Schwangerschaft

Verwendung von schwarzer Johannisbeere während des Stillens

Pin
Send
Share
Send
Send


Stillen ist eine wichtige Phase im Leben einer Mutter und eines Babys. Eine stillende Mutter sollte eine spezielle Diät einhalten, damit das Baby keinen allergischen Ausschlag hat. Zusätzlich sollte die Ernährung der Frau während der Stillzeit Nährstoffe enthalten, um das Kind mit Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Ist schwarze Johannisbeere gut zum Stillen? Wir werden heute darüber sprechen.

Im Sommer, in der Saison von Früchten und Beeren, müssen Sie diese gesunden Produkte verwenden, um Vitamine für den Winter zu gewinnen. Aber die Mutter sollte Früchte und Beeren sorgfältig in ihr Menü einbringen, da die Reaktion auf die neuen Produkte des Neugeborenen unterschiedlich sein kann. Dies bedeutet jedoch nicht, dass in der Stillzeit Sommerköstlichkeiten abgelehnt werden sollten. Angemessene Verwendung kommt nur dem Baby zugute.

Stillen Schwarze Johannisbeere ist nützlich, aber Sie müssen einige Regeln befolgen, um das Baby nicht zu schädigen.

Nützliche Eigenschaften der schwarzen Johannisbeere

Beeren der Schwarzen Johannisbeere sind nicht nur schmackhaft. Sie haben viele therapeutische und positive Eigenschaften für den menschlichen Körper.

Die Zusammensetzung der Schwarzen Johannisbeere ähnelt künstlichen Vitaminpräparaten. Sie steht an erster Stelle bei der Anzahl der Vitamine in der Zusammensetzung. Sie sind viel mehr als Zitrusfrüchte.

Beeren enthalten eine große Menge an Vitamin C. Vor allem in der Frucht ist sie während der Reifung konzentriert. Bei einer zweiwöchigen schwarzen Johannisbeere die höchste Konzentration an Vitamin C. Wenn Sie 40 Beeren pro Tag essen, wird Ihr Körper mit der täglichen Rate an Ascorbinsäure versorgt. Dies erhöht die Erkältungsresistenz. Schwarze Johannisbeere stärkt das Immunsystem. Dies ist sehr wichtig für eine junge Mutter. Sie wird gesund sein - mit dem Kind wird auch alles gut. Zusätzlich reduziert Vitamin C die schädlichen Wirkungen von Toxinen und beugt so der Entstehung bösartiger Tumore vor.

Die Beeren der Schwarzen Johannisbeere sind reich an Vitaminen der Gruppen A, B, E, P. Dank Vitamin A werden die Abwehrkräfte des Körpers mobilisiert. Vitamine der Gruppe B normalisieren die Energie- und Syntheseprozesse im Körper, tragen zur Produktion von Hormonen bei, senken den Cholesterinspiegel im Blut und helfen, Proteine ​​aufzunehmen. Vor allem aber halten sie den Körper in gutem Zustand. Dies ist sehr wichtig für Mama, denn schlaflose Nächte ermüden sie.

Schwarze Johannisbeerbeeren enthalten neben Vitaminen Phytonzide, Säuren, Pektin, Tannine und ätherische Öle.

Die Mineralien in den Beeren enthalten Natrium, Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen. Dank des Natrium-Säure-Basen-Gleichgewichts funktionieren die Nerven- und Muskelsysteme normal. Kalium hilft, den Druck zu normalisieren und einen Herzrhythmus herzustellen. Ein hoher Gehalt an Kalzium und Phosphor wirkt sich günstig auf die Gelenke aus. Eisen und Magnesium verhindern die Entwicklung einer Anämie.

In der Entwicklung des Kindes spielt die gestillte Schwarze Johannisbeere eine wichtige Rolle. Sein zerbrechlicher Körper wird zuverlässig geschützt. Die Immunität des Babys wird gestärkt und es wird weniger krank.

Schwarze Johannisbeere während des Stillens wirkt sich positiv auf die Muttermilch aus. Es verbessert seine Qualität und trägt zur Entwicklung bei. Das Kind wird gefüttert und ruhig sein.

Schädliche Eigenschaften der schwarzen Johannisbeere

Beeren der Schwarzen Johannisbeere enthalten zu viel Vitamin C. Produkte mit einem hohen Anteil an Ascorbinsäure gelten als allergen. Wenn Sie sie missbrauchen, leidet das Baby unter Diathese. Dies kann allergische Dermatitis verursachen. Wenn Sie jedoch Beeren in Maßen verwenden, wird das Baby nicht geschädigt.

Es sollte gesagt werden: Wenn Sie schwarze Johannisbeer-Beeren außerhalb der Saison kaufen, drohen sie, da sie eine große Menge Nitrate enthalten. Die Beeren profitieren, wenn sie trocken, groß und reif sind. Überwachsene schwarze Johannisbeere verliert ihre vorteilhaften Eigenschaften.

Gestillte Schwarze Johannisbeeren können schädlich sein, wenn Mutter an Thrombophlebitis leidet. Es erhöht die Blutgerinnung aufgrund von Vitamin K und Phenol in der Zusammensetzung. Außerdem sollte die Beere sorgfältig bei einer Mutter angewendet werden, die einen erhöhten Säuregehalt hat oder ein Magengeschwür hat. Wenn Sie diese Empfehlungen nicht befolgen, kann sich die Krankheit verschlimmern.

Schwarze Johannisbeere während der Stillzeit

Kann ich schwarze Johannisbeere während des Stillens nehmen? Beeren sind für Mutter und Kind während des Stillens sehr nützlich. Dank ihnen hat eine Frau immer genug Milch, weil Johannisbeeren die Laktation erhöhen. Mit der Verwendung von Beeren verringert sich das Risiko von Atemwegserkrankungen, da sie die Immunität erhöhen. Es ist eine natürliche Quelle für Vitamine und Mineralstoffe. Wenn Sie täglich ein paar Beeren essen, können Sie die gekauften Vitamine vergessen. Johannisbeeren sind reich an Eisen und Magnesium, so dass es hilft, sich von natürlichen und pathologischen Geburten zu erholen und das Hämoglobin zu erhöhen.

Wie können Sie feststellen, ob Ihr Baby allergisch gegen Schwarze Johannisbeerbeeren ist?

Kann ich schwarze Johannisbeere während des Stillens nehmen? Es ist bekannt, dass es sich um ein potenzielles Allergen handelt. Bevor die gesunden Beeren während der Stillzeit genossen werden, sollte die stillende Mutter prüfen, ob das Neugeborene auf sie reagiert. Wenn sie schwarze Johannisbeere in ihre Ernährung einführt, sollte Mutter nichts Neues essen, außer diesen Beeren. Auch Baby sollte keinen neuen Feed einführen. Zu Beginn sollte eine Mutter versuchen, morgens einige Beeren zu essen. Am nächsten Tag wird sich zeigen, ob die Beeren Allergien auslösen oder nicht. Bleibt die Haut des Kindes sauber, kann die Beere sicher genommen werden und nimmt allmählich zu. Wenn es einen Ausschlag gibt, Probleme mit der Verdauung, dann sollte dies sofort von der Ernährung stillender Mütter ausgeschlossen werden. Sie müssen warten, bis der Magen-Darm-Trakt des Babys stärker wird.

Wenn das Baby von Geburt an für Allergien anfällig ist, müssen Sie diese Beere sehr sorgfältig einführen. Nur wenn keine allergische Reaktion vorliegt, kann Mutter Johannisbeeren in einer geringen Menge essen.

In welcher Form kann Schwarze Johannisbeere verwendet werden?

Die größte Menge an Nährstoffen in frischen Johannisbeeren. Es ist besonders nützlich während der Reifung. Es konzentriert sich auf die maximale Zusammensetzung von Vitaminen und Mineralien. Eine Handvoll reifer Beeren liefert die tägliche Norm von Ascorbinsäure. Zur gleichen Zeit hat schwarze Johannisbeere eine kleine Menge an Kalorien. In 100 Gramm Beeren gibt es nur 45.

Überreife Beeren sind weniger nützlich. Wenn Sie schwarze Johannisbeeren für den Winter einfrieren, hat dies auch Vorteile. Es kann Tee, Kuchen, Hüttenkäse zugesetzt werden.
Schwarze Johannisbeermarmelade, Säfte, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke sind nicht weniger nützlich. Sie diversifizieren die Mutter der Essenspflege. Diese Produkte können jedoch nicht missbraucht werden. Sie enthalten Zucker, also sind sie mehr Kalorien und können der Figur schaden. Und Saccharose ist eine häufige Ursache für Diathese bei Säuglingen.

Schwarze Johannisbeermarmelade

Kann man schwarze Johannisbeere beim Stillen stauen? Normalerweise verursacht das Baby keine Allergien. Aber die Reaktion jedes Babys auf diese Süße kann unterschiedlich sein. Es ist möglich, dass es Diathese gibt. Es ist möglich, Marmelade aus schwarzen Johannisbeeren zu essen, aber nicht viel. Es enthält viel Zucker und kann im Magen Gärung verursachen. Daraus kann das Neugeborene Probleme mit dem Bauch haben. Marmelade ist ein kalorienreiches Produkt. Sie können nicht viel davon essen, sonst erscheinen zusätzliche Kilos. Bevor Sie diese Delikatesse einnehmen, ist es besser, sie aufzuwärmen, damit sich die Zuckerkristalle auflösen.

Schwarzer Johannisbeerkompott während der Stillzeit

Schwarze Johannisbeerkompott während des Stillens ist erlaubt. Es ist jedoch nicht von Vorteil, wenn viel Zucker vorhanden ist. Er wird das Kind verletzen. Selbst gemachte Kompotte sollten daher mit einer minimalen Zuckermenge zubereitet werden, damit keine Diathese auftritt. Nützlicher wäre Kompott, das nur gekocht und vom Herd genommen wird. Das spart mehr Vitamine.

Schwarze Johannisbeere Mors

Morse ist nicht nur ein leckeres Getränk, sondern auch gesund. Er stillt den Durst perfekt. Ist es möglich, schwarzen Johannisbeersaft zu trinken, wenn Sie stillen? Es ist nützlich, wenn Sie es zu Hause kochen und den Zusatz von Zucker nicht missbrauchen. Shop Berry Drinks enthalten Konservierungsmittel und Farbstoffe. Sie sind schädlich für Mutter und Kind. Industriegetränke sind Krümeln strengstens verboten. Morse sollte nur getrunken werden, wenn beim Neugeborenen keine allergische Reaktion vorliegt. Besser es am Morgen zu machen.

Produktvorteile

Schwarze Johannisbeere ist ein wertvolles Produkt. Man nimmt an, dass die Beere die Laktation positiv beeinflusst und die Zusammensetzung der Muttermilch verbessert. Seine Struktur konzentriert die nützlichsten Komponenten:

  • Es hat einen hohen Vitamin-C-Anteil, Johannisbeere hat eine führende Position hinter den Hüften und Paprika und hinterlässt Zitrusfrüchte. Seine Konzentration in 100 g macht 200 mg, für die tägliche Einnahme reicht es aus, nur 40 Beeren zu essen.
  • Vitamin A ist wichtig für das Sehen, ist verantwortlich für die Integrität der Zellstruktur der Haut und der Schleimhäute, ist an der Kollagenproduktion beteiligt, neutralisiert freie Radikale.
  • Vitamine der Gruppe B bieten eine ununterbrochene Arbeit des Nervensystems, treten in den Prozessen der Blutbildung, den Funktionen des Gehirns, der Regulierung des Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsels im Körper auf.
  • Auch in den Beeren gibt es Flavonoide, Carotinoide, Vitamine K, D, E.
  • Johannisbeere ist reich an Mikroelementen und enthält seltene Substanzen - Molybdän, Kobalt und Bor.
  • Sie enthalten Früchte und viel Kalium, was sich positiv auf den Zustand der Muskeln des Herzens und des Skeletts auswirkt. Es ist notwendig, den Wasser- und Säurehaushalt des Körpers zu erhalten.
  • In der Johannisbeere sind so wichtige Elemente wie Eisen, Kupfer, Phosphor, Kalzium, Schwefel, Zink, Fluor und Natrium.

Die reichhaltige Zusammensetzung macht das Produkt während der Stillzeit zu einer wertvollen Nahrung und bietet seine günstigen Eigenschaften.

  • verbessert das Wohlbefinden
  • gibt fröhlichkeit und gute stimmung
  • stärkt das Immunsystem
  • hilft, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen
  • stellt das Herz wieder her
  • reinigt den Körper
  • Oncoprotector-Effekt schützt vor Krebs,
  • erhält die kognitiven Funktionen des Gehirns.

Die Fähigkeit der Beeren, sich nach Stress und Operationen zu erholen, ist für Frauen wichtig, die einen Kaiserschnitt erlebt haben.

Nutzungsbedingungen

Aber ist es möglich, eine Johannisbeere zu füttern, weil das Produkt potenziellen Allergenen angehört und eine negative Reaktion beim Baby verursachen kann?

Aufgrund einer erheblichen Menge an Vitamin C, ätherischen Ölen, Rutin, Carotinoiden und Säuren können Johannisbeeren eine Immunreaktion bei Kindern auf die Verwendung reifer Früchte durch die Mutter auslösen. Deshalb Die ersten 3 Lebensmonate sollten nicht in die Ernährung von Beeren eingehen. Der Körper des Babys passt sich immer noch nur an die Außenwelt an, daher ist es unmöglich, das schwache Immunsystem des Babys zu provozieren. Während dieser Zeit sollte sich die stillende Mutter nur auf neutrale Lebensmittel konzentrieren.

Wenn das Kind 3 Monate alt ist, wird es stark genug, vorausgesetzt, dass die Krümel keine Diathese haben, kann die Mutter zum ersten Mal Johannisbeeren probieren:

  • Versuchen Sie, Johannisbeeren mit einer kleinen Portion zu beginnen, mit nur wenigen Beeren. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, keine neuen Lebensmittel und Allergene in die Ernährung aufzunehmen.
  • Treten am Körper des Kindes rote Flecken, Flecken oder nur Angstzustände oder Schlafstörungen auf, muss mit dem Trinken aufgehört werden.
  • Andernfalls entwickelt sich eine Allergie nicht nur auf Johannisbeeren, sondern auch auf Produkten ähnlicher Zusammensetzung. Vielleicht ist der Organismus des Babys in einem Monat fertig und reagiert ruhiger auf die Beeren.
  • Wenn alles normal ist, wird der Anteil allmählich erhöht und der Zustand des Kindes beobachtet, da Allergiesymptome nicht immer sofort auftreten, sondern eine ausreichende Konzentration von Antikörpern im Körper vorhanden ist.

Daher profitiert jedes Essen von einem moderaten Konsum Stillende Mütter sollten pro Tag nicht mehr als 50-70 Stück frische Beeren essen. Natürlich möchte ich während der Saison jeden Tag die duftenden Früchte genießen, und das ist erlaubt. Aber es ist vorzuziehen, eine Pause für den Tag einzulegen. Wir dürfen die hygienischen Anforderungen nicht vergessen: Vor dem Gebrauch wird die Johannisbeere gut unter fließendem Wasser gewaschen und mit kochendem Wasser übergossen.

Wie zu verwenden

Damit die Beeren den größtmöglichen Nutzen bringen, muss ihre Verwendung richtig sein:

  • Es ist notwendig, Johannisbeeren frisch zu essen, nur in solchen Beeren ist die maximale Menge an wertvollen Bestandteilen konzentriert. Lebensmittel können beispielsweise in Hüttenkäse, Haferbrei oder Joghurt hinzugefügt werden. Nicht schlecht kombiniert mit Diätkost: Müsli, Kornbrot und Kleie.
  • Um sich für den Winter mit einem schmackhaften Produkt zu versorgen, dürfen sie einfrieren. Die Früchte werden in Plastiktüten gelegt, versiegelt und unter dem Einfluss niedriger Temperaturen schnell eingefroren. Somit werden die Vitamine in einer minimalen Menge zerstört.
  • Während der Wärmebehandlung gehen die meisten Nährstoffe verloren, aber die allergenen Eigenschaften verschwinden teilweise. Denken Sie bei den Beeren, die mit Kissel und Kompott zubereitet werden, daran, dass eine große Portion Zucker dem Baby schaden kann, so dass der Süßstoff minimal verwendet wird.
  • Einige Leute mögen zuckerfreies Kompott, es stillt den Durst perfekt und schmeckt auch gut.
  • Um die wertvollen Qualitäten der Beeren zu erhalten, ist es besser, die frischen Früchte leicht zu kneten und einfach mit kochendem Wasser zu kochen, da sie den geringsten Temperatureinfluss haben. Einige Allergene gehen ebenfalls verloren. Trinken Sie Zeit, um darauf zu bestehen, dann können Sie es trinken.

Bei Marmelade und Marmelade kann diese Delikatesse nicht mit einem frischen Produkt verglichen werden. Es ist eine große Menge Zucker darin, er hat längere Zeit hohen Temperaturen ausgesetzt, so dass seine Vorteile zweifelhaft sind, aber es kann erheblichen Schaden verursachen: Verdauungsstörungen oder Diathese bei Säuglingen verursachen.

Johannisbeerblätter haben auch nützliche Eigenschaften. Beim Aufbrühen fällt ein überraschend duftendes und wohlschmeckendes Getränk aus, das das Immunsystem stärkt, die Töne stärkt und die Blutzusammensetzung verbessert. Eine Infusion, die auf einem Johannisbeerblatt basiert, kann auch bei Gastritis getrunken werden, so dass 2-3 Blätter in der Teekanne dem gewöhnlichen Tee einen einzigartigen Geschmack und Geruch verleihen und der Mutter Momente der Freude und gute Laune geben.

Gegenanzeigen

Zweifellos ist schwarze Johannisbeere während des Stillens von unschätzbarem Wert, aber manchmal können die Beeren den Körper schädigen, sogar einen Erwachsenen. Daher sollte die Frau in einigen Fällen die frischen Beeren aufgeben. In welchen Fällen wird das Produkt nicht zur Verwendung empfohlen:

  • Bei Johannisbeeren ist eine hohe Konzentration an Säuren, also bei Menschen mit hohem Säuregehalt des Magensaftes und einem Geschwür im Verdauungstrakt, kontraindiziert.
  • Aus diesem Grund werden sie bei Hepatitis von der Ernährung ausgeschlossen.
  • In Beeren enthaltenes Vitamin K verdickt das Blut. Bei einer Thrombophlebitis ist die Tendenz zur Beeinträchtigung der Thrombogenese in großen Mengen unerwünscht.
  • Wenn das Baby während der Stillzeit an Diathese leidet, schließt Mami Johannisbeeren aus ihrer Ernährung aus.

Wissenswertes das Johannisbeerreifungszeit - Im Juli, wenn der Laden die Beere viel früher verkauft, bedeutet dies, dass sie unter Verwendung von Nitraten angebaut wurde. Daher können diese Früchte während der Stillzeit dem Kind schaden.

Stillen ist eine verantwortungsvolle Zeit, in dieser Phase wird die Immunität des Babys gelegt, und die Mutter ist für die zukünftige Gesundheit ihres Babys verantwortlich. Wenn sie ihr Essen ernst nimmt, Produkte fachkundig auswählt und korrekt in ihre Ernährung einführt, wird dies ein wichtiger Schritt für die Entwicklung eines gesunden Kinderkörpers sein.

Denken Sie an die möglichen Allergien!

Viele Leute wissen, dass der Verzehr von Beeren eine allergische Reaktion des Körpers auslösen kann. In größerem Umfang trifft diese Aussage auf Beeren zu, die eine dunkle oder helle Farbe haben. Es sollte verstanden werden, dass dies nicht bei jedem Menschen und nicht in allen Fällen passieren kann. In der Liste der Allergene unter den Beeren ganz oben stehen Himbeeren und Erdbeeren.

Aber was ist der Grund für die Entwicklung einer allergischen Reaktion? In einfachen Worten, der Körper widersteht fremden und unbekannten Substanzen, indem er eine Vielzahl von Verbindungen und Substanzen als Barriere gegen eine Beschädigung der Barriere verwendet. Das berühmteste unter ihnen und das wirksamste ist Histamin. Wenn eine Person mit etwas eintritt, das Allergien auslöst, wird das Allergen sehr schnell erkannt, was zu einem erfolgreicheren Kampf gegen diese Substanz führt.

Derzeit gibt es eine Vielzahl von Chemikalien, Haushaltswaren und Substanzen, die bei vielen Menschen eine akute allergische Reaktion hervorrufen. Allergien können an mehreren Symptomen erkannt werden, darunter: Hautausschlag, Tränenfluss, Atemnot und laufende Nase.

Das Erkennen, welches Allergen in einem bestimmten Fall eine Reaktion auslöst, ist ziemlich schwierig. Es ist nicht weniger schwierig, eine Person vollständig mit ihm zu befreien und die richtige Therapie zu verschreiben. Поэтому тем женщинам, у которых есть ребенок на грудном кормлении, необходимо быть крайне осторожными и помнить, что любые продукты в их рационе, с которыми они раньше не сталкивались, необходимо употреблять в пищу с перерывами и маленькими порциями.Dies ist nur erforderlich, um festzustellen, wie der Säugling auf Nahrung reagiert.

Dieser Artikel beschreibt die schwarzen Johannisbeeren und wie man sie beim Stillen richtig einsetzt, weil es nicht einfach ist, jemanden zu finden, der diese erstaunlich leckere Beere nicht mag.

Nützliche Eigenschaften der schwarzen Johannisbeere für stillende Mütter

Diese Beere hat eine Reihe wichtiger und bedeutender Eigenschaften für den weiblichen Körper.

  1. Zuallererst stärkt die Johannisbeere das menschliche Immunsystem durch den hohen Gehalt an Ascorbinsäure in der Beere.
  2. Es ist auch nützlich, während der Rehabilitation nach chirurgischen Eingriffen einzunehmen.
  3. Das Essen von Johannisbeeren in Lebensmitteln führt nach einer respiratorischen Virusinfektion oder einer Erkältung zu Lebhaftigkeit und Vitalitätsschub. Schwarze Johannisbeere wird oft als Diaphoretikum verwendet - sie ist nützlich bei Erkältungen oder hoher Körpertemperatur.
  4. Darüber hinaus haben die Beeren eine natürliche antioxidative Wirkung, die für das reibungslose Funktionieren der Körpersysteme enorm wichtig ist. Als Teil der Johannisbeerbeeren gibt es eine Reihe solcher Spurenelemente, die eine Person vorteilhaft beeinflussen - zum Beispiel Eisen, das Menschen mit Anämie hilft, indem es das Blutvolumen einer Verbindung wie Hämoglobin erhöht.

Beachten Sie! Schwarze Johannisbeerbeeren haben einen hohen Zuckergehalt. Daher wird empfohlen, dass Menschen mit zu großer Körpermasse nicht zu viele Beeren als Nahrung zu sich nehmen.

Ansonsten enthält die Schwarze Johannisbeere fast die gesamte Palette an Vitaminen, die für den Menschen notwendig sind: von A und E bis zu den B- und K-Vitaminen. Zusätzlich zu Eisen, das oben erwähnt wurde, enthalten die Beeren Blei, Kalium, Magnesium, Kupfer usw. weiter.

Damit der Körper täglich Ascorbinsäure erhält, reicht es aus, etwa 14 Gramm Beeren zu sich zu nehmen. Das einzige, was Sie beachten sollten, ist die Frische und Reife der gekauften schwarzen Johannisbeere. Der Kauf lohnt sich in der Saison - Ende Juni und Juli.

Wird diese Empfehlung nicht befolgt, besteht eine hohe Vergiftungswahrscheinlichkeit, da die Beeren während dieser Zeit zu hohe Nitratkonzentrationen enthalten. Beeren sind nur nützlich, wenn sie reif, trocken und grob sind. Wenn die Schwarze Johannisbeere überreif ist, verschwinden allmählich alle ihre nützlichen Eigenschaften.

Das Einfrieren hat fast keine negativen Auswirkungen auf die Eigenschaften und den Gehalt an Vitamin C in den Beeren. Sie müssen nur die richtigen Voraussetzungen dafür schaffen, schwarze Johannisbeeren im Frost zu halten - Sie können kleine Taschen mit einem Verschluss oder dicht schließenden Gläsern verwenden.

Hinweis! Zusätzlich zu den Beeren können Sie aus den Johannisbeerblättern ein Sud oder Teegetränk machen. In diesem Fall ist der Gehalt an essentiellen Elementen und Vitaminen im Vergleich zu Beeren nicht weniger reichhaltig.

Was ist die Gefahr des Stillens mit schwarzer Johannisbeere?

Beim Verzehr von schwarzer Johannisbeere ist besondere Vorsicht geboten - oder sogar ganz vorübergehend aufgegeben, bis das Kind vier Monate alt ist. Dies liegt an der Tatsache, dass der Körper des Kindes durch eine ausreichende Schwäche und Anfälligkeit für die äußere Umgebung gekennzeichnet ist, was zu einer negativen oder sogar akuten Reaktion auf fremde und fremde Speisen führen kann. Darüber hinaus sind die Beeren der Schwarzen Johannisbeere, die aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin C eine sehr starke Wirkung haben. Mit der Zeit nimmt das Risiko einer Reaktion ab, wenn das Kind älter wird.

Auch das Essen von schwarzer Johannisbeere kann der Mutter schaden, wenn sie eine Thrombophlebitis hat. Aufgrund des in den Beeren enthaltenen Vitamins K sowie einer bestimmten Menge Phenol erhöht die Johannisbeere die Blutgerinnung. Dasselbe kann über gastrointestinale Geschwüre oder einen erhöhten Säuregehalt des Magens gesagt werden. Die Verwendung von Beeren bei solchen Krankheiten kann zu einer Verschlimmerung führen.

Wie tritt man in die Diät ein?

Bei der Verwendung von Schwarzer Johannisbeere wird empfohlen, mit sehr kleinen Dosen zu beginnen. Sie können 3-4 Beeren probieren und einen Tag später das Kind beobachten. Wenn sich das Verhalten und die Gesundheit des Babys nicht negativ verändert, keine Hautausschläge, der Stuhl normal ist, können Sie diesen Beeren nach einem Tag noch etwas hinzufügen. Im Laufe der Zeit kann die Anzahl der Beeren pro Tag auf 40 Stück pro Tag erhöht werden. Dies reicht aus, um den mütterlichen Organismus und die Gesundheit des Kindes positiv zu beeinflussen.

Aber selbst in Situationen, in denen selbst kaum wahrnehmbare Hautausschläge bemerkt werden, ist es nicht ratsam, die Verwendung dieser Beere sofort zu verbieten. Wenn ein Kind reift, erlangt sein Körper Stabilität und eine geringere Empfindlichkeit verschiedener Substanzen, die Allergien auslösen. Und das bedeutet, dass Sie sich nach einer Weile immer noch mit einer köstlichen schwarzen Johannisbeere verwöhnen können.

Interessanterweise hat die Natur dem Menschen freundlicherweise eine Reihe von Hilfsstoffen und sehr wichtigen Substanzen zur Verfügung gestellt, die einen ruhigeren, leichteren und weicheren Fluss von Körperreaktionen auf das Allergen ermöglichen. Sie stärken die Immunität von Mutter und Kind. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass solche Arzneimittel verwendet werden, wenn eine Allergietherapie durchgeführt oder deren Entwicklung verhindert werden muss. Mama kann mit Hagebutten ein Teegetränk machen. Diese Beere hat eine Reihe sehr nützlicher Eigenschaften, die Ihrem Baby helfen, unangenehme Allergien schnell zu überwinden. Vor allem aber - um dem Baby die Möglichkeit zu nehmen, mit dem Allergen in Kontakt zu treten. Mit anderen Worten, es wird nicht empfohlen, schwarze Johannisbeerbeeren zu essen, bis die Symptome vollständig verschwunden sind.

Wir empfehlen Ihnen, sorgfältig Lebensmittel in Ihrer Ernährung auszuwählen, wenn Sie Ihr Baby mit Muttermilch füttern. Dazu gehören nicht nur Beeren der schwarzen Johannisbeere, sondern auch andere Lebensmittel. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Produkten gelten, die möglicherweise allergene Eigenschaften haben. Zunächst ist es wichtig, das Wohlbefinden und die körperliche Verfassung Ihres Kindes an erster Stelle zu setzen.

Kann oder nicht?

Schwarze Johannisbeere während der Stillzeit ist erlaubt, jedoch nur in begrenzten Mengen, da diese Beere große Mengen an Vitamin C enthält und sich auf Allergene bezieht. Wenn die Mutter Beeren isst, besteht die Möglichkeit, dass das Kind einen Ausschlag am Körper bekommt. Eine solche Verletzung wird jedoch nicht immer beobachtet. Das Auftreten einer negativen Reaktion in einem kleinen Organismus kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden:

  1. Die Menge an gegessenem Essen.
  2. Die Qualität der Beeren.
  3. Individuelle Reaktion des Körpers des Kindes.

Die ersten Portionen sollten nicht mehr als 5 Beeren pro Tag sein. Wenn ein Baby nach der Einnahme von Johannisbeere keine Reaktion hat, kann die Menge auf 100 g pro Tag erhöht werden - der tägliche Bedarf des Körpers an Vitamin C. Mein ganzes Leben lang muss ich nur die Experimente verschieben, dann alles wiederholen und die Reaktion verfolgen.

Schwarze Johannisbeere - Allergen oder nicht? Aus den obigen Ausführungen können wir schließen, dass diese Beere nur in großen Mengen ein Allergen für ein Kind ist. Mit einer richtig ausgewählten Diät und Portionen können Sie eine negative Reaktion vollständig vermeiden.

Vitaminzusammensetzung

Schwarze Johannisbeere gilt als nützliche und nahrhafte Beere, die das ganze Jahr über konsumiert werden kann, um eine normale Menge an Spurenelementen im Körper zu erhalten. Vitaminzusammensetzung:

  1. Enthält eine beträchtliche Menge an Vitamin C. Es nimmt einen ehrenvollen 4. Platz ein. Um alle Vorteile der Verwendung von Beeren zu nutzen, empfiehlt es sich, in nicht überreifer Form zu essen.
  2. Die Zusammensetzung enthält auch andere Vitamine: E, PP, Gruppen B, K, Pektin.
  3. Enthält eine beträchtliche Menge Kalium und Eisen sowie andere Mineralien und Nährstoffe.

Aufgrund der Tatsache, dass die Zusammensetzung dieser Beere so reichhaltig ist, ist die Schwarze Johannisbeere während des Stillens nicht nur nützlich, sondern auch zur Stärkung des Immunsystems, kleiner Kapillaren, und sie kann auch die Blutbildung anregen. Es wird empfohlen, als Mittel gegen Sklerose und Antioxidantien zu verwenden. Es wird jedoch empfohlen, vor der Verwendung einen Spezialisten zu konsultieren, um verschiedene negative Reaktionen des Körpers des Kindes zu vermeiden.

Beerenvorteile

Die Verwendung von Johannisbeere ist nicht nur in der Vitaminzusammensetzung, sondern auch in anderen Eigenschaften. Es hilft, den Körper vor Erkältungen zu schützen, besonders in der Herbst-Winter-Periode. Das dazu gehörende Carotin verbessert und erhält die Funktion des Nervensystems, stimuliert die Regenerationsprozesse im Körper, was für Frauen, die während der Geburt Unterbrechungen oder Schnittwunden hatten, sehr wichtig ist. Es verbessert auch signifikant den Zustand von Haut und Haaren, stärkt die Nagelplatte, was nach der Schwangerschaft wichtig ist.

In Johannisbeeren enthaltenes Rutin normalisiert das Herz-Kreislauf-System, erhöht die Elastizität der Blutgefäße, senkt den Blutdruck und stimuliert die Funktion der Nebennieren. Reduziert allergische Reaktionen. Phytoncide können die Entwicklung und Reproduktion von Krankheitserregern unterdrücken und das Immunsystem erheblich stärken. Außerdem reinigt diese Beere gut den Darm von Toxinen, wirkt abführend und hilft so, Übergewicht nach der Geburt zu überwinden. Das Stillen von schwarzen Johannisbeeren kann den Geschmack von Milch verbessern und die Produktion steigern.

Was schaden den Beeren?

Die Johannisbeere ist ein hoher Gehalt an Vitamin C und wirkt somit als Produkt - auch für viele Erwachsene ein Allergen. Dies gilt insbesondere für Patienten mit Überempfindlichkeit des Körpers. Es sollte jedoch verstanden werden, dass die moderate Verwendung von schwarzer Johannisbeere während des Stillens ziemlich sicher ist. Die Hauptsache ist, den Ernährungsprozess in dieser Zeit mit erhöhter Verantwortung und Aufmerksamkeit für die Reaktionen eines kleinen Organismus zu betrachten.

Wenn die Mutter den Ausschlag am Körper des Babys ignoriert, nachdem sie diese verstärkte Beere verbraucht hat, kann dies zu einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands des Babys führen. In einer solchen Situation ist es unmöglich, auf kompetente Beratung und Behandlung zu verzichten. Aus dem Vorstehenden kann geschlossen werden, dass der Nutzen und der Schaden der schwarzen Johannisbeere ausgeprägt sind.

Es muss auch daran erinnert werden, dass sie auch eine stillende Mutter schädigen kann, insbesondere eine, die unter erhöhter Blutgerinnung, Säuregehalt, Magengeschwüren und Thrombophlebitis leidet.

Wie wirkt die Allergie des Kindes gegen Schwarze Johannisbeere?

Wenn Sie während der Stillzeit den Ernährungsempfehlungen nicht folgen, kann das Kind allergisch auf Schwarze Johannisbeeren reagieren. Die Vorteile und Nachteile dieser Beere sind offensichtlich, aber Sie sollten sich immer noch die verschiedenen Hautausschläge und andere Veränderungen anschauen, die sich in den folgenden Symptomen äußern können:

  1. Juckreiz und Rötung der Haut.
  2. Störungen im Zusammenhang mit der Verdauung.
  3. Kruste auf den Wangen.
  4. Schlafstörung
  5. Angst

Wenn die oben genannten Symptome nach dem Verzehr von Johannisbeeren festgestellt wurden, wird empfohlen, diese Beere von der Diät auszuschließen. Das Ignorieren dieses Hinweises kann das Kind schädigen und Allergien gegen andere Produkte mit ähnlicher Zusammensetzung hervorrufen.

Die Tatsache, dass die Symptome nicht sofort auftreten, muss berücksichtigt werden. Daher müssen Sie die Diät kontrollieren und richtig essen. Neue Produkte schrittweise und in kleinen Portionen einführen. Bei offensichtlichen Veränderungen, die bei einem Kind auftreten, sollten Sie sofort einen Kinderarzt oder einen Dermatologen kontaktieren.

Wann ist es besser, Johannisbeeren während der Stillzeit zu essen?

Während der Stillzeit muss jede Mutter ihre Diät richtig gestalten, um nur ernährungsphysiologische Vorteile zu erhalten, da die Gesundheit und der allgemeine Zustand ihres Babys davon abhängen.

Wann ist es am besten, während des Stillens schwarze Johannisbeeren zu essen? Es muss daran erinnert werden, dass es in den ersten vier Monaten nach der Geburt eines Kindes empfohlen wird, sich an eine Diät zu halten und auf Beeren und Früchte zu verzichten, insbesondere diejenigen, die zur Gruppe der Allergene gehören. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der kleine Organismus noch schwach ist und sich nicht an die ihn umgebende Welt angepasst hat.

Schwarze Johannisbeerkompott während des Stillens

Für die Zubereitung dieses Getränks ist es wünschenswert, frische oder gefrorene Beeren zu verwenden. Kompott können Sie Zucker, aber Sie sollten es nicht übertreiben, da es den Blutzuckerspiegel erhöhen kann. Während der Stillzeit wird empfohlen, nur die besten Produkte zu verwenden.

Zum Kochen benötigen Sie ein Glas Beeren, gründlich unter fließendem Wasser gewaschen, zwei Liter kochendes Wasser. Für Süßigkeiten können Sie 1-2 Esslöffel Zucker hinzufügen. Kochkompott wird nicht länger als 5 Minuten empfohlen, wodurch alle vorteilhaften Eigenschaften der Beeren erhalten bleiben.

Es wird auch empfohlen, schwarzen Johannisbeersaft zu trinken, wenn man stillt. Dies ist zwar viel nützlicher, aber gesättigter. Es wird helfen, Ihren Durst zu löschen. Zum Kochen ist es besser, nur reife Beeren zu verwenden. Johannisbeeren können sich im Sommer einlagern, einfrieren oder in Dosen einfüllen.

Kann ich während der Fütterung Johannisbeeren essen?

Ja kannst du. Es gibt jedoch einige Nuancen. Aufgrund seines hohen Vitamin-C-Gehalts gehört es zu potenziellen allergenen Beeren. Das heißt, es besteht die Möglichkeit, dass, nachdem eine stillende Mutter sie gegessen hat, das Baby besprüht werden kann. Das heißt aber nicht, dass sich Allergien definitiv bemerkbar machen. Das Risiko allergischer Reaktionen beeinflusst:

  • die Menge, die von Mama gegessen wurde
  • individuelle Reaktion des Körpers des Kindes.

Daher ist schwarze Johannisbeere während des Stillens erlaubt, aber wie bei anderen Produkten, Allergenen, ist Vorsicht geboten. Versuchen Sie nicht, an einem Tag, an dem Sie Johannisbeeren essen, andere neue Lebensmittel zu probieren, so dass das Baby bei einem Hautausschlag sehr klar ist, wer „schuldig“ ist.

Die ersten Portionen sollten minimal sein, 5-6 Beeren pro Tag. Wenn Sie keine Konsequenzen haben, können Sie den Verbrauch von Beeren auf ein halbes Glas pro Tag steigern - einfach zu viel, um die tägliche Vitamin-C-Rate zu decken.

Wenn die Krümel Ausschläge waren, machen Sie sich keine Sorgen. Das bedeutet nicht, dass er nicht sein ganzes Leben lang Johannisbeeren essen kann. Gerade jetzt ist sein Körper nicht bereit, solche Beeren zu erhalten. Aber nach einigen Monaten können Sie das Johannisbeer-Experiment erneut wiederholen.

Johannisbeere ist anders: schwarz, weiß, rot.

Wie Sie wissen, gibt es drei Farben von Johannisbeeren. Gibt es da Unterschiede? Ja, aber sie sind unbedeutend. Der größte Unterschied besteht im Eisengehalt. Schwarze und rote Beeren haben mehr Eisen als Weiß. Es stellt sich heraus, dass wenn die Mutter Probleme mit der Blutgerinnung hat, es besser ist, weiße Beere zu verwenden.

Weiße und rote Johannisbeeren haben nicht so viel Ascorbinsäure wie schwarze Johannisbeeren, aber sie sind reich an Biotin und Folsäure und enthalten viel Jod. Es empfiehlt sich daher, Beeren in allen Farben zu verwenden.

Blattwert

Johannisbeerblätter, sowohl frisch als auch getrocknet, haben auch heilende Eigenschaften. Sie werden als Diuretikum und Tonikum zur Steigerung des Appetits bei rheumatischen und katarrhalischen Erkrankungen eingesetzt. Sie sind oft Teil der Vitamingebühren. Die heilenden Eigenschaften sind auf das Vorhandensein von ätherischen Ölen zurückzuführen, die antiseptische, entzündungshemmende und harntreibende Wirkungen haben.

Sehr nützlicher Tee aus den Blättern der Johannisbeere. Zerdrücken Sie dazu 2 Esslöffel Blätter und gießen Sie 2 Tassen kochendes Wasser darüber. Brühe besteht 20 Minuten, danach kann getrunken werden. Es ist nützlich für die Mutter, Himbeerblätter und Johannisbeerzweige zu einem solchen Tee hinzuzufügen.

Johannisbeere für Kinder

Es ist bekannt, dass in 6 Beeren Johannisbeeren mehr Ascorbinsäure als in Zitrone enthalten. Kinder bis zu einem Jahr sowie Erwachsene müssen ihre Immunität stärken, daher ist diese Delikatesse nützlich.

Die Zugabe von Beeren zum Köder wird für 8-10 Monate empfohlen. Wir beginnen wieder mit einer kleinen Portion (es genügt einem Kind, 1-2 Beeren zu probieren) und betrachten die Reaktion des Babys. Wenn es keine Allergie gibt, können Sie mehr geben. Joghurt und Auflaufformen für Kinder werden mit Johannisbeeren versetzt.

Optionen zur Verwendung

Johannisbeeren werden roh gegessen, zu Kompott, Fruchtgetränken, Gebäck, Marmeladen und Konfitüren hinzugefügt, Beeren werden für den Winter eingefroren. Wenn Sie sich für die erste Option entscheiden, sollte die stillende Mutter einfache Regeln beachten:

  • Frische Johannisbeeren für 2-3 Monate des Lebens des Babys in die Diät, im ersten Monat ist es erlaubt, Kompott zu trinken.
  • Beeren sollten reif sein, aber nicht überreif sein, keine Risse, Plaque oder Fäule haben.
  • Beeren, die auf ihrem eigenen Standort angebaut werden, müssen gründlich unter fließendem Wasser mit einem Sieb gewaschen werden. Wenn Korinthen auf dem Markt gekauft werden und der Verdacht besteht, dass sie verarbeitet wurden, wird empfohlen, sie vor der Verwendung 20 Minuten lang einzuweichen.
  • Alle allergenen Produkte während des Stillens werden in der ersten Hälfte des Tages, vorzugsweise am Morgen, konsumiert.

Johannisbeerkompott:
Zwei Handvoll Beeren werden unter fließendem Wasser gewaschen, 2 Liter kochendes Wasser eingegossen, zum Kochen gebracht, 2 Esslöffel Zucker hinzugefügt und 5 Minuten lang gekocht, dann die Pfanne von der Hitze nehmen und infundiert.

Daher ist Johannisbeere eine nützliche Beere, die unbedingt in die Ernährung einer stillenden Frau aufgenommen werden muss, wenn sie oder ihr Baby nicht allergisch ist. Im Sommer Vitamine auf natürliche Weise auffüllen. Und warum nicht diese Beeren für den Winter einkaufen, nachdem Sie sie eingefroren haben.

Chemische Zusammensetzung und Vorteile des Essens von Früchten für Mutter und Kind

Кусты черной смородины несут в себе огромную пользу, начиная с ароматных ягод и заканчивая зелеными листочками. Исследования ученых показали, что употребление продукта оказывает следующее благотворное воздействие на организм молодой мамы:

  • Stärkung der Immunität
  • die Widerstandskraft des Körpers gegen Viren und Erkältungen erhöhen,
  • schnellere Genesung nach der Operation (im Kaiserschnitt),
  • Entfernung von Toxinen und Toxinen, Normalisierung der Verdauung,
  • Beseitigung von Symptomen von Übelkeit und Schwindel.

Es ist wichtig! Schwarze Johannisbeere bezieht sich auf Produkte, die die Laktation, die Menge und die Qualität der Muttermilch verbessern können.

Die positive Wirkung von Beeren auf den Körper aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung. Die Früchte haben einen enormen Gehalt an Vitamin C, ein Vielfaches der Menge an Zitrusfrüchten und eine Infusion von Hagebutten.

Zu den Beeren der schwarzen Johannisbeere gehören neben Vitaminen auch seltene Spurenelemente:

Johannisbeere ist ein allgemeiner Strauch, der in allen Klimaregionen gut wächst. Seine Früchte vereinen hohen Nährwert und Verfügbarkeit und sind gleichzeitig perfekt wärmebehandelt.

Mögliche negative Folgen

Auf dieselbe Weise wie durch die Muttermilch gelangen nützliche Substanzen in den kleinen, zerbrechlichen Körper des Babys, was möglicherweise nicht unbedingt erforderlich ist. Johannisbeerbeeren gelten als potentielle Allergene, da sie eine große Menge Vitamin C und jene pflanzlichen Bestandteile (ätherische und pflanzliche Öle, Speisesäuren, Flavonoide, Rutin, Carotin usw.) enthalten, die in Krümeln folgende Reaktion hervorrufen können:

  • Hautausschlag und kleine juckende Rötung,
  • Verdauungsstörung
  • böse Kruste auf den Wangen,
  • Besorgnis oder Schlafstörung.

Wenn solche Symptome auftreten, sollte die Beere für mindestens einen Monat von der Diät ausgeschlossen werden, andernfalls löst der Körper des Babys einen Mechanismus zur Produktion von Antikörpern aus, der zur Entwicklung von Allergien nicht nur für diese Art von Produkt, sondern auch für eine ähnliche Zusammensetzung führt.

Symptome von Intoleranz treten möglicherweise nicht sofort auf, daher müssen Sie Ihre Ernährung ständig überwachen und Ihre Ernährung anpassen.

Darüber hinaus raten Ärzte mit besonderer Vorsicht dazu, schwarze Johannisbeeren mit hoher Blutgerinnungsrate, hohem Säuregehalt und Magenerkrankungen (Ulkus, Gastritis) zu essen. Diese Bedingungen werden nicht an das Baby weitergegeben, aber es bringt der jungen Mutter viel Unannehmlichkeiten.

Verbrauchsraten

Es ist bekannt, dass die Vorteile des Produkts in moderater Anwendung liegen. Ungefähre Berechnungen zeigen, dass die tägliche Vitamin C-Rate vollständig von 50 frischen Beeren oder Früchten, die sofort tiefgefroren wurden, abgedeckt wird. Kinderärzte raten grundsätzlich nicht davon ab, Johannisbeeren zu essen, wenn das Baby weniger als 3 Monate alt ist, da der Körper der Krümel immer noch schwach ist.

Um herauszufinden, ob ein Kind eine Allergie an der Beere hat, muss sich die Mutter am ersten Tag der Einführung des Produkts in der Ernährung auf wenige Früchte beschränken - dies reicht aus, um die Reaktion des Babys auf das neue Produkt aufzuzeigen.

Die Verbrauchsrate beträgt 50-75 g pro Tag. Jeden Tag gibt es ein Produkt, das nicht verboten ist, aber die Verwendung von Beeren durch die Mutter jeden zweiten Tag ist für den Körper eines Kindes vorzuziehen. Vor dem Verzehr sollten die Früchte gründlich mit Wasser gespült und mit kochendem Wasser übergossen werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass frische (gefrorene) Beeren und Johannisbeermarmelade keine austauschbaren Dinge sind! Es gibt selbst gemachte Marmelade, wenn das Stillen unmöglich ist.

Die Gesundheit des Babys hängt vollständig von der Mutter ab, von ihrem Bewusstsein und ihrem Respekt vor sich selbst und ihrem Baby. Das kompetente Menü und die ständige Kontrolle der konsumierten Produkte ist ein wichtiger Schritt für die harmonische Entwicklung des Kindes in der Stillphase.

Funktionen der Verwendung

Unterlassen Sie es in den ersten drei Lebensmonaten des Babys, Johannisbeeren zu essen. Der Körper des Kindes ist immer noch ziemlich schwach und kann auf Reizstoffe stark reagieren, so dass sich in dieser Zeit eher neutrale Nahrung eignet.

Wenn das Kind das Alter von 3 Monaten erreicht hat und etwas stärker wird, versuchen Sie, diese Beeren sorgfältig in Ihre Ernährung einzubeziehen. Beginnen Sie mit 4-5 Teilen pro Tag, fügen Sie sie zu bekannten Lebensmitteln hinzu und beobachten Sie die Reaktion des Babys. Wenn sich der Zustand des Kindes nicht innerhalb eines Tages ändert (keine Hautausschläge oder Verdauungsstörungen), können Sie das Produkt schrittweise in das Tagesmenü aufnehmen.

Wenn eine allergische Reaktion auftritt, müssen Sie das Produkt vorübergehend von der Diät entfernen. Seien Sie nicht im Voraus aufgeregt. Der Körper des Kindes wächst und entwickelt sich, was bedeutet, dass Sie diese wohlriechenden Beeren nach einigen Monaten erneut probieren können.

Wertvolle Eigenschaften

Früchte der Schwarzen Johannisbeere enthalten viele nützliche Substanzen:

  • Vitamin C hilft einer stillenden Mutter, das Immunsystem zu stärken und Krankheiten erfolgreich zu bekämpfen. Die Ascorbinsäurekonzentration in Johannisbeeren ist höher als in Zitrusfrüchten. Wenn Sie täglich bis zu 40 Beeren essen, erhält der Körper eine tägliche Vitamin C-Rate. Außerdem reduziert Ascorbinsäure das Risiko für bösartige Tumore.
  • Vitamin A verbessert die Sehkraft, erhält die Elastizität der Haut und mobilisiert die Schutzreserven des menschlichen Körpers.
  • B-Vitamine verbessern den Stoffwechsel, aktivieren das Gehirn und halten den Körper in Form.
  • Spurenelemente (Kalium, Zink, Magnesium) sind für den Zellstoffwechsel unerlässlich.

Durch den hohen Gehalt an wertvollen Substanzen verbessern die Beeren den Appetit, stärken den Körper, entfernen überschüssige Flüssigkeit und regulieren den Zuckergehalt im Blut.

Darüber hinaus haben sie entzündungshemmende, harntreibende und abführende Eigenschaften. Die Fähigkeit, den Körper nach einer Operation wiederherzustellen, ist für Frauen, die sich einem Kaiserschnitt unterziehen, besonders wichtig.

Es wird angenommen, dass diese Beere sich positiv auf die Muttermilch auswirkt, ihre Produktion erhöht und die Qualität verbessert.

Gefahren der Verwendung

Trotz der offensichtlichen Vorteile dieses Produkts lohnt es sich aufzugeben, wenn Sie bei einer stillenden Mutter Krankheiten haben:

  • Magengeschwür,
  • hoher Säuregehalt des Magens
  • Hepatitis
  • Thrombophlebitis.

Früchte enthalten viele ätherische Öle und Vitamin C, daher können sie allergische Reaktionen hervorrufen. Wenn das Baby an Diathese leidet, sollten Sie die Delikatesse nicht missbrauchen. Darüber hinaus führt eine übermäßige Leidenschaft für sie zu einer erhöhten Blutgerinnung.

Stillende Mütter sollten verstärkt auf die Frische und Qualität des Produkts achten. Die Beeren reifen im Juli, in anderen Monaten werden sie höchstwahrscheinlich mit Nitraten angebaut. Riskieren Sie nicht die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Babys, indem Sie solche Produkte an ungeprüften Orten kaufen.

In welcher Form?

Frische Johannisbeeren enthalten die maximale Menge an Vitaminen und Spurenelementen. Wenn es gefroren ist, verliert das Produkt einige seiner Eigenschaften, aber seine Verwendung ist dennoch für eine Frau nützlich.

Säfte, Kompotte und Johannisbeermarmelade machen eine Vielzahl von stillenden Müttern. Begrenzen Sie jedoch die Zuckermenge in der Zusammensetzung solcher Getränke und Speisen, sodass das Baby keine Diathese hat.

Aus den duftenden Blättern dieses Strauches wird ein wunderbares Teegetränk gewonnen, das tonisch und tonisch wirkt.

Die Schlussfolgerung ist einfach: Ein mäßiger Verzehr von schwarzen Johannisbeerbeeren ist für stillende Mütter und Babys sicher. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, können Sie das Menü mit dieser Köstlichkeit bereichern und wissen, dass es Ihrem wertvollen Kind nicht schaden kann.

Pin
Send
Share
Send
Send