Die Gesundheit von Männern

Bilaterale Nephroptose

Pin
Send
Share
Send
Send


Bilaterale Nephroptose ist eine Krankheit, bei der sich die Nieren zum Becken hin bewegen. Die Pathologie kann angeboren und erworben sein, Frauen leiden häufiger darunter. Bilaterale Prozesse sind sehr selten und werden normalerweise nur rechts erfasst. Es ist wichtig zu wissen, dass bilateraler Nierenprolaps zu ernsteren Komplikationen führen kann. Die Behandlung sollte so schnell wie möglich beginnen.

Ursachen von Krankheiten

Die Nieren befinden sich im retroperitonealen Raum, die linke knapp über der rechten. In der physiologischen Position werden sie mit Hilfe der Muskeln und Faszien der Bauchwand, des Nierenstützbands und des Fettgewebes gehalten. Bilaterale Nephroptose kann aufgrund einer Funktionsstörung eines dieser Elemente auftreten. Die Ursachen der Krankheit sind:

  • Schneller Gewichtsverlust bei Diäten, schwere Krankheiten. Solche Bedingungen führen zu einer starken Ausdünnung der Fettkapsel und zum Auftreten einer Nierenmobilität.
  • Schwere Infektionskrankheiten, die zur Zerstörung der bleibenden Nierenelemente führen.
  • Das Reduzieren des Tons der Bauchmuskulatur (in der Schwangerschaft, bei älteren Menschen) trägt sowohl zur Nephroptose als auch zur Verschiebung anderer Organe bei.
  • Traumatische Schädigung des Rückhaltesystems der Nieren infolge eines heftigen Schlages, Sturzes oder einer Gehirnerschütterung.
  • Übermäßige Lasten und Gewichtheben.
  • Angeborene Fehlbildungen des Harnsystems, Bänder.

Klassifizierung

Je nach Unterlassungsgrad gibt es drei Stufen der Nephroptose:

  1. Die erste ist, dass bei einem tiefen Atemzug die unteren Nierenränder von den Fingern in den Hypochondrien rechts und links gut wahrgenommen werden und beim Ausatmen die Ausgangsposition einnehmen.
  2. Die zweite ist, wenn Sie den Patienten auffordern, aufzustehen, dann ist es möglich, die Nieren vollständig zu untersuchen. In einer liegenden Position kehren sie zur Hypochondrie zurück.
  3. Die dritte Nephroptose wird in jeder Position des Patienten festgestellt, oft steigen die Nieren ins Becken ab. Es kann nur operativ behandelt werden.

Hauptsymptome

Für die erste Stufe der Nephroptose sind charakteristisch:

  • Dumpf drückender Schmerz im unteren rechten und linken Rücken, der durch körperliche Aktivität oder Husten verschlimmert wird. Wenn Sie eine horizontale Position einnehmen, vergeht der Schmerz.
  • In regelmäßigen Abständen gibt es Schmerzen im Unterleib.

In der zweiten Stufe der Nephroptose verstärken sich die Schmerzen, werden dauerhafter, geben sich in der Leistengegend ab und treten häufig als Nierenkolik auf. Während eines Anfalls leidet der allgemeine Zustand des Patienten, es treten Übelkeit und Erbrechen auf, die Haut wird blass und wird mit kaltem Schweiß bedeckt. Bei der Analyse wird der Urin durch eine geringe Menge Eiweiß und Blut bestimmt.

Mit dem Fortschreiten der Nephroptose tritt die dritte Stufe ein, die durch erhöhte Symptome gekennzeichnet ist. Der Patient wird nervös, reizbar, es kommt zu Schlaflosigkeit, die Depression nimmt zu, der Appetit nimmt ab. Es gibt Blutdruckabfälle, Schwellungen können auftreten. Der Patient klagt über Schwindel, Herzklopfen, Schmerzen im Beckenbereich, Hüften. Die Blutzirkulation in den Nieren verschlechtert sich, was zu Komplikationen führt.

Diagnose

Nephroptose wird mit folgenden Methoden diagnostiziert:

  • detaillierte Sammlung von Informationen über die Krankheit,
  • sorgfältige Untersuchung des Patienten und Palpation der Nieren,
  • Blut- und Urintests werden verordnet
  • eine Röntgenuntersuchung des Harnsystems und Ausscheidungsurographie (eine Studie mit einem Kontrastmittel),
  • Ultraschall,
  • szintigraphie,
  • Angiographie der Nierengefäße.

Mögliche Komplikationen

Wenn auf beiden Seiten eine Nephroptose diagnostiziert wird, werden häufig folgende Komplikationen beobachtet:

  • Nierenentzündung (Pyelonephritis),
  • urolithiasis,
  • Verdrehen der Nierengefäße und der Harnleiter, wodurch die Durchblutung und der Harnabfluss beeinträchtigt werden,
  • die Bildung von Hydronephrose,
  • Erhöhung des Blutdrucks auf hohe Werte, die zu einer Krise werden,
  • Schlaganfall und Herzinfarkt vor dem Hintergrund der arteriellen Hypertonie,
  • akutes und chronisches Nierenversagen.

Die wichtigsten Behandlungsmethoden

Die Therapie der Nephroptose im Anfangsstadium ist konservativ möglich. Die chirurgische Behandlung wird in den späteren Stadien der Krankheit durchgeführt, wenn sich andere Methoden als unwirksam erwiesen haben oder schwere Komplikationen entwickelt haben.

  1. Konservative Methoden.
  • Diät mit Auslassung beider Nieren.

Es sollte sich auf den Verzehr von salzigen Lebensmitteln beschränken, da dies zu Schwellungen führen kann. Dünnen Menschen wird eine verbesserte Ernährung verordnet, um eine gute Fettnierenkapsel zu bilden.

  • Es ist notwendig, einen speziellen Stützverband zu tragen. Es hilft den Nieren wieder normal zu werden. Es wird empfohlen, morgens in Bauchlage einen Verband zu tragen. Dadurch wird eine maximale Fixierung der Nieren erreicht.
  • Medikamente Verschrieben für Schmerzen und andere verwandte Symptome sowie zur Vermeidung möglicher Komplikationen. Bringen Sie die Nieren wieder in die normale Position, können sie nicht. Schmerzmittel, Antibiotika, Medikamente zur Blutdrucksenkung und andere können verschrieben werden.
  • Den Bauch massieren. Stärken Sie damit die Bauchmuskulatur.
  • Spezielle therapeutische Übungen.
  1. Chirurgie Laparoskopische oder traditionelle Neophropexie wird durchgeführt. Die Essenz des Verfahrens besteht darin, die Nieren mithilfe von Netzimplantaten in einer normalen Position zu fixieren.

Eine beidseitige Nephroptose kann das Leben des Patienten gefährden, wenn er nicht rechtzeitig diagnostiziert wird. Wenn Sie Schmerzen in der Lendengegend haben oder beim Wasserlassen verletzt werden, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Nur bei rechtzeitiger Behandlung können Nebenwirkungen vermieden werden.

Grad der Nephroptose

Eine Krankheit, die durch Nierenschäden auf beiden Seiten gekennzeichnet ist, entwickelt sich in drei Stadien. Sie unterscheiden sich durch das Krankheitsbild und den Allgemeinzustand des Patienten.

  1. Die bilaterale Nephroptose 1. Grades wird bestimmt, wenn mit einem tiefen Atemzug die unteren Nierenränder untersucht werden können. Nach dem Ausatmen kehren die Nieren an ihren Platz zurück.
  2. Bei der bilateralen Nephroptose Grad 2 können die parenchymalen Organe vollständig abgetastet werden, wenn sich der Patient in aufrechter Position befindet.
  3. In der dritten Stufe kehren die Nieren nicht mehr in ihre ursprüngliche Position zurück. In diesem Fall wird die Pathologie nur chirurgisch behandelt.

Prävention

Um die Entwicklung der Pathologie bei gesunden Menschen zu verhindern, müssen Sie Ihre Ernährung anpassen, auf Diät und übermäßige körperliche Anstrengung verzichten. Gleiches gilt für Menschen, die bereits an einer ähnlichen Krankheit gelitten haben. Sie müssen ihr Körpergewicht überwachen, sich regelmäßig einer medizinischen Untersuchung unterziehen und einen Urologen aufsuchen.

Verwandte Videos

Was ist Nephroptose? In der TV-Serie „Live Healthy!“ Mit Elena Malysheva:

Die bilaterale Nierenpathologie ist mit der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen verbunden, daher sollte die Behandlung unverzüglich durchgeführt werden - unmittelbar nachdem die ersten Anzeichen entdeckt wurden. Wenn Sie jedoch rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, können Sie zu einer normalen Funktion des Harnsystems zurückkehren und sich vollständig erholen.

Typen und Ursachen

Im Normalzustand projizieren die Nieren auf die Lendengegend. In diesem Fall ist die rechte Seite etwas niedriger als die linke. Dies liegt daran, dass sich auf dieser Seite die Leber befindet, die eine relativ große Masse hat, die die Lage der Niere beeinflusst.

Bilaterale Nephroptose unterscheidet erworbenes und angeborenes. Mit der erworbenen Form der Krankheit beim Menschen ist das Band-Kapsel-System zu schwach. Diese Struktur ist für den normalen Standort des Organpaares verantwortlich. Wenn eine Person eine angeborene Krankheit hat, werden die Nieren seit der Geburt falsch gelegt. Aus diesem Grund sind die Befestigungselemente des Nierenbetts nicht vollständig ausgebildet. Ähnliche Änderungen gelten auch für die Wirbel, an denen das Bett der Niere befestigt ist. Unter solchen Bedingungen fällt der Körper unter das erforderliche Niveau, manchmal sogar bis zum Becken.

Wenn eine Person eine erworbene Form der Krankheit hat, ist dies ein polyfaktorieller Prozess. Dabei geht es nicht nur um physiologische Prozesse und andere Pathologien. Die Hauptgründe können sein:

  • Schneller Gewichtsverlust. Das Nierenbett besteht hauptsächlich aus Fettgewebe. Wenn eine Person aufgrund von Faktoren schnell an Gewicht verliert (z. B. Kachexie bei Krebs, langes Fasten, Unterernährung, Mangel an Fettsäuren), ist der Körper erschöpft, und dies betrifft nur die Fettschicht der Nieren.
  • Schädigung der Lendengegend und Bildung großer Hämatome in diesem Bereich. Verletzungen können zu Blutungen im Bereich des Nierengewebes führen. Wenn sich Blut ansammelt, löst es ein Organ von seinem Bett ab und steigt dann ab.
  • Erhebliche körperliche Aktivität. Normalerweise tritt die bilaterale Art der Nephroptose bei Frauen auf, wenn sie lange Zeit überfordert sind.
  • Infektionen, die Nierenerkrankungen verursachen. Manchmal fließen sie mit einem Anstieg des Orgelvolumens. Das Bett dehnt sich aus, aber das Organ wird wieder normal, nachdem die Infektion beseitigt wurde. Das Bett kann sich jedoch nicht schnell erholen und bleibt gestreckt. Aus diesem Grund ist die Niere nicht fixiert und kann herunterfallen.

Alle diese Faktoren führen dazu, dass die Fixierung der Nierenkapsel schwächer wird. In dieser Position wird der Körper daher nur von den Bändern und dem Bein des Gefäßtyps gehalten. Mit der Zeit werden sie jedoch schwächer. Aus diesem Grund geht der Körper hinunter.

Symptome und Behandlung

Es gibt drei Hauptentwicklungsgrade der Nephroptose.

Nephroptose Grad 1 entwickelt sich bei relativ gesunden Menschen. Beim Einatmen wird die Niere aus dem Rippenbogen gezogen und beim Ausatmen kehrt sie zur Stelle zurück. Wenn sich eine Person in aufrechter Position befindet, kann es zu Beschwerden oder Rückenschmerzen kommen. Wenn eine Person lügt, treten solche Symptome nicht auf.

Im 2. und 3. Stadium der Krankheit wird das Schmerzsyndrom dauerhaft, aber es hat eine geringe Intensität. Es ist nicht viel wert, den Körper zu überlasten, da nach dem Training im Urin Blutgerinnsel auffallen werden.

Bestimmen Sie die bilaterale Form der Krankheit ist einfach. Typischerweise haben Patienten Symptome wie Schmerzen in der Lendengegend. Wenn eine Person nur geht oder etwas tut, wird sie stärker. Und auf den ersten Blick ist nicht klar, woher diese Symptome kommen. Schmerzen stören in der Regel nicht, so dass die Person ihnen einfach keine Beachtung schenkt. Manchmal kommen Patienten mit einer Beschwerde über das Vorhandensein eines Tumors im Rückenbereich, der die Rippen berührt, zum Arzt.

Wenn die Nierenperkussion durchgeführt wird, ist zu bemerken, dass sich beide Nieren unterhalb ihrer normalen natürlichen Grenze befinden. Zum Beispiel sind sie niedriger als der vierte Lendenwirbel. Dies ist, was auf Nephroptose hinweist. Das Pasternack-Syndrom ist nur dann positiv, wenn eine Infektionskrankheit oder ein Organvorfall auftritt.

Wenn Sie einen Ultraschall durchführen, ist deutlich zu erkennen, dass die Organe verschoben sind und sich näher am Becken oder der Bauchregion befinden.

Die Radiographie ist eine nicht informative Methode, da sie die Auslassung nicht bemerkt. Wenn eine allgemeine Urinanalyse durchgeführt wird, deuten die Ergebnisse auf eine Pathologie der Nieren nur in späteren Stadien hin, wenn die Auslassung deutlich sichtbar ist.

Behandlung in den frühen Stadien der Krankheitsentwicklung meist konservativ. Dies gilt für die 1. und 2. Stufe. Ärzte empfehlen häufig das Tragen spezieller Bandagen zur Fixierung. Sie sollen eine weitere Verlagerung von Organen in jede Richtung verhindern.

Jede Kraftbelastung ist verboten. Dies liegt an der Tatsache, dass es das Fortschreiten der Krankheit auslösen kann. Es wird empfohlen, ständig zu liegen, da in dieser Position die Belastung der bereits ausreichend gestreckten Nierenbänder sehr viel geringer ist. So können sie sich aufgrund der Elastizität des Gewebes erholen.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Diät ändern. Sie müssen mehr Nahrungsmittel essen, die Omega-3-Fettsäuren und Fette pflanzlichen Ursprungs enthalten. Die Mahlzeiten sollten ausgewogen, hochwertig und kalorienreich sein. Wenn Sie den Modus nicht korrigieren, sind alle anderen Methoden nicht wirksam.

Wenn ein Patient einen dritten Grad an bilateraler Nephroptose hat, zeigen konservative Behandlungsmethoden nicht die gewünschte Wirkung. Daher müssen Sie so bald wie möglich einen chirurgischen Eingriff durchführen. Indikationen für die Operation sind: Hydronephrose, Nierenhypertonie und starke Schmerzen im Becken und im unteren Rücken.

Ursachen der Pathologie

Anatomische Struktur vorbestimmte Lage der linken Niere etwas oberhalb der rechten.

Beide Organe werden aufgrund des Vorhandenseins von Fettgewebe, Muskeln und Faszien der Bauchwand in der gewünschten Position gehalten.

Wenn diese natürlichen Fixierer verletzt werden, verlieren sie ihre Kraft und die Verlagerung der Niere wird relativ zu ihrer natürlichen Position provoziert.

Es gibt mehrere Gründe, die Nephroptose auszulösen.

Eine starke Abnahme des Körpergewichts ist üblich, was häufig für Frauen charakteristisch ist, die eine ideale Figur suchen und das angestrebte Ziel mit allen Mitteln erreichen wollen.

Ein starker Gewichtsverlust ist charakteristisch für diejenigen, die an einer schweren Krankheit leiden, die von einem Rückgang der körperlichen Kraft begleitet wird.

Einige Infektionskrankheiten können die Beibehaltung der Nierenelemente beeinträchtigen.

Was bilaterale Nephroptose ist, wissen aus erster Hand schwangere Frauen sowie ältere Menschen aufgrund der Tatsache, dass der Tonus der Bauchmuskeln in ihnen aufgrund natürlicher Umstände deutlich verringert wird.

Menschen, die es vorziehen, einen riskanten Lebensstil zu führen, wenn sie häufig Schläge erleiden, aus großer Höhe fallen, müssen sich auch einer Nephroptose stellen.

Der Bruch oder die Schwächung der Muskeln, der die Entstehung einer solchen Pathologie hervorruft, ist charakteristisch für Menschen, die aufgrund von Arbeits- oder Lebenspflichten schwere Gegenstände nicht nur heben, sondern auch bewegen müssen.

Ärzte bestätigen zuversichtlich, dass die bilaterale oder unilaterale Nephroptose angeboren sein kann oder auf angeborene Anomalien zurückzuführen ist.

Die angeborene Nephroptose geht mit einer unsachgemäßen Nierenverlegung des Fötus einher, wodurch sich das Fixiergerät falsch entwickelt.

Stadien und Symptome der Pathologie

Die Ärzte unterscheiden drei Stadien der Nephroptose, die jeweils mit charakteristischen Anzeichen und Folgen einhergehen.

Im ersten Stadium der Erkrankung verspürt eine Person einen kleinen Schmerz im Unterleib auf der linken oder rechten Seite.

An diesem Punkt können Sie zur Schmerzlinderung eine horizontale Position einnehmen, wonach der Schmerz nachlässt.

Schmerzhafte dumpfe Schmerzen können auch in jenen Momenten auftreten, in denen die körperliche Aktivität zunimmt oder aufgrund eines starken Hustens die Bauchmuskeln anspannen.

Ärzte können beidseitige Nephroptose durch Palpation feststellen. Bei einem tiefen Atemzug fühlen sich die unteren Nierenränder im Hypochondrium recht gut an. Beim Ausatmen nehmen die Nieren wieder ihre ursprüngliche Position ein.

Das zweite Stadium ist durch bereits stärkere Schmerzen gekennzeichnet, die sich auf die Leistengegend erstrecken. Zum Zeitpunkt des Angriffs verschlechtert sich der Zustand des Patienten deutlich. Erbrechen, Übelkeit, starkes Schwitzen können auftreten.

Die beidseitige Bestimmung der Nephroptose in der zweiten Stufe ist auch während der Palpation möglich.

In der aufrechten Position sind beide Nierenorgane leicht tastbar, und wenn sich unmittelbar danach eine horizontale Position einnimmt, verstecken sich die Nieren sofort im Hypochondrium.

Wenn Sie die Symptome ignorieren, geht die Pathologie zur dritten Stufe über, die durch eine starke Migration der Nierenorgane gekennzeichnet ist, die durch Abtasten in jeder Position bestätigt wird.

In diesem Fall verstärken sich die Schmerzempfindungen, und der Patient hat zusätzliche Symptome:

  • hoher Blutdruck
  • Schwindel
  • geschwollen
  • Schlaflosigkeit
  • Reizbarkeit
  • Depression
  • Appetitlosigkeit.

Im dritten Stadium verschlechtert sich die Blutzirkulation in den Nierenorganen, was zusätzliche schwerwiegende Komplikationen hervorruft.

Leider wird die beidseitige Nephroptose der dritten Stufe nur einer chirurgischen Behandlung unterzogen.

Was ist das?

Was ist das Syndrom der Auslassung beider Nieren? Diese Körper befinden sich also nicht ganz auf derselben Ebene. Normalerweise befindet sich die linke Niere knapp unterhalb der rechten und wird mit Hilfe von Muskelgewebe an Ort und Stelle gehalten, so dass es äußerst wichtig ist, Ihren Rücken nicht zu überdehnen. Übergewicht ist einer der Faktoren, die die Entstehung der Krankheit auslösen.

Wegen Fettdepots Im Bauchbereich werden die Wände geschwächt, wodurch der Muskeltonus abnimmt. Daher besteht bei Frauen, die häufig gebären oder das Volumen des Bauchraums während der Schwangerschaft zu groß ist, das Risiko einer Nephroptose.

Diese Krankheit kann sein:

Wenn angeborene KrankheitIm Entwicklungsstadium des Fötus ist dann der Fixierapparat, in dem sich die Nieren befinden, unterentwickelt. Der gleiche Vorgang tritt bei den Wirbeln auf, an denen das Bett der Nieren befestigt ist. Aufgrund der Entwicklung der Krankheit können die Nieren je nach Stadium der Erkrankung allmählich in das Becken absteigen.

Erworbene Nephroptose Dies ist eine Folge einer körperlichen Überlastung des Rückens oder als Begleiterkrankung mit anderen Pathologien.

Die Nieren sind ein sehr bewegliches Organ und können die Position leicht verändern, zum Beispiel durch einen tiefen Atemzug. Man kann spüren, dass sich die Nieren erst zu einem späteren Zeitpunkt verschoben haben. Hier sind einige Gründe für die Entwicklung der bilateralen Nephroptose:

  • Wenn das Nierenband bei einer starken Verletzung oder Verletzung der Taille verletzt wird, ist der Bauch betroffen.
  • Genetische Vererbung
  • Scharfer Gewichtsverlust.
  • Übergewicht
  • Schwierige Geburt oder schwierige Schwangerschaft.

Eine andere Krankheit kann sich als entwickeln Pathologie des unterentwickelten Skeletts.

Risikofaktoren

In der Gruppe mit besonderem Risiko gibt es mehrere Kategorien von Personen:

  • Personen sitzen oft unter strengen Diäten. Aufgrund des Nährstoffmangels im Körper sind zuerst die Nieren betroffen.
  • Athleten, deren Sport mit ständigen Belastungen des Unterkörpers verbunden ist, wie Gewichtheber oder Ringer.
  • Menschen mit genetischen Tendenzen und Nierenerkrankungen aufgrund verschiedener Pathologien.
zum Inhalt ↑

Symptome und Anzeichen

Unabhängig von den Gründen für die Entstehung der Krankheit ist es wichtig, rechtzeitig mit der geeigneten Behandlung zu beginnen.

Es kann nur von einem Spezialisten bestellt werden, basierend auf den Symptomen und einer vollständigen Untersuchung des Patienten. In jedem Stadium manifestiert sich die Krankheit auf unterschiedliche Weise.

Die meisten Anfangsstadium Nephroptose zuerst. Der Patient wird von starken kurzzeitigen Schmerzen im Unterleib und im unteren Rückenbereich gequält. In diesem Fall kann selbst ein Spezialist nicht immer die wahre Ursache der Erkrankung feststellen.

Zweite Stufe hat schwerwiegendere Symptome, da die Nieren bereits vollständig aus der Subkostalposition entfernt sind und nach unten fallen:

  1. Lendenschmerzen werden stark verschlimmert, insbesondere wenn sich der Patient in aufrechter Position befindet.
  2. Die Häufigkeit und Dauer der Angriffe nimmt zu.
  3. Die allgemeine Schwäche der Person und Apathie entwickelt sich.
  4. Der Patient verliert seinen Appetit.
  5. Erbrechen
  6. Durchfall mit Durchfall oder Verstopfung.
  7. Reizbarkeit
  8. Häufiges Schwindelgefühl.

Sehr ernst drittes Stadium der Krankheit. Die Nieren können vollständig im Becken versinken. Und mit der Entwicklung dieses Stadiums der Krankheit werden häufig Sofortmaßnahmen ergriffen, um es wiederherzustellen.

Was bedeutet bilaterale Nephroptose 1 und 2 Grad?

Die Intensität der Erkrankung und der Grad ihrer Entwicklung hängt von den Symptomen ab, die den Patienten während des Krankheitsverlaufs begleiten.

Ein Grad der Erkrankung kann durch eine vertikale Untersuchung des Lendenbereiches des Patienten in tiefen Atemzügen und Ausatmungen festgestellt werden.

2 Der Entwicklungsgrad der Krankheit ist bereits ausgeprägter. Bei einer externen Untersuchung des Patienten in stehender Position wird abgesenkt Die Niere ist schon greifbar. Ja, und andere verwandte Symptome werden stark verbessert.

Grade 3 ist am schwersten. Die Nieren ragen definitiv an die Oberfläche.

Beim anfänglichen Grad der Nephroptose manifestiert sich die Krankheit praktisch nicht. Kommt regelmäßig vor Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Dies zeigt sich besonders nach körperlicher Anstrengung. Bei starkem Husten sowie bei Patienten ist es unangenehm, lange aufrecht zu stehen.

Allmählich geht die Krankheit bis zum Grad 2 über. Die Nieren sind merklich verschobendas kann während der Umfrage identifiziert werden. Und nur wenn sich eine Person in einer liegenden Position befindet, stehen die Organe an Ort, wenn nicht, werden sie von einem Spezialisten abgelegt.

Wenn sich der Körper nicht im Nierenbett befindet, kann er sich leicht um seine eigene Achse drehen. Eine solche Aktion kann die die Nieren versorgende Arterie oder den Nervenkanal einklemmen.

Eine schlechte Durchblutung führt zu einer Stagnation des Urins und zur Entwicklung verschiedener Infektionskrankheiten.

Vor der Verschreibung der Behandlung führt der Arzt eine gründliche Untersuchung durch. Und bestimmt den Grad der Entwicklung der Krankheit, ordnet zu umfassende therapeutische kurse. Insgesamt gibt es zwei Arten der Behandlung:

Konservative Behandlungen umfassen alle Arten von Medikamenten, Physiotherapie, Physiotherapie und Kräuterbehandlungen.

Stellen Sie sicher, dass der Patient es braucht tragen Sie einen speziellen Verbandum die Position der Nieren an ihrem Ort zu fixieren und ihre weitere Verschiebung nicht zuzulassen. Jede aktive Bewegung ist verboten, da sie das Fortschreiten der Krankheit auslösen kann.

Patienten wird oft Bettruhe verschrieben, weil die horizontale Lage die Nieren belastet.

Wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes befolgen, ist die Erholung viel schneller.

Chirurgische Eingriffe werden nur als letztes Mittel durchgeführt, wenn konservative Methoden nicht das richtige Ergebnis gebracht haben oder das Krankheitsstadium einen kritischen Punkt erreicht hat.

Nephropexie oder Nierenoperation hilft beim Einsetzen des verdrängten Organs. Moderne chirurgische Geräte tragen dazu bei, die Risiken und postoperativen Komplikationen erheblich zu reduzieren.

Wenden Sie sich umgehend an den Arzt, da im Gegensatz zur einseitigen Nephroptose bilateral gefährliche schwere Verstöße Organfunktion und die Entwicklung von Hydronephrose und Pyelonephritis.

Drogenbehandlung hängt davon ab aus dem Entwicklungsstadium der Krankheit. Daher können Medikamente nach eingehender Untersuchung nur einen Spezialisten verschreiben. Verwenden Sie für verschiedene Grade der Krankheit ihre Medikamente zur Stärkung und Wiederherstellung der Nieren.

Die Wahl ist immer individuell, da sich parallel zur Nephroptose auch andere Erkrankungen entwickeln können, beispielsweise Blutdruckprobleme.

Übung

Übung speziell für Patienten mit dieser Krankheit entwickelt. Sie werden nur so ausgewählt stärken und fixieren Sie die Position der Nierenohne sie zu überfordern. Voraussetzung für die Durchführung aller Übungen ist natürlich das Tragen eines Verbandes zur präzisen Fixierung beider Organe.

Welche Übungen beim Absenken der Nieren zu tun sind, lesen Sie in unserem Artikel.

Volksheilmittel

Es gibt eine Reihe bewährter Volksrezepte, die Sie anwenden können.

Kräuterextrakte sollen den Körper stärken und helfen, richtig zu funktionieren.

Oft werden Trinkkapseln als Kurs zusammen mit Medikamenten verschrieben. restaurative Therapie. Schließlich sind die Medikamente, insbesondere die menschliche Leber, sehr schädlich, weshalb die Verwendung traditioneller Medizinrezepte ein Muss ist. Folgende Pflanzen werden zur Zubereitung des Auskochens verwendet:

Es liegt in unserer Verantwortung, auf unsere Gesundheit zu achten, denn die Behandlung ist ein unangenehmer und manchmal recht langwieriger Prozess. Darüber hinaus behandeln eine Reihe von Medikamenten ein Organ, verkrüppeln andere, so ist es am besten nicht zu ernsthaften Konsequenzen bringen.

Sehen Sie sich ein Video zur radikalen Behandlung des Nierenvorfalls an:

Wie manifestiert sich die bilaterale Nephroptose?

Unabhängig davon, warum sich die Nephroptose mit dem Prolaps beider Nieren entwickelte, verläuft das Krankheitsbild immer auf dieselbe Weise. Im frühen Stadium der Nephroptose ist es nicht leicht, selbst einen sehr erfahrenen Spezialisten zu bestimmen, obwohl bei beidseitiger Behandlung der Prolaps beider Nieren festgestellt werden kann. Der Patient selbst kann leichte stumpfe Schmerzen in der Lendengegend und im Peritoneum verspüren.

Bereits in der zweiten Phase kann man die Stärkung des Alten und das Auftauchen neuer Zeichen sehen. Die Schmerzen werden länger und stärker, die Person wird schwächer und der Appetit nimmt ab oder verschwindet sogar. Die Krankheit am letzten - das dritte Stadium, das gefährlichste, da es durch einen vollständigen Nierenvorfall gekennzeichnet ist. Es ist auch gefährlich, dass der Staat auch darauf zurückzuführen ist, dass zu diesem Zeitpunkt das Risiko verschiedener Komplikationen steigt.

Zusätzliche Symptome der Krankheit:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Verletzung des Stuhls - Verstopfung oder Durchfall
  • Schwindel und Reizbarkeit.

Welche Behandlung wird angewendet?

Die bilaterale Nephroptose erfordert eine konservative oder chirurgische Behandlung. In den frühen Manifestationen der Krankheit greift die Medizin nur auf eine konservative Behandlung zurück, Operationen sind in diesem Fall äußerst selten und werden nur bei Komplikationen oder schwerem Verlauf verwendet.
So ist konservative Therapie:

  • die Verwendung eines Verbandes, der die Nieren an ihrem natürlichen Ort hält,
  • Wenn Sie können, sollten Sie die Spa-Behandlung nutzen,
  • Massage im Unterleib,
  • Übungen zur Physiotherapie, die speziell auf die Stärkung und Erhaltung der Nieren in ihrer natürlichen Position abzielen,
  • medikamentöse Therapie. Diese Methode wird ausschließlich verwendet, um die Entstehung solcher Komplikationen wie Urolithiasis zu verhindern und zu verhindern. Vorbereitungen der anästhetischen und entzündungshemmenden Wirkung sind vorgeschrieben.

Wenn sich eine Nephroptose als Folge eines starken Gewichtsverlusts entwickelt hat, muss der Patient eine kalorienreiche Diät einnehmen.

Und nur wenn alle oben genannten Methoden nicht funktionierten oder unwirksam waren, sollte ein chirurgischer Eingriff vorgenommen werden.

Die Operation - Nephropexie - ermöglicht es Ihnen, die Niere an ihren Platz zurückzubringen. Dank moderner Operationsmethoden ist eine solche Operation praktisch ungefährlich und minimiert alle möglichen Risiken.

Patienten mit bilateraler Nephroptose müssen rechtzeitig behandelt werden. Wenn dies nicht der Fall ist, wird die Entwicklung der Krankheit irreversibel. Zunächst kann sich eine Hydronephrose oder eine Pyelonephritis entwickeln.

Empfehlungen

Selbst wenn der Patient sich vollständig erholt, sollte er seinen Zustand sorgfältig überwachen, um keine Neubildung der Nephroptose zu verursachen. Dazu müssen Sie die körperliche Aktivität einschränken und nichts zu schweres anheben. Sie müssen auch das Körpergewicht im Auge behalten, damit es nicht zu einem dramatischen Gewichtsverlust kommt. In einigen Fällen ist es generell verboten, Gewicht zu verlieren, da bereits ein Kilogramm Verlust zu einem neuen Stadium in der Entwicklung der Krankheit führen kann.

Patienten, die einen beidseitigen Nierenprolaps erlitten haben, sollten ständig ihren Arzt aufsuchen, sich einem Ultraschall unterziehen und einen Urintest machen. Sie müssen möglicherweise ein elastisches Korsett tragen. Obwohl viele Sportarten, insbesondere mobile, verboten sind, ist es notwendig, den Körper in Form zu halten.

Mit der Diagnose "Nephroptose", keine Panik, wissen Sie, dass alle Stadien dieser Krankheit geheilt werden können! Für die Zukunft lohnt es sich jedoch, einen genaueren und korrekteren Lebensstil zu führen.

Video ansehen: Bilateral stimulation Listen with headphones - Estimulación bilateral Usar Auriculares - Begin. (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send