Schwangerschaft

Eile ist ungeeignet: Schwangerschaftstest nach IVF

Pin
Send
Share
Send
Send


Manchmal ist die künstliche Befruchtung die letzte Chance für verzweifelte Ehepaare, ein Baby zu bekommen. Obwohl diese Vorstellung für die Natur unnatürlich ist, finden viele Familien auf diese Weise ihr Glück. Nach der Transplantation des Embryos wollten die Ehepartner natürlich sofort wissen, ob alles gut lief und ob die lang erwartete Schwangerschaft stattgefunden hatte. Ein gewöhnlicher Apothekentest hilft dabei, dies zu erfahren. In diesem Fall müssen jedoch einige Merkmale berücksichtigt werden.

Nach IVF: Positiver Schwangerschaftstest

Es gibt nur drei Optionen für Ergebnisse nach einem Schwangerschaftstest:
• schwach positiv
• positiv
• negativ.
Ein schwach positives Ergebnis ist in folgenden Fällen möglich:
• Eileiterschwangerschaft
• frühzeitiges Testen
• verzögerte Implantation.
Um eine ektopische Embryo-Fixierung auszuschließen, muss bei schwacher Streifenbildung ein Arzt konsultiert werden.
Auch eine wichtige Bedingung: Der Test muss wiederholt werden und es ist ratsam, Produkte von verschiedenen Herstellern zu kaufen, und es ist gut, dass sie sehr empfindlich sind. Die optimale Anzahl von Eingriffen beträgt während des Tages alle drei Stunden, mindestens zweimal täglich. Der allererste - am Morgen, unmittelbar nach dem Aufwachen, der letzte - am Abend vor dem Schlafengehen. Wenn alle Tests ein positives Ergebnis zeigten, ist es noch nicht an der Zeit, "Hurra!" Zu rufen. Für das Vorhandensein von hCG müssen noch Tests bestehen. Und dann noch einen Ultraschall durchgehen. Und wenn all diese Ereignisse die Fixierung des Embryos bestätigen, können Sie sich entspannen und sich freuen: Die Schwangerschaft ist gekommen!

Fotos von positiven Tests nach IVF:

Negativer Schwangerschaftstest nach IVF

Ein negatives Ergebnis ist nicht nur möglich, sondern nach dem ersten Versuch der künstlichen Befruchtung höchstwahrscheinlich. Eine Wissenschaft wie eine Statistik behauptet, dass nur 30% der ersten IVF positive "Früchte" bringen.

Jedes Paar im Voraus, bevor Sie sich für dieses Verfahren entscheiden, müssen Sie sich auf ein negatives Ergebnis vorbereiten. Dies ist nicht einfach und sollte höchstwahrscheinlich gelernt werden. Die richtigste Handlung bei einer solchen Variante von Ereignissen wird jedoch die Annahme des Ergebnisses als einer der Schritte zum Glück und die Fortsetzung des Kampfes sein.

Das zweite Mal ist immer viel einfacher. Die gleiche Statistik zeigt übrigens, dass nach einer wiederholten IVF die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft schwanger wird. Außerdem sind die Ehegatten nun alle Regeln und Vorschriften nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis bekannt.

Es ist auch erwähnenswert, dass es sich um einen Teststreifen handelt - es bedeutet nicht, dass die Schwangerschaft nicht gekommen ist. Er könnte es einfach nicht zeigen. Bestätigen Sie, dass der Embryo nicht konsolidiert wurde, sollten auch Tests und Forschungen durchgeführt werden. Wir müssen an die Möglichkeit einer späten Implantation denken. Nach einigen Tagen nach einem Streifen kann ein leicht positives Ergebnis auftreten.

Natürlich ist nicht alles so einfach, wie wir es gerne hätten. Aber verzweifeln Sie nicht, stoppen Sie am Anfang des Pfades und geben Sie auf, wenn ein negatives Ergebnis vorliegt. In unserer Welt wurden durch In-vitro-Fertilisation mehrere Millionen Menschen geboren. Versuche müssen wiederholt werden, und natürlich wird die lang erwartete Schwangerschaft bald kommen. Ihre Chancen erhöhen sich jedes Mal und die Möglichkeit der Empfängnis natürlich. Sie müssen nur alle Ratschläge und Empfehlungen des Arztes befolgen, das Programm einhalten, Stress vermeiden, unnötige Sorgen vermeiden und sich an die psychische Stimmung erinnern. Zu wissen, dass ein negatives Ergebnis kein Satz ist, sondern nur einer der Schritte in Richtung Mutterschaft.

Neuester Materialbereich:

Die Definition des Eisprungs - der Zeitraum, in dem ein zur Befruchtung bereites Ei den Follikel verlässt, ist nicht nur für Frauen wichtig, die Mütter werden möchten, sondern auch für diejenigen, die unerwünschtes vermeiden möchten.

Wenn eine Frau aktiv eine Schwangerschaft plant, ist die Verzögerung der Menstruation eine angenehme Überraschung für sie. Um die Erwartungen zu bestätigen, führen viele Mädchen einen Schwangerschaftstest durch. Aber nicht selten.

In der Planungsphase der Schwangerschaft beginnen Frauen einen gesunden Lebensstil zu führen. Sie interessieren sich dafür, welche Medikamente zur Stärkung des Körpers verwendet werden sollten. Eines der wichtigsten Vitamine.

Artikelkommentare

© Website über Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit von Babys BIRTH-INFO.RU, 2015-2018

Alle Artikel auf der Website dienen nur zu Informationszwecken. Nur ein Arzt kann eine bestimmte Behandlung verschreiben!

Anzeichen einer Schwangerschaft nach IVF

Alle Tests und Prüfungen sind abgeschlossen und das IVF-Verfahren wurde implementiert. Sie sind glücklich und erwarten den Moment, in dem Blut an hCG gespendet werden kann, um die folgende Schwangerschaft endgültig zu bestätigen. Alle Gedanken sind nur mit diesem Thema beschäftigt, und Sie beginnen, Veränderungen in Ihrem Gesundheitszustand zu spüren: Sie fühlen sich schwindelig, Übelkeit, Ihr Magen schwillt regelmäßig an und quält den Schmerz in den Brustdrüsen. Aber Sie sind bereit, solche Beschwerden stoisch zu ertragen, auch wenn Sie damit ein wenig Spaß haben, aber wie, denn die lang erwartete Schwangerschaft ist gekommen!

  • Vorhergehende Hormontherapie. Während der Einnahme von hormonellen Medikamenten können sich viele Nebenwirkungen entwickeln. Hier und Schläfrigkeit und Schwäche und Änderungen der Geschmackspräferenzen. Ja, ja, es sind Hormone, die Sie dazu zwingen können, eingelegte Gurken direkt aus der Dose zu beizen oder Schokoladenkuchen in absolut unzulässigen Mengen zu essen. Sie spüren die Veränderungen und genießen die Veränderungen natürlich, denn so sehen die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft nach IVF Ihrer Meinung nach aus! Nehmen Sie sich Zeit, warten Sie auf die Prüfung. Und selbst dann freue ich mich über ihre veränderten Gewohnheiten.
  • Psychophysikalische Merkmale. Zu emotionale Frauen, die sich nichts anderes als eine gewünschte Schwangerschaft vorstellen können, haben manchmal lang erwartete Symptome. Glücklicherweise kommt es ziemlich selten vor und ist mit Veränderungen in der Psyche verbunden. Bring dich nicht in einen ähnlichen Zustand. Die zukünftige Mutter sollte ruhig, geduldig und zurückhaltend sein. Es ist notwendig, das Wohlbefinden zu überwachen, aber es ist nicht nötig, die Dinge zu überstürzen.

Entlastung nach IVF

Wenn Sie nach dem IVF-Eingriff eine geringe Blutung feststellen, verzweifeln Sie nicht. Dies geschieht, wenn bei der In-vitro-Fertilisation die Schleimhaut geschädigt wurde. Allokationen werden nicht reichlich und kurz sein. Sie müssen jedoch immer noch einen Arzt aufsuchen, um die Gefahr einer Unterbrechung zu beseitigen und sich zu beruhigen.

"Mysterious" HCG

Hgc ist ein humanes Choriongonadotropin (Human Chorionic), ein spezielles Hormon, das von der Embryonalmembran (Chorion) produziert wird. Das Hormon gelangt in das Blut einer Frau und dann in den Urin. Aber denken Sie nicht, dass es keinen Test gibt, wenn sich im Körper der Frau kein Embryo befindet. Proteinhormon ist in nicht schwangeren, jedoch in viel geringeren Mengen, bis zu 5 - 9 mU / ml vorhanden.

Wenn eine Schwangerschaft auftritt, steigt die Menge an hCG im Blut schnell an. Zum 12. Tag der Schwangerschaft kann die Menge des Hormons 50 mU / ml erreichen!

Im Urin ist das Hormon fast doppelt so gering, aber alle vorhandenen Schnelltests reagieren darauf.

Fragst du dich, an welchem ​​Tag nach dem IVF-Test die Schwangerschaft angezeigt wird? Damit das Ergebnis absolut genau ist? Erinnern Sie sich an die Regel:

Diskussionen in Internetforen enthalten verschiedene Aussagen von Frauen, an welchem ​​Tag der Test eine Schwangerschaft nach IVF zeigte. Wir würden nicht empfehlen, diese Meinungen als Grundlage zu nehmen. Denken Sie daran, dass jeder Organismus sehr individuell ist und dass es richtiger ist, dem Arzt zu vertrauen und nicht mit Nichtfachleuten zu sprechen.

Wenn ein Schwangerschaftstest nach IVF informativ ist

  • Machen Sie den Test am 14. Tag nach der Embryotransplantation und nur bei verspäteter Menstruation. Wenn keine Verzögerung vorliegt, ist das Ergebnis möglicherweise unzuverlässig
  • Bedenken Sie die Tatsache, dass auch das Alter des Embryos von Bedeutung ist. Der 5-Tage-Embryo ist stärker und aktiver als der 2–3-Tage-Embryo, sodass zwei gewünschte Streifen bereits 7–6 Tage nach der Transplantation auftreten können. Dies ist jedoch keine zwingende Regel. Jede Frau hängt Embryonen auf unterschiedliche Weise an. Dieses Ereignis ist der Ausgangspunkt für das Erscheinen des zweiten Streifens.
  • Nach der Verwendung von hch-haltigen Medikamenten wird das Hormon bis zu 10 Tage im Körper gespeichert. Daher kann der zu diesem Zeitpunkt durchgeführte Test auch dann positiv sein, wenn die gewünschte Schwangerschaft nicht stattgefunden hat.

Alternativen

Seit Die Anbringung von Embryonen dauert durchschnittlich 7 Tage. Sie können sich einfach für eine Ultraschalldiagnose anmelden. Der Arzt wird genau feststellen, ob die Embryonen anhafteten, und wird Sie über das Vorhandensein oder Fehlen einer Schwangerschaft informieren. Es wird empfohlen, die Ultraschalldiagnose nach 10 Tagen zu wiederholen. Sehr überzeugend den Beginn des Schwangerschaftstests für HCC bestätigen, da der Gehalt des "Schwangerschaftshormons" ist dort viel höher als im Urin. Versuchen Sie nicht, Tests in der ersten Woche nach der Transplantation durchzuführen, gehen Sie nicht früher als am Tag 11 ins Labor.

Zum Schluss noch die wichtigen Nuancen

Die Wartezeit des Babys nach dem Öko ist eine aufregende Zeit. Seien Sie äußerst aufmerksam auf sich selbst und tun Sie, was der Arzt empfiehlt. Das Wohlbefinden und die Stimmung der zukünftigen Mutter sind der Schlüssel zur Geburt eines gesunden Babys.

Denken Sie daran, dass jede Frau einzigartig ist. Sowohl Testergebnisse als auch Analysen können zeitlich und in digitalen Indikatoren leicht variieren, was wiederum bestätigt, dass 2 identische Organismen nicht existieren. Kommen Sie also zu einem geplanten Termin in die Klinik, besprechen Sie in der Warteschlange Bücher, Serien, Rezepte, kurz gesagt, alles, was Ihnen Freude bereitet. Aber über die Ergebnisse von Tests und Analysen sprechen Sie nur mit dem Arzt. Das ist richtig.

Wenn Sie einen Schwangerschaftstest durchführen können

Es wird empfohlen, den Test 10-12 Tage nach dem IVF-Programm zu Hause durchzuführen. Erst zu diesem Zeitpunkt muss das Niveau des chorionischen Gonadotropins erreicht werden. Während dieser Zeit sind die Testergebnisse so wahr wie möglich. Zusätzlich zum Schnelltest auch 2 Wochen nach der Befruchtung wird empfohlen, einen Bluttest auf hCG durchzuführen. Prüfen Sie, ob die werdende Mutter das Recht hat, aus eigenem Willen und bei der Ernennung des behandelnden Arztes.

Heim-Express-Systeme sollten am besten unmittelbar nach dem Aufwachen verwendet werden. Im Morgenurin erreicht die Konzentration des Chorionhormons seinen Höhepunkt, so dass die Informationen so genau wie möglich sind. Nach dem Eingriff sind die Ergebnisse nach 7–8 Minuten sichtbar.

Da die Tester eine andere Empfindlichkeit haben, kann jeder der Testergebnisse unterschiedlich sein. Zum Beispiel ist der Streifen auf einem Stab kaum sichtbar, auf dem anderen ist er jedoch deutlich sichtbar.

Um Ungenauigkeiten zu vermeiden, empfehlen Frauenärzte, den Test dreimal täglich durchzuführen. Wünschenswert zu erwerben Schwangerschaftstests verschiedener Unternehmen. Die erste erfolgt unmittelbar nach dem Aufwachen, die zweite nach 3-4 Stunden und die dritte vor dem Schlafengehen.

Die genauesten und zuverlässigsten Ergebnisse, die ein Mädchen nur mit Blutspende erhalten kann. Diese Diagnosemethode zeigt in 99,5% der Fälle korrekte Daten. Zusätzlich zum Feststellen einer Schwangerschaft können hCG-Tests dazu beitragen, festzustellen, wie sich der Fötus entwickelt und ob es im zukünftigen Körper der Mutter Komplikationen gibt. Diese Analyse ist eines der wichtigsten Screening-Verfahren.

Wenn der Test die Wahrheit zeigt

Wie lange warten Sie auf korrekte Ergebnisse?

Damit die Daten zuverlässig sind, müssen zunächst die folgenden Nuancen berücksichtigt werden:

  1. Ein schneller Schwangerschaftstest wird nur durchgeführt, wenn sich das Mädchen um 12-14 Tage verzögert. Wenn die Menstruation noch nicht gekommen ist, liefert der Tester keine echten Ergebnisse.
  2. Eine wichtige Rolle spielt dabei, welche Übertragungsoption gewählt wurde. Wenn ein fünftägiger Embryo gepflanzt wird, ist er aktiver, dh 3 Tage. Daher können zwei Balken bereits 8–9 Tage nach dem Eingriff angezeigt werden.
  3. Die Tatsache, dass der Körper jeder Frau individuell ist, muss berücksichtigt werden, so dass die Ergebnisse für zukünftige Mütter unterschiedlich sein können.
  4. Wenn der IVF ein Medikament verschrieben wird, das hCG enthält, verbleibt das Hormon nach dem Ende der Einnahme 7–8 Tage im Blut. Daher wird zu diesem Zeitpunkt nicht geprüft, ob eine Frau schwanger ist.

In Anbetracht all dieser Nuancen sollte der behandelnde Arzt der werdenden Mutter mitteilen, wann und welche Verfahren durchgeführt werden können und wie sie sich in den ersten Wochen des Tragens des Babys verhalten soll.

Achtung! Um die Analysen genauer zu machen, wird empfohlen, mehrere Tests mit einer Pause von 5-6 Stunden durchzuführen.

Warum Tests lügen können

Manchmal können Tests, die zu Hause durchgeführt werden, um die Befruchtung festzustellen, lügen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Ei während der chemischen Konzeption eines Kindes für lange Zeit in der Nähe der Gebärmutter bleiben kann, sich aber nicht daran anheftet. Erst am Tag 6–7 ist die Plazenta an den Uteruswänden fixiert und beginnt sich zu entwickeln, daher sind frühe Tests oft nicht schlüssig.

Ein anderer Grund, andere Tests können Fehler machen, sind synthetische Hormonpräparate, die während der Embryonenlandung eingenommen werden. Sie können sich auch negativ auf die Ergebnisse auswirken und falsche Daten liefern.

Daher ist es notwendig, sehr vorsichtig und aufmerksam zu sein. Wenn der erste Test einen Streifen zeigte, sollten Sie sich nicht aufregen, vielleicht ist dies ein falsches Ergebnis. In diesem Fall ist eine vollständige ärztliche Untersuchung wünschenswert.

Wie kann man nach IVF - Alternativen sonst noch etwas über die Schwangerschaft lernen?

Die vollständige Anheftung des Embryos an den Uteruswänden erfolgt innerhalb von 7–8 Tagen. Um herauszufinden, wie gut die Empfängnis bestanden wird, muss man sich also einem Ultraschall unterziehen. Diese Diagnosemethode hilft dabei festzustellen, wie sich der Fötus im Mutterleib entwickelt, ob Komplikationen und pathologische Prozesse im Körper vorliegen.

Die optimale Zeit für das Verfahren beträgt 10 bis 11 Tage nach der Befruchtung. Es ist nicht nötig, einige Tage nach der chemischen Konzeption Tests und verschiedene medizinische Verfahren durchzuführen, es ist am besten, auf die richtige Zeit zu warten und die wahrheitsgemäße Antwort bereits zu erfahren.

Was ist zuverlässiger - ein Test oder Blut aus einer Vene

Zweifellos wird das erste, was ein Mädchen nach der IVF tun wird, einen Teststreifen kaufen, um die Schwangerschaft festzustellen. Dies ist ein bequemer und schneller Weg, um zu ermitteln, ob das Verfahren das Anpflanzen des Fötus erfolgreich bestanden hat. In diesem Fall besteht jedoch das Risiko, dass der Streifen defekt ist oder nicht empfindlich genug ist, um die intrauterine Entwicklung des Fötus zu bestimmen.

Die Blutentnahme in einer medizinischen Einrichtung ist eine genauere Analyse. Die diagnostischen Reaktionen werden 3-4 Stunden nach der Entnahme der Probe bekannt. Die Daten einer solchen Studie werden zu 99,5% wahr sein. Darüber hinaus zeigt diese Diagnosemethode genau, wie sich der Fötus entwickelt und ob er ordnungsgemäß an den Uteruswänden befestigt ist.

Die Merkmale der Schwangerschaft nach der IVF und wie sie bestimmt werden können, werden dem Video mitgeteilt.

Fazit

Wenn es keine Möglichkeit gibt, ein Kind selbständig zu empfangen, hilft die IVF.

Nach Durchführung aller Verfahren können zukünftige Eltern nicht abwarten, ob es ihnen gelungen ist, ein Kind zu zeugen. Dies hilft beim üblichen Apothekentest. Dies sollte 2 Wochen nach dem Laborereignis erfolgen. Damit die Ergebnisse korrekt sind, müssen Sie alle Nuancen der Diagnose kennen und in der vorgegebenen Zeit durchführen.

Wie erfolgt der Embryotransfer während der IVF?

Während der In-vitro-Fertilisation findet der Empfängnisprozess außerhalb des weiblichen Körpers statt. In den Vorbereitungsstadien unterzieht sich eine Frau einer hormonellen Therapie, die zu einer Superovulation führt - der Reifung mehrerer Eizellen auf einmal statt einer einzigen pro Monat. Am festgelegten Tag werden die Eier durch Punktion der Eierstöcke entnommen. Sperma wird normalerweise durch Masturbation gewonnen.

Nachdem die Gameten erhalten wurden, sind zwei Befruchtungsmethoden möglich:

  • In vitro. Männliche und weibliche Gameten werden in eine Petrischale mit einem Nährmedium gegeben, in der sich die Samenzellen unabhängig voneinander auf die Eizelle zubewegen und mit dieser verschmelzen.
  • ICSI. Sperma wird mit einer Mikronadel in das Ei gespritzt.

Befruchtete Eier - Zygoten - werden mit Kulturmedium in eine Petrischale gegeben. Das Kulturmedium umfasst das Energiesubstrat (Glukose, Laktat), Aminosäuren, Vitamine, Proteine. Eine Petrischale mit Embryonen wird in einen Inkubator gestellt, wo sie bei einer Temperatur von + 37 ° C gehalten werden.

Das Umpflanzen erfolgt am 3. oder 5. Tag nach der Befruchtung. Das Datum wird anhand der individuellen Merkmale des Patienten, seines Alters und seines Gesundheitszustands festgelegt.

Das Verfahren wird auf einem gynäkologischen Stuhl durchgeführt. Zum Einführen der Embryonen wird ein weicher Katheter mit einer daran befestigten Tuberkulinspritze verwendet. Der Gynäkologe reinigt den Durchtritt von Zervixschleim und führt einen Katheter in die Gebärmutterhöhle ein. Der Prozess wird durch Ultraschall gesteuert. Nach der Übertragung untersucht der Arzt die Spritze, um sicherzustellen, dass alle Embryonen in die Gebärmutterhöhle gefallen sind. Das Verfahren ist schmerzlos und erfordert keine Anästhesie.

In der Regel werden einer Frau mehrere Embryonen angepflanzt, falls nicht alle überleben. Gemäß der Verordnung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation wird nicht empfohlen, mehr als 4 Embryonen zu übertragen, um das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft zu vermeiden. Die Praxis zeigt, dass 2 Embryonen am häufigsten gepflanzt werden. Die am besten geeigneten Embryonen werden ausgewählt, und der Rest wird, falls erforderlich, kryokonserviert, um später verwendet zu werden, wenn dieser IVF-Versuch nicht erfolgreich ist.

Wie soll sich eine Frau nach dem Eingriff verhalten?

К сожалению, эмбрионы после ЭКО приживаются не всегда, поэтому женщине необходимо внимательно отнестись к своему самочувствию в первые дни после переноса. Несколько рекомендаций, как вести себя в первый недели после подсадки:

  • Будущей маме следует избегать эмоциональных потрясений. Stress, Müdigkeit, Angstzustände und Angstzustände können den Verlauf sowohl der natürlichen Schwangerschaft als auch der Schwangerschaft durch IVF beeinträchtigen. Angehörige sollten sicherstellen, dass die Frau so ruhig und ruhig wie möglich ist, sie von der Hausarbeit befreit und gut schlafen kann.
  • Körperliche Aktivität ist strengstens verboten. Selbst wenn die werdende Mutter im Sport professionell tätig ist, sollte sie das Training unterbrechen, bis die Ärzte überzeugt sind, dass die Embryonen, die gepflanzt wurden, in der Gebärmutter Wurzeln geschlagen haben. Arbeiten Sie nicht im Haushalt, wenn es um körperliche Belastung geht, z. B. das Waschen der Böden. Moderate Aktivität ist jedoch nicht verboten. Stilles Gehen wird der Frau nützen.

  • Werdende Mutter muss die Ernährung umstellen. In den ersten Wochen nach der Übertragung bemerken viele eine Darmverschlechterung, das Auftreten von Verstopfung. Dies ist eine Folge der hormonellen Stimulation der Eierstöcke. Lebensmittel sollten nahrhaft, reich an Vitaminen und Spurenelementen sein, aber einfach. Die Mahlzeiten werden am besten in 5-6 kleine Portionen pro Tag aufgeteilt. Essen Sie keine Nahrungsmittel, die übermäßige Gasbildung verursachen - Kohl, Bohnen, Äpfel. Von fetthaltigen, frittierten, salzigen Lebensmitteln sollte man aufhören und Alkohol während der Schwangerschaft natürlich nicht trinken.
  • 6-7 Tage nach der Übertragung kann es bei der Frau zu einer leichten Blutung kommen. Dies ist kein Monat, keine Sorge, da sich die Implantation der Blastozyste manifestiert.
  • Über das intime Leben unterscheiden sich die Meinungen der Ärzte. Einige behaupten, dass Sex die Implantation schädigen kann, andere sagen, dass es die Blutzirkulation des Beckens verbessert und umgekehrt zur erfolgreichen Befestigung beiträgt. In den ersten Tagen nach der Wiederbepflanzung ist es besser, den intimen Kontakt zu unterlassen, und in Zukunft sollte das Sexualleben ordentlich und vorsichtig sein.

An welchem ​​Tag nach dem Eingriff können Sie einen Schwangerschaftstest durchführen?

Die Wirkung aller Pharmazietests, ob Streifen oder digitale Geräte, beruht auf einem Prinzip. Auf die empfindliche Spitze der Vorrichtung wird ein spezieller Marker aufgebracht, der auf das Vorhandensein von Choriongonadotropin im Urin reagiert.

Nach der Implantation der Blastozyste beginnt die Produktion von HCG im Frauenkörper. Mit IVF warnen Gynäkologen vor der sogenannten späten Implantation, was bedeutet, dass die Anbringung später erfolgt als während der natürlichen Schwangerschaft.

An welchem ​​Tag darf ein Heimtest sehen, ob eine Schwangerschaft eingetreten ist? Unmittelbar nach der Implantation ist der hCG-Gehalt für Tests zu niedrig, um darauf zu reagieren. Der optimale Zeitpunkt, zu dem Sie den Test nach der Übertragung von drei Tagen durchführen können, beträgt 12-13 Tage und nach der Übertragung von fünf Tagen 10-11 Tage. Sicher ist die Analyse für 14-15 Tage besser. Es gibt 3 mögliche Optionen:

  • positiv - 2 Streifen,
  • negativ - 1 Streifen,
  • schwach positiv - die zweite Zeile ist praktisch unsichtbar.

Die Empfindlichkeit der Tests variiert je nach Typ. Digitale Geräte gelten als am empfindlichsten, aber Teststreifen, die allen bekannt sind, reagieren im Gegenteil nur auf einen hohen hCG-Wert und führen daher häufig zu falsch negativen Ergebnissen. Der sicherste Weg, um zu bestätigen, dass die Schwangerschaft stattgefunden hat, ist eine Ultraschalluntersuchung.

Kann ein Test falsch sein?

Aufgrund hormoneller Stimulation zeigen Schwangerschaftstests in der Pharmazie häufig falsche Ergebnisse. Zum Beispiel kann eine Frau zu Hause Tests durchführen und zwei Streifen sehen, und nach einer Woche nach der erneuten Analyse - einer bereits, und diese Daten zeigen keinesfalls an, dass sie ein Kind verloren hat.

Was ist zu tun, wenn der Test ein negatives Ergebnis aufweist, insbesondere wenn er monatlich durchgeführt wurde? Leider kann das wirklich bedeuten, dass die Implantation nicht stattgefunden hat. Ein schwach positives Testergebnis kann darauf hindeuten, dass der Embryo nicht in der Gebärmutter fixiert ist, sondern im Eileiter und eine Eileiterschwangerschaft aufgetreten ist. Wie ein schwach positives Ergebnis aussieht, sehen Sie auf dem Foto oben.

Seien Sie jedoch nicht verärgert, denn nach dem IVF-Verfahren sind fehlerhafte Ergebnisse keine Seltenheit. Ein negatives Ergebnis, insbesondere wenn keine Punkte vorhanden sind, kann in den folgenden Situationen auftreten:

  • Der Test wird zu früh durchgeführt
  • Die Implantation erfolgte zu spät
  • Das Verfallsdatum des Streifenstreifens ist abgelaufen oder die Analyse wurde falsch durchgeführt.

Kann ein IVF-Test fehlschlagen, wenn er ein positives Ergebnis zeigt? Ja, das ist auch möglich, da Frauen während der hormonellen Stimulation Choriongonadotropin verabreicht wird, das bis zu 8-9 Tage im Körper verbleiben kann.

Daher sollten Sie sich nicht auf Apothekentests verlassen, nachdem IVF durchgeführt wurde. Nur ein Arzt kann anhand einer Blutuntersuchung und eines Ultraschalls feststellen, ob der Fötus sich verfangen hat und ob die Schwangerschaft normal verläuft.

Testbedingungen - Funktionen

Um die Nerven wegen der „leeren“ Tests und des Geldes, das für diese Tests ausgegeben wird, nicht zu verschwenden, sollte eine Frau klar verstehen, dass die Feststellung zumindest etwas nur dann möglich ist, wenn die Implantation erfolgt und die Embryonen Wurzeln schlagen.

Der Fötus nach der IVF wurzelt nicht sofort. Er kann mehrere Tage „frei schwimmen“ in der Gebärmutterhöhle bleiben und erst dann am Endometrium anhaften. Der früheste Zeitpunkt - im Extremfall nach zwei bis drei Tagen - frühestens 11-12 Tage nach der Überweisung. Am häufigsten erfolgt die Implantation nach In-vitro-Fertilisation nach 4-6 Tagen.

Wenn Embryonen im Blastozystenstadium, die sogenannten fünf Tage, in die Gebärmutter eingeführt wurden, sind die Chancen für eine schnellere Implantation höher als bei der Transplantation der dreiwöchigen Tage. Und Kryotransfer kann zu einer längeren Implantation führen.

Nachdem das befruchtete Ei angeheftet und in die Funktionsschicht des weiblichen Fortpflanzungsorgans eingebettet ist, beginnen die Chorionzotten mit den Blutgefäßen der Mutter zu kommunizieren. Von nun an erhält der Fötus alles, was er braucht, aus mütterlichem Blut, und die Chorionzotten produzieren selbst eine spezielle Substanz, die hCG genannt wird.

In dieser Abkürzung wird der Name des chorionischen Gonadotropin-Hormons, das das Wachstum des Embryos im Anfangsstadium der Trächtigkeit fördert, "verschlüsselt" und reguliert die Produktion von Progesteron. Und genau: Ihr quantitativer Wert spielt eine entscheidende diagnostische Rolle.

Alle Schnelltests, die Frauen mit solcher Freude verwenden, basieren auf der Feststellung einer Erhöhung des quantitativen Indikators für hCG im Urin. Aber bevor das Hormon in den Urin gelangt, sollte es ausreichend sein, um sich im Blutplasma anzureichern. Genau deswegen Unmittelbar nach der Implantation wird selbst wenn eine Frau durch ein Wunder weiß, dass ihr genaues Datum, Standard und andere Tests überhaupt nichts zeigen.

Die Anzahl der humanen Choriongonadotropine nimmt in den Wellen zu - alle zwei Tage steigt sie etwa um das Zweifache. Daher ist es sinnvoll, nur dann Tests durchzuführen, wenn der tatsächliche quantitative Indikator dieser Substanz einen ausreichenden Wert erreicht, der für die Erkennung durch vorhandene Testsysteme und Labormarker in der biochemischen Untersuchung einer venösen Blutprobe minimal erforderlich ist.

Es ist unnötig zu erwähnen, dass in den Plasmastrukturen des Blutes die gewünschte Substanz viel früher als im Urin bestimmt wird, der aufgrund der Arbeit der Nieren ausgeschieden wird.

Da die Implantation im Durchschnitt nur 3-6 Tage nach dem Transfer (DPP) erfolgt, können die ersten Hormonspuren von Labortechnikern in einer Blutprobe frühestens 10 Tage nach dem Wiederbepflanzungsverfahren nachgewiesen werden. Wenn man bedenkt, dass die Implantation während der künstlichen Befruchtung häufig zu spät erfolgt, wird empfohlen, nur einige Wochen nach Ende des Protokolls mit dem Test zu beginnen. nach dem Verfahren der Wiederbepflanzung in die Gebärmutter von kultivierten Embryonen.

Im Folgenden werden wir diese Begriffe begründen, indem wir standardisierte numerische Ausdrücke für die Menge an humanem Choriongonadotrop nach erfolgter extrakorporaler Befruchtung für jeden Tag nach dem Embryo-Wiederanpflanzungsverfahren und dem offiziellen Ende des Protokolls vorlegen.

Schnelltests: Wenn erlaubt

Günstige und sehr erschwingliche Tests zur Ermittlung einer "interessanten Position" in Form von Streifen mit Kontrollzone, auf die ein HCG-empfindliches Reagens aufgetragen wird, sind sehr bequem und schnell anzuwenden. Bei ihrer Anwendung ist es jedoch äußerst wichtig, auf die Merkmale zu achten, die bei traditioneller Konzeption (im Bett und nicht im Reagenzglas) fehlen. Zunächst sollte verstanden werden, dass Schwangerschaftstests zur Selbstdiagnose für Frauen erstellt wurden, die ganz traditionell schwanger werden.

Wenn Ecotransfer in einem stimulierten In-Vitro-Befruchtungsprotokoll durchgeführt wurde, während dessen eine Frau Hormone nahm, um Follikel zu züchten, bevor sie Eier erhielt, wurde ihr kurz vor der Follikelpunktion eine einzelne Dosis des Choriongonadotropin-Präparats verabreicht. HCG-Spuren werden lange Zeit im Blut und im Urin einer Frau enthalten sein. Tests, die auch am nächsten Tag nach der Übertragung durchgeführt werden, zeigen 2 Streifen, was eine absolute Lüge sein wird.

Frauen werden nach hormoneller Stimulation im Allgemeinen nicht zu Schnelltests empfohlen, da das Risiko sehr falsch ist, ein falsch positives Ergebnis zu erhalten, bei dem die Streifen auftreten, die Schwangerschaft jedoch tatsächlich nicht auftritt. Nach Stimulation und Injektion eines der Choriongonadotropinpräparate im Protokoll ist es am besten, einen Laborbluttest durchzuführen.

Manchmal kommt es vor, dass die Hormonstimulation nicht in das Protokoll aufgenommen wird, beispielsweise wenn Embryonen verwendet werden, die zuvor gewonnen wurden und die Kryokonservierung durchlaufen haben. Ihre Wiederbepflanzung kann im natürlichen Zyklus erfolgen. In diesem Fall ist die Verwendung von Tests durchaus akzeptabel, aber auch für die sehr wahrscheinlich späte Implantation frühestens 14-18 Tage nach der Übertragung angepasst.

Bis zu diesem Punkt können Tests einen schwachen zweiten Streifen zeigen, den Frauen oft als "Geist" bezeichnen. Obwohl ein solcher Hoffnungsschimmer in der Regel nicht ausreicht. Eine solche geisterhafte Hoffnung kann sich manifestieren, wenn ein schlechter, fehlerhafter Test verwendet wird. Ein leicht gefärbter, nicht intensiver Streifen zeigt oft an, dass der Embryo die Implantation geschafft hat, dann aber aufgehört zu wachsen und starb. Schwache "Geister" können bei Schnelltests mit ektopen Embryo-Anhaftungen auftreten, was nach IVF selten vorkommt.

Ein schlecht gefärbter Kontrollstreifen kann auch dann herausspähen, wenn der Test falsch durchgeführt wird, die Wartezeit für das Ergebnis überschritten wird und der Embryo sich spät anhaftet, und der hCG-Indikator ist noch nicht so groß, dass der Streifen farbiger wird.

Normalerweise beruhigt der gestreifte Geist niemanden und überzeugt in der „interessanten Position“ nicht, gibt nur Hoffnung, aber es kann schmerzhafter sein, eine Enttäuschung zu sein. Mach dir keine Sorgen so nervös und für das Ergebnis, das nicht als zuverlässig angesehen werden kann.

Tests können trotz Aussagen der Hersteller oft irrtümlich zu einem positiven oder negativen Ergebnis führen. Daher ist es viel einfacher und sogar billiger (wenn Sie alle Versuche zählen, die Streifen zu „tränken“), die Tests in der Apotheke abzulehnen und in die Klinik zu gehen, um den hCG-Spiegel im Blut zu untersuchen.

Laboranalyse

Das stimulierte IVF-Protokoll ist beendet. Danach sollten Sie nicht sofort in die Klinik laufen, um herauszufinden, ob alles gut gelaufen ist. Denken Sie daran, dass Sie, um den Eisprung in der Mitte des Zyklus zu stimulieren, einen Schuss Choriongonadotropin erhalten haben, wodurch die Oozyten schneller reifen konnten. Wegen ihm wird die Quantifizierung von hCG erhöht.

Die optimale Zeitdauer beträgt 14-15 Tage nach der Embryogenese.

Am Ende des IVF-Protokolls im natürlichen Zyklus ohne Stimulation ist es zulässig, die Klinik zu besuchen und zur Klinik zu gehen und dort bereits 10 bis 11 Tage nach dem Embryotransfer zu forschen.

Die Kosten für medizinische Dienstleistungen sind gering (500-600 Rubel), die Analyse erfolgt schnell (von mehreren Stunden bis zu einem Tag), viele Kliniken und medizinische Zentren bieten solche Dienstleistungen an. Daher wird es nicht schwierig sein, eine Einrichtung zu finden, die diese Analyse neben dem Haus durchführt.

Vor der Analyse sollte eine Frau für 2 Tage von der Ernährung fetthaltiger Nahrungsmittel ausgeschlossen werden, da die Studie biochemisch durchgeführt wird. Blut wird morgens auf leeren Magen abgenommen. Die Blutentnahme wird unter den Bedingungen des üblichsten Verfahrensraums durchgeführt. 20 ml Biomaterial reichen für die biochemische Untersuchung aus.

Nach dem Transfer - wie verändert sich der Hormonspiegel?

Am Ende des Protokolls ist es angesichts der instabilen und eher „verstreuten“ Bedingungen der Transplantation ziemlich schwierig, mit einem erfolgreichen Protokoll zu bestimmen, wie der quantitative Indikator für das Hormon, das vom Chorion produziert wird, ist. In dieser Hinsicht ist die entscheidende Rolle der Implantation - je früher sie auftrat, desto höher ist der hCG. Es gibt jedoch durchschnittliche Standards für die Diagnose einer "interessanten Position" bezüglich des quantitativen Wertes von hCG in Verbindung mit der Zeit nach der Transplantation und dem Alter der Embryonen. In der Praxis können die ermittelten Werte jedoch abweichen.

Verschiedene medizinische Laboratorien können unterschiedliche Ergebnisse anzeigen, Sie sollten keine Übereinstimmung mit der Anzahl erwarten. Darüber hinaus können Umstände, die nicht vom Patienten selbst abhängig sind, ihr gewichtiges Wort sagen.

Chorionic Gonadotropin - Drei-Tage-Embryonen.

Schwangerschaftstest für IVF

Das IVF-Verfahren hilft vielen Paaren, Eltern zu werden. Laut Statistik wurden aufgrund der Methode mehr als 4 Millionen Kinder geboren. Das Wichtigste ist, sich auf ein positives Ergebnis einzustellen und Geduld zu haben. Ein Schwangerschaftstest nach IVF basiert auf der Bestimmung von hCG in biologischen Medien einer Frau (Blut und Urin). Nach dem IVF-Verfahren kann der Test andere Ergebnisse zeigen, insbesondere wenn der Patient die vorgeschriebene Zeit nicht gewartet hat. Der Schwangerschaftstest für IVF wird 2 Wochen nach der Embryotransplantation durchgeführt. Dieser Zeitraum kann nicht beschleunigt oder verzögert werden, da er nicht durch externe Faktoren beeinflusst werden kann.

Embryonen in verschiedenen Entwicklungsstadien werden von einer 3-Tage- oder Blastozyste (5-6 Tage alte Embryonen) in die Gebärmutterhöhle einer Frau transplantiert. Die langfristige Transplantation von Embryonen hängt von den Beweisen ab, es wird jedoch angenommen, dass die Chancen einer erfolgreichen Anheftung für die Blastozyste höher sind. Nach der Transplantation und dem IVF-Test ist dies nicht praktikabel, da der Frau eine hormonelle unterstützende Therapie einschließlich hCG verordnet wird.

Ein Schwangerschaftstest mit IVF kann nur 5 Tage nach der letzten Injektion von Arzneimitteln ein aussagekräftigeres Ergebnis zeigen, da in diesem Zeitraum die Substanz vollständig aus dem Körper ausgeschieden wird. Trotzdem empfehlen die Ärzte in diesen Zeiträumen keinen IVF-Test, sondern warten etwas.

Anzeichen von Schwangerschaft und IVF-Test

Viele Frauen versuchen, die geringsten Veränderungen im Körper nach dem Embryonentransfer zu erkennen und frühe Anzeichen einer Schwangerschaft zu erkennen. vor dem Test nach IVF:

  • Patienten bemerken häufig Brustschwellungen und Schmerzen in ihnen, bevor der Test nach IVF durchgeführt wird.
  • Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, erhöhter Geruchssinn - diese Anzeichen können auch vor der Durchführung eines Schwangerschaftstests nach der IVF auftreten. Bemerkenswert. Dass solche Symptome stärker ausgeprägt sein können als in der natürlichen Schwangerschaft, da Frauen hormonelle Medikamente verschrieben werden,
  • Eine Erhöhung der Basaltemperatur ist ein frühes Anzeichen für eine Schwangerschaft vor einem Test nach IVF. Dies geschieht als Folge von Änderungen des Hormonspiegels, gleichzeitig wird die Basaltemperatur morgens horizontal gemessen.
  • Bauchschmerzen, Schmerzen in der Lendengegend, ein Gefühl von "Blasen" - dies können auch Symptome einer Schwangerschaft sein, die vor dem IVF-Test auftreten. Dieser Zustand wird durch eine erhöhte Durchblutung der Genitalien und eine Vergrößerung der Gebärmutter verursacht.
  • Veränderungen in der Art des vaginalen Ausflusses - dieses Symptom weist häufig bereits vor dem IVF-Test auf eine Schwangerschaft hin. Das Phänomen ist mit einer erhöhten Blutversorgung des Uterusgewebes verbunden, während der Ausfluss transparent oder weiß, aber geruchlos ist. Es ist zu beachten, dass diese Umgebung für die Entwicklung von Mikroorganismen günstig ist, daher muss die Situation Ihrem Arzt gemeldet werden.
  • Das Fehlen einer Menstruation ist ein charakteristisches Zeichen der Schwangerschaft, das vor dem IVF-Test auftritt. Die Zuverlässigkeit der Daten kann jedoch vorausgesetzt werden, vorausgesetzt, der Menstruationszyklus ist regelmäßig.

Alle diese Anzeichen deuten indirekt auf den Beginn der Schwangerschaft nach dem Eingriff hin. Nur ein rechtzeitig durchgeführter IVF-Test kann ein verlässliches Ergebnis zeigen, insbesondere die Bestimmung des hCG-Spiegels im Blut des Patienten.

So führen Sie einen Schwangerschaftstest nach IVF durch

Wenn seit dem Transfer von Embryonen in die Gebärmutterhöhle 14 Tage vergangen sind, darf nach der IVF ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden. Da das Niveau des Hormons hCG nur unter den Bedingungen einer erfolgreichen Implantation des Embryos und der Entwicklung einer Schwangerschaft zu steigen beginnt. In der Regel schreibt der Arzt zwei Tests vor - die Bestimmung des Hormonspiegels im Blut und die Durchführung eines Heimtests nach der IVF.

Schnelle Schwangerschaftstests für IVF sind einfach zu verwenden, erschwinglich und erzielen schnelle Ergebnisse. Этот тест на беременность после ЭКО лучше выполнять в утренние часы, когда концентрация гормона ХГЧ в крови максимальна. Результаты теста после ЭКО можно наблюдать после 5 минут после процедуры – 2 заветные полоски. Стоит отметить, что экспресс тесты на беременность при ЭКО бывают разной чувствительности и выпускаются многочисленными производителями.Daher ist es wünschenswert, nach IVF mehrere Schwangerschaftstests durchzuführen: morgens, 2-3 Stunden nach dem ersten Test und abends. Es wird empfohlen, schnelle Schwangerschaftstests für IVF von verschiedenen Herstellern zu erwerben, da die Herstellung möglicherweise fehlerhaft ist.

Am informativsten ist jedoch kein Heimschwangerschaftstest nach IVF, sondern ein Bluttest zur Bestimmung des hCG-Spiegels. Diese Methode der Schwangerschaftsdiagnose gilt in 99,9% als zuverlässig. Neben der Bestätigung der Schwangerschaft kann die Analyse auch Informationen über den Verlauf und die Entwicklung des Embryos liefern. Deshalb müssen Ärzte eine solche Studie vorschreiben. Zusätzlich wird während der gesamten Trächtigkeit mehrmals ein Blutbild für hCG durchgeführt. Diese Blutuntersuchung sowie andere diagnostische Verfahren können in der Klinik "Center IVF" Wolgograd durchgeführt werden.

Schwangerschaftstestergebnisse für IVF

Nach einem Schwangerschaftstest nach IVF kann ein Patient verschiedene Ergebnisse erhalten: negativ, positiv und schwach positiv. Ein negatives Testergebnis nach IVF tritt häufig nach dem ersten Protokoll des Verfahrens auf. Laut Statistik tritt der Schwangerschaftsbeginn beim ersten Versuch nur in 30% der Fälle auf. Lassen Sie sich daher nicht mit negativen Testergebnissen nach der IVF aufregen und stimmen Sie die weitere Behandlung ab. Darüber hinaus nehmen die Chancen mit jedem weiteren Versuch deutlich zu, das Auftreten einer natürlichen Schwangerschaft wird nicht ausgeschlossen.

Ein positives Testergebnis nach IVF ist der geschätzte Wunsch aller Patienten. Obwohl diese Statistiken nicht zu einem hohen Prozentsatz dieser Ergebnisse führen, sind weltweit mehr als 4 Millionen Kinder durch IVF geboren worden. Verzweifeln Sie daher nicht, nachdem Sie die Schwierigkeiten überwunden haben, werden Sie Ihr Ziel erreichen. Um die Erfolgschancen zu erhöhen, ist es wichtig, den Empfehlungen des Arztes zu folgen, sich psychologisch einzustellen, Stress zu vermeiden, sich an das Regime von Arbeit und Ruhe zu halten, körperliche Anstrengung zu begrenzen und mehr Zeit im Freien zu verbringen. Nach dem positiven Ergebnis des Schwangerschaftstests auf IVF ist es erforderlich, einen Bluttest auf hCG durchzuführen und einen Uterus-Ultraschall durchzuführen, um das Auftreten einer Schwangerschaft zu bestätigen.

Schwach positive Schwangerschaftstestergebnisse nach IVF - Diese Option wird mit der Entwicklung einer Eileiterschwangerschaft, einer frühen Testdurchführung und einer späten Implantation des Embryos erreicht. In dieser Situation sollten Sie den Schwangerschaftstest für IVF mehrmals wiederholen, und es ist am besten, einen Bluttest für hCG zu bestehen.

In jedem Fall ist die Wartezeit für einen Schwangerschaftstest nach IVF mit emotionalen Erlebnissen gefüllt. Viele folgen den Empfehlungen von Ärzten nicht und führen den Test nach IVF zu früh durch. Als Ergebnis erhalten sie falsch positive Ergebnisse und werden nach der Widerlegung einen starken emotionalen Schock erleben und werden depressiv. Möglicherweise erhalten Sie falsch-negative Ergebnisse, dies wirkt sich auch negativ auf den Zustand der Frau aus und kann zu Fehlgeburten führen. Daher lohnt es sich, warten Sie ein wenig und stellen Sie sich positiv ein. Innerhalb des angegebenen Zeitrahmens werden Sie über die Ergebnisse informiert. Wenn Sie Hindernisse überwinden, erreichen Sie Ihr geschätztes Ziel.

Video ansehen: FF Leuna - Sprungretter 2010-07-02 HD720 (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send