Schwangerschaft

Wie behandelt man eine Erkältung während der Schwangerschaft (3 Trimester)? Hausbehandlung mit Volksmedizin

Pin
Send
Share
Send
Send


Beim Tragen der Immunität des Kindes wird der gesamte weibliche Körper vollständig geschwächt. In der Tat "gehen" fast alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien während der Schwangerschaft einen neuen Organismus. Der ungeschützte Organismus der zukünftigen Mutter während der Schwangerschaft ist jedoch leicht allen möglichen Infektionskrankheiten ausgesetzt. Das gefährlichste gilt für 3 Trimester als kalt. Es kann die Arbeit der lebenswichtigen Organe des Babys stören und den bereits gebildeten Organen schaden.

Symptome und Erkältungsgefahr während der Schwangerschaft im 3. Trimenon

Im dritten Schwangerschaftsdrittel ist die glückliche Mutter von aufregender Vorfreude überwältigt. Diese Zeit ist besonders wichtig im Leben beider, in diesen Monaten muss man äußerst vorsichtig sein und auf die Gesundheit achten. Die Erkältung ist sowohl für die Mutter als auch für ihr Baby eine große Gefahr.

Oft kann selbst die leichteste Krankheit die natürliche Immunität der werdenden Mutter schnell schwächen. Eine Erkältung im 3. Trimester ist gefährlich, denn wenn die Immunität einer Frau geschwächt wird, verstößt sie gegen den korrekten Verlauf der Clanrealität. Eine Erkältung im 3. Trimenon der Schwangerschaft ist unangenehm, da die Tatsache, dass eine Frau in einer Position die Symptome der Krankheit nur schwer ertragen kann. Also die Tatsache, dass, wenn Sie sich erkälten, ein ziemlich hohes Risiko ist, die Tatsache, dass das Kind, nachdem es geboren wurde, sofort auf diese Infektion treffen wird, und er sie von seiner Mutter zusammengezogen hat. Zu diesem Zeitpunkt hat eine Mutter oft nicht die Zeit, um rechtzeitig eine Immunität gegen Erkältung zu entwickeln, was bedeutet, dass sie ihr Kind nicht unmittelbar nach seiner Geburt schützen kann.

Deshalb wird die zukünftige Mutter, die in späteren Perioden an einer Erkältung leidet, häufig in ein Krankenhaus eingeliefert, und nach der Geburt des Kindes werden sie vor ihrer Genesung sicher vom Baby isoliert. Natürlich schützt es zum einen das Kind vor Erkältungen, zum anderen beraubt es der Mutter leider die ersten großartigen gemeinsamen Momente.

Eine Virusinfektion im 3. Trimenon kann die Geburt erschweren, da die Frau einfach durch Infektionen geschwächt wird und es wahrscheinlich ist, dass Sie hohes Fieber haben, was den ohnehin schwierigen und schmerzhaften Prozess der Geburt erschwert

Merkmale der kalten Behandlung während der Schwangerschaft im 3. Trimenon

In diesem Stadium eine Erkältung auf den Beinen zu tragen, ist ziemlich gefährlich. Die Bettruhe ist in jeder Phase der Schwangerschaft günstig. Die Behandlung wird durch die Tatsache erschwert, dass das Spektrum an Medikamenten während der Schwangerschaft äußerst begrenzt ist. Wenn eine schwangere Frau zum Beispiel eine Erkältung mit Husten hat, muss sie inhalieren und Auswaschmittel-Abkochungen trinken. Für bestimmte Kräuter gelten möglicherweise andere Einschränkungen.

Zulässige Blatttees

  • Huflattich,
  • Wegerich,
  • Lindenblüte
  • Lakritze

Sie können Expektorants verwenden, die auf der Basis des Kraut und der Wurzeln von Althea Medicinal, Kamille, Kräuter Thermopsis, Majoran, Ringelblumeblüten zubereitet werden. Und von Drogen verwendet "Mukaltin". Wenn Sie bei einer Erkältung eine laufende Nase um 3 Trimester haben, beschränken Sie sich auf das Spülen der Nase mit Salzlösungstropfen und -lösungen. Schlagen Sie die Temperatur nicht auf 38 ° herunter, und wenn sie höher steigt, trinken Sie einen Happenfuß oder Tee mit Himbeeren, die die Hitze reduzieren können. Wenn kalter Tee während der Schwangerschaft nicht hilft, nehmen Sie Paracetamol ein, wenden Sie sich jedoch an Ihren Arzt. Halsschmerzen werden auch auf der Basis von Soda oder Kräutern behandelt. Alle Arten von Experimenten sind nicht erlaubt. Alle Vorbereitungen und Verfahren sollten nach Rücksprache mit Ihrem Arzt durchgeführt werden.

Wie kann man Erkältungen während der Schwangerschaft im 3. Trimenon behandeln?

Fast alle Medikamente, die in der Apotheke gegen Erkältungen verkauft werden, weisen eine Reihe von Kontraindikationen auf, einschließlich Schwangerschaft. Daher sollte ein Arzneimittel, das für jedes Familienmitglied perfekt geeignet ist, niemals von einer werdenden Mutter eingenommen werden. Gleiches gilt für viele Kräuter- und Phytotherapeutika. In der Tat erhöhen viele Pflanzen, wie Süßholz, Ginseng und andere, den Blutdruck und erhöhen dadurch die Belastung des Herzens des Babys. Daher ist Meerrettich der einzige Immunstimulator, den Sie zur Behandlung verwenden können. Es wird empfohlen, es auf eine feine Reibe zu reiben und mit Zucker zu mischen. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel.

Zum Erwärmen aus kalter Senfputz sind geeignet. Sie können in einer Apotheke gekauft werden oder einfach trockenen Senf in einen Gazebeutel füllen. Solche Senfpflaster müssen die Beine aufwärmen, die während einer Erkältung ständig warm sein sollten.

Die Behandlung von Erkältungen während der Schwangerschaft kann den Konsum von frischem Obst und frischen Säften erhöhen - dies hilft, die fehlenden Vitamine in den Körper zu bekommen.

Inhalation von Kamille und Kartoffelbrühe. Sie können in kochendem Wasser Eukalyptusöl, Zitrusöl hinzufügen.

Da die meiste Erwärmung während der Schwangerschaft kontraindiziert ist. Aber Sie können Ihre Hände in heißem Wasser schweben lassen - das hilft bei Erkältung und Halsschmerzen.

Auch bei Erkältungen, Halsschmerzen und Kopfschmerzen hilft der gewöhnlichste "Stern", der in jeder Apotheke verkauft wird.

In der frühen Schwangerschaft ist Aspirin als Mittel gegen Erkältung streng verboten. Denn die Bestandteile in seiner Zusammensetzung tragen zur Verdünnung des Blutes bei, was zur Entwicklung einer Herzkrankheit im Baby führen kann.

Während der Krankheit werden natürliche Heilmittel gegen Erkältung, Expectorant-Präparate auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe und Vitamin-Komplexe verschrieben.

Eines der wirksamsten Mittel gegen Erkältungen ist die Inhalation, bei der es keine Gegenanzeigen gibt, außer bei Allergien.

Ein gutes Mittel nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Erkältungen ist Jod. Es ist notwendig, eine kleine Menge Jod in kleine Behälter zu füllen, um sie in jedem Raum anzuordnen.

Anstelle von Tropfen aus der Kälte werden in der Apotheke perfekter Aloe-Saft oder Kalanchoe, Knoblauchsaft oder Zwiebeln verkauft.

Es wird empfohlen, während der gesamten Krankheitsdauer große Mengen Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Es können Heil- und Kräutertees, Tinkturen und Abkochungen, Milch mit Butter und Honig, Tee mit Zitrone oder Himbeere sein.

Wenn Sie im 3. Schwangerschaftsdrittel Husten, können Sie mit Honig gemischten Zwiebelsaft verwenden. Oder Sie können die Zwiebel in Butter für die Kältebehandlung braten und mit Honig mischen. Flüssigkeit sollte alle 2 Stunden in einem Esslöffel getrunken werden und 5 mal am Tag "Brei", nur ein Esslöffel.

Und natürlich das effektivste Mittel - Prävention vor der Krankheit. Dies sind häufige Spaziergänge an der frischen Luft, Lüften der Wohnung, Vitaminkomplexe, richtige Ernährung, reich an Vitaminen und Mineralstoffen. All dies hilft Ihnen natürlich, jeden Tag ohne Erkältung zu genießen.

Verhütung von Erkältung und Grippe im 3. Schwangerschaftsdrittel

Körperhygiene zur Vorbeugung von Grippe und Erkältungen während der Schwangerschaft:

Viele Erkältungen und Grippeviren werden durch Kontakt mit anderen Menschen übertragen. Eine mit der Grippe infizierte Person niest einfach an ihrer Hand und berührt dann die Tastatur, den Hörer usw. Mikroorganismen leben oft mehrere Stunden, damit sie leicht in den Körper einer Person eindringen können, die diese Gegenstände berührt. Daher sollten die Hände im 3. Schwangerschaftsdrittel so oft wie möglich gewaschen werden.

Erinnere dich an andere

Wenn Sie husten oder niesen, achten Sie darauf, sie mit einer Papier- oder Stoffserviette abzudecken, um Grippe und Erkältungen zu vermeiden, und werfen Sie sie sofort nach dem Ruhen oder Husten weg.

Berühren Sie nicht Ihr Gesicht

Kalte und kalte Viren dringen durch Mund, Augen und Nase in den menschlichen Körper ein. Das Berühren dieser Körperteile mit schmutzigen Händen ist die Hauptursache für Erkältungen und Grippe.

Es ist notwendig zu trinken, um Erkältungen mehr Flüssigkeit zu vermeiden.

Wasser wäscht den menschlichen Körper, baut Giftstoffe ab und entfernt sie.

Besuchen Sie die Sauna, um Erkältungen und Grippe während der Schwangerschaft zu verhindern

Laut Statistik sind Personen, die zweimal pro Woche in die Sauna gehen, Erkältungen zweimal weniger krank.

Für die Vorbeugung gegen Grippe und Erkältungen während der Schwangerschaft ist es auch erforderlich, den Raum regelmäßig zu lüften. Dies ist sehr wichtig, da durch die Zentralheizung des Raumes die Schleimhaut trockener wird, wodurch der menschliche Körper anfälliger für Grippe und Erkältungen wird.

Das Aufladen des dritten Schwangerschaftstrimesters hilft, den Sauerstoffaustausch zwischen dem Kreislaufsystem und der Lunge zu beschleunigen. Das Aufladen von Sportarten fördert die Zunahme des menschlichen Körpers, die sogenannten Killerzellen.

Angereicherte Lebensmittel zur Vorbeugung von Erkältung und Grippe während der Schwangerschaft

Es ist notwendig, mehr rotes, dunkelgrünes und gelbes Obst und Gemüse zu essen.

Einige Studien haben wissenschaftlich bewiesen, dass das tägliche Trinken einer Tasse fettarmer Joghurt die Anfälligkeit für Grippe- und Erkältungsinfektionen um 25% verringert.

Sag nein zu Zigaretten

Laut Statistik sind Raucher eher an Grippe und Erkältung erkrankt, und diese Menschen haben häufiger Komplikationen. Selbst Passivrauchen verringert oft das Immunsystem.

Sag nein zu Alkohol

Alkoholmissbrauch während der Schwangerschaft verringert das Immunsystem einer Person erheblich.

Wenn Sie lernen, sich zu entspannen, wird es möglich sein, das Immunsystem zu aktivieren. Wenn sich der menschliche Körper in einem entspannten Zustand befindet, wird die Menge an Interleukinen, die für die Immunreaktion zum Schutz vor Grippe- und Erkältungsviren verantwortlich ist, dem Blutkreislauf hinzugefügt.

Erkältung während der Schwangerschaft (3 Trimester)

Wie behandelt man Beschwerden? Wenn Sie auf eine solche Pathologie stoßen, sollten Sie einen Termin mit einem Arzt besprechen. Frauenärzten wird nicht empfohlen, sich selbst zu behandeln. Dies kann zur Entwicklung von Konsequenzen wie zu hohem oder zu niedrigem Wassergehalt, intrauteriner Wachstumsverzögerung oder sogar zum Tod des Kindes führen.

Warum tritt während der Schwangerschaft eine Erkältung auf (3 Trimester)? Wie man Pathologie behandelt - wird unten beschrieben. Als Erstes sind die Ursachen der Infektion erwähnenswert. Während das Kind wartet, wird der Körper der Frau anfälliger. Unmittelbar nach der Befruchtung ist die Immunabwehr etwas reduziert. Dies geschieht, damit das befruchtete Ei vom Körper der Frau nicht abgestoßen wird. Dieser Zustand bleibt für die gesamte Zeit des Tragens eines Babys bestehen.

Die Schwangerschaft einer Frau dauert normalerweise 9-10 Monate. Daraus können wir schließen, dass ein Teil dieser Periode auf die eine oder andere Weise von der kalten Jahreszeit abhängt. Die häufigsten Epidemien treten im Herbst und Winter auf. Zukünftige Mütter sind gefährdet. Schließlich können diese Frauen keine Impfstoffe verabreicht werden, die eine Infektion verhindern. Aus diesem Grund kommt es in der Zeit, in der ein Kind getragen wird, oft zu einer Infektion. Eine Erkältung während der Schwangerschaft (3 Trimester) muss unbedingt notwendig sein. Sie können den Prozess nicht laufen lassen und im Leerlauf bleiben. Das hat Konsequenzen.

Die Behandlungsmethode hängt von der Art der Krankheit ab: Bakterien oder Viren?

Bevor Sie eine Erkältung während der Schwangerschaft (3 Trimester) behandeln, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und etwas über die Art der Erkrankung erfahren. Wenn dies eine Virus-Niederlage ist, werden die Medikamente alleine sein. Bakterielle Infektionen werden auf völlig andere Weise behandelt. Gleichzeitig sagen Ärzte, dass antivirale Medikamente mit der Niederlage von Mikroben so gut wie keine Macht haben. Antibiotika wirken genauso. Sie können absolut nicht mit viraler Pathologie umgehen. Oft stellen sich zukünftige Mütter sich selbst falsch ein und führen eine falsche Behandlung durch.

Außerdem versuchen viele Vertreter des schwächeren Geschlechts, die sich in einer interessanten Position befinden, Volksheilmittel zur Behandlung zu verwenden. Vielleicht ist das zu einem gewissen Grad richtig. Viele Rezepte der traditionellen Medizin müssen jedoch mit äußerster Vorsicht angewendet werden. So sind einige Kräuter gegenüber werdenden Müttern kontraindiziert, da sie zu einem spontanen Abort führen können. Betrachten Sie die grundlegenden Methoden, um zu erfahren, wie Erkältungen während der Schwangerschaft behandelt werden (3 Trimester).

Immunmodulatorika

So hatte eine Frau während der Schwangerschaft eine Erkältung (3 Trimester). Wie soll ich sie behandeln? In den ersten zwei Dritteln der Laufzeit raten die Ärzte dringend von der Verwendung von Immunsystem ab. Im letzten Trimester ist jedoch die Verwendung solcher Verbindungen möglich. Es sei darauf hingewiesen, dass in diesem Fall immer das Risiko berücksichtigt werden muss, dem das Baby ausgesetzt sein kann. Es wird mit den Vorteilen verglichen, die die werdende Mutter erhalten wird.

Unter den immunmodulatorischen Medikamenten können Fonds unterschieden werden, die Interferon enthalten. Diese Substanz wird normalerweise beim Menschen während einer Krankheit produziert. Deshalb sagen Ärzte über die Sicherheit solcher Zusammensetzungen. Rektalsuppositorien „Viferon“ und „Kipferon“, Vaginalsuppositorien „Genferon“ können immunmodulierenden Medikamenten zugeschrieben werden. Es gibt auch Medikamente in Form von Tabletten, beispielsweise "Anaferon", "Cycloferon". Diese Gruppe umfasst Gelder auf Gel-Basis oder in Form von Salben - Infagel, Viferon. Wir können die Tropfen für die Nase nicht vergessen - "Interferon". Alle diese Verbindungen sollten strikt gemäß den Anweisungen und in der angegebenen Dosierung verwendet werden. Sie provozieren die Immunreaktion des Körpers und helfen ihm, mit der Infektion fertig zu werden.

Antivirale Formulierungen

Wie behandelt man eine Erkältung während der Schwangerschaft (3 Trimester), wenn diese durch ein Virus verursacht wird? Das wirksamste Medikament in diesem Fall ist ein antivirales Medikament. Dazu gehören "Kagocel", "Tsitovir", "Ergoferon" und so weiter. Sie sind für die Zulassung in der ersten Schwangerschaftsperiode kontraindiziert. Im dritten Trimester kann jedoch auf Rezept verordnet werden.

Wenn Sie sich umfassend schützen wollen, können Sie das "Oscillococcinum" verwenden. Dieses Arzneimittel gehört zu homöopathischen Mitteln. Seine Bestandteile sind natürlich und können einer Frau und ihrem ungeborenen Kind schon zu Beginn der Schwangerschaft nicht schaden. Es ist erwähnenswert, dass das Medikament in Übereinstimmung mit den Anweisungen verwendet werden muss. Die Komposition wird nicht länger als drei Tage akzeptiert. Verletzen Sie dieses Verbot niemals ohne ärztliche Empfehlung.

Beseitigen Sie laufende Nase

Wie behandelt man eine Erkältung während der Schwangerschaft? Trimester 3 ist die Zeit, in der es sehr gefährlich ist, Vasokonstriktor-Tropfen für die Nasennebenhöhlen zu verwenden. Die Krankheit wird jedoch häufig von einer verstopften Nase begleitet. In diesem Fall ist die Atmung der werdenden Mutter gestört. Das Ergebnis dieses Symptoms kann fötale Hypoxie sein. Das Kind bekommt nicht genug Sauerstoff und es ist sehr gefährlich.

Wie kann ich die Nase befreien? Ärzte empfehlen die Verwendung von Salzformulierungen zum Waschen. Wie jeder weiß, zieht Salz Flüssigkeit an. Bei verstopfter Nase schwillt das Gewebe an und läuft mit irgendeiner Substanz über. Die Verwendung von Salzlösungen hilft nicht nur, Schwellungen zu entfernen, sondern auch die Nasengänge von Bakterien, Schleim und Pilzinfektionen zu lösen. Unter solchen Medikamenten kann "Aquamaris", "Aqualor", Salzlösung unterschieden werden. Sie können auch selbstständig eine Salzbehandlung durchführen. Gekaufte Medikamente müssen gemäß den Anweisungen verwendet werden. Das Hausmittel ist harmlos, es wird mit ein paar Tropfen in jedes Nasenloch eingeführt. Danach putzen Sie sich gründlich die Nase.

Die Behandlung einer Erkältung im 3. Trimester sollte von der Verwendung von medizinischen Mitteln für die Nase begleitet werden. Dazu gehören Tropfen und Spray Pinosol. Dieses Werkzeug wird aus natürlichen Kräutern und Ölen hergestellt. Aus diesem Grund kann es auf die gesamte Dauer des Tragens eines Kindes angewendet werden. Auch häufig verwendete Drogen "Derinat" und "Irs-19". Sie sind antiviral und wirken auch immunmodulatorisch. Wenn die Nase von Bakterien befallen ist (wie bei Antrumitis), können Abstriche mit Levomekol-Salbe oder Bioparox verwendet werden.

Befreien Sie sich von Halsschmerzen

Haben Sie während der Schwangerschaft eine Erkältung (3 Trimester)? Wie behandelt man einen Hals? Schmerzhafte Empfindungen beim Schlucken können viele Probleme verursachen. Oft weigert sich die werdende Mutter, von ihnen zu essen. Dies führt dazu, dass das Baby einige Nährstoffe verliert. Halsschmerzen können mit Sprays, Pastillen oder Gleitmitteln behandelt werden.

Zu beliebten Medikamenten zum Sprühen gehören "Tantum Verde". Mit der bakteriellen Form der Krankheit können Sie "Bioparox" verwenden. Es ist auch erlaubt, die Mundhöhle und die Mandeln mit den Mitteln „Chlorophyllipt“, „Lyugol“, „Miramistin“ zu behandeln. Ein sehr wirksames und zugelassenes Medikament sind Lizobact-Tabletten. Solche Medikamente bekämpfen nicht nur Schmerzen, sondern beseitigen auch Entzündungen.

Husten behandeln?

Wie behandeln Sie Erkältungen während der Schwangerschaft (3 Trimester) zu Hause? Wenn Sie Husten haben, kann es sich bei den folgenden Medikamenten darum handeln: "Herbion" (besteht bei trockenem und nassem Husten), "Ambrobene", "Lazolvan" und so weiter. Einige der aufgeführten Medikamente sind in der Schwangerschaft kontraindiziert. Was dann zu tun

Используйте ингалятор. Этот прибор превращает препараты в частички мельчайшего пара. Его необходимо вдыхать. Кашель после такой коррекции проходит уже через несколько дней. Стоит отметить, что ингаляции можно проводить с использованием минералки или обычного физраствора. Лечить такой симптом необходимо обязательно. Dies resultiert aus der Tatsache, dass während des Hustens eine unfreiwillige Spannung einer vorderen Bauchwand auftritt. Dieser Umstand kann eine vorzeitige Kontraktion des Fortpflanzungsorgans hervorrufen und eine Abtreibung verursachen.

Die Temperatur senken - Fieber vermeiden

Wie kann man eine Erkältung während der Schwangerschaft heilen? Das dritte Trimester ist eine Periode, in der einige Antipyretika kontraindiziert sind. So können Sie mit Produkten, die Ibuprofen enthalten, zwischen 12 und 24 Wochen Fieber und Schmerzen beseitigen. Im letzten Drittel der Schwangerschaft ist diese Komponente streng kontraindiziert. Deshalb müssen Sie, bevor Sie dieses oder jenes Medikament einnehmen, einen Arzt aufsuchen.

Um die Temperatur besser als üblich zu senken und alle verfügbaren Mittel werden "Paracetamol" genannt. Sie können eine Pille in einer Dosis von 125, 325 und 500 Milligramm einnehmen. Zukünftige Mütter verwenden häufig Tsefekon-Kerzen mit einer Dosis von 100 Milligramm. Dies ist ein Baby-Medikament, das für die Anwendung während der Schwangerschaft zugelassen ist. Denken Sie daran, dass antipyretische Formulierungen bereits eingenommen werden sollten, wenn auf dem Thermometer die Zahl 37,5 erscheint. Ein weiterer Temperaturanstieg kann katastrophale Folgen haben.

Die Notwendigkeit von Antibiotika während der Schwangerschaft

Wenn Sie während der Schwangerschaft eine Erkältung haben (3 Trimester), wie wird sie behandelt? Bewertungen von Ärzten sagen, dass manchmal antimikrobielle Mittel erforderlich sein können. Die Hinweise für ihre Verwendung sind wie folgt:

  • Erhöhung der Körpertemperatur für mehr als fünf Tage,
  • das Auftreten von dickem grünem Schleim aus der Nase,
  • Eiter husten,
  • Keuchen in den Bronchien beim Hören mit einem Stethoskop,
  • weiße eitrige Geschwüre im Mund und in den Mandeln.

Während der Schwangerschaft ist das auf Amoxicillin basierende Medikament das sicherste antibakterielle Mittel. Dazu gehören "Amoxiclav", "Flemoksin", "Flemoklav" und so weiter. Vergessen Sie nicht, dass ähnliche Verbindungen zusätzliche Bestandteile enthalten, die für Ihr ungeborenes Kind gefährlich sein können. Antibiotika sollten nicht unmittelbar vor der Geburt eingenommen werden. Wenn eine Frau am Ende der Schwangerschaft krank wird, wählt der Arzt das Behandlungsschema individuell aus. Die Antibiotika-Standardtherapie mit Medikamenten wird von drei bis sieben Tagen durchgeführt.

Vitamine nehmen

Praktisch jede schwangere Frau nimmt Vitaminkomplexe ein. Während der Krankheit reicht dies jedoch nicht aus. Die zukünftige Mutter benötigt zu diesem Zeitpunkt eine zusätzliche Dosis Vitamin C.

Sie können das Medikament "Askorutin" kaufen und gemäß den Anweisungen trinken. Es gibt auch die folgende Option: Kaufen Sie regelmäßig Ascorbinsäure. Es kann in Form von gelben Dragees oder runden großen Tabletten vorliegen. Nehmen Sie dieses Vitamin jeden Tag. Der Tagespreis beträgt 1 Gramm. Es ist notwendig, das Auftreten der Reaktion zu überwachen. Bei Allergien sofort einen Arzt konsultieren und die Behandlung abbrechen.

Zusammenfassend

Sie wissen jetzt, welche Merkmale eine Erkältung während der Schwangerschaft hat (3 Trimester). In diesem Artikel finden Sie Informationen zur Behandlung, Bewertungen und Fotos einiger Medikamente. Denken Sie daran, dass Sie in dieser Zeit nicht nur für Ihr Wohlbefinden, sondern auch für die Gesundheit und Entwicklung des zukünftigen Babys in hohem Maße verantwortlich sind. Wenden Sie sich beim ersten Anzeichen einer Erkältung an Ihren Frauenarzt oder Hausarzt. Nur ein Arzt kann für Sie eine individuelle und sichere Behandlung wählen. Gesundheit!

Ist Kälte im dritten Trimester gefährlich?

3 Begriff ist Zeitraum von der 28. bis zur vierzigsten Woche (bis zur Geburt).

Während dieser Zeit Gefahr von Komplikationen kalte Behandlungen für ein Kind - minimalWenn jedoch fast alle Viren und Bakterien nicht mehr gefährlich sind, ist bei der Auswahl der zu behandelnden Medikamente immer noch Vorsicht geboten.

Eine unsachgemäße Behandlung hat eine Reihe von Komplikationen für die Mutter zur Folge.insbesondere ist chronische Erkältung oder ernstere Krankheit.

Sind möglich Komplikationen des Gehirns, Herzens, der Nieren und anderer Organe.

Für Obst mangelnde Behandlung oder die Verwendung potenter Drogen kann eine gefährliche Entwicklung einer Plazentainsuffizienz sein.

Dies kann wiederum zu einer Verschlechterung des Nährstoffeintrages des Fötus und der Entwicklung seiner Hypoxie führen.

Die Krankheit kann die Plazenta schädigen oder vorzeitig altern lassen.

Plazentagewebe wird in diesem Fall dünner und zerstört, und sowohl Infektionen als auch toxische Bestandteile von Medikamenten können durchdringen.

Zu diesem Begriff Behandlung kann nicht vernachlässigt werdenargumentiert, dass die schädlichen Auswirkungen von Medikamenten auf den Fötus.

Im Gegenteil: Sie sollten alle verfügbaren Mittel einsetzen, um die Erkältung so schnell wie möglich zu beseitigen.

Allgemeine Grundsätze der Kältebehandlung im dritten Trimester

  1. Eine Krankheit kann nicht auf den Füßen getragen werden: Befolgen Sie die maximale Bettruhe.
  2. Ruhig bleiben und viel warmes Wasser trinken, ist die beste Behandlung.und anstelle von Drogen ist es besser, mit medizinischen Pflanzenstoffen zu inhalieren und zu gurgeln.
  3. Das Zimmerin dem die schwangere Frau ständig gebraucht wird zu lüften einmal täglich für 10-15 Minuten (fünf Minuten reichen im Winter).
  4. Der Raum sollte keinen Staub ansammeln, was die Arbeit der Atemwege erschwert und somit zu vermehrtem Husten beitragen kann Die Nassreinigung sollte alle 2-3 Tage erfolgen.

Bei Menschen mit Erkältung ist der Appetit in der Regel reduziert, bei schwangeren Frauen kann dies jedoch nicht beobachtet werden, da der Körper der Mutter dem Fötus Nährstoffe zuführt.

Aber gleichzeitig ist es wünschenswert, Ihre Ernährung "zu verbessern", Essen mehr pflanzliche Lebensmittel, Getreide, Nüsse und Meeresfrüchte. Es ist wünschenswert, dass das Geschirr nicht schwer war: Es können Brühen, Brei und Suppenbrei sein.

Wie in verschiedenen Fällen behandeln?

Erkennungsmerkmal der Kältebehandlung im dritten Trimester ist zu einige Antibiotika nehmen.

Dies sollte jedoch im Extremfall und nur mit schwerwiegenden Komplikationen erfolgen.

Solche akzeptablen Antibiotika sind Gentamicin, Metronidazol, Furadonin und Azithromycin.

Aber auch bei ihrer Anwendung besteht für den Fötus die Gefahr von Komplikationen, so diese Behandlung muss von einem Arzt überwacht werden.

Zum Beispiel zur Beseitigung von Husten kann verschrieben werden:

  1. Evkabal.
    Während der Schwangerschaft wird dieses Mittel am besten in Form eines Sirups eingenommen.
    Ein solches Arzneimittel auf Basis pflanzlicher Inhaltsstoffe trägt zum Auswurf des Auswurfs bei und beseitigt Entzündungen in den Atemwegen.
    Im dritten Trimester können Sie in Abwesenheit von Kontraindikationen in regelmäßigen Abständen maximal fünfmal täglich einen Esslöffel Sirup einnehmen.
  2. Mukaltin
    Ein pflanzliches Arzneimittel, das keine schwerwiegenden Kontraindikationen aufweist, bei Überdosierung jedoch eine Fehlgeburt hervorrufen kann, da es Althea-Wurzel enthält.
    Und diese Komponente in hoher Konzentration hat ausgeprägte Fehlleistungen.
    Es ist besser, Mukaltin einmal täglich unter einer Tablette einzunehmen.

Halsschmerzen

Aber wenn solche Schmerzen sehr beunruhigend sindkann nehmen folgende Medikamente:

  • Stopangin-Spray, das empfohlen wird, zweimal täglich nach den Mahlzeiten angewendet zu werden.
  • Pastillen zum Saugen faringosept.
    Beseitigen Sie nicht nur die Schmerzen, sondern haben auch eine moderate antibakterielle Wirkung (Sie müssen nicht mehr als drei Lutschtabletten pro Tag auflösen),
  • Hexoralsprays, die antibakteriell und schmerzstillend wirken.
    Bewässerung Hexorel führen bis zu dreimal täglich aus.

Wenn die Erkältung von einer schweren Erkältung begleitet wird - besser nicht Nasentropfen verwenden. Viele von ihnen werden schnell ins Blut aufgenommen und können sich negativ auf den Fötus auswirken.

Von den Tropfen ist Pinosol bevorzugt.Extrakt aus Kiefernöl enthält.Das Medikament kann dreimal täglich geträufelt werden und kann unbegrenzt oft verwendet werden, um die Nasengänge im Freien zu schmieren.

Dies kann erforderlich sein, wenn Sie nach draußen gehen, um sich gegen Infektionen zu schützen.

Eine Alternative zu Pinosol sind Delfin-Tropfen., die nach der ersten Anwendung das Gefühl der Reizung der Nase beseitigt und die laufende Nase schnell neutralisiert.

Dies sind pflanzliche Tropfen und daher während der Schwangerschaft so sicher wie möglich, können jedoch manchmal allergische Reaktionen hervorrufen.

Daher sollten sie mit Vorsicht und nicht mehr als zweimal täglich angewendet werden.

Bewährtes Heilmittel Aqua Marismit natürlichem Meersalz.

Temperatur

Mit der Temperatur schwieriger: klopfen ist es nicht empfehlenswert, bis es 38 Grad erreicht hat.

Aber das einzige erlaubte Medikament In diesem Fall bleibt Paracetamol zurück oder sein analoges Diclofenac.

Das zweite kann jedoch nur zu Beginn des dritten Trimesters verwendet werden.

Paracetamol verursacht keine ernsten Komplikationen, wenn Sie nicht mehr als drei Tabletten pro Tag einnehmen (mit der empfohlenen Dosis für Erwachsene in normalen Fällen bis zu 8 Tabletten pro Tag).

Volksheilmittel

Volksheilmittel in den meisten Fällen den Körper einer schwangeren Frau und den Fötus weniger schädigen als Pillen und Tropfen.

Im dritten Trimester als Mittel zur symptomatischen Behandlung können als solche Optionen betrachtet werden:

  1. Komprimiert mit Essig.
    Fügen Sie 2-3 Teelöffel Essig pro Liter warmes Wasser hinzu und mischen Sie die Komposition.
    Ein darin angefeuchtetes Tuch, das in mehreren Lagen aufgerollt ist, wird 10 Minuten bei hoher Temperatur auf die Stirn aufgebracht.
    Der Vorgang muss alle 3-4 Stunden wiederholt werden.
  2. Kochsalzlösung
    Fügen Sie zu einem Glas warmem Wasser einen Teelöffel Salz hinzu und mischen Sie es. Die Zusammensetzung wird zum Spülen mit Halsschmerzen verwendet.
    Es wird empfohlen, drei solche Spülungen pro Tag durchzuführen, wobei für jede Prozedur eine neue Charge vorbereitet wird.
    Wenn der Schmerz jedoch zu stark ist, können Sie jede Stunde gurgeln, bis der Schmerz nachlässt.
    Es sollten jedoch immer noch nicht mehr als 5-6 Spülungen durchgeführt werden, da Salz in solchen Mengen die Schleimhäute des Kehlkopfes und der Mundhöhle austrocknen wird.
  3. Heißer Kräutertee.
    Dieses Werkzeug hilft, die Temperatur zu senken, und es wird auf der Basis von Minze, Lindenblüten und getrockneten Himbeerblättern hergestellt, die in den ersten beiden Trimestern verboten sind.
    Dieser Teil sollte bis zu viermal täglich getrunken werden.
  4. Inhalation von Kartoffeln
    Der traditionelle Weg, um Husten loszuwerden, das Einatmen von Dampf aus heißen Salzkartoffeln durch den Mund.
    Die Prozedur dauert nicht länger als 5 Minuten.
    Um die Wirkung im Wasser, in dem die Kartoffeln gekocht werden, zu verstärken, können Sie 3-4 Tropfen Eukalyptus oder Tannenöl hinzufügen.

Volksheilmittel sollten mit Vorsicht angewendet werden.und bei der Manifestation allergischer Reaktionen oder bei der Stärkung der Erkrankung, die zu solchen Folgen führt, kann die Behandlung nicht fortgesetzt werden.

Verbotene Methoden und Drogen

Einige glauben an den Mythos, nach dem man sich bei einer Erkältung in einem klassischen russischen Bad entspannen muss.

Dies trägt zur Umverteilung von Blut unter der Einwirkung hoher Temperaturen bei, wodurch ein Abplatzen der Plazenta und ein vorzeitiger Abfluss von Wasser auftreten können.

Allgemeines Das Reiben, Erwärmen und Dämpfen in dieser Phase der Schwangerschaft ist verboten.

Von Drogen sind Drogen verboten zu erhalten:

  • pflanzliche Heilmittel, die Kräuter mit fehlgeschlagenen Eigenschaften umfassen,
  • Drogen mit hohem Alkoholgehalt und Volksheilmittel, die auf Alkohol und Wodka hergestellt werden,
  • die meisten Antibiotika
  • Aspirin und Wirkstoffe, die Acetylsalicylsäure enthalten (solche Medikamente verdünnen das Blut, was zu intrauterinen Blutungen führen kann).

Kälteschutz im dritten Trimester

  • sich anziehen ist notwendig je nach WetterbedingungenHypothermie zu vermeiden,
  • Neben der Nassreinigung und Belüftung ist es auch notwendig Halten Sie eine bestimmte Luftfeuchtigkeit im Raumwo ist schwanger (Luftfeuchtigkeit sollte 70% betragen),
  • Die Zeit des Tragens eines Kindes ist besser Vergessen Sie Arbeit, körperliche Anstrengung und vermeiden Sie Stresssituationen - es kann zur Schwächung der Immunität beitragen,
  • Wenn die Ernährung nicht genügend Vitamine enthält - zusammen mit einem Arzt, der die Schwangerschaft überwacht, müssen Sie dies tun Wähle einen guten Multivitaminkomplex,
  • während Epidemien von Influenza und ARVI sollten Vermeiden Sie lange Aufenthalte an überfüllten Orten.

Nützliches Video

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Erkältungen bei Schwangeren behandeln:

Eine Erkältung im dritten Schwangerschaftsdrittel ist noch weniger gefährlich alsMittel, um es zu behandeln.

Eine unsachgemäße Therapie kann nicht nur den Zustand der Schwangeren verschlechtern, sondern auch das Kind gefährden Behandlung sollte nur von einem Spezialisten entwickelt werden.

Mögliche Folgen

Die Gesundheit eines Kindes hängt stark vom Zustand der Mutter vor und während der Geburt ab. Ein häufiges Problem bei schwangeren Frauen ist eine Erkältung. Die Symptome bei Frauen, die ein Kind erwarten, sind ähnlich wie bei anderen Menschen.

Eine Frau leidet an Husten, sie fühlt sich schwach, oft niest sie.

Ein Standardzeichen ist das Vorhandensein von Schmerzen im Hals.

Die Krankheit kann von einer laufenden Nase oder Verstopfung ohne Entlassung begleitet sein. Die Gesamtkörpertemperatur steigt an.

Auf dem weiblichen Körper während der Schwangerschaft wird die Belastung erhöht. Schwangere reagieren empfindlicher auf verschiedene Manifestationen der Krankheit. Daher sind alle oben beschriebenen Bedingungen verbessert. Dies verschlechtert den Zustand der Frau erheblich und wirkt sich negativ auf ihr Wohlbefinden und ihre Vitalität aus.

Die Erkältung stellt die größte Bedrohung in den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft dar, wenn der Fötus gebildet wird. Zu diesem Zeitpunkt kann dem Fötus erheblicher Schaden zugefügt werden, der sich auf sein gesamtes zukünftiges Leben auswirkt. Bei Mädchen kann dies beispielsweise zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit führen. Es können auch Defekte in der Bildung des zentralen Nervensystems des ungeborenen Kindes auftreten.

Komplikationen durch Erkältungen nach 28-40 Schwangerschaftswochen

Eine Erkältung, die sich im 3. Trimester entwickelt hat, ist für ein Baby weniger gefährlich. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits die wichtigsten Funktionssysteme des Kindes gebildet worden, so dass das Risiko der Entwicklung von Pathologien minimal ist (es ist jedoch zu Beginn dieser Phase vorhanden). In Ermangelung einer angemessenen Behandlung können jedoch andere Komplikationen auftreten. Die Erkältungsgefahr während der Schwangerschaft im 3. Trimenon muss eingehend analysiert werden. Also:

  1. Siebenundzwanzigste Woche ist ein Übergang zwischen dem zweiten und dem dritten Trimester. Zu diesem Zeitpunkt kann eine Erkältung mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu Verzögerungen bei der Entwicklung des Fötus führen. Ohne Therapie sind geringfügige physiologische Abnormalitäten möglich.
  2. Achtundzwanzigste Woche mögliche Entwicklung einer Hypoxie. Die schlimmste Komplikation einer Erkältung zu diesem Zeitpunkt ist die Frühgeburt, die zum Tod des Fötus führen kann.
  3. Ab der neunundzwanzigsten WocheDie Erkältung kann sich negativ auf die Plazenta auswirken, weshalb das vorzeitige "Altern" beobachtet wird. Dadurch kann der Fötus seinen natürlichen Schutz verlieren. Gefährlich ist in diesem Fall nicht so sehr eine Krankheit, sondern ihre Behandlung. Durch die Schädigung der Plazenta können nicht nur Viren in den Körper des Fötus gelangen, sondern auch Chemikalien, die von der Schwangeren zur Behandlung von Erkältungen verwendet werden.
  4. Kalte Entwicklung an der dreiunddreißigsten Schwangerschaftswoche nicht weniger gefährlich, da das Immunsystem des Kindes zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausreichend entwickelt ist. Es kann dem Fötus keinen vollständigen Schutz gegen Infektionskrankheiten bieten.
  5. Ungefähr in der vierunddreißigsten Woche beginnt die Synthese von Hormonen, die für die Milchproduktion verantwortlich sind. Plazentahormone nehmen an diesem Prozess teil. Durch Kälte kann der Prozess gestört werden.
  6. Erkältung in der fünfunddreißigsten Woche kann vorzeitige Wehen verursachen. Aufgrund dieses Phänomens kann ihr Ablauf außerdem kompliziert sein.
  7. Ein sechsunddreißigste Woche Aufgrund einer Erkältung kann es zu einer Plazenta-Störung kommen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit eines vorzeitigen Risses der Fruchtwasserflüssigkeit.
  8. Ein siebenunddreißigste In einer Woche können pathogene Mikroorganismen in das Fruchtwasser gelangen. Dies ist durchaus gefährlich, da dies zu einer Infektion des Fötus führen kann.

Experten sind sich heute einig, dass die gefährlichsten Folgen einer Erkältung Hypoxie, mit der Plazenta verbundene Störungen und das Risiko einer Frühgeburt sind. Diese Faktoren sind die größte Bedrohung für die Gesundheit und das Leben des Kindes. Die Entwicklung einer Erkältung kurz vor der Geburt ist ebenfalls gefährlich.

Es ist wichtig! Wenn eine Frau in der vierzigsten Schwangerschaftswoche krank wird, ist die Geburt des Kindes garantiert infiziert, was unter Berücksichtigung des geschwächten Körpers des Babys tödlich sein kann.

Der Fötus wird nicht nur durch die Erkältung und ihre Komplikationen, sondern auch durch die Behandlung der Krankheit negativ beeinflusst. Alle von einer Frau eingenommenen Medikamente gelangen in den Körper des Kindes. Daher sollte die Behandlung der Krankheit in der späten Schwangerschaft ohne den Einsatz synthetischer Drogen erfolgen. Die Ausnahme ist, wenn die Krankheit eine unmittelbare Bedrohung für das Leben des Babys darstellt.

Therapeutische Maßnahmen

Die Kältetherapie sollte bei den ersten Manifestationen beginnen. Dies bietet die Möglichkeit, die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern und Schäden zu minimieren. Die Behandlung schwangerer Frauen wird jedoch dadurch erschwert, dass Die Einnahme einer großen Anzahl von Medikamenten in dieser Position ist kontraindiziert.

Viele Produkte, die in Standardfällen verwendet werden, können die Gesundheit des Fötus irreparabel schädigen. Einige Medikamente können Blutungen verursachen, die Entwicklung von Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System und den Tod des Babys.

Es wird empfohlen, die Behandlung nur nach Rücksprache mit einem Arzt zu beginnen.In den Anfangsstadien der Entwicklung der Krankheit können Sie traditionelle Behandlungsmethoden anwenden, um die Kältemedizin nicht zu verwenden. Sie sind sicherer für Mutter und Kind. Unter diesen Behandlungsmethoden sollte hervorgehoben werden:

  1. Viel Wasser trinken. Es wird empfohlen, so viel Flüssigkeit wie möglich zu verwenden. Für diesen perfekten Tee aus Linden oder Kamille. Sie können Milch und Honig verwenden (mischen und erhitzen). Erlaubt die Verwendung von Säften und Fruchtgetränken. Getränke, die Minze oder Zitronenmelisse enthalten, können in begrenzten Mengen verwendet werden. Solche Maßnahmen werden es ermöglichen, unerwünschte Temperaturen zu senken.
  2. Erwärmung Um Erkältungen und Husten loszuwerden, können Sie Senfpflaster im Fußbereich anlegen. Heiße Bäder für Hände sind ebenfalls geeignet. Das Aufsteigen von Füßen ist jedoch strengstens verboten.
  3. Einatmen Zur Inhalation können Lösungen verwendet werden, die auf Kamille, Johanniskraut, Salbei, Eukalyptus basieren. Sie können auch heiße Kartoffeln verwenden. Solche Verfahren werden zur Schmerzlinderung beitragen, den Entzündungsprozess reduzieren und die Auswurfproduktion verbessern.
  4. Die Nase spülen. Mit Rhinitis zurechtkommen. Sie können die Salzlösung, Abkochungen, basierend auf der Rinde der Eiche, Weide verwenden. Es ist auch erlaubt, ein Sternchen zu verwenden.

Achtung! Im Falle einer allergischen Reaktion auf die oben beschriebenen Bestandteile sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Dem Patienten wird empfohlen, die Bettruhe einzuhalten und vollständig zu ruhen. Es ist wünschenswert, die Schlafdauer zu verlängern. Es ist besser, jegliche Last auszuschließen. Die oben beschriebenen Verfahren mildern die Manifestation der Krankheit und reduzieren ihre negativen Auswirkungen auf den Körper von Mutter und Kind. Sie können jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden.

Kalte Medizintherapie

Um Erkältungen zu überwinden, werden häufig Volksheilmittel angewendet. In diesem Fall besteht keine Notwendigkeit, Medikamente einzunehmen. Nach der Heilung der Krankheit wird empfohlen, Vitamine zu sich zu nehmen, um die Erholung des Immunsystems zu beschleunigen.

Manchmal sind die Mittel der traditionellen Medizin jedoch nutzlos. In diesem Fall ist die Verzögerung mit der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen verbunden, so dass die Medikamente verwendet werden. Die spezifische Therapie hängt von den gezeigten Symptomen ab. Also:

  1. Bei erhöhten Temperaturen können Sie "Paracetamol" einnehmen (nur wenn die Temperatur über achtunddreißig Grad steigt). Dieses Medikament lindert nicht nur Fieber, sondern auch den Zustand des Patienten bei Kopfschmerzen. Lassen Sie sich mit diesem Werkzeug nicht zu sehr mitreißen. Längerer Gebrauch kann zu Komplikationen beim Fötus führen. Die normale Dosierung ist jedoch sowohl für die Mutter als auch für das Kind sicher.
  2. Schmerzen im Hals können durch Spülen mit einer speziellen Lösung entfernt werden. Er auf der Basis von Soda und Salz zubereitet. Es ist auch wünschenswert, Jod darin aufzulösen (wenige Tropfen des Produkts sind ausreichend).
  3. Zur Behandlung von Husten können nur homöopathische Mittel eingesetzt werden. Akzeptable Verwendung Godelix, Lasolvana, Doctor Moma und Wegerichsirup.
  4. Sie können die Kälte mit Tropfen loswerden Pinosol, Nazivin.

Vorsicht! Aspirin und Askofen können Blutungen verursachen, daher sollte deren Verwendung aufgegeben werden.

Fazit

Die Behandlung der Erkältung während der Schwangerschaft im 3. Trimester ist mit bestimmten Schwierigkeiten verbunden. Eine große Anzahl von Arzneimitteln ist für schwangere Frauen verboten. Aber Sie können das Problem nicht ignorieren. In Abwesenheit einer Therapie kann die Krankheit die Entwicklung von Komplikationen hervorrufen, einschließlich: Infektion des Fötus, Hypoxie und Frühgeburt.

Für die Behandlung von Erkältungen wird empfohlen, zuerst die Methoden der traditionellen Medizin anzuwenden: Gurgeln, Inhalation und reichliches Trinken. Wenn sie nicht geholfen haben, können Sie bewährte schwangere Mittel verwenden. Der erste Schritt ist jedoch, einen Arzt zu konsultieren.

Ursachen von Krankheiten

Das Wort "kalt" bedeutet ein kollektives Konzept. Dies sind akute Atemwegsinfektionen oder akute Atemwegsinfektionen. Auf den schleimigen Atmungsorganen leben viele opportunistische Bakterien. Ihre Reproduktion reguliert die Immunität, so dass sie keine Bedrohung darstellen. Es ist jedoch notwendig, die Widerstandsfähigkeit des Körpers zu verringern, da die Bakterien sich aktiv vermehren und unangenehme Symptome hervorrufen. Die Verringerung der Immunität ist der Hauptgrund, warum die Erkältung während der Schwangerschaft häufig auftritt. Der Körper verbraucht während der Schwangerschaftszeit des Babys viele Ressourcen, sodass sich die werdende Mutter häufiger erkälten kann als vor der „interessanten Situation“.

Episodische Hypothermie provoziert das Auftreten der Krankheit. Symptome können auftreten, wenn:

  • Kleidung ist nicht auf das Wetter abgestimmt,
  • Die zukünftige Mutter war lange Zeit in der Kälte,
  • nasse Füße
  • Die Frau saß lange Zeit im Entwurf,
  • Die zukünftige Mutter atmete die kalte Luft ein oder trank zu kalte Getränke.

Erkältungen haben charakteristische Symptome. Sie sind jedem bekannt, denn mindestens einmal im Leben hatte jeder eine akute Atemwegserkrankung. Die Hauptmanifestationen von Erkältungen:

  • Halsschmerzen,
  • Kopfschmerzen
  • leichter Temperaturanstieg
  • reißen
  • laufende Nase
  • Niesen
  • allgemeines unwohlsein,
  • Appetitlosigkeit.

Die Entwicklung der Krankheit erfolgt in der Regel schrittweise. Alles beginnt mit einem einfachen Kitzeln in den Atemwegen, aber das ist schwer zu verstehen, es ist ein Signal der Krankheit oder nicht. Wenn dies einer Unterkühlung vorausging, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine Störung nicht einfach passiert ist.

Optional wird die Erkältung durch die gesamten Symptome dargestellt. Die Temperatur kann beispielsweise nicht steigen. Wenn es eine Zunahme gibt, ist es normalerweise unbedeutend - nicht höher als 38 Grad. Nach ein oder zwei Tagen kehren die Temperaturanzeigen zurück.

Mögliche Gefahr

Auf die Frage: "Ist eine Erkältung gefährlich?" - es gibt keine eindeutige Antwort. Auf wen achten. Einerseits ist dies ein häufiges saisonales Phänomen, das keine ernsthafte Bedrohung darstellt. In zukünftigen Mumien wird jedoch die Immunität geschwächt, daher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Risiken aus der ORZ auftreten Eine Erkältung im dritten Schwangerschaftsdrittel stellt keine Bedrohung wie zu Beginn der Schwangerschaft dar, kann jedoch einen erheblichen Einfluss auf den Fötus haben und zu Wehen und anderen Komplikationen führen.

Jede zukünftige Mutter sollte wissen, was gefährlich kalt ist. Viel hängt von der Intensität der Symptome ab. Konsequenzen sind fällig und Schwangerschaftswoche:

  • 27. Woche. Dies ist eine Übergangszeit zwischen den Trimestern. Die Krankheit kann physiologische Störungen im Baby hervorrufen.
  • 28. Woche. Durch intensiven Husten und Fieber kann sich eine Hypoxie entwickeln. Dies ist mit einer vorzeitigen Lieferung verbunden. Aber in dieser Zeit ist das Baby noch nicht bereit, geboren zu werden, so dass es oft Todesfälle gibt.
  • 29. Woche. Die Krankheit in diesem Zeitraum wirkt sich auf die Plazenta aus: führt zu einer vorzeitigen Alterung. Wenn die Barriere, die das Baby schützt, durchbrochen wird, können Viren und gefährliche Bestandteile von Medikamenten in seinen Körper gelangen.
  • 32. Woche. Immunitätskrümel bis zum Ende ist nicht gebildet. Bakterien können den Fötus beeinflussen.
  • 34. Woche. Zu diesem Zeitpunkt werden Hormone produziert, die weiterhin für das Stillen verantwortlich sind. Eine Erkältung kann einen wichtigen Prozess stören, und nach der Geburt wird Milch nicht in der richtigen Menge produziert.
  • 35. Woche. Die Krankheit kann zu diesem Zeitpunkt den Beginn der Wehen auslösen.
  • 36. Woche. Die akute Atemwegserkrankung ist gefährlich, da die Plazenta abgetrennt wird und Fruchtwasser ausläuft. Bei erhöhten Temperaturen besteht ein besonders hohes Risiko.
  • 37. Woche. Es kann zu einer fötalen Infektion mit pathogener Mikroflora kommen.

Wenn die Erkältung kurz vor der Geburt einsetzte, kann es zu einer schwachen Wehenaktivität des Patienten kommen. Die Krankheit wird schwächer und der Körper hat nicht genügend Ressourcen für den Geburtsvorgang. Dies erzwingt den Zugang zur Operationsmethode.

Behandlung: allgemeine Empfehlungen

Es besteht die Meinung, dass es am besten ist, eine Erkältung mit der Zeit zu „heilen“: In fünf bis sieben Tagen verschwinden unangenehme Symptome. Aber unter Berücksichtigung der möglichen Risiken ist es notwendig, in der Situation behandelt zu werden.

Wenn Sie während der Schwangerschaft im 3. Trimenon erkältet sind, wie Sie es behandeln sollen, müssen Sie den behandelnden Arzt fragen. Es ist leicht, das Baby auch am Ende der Schulzeit zu verletzen, daher ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Es ist wichtig, die Art der Krankheit - virale oder bakterielle - genau zu bestimmen. ARI und ARVI haben identische Symptome, aber die Therapie für solche Beschwerden ist unterschiedlich.

Die Hauptziele der Behandlung sind: Prävention von Intoxikationen, Linderung von Symptomen. Eine Frau sollte sich an einfache Empfehlungen erinnern:

  • mehr rest,
  • so viel warme Flüssigkeit wie möglich trinken
  • Das Haus oft lüften
  • Reinigen Sie den Boden regelmäßig.

Bei einer Erkältung nimmt der Appetit ab. Aber das Baby wird zusammen mit dem Essen wichtig für die Entwicklung von Substanzen, daher sollten Sie nicht hungern. Sie können Essen auch nicht ablehnen, weil der Körper Kraft braucht, um sich zu erholen. Es empfiehlt sich, leichte Gerichte (z. B. Hühnerbrühe) zu wählen, um sich auf Gemüse und Obst zu konzentrieren.

Volkstherapie

Die Behandlung der Erkältung während der Schwangerschaft im 3. Trimester muss so sicher wie möglich sein. Die Krankheit kann durch Volksmethoden behandelt werden. Außerdem empfehlen die Ärzte selbst Schwangeren häufig, auf Medikamente zur Behandlung von Erkältungen und im dritten Schwangerschaftsdrittel sowie auf die beiden vorangegangenen beiden zu verzichten. Natürlich ist es notwendig, die Intensität der Symptome und mögliche Risiken zu berücksichtigen. Bei starkem Husten kann sich beispielsweise die Gebärmutter zusammenziehen, weshalb sich vorzeitige Wehen entwickeln. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, ein Symptom schnell zu stoppen, was oftmals ohne Medikamente nicht möglich ist.

Wie Sie eine Erkältung behandeln, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt besprechen. Nur er kann den Zustand des Patienten objektiv beurteilen. Es gibt jedoch sichere Folk-Methoden, die helfen, den Zustand der zukünftigen Mutter zu lindern, wenn die Symptome nicht besorgniserregend sind. Schwangere sollten wissen, was mit Erkältungserscheinungen zu tun ist:

  • Husten Für Hustenanschläge sind Inhalationen gut. Wenn der Husten trocken ist, sollten Sie gekochte Kartoffeln oder Kamille abkühlen lassen. Bei nassem Husten helfen Inhalationen mit Hilfe von Rosmarin und Preiselbeere. Sie müssen mehr warme Flüssigkeit trinken, den Luftbefeuchter einschalten und sicherstellen, dass der Raum regelmäßig gelüftet wird - die Anfälle quälen weniger.
  • Hals Befreien Sie sich von Schmerzen und kratzen Sie Ihre Infusionen auf Basis von Eukalyptus, Eichenrinde. Gut helfen Sie regelmäßig Honig-Salz-Mischung zu spülen. Husten empfohlene Inhalationen helfen auch dem Hals. Es ist zu beachten, dass heißes Trinken bei Halsschmerzen strengstens verboten ist: Die Schmerzen werden stärker, die Schwellung nimmt zu. Aber man muss viel trinken, nur die Flüssigkeit sollte warm sein.
  • Schnupfen Wenn der Raum frisch und feucht ist, wird die Atmungsfunktion sofort gelindert. Inhalationen mit Aromaölen, Spülen der Nasenhöhle mit Kochsalzlösung oder Kamillenextrakt, Aufwärmen mit Salz helfen bei Kälte.
  • Temperatur Wenn die Zahlen auf dem Thermometer leicht ansteigen, können Sie sie mit einer kalten Kompresse wieder normalisieren. Sie müssen ein Handtuch in kaltem Wasser befeuchten und es auf die Stirn legen. Dank einer Kompresse verschwinden die Kopfschmerzen, die häufiger Begleiter einer Erkältung sind. Wenn die Extremitäten kalt sind, können keine Kompressionen durchgeführt werden: Die Gefäße können sich stark verengen. Bei kleinen Temperaturabweichungen von der Norm wird empfohlen, Limetten-Tee zu trinken. Sie können dem Getränk Honig, Himbeerdosen, Zitrone hinzufügen.

Was genau nicht wert ist - beziehen Sie sich auf fragwürdige Rezepte. Es ist wichtig zu wissen, dass einige Pflanzen beim Tragen gefährlich sind. Zum Beispiel können Menschen mit viel Östrogen im dritten Trimester vorzeitige Wehen auslösen. Die wichtigste Regel, nach der sich eine schwangere Frau richten sollte: Es gibt Zweifel - es ist besser, einen Arzt zu konsultieren.

Zulässige Arzneimittel

Es ist nicht immer möglich, auf eine medikamentöse Behandlung zu verzichten. Wenn das klinische Bild ausgeprägt ist, wenden Sie sich an pharmakologische Wirkstoffe. Es wird jedoch nicht empfohlen, die Erste-Hilfe-Ausrüstung bei schwangeren Frauen ohne vorherige Absprache zu erwerben. Nicht alle bekannten Medikamente sind für schwangere Frauen geeignet. Es besteht die Möglichkeit des Einflusses auf die Krümel von Arzneimitteln, die bei Erkältungen angewendet werden, bei Erkältungen sind Erkältungen kein so gefährlicher Zustand, was nicht über die Wirkstoffe von Arzneimitteln gesagt werden kann. Sie können in den letzten Wochen vorzeitige Wehen hervorrufen und die Entstehung von Pathologien in den Krümeln verursachen.

Die medikamentöse Therapie sollte von einem Spezialisten verordnet werden. Wenn die Krankheit von Fieber begleitet wird, sollte der Arzt sofort nach Hause gerufen werden. Es gibt jedoch eine Reihe sicherer Mittel, die die Erkältungssymptome stoppen und das Baby nicht schädigen können. Sie sollten immer bei der zukünftigen Mutter zur Hand sein. Die Liste der Medikamente, die eine schwangere Frau sicher einnehmen kann, sollte vorab mit ihrem Arzt geklärt werden, um ihre Erste-Hilfe-Ausrüstung aufzufüllen.

Vor einer Erkältung

Rhinitis hindert die werdende Mutter am Schlafen, deshalb sollten Sie sie zuerst loswerden. Normalerweise wird dieses Problem mit Hilfe von Vasokonstriktor-Tropfen beseitigt. Aber für Schwangere ist es ein Tabu. Tropfen wirken auf alle Gefäße und auch auf Plazenta. Aus diesem Grund erhält das Baby im Mutterleib möglicherweise nicht die notwendigen Substanzen, um den Sauerstoffmangel zu spüren. Manchmal, um Vasokonstrictor alle den gleichen Reiz. Aber nur für diejenigen, die Oxymetazolin enthalten. Sie können sie nicht länger als drei Tage und ausschließlich für medizinische Zwecke verwenden.

Welche Medikamente, die zur Behandlung von Rhinitis vorgesehen sind, gelten bis zum Ende der Laufzeit als sicher und gültig? Die Liste ist klein, aber diese Mittel schädigen die Krümel nicht genau:

  • Aquamaris Mittel auf der Basis von Meersalz entfernen Schwellungen, beseitigen Staus. Es reinigt die Nasennebenhöhlen von Bakterien und verhindert das Fortschreiten der Krankheit. Aquamaris wird als Waschmittel und Tropfen verkauft. Analoga - "Marimer", "Humer".
  • "Pinosol". Die Basis der Tropfen sind Nadelöle. Aufgrund seiner natürlichen Zusammensetzung gilt das Arzneimittel als harmlos und kann in jedem Trimester angewendet werden. Drops werden dreimal am Tag in der Nasenhöhle vergraben und in der Nähe der neuen Nebenhöhlen verschmiert.
  • Delphin Die Basis der Tropfen ist pflanzlich und somit sicher. Sie werden gemäß den Anweisungen mit warmem Wasser vorverdünnt. Sie müssen zweimal täglich tropfen. Verwenden Sie das Tool nicht länger als eine Woche.

Auf temperatur

Die Annahme von Antipyretika-Pillen ist nur zulässig, wenn die Werte auf dem Thermometer 38 übersteigen. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte die Temperatur nicht durch Arzneimittel herabgesetzt werden, es sei denn, der Arzt gibt diese Empfehlung ab.

Die beste Heilung für die Temperatur ist Paracetamol. Sie können ein Antipyretikum verwenden, das darauf basiert. Zuerst ist es besser zu versuchen, die Hälfte der empfohlenen Dosis zu trinken. Wenn sich der Indikator nach zwei Tagen nicht wieder normalisiert hat, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Es ist strengstens untersagt, andere Antipyretika ohne vorherige Absprache mit einem Spezialisten einzunehmen. Besonders gefährlich ist Aspirin, das viele von der Hitze tranken. Das Medikament ist in der Lage, Blutungen zu provozieren, was zu fötalen Anomalien, Frühgeburt führen kann.

Husten und Hals

Husten- und Kehlkopfärzte verschreiben normalerweise pflanzliche Arzneimittel. Es kann sich um Süßigkeiten, Pillen, Sirupe handeln. Nasser Husten mit pharmazeutischen Produkten sollte nicht behandelt werden. Wenn der Auswurf frei ist, bedeutet dies, dass der Körper selbst zurechtkommt und die Krankheit bald zurückgeht. In der Regel werden schwangeren Frauen solche sicheren Mittel gegen Husten verschrieben:

Wenn festgestellt wird, dass der Husten unproduktiv ist, kann der Arzt unter den Hauptzutaten Mittel mit Dextromethorphan vorschreiben. Die unabhängige Einnahme solcher Medikamente ist verboten. Normalerweise werden sie kombiniert, und kein Fachmann kann nicht herausfinden, ob Komponenten in ihrer Zusammensetzung enthalten sind, die einem Baby schaden können.

Vorbeugende Maßnahmen

Erkältungen in den "interessanten Stellungen" zu vermeiden, ist wichtiger denn je. Sollte sich das Wetter entsprechend kleiden, vermeiden Sie Unterkühlung. Ein Luftbefeuchter sollte unmittelbar nach den Nachrichten über die Wiederauffüllung in der Wohnung erscheinen. Vergessen Sie nicht das regelmäßige Lüften und Wischen. Mit dem richtigen Mikroklima im Raum werden die Chancen, Krankheitserreger auf die Schleimhäute zu bekommen, verringert. In der Saison von SARS sollten überfüllte Plätze vermieden werden. Dies ist nicht immer möglich, da eine schwangere Frau regelmäßig in der Geburtsklinik erscheinen muss. In diesem Fall kommt die Oxolinsalbe zur Rettung: Bevor sie das Haus verlässt, sollte sie die Nasengänge behandeln.

Wenn die werdende Mutter oft erkältet ist, deutet dies auf eine Abnahme der Immunität hin. Beachten Sie vorbeugende Maßnahmen, die auf die Verbesserung der Schutzfunktionen des Körpers abzielen:

  • Vitamine trinken (nur nach Rücksprache mit einem Arzt),
  • Gehen Sie auf gesunde Ernährung
  • Vergessen Sie schlechte Gewohnheiten
  • vermeiden sie stress
  • öfter laufen
  • mehr ausruhen.

Die zukünftige Mutter muss wissen, wie Erkältungen während der Schwangerschaft und im 3. Quartal und früher behandelt werden. Banale ARD verursacht nicht nur Unbehagen: Sie kann Komplikationen verursachen. Deshalb lohnt es sich nicht, den Staat zu ignorieren. Die Behandlung erfordert jedoch unbedingt eine kompetente und vorzugsweise ärztliche Überwachung, insbesondere wenn die Symptome stark sind oder Fieber auftritt. Die zukünftige Mutter muss das Immunsystem vor allem im 3. Trimester stärken. Dies ist wichtig zur Vorbeugung von Erkältungen und für den normalen Ablauf des generischen Prozesses, der nicht weit entfernt ist.

Erkältung im 2. Schwangerschaftsdrittel

Второй триместр беременности длится с 12 по 24 неделю после зачатия. Während dieser Zeit können Sie erleichtert atmen, da Virusinfektionen die Gesundheit des Babys nicht mehr so ​​stark beeinträchtigen können wie im ersten Trimester. Tatsache ist, dass der Fötus bereits durch die Plazenta geschützt ist, die als Nährstoffleiter dient. Sauerstoff ist eine Art Barriere vor den negativen Einflüssen der Außenwelt. Aber eine Erkältung kann dieses Schild treffen. Es kommt zu einer Feto-Plazenta-Insuffizienz, bei der die Übertragung von Nährstoffen und Sauerstoff auf den Fötus schwierig ist. Ein Kind kann zu früh geboren werden, mit einem Gewicht, das unter der Norm liegt. Im zweiten Trimester kann das Baby das Nervensystem erleiden, da in dieser Zeit seine aktive Entwicklung stattfindet.

Was ist im 2. Trimester noch gefährlich kalt?

Wenn Sie in Woche 14 eine Erkältung bekommen, besteht die Gefahr von Fehlgeburten oder Veränderungen des endokrinen Systems. Wenn dies in Woche 16-17 geschieht, kann der Fötus abnormales Knochengewebe bilden. Wenn eine Frau auf ein Mädchen wartet, sollte in 19-20 Wochen besonders auf ihre Gesundheit geachtet werden. Zu diesem Zeitpunkt kann die Bildung von Eiern und das Virus den korrekten Prozess stören, was zu Unfruchtbarkeit zukünftiger Frauen führt.

Manchmal beginnen zukünftige Mütter, ohne nachzudenken, Antibiotika und Antipyretika gegen Erkältungen. Dies kann auf keinen Fall geschehen, da Drogen das Baby definitiv schädigen. Wenn eine Frau im 2. Trimenon krank wird, sollte sie daher keine Selbstbehandlungsversuche unternehmen, sondern ärztliche Hilfe suchen und seine Empfehlungen befolgen. Ein häufiger Fehler schwangerer Frauen neben der Einnahme von Antibiotika ist der unkontrollierte Einsatz homöopathischer Arzneimittel. Es wird angenommen, dass Kräuter dem Körper nicht schaden können, dies ist jedoch nicht immer der Fall. Viele pflanzliche Zubereitungen haben Nebenwirkungen und können eine Fehlgeburt verursachen oder das Nervensystem von Mami erregen.

Folgen der Erkältung im 3. Schwangerschaftsdrittel und deren Gefahr

Der tröstende Faktor ist, dass die Erkältung am Ende der Schwangerschaft weniger gefährlich ist als zu Beginn. Wenn zum Beispiel eine Erkältung in der 31. Schwangerschaftswoche vorzeitige Wehen hervorruft, kann mit Hilfe moderner Technologien das Baby gerettet werden. Dennoch sollten Erkältungen vermieden werden, da die Gefahr von Fehlgeburten besteht.

Eine Erkältung in der 30. Schwangerschaftswoche kann auch vorkommen und sollte nicht mit Verachtung behandelt werden. Eine Erkältung in der späten Schwangerschaft wirkt sich stark auf den Zustand der Plazenta aus, sie beginnt vorzeitig zu altern und der Fötus wird des Schutzes beraubt. Im Allgemeinen hängt die Gefahr einer Virusinfektion im dritten Trimenon mit dem Zustand der Plazenta zusammen.

Wie Sie wissen, schützt sie das Kind während der gesamten Schwangerschaft. Aber jetzt, in den letzten Wochen, altert es und wird für alle Arten von Viren durchlässig. Das heißt, das Kind kann nicht krank werden, aber Giftstoffe, Drogen, die ihre Mutter während der Krankheit einnimmt, können es erreichen. Bei einer Erkältung in der 33. Schwangerschaftswoche schützt das unterentwickelte Immunsystem des Babys und der Plazenta es nicht ausreichend vor Infektionen, sodass der Fötus sehr anfällig für Krankheiten wird.

Eine Erkältung in der 34. Schwangerschaftswoche kann den hormonellen Hintergrund stören, der zu diesem Zeitpunkt die Produktion von Muttermilch zu aktivieren beginnt. Tatsache ist, dass Hormone der Plazenta dafür verantwortlich sind, die während einer Erkältung unter enormem Druck stehen.

Eine Erkältung in der 35. Schwangerschaftswoche ist mit dem Risiko des Eintretens vorzeitiger Wehen und der Komplikation ihres Verlaufs verbunden. Bei einer Schwangerschaft von 36 Wochen können Erkältungen und hohes Fieber zu Komplikationen führen, wie zum Beispiel zu einem Abbruch der Plazenta und einem vorzeitigen Ruptur des Fruchtwassers. Und bereits nach 37 Schwangerschaftswochen wird die Erkältung gefährlich, da Infektionen in das Fruchtwasser eindringen können, das das Kind oft trinkt.

Daher empfehlen Frauenärzte dringend, dass schwangere Frauen in den letzten Monaten alle zwei Wochen Blut- und Urintests durchführen. Dies wird dazu beitragen, viel über die Gesundheit der Krümel und Mütter zu erfahren und gegebenenfalls Schritte zu unternehmen, um Leben zu retten.

Eine Erkältung ist im neunten Monat der Schwangerschaft gefährlich, da das Baby nach der Geburt sofort in die Welt der Viren gerät und sich mit ihnen beschäftigen muss. Außerdem ist eine kalte Viruserkrankung nach 39 Schwangerschaftswochen für die Mutter sehr unangenehm.

Kälte während der Schwangerschaft nach 38 Wochen erfordert viel Aufmerksamkeit. Das Baby wird immer noch durch den Körper der Mutter geschützt, und die Begegnung mit der Infektion, die es während der Geburt hat, ist völlig nutzlos. Wenn eine Frau erkältet ist, ist es daher wichtig, vor der Geburt zu heilen, um das zusätzliche Risiko der Krume nicht auszusetzen.

Tatsache ist, dass alle Mütter, die mit ARVI einreisen, in der Station untergebracht werden, in der Frauen liegen, die nicht für eine Schwangerschaft angemeldet sind. Nach der Geburt wird das Baby von der Mutter isoliert und dies raubt den lang ersehnten schönen ersten Minuten der Kommunikation mit der Tochter oder dem Sohn. Wenn sich eine Frau in der 40. Schwangerschaftswoche erkältet, infiziert sich der Säugling unweigerlich, und manchmal kann ein schwacher Säuglingskörper die Infektion nicht verkraften, was zu den bedauerlichsten Folgen führen kann.

Behandlung einer Erkältung im zweiten und dritten Trimester

Unabhängig davon, wie eine Frau versorgt wird, besteht immer noch die Gefahr einer Infektion. Und wenn Viren in den Körper eingedrungen sind, muss der Alarm ausgelöst werden. Sie können die alarmierenden Symptome nicht ignorieren, es ist besser, sofort einen Arzt zu konsultieren. Es ist strengstens verboten, eine Erkältung auf den Beinen zu tragen. Gute Erholung und Bettruhe sind erforderlich. Selbstmedikation während der Schwangerschaft ist unerwünscht, dies gilt sowohl für Medikamente als auch für Kräuter.

Die Erkältung wird von Fieber, Schnupfen und Husten begleitet. Und sie müssen richtig behandelt werden, möglichst ohne Medikamente. Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren.

Komplikationen der Erkältung während der Schwangerschaft im 3. Trimester

Späte Erkältung während der Schwangerschaft es ist nicht nur unangenehm, weil die werdende Mutter ihre Symptome besonders schwer ertragen kann. Wenn Sie sich im dritten Trimester erkälten, besteht ein sehr hohes Risiko, dass das Kind, nachdem es geboren wurde, sofort auf eine Infektion stößt, mit der seine Mutter es infiziert. Mutter hat zu diesem Zeitpunkt möglicherweise keine Zeit, um Immunität gegen Infektionen zu entwickeln. Daher kann sie ihr Baby nicht unmittelbar nach seiner Geburt schützen.

Wenn daher die werdende Mutter in späteren Perioden an einer Erkältung erkrankt, wird sie in den meisten Fällen ins Krankenhaus eingeliefert und nach der Geburt vom Säugling isoliert, bis sie sich vollständig erholt hat. Einerseits wird dies das Kind vor einer Erkältung schützen, andererseits aber leider die Mutter der ersten schönen gemeinsamen Momente berauben.

Eine Erkältung im dritten Trimester kann auch den Verlauf der Geburt erschweren - die betroffene Frau wird durch eine Infektion geschwächt und muss möglicherweise mit einer erhöhten Temperatur gebären, was den ohnehin schwierigen Geburtsvorgang nicht mildert.

Erkältung während der Schwangerschaft im 3. Trimester: Wie behandeln?

Eine Erkältung im dritten Trimester an den Beinen zu tragen ist sehr gefährlich. Bei viralen Infektionen wird jedoch jederzeit eine Bettruhe empfohlen. Die Behandlung wird dadurch erschwert, dass der Gebrauch von Medikamenten in dieser Zeit äußerst begrenzt ist. Wenn eine schwangere Erkältung durch Husten kompliziert ist, sollte sie also Inhalations- und Auswurfmittel verwenden - die meisten in Apotheken verkauften Hustensirupe sind während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Für Kräuter gelten jedoch möglicherweise Einschränkungen. Bei Erkältungen im dritten Trimester sind Tees von Huflattich, Lindenblüten, Wegerich und Süßholz sowie Auswurfmittel auf Basis der Wurzeln oder Kräuter von Althea medicinal, Thermopsis, Kamille, Ringelblumeblüten und Oregano erlaubt. Von den Drogen - "Mukaltin". Bei einer Erkältung während einer Erkältung im dritten Trimester können Sie sich darauf beschränken, die Nase mit Salzlösungstropfen und Lösungen zu spülen. Es wird nicht empfohlen, die Temperatur auf 38 ° C zu senken: Bei einer höheren Temperatur können Sie Tee mit Himbeeren oder die Abkochung von Mutter und Stiefmutter trinken, sie haben fiebersenkende Eigenschaften. Wenn die Tees nicht helfen, kann Paracetomol in extremen Fällen eingenommen werden, jedoch nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt. Halsschmerzen werden auch mit Spülungen auf der Basis von Kräutern oder Soda behandelt. In jedem Fall sind alle Experimente inakzeptabel und alle Arzneimittel und Verfahren sollten nur auf Empfehlung des Arztes durchgeführt werden.

Eine Erkältung während der Schwangerschaft im 3. Semester ist ein schwerwiegendes Problem für die Mutter und ihr ungeborenes Kind. In der Folgezeit sollten Sie überfüllte Stellen und Kontakte mit Kranken vermeiden. Das Beste ist, wenn eine Frau zu Hause bleibt, viel Ruhe hat, richtig isst und sich auf eine schnelle, sichere Geburt vorbereitet.

Pin
Send
Share
Send
Send