Gynäkologie

Dermatitis am Penis

Pin
Send
Share
Send
Send


Dermatitis ist eine dermatologische Erkrankung, die zu Entzündungen in der betroffenen Haut führt. Die Pathologie betrifft verschiedene Teile des Körpers, einschließlich der Leistengegend und der Genitalien. Es wird häufig mit sexuell übertragbaren Krankheiten in Verbindung gebracht und tritt in der Tat häufig auf dem Einfluss von Genitalinfektionen auf. Bei den ersten Symptomen müssen Sie einen Arzt konsultieren, um das Fortschreiten der Dermatitis am Penis nicht zuzulassen. Nur ein Spezialist kann mögliche Krankheiten diagnostizieren, die das Problem provoziert haben.

Warum tritt eine Dermatitis auf?

Häufige Krankheitsursachen:

    Tragen minderwertiger oder unbequemer Unterwäsche. Es ist sehr schädlich, wenn die Wäsche zerdrückt, reibt. Synthetische Materialien von schlechter Qualität beeinträchtigen die Haut und verursachen Reizungen und allergische Reaktionen in der Leistengegend. Erhöht das Risiko, dass die Krankheit nasse Kleidung trägt.


Welche Krankheiten verursachen eine Dermatitis im Genitalbereich:

  • Syphilis Typische Symptome: Entzündungen und Schwellungen der Haut, das Auftreten rosiger Hautausschläge. Dies ist eine schwere Krankheit, die lange Zeit und mit großen Schwierigkeiten geheilt wird.
  • Infektion mit Pilzen. Die Haut wird nicht nur rot und bläscht sich, sie wird auch flockig und erhält einen starken widerlichen Geruch.
  • Herpes im Genitalbereich.
  • Papillomatose
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes.
  • Diabetes mellitus.
  • Besiege Parasiten.
  • Drossel, die sich durch das Vorhandensein einer weißen Blüte auf dem Peniskopf bei Männern unterscheidet.

Kontaktdermatitis im Genitalbereich - eine Folge des Kontakts des Penis mit äußeren Reizen. Atopische Dermatitis - verursacht durch eine allergische Reaktion (für Wäsche, Körperpflegeprodukte, Lebensmittel).

Arten und Stadien der Krankheit

Dermatitis kann leicht oder schwer sein.

  1. Wenn die Haut an den Genitalien geschwollen ist, gerötet ist, aber keine Blasen und starke Beschwerden vorhanden sind, ist dies eine milde Form.
  2. Wenn die Haut mit einer großen Anzahl von Hautausschlägen bedeckt ist, stark gerötet, juckend und wund ist, ist dies ein durchschnittlicher Grad.
  3. Wenn der Ausschlag erodiert wird und eine große Anzahl von Blasen einen einzelnen betroffenen Bereich bildet, ist dies eine schwere Form.

Eine wichtige Voraussetzung für eine wirksame Behandlung ist die korrekte Diagnose: Bestimmung des Krankheitsstadiums sowie der Ursachen seines Auftretens.

Das Foto unten zeigt die verschiedenen Formen der Krankheit.

In welchen Fällen ist es notwendig, sofort medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen:

  • Hautausschläge verschwinden nicht innerhalb einer Woche,
  • Juckreiz und Brennen werden intensiver, die Haut schwillt dramatisch an,
  • Blasen werden zu schmerzhaften Geschwüren, Eiter oder Blutungen
  • scharfer Geruch
  • Allgemeiner Gesundheitszustand des Patienten: Schwäche und Unwohlsein, Fieber, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen.

Die Therapie hängt von der Form der Erkrankung, ihrer Schwere und ihren Ursachen ab.

  • Wenn die Haut von sexuell übertragbaren Infektionen betroffen ist, wird die Behandlung der Dermatitis mit Maßnahmen kombiniert, um die Krankheit zu beseitigen, die das Auftreten von Schuppen und Hautausschlägen verursacht.
  • Allergische Formen der Pathologie werden mit Hilfe der Isolierung aus dem Allergen und der Verschreibung von Antihistaminika (Suprastin, Tavegil, Loratadin) behandelt.
  • Wenn das Auftreten der Krankheit durch eine Abnahme der Immunität verursacht wird, werden die Schutzfunktionen des Körpers mit Hilfe von immunmodulatorischen Medikamenten (Interferon, Amiksin, Viferon, Kagocel) stimuliert.

Für die medikamentöse Therapie verschrieben Salben, Gele und Cremes. Der Arzt wählt sie individuell aus (je nach Form und Ursache der Erkrankung). Besonders wirkungsvoll Teer und Salbe.

Spritzen Sie zu therapeutischen Zwecken alle sechs Monate Botulinumtoxin ein.

Wenn die Krankheit eine schwere Form angenommen hat und sich die Behandlung verzögert hat, kann der Arzt mit einem elektrischen Strom eine Kauterisation des sympathischen Ganglions vorschreiben. Dieses Verfahren hilft, die Krankheit lange Zeit (bis zu mehreren Jahren) zu vergessen, hat jedoch eine Nebenwirkung: Das Schwitzen anderer Körperteile nimmt zu.

Volksmedizin

Die Behandlung von Volksheilmitteln ist oft effektiv, muss jedoch mit dem Arzt abgestimmt werden. Selbstmedikation kann schaden, zumal Dermatitis genitalis häufig durch Erkrankungen verursacht wird, die ein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen.

Eine ernsthaft wahrgenommene und vernachlässigte Krankheit führt manchmal dazu, dass die Behandlung mit großen Schwierigkeiten, Beschwerden und Materialkosten erfolgen muss. Dies betrifft nicht nur die Behandlung von Volksheilmitteln, sondern auch die Selbstmedikation mit Arzneimitteln.

  1. Sie können die Gesundheit lindern, indem Sie ein Bad nehmen, das zum Abkochen der Eichenrinde hinzugefügt wird. 100 g Rinde mit einem Liter Wasser gießen, ca. 20 Minuten kochen lassen. Dann 4-5 Stunden bestehen, abseihen und in das Bad geben. Die Dauer des Eingriffs beträgt 10-12 Minuten. Flüssigkeit kann Wattepads befeuchten und die kranke Haut abwischen.
  2. Medizinalkamille Auskochen. Zwei Esslöffel getrocknete Rohstoffe müssen für etwa 15 Minuten in 0,5 Liter Wasser gekocht werden. Danach bestehen Sie zwei Stunden darauf und wischen die Haut der Genitalien und der Leistengegend ab.
  3. Sie können den Penis mit Sonnenblumenöl schmieren, das im Wasserbad 20 Minuten vorgekocht wird. Das abgekühlte Öl wird auf den entzündeten Kopf und die Vorhaut aufgetragen.

Um das Auftreten von Dermatitis zu verhindern und die Behandlung zu beschleunigen, ist es wichtig, die persönliche Hygiene aufrechtzuerhalten, einen gesunden Lebensstil zu führen und ungeschützten Sex und Stress zu vermeiden.

Mitglied Dermatitis

Kontaktdermatitis am Penis tritt in Verbindung mit direktem Hautkontakt und einem bestimmten Reizstoff auf. Es ist einfach und allergisch.

Eine einfache entwickelt sich, wenn eine bestimmte Substanz auf die Haut gerät, die zu Irritationen bei Personen führen kann. Dies können Natronlauge, organische Lösungsmittel, Kerosin, Säuren usw. sein.

Eine allergische Dermatitis am Penis entsteht durch Kontakt mit einer Substanz, auf die die meisten Menschen nicht reagieren. Nur Personen, die eine erhöhte Sensibilität für eine bestimmte Komponente haben, entwickeln Anzeichen einer Hautentzündung.


Allergische Dermatitis tritt als Folge einer verzögerten Überempfindlichkeitsreaktion auf. Es wird durch T-Lymphozyten vermittelt. Die Entwicklung der Sensibilisierung dauert einige Zeit.

Wie viel Zeit vergehen muss, hängt davon ab, ob es sich um ein starkes oder ein schwaches Allergen handelt. Nach Einwirkung eines starken Allergens kann sich innerhalb einer Woche nach dem ersten Kontakt eine Dermatitis am Peniskopf entwickeln. Die Sensibilisierung für ein schwaches Allergen kann mehrere Monate und manchmal mehrere Jahre dauern. Substanzen, die Allergien verursachen, können sein:

  • Latex (Kondom),
  • Schmiermittelkomponenten,
  • Spermizide (Verhütungsmittel für die Zerstörung von Spermien),
  • Farbstoffe in der Zusammensetzung der Unterwäsche usw.

Bei einem einmaligen Kontakt mit einem Allergen tritt nach einigen Wochen eine Kontaktdermatitis auf. Wenn die Kontakte jedoch regelmäßig werden, wird die Krankheit chronisch. Vor dem Hintergrund des Entzündungsprozesses kann sich der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtern. Manchmal klagt der Patient über Fieber, Kopfschmerzen, Schüttelfrost.

Formen der Kontaktdermatitis am Penis

Es gibt drei klinische Formen der Kontaktdermatitis am Penis. Sie unterscheiden sich im Aussehen morphologischer Elemente.

Akute Dermatitis am Penis scheint deutlich abgegrenzte Plaques zu sein. Sie sind mit zahlreichen Bläschen bedeckt. In ihrer Mitte gibt es keine Einrückung.

An der Stelle der Läsion gibt es eine große Anzahl von Punkterosionen, aus denen das Ichor austreten kann. Anschließend bilden sich an deren Stelle Krusten.

Für die akute Form ist ein Ödem mit Dermatitis des Penis charakteristisch. Die zweite Form ist subakut. In diesem Fall findet der Arzt rötliche Plaques mit Anzeichen von Abplatzungen am Penis. Darauf bilden sich kleine Schuppen.

Bei der subakuten Form der Dermatitis ist es möglich, kleine rote Papeln zu bilden, die rund oder konisch sind.

Chronische Kontaktdermatitis ist durch einen langen Verlauf gekennzeichnet. Der Arzt zeigt während der Untersuchung eine Verdickung der Haut, ein erhöhtes Hautbild.

Am Ort der Verletzung bilden sich parallele Linien oder Rauten. Kleine Papeln werden um die verdickten Bereiche der Epidermis herum sichtbar gemacht. Vielleicht eine leichte Rötung. Häufig gefundene Hyperpigmentierungsherde.

Seborrhoische Dermatitis am Penis

Seborrhoische Dermatitis tritt nur in den Hautbereichen auf, in denen Talgdrüsen vorhanden sind. Am Penis sind sie anwesend.

Auf der Haut erscheinen gelblich-rote Hautausschläge. Dies sind flockige Stellen mit klaren Grenzen.

Vielleicht das Auftreten von Papeln. Für die Lokalisierung der seborrhoischen Dermatitis im Genitalbereich zeichnet sich ein Durchsickern aus. Es können sich klebrige Krusten bilden. Manchmal gibt es sehr schmerzhafte Risse.

Die Form der Entzündungsherde ist mono- oder mehreckig, seltener ringförmig. Befindet sich die seborrhoische Dermatitis auf dem Penis, ist es schwierig, sie vom Erscheinungsbild der Psoriasis zu unterscheiden.

Die Krankheit ist durch einen welligen klinischen Verlauf gekennzeichnet. Ultraviolette Strahlung wirkt sich günstig aus. Daher kommt es bei der seborrhoischen Dermatitis häufig zu einer Verbesserung der Sommersaison. Wenn sich die Entzündungsherde auf dem Penis befinden, fallen die Sonnenstrahlen nicht auf sie. In diesem Fall lohnt es sich zur Verringerung der Symptome, einen Sonnenstudio zu besuchen oder den betroffenen Bereich mit einer UV-Lampe zu bestrahlen. Die Verschlimmerung der seborrhoischen Dermatitis ist für die Herbstperiode charakteristisch.

Kann es sexuell übertragbare Krankheiten mit Mitgliedsdermatitis geben?

Es gibt auch Dermatitis-Infektionen. Sie können sowohl durch unspezifische Pilz- oder Bakterienflora als auch durch Erreger von Genitalinfektionen verursacht werden. Darüber hinaus gibt es viele Krankheiten, bei denen Dermatitis nicht nur am Penis, sondern auch an vielen anderen Körperteilen auftritt.

Ein Beispiel sind die zahlreichen Infektionen bei Kindern - Scharlach, Masern, Röteln, Windpocken usw. Sie sind durch generalisierte Hautausschläge gekennzeichnet.

Unmittelbar am Penis sind bei solchen Erkrankungen Anzeichen einer Entzündung der Haut möglich:

  • Herpes - es gibt Blasen mit Flüssigkeit, der Patient klagt über Schmerzen, Brennen und allgemeine Vergiftungssymptome (Fieber, Schwäche),
  • Syphilis - auf dem Penis erscheint eine rote Geschwürbildung, die einem Krater ähnelt,
  • Krätze - der Entzündungsprozess in den Genitalien entwickelt sich als Folge der Parasitierung einer Krabbenmilbe und des Zusatzes einer sekundären bakteriellen Infektion,
  • Candidiasis - eine Pilzinfektion der Haut, die vom Auftreten von roten Flecken und Papeln am Penis begleitet wird.

Nicht spezifische bakterielle Infektionen sind möglich. Sie können durch Staphylokokken, Streptokokken, Escherichia coli verursacht werden. Über den infektiösen Ursprung der Entzündung spricht man von einer Zunahme der Lymphknoten mit Dermatitis des Penis.

Diagnose einer Dermatitis am Penis

Wenn ein Arzt einen Patienten untersucht, kann er häufig eine Diagnose auf der Grundlage der Untersuchung und Klärung der Anamnese stellen. Es sind jedoch häufig zusätzliche diagnostische Verfahren erforderlich, um genau zu wissen, welche Entzündungen hervorgerufen wurden.

Der Arzt kann den Patienten auffordern, Blutuntersuchungen auf Dermatitis des Dermis auf Infektionskrankheiten mit sexueller Übertragung durchzuführen. Sie können eine Studie über Syphilis, Herpes, Chlamydien durchführen.

Bei Verdacht auf eine Infektion nimmt der Arzt Abstriche. Er wird sie unter dem Mikroskop untersuchen. Vielleicht mit einem Dermatitis-Mitglied kratzen. Zellen werden zur Zytologie geschickt. Zusätzlich kann der Arzt klinisches Material zur Diagnose von Infektionen mittels PCR entnehmen.

Manchmal kann es bei der Differentialdiagnose verschiedener Dermatitis zu Schwierigkeiten kommen. Sowie andere Hautkrankheiten.

Es ist manchmal schwierig, Kontaktdermatitis von infektiöser oder seborrhoischer Dermatitis von Psoriasis zu unterscheiden. In solchen Fällen kann eine Hautbiopsie erforderlich sein.

Bei der histologischen Untersuchung der Probe können Sie in der Regel die korrekte Diagnose feststellen. Bei der Kontaktdermatitis besteht ein Ziel der Untersuchung eines Patienten darin, die Hauptallergene zu ermitteln, die den Entzündungsprozess auslösen. Schließlich müssen sie unbedingt ausgeschlossen werden. Wenn die Wirkung von Allergenen anhält, wird die Kontaktdermatitis des Penis chronisch und führt in der Zukunft zu irreversiblen Veränderungen der Haut. Deshalb verschreibt der Arzt Hautallergietests. Er kann einen Patienten zur Blutuntersuchung auf Immunglobuline E überweisen.

Behandlung von Mitgliedsdermatitis

Unterschiedliche Formen der Krankheit werden unterschiedlich behandelt.

Bei einer allergischen Kontaktdermatitis sollte der Reizstoff zuerst identifiziert und beseitigt werden.

In der akuten Form der Krankheit beim Auftreten großer Blasen ist deren Punktion erforderlich. Verbände mit 8% Aluminiumacetat auftragen. Lokale schwache Glukokortikoide werden verschrieben.

Bei schwerer Dermatitis werden innen hormonelle Präparate gezeigt.

Bei chronischer allergischer Dermatitis werden kurze Gänge von starken Glukokortikoiden verwendet. Clobetasol oder Betamethason wird verwendet.

Bei seborrhoischer Dermatitis sollte die Behandlung unterstützend wirken. Während der Exazerbationsperiode werden lokale Corticosteroide verwendet. Diese Salben für Dermatitis des Penis verursachen jedoch Hautatrophie. Sie können daher nicht ständig verwendet werden. Die UV-Bestrahlung der betroffenen Bereiche ist dargestellt. Im Fall von Einweichen wird Fukortsin verwendet. Schalen und Schuppen sollten umgehend entfernt werden.

Während der Remission werden Cremes mit Ketoconazol, Emulsionen und schwefelhaltige Lösungen und Salicylsäure verwendet. Bei einer infektiösen Dermatitis kann die Behandlung je nach isoliertem Erreger unterschiedlich sein. Wenn es sich um eine unspezifische bakterielle Infektion handelt, sind Salben mit Antibiotika und Bäder mit Antiseptika angezeigt. Cremes oder Salben für Dressings können verwendet werden.

Oft erforderlich und Medikamente einnehmen. Dies ist bei schweren bakteriellen Entzündungen mit Eiter und dem Risiko von Komplikationen bei Dermatitis des Penis erforderlich. Antibiotika können für 1-2 Wochen verordnet werden.

Bei der Candidiasis können fungizide Zubereitungen mit lokaler Wirkung angewendet werden. Dies ist normalerweise Clotrimazol oder Miconazol.

Wenn eine Herpesinfektion verschrieben wird, sind Aciclovir oder andere Medikamente dieser pharmakologischen Gruppe drin. Sie können auch topisch (in Form einer Creme) verabreicht werden.

Wo beantragen Sie ein Dermatitis-Mitglied?

Bei Anzeichen einer Dermatitis am Penis dürfen Sie sich nicht selbst behandeln. Es gibt nicht den geringsten Grund zu der Annahme, dass Sie die Krankheit zu Hause selbst bewältigen können.

Erstens wissen Sie nicht, was genau diese Dermatitis ist. Es kann durch Kontakt mit chemischen Reizstoffen oder Allergenen entstehen. Dies kann seborrheische oder infektiöse Dermatitis sein.

Zweitens, selbst wenn Sie die Symptome kennen, sollte die Diagnose durch Analyse bestätigt werden. Zu Hause sind sie natürlich nicht verfügbar.

Drittens wissen Sie selbst mit der etablierten Diagnose nicht, wie Sie Mitglieder-Dermatitis behandeln. Weil es kein einziges Behandlungsschema gibt. Der Behandlungsansatz hängt von der Art der Dermatitis, dem Schweregrad der Symptome und der Reaktion des Körpers auf die Behandlung ab.

Der Arzt beurteilt den Zustand des Patienten im Laufe der Zeit ständig und korrigiert die durchgeführte Medikationstherapie.

Die meisten Medikamente, die bei Penisdermatitis eingesetzt werden, sind unsicher. Daher kann nur eine Person mit einer höheren medizinischen Ausbildung und langjähriger praktischer Erfahrung die "goldene Mitte" finden: eine Krankheit zu heilen, ohne den Körper zu schädigen.

Wenn Sie einen Hautausschlag, Juckreiz oder Rötung der Penishaut feststellen, wenden Sie sich an unsere Klinik. Ein erfahrener Dermatovenerologe wird Sie untersuchen und die erforderlichen Tests durchführen. Nachdem er eine Art Dermatitis festgestellt hat, wird er eine Therapie verschreiben, die das Problem schnell und effektiv löst.

Alle notwendigen diagnostischen Verfahren sind in unserer Klinik verfügbar. Es werden moderne Methoden zur Behandlung von dermatologischen Erkrankungen eingesetzt.

Wenn Dermatitis auf dem Penis auftritt, wenden Sie sich an erfahrene Venerologen.

  • HIV
  • Gardnerellose
  • Kondilomatose
  • Drossel
  • Syphilis
  • Trichomoniasis
  • Balanoposthitis
  • Herpes
  • Gonorrhoe
  • Mykoplasmose
  • Ureaplasmose
  • Urethritis
  • Chlamydien
  • Geschlechtskrankheiten

Dermatitis Genitalbeschwerden

  • das Auftreten von Schuppen auf der Epidermis, das Abschälen,
  • erhöhte Beschwerden im Bereich der Leistengegend, verursacht durch anhaltendes Jucken und Brennen,
  • das Auftreten von roten Flecken auf der Haut, die Bildung von Schwellungen,
  • blasenbildende und eitrige Pickel,
  • das Auftreten eines Ausschlags am Kopf des Penis,
  • Krankheitsherde haben in der Regel klare Konturen, Halos.

Statistiken zufolge entwickelt sich die Pathologie bei Männern unter 40 Jahren signifikant häufiger.

Arten von Genitaldermatitis (Foto)

Je nach Lokalisation und Symptomen gibt es verschiedene Arten von sexueller Dermatitis:

  1. Konventionelle Dermatitis oder Candidiasis. Diese Art von Pathologie ist durch das Auftreten von Papeln und Schuppen an der Schleimhaut der Schamlippen und anderer Intimorgane gekennzeichnet. Günstiger Boden für die Entwicklung einer konventionellen Dermatitis ist die Funktionsstörung des Immunsystems, die sich aus dem längeren Gebrauch von Antibiotika und Verhütungsmitteln ergibt. Gefährdet sind Patienten mit Krebs und Diabetes,
  2. Seborrhoische Dermatitis. Wenn Seborrhoe in der Leiste, zusätzlich zum Hautausschlag und Schuppen, brennt und juckt es. Данный вид патологии относят к разряду хронических, которым характерно обострение осенью и зимой. В основе лечебной терапии лежит воздействие ультрафиолетом на пораженную заболеванием лобковую зону.Dank der therapeutischen Wirkung der Sonne auf die Haut werden im Sommer die Krankheitssymptome reduziert.
  3. Dermatophytose. Die Ursache dieser Art von Genitaldermatitis ist ein Pilz. Warme und nasse Schamzone - der günstigste Ort für die Entwicklung von Dermatophyten. Es wird durch Kontakt mit dem betroffenen Patienten übertragen, es kann sowohl sexueller Kontakt als auch gewöhnlicher Kontakt mit dem Haushalt (durch Handtücher, Kleidung, Bettwäsche) sein.
  4. Erythrasma Das Auftreten von roten Flecken, das Ablösen der Haut ist charakteristisch für diese Art von Inguinaldermatitis. Zur Bekämpfung der Krankheit wird empfohlen, externe Mittel wie Cremes, Salben, insbesondere auf der Basis von Teer und Fett, zu verwenden.
  5. Chronische Psoriasis. Die Hauptursache der Psoriasis ist die genetische Veranlagung des Organismus zur Manifestation der Pathologie.

Methoden der traditionellen Behandlung von Dermatitis am Penis

Die Wahl eines Mittels hängt direkt von der Ursache der Manifestation einer sexuellen Dermatitis ab. Wenn die Entwicklung der Pathologie auf vermehrtes Schwitzen zurückzuführen ist, ist die Anwendung externer Mittel erforderlich, und zwar:

  • Salbe
  • Cremes, die helfen, Entzündungen und Ausschläge der Epidermis zu lindern.

Wenn die Ursache der Krankheit zu einer Abschwächung der Immunität und einer Störung der Arbeit anderer Systeme des Körpers führt, müssen Sie sich einer ernsthafteren Untersuchung unterziehen, die das Bestehen von Tests umfasst.

Bei der Behandlung fortgeschrittener Formen der Dermatitis in den Genitalien verwenden Sie die Methode der Kauterisation des sympathischen Knotens mit elektrischem Strom. Es ist zu beachten, dass dieses Verfahren sowohl Vor- als auch Nachteile hat. Kauterisation bezieht sich somit auf die effektivsten Techniken, die es ermöglichen, die Pathologie über mehrere Jahre hinweg zu vergessen. Andererseits kann es jedoch zu einem erhöhten Schwitzen der anderen Organe des Körpers kommen.

Behandlung von Lippenherpes Dermatitis Volksmedizin

Mittel der traditionellen Medizin:

  1. therapeutische Bäder mit Zusatz von Tinktur auf Eichenrinde. Die Eichenrinde kann auch auf die betroffenen Stellen gepresst werden.
  2. Waschen des Penis und anderer Geschlechtsorgane mit einer Lösung von Kamillentinktur,
  3. Schmierung der betroffenen Stellen mit vorgekochtem Sonnenblumenöl im Wasserbad.

Um das Auftreten von Dermatitis in den Genitalien zu vermeiden, ist es notwendig, sich an die richtige Ernährung zu halten und die Empfehlungen der Ernährungswissenschaftler zu befolgen. Um das Schwitzen zu reduzieren, ist es wünschenswert, würzige und salzige Speisen von der Ernährung auszuschließen. Wenn Sie die ersten Anzeichen einer Krankheit feststellen, sollten Sie sich unverzüglich an einen Dermatologen wenden, um das Fortschreiten der Pathologie und das Auftreten von Komplikationen zu vermeiden.

seid vorsichtig

Menschen mit Dermatitis machen sehr oft einen großen Fehler:

Grob gesagt, selbst wenn sich herausstellt, dass die Anzeichen einer Dermatitis von außen entfernt werden und die Haut in Ordnung gebracht wird, verschlingt die Krankheit im Körper weiterhin das Autoimmunsystem, das die schwerwiegendsten Krankheiten verursacht, von denen viele tödlich verlaufen. Besonders beängstigend ist die Tatsache, dass Dermatitis Krebs auslösen kann.

Das einzige Mittel, das derzeit für die unabhängige Anwendung von Patienten mit Dermatitis verfügbar ist, ist das Spezialmittel "ZDOROV".

Lesen Sie die Details in der offiziellen Quelle.

Warum erscheint ein Ausschlag an intimen Orten?

Die Ursachen für diese Art von allergischer Reaktion können völlig unterschiedlich sein und sich im Verlauf der Erkrankung ändern.
Zu den häufigsten Ursachen für das Auftreten einer sexuellen Dermatitis gehören:

  1. Krankheiten, die durch ungeschützten Sexualkontakt vom Patienten auf das Gesunde übertragen werden. Dies geschieht häufiger bei promiskuitivem Sex ohne Kondom.
  2. Die Entwicklung einer Pilzinfektion in der Leistengegend.
  3. Allergien gegen Medikamente, Nahrungsmittel oder Kontakt mit einem direkten Reizstoff können auch Dermatitis des Penis oder der Vagina verursachen.
  4. Übergewicht belastet den Körper, verursacht Schwitzen, und Schweiß fördert bekanntermaßen die Vermehrung von Bakterien.

Übergewicht ist einer der Gründe, die zum Auftreten von Dermatitis des Penis beitragen können.

Wie erkennt man eine gefährliche Krankheit?

Charakteristischer Ausschlag und Schwellungen des Penis

Wenn die folgende Situation mit Symptomen beobachtet wird, muss dringend ein Venerologe konsultiert werden:

  • Hautausschlag geht nicht länger als sieben Tage
  • Juckreiz, Brennen, Schwellung nimmt zu, vielleicht die Zyanose der Haut,
  • nach einiger Zeit treten an der Stelle der Dermatose schuppige Haut, Geschwüre und Erosion auf,
  • Blasen und wässrige oder eitrige Blasen bilden sich,
  • Neben Hautausschlägen wird ein unangenehmer Geruch hinzugefügt.
  • verschlechterter Allgemeinzustand des Patienten.

Schlussfolgerungen ziehen

Wenn Sie diese Zeilen lesen, kann daraus geschlossen werden, dass Sie oder Ihre Angehörigen an Dermatitis leiden.

Wir führten eine Untersuchung durch, untersuchten eine Reihe von Materialien und vor allem überprüften wir die meisten Methoden und Mittel zur Behandlung von Dermatitis. Das Urteil lautet:

Wenn alle Medikamente verabreicht wurden, kam es nur zu einem vorübergehenden Ergebnis, sobald die Behandlung abgebrochen wurde, und die Krankheit begann dramatisch zu verlaufen.

Das einzige Medikament, das das Ergebnis festigt, ist ein Cremewachs. Gesund bei Dermatitis.

Vor weniger als einem Jahr in der Russischen Föderation aufgetaucht, machte dieses Medikament eine echte Revolution im Kampf gegen Dermatitis und bei der Prävention vieler schwerer Krankheiten, die zum Tod führen können.

Achtung! Der Verkauf eines gefälschten Arzneimittels Cremewachs ist häufig - gesund bei Dermatitis. Wenn Sie ein garantiertes Qualitätsprodukt erhalten möchten, müssen Sie es NUR auf der offiziellen Website erwerben.

Beim Kauf auf der offiziellen Website erhalten Sie außerdem eine Erstattungsgarantie (einschließlich Transportkosten), wenn das Medikament keine therapeutische Wirkung hat.

Allergische und irritative Dermatitis

Klinisch ist die allergische Kontaktdermatitis im Genitalbereich durch das Auftreten von roten, begrenzten Ödemen, Vesikeln, manchmal mit Mikrovesikeln und Exsudation gekennzeichnet. Die Ursache für die Reizung kann Überempfindlichkeit gegen die verwendeten Medikamente, Verhütungsmittel, Schmiermittel (Schmiermittel), Deodorants und andere Substanzen sein. Bei einer Latexprodukt-Allergie kann es zu einer Kontakturtikaria kommen, die normalerweise innerhalb weniger Stunden nach der Einwirkung eines Allergens auftritt, als Folge einer sofortigen Überempfindlichkeit. Eine sofortige Reaktion kann lebensbedrohlich sein. Es gibt Fälle von Anaphylaxie nach Kontakt mit einem Kondom.

Irritative Dermatitis im Intimbereich ist das Ergebnis einer nicht immunologischen physikalischen oder chemischen Schädigung der Haut. Die Krankheit manifestiert sich am Ort des Kontakts mit dem Reizstoff. Die Krankheit kann sich nach der Verwendung bestimmter Arten von Seifen, Körperpflegeprodukten und lokalen Arzneimitteln entwickeln. In der akuten Phase sind die Läsionen am Penis rot, können nass sein und manchmal bildet sich eine Kruste auf der Haut. Bei wiederholten oder langanhaltenden exogenen Irritationen kann die Haut lignifiziert, hyperkeratotisch und entzündet werden.

Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis (sowohl im Perineum als auch an anderen Körperstellen) ist eine chronisch juckende, entzündliche Hauterkrankung, die genetisch bedingt ist. Am häufigsten manifestiert sich bei Kindern im Alter von etwa 3 Monaten. Bei der Entwicklung der Pathologie gibt es zwei Faktoren:

  • Verletzung der Hautbarriere,
  • Immunabnormalitäten in der Haut.

Leider ist dies eine unheilbare Krankheit.

Typische Manifestationen der atopischen Dermatitis im Schambereich: trockene Haut, Juckreiz, Entzündung, die mit schlechtem Hautschutz verbunden ist. Entzündungen im Genitalbereich manifestieren sich je nach Schweregrad durch Hautrötung, Peeling, Risse, Blasen, Geschwüre, Blasen mit einer klaren Flüssigkeit, die beim Bruch austrocknet. Die Krankheit beunruhigt eine Person meistens nachts.

Bakterielle infektionen

Ein juckender Ausschlag am Penis kann durch eine bakterielle Infektion verursacht werden. Juckreiz stört den ganzen Tag über Männer, die nicht unbedingt mit Harnproblemen einhergehen. Bakterielle Infektionen, die Überempfindlichkeit hervorrufen, ein juckender Ausschlag am Penis, können als Folge von Geschlechtsverkehr, Oralsex, Kontakt mit verschiedenen kontaminierten Gegenständen (einschließlich Kontakt mit der Toilette) und ungewaschenen Händen auftreten. Schwere Hautausschläge können durch die Anwesenheit von Enterococcus fecalis, E. coli, verursacht werden. Bei Anzeichen einer Infektion ist es daher dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren!

Pilzinfektionen

Starke Hautreizungen, die von einem unangenehmen Geruch begleitet werden, können durch eine Pilzinfektion verursacht werden. Pilze (insbesondere Candida albicans) sind einzellige Mikroorganismen, die Krankheiten verursachen (Candidiasis). Candidiasis kann durch Geschlechtsverkehr, mündlichen Kontakt, Kontakt mit infizierten Objekten usw. übertragen werden. Um Candida albicans zu diagnostizieren, wird ein Abstrich aus dem betroffenen Bereich entnommen, der dann kultiviert wird. Das Vorhandensein des Pilzes, das Stadium und die Form der Krankheit, die Empfindlichkeit der Erreger gegenüber Antipilzmitteln wird bestimmt.

HSV (Herpes-simplex-Virus)

Virale Ursachen von Dermatitis im Schambereich und direkt am Penis sind meistens Herpesinfektionen. Wir sprechen von HSV-2 oder (seltener) HSV-1, die während des Geschlechts die Genitalien betreffen - bei Berührung, bei Kontakt mit Ausfluss, Speichel, verschiedenen Gegenständen usw. Die Inkubationszeit beträgt 7 Tage. Zur Diagnose wird ein Abstrich aus dem betroffenen Bereich verwendet, der mittels DNA-Analyse das Vorhandensein des Virus ermittelt. Wenn bestätigt, wird die Therapie mit lokalen antiviralen Mitteln verordnet.

HPV (humanes Papillomavirus)

Die Krankheit wird durch eine Infektion mit dem humanen Papillomavirus verursacht. Die Häufigkeit von Genitalinfektionen bei sexuell aktiven Menschen im Alter von 15-25 Jahren wird auf 1% geschätzt. Die Prävalenz virologisch nachweisbarer subklinischer oder latenter Infektionen kann jedoch 30-50% erreichen. HPV-6 und 11 haben eine ausgeprägte Tendenz, die Bildung von Warzen zu induzieren, manchmal sind sie jedoch mit der Entwicklung von Genitaltumoren verbunden.

Provozierende faktoren

Bei Männern kann eine Dermatitis genitalis auftreten, wenn:

  • schlechte Hygiene
  • Infektionen der Harnwege
  • Einnahme von Antibiotika
  • das Immunsystem schwächen.

Tragen Sie zur Manifestation von Genitaldermatitis bei:

  • häufiges Waschen mit Seife
  • Kontakt mit Reinigungsmitteln
  • Verwendung von Schaum im Bad,
  • die Verwendung bestimmter Kosmetika, Parfums,
  • Schwimmbad mit gechlortem Wasser
  • Verwendung von Weichspülern (manchmal einige Waschmittel),
  • Kleidung aus ungeeignetem Material (Flanell, Plüsch, Samt, Kunstfasern).

Risikofaktoren

Dermatitis kann am Kopf des Penis, der Vorhaut und im gesamten Penisbereich auftreten. Die Krankheit tritt auf, wenn die Hygiene schlecht ist, wenn sich unter der Vorhaut Sekrete ansammeln, sich Bakterien und Pilze vermehren. Menschen mit erhöhtem Zucker, Diabetiker, Menschen mit eingeschränkter Immunität sind gefährdet. Die Verwendung von Handtüchern einer infizierten Person ist ebenfalls riskant.

Manifestationen der Genitaldermatitis

Die Erscheinungsformen der Dermatitis können je nach Erreger und Fortschreiten der Erkrankung variieren. Häufiger kommt es zu einer Rötung, die aus vielen kleinen Blasen besteht. In anderen Fällen verschmelzen die Blasen nicht, sondern füllen sich allmählich mit einer klaren Flüssigkeit auf. Wenn die Blase zerbrochen ist, wird der Inhalt ausgegossen. An der Stelle des Risses bildet sich eine kleine Kruste, die meistens zu einer kleinen Narbe heilt.

Genitalmanifestation der Dermatitis:

  • Psoriasis Es ist ein klar begrenzter hellroter Brennpunkt. Der Hodensack ist meistens weniger betroffen - der Penis.
  • Rote Flechten planus. Auf dem Penis erscheinen in der Regel absichtlich Papeln mit flacher Oberfläche. Auf ihr sind oft kleine weiße Geschwüre sichtbar. Normalerweise ist die Läsion des Penis Teil einer generalisierten Erkrankung. Es kann jedoch als erste oder individuelle Manifestation auftreten.
  • Xerotic obliterans Balanitis. Erste Manifestationen sind weiße polygonale Papeln, flache Oberflächenplatten. Der Schaden schreitet zu sklerotischen weißen oder atrophischen Elfenbein-Plaques fort. Betroffen sind in der Regel mindestens der Kopf und die Vorhaut - die Harnröhre, die vordere Harnröhre.
  • Medizinischer Hautausschlag Foci sind ausgeprägte, runde oder ovale Lokalisationen von dunkelroter Farbe. In der Mitte der Läsion können Blasen auftreten. Die Blasen heilen nach und nach und hinterlassen hyperpigmentierte Flecken.

Differentialdiagnose

Diagnosemethoden für Dermatitis basieren auf Labor- und klinischen Studien. Übertragen von sexuell übertragbaren Krankheiten. Äußere Dermatitis wird ohne Probleme gefunden, aber die Ursache ihres Auftretens ist weniger offensichtlich. Um den Erreger zu identifizieren, passiert der Patient:

  • serologischer Test auf Syphilis
  • bakterioskopisches Screening auf Gonorrhoe und Trichomoniasis,
  • Forschung an Herpes genitalis,
  • PCR an Pilzen zum Nachweis von Candidiasis,
  • Untersuchung der anaeroben Flora.

Teil der Diagnose - Rücksprache mit einem Allergologen, Bestimmung des Blutzuckerspiegels. Erst nach solchen Verfahren und Studien wird eine Behandlung verordnet.

Pharmakologische Therapie

Die Grundregeln bei der Behandlung von Ekzemen - so schnell wie möglich den entzündeten Bereich mit einer allmählichen Wiederherstellung der natürlichen Hautbarriere zu heilen. Gleichzeitig ist es notwendig, die allergischen Manifestationen des Körpers zu lindern (dazu werden verschreibungspflichtige Medikamente verwendet). Die Krankheit sollte sowohl intern als auch extern behandelt werden. Die Therapie ist symptomatisch, d.h. gegen Manifestationen der Krankheit gerichtet und nicht um die Ursache zu beseitigen. Es ist sehr schwierig, den Erreger zu beeinflussen.

Äußere Behandlung

Externe Therapie ist die Verwendung von Mitteln für die lokale Verwendung. Bei akuten Manifestationen einer Dermatitis am Penis sollten (mit einer bestimmten therapeutischen Richtung) Differenzialarzneimittel hinzugefügt werden. Dazu gehören Corticosteroide, die in der Regel in absteigender Reihenfolge dosiert werden (allmähliche Abnahme der Menge des verwendeten Arzneimittels).

Systemische Behandlung

In der systemischen (internen) Therapie werden Antihistaminika verwendet - Arzneimittel zur Behandlung von Allergien, Juckreiz. Sedativa wirken gut, reduzieren aber die Aufmerksamkeit und Konzentration. Entsprechend den Bedürfnissen und Komplikationen bei der Behandlung von Dermatitis am Penis werden Antibiotika und antivirale Medikamente eingesetzt, bei sehr schweren Erkrankungen systemische Kortikosteroide oder Immunsuppressiva (Azathioprin, Methotrexat, Cyclosporin A).

Süßholz-Extrakt

Studien haben gezeigt, dass lokal verwendeter Süßholzwurzelextrakt Juckreiz reduziert. Fügen Sie einige Tropfen Lakritzextrakt in Kokosnussöl hinzu und verwenden Sie es 1-2-mal täglich als Salbe.

Forscher der norwegischen Universität fanden heraus, dass der Verzehr von Meeresfrüchten einmal pro Woche das Risiko einer Dermatitis verringert und zur Behandlung einer bereits vorliegenden Krankheit beiträgt. Meeresfrüchte, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stärken das Immunsystem und beschleunigen die Heilung.

Probiotika

Probiotika helfen, Dermatitis bei Babys zu verhindern und die Schwere der Erkrankung zu reduzieren (Frauen wird empfohlen, Probiotika während der Schwangerschaft und des Stillens zu verwenden). Sie können aus fermentierten Lebensmitteln und Getränken (Kefir, Sauerkraut usw.) gewonnen werden.

Eine tägliche Einnahme von 400 IE Vitamin E beschleunigt die Heilung und verringert die Entzündung. Die topische Anwendung von Vitamin E reduziert den Juckreiz und verhindert Narbenbildung.

Reines Aloe Vera Gel hat entzündungshemmende Eigenschaften. Menschen, die an Hautkrankheiten leiden, ist es ratsam, über den Anbau von Aloe nachdenken.

Haferflocken-Bad

Ein unangenehmes Jucken, Hautrötungen, die durch Dermatitis hervorgerufen werden, trägt dazu bei, das Haferflockenbad zu lindern, das beruhigend wirkt. Stellen Sie ein Glas Haferflocken in einen Stoffbeutel und legen Sie es in heißes Wasser (ca. 50 ° C). Wenn es auf 38-40 ° C abkühlt, liegen Sie 20 Minuten darin.

Vorbeugende Maßnahmen

Zu den wichtigsten Präventivmaßnahmen zählen die strikte Einhaltung der Hygienevorschriften und die Behandlung von Krankheiten, die zu Dermatitis führen können. Das Waschen der Genitalien sollte zweimal vor und nach dem Geschlechtsverkehr erfolgen, den Kopf öffnen und reinigen. Prävention umfasst auch geschützten Sex. Wenn Sie die ersten Symptome der Krankheit feststellen, wenden Sie sich an Ihren Urologen.

Dermatitis am Penis: die Ursachen der Krankheit

Dermatitis am Peniskopf oder am ganzen Körper ist ein häufiges Phänomen in der Praxis eines auf Dermatologie und Venerologie spezialisierten Arztes. Die Ursachen, die zur Entstehung dieses Symptoms führen, sind einige.

  • allergische Reaktionen, die sowohl lokal als auch systemisch sein können,
  • verschiedene Infektionskrankheiten, die sowohl die Haut als auch die Genitalorgane selbst betreffen,
  • Strahlenpathologien, die durch Exposition der Haut mit ionisierender Strahlung hervorgerufen werden,
  • Nichteinhaltung der Grundregeln der persönlichen Hygiene, die eine wichtige Rolle bei der Bildung einer gesunden Mikroflora der Haut spielen,
  • Autoimmunkrankheiten, die von einer Aggression des Körpers auf das eigene Gewebe begleitet werden,
  • übermäßige Sonneneinstrahlung auf der Haut eines solchen empfindlichen Bereichs,
  • die Verwendung bestimmter Medikamente, die sich negativ auf die Haut usw. auswirken können

Die richtige Identifizierung des Grundes, aus dem sich die Abweichung entwickelt hat, ist die Grundlage für die richtige Wahl der Therapie. Если не знать, чем конкретно вызвано заболевание, подобрать лекарства без ошибки практически невозможно.

Nur eine vollständige Diagnose kann helfen, nicht nur zu diagnostizieren, sondern auch eine Behandlung zu wählen, die eine deutliche Wirkung zeigt.

Merkmale der Kontaktdermatitis

Kontaktmitglied Dermatitis ist ein häufiges Problem in der Dermatologie. Es entsteht, wenn die Haut mit negativen Faktoren in Kontakt kommt. Dies können Kleidung, Flüssigkeiten und Pflegeprodukte sein.

Alle Kontaktdermatitis ist in einfach und allergisch unterteilt.

Einfache Kontaktdermatitis ist das Ergebnis eines Hautkontakts mit aggressiven Flüssigkeiten. Dies kann zum Beispiel eine Säure, ein Lösungsmittel oder eine andere Substanz sein.

Ein einfacher Kontaktentzündungsprozess kann auch durch Hautkontakt mit bestimmten Geweben gebildet werden. Wenn sie die zarte Haut verletzen.

Allergische Kontaktdermatitis tritt auf, wenn die Haut mit Substanzen in Kontakt kommt, bei denen die meisten Menschen keine negativen Reaktionen entwickeln. Es können zum Beispiel Hygieneprodukte und in einigen Fällen auch einfaches Wasser sein. In diesem Fall ist die negative Reaktion eine Folge von Intoleranz, die schwer zu kontrollieren ist.

Eine allergische Dermatitis am Penis entwickelt sich nicht sofort.

Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Reaktion in direktem Zusammenhang mit T-Lymphozyten steht, deren Bildung einige Zeit in Anspruch nimmt.

Die Dauer der Entwicklung einer allergischen Reaktion hängt von den Eigenschaften des Immunsystems sowie von der Stärke des Allergens ab. Einige Reaktionen entwickeln sich im Laufe der Jahre und einige können sich nach dem ersten Kontakt bilden.

Die meist negativen Veränderungen in der Haut provozieren:

  • Latex (eine erforderliche Komponente von Kondomen),
  • einige Komponenten des Schmiermittels,
  • Spermizide Medikamente, die sich nachteilig auf Spermien auswirken,
  • Farbstoffe, die das Anfärben von Unterwäsche im direkten Körperkontakt sicherstellen.

Kontaktdermatitis kann in der Regel in kurzer Zeit abgesetzt werden. Es reicht aus, den Kontakt mit der Substanz, die die negative Reaktion verursacht, zu beenden. Wenn sich die Krankheit jedoch von einer akuten zu einer chronischen Form verändert hat, kann eine längere Therapie erforderlich sein.

Seborrheische Form der Dermatitis am Penis

Seborrhoische Dermatitis am Penis ist eine häufige Form dieser unangenehmen Pathologie. Wie der Arzt feststellt, kann sich Seborrhoe jedoch nur dort bilden, wo sich eine Talgdrüse befindet. Auf dem Körper des Penis sind sie nur präsent.

Die seborrhoische Form der Dermatitis ist durch die Bildung gelblicher, schuppiger Flecken auf der Haut gekennzeichnet. Flecken befinden sich normalerweise in der Nähe der Ausgänge der Hautoberfläche der Talgdrüsen. Die Grenzen der Spots sind klar und werden bei Betrachtung gut sichtbar.

Seborrhoische Hautentzündungen sind, wie vom Arzt festgestellt, schwer von Psoriasis zu unterscheiden.

Für eine genaue Diagnose ist häufig eine zusätzliche Diagnose erforderlich.

Die seborrhoische Form der Krankheit hat die Fähigkeit zu einem welligen Verlauf. Exazerbationszeiten werden durch ausgeprägte Remissionen ersetzt. Sie geben dem Patienten die Möglichkeit, eine Pause von der Krankheit einzulegen. Der Patient fühlt sich im Sommer am besten, wenn die Haut mit ultraviolettem Licht bestrahlt wird.

Wenn jedoch Dermatitis im Penisbereich lokalisiert ist, kann im Sommer keine Besserung eintreten, da der Leistenbereich nicht von der Sonne bestrahlt wird. In diesem Fall werden Sonnenliegen und die Verwendung spezieller Lampen empfohlen, um die Situation zu verbessern. Die Krankheit ist im Herbst durch eine Exazerbation gekennzeichnet, kann jedoch bei einer Behandlung des Patienten nicht exprimiert werden.

Verknüpfung der Dermatitis am Penis mit sexuell übertragbaren Krankheiten

Patienten interessieren sich häufig für die Frage, ob bei Mitgliedsdermatitis Geschlechtskrankheiten auftreten können. Die Antwort der Ärzte ist positiv.

Gelegentlich treten Hautreaktionen auf, wenn im Körper eine Infektion auftritt, die sexuell von Person zu Person übertragen werden kann. Es ist wichtig zu wissen, dass bei einigen Infektionen nicht nur der Genitalbereich betroffen ist, sondern auch die Haut des ganzen Körpers.

Penisläsionen können auftreten bei:

  • Herpes - eine Viruserkrankung, die durch die Bildung von Papeln gekennzeichnet ist, die schließlich durchbrechen und einer unangenehmen juckenden Kruste weichen,

  • Syphilis sowohl des primären als auch des sekundären Typs (im ersten Fall ist nur die Läsion betroffen, im zweiten - im ganzen Körper),
  • Krätze, hervorgerufen durch das Eindringen einer Krabbenmilbe in den Körper des Patienten,
  • Candidiasis - eine Pilzinfektion der Haut, die neben Juckreiz und leichtem Brennen durch die Bildung einer unangenehmen weißlichen Plakette gekennzeichnet ist.

Wir dürfen nicht vergessen, dass nicht nur Genitalinfektionen Hautveränderungen verursachen können. Sehr oft führen Masern, Röteln und andere ähnliche Infektionskrankheiten zu Entzündungsprozessen. Unspezifische Infektionen können auch Hautveränderungen verursachen. Wie Streptokokken, Staphylokokken usw.

Dermatitis am Penis: Diagnose

Vor Beginn der Behandlung entzündlicher Prozesse in der Haut sollte der Patient einen Arzt konsultieren. Eine ärztliche Konsultation hilft dabei, die Art der Erkrankung zu bestimmen und die besten Mittel zur Korrektur der Abweichung auszuwählen.

Normalerweise beginnt der Prozess der Diagnosesuche mit der Befragung. Klärung der Patientenbeschwerden sowie der Umstände ihres Erscheinens. Die wichtige Rolle spielte der Schweregrad der Symptome, ihre Beziehung zur Nahrungsaufnahme, die Verwendung von Kondomen oder Gleitmitteln, ungeschütztes Geschlecht.

Der Arzt sollte so ehrlich wie möglich sein, um die Fragen zu beantworten. Nach der Befragung muss der Arzt eine Inspektion durchführen. Es beurteilt den allgemeinen Zustand der Haut und bestimmt den Schweregrad der Pathologie. Nach der Prüfung wird eine Reihe von Prüfungen zugewiesen.

Die erste empfahl, sich von der Haut des Penis zu schaben.

Die Studie hilft festzustellen, ob pathogene Mikroorganismen auf der Haut vorhanden sind, die eine Entzündungsreaktion verursacht haben könnten. Durch das Scraping können Sie auch die zelluläre Zusammensetzung der Epidermis bestimmen und die pathologischen Abweichungen in dieser Zusammensetzung feststellen.

Eine wichtige Rolle spielen auch Bluttests bei Dermatitis des Penis. Sie können nicht nur zur Diagnose von Infektionen verwendet werden, sondern auch zur Bestimmung einer allergischen Reaktion.

In einigen Fällen ist es schwierig, verschiedene Arten von Dermatitis voneinander zu unterscheiden. Dann wird eine Biopsie der Haut empfohlen.

Behandlungsregeln für Dermatitis am Penis

Die Behandlung wird verschrieben, nachdem bekannt ist, welche Ursache die Pathologie hat. An erster Stelle für diesen Testdurchlauf.

Nach einer genauen Diagnose können sowohl Pillen als auch Salben bei Dermatitis des Penis verabreicht werden.

  • Antibiotika in Form von Tabletten und Salben für Hautläsionen bakteriellen Ursprungs,
  • Antihistaminika, die allergische Reaktionen lindern können, beruhigen die Haut (auch in Form von Tabletten und Salben),
  • lokal angewandte gerinnungshemmende Medikamente zur Verringerung der Schwere der Symptome der Pathologie,
  • Antimykotika gegen Pilzkrankheiten, insbesondere mit Candidiasis,
  • Wenn sich eine chronische Dermatitis entwickelt hat, wird häufig die Verwendung von Glucocorticosteroiden mit kurzen Kursen empfohlen, da diese Medikamente die Schwere entzündlicher Prozesse verringern können.
  • Antivirale Medikamente helfen gegen Viren, die je nach Ursprung der Krankheit ausgewählt werden.

Komplikationen bei der Dermatitis können verhindert werden, wenn Sie rechtzeitig ärztliche Hilfe suchen.

Eine kompetent ausgewählte Behandlung ist in den meisten Fällen der Schlüssel für eine schnelle Genesung.

Welcher Arzt hilft bei Dermatitis am Penis

Patienten sind oft daran interessiert, wo sie sich bei einer Mitgliedsdermatitis befinden. Zunächst wird empfohlen, einen auf Dermatovenerologie spezialisierten Arzt aufzusuchen.

Der Arzt wird eine Untersuchung durchführen, Tests vorschreiben und über die Art der Erkrankung schließen.

Wenn Tests zeigen, dass die Ursache eine Allergie ist, kann die Hilfe eines Allergologen erforderlich sein.

Bei Autoimmunreaktionen können Strahlungsänderungen andere Mediziner einbeziehen.

Die Hilfe von Ärzten anderer Fachrichtungen wird je nach Bedarf und im Ermessen des Dermatovenerologen durchgeführt. Da ist es hauptsächlich für Erkrankungen des Penis und der Haut verantwortlich.

Die Selbstbehandlung bei entzündlichen Prozessen auf der Haut des Penis ist eine gefährliche Falle. Kann zu den unvorhergesehenen Folgen führen. Um die negativen Konsequenzen zu vermeiden, die normalerweise nach den Versuchen auftreten, sich selbst zu behandeln, wird empfohlen, auf die Hilfe erfahrener Ärzte zurückzugreifen.

Die Ablehnung medizinischer Hilfe erhöht die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und beeinträchtigt die Prognose!

Bei Dermatitis an Ihrem Penis wenden Sie sich an den Autor dieses Artikels, einen Venerologen in Moskau mit langjähriger Erfahrung.

Volksheilmittel

Die traditionelle Medizin bietet eigene Methoden an. Die Verwendung dieser Rezepte zur Behandlung reicht jedoch nicht aus. Es ist notwendig, die tatsächliche Ursache und Art der Dermatitis zu ermitteln.

Traditionelle Methoden können als zusätzliche Behandlung eingesetzt werden.

Dies ist, was die populäre Weisheit vorschlägt, Dermatitis am Penis zu behandeln:

  • Bouillon: Eichenrinde, Kamille, Wegerich, Ringelblume, Melisse, Minze, Lorbeer.
  • Salben: Leinöl, Teeröl, Vaseline + Salicylsäure.

Verwenden Sie bei der Herstellung von hausgemachter Salbe gegen Dermatitis am Penis kein tierisches Fett oder Pflanzenöl in seiner natürlichen Form.

Es muss gekocht werden, um vollständig desinfiziert zu werden.

Video ansehen: Eczema On Penis Can Be Cured-Stop Feeling Embarrassed Because Of Eczema. (August 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send