Gynäkologie

Wie kann man Progesteron bei Frauen senken?

Pin
Send
Share
Send
Send



Im gesunden Körper jeder Frau findet ständig die Produktion der notwendigen Hormone statt. Progesteron ist ein Hormon, das für den Beginn und die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft sowie für den Menstruationszyklus verantwortlich ist.

Die Entwicklung von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems, der Niere, verursacht einen Mangel oder eine übermäßige Produktion des Hormons. Das führt zu Problemen bei der Empfängnis und dem Verlauf einer bereits auftretenden Schwangerschaft. Wenn die Zeit nicht die Ursache feststellt und nicht mit der Behandlung beginnt, möglicherweise die schnelle Entwicklung von assoziierten Krankheiten.

Progesteron (Progesteron) - Dies ist ein Steroidhormon aus der Gestagengruppe. Es wird sowohl bei Männern als auch bei Frauen produziert. Wenn jedoch die Anzahl der Männer immer konstant ist, ändert sich die Konzentration der Frau in Abhängigkeit von den Menstruationsphasen und steigt während der Schwangerschaft Hunderte Male an.

Die Hauptaufgaben von Progesteron:

  • bereitet die Gebärmutter auf die kommende Konzeption vor,
  • reduziert die Intensität der Immunantwort (um Embryoabstoßung zu verhindern),
  • erleichtert den Verlauf von Schwangerschaft und Geburt,
  • fördert die Laktation
  • synthetisiert mit anderen Hormonen (was die Arbeit der Nebennieren beeinflusst, wirkt sich positiv auf die Haut aus),
  • hilft im Nervensystem,
  • hat eine positive Wirkung auf die Brustdrüsen (verringert das Zystenrisiko),
  • reguliert den Zuckerspiegel
  • stabilisiert den Druck

Phasen des Menstruationszyklus

Um zu verstehen, wie der Prozess der Hormonproduktion und wie viel als normal angesehen wird, müssen Sie zuerst herausfinden, was der Menstruationszyklus ist und in welche Phasen er unterteilt ist.

Der Menstruationszyklus ist eine bestimmte Zeit, in der sich der Körper einer Frau auf die Schwangerschaft vorbereitet. Jede Frau hat ein anderes Alter, im Durchschnitt 28 Tage. Es gibt 4 Hauptphasen des Menstruationszyklus:

  • Menstruation Die Dauer der Phase beträgt drei bis sechs Tage. Der erste Tag ist der Beginn des Menstruationszyklus. Während dieser Zeit wird ein zuvor unbefruchtetes Ei abgelehnt, was von Blutungen begleitet wird.
  • Follikelphase. Im Eierstock beginnt das Wachstum des Follikels, in dem sich das Ei entwickelt. Die Dauer der Phase beträgt 7 bis 20 Tage.
  • Eisprung Nach der Reifung verlässt das Ei die Eierstöcke und bewegt sich durch die Eileiter. Die Ovulationsperiode beginnt normalerweise in der Mitte des Menstruationszyklus.
  • Luteinisierungsphase. Während dieser Zeit erfolgt die Bildung des Corpus luteum, wodurch Progesteron gebildet wird. Die Dauer der Phase - bis zum Beginn des nächsten Menstruationszyklus.

Wofür ist 17-OH-Progesteron verantwortlich?

17-OH-Progesteron ist für die Geburt und alles, was damit zusammenhängt, zuständig:

  • Anpassung des Körpers an den langen Prozess des Tragens eines Kindes,
  • Auswirkungen auf das innere Epithel des Wurms, der den Fötus hält,
  • Unterdrückung der Prozesse, die den Beginn der Menstruation während der Schwangerschaft auslösen,
  • Vorbereitung des weiblichen Knaufes für den Prozess der Bildung, Ansammlung und periodischen Entfernung der Milch,
  • Einfluss auf den emotionalen Zustand einer Frau
  • Stimulierung des Prozesses, der die Befruchtung der Hauptzellen der Fortpflanzung des weiblichen Körpers gewährleistet - des Eies (wenn Progesteron im Körper erhöht ist),
  • Einfluss auf die Stimmung (wenn Progesteron gesenkt wird).

Neben dem Einfluss auf die Fortpflanzungsfunktion, Progesteron:

  • verhindert die Bildung von fibrocystic Formationen
  • reduziert die Viskosität des flüssigen beweglichen Bindegewebes, das durch die Venen und Arterien einer Person fließt,
  • kontrolliert die Glukosemenge im Blut,
  • nimmt am Fettstoffwechsel teil.

Progesteronfunktion

17-OH-Progesteron führt die folgenden Funktionen aus:

  • hilft das Ei während der Befruchtung zu stärken
  • schafft im Mutterleib eine günstige Umgebung für die Empfängnis,
  • stoppt nach der Konzeption der Menstruation,
  • dient als Stimulus für das Wachstum der Gebärmutter und lässt sie nicht kontrahieren,
  • führt zu erhöhtem Sekret durch Talgdrüsen,
  • erhöht den Blutdruck.

Progesteronraten (in Tabellen)

Hormonspiegel in Phasen des Monatszyklus

Hormonspiegel in Phasen des Menstruationszyklus für Frauen, die Antibabypillen trinken

Hormonspiegel am Tag des Menstruationszyklus

Hormonspiegel in den Schwangerschaftstrimenon.

Was ist die Gefahr eines erhöhten Progesteronspiegels?

Da 17-OH-Progesteron ein Hormon ist, kann sein Überfluss zu einer Zunahme des Körpergewichts und einer nachfolgenden Fettleibigkeit führen. Darüber hinaus führt es häufig zu Darmanomalien, die sich immer weiter ausdehnen und Entzündungsprozesse in der Gebärmutter und in den nahe gelegenen Genitalien auslösen.

Unter den Konsequenzen, die auftreten, wenn der Fall vernachlässigt wird, wird das Erscheinungsbild hervorgehoben:

  • ein Tumor (gutartig oder bösartig),
  • Nebennierenkrebs
  • chronische Lebererkrankung (Zirrhose),
  • Leberversagen
  • Nierenfunktionsstörung
  • weibliche Unfruchtbarkeit (Unfähigkeit zu begreifen).

Überschüssiges 17-OH-Progesteron während der Schwangerschaft

Am häufigsten haben schwangere Frauen Progesteron erhöht, wenn sie:

  • eine gutartige Geschwulst, die aus dem Corpus luteum stammt,
  • gestörte Funktion der Plazenta
  • Nierenpathologie,
  • Nebennierenkrankheiten
  • angeborene und erworbene Pathologien der fötalen Entwicklung.

Gründe für die Erhöhung des Progesterons

Die häufigste Ursache für hohes Progesteron ist eine Schwangerschaft.

Eine Frau in einer interessanten Position kann einen Überschuss an 17-OH-Progesteron haben, bedingt durch:

  • Einnahme von Medikamenten - Einige Medikamente beeinflussen das Gleichgewicht der Hormone im Körper stark. Dies gilt insbesondere für Arzneimittel, die Hormone enthalten, die darauf abzielen, den Pilz zu bekämpfen und epileptische Anfälle zu beseitigen.
  • Langsames Wachstum der Plazenta - Ab der 13. Schwangerschaftswoche steigt vor allem der Spiegel des Progestogens an. Die Plazenta hat eine hormonelle Funktion, die die notwendigen Hormone für das Leben des Babys produziert. Deshalb wird das langsame Wachstum durch eine erhöhte Produktion von 17-OH-Progesteron kompensiert.
  • Blase - eine seltene Pathologie der Eizelle. Es scheint auf einen falschen Befruchtungsprozess zurückzuführen zu sein, der dazu führt, dass anstelle eines normalen Embryos und einer Plazenta zahlreiche Zysten im Uterus gebildet werden. mit Flüssigkeit gefüllt. Die Krankheit tritt bei etwa einer von tausend Frauen auf.
  • Bildung mehrerer Embryonen - bei einer Frau, die zwei oder mehr Kinder trägt, bildet sich dieselbe Plazenta im Körper. Und je mehr davon, desto mehr 17-OH-Progesteron.

Gründe für die Erhöhung von Progesteron, die nicht von der Schwangerschaft abhängig sind:

  • gutartige Neubildung des Eierstocks,
  • Ausscheidung von Blut aus der Gebärmutter.
  • Menstruationszyklusstörung
  • Fehlen der Menstruation für 6 Monate oder länger,
  • Nierenfunktionsstörung
  • planetarisches Versagen,
  • Nebennieren-Überfunktion.
  • Lebererkrankung,

Symptome von überschüssigem Progesteron

Symptome bei nicht schwangeren Frauen:

  • Apathie
  • Schwäche
  • Gleichgültigkeit
  • das Vorhandensein von Akne auf der Haut,
  • verminderte sexuelle Libido
  • häufige Kopfschmerzen
  • Schmerzen in der Brust,
  • Hyperhidrose,
  • Versagen des Menstruationszyklus
  • Blutungen aus der Gebärmutter,
  • Verletzung des Prozesses der Defäkation
  • Flatulenz
  • schlechte Haarkondition

Symptome, wenn sich die Frau in der Position befindet:

  • Müdigkeit
  • reduzierte Leistung
  • Schwäche
  • Gleichgültigkeit
  • stark vergrößerter Uterus aufgrund des pathologischen Zustands der Plazenta,
  • Ich möchte die ganze Zeit schlafen
  • brennendes Gefühl in der Brust,
  • Ansammlung von Gasen im Darm
  • Verletzung des Prozesses der Defäkation.

Progesterontest

Ein Progesteron-Bluttest im Labor hilft festzustellen, ob der Hormonspiegel normal ist. Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erzielen, bestehen sie früh am Morgen.

Progesteron-Tests werden häufig Frauen gegeben:

  • um herauszufinden, warum sie nicht schwanger werden kann.
  • Uterusblutungen unterschiedlicher Intensität,
  • ausgeprägte Probleme mit der Stabilität der Menstruation.

Für Frauen ist der Menstruationszyklus der wichtigste Faktor, der den Progesteronspiegel beeinflusst:

  • Wenn eine Frau einen stabilen Zyklus hat, sollte sie den 22-Tage-Zyklus zum Testen wählen.
  • Wenn der Zyklus instabil ist, wird die Analyse dreimal durchgeführt (der erste - 7 Tage nach Beginn der Menstruation, der zweite - am Tag 14 und der dritte - am 20. Tag).
  • Wenn sich die Frau in der Position befindet, wird die Häufigkeit der Analyse vom behandelnden Arzt festgelegt.

Bevor Sie die Analyse durchführen, benötigen Sie:

  1. Essen Sie nicht 8 Stunden vor der Blutentnahme.
  2. 24 Stunden vor der Analyse gibt es keine Nahrungsmittel, die das zentrale Nervensystem beeinflussen können.
  3. Raucherpatienten hören eine Stunde vor dem Test auf zu rauchen.

Wie kann man Progesteron auf normal reduzieren

17-OH-Progesteron wird mit Hilfe von Medikamenten, die von Ärzten verschrieben wurden, reduziert, nachdem sie untersucht und diagnostiziert wurden. Zusätzlich zu Medikamenten kann der Arzt dem Patienten eine Diät vorschreiben, die dazu beiträgt, das Gleichgewicht der Hormone im Körper zu stabilisieren. Rezepte der traditionellen Medizin erwiesen sich in dieser Ausgabe als gut.

Arzneimittel

Bevor Sie Medikamente kaufen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Denn nur er kann Medikamente aufgreifen, die sich auf die Beseitigung der Ursachen konzentrieren und die Hormonspiegel erhöhen. Alle Medikamente werden unter Berücksichtigung verschiedener Punkte ausgewählt. Hier zum Beispiel:

  • „Clomiphene“ wird verschrieben, wenn eine Frau nicht schwanger ist und keine Lebererkrankung hat.
  • "Mifepriston" - wird hauptsächlich verschrieben, um den Tonus und die Kontraktionen des Myometriums zu verbessern. Es hat Kontraindikationen.
  • "Valproinsäure" ist ein Medikament, das hilft, psycho-emotionalen Stress abzubauen und Stress abzubauen.
  • "Tamoxifen" - Ärzte nehmen es in die Behandlung ein, um das Auftreten von Tumoren zu vermeiden. Es gibt Kontraindikationen.

Das hauptsächliche symptomatische Symptom eines hohen Progesteronspiegels bei Frauen ist Fettleibigkeit. Daher ist es notwendig, eine Diät kompetent zu entwickeln. Eine solche Diät impliziert eine Einschränkung des Konsums von proteinhaltigen Lebensmitteln:

  • Milchprodukte (Hüttenkäse, Sauerrahm, Joghurt),
  • Milchprodukte (Sauerrahm, Milch, Sahne),
  • verschiedene arten von hartkäse
  • Rindfleisch
  • Bohnenprodukte (Erbsen, Bohnen, Maische usw.),
  • Nüsse,
  • reiche Mehlprodukte.

Sie sollten auch aus der Diät Nahrungsmittel, die viel Cholesterin enthalten, ausschließen:

  • Lamm
  • Rindfleisch
  • Schweinefleisch
  • fett,
  • Rindfleisch Gehirne
  • hühnereigelb,
  • Roter Kaviar
  • Sauerrahm
  • Fettkäse (Parmesan, Cheddar, Schweizer),
  • Krabben
  • Garnelen
  • Makrele,
  • Süßwaren (Süßigkeiten, Süßspeisen),
  • Butter,
  • die Leber

Experten empfehlen den Verzehr von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln:

  • gemüse
  • Grüns
  • Früchte
  • Kompott aus getrockneten Früchten.

Bei schwangeren Frauen sammelt der Arzt vor dem Verschreiben einer Diät ein allgemeines klinisches Bild und wählt dann das am besten geeignete aus. Bei der Auswahl der Diät wird Folgendes berücksichtigt:

  • Gestationsalter
  • das Vorhandensein pathologischer Anomalien
  • das Vorhandensein chronischer entzündlicher Prozesse, die mit dem Beginn der Schwangerschaft noch verstärkt werden.

Es ist wichtig! Die Diättherapie wird vom Arzt als zusätzliche Therapie während der Behandlung mit speziellen Medikamenten verschrieben.

Volksbehandlung

Selbst in der fernen Vergangenheit waren Volksbehandlungsmethoden bei den Menschen beliebt. Sie haben wiederholt ihre Nützlichkeit bei der Behandlung von Krankheiten unter Beweis gestellt. Neben der Tatsache, dass Volksheilmittel dabei helfen, überschüssiges Progesteron auf ein normales Niveau zu bringen, führen sie zusammen mit der medikamentösen Therapie Folgendes durch:

  • das hormonelle Gleichgewicht wiederherstellen
  • lindern emotionalen und körperlichen stress
  • chronische Müdigkeit lindern.

Rote Vogelbeersuppe

Rote Vogelbeeren helfen, das Hormonsystem im Körper wiederherzustellen und die Progesteronmenge im Blut zu reduzieren. Kochrezept:

  1. 2 Löffel (Nachtisch) rote Eberesche gießen Sie kochendes Wasser (360 ml).
  2. 60 Minuten ziehen lassen.
  3. Nachdem das Abkochen bestanden ist, muss es zweimal durch vier gefaltete Gaze abgelassen werden.

Trinken Sie fertig Auskochen von 100-120 ml pro Tag.

Nelkeninfusion

Gewürznelke eignet sich hervorragend zur Linderung der Symptome verschiedener Hautkrankheiten, die mit einem Hormonüberschuss auftreten. Kochrezept:

  1. 4 Stunden Löffel Nelken mit kochendem Wasser (350 ml) gießen.
  2. 30 Minuten ziehen lassen.

Infusion 4-mal täglich trinken.

Infusion von wilden Karottensamen

Wilde Möhre hilft, die Arbeit des Hormon- und Nervensystems festzustellen, verhindert das Auftreten von Cholesterin. Kochrezept:

  1. 4 Std. Löffel Samen gießen kochendes Wasser (650 ml),
  2. 24 Stunden lang an einem dunklen Ort reinigen.
  3. Gießen Sie das gekühlte Getränk durch mehrere Schichten Gaze.

Nehmen Sie die Infusion dreimal täglich ein.

Fazit

Progesteron spielt also eine wichtige Rolle im Fortpflanzungssystem von Frauen. Wenn es über der Norm liegt, ist es ein Weckruf, der nicht ignoriert werden kann. Wenn Progesteron nicht rechtzeitig behandelt wird, kann dies schwerwiegende Folgen haben, die den weiblichen Körper schädigen.

Selbstmedikation ist nicht möglich - alle Termine sollten nur von einem hochqualifizierten Spezialisten vorgenommen werden, der auf der Grundlage der Beschwerden des Patienten und der Testergebnisse eine Behandlung wählt, die die Normalisierung des Hormonspiegels beschleunigt und die Fortpflanzungsfunktion der Frau wiederherstellt.

Ursachen für erhöhtes Progesteron bei Frauen

Zu den physiologischen Ursachen eines erhöhten Progesteronspiegels bei Frauen zählt die Schwangerschaftszeit.

Pathologischer Anstieg wird bei folgenden Erkrankungen / Zuständen beobachtet:

  • Menstruationsstörungen,
  • Gebärmutterblutung,
  • gelbe Körperzyste (Lutealzyste),
  • Verletzung der Reifung und Bildung der Plazenta,
  • blasenfahne,
  • gutartige oder bösartige Tumoren der Eierstöcke und der Gebärmutter,
  • Nebennierenfunktionsstörung
  • Nieren- und Leberversagen.

Bei der Einnahme von oralen Kontrazeptiva und einigen anderen Medikamenten kann ein leichter Anstieg des Progesterons bei Frauen beobachtet werden. Wenn Progesteron in der Follikelphase in der Regel erhöht ist, ist dies eine Folge des irrationalen Einsatzes von Medikamenten.

Symptome eines erhöhten Progesterons bei Frauen

Die Hauptsymptome von erhöhtem Progesteron sind:

  • Müdigkeit, Lethargie, chronische Müdigkeit,
  • Senkung des Blutdrucks
  • schwellungen
  • Kopfschmerzen, Migräne,
  • Schwindel
  • Hautausschlag auf der Haut von Gesicht und Körper,
  • Verschlechterung der Haare, Seborrhoe der Kopfhaut,
  • Schwitzen
  • Menstruationsstörungen,
  • Brustverstümmelung und Zärtlichkeit,
  • Schmerzen im Unterleib,
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Flatulenz, Verstopfung, Durchfall oder Wechsel),
  • scharfe Gewichtszunahme.

Bei Frauen mit erhöhten Progesteronkonzentrationen treten außerdem häufig Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Depressionen, Neurosen, emotionale Labilität und Panikattacken auf.

In einigen Fällen gibt es keine klinischen Anzeichen für erhöhte Progesteronspiegel.

Progesteron-Behandlung

Die Wahl des Behandlungsschemas für erhöhte Progesteronwerte bei Frauen hängt von den Gründen dafür ab.

Da viele seiner Funktionen mit der Vorbereitung eines weiblichen Körpers auf die Schwangerschaft und der Entwicklung eines Embryos verbunden sind, wird Progesteron als „Schwangerschaftshormon“ bezeichnet.

Die Arzneimittelkorrektur wird streng unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt, die Selbstmedikation ist mit gesundheitsschädlichen Wirkungen verbunden. Bei erhöhtem Progesteron werden meistens orale Kontrazeptiva eingesetzt, die die Wirkung des Hormons unterdrücken und dessen Spiegel reduzieren.

Wenn eine Corpus-Luteum-Zyste entdeckt wird, kann eine Abwarten-Taktik gewählt werden, in anderen Fällen wird eine medikamentöse Therapie (entzündungshemmende, resorbierbare Medikamente, Vitamintherapie) durchgeführt. In einigen Fällen besteht die Notwendigkeit einer chirurgischen Resektion einer Zyste oder des gesamten betroffenen Eierstocks. In der Regel wird auf eine solche Behandlung bei Komorbiditäten oder einem hohen Risiko von Komplikationen zurückgegriffen.

Maligne Tumoren des Eierstocks werden operativ entfernt, gefolgt von Chemotherapie und / oder Strahlentherapie.

Ein leichter Anstieg des Progesterons kann durch die Diät eingestellt werden. Darüber hinaus ist ein erhöhtes Progesteron häufig von einer Zunahme des Körpergewichts begleitet, was bedeutet, dass die Ernährung auf eine Normalisierung abzielen sollte. Den Patienten wird empfohlen, den Verbrauch von Milch, Hüttenkäse, Hartkäse, Fleisch, Hülsenfrüchten, Nüssen, Samen, Reis, Zucker, Mehlprodukten und fetthaltigen Lebensmitteln zu begrenzen. Sie müssen genug Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln, Rüben, Petersilie, grüne Erbsen, Paprika, Gurken), Obst und Trockenfrüchte essen.

Neben der Hauptbehandlung kann die Phytotherapie verschrieben werden. Mit erhöhtem Progesteron werden Dekokte und Aufgüsse von roten Vogelbeeren, Karottenkernen und Pfefferminz gezeigt. Hautausschläge werden mit einer Abkochung von Blättern, Blüten oder Knospen von Nelken, Kamillenblüten usw. behandelt.

Folgen eines erhöhten Progesterons bei Frauen

Die Behandlung mit erhöhtem Progesteron sollte unmittelbar nach Erkennen der Pathologie beginnen, da dies zu entzündlichen Erkrankungen der Nieren, Pathologien des kardiovaskulären Systems und Osteoporose führen kann.

Niedrige Progesteronspiegel in der frühen Schwangerschaft können zu Fehlgeburten führen. Progesteron trägt in allen Stadien zur Erhaltung der Schwangerschaft bei.

Bei rechtzeitiger Diagnose und Korrektur von erhöhtem Progesteron ist die Prognose günstig. Wenn der Progesteronspiegel längere Zeit erhöht ist, kann dies zur Entwicklung von Fettleibigkeit, Unfruchtbarkeit, Tumoren der Beckenorgane (Lipidzelltumoren, Chorionepitheliom) und Erkrankungen der Nebennieren führen.

Erhöhte Progesteron bei Frauen: Ursachen und Auswirkungen, wie zu reduzieren

Wenn ein Problem auftritt, wie Progesteron zu reduzieren ist, ist es notwendig, nicht nur die Symptome seiner übermäßigen Menge zu analysieren, sondern auch die Gründe für die Fehlfunktion des Fortpflanzungssystems. Ohne qualifizierte medizinische Hilfe wird dieses Problem nicht gelöst. Es ist besorgniserregend für Frauen und das hohe Niveau dieses Sexualhormons.

Die Gründe für die Zunahme und das Fehlen von Sexualhormonen

In der normalen Entwicklung wird Progesteron, das für wichtige Fortpflanzungsfunktionen verantwortlich ist, vom Corpus luteum, einer temporären Drüse, synthetisiert. Bei Frauen, die keine Schwangerschaft haben, hängt ihr Niveau vom Menstruationszyklus ab.

  • Die Menge an Progesteron in der Follikelphase vor dem Beginn der Ovulation beträgt 0,32–2,23 nmol / l.
  • Wenn wir Progesteron in der zweiten Phase (Ovulation), die die Mitte des Zyklus ist, analysieren, steigt sein Spiegel auf 0,48 - 9,41 nmol / l.
  • Dementsprechend beträgt der Progesteronspiegel in der Lutealphase 6,99 - 56,63 nmol / l.

Während der Wechseljahre beträgt dieser Wert 0,64 nmol / l.

Während der Schwangerschaft variiert der normale Progesteronspiegel und beträgt je nach Zeit folgende Werte (nmol / l):

  • 1–13 Wochen (8,9 - 468,4)
  • 14 - 27 Wochen (71,5 - 303,1)
  • 28 - 41 Wochen (88,7 - 771,5).

Die Gründe für das Auftreten von erhöhtem Progesteron bei Frauen (mit Ausnahme der Schwangerschaft) können sehr unterschiedlich sein:

  • Progesteron-Medikamente einnehmen
  • Amenorrhoe - das Fehlen einer Menstruation, die durch Funktionsstörungen des Körpers verursacht wird,
  • intermenstruelle Blutungen im Uterus.

Hormonales Medikament Progesteron

Ein im Frühstadium erkannter Überschuss an Progesteron in der Schwangerschaft kann auf eine Mehrlingsschwangerschaft hindeuten. Es gibt andere Gründe:

  • Eierstock-Tumoren,
  • Dysfunktion der angeborenen Natur der Nebennierenrinde,
  • gelbe Körperzyste
  • Blasenrutsche

Wenn bei hochwertigem Eisprung minderwertiges Progesteron diagnostiziert wird, kann die Ursache des Corpus luteum eine Pathologie sein, die auf einen gestörten Stoffwechsel zurückzuführen ist.

Experten stellten außerdem eine Reihe von Gründen für den Mangel an Progesteron fest:

  • starker Stress, der zur Störung der Ovarialfunktion führt,
  • unzureichendes Körpergewicht
  • genetische Veranlagung
  • übermäßige übung
  • Unzureichende Dauer der 2 (ovulatorischen) Phase des Zyklus, die zur Resorptionsrate des Corpus luteum führt und deutlich über den Normalwerten liegt.

Während der Schwangerschaft kann der Progesteronspiegel mit dem Risiko einer Fehlgeburt abnehmen.

Symptome einer erhöhten Konzentration

Die folgenden Symptome zeigen an, dass Progesteron bei Frauen, die keine Schwangerschaft haben, erhöht ist:

  • Lethargie, Apathie,
  • das Auftreten von Akne auf der Haut,
  • reduziertes sexuelles Verlangen
  • häufige Kopfschmerzen
  • Schmerzen in den Brüsten,
  • vermehrtes Schwitzen

Aufgrund des erhöhten Progesteronspiegels fühlt sich eine Frau lethargisch.

Die folgenden Symptome treten auch auf, wenn Progesteron über die normalen Werte steigt:

  • häufige Stimmungsschwankungen
  • monatlicher Zyklusausfall
  • Uterusblutungen unklarer Natur,
  • Probleme mit dem Funktionieren des Darms - Verstopfung, Blähungen,
  • Verschlechterung der Haare.

Ein genaues Bild liefern die Analysen während der zweiten Phase des Zyklus. Für die Studie wird venöses Blut auf leeren Magen genommen.

Anzeichen für erhöhte Progesteronwerte während der Schwangerschaft können die folgenden Indikatoren sein:

  • Müdigkeit
  • stark vergrößerter Uterus, wenn pathologische Zustände in der Plazenta vorliegen,
  • Schläfrigkeit
  • Sodbrennen
  • Blähungen
  • Verstopfung

Normprogesteron während der Schwangerschaft wöchentlich

Da viele der aufgeführten Symptome während einer sich normal entwickelnden Schwangerschaft auftreten können, bedeutet dies, dass solche Symptome nicht immer bedeuten, dass ein zu hoher Progesteronspiegel vorliegt, der den Körper negativ beeinflusst.

Symptome eines niedrigen Niveaus

Es ist ziemlich schwierig zu verstehen, ob Progesteron alleine gesenkt wird, da die Symptome, die diesen Prozess begleiten, nicht spezifisch sind. Aufgrund der Verschlechterung der Gesundheit, die zu einer Abnahme der Konzentration des Sexualhormons führt, kann eine Frau die folgenden Manifestationen erfahren:

  • Druckerhöhung
  • Gewichtszunahme
  • Haarausfall
  • Reizbarkeit
  • depressive Zustände
  • Müdigkeit
  • Menstruationsstörungen.

Haarausfall bei Frauen führt zu vermindertem Progesteron

Diese Symptome, die einige Tage vor Beginn der Menstruation auftreten, sind nicht offensichtlich und dauerhaft und verschwinden normalerweise nach deren Ende. Eine Abnahme des Progesterons kann auch zu blutigen Flecken führen, zu einem Temperaturabfall, der von kalten Tastgliedern begleitet wird.

Schweregrad

Bei der Analyse der Ursachen und Folgen einer Zunahme von Progesteron bei Frauen ist zu beachten, dass die Gefahr der Unfruchtbarkeit und des Auftretens von Diabetes besteht.

Auch ein Übermaß an Sexualhormonen kann zu Funktionsstörungen des Darms führen. Oft entwickelt eine Frau Fettleibigkeit. Ein erhöhtes Progesteron in der ersten Phase wird meistens eine Folge einer nicht ordnungsgemäß verabreichten Hormontherapie und ist selbst ein Katalysator für das negative Wachstum des Endometriums.

Wenn Progesteron in der Lutealphase erhöht ist, kann dies auf eine negative Verlängerung seiner Dauer hinweisen. Das niedrige Niveau in diesem Stadium erlaubt es nicht, die notwendigen Bedingungen für die Anbringung des fötalen Körpers zu schaffen, und daher kann die geplante Schwangerschaft nicht auftreten.

Methoden zum Absenken des Niveaus

Empfehlungen zur Senkung von Progesteron können nur von einem Arzt gegeben werden. Verschiedene Techniken werden verwendet.

  1. Traditioneller medizinischer Weg

Solche Arzneimittel werden zur Verringerung des Progesteronspiegels wie Tamoxifen, Mifepriston, Valproinsäure, Clomiphene sowie künstlich hergestellte Progesteronanaloga verschrieben. Zu Beginn der Aufnahme muss die Möglichkeit einer Schwangerschaft ausgeschlossen werden, da diese Medikamente ansonsten zu Fehlgeburten führen können.

Tamoxifen hilft, den Progesteronspiegel zu senken

Wenn als Ergebnis der Forschung ein übermäßig hohes Progesteron festgestellt wird, kann er sich nicht normalisieren. Daher ist es neben der Einnahme von Medikamenten erforderlich, eine Diät zu betreiben, die den Spiegel verringert. Dies trägt zur Einschränkung des Verbrauchs einiger Produkte bei:

  • Nüsse und Hülsenfrüchte
  • Hüttenkäse, Milch, Käse,
  • Geflügel und Rindfleisch
  • Kürbiskerne.

Verwenden Sie kein Saatgut mit erhöhtem Progesteron

Dreimal täglich können Sie Tee mit Minze trinken, wodurch auch die Progesteronmenge reduziert wird.

  1. Nicht traditionelle Volksheilmittel.

Wenn das Progesteron tendenziell ansteigt, können Sie sich der Volksweisheit zuwenden, um seinen Wert wieder auf den Normalwert zu bringen.

Zu diesem Zweck werden Abkochungen und Infusionen einiger Pflanzen verwendet - Karottensamen, Nelkenblüten, Ebereschenfrüchte und Uterusstängel. Normalerweise dauert die Behandlung mit Volksmitteln nicht länger als zwei Wochen.

Um das Niveau eines wichtigen Sexualhormons zu normalisieren, war es notwendig, die Anweisungen sorgfältig zu studieren und zuerst die Empfehlungen des Arztes einzuholen.

Eine kleine Handvoll Vogelbeeren sollte in 370 ml Wasser gekocht, abgekühlt und nach den Mahlzeiten bis zu viermal täglich 50 ml getrunken werden. Wenn eine Nelke verwendet wird, wird eine Handvoll Blumen mit kochendem Wasser (350 ml) gegossen und 30 Minuten lang infundiert. Trinken Sie die Infusion viermal täglich auf leeren Magen.

Karottensameninfusion wird unabhängig vom Mahl dreimal täglich in ein Glas anstelle von Tee aufgenommen. Pre-Seeds in einer Menge von 4 Dessertlöffeln werden zerstoßen und in 650 ml kochendem Wasser an einem dunklen Ort 24 Stunden lang infundiert.

Um eine Abkochung der Stängel des Gebärmutterhalses vorzubereiten, benötigen Sie einen Esslöffel Rohstoffe und ein Glas kochendes Wasser. Nach fünfminütigem Kochen wird der Sud ausgekocht und etwa zwei Stunden mit einem Handtuch geschlossen gehalten. Es wird empfohlen, es 30 Minuten vor den Mahlzeiten in einem Esslöffel zu trinken.

Wie man aufwertet

Die Entscheidung, wie die Progesteronkonzentration zu normalisieren ist, wird vom Arzt in der Regel nach ausführlichen Studien getroffen, die zeigen, ob die Abnahme gefährlich ist. Nur dann kann ein Medikament ausgewählt werden, das den Hormonspiegel erhöhen kann.

  1. Die Einführung einer Lösung von natürlichem Progesteron intramuskulär oder subkutan wird in Mengen vorgeschrieben, die in Abhängigkeit von der Anwesenheit von assoziierten Erkrankungen individuell festgelegt werden.
  1. Die Akzeptanz von Utrozhestan, erhältlich in Kapseln oder Duphaston in Form von Dragees, zeigt gute Ergebnisse unter Beachtung der empfohlenen Dosierung und der Dauer der Behandlung.

Utrozhestan, um Progesteron zu erhöhen

Nach Absprache mit einem Arzt kann eine Frau Crinon Vaginalcreme mit einem Verlauf von bis zu drei Monaten anwenden. Wenn Sie das weibliche Sexualhormon in der Richtung zur Erhöhung des Spiegels normalisieren möchten, wenden Sie in der therapeutischen Praxis die Injektion des Arzneimittels Inzest oder der Vaginaltabletten Endometrine an.

Es ist zu beachten, dass Progesteron mit geringfügigen Abweichungen in der Lage ist, sich selbst wieder normal zu machen, wenn es nicht überarbeitet ist, sich in Stresssituationen ruhiger verhält, viel bewegt, richtig geschlafen und ausgewogene Ernährung entwickelt.

Was ist die Gefahr eines erhöhten Progesterons bei Frauen und was ist zu tun?

Ein erhöhtes Progesteron bei Frauen ist keine spontane Reaktion, was darauf hinweist, dass der Körper versagt hat. Während der Schwangerschaft wird der Anstieg dieses Hormons als normal angesehen.

Um den hormonellen Hintergrund zu normalisieren, empfiehlt Elena Malysheva, aus diesen Kräutern natürlichen Tee zu brauen… Lesen Sie das Interview »

Progesteron - das weibliche Sexualhormon, das für die zweite Phase des Menstruationszyklus verantwortlich ist, für die Empfängnis und den Zeitraum der Schwangerschaft. Seine Produktion erfolgt in der Nebennierenrinde und im Corpus luteum (temporäre Drüse). Während der Schwangerschaft wird es von der Plazenta produziert. Der hormonelle Hintergrund des weiblichen Körpers ist nicht konstant.

Über die Bedeutung von Progesteron für Frauen

Bei einem Mangel an Progesteron diagnostizieren Ärzte in den meisten Fällen Unfruchtbarkeit. Ein übermäßiger Anteil des weiblichen Sexualhormons weist auf Erkrankungen wie bösartige Tumore im weiblichen Fortpflanzungssystem oder auf die Ovarialpathologie hin. Ein Überschreiten der normalen Hormonmenge ist für Frauen mit dem Auftreten unangenehmer Symptome verbunden.

Im weiblichen Fortpflanzungssystem ist Progesteron von großer Bedeutung. Es ist für die Bildung einer günstigen Umgebung für die Empfängnis in der Gebärmutter verantwortlich, hilft beim Einsetzen eines befruchteten Eies und bewahrt die Substanz, die den Embryo während der gesamten Trächtigkeitsdauer stärkt.

Ausführlicher: Die Rolle von Progesteron im Körper einer Frau und ihre Rate.

Wenn Progesteron während der Schwangerschaft reduziert wird, kann dies auf eine drohende Fehlgeburt oder eine abnormale Entwicklung des Fötus hindeuten.

Der einfachste Weg, um das erste Mal sofort zu erhalten

Galina Abramova konnte nicht länger als ein Jahr schwanger werden, und jetzt ist sie eine glückliche Mutter! „Wie sie es gemacht hat. - fragst du? Wir haben ihren Artikel für Sie gefunden, in dem sie ihn auf einfache und effektive Weise teilt. Lesen Sie mehr ...

Diagnosemaßnahmen

Überschüssiges Progesteron verursacht charakteristische Symptome. Wenn es erscheint, wird empfohlen, einen Frauenarzt zu konsultieren. Nach der Erfassung der Krankheitsgeschichte wählt der Spezialist einen Tag, der für die Durchführung einer Blutuntersuchung optimal ist.

Dies hängt von der Phase des Menstruationszyklus ab. Es ist besser, eine Laborstudie durchzuführen, um den Hormonspiegel 7 Tage vor Beginn der Menstruation zu messen. Bei den meisten Frauen kommt es im Zeitraum von 15-17 Tagen zum Eisprung, wenn er 28 Tage anhält.

Bei Zyklusinstabilität steigt die Anzahl der Labortests: 1 Analyse - eine Woche nach der Menstruation, 2 Analyse - am 14. Tag, 3 Analyse - am 20. Tag. Auf diese Weise können Sie dynamische Veränderungen des Hormons im Blut erkennen. Bei Schwangeren wird die Häufigkeit der Labortests in der Arztpraxis individuell festgelegt.

Um zu wissen, ob Progesteron erhöht ist oder nicht, müssen Sie sich zunächst auf die Analysen vorbereiten, um ein genaueres Ergebnis zu erhalten:

  • Es ist notwendig, morgens von 8 bis 11 Uhr in einem Laborraum auf leeren Magen zu erscheinen
  • Am Tag vor den Tests sollten Lebensmittel, die das zentrale Nervensystem beeinflussen, von der Diät ausgeschlossen werden: starker Tee, Kaffee und würzige Gewürze, Alkohol
  • Eine Stunde vor dem Eingriff müssen Sie mit dem Rauchen aufhören

Unter Laborbedingungen wird das Analyseergebnis für 1-3 Stunden aufbereitet. In der Regel erhält der Patient am nächsten Tag das Formular mit den Indikatoren.

Wie kann man Progesteron senken?

Ein hohes Progesteron weist auf Abnormalitäten im Körper hin. Während der Schwangerschaft sind in der Regel keine konservativen Maßnahmen erforderlich. Die Frau steht in diesem Fall unter der Aufsicht von Ärzten.

Wenn wir über pathologische Prozesse im Körper einer Frau sprechen, ist es zwingend notwendig, eine Behandlung durchzuführen, um den Progesteronspiegel wieder auf das erforderliche Niveau zu bringen.

Die Hormontherapie wird von einem Frauenarzt unter der Aufsicht eines Spezialisten auf dem Gebiet der Endokrinologie durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass vor der Reduktion von Progesteron mit Medikamenten die damit verbundenen pathologischen Prozesse im Körper beseitigt werden müssen.

Lesen Sie mehr: Wie kann der Progesteronspiegel bei Frauen auf natürliche Weise reduziert werden?

Bei Tumoren in der Brust, Gebärmutterblutungen und Leberfunktionsstörungen wird die Hormontherapie nicht verschrieben, bis diese Störungen vollständig beseitigt sind.

Patienten, die an Nierenversagen, Diabetes und Herzkrankheiten leiden, werden mit Vorsicht behandelt.

Sorgfältig ausgewählte Medikamente bei Asthma, Migräne, Depressionen und Epilepsie.

Die Reduktion des Progesteronspiegels im Arzneimittel wird erst durchgeführt, nachdem die Ergebnisse der durchgeführten Tests erhalten wurden. Es basiert auf Medikamenten und einer Diät, die zusätzlich den Progesteronspiegel im Blut normalisiert.

Es ist wichtig: Medikamente werden von einem Arzt verordnet. In keinem Fall können Sie sich nicht selbst behandeln.

Es gibt verschiedene Medikamente, deren Wirksamkeit darauf abzielt, die Hormonproduktion zu unterdrücken:

  • Clomiphene. Ein wirksames Hormonarzneimittel löst das Problem in nur fünf Tagen, sofern es richtig dosiert ist. Es wird empfohlen, nicht mehr als 50 g Arzneimittel pro Tag einzunehmen.
  • "Mifepriston". Das Anti-Progestin-Synthesemittel wird hauptsächlich zur vorzeitigen Beendigung der Schwangerschaftsunterbrechung eingesetzt. Damit ist es möglich, das weibliche Sexualhormon im Blut schnell zu senken und dauerhafte Indikatoren zu erreichen
  • "Tamoxifen". Hormonelles Medikament mit ausgeprägter Antitumorwirkung. Ernennung hauptsächlich bei Auftreten von Tumoren in den Brust- und inneren Genitalorganen sowie zur Verringerung der Progesteronmenge im Blut

Synthetische Analoga des Progesterons haben eine ausgeprägte Wirkung, die in der Hemmung des eigenen Hormons einer Frau durch die Einführung von künstlichem Körper besteht. Bitte beachten Sie, dass die aufgeführten Medikamente auf keinen Fall während der Schwangerschaft eingenommen werden können.

Die Korrektur der Diät ist eine wirksame und sanfte Methode, um mit Sexualhormonen bei Frauen umzugehen. Diese Methode ist nicht mit dem Risiko von Nebenwirkungen verbunden.

Achtung: Bei akuten Bedingungen und in fortgeschrittenen Fällen reicht eine einzige Diät nicht aus. Diese Maßnahme wird häufig zur Ergänzung der medikamentösen Therapie eingesetzt, um deren Wirksamkeit zu steigern.

Teilen Sie einige Nahrungsmittel zu, die zur Synthese von Progesteron beitragen. Indem Sie sie aus der Diät entfernen, können Sie den Überschuss an Sexualhormonen korrigieren und den Allgemeinzustand normalisieren.

Progesteron ist in Fetten gut löslich. Deshalb sieht die Diät den Ausschluss von fetthaltigen Lebensmitteln vor. In der Diät können Sie fettarme Milchprodukte, Pflanzenöl und mageres Fleisch (Rindfleisch, Kalbfleisch) enthalten.

Es wird empfohlen, die Anzahl der Produkte wie Nüsse, Zucker, Sonnenblumenkerne und Kürbisse, Hülsenfrüchte und Geflügelfleisch zu reduzieren. Mit einem leichten Anstieg des Progesteronspiegels wird Minze helfen, mit dem Ungleichgewicht umzugehen. Es kann Tee in kleinen Mengen hinzufügen.

Progesteron bei Frauen erhöhen - was ist gefährlich?

Ein erhöhtes Progesteron bei Frauen ist die Norm während der Schwangerschaft. In anderen Fällen weisen Änderungen der Hormonkonzentration häufig auf eine Pathologie hin.

Normalerweise sind die Nebennieren und das Corpus luteum der Eierstöcke für die Produktion der Substanz verantwortlich.

Die biologische Rolle des Hormons ist für den weiblichen Körper signifikant genug, da die Analyse seiner Definition bei der Diagnose verschiedener Pathologien von Bedeutung ist.

Welche Rolle spielt der Stoff?

Progesteron ist ein vorwiegend weibliches Hormon, das Endometrium für die Empfängnis oder Menstruationsblutung bereitstellt.

Überschüssiges Progesteron in der Lutealphase des Menstruationszyklus zum Zeitpunkt der Bildung in den Eierstöcken des Gelben Körpers ist ebenfalls die Norm und weist nicht auf das Vorhandensein von Pathologie hin.

An diesem Punkt bereitet sich der Uterus einer Frau aktiv in der Schwangerschaft vor, aber in einer Situation, in der keine Empfängnis stattfindet, kommt es zu Menstruationsblutungen.

Nach der Entfernung des Corpus luteum nimmt die Konzentration des Hormons stark ab.

Progesteron ist das wichtigste Hormon, das den normalen Verlauf der Schwangerschaft gewährleistet, aber eine signifikante Erhöhung seiner Konzentration, sofern nicht vorhanden, weist häufig auf das Vorhandensein einer Pathologie hin.

Zu den Hauptfunktionen eines Stoffes gehören folgende:

  1. Ändern Sie die Struktur des Endometriums für die spätere Befruchtung.
  2. Verdickung der Schleimschicht der Eileiter.
  3. Sicherstellen, dass das Ei geteilt wird.
  4. Vorbereitung auf die Schwangerschaft.
  5. Normalisierung des Laktationsprozesses.
  6. Die Zunahme des Volumens der Brust.
  7. Einfluss auf die Funktion der Gewebe und Organe des Fötus.
  8. Verringerung der Funktionen des Immunsystems der Mutter, um Fehlgeburten vorzubeugen.

Natürlich sind die Hauptfunktionen des Hormons mit der Aufrechterhaltung der Schwangerschaft verbunden, aber diese Substanz ist auch wichtig, wenn der Uterus ruht.

Ein primitiver Labortest hilft, die Konzentration eines Hormons im Blut einer Frau zu bestimmen. Die Studie erfordert venöses Blut einer Frau.

Es ist ratsam, die Analyse in der dritten Phase des Zyklus am 22-23 Tag durchzuführen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Substanz im Körper der Frau in dieser Zeit aktiviert wird.

Sie können eine Analyse durchführen, um den Inhalt einer Substanz im Blut in einem privaten oder öffentlichen Labor zu bestimmen.

Sie sollten sich keine Sorgen machen, wenn ein Spezialist die Lieferung derselben Analyse mehrmals in verschiedenen Zeiträumen des Zyklus beauftragt hat.

Dies hilft dem Arzt, die tatsächlichen Veränderungen des hormonellen Hintergrunds einzuschätzen und die ungefähren Gründe zu ermitteln, aus denen sich die Richtung der Nachuntersuchung ableiten lässt.

Wenn Progesteron bei Frauen erhöht ist, ist es äußerst schwierig, die Ursachen zu ermitteln. Viele Ärzte sagen, dass der Stress und die schlechte Ökologie schuld sind.

Andere assoziieren eine ähnliche Manifestation mit Abnormalitäten auf genetischer Ebene. Die genaue Ursache dieses Problems zu isolieren, ist sehr schwierig und manchmal unmöglich.

Symptome der Pathologie

Die Symptome eines erhöhten Progesterons bei einer Frau können sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. In einigen Fällen spüren Frauen bei einer geringfügigen Änderung der Stoffkonzentration in eine große Richtung die Veränderung nicht.

Die Diagnose hängt in hohem Maße von einem solchen versteckten Verlauf ab, da ein erhöhtes Progesteron bei Frauen unabhängig von den Gründen zu unangenehmen "weiblichen Problemen" und anderen Pathologien führen kann.

Anzeichen für ein erhöhtes Progesteron machen sich häufig zu einem Zeitpunkt bemerkbar, an dem der Substanzgehalt ein Limit erreicht.

Zu den charakteristischen Anzeichen für eine Erhöhung des Progesterons gehören:

  • niedergedrückter Zustand
  • Angst oder Depression
  • Abnahme des Blutdrucks
  • das Vorhandensein chronischer Müdigkeit,
  • längere Abwesenheit von Menstruationsblutungen, konstante Zyklusverzögerungen,
  • Manifestation der Akne mit Lokalisierung im Gesicht (trotz der Tatsache, dass die Pubertät vorüber ist),
  • brustschmerzen,
  • Schnelle Erhebung von zusätzlichen Pfunden.

Diese Symptome manifestieren sich mit einer beneidenswerten Gleichmäßigkeit in anderen Pathologien des endokrinen Systems und in anderen Bereichen, da die Definition einer genauen Diagnose das Vorrecht des Spezialisten ist.

In solchen Situationen ist es nicht ratsam, diagnostische Maßnahmen zu verschieben.

Der Mangel an Produktion von Progesteronhormon nimmt einer Frau die Möglichkeit, ein Kind zu empfangen, zu tragen und zu gebären. Sehr oft führt dieses Problem zur Entwicklung von Unfruchtbarkeit.

Die Hauptaufgabe während der Therapie besteht darin, das Progesteron zu reduzieren und die Konzentration solcher Substanzen wieder normal zu machen.

Was ist die Gefahr einer hohen Leistung?

Das hormonelle Ungleichgewicht im Körper einer Frau, das lange Zeit anwesend war, führt zu irreparablen Gesundheitsschäden. Die Anhebung von Progesteron ist für ein nicht schwangeres Mädchen keineswegs normal.

Trotz aller Gefahren werden solche Pathologien, die zu einer Erhöhung der Progesteronkonzentration im Blut führen, durch Medikamente erfolgreich beseitigt. In besonderen Fällen verwenden Sie eine Operation.

Maligne Tumoren werden selten mit Hyperprogesteronämie diagnostiziert, aber diese Pathologien sind äußerst gefährlich.

Zu den Konsequenzen, die sich in vernachlässigten Situationen zeigen, gehören:

  • Tumoren gutartiger und bösartiger Natur,
  • Pathologien von Nebennierenkrebs (leider keine Ausnahme),
  • Leberzirrhose,
  • Leber- und Nierenversagen
  • Unfruchtbarkeit

Mit dem rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt ist die Prognose der Genesung für Frauen äußerst günstig.

Volksheilmittel beseitigen die Manifestationen von Beschwerden, um unangemessen zu wirken. Eine solche Behandlung erfordert in den meisten Fällen wertvolle Zeit.

Nur der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt kann die absolute Erholung des Körpers garantieren.

Merkmale der Therapie

Hohe Progesteronraten bei Frauen müssen auf traditionelle Weise medizinisch angepasst werden.

Bei der ersten Manifestation der Überschreitung des Progesteron-Gehalts sollten Frauen sofort einen Frauenarzt aufsuchen.

Nach Untersuchung der Testergebnisse und einer vollständigen Untersuchung kann der Spezialist eine Therapie auswählen, die die Konzentration reduziert.

Die folgenden Methoden werden verwendet, um Progesteron zu reduzieren:

  • Chirurgie
  • medikamentöse Therapie,
  • Einhaltung der Prinzipien einer gesunden Ernährung,
  • Physiotherapie.

Verwenden Sie oft mehrere Methoden in Kombination. Zum Beispiel ist der Arzneimitteleffekt nützlich, um die Diät und die Physiotherapie zu ergänzen. Seien Sie nicht überflüssig und messen Sie die Übung.

Als Medikament, dessen Wirkung auf die Senkung des Hormonspiegels gerichtet ist, wird häufig KOC verwendet - ein kombiniertes orales Kontrazeptivum.

Solche Tabletten werden von Mädchen verwendet, die eine Schwangerschaft verhindern möchten.

Unter der Liste der Medikamente, die zum Ausgleich der normalen Hormone verwendet werden, gibt es folgende Typen:

In solchen Fällen wird häufig auch Clomiphen verschrieben, wodurch der Stoffgehalt wirksam reduziert werden kann.

Eines der ausgeprägtesten Symptome von übermäßigem Hormonprogesteron ist ein schneller Satz von zusätzlichen Kilogramm eines Mädchens.

Deshalb ist eine wichtige Rolle im Therapieprozess die Organisation einer richtigen Ernährung.

Es ist zwingend notwendig, die Verwendung von Proteinen sowohl pflanzlichen als auch proteinischen Ursprungs zu beschränken. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Produkte eines solchen Plans die Sekretion von Progesteron bei Frauen erhöhen.

Das Hormon Progesteron ist das wichtigste Hormon für das weibliche Fortpflanzungssystem. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, seinen Blutgehalt zu überwachen und bei alarmierenden Symptomen zu testen.

Ein vorzeitiger Besuch eines Spezialisten kann katastrophale Folgen nach sich ziehen, die schwer zu beseitigen sind.

Video ansehen: 5 Lebensmittel, um hormonelle Storungen bei Frauen wieder in Balance zu bringen! (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send