Kleine Kinder

Schwangerschaft 27 Wochen

Pin
Send
Share
Send
Send


Die 27. Schwangerschaftswoche ist fast das Ende des sechsten Monats, etwas mehr, und es wird das dritte Trimester sein.

Die Hauptsache ist, sich in den Berechnungen nicht zu verwirren: Die 27. Geburtswoche der Schwangerschaft ist ein etwas anderes Konzept, als Frauen in den bekannten Ausdruck „neun Monate“ investieren, da die Schwangerschaft von Ärzten aus zehn Monate dauert, weil wir von Anfang an an die letzte Menstruation glauben.

27 Schwangerschaftswochen - fötale Position

Die Position des Fötus in der 27. Schwangerschaftswoche ändert sich ständig. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn der Arzt sagt, dass seine Präsentation falsch ist. Denken Sie einfach nach! Machen Sie einen Ultraschall in einer halben Stunde, wird ganz richtig sein.

Er ist ziemlich groß, ist 36 Zentimeter groß und wiegt fast ein Kilogramm. Seine Bildung ist fast zu Ende gegangen, selbst wenn überhaupt zu gebären, ist nicht schrecklich, die Ärzte werden helfen und werden sicher zum Finale bringen, was die Natur bringen soll.

27 Schwangerschaftswoche - was passiert mit Mama?

Die 27. Schwangerschaftswoche zeichnet sich normalerweise dadurch aus, dass es sehr unangenehm wird, den eigenen Körper zu kontrollieren, der dazu gezwungen wird, sich zu "spalten", und er sollte nur von einem getragen werden.

Alle üblichen Symptome - Sodbrennen, Verstopfung, Ödeme und andere "Freuden" gehen nicht weg, und in manchen Fällen sind sie noch schlimmer. Eine richtige Ernährung und ein ruhiges Regime können jedoch die Beschwerden erheblich reduzieren.

In der 27. Schwangerschaftswoche ist es an der Zeit zu verstehen, was wichtiger ist - ein Kind oder harte Arbeit im Notfallmodus.

Was sonst? Bauch natürlich! Dies ist jetzt das Hauptthema der allgemeinen Diskussion und Überlegung, es ist bereits sehr gewachsen und verhindert dringend viele. Insbesondere wenn ein Kind launisch zu werden beginnt: Mit 27 Wochen Schwangerschaft weiß es bereits, wie es seiner Mutter schlecht gelaunt ist. Sie können ihn bei einem ruhigen Spaziergang entlang der Straße oder sogar durch das Haus und Streicheln des Bauches beruhigen.

Sie sollte auf den Zustand der Haut achten - aufgrund ihres aktiven Wachstums kann sie sich sehr stark dehnen, jucken und sogar verletzen. Wenn sich der Magen aber nicht nur streckt, sondern wie ein Stein aussieht, ist dies eine Gelegenheit, sofort zum Arzt zu gehen.
Besondere Aufmerksamkeit sollte der Gewichtszunahme gelten.

In der 27. Schwangerschaftswoche sollte das Gewicht plus 8 kg nicht überschritten werden. Alles andere ist nicht mehr die physiologische Norm, sofern der Arzt nichts anderes bestimmt hat.

Wenn das Körpergewicht sehr ansteigt, ist es notwendig, die Wachstumsrate der Parameter beizubehalten - es bleibt noch viel Zeit und die Geburt mit einer großen Anzahl von zusätzlichen Pfund ist eine ungesunde Idee.

In Bezug auf Sex während der Schwangerschaft sieht die siebenundzwanzigste Schwangerschaftswoche keinen Verzicht auf Sex vor, wenn keine Kontraindikationen wie der Uterustonus vorliegen. Aber die Verwendung von Kondomen schadet auch Ihrem eigenen Mann nicht, es wird ruhiger, dass die Infektion nicht in den Genitaltrakt eindringt.

Entlassung in der 27. Schwangerschaftswoche

Wie immer kann die Entlassung dazu beitragen, den Zustand des Fötus und der Mutter festzustellen: In der 27. Schwangerschaftswoche sollten sie kaum weißlich oder farblos sein, in geringen Mengen und geruchlos.

Wenn sich die Sekrete aus irgendeinem Grund verfärben, gelb werden, hellweiß, grün, braun oder blutig sind, wenn es einen Geruch gibt, ist dies ein Zeichen dafür, dass eine Infektion des Genitaltrakts aufgetreten ist, die während der Schwangerschaft leicht zu bekommen ist. Und Blutungen sind ein schlechtes Zeichen, was darauf hindeutet, dass die Plazenta abgeblättert wird. In all diesen Fällen ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren.

Es lohnt sich auch, die Entlassung unter dem Gesichtspunkt der Erkennung des Austretens von Fruchtwasser zu betrachten. Normalerweise wird diese Tatsache dadurch diagnostiziert, dass ein transparenter wässriger Abfluss mit schwachem Geruch auftritt. In diesem Fall können Sie sicher zum Frauenarzt gehen und nach Problemen suchen. Wenn sich das Wasser abrupt bewegt, müssen Sie sofort ins Krankenhaus gehen!

Und schließlich, wenn in der 27. Schwangerschaftswoche der Abfluss aus der Brust auftrat, sollten sie nicht dekantiert oder ausgepresst werden, sondern nur mit einer Serviette abgewischt werden.

Fötus in der 27. Schwangerschaftswoche: Rühren, Entwicklung, Gewicht und Größe

Das Baby hat in der 27. Schwangerschaftswoche einen ausgeprägten Geruchssinn, Gehör, Geschmack und Bewegungskoordination. Es ist fast so, wie es nach der Geburt sein wird. Nur während des gesamten dritten Trimesters wird das Baby länger und wird mit Fett überwachsen.

Mittlerweile wiegt der Krümel durchschnittlich 875 g und hat eine Höhe von bis zu 37 cm, jedoch ist die Haut am Körper durch den ständigen Aufenthalt im Wasser zerknittert. Sie ging näher an die Geburt heran, und dann sind Wangen auf ihrem Gesicht.

Das Baby ist bereits groß genug, aber in der Gebärmutter ist noch genügend Bewegungsspielraum. Obwohl es natürlich mit jeder Woche kleiner wird, werden die Krümel in Woche 27 noch deutlicher und stärker empfunden.

Zu diesem Zeitpunkt kann Mami sogar spüren, wie sich das Baby in der Gebärmutter dreht und seine Position ändert. Manchmal, nachdem es ein Bein oder einen Griff in den Magen von innen vergraben hat, „zieht es das Baby aus, als ob es wäre“.

Und die Handfläche an den Bauch seiner Frau gelehnt, kann die Bewegung des Babys und seines Vaters spüren.

Von Zeit zu Zeit spürt Mami gleichmäßige rhythmische Winden - ein Pussy-Schluckauf!

Die Anzahl und die Bewegung des Fötus in verschiedenen Fällen der Schwangerschaft bei einer Frau können unterschiedlich sein. Die Hauptsache ist, dass Mami ihr Baby jede Stunde fühlt, jedoch ist zu bedenken, dass seine übermäßige Aktivität durch Beschwerden verursacht werden kann, die mit Sauerstoffmangel verbunden sind. Ungünstig ist die Situation, wenn die Bewegung des Babys nicht innerhalb von 2-3 Stunden verfolgt werden kann.

Fast bereit zu arbeiten ist das Atmungssystem des Fötus. Wenn das Baby aus irgendeinem Grund in dieser Woche geboren wird, kann es nicht alleine überleben. Die Lunge, das Immunsystem und das Wärmeregulierungssystem sind dafür nicht reif genug. Und weil Frühgeborene in speziellen Kästen gestillt werden. In der Zwischenzeit gelangt Sauerstoff durch die Plazenta in den Fötus.

Zu diesem Zeitpunkt waren alle seine Organe und Systeme gebildet, und selbst die äußeren Anzeichen waren nahezu perfekt: weiche Ringelblumen wuchsen an den Fingern, die Ohren nahmen Gestalt an, die Augen öffneten sich bereits (wenn Sie keinen Alkohol missbraucht haben, sonst wird es später geschehen), Haare wachsen Genitalien gebildet.

Die endokrinen Drüsen entwickeln sich weiter, und der eigene Stoffwechsel ist etabliert. Die Hypophyse produziert Wachstumshormon, die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin und die Schilddrüse produziert Thyroxin, Triiodthyronin und Calcitonin. Alle diese Hormone sind äußerst wichtig.

Wenn eine Mutter ein Mädchen im Bauch hat, bereitet sie sich bereits auf die Tatsache vor, dass sie eines Tages in ferner Zukunft Mutter werden wird: Die gesamte Follikelgruppe hat sich bereits in den Eierstöcken des Babys gebildet. Bei Jungen wiederum sind die Hoden bereits in den Hodensack gefallen.

Zukünftige Mutter

Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Baby so wohl wie möglich befindet. Vermeiden Sie rauchige Räume, scharfe, erschreckende Geräusche und "nervöse" Situationen. Schließlich beeinflusst absolut alles Ihr Baby: Ihren Gesundheitszustand, Ihre Umwelt, Ihre Ernährung und Ihren Zustand.

Durch die wachsende Gebärmutter (sie ist 7 cm über den Nabel gestiegen) verschiebt sich der Magen und Sodbrennen kann Sie häufiger stören. Finden Sie einen sicheren Weg, um sie zu beheben. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Füße ausruhen und abkühlen zu lassen: Heben Sie sie an, legen Sie eine gekühlte Oberfläche ein und nehmen Sie kühle Fußbäder.

Beugen Sie Ihren Bauch nicht nach vorne, sonst wird Ihr Rücken verletzt. Versuchen Sie auch, sich nicht auf den Rücken zu legen - dies ist sowohl für Sie als auch für die Maske wegen der Kompression der großen Vena cava eine Herausforderung. Die beste physiologische Haltung zum Schlafen während der Schwangerschaft liegt auf der linken Seite.

Sie können Ihre Beine nicht werfen, keine Gewichte heben, Ihre Hände nicht über Ihren Kopf halten.

Denken Sie an bequeme Schuhe und Kleidung, pflegen Sie Ihre Brüste und Genitalien. Sie können durch Ausscheidungen gestört werden, aber wenn es keine anderen Anzeichen gibt, beachten Sie einfach die Hygiene.

Im dritten Trimester wächst das Gewicht der werdenden Mutter sehr schnell. Dies ist zum größten Teil auf die Zunahme von Blut und Fruchtwasser sowie auf das Wachstum der Gebärmutter, der Plazenta und des Fötus selbst zurückzuführen.

Es gibt einen kleinen Anteil an Ihrem eigenen Fett (wenn Sie tatsächlich kein Mehl, Fett und Süßes missbrauchen), das meistens während der Geburt und während des Stillens verschwindet.

Fürchten Sie sich also nicht vor Ihnen und stören Sie nicht Ihre eigenen Dimensionen: All dies ist vorübergehend und für die Gesundheit von Kindern notwendig.

Vergessen Sie nicht, mit dem Baby zu kommunizieren, vorzugsweise mit Ihrem Vater. Sie sind bereits eine Familie, das Baby gewöhnt sich an die Eltern, fühlt sie, erkennt sie. Geben Sie sich nur die besten Emotionen - für das lang erwartete Meeting sind nicht mehr so ​​viele übrig ...

In der 27. Schwangerschaftswoche kann die zukünftige Mutter von Schmerzen unterschiedlichster Art und Herkunft überholt werden. Aber hier, achten Sie darauf, wo und wie es weh tut, analysieren Sie, was der Schmerz verursachen kann. Tatsächlich werden Schmerzen in dem einen oder anderen Bereich oft nur zu einem Symptom, das das irrationale Verhalten von Mutti begleitet.

Schmerzen im unteren Rücken und in der Wirbelsäule, vielleicht eines der häufigsten Probleme der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. Schmerzen im Rücken entstehen meistens als Folge der erhöhten Masse und folglich der Belastung des Rückens.

Die pränatale Bande ist zwar kein Allheilmittel für solche Schmerzen, aber die Intensität ihrer Manifestationen kann sich etwas korrigieren.

Natürlich ist auch das Verhalten von Mami selbst wichtig: Um schmerzhafte Rückenbeschwerden zu vermeiden, sollten Sie nicht lange auf den Beinen stehen, den Rücken entlasten und keine hohen Absätze tragen.

Die gleichen Empfehlungen sind relevant, wenn Schmerzen in den Beinen auftreten. Schmerzen in den Beinen in der 27. Schwangerschaftswoche sind die Folge der gleichen Gewichtszunahme.

Das Auftreten schmerzhafter Krämpfe der Wadenmuskulatur ist jedoch ein Symptom nicht nur einer Überlastung der Beine, sondern auch eines Kalziummangels im Körper.

Passen Sie Ihre Ernährung in diesem Sinne an, stellen Sie sicher, dass Sie für die Dauer des Tages Ihre Beine ausruhen, eine liegende Position einnehmen und Ihre Füße auf den Hügel werfen. Abends können Sie eine entspannende Fußmassage oder ein Fußbad mit kaltem Wasser genießen.

Beachten Sie, dass das Zurückziehen von Schmerzen, die sich in den Unterbauch erstrecken, auf ein Fortschreiten der Erkrankungen des Harnsystems hindeuten kann.

Typischerweise werden die pathologischen Zustände eines solchen Plans von anderen Symptomen begleitet: schmerzhaftes Wasserlassen, Schneiden oder Brennen in der Vagina. Mögliche Erhöhung der Gesamtkörpertemperatur.

Wenn bei Ihnen mindestens eines der oben genannten Symptome auftritt, verbunden mit Schmerzen im unteren Rücken und im Bauchraum, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Hämorrhoiden sind eine weitere unangenehme, aber sehr häufige Erkrankung während der Schwangerschaft. Bei der Entwicklung von Hämorrhoiden wird die Unfähigkeit, den Darm zu leeren, möglicherweise Schmerzen im rektalen Bereich - möglicherweise das Auftreten von Blutungen im After.

Bereits bei Verstopfung ist es wünschenswert, das Problem sofort ernst zu nehmen.

Selbst wenn Sie die Ernährung anpassen und gesunde Lebensmittel gegen Verstopfung einbeziehen (z. B. Obst und Gemüse in großen Mengen, Kefir, Rüben, Pflanzenöl), können Sie vermeiden, das Problem in der Zukunft zu verschlimmern und die Entwicklung von Hämorrhoiden zu verhindern.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass sie im Beckenbereich, den Oberschenkeln, Schmerzen verspüren. Nun ist der Körper in vollem Gange und bereitet sich auf die bevorstehende Geburt vor: Die Beckenknochen werden allmählich weicher und divergieren, was es dem Baby in Zukunft erleichtern wird, den Geburtskanal zu passieren.

Magen in der 27. Schwangerschaftswoche: zieht, tut weh

Auch leichte Schmerzen im Unterleib sind wahrscheinlich. Hier sind nur Schmerzen in diesem Fall und die Wahrheit sollte unbedeutend und nicht dauerhaft sein, ansonsten - es gibt allen Grund, irgendwelche Komplikationen zu vermuten, die Bauchschmerzen verursachen.

Es wird als normales Ziehen angesehen, unauffälliger Schmerz an den Seiten des Bauches - die Bänder, die den Uterus halten, werden weicher und strecken sich mehr und mehr, was das Vorhandensein von Schmerzen erklärt. Sie fällt besonders dann auf, wenn sich eine Frau bückt, ihre Körperposition ändert, sich vom Stuhl oder vom Bett erhebt.

Bauchschmerzen können mit einer Verletzung des Verdauungssystems verbunden sein. Dehnung, Verstopfung, vermehrte Gasbildung - all dies führt zu Bauchschmerzen, bei denen es besser ist, mit dem Arzt weitere "Lebensmittelstrategie" zu besprechen.

Wenn der Bauch jedoch weh tut und nach unten zieht, schmerzt der Schmerz in der Natur. Es ist besser, unverzüglich zum Arzt zu gehen, um eine Untersuchung durchzuführen. Denn Schmerzen im Unterleib dieser Art können durchaus auf eine Ablösung einer normalerweise lokalisierten Plazenta hinweisen.

Auch ist es erforderlich, unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn die Kontraktionen in der 27. Schwangerschaftswoche stärker und schmerzhafter sind.

Trainingsanstrengungen in der 27. Schwangerschaftswoche für die werdende Mutter sind höchstwahrscheinlich bereits ein bekanntes Phänomen - in der Regel treten Kontraktionen von Bregston-Higgins sogar noch früher auf. Gleichzeitig sind falsche Wehenschmerzen mild, nicht schmerzhaft und unregelmäßig.

Wenn der Uterus beginnt, sich regelmäßig zusammenzuziehen, nehmen die Kontraktionen zu oder ab, außerdem kommt es auch zu einer Ausschüttung des Fruchtwassers - rufen Sie sofort einen Krankenwagen an: Sie haben eine Frühgeburt begonnen.

Für einen Zeitraum von 27 Wochen wird ein Ultraschall normalerweise nicht zugeordnet, wenn keine spezifische Indikation vorliegt. In einigen Fällen kann jedoch noch zusätzlicher Ultraschall erforderlich sein, um beispielsweise die normale Entwicklung der Schwangerschaft nach einer Infektionskrankheit der zukünftigen Mutter während eines ungünstigen Schwangerschaftsverlaufs im Falle einer Mehrlingsschwangerschaft zu bestätigen.

Bei der Untersuchung des Ultraschalls untersucht und bewertet der Arzt sowohl den Fötus selbst als auch den Zustand der Gebärmutter. Der Fachmann wird die Entwicklung und das Wachstum des Fetus sowie die Übereinstimmung dieser Indikatoren mit der Dauer der Schwangerschaft bewerten. Ein wichtiges Kriterium für die Studie ist die Beurteilung der inneren Organe und Lebenserhaltungssysteme des Babys, seines Herzschlags und seiner körperlichen Aktivität.

In Bezug auf die Gebärmutter, die Größe und den Ort der Gebärmutter, wird die Dicke des Bodens von einem Arzt bestimmt. Auch die Menge und Qualität des Fruchtwassers, der Ort der Anhaftung und der Ort der Plazenta sowie der Zustand des Myometriums werden bewertet.

Speziell für beremennost.net - Elena Kichak

27 Schwangerschaftswoche: Entwicklung, Bewegung des Fötus und Gefühl der Mutter

Basierend auf unterschiedlichen Ansätzen für die Etablierung von Trimestergerüsten kann sich die 27. Schwangerschaftswoche (und dies ist sechseinhalb Monate) sowohl auf die zweite Stufe einer interessanten Situation als auch auf die dritte beziehen.

In unserem Fall ist es die letzte Woche des zweiten Schwangerschaftstrimesters, an deren Ende möglicherweise die "träge" Schwangerschaftszeit beginnt.

Was passiert mit dem Baby?

Schauen Sie sich das Foto des Babys zu dieser Zeit an - das Baby hat alle Merkmale eines Neugeborenen, obwohl das Gewicht nicht so groß ist.

  • Die Masse beträgt etwa 900 Gramm, das Wachstum beträgt etwa 34 cm.
  • Die Bewegungen werden von einer Frau gut wahrgenommen, für andere sichtbar.
  • Die Frucht unterscheidet Gerüche.

Die Entwicklung von fötalen Organen und Systemen geht weiter. Nun kann man sagen, dass sie sich auf der Verbesserungsebene befinden.

  • Die Lunge ist immer noch das Fruchtwasser, die Alveolen sind mit einer Tensidschicht bedeckt - am Ende können sie nicht zusammenkleben und sind vor den Auswirkungen von Mikroben geschützt.
  • Atembewegungen werden immer mehr - bis zu 40 pro Minute.

Diese Vibrationen werden zwar von der echten Atmung "getrennt" (sie werden durch die Plazenta ausgeführt), verbessern jedoch die Blutzirkulation.

  • Das aktive Wachstum beginnt wieder in die Länge.

Dies geschieht vor allem deshalb, weil die Entwicklung des Gehirns in einem aktiven Tempo verläuft - die Hypophyse beginnt, Wachstumshormone freizusetzen. Aber auch andere Drüsen in seinem Körper führten die ihnen zugewiesenen Grundfunktionen aus.

  • Das Baby wird immer unabhängiger von der Mutter und auf der hormonellen Ebene.

Er "übernimmt" sogar einige Funktionen auf sich - daher die augenscheinliche Verbesserung des Gesundheitszustands der schwangeren Frau zu dieser Zeit.

  • Die Haut ist, obwohl sie ständig runzelig ist, nicht mehr durch die für sie charakteristische Rötung gekennzeichnet.

Je schneller das Fett im Körper des Babys gespeichert wird, desto heller wird es.

  • Die Entwicklung des Skeletts und der Muskeln aufgrund der motorischen Aktivität des Kindes.

Trotz der Tatsache, dass das Baby 20 Stunden am Tag schläft, findet es Zeit zum „Training“, wobei es jede Stunde aufwacht.

  • Die Gefühlsbildung ist in vollem Gange.

Das Baby spürt den Schmerz.

Die Entwicklung des Fötus ist so hoch, dass ein Säugling, der in diesem Zeitraum infolge einer Frühgeburt geboren wurde, in mehr als 85% der Fälle überleben wird.

Von nun an erhöhen sich jede Woche die Chancen, sich an das Leben außerhalb des Bauches anzupassen.

Dies ist sehr wichtig, denn für schwangere Zwillinge ist es oft die 27., die zur Woche der Geburt wird.

Bei Mehrlingsschwangerschaften werden Babys viel früher als erwartet geboren, vor allem aber oft - nur sieben Monate.

  • Von nun an wird sich das Hauptziel des Fötus ändern - jetzt ist das Wichtigste die Gewichtszunahme, die die Lebensfähigkeit nach der Geburt bestimmt.

Warum Die Rekrutierung der notwendigen Masse löst wichtige Thermoregulationsprozesse aus, und das Neugeborene hat in den ersten Tagen der Anpassung Nahrung in unserer Welt.

Речь идет о так называемом буром жире, который обычно «собирается» между лопаток – не забывайте: грудное молоко приходит на пятый-шестой день после родов, до этого момента малыш получает молозиво.

Потому дети обязательно используют «стратегический» запас жира, накопленный в ходе беременности. И потеря в весе у младенца – процесс абсолютно нормальный. Главное, чтобы показатель не превышал определенной границы.

Опасность для ребенка

Diese Woche wird Sie Ihr Bluttest überraschen - der Cholesterinspiegel wird deutlich ansteigen.

Dieses Ergebnis kann nicht als Pathologie bezeichnet werden: Die Substanz soll bei der Entwicklung einer Schwangerschaft helfen. So können Sie einen Sprung nicht vermeiden.

Trotzdem ist es notwendig, Ihr Essen zu kontrollieren, denn Warten ist kein Grund, sich in Bezug auf das Essen aufzulösen.

Darüber hinaus beginnt das fötale Immunsystem in dieser Woche zu funktionieren, und in Kombination mit der unsachgemäßen Ernährung der Mutter kann die Kombination zu traurigen Ergebnissen führen - der Entwicklung einer Allergie beim Baby.

Grund: Das Kind ist in der Lage, sich vor einigen Infektionen zu schützen, was bedeutet, dass es jetzt falsch auf die von der Mutter aufgenommenen Nährstoffe reagieren kann.

Mit anderen Worten, ohne eine Anpassung der Ernährung werden Sie wahrscheinlich nach der Geburt zur Hauptursache für Diathese in Krümeln, weil eine schlechte Anfälligkeit für die Erkrankung in den Grundstein der Entwicklung gelegt wurde.

Möchten Sie in Zukunft ernsthaften Problemen gegenüberstehen? Stellen Sie sicher, dass Sie von Nahrungsmittelallergenen ausschließen.

Was passiert mit Mama?

  • Der Bauch stützt die Rippen. Um Unbehagen zu vermeiden, ist es besser, die korrekte Haltung beizubehalten.

Sie werden es selbst bemerken: In dieser Position wird sogar das Atmen leichter.

  • Und wenn Zwillinge im Magen sind, ist der Wunsch manchmal relevanter - es ist überhaupt nicht möglich: nur "den Rücken zu halten", Sie können sogar das Sodbrennen lindern, das nicht verschwindet.
  • Die Gebärmutter war nach 27 Wochen erheblich schwerer und wuchs im Vergleich zum Schambein auf 27 cm an.
  • Gewichtszunahme im normalen Bereich von 7 bis 9 kg.

Aber denken Sie daran: Ab diesem Moment beginnt die Periode der aktivsten Gewichtszunahme für Frauen und Föten. Am Ende der Trächtigkeit besteht also die Chance, weitere 4 bis 6 Kilo zuzunehmen.

Schwangere Zwillinge sollten mit noch mehr aktiver Gewichtszunahme rechnen. Der Prozess muss von Ihrem Frauenarzt überwacht werden.

  • Bescheiden: Es ist fast unmöglich, eine bequeme Position beim Sitzen oder Liegen zu finden.

Wenn so etwas plötzlich existiert, wird es buchstäblich in kurzer Zeit sein und unangenehme Empfindungen verursachen.

Oder Sie werden spürbare Störungen spüren: Die Position, die Ihnen erfolgreich erschien, wird dem Baby nicht gefallen, das aktiv protestiert, bis Sie Ihre Haltung ändern.

  • Besonders häufig manifestiert sich das Vena-Cava-Syndrom, wenn ein schwerer Uterus Druck auf sie ausübt - daher kommt es in dieser Zeit häufig zu Schwindel und Ohnmacht.
  • Belly diese Woche verhindert, dass man sich verbiegt, für den Intimbereich sorgt, sitzt.

Passen Sie da an Bald wird es notwendig sein, das Perineum zu massieren, um es auf die Geburt vorzubereiten (vermeidet das Reißen).

Gefühle einer Frau

Der wachsende Bauch fügt den bestehenden Manifestationen der Schwangerschaft neue, aber nicht immer angenehmste Empfindungen hinzu.

  • Zum Beispiel werden Sie das Auftreten von Regurgitation spüren - der Prozess, durch den Nahrung, die in den Magen gelangt ist, zum Ösophagus „zurückkehrt“.

Ärger ist eine natürliche Manifestation einer interessanten Situation - Hormone wirken, um die glatten Muskeln des gesamten Organismus zu entspannen.

Das heißt, der Sphinkter des Gastrointestinaltrakts, der uns unangenehm reagiert, unterwirft sich nur einem gemeinsamen Befehl. Versuchen Sie in kleinen Portionen zu essen - Sie können Wiederholungen vermeiden.

  • Aufgrund der Anspannung der Haut am Bauch tritt das Auftreten oder die Verstärkung eines Juckreizes in seinem Bereich auf.

Eine solche Manifestation der Schwangerschaft ist charakteristisch für viele, besonders "verletzte" Frauen, die mit Zwillingen schwanger sind.

Sie können es bekämpfen, indem Sie die Haut ständig mit verschiedenen Lotionen befeuchten.

Aber denken Sie daran: Wenn der Juckreiz unerträglich wird und vor allem nachts die Grenzen des Bauches überschreitet, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Höchstwahrscheinlich wird der Arzt Ihnen einen Lebertest verschreiben.

  • Eine schwangere Frau steht wahrscheinlich vor einem solchen Problem wie Polyhydramnion.

In einer normalen Schwangerschaft überschreitet die Fruchtwassermenge nicht mehr als 1,5 Liter. In diesem Fall erhöht sich das Volumen um das 2-3-fache, was zu einer Vergrößerung des Bauchraums führt.

Dann werden die Bewegungen des Fötus sehr oft gespürt: Schließlich hat das Baby genügend Bewegungsfreiheit.

Das Phänomen warnt vor einer Pathologie des Fötus oder einer intrauterinen Infektion.

Offensichtlich: Bei viel Wasser sind Atemnot und Sodbrennen schlimmer. Sehr oft entwickelt sie sich bei schwangeren Frauen mit Zwillingen. In schweren Fällen kann dies zum Tod des Kindes führen.

  • Die umgekehrte Pathologie ist Wassermangel.

Bei der Entwicklung des Verfahrens wird das Fruchtwasservolumen auf einen halben Liter reduziert. Das Baby leidet in diesem Fall, es ist weniger wahrscheinlich, dass es sich bewegt.

Alle Teile der Wade lassen sich leicht durch die Bauchwand untersuchen, und manchmal können Sie die Konturen des Babys deutlich sehen.

Für Frauen wiederum werden die Aktivitätsphasen des Babys schmerzhaft.

  • Die Größe des Bauches einer Schwangeren trägt nicht zu einer besonderen Aktivität bei.

Die zukünftige Mutter zieht es vor, sich mehr zu entspannen, ihre Reaktionen und Handlungen verlangsamen sich.

  • Einige merken an, dass die Wahrnehmung verlangsamt wird.

Zum Beispiel hören sie auf, über Witze zu lachen, weil der Humor seine Schärfe verliert.

Seien Sie nicht überrascht und beunruhigen Sie sich nicht, wenn Sie solche Veränderungen in sich spüren. Nur Hormone, die die Schwangerschaft aufrechterhalten, sind gezwungen, Ihre emotionalen Ausbrüche etwas zu dämpfen.

Versuchen Sie jetzt, auf Ihre Gefühle zu hören. Und nach der Geburt wird Ihre Beziehung zum Baby nur noch größer!

Fötale Entwicklung in der 27. Schwangerschaftswoche

Das Baby hat bereits ein Wachheitsregime gebildet, das sich mit dem Schlaf abwechselt. Er kann bereits die Augen öffnen und schließen.

Der Saugreflex ist so geformt, dass das Baby aktiv an seinen Fingern saugt und hierfür Finger an Armen und Beinen verwendet.

Die Reifung aller Organe hält an und das Kind mit einer Frühgeburt hat eine sehr hohe Überlebenschance, da die Lunge bereits arbeiten kann, obwohl sie noch nicht voll entwickelt ist.

In der 27. Schwangerschaftswoche finden sehr wichtige Veränderungen in den Atmungsorganen statt. Die Alveolarpassagen und die Alveolen selbst werden verbessert - die kleinsten Blasen, in denen der Luftaustausch stattfindet.

Es kommt auch zur Bildung eines Tensids, das während der Inhalation eine vollständige Öffnung der Alveolen bereitstellt.

Es ist die 27. bis 28. Schwangerschaftswoche, die die Vorbereitung des Atemgeräts des Kindes auf das extrauterine Leben kennzeichnet.

Interessanterweise kann die werdende Mutter schon jetzt die Schluckaufe des Babys deutlich spüren! Dieser Vorgang verursacht dem Baby keine Unannehmlichkeiten, es kann mehrere Minuten dauern.

Die Entwicklung des Gehirns geht weiter, der Fötus wird aktiver. Wenn Sie sich das Video ansehen, können Sie sehen, dass das Baby oft seine Position ändert, sich umdrehen kann und seine Bewegungen intensiver und stärker werden.

Aktivität und das Immunsystem des Babys gewinnen. Er ist bereits in der Lage, auf ankommende Allergene zu reagieren, und die Mutter sollte bei der Auswahl der Produkte sehr vorsichtig sein. Durch die richtige Ernährung der Mutter wird die Grundlage für ein starkes Immunsystem des Kindes gelegt.

Gefühle Mom

Das dritte Schwangerschaftsdrittel beginnt, Ihr Körper bereitet sich auf die Endphase vor.

Dahinter steckt eine lange Zeit, und es ist nicht überraschend, dass Sie oft müde werden und das Bedürfnis des Körpers nach Ruhe und Schlaf steigt. Bald nach dem lang erwarteten Mutterschaftsurlaub können Sie sich entspannen und mehr auf sich selbst achten.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, früher in den Mutterschaftsurlaub zu gehen, verwenden Sie sie auf jeden Fall! Volle Ruhe, der richtige Modus des Tages zum Wohle der werdenden Mutter und des Babys! Darüber hinaus helfen Ihnen im dritten Trimester Schmerzen, Schweregefühl im unteren Rücken, allgemeines Unwohlsein, häufiges Wasserlassen und eine gute Erholung mehr und mehr! Genießen Sie die Veränderungen Ihrer Gefühle, die Bewegungen Ihres Babys! Zu Hause haben Sie mehr Möglichkeiten, Bücher über die Entwicklung des Kindes zu lesen, Sie können an Schulungskursen in der Stillschule teilnehmen.

In dieser Phase können neue Empfindungen auftreten, die Angst auslösen. In dieser Zeit bemerken schwangere Frauen oft Schwellungen der Hände. Sie stören oft im Schlaf.

Um sie zu warnen, versuchen Sie nicht, während des Schlafens eine Position einzunehmen, in der die Gliedmaßen gedrückt werden. Versuchen Sie auch, Ihre Handgelenke nicht zu überlasten.

Es ist sehr nützlich, in regelmäßigen Abständen leichte Gymnastik für die Hände zu machen und sie zu heben.

Ein vergrößerter Bauch verursacht oft Atemnot, Schlafstörungen und Sodbrennen. Denken Sie daran, dass diese Phänomene kein Grund zur Besorgnis sind. Besprechen Sie alle Ihre Gefühle mit Ihrem Arzt - er wird Ihnen helfen, damit umzugehen.

Am Ende des zweiten - dem Beginn des dritten Trimesters - treten häufig Krämpfe der Beinmuskulatur auf. Sie werden in der Regel durch einen niedrigen Kalziumgehalt im Körper sowie durch einen hohen Phosphorgehalt, Ermüdung und Venenbelastung verursacht. Um Schmerzen zu lindern, können Sie Folgendes tun:

  • Der Gehalt an Spurenelementen hilft, spezielle Kalziumtabletten wiederherzustellen, aber fragen Sie unbedingt Ihren Arzt: Es hilft Ihnen, das Beste zu finden.
  • versuchen, mehr kalziumreiche Nahrungsmittel zu sich zu nehmen,
  • Die Ursache für Schmerzen in den Beinen kann eine erhöhte Belastung des Venenapparates sein. In dieser Situation ist es besonders nützlich, spezielle Kompressionsstrumpfhosen zu tragen.
  • Machen Sie unbedingt Gymnastik für die Beine: Sie können beliebige Übungen wählen, die Ihnen gefallen, Hauptsache, es sind absolut alle Gelenke und Muskelgruppen betroffen.
  • Die Fußmassage ist sehr nützlich: Sie hilft, die Belastung der Venen zu reduzieren, die Ermüdung der Muskulatur zu lindern und macht es auch für sich alleine leicht. Massieren Sie die Beine mit leichten Streichungen und dann intensiveren Knetbewegungen von unten nach oben - entlang der Venen- und Lymphgefäße. Diese Massage beseitigt sogar die Schwellung der Beine.

Fötale Bewegungen in der 27. Woche

Ihr Baby ist noch mehr gewachsen, und auch ohne Ultraschall können Sie deutlich sehen, wie es sich bewegt, die Bewegungen der Arme und Beine auf der Bauchoberfläche sehen und spüren, wie das Baby tritt, wenn ihm etwas nicht gefällt, z. B. Musik. Wenn Sie morgens eine Kontrastdusche nehmen, verhält sich das Baby aktiver, und wenn Sie ruhig sind, ruhen Sie sich aus - und es ruht auch.

Jede Frau, die die ständig wachsenden Bewegungen ihres Babys spürt, ist überwältigt von Freude.

Und wenn das Baby ruhig ist, kann die Befürchtung bestehen, dass sich der Fötus ein wenig bewegt ... Die Bewegungen des Babys spiegeln nicht nur seine Gesundheit wider, sondern auch sein Temperament, sogar seine Stimmung.

Wenn eine Frau keine Risikofaktoren hat, entwickelt sich das Baby gut, und die Ruhezeit sollte nicht gestört werden. Sicher kennt und versteht jede zukünftige Mutter zu diesem Zeitpunkt bereits ihr Baby, sein Aktivitätsniveau.

In einigen Fällen kann der Arzt Sie bitten, die Bewegungen des Babys zu berechnen. Das ist sehr einfach zu machen. Sie müssen einen Zeitraum mit maximaler Aktivität wählen - oftmals nach einer Mahlzeit oder vor dem Schlafengehen.

Setzen Sie sich bequem hin, entspannen Sie sich und zählen Sie, wie viel Zeit es für 10 Bewegungen des Babys benötigt. Befolgen Sie alle Empfehlungen Ihres Arztes.

Experten weisen darauf hin, dass eine eindeutige Anzahl von Bewegungen nicht sehr informativ ist. Nur ein völliges Ausbleiben von Bewegungen für 1 bis 2 Stunden zur üblichen Aktivitätszeit sollte Anlass zur Sorge geben.

Schmerzen in der 27. Schwangerschaftswoche

In dieser Zeit kann eine Frau durch eher unangenehme, aber absolut nicht gefährliche schmerzhafte Empfindungen gestört werden. Oft ist dieser Schmerz, Schwere im Lendenbereich. Solche Empfindungen gehen mit zunehmender Größe des Fötus, der Gebärmutter und der Kompression des Plexus nerve einher. Zu ihrer Erleichterung ist es notwendig, spezielle Gymnastik für Schwangere zu machen.

In diesem Stadium beginnen oft Schmerzen an den Seiten des Bauches zu stören. Sie sind mit einer Verstauchung des Uterusbandes verbunden. Seine Größe nimmt zu, die Bänder strecken sich mehr und mehr. Solche Empfindungen werden reduziert, wenn Sie die Position des Körpers ändern, ruhen.

In diesem Stadium kann die Frau Kontraktionen trainieren. Sie sind immer noch ziemlich schwach. Normalerweise stellen Frauen fest, dass sich der Bauch oft versteift. Wenn diese Perioden kurz sind und keine Schmerzen verursachen, ist dies normal. Wenn die Schmerzen zunehmen und vor allem wenn die Schmerzen im Unterleib von Sekreten begleitet werden, ist dies der Grund für die Kontaktaufnahme mit der Klinik.

Sagen Sie mir, Flüssigkeitsablauf in der 27. Schwangerschaftswoche - ist das nicht gefährlich?

Während der Schwangerschaft und insbesondere im Endstadium ist eine Zunahme der Abflussmenge normal. Normalerweise sollte der Ausfluss klar und flüssig sein und am Ende der Schwangerschaft leicht trüb werden.

Wenn sich jedoch Farbe, Konsistenz oder Geruch der Ableitung ändern, ist dies ein Alarm. Weißer, gelber, erdiger, käsiger, eitriger Ausfluss, unangenehmer Geruch - dies sind Anzeichen einer Infektionskrankheit.

Ein scharlachroter Ausfluss kann ein Symptom für eine Plazentagewinnung sowie vorzeitige Wehen sein.

Ich habe 27 Wochen der Schwangerschaft, mein Bauch tut weh ... Die Gefühle sind nicht zu stark ausgeprägt. Es schmerzt nicht viel und jammert regelmäßig. Es ist in Ordnung?

In diesem Stadium können Schmerzen im Unterleib auftreten, die mit einer Zunahme der Größe der Gebärmutter, einer Streckung der Bänder und einem Druck der Gebärmutter auf den Plexus nerve verbunden sind.

Wenn diese Gefühle mit zunehmender Schwangerschaftsdauer allmählich zunehmen und keine starken Schmerzen auftreten, ist dies eine Variante der Norm. Wenn der Bauchschmerz abrupt aufgetreten ist, seine Intensität hoch ist oder der ständige schmerzende Schmerz über einen längeren Zeitraum besorgt ist, kann dies ein Alarmsignal sein.

Wenn Ihre Gefühle zu stark sind und Angstzustände verursachen, sollten Sie Ihren Arztbesuch nicht verzögern.

27 Schwangerschaftswoche - wie viele Monate?

Hinter 6,5 Monaten der Schwangerschaft. Selbst dies und die nächste Woche - und es werden sieben sein, und das ist eine Art Meilenstein. Sie haben vielleicht bemerkt, dass es tatsächlich weniger Zeit in Anspruch nahm, und dies könnte Sie in den Berechnungen etwas verwirren. Dies liegt daran, dass in der Geburtshilfe Monate unterschiedlich gemessen werden: 1 Monat ist nicht 30-31 Tage, sondern vier Wochen, dh 28 Tage.

Sie treten jetzt in die 27. Schwangerschaftswoche ein. Das Kind ist bereits genug gewachsen und hat sich verbessert, aber seine Entwicklung hört nicht für eine Minute auf. Was erwartet uns diese Woche?

Ich habe gelegentlich das Gefühl, dass der Magen zu Stein wird. Was ist das? Wie kann man den Ton in der 27. Schwangerschaftswoche unterscheiden?

Der Tonus der Gebärmutter ist die Kontraktion der Muskelschicht vor dem Beginn der Wehen. Diese Bedingung erfordert die Konsultation eines Arztes, da die Gründe dafür unterschiedlich sein können. Sie kann beim Husten, Niesen und bei Belastung negative Emotionen verstärken. Es kann jedoch ein Symptom einer drohenden Abtreibung sein.

Frauen empfinden den Ton normalerweise als ziehenden Schmerz, der an Gefühle während der Menstruation erinnert, die den unteren Rücken betreffen. Das Gefühl, dass der Magen zu Stein wird, kann während Trainingskämpfen auftreten. In jedem Fall ist es notwendig, mit dem behandelnden Arzt zu sprechen, um eine mögliche Androhung einer Änderung Ihres Gesundheitszustands zu verhindern.

Vor allem, wenn solche Empfindungen von Sekreten oder anderen Zustandsänderungen begleitet werden.

So sieht Ihr Baby in der 27. Woche aus

Die Augenlider blinzeln, die Augen sind weit geöffnet und das Kind kann sich sogar verstecken, wenn die Mutter am Strand ihren Bauch auf die helle Sonne gelegt hat, die ihm in die Augen gefallen ist.

Alle Organe Ihres Babys sind aktiv an der Arbeit beteiligt. Endokrine Drüsen, Verdauungstrakt. Das Gehirn reift aktiv, Nervenverbindungen haben einen immer perfekteren Mechanismus. Das Kind spürt den Schmerz, drückt und lockert die Nocken. Aktiv arbeitende Gesichtsmuskeln, Baby lernt schlucken und saugen.

Der Fötus wächst, es gibt wenig Platz in der Gebärmutter, aber die Beweglichkeit bleibt auf einem relativ hohen Niveau. Die Mutter fühlt sich bei allen ihren Bewegungen, einschließlich Schluckauf, sehr wohl und kann sogar feststellen, an welchem ​​Teil ihres Körpers das Baby sie erneut getreten hat.

Die Entwicklung des Tensids und die Reifung der Lunge setzen sich fort - selbst bei Frühgeburten sind die Überlebenschancen eines Babys, insbesondere mit Hilfe von Ärzten, recht groß.

Ultraschall in der 27. Schwangerschaftswoche

Ultraschall in dieser Woche ist nicht obligatorisch und wird nur für bestimmte Indikationen ernannt - Verdacht auf intrauterine Wachstumsverzögerung, Infektion des Fötus, Probleme mit der Plazenta.

Gleichzeitig werden die Größe des Fötus, die Funktion seiner Organe, der uteroplazentare Blutfluss, die Größe der Plazenta, der Reifegrad, der Ort in Bezug auf die inneren Organe sowie die Menge und der Zustand des Fruchtwassers bewertet.

Was passiert in Woche 27 in Ihrem Körper?

Große Veränderungen im Körper, die mit Gewichtszunahme einhergehen. Wenn Ihr Gewicht vor der Schwangerschaft im normalen Bereich lag, sollten Sie 6-7 kg zunehmen. Die Brust, die Plazenta, die Menge an Fruchtwasser und schließlich das Baby werden erhöht.

Die Vergrößerung des Bauches führt zu Dehnungsstreifen. Dehnungsstreifen können auch auf der Brust und den Oberschenkeln auftreten. Oft geht dies mit Juckreiz einher, der auch mit speziellen Mitteln kaum beseitigt wird. Verwenden Sie keine stark aromatisierten Cremes, um die Haut zu schmieren. Sie können Allergien und eine Überstimulation des Nervensystems verursachen.

Ein charakteristisches Merkmal in diesem Stadium der Schwangerschaft ist der erhöhte Cholesterinspiegel. Cholesterin ist ein Baustoff für die Plazenta, aus dem es Hormone produziert, die für den normalen Verlauf der Schwangerschaft notwendig sind.

Der hormonelle Hintergrund, eine große Blutmenge, eine Erhöhung des Gesamtgewichts tragen zu vermehrtem Schwitzen und dem Auftreten eines Wärmegefühls bei.

Ihre Gefühle in Woche 27

Внутренне всем будущим мамам присущ целый букет чувств: это и радость, и тревога за здоровье малыша, и страх перед предстоящими родами, и усталость от ожидания нового и пока очень непонятного. Настроение ваше может быть переменчиво, его перепады не можете предугадывать даже вы сами.

Животик продолжает увеличиваться, и вы постоянно ощущаете шевеления малыша. Vergessen Sie nicht, die Art der Bewegungen zu notieren und sogar deren Anzahl zu zählen. Dies hilft dem Arzt, den Zustand des Kindes richtig einzuschätzen.

Steigert und bereitet sich auf das Stillen vor. Sie braucht wie der Bauch besondere Pflege. Früher haben Sie Gesicht und Hände mit Creme bestrichen, jetzt müssen Sie den "Behandlungsbereich" deutlich vergrößern - Stretching Skin braucht Nahrung und Feuchtigkeit.

Das Gefühl von Sodbrennen nimmt mit dem Wachstum der Gebärmutter zu, jetzt kann es nicht nur in Ruhe, sondern sogar im Traum quälen. Leiden und Darm - Verstopfung wird fast vertraut.

Bei Fehlern in der Ernährung häufig, besonders nachts, kommt es zu Krämpfen. Vergessen Sie nicht, den Arzt darüber zu informieren, er wird Ihnen sagen, wie Sie mit der Krankheit fertig werden.

Entlastung aus dem Genitaltrakt

Bei einer normalen Schwangerschaft sollte eine Frau in dieser Zeit keine pathologischen Ausscheidungen haben. Durch eine sorgfältige Überwachung Ihres Zustands können Sie Abweichungen rechtzeitig erkennen.

Verfärbung des Ausflusses (grün, gelb), Konsistenz (Quark, schaumig, sehr flüssig), Geruch (fischartig, faulig usw.) deutet auf eine Infektion der Vagina hin. Ihre Behandlung sollte vollständig und zeitnah sein. Bei Bedarf kann die Behandlung nicht nur lokal, sondern sogar allgemein sein, insbesondere wenn ein bestimmter Erreger bei der Untersuchung von Sekreten gefunden wird. Verweigern Sie die verschriebenen Medikamente nicht. Jede Behandlung des Kindes ist weniger gefährlich als eine Infektion. Wenn Sie Zweifel an der Angemessenheit der Therapie haben, bitten Sie den Leiter der Konsultation um zusätzliche Hilfe, aber Sie sollten nicht von Freundinnen Rat einholen, da diese wahrscheinlich nicht über die erforderlichen Kenntnisse verfügen.

Die Beobachtung sollte die schwangere Frau jederzeit alarmieren, eine sofortige Rücksprache mit einem Spezialisten ist erforderlich. Sie sollten nicht unter Ihre eigene Kraft geraten, es ist besser, einen Krankenwagen zu rufen.

Umfragen in Woche 27

Während dieser Zeit fordert Sie Ihr Arzt auf, eine Urinanalyse durchzuführen, um die Funktion des Harnsystems zu beurteilen.

Zur Überwachung der Hämoglobinwerte kann auch ein vollständiges Blutbild angegeben werden.

Weitere Untersuchungsmethoden - Antikörpertiter für Rh-negatives Blut bei Mutti, Blutgerinnungsanalyse, Panzeraussaat von Rachen und Nase, Blut für Infektionen - werden vom Arzt entsprechend den Indikationen verordnet.

Risiken in Woche 27

Die 27. Woche ist keine kritische Entwicklungsphase, dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie Vorsicht vergessen können.

Mom wird nicht empfohlen, plötzliche Bewegungen auszuführen, sollte übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden. Wenn Sie noch alles selbst bewältigt haben, bitten Sie schließlich Ihre Angehörigen um Hilfe - hängen Sie Vorhänge oder Wäsche auf, waschen Sie den Boden und holen Sie schwere Taschen aus dem Laden.

Bewegung und Überanstrengung können zu Plazentaabbrüchen, frühzeitiger Abgabe von Fruchtwasser und zum Einsetzen von Wehen führen.

Wichtig in Woche 27

  • kreuzen Sie nicht Ihre Beine - es verletzt die Blutzirkulation in den Beckenorganen,
  • Halte deine Hände nicht lange über deinen Kopf,
  • heben Sie nicht mehr als 3 kg an, was besonders wichtig ist, wenn sich bereits eine Erdnuss im Haus befindet, streicheln Sie sie, ohne sie in die Arme zu heben,
  • Tragen Sie einen Verband, der unangenehmen Empfindungen im unteren Rücken vorbeugt und das Baby nicht vorzeitig in das kleine Becken sinken kann.
  • Achten Sie auf das Auftreten von Ödemen - verbergen Sie Ihr Gewicht nicht vor dem Arzt, auch wenn Sie befürchten, dass Sie ein wenig gescholten werden - diese zusätzlichen Pfunde auf den Hüften verwechseln Ihren Frauenarzt wahrscheinlich nicht, aber das Plazentaödem kann für Ihr Baby von entscheidender Bedeutung sein.

Essen in Woche 27

Essen Sie 5-6 mal am Tag kleine Mahlzeiten. Der Morgen ist besser mit einem Glas kaltem Wasser zu beginnen, um Verstopfung leichter zu bewältigen. Tagsüber gehören Trockenfrüchte, Milchprodukte, Fruchtgetränke, frische Säfte und Müsligerichte.

Alkohol ist immer noch verboten, selbst ein kleiner Schluck kann die Gehirnzellen Ihres Babys schädigen.

Die zukünftige Mutter braucht eine volle Nachtruhe. Vor dem Schlafengehen sollten Sie den Raum gut lüften und die Straße entlang gehen, damit das Baby genug Sauerstoff bekommt.

Ihre Beine sind geschwollen, Ihr Bauch ist schwer, Ihr Rücken schmerzt, dies rechtfertigt jedoch nicht das ständige Liegen auf dem Sofa. In einer Position zu sein, ist nicht wünschenswert, die Ruhezeiten sollten mit Workouts abgewechselt werden.

Ihr Schwangerschaftskalender

  • 5

Die 27. Schwangerschaftswoche ist der Beginn des dritten Trimesters. Aufgrund des Wachstums des Fötus, der Vergrößerung der Gebärmutter, der Belastung des Körpers, sind viele Mütter mit einer Reihe von Beschwerden konfrontiert (Kopfschmerzen, Müdigkeit, Atemnot, Schwellungen, Drucksprüngen, Schwindelgefühl). Die Gefahr unangenehmer Empfindungen dieser Zeit besteht in ihrer Ähnlichkeit mit den Symptomen schwerer Erkrankungen, die latent auftreten und die Gesundheit der Mutter und des Fötus negativ beeinflussen. Überlegen Sie, wie die Schwangerschaft verläuft, der Fötus sich entwickelt und welche verborgenen Krankheiten das dritte Trimester auftreten kann.

27 Schwangerschaftswochen: Wie viele Monate?

Siebenundzwanzigste Woche "öffnet" das dritte Schwangerschaftsdrittel. Vom Tag der Empfängnis kommt nur die 25. Woche. Und wenn Sie den geburtshilflichen Begriff auf die übliche Weise zählen, dann sind sechs Monate drei Wochen. Die meisten schwangeren Frauen werden buchstäblich in 15–20 Tagen mit Beschwerden wie Ödemen, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck und Krämpfen konfrontiert. Alle Probleme werden jedoch durch die Kommunikation mit dem Baby, das versucht, seine Mutter zu wichsen und zu bewegen, beseitigt.

Bis zur Auslieferung ist noch etwas Zeit. Die Androhung von Fehlgeburten ist nicht so wichtig, da in dieser Zeit von Frühgeborenen Ärzte ausgehen können. Übrigens, so viele Mütter beruhigen sich und beginnen nach 27 Schwangerschaftswochen "kulinarischen" Genuss. Das Gewicht des Fetus kann sich sogar in zwei Wochen deutlich erhöhen.

Und der Verzehr von Zitrusfrüchten, Honig, Schokolade und anderen "allergischen" Produkten führt zu Rötungen des Kindes. Wenn vorzeitige Wehen auftreten, hat das Baby einen roten Ausschlag. Mütter fangen an, verbotene Lebensmittel zu essen, selbst wenn sie die Einschränkungen beim Stillen kennen. Ihre Geschmacksschwäche wirkt sich jedoch negativ auf das Baby aus, das möglicherweise eine Neigung zu Allergien entwickelt.

Krampfadern, Hypertonie

Das Gewicht in der 27. Schwangerschaftswoche ist für viele Frauen eine große Unannehmlichkeit. Durch die Erhöhung des Körpergewichts kommt es zu einer enormen Belastung der Beine. Einige Mütter entwickeln Krampfadern. Die Ursachen für diese Komplikation können hormonelle Störungen sein (Östrogenmangel, ein Übermaß an Proteteron, Relaxin), Plazenta previa, erhöhter Venendruck. Unterschätzen Sie diese Komplikation nicht, da sie im Rektum, in der Vagina, im Bauch, in der Brust, im Gesäß und in den Beinen auftreten kann.

Krampfadern haben keinen direkten Einfluss auf die Schwangerschaftsentwicklung (Woche 27), können jedoch vorzeitige Wehen verursachen. Die unkontrollierte Natur davon kann zu Erkrankungen des Gehirns, Verletzungen der Wirbelsäule des Neugeborenen führen. Dies geschieht aufgrund eines vorzeitigen Risses von Fruchtwasser, Plazentalabbruch, Blutungen und schwacher Wehen. Ärzte verbieten Frauen, die an Krampfadern leiden, die Geburt selbst.

Die meisten Mütter leiden zu diesem Zeitpunkt an Bluthochdruck. Hoher Blutdruck (mehr als 140/90) ist für die Entwicklung des Fötus am gefährlichsten. Was ist mit der Kompression der Blutgefäße der Gebärmutter verbunden? Aufgrund dessen erhält der Fötus nicht die volle Menge an Sauerstoff und Nährstoffen. Sein Wachstum verlangsamt sich, und wenn der normale Blutfluss für lange Zeit eingeschränkt ist, blättert die Plazenta, und es kommt zu einer Blutung. Daher ist ein dringendes Eingreifen eines Arztes erforderlich.

Ödeme, Präeklampsie

Fast jede schwangere Frau ist in der gesamten Periode mit Ödemen konfrontiert, die 27. Schwangerschaftswoche macht da keine Ausnahme. Nur einige Frauen beschränken sich auf ein mildes, seltenes Ödem, während dieses Unwohlsein bei anderen zu einer schweren Gestoseerkrankung wird.

Befolgen Sie bei einem leichten Ödem die folgenden Richtlinien:

  • Trinken Sie keine Flüssigkeiten mehr als eineinhalb Liter. Dies gilt für saftige Beeren, Früchte, insbesondere Wassermelonen. Aus diesem Grund schwillt der Magen in der 27. Schwangerschaftswoche nur an, Füße und Finger schwellen sofort an.
  • Für lange Spaziergänge bequeme Schuhe kaufen.
  • Vereinbaren Sie alle zwei Wochen einen Fastentag (mit Erlaubnis des Arztes). Trinken Sie einen Liter Kefir und essen Sie vierhundert Gramm fetten Hüttenkäse. Dies hilft, bis zu 1,2 Liter aus dem Körper zu treiben.

Wenn eine schwangere Frau an Hypertonie, Nierenerkrankung oder Übergewicht leidet, kann sich das Ödem reibungslos und unmerklich zu Gestose entwickeln. Er blockiert wie Krampfadern den Zugang von Sauerstoff zum Fötus, verursacht eine intrauterine Wachstumsverzögerung. Bei einer schwangeren Frau ist die Gehirnaktivität gestört, es kommt zu Blutungen, zu Bewusstseinsverlust. Frühgeburten sind dann unkontrollierbar.

Gesundheitlich gesunde Mütter

Wenn die 27. Schwangerschaftswoche normal verläuft, kann es bei der Frau zu leichten Beschwerden kommen, die durch leichte Ermüdung, Atemnot, häufiges Wasserlassen und Rückenschmerzen gekennzeichnet sind. All dies ist mit einer Erhöhung der Belastung der inneren Organe und der Wirbelsäule verbunden. Tragen Sie einen Verband für schwangere Frauen, um den Zustand zu lindern. Wählen Sie bequeme Schuhe und lockere Kleidung, wodurch unnötiger Druck und Gewicht auf die Beine entfällt.

Wenn der Bauch sehr groß ist (große Frucht, Mehrlingsschwangerschaft), können Schlafstörungen auftreten oder Schlaflosigkeit auftreten. Dann wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt, damit er harmlose Medikamente verschreibt, die die Nachtruhe verbessern.

Nach 27 Schwangerschaftswochen ist der Appetit normal. Das Gewicht des Fötus nimmt aktiv zu. Übrigens gibt es manchmal ein Verlangen nach bestimmten Produkten. Dieser Organismus signalisiert das Fehlen eines Vitamin-Mineral-Komplexes. Informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Wünsche, um herauszufinden, welche Tests durchgeführt werden sollen.

Gelegentlich Schmerzen in den Seiten des Magens. Dies ist auf die Dehnung der Bänder der Gebärmutter zurückzuführen. Tragen Sie einen Verband und schmieren Sie auch den Bauch mit einer speziellen Creme, die der Frauenarzt Ihnen berät.

Analysen und Umfragen

In der 27. Schwangerschaftswoche sind im Allgemeinen keine außerplanmäßigen Tests erforderlich. Für jede schwangere Frau wird ein personalisierter Besuchskalender erstellt. Normalerweise beträgt das Intervall drei bis vier Wochen zwischen den Dosen. Je weniger Komplikationen während der Schwangerschaft auftreten, desto seltener ist der Besuch.

Diese Woche gibt es "Inspektionen von Beschwerden" zukünftiger Mütter nach demselben Plan:

  1. Empfang beim Frauenarzt.
  2. Blut- und Urintests

Zuckertests müssen Frauen mit Angehörigen von Diabetes gegeben werden.

Ab der achtundzwanzigsten Woche wird der Besuch aller schwangeren Frauen alle zwei Wochen obligatorisch. Je näher die Geburt, desto öfter werden ärztliche Untersuchungen. Während dieser Zeit (27. Schwangerschaftswoche) wird die Entwicklung des Fötus durch Ultraschalldiagnose untersucht, insbesondere auf mögliche Komplikationen.

Angst vor der Geburt kann Probleme mit Druck, Schwellung und Schlaf verursachen. Bitten Sie Ihren Arzt, eine Sedierung zu verschreiben, und nehmen Sie an Kursen für Schwangere teil. Die Kommunikation mit anderen Damen in Position gibt Zuversicht und Kraft.

27 Schwangerschaftswochen: Entwicklung des Fötus

Das Kind hat die Parameter des Neugeborenen fast erreicht. Bei Frühgeburt können die inneren Organe normal funktionieren. Es ist jedoch besser, die Frist einzuhalten, da das Baby immer noch nicht weiß, wie es die Körpertemperatur aufrechterhalten soll, und wird daher in den Inkubator gestellt.

Seine Lungen produzieren Tensid, das zur Glättung der Lunge und zur spontanen Atmung bei der Geburt benötigt wird. Die Nieren wirken, indem sie Urin in das Fruchtwasser abführen, die Darmfunktionen, die das Fruchtwasser verdauen, das von den Früchten geschluckt wird, und es in Mekonium verwandeln.

In dieser Zeit (Schwangerschaft 27 Wochen) nimmt das Gewicht des Kindes aktiv zu. Jetzt ist sein Körpergewicht mehr als ein Kilogramm und die Höhe - fünfunddreißig Zentimeter. Trotz seiner Größe bewegt sich der Fötus im Magen weiter. Seine Zittern können schmerzhaft, stark, häufig mit Sauerstoffmangel oder glatt und angenehm sein. Er schläft zwanzig Stunden, aber selbst in der Ruhe kann man auf seinem Bauch Projektionen von Fersen oder Priestern sehen.

Die Immunität beginnt aktiv zu wirken, aber die meisten Antikörper werden vom Körper der Mutter erhalten. In der 27. Woche ist seine Immunität sehr anfällig für Allergene, seien Sie also vorsichtig bei Zitrusfrüchten, Schokolade und anderen Produkten, die bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen. Das endokrine System funktioniert unabhängig, so dass der Fötus keine Hormonproduktion durch die Mutter benötigt.

Ultraschallparameter

Die Ultraschalldiagnose wird vorgeschrieben, wenn das Kind nach 27 Schwangerschaftswochen Missbildungen aufweist, Komplikationen während der Schwangerschaft auftreten oder Probleme mit der Gesundheit der Mutter auftreten. Der Arzt identifiziert die Rate oder Pathologie des Kindes, den Zustand der Plazenta, die Position des Fötus. Wenn das Baby die falsche Position einnimmt, kann kurz vor der Geburt eine Ultraschalluntersuchung vorgeschrieben werden, um die Art der geburtshilflichen Hilfe (Kaiserschnitt) in der Austauschkarte anzuzeigen. Diese Untersuchung ist auch für Schwangere vorgeschrieben, wenn sich die Parameter des Abdomens seit der letzten gynäkologischen Untersuchung nicht geändert haben.

In der siebenundzwanzigsten Schwangerschaftswoche hat der Fötus folgende Parameter:

  • biparietal größe - 64-76 millimeter,
  • Fragen und Antworten

Schließlich gehen Sie und Ihr Baby bis zum letzten Schwangerschaftsdrittel! Vor dem lang erwarteten Treffen ist nur noch wenig übrig! Das Baby ist schon ziemlich aktiv: Wenn man auf den Bauch schaut, unterscheidet die Mutter deutlich die Bewegungen der kleinen Ellbogenpunkte und Fersen.

Wie viele Monate sind seit Beginn der Schwangerschaft vergangen? Diese Periode beträgt sieben Wochen ohne eine Woche (Geburtsmonate: Ein Geburtsmonat ist vier Wochen).

Ihr Baby in der 27. Schwangerschaftswoche wiegt bereits etwa ein Kilogramm und seine Gesamtlänge beträgt 34 ​​Zentimeter.

Anatomische Merkmale

Um festzustellen, wie voll ein Baby wächst, verwenden Ärzte spezielle Ultraschalluntersuchungsmethoden. Bei einer solchen Studie kann der Arzt die Hauptabmessungen des aktiv wachsenden Kindes ermitteln.

Die Normalwerte der ermittelten Parameter sind in jedem Schwangerschaftsintervall unterschiedlich. Die folgende Tabelle zeigt die während der Fetometrie ermittelten Normen der wichtigsten klinischen Parameter des fötalen Körpers.

Norm bei 27 Wochen Schwangerschaft

Biparietalgröße (BPR)

Unterarm Knochenlänge

Knochenlänge des Schienbeins

Zusätzlich zur Bestimmung, wie viel und wie lange ein Baby wiegt, können Fachleute mithilfe derselben Ultraschalluntersuchung sehen, wie der Fötus aussieht. Moderne Geräte, an denen diese Art von Forschung durchgeführt wird, ermöglichen es, ein ziemlich klares Bild mit den Hauptmerkmalen des Gesichts des Kindes im Mutterleib zu erhalten.

Die Hauptmerkmale der Krümel bis zur 27. Woche sind bereits recht gut ausgebildet. Die Ohren sind klein und beginnen sich leicht zu den Seiten zu bewegen. Äußere Augäpfel bedecken die Augenlider.

Über den oberen Augenrändern eines Kindes wachsen kleine Augenbrauen. Der Fötus hat sogar kleine Wimpern geformt. Mit jedem folgenden Tag der Schwangerschaft wird das Kind süßer. Seine Haut nimmt allmählich eine physiologische Farbe an und wird durch das ursprüngliche Gleitmittel hellrosa mit einem grauen Farbton.

Am Körper des Kindes - viele Falten. Sie sind vor allem darauf zurückzuführen, dass sich die Früchte immer im Wasser befinden. Die Wirkung von Fruchtwasser trägt dazu bei, dass die Haut zerknittert wird.

Baby am Ende des zweiten Trimesters der Schwangerschaft wird bereits praller. Die Veränderung des Aussehens ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass unter der Haut des Fötus die Menge an braunem Fett aktiv zuzunehmen beginnt. Es ist notwendig, damit das Kind nach seiner Geburt nicht zu viel kühlt. Braunes Fett erscheint im Körper der Kinder nicht zufällig - es kann schnell in den Stoffwechsel eingehen und dem Kind bei Bedarf Energie zuführen. Deshalb befindet sich im Körper der Kinder viel braunes Fettgewebe.

Die Wangen eines Kindes werden jeden Tag stärker. Dieses Merkmal ist auch weitgehend auf die Ansammlung von braunem Fett im Körper der Kinder zurückzuführen. Das Baby hat charakteristische Grübchen in der Nähe der Ellenbogengruben sowie die ersten Fettfalten am Körper.

Was fühlt sich das Baby an?

Die Entwicklung des Fötus im Fötus bis zu dieser Schwangerschaft ist durch verschiedene Merkmale gekennzeichnet. Die wichtigsten lebenswichtigen inneren Organe des Babys sind bereits gebildet, viele von ihnen beginnen sogar zu funktionieren. Um die Arbeit in vollem Umfang auszuführen, können die inneren Organe erst nach der Geburt des Kindes in der Lage sein. In der Zwischenzeit kann diese Art ihrer Arbeit als "Training" bezeichnet werden.

In der 26. bis 27. Schwangerschaftswoche zeigen die Sekretionsorgane ihre Wirksamkeit beim Kind. So steigt die Konzentration bestimmter Hormone im Blut des Babys. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Fötus bereits sein eigenes Somatotropin, Thyroxin, Insulin und andere wichtige Hormone hat. Die Hypophyse, die Schilddrüse und die Bauchspeicheldrüse sind an ihrer Entstehung beteiligt.

In der 27. Schwangerschaftswoche funktioniert das Nervensystem des Kindes bereits recht gut. Ein charakteristisches Merkmal dieser Periode ist die aktive Entwicklung bestimmter Teile des Gehirns, die für das Denken und die geistige Aktivität verantwortlich sind. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Gesamtzahl der Furchen und Windungen, die der Kortikalis eine spezifische Streifenbildung verleiht, täglich bis zum Beginn der Wehen immer weiter zunimmt.

Eine solche besondere Struktur des „Hauptcomputers“ im Kinderkörper trägt dazu bei, dass der Fötus jeden Tag die Anzahl der Reflexe erhöht, die erforderlich sind, um sein Leben weiterzuführen.

Интенсивное развитие органов, ответственных за восприятие различных раздражителей внешней среды, способствует тому, что у малыша начинают изменяться испытываемые им ощущения. In der 27. Woche seines intrauterinen Lebens kann der Krümel viele verschiedene Emotionen erleben.

Fähigkeit zu hören

Die Wahrnehmung verschiedener Geräusche ist ein ziemlich lebhaftes Gefühl, das ein Fötus in dieser Zeit erleben kann. Ein Kind kann leicht zwischen Elternstimmen unterscheiden. Die Stimme seiner Mutter wirkt sich besonders positiv auf ihn aus - es hat sich gezeigt, dass die Stimme der Mutter entspannend auf das Baby wirkt.

Mit jedem folgenden Tag der Schwangerschaft steigt die Anzahl der Geräusche, die das Baby wahrnimmt. Neben den Stimmen seiner Eltern kann das Baby auch Geräusche aus der Umgebung wahrnehmen. Baby kann bereits den Ton des Fernsehers oder Radios hören. Natürlich kann er die Sprache und die Bedeutung noch nicht erkennen.

Die Frucht unterscheidet Klänge hauptsächlich in Intensität und Volumen. Zu laute Geräusche können dem Baby also ein gewisses Unbehagen bereiten. In diesem Fall wird die Stimmungsänderung des Kindes schnell spürbar und seine Mutter, das Baby, beginnt zu treten und sich stark zu bewegen.

Eine ausgezeichnete Option, um Zeit in diesem Gestationsalter zu verbringen, ist das Lesen von Babygeschichten oder das Musikhören. Man geht davon aus, dass die Entstehung des Musikgeschmacks bei einer Person genau im zweiten Trimenon der Schwangerschaft erfolgt. Daher ist es möglich, musikalische Vorlieben bei einem Kind bewusst zu gestalten. Um das zu tun, ist das Hören der Klassiker am besten geeignet - es wird definitiv kein Negativ für das Baby verursachen.

Natürliche Geräusche wirken sich positiv auf den Körper des Babys aus. Da sich das Kind selbst im Wasser befindet, werden ihm dieselben Wassertöne gefallen - das Rauschen der Brandung oder das friedliche Murmeln des Baches. Mit natürlichen Stauseen zu gehen, wirkt sich positiv auf den Körper der Kinder aus.

Die Fähigkeit, Licht wahrzunehmen

In der 27. Woche kann das Baby seine Augen öffnen und schließen. In der Zeit, in der das Kind wach ist, sind seine Augen angelehnt. Licht, das auf das Gesicht des Babys fällt, kann eine Reaktion hervorrufen. Zum Beispiel führten Wissenschaftler eine Reihe wissenschaftlicher Studien durch, die belegten, dass ein helles Licht auf das Gesicht des Fötus trifft, dass er in jeder Hinsicht von den Strahlen aus versucht.

Die Ärzte glauben, dass der visuelle Analysator des Kindes erst nach der Geburt funktionieren wird. Lange und sehr starke Sonneneinstrahlung trägt dazu bei, dass die motorische Aktivität des Fötus zunimmt.

Die Fähigkeit, den Geschmack zu bestimmen

Vor dem Beginn der Wehen einige Wochen, und das Baby kann bereits zwischen Geschmäcken unterscheiden. Spezielle mikroskopische Auswüchse auf der Zunge helfen dabei. Sie sind eine Art Rezeptoren, die für die Wahrnehmung verschiedener Geschmacksmöglichkeiten im menschlichen Körper verantwortlich sind.

Erkennt den Geschmack des Fruchtwassers des Babys beim Verschlucken. Während des Tages kann er etwa 500 bis 600 Milliliter Flüssigkeit schlucken. Fruchtwasser strömt durch den Verdauungstrakt des Babys nach innen, wo einige Nährstoffe aufgenommen werden. Die wichtigste Substanz, die auf diese Weise in den Blutkreislauf gelangt, ist Glukose. Ohne sie ist es unmöglich, das Nervensystem, insbesondere das Gehirn, vollständig zu entwickeln.

Das Baby, das in seiner Größe einem durchschnittlichen Blumenkohlkopf ähnelt, kann bereits zwischen einem bitteren, salzigen und süßen Geschmack unterscheiden. Beim Verschlucken einer größeren Menge Fruchtwasser kommt es zu einem Schluckauf des Fötus. Diese Manifestation des Lebens des Babys ist normal und weist auf die allmähliche Entwicklung des Verdauungssystems hin.

Bewegungsfähigkeit

Eines der hellsten charakteristischen Merkmale der 27. Woche ist die intensive körperliche Aktivität des Fötus. Die aktiven Bewegungen des Kindes sind zu diesem Zeitpunkt bereits von seiner Mutter spürbar, und viele Frauen stellen fest, dass die körperliche Aktivität der Babys in der 27. Schwangerschaftswoche ziemlich ausgeprägt war. Ein so lebhaftes Gefühl, das eine schwangere Frau im Bauch spürt, trägt zur ziemlich großen Größe des Fötus bei.

Die Anzahl der Bewegungen, die der Fötus ausführt, nimmt signifikant zu. Schon in der 27. Woche des intrauterinen Lebens hat sich das Kind gelangweilt, seinen eigenen Körper zu untersuchen, und interessiert sich jetzt mehr für die Wasserumgebung, in der es sich befindet. Jeden Tag wird es für ein Kind interessant, die Grenzen der Welt zu erkunden, in der es noch „lebt“.

Dieses Forschungsinteresse führt dazu, dass das Kind die Gebärmutterwand mit den Beinen schieben kann. So ein Zittern im Bauch und fühlt sich eine schwangere Frau an. Auch neugierige Zappeln können die Wände der Gebärmutter mit eigenen Händen berühren. Bei einer schwangeren Frau können Stöße und Bewegungen in verschiedenen Bereichen des Magens auftreten. Dies wird durch die Position des Babys in der Gebärmutter beeinflusst.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Fötus nicht die ganze Zeit aktiv ist. Das Baby hat bereits einen circadianen Rhythmus, dh die Fähigkeit, Tag und Nacht zu erkennen. Tagsüber ist das Kind normalerweise ziemlich aktiv, nachts schläft es. In dieser Phase der intrauterinen Entwicklung dauert der Schlaf des Fötus in der Regel mindestens 16 bis 17 Stunden pro Tag. Manche Babys können länger schlafen - bis zu 20 Stunden.

Die motorische Aktivität ist ein sehr wichtiges Kriterium für die Beurteilung des Zustands des Fötus. Wenn das Baby sehr aktiv wird, kann dies darauf hindeuten, dass ihm etwas Unwohlsein bringt. In diesem Fall sollte die werdende Mutter dies definitiv mit ihrem Frauenarzt besprechen.

Über den Herzschlag

Jeden Tag steigt das Gewicht des Kindes - dies ist notwendig, damit das Baby bald geboren werden kann. Damit ein Kind gut an Gewicht zunehmen kann, müssen dem Körper regelmäßig alle notwendigen Nährstoffe sowie Sauerstoff zugeführt werden. Ohne die volle Arbeit des Herzens ist es unmöglich.

In der 27. Woche ist das Herz-Kreislaufsystem des Babys nicht nur gebildet, sondern funktioniert auch. Dank der „Pumpfunktion“ des Herzens werden alle Nährstoffe, die durch das uteroplazentare Kreislaufsystem gelangen, an ihren Bestimmungsort abgegeben - zu allen inneren Organen.

Es ist möglich, die Arbeit des Herzens klinisch zu bewerten, indem eine relativ einfache Diagnosemethode verwendet wird - die Herzfrequenz des Fötus. Jedes Schwangerschaftssegment zeichnet sich durch bestimmte normale Herzfrequenzraten (HR) aus.

Die Rate für 27 Wochen beträgt 130-160 Schläge pro Minute. Es ist wichtig zu wissen, dass die Frequenz des Herzschlags ein einzelner Parameter ist und von vielen Gründen abhängt.

Größen und Entwicklung des Babys in der 27. Schwangerschaftswoche

Das Gewicht der Krümel beträgt am Ende der 27. Woche 900-1000 g, Höhe - 34-35 cm Die Aktivität des Babys ist für die zukünftige Mutter immer spürbarer. Jeden Tag wird in der Gebärmutter weniger Platz, so dass eine Frau jeden Stoß oder Schlag spürt und sogar sieht. Wenn ein kleiner Tuberkel sich über den Bauch erhebt - dies ist höchstwahrscheinlich eine Ferse oder ein Knie -, kann der größere Tuberkel ein Krümelkopf sein. In Kürze muss der Fötus jedoch eine dauerhafte Position einnehmen, aus der er geboren wird, obwohl Babys oft vorgefunden werden, die es schaffen, unmittelbar vor der Geburt um 180 Grad zu drehen.

Auf dem Körper der Krümel nimmt die Menge an Flaumhaaren allmählich ab (von Geburt an können sie nur auf Kleiderbügeln bleiben). Aber auf dem Kopf wächst ein Vegetationsball im Gegenteil. Und die Haare beginnen durch die Gene die Farbe anzunehmen - dunkel, rot, hellbraun. Parallel dazu wachsen Nägel, aber bis zum Ende der Finger reichen sie immer noch nicht. Aufgrund von Fettablagerungen wird die Haut weniger gefaltet und dünner.

In dem winzigen Kalb entwickeln sich wichtige physiologische Prozesse weiter:

  • Tensid sammelt sich in der Lunge an.
  • Meconium wird im Darm gesammelt.
  • Die endokrinen Drüsen versuchen unabhängig zu funktionieren.
  • Die Empfindlichkeit der Rezeptoren nimmt zu.
  • Die Hoden steigen vom Unterleib in den Hodensack (es dauert 3-4 Wochen).
  • Knochen- und Knorpelgewebe sammelt organische und anorganische Verbindungen, die die Festigkeit und Elastizität von Knochen und Knorpel bestimmen.

Das dritte Trimester wird als die Periode des größten Wachstums des Gehirns des Fötus und der Entwicklung der Großhirnrinde angesehen. Damit die Krume die Welt nach der Geburt vollständig erleben kann, müssen in ihrem zentralen Nervensystem ausreichend neuronale Verbindungen gebildet werden. Mom kann sich positiv auf diesen Prozess auswirken und die Krümel mit allen notwendigen Nährstoffen und Sauerstoff versorgen (Hypoxie ist der gefährlichste Feind des Gehirns). Zu den wichtigsten Nährstoffen zählen: Jod, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Folsäure, Eisen, Alkohol, Drogen, Nikotin, Stress, Unterernährung und Infektionen dagegen hemmen die Entwicklung des Krümelhirns.

Wohlergehen der zukünftigen Mutter

Das dritte Trimester ist das letzte und schwierigste Stadium der Schwangerschaft. Aufgrund einer erheblichen Vergrößerung der Gebärmutter haben schwangere Mütter verschiedene gesundheitliche Probleme. Wenn eine Frau jedoch gesund ist, normalgewichtig ist, richtig isst, Übungen für schwangere Frauen durchführt, in Harmonie mit geliebten Menschen lebt und selten in Stresssituationen gerät, können Probleme und Komplikationen um sie herum auftreten. Solche Mütter genießen ihren Zustand bis zur Geburt.

Von den Problemen, die zukünftige Mütter in Woche 27 beunruhigen könnten, können wir die typischsten Probleme herausgreifen:

  • Rückenschmerzen.
  • Schwellung der Beine am Ende des Tages.
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Schlaflosigkeit
  • Juckende Haut.

Zusätzlich können zu dieser Zeit Trainingskämpfe häufiger werden. Dies ist auf die Zunahme des Fetus zurückzuführen. Jetzt kann er die Beine nicht anstellen oder strecken, ohne die Gebärmutterwand zu treffen. Wenn der Schub stark ist, reagiert der Uterus mit einer Kontraktion. Daher fängt der Magen an, häufiger zu Stein zu werden. Wenn jedoch keine Schmerzen und abnormer Ausfluss auftreten, sollten Sie sich keine Sorgen machen.

Durch einen deutlichen Anstieg der Gebärmutter steigt der Druck auf die Blase. In dieser Hinsicht kehrt häufiges Wasserlassen zurück, das im ersten Trimester für alle schwangeren Frauen üblich geworden ist. Harninkontinenz kann hinzugefügt werden, die auftritt, wenn Husten, Niesen, starkes Aufstehen vom Stuhlgang und Lachen auftreten. Um dieses unangenehme Problem zu lösen, können Sie Damenbinden verwenden.

Der Bauch und das Gewicht einer Frau in der 27. Schwangerschaftswoche

Die Höhe des Uterusbodens (WJT) entspricht dem Gestationsalter von 27 cm. Der Uterus ist bereits deutlich über den Nabel gestiegen und ragt nach vorne, weshalb viele zukünftige Mütter aufhören, ihre Beine zu sehen. Erhöhter und Bauchumfang (ABl.). Während der Zeit, die zwischen den Techniken des Frauenarztes vergeht, sollte das Kühlmittel um einige Zentimeter wachsen.

Für 27 Wochen werden zukünftige Mütter in der Regel um 400 g schwer, so dass die Gesamtgewichtszunahme im Bereich von 7 bis 9 kg liegen kann. Schlanke Frauen dürfen besser werden und mehr, aber es lohnt sich, mit Brötchen und Süßigkeiten vorsichtig zu sein.

Mögliche Komplikationen

Komplikationen während der Schwangerschaft können jederzeit auftreten, daher sollte jede werdende Mutter wissen, wann sie zum Arzt gehen oder einen Krankenwagen rufen muss. In der 27. Schwangerschaftswoche sollten folgende Zustände als Alarm angesehen werden:

  • Ausscheidung von Blut oder Schleim mit Blutstreifen aus dem Genitaltrakt.
  • Auslaufen oder Auslaufen von Fruchtwasser aus der Vagina. Es kann ein paar Tropfen oder ein Jet sein.
  • Schmerzen im Unterleib und / oder im unteren Rücken, Druckgefühl auf das Perineum von innen.
  • Trainingskämpfe, die sich alle 20 bis 30 Minuten wiederholen.
  • Starke Abnahme oder Einstellung der Bewegungen des Fötus. Obwohl dies zu diesem Zeitpunkt in der Norm möglich ist, wird es nicht schaden, einen Frauenarzt zu konsultieren und untersucht zu werden. Denken Sie daran - vor allem die Gesundheit der Krümel.
  • Fliegen vor den Augen, starke Sehstörung, Kopfschmerzen, Schwindel. Diese Symptome sind charakteristisch für Hypertonie.
  • Schweres Erbrechen und / oder Durchfall. Vergiftungen und Darminfektionen sind für werdende Mütter sehr gefährlich, da sie zu Austrocknung führen. Darüber hinaus kann eine erhöhte Darmbeweglichkeit schwere Kontraktionen des Uterus verursachen.
  • Hohe Körpertemperatur Wenn in den ersten Schwangerschaftswochen eine leicht erhöhte Körpertemperatur als Normvariante betrachtet wird, sollte dies im dritten Trimenon nicht der Fall sein. Hyperthermie legt nahe, dass sich der Entzündungsprozess im Körper der zukünftigen Mutter entwickelt.
  • Zunehmende Schwellung Das Anschwellen des Gesichts, der Beine, der Hände ist typisch für das Phänomen des dritten Trimesters. Aber die Schwellung, die zum Ausdruck kommt und nicht nach einer Nacht verschwindet, sollte als bedrohliches Symptom angesehen werden.

Die Hauptgefahr für Schwangere

Die Hauptgefahr ist Frühgeburt. Sie können von Natur aus unkontrollierbar sein, sie können sehr schnell durchkommen und das Kind erhält daher eine Reihe von Verletzungen der Hirngefäße, Hypoxie, intrakranielle Blutungen und Rückenmarksverletzungen.

Die Ursachen für vorzeitige Wehen können peinliche Stürze auf den Magen, Störungen des endokrinen Systems, Genitalinfektionen, Fehlbildungen des Uterus, Defekte beim Kind, Mehrlingsschwangerschaften, große Föten, hoher Wasserstand, Stress und zervikale Insuffizienz sein.

Folgen Sie daher den Empfindungen während dieser Zeit (Schwangerschaft dauert 27 Wochen), die Bewegung des Fötus fordert die Mutter intuitiv auf, dass etwas nicht stimmt. Die schmerzenden systematischen Schmerzen oder das Gefühl von Schweregefühl im Unterbauch, krampfartige Krämpfe, vaginaler Abfluss von Fruchtwasser und eine Veränderung der Anzahl der Nachbeben deuten auf die Gefahr einer Frühgeburt hin. Denken Sie daran: Wenn die Geburt vorzeitig beginnt, wird der Kaiserschnitt nicht durchgeführt. Und das ist ein großes Risiko für das Kind und die Mutter.

Verborgene Gefahren der Zeit

Viele der schwerwiegenden Krankheitssymptome ähneln den üblichen Beschwerden einer schwangeren Frau in der 27. Schwangerschaftswoche. Was passiert, wenn Frauen nicht auf ihren Gesundheitszustand achten? Vor allem geht wertvolle Zeit verloren, wenn die Krankheit im Anfangsstadium ausgerottet werden kann.

Wenn Sie Ihre Gesundheit ignorieren, können folgende Komplikationen auftreten.

  • Gestosis Diese Krankheit verursacht eine abnorme Entwicklung des Fötus, stört die Blutgefäße des Gehirns der Mutter. Begleitet von Ödemen, Bluthochdruck, schlechten Urintests (Protein erscheint).
  • Anämie Die Krankheit stört die Aktivität des Gehirns, des Nervensystems, des Magen-Darm-Trakts, des Atmungs- und Immunsystems. Begleitet von reduziertem Hämoglobin, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Verwirrung, Übelkeit.
  • Präeklampsie. Die Krankheit verursacht eine Pathologie des Fötus und ist in schweren Formen (Eklampsie) für das Leben der Mutter und des Kindes gefährlich. Begleitet von hohem Druck, schneller Gewichtszunahme (ab einem Kilogramm pro Woche), Schwellung, Vorhandensein von Eiweiß im Urin, Schlaflosigkeit, Erbrechen, blitzenden Fliegen oder weißen Flecken vor den Augen, Schmerzen im Magen.

Haben Sie keine Angst davor, vor einem Arzt dumm zu erscheinen und über alle Empfindungen Ihres Körpers zu sprechen. Es ist besser, ein gesundes Kind zu ertragen und zur Welt zu bringen, als Ihren Fehler Ihr ganzes Leben lang zu bereuen.

Video ansehen: 27. SSW. Richtig schlafen in der Schwangerschaft (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send