Schwangerschaft

Wie berechnet man das Gewicht des Fötus (ungefähr) per Ultraschall?

Pin
Send
Share
Send
Send


Jede zukünftige Mutter, die sich in einer freudigen Erwartung befindet, ein lang erwartetes Baby zu treffen, macht sich sicher Sorgen, wie ihr Baby wächst und sich entwickelt. Die Frau fragt sich, wie Augen, Nase, Ohren und Krümel aussehen werden. Besonders zukünftige Mütter interessieren sich dafür, wie viel ihr zukünftiges Baby wiegt. Die Bestimmung des Gewichts der Krümel durch verschiedene Methoden ist jedoch nicht nur für die Mutter, sondern auch für die Ärzte wichtig. Lassen Sie uns die Hauptgründe hervorheben, warum es notwendig ist, das Gewicht des Babys während der Schwangerschaft zu bestimmen, und wir werden ausführlich darauf eingehen.

Das Gewicht des zukünftigen Babys - warum wird es während der Schwangerschaft bestimmt?

  1. Erwerb von Mitgift für Krümel. Das Gewicht und das Wachstum der Zukunft des Babys ist sehr wichtig, wenn Sie Kleidung für das zukünftige Baby auswählen. Die Eltern des Babys müssen entscheiden, welche Größe sie einem Neugeborenen geben sollen - 50 oder 56 Größe der Kinderkleidung.
  2. Die Lösung für das Thema Kaiserschnitt. Als groß wird die Frucht bezeichnet, deren Gewicht zum Zeitpunkt der 38-40-wöchigen Schwangerschaft einer Frau 4000 g überschreitet. In einer solchen Situation entscheiden sich Ärzte wahrscheinlich für einen Kaiserschnitt. Es ist jedoch möglich, dass die Gewichtsbestimmung fehlerhaft ist. Es gab Fälle, in denen bei einer Frau eine „große Frucht“ und sogar eine „riesige Frucht“ diagnostiziert wurde (wenn das Gewicht der Krümel 5 kg übersteigt), aber ein Baby mit einem absolut normalen Gewicht geboren wurde. Die Entscheidung, die Geburt mit Kaiserschnitt aufzulösen, wird vom leitenden Arzt auf der Grundlage der Beobachtung während der gesamten Schwangerschaft getroffen. Einer der folgenden Faktoren kann das Gewicht der zukünftigen Krümel beeinflussen:
    • Vererbung, wenn in der Familie einer schwangeren Frau jemand schon große Kinder hatte,
    • wenn eine Frau die Schwangerschaft verlängert,
    • falls die zukünftigen Krümel einen großen und starken Vater haben,
    • eine schwangere Frau ist übergewichtig,
    • das Vorhandensein von Diabetes bei der zukünftigen Mutter,
    • Wiederschwangerschaft
  3. Psychologische ruhige zukünftige Mütter. Jede zukünftige Mutter möchte wissen, dass mit ihrem Baby alles in Ordnung ist. Viele der für Ärzte wichtigen Indikatoren sind der Frau nicht immer klar (zum Beispiel die Dicke des Kragenabstands usw.). Es ist jedoch für jede Mutter angenehm zu wissen, wie ihre Krume an Gewicht zunimmt. Der Gewichtsindikator verleiht der Frau einen Komfort und eine absolute Einheit mit ihrem Baby. Die zukünftige Mutter weiß, wie viel ihr Krumen hinzugefügt hat, und dies gibt ihrer inneren Stärke und Zuversicht, und die Pfunde werden "nicht umsonst" gewonnen.
Methoden zur Bestimmung des fetalen Gewichts
Es gibt zwei Hauptmethoden, um das Gewicht des Fötus zu bestimmen. Die erste Hardware - mit Daten-Ultraschall. Die Sekunde wird berechnet.
  1. Hardware-Methode zur Bestimmung des Fetusgewichts. Ultraschall - ein obligatorisches Verfahren für werdende Mütter während der Schwangerschaft. Vor kurzem können Mamas ihr zukünftiges Baby auf dem Monitorbildschirm bewundern. Die Funktion des Ultraschalls ist eine rechtzeitige Diagnose, die es Ihnen ermöglicht, eine ektopische Schwangerschaft, Missbildungen des Fötus genau zu diagnostizieren und seinen Allgemeinzustand zu beurteilen sowie eine Fetometrie durchzuführen, mit der die Größe des Fetus bestimmt wird.
    Während der gesamten Schwangerschaft muss sich eine Frau drei obligatorischen Ultraschalluntersuchungen unterziehen. Basierend auf einer Ultraschalluntersuchung erhält eine Frau ein Protokoll mit allen wichtigen Parametern für die Entwicklung ihres Babys, einschließlich des Gewichts der Krümel. Mit dem im Ultraschallgerät integrierten Programm können Sie das Gewicht des Fötus anhand statistischer und experimenteller Daten berechnen. Wenn die Software jedoch nicht das Gewicht des Babys auf der Grundlage der Daten des Ultraschallprotokolls angibt, können Sie das Gewicht der Krümel unabhängig berechnen. Verwendung zahlreicher Rechner im Internet.
  2. Berechnete Bestimmungsmethode durch externe Messungen. Geburtshelfer-Gynäkologen verwenden 4 Grundformeln, die es Ärzten ermöglichen, das Gewicht des Fötus in der späten Schwangerschaft (ab 32 Wochen) leicht zu bestimmen. Es sei darauf hingewiesen, dass bei solchen Berechnungen Fehler auftreten können, es lohnt sich daher nicht, sich vollständig auf das erzielte Ergebnis zu verlassen.
    • Stroykovoy-Formel. Das Fruchtgewicht wird nach folgender Formel berechnet:

      wo X die Masse der Frucht ist,
      MB - das Körpergewicht einer schwangeren Frau, kg
      ABl. - Bauchumfang einer Frau,
      WDM - die Höhe des Uterusbodens,
      K-Konstante

      Die Konstante wird basierend auf dem Körpergewicht der Mutter bestimmt. Verwenden Sie dazu die Daten in der folgenden Tabelle.

      Nicht aus Neugierde

      Während der gesamten Schwangerschaft ist es sehr wichtig, die grundlegenden Parameter der Entwicklung des Babys zu überwachen und zu wissen, wie das Gewicht und die Größe des Fötus berechnet werden. Dies ist notwendig, um ein vollständiges Bild der zukünftigen Gesundheit des zukünftigen Babys zu erhalten.

      Bis zur achten Woche ist die Frucht sehr klein, ihr Gewicht erreicht kaum ein Gramm. Daher ist es unmöglich und macht keinen Sinn, die Masse des ungeborenen Kindes vor dieser Zeit zu verfolgen. Außerdem nimmt sein Gewicht sehr schnell zu, fast verdoppelt sich, da die Hauptorgane gelegt werden.

      In der 15. Woche ist das fötale Gehirn gebildet, die Entwicklung bestimmter motorischer Funktionen beginnt. Die Massezunahme während dieser Zeit ist langsamer. Und schon nach 28-32 Wochen beginnt das Baby aktiv zuzunehmen. Es gibt ein umfassendes Wachstum der Organe und Systeme des Kindes, die Bildung seiner Reflexe und Sensibilität.

      Heute hat jede schwangere Frau die Möglichkeit, das Gewicht des Fötus wochenlang zu berechnen. Neben den üblichen rechnerischen Berechnungen von Gewicht und Körpergröße kommen automatische Berechnungsmethoden zur Rettung.

      Zusammen mit anderen Indikatoren können Sie anhand des Gewichts erkennen, wie sich das Baby entwickelt, ob der Fötus ernsthafte Pathologien hat.

      Wie berechnet man das geschätzte Gewicht des Fötus?

      In der modernen Geburtshilfe werden verschiedene Methoden verwendet, um die Masse des Kindes im Mutterleib zu bestimmen - unter Verwendung mehrerer Formeln und Ultraschall. Es ist zwingend erforderlich, das ungefähre Gewicht des Fötus in den letzten Schwangerschaftswochen zu berechnen, um die Taktik der Geburt zu bestimmen.

      Bei der Berechnung des Gewichts nach den Formeln werden bestimmte Parameter verwendet, die durch Messen und Wiegen der zukünftigen Mutter erhalten werden. Nach den Methoden von Yakubova und Zhordania wird die Berechnung entlang des Bauchumfangs und der Höhe des Uterusbodens durchgeführt. In den Formeln verwendeten Blublichenko und Lankovitsa das Gewicht und die Körpergröße der Schwangeren. Wie das Gewicht des Fötus vor der Geburt zu berechnen ist, bestimmt jeweils der Arzt.

      Es sei daran erinnert, dass die Beziehung zwischen den Parametern in den Formeln während klinischer und statistischer Studien ermittelt wurde. Die Ergebnisse der Berechnungen hängen von vielen einzelnen Faktoren ab und werden gemittelt.

      Berechnen Sie das fetale Gewicht per Ultraschall

      Die Ultraschalluntersuchung ist eine ziemlich verantwortungsbewusste und komplexe Diagnosemethode, mit deren Hilfe die Trächtigkeitsdauer festgelegt wird, die Entwicklung des Fötus im Fötus gemäß physiologischen Normen überwacht und das Geschlecht des Kindes bestimmt wird. Während der gesamten Schwangerschaft werden 3 Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.

      Die erste Studie ist für 12 Wochen geplant, dann im zweiten und dritten Trimester. Die Diagnose während dieser Zeiträume hilft, rechtzeitig Anomalien in der Entwicklung des Fötus zu diagnostizieren und die erforderlichen Maßnahmen zur Beseitigung von Fehlern zu ergreifen. Mit Ultraschall können Sie das ungefähre Gewicht des Fötus am genauesten berechnen, da in diesem Fall das Gewicht der Gebärmutter und des Fruchtwassers nicht berücksichtigt wird.

      Moderne Geräte für Ultraschall sind bereits mit Berechnungsprogrammen ausgestattet, die auch kleinste Details der Studie berücksichtigen. Dies ist jedoch nur ein ungefährer Wert, die genaue Masse des Kindes kann erst nach seiner Geburt ermittelt werden.

      Wir berechnen die Masse des Fötus anhand der Ultraschalldaten unabhängig voneinander

      Wie berechnet man das Gewicht des Fötus, wenn es aus irgendeinem Grund nicht im Ultraschallprotokoll angegeben wurde? Hierfür gibt es mehrere Berechnungsformeln. Die wichtigsten Methoden sind Shepard und Headlock.

      Log (10) Fetales Gewicht = -1,7492 + 0,166 * (BPR) + 0,046 * (ABl.) - (2,646 * (ABl. + BPR)) / 1000.

      Log (10) Fötusgewicht = 1.3596 + 0,0064 * (EG) + 0,0424 * (ABl.) + 0,174 * (DB) + 0,00061 * (BPR) * (ABl.) - 0,00386 * ( Kühlmittel) * (db).

      Die Umfragedaten im Protokoll sind in Millimeter angegeben, es ist wichtig, diese in Zentimeter zu konvertieren.

      BPD (im Ultraschallprotokoll ist als BPD aufgeführt) ist der biparientierte Kopfdurchmesser (Abstand zwischen den am weitesten entfernten Punkten des Fötuskopfes).

      OJ (im Protokoll Ultraschall - AC) - der Umfang des Bauches des Fötus.

      OG (HC) - fötaler Kopfumfang.

      DB (FL) - die Länge des Femurs.

      In diesem Fall betragen die möglichen Abweichungen der Masse des Kindes von der tatsächlichen Menge 200 bis 300 Gramm.

      Normales fötales Gewicht

      Der Bereich der Normalwerte für die Masse von Neugeborenen ist ziemlich groß: Der Mindestindikator liegt nicht unter 2,5 kg und der Höchstwert liegt nicht über 4,0 kg. Kinder mit niedrigem Gewicht werden bei Plazentainsuffizienz geboren, wenn die Plazenta aus irgendeinem Grund ihre Funktionen nicht bewältigen konnte. Außerdem kann ein Frühgeborenes geboren werden, das weniger als 2,5 kg wiegt, mit einer Abweichung vom normalen Schwangerschaftsverlauf.

      Große Kinder, deren Gewicht 4,0 kg übersteigt, haben in der Neugeborenenperiode ein Risiko für Fettleibigkeit und Diabetes mellitus. Ihre Gesundheit erfordert besondere Aufmerksamkeit und im Erwachsenenalter. In beiden Fällen haben erbliche Faktoren keinen Einfluss auf das Gewicht des Kindes.

      Wenn Sie wissen, wie das Gewicht des Fetus berechnet wird, kann die werdende Mutter das Gewicht des Babys unabhängig überwachen, um Abweichungen des Gewichts des Kindes von den Normalwerten rechtzeitig zu beseitigen. Wenn ein kleines oder zu viel Gewicht das Kind mit Problemen bedroht, wird der Arzt Sie unverzüglich darüber informieren. Das Wichtigste ist, sich nicht vorzeitig Sorgen zu machen.

      Die Wahl der geburtshilflichen Taktik hängt von der Masse des Fötus ab

      Wie man das Gewicht des Fetus berechnet - das ist die Hälfte der Frage. Am wichtigsten ist es, zu bestimmen, welche Versandart gewählt werden soll. Wenn das ungefähre Gewicht des Kindes im normalen Bereich oder darunter liegt, kann die Entbindung durch den Geburtskanal erfolgen.

      Wenn das geschätzte Gewicht des Babys mehr als 5,0 kg beträgt, ist dies ein Hinweis auf einen geplanten Kaiserschnitt. Es gab zwar Fälle, in denen solche großen Kinder auf natürliche Weise mit einem günstigen Ergebnis geboren wurden. Wenn das Gewicht des Kindes zwischen 4,0 kg und 5,0 kg liegt, ist eine individuelle Herangehensweise an die Situation erforderlich. Die Entscheidung muss vom Arzt getroffen werden, wobei die Größe der Frau, die Größe ihres Beckens und andere Faktoren zu berücksichtigen sind.

      Daher ist das Gewicht des Fötus von großer Bedeutung für die Bestimmung der geburtshilflichen Taktik der Arbeit.

      Fassen wir zusammen

      Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass die Gesundheit eines Kindes vollständig vom geistigen Gleichgewicht und der Gesundheit der Mutter abhängt. Damit Mutter sich weniger Sorgen um ihr Baby macht, muss sie sicher sein, dass seine Entwicklung normal verläuft.

      Daher ist es äußerst wichtig zu bestimmen, wie das Gewicht des Fötus berechnet werden soll, welche Berechnungsmethode zuverlässiger ist. Die Massenberechnung mittels Ultraschall ist dank modernster Ausrüstung die genaueste Methode. Eine solche Umfrage ist heute recht erschwinglich und bietet viele Vorteile.

      Das Wichtigste - mach dir keine Sorgen um Kleinigkeiten. Und lassen Sie sich ein gesundes und starkes Baby haben!

      Fetales Gewicht durch Ultraschall

      Ultraschall liefert keine genauen Daten Fruchtgewicht, aber es kann mit einigen Formeln näherungsweise berechnet werden. Diese Formeln wurden von Radiologen auf der Grundlage einer statistischen Studie mit Tausenden von Patienten experimentell abgeleitet. Die mit verschiedenen Formeln erzielten Ergebnisse können aufgrund der individuellen Merkmale Ihres Kindes erheblich variieren. Wenn er beispielsweise relativ lange Beine hat, liefern Formeln, die die Länge des Femurs als Parameter verwenden, mehr Ergebnisse als diejenigen, die diesen Wert nicht verwenden. Oder wenn ein Kind einen niedrigen Kopfindex hat, das heißt, der BPR-Parameter liegt bei normalem Kopfumfang etwas unter der Norm, dann berechnen Formeln, die BPR verwenden, weniger Gewicht. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, die Ergebnisse auf unterschiedliche Weise zu mitteln.

      Berechnung des fetalen Gewichts aus dem Bauchumfang und der Höhe des Uterusbodens

      Eine Berechnung auf diese Weise kann nicht als genau angesehen werden, da der Bauchumfang einer schwangeren Frau in hohem Maße von ihrem Körper abhängt und die Höhe des Uterusbodens ungefähr gemessen wird und sich je nach Position des Kindes um 1-2 Zentimeter von verschiedenen Ärzten unterscheiden kann.

      Es wird auch empfohlen, die erhaltenen Daten anhand verschiedener Formeln zu mitteln.

      Fötale Entwicklungsraten

      Das Normalgewicht von Neugeborenen liegt zwischen 2.800 und 4.000 Gramm. Dieser Indikator hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die sich in unterschiedlichem Maße auf die Größe des zukünftigen Babys auswirken:

      • genetische Programmierung,
      • Gesundheitszustand einer Frau
      • Grad der uteroplazentaren Zirkulation.

      Die absolute Gewichtszunahme des Kindes während jeder Woche hängt von ihrem zunehmenden Verbrauch von Sauerstoff und Nährstoffen ab. Diese Bedürfnisse werden durch eine intensiv wachsende Plazenta bereitgestellt. In der 16. Schwangerschaftswoche beträgt die normale Gewichtszunahme also 80 Gramm. eine Woche und nach 26 fast 200 Gramm. in der Woche. Nach 37 Wochen ist die Intensität der Zunahme deutlich reduziert, was auf die Entwicklung des Plazentagealterungsprozesses zurückzuführen ist. Die vorzeitige Alterung der Plazenta verlangsamt die Versorgung des sich entwickelnden Babys mit allen notwendigen Substanzen, wodurch sich die Entwicklung verlangsamt. Dies führt zur Geburt von Kindern mit unzureichender körperlicher Entwicklung.

      Geburtshelfer und Gynäkologen stellen auf der Grundlage langjähriger Praxis einige natürliche Fakten fest:

      • Die Größe des Neugeborenen hängt vom Wachstum der Mutter ab: Je höher die Frau, desto größer das Kind
      • Kinder von Frauen, die zum ersten Mal gebären, sind kleiner als Babys von Müttern mit einer zweiten Schwangerschaft.
      • männliches Kind auf 150 - 200 gr. größer als weiblich.

      Prinzipien zur Berechnung des Gewichts der Ergebnisse des Ultraschalls

      Es ist nicht möglich, die Masse des zukünftigen Babys in den ersten 10 Wochen zu berechnen. In dieser Entwicklungsphase des Embryos werden nur drei Ultraschallindikatoren bestimmt:

      Die Berechnungsformeln bestehen aus einer Vielzahl von Parametern, die erst nach 11 Wochen intrauteriner Entwicklung per Ultraschall bestimmt werden können. Parameter für die Kalkulation:

      • Die Dauer der Schwangerschaft wird in Wochen angegeben
      • frontale Occipitalgröße (FOD),
      • Kopfumfang (HC),
      • Kopfdurchmesser (BPD)
      • Bauchumfang (AC)
      • Femurlänge (FL).
      Holen Sie sich die notwendigen Parameter zur Berechnung des Gewichts des Fötus erst nach 11 Wochen der Schwangerschaft. Eine spezielle Formel wird verwendet.

      Verwenden Sie in einigen Fällen für eine verfeinerte Berechnung zusätzliche Indikatoren - die Größe der Knochen: Beine, Unterarme und Schultern. Diese Eigenschaften werden notwendigerweise auf dem zweiten geplanten Ultraschall angegeben. Die Berechnung der Ergebnisse des Ultraschalls wird mit verschiedenen Programmen durchgeführt, die sich auf bestimmten Internetportalen befinden. Gynäkologen berechnen das Gewicht des zukünftigen Babys und verwenden spezielle Formeln und Tabellen.

      Berechnung ohne Ultraschallergebnisse

      Sie können die ungefähren Gewichte des Babys ohne Ultraschall ermitteln. Vor dem Ultraschall in Woche 32 wird eine Formel, die nur zwei Parameter verwendet, erfolgreich verwendet: das Niveau, auf dem sich die Gebärmutter momentan befindet, und der Bauchumfang einer schwangeren Frau. Diese Indikatoren werden bei jedem obligatorischen Empfang beim Frauenarzt gemessen und aufgezeichnet. Es gibt Formeln, in denen die Berechnung auf dem Körper der zukünftigen Mutter basiert. In diesem Fall wird der "Solovyov-Index" verwendet - die Länge des Handgelenkumfangs an der engsten Stelle.

      Berechnung der Schwangerschaftsdauer nach den Ergebnissen des Ultraschalls

      Mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik werden die grundlegenden körperlichen Merkmale des Babys sowie der genaue Zeitpunkt der Schwangerschaft berechnet. Normalerweise wird der geschätzte Zeitpunkt der Befruchtung des Eies oder der Tag der letzten Menstruationsblutung zur Berechnung der Periode verwendet. Die genaueste Berechnungsmethode basiert auf dem Indikator für die Fötallänge, da diese Eigenschaft nicht wesentlich von den individuellen Entwicklungsmerkmalen abhängt.

      Wie berechnet man das geschätzte Gewicht des Fötus?

      Jeder Arzt sucht nach der Größe des zukünftigen Kindes, weil es ein Indikator für die korrekte Entwicklung des Fötus ist. Das Geburtsgewicht hängt von mehreren Faktoren ab: der Gesundheit der Mutter, der Durchblutungsintensität und dem Zustand der Plazenta sowie der genetischen Veranlagung. Ärzte sagen, dass das Normalgewicht eines Neugeborenen 2,8 bis 4 kg beträgt und Jungen häufiger geboren werden als Mädchen.

      Verwenden von diagnostischen Anzeigen

      Die Bestimmung des fetalen Gewichts mittels Ultraschall ist erst nach 11 Schwangerschaftswochen möglich. In früheren Zeiträumen liefert diese Diagnosemethode nicht alle für die Berechnung erforderlichen Parameter. Ärzte verwenden spezielle Formeln oder Programme, die in Ultraschallgeräten eingebaut sind. Um zu ermitteln, wie viel das ungeborene Kind wiegt, können Sie ein spezielles Rechnerprogramm oder Entsprechungstabellen zwischen den Ultraschallparametern und der erwarteten Masse des Kindes verwenden.

      Die zur Berechnung erforderlichen Parameter müssen im Ultraschallprotokoll angegeben werden:

      • Gestationsalter in Wochen
      • frontal-occipitale Größe (LZR, FOD),
      • Kopfumfang (OG, HC),
      • Kopfdurchmesser oder Biparietalgröße (BDP, BPD),
      • Bauchumfang (Kühlmittel, AC),
      • Femurlänge (DBK, FL).

      Die Knochen des Beines, des Unterarms und der Schulter werden ebenfalls für genauere Berechnungen verwendet. Es genügt, die Parameter in das Programm einzugeben, und sie berechnet das geschätzte Gewicht des Fötus und erzeugt das Ergebnis. Возможны погрешности за счет того, что разные калькуляторы могут быть запрограммированы под разное соответствие параметров массе плода. Полученные самостоятельно результаты расчетов являются справочными, и выводы о здоровье плода может делать только врач.

      Без результатов ультразвукового исследования — при помощи калькулятора

      Вычислить массу ребенка в утробе можно и без УЗИ. Для этого понадобится только два критерия: обхват живота и высота дна матки. Der Frauenarzt führt diese Messungen bei jeder Routineuntersuchung durch. Die Messergebnisse werden in der Krankenakte der schwangeren Frau festgehalten.

      Im einfachsten Fall ist das geschätzte Gewicht des Fetus gleich dem Produkt dieser Parameter +/- 200 g. Ärzte empfehlen jedoch, diese Formel nur am Ende der Schwangerschaft zu verwenden. In früheren Perioden führt die Berechnung nach dieser Methode zu einem großen Fehler.

      Pin
      Send
      Share
      Send
      Send