Schwangerschaft

Ist es möglich, Kartoffeln zu füttern: Was ist ihr Nutzen und Schaden?

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Geburt eines Neugeborenen ist die wichtigste Zeit im Leben einer jungen Mutter. Zu diesem Zeitpunkt fragen sich Frauen am häufigsten, welche Produkte mit ihrer Diät gefüllt werden sollten, um die Krümel richtig zu ernähren. Das Tagesmenü einer stillenden Mutter sollte gesunde Vitamine und Mineralien enthalten, ausgewogen sein und keinesfalls die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen.

Das beliebteste Produkt auf dem Tisch einer durchschnittlichen Person sind Kartoffeln. Diese Zutat ergänzt eine Vielzahl von kulinarischen Rezepten - von ersten Gängen bis zu Beilagen auf dem Tisch. Nach der Geburt des Babys können Mütter ihren kulinarischen Geschmack nicht mehr ändern, da Kartoffelgerichte auch während der Stillzeit gegessen werden können. Kartoffeln sind reich an nützlichen Vitaminen und Mineralien, daher sind sie für die Gesundheit junger Mütter notwendig.

Nützliche Eigenschaften und Geschichte des Kartoffelanbaus

Das Auftauchen von Kartoffeln auf unserem Tisch geht tief in die Geschichte zurück. Kartoffelfrüchte kamen vor etwa 13.000 Jahren aus Südamerika zu uns. In Russland verbreitete sich die Kartoffel im 18. Jahrhundert während der Herrschaft von Peter I. Der russische Kaiser brachte Kartoffelknollen aus dem Ausland mit und ließ seine Früchte auf dem Land der Grundbesitzer anpflanzen. Die in der Küche am meisten verbreitete Kartoffelwurzel erzielte erst im 19. Jahrhundert. In der modernen Welt sind Kartoffeln die beliebteste Ernte in der Landwirtschaft.

Die Zusammensetzung der Kartoffelwurzel umfasst 75% Wasser und 25% Trockensubstanz. Ein Teil der Trockensubstanz der Kartoffel ist Stärke - 20%, Zucker - 1%, Eiweiß - 1,5%, Ballaststoffe, stickstoffhaltige Verbindungen, Säuren und Mineralien (Magnesium, Kalzium, Phosphor usw.). Einige Kartoffelsorten enthalten auch die Vitamine C, B, PP, A.

Stärke ist eine Nahrungszutat in Kartoffeln. Knollen dieses Gemüses gelten als eine der Hauptquellen von Kohlenhydraten im Körper einer stillenden Mutter und eines Neugeborenen. Das Wurzelgemüse enthält auch konzentrierte Aminosäuren, die im menschlichen Körper produziert werden und auch eine wertvolle Kaseinquelle darstellen. Kasein oder Milcheiweiß spielt eine wichtige Rolle bei der Sättigung des Körpers einer Frau mit Vitamin C.

Beachten Sie! Ärzte empfehlen, täglich 300 g Kartoffeln zu sich zu nehmen. Dies hilft, die erforderliche Menge an Vitamin C im Körper um 40% aufzufüllen.

Ärzte empfehlen, Patienten mit Problemen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen ein Gericht mit Bratkartoffeln zu sich zu nehmen. Denn Kartoffelknollen sind reich an Kaliumsalzen. Es ist auch nützlich, den Saft frischer Kartoffeln für Menschen zu verwenden, die an Erkrankungen des Magens leiden: mit Geschwüren und Gastritis.

Kartoffeln in der Ernährung einer stillenden Mutter

Muttermilch gilt als das nützlichste Nahrungsmittel für die volle Entwicklung eines Säuglings. In den ersten Lebensmonaten eines Babys haben frisch geprägte Mütter oft schmerzhafte Symptome im Bauch eines Babys: starkes Gas, Verstopfung und Kolik. Diese Erscheinungen sind eine Reaktion des Körpers des Kindes auf die Produkte, mit denen die stillende Mutter ihre tägliche Ernährung ausfüllt. In dieser Hinsicht sollten Mütter, die Babys stillen, das richtige Menü zusammenstellen und die Nahrungsmenge schrittweise erhöhen. Neue Zutaten müssen getrennt von anderen zum Menü hinzugefügt werden, um die Reaktion des Körpers auf bestimmte Produkte rechtzeitig zu erkennen.

Es ist am besten, frühmorgens und in kleinen Portionen fremde Produkte zu essen. Dies geschieht so, dass in den nächsten zwölf Stunden die Wirkung des neuen Produkts auf die Gesundheit des Kindes bestimmt werden kann. Zum Beispiel können stillende Mütter von der ersten Lebenswoche an fettarme, magere Kartoffelsuppe essen. Aber gekochte und gebackene Kartoffeln werden am besten in der zweiten Woche der Entwicklung des Kindes hinzugefügt.

Wenn im Körper des Kindes keine allergischen Reaktionen auftreten und er sich gesund fühlt, kann die stillende Mutter ab dem Alter von drei Monaten die Nahrungsmittel zu sich nehmen, an die sie gewöhnt ist.

Manchmal können jedoch einige Bestandteile der Kartoffel bei Neugeborenen Allergien auslösen. Zum Beispiel Stärke oder Eiweiß in Kartoffeln. Der Grund für eine Kartoffelallergie kann damit zusammenhängen, dass der Säuglingsorganismus komplexe Kohlenhydrate noch nicht in großen Mengen abbauen kann. Daher sollte die Verwendung von Kartoffelgerichten auch moderat sein.

Welche Kartoffelgerichte können Sie für stillende Frauen essen?

Tatsache! Beim Kochen von Kartoffeln für ein Paar und während des Eintopfens verbleibt der höchste Stärkegehalt im Wurzelgemüse.

Ernährungswissenschaftler raten davon ab, Bratkartoffeln in Butter zu essen, Pommes frites oder Pommes zu essen. Dies liegt an der großen Menge an Fett und Karzinogenen, die in diesen Schalen enthalten sind. Solche Kartoffeln können die Gesundheit der Mutter und ihres Babys beeinträchtigen, Komplikationen mit dem Stuhlgang verursachen, den Bauch anschwellen lassen und einen Hautausschlag auf der Haut des Babys hervorrufen.

Kalorien-Kartoffelgerichte

Experten sagen, dass die meisten Kalorien in Bratkartoffeln (192 kcal.) Und Pommes frites (445 kcal.) Liegen.

Der niedrigste Energiewert ist in Kartoffelgerichten enthalten, wie: Suppe (39 kcal.) Und gedünstete Kartoffeln (40 kcal.). Gleichzeitig enthalten rohe Kartoffeln etwa 88 Kilokalorien und gedämpfte Kartoffeln (136 kcal.) Und Kartoffelpüree (106 kcal.) Sind durchschnittliche Kalorienwerte.

Wie man mit HB ein gesundes Kartoffelgericht kocht?

Gekochte oder gekochte Kartoffeln gelten als besonders vorteilhaft für die Ernährung einer stillenden Mutter. Außerdem ist es die kostengünstigste und schnellste Möglichkeit, dieses Gemüse zuzubereiten. Kochen Sie Kartoffeln können ein ganzes Stück sein, in kleine Stücke geschnitten oder in der "Uniform" kochen.

Damit sich die Kartoffeln als wirklich nützlich und lecker erweisen können, müssen Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

  1. Gerichte aus Kartoffeln müssen bei schwacher Hitze gekocht werden, bis die Stärke anschwillt.
  2. Um Vitamin C zu erhalten, müssen die Früchte der Kartoffeln in einen Topf mit kochendem Wasser gegeben werden.
  3. Gekochte Kartoffeln in der Schale können mehr Vitamine einsparen, aber nach dem Schälen verliert das Gemüse die Hälfte seiner positiven Eigenschaften.
  4. Kartoffeln werden normalerweise in einem Topf bei geschlossenem Deckel gekocht.
  5. Schälen Sie das Gemüse vor dem Kochen.
  6. Wenn die Kartoffel lange im Wasser ist, verliert sie ihre Nährstoffeigenschaften.

Welche Kartoffeln eignen sich nicht zum Essen?

Obwohl Kartoffelknollen meistens vorteilhafte und nahrhafte Eigenschaften haben, kann dieses Gemüse manchmal eine negative Reaktion auf die menschliche Gesundheit verursachen. Früchte von Kartoffeln werden als Solanaceae klassifiziert. Dies weist darauf hin, dass das Gemüse einen giftigen Bestandteil enthält - Corned Beef. Diese Substanz wird auf der Schale und der äußeren Schicht von grünen oder gekeimten Kartoffeln erzeugt, was lange Zeit in der Sonne liegt. Dieses Gemüse ist für die Verwendung in Lebensmitteln ungeeignet.

Kann man Kartoffeln füttern? Was ist der Nutzen?

Während des Stillens können Kartoffeln gegessen und sogar gebraucht werden. Es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass Experten nicht empfehlen, es in reiner Form in die Ernährung der Mutter aufzunehmen, bevor das Kind 2 Monate alt wird. Es wird angenommen, dass vor dem Verdauungstrakt des Babys die Bildung dieser Substanzen aus meiner Muttermilch noch nicht ausreichend ausgebildet ist.

Der erste Test sollte am Morgen stattfinden. Diese Portion sollte 50-70 g nicht überschreiten Nach dem Test sollten Sie zwei Tage eine Pause einlegen, um die Reaktion des Babys auf das neue Produkt zu bewerten. Wenn die Kartoffel Koliken verursacht, geschieht dies am Nachmittag. Eine allergische Reaktion tritt jedoch nicht sofort ein, sondern nach 1-2 Tagen.

Wenn keine Reaktion folgte, kann Mama sicher Kartoffeln essen. Es ist gleichermaßen nützlich für sie und für das Kind, da das Gemüse eine Reihe wertvoller Spurenelemente wie Calcium, Phosphor, Magnesium, Zink, Eisen und Brom enthält. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass all diese Substanzen leicht vom Körper der Mutter aufgenommen werden und mit der Muttermilch auf das Baby übertragen werden.

Protein, das in Kartoffelknollen enthalten ist, gilt als die vollständigste Pflanze. Neue Kartoffeln sind auch in Vitamin C enthalten, das in ihnen enthalten ist: Pro 100 g Gemüse gibt es bis zu 20 g Vitamin. Es ist wahr, je länger die Knollen gelagert werden, desto weniger Vitamin ist in ihnen.

Kann man wegen des hohen Stärkegehaltes Kartoffeln füttern? Ja, wenn keine individuelle Intoleranz für diese Komponente besteht. Stärke wird als nicht weniger nützlich als alle anderen Komponenten der Kartoffel angesehen. Es ist für die Senkung des Cholesterinspiegels in Blut und Leber verantwortlich und verhindert auch das Auftreten von Arteriosklerose der Blutgefäße.

Kann man Kartoffeln füttern: Was kann gefährlich werden?

Trotz aller Vorteile können Kartoffelknollen gefährlich sein. Unter der Einwirkung von Sonnenlicht im Gemüse beginnt Solanin zu produzieren - eine giftige Substanz, die in großen Mengen sogar zu Vergiftungen führen kann.

Um zu verstehen, dass das Gemüse nicht verzehrt werden sollte, ist es durch die grünlichen Nuancen möglich. Es ist besser, solche Knollen sofort zu verwerfen oder zu beschneiden, bis der grüne Farbton vollständig verschwunden ist.

Es wird auch nicht empfohlen, Kartoffeln zu essen, die bis zum Frühling liegen. In solchen Knollen sind überhaupt keine nützlichen Substanzen mehr vorhanden und sie haben keinen Nutzen.

Wenn Sie Kartoffeln essen, sollte eine stillende Mutter daran denken, dass sich darin viele Kohlenhydrate befinden. Lassen Sie sich nicht in dieses Gemüse ein, um sich selbst oder dem Baby nicht zu schaden.

Ist es möglich, Kartoffeln zu füttern: in welcher Form?

Es gibt viele Möglichkeiten, Kartoffeln zu kochen. Sind sie alle für die Ernährung einer stillenden Mutter geeignet?

Kochen

Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um Kartoffeln zu kochen. Es ist auch am besten, da die Knollen beim Kochen alle ihre nützlichen Substanzen und Spurenelemente behalten.

Diese Methode eignet sich auch für Personen, die eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Stärke haben. Während des Kochens auf diese Weise wird das meiste davon im Wasser verdaut.

Nach dem Kochen können Sie ganze Kartoffeln essen oder Kartoffelpüree herstellen. Hier gibt es jedoch einige Nuancen. Bei Unverträglichkeit gegenüber Stärke kann mit Kartoffelpüree nicht verdünnt werden.

Sie können verdünnte Milch verwenden (einen Teil der Milch mit der gleichen Portion gekochtes Wasser verdünnen). Es ist besser, Vollkost abzulehnen, da sein Protein von der Muttermilch zum Baby gelangt, was oft zu einer allergischen Reaktion führt.

Butter, Sahne und Röstzwiebeln für die Zubereitung von Kartoffelpüree sind ebenfalls nicht geeignet. All dies fügt Muttermilch Fett hinzu und führt zu Verdauungsstörungen im Baby.

Dampfbehandlung

Diese Garmethode ist schonender für die gesamte gesunde Zusammensetzung von Kartoffeln. Bei dieser Verarbeitung bleibt jedoch Stärke erhalten. Wenn Sie allergisch darauf reagieren, müssen die geschälten Knollen vor dem Kochen mit kaltem Wasser getränkt werden.

Löschen

Auf diese Weise zubereitete Kartoffeln können auch in der Ernährung einer stillenden Mutter stehen. Es ist jedoch zu beachten, dass Lammfleisch, fettes Schweinefleisch und Ladeneintopf nicht zum Gericht hinzugefügt werden können.

Es ist besser, Truthahn, Hühnerbrust und mageres Schweinefleisch zu bevorzugen. In diesem Fall wird das Gericht nicht nur lecker, sondern auch nützlich sein.

Das einzige Minus von gedünsteten Kartoffeln ist der Erhalt der Stärke. Vor dem Kochen müssen die Knollen eingeweicht werden.

Backen

Dies ist eine der kalorienärmsten Methoden zum Kochen von Kartoffeln. Die ideale Option wären junge Knollen in der Haut. Vorkartoffeln müssen gut gewaschen und erst dann gebacken werden. Sie können es übrigens direkt mit der Haut essen, da die neue Kartoffel eine größere Menge an nützlichen Substanzen enthält. Es lohnt sich jedoch, sich an Solanin zu erinnern, und wenn grüne Flecken auf den Knollen vorhanden sind, schneiden Sie sie ab.

Braten

Kann ich Kartoffeln in gebratener Form füttern? Trotz der Tatsache, dass es sich um eine der leckersten Gemüsesorten handelt, ist es verboten. Dabei geht es nicht nur darum, den Fettgehalt der Milch zu erhöhen.

Gebratene Kartoffeln werden in Butter gekocht, die sich bei starker Erwärmung in Toxine, Karzinogene und freie Radikale auflöst. Diese Substanzen haben nicht nur schreckliche Namen, sondern auch Konsequenzen. Sie können zur Entwicklung von Erkrankungen des Nervensystems, der Leber und zu Atherosklerose und Krebs führen.

Bei Säuglingen führt die Verwendung von Bratkartoffeln bei Müttern zu atopischer Dermatitis, zu Dehnungen im Bauch, Verstopfung oder Durchfall.

Die Kartoffel, die jeder so liebt, ist nicht nur während der Stillzeit erlaubt, sondern auch für Mütter und Babys.

Es ist nur wichtig, die Qualität und die richtige Vorbereitung zu überwachen.

Sie sollten sich nicht auf vorübergehende Schwächen einlassen und sich gebratene Kartoffeln gönnen.

Bevor Sie es essen, müssen Sie darüber nachdenken, ob es das Gericht Ihrer Gesundheit und der Gesundheit des Babys wert ist.

Auswahl an Kartoffeln für stillende Mütter

Kartoffeln enthalten viele für einen Menschen notwendige Substanzen: Kalium, Magnesium, Schwefel, Kalzium, Vitamine A, C, E, Gruppe B und 14 Aminosäuren. Die Nützlichkeit der Wurzel hängt vom Alter, vom Zustand und von der Kochmethode der Knollen ab.

Die reich an Vitaminen sind neue Kartoffeln. Mit zunehmendem Alter nimmt ihre Menge ab, aber im Frühjahr sammelt sich Solanin im Kartoffelgift an, wodurch die Oberfläche der Knollen grün wird.

Empfehlungen für die Auswahl von Kartoffeln für stillende Mütter:

  • Junge Knollen am Ende des Frühlings können nur dann als Lebensmittel verwendet werden, wenn bekannt ist, dass sie ohne Schockdünger mit Mineraldüngerdosen und Verarbeitung mit Pestiziden (idealerweise im Garten) angebaut werden.
  • Sie können keine Gerichte aus grünen, geschrumpften oder gekeimten Kartoffeln zubereiten,
  • Am nützlichsten ist eine Kartoffel mit gelbem Fruchtfleisch, da sie viel Beta-Carotin enthält.

Besonderheiten beim Kochen von Kartoffelgerichten für stillende Mütter

Für Erwachsene in moderaten Dosen ist Kartoffelstärke sogar nützlich, aber das Verdauungssystem des Babys „lernt“ noch immer, komplexe Kohlenhydrate abzubauen. Daher kann Stärke bei manchen Babys bis zu drei Monaten eine allergische Reaktion auslösen.

Manchmal gibt es im Internet Tipps zum Einweichen von Kartoffeln. Es muss jedoch beachtet werden, dass nur ein kleiner Teil der Stärke aus geschälten und gehackten Knollen aus dem Wasser entfernt wird, jedoch alle Vitamine aufgelöst werden.

Ob eine stillende Mutter Kartoffeln füttern kann, hängt von der Physiologie des Kindes ab. Kartoffeln (gekocht, gedünstet, gebacken) sowie andere neue Produkte in der Ernährung der Mutter sollten dem Säugling nach und nach beigebracht werden:

  • fangen Sie an, 70 bis 100 Gramm eines neuen Gerichts (ungefähr eine Kartoffel) zu essen, so dass der ungewöhnliche Geschmack von Milch nicht zu hart ist,
  • probieren Sie morgens ein neues Gericht: Wenn das Baby Koliken hat, wird es am Abend vorübergehen, und das Baby wird ruhig einschlafen.
  • warte 2 tage Wenn das Kind keine Koliken oder Ausschläge hat, kann das Gericht sicher in die Diät aufgenommen werden.

Kartoffelsuppen

Kartoffelsuppen dürfen die meisten Mütter ab den ersten Tagen des Babys essen. Kartoffeln passen gut zu gekochten Karotten und Rüben. Fettarme Gemüsesuppen helfen bei der Normalisierung der Verdauung bei Frauen, die nach der Geburt an Verstopfung leiden. Nachdem das Baby 3 Monate alt ist, können Sie der Suppe etwas Blumenkohl hinzufügen.

Gekochte Kartoffeln

Von der ersten bis zur zweiten Lebenswoche des Kindes der Mutter ist es besser, sich auf halbflüssige Kartoffelpüree auf Wasser oder Kartoffelbrühe zu beschränken. Um das Gericht zu probieren, wird es mit einer kleinen Menge natürlicher Sahne oder kaltgepresstem Olivenöl gefüllt.

Ab der dritten Woche des Menüs können Sie Kartoffeln diversifizieren, die in Uniformen gekocht oder gedünstet werden. Kartoffeln, die auf diese Weise zubereitet werden, sind eine gute Beilage zu gekochtem Kalbfleisch, Huhn oder Truthahn.

Fetthaltiges Schweinefleisch oder Lammfleisch in Kombination mit Kartoffeln sollte vermieden werden. Hühner sind den häuslichen vorzuziehen, da in Hühnern in Geflügelfarmen zu viele Antibiotika verwendet werden. Wenn Sie das Huhn nach dem Kochen aufbewahren, muss die erste Brühe ausgegossen und das Fleisch gründlich gewaschen werden.

Ab dem zehnten Tag nach der Geburt empfiehlt es sich, Kartoffelgerichte mit Dill und Petersilie zu würzen: Dill fördert die Milchproduktion und Petersilie beschleunigt die Kalziumaufnahme. Dill ist jedoch bei Frauen mit Hypotonie, Allergien oder Erkrankungen der Gallenblase kontraindiziert.

Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln sind sehr nützlich für das Herz-Kreislauf-System: 300 g des Produkts enthalten die tägliche Kaliumrate. Die meisten Vitamine und Mikroelemente befinden sich unter der Haut, daher backen sie ungeschälte, gründlich gewaschene Kartoffeln (auf den Knollen sollten sich keine Krusten oder Rhizoctoniose-Flecken befinden). Gebackene Kartoffeln können sich bis Februar verwöhnen. Dann sammelt sich Solanin in den Knollen.

Geschmorte Kartoffeln

Kartoffeln können nicht in fetten Saucen gekocht werden: Übermäßiges Fett verursacht Verstopfung bei Säuglingen. Gemüse (Kartoffeln, Karotten, ab dem dritten Monat - Zucchini) wird empfohlen, um mageres Fleisch zu verwenden: Kalb-, Hühner- oder Putenfleisch. Ab dem zweiten Monat darf dem Eintopf etwas saure Sahne beigegeben werden (muss sehr frisch und ohne Konservierungsstoffe sein).

Chips

Bratkartoffeln für eine stillende Mutter sind streng kontraindiziert, bis der Säugling 3 Monate alt ist. Chips (es ist keine Kartoffel, sondern ein Produkt der chemischen Industrie) und Pommes Frites sind bis zum Ende des Stillens verboten.

От обычной жареной картошки также до конца лактации лучше отказаться. Это блюдо способно вызвать у малыша запоры и колики. В самом крайнем случае разрешается быстро поджарить 2–3 ломтика, предварительно смазав сковороду оливковым маслом. Ни о каком сале, луке и чесноке даже речи быть не может.

Полезные свойства и состав

Большинство знает, что картошка содержит крахмал. Но мало кому известно, какие еще элементы входят в состав этого полезного овоща. Es enthält die Vitamine PP, A und Gruppe B, Ascorbinsäure (Vitamin C), Salze von Kalzium und Magnesium, Phosphor und andere nützliche Mineralien.

Kartoffeln haben folgende nützliche Funktionen für den Körper:

  • Senkt den Druck durch den Gehalt an Tyrosin
  • Es verbessert die Stimmung und gibt Kraft, lädt den Körper mit Energie auf,
  • Stärkt das Immunsystem
  • Hilft effektiv bei Erkältungen und Husten. Kartoffel-Inhalationen sind immer noch ein beliebtes Mittel gegen Erkältung und Halsschmerzen,
  • Behandelt Gastritis und Sodbrennen, reduziert den Säuregehalt im Magen,
  • Es stellt einen physischen Austausch und die Verdauungsarbeit her,
  • Reduziert das Risiko von Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit
  • Stärkt Knochen und Knochen
  • Verbessert die Gesundheit von Knorpel, Gelenken und Bändern
  • Erhöht die Elastizität des Bindegewebes,
  • Hält die Haut geschmeidig und geschmeidig
  • Verhindert Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße
  • Stimuliert das Gehirn.

Kartoffeln sind ein nahrhaftes, nahrhaftes und gesundes Produkt, das einer stillenden Mutter dabei hilft, sich von der Geburt zu erholen, und das Baby kann richtig wachsen und sich entwickeln. Außerdem helfen pflanzliche Lebensmittel, Gewicht zu verlieren. Natürlich, wenn es sich nicht um Bratkartoffeln oder Pommes Frites handelt.

100 g Gemüse enthält 77 kcal. Trotz des ausreichenden Kaloriengehalts hilft das Gemüse beim Abnehmen, wenn Sie das richtige Gericht wählen und nicht zu viel essen. Außerdem kann nicht jedes Gericht während der Stillzeit verwendet werden.

Gefahr, Kartoffeln zu essen

Bei Knollen unter Sonneneinstrahlung erhöht sich der Gehalt an Solanin, das für den Menschen giftig ist. Kartoffeln mit Solanin werden grünlich. Der gefährliche Stoff sammelt sich jedoch in den alten Knollen durch die Feder. Überschüssiges Solanin beim Menschen kann zu schweren Vergiftungen führen!

Außerdem können Kartoffeln Allergien auslösen. Obwohl dieses Gemüse nicht das stärkste Allergen ist, besteht immer die Gefahr von negativen Reaktionen bei einem Baby. Allergien verursachen Stärke und Eiweiße in der Produktzusammensetzung. Seien Sie vorsichtig, da eine Kreuzallergie möglich ist! Wenn Ihr Baby allergisch gegen Pollen von Apfel, Erle oder Birke ist, kann eine negative Reaktion auf Kartoffeln, Tomaten, Auberginen oder Paprika auftreten. Lesen Sie hier mehr über Pollenallergien und Kreuzreaktionen.

Babys, die in den ersten sechs Monaten ihres Lebens gestillt werden, haben immer noch Probleme mit der Ernährung von Erwachsenen, die sie über die Muttermilch erhalten. Der Körper des Babys ist noch nicht ausreichend entwickelt und nimmt nicht immer komplexe Kohlenhydrate und Stärke auf. Um negative Konsequenzen zu vermeiden, sollte eine stillende Mutter einige Regeln beachten, wenn Kartoffeln verwendet und in die Ernährung aufgenommen werden.

Regeln für die Verwendung von Kartoffeln in HB

Probieren Sie beim ersten Stillen eine kleine Menge Kartoffeln aus. Es ist besser, wenn es sich um weiche Kartoffelpüree handelt. Beobachten Sie die Reaktion des Säuglings zwei Tage lang. Wenn keine Allergie vorliegt, kann eine stillende Mutter dieses Gemüse essen. Kinderärzte empfehlen die Verwendung gelber Knollen, da sie nützlicher sind als weiße. Wählen Sie frische junge gereifte Knollen ohne Flecken und Fäulnis.

  • Kartoffeln mit grünlicher Tönung
  • Rohe Kartoffeln und roher Kartoffelsaft
  • Pommes frites,
  • Chips sind in seltenen Fällen und in begrenzten Mengen möglich.
  • Kartoffeln mit verschiedenen Saucen (Ketchup, Mayonnaise usw.),
  • Unreife oder überreife Kartoffeln
  • Knollen mit grünen oder dunklen Flecken,
  • Chips

Das beste Gericht für stillende Mütter sind gekochte Kartoffeln und Kartoffelpüree. Sie können auch Suppen, gebackenes und gedünstetes Gemüse essen. Verwenden Sie beim Kochen keine großen Mengen Pflanzenöl. In den ersten Monaten ist es wünschenswert, das Gemüse nicht mit Fleischprodukten zu kombinieren, da ein solches Gericht schwieriger zu verdauen und zu verdauen ist. Darüber hinaus tragen Kartoffeln mit Fleisch zum Auftreten von Übergewicht bei.

Stillleben-Kartoffelrezepte

  • Kartoffel - 250 g
  • Milch - 50 g
  • Hühnerei - 1 Stck.,
  • Hart schäbiger Käse - 100 gr.
  • Butter - 50 g
  • Sauerrahm - 50 gr.

Kartoffeln schälen, schneiden und kochen. Die Milch einfüllen, das Ei und die geschmolzene Butter hinzufügen. Viel mischen und zum Backen in eine Schüssel geben. Zum Glätten der Oberfläche und Schmieren mit Sauerrahm. Mit Käse bestreuen. Bei 200 Grad eine halbe Stunde backen.

  • Kartoffeln - 1,5 kg
  • Zwiebeln - 2 Köpfe,
  • Pflanzenöl - 3 EL. Löffel
  • Mehl - ½ Tasse,
  • Salz und frisches Grün.

Kartoffelbrei zubereiten und abkühlen lassen. Mehl hinzufügen und kneten. Gehackte Röstzwiebeln und Kräuter zugeben, mischen. Aus der entstandenen Mischung kleine runde Kuchen formen und in Butter braten.

Hüttenkäse-Kartoffeln

  • Kartoffel - 250 g
  • Hüttenkäse - 75 gr,
  • Sauerrahm - 35 gr
  • Butter - 15 gr
  • Salz

Geschälte Kartoffeln schneiden und kochen in Salzwasser. Quarkwischtuch Fetten Sie die Auflaufform mit Öl ein und geben Sie die Hälfte der gekochten Kartoffeln hinein. Die Hälfte des Hüttenkäses mit Sauerrahm darübergießen. Legen Sie eine weitere Schicht der restlichen Kartoffeln und Hüttenkäse, gießen Sie Sauerrahm ein und backen Sie den Ofen 15 Minuten lang bei 200 Grad.

Fisch im Kartoffelteig

  • Weißes Fischfilet (Kabeljau, Schellfisch usw.) - 4 Stück
  • Kartoffel - 4 Knollen,
  • Mehl - 3 EL Löffel
  • Hühnerei -2 Stück,
  • Pflanzenöl und Salz.

Rohe Kartoffeln säubern und reiben auf einer groben Reibe. Die Kartoffeln waschen und auspressen, Eier, zwei Esslöffel Mehl und Salz hinzufügen und viel mischen. Trockene Fischkadaver rollen im restlichen Mehl und dann in der Kartoffelmasse. In einer Pfanne mit heißem Öl den Fisch auf jeder Seite leicht braten, bis er goldbraun ist. Das Gericht kann mit frischen Kräutern dekoriert werden.

Alternative Verwendung von Kartoffeln

Seit der Antike wurde die Kartoffel nicht nur zur Zubereitung leckerer und herzhafter Gerichte verwendet. Gemüse wird häufig für medizinische Zwecke verwendet. Vor allem ist es eine ausgezeichnete Inhalation für Husten und Halsschmerzen. In diesem Fall müssen Sie die gekochten Kartoffeln "in Uniform" unter einem Handtuch oder einer Bettdecke atmen.

Die Kartoffel hat eine wirksame Wirkung bei Geschwüren und anderen Erkrankungen des Magens. Um die Funktionsweise des Verdauungssystems zu verbessern, empfiehlt die traditionelle Medizin, den Saft roher Kartoffeln zu trinken. Ein solches Getränk sollte jedoch nicht von einer stillenden Mutter konsumiert werden, da rohes Gemüse bei Säuglingen häufig zu Vergiftungen führt.

Häufig erleidet eine Frau nach der Geburt eine so unangenehme Krankheit wie Hämorrhoiden. Kartoffeln tragen zur Behandlung dieser Krankheit bei. Schneiden Sie dazu eine glatte, glatte Knolle von der Größe eines Fingers aus. Eine Kartoffelkerze wird an einem Tag über Nacht injiziert. Eine solche Behandlung ist sehr effektiv, da nach 6-7 Tagen eine deutliche Verringerung der Anzeichen der Krankheit festgestellt werden kann. Wie Sie sonst Hämorrhoiden während der Stillzeit behandeln können, lesen Sie den Link http://vskormi.ru/mama/svechi-ot-gemorroya-pri-grudnom-vskarmlivanii/.

Eine andere Verwendung von Kartoffeln ist die Kosmetologie. Stärke und Wasser in der Zusammensetzung der Wurzel befeuchten die Haut, um die Pigmentierung zu unterstützen. Bei regelmäßiger Anwendung von Kartoffelpüree erhalten Sie eine glatte und seidige, straffe und elastische Haut. Ein solches Mittel ist jedoch bei empfindlicher und empfindlicher Haut kontraindiziert, da es zu Reizungen führen kann.

Kann stillende Mutter Bratkartoffeln?

Im Gegensatz zu Salzkartoffeln oder fettarmen Suppenkartoffeln ist das Braten nicht nur während des Stillens schädlich, sondern auch ein unerwünschtes Produkt.

Bratkartoffeln sind sehr fetthaltig und können Verdauungsstörungen, Verstopfung oder Probleme mit der Bauchspeicheldrüse verursachen.

Die Schwierigkeit besteht auch in der Tatsache, dass selbst wenn etwas passiert, viele Medikamente während der Stillzeit verboten sind und Sie entweder unangenehme Symptome ertragen müssen oder auf eigenes Risiko und Risiko, eine Pille zu nehmen.

Von den Medikamenten kann das Kind wirklich einen Bauch oder Koliken bekommen. Aber die Tatsache, dass ein solcher Staat aus der Macht entsteht - ist unwahrscheinlich.

Wie Sie Ihrem Kind mit Bauchschmerzen helfen können, ohne Medikamente einzunehmen, finden Sie im Internet-Seminar Weicher Bauch >>>

Während der Stillzeit ist es besser, fetthaltige, geräucherte, frittierte Lebensmittel abzulehnen, da dies allen Ernährungsaspekten stillender Mütter widerspricht.

Wichtig: Das Kind kann durch die fetthaltigen Nahrungsmittel verstopft werden, die Sie gegessen haben.

Welche Kartoffeln sollten nicht essen?

Ausgenommen von der Diätkartoffel mit grünen Augen oder geschälten Kartoffeln, jedoch mit grüner Tönung.

Grüne Flecken sind die Anhäufung der Schadstoffe und chemischen Zusätze, mit denen die Kartoffeln während des Anbaus verarbeitet wurden, in den Knollen von Kartoffeln. Vielleicht haben sie versucht, das Wachstum von Kartoffeln künstlich zu stimulieren und den Ertrag zu steigern.

Es lohnt sich auch, den Verbrauch von Kartoffeln am Ende des Frühlings zu reduzieren - die Ernte ist bereits alt, veraltet und hat praktisch keinen Nährwert.

Zusammenfassend:

Stillende Mutter kann Kartoffeln in Maßen und nur gekocht, im Ofen gebacken oder aus fettarmer Suppe essen.

Nützliche Tipps sind oben aufgeführt. Für Bratkartoffeln ist es besser, sie von der Diät auszuschließen, wenn Sie keine Probleme mit der Gesundheit des Kindes sowie mit Ihrem eigenen Körper haben möchten.

Und wie läuft es mit Kartoffeln? Essen oder vermeiden - in den Kommentaren teilen!

Der Zeitpunkt der Einführung des Produkts in die Diät

Eine stillende Mutter kann fast unmittelbar nach der Geburt verzehrt werden, wenn Sie sie während der Schwangerschaft gegessen haben. In den ersten Wochen sollten Kartoffelgerichte leicht verdaulich sein und nicht mit Fett und Gewürzen belastet werden.

Im ersten Monat nach der Geburt eignen sich Kartoffelpüree als „Einführung“ für den Kartoffelkonsum. Es sollte flüssig sein, in Wasser gekocht, gewürzt mit Pflanzenölen, zum Beispiel Olivenöl oder Sesam. Dadurch kann die stillende Mutter die Darmperistaltik rationalisieren und nach der Schwangerschaft einen Stuhl einrichten. Später können Sie es in gekochter, gedünsteter, gebackener Form essen, Suppen und Salaten hinzufügen, Knödel und Pfannkuchen kochen, gelegentlich mit Bratkartoffeln verwöhnen.

Energiewert von Kartoffelgerichten

Stillende Mütter brauchen Kraft und Ausdauer, die sie aus ihrer Ernährung ziehen. Die Ernährung sollte so ausgewogen sein, dass die aufgenommene Energie für die Milchproduktion und den nächtlichen Anstieg ausreichend ist. Gleichzeitig beeinflusst der Kaloriengehalt jedoch nicht die Zahl der jungen Mutter.

Nach der Geburt ist die Mutter ziemlich schwer in Form zu bringen, weshalb das Essen von Kartoffeln besser ist als gekochte mit weniger Kalorien.

Nachfolgend finden Sie Informationen zum Energiewert von Kartoffelgerichten:

  • Suppe - 39 kcal,
  • gekocht - 88 kcal,
  • püree - 106 kcal,
  • Knödel - 125 kcal
  • Bratkartoffeln - 192 kcal,
  • Pommes frites - 445 kcal.

"Kartoffelverbote" für stillende Mütter

Bei falscher Einstellung zum Verzehr von Kartoffeln kann dies die Gesundheit von Mutter und Kind beeinträchtigen. Denken Sie daran, dass es den Frauen während der Stillzeit verboten ist, rohe Früchte und Fruchtsäfte zu essen, Gerichte mit Mayonnaise zu würzen, Ketchup zuzubereiten und aus Knollen mit einem grünen Hauch von Schale, Flecken und Fäulnis zu kochen.

Versuchen Sie zunächst, Gemüse nicht mit Fleischprodukten in einer Mahlzeit zu kombinieren. Solche Gerichte sind schwer für den Magen, ihre Verdauung erfordert viel Energie, was für die Pflege eines Neugeborenen von Nutzen sein wird. Bratkartoffeln sollten beim Stillen nicht oft auf dem Tisch liegen.

Einige Quellen empfehlen, die Stärke vor dem Kochen einzuweichen. Studien haben gezeigt, dass diese Methode unwirksam ist (die Menge an verlorener Stärke ist so gering, dass sie den Aufwand und die aufgewendete Zeit nicht wert ist).

Nutzen und Schaden von Kartoffeln

Abhängig von der Qualität der Wurzel, der Menge an Nahrungsmitteln und der Zubereitungsmethode können Kartoffeln sowohl für die Gesundheit als auch für die Gesundheit tödlich sein. Nahrhaft, nahrhaft und passend wird es, wenn es richtig ausgewählt und gekocht wird. Berücksichtigen Sie die vorteilhaften Eigenschaften des wunderbaren Gemüses und erinnern Sie sich an die negativen Punkte im untenstehenden Material.

Die Zusammensetzung und vorteilhaften Eigenschaften von Kartoffeln

Es enthält Vitamin C, PP, A, Vitamine der Gruppe B, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Jod, Fluor. Ausgewogene Zusammensetzung ermöglicht es Ihnen, die Aktivitäten von Systemen und Organen zu regulieren:

  • den Druck durch die Aminosäure Tyrosin reduzieren,
  • die Stimmung verbessern, die Serotoninproduktion erhöhen,
  • Stärkung des Immunsystems durch die enorme Dosis an Vitaminen, insbesondere Vitamin C,
  • regulieren den Stoffwechsel
  • das Knochen- und Knorpelgewebe stärken, das Risiko für Frakturen und frühe Arthritis verringern,
  • Kampf gegen Sodbrennen aufgrund der Fähigkeit, den Säuregehalt im Magen zu regulieren,
  • kardiovaskuläre Probleme verhindern.

Gefahren im Zusammenhang mit dem Verzehr von Kartoffeln

Das Essen schlechter Kartoffeln kann zu schweren Lebensmittelvergiftungen führen. Wählen Sie daher ein Qualitätsprodukt. Stellen Sie fest, dass die Sicherheit des Fötus einfach ist. Gefährliche Knollen haben einen grünlichen Farbton. Dies weist auf das Vorhandensein der giftigen Substanzen Solanin hin. Es wird unter dem Einfluss von Sonnenlicht produziert. Die Konzentration von Solanin steigt in der veralteten Ernte an. Versuchen Sie daher, den Anteil der Wurzelfrüchte in der Nahrung bis zum Frühjahr zu reduzieren.

In seltenen Fällen kann die Verwendung dieses Gemüses allergische Reaktionen hervorrufen. Das Protein und die Stärke, aus denen es besteht, können zu Ausschlag oder Verstopfung beim Baby führen. Kreuzallergie ist ebenfalls möglich. Ist das Baby allergisch gegen Pollen von Birken, Erlen, Haselnüssen oder Apfelbäumen, besteht die Gefahr einer negativen Reaktion auf die Kartoffel.

Kartoffelgerichte für stillende Mütter

Neben den einfachsten Gerichten, bestehend aus einer Kartoffel (gekocht, gedünstet), können Sie Ihr Menü mit leichten, schnellen und leckeren Speisen variieren und einfache und bekannte Speisen hinzufügen: Knödel (aus hefefreiem Teig für ein Paar), Auflaufformen, Mousses, Knödel, Pfannkuchen. Nachfolgend finden Sie einige nützliche Rezepte.

  • Kartoffeln - 250 g
  • Hartkäse - 100 g
  • Milch, Sauerrahm, Butter - 50 g jedes Produkts,
  • Ei - 1 Stck.

Zubereitung: Wurzelgemüse putzen, kochen, Wasser ablassen. Fügen Sie Milch, Hühnerei, geschmolzene Butter hinzu. Zerquetschen, kneten. Die Masse in eine Auflaufform geben, die Oberfläche nivellieren und mit Sauerrahm bestreichen. Mit geriebenem Käse bestreuen. Im Ofen bei 200 ° C eine halbe Stunde backen.

  • Kartoffeln - 1,5 kg
  • Zwiebeln - 2 Stck.,
  • Mehl - ½ Tasse,
  • Pflanzenöl, Salz, Grüns.
Kartoffelpuffer eignen sich gut zu fettarmer Sahne

Zubereitung: Die Knollen kochen, in Kartoffelbrei zerdrücken, kühl stellen. Mehl hinzufügen, Masse gut kneten. Zwiebeln in Pflanzenöl braten, Masse einrühren. Gehackte Grüns hinzufügen, mischen. Die Masse in gleiche Teile teilen, kleine Kuchen formen, in einer kleinen Menge Sonnenblumenöl braten.

Kartoffelteig

  • Kartoffeln - 4 Stück,
  • Mehl - 3 EL l.,
  • Ei - 2 Stück,
  • Salz, Pfeffer, gemahlen.

Zubereitungsmethode: Knollen reiben, unter fließendem Wasser abspülen, überschüssige Feuchtigkeit ausdrücken. Fügen Sie Eier, Mehl, Gewürze hinzu. Rühren Der Teig ist fertig.

Es kann Fisch braten (Weiß ist ideal, z. B. Kabeljau, Heilbutt, Wels, Schellfisch) oder Gemüse (Blumenkohl). Damit der Teig gut „mitgenommen“ werden kann, müssen Sie das Hauptprodukt zuerst in Mehl einrollen und dann in die resultierende Masse eintauchen. Bei mittlerer Hitze von zwei Seiten braten.

Alternative Möglichkeiten, Kartoffeln zu verwenden

Kartoffeln können nicht nur für kulinarische, sondern auch für gesundheitliche und kosmetische Zwecke verwendet werden. Es ist wirksam bei Hämorrhoiden, Hautkrankheiten, kosmetischen Defekten, Magenbeschwerden, Erkältungen. Wird sowohl in roher als auch in gekochter Form verwendet. Ganze Früchte sind ebenso nützlich wie Kartoffelsaft und -schalen.

Kalte Kartoffeln

Bei Halsschmerzen oder trockenem Husten hilft das Einatmen mit Kartoffeln, die Symptome der Krankheit zu reduzieren. Um die Krankheit während der Krankheit zu lindern, ohne Medikamente zu nehmen, von denen viele nicht gestillt werden können, müssen Sie das Gemüse mit der Schale kochen und das Wasser abtropfen lassen. Stellen Sie den Topf auf eine Höhe, über die Sie sich bequem bücken können (Arbeitsfläche oder Hocker), ein dickes Handtuch oder eine Decke über Ihren Kopf werfen und Kartoffeldampf atmen. Seien Sie vorsichtig, da zu hohe Dampftemperaturen Verbrennungen verursachen können.

Kartoffel für Hämorrhoiden

Hämorrhoiden treten nach einer natürlichen Geburt häufig auf. Vorübergehend einfache Zustände verbessern hilft Kartoffelkerzen. Schneiden Sie dazu aus einer mittelgroßen Knolle ein längliches Stück und treten Sie in den After ein, um die Nacht zu verlassen. Die Behandlung wird jeden zweiten Tag durchgeführt. Das Ergebnis wird nach 6-7 Tagen angezeigt.

Masken aus Kartoffeln

Kartoffeln sind reich an Stärke und Feuchtigkeit, daher kann sie die Haut befeuchten und mit Feuchtigkeit sättigen. Es wird sowohl in roher als auch in gekochter Form verwendet. Masken in ihrer rohen Form sind aggressiver und bewältigen Pickel mit kontaminierten Poren, Pigmentflecken. Gleichzeitig sind sie nicht für empfindliche Haut geeignet. Für empfindliche Bereiche ist es besser, gekühlte Maische zu verwenden.

Pin
Send
Share
Send
Send