Schwangerschaft

Kann ich meine Haare während der Schwangerschaft färben: Tipps und Tricks

Pin
Send
Share
Send
Send


Mit der Nachricht von der Schwangerschaft verändert sich das Leben der zukünftigen Mutter in alle Richtungen. Die Gesundheit und das Wohlbefinden des Babys treten in den Vordergrund, viele Gewohnheiten bleiben zurück, dekorative Kosmetik und Parfümerie werden minimiert. Aber wie soll man mit der Selbstpflege umgehen, wenn sich vor dem Auftreten von zwei Streifen auf dem Testmädchen die Haare färben? Um in den nächsten 9 Monaten ein anständiges Aussehen beizubehalten, müssen Sie zumindest die Wurzeln abtönen. Kann ich meine Haare während der Schwangerschaft färben und welche Farbe ist am besten zu verwenden? Versuchen wir es herauszufinden.

Harm of Hair Dye - Mythos oder Realität

Über die Gefahren der Fleckenbildung in der Schwangerschaft wird ein Mädchen in der Position nicht faul erzählen. Kollegen, ein Friseur und sogar ein Frauenarzt - alles in einer Stimme sagt, dass es schädlich ist. Nun, warum sollte es verboten sein, das Haar einer schwangeren Frau zu färben? Wenn das graue Haar „herauskam“ oder das Haar grau und stumpf wurde, ist es schwer zu akzeptieren, dass es unmöglich ist, es aufzuräumen. Aber die Ängste der Umgebung sind nicht grundlos, und es gibt einige Gründe, warum Sie Ihre Haare nicht während der Schwangerschaft färben sollten:

- Einatmen von Ammoniakdämpfen - Dieses farblose Gas ist gefährlich, wenn es eingeatmet wird, weil es in die Plazenta eindringen kann. Ärzten zufolge gefährdet Ammoniak bereits in kleinen Mengen den wachsenden Fötus. Aber selbst wenn die Farbe etwas Ammoniak enthält, kann es bei einer schwangeren Frau zu Übelkeit oder Husten und Halsschmerzen kommen.

- erhöhte Empfindlichkeit der Haut während der Schwangerschaft - Die Hautstruktur der werdenden Mütter verändert sich, sie reagiert stärker auf äußere Einflüsse. Daher kann selbst die übliche Farbe, die über die Jahre in der Schwangerschaft angewendet wird, plötzlich eine Allergie, Juckreiz oder Ausschlag hervorrufen.

- Toxizität anderer Komponenten des Anstrichs - Neben Ammoniak oder Wasserstoffperoxid enthält die Zusammensetzung des Anstrichs weitere Bestandteile: Phenylendiamin, Resorcin usw. Bei hormonellen Veränderungen der Stellung von Frauen können diese Substanzen unvorhersehbare Auswirkungen haben. Im besten Fall „nimmt“ die Farbe das Haar einfach nicht auf, im schlimmsten Fall sind Reaktionen des Körpers (Schädigung der Haarstruktur, Drucksprünge, Allergien) möglich.

Es gibt auch Aberglauben, dass, wenn Sie Ihre Haare in der Schwangerschaft färben, das Kind bei der Geburt viele Muttermale hat. Nach Ansicht von Psychologen können diese Anzeichen nur die zukünftige Mutter zur Ruhe bringen, aber es gibt keinen Grund, an solche Vermutungen zu glauben.

1. Henna und Basma

Natürliche Haarfärbemittel enthalten kein Gramm Chemie. Darüber hinaus heilen natürliche Farbstoffe das Haar am Kopf und verleihen ihm Pomp und Dichte. Henna passt zu den braunhaarigen Frauen und verleiht dem Haar eine kupfergoldene Farbe. Für helle Brünetten ist Basma vorzuziehen - mit seiner Hilfe können Sie eine schöne schwarze Haarfarbe erhalten.

2. Malen ohne Ammoniak.

Ammoniakfreie Farbe ist ein wahrer Zauberstab für Blondinen und solche, die die Highlights auffrischen möchten. Es gibt keinen natürlichen Farbstoff von weißer Farbe für die Haarfärbung, aber es muss ein Ausweg gefunden werden, so dass Sie das geringere Übel wählen müssen. Was ist das Plus solcher Farbe:

- ammoniakfreie Farbe hat keinen starken Geruch,

- In den Farbstoffen ist ein Öl enthalten, das die Struktur des Haares verbessert.

Aber es gibt auch ein deutliches Minus - bezammiachnye Farben sind berühmt für die Tatsache, dass sie instabile Farbtöne und eine weniger breite Palette von Tönen haben, in dieser Hinsicht gewinnt Ammoniakfarbe. Wenn Sie sich für eine Version ohne Ammoniak entscheiden, bevorzugen Sie professionelle Farben (L'Oreal Inoa, Matrix). Sie können Farbmousse verwenden (Schwarzkopf Perfect Mousse usw.), sie hat eine sanfte Komposition, die ideal für Mädchen in Position ist.

Besser warten Gefährliche Zeiten für die Haarfärbung

Also haben Sie sich entschieden, Ihre Haare zu färben, in Position zu sein. Aber beeil dich nicht, in den Salon zu gehen. Selbst wenn Sie die sicherste Farbe wählen, lohnt es sich, dieses Verfahren zu verschieben, wenn Sie das erste Schwangerschaftstrimenon haben oder nur noch 2-3 Wochen vor der Geburt.

  • Im ersten Trimester der Schwangerschaft (oder bis zu 16 Wochen) empfehlen Ärzte das Färben von Haaren wegen des hohen Risikos der Schädigung des Fötus nicht. In der Frühphase des zukünftigen Säuglings bilden sich alle Organsysteme aus, es entsteht ein intensives Wachstum, und die Empfindlichkeit für negative Auswirkungen während dieser Periode ist sehr hoch. Das absichtliche Färben von Haaren zu diesem Zeitpunkt lohnt sich daher nicht.
  • Der zweite Trimmer der Schwangerschaft sicherere Haare färben. Die Toxikose verschwindet, der Geruchssinn wird für Gerüche etwas unempfindlicher. Wenn Sie die Färbung durchführen müssen, ist es an der Zeit. Aber denken Sie daran: Der Körper der Mutter ist eng mit dem Körper des Fötus verbunden. Wählen Sie daher hochwertige Farben ohne Ammoniak.
  • Im dritten TrimesterAb der 34. Woche lohnt es sich, die Haarfarbe abzulehnen. Wenn die Schwangerschaft von Präeklampsie begleitet wird, führt das Einatmen des Farbstoffs nach 35 und 36 Wochen zu einer Verschlechterung der Gesundheit und zu Kopfschmerzen. Die zukünftige Mutter wird vor der Geburt keine derartigen Probleme haben.

Schwangerschaft ist die Zeit, wenn Sie fliegen und schön aussehen wollen. Haarfärbung ist in dieser Zeit möglich, aber Sie sollten nicht mit der Hausfarbe experimentieren. Und achten Sie auf Ihr Wohlbefinden im Moment des Eingriffs: Bei der geringsten Unwohlsein wird Erste Hilfe ein Hauch frischer Luft sein. Für wütende Liebhaber ist es besser, die Farbe jeden Monat zu ändern, um die begehrte Schwangerschaftszeit abzuwarten, im Extremfall die Geschwindigkeit zu reduzieren - bis zu 3 Farben in der Schwangerschaft, nicht mehr.

Warum erwartet eine Mutter, dass ein Baby eine Veränderung wünscht?

Haben Sie keine Angst davor, Ihre ungewohnten Gefühle für Veränderungen zu zerreißen.

Zu diesem Zeitpunkt der Täter - eine Änderung des Hormonhaushalts.

Wissen Der Löwenanteil des üblichen Hintergrunds ist das weibliche Hormon Östrogen. Aber ab dem Zeitpunkt der Befruchtung nimmt die Menge ab, Progesteron tritt an seine Stelle - das Schwangerschaftshormon. Und ihr Verhältnis ändert sich jeden Tag.

Es sind diese Veränderungen, die für instabile Stimmung, Launen, Selbstzweifel usw. verantwortlich sind. Geschmack, Vorlieben und Reaktionen auf Gerüche ändern sich auch während der Schwangerschaft.

Fürchten Sie sich nicht vor solchen Änderungen.

Die Haarfärbung während der Schwangerschaft ist ein guter Weg, um die Stimmung zu verbessern. Es ist schön, in den Spiegel zu schauen und sich schön zu sehen.

Kann ich meine Haare färben?

Es gibt einen hartnäckigen Mythos, dass die Haarfärbung während der Schwangerschaft kontraindiziert ist.

Vielleicht war es die Bedeutung von vor 50 bis 70 Jahren, als Frauen selbst Methoden zum Färben erfanden und mit gefährlichen Stoffen experimentierten, die das Blut durchdrangen. Ja, die Farbe war definitiv nicht für das ungeborene Kind und die Mutter.

Aber wir leben jetzt in der modernen Welt und die Wahl der Mittel zum Färben ist groß.

Übrigens! Einige Friseure nehmen keine zukünftigen Mütter an. Sie sagen, dass Sie Ihre Haare nicht färben sollten, da Haarfärbemittel schädliche giftige Inhaltsstoffe enthalten.

Wenn Sie die Liste der Komponenten lesen, können Sie in der Tat eine Reihe von unverständlichen Wörtern lesen. Es ist besser zu wissen, was sie sind und wie sie das Baby beeinflussen werden.

Gefährliche Komponenten sind:

  1. Resorcin - verursacht im Allgemeinen eine Reizung der Schleimhäute der Augen, des Rachens und der Haut. Senkt die Immunität, kann Husten auslösen
  2. Wasserstoffperoxid - bei Hautkontakt kann es zu Verbrennungen und sogar zu allergischen Reaktionen kommen
  3. Ammoniak - kann Übelkeit, Kopfschmerzen,
  4. Paraphenylendiamin - führt zur Bildung einer spontanen Entzündung.

Wenn wir nun die Wirkung dieser Komponenten auf den Körper sehen, denken wir: Wollen Sie sich ihrem Einfluss aussetzen?

Ammoniakgeruch, der Übelkeit verursacht, was ein ständiger Begleiter im ersten Trimester oder Resocin ist, wodurch die Immunität verringert wird?

Wenn zuvor keine allergischen Reaktionen aufgetreten sind, können sie während des Färbevorgangs auftreten. Im weiblichen Körper ändert sich die Wartezeit für das Baby stark, und es wird empfindlicher für verschiedene Reize.

Wissen Die direkte spezifische Wirkung dieser Komponenten auf den Fötus ist noch nicht belegt. Eine unbedeutende Menge toxischer Substanzen dringt in das Blut ein, so dass es nicht richtig ist, Haare während der Schwangerschaft zu färben.

Wenn es möglich ist, den Friseurbesuch auf 2-3 Trimester zu verschieben (lesen Sie in Artikel 2 Trimester der Schwangerschaft >>>, welche Veränderungen sich im Körper während dieser Zeit ereignen), ist es besser, dies zu tun oder das Malen mit Naturfarben zu erwägen.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Haare zu färben, finden Sie hier einige Empfehlungen:

  • Seien Sie darauf vorbereitet, dass das Malen eine unerwartete Wendung nimmt, wenn Sie das hormonelle Gleichgewicht ändern.

Wenn die Bestandteile des Färbemittels zuvor nicht allergisch waren, kann es jetzt erscheinen. Auch kann das Haar auf Farbstoffe anders reagieren, wiederum durch Hormonwechsel. Der Farbton ist daher möglicherweise nicht so wie erwartet.

  • Testen Sie vor dem Lackieren allergische Manifestationen,
  • Während der Schwangerschaft erhöht sich die Geruchsempfindlichkeit, daher wird nicht empfohlen, Dämpfe von Farbstoffkomponenten, insbesondere Ammoniak, einzuatmen, sie können zunächst den Zustand der Frau beeinflussen.

Es wird daher empfohlen, den Raum vor dem Färben zu lüften und dies in einem gut gelüfteten Bereich zu tun.

Wenn das Färben der Haare von alleine geschieht, müssen alle Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden: Handschuhe verwenden und Hautkontakt einschränken, wenn möglich, Färbezeit standhalten, nicht übertreiben.

  • Wenn es keine Probleme mit nachgewachsenen Wurzeln gibt, verwenden Sie die Technik der Färbung in Form von Ombre, Hervorhebung, Brondirovanie.

Wenn gefragt: Ist es möglich, Haare während der Schwangerschaft zu bleichen, bleibt die Antwort mehrdeutig.

Die Situation ist die gleiche wie beim Malen von Haaren. Außerdem kann dieses Verfahren das ohnehin empfindliche Haar verletzen.

Wenn möglich, ist es besser, zu verschieben. Wenn nicht, ist es ratsam, dies im zweiten Trimenon der Schwangerschaft durchzuführen und die oben genannten Empfehlungen zu verwenden. Und noch besser, farbloses Henna zu verwenden, das seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt wird.

Haarfärben im ersten Trimester der Schwangerschaft

Kann ich meine Haare früh in der Schwangerschaft färben?

Hier sind sich die Experten einig: es lohnt sich nicht.

  1. In den ersten Monaten der Schwangerschaft legt das Kind alle Organe und Systeme des Körpers fest (lesen Sie dazu den ausführlichen Artikel zu diesem Thema: 1 Schwangerschaftstrimester >>>)
  2. Bei Berührung mit der Haut dringen die schädlichen Bestandteile der Farbe leicht in das Blut ein, aber trotzdem

Ärzte empfehlen daher dringend, das Haar nicht mit aggressiven Inhaltsstoffen zu färben.

  1. Wenn das Färben erforderlich ist: Wenn Sie die offenbarten Wurzeln in Verlegenheit bringen oder aus anderen Gründen, ist es ratsam, das Haar im zweiten Trimester abzuwarten.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Organbildung bereits abgeschlossen, die Plazenta ist voll funktionsfähig und dient als zuverlässige Barriere für das Baby.

Natürliche Farbgebung

Es wird in der Tat nicht empfohlen, Haare mit Produkten mit schädlichen Bestandteilen zu färben. Das Färben der Haare mit Henna während der Schwangerschaft ist jedoch erlaubt. Die negativen Auswirkungen auf den Zustand von Mutter und Kind wurden nicht offenbart.

Es ist wichtig! Es wird empfohlen, im Gegensatz zu chemischen Farbstoffen mit Naturprodukten zu färben. Es gibt mindestens zwei positive Ergebnisse: Es ist sicher zu malen und Sie oder das Baby schaden nicht.

Botox für Haare

Dieses Verfahren ist in letzter Zeit üblich geworden und deshalb:

  • Nach der Umsetzung werden Haarsträhnen wiederhergestellt,
  • Der Prozess selbst ist ziemlich sanft und effektiv.
  • Übermäßiger Haarausfall wird eliminiert (lesen Sie mehr über Haarausfall während der Schwangerschaft >>>).

Die Frage, ob Botox während der Schwangerschaft für Haare zugelassen wird, ist jedoch nicht vollständig untersucht.

  1. Einer der Bestandteile des Arzneimittels ist Formaldehyd. Wenn Sie einen Haartrockner verwenden, gelangt sein Dampf in Ihren Körper und mit einem Blutfluss in Ihr Baby.
  2. Aufgrund des geänderten hormonellen Hintergrunds ändert sich die Haarstruktur und die Wirkung ist möglicherweise nicht fixiert oder hält nicht für die zugewiesene Zeit an.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Haare durch Mangel an Vitaminen und Mikroelementen stumpf werden. Dies ist ein internes Problem. Daher kann ein äußerer Einfluss auf den Haarfollikel das Problem möglicherweise nicht lösen.

Sie müssen Ihre Ernährung diversifizieren, um den Nährstoffmangel des Körpers auszugleichen. Lesen Sie über Ernährung während der Schwangerschaft das Buch Geheimnisse der richtigen Ernährung für die zukünftige Mutter >>>

Keratin-Begradigung

Obwohl dieses Problem noch nicht vollständig untersucht wurde und die Auswirkungen auf den Fötus nicht bekannt sind, empfehlen kompetente Friseure in der Schwangerschaft keine Haarglättung.

  • Karzinogene Mittel werden während des Glättens verwendet, aber niemand gibt Ihnen eine Garantie für das Ergebnis.
  • Aufgrund hormoneller Veränderungen kann die Wirkung des Verfahrens kurzfristig oder gar nicht sichtbar sein.

Die Schwangerschaft dauert 9 Monate. Begriff, wenn Sie ohne Haarfärbung auskommen können oder in eine bessere Farbe und einen guten Salon mit Klimaanlage investieren.

Wählen Sie bei einem Friseurbesuch eine Uhr mit einer Mindestlast, damit Sie sich nicht mit Frauen beschäftigen müssen, die eine Dauerwelle machen und keine gefährlichen Paare atmen.

Es gibt kein Verbot der Haarfarbe während der Schwangerschaft, es geht vor allem darum, mit Verstand und Verantwortung vorzugehen.

Bei einer schwangeren Frau ist es besser, sich die Haare nicht zu färben

Höchstwahrscheinlich wissen Sie, dass das Baby in den frühen Stadien seiner Entwicklung am stärksten auf äußere Einflüsse reagiert. In den ersten Wochen nach der Befruchtung beginnt der Embryo ein Herz, eine Wirbelsäule und andere Hauptsysteme des Körpers zu bilden, und die geringsten negativen Auswirkungen können in der Zukunft zu verschiedenen Pathologien führen.

Schauen Sie sich um, wie viele kranke Kinder - jeder Dritte hat Allergien und andere Krankheiten ... Aber das ist nicht nur das Ergebnis einer Umweltzerstörung. Wenn es zumindest einige Möglichkeiten gibt, die Haarmalerei um einige Wochen zu verschieben - bevor das zweite Trimester beginnt, ist es besser, sich zu enthalten.

Bereits im zweiten Schwangerschaftsdrittel wird Ihr Baby zuverlässig vor äußeren Einflüssen der Plazenta geschützt. Natürlich nicht von allen, aber es wird einige der negativen Faktoren von außen genau widerspiegeln.

Sicherheitsvorkehrungen

Während der Schwangerschaft können Sie Ihr Haar färben, da es für den Fötus nicht schädlich ist. In dieser Zeit ist es jedoch besser, ammoniakfreie Farben zu verwenden. Ammoniakdämpfe sind sehr giftig und dieser Lack hat auch einen sehr starken Geruch. Daher sollte der Raum des Schönheitssalons, in dem die Haare der schwangeren Frau gefärbt werden, sehr gut belüftet und nicht beengt sein, insbesondere wenn die werdende Mutter an einer Toxikose leidet.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Haar zu Hause selbst zu färben, sollten Sie auf jeden Fall die an der Farbe angebrachten Handschuhe verwenden. Beobachten Sie die Färbezeit sehr genau und überbelichten Sie die Komposition auf keinen Fall. Lüften Sie den Raum nach dem Färbevorgang gründlich. Es ist auch sehr wichtig, das Haar und die Kopfhaut gründlich zu waschen, so dass keine Farbe übrig bleibt.

Traditionelle Methoden zum Färben von Haaren für Schwangere

Wenn Sie sich entscheiden, auf alle möglichen Einflüsse zu verzichten, die das geringste Risiko für das Baby bedeuten können, können Sie dazu beitragen, dass auch in dieser Zeit traditionelle Haarfärbemittel schön bleiben. Wenn Sie wollen aufhellen dunkles Haar, dann waschen Sie Ihren Kopf mit einem Sud aus Kamille mit einem Löffel Wasserstoffperoxid.

Ein goldenes geben Brillanz Diese Abkochung eignet sich auch perfekt für Haare, verwenden Sie jedoch Alkohol anstelle von Peroxid. Gesättigt Kastanie Die Farbe Ihrer Locken hilft, Zwiebelschalen oder Lindenblüten zu geben. Schwarzer Tee kann Ihr Haar geben rötlich braun Farbe

Wenn traditionelle Methoden der Haarfärbung aus irgendeinem Grund von Ihnen nicht verwendet werden können, verwenden Sie andere sichere Methoden, z. B. getöntes Shampoo und Tonbalsam (Tonikum).

Ist es für schwangere Frauen möglich, ihre Haare mit Tonic oder Shampoo zu färben?

Die Verwendung von Tonika oder getönten Shampoos ist derzeit eine Alternative zum herkömmlichen Färben von Salons. Außerdem sind sie für eine schwangere Frau absolut ungefährlich und wirken sich nicht negativ auf den Fötus aus, da sie keinerlei Ammoniak enthalten und dem Haar schnell die gewünschte Farbe verleihen.

Die Nachteile ihrer Verwendung schließen die Tatsache ein, dass sie beim Shampoonieren mit einem einfachen Shampoo schnell weggespült werden.

Kann ich meine Haare während der Schwangerschaft mit Henna färben?

Wissenschaftler haben keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit des Babys und der zukünftigen Mutter aufgrund der Verwendung von Henna für die Haarfärbung während der Schwangerschaft festgestellt. Im Gegenteil, die Hennafärbung ist viel besser als bei chemischen Farbstoffen, die schädlich sein können.

Malen Sie daher mit natürlichen Farben die Gesundheit an, und sorgen Sie sich nicht um Ihre Krume, denn wenn Sie positive Emotionen aus dem Prozess bekommen und mit Ihrem Aussehen zufrieden sein werden, wird dies Ihr Wohlbefinden beeinflussen!

Zukünftige Mütter quälen sich mit einer Frage: Kann man während der Schwangerschaft Haare färben? Акушеры-гинекологи всего мира отмечают, что получение положительных эмоций от созерцания собственной привлекательной внешности оказывают на будущих мамочек только положительный эффект.

Поэтому женщина с животиком в первую очередь должна нравиться себе и быть ухоженной, а родившаяся крошка должна впервые увидеть свою мамочку самой красивой на свете. Так что если вы хотите пойти в салон красоты сделать прическу — ничто не мешает вам этого сделать.

Meinung von Ärzten

Alle Ärzte empfehlen unabhängig von ihrer Meinung, dass schwangere Frauen ihre Haare färben müssen, die Einhaltung der Grundregeln, die Sie und das Baby schützen:

  • Anvertrauen von Profis. So reduzieren Sie das Risiko von Chemikalien auf der Haut und damit im Blut. Melden Sie sich morgens im Salon an, um nicht in einem Raum zu sein, in dem der Friseur einen ganzen Tag lang mit Chemikalien gearbeitet hat.
  • Eine wichtige Bedingung ist eine feste Zeit für das Auftragen der Farbe, ihre gründliche Spülung. In keinem Fall sollte das Produkt auf dem Haar übermäßig exponiert werden.
  • Die beste Art der Färbung ist die Hervorhebung oder Färbung. Dieser Vorgang beseitigt fast die Wahrscheinlichkeit, dass Tinte auf die Kopfhaut fällt.

  • Es ist wichtig, die Gesundheit der Fäden nicht nur nach dem Lackieren, sondern auch während der gesamten Schwangerschaft zu erhalten. Eine gute Maske, Serum, Öle und andere natürliche Präparate helfen Ihnen dabei.
  • Verwenden Sie Vitamine, die einen gesunden Glanz, einen helleren Farbton und die Struktur verbessern.

Ist die Farbe für schwangere Frauen schädlich?

Die Färbung ist eine individuelle Angelegenheit, die erlangte Farbe hängt von den inneren Prozessen im Körper der Frau ab. Daher empfehlen Friseure nicht, zum ersten Mal während der Schwangerschaft mit Farbe zu experimentieren: Das Ergebnis kann negativ sein. Erhöhte Hormone, vermehrtes Schwitzen, Allergien - dies ist nicht die ganze Liste von Faktoren, die die Farbe beeinflussen können. Die Reaktion ist am unerwartetsten, weil die Umstrukturierung des Körpers und der erhöhte Spiegel jedes Hormons eine Blondine in eine rote verwandeln kann!

Einige Ärzte untersagen das Anfärben aufgrund der in Kosmetika enthaltenen Substanzen, darunter:

  • Resorcinol ist ein hochallergenes Medikament, das das Immunsystem senkt und unerwünschte Reaktionen der Schleimhaut und der Haut verursacht.
  • Wasserstoffperoxid. Seine Anwendung geht mit einem erhöhten Risiko für Allergien und einer negativen Auswirkung auf die Haut einher.
  • Ammoniak Der starke Geruch dieser Substanz verursacht Kopfschmerzen und Übelkeit.
  • Paraphenylendiamin - ein Aktivator für Entzündungsprozesse.

Einige Frauen verweisen auf die Meinung jener Ärzte, die das Fehlen nachweislicher Schäden durch Farbe betonen. Sie glauben, dass die Plazenta das Baby vor den negativen Auswirkungen der Umwelt schützt, und die Menge an Chemikalien, die durch die Haut in das Blut der Schwangeren gelangen, kann sie nicht schädigen. Dies gilt für Dämpfe von Substanzen in der Farbe und für die Bestandteile, die bei Kontakt des Arzneimittels mit der Haut einer Frau in das Blut gelangen.

Kann mit Nicht-Ammoniak-Lackierung lackiert werden?

Wenn Sie nicht wissen, ob Sie Locken färben oder nicht malen möchten, können Sie Farben ohne Ammoniak verwenden, z. B. "Garnier" oder "Estelle". Dank moderner Technologien können Sie ohne Verwendung von giftigen und gefährlichen Substanzen die Farbe wechseln! Diese Farbe gibt keine dauerhafte Farbe, da sie einfach malt, aber nicht in das Innere eindringt. Aber Ihre Strähnen werden gepflegt und schön aussehen.

Tönungsbalsam

Wenn Sie sich Sorgen um Ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit des ungeborenen Kindes machen und nicht entscheiden können, ob schwangere Frauen ihre Haare färben können, empfehlen wir die Verwendung einer sicheren Färbemethode, die den Körper nicht so stark beeinträchtigt. Unter diesen Werkzeugen emittieren Tönungsbalsam. Es hilft, extra Glanz und Kraft zu bekommen, ohne den Fötus zu schädigen. Sie können ein solches Produkt in einer Apotheke oder einem Geschäft kaufen, das Kosmetika für die Haarpflege verkauft. Die Hauptsache - Stellen Sie sicher, dass die chemische Zusammensetzung des Produkts sicher ist und kein Ammoniak enthält.

Shampoo schattieren

Unbedenklich für schwangere Haarfärbemittel ist auch ein getöntes Shampoo, das manchmal als Balsam bezeichnet wird. Er trug auf das Haar auf und hinterlässt einen Farbton, dessen Intensität vom Hersteller des Shampoos sowie von der natürlichen Farbe abhängt. Substanzen, die den gewünschten Farbton geben, sind in solchen Mitteln sehr gering, daher ist es absolut ungefährlich, den Kopf alle drei Tage zu waschen, zumal die Haare danach fast perfekt aussehen werden.

Die Haarfärbung mit Tonic ist eine weitere gute und absolut ungefährliche Alternative zur Färbung im Salon. Diese Prozedur bewältigt das graue Haar perfekt und verleiht Ihrem Haar den gewünschten Farbton. Diese Malweise hat nur eine negative Seite - eine kurze Dauer. Mit intensivem Wasch Tonic, sowie Shampoo und Balsam, schnell abgewaschen und das Haar verliert den gewählten Ton.

Für das Färben von Haaren können schwangere Frauen die beliebte Methode des Färbens verwenden - eine Substanz, die als „gefärbtes Henna“ bezeichnet wird. Dies ist ein sicherer und natürlicher Farbstoff, der eine gesunde Farbe liefert und die werdende Mutter nicht schädigt. Die Henna-Farbtöne sind am vielfältigsten, aber um das Haar nicht stumpf zu machen, sollte es nur einmal im Monat verwendet werden. Das Ergebnis des Verfahrens wird Sie angenehm überraschen, denn das Hennapulver enthält einen hochwertigen Farbstoff! Hier sind einige Möglichkeiten, um Henna-Haare zu bekommen:

  • Um eine bronzefarbene Farbe zu erhalten, mischen Sie Henna mit Wasser im Verhältnis von 2 zu 1. Tragen Sie eine warme Lösung auf Ihr Haar auf und halten Sie es 30 Minuten lang.
  • Wenn Sie von dunklem Haar träumen, benötigen Sie eine Mischung im Verhältnis 1: 1. Messen Sie genau die Pulvermenge.
  • Eine Mischung aus Kakao und Henna im Verhältnis von 3-4 Teelöffeln zu 1 Beutel ergibt einen Mahagoni-Ton.
  • Besitzer von roten und blonden Haaren können eine Abkochung mit einer Kombination aus Henna und Kaffee (2 Teelöffel) verwenden. Dadurch erhält das Haar eine natürliche Farbe.

Für sterbende Haare kann eine Frau, die ein Baby erwartet, Basma verwenden. Dies ist ein weiterer natürlicher Farbstoff, mit dem Sie eine nachhaltige Wirkung erzielen können. Wenn Sie jedoch nur mit Basma malen, wird die gewünschte Farbe wahrscheinlich nicht ausfallen. Es kann hell blau oder grün werden. Wenn dieses Exotische nichts für Sie ist, mischen Sie Basma mit Henna. Durch die Einhaltung bestimmter Proportionen können Sie das gewünschte Ergebnis erzielen. Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihre Haare mit Basma zu färben:

  • Zweiphasig Zunächst werden die Haare mit Henna befleckt. Nach etwa 30 Minuten werden die Haare gewaschen und der Farbstoff aus Basma hergestellt. Die Lösung muss zum Kochen gebracht werden. Während des Färbens wird ständig heißes Wasser hinzugefügt, da sich die Base schnell verdickt. Nach 10 bis 15 Minuten wird die Farbe abgewaschen.
  • Gemischt Basma wird ganz am Anfang mit Henna gemischt. Es ist wichtig, das Verhältnis genau zu berechnen, um die gewünschte Farbe zu erhalten. Die Verwendung von 16 Gramm Henna und 9 Gramm Basma führt beispielsweise zu einer Kastanienfarbe, und der umgekehrte Anteil (9 Gramm Henna und 16 Gramm Basma) führt zu einem schwarzen Ton.

Frühe Färbung

Selbst für Ärzte, die weitreichende Ansichten zum Thema Haarschnitte und Haarfarbe haben, ist es eine Zeit, in der es besser ist, auf Eingriffe in den Frauenkörper zu verzichten, die die Entwicklung des zukünftigen Babys beeinflussen können. Das frühe Gestationsalter ist ein wichtiges Stadium, da zu diesem Zeitpunkt die Hauptorgane des Embryos und seine Wirbelsäule gebildet werden.

Um negative Folgen zu vermeiden, empfehlen Experten, im ersten Trimenon keine Färbung vorzunehmen, da dies das Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigt. Im zweiten Trimester schützt der Fötus die Plazenta, so dass Sie alle notwendigen Prozeduren für Ihren spektakulären Auftritt genießen können, einschließlich der Färbung der Stränge.

Können schwangere Frauen ihre Haare färben? Sie sehen, es besteht kein Konsens hinsichtlich der Sicherheit des Haarfärbens für Frauen in dieser Position. Studien zu diesem Thema werden seit vielen Jahrzehnten durchgeführt, es gibt jedoch keine genauen Belege dafür, dass die chemische Substanz in der Farbe jedes Organ des Fötus direkt beeinflusst. Und Frauen müssen eher sparsame Farben wählen oder wie immer auf eigene Gefahr und Risiko malen.

Jedes Mädchen kann eine Vielzahl alternativer Mittel aufgreifen, sei es ein Qualitäts-Tonikum oder natürliche Kräuter, mit denen Sie die gewünschte Haarfarbe finden können. Vergessen Sie vor dem Lackieren nicht, auf allergische Reaktionen zu testen. Hören Sie auf Ihren Körper, der Ihnen immer die richtige Lösung sagt, besser als alle Empfehlungen von Ärzten.

Merkmale des Haarzustands während der Schwangerschaft

Zuerst musst du das sagen Das Haarwachstum kann aufhören. Dies ist nicht beängstigend, da innerhalb einer Frau ein hormoneller Anstieg auftritt. Das Phänomen des Haarausfalls wird jedoch weitaus geringer sein, und dies ist ohne Zweifel ein Plus.

Auch wenn Sie nicht auf Haarfarbe zurückgreifen, sollten diese mit mehr Nährstoffen versorgt werden als üblich. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse. Dies ist nicht nur für Haare nützlich. Versuchen Sie, keinen Haartrockner / Bügelmaschine zu verwenden, um die Situation nicht zu verschlimmern. Wie es oder nicht, aber während der Schwangerschaft ist das Haar geschwächt und daher tut zusätzlicher Schutz in Form von NATURAL-Masken nicht weh. Es wird empfohlen, sie mit Kräuterabkühlung zu spülen.

Aber was ist, wenn Sie es gewohnt sind, Ihre Haare zu färben, und selbst die Periode der Schwangerschaft wird keine Ausnahme sein? In der Tat ist es nicht so beängstigend, wie es scheinen mag. Viele schimpfen derzeit über ein striktes Verbot der Haarfärbung, aber wenn Sie diesen Prozess nicht aufgeben möchten, kann dies eine bestimmte Art der Anpassung sein.

Sollte ich während der Schwangerschaft Haare färben?

Für viele Frauen ist die Frage des Färbens oder Nichtfärbens von Haaren während der Schwangerschaft heute ein Vorteil. Lohnt sich also das Risiko?

Als erstes möchte ich den Mythos / Aberglauben zerstreuen, dass Haare auf indirekte und magische Weise gefärbt werden kann das Kind beeinflussen. Verderben Sie nicht den geistigen Zustand Ihres zukünftigen Kindes oder glaube nicht an so einen Unsinn. Wie sich die Haarfarbe auf das Kind und Sie selbst auswirkt, werden wir im Folgenden erzählen und die Zeichen vom Kopf entfernen.

Beginnen wir mit dem Grund, warum dieses Thema für einige der schönen Geschlechter so wichtig ist. Einige Leute färben ihre Haare nur aus Gründen der Abwechslung, aber für andere ist es ein echtes Bedürfnis. Zum Beispiel wollen Damen, die einmal ihr Braun oder sogar Schwarz durch Weiß ersetzt und die gewünschte Blondine erlangt haben, sich nicht von dieser Farbe trennen. Schließlich werden die Haare nicht sofort wieder braun. Sie wachsen langsam und allmählich zurück, werden rot oder bekommen einen unbegreiflichen Farbton, der zwischen Schwarz und Gelb schwankt. Stimmen Sie zu, diese Aussicht lächelt niemanden an.

Betrachten Sie diese Frage im Hinblick auf die Wirkung von Lackchemikalien auf den Körper einer schwangeren Frau. Werfen Sie einen Blick auf die Zusammensetzung eines Haarfärbemittels und Sie werden schnell feststellen, dass es keinen einzigen nützlichen Bestandteil gibt. Ausnahmen sind nur Fälle, in denen der Hersteller sein Produkt stark bewerben möchte und die Zusammensetzung der Wunderkomponenten angibt, was in der Tat nicht der Fall ist. Es ist einfach - wenn das Shampoo wirklich den angegebenen Aloe-Saft oder Rosenblüten enthält, würde es in wenigen Wochen oder Tagen verderben. Und jetzt schauen Sie sich das Ablaufdatum der Haarwäsche an und Sie werden alles selbst verstehen.

Einige Frauen erklären hartnäckig, dass ihre Haare so gefärbt sind, dass die Substanz selbst nicht auf die Kopfhaut fällt. In diesem Fall eine wichtige Botschaft für alle - hier spielt die Einwirkung von Chemikalien auf die Kopfhaut weniger eine Rolle (obwohl dies natürlich auch schädlich ist), als die Tatsache werdende Mutter atmet alle diese Substanzendas wirkt sich auf ihren Körper negativ aus.

Wissenschaftler vergleichen die Auswirkungen von Haarfärbemitteln mit den Auswirkungen von Zigarettenrauch. Im ersten Trimenon der Schwangerschaft sollte die Färbung aufgegeben werden.

Merkmale der Haarfärbung während der Schwangerschaft

Wissen Sie, was die Farbe Ihrer Haare nach dem Färben bestimmt? Denken Sie nur von Ihrer gewählten Farbe?

Und hier und da spielen Hormone eine sehr große Rolle, weil sie die Struktur der Haare bilden. Wie jeder weiß, ändern sich hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau während der Schwangerschaft. Dies bedeutet, dass Sie beim Malen von Haaren Überraschungen erwarten können.

Das Ergebnis ist möglicherweise nicht genau das, was Sie möchten, sondern völlig entgegengesetzt. Also ein paar Farbregeln, die unbedingt beachtet werden sollten.

Experimentieren Sie nicht mit Farben während der Schwangerschaft Verwenden Sie weiterhin dasselbe Mittel wie zuvor, um keine unangenehmen Überraschungen in Form einer schweren allergischen Reaktion zu erhalten.

• Bevor Sie den Farbstoff auf das Haar auftragen, testen ihr auf Strähnen. Bewerten Sie die resultierende Farbe und entscheiden Sie sich - stimmen Sie zu, alle Ihre Haare mit dieser Farbe zu bedecken? Dies kann nicht nur der falsche Farbton sein, sondern generell der Plymist.

Im ersten Trimester nicht malen. Und wenn es absolut unerträglich ist, konsultieren Sie auf jeden Fall Ihren Arzt. Fragen Sie den Arzt jedoch jederzeit während der nächsten Konsultation nach diesem Aspekt. Sein Rat wird am objektivsten sein, da er ihn nach der Diagnose Ihres Körpers darauf hinweist.

• wenn Sie eine Toxikose beobachtet haben (egal wie lange), Die Malerei muss aufgegeben werden. Auch wenn dies nicht Ihre erste Schwangerschaft ist und Sie wissen, dass der Körper zur Toxikose neigt, da er alle Male beobachtet wurde, sollten Sie Ihre Haare nicht färben.

Neigung zu Allergien beseitigt auch die Möglichkeit der Haarfärbung. Es spielt keine Rolle, welche allergischen Reaktionen Sie haben, auch wenn Ihre Haut nach dem Essen mit ein paar Löffeln Honig rot wird und Sie der Meinung sind, dass sie keinen Zusammenhang mit Haarfärbemitteln hat, sollten Sie dies nicht riskieren.

• verwenden natürliche HaarfärbemittelWenn es eine solche Gelegenheit gibt. Wir werden später genauer darauf eingehen.

• Bevor Sie Farbe kaufen, sollten Sie deren Zusammensetzung studieren und auf Kontraindikationen achten. Wenden Sie sich an einen Spezialisten.

Hautkontakt sollte mit der Kopfhaut minimiert werden. Unabhängig davon, wie eine bestimmte Wirkung von Chemikalien auf die Haut ausgeübt wird, müssen wir dies in jeder Hinsicht vermeiden.

• Färben Sie Ihr Haar nicht selbst, vertrauen Sie es PROFESSIONALS an. Heute ist das Färben von Haaren im Salon nicht billig, das ist verständlich. Vielleicht vertrauen Sie oft der Aufgabe, Ihre Haare einem Freund oder einer Schwester zu färben. Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Schwangerschaft dauert nicht zu lange. Gehen Sie ein- oder zweimal in einen Schönheitssalon - Sie werden nicht ärmer, aber Sie können sich auf die Sicherheit des Verfahrens verlassen. Es ist wichtig, den richtigen Salon zu wählen. Wenn Sie sich schon entschieden haben, weiterzumachen professionelle Farbgebung, suchen Sie nicht den Ort, an dem es billiger ist, sondern wo es mit maximaler Qualität gemacht wird.

Eine drastische Veränderung der Haarfarbe während der Schwangerschaft ist nicht die beste Option. Warten Sie ein paar Monate, gebären Sie ein Kind und machen Sie weiter - zum Malen! Kümmern Sie sich in der Zwischenzeit um Ihr Baby. Schließlich ist er überhaupt nicht dafür verantwortlich, dass sich die Hormone von Mama ändern und sie hatte plötzlich die Idee, ihr Image zu verändern.

Wie Haare während der Schwangerschaft färben

Wenn die Frage „Malen oder nicht malen?“ Die Frau gab eine positive Antwort auf sich selbst, als nächstes kommt die Wahl der Farbe. Wir haben oben beschrieben, was bei der Auswahl eines Farbmittels zu beachten ist. Aber hier erinnern wir uns an eine andere Option - natürliche Farben. Diese Malmethode kann für viele gerechte Frauen während der Schwangerschaft lebensrettend sein. In den meisten Fällen wird auf diejenigen zurückgegriffen, die ehrlich gesagt nicht auf moderne chemische Mittel vertrauen und nach einer Alternative suchen.

Sprechen wir also darüber, welche Volks- und Naturheilmittel Haare während der Schwangerschaft färben können. Wenn Sie rote Haare haben und sich entschließen, es mit Farbe zu verstärken, verwenden Sie es Henna. Sie kann beliebige Rottöne bis zu einem sehr dunklen Schwarz machen. Das heißt, wenn Sie normalerweise in schwarz malen, ersetzen Sie einfach während der Schwangerschaft die Farbe durch Henna des gewünschten Farbtons. Dunkelbraune Haarfarbe ist mit Basma leicht zu bekommen.

Mädchen mit weißen Haaren, die ihnen einen goldenen Farbton verleihen möchten, können dies mit tun Zwiebelschalenbrühe. Machen Sie sich keine Sorgen, dass das Haar auch nach dem üblichen Haarspülen einen unangenehmen Geruch ausstrahlt. Es verschwindet sofort. Wenn Sie möchten, können Sie Ihr beliebtes ätherisches Öl auf Ihr Haar auftragen, um den Duft noch angenehmer zu gestalten. Aus demselben Grund verwenden Sie häufig eine Abkochung der Kamille. Denken Sie jedoch daran, dass Sie die Farbe erhalten, die Sie benötigen, um Ihre Haare mit solchen Abkochungen zu reinigen, die Sie mit regelmäßiger Konstanz benötigen.

Mehr, um einen kastanienbraunen Ton zu erhalten Walnussschalen-Sud. Dies ist eine sehr effektive Methode und wird nicht nur für schwangere Frauen angewendet. Im normalen Leben sollte eine Frau auch für die Gesundheit ihrer Haare sorgen und sollte daher vor allen Arten von Chemikalien geschützt werden und versuchen, sie durch geeignete natürliche Substanzen zu ersetzen. Natürliche Farbstoffe wirken sich nicht nur negativ auf den Körper aus und schaden Ihrem Haar nicht, sondern stärken und glänzen auch.

Pflege für gefärbtes Haar während der Schwangerschaft

Oft entscheidet sich eine Frau, die bewährte Farbe zu verwenden, die sie vor Beginn einer interessanten Situation verwendete. Was dann In diesem Fall kann das Haar sehr schnell spröde und ungehorsam werden, und umgekehrt wird es schnell fettig. Dies liegt daran, dass sie nach dem Anfärben besonders in der Schwangerschaft besondere Pflege benötigen. Jetzt werden wir darüber sprechen, wie man Haare nach dem Färben pflegen kann.

• Störung der Vitaminkomplexe nicht. Витаминов Е, А и D скорее всего вашему организму будет сильно не хватать и восполнить эту нехватку поеданием овощей и фруктов достаточно нелегко. Также будет отлично, если вы начнете прием кальция.

• Только полезное питание. Это влияет не только на волосы, так что при беременности данный пункт обязателен.

• Шампунь в это время скорее всего нужно будет сменить. Структура волос довольно резко меняется, причем она может меняться на протяжении всего периода беременности. Kaufen Sie Shampoos in kleinen Röhrchen, damit Sie bei Bedarf ein neues mit einer anderen Zusammensetzung und einem anderen Zweck kaufen können.

• Tolle Sache - Kopfmassage. Erstens beeinflusst es perfekt das Wachstum und den Zustand der Haare, zweitens entspannt eine solche Massage den Körper der Frau, lindert Stress. Übrigens wird in solchen Fällen eine Selbstmassage des Kopfes begrüßt.

• Endlich einen Holzkamm kaufen. Ja, es ist möglich, es etwas schwieriger zu kämmen. Aber du rettest deine Haare.

• Verwenden Sie keine Plexes und Glätteisen, da Sie Ihr Haar vollständig zerstören.

Stimmen Sie zu, die eingeführten Regeln einzuhalten, ist sehr einfach. Dank dessen können Sie Ihr Haar behalten und sogar während der Schwangerschaft großartig aussehen, was wiederum für eine Frau in Position sehr wichtig ist.

Wo wachsen Wurzeln?

Zunächst haben alle Anzeichen eines Verbots des Färbens oder Haarschneidens während der Schwangerschaft keine wissenschaftliche Grundlage und sind in der tiefen Vergangenheit verwurzelt. Tatsache ist, dass unsere Vorfahren Haare als Talisman behandelten. Daher wurden jegliche Manipulationen mit ihnen, insbesondere während der Zeit, in der ein Kind getragen wurde, als Eingriff in die karmische Welt betrachtet. Nun, da wir moderne Menschen sind, lasst uns diese Frage aus medizinischer Sicht verstehen. Ob Haarfärbemittel die Gesundheit eines ungeborenen Kindes schädigen kann, werden wir weiter erläutern.

Kann ich meine Haare während der Schwangerschaft färben: Empfehlungen für Friseure

Auf die Frage „Kann man sich während der Schwangerschaft Haare färben“, haben wir beschlossen, die Empfehlungen von Spezialisten mit Ihnen zu teilen. Es ist kein Geheimnis, dass eine Frau während der Schwangerschaft positive Emotionen braucht. Und wenn die werdende Mutter im Spiegelbild der Spiegel ein „zamuhryshku“ sehen wird, dann wird ihre Stimmung kaum zunehmen. Während der Schwangerschaft attraktiv zu bleiben, ist nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Lassen Sie uns einfach herausfinden, welche Regeln befolgt werden sollten, damit die Haarfärbung nicht die Gesundheit des zukünftigen Babys und der Mutter insgesamt beeinflusst.

Pin
Send
Share
Send
Send