Schwangerschaft

Welche Medizin ist besser für Kinder von Stomatitis zu verwenden

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Weigerung des Kindes zu essen, unvernünftige Launen, Fieber und das Auftreten schmerzhafter Wunden im Mund - all diese Symptome begleiten eine so unangenehme Krankheit wie Stomatitis.

Um dem Baby schnell zu helfen, ist es wichtig, die Art der Pathologie richtig zu diagnostizieren und die Therapie so schnell wie möglich zu beginnen.

Die Behandlung der Stomatitis bei Kindern hängt von der Art der Erkrankung und den Gründen dafür ab. In der Regel wird die Exposition gegenüber einer bestimmten Art von Pathologie durch das Alter des Kindes bestimmt und lautet wie folgt:

  • von Neugeborenen bis zu drei Jahren Babys leiden oft an Candida Stomatitis,
  • 1-3 Jahre - es besteht die Tendenz zur Herpes-Stomatitis,
  • 7-15 Jahre - oft tritt eine Aphthose auf.

Die bakterielle, virale und traumatische Stomatitis tritt in jedem Alter auf.

Unabhängig von der Art der Pathologie können wir eine gemeinsame Ursache für die Entstehung der Krankheit herausarbeiten - unzureichende Hygiene, leichte Schädigung der empfindlichen pädiatrischen Mukosa und unzureichend aktive Arbeit des Immunsystems.

Kleinkinder im Speichel haben nicht die notwendige Menge an Enzymen, die eine antiseptische Wirkung entfalten, da die ungeschützte Mukosa den negativen Auswirkungen pathogener Mikroben und Bakterien ausgesetzt ist.

Herpetische Stomatitis

Die Entwicklung dieser Art von Verletzung ist mit dem Eindringen des Herpesvirus in den Körper verbunden, der für immer im Körper verbleibt und ein Wiederauftreten der Krankheit verursacht. Im Alter von ein bis drei Jahren haben Babys noch keine eigenen Antikörper, um das Virus zu bekämpfen. Die Krankheit manifestiert sich in Form offenkundiger Vergiftungssymptome, die begleitet werden von:

hohes Fieber

  • trockene Mund- und Zahnfleischentzündung,
  • Auftreten von Blasen im Mund, um die Lippen,
  • gleichzeitig mit Hautausschlägen, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Übelkeit,
  • vergrößerte submandibuläre Lymphknoten.
  • Bei leichter oder mittelschwerer Erkrankung kann die ambulante Behandlung mit lokalen Verfahren zu Hause durchgeführt werden.

    Wie kann man dem Kind helfen?

    Mehrere wichtige Medikamente werden zur Behandlung der Krankheit eingesetzt.

    Miramistin ist ein hervorragendes Antiseptikum, gegen das die meisten Mikroorganismen, einschließlich des Herpesvirus, anfällig sind. Neben dem Antiseptikum wirkt es regenerierend. Kann verwendet werden, um ältere Kinder und Babys bis zu einem Jahr zu behandeln.

    Für ältere Kinder ist eine besonders zweckmäßige Form der Freisetzung in Form einer Lösung in einer Flasche mit einem Spray. In dieser Form wird das Medikament für Injektionen verwendet (ein Verfahren umfasst 3 Injektionen). Wenn das Mittel zum Spülen verwendet wird, wird das Verfahren mit der oben beschriebenen Häufigkeit durchgeführt, wobei 15 ml Miramistin verwendet werden.

    Der Wirkstoff von Viferon sind Interferone, die eine immunstimulierende und antivirale Wirkung haben, die Vitamine E, C. Der Wirkstoff kann ab den ersten Lebensmonaten eingesetzt werden.

    Zu den verfügbaren Freisetzungsformen gehören Gele und Kerzen (wirksam bei der Behandlung von Babys). Die korrekte Dosierung wird vom behandelnden Arzt bestimmt.

    Bei Verwendung des Gels wird die befallene Schleimhaut mit einem Mulltuch vorgetrocknet, worauf der Wirkstoff sorgfältig aufgetragen wird. Die Kursdauer beträgt etwa eine Woche.

    Bei viraler Stomatitis wird oft eine antivirale Oxolinsalbe verschrieben, ihr Nachteil besteht jedoch in der Freisetzungsform in Form einer Salbe, die schlecht auf der Schleimhaut fixiert ist und nicht das richtige Ergebnis liefert. Verwenden Sie dieses Werkzeug nur zur Behandlung von Geschwüren um die Lippen oder an den Lippen.

    Aphthose Stomatitis

    Bis heute können Ärzte die Ursache dieser Art von Krankheit nicht genau bestimmen. Zu den möglichen provozierenden Faktoren gehören:

    • verschiedene Arten von Allergien, einschließlich Lebensmittel, Mikroben, Drogen,
    • Fehlfunktion des Immunsystems
    • das Vorhandensein chronischer Erkrankungen bei der Arbeit des Gastrointestinaltrakts,
    • Entwicklung einer Staphylokokken-Infektion.

    Die folgenden Symptome sind charakteristisch für das Krankheitsbild der aphthösen Stomatitis:

    • Temperaturerhöhung
    • Juckreiz und Brennen auf der Schleimhaut,
    • Weigerung zu essen
    • das Auftreten schmerzhafter weißer Wunden, die von einem hellroten Rand umgeben sind (die Ränder sind immer klar und gleichmäßig),
    • Bildung eines trüben Films auf der Oberfläche des Hecks.

    Die richtige Therapie wird nach einer umfassenden Untersuchung unter Beteiligung eines Gastroenterologen, eines Allergologen und eines Zahnarztes verschrieben. Besonderes Augenmerk wird auf die lokale Behandlung gelegt.

    Behandlungsansatz

    Was tun, wenn bei einem Kind diese Krankheit diagnostiziert wird?

    Vinilin, das auch Shostakovsky Balsam genannt wird, ist ein wirksames antiseptisches, antimikrobielles und regenerierendes Medikament. Aufgrund der Anwesenheit von Polyvinox in der Zusammensetzung wird die Schleimhaut der Mundhöhle desinfiziert, eine erneute Infektion beschädigter Bereiche wird verhindert, die Regeneration des Gewebes wird beschleunigt und schmerzhafte Empfindungen werden beseitigt.

    Balsam wird auf ein Mulltuch aufgetragen, das auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird. Die Verarbeitung erfolgt nach einer Mahlzeit, die Verwendung von Speisen und Getränken ist frühestens 40 Minuten später möglich. Es sind drei Behandlungen pro Tag erforderlich.

    Laut den Anweisungen ist das Medikament bei Kindern unter 14 Jahren kontraindiziert, aber Ärzte verschreiben es oft und jungen Patienten, wenn sie eine wichtige Erkrankung beobachten können - das Medikament nicht zu schlucken.

    Es ist auch wichtig, ständig Änderungen des Zustands des Kindes zu beurteilen, da das Auftreten schon geringfügiger Hautausschläge ein Grund ist, Vinilin abzusetzen.

    Iodinol wird in Form einer wässrigen Lösung hergestellt, deren aktive Komponenten Iod in einer Konzentration von 0,1%, Kaliumjodid 0,9% und Polyvinylalkohol sind. Beim Mischen mit Wasser wird das Medikament dunkelblau.

    Durch die Natur der Wirkung ist ein starkes Antiseptikum, das eine hohe entzündungshemmende Wirkung bereitstellt.

    Um die Mundhöhle des Kindes in einem Glas Wasser zu verarbeiten, lösen Sie einen Esslöffel Iodinol auf und wenden die Lösung für eine Woche 3-4 mal täglich auf.

    Die Hauptwirkstoffe von Cholisal-Gel sind Cholin-Salicylat und Tsetalkoniya-Chlorid. Zusammen mit entzündungshemmenden Mitteln hat eine anästhetische Wirkung. Nicht für die Behandlung von Kindern unter einem Jahr empfohlen.

    Das Werkzeug kommt in Form eines Gels vor, das besonders wirksam bei der Behandlung von Schleimhautentzündungen ist.

    Das Medikament wird 2-3 Mal am Tag auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Dabei wird ein 0,5 cm langer Streifen herausgedrückt und mit leichten Reibebewegungen sanft auf der Schleimhaut verteilt.

    Aktivierung des Pilzes Candida

    Die Ursache für die Entstehung einer Pilz-Stomatitis ist der hefeähnliche Pilz Candida, der normalerweise in geringer Menge in der Mundhöhle aller Menschen vorhanden ist und unter günstigen Bedingungen (geringe Immunität, Aufrechterhaltung eines sauren Milieus) aktiviert wird. Charakteristische Symptome sind:

    • ein Anstieg der Lymphknoten und ein Temperaturanstieg auf kritische Werte,
    • das Aussehen einer weißen oder grauen Patina in der Mundhöhle,
    • übermäßige Laune, Appetitlosigkeit, unruhiger Schlaf,
    • Schmerz der Entzündung,
    • Brennen, Juckreiz und Trockenheit der Schleimhäute,
    • Beim Entfernen von Plaque wird ein geröteter oder blutender Bereich geöffnet.

    Das Ziel der lokalen Behandlung ist die Bildung einer alkalischen Umgebung in der Mundhöhle, die das Wachstum des Pilzes verhindert.

    Behandlungsmöglichkeiten

    Wie kann man dem Kind helfen?

    Natriumtetraborat verringert die Aktivität von Pilzen und verringert ihre Fähigkeit, sich auf der Schleimhaut zu fixieren. Das in der Zusammensetzung enthaltene Glycerin verringert die Manifestationen einer Entzündung.

    Wenn das Baby einen Schnuller lutscht, wird es vor dem Zubettgehen mit einem Heilmittel gegen Stomatitis gerieben. Wenn die Anzeichen einer Stomatitis völlig verschwunden sind, werden die Behandlungen noch einige Tage durchgeführt.

    Nystatin ist ein Antimykotikum. Kleine Kinder werden aufgrund der Vielzahl von Kontraindikationen mit Vorsicht behandelt.

    Für Babys wird das Medikament in Form einer wässrigen Lösung verwendet, indem eine in Pulver gestampfte Pille in ein Glas leicht warmes gekochtes Wasser gegossen wird. Die Lösung wird mit einer Verbandwunde an einem Finger befeuchtet und wischt den Mund des Kindes nach dem Essen ab (die Prozedur wird mindestens viermal am Tag durchgeführt).

    Ältere Kinder können Nystatin-Tabletten verwenden, die sie auf der Wange auflösen. Die vom Arzt gewählte Tagesdosis wird in 3 Dosen aufgeteilt, die Behandlungsdauer beträgt 14 Tage.

    Fluconazol ist indiziert zur Anwendung bei der Behandlung von Kindern, die älter als 5 Jahre sind. Besonders wirksam, wenn nicht effektiv andere Methoden der lokalen Therapie oder die Krankheit in chronischer Form auftritt.

    Die maximale Tagesdosis beträgt 3 mg pro kg Körpergewicht des Kindes. Die Therapiedauer hängt vom Zustand des Kindes ab und wird vom behandelnden Arzt bestimmt.

    Pilzinfektionen werden durch Spülen wirksam beseitigt, wofür ein paar Teelöffel Soda in einem Glas Wasser aufgelöst werden.

    Die Anzahl der Eingriffe pro Tag beträgt mindestens 4. Bei der Behandlung kleiner Kinder wird die Behandlung der Schleimhäute mit einem mit Lösung angefeuchteten Mulltuch durchgeführt.

    Ziehen Sie keine schmutzigen Hände in den Mund.

    Bakterielle Stomatitis wird als Krankheit schmutziger Hände bezeichnet. Kleine Kinder sind besonders anfällig für Pathologie, die aktiv die Umwelt um sich herum kennen lernen und alles kosten.

    Ursache der Entzündung ist das Eindringen von Bakterien in die Wunden der Schleimhaut (Risse, Kratzer).

    Zu Beginn der Entwicklung des Entzündungsprozesses bei einem Kind steigt die Temperatur und es werden folgende Symptome beobachtet:

    • die Bildung der grau-gelben Farbe auf der Schleimhaut
    • Blasenbildung mit Eiter oder blutigem Inhalt
    • das Auftreten von Mundgeruch,
    • Bildung von Schichten gelblicher Krusten auf den Lippen.

    Die lokale Behandlung sollte in den ersten Tagen der Krankheit beginnen. Gleichzeitig muss der Mund alle zwei Stunden und unmittelbar nach dem Essen gespült werden, um die Schleimhäute von Bakterien zu befreien.

    Wenn bei dem Neugeborenen die Krankheit diagnostiziert wird, werden die Spülungen durch Spülungen ersetzt, die durchgeführt werden, indem das Baby auf die Seite gelegt wird. Für die Haupttherapie werden Antibiotika und lokale Antiseptika verwendet.

    Antibiotikum Augmentin

    Es ist ein halbsynthetisches Antibiotikum der Penicillin-Gruppe und wird als letzter Ausweg bei einem schweren Prozess verwendet. Die Hauptwirkstoffe von Augmentina sind Clavulanat und Amoxicillin. Zu den verfügbaren Freisetzungsformen gehören Pillen, Pulver zur Injektion oder Suspension, Sirup.

    Antibiotika gegen Stomatitis bei einem Kind werden oft als Suspension verschrieben. Die Dosis wird vom behandelnden Arzt bestimmt, der sich nach dem Zustand des kleinen Patienten und seinem Alter richtet.

    Verwenden Sie Amoxicillin nicht bei der Behandlung von Babys, die jünger als 2 Monate sind.

    Metrogil Dent

    In Form eines Gels hergestellt wird das Mittel gut auf der Schleimhaut fixiert, um eine maximale Wirkung auf die betroffenen Bereiche zu gewährleisten. Die Komponenten sind Antibiotika und Antiseptika, daher hat Metrogil Denta eine doppelte Wirkung. Das Medikament wird Kindern unter 6 Jahren nicht verschrieben.

    Um die entzündeten Stellen zu behandeln, wird das Gel mit einem Wattestäbchen oder einem sauberen Finger direkt auf die Wunden aufgetragen.

    Tantum Verde

    Der Hauptwirkstoff ist Benzydaminhydrochlorid, das Entzündungen in der Mundhöhle wirksam beseitigt. Durch die lokale Spülung werden Schmerzen reduziert, der Schweregrad des Entzündungsprozesses gelindert und die Gewebeschwellung verringert. Das Spray wird zur Anwendung bei Kindern unterschiedlichen Alters in folgenden Dosierungen empfohlen:

    • unter 6 Jahre alt - 1 Dosis pro 4 kg Körpergewicht (nicht mehr als 4 Dosen). Spülfrequenz - alle drei Stunden
    • 6-12 Jahre alt - 4 Dosen werden einmal verwendet.
    • über 12 Jahre alt - 4-8 Dosen des Medikaments alle 3 Stunden injiziert.

    Wenn das Medikament in Form von Tabletten verwendet wird, sollte die Resorptionsmenge pro Tag mindestens 3 betragen.

    Verwenden Sie zum Spülen die Lösung und verwenden Sie für einen Vorgang einen Esslöffel Geld.

    Chlorophyllipt

    Es ist ein wundheilendes und bakterizides Mittel mit dem Wirkstoff in Form einer Mischung von Chlorophyllen, die aus den Zweigen und Blättern des Eukalyptus extrahiert werden.

    Das Spray ist am bequemsten zu verwenden, es wird zweimal täglich angewendet und sucht bereits nach einem Tag nach Erleichterung.

    Es ist auch möglich, die Behandlung der Mundhöhle mit einer Öllösung des Mittels durchzuführen, auf einen Wattestäbchen aufzutragen oder Chlorophyllipt zum Spülen zu verwenden.

    Traumatische Stomatitis

    Es entsteht als Folge thermischer oder chemischer Verbrennungen der Mundhöhle, deren Beschädigung durch Zerkratzen und scharfe Gegenstände (einschließlich Zähne) und beißen der Zunge. Die traumatische Stomatitis ist oft mit dem Zahnen verbunden.

    Im Anfangsstadium manifestiert es sich in Form einer leichten Schwellung des verletzten Bereichs und seiner Rötung, des Schmerzes. Nach einigen Tagen, wenn nicht behandelt, entwickelt sich eine Entzündung mit allgemeinem Unwohlsein, Fieber. Die Therapie beinhaltet die lokale Behandlung mit Antiseptika und Wundheilungsmitteln.

    Wie behandelt man die Mundhöhle?

    Verwenden Sie in diesem Fall die folgenden Arzneimittel.

    Solcoserylgel - der Hauptwirkstoff ist ein deproteinierter Extrakt aus dem Blut von Kälbern. Die Zusammensetzung enthält auch heilende Komponenten und Anästhetika.

    Das Medikament wird unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen, der betroffene Bereich wird desinfiziert. Das Gel wird mit einer dünnen Schicht auf die Entzündungsstelle aufgetragen und 15 Minuten stehen gelassen. Pro Tag wird mindestens dreimal gearbeitet.

    Die Dauer der Behandlung und die Häufigkeit der Anwendung kann vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit vom Zustand des Kindes eingestellt werden.

    Chlorhexidin ist ein Antiseptikum, daher ist es bei traumatischer Stomatitis angezeigt, um die Entwicklung einer Infektion in der resultierenden Wunde zu verhindern. Chlorhexidin wird nur vom behandelnden Arzt verschrieben und sollte besonders sorgfältig zur Behandlung von Kindern unter 7 Jahren verwendet werden.

    Sanddornöl - Hochwirksame Mittel werden bei der Behandlung kleiner Kinder beobachtet. Das positivste Ergebnis erzielen Sie, wenn Sie Sanddornöl mit den eingekapselten Vitaminen B12 und A mischen.

    Solche Vitaminkomplexe werden für Anwendungen verwendet, indem das Produkt auf einen Wattestäbchen aufgetragen und 5 Minuten lang auf die betroffene Stelle aufgetragen wird.

    Essen und Trinken ist eine Stunde nach Ende des Verfahrens erlaubt.

    Die Hauptregel - nicht schaden!

    Es gibt Mittel, die auf keinen Fall für Kinder Stomatitis verwendet werden können.

    Es lohnt sich, solche Medikamente als hervorzuheben Zelenka und Fukortsin sowie Honig.

    Viele Eltern betrachten Honig fälschlicherweise als absolut sicheres natürliches Antiseptikum. Die Verwendung zur Behandlung von Kleinkindern wird wegen des Risikos einer schweren allergischen Reaktion nicht empfohlen.

    Darüber hinaus schafft Honig eine günstige Umgebung für die Fortpflanzung von Staphylokokken, wodurch die Manifestation von Stomatitis verstärkt werden kann.

    Bei dieser Pathologie wird die Mundschleimhaut stark gereizt, wodurch alkoholische Tinkturen in Form von Fucorcin oder Brillantgrün zu Verbrennungen und Abflüssen führen können, was die Situation nur verschlimmert.

    Ein weiterer Nachteil von Fucorcin ist das Vorhandensein von Phenol, das für Kinder gefährlich ist und Vergiftungen und die Entwicklung von Allergien verursachen kann.

    Eine wirksame Behandlung der Stomatitis bei Kindern ist nur mit der richtigen Diagnose und zeitnaher Reaktion auf die Situation möglich. Es ist wichtig, die Therapie in einem Komplex durchzuführen, wobei die Verfahren und Empfehlungen des Arztes nicht zu vernachlässigen sind. Dann erholt sich das Kind schnell, wird wieder aktiv und macht Spaß, ohne negative Folgen für den Körper.

    Dr. Komarovsky wird allgemein über Stomatitis bei Kindern berichten:

    Arten von Stomatitis

    Experten unterscheiden je nach Ursache verschiedene Stomatitis-Typen:

    1. Aphthose Stomatitis ist eine schwere Form der Erkrankung. Es tritt bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts Virusinfektionen auf. Geschwüre erreichen 5 mm, es kommt zu einem Temperaturanstieg, Schmerzen.
    2. Herpesstomatitis wird durch das Herpesvirus verursacht. Der Träger kann Spielzeug, Babyflaschen und Brustwarzen sein. Geschwüre in Form von Vesikeln, oft eine Erhöhung der Körpertemperatur.
    3. Candida Stomatitis oder Soor. Am häufigsten manifestiert sich bei Kindern mit schwacher Immunität. Hauptsymptome: Brennen, Rötung, weiße Plakette.
    4. Allergische Stomatitis
    5. Bakterielle Stomatitis tritt auf, wenn sich die schädlichen Bakterien an den Wunden im Mund befinden.
    6. Ulcerative - schmerzhafte Stomatitis. Das Hauptsymptom ist entzündete Lymphknoten, Fieber.

    Wie wählt man Medikamente gegen die Ursache von Entzündungen?

    Eine Stomatitis im Mund eines Kindes kann nur durch den behandelnden Arzt verschrieben werden. Für jedes Alter wird das Medikament einzeln ausgewählt, um eine Verschlechterung des Zustands des Babys zu vermeiden.

    Das Medikament wird basierend auf den folgenden ausgewählt:

    • Alter des Kindes
    • die Ursache der Krankheit
    • individuelle Merkmale des Körpers
    • gewünschte Wirkung.

    Für die Behandlung von gebrauchten Medikamenten wie:

    • antiseptisch und entzündungshemmend,
    • Antimykotika,
    • antivirale
    • Antihistaminika
    • Antibiotika
    • Schmerzmittel
    • Vitamin- und Mineralkomplexe.

    Das folgende Video aus dem Kanal „Über das Wichtigste“ in der Passage des gleichnamigen Programms zeigt, wie Stomatitis behandelt wird.

    Allgemeine Ansätze zur Behandlung der pädiatrischen Stomatitis

    Stomatitis in der Kindheit tritt aufgrund schwacher Immunität auf.

    Allgemeine Regeln für die Behandlung von Stomatitis im Mund bei Kindern:

    1. Нельзя кусать и чесать язвы.
    2. В период заболевания не рекомендуется давать детям горячую пищу.
    3. Обязательна консультация врача-педиатра для диагностики вида стоматита.
    4. Язвы обрабатывают антисептическими средствами.
    5. Можно использовать препараты местного применения, такие как Мирамистин и Камистад.
    6. Для повышения иммунитета обязателен прием витаминно-минеральных комплексов.

    Was ist mit Stomatitis nicht zu tun?

    Experten empfehlen nicht, die Geschwüre bei Stomatitis bei Kindern mit Mitteln wie Fukortsin oder Brillantgrün zu schmieren. In ihrer Zusammensetzung enthält Alkohol, der die Schmerzen verstärkt und die Schleimhäute reizt.

    Verwenden Sie nicht auch Borax in Glycerin. Das Tool hat eine Altersgrenze und wird bis zu 16 Jahren nicht empfohlen.

    Antiseptisch und entzündungshemmend

    Antiseptika zielen darauf ab, Keime im Mund eines Kindes zu zerstören und die Entwicklung einer Infektion zu verhindern, die Stomatitis verursacht..

    Verwendete Antiseptika:

    1. Kamistad wird zur Behandlung von Stomatitis angewendet und ist besonders wirksam, wenn Ulzerationen auftreten. Erlaubt Kindern unter 12 Jahren, die Behandlung für mindestens eine Woche.
    2. Miramistin wird häufig zur Behandlung von Stomatitis bei Kindern verwendet. Das Medikament wirkt entzündungshemmend und antiseptisch, hat keinen Geschmack und Geruch. Die Lösung wird in Form eines Sprays hergestellt, was die Anwendung bequemer macht. Miramistin darf zur Behandlung von Babys verwendet werden.
    3. Chlorophyllipt ist eine ölige Lösung gegen Staphylokokken. Wirksam für die Behandlung von Kindern ab 12 Jahren.
    4. Holisal wird zur Behandlung von Stomatitis ab einem Jahr empfohlen. Das Gel ist ziemlich effektiv, es wird dreimal täglich angewendet.
    5. Lugol kann trotz des unangenehmen Geschmacks bis zu 7 Mal pro Tag verwendet werden. Nicht empfohlen bis zum Alter von 5 Jahren.

    Antimykotische

    Antimykotische Salbe wird zur Behandlung von Candida-Stomatitis verwendet. Soor ist bei Säuglingen üblich, da sie mit Muttermilch übertragen wird.

    1. Clotrimazol bei Stomatitis bei Kindern wird wegen des breiten Spektrums seiner aktiven Komponenten verwendet. Erhältlich in Lotion oder Sahne. Mindestens 2 mal am Tag verwendet.
    2. Pimafucin - eine beliebte Creme zur Behandlung von Stomatitis bei Kindern. Basierend auf Antibiotika, darunter Natamycin.
    3. Nystatin-Salbe für Stomatitis bei Kindern wird zur Behandlung von Soor eingesetzt. Zugelassen von Geburt an. Salbe wird bis zu 4 Mal pro Tag auf Geschwüre im Mund aufgetragen.

    Antiviral

    Virusinfektionen verursachen, wie auch andere Erreger, aufgrund ihrer geringen Immunität im Kindesalter eine Stomatitis.

    Antivirale Medikamente zur Behandlung der Krankheit:

    1. Die Oxolinsalbe bei Stomatitis bei Kindern wirkt gegen Herpesvirus und Parainfluenza. Es wird dreimal täglich auf die Wunden im Mund aufgetragen. Der Wirkstoff Oxolin blockiert das Virus und verhindert dessen Entwicklung.
    2. Acyclovir mit Stomatitis bei Kindern hilft bei der Bekämpfung des Herpesvirus. Die Besonderheit dieses Tools besteht darin, dass es sich nur auf die vom Virus betroffenen Zellen auswirkt. Acyclovir behandelt Kinder von Geburt an. Eine halbe Tablette zweimal täglich für Kinder unter 2 Jahren und eine ganze Tablette nach 2 Jahren.
    3. Viferon - Salbe bei Stomatitis bei Kindern, die mit Vorsicht angewendet wird. Es wird in einer dünnen Schicht auf die von Geschwüren befallene Schleimhaut aufgetragen. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt bestimmt.

    Antihistamin

    Verwenden Sie zur Behandlung von Stomatitis, die durch allergische Reaktionen des Körpers verursacht wird, Antihistaminika, um das Allergen im Blut zu unterdrücken. Die Gründe dafür können vielfältig sein: Blütenpflanzen, Zitrusfrüchte, Tierhaare.

    Um Stomatitis bei Kindern zu behandeln, wenden Sie Acyclovir an. Tabletten liefern ein effektives Ergebnis. Salbe wird nur in den betroffenen Bereichen angewendet. Die Behandlung dauert nicht länger als 7 Tage.

    Acyclovir ist eine gute Stomatitis-Medizin für Kinder, sowohl zu Beginn der Erkrankung als auch wenn die Formulare laufen. Bei der Behandlung der allergischen Stomatitis ist es wichtig, die Anweisungen für die Medikamente zu befolgen.

    Acyclovir (35 Rubel)

    Antibiotika

    Antibiotika gegen Stomatitis bei Kindern werden bei Symptomen wie Fieber, Brennen im Mund, einer großen Anzahl von Geschwüren und weißen Plaques verwendet. Nur ein Arzt kann solche Medikamente verschreiben, da ihre Verwendung nicht in allen Fällen gerechtfertigt ist: Sie können bei Virusinfektionen sogar schädlich sein.

    Welche Antibiotika sollten Sie bei Stomatitis bei Kindern einnehmen?

    • Sumamed hat antibakterielle Eigenschaften.
    • Amoxiclav darf von Geburt an verwendet werden. Entfernt kurzfristig die durch Stomatitis verursachten Komplikationen.
    • Amoxicillin wird zur systemischen Behandlung von Infektionskrankheiten eingesetzt.

    Schmerzmittel

    Schmerzmittel für Kinder können in Form von Sirupen oder Salben von lokaler Wirkung verwendet werden.

    Zum Einnehmen:

    1. Ibuprofen - lindert schnell Schmerzen und senkt die Körpertemperatur. Wird mit drei Monaten verwendet. Die Dosierung hängt vom Körpergewicht des Kindes ab.
    2. Paracetamol darf bis zu 4-mal pro Tag angewendet werden. Erhältlich in Form von Sirup, Tabletten und rektalen Zäpfchen.

    Laut Experten ist Holisal die beliebteste Droge der lokalen Aktion. Das Gel wird bis zu viermal täglich mit einer dünnen Schicht auf die Wunden und die Schleimhäute aufgetragen. Es wird nicht empfohlen, das Tool auf das 9 Monate alte Kind anzuwenden.

    Salben die betroffenen Bereiche können Drogen Kalgel sein. Es lindert schnell und effektiv Schmerzen und bekämpft Entzündungen.

    Vitamin- und Regenerierungsmittel

    Ärzte empfehlen bei der Geburt, das Immunsystem des Kindes zu stärken. Medikamente beschleunigen die Regeneration des Gewebes und stellen die Körperfunktionen wieder her.

    1. Vinilin mit Stomatitis bei Kindern trägt zur Wiederherstellung der Schleimhaut bei. Es wird auf die betroffenen Bereiche angewendet. Nicht für die Verwendung in einem Jahr empfohlen.
    2. Salbe Solcoseryl heilende Wunden und Geschwüre. Es ist erlaubt, die Paste zur Behandlung der Mundhöhle bei Kindern von Geburt an anzuwenden.
    3. Naturheilmittel ist Sanddornöl. Es wird zweimal täglich nach den Mahlzeiten verwendet.
    4. Methyluracilsalbe ist wirksam bei Stomatitis bei Kindern. Es wirkt wundheilend, regeneriert das betroffene Gewebe schnell. Nach den Anweisungen wird die Salbe 20 Minuten vor den Mahlzeiten aufgetragen.

    Ursachen der Stomatitis

    Es kann mehrere Gründe für die Entwicklung einer Stomatitis bei Kindern geben. Ärzte unterscheiden sich als die wichtigsten Provokateure der Krankheit:

    • Mundverletzungen - sehr oft kleine Kinder, nachdem sie den Schnuller nicht mehr benutzt haben, saugen sie an den Fingern, um sich zu beruhigen oder einzuschlafen. Durch diese Aktion wird die empfindliche Himmelsschleimhaut verletzt, und die krankheitsverursachenden Bakterien auf der Haut des schmutzigen Fingers dringen in die Wunden ein. Das Saugen eines Fingers führt nicht nur zur Stomatitis, wenn die Hände des Babys gewaschen werden, kurz bevor er einen Finger in den Mund nimmt.
    • allergische Reaktion - bei einer Allergie, die zu einem Ödem der Schleimhaut führt, kommt es häufig zu einem rapiden Rückgang der lokalen Immunität, weshalb sich eine Stomatitis entwickelt,
    • Schmutz in den Mund zu bringen - bei Kleinkindern tritt die Krankheit normalerweise auf, weil sie die Welt aktiv schmecken und verschiedene Gegenstände in den Mund nehmen. Im Alter kann die Krankheit eines Kindes durch den Verzehr von ungewaschenem Obst und Gemüse sowie durch heruntergefallene Produkte hervorgerufen werden.

    Was ist Stomatitis und wie manifestiert sie sich?

    In der Kindheit treten am häufigsten bakterielle, Candida- und Herpes-Stomatitis auf. Der Hauptgrund für die Entwicklung dieser Arten von Krankheiten ist die Unvollkommenheit des Immunsystems, die seine Bildung erst nach 13 bis 14 Jahren beendet. Die Krankheit tritt meistens im Alter von über eineinhalb Jahren auf, da während dieser Zeit die schützenden Antikörper, die der Säugling aus der Muttermilch erhält, nicht mehr aktiv sind und ihr Schutz immer noch sehr unzuverlässig ist. Die Hauptsymptome einer Stomatitis bei Kindern sind:

    • Schleimhautrötung,
    • Schwellung der Schleimhäute,
    • Schleimhautgeschwüre,
    • akuter Schmerz der Schleimhaut,
    • eine starke Verschlechterung des Allgemeinzustandes
    • Erhöhung der Körpertemperatur auf 39 bis 40 Grad
    • Tränen
    • Nervosität
    • Appetitlosigkeit.

    Es ist unmöglich, Stomatitis bei Kindern selbst zu behandeln. Ein obligatorischer Arztbesuch und die Einnahme von Medikamenten. Wenn Sie die Therapie mit Volksmitteln ergänzen möchten, sollte dies ebenfalls mit Ihrem Arzt abgestimmt werden. Wenn sich selbst verschreibende Therapeutika nur dem kleinen Patienten schaden können.

    Welche Konsequenzen könnte eine Stomatitis haben?

    Wenn Eltern aus irgendeinem Grund nicht mit der korrekten und rechtzeitigen Behandlung des Babys beginnen, besteht das Risiko, dass sich vor dem Hintergrund der Krankheit verschiedene Komplikationen entwickeln. Stomatitis hat meistens solche unangenehmen Folgen:

    • Schlafstörungen
    • Gewichtsverlust aufgrund von Unwillen zu essen,
    • Neurose
    • hysterie
    • Morbus Behcet ist die schrecklichste Komplikation, bei der Lungen, Blutgefäße, Dickdarm und Gehirn entzündet sind.
    • der Übergang zu einer gangränösen Form, die für Kinder trotz aller Behandlung sehr oft tödlich ist.

    Um Ihr Kind nicht den Komplikationen der Stomatitis auszusetzen, ist es unbedingt erforderlich, den Kinderzahnarzt aufzusuchen, auch wenn der geringste Verdacht auf die Krankheit besteht.

    Medikamente zur Schmerzlinderung

    Bei Stomatitis sind die wirksamsten Mittel zur Schmerzlinderung, unter denen die Kinder besonders leiden und ihren Appetit verlieren, die folgenden Verbindungen:

    • Ibuprofen - dieses Mittel zur oralen Verabreichung kann für Kinder ab 3 Monaten verwendet werden. Neben der Schmerzlinderung beseitigt das Medikament Fieber und reduziert Entzündungen. Dosierung: 10 mg pro 1 kg Patientengewicht. Sie können das Medikament nicht mehr als dreimal am Tag einnehmen,
    • Paracetamol ist ein bewährtes Antipyretikum und Analgetikum, das in Form von Tabletten für Kinder ab 3 Jahren und in Form von Kerzen für Kinder bis zu 3 Jahren verwendet werden kann.
    • Cholisal Gel ist ein Anästhetikum zur topischen Anwendung. Es wird bei Bedarf an der wunden Stelle auferlegt, jedoch nicht mehr als achtmal. Die Schleimhaut muss vor dem Zubettgehen und nach dem Essen geliert werden.
    • Calgel - es ist auch ein Lokalanästhetikum, das auch antiseptisch wirkt.

    Mittel zur Beseitigung von Entzündungen

    Ohne den Einsatz von entzündungshemmenden Medikamenten gelingt die Stomatitis nicht. Um die Krankheit zu beseitigen, verschreibt der Arzt je nach Alter des Patienten ein Arzneimittel aus der folgenden Liste:

    • spray ingalipt - Dieses Medikament wird viermal täglich zur Spülung der Mundschleimhaut verwendet. Seine Basis ist das ätherische Eukalyptusöl, das das wirksamste Mittel gegen die meisten Bakterien ist.
    • Hexoralspray - es wird zweimal täglich nach den Mahlzeiten auf die Schleimhaut aufgetragen, und vor der Verarbeitung muss die Mundhöhle sicherlich gründlich gespült werden.
    • Chlorophyllipt - auch zweimal täglich nach dem Spülen auf die wunde Schleimhaut aufgetragen,
    • Miramistin ist ein Antiseptikum, das auch entzündungshemmend wirkt.
    • Stomatofit - ein Medikament, das alle 4 Stunden zum Spülen verwendet wird. Das Medikament hat eine natürliche Zusammensetzung und ist für die Behandlung von Kindern ab 3 Jahren indiziert.

    Mittel zur Beschleunigung der Heilung

    Wenn Sie keine Medikamente verwenden, die den Regenerationsprozess beschleunigen, wird die Wiederherstellung der Schleimhaut einige Zeit in Anspruch nehmen. Die besten Mittel zur Beschleunigung des Regenerationsprozesses sind:

    • Sanddornöl - sie schmieren morgens und abends bis zur vollständigen Heilung einen wunden Fleck
    • Vinylinum (nicht mit Vanillin zu verwechseln) - die Arznei verschmiert die wunden Schleimhäute vor dem Zubettgehen
    • Solcoseryl - Spezialpaste für den zahnärztlichen Gebrauch, die 2 mal täglich wunde Stellen behandelt.

    Es ist inakzeptabel, dem Kind Medikamente zu verschreiben, da diese unangenehme Nebenwirkungen verursachen und den Zustand des Patienten verschlechtern können. Jede medikamentöse Therapie wird nur nach Terminabsprache mit einem erfahrenen Zahnarzt durchgeführt.

    Volksheilmittel zur Behandlung von Stomatitis bei einem Kind

    Die traditionelle Therapie wird fast nie von Nebenwirkungen begleitet und ist gut mit den Mitteln der traditionellen Behandlung der Stomatitis kombinierbar. Das einzige, was bei der Verwendung von Kräuterpräparaten zu beachten ist, ist, dass sie allergische Reaktionen hervorrufen können. Daher sollte bei der ersten Verwendung der Zusammensetzung besonders darauf geachtet werden, den Zustand des Kindes zu überwachen.

    • Backpulver ist ein hervorragendes Mittel zur Behandlung von Stomatitis bei Kindern. Sie ist völlig sicher. Es ist notwendig, einen Teelöffel Soda (mit einem Objektträger) in 250 ml warmem, gekochtem Wasser aufzulösen. Dann wird ein Wattestäbchen in der resultierenden Zusammensetzung befeuchtet und die Mundhöhle damit behandelt. Das Verfahren wird mindestens sechsmal am Tag und nicht mehr als 10 wiederholt. Bei Verwendung von Sodalösung verschwinden weiße Plaque, Schmerzen und Unbehagen im Mund schnell. Führen Sie eine solche Behandlung bis zur vollständigen Genesung durch.
    • Calendula ist ein starkes natürliches Antiseptikum, das alle Arten von Stomatitis-Erregern schädigt. Es ist notwendig, einen Esslöffel Trockenblumen in eine Thermoskanne zu geben, ein Glas frisch gekochtes Wasser einzufüllen, 2 Stunden stehen zu lassen, zu spülen und den Mund von Kindern ab 2 Jahren zu spülen und den Mund bei Kindern unter 2 Jahren 6-mal täglich zu reinigen. Die Behandlung dauert 10 Tage und sollte vollständig abgeschlossen sein, auch wenn die offensichtliche Heilung früher auftrat. Dies ist erforderlich, damit Restpathogene nicht erneut zur Entwicklung einer Stomatitis führen.
    • Kamillenextrakt wird auch im Kampf gegen Stomatitis nicht überflüssig sein. 2 Teelöffel trockener Blumenrohstoffe gießen 250 ml kochendes Wasser und bestehen unter dem Deckel. Das Geschirr wird 60 Minuten lang mit einer Decke erwärmt. Danach wird die filtrierte Zusammensetzung fünfmal am Tag mit 100 ml Infusion auf einmal gespült. Eine solche Behandlung sollte mindestens eine Woche dauern.
    • Leinsamenöl bewältigt Wunden und Wunden, die durch Stomatitis verursacht werden. Behandeln Sie den Mund Ihres Babys dreimal täglich nach dem Essen mit einem Wattestäbchen mit Öl. Die Behandlung muss solange durchgeführt werden, bis die letzte Wunde verlängert ist. Neben reinem Leinsamenöl können Sie die Mischung auch mit Olivenöl verwenden und die Komponenten im Verhältnis 1: 1 kombinieren.
    • Kalanchoe-Saft, der in der Apotheke gekauft werden kann, wirkt umfassend: Erleichtert die Schmerzen, beseitigt den Erreger der Krankheit und beschleunigt die Heilung. Das Medikament muss sechsmal täglich die Mundhöhle abgewischt werden. Für die Anwendung von Saft ist es besser, ein Wattestäbchen zu verwenden, obwohl Sie ein Stück Verband brauchen. Diese Behandlung dauert 2 Wochen. Es ist höchst unerwünscht, den Verlauf früher als im angegebenen Zeitraum abzuschließen, da in diesem Fall eine gewisse Menge pathogener Bakterien in den Geweben verbleiben kann, die bald wieder Stomatitis verursachen werden.
    • Behandeln Sie die Wunden im Mund und brillant grün mit einer Konzentration von 1%. Dieses Antiseptikum ist sehr wirksam, verursacht jedoch ein brennendes Gefühl und wird daher nicht von jedem Kind angewendet. Normalerweise erklären sich Kinder über 6–7 Jahre damit einverstanden, sich einer solchen Behandlung zu unterziehen, da sie bereits die Notwendigkeit eines unangenehmen Verfahrens verstehen. Die Behandlung mit grüner Farbe dauert 10-12 Tage.
    • Die Infusion von Kombucha beseitigt auch schnell Stomatitis. Es ist notwendig, 100 ml Infusion zu nehmen und den Mund 10 Minuten lang zu spülen. Während des Tages sollte mindestens viermal gespült werden. Eine vollständige Behandlung besteht aus 40 Spülungen. Unter dem Einfluss der Infusion steht die Aktivierung der lokalen Immunität, wodurch der Körper beginnt, den Erreger aktiv loszuwerden. Unter dem Einfluss eines solchen Arzneimittels wird die Regeneration beschleunigt und der Schmerz wird beseitigt.
    • Die Brennnessel wirkt sich positiv auf die Mundschleimhaut aus und hilft, Stomatitis zu überwinden. Ein Esslöffel mit Brennnessel (Sie können sowohl frisches als auch getrocknetes Rohmaterial verwenden), 250 ml frisch gekochtes Wasser einfüllen und 30 Minuten lang an einem warmen Ort unter einem Deckel aufbewahren. Als Nächstes wird das Werkzeug gefiltert und in drei gleiche Teile aufgeteilt. Spülen Sie dreimal am Tag und verwenden Sie dabei jeweils eine Portion. Behandlung fortsetzen, bis die Schleimhaut vollständig wiederhergestellt ist.
    • Karottensaft heilt Stomatitis perfekt. Frisch gepresster Saft in einem Volumen von 100 ml wird mit dem gleichen Volumen frischem Kohlsaft gemischt und in 6 Portionen aufgeteilt. Für die Behandlung der Mundhöhle muss das Arzneimittel so lange wie möglich in den Mund genommen, dann ausgespuckt und erneut eingenommen werden. Diese Behandlung wird sechsmal am Tag mit jeweils einer Portion durchgeführt. Die gesamte Behandlung dauert 14 Tage.
    • Das Spülen mit Eiweiß ist eine weitere Möglichkeit, bei Kindern mit Stomatitis umzugehen. Es werden mehrere Hühnereier vom selbst gemachten Hühnchen benötigt. Die Vorbereitung für ein Verfahren wird aus einem Ei hergestellt. Es muss sehr gut gewaschen, gebrochen und sorgfältig in Weiß und Eigelb aufgeteilt werden. Das Eigelb kann gegessen werden, und das Protein wird zur Herstellung des Arzneimittels verwendet. In ein Glas mit 100 ml warmem (nicht unbedingt heißem) Wasser gießen Sie das Protein aus und rühren Sie es gut um. Als nächstes wird die resultierende Zusammensetzung alle 2 Stunden mit einer Pause nur für den Schlaf gespült. Verwenden Sie einmal 100 ml des Arzneimittels, Sie können das Arzneimittel nicht in Reserve vorbereiten. Die Behandlung dauert 5 Tage.

    Prävention von Stomatitis bei Kindern

    Um das Kind vor Stomatitis zu schützen, sind keine komplizierten Maßnahmen erforderlich, es genügt eine Reihe von Regeln, um die Infektion der Schleimhaut zu verhindern. Präventive Maßnahmen umfassen:

    • Einhaltung der Hygieneregeln im Mund des Kindes,
    • Reinigung der Brustwarzen, bevor jedes Baby füttert,
    • die Brüste vor jeder Fütterung mit einem feuchten Tuch abwischen,
    • die Verwendung schmutziger Schnuller verhindern,
    • Bringen Sie Ihrem Kind bei, seine Hände zu waschen, bevor Sie essen und bevor Sie die Finger mit dem Mund berühren.
    • den Mund nach dem Essen ausspülen,
    • употребление в пищу только мытых овощей и фруктов,
    • обеспечение полноценного питания,
    • недопущение употребления ребенком слишком острой пищи,
    • недопущение вдыхания ребенком табачного дыма,
    • планомерное закаливание организма,
    • своевременное лечение очагов воспаления в организме.

    Эти меры надежно защитят ребенка и от стоматита, и заодно от различных кишечных инфекций и отравлений. Häufig sind es die Eltern, die dem Kind die Regeln der Körperpflege nicht beigebracht haben. Schuld daran ist, dass es eine Stomatitis hat.

    Symptome und Anzeichen

    Stomatitis ist eine Krankheit, die fast nicht zu übersehen ist, jede Mutter kann sich selbst erkennen charakteristische Anzeichen, dass sich der Mund des Kindes entzündet hat:

    • Angst und schlechte Laune des Kindes.
    • Verminderter Appetit, Schmerzen beim Essen.
    • Veränderungen in den Schleimhäuten des Mundes: Rötung, ziemlich starke Schwellung, Auftreten von Geschwüren mit weißer, grauer oder gelblicher Blüte.
    • Erhöhter Speichelfluss, sabbern.
    • Manchmal können Sie Zahnfleischbluten bemerken.
    • Fast immer aus dem Mund riecht es unangenehm.

    Ärzte können immer noch nicht die wahren Ursachen der Stomatitis erklären. Die naheliegendste Voraussetzung - eine Verletzung der Hygiene - verursacht keine Probleme. Das ist klar Krankheitserreger, die in den Mund eingedrungen sind, verursachen Entzündungsherde. Experten neigen jedoch der Meinung zu, dass nicht nur Mikroben für diese unangenehme Krankheit verantwortlich sind.

    Manchmal provoziert eine Stomatitis bestimmte Immunprozesse. Vermutlich tritt eine solche Reaktion im Mund auf, wenn die Immunität aus Gründen, die nicht vollständig verstanden werden, bestimmte Partikel oder Moleküle nicht identifizieren kann. Nach der "Logik" der Immunität, wenn nicht identifiziert - sollte es zerstört werden, und eine Armee von Lymphozyten "stürzt" auf die mysteriösen Gäste. Dies verursacht das Auftreten von Wunden.

    Am anfälligsten sind Kinder, die schlecht und unausgewogen ernähren, Babys, die in letzter Zeit Durchfall, wiederholtes Erbrechen und Darminfektionen erlitten haben, da sie in gewissem Maße Dehydratation haben.

    Wenn ein Kind Medikamente einnimmt, die den Mund trocknen und die Menge des abgesonderten Speichels verringern (z. B. Antihistaminika), besteht auch ein relativ hohes Risiko für Stomatitis. Bei Jugendlichen in der Pubertät ist der hormonelle Hintergrund instabil, und dies ist auch eine Voraussetzung für eine orale Entzündung.

    Kinder mit einer genetischen Veranlagung für diese Krankheit sind häufig anfällig für Stomatitis: Wenn eine Mutter oder ein Vater häufig mit diesem unangenehmen Zustand konfrontiert ist, erbt das Kind wahrscheinlich die qualitative Zusammensetzung der oralen Mikroflora und leidet auch an Stomatitis.

    Eine schlechte Zahnspange oder eine falsche Installation kann auch eine Entzündung der Mundschleimhaut verursachen.

    Die Behandlung einer häufigen Stomatitis ist keine schwere Aufgabe., um dies wirklich für 7-12 Tage zu bewältigen, einschließlich der Mittel aus dem Arsenal der Volksheiler. Stomatitis verschwindet oft ohne Behandlung. Bei Kindern besteht jedoch kein Grund zur Hoffnung, denn mangelnde Therapie kann zu Komplikationen und Infektionsausbreitung führen.

    Was ist die gefahr

    Wie bei den meisten Kinderkrankheiten liegt die Hauptgefahr in den Fehlern bei der Diagnose. Es scheint, dass eine einfache Krankheit eine einfache Behandlung ist. Tatsächlich ist alles viel komplizierter. Tatsache ist, dass die Stomatitis möglicherweise keine eigenständige Erkrankung ist, sondern nur ein Symptom für gefährlichere Zustände wie Magen- und Darmerkrankungen (Gastritis, Duodenitis, Colitis und einige andere). Eine Stomatitis kann darauf hindeuten, dass sich Wurmbefall im Darm eines Kindes fest etabliert hat. Bei HSV (Herpes-simplex-Virus) kann es auch zu einer ulzerativen Entzündung der Mundschleimhaut als einer der Manifestationen einer Herpesinfektion kommen.

    Stomatitis kann sowohl allergisch als auch traumatisch sein. Die häufigste bei Kleinkindern - katarrhalische - wird durch eine Verletzung der hygienischen Anforderungen an den Inhalt der Mundhöhle verursacht.

    Viele Eltern glauben, dass Stomatitis immer ansteckend ist, so dass sie einem kranken Kind sofort getrenntes Geschirr austeilen, um andere Familienmitglieder nicht zu infizieren. Dies ist nicht immer der Fall.

    Nur eine vesikuläre Stomatitis viralen Ursprungs ist für andere gefährlich. Die übrigen Formen der Krankheit werden nicht durch die Kontakthaushaltsmethode übertragen.

    Fehler bei der Diagnose der Entstehung der Krankheit können schwerwiegende Folgen haben - Entzündungen können in den Kehlkopf gelangen, negative Prozesse in den Atmungsorganen verursachen und sogar zur Entwicklung einer systemischen Infektion beitragen.

    Wenn Volksmethoden nicht können?

    Stomatitis bei Kindern unterscheidet sich von der ähnlichen Diagnose bei Erwachsenen in der Häufigkeit eines schweren Verlaufs. Ein unvollständiger Immunschutz des Kindes bewältigt Sicherheitsfunktionen schlechter als ein Erwachsener. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Kind mehrere Wunden im Mund hat, die sowohl die Innenseite der Wangen als auch die Zunge anregen. Gleichzeitig steigt die Temperatur, das Wohlbefinden des Babys verschlechtert sich erheblich und es tritt ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom auf. Eine solche Stomatitis erfordert die frühzeitige Verwendung von Antipilzmitteln, Antiseptika und Schmerzmitteln, manchmal verschreiben Ärzte Antivirusmittel. Die Ärzte glauben, dass es besser ist, wenn die Behandlung einer komplexen Form mit Arzneimitteln für die Pharmazie durchgeführt wird.

    Die Meinung von Dr. Komarovsky, einem Experten für Stomatitis bei Kindern, und um Situationen zu lernen, in denen die Volksheilmittel nicht ausreichen, finden Sie im nächsten Video.

    Salz spülen

    Dieses Rezept ist das gängigste und kostengünstigste. Ein Teelöffel Salz und die gleiche Menge Backpulver genügen, um eine Lösung herzustellen. Zutaten sollten in einem Glas warmem gekochtem Wasser aufgelöst werden. Holen Sie sich eine einzelne Dosis. Für eine Spülung werden mindestens 250 ml Flüssigkeit benötigt. Das Kind sollte keine Kochsalzlösung schlucken. Daher sollten Sie solche Verfahren nicht für Kinder durchführen, die aufgrund ihres Alters noch nicht verstehen, wie sie ihren Mund ausspülen. Die Sodasalzbehandlung der Mundhöhle sollte alle 2-3 Stunden wiederholt werden.

    Apotheke Kamille

    Diese Kräutersammlung ist einen Cent wert, kann aber hinsichtlich ihrer Wirksamkeit mit teuren Apothekenantiseptika gleichgesetzt werden. Für die Vorbereitung der Spülung benötigen Sie einen Teelöffel getrocknete pflanzliche Rohstoffe (es wird in Apotheken verkauft) und 200 g gekochtes Wasser. Gießen Sie die Kamille nicht mit heißem Wasser, stellen Sie den Behälter in ein Wasserbad und halten Sie ihn 15 Minuten lang. Die entstehende Brühe wird gespannt und bei Raumtemperatur auf einen warmen Zustand abgekühlt. Wenn das Kind den Mund mit Kamillensuppe ausspülen sollte, sollte es 5-6 mal täglich sein, bevor es ausspuckt. Das Kind sollte die Flüssigkeit mindestens 30 Sekunden im Mund halten.

    Infektiöse Stomatitis

    Die Auswirkungen einer Virus-, Bakterien- oder Pilzinfektion auf die Schleimhaut. Der Grund für diese Art von Stomatitis ist die Nichteinhaltung der Mundhygiene, der Zahnerkrankungen und der Schwächung der Immunität. Für die Behandlung dieser Art von Krankheit hat sich eine Vielzahl von populären Methoden angesammelt. Besonders häufig entwickelt sich diese Stomatitis bei Kindern.

    Symptome einer Stomatitis.

    Die Krankheit ist gekennzeichnet durch Rötung und Schwellung der Schleimhaut des Mundes, der Zunge. Im einfachen Fall erscheinen einzelne schmerzhafte, weißliche Geschwüre mit abgerundeter Form und rotem Rand auf der Oberfläche. In schweren Fällen steigt die Körpertemperatur (bis zu 40 ° C), die Lymphknoten steigen an, die Anzahl der Geschwüre nimmt zu, sie beginnen sich zu vereinigen

    Infektiöse Stomatitis ist die häufigste, was zu 1-2 Geschwüren im Mund führt. In solchen Fällen können Sie Stomatitis zu Hause mit Volksheilmitteln behandeln.

    Volksheilmittel gegen Stomatitis - Mundwasser mit Eiweiß.

    Eine sehr verbreitete und erschwingliche Behandlung zu Hause.
    Er hat eine wissenschaftliche Erklärung für diese Methode: Bei der infektiösen Stomatitis ist der Gehalt der natürlichen bakteriziden Komponente Lysozym im Speichel reduziert. Diese Substanz ist viel in Hühnereiweiß enthalten, so dass diese beliebte Methode zur Behandlung von Stomatitis sogar von Ärzten empfohlen wird. Sie müssen das Ei waschen und das Protein in 100 g warmem Wasser freisetzen, schlagen. Mit dieser Lösung alle 2 Stunden eine Mundspülung durchführen.

    Behandlung der ulzerativen Stomatitis zu Hause.

    Bei der nicht heilenden ulzerativen Stomatitis bei Erwachsenen, die vor dem Hintergrund anderer Krankheiten aufgetreten ist, hilft ein solches Mittel schnell: 1 Eiweiß, 1 Teelöffel Honig, Novocain 5 mg, eine Ampulle Vitamin B1 und B6. All diese Mischung zu einem schaumigen Zustand. 1 Teelöffel auf leeren Magen einnehmen. Im Mund halten, bis es vollständig absorbiert ist.

    Schnelle Behandlung von Stomatitis im Mund mit Wasser.

    Spülen Sie den Mund 5-8 mal täglich mit sauberem heißem Wasser aus, besonders nach den Mahlzeiten.
    Für eine schnellere Behandlung empfiehlt es sich, Soda (1 Teelöffel) in ein Glas Wasser zu geben, um das Wasser zu spülen, oder Wasserstoffperoxid (1 Teelöffel Peroxid in 0,5 Glas Wasser) oder Kaliumpermanganat (bis hellrosa) oder Propolis-Tinktur.

    Kräuter für Stomatitis

    Ein ausgezeichnetes Volksheilmittel zur Behandlung von Stomatitis ist nicht nur Wasser, sondern Kräuterabkochen: Hypericum, Kamille, Ringelblume, Schafgarbe, Eiche, Schachtelhalm, Salbei, Ysop. Einige dieser Pflanzen sind Antiseptika, die anderen - stärkt die geschädigte Schleimhaut, die dritte reguliert den Säuregehalt im Mund und wirkt entzündungshemmend.

    Spülen Sie Ihren Mund mit Karottensaft.

    Dieses Mittel eignet sich zur Behandlung von Stomatitis bei Erwachsenen und Kindern.
    Spülen Sie Ihren Mund dreimal am Tag mit 1: 1 mit Wasser verdünntem Karottensaft. Durch Pilze oder Viren geschädigte Schleimhautzellen fehlt Beta-Carotin, um die Krankheit zu bekämpfen, und diese Substanz ist reichlich in Karotten enthalten

    Volksbehandlung mit einer Mischung aus Eiweiß und Honig.

    Nehmen Sie 1 EL. l Honig, Sonnenblumenöl, ein Fläschchen Novocain und Eiweiß, mischen Sie alles gründlich und halten Sie die Mischung 6-8 mal täglich 10-15 Minuten im Mund. Normalerweise verschwinden die Wunden am dritten Tag vollständig. (Rezept aus HLS 2002 №8, S. 18,)
    Bei der Behandlung von Stomatitis bei Kindern schmiert dieses Gemisch den Mund des Kindes (HLS 2004 Nr. 2, S. 25).

    Behandlung mit Chlorophyllipt.

    Bei Mundgeschwüren hilft Chlorophyllipt gut - es ist ein Extrakt aus Eukalyptusknöpfen. Es wird in Apotheken in zwei Formen verkauft - Alkohol und Öl. Dieses Mittel kann zur Behandlung von Kindern verwendet werden, da die Lösung einen neutralen Geschmack und einen sehr schwachen Geruch aufweist. Für ein halbes Glas Wasser werden 10 Tropfen Chlorophyllipt genommen. Dieses Volksheilmittel hilft auch bei Angina pectoris, Husten, Durchfall (HLS 2004 Nr. 1, S. 25).

    Feedback zur Behandlung von Stomatitis zu Hause Alaun.

    Die Frau hatte Wunden und Wunden im Mund. Sie konnte weder essen noch trinken. Der Zahnarzt wurde erfolglos behandelt. Ein Nachbar riet mir, Alaun in einer Apotheke zu kaufen und mehrmals am Tag zu spülen. Eine Woche später heilten alle Geschwüre.
    Um das Arzneimittel herzustellen, müssen Sie ein Stück Alaun nehmen und es in gekochtem Wasser verdünnen, um etwas viskoses und saures zu machen. Wenn das Kind eine Stomatitis hat, muss der Verband mit einem Finger umwickelt, mit einer Lösung benetzt und der Mund des Babys behandelt werden. (HLS 2005 Nr. 22, S. 31)

    Volksbehandlung der Stomatitis bei Kindern und Erwachsenen mit Zwiebelabkochen.

    Mittelgroße Zwiebel fein gehackt und 30-50 ml Wasser einfüllen. Zum Kochen bringen und abkühlen lassen. Erwachsene sollten diese Abkochung im Mund behalten. Um eine Stomatitis bei einem Kind zu heilen, müssen Sie Ihre Hände mit Seife waschen, einen Finger in eine Bandage einwickeln, in einen Sud füllen und die Mundhöhle schmieren (Rezept aus gesunden Lebensstilen 2006 Nr. 2, S. 33).

    Teerosenlikör zur häuslichen Behandlung von Stomatitis bei Erwachsenen.

    Rosenblätter helfen bei der Behandlung von oralen Erkrankungen (Stomatitis, Wunden, Rissen). Die Frau hatte eine Stomatitis, die seit 3 ​​Jahren nicht geheilt werden konnte, der gesamte Mund war mit Geschwüren bedeckt, sie konnte fast nichts essen und war sehr dünn. Ihre Bekannten gaben ihr ein Heilmittel auf der Basis von Tee-Rosenblättern, nachdem die Krankheit nach 10 Tagen vergangen war.
    Um dieses Volksheilmittel gegen Stomatitis vorzubereiten, ist es notwendig, Teerosenblüten (von 60-80 Rosen) zu sammeln, in eine Emailschüssel zu geben, 2 Liter kochendes Wasser einzufüllen und einen Tag anzulegen. Dann abseihen, 2 kg Zucker, 500 ml guten Wodka, 1 EL. l Zitronensäure. Farbe sollte wie Tee sein. Sammeln Sie Blütenblätter, wenn die Rose zu zerbröckeln beginnt. Wie zu behandeln: Nehmen Sie am Abend vor dem Zubettgehen einen Schluck Alkohol in den Mund, spülen Sie etwa eine Minute lang Stomatitis in den Mund und schlucken Sie. Am Morgen geht meistens alles vorüber. Jemand hilft dieses Tool ab dem ersten Mal, jemand mit 3-4 mal, aber es hilft immer. (Rückblick aus HLS 2008 №8, S. 33)

    Wie behandelt man Stomatitis in einer Ringelblume?

    Bei Säuglingen verursacht Stomatitis Candida-Pilz, Wunden verschmelzen, bedeckt mit weißer Blüte, dieses Phänomen wird auch als Soor bezeichnet. Für die Behandlung müssen Sie 1 EL aufbrühen. ein Löffel getrocknete Calendula blüht mit einem Glas gekochtem Wasser. Bestehen Sie Stunde. Wischen Sie mit einem mit dieser Infusion befeuchteten Wattestäbchen oder Wattepad 3-mal täglich in die Mundhöhle. Fügen Sie dem Trinkwasser des Kindes Karottensaft hinzu. Die Menge des Saftes hängt vom Alter ab.

    Blaues Jod heilt Stomatitis bei Kindern zu Hause schnell.

    In Apotheken können Sie eine Lösung von Methylenblau kaufen, die im Volksmund als blaues Jod bezeichnet wird. Tauchen Sie ein Wattestäbchen in diese Lösung und verschmieren Sie die Wunden - sie gehen buchstäblich in 1-2 Tagen vorüber. Blaues Jod kneift nicht, es ist der beste und zuverlässigste Weg, Stomatitis bei Säuglingen zu behandeln. Dieses Tool hilft Erwachsenen!

    Feedback zur Behandlung von Stomatitis bei einem Kind mit Aloe.

    Ein Mädchen von drei Jahren erkrankte an Stomatitis und infizierte so viele Erwachsene in der Familie. Konnte nichts essen und weinte vor Schmerzen. Medikamente, die von Ärzten verschrieben wurden, halfen nicht. Es gelang ihnen, die Stomatitis mit Hilfe eines Volksmittels zu heilen: Sie schnitten ein Stück Aloe ab und schmierten das Zahnfleisch dreimal täglich für sich und ihre Tochter. Am nächsten Tag verschwand alles wie bei einer Hand, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen (HLS 2004 Nr. 9, S. 26).

    Feedback zur Behandlung von Stomatitis bei Kindern mit Ringelblume.

    Ein Kind in zwei Jahren, sein ganzer Mund bedeckt Wunden. Seine Mutter machte einige Ringelblumenblüten und ließ ihren Sohn den Mund halten und ausspucken. Zweimal spülte und der Mund des Kindes wurde sauber. (Rückblick aus der HLS 2002 Nr. 16, S. 18)
    Heilerin Klara Doronina empfiehlt die Behandlung von Stomatitis zu Hause mithilfe der Infusion von Ringelblumenblüten. Es wird empfohlen, die Stomatitis alle 2 Stunden im Mund auszuspülen. (Rezept aus gesundem Lebensstil 2003, Nummer 7, S. 22-23)

    Review: Wie behandelt man Stomatitis im Mund bei Kindern zu Hause?

    Als das Kind Wunden im Mund hatte, verschrieb ihm der Arzt ein bitteres Nystatin. Aber das Kind nahm diese Verbitterung nicht in den Mund und widerstand der Behandlung in jeder Hinsicht. Dann kochte die Großmutter ihm einen Schneeball mit Kartoffelbrei mit Honig, den das Kind gerne aß. So konnte die Stomatitis im Mund eines Kindes schnell geheilt werden - in nur 2 Tagen. (2007 # 22, S. 33)

    Medikamente gegen Stomatitis bei Kindern: Was ist zu behandeln?

    Die Auswahl des richtigen Kinderarzneimittels für die medizinische Behandlung von Stomatitis ist ein ziemlich heikler Prozess. Schließlich müssen Kinder in verschiedenen Altersstufen unterschiedlich behandelt werden: Die Medikamente, die für ein einmonatiges Baby geeignet sind, können den Verlauf des Entzündungsprozesses für ein zweijähriges Kind nicht beeinträchtigen.

    Foto: Behandlung der Stomatitis bei Kindern

    Gleiches gilt für die Frage, wie sehr eine solche Pathologie behandelt werden sollte. Bei Säuglingen, bei einem einjährigen Baby und bei einem zweijährigen Kind wird die Erholungszeit auch bei demselben Arzneimittel variieren. In jedem Fall sollte mit einer schnellen Behandlung nicht gerechnet werden, da es einige Tage bis mehrere Wochen dauert, um die Entzündungsreaktionen zu entfernen und das geschädigte Gewebe zu heilen.

    Grundregeln für die Betreuung eines Kindes mit Stomatitis

    Stomatitis ist eine infektiös-entzündliche Erkrankung. Um die Krankheit zu bekämpfen und ihren Verlauf zu erleichtern, benötigen Sie:

    • in der Ernährung von Gemüse, Obst, Beeren, um allergische Reaktionen zu vermeiden, beseitigen Süßigkeiten, Schokolade, Zitrusfrüchte,
    • bereiten Sie ein Kind mit neutralem Geschmack, flüssiger oder pürierter Konsistenz vor, geben Sie es nur in warmer Form, verwenden Sie eine spezielle Tube für starke Schmerzen,
    • Nach dem Essen die Mundhöhle mit Desinfektionsmitteln (Kamille, Sodalösung) spülen, eine weiche Zahnbürste verwenden (siehe auch: Elektrische Zahnbürsten für Kinder ab 3 Jahren).
    • Wenn das Baby krank ist, sollte die Brust der Mutter vor dem Stillen mit einer schwachen Lösung von Soda oder Borsäure behandelt werden.
    • Um Austrocknung zu vermeiden, geben Sie dem Kind oft genug zu trinken.
    • Verwenden Sie in der Zusammensetzung keine Zahnpasten, die Natriumlaurylsulfat enthalten (insbesondere bei Aphthenstomatitis).
    • Tragen Sie Salben, Gele und Suspensionen mit einem Mulltupfer auf die betroffenen Stellen auf.

    Behandlungsmerkmale für Kinder unterschiedlichen Alters

    Laut Statistik haben Kinder in verschiedenen Altersstufen unterschiedliche Arten von Krankheiten:

    • Bis zu 3 Jahre - Candida Stomatitis (Soor). Es scheint als Folge einer Infektion während der Passage des Geburtskanals, des Stillens und der Nichteinhaltung der Mundhygiene.
    • Von Jahr bis 3 Jahre - Herpes (Infektion mit dem Herpesvirus mit geschwächter Immunität und Infektion) und Aphthose (aufgrund einer Verletzung) Stomatitis.
    • Im Schulalter - allergisch und aphthös sowie traumatisch (mechanisch, chemisch und physisch) aufgrund von geringer Immunität, Schleimhautschäden mit Fingern, Kugelschreibern, Bleistiften, Reaktionen auf Zahnpasta, einige Lebensmittel und Drogen, rau, heiß, kalt, scharf saure oder alkalische Speisen und Getränke.

    Bei der Behandlung von Krankheiten bei Säuglingen verwenden sie in der Regel nur lokale Mittel. Zur Aufrechterhaltung der Immunität und zur Verhinderung, dass sich die Krankheit in eine schwere Form entwickelt, werden Immunstimulanzien bereitgestellt. Babys neigen dazu, sich vor Unterkühlung und längerer Sonneneinstrahlung zu schützen.

    Ältere Kinder sollten ihre Zähne gründlich putzen und den Mund spülen. Vorschulkindern werden selten Pillen verschrieben, häufig verschreiben Ärzte Medikamente, die zum Zahnen verwendet werden, haben entzündungshemmende, schmerzstillende und heilende Eigenschaften.

    Medikamentöse Therapie

    При лечении стоматита важно выявить и ликвидировать причину его появления (аллергены, вирусы, бактерии). Главное требование терапии – соблюдение гигиены полости рта, использование мягких зубных щеток, сосок, чтобы избежать травм, и применение лекарственных средств местного действия. Bei einer Herpes-Stomatitis ist es wichtig, eine Austrocknung des Körpers des Babys zu verhindern.

    Entzündungshemmende, schmerzstillende, antibakterielle, antivirale, Antihistaminika und Antimykotika sind von größter Bedeutung. Wenn der Krankheitsverlauf abzunehmen beginnt, werden Wundheilmittel und Immunstimulatoren verschrieben. Am Ende der Behandlung müssen Sie die Wiederherstellung der oralen Mikroflora mit Acidophilus vornehmen.

    Schmerzmittel

    Zu den schnell wirkenden Schmerzmitteln gehören:

    • Solcoseryl - Zahnkleberpaste in Form einer Salbe, die als Anästhetikum und Antiseptikum wirkt, hat keine Kontraindikationen.
    • Kamistad Baby ist ein Anästhetikum-Gel auf der Basis von Lidocain und Kamille (empfohlen: Wie gebe ich Kamistad-Gel für Kinder auf?).
    • Calgel mit analgetischer und bakterizider Wirkung. Zulässig ab 3 Monaten.
    • Cholisal ist ein Gel, das Schmerzen und Entzündungen lindert. Bei Säuglingen unter 9 Monaten kontraindiziert.
    • Ibuprofen - Anästhetikum und entzündungshemmendes Mittel in Form einer Suspension zur oralen Verabreichung (ab 3 Monate), Tropfen (ab 2 Jahre), Tabletten, umhüllt (ab 6 Jahre), Kapseln (ab 12 Jahre). Reduziert effektiv die Körpertemperatur.
    • Paracetamol ist ein schmerzstillendes und fiebersenkendes Mittel (wir empfehlen zu lesen: die zulässige Dosis "Paracetamol" für ein Kind von 6 Jahren). Wird im Alter von 3 Monaten in einer Dosierung von 10 mg pro 1 kg Babygewicht angewendet. Kinder bis 3 Jahre werden in Form einer Kerze, eines Sirups oder einer Suspension verschrieben, ab 3 Jahren - in Pillenform.

    Entzündungshemmende und antibakterielle Medikamente

    Um eine Entzündung zu unterdrücken, wenden Sie Folgendes an:

    • Stomatidin - Lösung zum Spülen. Für Kinder ab 4 Jahren bestimmt.
    • Stomatofit Frash Children - Spülung mit Eukalyptusölen, Pfefferminz, Thymian, Salbei. Entwickelt für Kinder ab 6 Jahren.
    • Furacilin als Lösung zum Spülen. Die Tablette (20 mg) wird in 100 ml gekochtem Wasser gelöst. Kinder unter 2 Jahren sollten mit Vorsicht angewendet werden.
    • Chlorhexidin - eine 0,05% ige wässrige Lösung zum Spülen des Mundes. Kinder unter 12 Jahren sollten im Verhältnis 1: 1 oder 1: 2 mit Wasser verdünnt werden. Es ist erlaubt, sich ab 6 Monaten zu bewerben.
    • Miramistin - Flüssigkeit zum Spülen und Sprühen zur Spülung der Mundhöhle bei Kindern ab dem Kindesalter (mehr im Artikel: Anwendung von Miramistin für Säuglinge). Verwenden Sie nicht mehr als 3-4 Mal pro Tag. Die Behandlung sollte nicht länger als 7 Tage durchgeführt werden.
    • Geksoral in Form eines Aerosols, eine Lösung für den lokalen Gebrauch und Pillen zum Saugen. Angewendet ab 3 Jahren.
    • Ingalipt - Spray mit Streptociden und ätherischen Ölen (wir empfehlen zu lesen: Spray "Ingalipt": Anleitung für Kinder). Auf betroffene Bereiche für Kinder ab drei Jahren anwenden.
    • Chlorophyllipt - Mittel in Form von Lösungen (Öl und Alkohol) und Tabletten, die Chlorophylextrakt enthalten und aus Eukalyptusblättern gewonnen werden. Bewerben Sie sich ab 12 Jahren.
    • Faringosept (Ambazon) in Tablettenform zum Saugen. Ernennung für Kinder ab 3 Jahren. Es ist notwendig, dem Kind innerhalb von 15 - 20 Minuten nach der Mahlzeit Medikamente zu geben.
    • Calgel - hemmt das Wachstum einer Reihe von Bakterien und Pilzen.

    Regenerationsmittel und Vitamine

    Wundheilmittel werden verwendet, um die betroffenen Bereiche wiederherzustellen:

    • Zahnsalbe Solcoseryl, Solcoseryl-Gel. Regenerierende und schmerzstillende Eigenschaften besitzen. Zugelassen ab dem Alter von 1 Jahr. Das Gel wird auf frische Wunden aufgetragen, Salbe auf getrocknete.
    • Vinilin-Balsam ist eine dicke, viskose Flüssigkeit. Wirkt als Lokalanästhetikum und Wundheilmittel in Form von Anwendungen und Spülungen.
    • Karotolin - enthält in verschiedenen Dosierungsformen Betacarotene. Es hat antioxidative Eigenschaften und verbessert die Immunität.
    • Salben und Tropfen auf der Basis von Propolis, Hagebuttenöl, Sanddorn, Flachs, Kalanchoe-Saft.

    Um die schützenden Fähigkeiten des Körpers zu erhöhen, werden Vitamin-Komplexe verschrieben, die die Vitamine B und C sowie Immunstimulierungsmittel enthalten, beispielsweise Imudon. Das Medikament ist in Form von Pastillen erhältlich und wird ab dem Alter von drei Jahren verwendet.

    Merkmale der Behandlung verschiedener Formen der Stomatitis

    Stomatitis hat mehrere Varianten:

    • allergisch (bei Allergien),
    • aphthous, vor dem Hintergrund der Autoimmunität (wenn die körpereigenen Abwehrmechanismen als fremd erkannt werden), bei Verletzungen, Erkrankungen der inneren Organe und Systeme,
    • Herpes induziert durch das Herpesvirus
    • Kandidat (Pilz),
    • bakteriell,
    • traumatisch.

    Die Tiefe der Schleimhautläsion unterscheidet katarrhalische, ulzerative und nekrotische Stomatitis. Je nach Art der Erkrankung werden Antibiotika, Antiviren, Antihistaminika oder Antimykotika eingesetzt.

    Liste der Mittel gegen bakterielle Läsionen der Mundschleimhaut

    Bakterielle Stomatitis hat unter anderem charakteristische Symptome: Die Bildung eines dicken gelblichen Films zwischen den Lippen und eine Erhöhung der Körpertemperatur für mehr als 3 Tage. Häufig tritt auf dem Hintergrund von Erkrankungen der Zähne, Gaumenmandeln und Nasopharynx (Halsschmerzen, Sinusitis, Gingivitis, Tonsillitis, Karies) auf, die mit dem Eindringen schädlicher Bakterien in die Mundhöhle sowie unzureichender Hygiene verbunden sind.

    Antibiotika Lincomycin, Gentamicin, Penicillin, Kanatsimin, Ampioks werden gegen antibakterielle Stomatitis in der komplexen Therapie mit entzündungshemmenden Arzneimitteln und Vitaminen eingesetzt. Antibakterielle Substanzen verhindern eine Wiederinfektion und weitere Entwicklung der Krankheit.

    Medikamente gegen Pilz (Candida) Stomatitis

    Ein Zeichen für Candida-Stomatitis ist eine weiße Plaque in Form von Plaques und Flecken auf der Zunge, dem oberen Gaumen und den inneren Oberflächen der Wangen. Es wird durch hefeähnliche Pilze verursacht, die sich im Mund mit einer Abnahme der Immunität vermehren. Die Krankheit wird häufig bei Neugeborenen (Soor) beobachtet (wir empfehlen zu lesen: Wie sieht die Soor im Mund eines Babys aus?). Die Behandlung beinhaltet die Verwendung von Antimykotika für Kinder und stillende Mütter (bei der Behandlung von Brustwarzen):

    • Diflucan (Wirkstoff Fluconazol) in Form von Kapseln, Pulver zur Suspension und Lösung zur intravenösen Verabreichung. In einer Dosierung von 3 mg / kg Körpergewicht pro Tag anwenden.
    • Nystatin in Form von Salben, Tabletten und Granulat zur Herstellung von Suspensionen. Nehmen Sie die Dosen je nach Alter des Kindes ein.
    • Candide (die Hauptkomponente von Clotrimazol) ist eine Lösung zum Schmieren der betroffenen Bereiche.
    • Pimafucin in Form von Tropfen zur Behandlung von geschädigten Schleimhäuten.

    Um eine alkalische Umgebung zu schaffen, die Pilze abtötet, muss der Mund mit einer Borsäurelösung (2%) oder Backpulver (1 Teelöffel für 1 Tasse gekochtes Wasser) behandelt werden. Das Verfahren sollte während der Woche durchgeführt werden.

    Medikamente zur Behandlung von allergischen Erkrankungen

    Ursachen der allergischen Stomatitis sind Immunschwächezustände. Symptome sind brennendes Gefühl, Juckreiz, Schwellung der Zunge, Lippen, Wangen, Völlegefühl, saurer Geruch, übermäßiger Speichelfluss. Die Behandlung sollte das Allergen identifizieren, das eine solche Reaktion ausgelöst hat, und seine Wirkung auf die Mundschleimhaut beseitigen.

    In diesem Fall muss nicht nur der Zahnarzt, sondern auch der Allergologe überwacht werden, da Stomatitis ein Symptom der allgemeinen Reaktion des Körpers auf einen Reizstoff ist. Um Allergien zu lindern, brauchen Sie Antihistaminika - Suprastin, Tavegil, Fenkarol, Klarotadin, Fenistil.

    Traumatische Stomatitis-Therapie

    Traumatische Stomatitis tritt auf, wenn mechanische, physikalische und chemische Schäden an der Schleimhaut und das Eindringen pathogener Bakterien in die Mundhöhle auftreten. Die Behandlung besteht aus einer antiseptischen Behandlung von Wunden und der Verhinderung der Reproduktion pathogener Mikroflora im Mund. Bei komplexen Verletzungen sollte Stomatitis wie oben erwähnt mit entzündungshemmenden und antibakteriellen Medikamenten behandelt werden.

    Behandlung von ulzerativen Läsionen der Schleimhaut

    Eine der Arten von ulzerativer Stomatitis ist aphthös. Begleitet wird dies von der Bildung der Schleimhaut des Hecks - schmerzhafte Ulzerationen in runder oder ovaler Form in Form gelblichgrauer Erosionen oder Geschwüre mit rotem entzündeten Rand.

    Bei schwerer Form der Stomatitis muss das Kind einem erfahrenen Spezialisten gezeigt werden.

    Aphthöse Stomatitis tritt vor dem Hintergrund reduzierter Immunität, Allergien, Erkrankungen der inneren Organe sowie Verletzungen und Vitaminmangel auf. Zur gleichen Zeit gibt es reichlich Speichelfluss, Entzündung der submandibulären Lymphknoten, manchmal steigt die Körpertemperatur.

    Verwenden Sie je nach Ursache und Schwere der Erkrankung Arzneimittel auf der Basis von Calciumchlorid, Sulfonamiden, Hexamin, Antihistaminika und Antibiotika. Tragen Sie nicht nur lokale externe Medikamente, sondern auch Medikamente zur oralen Verabreichung auf. Bei der Behandlung schwerer Formen von Stomatitis kann eine gute Wirkung erzielt werden, wenn ein flüssiger gepulster und Helium-Neon-Laser, Elektrophorese, Aerosol-Therapie und Ultraviolett-Bestrahlung unter Verwendung von Arzneimitteln verwendet werden.

    Wie können Sie Ihrem Kind während der Behandlung nicht schaden?

    Da es verschiedene Formen der Stomatitis gibt, kann nur ein Arzt die richtige Diagnose stellen und wirksame Medikamente verschreiben. In keinem Fall kann sich die Behandlung des Kindes allein ergeben. Die Krankheit kann eine schwerere Form annehmen. Um den ohnehin schon schmerzhaften Zustand Ihres Babys nicht zu verschlimmern, sollten Sie sich im Anfangsstadium der Krankheit ärztlichen Rat einholen und die vorgeschriebenen Dosierungen und Empfehlungen für die Behandlung genau befolgen.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send