Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Ist Pizza für eine stillende Mutter und ihr Kind ungefährlich?

Pizza ist im Kern ein offener Kuchen mit einer komplexen Mehrkomponentenfüllung. Dieses Gericht kann nicht der Kategorie des Stillens zugeordnet werden, da bei der klassischen Pizza Gewürze und Produkte verwendet werden, die beim Baby Allergien auslösen können.

Es ist jedoch eine Überlegung wert, das Gericht genauer zu betrachten, da eine Vielzahl von Pizza-Rezepten die Auswahl von Zutaten ermöglicht, die für das Wohlbefinden des Babys sicher sind. Von einer stillenden Mutter wird nicht empfohlen, Pizza zu essen, da es keine Garantie gibt, dass sie aus frischen Produkten hergestellt wird und keine schädlichen Substanzen enthält. Sie können das Gericht zu Hause kochen.

Traditioneller Pizzateig enthält Hefe, eine stillende Mutter sollte dies ablehnen. Hefe bewirkt eine Gärung im Verdauungssystem des Babys, die Koliken und Blähungen hervorruft. Darüber hinaus enthält die beliebte Schnellhefe, die in kleinen Beuteln verkauft wird, eine große Anzahl künstlicher Chemikalien.

Sie können den Teig auf Kefir kochen, für den Sie Folgendes benötigen:

Kefir mit Salz und Ei vermischt, geschlagen. Nachdem Sie Soda hinzugefügt und gründlich gemischt haben, lassen Sie die Mischung fünf Minuten stehen. Dann nach und nach Mehl hinzugeben und den Teig kneten. Es kann sofort ausgerollt und auf ein mit Folie oder Backpapier belegtes Backblech gelegt werden.

Tomaten - eine wichtige Zutat für Pizza. Ketchup oder Tomatenmark schmieren den Teig vor dem Füllen, und die Tomatenscheiben machen das Gericht appetitlich und saftig.

Tomaten sind jedoch allergisch gegen Babynahrung, wie anderes rotes Gemüse, Obst und Beeren. Ketchup und gekaufte Tomatenpaste enthalten Farbstoffe, Konservierungsmittel und andere gesundheitsgefährdende Bestandteile.

Wenn das Kind bereits drei Monate alt ist, kann die stillende Frau versuchen, gelbe Tomatensorten in Ihre Ernährung aufzunehmen. Bei einem erfolgreichen Ergebnis des Experiments ersetzen Sie die traditionellen Tomaten in der Pizza durch gelbe.

Um Tomatenpaste herzustellen, brühen Sie die gut gewaschenen gelben Tomaten mit kochendem Wasser und ziehen Sie sie ab. Zerdrücken Sie die Tomaten in einem Mixer und erhitzen Sie sie in einer Pfanne oder in einem Topf und fügen Sie etwas Salz hinzu, um die überschüssige Feuchtigkeit zu verdampfen.

Fleischfüllung

Würste müssen aufgegeben werden - sie stellen eine Gefahr für die Gesundheit des Babys dar, da sie pflanzliches Eiweiß von zweifelhafter Qualität, verschiedene Zusatzstoffe, künstliche Aromen und Farbstoffe enthalten.

Für die Zubereitung leckerer und gesunder Pizza eignen sich Truthahn oder Hähnchen sowie Fischfilets. Geflügel oder Fisch müssen gekocht oder gedämpft werden.

Stillende Mutter wird nicht empfohlen, Pilze zu essen, da dieses Produkt vom Körper schlecht aufgenommen wird und das Verdauungssystem überlastet. Nicht nur wertvolle Nährstoffe, sondern auch Wirkstoffe, für die das Enzymsystem des Säuglings unter sechs Monaten nicht bereit ist, gelangen in die Muttermilch.

In der Nähe von Autobahnen oder Industrieanlagen gesammelte Wildpilze enthalten Schwermetalle und Giftstoffe - aufgrund seiner Struktur nimmt der Pilz Schadstoffe aus dem Boden und der Luft auf wie ein Schwamm. Beim Stillen ist es absolut kontraindiziert, Waldpilze zu essen.

Ab einem Alter von sieben Monaten kann es sich eine stillende Mutter gelegentlich leisten, einige Pilze, Honigpilze oder Austernpilze zu essen, die auf speziellen Farmen angebaut werden. Stellen Sie vor dem Hinzufügen solcher Pilze zu Pizza sicher, dass das Kind nicht allergisch auf das Produkt reagiert.

Käse ist reich an Kalzium und ist gut für die Gesundheit einer stillenden Mutter und ihres Babys.

  • Verarbeiteter Käse und Schimmelpilzsorten bewirken bei Säuglingen eine erhöhte Gasbildung,
  • Billigkäse enthält viel pflanzliches Fett und verschiedene Zusatzstoffe, die für einen Säugling gefährlich sind.

Verwendung für die Zubereitung von Pizzakäse von Hartweizensorten von vertrauenswürdigen Herstellern.

Zwiebeln und andere Zutaten

Zwiebel - ein Lagerhaus für Spurenelemente und Vitamine. In großen Mengen kann dieses Gemüse die Muttermilch bitter schmecken lassen, so dass viele Kinder nicht essen wollen. Aber ein paar dünne Zwiebelringe, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurden, sind für stillende Frauen und Babys von Nutzen.

Gewürze machen das Essen schmackhafter und aromatischer, machen Appetit. Aber wenn Sie den Geschmack von Muttermilch verschlimmern, kann dies zu Allergien beim Kind führen. Roter und schwarzer Pfeffer müssen eliminiert werden, aber nichts hindert Sie daran, Pizza mit gehacktem Dill oder Petersilie zu bestreuen - dieses Grün ist hypoallergen und für die Verdauung von Mutter und Kind nützlich.

Oliven Im Zuge der industriellen Produktion werden dem Produkt Chemikalien zugesetzt, die eine ideale schwarze Farbe der Früchte und deren Konservierung gewährleisten. Wenn das Stillen von Oliven schrittweise in die Ernährung aufgenommen werden kann, nachdem das Kind sechs Monate alt ist. Wenn das Baby keine Allergien zeigt, können Sie Oliven zu Pizza verwenden. Informationen zur Auswahl des richtigen Produkts finden Sie unter http://vskormi.ru/mama/olivki-i-maslini-pri-grudnom-vscarmlivanii/.

Nützliche Delikatesse oder schädliche Zusammensetzung?

Das traditionelle Pizza-Rezept basiert auf der Verwendung von Weizenmehl, roter natürlicher Sauce, frischen Tomaten, Salami, Gewürzen und Käse. Wie wirkt sich eine solche Komposition auf den Körper aus?

  • Antioxidantien, die in großen Mengen in Weizen konzentriert sind, schützen die Zellen vor den Auswirkungen einer aggressiven äußeren Umgebung, stärken das Immunsystem und verlangsamen den Alterungsprozess.
  • In Tomaten enthaltenes Lycopin, das ihnen eine charakteristische Farbe verleiht, aktiviert die Verdauungsprozesse und normalisiert die schädlichen Cholesterinwerte im Blut. Carotinoidpigment verringert das Risiko, an Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zu erkranken, und verhindert die Bildung von Krebszellen und bösartigen Krebstumoren.
  • Vitamine, die mit Käse von guter Qualität angereichert sind, tragen zur richtigen Aufnahme von Nährstoffen bei und unterstützen den Energiestoffwechsel im Körper, der für das normale Funktionieren aller Organe und Systeme erforderlich ist. Und dank Proteinen - den Hauptbestandteilen und dem Material für die Entwicklung von Zellen und Geweben - werden Stoffwechselprozesse stabilisiert.

Richtig ausgewählt und in den Pizza-Gewürzen und Gewürzen enthalten, wirken sie sich auch positiv auf die Gesundheit aus. Machen Sie sich aber nicht mit Geschmack ein: Schon eine kleine Menge von Gewürzen kann für den Körper von großem Nutzen sein.

Pizza aus Naturprodukten kann von einer stillenden Mutter konsumiert werden. Eine Voraussetzung - das Gericht sollte unabhängig von zu Hause zubereitet werden. Dies ermöglicht die Kontrolle der Zusammensetzung und Qualität der verwendeten Zutaten. Bevor Sie jedoch während der Stillzeit neue Produkte in die Ernährung einführen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Pizza sollte 2 bis 3 Monate nach der Geburt des Babys in das Menü aufgenommen werden. In diesem Alter bildet sich bei Kleinkindern schließlich die nützliche Mikroflora und die Darmarbeit wird stabilisiert. Wenn ein Kind eine Tendenz zur Diathese oder häufigen Magenverstimmung hat, müssen Sie noch zwei Monate warten und dann das Gericht probieren.
  • Für den Anfang empfiehlt es sich, morgens eine Pizza zu essen. Wenn der Säugling innerhalb von zwei Tagen keine Symptome der Dermatitis hat und kein Hautausschlag oder Rötung beobachtet wird, kann der Anteil erhöht werden. Gas- und Stuhlleiden deuten auf eine negative Reaktion hin. In diesem Fall sollten Sie die Verwendung italienischer Lebensmittel auf bessere Zeiten beschränken.

Catherine, 29 Jahre alt: Um ihres Lieblingsgerichts willen musste sie lernen, wie man zu Hause selbst Pizza herstellt. Das erste Stück versuchte es, als der Sohn 8 Monate alt war. Die Pizza war ohne Tomatensauce, aber mit Tomaten. Weder Allergien noch Störungen im Baby waren das nicht. Dann begann sie, Pizza mit gekochtem Putenfleisch und Gemüse zu kochen. Es stellte sich als schmackhaft und harmlos heraus.

  • Wenn eine stillende Frau nach der Geburt viel Gewicht hat, sollten Sie keine Pizza mit kalorienreichen Lebensmitteln essen. Der hohe Energiewert des Gerichts sorgt für eine lange Zeit für eine zufriedene Mutter mit einem Sättigungsgefühl und trägt zur Steigerung des Körperfetts bei.

Sie können sich höchstens einmal pro Woche mit einem leckeren Gericht verwöhnen. Wenn das Baby sechs Monate alt ist, darf diese Rate auf ein vernünftiges Maß angehoben werden. Überessen kann Mutter und Kind schaden.

Nützliche und gefährliche Zutaten

Für die Zubereitung einer gesunden Pizza dürfen Sie nur hochwertige und natürliche Produkte verwenden. Welche Zutaten sollten von den Rohstoffen ausgeschlossen werden?

  • Pilze Trotz der einzigartigen Eigenschaften und des Gehalts an Aminosäuren, Kohlenhydraten und Vitaminen in der Zusammensetzung wird die Verwendung des Produkts von stillenden Müttern nicht empfohlen. Pilze sind vom Magen schwer zu verdauen und können Darmverstimmungen und übermäßige Gasbildung verursachen sowie zu Vergiftungen des Körpers führen. Für ein Kind ist dies mit Bauchschmerzen, Schlafstörungen und Essensverweigerung behaftet.
  • Wurst und Fleischwaren aus dem Laden. Künstliche Zusatzstoffe, Farbstoffe und Konservierungsmittel sind gesundheitsschädlich für eine stillende Frau und ein Baby: Für das Kochen von Pizza können Sie jedoch zu Hause gekochte tierische Produkte mitnehmen. Es ist die beste Alternative zu Salami und anderen Fleischspezialitäten.
  • Fabriksaucen und Ketchup. Flüssigwürzmittel können Sie selbst zubereiten: frische Tomaten, unraffinierte Butter und Sauerrahm eignen sich gut als Basis.
  • heiße Gewürze. Um Sodbrennen und andere negative Folgen zu vermeiden, wird empfohlen, die Pizza nicht mit schwarzem oder rotem Pfeffer zu füllen. Sie können das Gewürz mit Petersilie, Dill, Knoblauch oder Zwiebel ersetzen.

Stillende Mutter kann keinen Käse mit Schimmel essen. Eine edle Delikatesse enthält Bakterien und Mikroorganismen, die zu Vergiftungen führen können. In das Rezept ist es besser, Hartkäse einzuschließen. Er gibt der Pizza nicht nur einen guten Geschmack, sondern ist auch für Vitamine und Nährstoffe nützlich.

Für den maximalen Genuss von Pizza können Sie das Gericht und anderes Gemüse hinzufügen: Zucchini, Paprika, Auberginen und frische Zwiebeln. Eine solche vegetarische Zusammensetzung variiert das traditionelle Rezept und sättigt den Körper mit nützlichen Substanzen.

Stillende Mutter kann Pizza essen, manchmal ist es sogar notwendig. Es ist nur notwendig, den Empfehlungen und der individuellen Unverträglichkeit der Inhaltsstoffe besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn eine Frau nicht durch allergische Reaktionen gestört wird und das Baby nicht anfällig für Diathese und Darmstörungen ist, können Sie italienische Delikatesse sicher in Ihr Menü aufnehmen. Dies wird die Ernährung nach der Geburt diversifizieren, die Stimmung der Mutter erhöhen und die Entwicklung von Depressionen und Melancholie verhindern, die für diese Periode typisch sind.

Die Vorteile und der Schaden von Pizza

Traditionell umfasst ein Pizza-Rezept Zutaten wie Weizenmehl, Tomaten, Salami, Käse, natürliche rote Sauce und Gewürze.

Eine solche Produktliste kann folgende Auswirkungen auf den Körper haben:

  1. Antioxidantien, die im Weizen enthalten sind, sind in der Lage, den Körper vor den negativen Auswirkungen einer aggressiven Umgebung zu schützen, das Immunsystem zu stärken und den Alterungsprozess zu stoppen.
  2. Lycopin, das in Tomaten vorkommt und Farbe verleiht, verbessert den Stoffwechsel und normalisiert den Cholesterin-Indikator im Blut. Carotinoid-Pigment verringert die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verhindert die Entwicklung von Krebs,
  3. Vitamine, die in hochwertigem Käse enthalten sind, tragen zur normalen Aufnahme von Nährstoffen bei und sorgen für den Energiehaushalt, der für den normalen Betrieb aller Systeme erforderlich ist. Und mit Hilfe der enthaltenen Proteine ​​stabilisiert es die Stoffwechselvorgänge.

Wenn Sie die Gewürze richtig wählen, können sich auch diese positiv auf den Körper auswirken. Es lohnt sich jedoch nicht, sich mit Gewürzen zu beschäftigen.

Regeln für das Essen einer Pizza-Krankenpflegemutter

Wenn Sie sich mit einer leckeren Pizza verwöhnen möchten, kochen Sie diese am besten selbst. Dieses Produkt wird viel mehr gefallen und ist viel nützlicher. Diese vollwertigen Zutaten können in richtig gekochten Lebensmitteln enthalten sein:

  1. Weizenmehl Es enthält alle notwendigen Mikro- und Makronährstoffe, die für die Beschleunigung der Erholung des Körpers der Mutter nach der aufgeschobenen Geburt äußerst wichtig sind.
  2. Hefe Natürliche Hefe enthält viel Vitamin D,
  3. Käse Dieses Produkt hat einen hohen Gehalt an Elementen wie Phosphor, Zink, Calcium und anderen.
  4. Fleisch Es ist ein Protein, das für Mutter und Kind von Vorteil ist.
  5. Grüns Dill und Petersilie sind nicht nur eine gute Dekoration des Gerichts, sondern auch Helfer bei Problemen mit dem Verdauungssystem. Sie helfen dem Baby auch bei Gas.

Hier sind einige Grundregeln, die eine stillende Mutter befolgen sollte, wenn sie Pizza essen möchte:

  • Sie können Pizza frühestens drei Monate nach der Geburt probieren.
  • Kochen Sie das Gericht selbst. Nur so können Sie sicher sein, dass das Baby nicht in Gefahr ist.
  • Alle Zutaten sollten so frisch wie möglich sein.
  • Es ist ratsam, die Reaktion des Babys auf bestimmte Produkte vorab zu überprüfen. Dafür werden ein paar Tage ausreichen. Essen Sie zum Beispiel eine Tomate und schauen Sie sich die Reaktion des Babys nach dem Füttern an. Wenn alles normal ist, kann die Tomate problemlos zum Kochen verwendet werden. Wenn Sie oder ein Kind eine Allergie haben, sollte das Produkt besser nicht verwendet werden.
  • Wenn Sie Fleisch hinzufügen, ist es wünschenswert, dass es mager war. Anstelle der traditionellen Wurst können Sie Kaninchen oder Hühnchen nehmen
  • Anstelle von Ketchup ist es besser, normale Tomaten zu verwenden. Oder nehmen Sie einen speziellen Kinder-Ketchup,
  • Bevor Sie das fertige Gericht probieren, lassen Sie es ausreichend abkühlen. Es ist nicht ratsam, Pizza zu heiß zu essen
  • Versuchen Sie vor dem Füttern ein kleines Stück zu essen. Wenn Sie und die Krümel keine Anzeichen von Allergien haben, ist alles in Ordnung. Sie können Gebäck in Zukunft sicher kochen.

Welche Zutaten sollten verworfen werden?

Mit der falschen Auswahl an Zutaten ist Pizza während des Stillens nicht besonders nützlich und sogar schädlich. Wenn zum Beispiel die folgende Liste von Produkten beim Backen enthalten ist:

  • Trockenhefe Sie sind bequem zu verwenden, aber ihre Zusammensetzung ist alles andere als ideal. Daher sind sie beim Füttern eines Kindes unerwünscht.
  • Käse mit Schimmel. Kann während des Stillens zu einer erhöhten Gasbildung im Kind führen. Infolgedessen fängt der Bauch des Babys an zu schmerzen,
  • Pilze Selbst für einen Erwachsenen gelten sie als ausreichend schwere Nahrung und noch mehr für ein Baby
  • Oliven Diese von vielen geliebten Oliven werden künstlich hergestellt. Oliven werden in Eisenglukonat getaucht, wodurch sie ihre schwarze Farbe annehmen, gleichzeitig aber ihre wohltuenden Eigenschaften verlieren. Sie enthalten auch Karzinogen,
  • Wurst Heute ist es fast unmöglich, die Wurst ohne spezielle Füllstoffe wie Farbstoffe, Transfats, Aromen und andere zu treffen. All dies kann sich nicht nur negativ auf die Gesundheit des Kindes und der Mutter auswirken.
  • Paprika, Knoblauch und Zwiebeln. Diese Produkte sind praktisch harmlos. Gleichzeitig können sie jedoch den Geschmack von Muttermilch negativ beeinflussen.

Wie viel kannst du Pizza essen?

Ist es für stillende Mutterpizza möglich, wenn ja, in welcher Menge? Wenn die Pizza aus natürlichen Zutaten hergestellt wird, stört die stillende Mutter nichts, um ein paar Stücke zu essen. Eine der Hauptbedingungen ist, dass das Backen zu Hause unabhängig vorbereitet werden muss. Nur so können Sie genau kontrollieren, welche Zutaten verwendet werden und wie hochwertig sie sind.

Bevor Sie jedoch neue Produkte verwenden, sollten Sie die folgenden Regeln lesen:

  • Sie können dem Menü frühestens drei Monate nach der Lieferung Pizza hinzufügen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Kinder in diesem Alter fast ihre eigene Mikroflora gebildet haben und sich die Darmfunktion normalisiert hat. Wenn Sie die Neigung eines Babys zu Verdauungsstörungen oder Diathese bemerken, sollten Sie einige Monate warten, bevor Sie ein neues Gericht einführen.
  • Essen Sie buchstäblich einen Bissen am Morgen vor der Fütterung. Wenn Sie in den nächsten Tagen keine Anzeichen einer Dermatitis bemerken, keine Rötung und Irritation auftreten, kann der Anteil schrittweise erhöht werden. Stuhlgangstörungen und Gasbildung sind Anzeichen für eine negative Körperreaktion. In diesem Fall ist es besser, die Einführung dieses Backens in die Diät zu verschieben.

Hausgemachtes Pizza-Rezept

Betrachten Sie ein hausgemachtes Rezept. Um den Teig für die Pizza vorzubereiten, benötigen wir:

  • Weizenmehl - 300 g
  • Olivenöl - 70 ml,
  • Salz - 0,5 Teelöffel
  • Wasser - 150 ml.

Mischen Sie Öl, Wasser und Salz. Fügen Sie nach und nach Mehl hinzu und kneten Sie den weichsten Teig.

Für die Füllung benötigen Sie:

  • Sauerrahm - 300 ml
  • Käse - 200 gr,
  • Kleine Tomaten - 4 Stück
  • Salz abschmecken
  • Grüns (zur Dekoration dem Auge hinzufügen).

Den entstandenen Teig ausrollen und auf ein mit Olivenöl sorgfältig eingefettetes Backblech geben. Нанесите небольшой слой домашней сметаны, сверху добавьте нарезанные полудолями томаты. Посыпьте их солью, а сверху — перетертым сыром. Готовить следует в духовке при температуре в 220 градусов.

В такой пицце нет совершенно никаких вредных веществ, а значит, здоровью мамы и малыша ничего не угрожает. Приятного вам аппетита!

Подводя итог, можно сказать, что нет ничего плохого в том, чтобы съесть пару кусочков пиццы в период кормления малыша. Die Hauptsache ist, genau zu wissen, woraus es gekocht wird und um sicherzustellen, dass das Gericht Ihrem Kind auf keinen Fall schadet. Und vor allem - in allem sollte man sich an die Normen halten und einfache Stillregeln beachten.

Was schadet der Standardpizza?

Dieses Backen kann man anders machen, sein Geschmack sowie seine Nützlichkeit werden nicht nur von den Zutaten beeinflusst, die man in das Backen selbst mit einbezieht, sondern auch von der Art des Kochens.

Stimmen Sie zu, wenn es in einer billigen Pizzeria gekocht wurde, können Sie nur raten, wie alle Produkte frisch waren.

In solchen Fällen kann Pizza für die Mutter schädlich sein, wenn sie die Ernährung des Kindes durchführt:

  1. Wenn der Teig Trockenhefe enthält. Trockenhefe ist bequem zu verwenden, obwohl ihre Zusammensetzung zu wünschen übrig lässt. Es ist klar, dass beim Füttern eines Babys solche nicht-natürlichen Komponenten vermieden werden müssen.
  2. Wenn die Pizza ist:
  • Käse mit Schimmel. Diese Art von Käse verursacht eine erhöhte Gasbildung im Stillen des Babys. Wie Sie wissen, kann das Baby den Bauch verletzen. Wie man mit Koliken und Gazikov umgeht, sehen Sie im Kurs Weicher Bauch >>>
  • Pilze Selbst für Mama gelten sie als schwere Nahrung, was sie über den Körper der Kinder sagen sollen. Informationen darüber, wie sicher Pilze beim Stillen sind, finden Sie im Artikel: Können Pilze eine Mutter füttern >>>
  • Oliven In der Tat sind die Oliven, die wir Mütter so sehr lieben, künstlich hergestellt. Oliven werden in Eisenglukonat getaucht, sie werden schwarz und ihre Nützlichkeit geht verloren. Darüber hinaus enthalten sie bereits ein Karzinogen,
  • Wurst Jetzt ist es fast unmöglich, Wurstprodukte ohne zusätzliche Füllstoffe wie Transfette, Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Geschmacksstoffe zu treffen. Obiges kann sich sehr nachteilig auf die fütterende Mutter und das Baby auswirken.
  • Zwiebeln, Knoblauch, schwarzer Pfeffer. Diese Produkte bergen keine besonderen Gefahren, können jedoch den Geschmack von Muttermilch leicht verändern.

Es ist wichtig! Es lohnt sich noch nicht, geben Sie Ihr Lieblingsgericht auf. Wenn die Pizza richtig zubereitet wird, kann sie keinen Schaden anrichten. Daher auf die Frage: Ist es möglich, Pizza zu stillen, antworte ich mutig - ja, aber sie sollte speziell für Sie erstellt werden.

Die Vorteile von Pizza oder welche Zutaten müssen beim Kochen verwendet werden?

Um leckere Pizza zu essen, ist es besser, sie selbst zu kochen. Die Vorteile einer solchen Pizza sind enorm - die Freude, Ihr Lieblingsprodukt zu essen, wird jede Mutter glücklich machen. Und wenn die Mutter glücklich ist, ist das Kind doppelt glücklich.

Was ist in richtig gekochten Pizza nützlich?

  1. Weizenmehl Es enthält Makro- und Mikroelemente, die sich für die Wiederherstellung des weiblichen Körpers nach der Geburt eignen.
  2. Hefe Natürliche Hefen enthalten Vitamin D. (Wofür Vitamin D nützlich ist, lesen Sie den Artikel: Vitamine für stillende Mütter >>>) Aber für die Zeit des Stillens sollten Sie die Trockenhefe kategorisch aufgeben.
  3. Käse Dieses Milchprodukt ist ein Lagerhaus für Vitamine und Spurenelemente (Kalzium, Zink, Phosphor). Finden Sie heraus, ob Käse stillende Mutter sein kann? >>>
  4. Fleisch ist ein Protein, es ist für Mutter und Baby notwendig.
  5. Grüns Petersilie und Dill, ist nicht nur eine gute Dekoration für Pizza, sondern auch Assistenten bei Verdauungsstörungen und hilft dem Kind auch während des kleinen Teigs.

Es ist wichtig! Kann stillende Mutter Pizza? Sie können, aber in der richtigen Menge. Ansonsten können Sie zusätzlich zum Vergnügen zusätzliche Volumen in Taille und Verstopfung erhalten.

Wie und wie viel kannst du Pizza essen?

Hier sind die Grundregeln, nach denen eine stillende Mutter ihr Lieblingsgericht schlemmen kann:

Erinnere dich! Die Hauptzutaten von Pizza sind Teig und Käse. Selbst wenn Sie es nicht wagten, es mit einer großen Anzahl von Zusätzen zuzubereiten und sich darauf beschränken, Brot mit Käse zu backen, kann dieses Gericht dennoch als vollwertige Pizza betrachtet werden.

Rezept für schlanke und sichere Pizza

Teig:

  1. 150 ml Wasser
  2. 300 gr. Weizenmehl,
  3. 70 ml Olivenöl
  4. ½ TL Salz.

Kochen:

Mischen Sie Wasser, Öl, Salz. Fügen Sie Mehl hinzu und kneten Sie zarten Teig.

Füllung:

  • 300 ml hausgemachte Sauerrahm
  • 200 gr. Käse
  • 3-4 mittelgroße Tomaten,
  • Salz abschmecken
  • Grün für die Dekoration.

Kochen:

Den Teig ausrollen. Übertragen Sie es auf ein Backblech, geölt. Eine Schicht Sauerrahm auftragen, Tomaten darüber geben und in halbe Scheiben schneiden. Die Tomaten mit Salz bestreuen und mit geriebenem Käse bestreuen. Wir haben den Ofen auf 220 Grad Celsius vorgeheizt.

Eine solche Pizza mit GW schadet der Mutter und dem Baby nicht. Guten Appetit und segne dich!

Wir empfehlen, unseren Ernährungskurs einer stillenden Mutter zu sehen, dann haben Sie definitiv nichts zu befürchten, was Sie essen können und worauf Sie besser verzichten können: Sichere Ernährung einer stillenden Mutter >>>

Reichhaltiger Geschmack

Um festzustellen, ob Pizza in der Stillzeit akzeptabel ist, müssen Sie zunächst die Zusammensetzung verstehen. In der ganzen Welt verbreitete sich das Rezept für Kochgerichte je nach Geschmacksvorlieben der Region. Solche Ergänzungen und Komplikationen der Abfüllung haben dazu geführt, dass die Pizza heute fast alle Produkte sind.

Anfangs bestand die klassische Version des Gerichts aus Teig, Mozzarella-Käse und Tomaten. Dieses Rezept Margarita ist seit dem Mittelalter bekannt. Für die Mehrheit der Verbraucher wird die traditionelle italienische Delikatesse jedoch mit obligatorischer Zugabe von Wurstwaren, schwarzen Oliven und einer zweifelhaften Soße präsentiert.

Die Füllungsvielfalt ist großartig, alles was in der Küche zu finden ist, wird genutzt. Pilze, Sardellen, Broccoli, Mais und Erbsen, Speck, Salami, Geflügel und andere Produkte werden dem Gericht hinzugefügt. Es gibt auch exotische Rezepte, zum Beispiel mit Ananas oder Nüssen. Für den Geschmack verwenden Sie Knoblauch, Zwiebeln, Oregano, Basilikum, Pfeffer und andere Gewürze.

Anders kann es nicht nur sein, die Kuchen zu füllen, sondern auch den Teig selbst. Neben der üblichen Hefe wird Pizza auf Sauerrahm oder Kefir, auf Wasser unter Zusatz von Maismehl oder anderem Getreide zubereitet. Der Teig wird mit einem Ei geknetet und ohne Zusatz von Pflanzenöl, 2 bis 15 Minuten lang gebacken, zu einem dünnen Blech gerollt, bedeckt oder mit einem dicken Kuchen gebacken.

Verbotene Zutaten

Ein Lebensmittelgeschäft, ein Restaurant oder ein gekochtes Gericht in einer Pizzeria wird für stillende Mütter in manchen Fällen nicht empfohlen, da das Risiko einer Kolik-Provokation oder einer allergischen Reaktion bei einem Kind besteht. Das Hauptproblem sind die einzelnen Produkte, die üblicherweise zur Herstellung von Fladen verwendet werden - sowohl für die Füllung als auch für den Teig.

Verbotene Pizzakomponenten während des Stillens:

  • Wurstwaren - Industrieprodukte enthalten in großen Mengen Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel, Transfette usw.
  • Pilze - selbst harmlose Champignons werden für Kinder schwer zu verdauen sein, und Mutter nach der Geburt,
  • Käse mit Schimmel oder Schmelzkäse - die Enzyme in ihrer Zusammensetzung können Blähungen und die damit verbundenen Beschwerden nicht nur bei einem Kind verursachen,
  • Oliven und Oliven - es geht nicht um die Produkte selbst, sondern darum, was zum Endverbraucher kommt, von den Früchten des Olivenbaums, der für die Pizza verwendet wird, bleibt das Nützliche wenig,
  • Saucen - wie Wurstwaren enthalten Soßen Lebensmittelzusätze, die während der natürlichen Fütterung nicht empfohlen werden.
  • Zwiebeln und Knoblauch sind nicht von sich aus verboten, aber man nimmt an, dass sie den Geschmack von Muttermilch verändern können, obwohl es keine zuverlässigen Daten gibt, die diese Aussage bestätigen.

Es ist ratsam, nicht mit Hefeteig eifrig zu sein. Außerdem gibt es selten eine Pizzeria, in der Sie echte Hefe finden können. Normalerweise wird der Teig auf trockene geknetet, die eigentlich künstlich sind.

Hefepizza kann beim Stillen zu erhöhten Gärungsprozessen und zur Bildung von Gas im Baby führen.

Hersteller von italienischem Fladen werden mit pflanzlichen Fetten und nicht mit Olivenöl oder Sonnenblumen, sondern mit Palmöl gesündigt. Mit ihrer Hilfe wird der Teig weich, leichter auszurollen und gleichmäßiger zu backen. Mehl entspricht oft nicht der traditionellen Zusammensetzung aus Durum (Durum) und enthält eine große Menge Gluten.

Harmlose Pizza

Aus den oben genannten Produkten zubereitet, ist Pizza für stillende Mütter nicht die beste Wahl für Lebensmittel. Optimal - um selbst zu kochen und nur aus nützlichen Zutaten. Mit einem großen Wunsch können Sie sogar in öffentlichen Gaststätten ein Gericht bestellen, um ein schmackhaftes und recht gesundes Gericht zu genießen.

Sie sollten sich einen Ort aussuchen, an dem italienische Köstlichkeiten zubereitet werden, der einen guten Ruf hat und eine Auswahl an Zutaten bietet. Und das Risiko, dass in der fertigen Schale die erste Frische der Speisen nicht getarnt wird, ist minimal.

Welche Pizza kann stillende Mutter:

  1. mit Hartkäse - um den Körper mit Kalzium zu versorgen,
  2. mit Hühner- oder Putenfleisch - zur Wiederauffüllung der Bestände an Gebäudeprotein,
  3. hefefrei oder mit lebender Hefe zubereitet - einige Kohlenhydrate als Energiequelle
  4. Als Gemüse eignen sich gelbe Tomaten, Broccoli, etwas süßer gelber oder grüner Pfeffer und Spinat.

Pizza auf GW mit roten Tomaten ist nicht verboten, aber wenn es möglich ist, ist es besser, sie durch gelbe zu ersetzen. Während der natürlichen Fütterung sind viele rote Früchte und Gemüse wegen des enthaltenen Lycopins in großen Mengen verboten. Es besteht die Gefahr von Allergien beim Kind.

Rezepte für die Hausmannskost

Um einen möglichst sicheren Verzehr von Pizza während des Stillens zu gewährleisten, ist es nicht die beste Art zu kochen. Das Hauptargument ist der einzige Weg, um 100% ig sicher zu sein von der Qualität der verwendeten Zutaten. Ein solches Gericht ist nicht nur lecker, sondern dank seiner Zutaten auch sehr nützlich.

Kannst du während des Stillens selbstgemachte Pizza essen? Bei der Verwendung einer Füllung und eines Teigs, die keinen Schaden verursachen, gibt es keine besonderen Einschränkungen für die Verwendung von Pizza. Einschränkungen gelten nur für die ersten 2-3 Monate nach Lieferung. In einer solchen frühen Phase ist es besser, nicht mit der Reaktion des Kindes auf ein neues Essen für Mama zu experimentieren.

Hausgemachtes Pizza-Rezept basiert auf Teig. Die beste Möglichkeit zur Selbstvorbereitung während des Stillens ist es, den Teig auf Kefir zu kneten. Kefir kann durch Wasser ersetzt werden und 1-2 EL hinzugefügt werden. l Olivenöl.

Ist es möglich, Pizza stillende Mutter

Woraus besteht Pizza? Das italienische Nationalgericht ist in der ganzen Welt verbreitet und wird in jeder Region unterschiedlich gekocht. Das Rezept der klassischen italienischen Margarita bestand ursprünglich aus solchen Komponenten: Teig, Käse, Tomaten. Heute fügen sie jedoch alles hinzu, was in der Küche zu finden ist. In einer Pizzeria sind die Zutaten für das Gericht praktisch jede Art von Essen: Meeresfrüchte, exotische Früchte, Gemüse, würzige Gewürze und Gewürze. Es gab keine besonderen Einschränkungen für das Gericht während der Schwangerschaft, jedoch ist eine solche Vielfalt während der Fütterungsperiode für die Mutter und das Baby unerwünscht.

Von Pizza beim Stillen ist es definitiv nicht wert, abgelehnt zu werden. Dies ist die Meinung der meisten Ärzte. Pizza für eine stillende Mutter ist erlaubt, vorausgesetzt, sie ist richtig ausgewählt, gefüllt und ohne Hefe.

Was schadet der gewöhnlichen Pizza?

Heute umfasst die Zusammensetzung des Gerichts Zutaten, die das Baby schädigen und die Verdauung beeinträchtigen können. Einige Produkte können allergische Reaktionen verursachen. Daher ist es nicht möglich, eine fertige Pizza in einer Pizzeria zu kaufen, in der Zutaten, die für eine stillende Mutter verboten sind, höchstwahrscheinlich vorhanden sind.

Die sicherste Option wäre, es selbst zu Hause zu kochen. So können Sie sich auf die Qualität der Produkte verlassen und einen Ersatz für die verbotenen Zutaten finden.

Wie und wie viel kannst du Pizza essen?

Experten empfehlen, vor Beginn des Essens unter der Woche separat von einer der Zutaten zu essen, aus denen die Pizza besteht. So wird festgelegt, auf welches Produkt das Kind nicht passt und es aus der Ernährung entfernt.

Es ist wünschenswert, den Verbrauch des Produkts bis zum Alter von 3 Monaten aufzugeben, wenn das Verdauungssystem des Kindes stärker wird. Versuchen Sie, selbst zu kochen, kaufen Sie nicht in Geschäften oder Pizzerien. Es sollte nur hochwertige und natürliche Produkte enthalten. Die Tatsache, dass sich Pizzen in einer Vielzahl von Zutaten unterscheiden, ist gut und kann aus den Zutaten hergestellt werden, die für stillende Mütter geeignet sind.

Probieren Sie zunächst eine kleine Pizza aus und beobachten Sie zwei Tage lang die Reaktion des Kindes. Wenn Sie keine Allergien, Blähungen oder Koliken festgestellt haben, können Sie den Anteil erhöhen. Das Fehlen von Konsequenzen bedeutet nicht, dass der Säugling beim Füttern in unbegrenzter Menge konsumiert werden kann. Sie sollten mit 50 Gramm beginnen und die Portion ständig erhöhen. Überessen ist nicht nur für das Baby, sondern auch für die Mutter selbst schädlich. Um eine Diät aufrechtzuerhalten, ist es nicht ratsam, zu oft Mehl zu essen. Um sechs Monate kann der Anteil auf 500 Gramm erhöht werden. Es ist auch nicht ratsam, heiß zu essen.

Zulässige Inhaltsstoffe

Eine wichtige Zutat, ohne die das Kochen von Pizza unmöglich ist, ist Käse. Es ist nicht nur erlaubt, sondern auch für eine stillende Mutter notwendig. Die Hauptsache ist, frischen, harten Käse aufzusammeln. Nicht empfohlen Käse mit Schimmel oder Schmelzkäse.

Gemüse ist in der täglichen Ernährung jeder stillenden Frau obligatorisch. Eine der Hauptzutaten von Pizza sind Tomaten. Um keine allergischen Reaktionen bei Säuglingen auszulösen, müssen Tomaten in begrenzter Menge verwendet werden. Rote Tomaten können durch junges Rosa oder Orange ersetzt werden.

Verbotene Produkte können durch andere nützliche Produkte ersetzt werden. Beispielsweise ändert sich die Tomatensauce in hausgemachte Sauerrahm oder saftige Tomaten. Würste finden auch eine anständige Alternative in Form von magerem Kaninchen- oder Hühnerfleisch und würzigen Gewürzen mit frischen Kräutern.

Hefefreie Pizza

Eine Vielfalt kann nicht nur die Füllung der Schüssel sein, sondern auch der Teig selbst. Es wird auf der Grundlage von Hefe, Sauerrahm, Kefir unter Zusatz verschiedener Getreide auf Wasser zubereitet.

Wie oben erwähnt, hat Trockenhefe einen negativen Einfluss auf die Verdauung des Babys. Hefe kann durch Kefir und Soda ersetzt werden. Um eine hefefreie Pizza zuzubereiten, benötigen Sie: 80 ml Kefir, mit einem Ei schlagen, einen Esslöffel Salz und Soda zu der Mischung geben und das Mehl in Teilen rühren, bis ein elastischer Teig entsteht. Die Füllung kann aus zugelassenen Zutaten hergestellt werden.

Diätpizza-Rezepte für stillende Mütter

Eine Diätpizza selbst zuzubereiten ist nicht so schwierig. Pizza-Rezepte für stillende Mütter:

  1. Zu zwei Gläsern warmem Wasser fügen Sie ein paar Esslöffel Olivenöl hinzu, fügen Sie etwa 400 g Mehl hinzu, Salz. Der Teig sollte nicht zu dick sein. Lassen Sie es eine halbe Stunde warm. Für die Füllung: den Teig mit hausgemachter Sauerrahm bestreichen, ein paar Tomaten schneiden, mit Hartkäse bestreuen, mit Grünzeug dekorieren. In der Regel bei 180 Grad im Ofen gegart, ca. 15-20 Minuten.
  2. 500 g Mehl gemischt mit einem Esslöffel Zitronensäure, Salz, Soda. In eine trockene Mischung gießen Sie eine viertel Tasse Pflanzenöl, zwei Gläser Wasser, kneten den Teig. Wenn der Teig steigt, Rollenblatt, Fett aus hausgemachten Tomaten, Sauce. Fügen Sie gehackte Tomaten, Käse und optional bulgarischen Pfeffer hinzu.
  3. 300 Gramm Mehl mit einem Glas Kefir und Ei vermischen, einen Teelöffel Soda hinzugeben und mit Zitronensaft vorlöschen. Den Teig kneten und eine halbe Stunde stehen lassen. Rollen Sie den Teig in eine dünne Schicht. Für die Füllung: Tomaten ohne Schale 15 Minuten bei niedriger Hitze kochen, abkühlen lassen, dann auf ein Rollbett legen. Darüber können Sie Basilikum mit Olivenöl und Käse setzen.

Mit dem Aufkommen des Babys wird nicht notwendigerweise auf Ihre Lieblingsspeisen verzichtet. Sie können die verbotenen Speisen genießen, ohne Ihr Baby zu verletzen, es genügt, um sich ein wenig zu bemühen. Ersetzen Sie schädliche Inhaltsstoffe und verbrauchen Sie das Produkt in Maßen.

Die Zusammensetzung der Pizza und ihre Auswirkungen auf Kinder

  1. Pizza enthält viele Zutaten, darunter Pilze. Sie gelten als Junk Food für stillende Mütter. Während der ersten sechs Monate des Stillens wird empfohlen, die Pilzfrucht ganz zu verweigern. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Kind noch ein schlecht entwickeltes Enzymsystem ist. Pilze selbst sind ein ziemlich schweres Produkt für den Körper. Trotz der Tatsache, dass sie viele nützliche Elemente enthalten, ist es für den Körper schwierig, solche Nahrungsmittel aufzunehmen. Außerdem neigen Pilze dazu, verschiedene toxische Substanzen anzusammeln.
  2. Trotz alledem ist es dem Stillen erlaubt, regelmäßig Pilze zu verwenden. Es empfiehlt sich jedoch, Pilze, Austernpilze und Champignons zu wählen, die vom Körper relativ leicht aufgenommen werden. Gleichzeitig müssen die Pilze selbst auf spezialisierten Farmen hergestellt werden. Verglichen mit Waldmitarbeitern verursachen sie wesentlich weniger Schäden, weshalb sie manchmal stillende Mütter verwenden dürfen.
  3. Ein weiterer wichtiger Bestandteil von Pizza ist Käse. Für Mütter, die Babys stillen, ist dieses Produkt sehr nützlich, da es Kalzium enthält. Aber es lohnt sich, nur feste Käsesorten zu wählen. Wenn der Käse mit Schimmel verarbeitet oder zubereitet wird, sollten Sie ihn nicht essen. Aus diesen Käsesorten kann ein Kind die Bildung von Gasen in großen Mengen erfahren.
  4. Oft wird der Pizza Wurst beigegeben. Es ist erwähnenswert, dass dieses Produkt nicht aus reinem Fleisch besteht. В него добавляется большое количество различных химических ингредиентов, начиная от красителей и ароматизаторов, и заканчивая вредными жирами. Такой продукт может нанести серьезный вред не только ребенку, но и его маме.

Как приготовить безвредную и вкусную пиццу


Basierend auf der obigen Zusammensetzung können wir mit Sicherheit sagen, dass in Pizzerien hergestellte Pizza nicht von Müttern während des Stillens verwendet werden sollte. Sie können aber auch zu Hause Pizza zubereiten, die für das Kind völlig ungefährlich ist, gleichzeitig aber schmackhaft und duftend ist.

Bevor Sie Pizza kochen, müssen Sie Tomatenpaste herstellen. Für sie geeignete gelbe Tomatensorten. Diese Paste wird vor dem Backen mit dem Boden der Pizza bestrichen. Dann sollten Sie die Füllung darauf legen. Pilze, gekochtes Hühner- oder Putenfleisch, kleine Scheiben gelbe Tomaten werden als Füllung verwendet. Sie sollten die Zwiebel auch in Form von Halbringen hacken und die Petersilie hinzufügen.

Die Temperatur im Ofen ist auf 220 Grad eingestellt. Die Pizza 15 Minuten backen. Danach müssen Sie es mit Käsescheiben (natürlich feste Sorten) darüber streuen und dann weitere 7 Minuten backen.

Wie man Pizza beim Stillen isst

Ein paar Tage vor der geplanten Pizza, die zu Hause zubereitet wird, wird empfohlen, alle Zutaten separat auszuprobieren und die Reaktion des Kindes zu sehen. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Auswahl von Tomaten und Pilzen gewidmet werden.

Wenn ein Kind diese Zutaten zu sich nimmt, keine allergischen Reaktionen beobachtet werden, es nicht anschwillt und es ruhig und zufrieden aussieht, können Sie nach obigem Rezept Pizza herstellen. Ansonsten müssen Sie die Pilze durch andere Zutaten ersetzen. Ein geeigneter Ersatz wäre Brokkoli.

Loading...