Vitamine

Ledum Blätter Sumpf: Verwendung, medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Pin
Send
Share
Send
Send


Ein einzigartiger Vertreter der Heidefamilie (Ericaceae) ist Ledum Palustre oder Rhododendron Tomentosum. Die Chronik seiner Entdeckung für die Medizin reicht aus der Zeit von Hippokrates - es wurde beschlossen, den Ton zu heben. Bei russischen Kräuterkundigen gibt es andere Applikationsmethoden, wie das "wirksame Heilmittel" für Tumore und "Wundheilung".

Wurde in vielen Ländern als Arzneimittel anerkannt und wird in der traditionellen Heilkunde und traditionellen Medizin in der modernen Richtung der Medizin - der Homöopathie - weit verbreitet. Es gab Legenden über Liebe, betörende und berauschende Eigenschaften eines immergrünen, duftenden Strauchs. Die Besitzer der Tavernen zögerten auch nicht, die Kunden mit Hilfe eines Dopings zu verzaubern, mit dem die Blume duftet. Neben starken Getränken versorgte der Besitzer Stammkunden.

Er verdankt seinen Namen der Gnade seiner Existenz. Diese Pflanze gilt nicht für selten in der Natur vorkommende Pflanzen. Der fruchtbare "Boden" ist für sie Sumpfland, Moore und kühles Klima.

Sicher hat jeder Mensch vom Sumpftee gehört, aber nur in populären Interpretationen:

  • Schierling
  • Duftender Bagan.
  • Dummer Sumpf.
  • Waldrosmarin
  • Großer Klopovnik.
  • Klopovaya-Gras.
  • Dushnitsa
  • Bagun
  • Kanarischer Sumpf.
  • Kokora
  • Gonobol.

Verwenden Sie in einigen Ländern Namen:

  • bagno zwyczajne - Polen.
  • romero silvestre, ledo - Spanien.
  • lédon - Frankreich.
  • Sumpfporst - Deutschland.
  • Sumpf- (Nord-) Labrador-Tee oder wilder Rosemary - England.

Heutzutage lehnen immer mehr Menschen Medikamente ab. In der Regel aufgrund der unzumutbaren hohen Arzneimittelkosten und der zweifelhaften Qualität pharmazeutischer Produkte.

Wenn Sie auf Volksmethoden zurückgreifen, müssen Sie vorsichtig sein und die Eigenschaften der Heilpflanze gut kennen. Ledum roseum wurde nach alter Einstufung als Betäubungsmittel (Narcotica acria) anerkannt. Es ist zu beachten, dass die Dosierung in diesem Fall wichtig ist, da die unangemessene Verwendung von Arzneimitteln, die auf Basis dieser Giftpflanze hergestellt werden, gefährlich sein kann.

Medizinische Eigenschaften von wildem Rosmarin, Kontraindikationen zur Verwendung in der traditionellen Medizin

Der Artikel beschreibt den wilden Rosmarinsumpf. Sie erfahren, welche medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen eine Pflanze hat, wie sie Rohstoffe herstellen, wie man auf Rosmarin basierende Arzneimittel zubereitet und wie man sie verwendet.

Ledum Blätter Sumpf (gewöhnlich) - immergrüner blühender Strauch der Heidekrautfamilie. Im Volksmund wilder Rosmarin genannt Bagun duftender, Sumpf-, Wald- oder wilder Rosmarin, sumpfiger Stupor, Bagno. Lateinischer Name - Ledum palustre.

Medizinische Eigenschaften von wildem Rosmarin und seine Kontraindikationen

Ledum Pflanzensumpf hat einen scharfen würzigen Geruch, der an Weihrauch erinnert. Wächst in sumpfigen Böden, Tundren und Permafrostgebieten. In der Russischen Föderation wird es in den Gebieten von Jakutien, in Primorje, auf Sachalin, in den Wäldern von Karelien, im Sayan-Gebirge und im Altai gefunden. Ledum lässt immergrünen Sumpf, mit medizinischen Eigenschaften auch Kontraindikationen für die Verwendung.

  • Verwendung in der Medizin - medizinische Eigenschaften
  • Verwendung in der traditionellen Medizin
  • Atemwege
  • Husten
  • Von der Bronchitis
  • Behandlung weiblicher Krankheiten
  • In der Kosmetik
  • Andere Verwendungen
  • Warnung zu verwenden
  • Infusionen, Dekokte von Wildrosa - wie man kocht

Der weite Bereich seiner Verbreitung hat verschiedene Volksnamen von wildem Rosmarin hervorgerufen: Rosmarinwald, Puzzle, Bagan duftend, Wanzengras, sumpfiger Stupor, Gonobyl usw. Er hat die Form eines niedrigen Strauchs, der zu allen Jahreszeiten eine grüne Farbe hat. Zur Herstellung von Therapeutika werden alle Teile des Wildrosmarins verwendet, die oberirdisch wachsen.

Beachten Sie! Wenn Sie beim Sammeln und Verwenden von Geldern mit Ledum nicht aufpassen, kann es bei Kontakt mit seiner chemischen Zusammensetzung in großen Dosen giftig sein.

Wie sieht es aus?

Aussehen des wilden Rosmarins des Sumpfes: Die Pflanze verbreitet sich zwischen 50 und 80 cm hoch, das Wurzelsystem entwickelt sich bis zu einer Tiefe von etwa 40 cm, die Stämme liegen, mit der Zeit verwurzelt, mit einer großen Anzahl vertikaler Triebe.

Die Rinde junger Triebe war gefilzt, rostbraun gefärbt. Alte Zweige sind kahl und haben eine graubraune Farbe.

Die Blätter sind schmal, länglich oder linear, mit einer stumpfen oder leicht spitzen Spitze, die auf den verkürzten Blattstielen sitzen.

Der obere Teil des Blattes ist dunkelgrün, ledrig und leicht runzelig. Der untere Teil ist gefilzt und rostbraun. Blattgröße von 0,7 × 2 bis 4 × 10 mm.

Die Blütenstände werden in hochglänzenden Bürsten oder Scutes gesammelt, die sich an den Spitzen der Zweige befinden. In jedem Pinsel entstehen etwa 20 weiße oder rötliche Blüten mit starkem, betäubendem Geruch. Kelch einer Blume hat fünf abgerundete Zähne.

Die Kelchblätter sind gefilzt, rostig und mit einer klebrigen Substanz bedeckt. Die Blüten haben eine fünfblättrige Krone und 10 Staubblätter. Der wilde Rosmarin blüht von Mai bis Juli.

Die Frucht ist ein Drüsen-pubertierender Multisämling von länglich-elliptischer Form, wenn die Reife an langen Stielen hängt und sich von unten entlang der Klappen öffnet. Die Größe der Multi-Setzlinge beträgt 4 bis 8 mm. Samen sind klein, hellgelb und haben eine flache Form. Die Fruchtperiode ist von Juli bis August.

Wo wächst

Sie wächst in sumpfigen Waldgebieten, auf Torfmooren oder in der Tundrazone der nördlichen Hemisphäre.

Ledum-Blätter gehören zu mykotrophen Pflanzen und entwickeln sich dank mykotischem Kontakt mit Pilzen.

Vermehrung durch Samen oder Trennung von jungen Trieben aus dem Elternteil der Pflanze.

Weitere Informationen zu Labrador-Tee mit wildem Sumpf finden Sie im folgenden Video:

Wie man sammelt

Von Juni bis Mitte Juli werden junge Blattsprossen von wildem Rosmarin mit Blüten geerntet. Ein Gartenschere oder Messer schneidet etwa 10 cm Trieb.

Die Triebe werden sortiert, in kleinen Bündeln zusammengebunden, dann in einem gut belüfteten Raum oder im Schatten der Veranda an einem Seil aufgehängt und getrocknet.

Sie können die jungen Zweige auch im automatischen Trockner bei einer Temperatur von bis zu 40 Grad trocknen.

Das fertige Rohmaterial wird zerkleinert oder in Bündeln belassen. Ledum wird getrennt von Lebensmittelprodukten und medizinischen Rohstoffen in dicht geschlossenen Metallbehältern gelagert.

Getrocknete Rohstoffe haben ein scharfes, harziges Aroma. Beim Sammeln und Ernten von Rohstoffen müssen Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, da die Pflanze giftig ist. Verwenden Sie Einweghandschuhe und atmen Sie nicht das tiefe Aroma von wildem Rosmarin ein.

Wie bewerbe ich mich?

Ledbeere ist in der Volksmedizin, in der Amtsmedizin und in der Homöopathie weit verbreitet. Die Anlage wird auch für folgende Zwecke verwendet:

  • Parfümkompositionen herstellen,
  • Schädlingsbekämpfung
  • Gerben und Ledergerben
  • Landschaftsgestaltung
  • manchmal, um Honig zu sammeln.

Die Heidelbeere gehört zu den giftigen Pflanzen. Seine Verwendung zu therapeutischen Zwecken ist nur unter ärztlicher Aufsicht möglich.

Husten (Auswurfmittel)

Bereiten Sie beim Husten eine Infusion von zerkleinerten getrockneten Rohstoffen vor. Es erleichtert den Auswurf von Auswurf und verringert die Intensität des Hustens.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 Teelöffel
  2. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Wasser kochen und medizinische Rohstoffe aufbrühen. Dicht abdecken und 30 Minuten ziehen lassen. Dann filtern Sie durch das Mulltuch.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie viermal täglich 1 Esslöffel nach den Mahlzeiten.

Weitere Informationen zum Auftragen von Rosmarin mit Husten gegen Husten finden Sie im folgenden Video:

Bei der Verschlimmerung von allergischem Asthma wird im Wasserbad eine Abkochung aus wildem Rosmarin-Tee hergestellt.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 Teelöffel
  2. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Legen Sie den medizinischen Rohstoff in ein halbes Liter Glas und füllen Sie ihn mit kochendem Wasser. Verschließen Sie das Gefäß fest und stellen Sie es 15 Minuten in ein Wasserbad. Kühlen Sie sich ab und belasten Sie die Gaze.

Wie zu verwenden: Bei Asthma-Exazerbation nehmen Sie bis zu fünfmal täglich 2 Teelöffel ein.

Mit Bronchitis

Um die Mikrozirkulation in den Bronchien zu verbessern, Husten zu lindern und den Auswurf zu verdünnen, wird eine Infusion für Kompressen bei Bronchitis vorbereitet.

Zutaten:

  1. Ledbeere - 2 EL.
  2. Klares Wasser - 250 ml

Wie zu kochen: Wasser kochen Gießen Sie kochendes Wasser über die Rohstoffe. Bestehen Sie das Mittel 30 Minuten lang. Kühlen Sie das Produkt auf Raumtemperatur ab und filtrieren Sie es durch Gaze.

Wie zu verwenden: Falten Sie die saubere Gaze in mehreren Schichten und sättigen Sie sie mit der Infusion. Leicht zusammendrücken und auf den Bronchialbereich auftragen.

Mit Krampfadern

In der Anfangsphase von Krampfadern hilft das Wildroseum, die Sternchen und Knötchen an den Beinen vollständig zu beseitigen. Wenn Krampfadern laufen, verringert dies die sichtbaren Anzeichen von Krankheiten und stärkt die Blutgefäße. Zur Behandlung von Krampfadern hergestellte Infusion von wildem Rosmarin auf Apfelessig.

Zutaten:

  1. Ledbeere - 2 EL.
  2. Apfelessig - 500 ml.

Wie zu kochen: Legen Sie den Rohstoff in einen Glasbehälter, decken Sie ihn mit Essig ab und verschließen Sie ihn fest. Lassen Sie den Agenten 10 Tage brauen.

Wie zu verwenden: Tinkturen-Krampfadern 1-2 mal täglich schmieren.

Rauchen (für Raucher)

In der unkonventionellen Medizin wird wilder Sumpftee in Kombination mit Jägern verwendet, um das Verlangen nach Nikotin zu reduzieren. Um Tabakabhängigkeit zu beseitigen, bereiten Sie eine Abkochung vor.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 EL.
  2. Hypericum perforatum - 1 EL.
  3. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Gießen Sie kochendes Wasser auf. Legen Sie es 30 Minuten in ein Wasserbad und lassen Sie es etwa 15 Minuten stehen. Abkühlen lassen und den Sud durch eine Gaze-Serviette filtern.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie dreimal am Tag eine Abkochung von Tasse.

Ledum verlässt Sumpf während der Schwangerschaft

Aufgrund der Toxizität ist Wildrosmarin in jedem Gestationsalter absolut kontraindiziert, da es zu Frühgeburten oder Fehlgeburten kommen kann. Es wird auch nicht empfohlen, wilden Rosmarin während der Stillzeit einzunehmen, da giftige Substanzen durch die Muttermilch zum Baby gelangen können.

Mit einem starken Husten in der Zeit des Tragens eines Kindes können Sie Abkochungen und Infusionen von Petersilienwurzeln verwenden. Es besitzt ähnliche Eigenschaften wie der wilde Rosmarin, enthält jedoch keine toxischen Substanzen.

Tee, Aufguss, Tinktur, Abkochung, Salbe, Öl aus wildem Rosmarin

Für die Behandlung verschiedener Beschwerden auf der Basis von wildem Sumpftee bereiten sie auch Tee, Tinkturen, Abkochungen, Öl und Salbe zu.

Tee aus wildem Rosmarin und Brennnessel wird bei längerem Husten bei Erwachsenen und Kindern verwendet.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 EL.
  2. Brennessel - 1 TL
  3. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Füllen Sie die Sammlung mit kochendem Wasser und lassen Sie sie etwa 15 Minuten stehen. Den Tee durch ein Sieb filtrieren.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie dreimal täglich 100-125 ml Tee nach den Mahlzeiten ein. Kinder mit Husten geben dreimal täglich nicht mehr als 10 ml.

Die Infusion dient zur Desinfektion und Wundheilung von Wunden sowie zur Behandlung von Hautinfektionen.

Zutaten:

  1. Ledbeere - 2 EL.
  2. Klares Wasser - 250 ml

Wie zu kochen: Das kochende Wasser über die Rohstoffe gießen und 45 Minuten ziehen lassen. Bringen Sie das Volumen des gekochten Wassers auf 0,5 Liter.

Wie zu verwenden: Spülen Sie die Infusion 1-2 mal täglich mit der Infusion.

Alkoholtinktur

Alkoholtinktur wird zur Behandlung von Ekzemen, Rheuma und Gicht verwendet.

Zutaten:

  1. Ledum - 100 g
  2. Lebensmittelalkohol (70%) - 500 ml.

Wie zu kochen: Legen Sie das Rohmaterial in eine Glasflasche und gießen Sie Alkohol hinein. Beharren Sie das Mittel zwei Tage lang an einem dunklen, warmen Ort. Schütteln Sie die Flasche regelmäßig.

Wie zu verwenden: Reiben Sie den schmerzenden Bereich 1-2 Mal pro Tag bis zur vollständigen Heilung ein.

Die Salbe wird zur Linderung von Entzündungen bei Radikulitis, Arthritis, Gicht und Neuralgie verwendet.

Zutaten:

  1. Lederbeere - 25 g.
  2. Innenfett - 200 g

Wie zu kochen: Mischen Sie das Fett und die zerkleinerten Rohstoffe in der Töpferei. Abdecken und zwei Stunden bei 100 Grad in den Ofen stellen. Kühlen Sie die Salbe ab und geben Sie sie in ein leeres Glas Sahne. Bewahren Sie es im Kühlschrank auf.

Wie zu verwenden: Reiben Sie den schmerzenden Bereich 1-2 Mal pro Tag bis zur vollständigen Heilung ein.

Das Öl wird bei Entzündungen der Nebenhöhlen und der Nasenschleimhaut verwendet.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 EL.
  2. Pflanzenöl - 100 ml.

Wie zu kochen: Füllen Sie das Rohmaterial in einem Glasbehälter mit Öl, verschließen Sie es fest und lagern Sie es 3 Wochen lang an einem dunklen Ort. Rühren Sie das Öl regelmäßig.

Wie zu verwenden: Begraben Sie das Medikament zweimal täglich in 1 Tropfen in jedes Nasenloch.

In der traditionellen Medizin verwenden Sie auch die Wurzel der Pflanze. Es wird getrocknet, zerkleinert und eine Abkochung für die Behandlung von Asthma, chronischer Bronchitis und Keuchhusten vorbereitet.

Zutaten:

  1. Ledum (Wurzel) - 10 g
  2. Trinkwasser - 200 ml

Wie zu kochen: Die Wurzel in einem Mörser mahlen und mit Wasser füllen. 30 Minuten in ein Wasserbad geben. Die Brühe abkühlen und filtrieren. Bringe das resultierende Volumen des Produkts mit gekochtem Wasser auf 200 ml.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie dreimal täglich 2 Esslöffel nach den Mahlzeiten.

Kann ich in der Apotheke kaufen?

In der Apotheke können zerdrückte getrocknete Triebe gekauft werden. Konfektionierte Rohstoffe werden in Kartonpackungen zu je 50 Gramm verkauft. Die durchschnittlichen Kosten betragen 65 Rubel. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Es wird als Expektorans, entzündungshemmender und antimikrobieller Wirkstoff verwendet. Detaillierte Anweisungen zur Verwendung finden Sie auf der Verpackung.

In Apotheken, die auf Homöopathie spezialisiert sind, können Sie auch Fertigöl auf der Basis von wildem Rosmarin kaufen. Der Durchschnittspreis beträgt 200 Rubel für 50 ml.

Darüber hinaus wird auf Basis der Pflanze das Medikament "Ledin" hergestellt, das bei Erkrankungen der Atemwege als Mucoltirovana, Hustenmittel und entzündungshemmende Medikamente eingesetzt wird. Es wird bei Bronchitis und trockenem Husten verschrieben. Das Medikament wird in Tabletten von 10 Stück hergestellt. Ledin hat keine direkten Analoga, und es ist ziemlich schwierig, es zum Verkauf zu finden.

Gegenanzeigen

Arzneimittel, die auf wildem Rosmarin des Sumpfes basieren, haben folgende Kontraindikationen:

  • individuelle Intoleranz,
  • erotische Erkrankungen des Verdauungstraktes,
  • psychosomatische Störungen
  • Hypotonie
  • Glomerulonephritis,
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Alter der Kinder.

Überschreiten Sie nicht die zulässigen Dosierungsmittel auf der Basis von Wildrosa. Bei Überdosierung können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • allergische Reaktion
  • Reizbarkeit und Reizbarkeit
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Herzmuskellähmung
  • Schwindel

Bei der Inhalation kann der Duft von wildem Rosmarin Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen. Seid vorsichtig!

Klassifizierung

Im Westen beziehen sich die Spezies des Bagulnik-Sumpfes, manche Biologen, auf die Gattung Rhododendron, aber in Russland wird diese Einstufung nicht anerkannt.

Ledum hat die folgende taxonomische Beschreibung:

  • Abteilung: Blüte,
  • Klasse: Dikotyledone
  • Bestellung: Heather,
  • Familie: Heather,
  • Gattung: Ledum,
  • Ansicht: Marsch Ledum.

Sorten

Die Schlucht Bagulnik umfasst etwa zehn Arten immergrüner Strauchpflanzen. Die häufigsten sind die folgenden Arten von wildem Rosmarin:

  • sumpf
  • Kolumbianisch
  • sich niederwerfen oder kriechen
  • eisenhaltig
  • großblättrig,
  • der größte

Lederbeere: medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Ledbeere ist eine Sumpfpflanze. Und das aus gutem Grund: So wird der Name aus dem Lateinischen übersetzt.

Ledum roseum hat einen charakteristischen harzartigen Geruch, der im Weihrauch gefunden werden kann.

Busch Rosmarin kann gerade und in der Höhe zwei Meter erreichen, aber die Wurzel gabelt sich ziemlich viel.

Ledum roseum ist an den Blättern zu erkennen: Sie sind dunkelgrün, glänzend und haben kleine Drüsen.

Die Blätter werden auf ziemlich kurzen Stängeln gehalten und können eine Länge von 35 mm und eine Breite von 5 mm erreichen.

Am unteren Rand haben sie einen rötlichen Farbton und sind leicht wollig. Blätter von wildem Rosmarin haben einen anhaltenden berauschenden Geruch.

Ledum roseum hat die richtige Form der weißen Blüten, die auf langen Beinen wachsen. Ganz oben falten sie sich zu vielblütigen Klappen. Die Form der Frucht ist Fünf-Nest, sieht aus wie eine ovale Schachtel mit einer großen Anzahl von Samen.

Ledbeere kann nur einmal im Jahr blühen: ungefähr von Mai bis August. Und es wird empfohlen, es ab Juli abzuholen. Der Geschmack von wildem Rosmarin erinnert an Kampfer - es ist genauso scharf und bitter.

Ledum roseum kann in sumpfigen Böden, in sumpfigen Wäldern gefunden werden - daher wird es oft als „Sumpfpflanze“ bezeichnet. Er liebt die Gegend, die reich an Torf und Moos ist - nasse Wälder, dichtes Dickicht.

Wie getrocknet und wilder Rosmarin pflanzen

Pflanzen Sie die Pflanze im Frühling und im Topf - zu jeder Jahreszeit. Damit die Pflanze richtig keimen kann, sollte man zwischen den zukünftigen Büschen ein etwa 40 cm tiefes Loch mit einem Abstand von etwa einem halben Meter graben.

Ledumblätter werden normalerweise auf Dachböden bei einer Temperatur von etwa 30 ° C getrocknet. Wenn die Pflanze nach dem Trocknen leicht in der Hand zerbrechen kann, wird sie richtig und vollständig getrocknet.

Während des Trocknens von wildem Rosmarin wird nicht empfohlen, lange Zeit in der Nähe zu sein: Während des Trocknens produziert die Pflanze Öle, die, wenn sie in die Lunge eines Menschen gelangen, starke Schwindelgefühle verursachen.

Indikationen zur Verwendung

Ledbeere ist zu Recht eine heilende Pflanze - sie hat so viele nützliche Eigenschaften. Ledum roseum wird aktiv bei Atemwegserkrankungen eingesetzt: Infusionen werden aus der Pflanze zubereitet. Wilder Rosmarin hat außerdem harntreibende und antiseptische Eigenschaften.

Neben anderen nützlichen Komponenten in der Zusammensetzung dieser Pflanze ist ätherisches Öl.Die größte Menge an ätherischen Ölen findet man normalerweise in den Blättern von wildem Rosmarin, aber nicht in den Stielen, wie viele meinen.

Das Öl ist eine dicht wirkende homogene Masse und hat einen brennenden Geschmack. Ledol - ein wichtiger Bestandteil dieses ätherischen Öls - ist eine ziemlich giftige Substanz.

Übermäßiger Konsum von Eis kann zu Atemstillstand und Herzstillstand führen. In vernünftigen Mengen ist das ätherische Öl von Wildrosmarin ein wirksames Medikament.

Es hilft bei Krämpfen, lindert Entzündungen, erhöht die Widerstandskraft des Magengewebes und lindert aktiv Krämpfe.

Ledum roseum ist auch ein guter Weg, um das Herz zu stimulieren: Der Dekokt dieser Pflanze trägt zur Steigerung der Herzfrequenz und des Pulses bei.

Wilder Rosmarin ist auch nützlich bei Tuberkulose, Bluthochdruck und Keuchhusten.

Ledum-Salbe ist ein wirksames Mittel gegen Hautkrankheiten, Prellungen und Erfrierungen der Haut. Pflanzensaft zerstört aktiv schädliche Viren, Bakterien und verlangsamt die Entwicklung von Viruserkrankungen.

Wilder Rosmarin kann zusätzlich zu den oben genannten Erkrankungen eingesetzt werden für:

  • verschiedene Hautkrankheiten
  • brustkröte,
  • Blutungen und Wunden, Prellungen,
  • Virusinfektionen
  • laufende Nase
  • jede Form von Bronchitis,
  • Lungenerkrankungen (einschließlich Pneumonie),
  • Magenkrankheiten
  • Nierenprobleme
  • Insektenstiche,
  • Epilepsie,
  • neuralgie,
  • Pilz,
  • angina pectoris,
  • als Tonikum.

Für den medizinischen Gebrauch ist es notwendig, junge Triebe von wildem Rosmarin von etwa 10 Zentimeter Länge vorzubereiten. Die günstigste Zeit für die Ernte - während der Blütezeit.

Vor der Verwendung der Pflanze sowie vor dem Zubereiten von medizinischen Abkühlungen sollte der Raum gut gelüftet werden, damit der berauschende Geruch, der zu schwerem Schwindel führen kann, verschwindet.

Tropfen wilder Rosmarin bei einer Erkältung

  • getrockneter wilder Rosmarin - 10 Gramm,
  • Sonnenblumenöl - 100 Gramm.

Zutaten müssen sorgfältig gemischt werden und drei Wochen an einem Ort aufbewahrt werden, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Wenn die Zusammensetzung gut infundiert ist, sollte sie sorgfältig abgelassen werden.

Tinktur wird wie üblich angewendet. Nehmen Sie dieses Werkzeug viermal täglich mit einer Pipette von zwei oder drei Tropfen in die Nase.

Eine laufende Nase kann nicht sofort gehen - Sie müssen ungefähr zwei oder drei Dosen machen.

Wenn die Behandlung nach einer wöchentlichen Einnahme nicht zu einem positiven Ergebnis führt, sollte die Instillation der Tropfen gestoppt werden: Komplikationen können auftreten.

Bouillon von wildem Rosmarin mit Bronchitis

  • getrockneter wilder Rosmarin - 10 Gramm,
  • gekochtes Wasser (heiß) - 200 Milliliter.

Gießen Sie die Pflanze mit heißem, gekochtem Wasser, schließen Sie den Deckel fest. Auf dem Herd 15-20 Minuten kochen, dann auf mittlere Raumtemperatur abkühlen lassen. Die nach dem Abkühlen erhaltene Flüssigkeit wird in einem kleinen Volumen mit Wasser gefüllt und nicht länger als zwei oder drei Tage gelagert.

Ledum Auskochen muss dreimal täglich unmittelbar nach den Mahlzeiten getrunken werden. Die Verabreichungsrate beträgt ein Viertel eines normalen Glases.

Tinktur aus wildem Rosmarin gegen Asthma bronchiale, Bronchitis, Tracheitis

  • getrocknete und fein gehackte Blätter und wilde Rosmarinblüten - 6 Gramm
  • gekochtes Wasser (heiß) - 280 Milliliter.

Getrocknete Blumen und Blätter von wildem Rosmarin gießen Sie kochendes Wasser, halten Sie sie 15 Minuten in einem Wasserbad und lassen Sie die Brühe 45 Minuten ziehen. Nach der Zeit die Brühe durch Gaze abseihen. Nehmen Sie die Tinktur viermal am Tag ein. Der empfohlene Preis beträgt zwei Esslöffel gleichzeitig.

Brühe von den Stielen des Wildrosenmarmarins gegen Laryngitis, koronare Herzkrankheit, die Auswirkungen eines Schlaganfalls

  • getrocknete Erdbeeren - 10 Gramm
  • gekochtes Wasser (heiß) - 200 Milliliter.

Die getrockneten Stiele des Wildrosmarins mit kochendem Wasser gießen, 30 Minuten im Wasserbad aufbewahren. Brühen Sie die Infusion nach dem Ablauf der Zeit auf und belasten Sie sie dann gründlich mit Gaze. Brühe sollte dreimal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Der empfohlene Preis beträgt zwei Esslöffel.

Ledum-Salbe für Verbrennungen und Wunden

  • Trockenblumen von wildem Rosmarin - zwei Esslöffel
  • Pflanzenöl - fünf Esslöffel.

Getrocknete Blumen aus wildem Rosmarin und Öl mischen sich gründlich. Im vorgeheizten Ofen 12-15 Stunden ziehen lassen. Die resultierende Salbe ist ein starkes Schmerzmittel.

Infusion von wildem Rosmarin gegen Tuberkulose und Keuchhusten

  • ein Teelöffel getrocknete Wildrose
  • mehrere Gläser mit gekochtem Wasser (kalt).

Gießen Sie die getrockneten wilden Rosmarinsprossen. Lassen Sie es acht Stunden lang brauen und belasten Sie es dann gründlich. Nehmen Sie die Infusion viermal täglich. Die empfohlene Rate beträgt ein halbes Glas.

Infusion von wildem Rosmarin gegen akute Rhinitis

  • getrocknete Rosmarinausbrüche - 25 Gramm
  • gekochtes Wasser (heiß) - 1000 Milliliter.

Gießen Sie die zerdrückten und getrockneten Triebe von wildem Rosmarin mit Wasser. Lassen Sie es 8-10 Stunden in einem beheizten Raum stehen und belasten Sie es anschließend gründlich. Nehmen Sie bis zu fünf Mal am Tag. Die empfohlene Rate beträgt 1 / 3-1 / 2 Glas.

Infusion von wildem Rosmarin gegen Gicht, Schmerzen in der Wirbelsäule, Rheuma

  • getrockneter wilder Rosmarin - 25 Gramm,
  • gekochtes Wasser (heiß) - 1000 Milliliter.

Gießen Sie getrocknetes Rosmarinwasser. Lassen Sie es 9-10 Stunden an einem beheizten Ort stehen und belasten Sie es anschließend gründlich. Nehmen Sie die Tinktur fünfmal am Tag. Die empfohlene Aufnahmemenge beträgt ein halbes Glas.

Volkstümliche Zubereitungsmethoden der medizinischen Abkochungen von Ledum

  1. Gießen Sie kochendes Wasser über einen Teelöffel getrockneten wilden Rosmarin und lassen Sie ihn 8-9 Stunden ziehen, dann abseihen. Nehmen Sie eine halbe Tasse drei- bis viermal täglich.
  2. Getrockneter Wildrosmarin mit getrockneter Brennnessel in etwa gleichen Mengen einrühren. Kräuter gießen kochendes Wasser, 10-12 Stunden ziehen lassen. Zur äußerlichen Anwendung nach gründlicher Belastung verwenden.
  3. Zwei Esslöffel getrockneter wilder Rosmarin zum Einfüllen von Leinöl. Lassen Sie es 10-12 Stunden an einem beheizten Ort stehen und verwenden Sie es für die äußere Anwendung.
  4. Gegen Dysenterie. Mischen Sie den getrockneten wilden Rosmarin mit der Heilwurzel von Althea, gießen Sie die Mischung mit heißem, gekochtem Wasser. 15–20 Minuten ziehen lassen und dann alle zwei bis drei Stunden einnehmen. Der empfohlene Preis - 1 Esslöffel auf einmal.
  5. Expektorant. Rühren Sie getrockneten wilden Rosmarin, Altheawurzel, Blätter Mutter und Stiefmutter. Gießen Sie kochendes Wasser. Lassen Sie eine Viertelstunde darauf bestehen. Die Lösung dreimal täglich in ein halbes Glas geben.
  6. Getrockneten wilden Rosmarin mit Brennnesselblättern mischen, heißes Wasser aufgießen. Nimm fünfmal am Tag. Die empfohlene Rate beträgt ein halbes Glas. Kann als Schmerzmittel (als Salbe zur äußerlichen Anwendung) verwendet werden.
  7. In einem Mörser zu Mehl gepresst und getrocknetes getrocknetes Wildrosengras, das durch ein Sieb gesiebt wurde, kann als Mittel gegen Motten eingesetzt werden.

Ledum Blätter Sumpf: heilende Eigenschaften und Kontraindikationen

In der Natur gibt es eine Vielzahl von Heilpflanzen, die einer Person helfen, ihre Gesundheit wiederherzustellen und zu unterstützen.

Diese können mit vollem Vertrauen auf wilde Rosmarinsümpfe zurückgeführt werden, so dass Sie den Husten schnell besiegen, das Rauchen loswerden können und viele andere nützliche Eigenschaften haben.

Über sie und etwas tiefer reden.

Anlagenbeschreibung

Eine scheinbar unauffällige Pflanze, ein Sumpfwildrosmarin, der zur Familie Vereskov gehört, ist ein immergrüner Strauch, dessen Höhe einen Meter überschreiten kann, obwohl er normalerweise 50 bis 60 cm beträgt.

Botanische Merkmale der Pflanze sind wie folgt:

  • Dünne Wurzel, dicht an der Oberfläche.
  • Die Stängel und Zweige haben aufgrund der roten Haare eine grau-orange Farbe.
  • Abwechselnd schmale, ledrige Blätter haben eine doppelte Farbe: oben sind sie dunkelgrün, unten rötlichgrau. Ihre Länge beträgt 2-4,5 cm.
  • Kleine weiße Blüten werden in Corymbose-Blütenständen mit jeweils bis zu 25 Blüten gesammelt.
  • Die Frucht ist eine Schachtel mit fünf Nestern, die eine große Anzahl kleiner Samen enthalten.

So ist der medizinische Sumpf von Rosmarin. Ein Foto dieser Pflanze ist unten dargestellt. Das Gras verträgt den Winter gut, wenn es vollständig in einer Schneewehe versteckt ist. Wenn die Flucht nicht mit Schnee bedeckt ist, stirbt sie an Kälte.

Verbreitung

Sie können eine Heilpflanze in Torfmooren, sonnenverwöhnten Wiesen und in Nadelwäldern treffen, die bevorzugt in großen Dickichten wachsen.

Es gehört zu den kältebeständigen Vertretern der Fauna, kann selbst auf den ärmsten Böden überleben. Daher findet man es oft in den Tundra- und Waldtundrazonen, manchmal wächst es in Birkenwäldern, entlang von Flussufern, weil es Feuchtigkeit bevorzugt. Die wilde Rosmarin-Sumpfpflanze (siehe Foto unten) kann im europäischen Teil Russlands, im Fernen Osten und in Sibirien, im Altai, in den GUS-Ländern begegnet werden. Der Strauch wächst auch in Nordeuropa, China und Japan.

Die Blütezeit ist kurz, von Mai bis Juni, dann im Juli - August reifen die Samen.

Der medizinische Wildrosmarin hat eine einzigartige Zusammensetzung, die seine Wirkung auf den menschlichen Körper bestimmt. Die Triebe und Samen der Pflanze enthalten:

  • Ätherisches Öl In allen Pflanzenteilen neben den Wurzeln mit den reichsten Blättern des ersten Jahres erhältlich.
  • Vitamine
  • Flavonoide sind nützlich für die normale Funktion des Herzens und stärken die Wände der Blutgefäße.
  • Tannine Aufgrund ihrer wilden Rosmarin und hat seine bemerkenswerten Eigenschaften der Wundheilung, Entzündungen zu lindern. Darüber hinaus helfen sie dabei, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, selbst von Eingeborenen.
  • Ascorbinsäure.
  • Sesquiterpenalkohole gaben der Pflanze ihr anhaltendes erkennbares Aroma und bitteren Geschmack. Dank ihm hat Ledum eine Auswurfwirkung.
  • Kaugummi ist ein natürliches Antioxidans, das den Alterungsprozess verlangsamt, den Darm anregt, nützliche Substanzen so schnell wie möglich in den Blutkreislauf aufnimmt und den Appetit unterdrückt.

Eine derart reichhaltige Komposition bestimmte die heilenden Eigenschaften und Kontraindikationen von Labrador-Tee aus wildem Sumpf, dessen Fotos in diesem Material präsentiert werden.

Die Pflanze hat breite Anwendung gefunden, wird in der Komposition von Abkochungen, Tinkturen, Alkoholtinkturen verwendet.

Ledumöl wird äußerlich verwendet und hilft bei vielen Hautproblemen.

Beachten Sie die heilenden Eigenschaften von wildem Sumpftee.

Diese Pflanze ist mit einer entzündungshemmenden, antiseptischen Wirkung ausgestattet und wird aktiv zur Behandlung von Halskrankheiten eingesetzt, da sie eine Auswurfwirkung hat. Das Wildroseum hat sich bei der Behandlung solcher Krankheiten bewährt:

  • Keuchhusten.
  • Bronchialasthma
  • Enterokolitis.
  • Bronchitis
  • Tuberkulose

Darüber hinaus ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Pflanze die Grundlage für die Herstellung eines pharmakologischen Arzneimittels zur Bekämpfung von Hypertonie sein kann. In Jakutien und Burjatien hat ein medizinischer Wildrosen-Sumpf einen breiten Anwendungsbereich gefunden:

  • Gynäkologische Erkrankungen bei Frauen.
  • Arthritis
  • Erkältungen und Infektionskrankheiten.
  • Ruhr
  • Krätze
  • Blasenentzündung
  • Windpocken.
  • Ekzem

Dies ist keine vollständige Liste von Krankheiten, bei deren Behandlung diese Pflanze eingesetzt werden kann. Wenden Sie Rosmarin an und können äußerlich sein. Kompressen helfen, den Juckreiz von Insektenstichen zu lindern und die Heilung von Verbrennungen, Wunden und Erfrierungen zu fördern.

In Komi hilft Fruchtsaft bei Alkoholismus, zu diesem Zweck wird Alkohol in geringen Mengen zugesetzt.

Die Sprosse von Pflanzen in Form von Abkochung oder Infusion helfen, eine Vielzahl von Problemen mit den Atmungsorganen zu lösen, und helfen, das Sputum nur schwer abzutrennen.

Sammlung von Rohstoffen

Für medizinische Zwecke werden die oberirdischen Teile des Sumpfwildrosmarins verwendet:

  • Triebe werden während der Blüte der Pflanze oder der Reifung der Früchte geerntet. Für die Ernte werden nur frische, holprige Triebe des laufenden Jahres verwendet. Die durchschnittliche Länge beträgt jeweils etwa 10 cm.
  • Samen - unmittelbar nach der Reifung.

Nach dem Sammeln werden die medizinischen Komponenten im Schatten unter freiem Himmel unter einem Baldachin getrocknet, legen eine dünne Schicht auf die Oberfläche und drehen sich periodisch.

Das Trocknen kann auch auf dem Dachboden erfolgen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Temperatur +40 ° C nicht überschreitet. Andernfalls verdampft das ätherische Öl und die Pflanze verliert den größten Teil ihrer heilenden Eigenschaften.

Da wilder Rosmarin ein starkes spezifisches Aroma hat, wird empfohlen, das Rohmaterial mit einer Baumwoll-Mull-Bandage zu wenden.

Lagern Sie getrocknete Rohstoffe nicht länger als 24 Monate an einem kühlen Ort. Für die Lagerung wählen Sie am besten Doppelbeutel.

Brauregeln

Ledum Rosmarin ist eine giftige Pflanze und muss daher sehr sorgfältig und streng nach der Dosierung angewendet werden. Überlegen Sie, wie man es braut:

  • Für die Infusion verwendetes Gras und Blumen nicht mehr als 5-6 g pro 180 ml kochendes Wasser. Die Rohstoffe werden mit Wasser gefüllt und stundenlang gekocht, dann eine Stunde lang infundiert, dann sollten Sie die resultierende Infusion belasten. Die Dosierung ist wie folgt: Trinken Sie 2 EL. l nicht mehr als 4 mal am Tag.
  • Brühe ist auch leicht zu kochen. Für 20 g Rohmaterial benötigen Sie 400 ml Wasser. Die Komponenten werden gemischt, bei schwacher Hitze eine halbe Stunde lang gekocht. Anschließend schalten Sie das Gas aus und lassen die Brühe weitere 10-15 Minuten ziehen. Dann abtropfen lassen, Flüssigkeit zu den ursprünglichen 400 ml geben. Trinken Sie dreimal täglich nach jeder Mahlzeit. Dosierung - 2 EL. l
  • Alkoholtinktur kann wie folgt hergestellt werden: 1 Teil des Rohmaterials wird mit fünf Teilen Wodka gemischt und anschließend bei Raumtemperatur einen Tag lang infundiert. Die resultierende Zubereitung kann extern verwendet werden.
  • Für die äußerliche Anwendung können Sie eine Salbe aus wildem Rosmarin und Schweinefett zubereiten. Nehmen Sie dazu einen Teil des Rohmaterials in drei Teile Fett (z. B. 1 Esslöffel Blumen und 3 Löffel Backwaren). Die Komponenten werden gemischt und in einen Ofen gestellt und 120 Minuten auf eine Temperatur von +100 ° C erhitzt. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist die Verwendung eines Tontopfes. Nach diesem Werkzeug muss gefiltert werden. Im Kühlschrank aufbewahrt, 2-3 mal am Tag in die Gelenke reiben, hilft die Salbe sehr gut bei Schmerzen bei Arthritis.
  • Wildes Rosmarinöl wie folgt zubereitet: 1 EL nehmen. l Rohstoffe, fügen Sie ½ Tassen Sonnenblumenöl hinzu, erhitzen Sie eine kleine Minute Gas, decken Sie dann den Behälter mit einem Deckel ab und lassen Sie ihn 24 Stunden ruhen. Das resultierende Werkzeug sollte in die Nase eingebracht werden. Es ist sehr hilfreich, um das Problem einer Erkältung zu lösen.

Wenn es keinen Wunsch oder die Fähigkeit gibt, ein Dekokt oder eine Infusion unabhängig voneinander zuzubereiten, können Sie das pharmakologische Medikament Ledin in der Apotheke kaufen, das bei Husten hilft. Zur Herstellung wurde ein wilder Rosmarin verwendet, nämlich eine seiner Komponenten, Eiscreme.

Möglicher Schaden

Wir betrachten weiterhin die therapeutischen Eigenschaften und Kontraindikationen des Sumpfwildrosmarins. Es ist wichtig zu bedenken, dass eine Heilpflanze eine Reihe von Toleranzen aufweist, die für den Menschen ungefährlich sind. Es ist jedoch wichtig, die Dosierung strikt einzuhalten.

Darüber hinaus kann die Verwendung von Medikamenten aus der Pflanze nicht in den folgenden Fällen sein:

  • Schwangerschaft Anlagenteile können das Risiko einer spontanen Geburt nach sich ziehen.
  • Stillzeit.
  • Kinder bis 16 Jahre.
  • Hypotonie, da die Pflanzenbestandteile eine vasodilatatorische Wirkung haben.

Ledum roseum, dessen Foto unten zu sehen ist, kann individuelle Manifestationen allergischer Reaktionen verursachen.

Daher sollten Personen mit einer Neigung zu Allergien immer vor der Einnahme einen Arzt konsultieren.

Die Anzahl der Kontraindikationen von wildem Sumpf Rosmarin umfasst: Hepatitis, Glomerulonephritis, Pankreatitis.

Vergiftungserscheinungen mit wildem Rosmarin sind Schwindel, Ohnmacht, Übelkeit und Erbrechen. Diese Symptome können sogar aufgrund des Aromas der Pflanze auftreten, daher ist Vorsicht geboten.

Hautprobleme lösen

Berücksichtigen Sie die therapeutischen Eigenschaften und Kontraindikationen von wildem Sumpftee, wenn seine äußere Verwendung geplant ist. Die Pflanze wird häufig in der Dermatologie verwendet, da sie zur Lösung einer Reihe schwerwiegender Probleme beiträgt:

  • Psoriasis
  • Ekzem
  • Pusteln
  • Ein Hautausschlag, der infolge einer allergischen Reaktion auftritt.
  • Akne
  • Furunkulose
  • Seborrhoe

Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Pflanze unsicher ist. Daher sollten Sie der Dosierung strikt standhalten und die Behandlung nur nach Rücksprache mit dem Arzt beginnen. Salben auf Ledumbasis sind eine wirksame Vorbereitung, um Fersenrisse zu beseitigen, da sie das Gewebe gut regenerieren.

Verwendung in der traditionellen Medizin

Wir werden weiterhin die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen des wilden Rosmarins im Sumpf betrachten (es gibt ein Foto des Grases im Artikel). Es hat breite Anwendung in der traditionellen Medizin gefunden, insbesondere zur Behandlung von Malaria, Dysenterie, Rhinitis und Erkältungen.

Ledum wird als Diuretikum und Antihelminthikum verwendet, auch bei Angina pectoris, Gicht, Rheuma, Neuralgie, Hexenschuss, Durchfall. In östlichen Ländern wurden Infusionen und Dekokte von Pflanzen als erste Hilfe nach Schlangenbissen und giftigen Insekten und Spinnen verwendet.

Kompressen mit wildem Rosmarin lindern Schmerzen bei Gelenkerkrankungen.

Andere Formen der Anwendung

Die Eigenschaften des Wildrosmarin-Rosmarins sind so vielfältig, dass er vielfältig eingesetzt werden kann:

  • Trockene Triebe in der Garderobe helfen, die Motte zu vergessen.
  • Durch die Begasung der Räumlichkeiten werden die Insekten schnell vertrieben - Schädlinge hassen das Aroma der Sumpfpflanze.
  • In früheren Zeiten fügten die Besitzer der Tavernen alkoholischen Getränken ein paar Tropfen der Pflanze hinzu, um sie für die Kunden attraktiver zu machen.
  • Das ätherische Öl der Pflanze wird zur Bräunung der Haut verwendet, auch zur Herstellung von Parfümerien und Seifen.
  • Tierarzneimittel werden auf dieser Basis insbesondere für die Behandlung von Schweinen, Pferden und Kühen hergestellt.

Darüber hinaus können Sie Tee mit wildem Rosmarin und Minze, Brennnessel, Linden, Kamille aufbrühen, Honig hinzufügen, das Getränk wirkt kräftigend und stärkt das Immunsystem.

Dies sind die vorteilhaften Eigenschaften der Wildrosmarin-Sumpfpflanze, die in der Medizin weit verbreitet sind.

Infusionen und Dekokte sind wirklich ein wirksames Mittel, um Husten, Erkältungen und Salben zu beseitigen und den Zustand der Blutgefäße zu verbessern.

Bei der Arbeit mit wildem Rosmarin ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Pflanze giftig ist, und Vorsicht walten zu lassen.

Die Verwendung von wildem Rosmarinsumpf: nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Ledum roseum oder Hemlock ist eine stark riechende Pflanze der Heidekrautfamilie.

Es wächst in Form von Sträuchern bis zu 1,5 Metern.

Die Blüten der Pflanze sind weiß, erscheinen Ende Mai - Juni und die Früchte der Pflanze reifen im Spätsommer.

Die Pflanze gilt als giftig, aber wenn sie in der traditionellen Medizin richtig angewendet wird, gibt es viele darauf basierende Rezepte, die zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Krankheiten und Pathologien beitragen.

Ledum ist fast überall verbreitet: von Südeuropa bis zur Arktis.

In Russland findet man Hemlock in Zentralrussland und Sibirien.

Die beliebtesten Bereiche des Pflanzenwachstums sind Sümpfe, Torfmoore, Bäche und Gebirgsbäche sowie Nadelwälder.

Für medizinische Zwecke verwendete Stiele, junge Triebe, Blätter, in seltenen Fällen - Blüten.

Neben Blumen werden alle Komponenten im Spätherbst geerntet. Für medizinische Zwecke geeignete jährliche Triebe der Pflanze.

Teile der Anlage werden in belüfteten Räumen oder in speziellen Trocknern getrocknet.

Die geernteten jungen Triebe getrennt von anderen nicht giftigen Heilkräutern in Papiersprossen aufbewahren.

Chemische Zusammensetzung

Ätherisches Öl aus dem oberirdischen Teil der Pflanze besteht aus 70% Sesquiterpenalkoholen - Eiscreme, Palustrol, Geranylacetat, Cymol und anderen. Dank ihnen hat der Rosmarin einen bitteren Geschmack und ein starkes Balsamico-Aroma. Die Pflanze enthält auch Flavonoide, Tannine und Arbutin.

Medizinische Eigenschaften

Die Pharmakognosie unterscheidet die folgenden medizinischen Eigenschaften von Wildrosmarin:

  • antibakteriell,
  • schleimig,
  • Vasodilator
  • hypotensive
  • antivirale
  • entzündungshemmend,
  • Diuretikum,
  • Sudorific
  • Procytozid,
  • antiseptisch,
  • Desinfektionsmittel.

Es wird zur Behandlung der folgenden Beschwerden angewendet:

  • Erkrankungen der oberen Atemwege und der Lunge,
  • Krampfadern,
  • spastische Enterokolitis,
  • Entzündung der Nasenschleimhaut,
  • Virusinfektionen
  • Rheuma und Gicht
  • parasitäre Infektionen des Darms,
  • Hautkrankheiten, die durch eine Staphylokokken-Infektion verursacht werden.

Wie man sammelt

Von Juni bis Mitte Juli werden junge Blattsprossen von wildem Rosmarin mit Blüten geerntet. Ein Gartenschere oder Messer schneidet etwa 10 cm Trieb.

Die Triebe werden sortiert, in kleinen Bündeln zusammengebunden, dann in einem gut belüfteten Raum oder im Schatten der Veranda an einem Seil aufgehängt und getrocknet.

Sie können die jungen Zweige auch im automatischen Trockner bei einer Temperatur von bis zu 40 Grad trocknen.

Das fertige Rohmaterial wird zerkleinert oder in Bündeln belassen. Ledum wird getrennt von Lebensmittelprodukten und medizinischen Rohstoffen in dicht geschlossenen Metallbehältern gelagert.

Getrocknete Rohstoffe haben ein scharfes, harziges Aroma. Beim Sammeln und Ernten von Rohstoffen müssen Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden, da die Pflanze giftig ist. Verwenden Sie Einweghandschuhe und atmen Sie nicht das tiefe Aroma von wildem Rosmarin ein.

Wie bewerbe ich mich?

Ledbeere ist in der Volksmedizin, in der Amtsmedizin und in der Homöopathie weit verbreitet. Die Anlage wird auch für folgende Zwecke verwendet:

  • Parfümkompositionen herstellen,
  • Schädlingsbekämpfung
  • Gerben und Ledergerben
  • Landschaftsgestaltung
  • manchmal, um Honig zu sammeln.

Die Heidelbeere gehört zu den giftigen Pflanzen. Seine Verwendung zu therapeutischen Zwecken ist nur unter ärztlicher Aufsicht möglich.

Husten (Auswurfmittel)

Bereiten Sie beim Husten eine Infusion von zerkleinerten getrockneten Rohstoffen vor. Es erleichtert den Auswurf von Auswurf und verringert die Intensität des Hustens.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 Teelöffel
  2. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Wasser kochen und medizinische Rohstoffe aufbrühen. Dicht abdecken und 30 Minuten ziehen lassen. Dann filtern Sie durch das Mulltuch.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie viermal täglich 1 Esslöffel nach den Mahlzeiten.

Weitere Informationen zum Auftragen von Rosmarin mit Husten gegen Husten finden Sie im folgenden Video:

Bei der Verschlimmerung von allergischem Asthma wird im Wasserbad eine Abkochung aus wildem Rosmarin-Tee hergestellt.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 Teelöffel
  2. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Legen Sie den medizinischen Rohstoff in ein halbes Liter Glas und füllen Sie ihn mit kochendem Wasser. Verschließen Sie das Gefäß fest und stellen Sie es 15 Minuten in ein Wasserbad. Kühlen Sie sich ab und belasten Sie die Gaze.

Wie zu verwenden: Bei Asthma-Exazerbation nehmen Sie bis zu fünfmal täglich 2 Teelöffel ein.

Mit Bronchitis

Um die Mikrozirkulation in den Bronchien zu verbessern, Husten zu lindern und den Auswurf zu verdünnen, wird eine Infusion für Kompressen bei Bronchitis vorbereitet.

Zutaten:

  1. Ledbeere - 2 EL.
  2. Klares Wasser - 250 ml

Wie zu kochen: Wasser kochen Gießen Sie kochendes Wasser über die Rohstoffe. Bestehen Sie das Mittel 30 Minuten lang. Kühlen Sie das Produkt auf Raumtemperatur ab und filtrieren Sie es durch Gaze.

Wie zu verwenden: Falten Sie die saubere Gaze in mehreren Schichten und sättigen Sie sie mit der Infusion. Leicht zusammendrücken und auf den Bronchialbereich auftragen.

Mit Krampfadern

In der Anfangsphase von Krampfadern hilft das Wildroseum, die Sternchen und Knötchen an den Beinen vollständig zu beseitigen. Wenn Krampfadern laufen, verringert dies die sichtbaren Anzeichen von Krankheiten und stärkt die Blutgefäße. Zur Behandlung von Krampfadern hergestellte Infusion von wildem Rosmarin auf Apfelessig.

Zutaten:

  1. Ledbeere - 2 EL.
  2. Apfelessig - 500 ml.

Wie zu kochen: Legen Sie den Rohstoff in einen Glasbehälter, decken Sie ihn mit Essig ab und verschließen Sie ihn fest. Lassen Sie den Agenten 10 Tage brauen.

Wie zu verwenden: Tinkturen-Krampfadern 1-2 mal täglich schmieren.

Rauchen (für Raucher)

In der unkonventionellen Medizin wird wilder Sumpftee in Kombination mit Jägern verwendet, um das Verlangen nach Nikotin zu reduzieren. Um Tabakabhängigkeit zu beseitigen, bereiten Sie eine Abkochung vor.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 EL.
  2. Hypericum perforatum - 1 EL.
  3. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Gießen Sie kochendes Wasser auf. Legen Sie es 30 Minuten in ein Wasserbad und lassen Sie es etwa 15 Minuten stehen. Abkühlen lassen und den Sud durch eine Gaze-Serviette filtern.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie dreimal am Tag eine Abkochung von Tasse.

Ledum verlässt Sumpf während der Schwangerschaft

Aufgrund der Toxizität ist Wildrosmarin in jedem Gestationsalter absolut kontraindiziert, da es zu Frühgeburten oder Fehlgeburten kommen kann. Es wird auch nicht empfohlen, wilden Rosmarin während der Stillzeit einzunehmen, da giftige Substanzen durch die Muttermilch zum Baby gelangen können.

Mit einem starken Husten in der Zeit des Tragens eines Kindes können Sie Abkochungen und Infusionen von Petersilienwurzeln verwenden. Es besitzt ähnliche Eigenschaften wie der wilde Rosmarin, enthält jedoch keine toxischen Substanzen.

Tee, Aufguss, Tinktur, Abkochung, Salbe, Öl aus wildem Rosmarin

Für die Behandlung verschiedener Beschwerden auf der Basis von wildem Sumpftee bereiten sie auch Tee, Tinkturen, Abkochungen, Öl und Salbe zu.

Tee aus wildem Rosmarin und Brennnessel wird bei längerem Husten bei Erwachsenen und Kindern verwendet.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 EL.
  2. Brennessel - 1 TL
  3. Trinkwasser - 250 ml

Wie zu kochen: Füllen Sie die Sammlung mit kochendem Wasser und lassen Sie sie etwa 15 Minuten stehen. Den Tee durch ein Sieb filtrieren.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie dreimal täglich 100-125 ml Tee nach den Mahlzeiten ein. Kinder mit Husten geben dreimal täglich nicht mehr als 10 ml.

Die Infusion dient zur Desinfektion und Wundheilung von Wunden sowie zur Behandlung von Hautinfektionen.

Zutaten:

  1. Ledbeere - 2 EL.
  2. Klares Wasser - 250 ml

Wie zu kochen: Das kochende Wasser über die Rohstoffe gießen und 45 Minuten ziehen lassen. Bringen Sie das Volumen des gekochten Wassers auf 0,5 Liter.

Wie zu verwenden: Spülen Sie die Infusion 1-2 mal täglich mit der Infusion.

Alkoholtinktur

Alkoholtinktur wird zur Behandlung von Ekzemen, Rheuma und Gicht verwendet.

Zutaten:

  1. Ledum - 100 g
  2. Lebensmittelalkohol (70%) - 500 ml.

Wie zu kochen: Legen Sie das Rohmaterial in eine Glasflasche und gießen Sie Alkohol hinein. Beharren Sie das Mittel zwei Tage lang an einem dunklen, warmen Ort. Schütteln Sie die Flasche regelmäßig.

Wie zu verwenden: Reiben Sie den schmerzenden Bereich 1-2 Mal pro Tag bis zur vollständigen Heilung ein.

Die Salbe wird zur Linderung von Entzündungen bei Radikulitis, Arthritis, Gicht und Neuralgie verwendet.

Zutaten:

  1. Lederbeere - 25 g.
  2. Innenfett - 200 g

Wie zu kochen: Mischen Sie das Fett und die zerkleinerten Rohstoffe in der Töpferei. Abdecken und zwei Stunden bei 100 Grad in den Ofen stellen. Kühlen Sie die Salbe ab und geben Sie sie in ein leeres Glas Sahne. Bewahren Sie es im Kühlschrank auf.

Wie zu verwenden: Reiben Sie den schmerzenden Bereich 1-2 Mal pro Tag bis zur vollständigen Heilung ein.

Das Öl wird bei Entzündungen der Nebenhöhlen und der Nasenschleimhaut verwendet.

Zutaten:

  1. Ledum - 1 EL.
  2. Pflanzenöl - 100 ml.

Wie zu kochen: Füllen Sie das Rohmaterial in einem Glasbehälter mit Öl, verschließen Sie es fest und lagern Sie es 3 Wochen lang an einem dunklen Ort. Rühren Sie das Öl regelmäßig.

Wie zu verwenden: Begraben Sie das Medikament zweimal täglich in 1 Tropfen in jedes Nasenloch.

In der traditionellen Medizin verwenden Sie auch die Wurzel der Pflanze. Es wird getrocknet, zerkleinert und eine Abkochung für die Behandlung von Asthma, chronischer Bronchitis und Keuchhusten vorbereitet.

Zutaten:

  1. Ledum (Wurzel) - 10 g
  2. Trinkwasser - 200 ml

Wie zu kochen: Die Wurzel in einem Mörser mahlen und mit Wasser füllen. 30 Minuten in ein Wasserbad geben. Die Brühe abkühlen und filtrieren. Bringe das resultierende Volumen des Produkts mit gekochtem Wasser auf 200 ml.

Wie zu verwenden: Nehmen Sie dreimal täglich 2 Esslöffel nach den Mahlzeiten.

Kann ich in der Apotheke kaufen?

In der Apotheke können zerdrückte getrocknete Triebe gekauft werden. Konfektionierte Rohstoffe werden in Kartonpackungen zu je 50 Gramm verkauft. Die durchschnittlichen Kosten betragen 65 Rubel. Haltbarkeit - 3 Jahre.

Es wird als Expektorans, entzündungshemmender und antimikrobieller Wirkstoff verwendet. Detaillierte Anweisungen zur Verwendung finden Sie auf der Verpackung.

In Apotheken, die auf Homöopathie spezialisiert sind, können Sie auch Fertigöl auf der Basis von wildem Rosmarin kaufen. Der Durchschnittspreis beträgt 200 Rubel für 50 ml.

Darüber hinaus wird auf Basis der Pflanze das Medikament "Ledin" hergestellt, das bei Erkrankungen der Atemwege als Mucoltirovana, Hustenmittel und entzündungshemmende Medikamente eingesetzt wird. Es wird bei Bronchitis und trockenem Husten verschrieben. Das Medikament wird in Tabletten von 10 Stück hergestellt. Ledin hat keine direkten Analoga, und es ist ziemlich schwierig, es zum Verkauf zu finden.

Gegenanzeigen

Arzneimittel, die auf wildem Rosmarin des Sumpfes basieren, haben folgende Kontraindikationen:

  • individuelle Intoleranz,
  • erotische Erkrankungen des Verdauungstraktes,
  • psychosomatische Störungen
  • Hypotonie
  • Glomerulonephritis,
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Alter der Kinder.

Überschreiten Sie nicht die zulässigen Dosierungsmittel auf der Basis von Wildrosa. Bei Überdosierung können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • allergische Reaktion
  • Reizbarkeit und Reizbarkeit
  • Schwierigkeiten beim Atmen
  • Herzmuskellähmung
  • Schwindel

Bei der Inhalation kann der Duft von wildem Rosmarin Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen. Seid vorsichtig!

Klassifizierung

Im Westen beziehen sich die Spezies des Bagulnik-Sumpfes, manche Biologen, auf die Gattung Rhododendron, aber in Russland wird diese Einstufung nicht anerkannt.

Ledum hat die folgende taxonomische Beschreibung:

  • Abteilung: Blüte,
  • Klasse: Dikotyledone
  • Bestellung: Heather,
  • Familie: Heather,
  • Gattung: Ledum,
  • Ansicht: Marsch Ledum.

Sorten

Die Schlucht Bagulnik umfasst etwa zehn Arten immergrüner Strauchpflanzen. Die häufigsten sind die folgenden Arten von wildem Rosmarin:

  • sumpf
  • Kolumbianisch
  • sich niederwerfen oder kriechen
  • eisenhaltig
  • großblättrig,
  • der größte

Ledum-Sumpfinfografiken

Foto eines wilden Rosmarins des Sumpfes, seine nützlichen Eigenschaften und Anwendung Infografiken auf einem wilden Rosmarin des Sumpfes

Was muss man sich merken?

  1. Zu therapeutischen Zwecken geerntete junge Triebe und wilde Rosmarinblüten.
  2. Ledum Blätter gehören zu giftigen Pflanzen. Konsultieren Sie vor der Verwendung für medizinische Zwecke Ihren Arzt.
  3. Fertige Infusionen und Abkochungen auf der Basis von Wildrosmarin speichern nicht länger als 48 Stunden.

Lederbeere: medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Ledbeere ist eine Sumpfpflanze. Und das aus gutem Grund: So wird der Name aus dem Lateinischen übersetzt.

Ledum roseum hat einen charakteristischen harzartigen Geruch, der im Weihrauch gefunden werden kann.

Busch Rosmarin kann gerade und in der Höhe zwei Meter erreichen, aber die Wurzel gabelt sich ziemlich viel.

Ledum roseum ist an den Blättern zu erkennen: Sie sind dunkelgrün, glänzend und haben kleine Drüsen.

Die Blätter werden auf ziemlich kurzen Stängeln gehalten und können eine Länge von 35 mm und eine Breite von 5 mm erreichen.

Am unteren Rand haben sie einen rötlichen Farbton und sind leicht wollig. Blätter von wildem Rosmarin haben einen anhaltenden berauschenden Geruch.

Ledum roseum hat die richtige Form der weißen Blüten, die auf langen Beinen wachsen. Ganz oben falten sie sich zu vielblütigen Klappen. Die Form der Frucht ist Fünf-Nest, sieht aus wie eine ovale Schachtel mit einer großen Anzahl von Samen.

Ledbeere kann nur einmal im Jahr blühen: ungefähr von Mai bis August. Und es wird empfohlen, es ab Juli abzuholen. Der Geschmack von wildem Rosmarin erinnert an Kampfer - es ist genauso scharf und bitter.

Ledum roseum kann in sumpfigen Böden, in sumpfigen Wäldern gefunden werden - daher wird es oft als „Sumpfpflanze“ bezeichnet. Er liebt die Gegend, die reich an Torf und Moos ist - nasse Wälder, dichtes Dickicht.

Wie getrocknet und wilder Rosmarin pflanzen

Pflanzen Sie die Pflanze im Frühling und im Topf - zu jeder Jahreszeit. Damit die Pflanze richtig keimen kann, sollte man zwischen den zukünftigen Büschen ein etwa 40 cm tiefes Loch mit einem Abstand von etwa einem halben Meter graben.

Ledumblätter werden normalerweise auf Dachböden bei einer Temperatur von etwa 30 ° C getrocknet. Wenn die Pflanze nach dem Trocknen leicht in der Hand zerbrechen kann, wird sie richtig und vollständig getrocknet.

Während des Trocknens von wildem Rosmarin wird nicht empfohlen, lange Zeit in der Nähe zu sein: Während des Trocknens produziert die Pflanze Öle, die, wenn sie in die Lunge eines Menschen gelangen, starke Schwindelgefühle verursachen.

Indikationen zur Verwendung

Ledbeere ist zu Recht eine heilende Pflanze - sie hat so viele nützliche Eigenschaften. Ledum roseum wird aktiv bei Atemwegserkrankungen eingesetzt: Infusionen werden aus der Pflanze zubereitet. Wilder Rosmarin hat außerdem harntreibende und antiseptische Eigenschaften.

Neben anderen nützlichen Komponenten in der Zusammensetzung dieser Pflanze ist ätherisches Öl. Die größte Menge an ätherischen Ölen findet man normalerweise in den Blättern von wildem Rosmarin, aber nicht in den Stielen, wie viele meinen.

Das Öl ist eine dicht wirkende homogene Masse und hat einen brennenden Geschmack. Ledol - ein wichtiger Bestandteil dieses ätherischen Öls - ist eine ziemlich giftige Substanz.

Übermäßiger Konsum von Eis kann zu Atemstillstand und Herzstillstand führen. In vernünftigen Mengen ist das ätherische Öl von Wildrosmarin ein wirksames Medikament.

Es hilft bei Krämpfen, lindert Entzündungen, erhöht die Widerstandskraft des Magengewebes und lindert aktiv Krämpfe.

Ledum roseum ist auch ein guter Weg, um das Herz zu stimulieren: Der Dekokt dieser Pflanze trägt zur Steigerung der Herzfrequenz und des Pulses bei.

Wilder Rosmarin ist auch nützlich bei Tuberkulose, Bluthochdruck und Keuchhusten.

Ledum-Salbe ist ein wirksames Mittel gegen Hautkrankheiten, Prellungen und Erfrierungen der Haut. Pflanzensaft zerstört aktiv schädliche Viren, Bakterien und verlangsamt die Entwicklung von Viruserkrankungen.

Wilder Rosmarin kann zusätzlich zu den oben genannten Erkrankungen eingesetzt werden für:

  • verschiedene Hautkrankheiten
  • brustkröte,
  • Blutungen und Wunden, Prellungen,
  • Virusinfektionen
  • laufende Nase
  • jede Form von Bronchitis,
  • Lungenerkrankungen (einschließlich Pneumonie),
  • Magenkrankheiten
  • Nierenprobleme
  • Insektenstiche,
  • Epilepsie,
  • neuralgie,
  • Pilz,
  • angina pectoris,
  • als Tonikum.

Für den medizinischen Gebrauch ist es notwendig, junge Triebe von wildem Rosmarin von etwa 10 Zentimeter Länge vorzubereiten. Die günstigste Zeit für die Ernte - während der Blütezeit.

Vor der Verwendung der Pflanze sowie vor dem Zubereiten von medizinischen Abkühlungen sollte der Raum gut gelüftet werden, damit der berauschende Geruch, der zu schwerem Schwindel führen kann, verschwindet.

Gegenanzeigen

Ledum - eine Pflanze mit einer sehr reichen chemischen Zusammensetzung.

Zahlreiche Substanzen, die in verschiedenen Teilen dieser Pflanze enthalten sind, haben vorteilhafte Eigenschaften und wirken sich auf den menschlichen Körper positiv aus, jedoch nur, wenn die entsprechenden Dosierungen eingehalten werden.

Daher hat ein übermäßiger Verzehr von ätherischem Öl aus Wildrosmarin eine schädliche Wirkung auf den menschlichen Körper. Mittlerweile enthalten fast alle Teile dieser Pflanze ätherische Öle. Die einzige Ausnahme ist die Wurzel.

Das Wichtigste bei der Verwendung von Zubereitungen auf der Basis von Wildrosmarin ist die rechtzeitige Konsultation eines Spezialisten, der die empfohlene Abkochungs- oder Tinkturrate bestimmt. Die Vernachlässigung der Empfehlungen des Arztes kann zu Vergiftungen, Überdosierungen und anderen negativen Folgen für den menschlichen Körper führen.

Die zulässige Zufuhrrate von wildem Sumpftee beträgt etwa 0,5 Gramm für Pulver und nicht mehr als einen Esslöffel für Abkochung oder Tinktur. Die Pflanze ist sehr giftig.

Wilder Rosmarin wird außerdem nicht für Personen empfohlen, die besonders empfindlich auf Substanzen reagieren, die Teil der Pflanze sind.

Die Verwendung von wildem Rosmarin bei Kindern in einem frühen Alter sollte minimiert werden - möglicherweise toxische Wirkungen. Es ist am besten, Kindern eine Kräutersammlung zu geben, zu deren Bestandteil der wilde Rosmarin gehört.

Tropfen wilder Rosmarin bei einer Erkältung

  • getrockneter wilder Rosmarin - 10 Gramm,
  • Sonnenblumenöl - 100 Gramm.

Zutaten müssen sorgfältig gemischt werden und drei Wochen an einem Ort aufbewahrt werden, der vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Wenn die Zusammensetzung gut infundiert ist, sollte sie sorgfältig abgelassen werden.

Tinktur wird wie üblich angewendet. Nehmen Sie dieses Werkzeug viermal täglich mit einer Pipette von zwei oder drei Tropfen in die Nase.

Eine laufende Nase kann nicht sofort gehen - Sie müssen ungefähr zwei oder drei Dosen machen.

Wenn die Behandlung nach einer wöchentlichen Einnahme nicht zu einem positiven Ergebnis führt, sollte die Instillation der Tropfen gestoppt werden: Komplikationen können auftreten.

Bouillon von wildem Rosmarin mit Bronchitis

  • getrockneter wilder Rosmarin - 10 Gramm,
  • gekochtes Wasser (heiß) - 200 Milliliter.

Gießen Sie die Pflanze mit heißem, gekochtem Wasser, schließen Sie den Deckel fest. Auf dem Herd 15-20 Minuten kochen, dann auf mittlere Raumtemperatur abkühlen lassen. Die nach dem Abkühlen erhaltene Flüssigkeit wird in einem kleinen Volumen mit Wasser gefüllt und nicht länger als zwei oder drei Tage gelagert.

Ledum Auskochen muss dreimal täglich unmittelbar nach den Mahlzeiten getrunken werden. Die Verabreichungsrate beträgt ein Viertel eines normalen Glases.

Tinktur aus wildem Rosmarin gegen Asthma bronchiale, Bronchitis, Tracheitis

  • getrocknete und fein gehackte Blätter und wilde Rosmarinblüten - 6 Gramm
  • gekochtes Wasser (heiß) - 280 Milliliter.

Getrocknete Blumen und Blätter von wildem Rosmarin gießen Sie kochendes Wasser, halten Sie sie 15 Minuten in einem Wasserbad und lassen Sie die Brühe 45 Minuten ziehen. Nach der Zeit die Brühe durch Gaze abseihen. Nehmen Sie die Tinktur viermal am Tag ein. Der empfohlene Preis beträgt zwei Esslöffel gleichzeitig.

Brühe von den Stielen des Wildrosenmarmarins gegen Laryngitis, koronare Herzkrankheit, die Auswirkungen eines Schlaganfalls

  • getrocknete Erdbeeren - 10 Gramm
  • gekochtes Wasser (heiß) - 200 Milliliter.

Die getrockneten Stiele des Wildrosmarins mit kochendem Wasser gießen, 30 Minuten im Wasserbad aufbewahren. Brühen Sie die Infusion nach dem Ablauf der Zeit auf und belasten Sie sie dann gründlich mit Gaze. Brühe sollte dreimal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Der empfohlene Preis beträgt zwei Esslöffel.

Medizinischer Tee aus wildem Rosmarin gegen Bronchitis, Lungenentzündung (Lungenentzündung)

  • getrockneter wilder Rosmarin - 10 Gramm,
  • gekochtes Wasser (heiß) - 500 Milliliter.

Die Pflanze gießt kochendes Wasser ein und lässt es 10 Minuten ziehen. Einmal täglich oral einnehmen. Die empfohlene Aufnahmemenge beträgt jeweils ein halbes Glas.

Ledum-Salbe für Verbrennungen und Wunden

  • Trockenblumen von wildem Rosmarin - zwei Esslöffel
  • Pflanzenöl - fünf Esslöffel.

Getrocknete Blumen aus wildem Rosmarin und Öl mischen sich gründlich. Im vorgeheizten Ofen 12-15 Stunden ziehen lassen. Die resultierende Salbe ist ein starkes Schmerzmittel.

Infusion von wildem Rosmarin gegen Tuberkulose und Keuchhusten

  • ein Teelöffel getrocknete Wildrose
  • mehrere Gläser mit gekochtem Wasser (kalt).

Gießen Sie die getrockneten wilden Rosmarinsprossen. Lassen Sie es acht Stunden lang brauen und belasten Sie es dann gründlich. Nehmen Sie die Infusion viermal täglich. Die empfohlene Rate beträgt ein halbes Glas.

Infusion von wildem Rosmarin gegen akute Rhinitis

  • getrocknete Rosmarinausbrüche - 25 Gramm
  • gekochtes Wasser (heiß) - 1000 Milliliter.

Gießen Sie die zerdrückten und getrockneten Triebe von wildem Rosmarin mit Wasser. Lassen Sie es 8-10 Stunden in einem beheizten Raum stehen und belasten Sie es anschließend gründlich. Nehmen Sie bis zu fünf Mal am Tag. Die empfohlene Rate beträgt 1 / 3-1 / 2 Glas.

Infusion von wildem Rosmarin zur Reinigung des Urogenitalsystems

  • getrockneter wilder Rosmarin - 6 Gramm,
  • gekochtes Wasser (heiß) - 250 Milliliter.

Gießen Sie gekochtes Wasser über getrocknetes Wildroseum. 10 Minuten stehen lassen. Nimm dreimal am Tag. Der empfohlene Preis - 1 Esslöffel auf einmal.

Infusion von wildem Rosmarin gegen Gicht, Schmerzen in der Wirbelsäule, Rheuma

  • getrockneter wilder Rosmarin - 25 Gramm,
  • gekochtes Wasser (heiß) - 1000 Milliliter.

Gießen Sie getrocknetes Rosmarinwasser. Lassen Sie es 9-10 Stunden an einem beheizten Ort stehen und belasten Sie es anschließend gründlich. Nehmen Sie die Tinktur fünfmal am Tag. Die empfohlene Aufnahmemenge beträgt ein halbes Glas.

Volkstümliche Zubereitungsmethoden der medizinischen Abkochungen von Ledum

  1. Gießen Sie kochendes Wasser über einen Teelöffel getrockneten wilden Rosmarin und lassen Sie ihn 8-9 Stunden ziehen, dann abseihen. Nehmen Sie eine halbe Tasse drei- bis viermal täglich.
  2. Getrockneter Wildrosmarin mit getrockneter Brennnessel in etwa gleichen Mengen einrühren. Kräuter gießen kochendes Wasser, 10-12 Stunden ziehen lassen. Zur äußerlichen Anwendung nach gründlicher Belastung verwenden.
  3. Zwei Esslöffel getrockneter wilder Rosmarin zum Einfüllen von Leinöl. Lassen Sie es 10-12 Stunden an einem beheizten Ort stehen und verwenden Sie es für die äußere Anwendung.
  4. Gegen Dysenterie. Mischen Sie den getrockneten wilden Rosmarin mit der Heilwurzel von Althea, gießen Sie die Mischung mit heißem, gekochtem Wasser. 15–20 Minuten ziehen lassen und dann alle zwei bis drei Stunden einnehmen. Der empfohlene Preis - 1 Esslöffel auf einmal.
  5. Expektorant. Rühren Sie getrockneten wilden Rosmarin, Altheawurzel, Blätter Mutter und Stiefmutter. Gießen Sie kochendes Wasser. Lassen Sie eine Viertelstunde darauf bestehen. Die Lösung dreimal täglich in ein halbes Glas geben.
  6. Getrockneten wilden Rosmarin mit Brennnesselblättern mischen, heißes Wasser aufgießen. Nimm fünfmal am Tag. Die empfohlene Rate beträgt ein halbes Glas. Kann als Schmerzmittel (als Salbe zur äußerlichen Anwendung) verwendet werden.
  7. In einem Mörser zu Mehl gepresst und getrocknetes getrocknetes Wildrosengras, das durch ein Sieb gesiebt wurde, kann als Mittel gegen Motten eingesetzt werden.

Ledum Blätter Sumpf: heilende Eigenschaften und Kontraindikationen

In der Natur gibt es eine Vielzahl von Heilpflanzen, die einer Person helfen, ihre Gesundheit wiederherzustellen und zu unterstützen.

Diese können mit vollem Vertrauen auf wilde Rosmarinsümpfe zurückgeführt werden, so dass Sie den Husten schnell besiegen, das Rauchen loswerden können und viele andere nützliche Eigenschaften haben.

Über sie und etwas tiefer reden.

Anlagenbeschreibung

Eine scheinbar unauffällige Pflanze, ein Sumpfwildrosmarin, der zur Familie Vereskov gehört, ist ein immergrüner Strauch, dessen Höhe einen Meter überschreiten kann, obwohl er normalerweise 50 bis 60 cm beträgt.

Botanische Merkmale der Pflanze sind wie folgt:

  • Dünne Wurzel, dicht an der Oberfläche.
  • Die Stängel und Zweige haben aufgrund der roten Haare eine grau-orange Farbe.
  • Abwechselnd schmale, ledrige Blätter haben eine doppelte Farbe: oben sind sie dunkelgrün, unten rötlichgrau. Ihre Länge beträgt 2-4,5 cm.
  • Kleine weiße Blüten werden in Corymbose-Blütenständen mit jeweils bis zu 25 Blüten gesammelt.
  • Die Frucht ist eine Schachtel mit fünf Nestern, die eine große Anzahl kleiner Samen enthalten.

So ist der medizinische Sumpf von Rosmarin. Ein Foto dieser Pflanze ist unten dargestellt. Das Gras verträgt den Winter gut, wenn es vollständig in einer Schneewehe versteckt ist. Wenn die Flucht nicht mit Schnee bedeckt ist, stirbt sie an Kälte.

Verbreitung

Sie können eine Heilpflanze in Torfmooren, sonnenverwöhnten Wiesen und in Nadelwäldern treffen, die bevorzugt in großen Dickichten wachsen.

Es gehört zu den kältebeständigen Vertretern der Fauna, kann selbst auf den ärmsten Böden überleben. Daher findet man es oft in den Tundra- und Waldtundrazonen, manchmal wächst es in Birkenwäldern, entlang von Flussufern, weil es Feuchtigkeit bevorzugt. Die wilde Rosmarin-Sumpfpflanze (siehe Foto unten) kann im europäischen Teil Russlands, im Fernen Osten und in Sibirien, im Altai, in den GUS-Ländern begegnet werden. Der Strauch wächst auch in Nordeuropa, China und Japan.

Die Blütezeit ist kurz, von Mai bis Juni, dann im Juli - August reifen die Samen.

Der medizinische Wildrosmarin hat eine einzigartige Zusammensetzung, die seine Wirkung auf den menschlichen Körper bestimmt. Die Triebe und Samen der Pflanze enthalten:

  • Ätherisches Öl In allen Pflanzenteilen neben den Wurzeln mit den reichsten Blättern des ersten Jahres erhältlich.
  • Vitamine
  • Flavonoide sind nützlich für die normale Funktion des Herzens und stärken die Wände der Blutgefäße.
  • Tannine Aufgrund ihrer wilden Rosmarin und hat seine bemerkenswerten Eigenschaften der Wundheilung, Entzündungen zu lindern. Darüber hinaus helfen sie dabei, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, selbst von Eingeborenen.
  • Ascorbinsäure.
  • Sesquiterpenalkohole gaben der Pflanze ihr anhaltendes erkennbares Aroma und bitteren Geschmack. Dank ihm hat Ledum eine Auswurfwirkung.
  • Kaugummi ist ein natürliches Antioxidans, das den Alterungsprozess verlangsamt, den Darm anregt, nützliche Substanzen so schnell wie möglich in den Blutkreislauf aufnimmt und den Appetit unterdrückt.

Eine derart reichhaltige Komposition bestimmte die heilenden Eigenschaften und Kontraindikationen von Labrador-Tee aus wildem Sumpf, dessen Fotos in diesem Material präsentiert werden.

Die Pflanze hat breite Anwendung gefunden, wird in der Komposition von Abkochungen, Tinkturen, Alkoholtinkturen verwendet.

Ledumöl wird äußerlich verwendet und hilft bei vielen Hautproblemen.

Beachten Sie die heilenden Eigenschaften von wildem Sumpftee.

Diese Pflanze ist mit einer entzündungshemmenden, antiseptischen Wirkung ausgestattet und wird aktiv zur Behandlung von Halskrankheiten eingesetzt, da sie eine Auswurfwirkung hat. Das Wildroseum hat sich bei der Behandlung solcher Krankheiten bewährt:

  • Keuchhusten.
  • Bronchialasthma
  • Enterokolitis.
  • Bronchitis
  • Tuberkulose

Darüber hinaus ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Pflanze die Grundlage für die Herstellung eines pharmakologischen Arzneimittels zur Bekämpfung von Hypertonie sein kann. In Jakutien und Burjatien hat ein medizinischer Wildrosen-Sumpf einen breiten Anwendungsbereich gefunden:

  • Gynäkologische Erkrankungen bei Frauen.
  • Arthritis
  • Erkältungen und Infektionskrankheiten.
  • Ruhr
  • Krätze
  • Blasenentzündung
  • Windpocken.
  • Ekzem

Dies ist keine vollständige Liste von Krankheiten, bei deren Behandlung diese Pflanze eingesetzt werden kann. Wenden Sie Rosmarin an und können äußerlich sein. Kompressen helfen, den Juckreiz von Insektenstichen zu lindern und die Heilung von Verbrennungen, Wunden und Erfrierungen zu fördern.

In Komi hilft Fruchtsaft bei Alkoholismus, zu diesem Zweck wird Alkohol in geringen Mengen zugesetzt.

Die Sprosse von Pflanzen in Form von Abkochung oder Infusion helfen, eine Vielzahl von Problemen mit den Atmungsorganen zu lösen, und helfen, das Sputum nur schwer abzutrennen.

Sammlung von Rohstoffen

Für medizinische Zwecke werden die oberirdischen Teile des Sumpfwildrosmarins verwendet:

  • Triebe werden während der Blüte der Pflanze oder der Reifung der Früchte geerntet. Für die Ernte werden nur frische, holprige Triebe des laufenden Jahres verwendet. Die durchschnittliche Länge beträgt jeweils etwa 10 cm.
  • Samen - unmittelbar nach der Reifung.

Nach dem Sammeln werden die medizinischen Komponenten im Schatten unter freiem Himmel unter einem Baldachin getrocknet, legen eine dünne Schicht auf die Oberfläche und drehen sich periodisch.

Das Trocknen kann auch auf dem Dachboden erfolgen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Temperatur +40 ° C nicht überschreitet. Andernfalls verdampft das ätherische Öl und die Pflanze verliert den größten Teil ihrer heilenden Eigenschaften.

Da wilder Rosmarin ein starkes spezifisches Aroma hat, wird empfohlen, das Rohmaterial mit einer Baumwoll-Mull-Bandage zu wenden.

Lagern Sie getrocknete Rohstoffe nicht länger als 24 Monate an einem kühlen Ort. Für die Lagerung wählen Sie am besten Doppelbeutel.

Brauregeln

Ledum Rosmarin ist eine giftige Pflanze und muss daher sehr sorgfältig und streng nach der Dosierung angewendet werden. Überlegen Sie, wie man es braut:

  • Für die Infusion verwendetes Gras und Blumen nicht mehr als 5-6 g pro 180 ml kochendes Wasser. Die Rohstoffe werden mit Wasser gefüllt und stundenlang gekocht, dann eine Stunde lang infundiert, dann sollten Sie die resultierende Infusion belasten. Die Dosierung ist wie folgt: Trinken Sie 2 EL. l nicht mehr als 4 mal am Tag.
  • Brühe ist auch leicht zu kochen. Für 20 g Rohmaterial benötigen Sie 400 ml Wasser. Die Komponenten werden gemischt, bei schwacher Hitze eine halbe Stunde lang gekocht. Anschließend schalten Sie das Gas aus und lassen die Brühe weitere 10-15 Minuten ziehen. Dann abtropfen lassen, Flüssigkeit zu den ursprünglichen 400 ml geben. Trinken Sie dreimal täglich nach jeder Mahlzeit. Dosierung - 2 EL. l
  • Alkoholtinktur kann wie folgt hergestellt werden: 1 Teil des Rohmaterials wird mit fünf Teilen Wodka gemischt und anschließend bei Raumtemperatur einen Tag lang infundiert. Die resultierende Zubereitung kann extern verwendet werden.
  • Für die äußerliche Anwendung können Sie eine Salbe aus wildem Rosmarin und Schweinefett zubereiten. Nehmen Sie dazu einen Teil des Rohmaterials in drei Teile Fett (z. B. 1 Esslöffel Blumen und 3 Löffel Backwaren). Die Komponenten werden gemischt und in einen Ofen gestellt und 120 Minuten auf eine Temperatur von +100 ° C erhitzt. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist die Verwendung eines Tontopfes. Nach diesem Werkzeug muss gefiltert werden. Im Kühlschrank aufbewahrt, 2-3 mal am Tag in die Gelenke reiben, hilft die Salbe sehr gut bei Schmerzen bei Arthritis.
  • Wildes Rosmarinöl wie folgt zubereitet: 1 EL nehmen. l Rohstoffe, fügen Sie ½ Tassen Sonnenblumenöl hinzu, erhitzen Sie eine kleine Minute Gas, decken Sie dann den Behälter mit einem Deckel ab und lassen Sie ihn 24 Stunden ruhen. Das resultierende Werkzeug sollte in die Nase eingebracht werden. Es ist sehr hilfreich, um das Problem einer Erkältung zu lösen.

Wenn es keinen Wunsch oder die Fähigkeit gibt, ein Dekokt oder eine Infusion unabhängig voneinander zuzubereiten, können Sie das pharmakologische Medikament Ledin in der Apotheke kaufen, das bei Husten hilft. Zur Herstellung wurde ein wilder Rosmarin verwendet, nämlich eine seiner Komponenten, Eiscreme.

Möglicher Schaden

Wir betrachten weiterhin die therapeutischen Eigenschaften und Kontraindikationen des Sumpfwildrosmarins. Es ist wichtig zu bedenken, dass eine Heilpflanze eine Reihe von Toleranzen aufweist, die für den Menschen ungefährlich sind. Es ist jedoch wichtig, die Dosierung strikt einzuhalten.

Darüber hinaus kann die Verwendung von Medikamenten aus der Pflanze nicht in den folgenden Fällen sein:

  • Schwangerschaft Anlagenteile können das Risiko einer spontanen Geburt nach sich ziehen.
  • Stillzeit.
  • Kinder bis 16 Jahre.
  • Hypotonie, da die Pflanzenbestandteile eine vasodilatatorische Wirkung haben.

Ledum roseum, dessen Foto unten zu sehen ist, kann individuelle Manifestationen allergischer Reaktionen verursachen.

Daher sollten Personen mit einer Neigung zu Allergien immer vor der Einnahme einen Arzt konsultieren.

Die Anzahl der Kontraindikationen von wildem Sumpf Rosmarin umfasst: Hepatitis, Glomerulonephritis, Pankreatitis.

Vergiftungserscheinungen mit wildem Rosmarin sind Schwindel, Ohnmacht, Übelkeit und Erbrechen. Diese Symptome können sogar aufgrund des Aromas der Pflanze auftreten, daher ist Vorsicht geboten.

Hautprobleme lösen

Berücksichtigen Sie die therapeutischen Eigenschaften und Kontraindikationen von wildem Sumpftee, wenn seine äußere Verwendung geplant ist. Die Pflanze wird häufig in der Dermatologie verwendet, da sie zur Lösung einer Reihe schwerwiegender Probleme beiträgt:

  • Psoriasis
  • Ekzem
  • Pusteln
  • Ein Hautausschlag, der infolge einer allergischen Reaktion auftritt.
  • Akne
  • Furunkulose
  • Seborrhoe

Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Pflanze unsicher ist. Daher sollten Sie der Dosierung strikt standhalten und die Behandlung nur nach Rücksprache mit dem Arzt beginnen. Salben auf Ledumbasis sind eine wirksame Vorbereitung, um Fersenrisse zu beseitigen, da sie das Gewebe gut regenerieren.

Vom Rauchen

Betrachten Sie, wie die medizinischen Eigenschaften von wildem Sumpflabrador-Tee im Kampf gegen die Nikotinsucht angewendet werden. Volksheiler behaupten, dass das Medikament so nützlich ist, dass sie die Sucht innerhalb von 30 Tagen vollständig loswerden.

Es ist notwendig, Anti-Nikotin-Tee zuzubereiten, dessen Hauptbestandteile wilder Rosmarin und Johanniskraut sind l Kräuter werden in einen Behälter gegeben, mit einem Liter Wasser eingegossen und für 20 Minuten in ein kleines Feuer gestellt.

Danach wird der Behälter mit einem Deckel abgedeckt und 180 Minuten ziehen gelassen. Das Getränk ist fertig, Sie müssen es so trinken: Teilen Sie das Glas in drei Teile, trinken Sie eine Portion alle 8 Stunden im Monat.

Gebrühter Tee sollte nicht über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Es wird empfohlen, ihn täglich zu verwenden.

Verwendung in der traditionellen Medizin

Wir werden weiterhin die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen des wilden Rosmarins im Sumpf betrachten (es gibt ein Foto des Grases im Artikel). Es hat breite Anwendung in der traditionellen Medizin gefunden, insbesondere zur Behandlung von Malaria, Dysenterie, Rhinitis und Erkältungen.

Ledum wird als Diuretikum und Antihelminthikum verwendet, auch bei Angina pectoris, Gicht, Rheuma, Neuralgie, Hexenschuss, Durchfall. In östlichen Ländern wurden Infusionen und Dekokte von Pflanzen als erste Hilfe nach Schlangenbissen und giftigen Insekten und Spinnen verwendet.

Kompressen mit wildem Rosmarin lindern Schmerzen bei Gelenkerkrankungen.

Andere Formen der Anwendung

Die Eigenschaften des Wildrosmarin-Rosmarins sind so vielfältig, dass er vielfältig eingesetzt werden kann:

  • Trockene Triebe in der Garderobe helfen, die Motte zu vergessen.
  • Durch die Begasung der Räumlichkeiten werden die Insekten schnell vertrieben - Schädlinge hassen das Aroma der Sumpfpflanze.
  • In früheren Zeiten fügten die Besitzer der Tavernen alkoholischen Getränken ein paar Tropfen der Pflanze hinzu, um sie für die Kunden attraktiver zu machen.
  • Das ätherische Öl der Pflanze wird zur Bräunung der Haut verwendet, auch zur Herstellung von Parfümerien und Seifen.
  • Tierarzneimittel werden auf dieser Basis insbesondere für die Behandlung von Schweinen, Pferden und Kühen hergestellt.

Darüber hinaus können Sie Tee mit wildem Rosmarin und Minze, Brennnessel, Linden, Kamille aufbrühen, Honig hinzufügen, das Getränk wirkt kräftigend und stärkt das Immunsystem.

Dies sind die vorteilhaften Eigenschaften der Wildrosmarin-Sumpfpflanze, die in der Medizin weit verbreitet sind.

Infusionen und Dekokte sind wirklich ein wirksames Mittel, um Husten, Erkältungen und Salben zu beseitigen und den Zustand der Blutgefäße zu verbessern.

Bei der Arbeit mit wildem Rosmarin ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Pflanze giftig ist, und Vorsicht walten zu lassen.

Die Verwendung von wildem Rosmarinsumpf: nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Ledum roseum oder Hemlock ist eine stark riechende Pflanze der Heidekrautfamilie.

Es wächst in Form von Sträuchern bis zu 1,5 Metern.

Die Blüten der Pflanze sind weiß, erscheinen Ende Mai - Juni und die Früchte der Pflanze reifen im Spätsommer.

Die Pflanze gilt als giftig, aber wenn sie in der traditionellen Medizin richtig angewendet wird, gibt es viele darauf basierende Rezepte, die zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Krankheiten und Pathologien beitragen.

Ledum ist fast überall verbreitet: von Südeuropa bis zur Arktis.

In Russland findet man Hemlock in Zentralrussland und Sibirien.

Die beliebtesten Bereiche des Pflanzenwachstums sind Sümpfe, Torfmoore, Bäche und Gebirgsbäche sowie Nadelwälder.

Für medizinische Zwecke verwendete Stiele, junge Triebe, Blätter, in seltenen Fällen - Blüten.

Neben Blumen werden alle Komponenten im Spätherbst geerntet. Für medizinische Zwecke geeignete jährliche Triebe der Pflanze.

Teile der Anlage werden in belüfteten Räumen oder in speziellen Trocknern getrocknet.

Die geernteten jungen Triebe getrennt von anderen nicht giftigen Heilkräutern in Papiersprossen aufbewahren.

Chemische Zusammensetzung

Eigenschaften der Pflanze aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung:

  • Magnesium,
  • Aluminium,
  • die ätherischen Öle, aufgrund derer die Pflanze als giftig gilt, haben eine Wirkung, die das zentrale Nervensystem betäubt, einen starken Geruch und einen brennenden Bittergeruch,

Wissen Sie, wie weiße Potentilla bei der Behandlung der Schilddrüse eingesetzt wird, deren Bewertungen in einem nützlichen Artikel niedergeschrieben sind? Klicken Sie auf den Link und lesen Sie die beliebten Rezepte.

Über die heilenden Eigenschaften von süßem Honig wird auf dieser Seite geschrieben.
Finden Sie in der Behandlung heraus, welche Krankheiten am effektivsten sind.

  • Pektine
  • Jod, das reich an getrocknetem Meerkohl ist (Nutzen und Schaden),
  • Kalium
  • Barium
  • Zink
  • Glykoside,
  • Vitamin C,
  • Selen,
  • Tannine
  • Phytonzide,
  • Kalzium,
  • Chrom,
  • Mangan
  • organische Säuren
  • Zucker
  • Strontium,
  • Kupfer
  • Flavonoide,
  • gummi
  • Eisen
  • B-Vitamine,
  • Kobalt
  • Die heilenden Eigenschaften der Pflanze sind auf das ätherische Öl in der Zusammensetzung zurückzuführen, das sich im oberirdischen Teil des Sumpfledums befindet.

    Sammlungsregeln und Beschaffung

    Die beste Zeit zum Sammeln von wildem Rosmarin ist je nach Reiseziel Mai, Juni, Juli und August. Die Trocknung erfolgt in gut belüfteten Nichtwohnräumen oder unter einem Vordach auf der Straße. Die Verwendung elektrischer Trockner (Temperatur 40-60 Grad) ist akzeptabel. Blätter, Stängel und Blüten sind giftig und erfordern einen sorgfältigen Umgang.

    Zu therapeutischen Zwecken ist es ratsam, junge Triebe und Blätter zu sammeln. Von diesen können Sie mehr ätherisches Öl erhalten. Es wird empfohlen, dies nach der Blüte bei trockenem Wetter durchzuführen. Heiler verwenden alle Zutaten, einschließlich Wurzeln und Blumen. Getrocknete Pflanzen werden in Papiertüten gegossen, die in einem separaten Fach von den anderen Ladungen bestimmt werden. Bei sachgemäßer Trocknung und Lagerung an einem trockenen Ort kann das Werkstück bis zu drei Jahre halten.

    Was gehört zum ledum-Sumpf?

    1. Ätherische Öle (0,9-2%) - basierend auf Aromastoffen. Sie wirken beruhigend, antiviral, entzündungshemmend, schmerzlindernd und regenerierend. Dies ist eine komplexe Zusammensetzung mit phenolischen und organischen Säuren, bicyclischen Alkoholen und Kohlenwasserstoffen, Terpenoiden und Phytonziden (Phyton - Pflanzen und Latin caedo - I kill) -, die das Wachstum und die Entwicklung pathogener Mikroflora hemmen.
    2. Flavonoide lösen bei Nahrungsaufnahme die Arbeit vieler Enzyme aus. Diese Substanz stärkt die Wände der Blutgefäße und unterstützt die Arbeit des Herzens. Weit verbreitet bei der Herstellung von Medikamenten und der traditionellen Medizin.
    3. Organische Säuren - regulieren das Säure-Basen-Gleichgewicht des Blutes spontan, hemmen die Fäulnisprozesse im Körper. Verdauung verbessern. Entzündungshemmende Wirkung besitzen. Es ist ein natürliches krampflösendes und antiseptisches Mittel.
    4. Tannine (Tannine) - tragen zur schnellen Wundheilung bei, stoppen Blutungen und helfen bei Durchfall, Dysbakteriose. Entzündung lindern Aus dem Körper von Schadstoffen, Toxinen und Schlacken ausgeschieden, helfen Strahlung, nützliche Stoffe zu absorbieren und wirken sich positiv auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts insgesamt aus. Missbrauch von Tanninen kann zu Verstopfung führen.
    5. Sesquiterpenalkohole haben einen ausgeprägten balsamischen Geruch, einen bitteren, brennenden Geschmack. Gekennzeichnet durch die Fähigkeit, Krämpfe zu lindern und Muskelgewebe zu entspannen. Es hat einen starken Auswurfeffekt.
    6. Arbutin ist ein phenolisches Glykosid, das verwendet wird, um die Haut aufzuhellen und Altersflecken in der Kosmetologie zu entfernen. Ihr Hauptwert liegt jedoch in der antiseptischen Wirkung. Die Fähigkeit von Arbutin, mit der Aggressivität der Vitalaktivität von Staphylococcus aureus fertig zu werden, ist ebenfalls einzigartig.
    7. Aminosäuren - regulieren und normalisieren Stoffwechselprozesse im Körper.
    8. Neomirtilin - von unschätzbarem Wert in Bezug auf die nützliche Substanz. Natürliches Insulin, das den Blutzuckerspiegel normalisieren kann.
    9. Gummi, ein hervorragendes Antioxidans. Kann die Arbeit des Verdauungstraktes feststellen und hilft den Darmwänden dabei, Nährstoffe aufzunehmen. Unterdrückt übermäßigen Appetit und senkt den Cholesterinspiegel im Blut.

    Darüber hinaus sind alle Komponenten eng miteinander verbunden und bilden neue, wertvolle Qualitätskomponenten.

    Bei welchen Krankheiten wird es empfohlen, Substanzen zu verwenden, die Wildrosmarin enthalten? Die Liste ist großartig und beeindruckend.

    • Es ist ein gutes Antitussivum. Dies ist ein natürlicher Antibiotika-Husten.
    • Bei Krämpfen verwendet.
    • Beseitigt entzündliche Prozesse.
    • Reinigt die Bronchien und fördert die schnelle Entfernung von Schleim.
    • Beschleunigt die Blutbewegung, wirkt als Dilatator für Blutgefäße und senkt den Druck.
    • Es ist sehr effektiv im Kampf gegen das Exsudat.
    • Entspannt die glatte Muskulatur und lindert Krämpfe.
    • Erhöht den Gesamtwiderstand des Gewebes des Magens.
    • Dies wirkt sich nachteilig auf Kochs Zauberstab aus.
    • Wirksam im Kampf gegen Influenza.

    Es wird für die industrielle Herstellung von Sprays verwendet, deren Bereich darauf abzielt, die akuten und chronischen Formen der Rhinitis zu beseitigen. Weit verbreitet und effektiv von Ärzten in der traditionellen Medizin eingesetzt.

    Als Teil der Salbe wird zur Behandlung von Hautkrankheiten verwendet. Sie behandeln Verbrennungen, Erfrierungen der Dermis und Prellungen. Beseitigt Juckreiz und lindert Entzündungen. Hilft bei Unwohlsein nach Insektenstichen.

    Wasseraufgüsse und Abkochungen auf der Basis von wildem Rosmarin:

    1. Gute diaphoretisch. Es hilft, mit erhöhter Körpertemperatur fertig zu werden.
    2. Beim Husten hat sich der Keuchhusten als schnelles Auswurfmittel und Antiseptikum etabliert.
    3. Bei spastischer Enterokolitis nicht ersetzbar.
    4. Es heilt Asthma, entspannt die glatten Muskeln der Bronchien.
    5. Bei Rheuma der Gelenke und Muskeln, Gicht, Osteochondrose - intern und extern. Es hat entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften.
    6. Zolotuha, Ekzem, Psoriasis, Hautläsionen ist ein außergewöhnliches Blutreinigungsmittel.
    7. Ein positives Ergebnis bei der Entfernung von Akne, Diathese, Flechten.
    8. Kann Entzündungen der inneren Organe bekämpfen. Töte den Schmerz. Es hat betäubende Eigenschaften.
    9. Verschrieben für Atemnot und Lungentuberkulose.
    10. Es desinfiziert Stich- und Risswunden, Prellungen. Lindert Schmerzen und Schwellungen durch Mückenstiche und stechende Insekten.
    11. Es regeneriert das Gewebe, mildert, beseitigt Schmerzen und beschleunigt den Heilungsprozess. Geeignet für die Behandlung von rissigen Fersen.
    12. Normalisiert den Schlaf und beruhigt das Nervensystem.
    13. Erhöht den Blutzuckerspiegel auf normale Grenzen.
    14. Die Verwendung von Infusionen zu vorbeugenden Zwecken erfreut sich großer Beliebtheit. Ein schematischer Einsatz von Medikamenten lässt nicht einmal einen Hinweis auf Onkologie zu. Ein integrierter Ansatz zur Stärkung des Immunsystems und regelmäßige Konsultationen mit Ärzten garantieren 100% igen Erfolg.

    Trotz der Tatsache, dass die Pflanze von den Koryphäen der Wissenschaft untersucht wurde, haben einige Länder aus unbekannten Gründen getrennte Anweisungen für den Einsatz von Medikamenten festgelegt, darunter auch Rosmarin.

    1. Bulgarien verwendet heiße Infusionen im Bereich der Gynäkologie als fehlgeschlagene Substanz. Uralte Praktiken von Heilern beschreiben die Fähigkeit, die Fortpflanzungsfunktion von Unfruchtbarkeit zu heilen. In der Gastroenterologie bekämpfen bulgarische Ärzte mit dieser Pflanze die Cholezystitis.
    2. Die Japaner und Burjaten nutzen die volle Kraft der Anlage. Es ist für sie ein Allheilmittel für viele Krankheiten in der Gynäkologie, Dermatologie und Parasitologie. Bei Konjunktivitis, Blepharitis, Erkrankungen des Verdauungssystems, bei der Behandlung und schnellem Haarwachstum.
    3. Frankreich und Deutschland nutzen die vorteilhaften Eigenschaften von Buschsaft zur Behandlung von Erkältungen mit Husten, Angina pectoris und verschiedenen Schweregraden von Rheuma.
    4. Durch die Zugabe von ein paar Tropfen Pflanzensaft zu Alkohol lösen die Bewohner von Komi Probleme mit der Abhängigkeit von einer grünen Schlange.

    Was kann verwendet werden:

    1. Alkoholtinktur ist am häufigsten für das Reiben oder Komprimieren von außen geeignet, es gibt jedoch Rezepte für den internen Gebrauch. Hierbei ist zu beachten, dass die Base eine giftige Substanz ist und in begrenzten Mengen aufgenommen werden kann (in der Regel wird sie in Tropfen berechnet).
    2. In Essig gekochte Infusion ist nur zur äußerlichen Anwendung geeignet. Es wird auf die betroffenen Gelenke und Muskeln angewendet, die unter Schmerzen leiden (Ischias, Entzündung der Sitznerven, Gelenkstörungen, Hexenschuss). Sie bewältigt die Zerstörung von Hautparasiten und störenden Schuppen.
    3. Eine interessante Form der Freisetzung - Infusion, gekocht in Olivenöl. Es ist in der Lage, Sinusitis und Sinusitis, Rhinitis, Grippe, Pilze, Hautkrankheiten zu heilen.
    4. Getrocknetes, zerrissenes Gras, das durch ein Sieb gesiebt wird, hilft, einen Stuhl aufzubauen und Durchfall zu lindern.

    Herrin auf dem Zettel! Wenn Sie die Sachen in der Kommode mit getrockneten Blättern und wilden Rosmarinblüten bedeckt haben, können Sie die Motte dauerhaft loswerden. Durch die Begasung des Raumes werden auch Bettwanzen und Flöhe eliminiert, da dies ein gutes Insektizidmittel ist.

    Hausgemachte Rezepte (unkonventionelle Behandlungsmethoden)

    1. Öl vom wilden Rosmarin des Sumpfes. Vorbereiten verbinden 1 EL. Löffel pflanzliche Elemente mit ½ Tasse Pflanzenöl. Die Mischung wird etwa 1 Minute gekocht und 24 Stunden lang infundiert. 2-3 mal täglich in die Nase tropfen.
    2. Pulver. Getrocknete Blätter, Stängel, Blütenstände, staubiges Ausfransen durch ein feines Sieb. Empfangslimit 0,3 - 0,5 g dreimal täglich.

    Wir behandeln Onkologie mit Kräutern

    Natürlich ist die Krankheit besser zu verhindern als zu heilen, aber die Hektik des Lebens dreht sich so sehr, dass die Masse negativer Faktoren, die den Körper zerstörerisch beeinflussen, völlig übersehen wird. Wenn aus präventiven und therapeutischen Gründen die Schutzbarrieren des Körpers wiederhergestellt werden müssen, gibt es ein Rezept, das Aufmerksamkeit verdient.

    Die Akzeptanz der Tinktur erfolgt gemäß den "Folien", beginnend mit einem Tropfen und allmählich bis auf 15. In dieser Abbildung wird empfohlen, die Quellen bis zur vollständigen Heilung oder bis zum Ende der Präventionsmaßnahmen zu stoppen. Zusammensetzung: Den dritten Teil des Tanks mit gehackten Hemlock-Trieben füllen und mit Alkohol oder Wodka nach oben bringen. Die Mischung für 18 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren, ohne dabei auf Wärme zuzugreifen.

    Verwendung in der Medizin - medizinische Eigenschaften

    Der gesamte oberirdische Teil des Sumpfwildrosmarins enthält eine solche Komponente wie ätherisches Öl. Die Eigenschaften von Pflanzen, die zur Behandlung verwendet werden, basieren hauptsächlich auf dieser Komponente. Es besteht aus Iceol und Alkoholen: Palustol, Cymol, Geranylacetat, sowie Glykosiden, Tanninen, Kohlenwasserstoffen, Arbutin und Bioflavonoiden.

    Die Hauptrichtungen seiner Anwendung in der Medizin sind die Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, die Entfernung von Schmerzen und entzündungshemmende Mittel. Wird zur Behandlung von Herz- und Nierenerkrankungen verwendet. Die Annahme von Präparaten auf der Basis von Wildrosmarin stabilisiert die Stoffwechselvorgänge im Körper. Als äußerer Gebrauch - für Erfrierungen, Quetschungen, Verstauchungen und Erkrankungen der Gelenke.

    Das ätherische Öl, das aus Wildrosenmarmor und Eisol gewonnen wird, wird als bakterizides Mittel verwendet. Es wird verwendet, um den Körper von Staphylococcus aureus zu beseitigen. Dies erfordert jedoch Vorsicht, zum Beispiel kann Eis eine Entzündung der Magen-Darm-Schleimhaut verursachen.

    Auf dieser Basis wird das Medikament Ledin hergestellt. Es wird erfolgreich bei trockenem Husten gegen Auswurf und Schleim eingesetzt und aus den Bronchien entfernt. Dieses Medikament wirkt auch, um den Hustenreflex zu reduzieren. Derzeit in der Entwicklung für die Verwendung zur Senkung des Blutdrucks.

    Was hilft wildem Rosmarin? Es wird erfolgreich bei der Behandlung solcher Krankheiten eingesetzt:

    Mittel aus wildem Rosmarin werden auch zur Behandlung solcher Hautkrankheiten verwendet:

    • Furunkulose, Ekzem,
    • nicht heilende Wunden, Hämatome,
    • Windpocken, Schorf,
    • Insektenstiche,
    • Hautmanifestationen während der Diathese.

    Bei entzündlichen Prozessen in der Nase wird mit Wildbratwurmbrühe gegraben, und bei Konjunktivitis werden Kompressionen vom Dekokt in den Augenbereich gemacht.

    Der größte Effekt für diese Zwecke wird durch das Brauen einer Kräutermischung (wilder Rosmarin, Hagebutte, Tieraugen) erzielt.

    Die Pflanzen werden in gleichen Mengen genommen und eine Viertelstunde in einem Wasserbad im Verhältnis von 1 Teelöffel aufgestellt. Pflanzen und 200 ml heißes Wasser.

    Bouillon aus den Blüten von wildem Rosmarin beschleunigt den Prozess der Beseitigung der Enuresis. Es wird auch bei Rachitis und Kopfschmerzen verschrieben. Alkoholische oder ölige Blumenaufgüsse werden zur Verwendung als äußeres Mittel hergestellt.

    Atemwege

    Beim Husten ernannte Aufnahmebouillon mit wildem Rosmarin oder einer Kräutermischung dazu. Das Rezept der Kochbrühe ist einfach:

    • brauche 2 EL. l getrocknete oder frische Pflanze gießen Sie ein Glas heißes Wasser
    • in einem langsamen Feuer oder in einem Wasserbad fünfzehn Minuten kochen,
    • Abkühlung gekühlt und trinken 2 EL. l viermal am tag.

    Nach dem Kochen verdampft die Flüssigkeit leicht, so dass sie zu einem gehärteten Wirkstoff mit einer Größe von 200 ml aufgefüllt wird.

    Eine gute Wirkung ist die Behandlung von Husten und Entzündungen der Schleimhaut des Atemwegsabkochens einer Mischung aus wildem Rosmarin und medizinischem Mutterfussfuß.

    1. Zum Kochen müssen Sie diese beiden Kräuter zu gleichen Teilen mischen.
    2. Gießen Sie in eine Schüssel 2 EL. l Mischung und gießen Sie kochendes Wasser in einer Menge von 250 ml. Eine Viertelstunde bei schwacher Hitze kochen und einen Topf zum Aufgießen beiseite stellen.
    3. Nach einer Viertelstunde abtropfen lassen und an einem kalten Ort aufbewahren. Nehmen Sie 1 EL. l 6-8 mal am Tag nach einer gleichen Zeit.

    Die Abkochungsmenge muss mit der Berechnung der Verwendung für 2 Tage vorbereitet werden, da sie nach dieser Zeit ihre heilenden Eigenschaften verlieren kann.

    Bei der Behandlung von Husten bei Kindern können Kräutertees oder Tränensuppe verwendet werden, um das Auswurf von Schleim zu erleichtern.

    1. Es ist notwendig, 1 TL zu kochen. Pflanzenstiele 10-15 Minuten in ein Glas kochendes Wasser geben und anschließend abseihen.
    2. Die resultierende Brühe wird in den Kühlschrank gestellt.

    Während des Tages zwischen den Mahlzeiten geben Sie dem Kind 3-mal Tee, in dem die Brühe anstelle des Aufbrühens verwendet wird. Um den Geschmack zu verbessern, fügen Sie Honig hinzu. Eine solche Behandlung wird helfen, den Auswurf zu erweichen und seinen Abfluss zu verursachen.

    Von der Bronchitis

    Bei einer Bronchitis können Sie die Infusion bei Raumtemperatur trinken, die aus 1 Teelöffel zubereitet wird. Wilder Rosmarin und 500 ml gekochtes gekühltes Wasser. Die Komponenten werden in einen Behälter gefüllt, dicht verschlossen und etwa zehn Stunden lang infundiert. Sie können abends mit dem Kochen beginnen, und am Morgen, nachdem Sie den Kuchen durchgesiebt haben, ist die Infusion einsatzbereit. Trinken sollte 30 Minuten nach dem Essen sein.

    Behandlung weiblicher Krankheiten

    Gynäkologen verwenden Wildrosmarin bei der Behandlung von Erkrankungen der weiblichen Organe. Insbesondere die Aufnahme der Infusion dieser Pflanze trägt dazu bei, den Tonus der Gebärmutter zu verbessern. Infusion von 1 h l vorbereiten. Pflanzen und 1 EL. kochendes Wasser. Nach dem Abkühlen ist das Werkzeug empfangsbereit. Diese Menge sollte im Laufe des Tages schrittweise getrunken werden. Vor der Einnahme sollte die Infusion erhitzt werden.

    In der Gynäkologie behandelt das gleiche Mittel Trichomonaden des weiblichen Genitaltrakts. Gleichzeitige Anwendung von Infusionen sowie Duschen.

    In der Kosmetik

    Es wird bemerkt, dass die Bioflavonide, die Vitamine C und E, Selen, die zu den Wildrüben gehören, eine verjüngende Wirkung auf die Haut haben und deren Ausbleichen verhindern. Die Fähigkeit von Präparaten mit Wildei, die Haut zu straffen, stärkt die Wände der Kapillaren, verbessert den Prozess der Mikrozirkulation der Lymphe und die Ernährung auf zellulärer Ebene.

    Für die Hautbehandlung können Sie eine Abkochung machen und Ihr Gesicht damit abwischen, nachdem Sie sich mit einem darin getränkten Schwamm abgewaschen haben. Die Abkochung wird aus 1 Teelöffel zubereitet. Trockene Kräuter in 250 ml kochendem Wasser. 10 Minuten kochen und nach dem Abkühlen belasten.

    Andere Verwendungen

    In Gebieten, in denen wilder Rosmarin wächst, wird er als Besen für Badeverfahren verwendet. Um die Wirkung des Badbesens zu verstärken, wird er aus den Ästen mehrerer Bäume (Birke, Eiche, Ahorn) hergestellt. In der Wanne sind mehrere Zweige von Wildrosmarin aufgehängt, um einen eigenartigen Geruch zu erzeugen und eine desinfizierende Wirkung zu erzeugen.

    Die Verwendung im Alltag beruht auch auf seiner Eigenschaft, Insekten abzuwehren. Die Zweige einer im Haus und in den Regalen der Schränke angelegten Pflanze werden von Motten und Mücken verscheucht.

    Warnung zu verwenden

    Dies ist eine giftige Pflanze, bei der Einnahme von Medikamenten dagegen keine akuten Reaktionen des Körpers. Es gibt jedoch Kontraindikationen für die Verwendung bei der Behandlung von Frauen während der Schwangerschaft mit schweren Erkrankungen des Nierensystems, der Leber und des Pankreas.

    Im Falle einer Überdosierung eines Therapeutikums entwickeln einige Nebenwirkungen in Form von Nervosität oder eines depressiven Zustands. Auch bei der Beobachtung geringfügiger Störungen des Nervensystems in Form von Schwindel oder Reizbarkeit sollten Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

    Eine erhöhte Dosierung kann auch eine Fehlfunktion des Gastrointestinaltrakts hervorrufen und einen Entzündungsprozess der Schleimhaut verursachen. Aus diesen Gründen werden Ledum-basierte Medikamente Kindern unter 14 Jahren normalerweise nicht verschrieben. Bei einem längeren Aufenthalt in der Nähe der Pflanze und Einatmen des Aromas können Kopfschmerzen und Bewußtseinsbildung auftreten.

    Infusionen, Dekokte von Wildrosa - wie man kocht

    Es ist wichtig! Ledum-Rosenholz gilt als giftige Pflanze und muss unter Kenntnis der erforderlichen Dosis gemäß dem vorgesehenen Verwendungszweck und unter Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen werden.

    Als Medikament zur Behandlung von Atemwegserkrankungen ist es besser, eine warme Infusion von Stielen und Blättern von wildem Rosmarin zu verwenden.

    1. Gießen Sie in eine Thermoskanne 1 EL. l zerdrückter wilder Rosmarin und mit 500 ml kochendem Wasser mischen.
    2. Schließen Sie den Deckel der Thermosflasche fest und lassen Sie ihn eine halbe Stunde ziehen.
    3. Das fertige Produkt wird nach dem Abtropfen und Abkühlen in den Kühlschrank gestellt.
    4. Das Getränk sollte auf 1/3 Tasse kurz vor dem Verzehr heiß sein.

    Diese Infusion behandelt die Symptome von ARVI. Sie können dem Tee einen Löffel Honig hinzufügen.

    Wie sonst Rosmarin brauen? Hier ist ein Weg.

    1. Es dauert 1 TL. gemahlene Strauchhalme und 250 ml gekochtes Wasser.
    2. Kombinieren Sie diese Zutaten und lassen Sie 5-6 Stunden stehen.
    3. Danach den Behälter in ein Wasserbad stellen und 25-30 Minuten kochen lassen oder 15 Minuten bei niedriger Hitze kochen.

    Die entstandene Flüssigkeit wird abgesiebt und mit Wasser auf die ursprüngliche Menge aufgefüllt. Nehmen Sie diese Brühe dreimal täglich zu 125 g.

    Wilder Rosmarin gilt zwar als Heilpflanze, hat aber toxische Eigenschaften, wenn Sie die Dosierung nicht einhalten. Daher warnen Ärzte bei der Behandlung von Arzneimitteln, die Wildrosen Rosmarin enthalten, ausdrücklich vor Vorsicht. Es wird empfohlen, solche Produkte nur nach Vorschrift der Phytotherapeutinnen zu verwenden. Die positive Wirkung wird in Übereinstimmung mit den Aufnahmebedingungen erzielt.

    Botanische Eigenschaften der Pflanze

    Ledum ist ein Sumpf ist immergrün und zeichnet sich durch einen stark duftenden Geruch aus

    wächst hauptsächlich in Feuchtgebieten.

    Ledum Rosmarin - (Rhododendron tomentosum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ledum Rosmarin der Heidefamilie. Wikipedia

    Die maximale Höhe des Busches erreicht einhundertdreißig Zentimeter, und das Minimum kann nur fünfzehn Zentimeter betragen.

    Kurzbeschreibung der Anlage

    Der Strauch blüht im Mai und Juni, während die Landschaft den Blick fesselt und den gesamten Bereich mit seinem charakteristischen Aroma umhüllt.

    Wenn es zu Hause angebaut wird, wird es durch Samen vermehrt, durch Stecklinge und das Teilen des Busches.

    Die Lebensdauer eines Wurzelstrauches beträgt etwa dreißig Jahre, in sumpfigen Gebieten etwas weniger.

    Die wichtigsten vorteilhaften Eigenschaften der Pflanze

    Ledum roseum verfügt über einzigartige Eigenschaften und hat bei der Behandlung vieler Krankheiten einen breiten Einsatz gefunden.

    Die Anlage hat folgende Aktionen:

    • gehört zur pharmakologischen Gruppe der Expektorantien pflanzlichen Ursprungs,
    • zum Reiben, als Anästhetikum,
    • wirksames und erschwingliches Desinfektionsmittel
    • wirkt entzündungshemmend,
    • fördert die schnelle Wundheilung
    • erhöht das Schwitzen, bei dem Giftstoffe, Schlacken und andere für den Menschen gefährliche Stoffe den menschlichen Körper verlassen,
    • ist ein Diuretikum, das hilft, Salze und Wasser aus dem Körper zu entfernen
    • erleichtert die Auswirkungen der Raucherentwöhnung.

    Die Verwendung von Pflanzen für medizinische Zwecke - das behandelt Ledum-Sumpf

    Als Rohstoff für die Behandlung gebrauchter Wurzeln sind Äste, Blätter, Blüten, aber die Triebe des Sumpfreiters sind besonders wertvoll.

    Von diesen stellen sie Heilmittel in Form von Salbe, Infusion, Dekokt und Öl her, von denen jedes mit nützlichen Eigenschaften ausgestattet ist und bei der Heilung vieler Krankheiten Anwendung gefunden hat.

    Medizinische Eigenschaften der Pflanze:

    • Heilmittel lindern Krämpfe, beseitigen pathogene Bakterien und normalisieren den Blutdruck,
    • eine Infusion von Blumen und Blättern behandelt Erkrankungen der Atemwege, wie Tuberkulose, Lungenentzündung, Bronchitis und Keuchhusten,
    • ätherisches Öl ist in Nasalpräparaten enthalten, die bei der Behandlung von Rhinitis, Sinusitis und Tracheitis verordnet werden,
    • Abkochungen reduzieren die Temperatur und reduzieren Entzündungen
    • haben eine heilende Wirkung auf Rheuma, Arthritis,
    • Baden fördert die Heilung der Leber und hilft bei vielen gynäkologischen Erkrankungen
    • Abkochungen und Tees helfen bei der Verbesserung des menschlichen Zustands bei Verletzung der Nieren, Pathologie der Blase, Magenbeschwerden,
    • in der neurologischen Praxis eingesetzt, da die Pflanze Valeriansäure enthält, die beruhigend wirkt und bei der Behandlung von Schlaflosigkeit hilft,
    • ist ein Bestandteil von Salben zur Behandlung von Hautkrankheiten, Ölextrakte und Tinkturen helfen bei der Heilung von Ekzemen, Erfrierungen, Tumoren,
    • Bei Darminfektionen werden Dekokte verwendet, um die schnelle Wiederherstellung der Mikroflora zu fördern.

    Bewährte und effektive Rezepte auf der Basis von Wildrosenmarmarin

    Es gibt viele Rezepte, nur Sie brauchen hochwertige Rohstoffe. Sie können in der Apotheke selbstständig vorbereiten oder kaufen.

    Bevor Sie das Gerät vorbereiten, sollten Sie wissen, wie das Gras richtig gebraut wird.

    Am häufigsten wird das folgende Mittel aus einem wilden Rosmarin hergestellt.

    • Tee zur Prophylaxe und als Adjuvans bei Erkrankungen der Atemwege

    Zutaten und Proportionen:

    25 g trockenes Gras

    Brauen Sie dazu trockenes Gras und bestehen Sie etwa 20 Minuten. Trinken Sie einmal ein halbes Glas fünfmal am Tag.

    • Brühe aus den Trieben von wildem Rosmarin

    Zusammensetzung:

    1 Teelöffel roh gehackt,

    Kombinieren Sie die Zutaten und setzen Sie den Herd auf. Wenn Sie kochen, kochen Sie ungefähr eine Minute. Bestehen Sie eine halbe Stunde lang darauf, belasten Sie und trinken Sie einen Esslöffel dreimal täglich nach den Mahlzeiten.

    1. Die Infusion sollte in der Infusionslösung so zubereitet werden: Ein Teelöffel gehackte Kräuter gießen ein Glas kochendes Wasser ein und lassen 15 Minuten ein Wasserbad. Eine halbe Stunde kühlen und abseihen. Verwenden Sie als Bakterizid- und Auswurfmittel dreimal täglich einen Esslöffel.
    2. Für den Außengebrauch nach diesem Rezept herstellen: In einem Glas kochendem Wasser eine Art brühen. Löffel Rohstoffe. Etwa eine halbe Stunde bestehen, abtropfen lassen und als Kompressen anwenden.
    3. Zum Mahlen können Sie eine alkoholische Tinktur zubereiten: Das Kraut besteht auf Alkohol 40% für 7 Tage in der Hitze. Strain. An einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren.
    • Kräuteröl auf Butterbasis

    Wildrosen-Rosmarinöl wird bei Erkrankungen der Gelenke, bei Hautkrankheiten und beim Einträufeln in die Nase bei Erkältungen verwendet.

    Dazu hacken Sie frische Blüten von wildem Sumpf Rosmarin und fügen Sie raffiniertes Sonnenblumenöl im Verhältnis 1: 9 hinzu. In den auf 70 ° C vorgeheizten Ofen zwölf Stunden stellen. Strain.

    • Salbe zur Behandlung von Verbrennungen und Wunden mit Wildrose

    Zutaten und Proportionen:

    2 Esslöffel Trockenblumen und Pflanzentriebe,

    5 EL Pflanzenöl.

    Trockenblumen und Öl gut mischen. Bestehen Sie etwa 15 Stunden in einem vorgeheizten Ofen. Strain.

    Zusammensetzung:

    2 TL wilder Rosmarin,

    0,5 EL Hypericum,

    Gießen Sie mit Jäger und wildem Rosmarin kochendes Wasser in die Sammlung, füllen Sie das Wasserbad etwa 20 Minuten lang und lassen Sie die Brühe abkühlen.

    Nehmen Sie auf einmal 50 ml. starkes Aufbrühen, das 120 ml verdünnt werden muss. warmes gekochtes Wasser.

    Trinken Sie nicht mehr als 5 Mal am Tag mit dem starken Verlangen nach Rauchen.

    In diesem Video erfahren Sie mehr über die Nützlichkeit des Sumpf-Rosmarins und dessen korrekte Anwendung.

    Regeln für die Sammlung und Lagerung von medizinischen Rohstoffen

    Damit die Heilpflanze davon profitieren kann, muss sie rechtzeitig gesammelt und ordnungsgemäß getrocknet werden.

    Als Rohmaterial sollten nur junge Triebe mit Blättern von höchstens zehn Zentimetern vorbereitet werden.

    Sie müssen während der aktiven Blüte Triebe sammeln. Früchte brechen Anfang Juli und August ab.

    Um das Gras mindestens zwei Wochen lang an einem belüfteten, schattigen Ort zu trocknen, legen Sie es in einer einzigen Lage aus oder hängen Sie es in kleine lose Bündel.

    Bei der Anwendung von Arzneimitteln ist Vorsicht geboten, da das Kraut giftig ist und der von ihm abgegebene Geruch Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen kann.

    Getrocknete Pflanzen sollten in Papier- oder Kartonverpackungen sowie Tissuebeutel getrennt von anderen Pflanzen gelagert werden.

    Die Hauptsache, um die angemessene Temperatur und Luftfeuchtigkeit während der Lagerung zu beobachten, die zwei Jahre beträgt.

    Kurativer und nützlicher Wildrosmarmarin hat einen positiven Effekt auf den menschlichen Körper, da die Pflanze eine einzigartige Zusammensetzung hat, deren Bestandteile von vielen Krankheiten heilen können.

    Die Hauptsache ist, die angegebenen Dosen nicht zu überschreiten, an Kontraindikationen zu denken und sich vor der Anwendung mit Ihrem Arzt zu beraten.

    Dadurch wird der größtmögliche Nutzen aus dem Produkt genommen, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen.

    Nützliche Eigenschaften

    Hemlock-ätherische Ölverbindungen haben die folgenden Wirkungen:

    1. Einhüllen
    2. Expektorant.
    3. Desinfektionsmittel
    4. Entzündungshemmend.
    5. Antitussiv
    6. Diuretikum
    7. Schmerzmittel
    8. Beruhigend

    Und was wissen Sie über die vorteilhaften Eigenschaften und Gegenanzeigen von Honig aus Weidenröschen? Lesen Sie bei der Behandlung von Krankheiten den aktuellen Artikel.

    Wie man alten Fußnagelpilz heilt, ist hier beschrieben.

    Auf der Seite: http://netlekarstvam.com/narodnye-sredstva/raznoe/magnitoterapiya.html wird über die Augenbehandlung mit einem Magneten geschrieben.

    Mittel auf der Basis von Pflanzenkomponenten entlasten Krämpfe, lindern Bakterien von Krankheiten und normalisieren den Blutdruck.

    Die Infusion von Blumen und Blättern wird bei Enterokolitis, Husten, Keuchhusten, Bronchitis, Tuberkulose, Lungenentzündung angewendet.

    Das Baden mit wildem Rosmarin hilft bei Lebererkrankungen (Behandlung von Volksheilmitteln) und gynäkologischen Erkrankungen.

    Die Wirkung des Hemlocks wird in Kombination mit einem Huflattich deutlich verbessert.

    Brühen und Tees aus der Pflanze helfen, den Zustand des Menschen bei folgenden Erkrankungen zu verbessern:

    Rauch, der von einer trockenen brennenden Anlage ausgeht, hilft bei der Beruhigung und hilft dabei, schädliche Insekten - Mücken, Mücken und andere - loszuwerden.

    Die externe Verwendung von Werkzeugen auf der Grundlage des Sumpfwildrosmarins ist wirksam:

    • bei Wunden
    • Erfrierungen
    • Schlangenbisse und Insekten,
    • Prellungen
    • Ekzem
    • Krätze
    • siedet
    • Hämatome
    • Windpocken,
    • siedet

    Öl- und Alkoholtinkturen und Dekokt von Blumen werden verwendet, um den Zustand von Prellungen oder Rheuma zu verbessern.

    Hemlockbäder helfen bei Diathese. Kompressen mit Infusion von Rosmarin, Augentrost und Hagebuttenfrüchten im gleichen Verhältnis - mit Konjunktivitis.

    Bei Enuresis, Rachitis und Kopfschmerzen ist es sinnvoll, die Abkochung der Pflanzenblüten zu verwenden. Im Falle einer Erkältung ist es sinnvoll, Gelder vom Hemlock bis zur Nase zu vergraben und bei Erkältungen zu reiben.

    Im Haushalt wird die Anlage in Kellern, Kleiderschränken und zur Verarbeitung von Möbeln für die Vertreibung von Motten, Mäusen und Käfern verwendet.

    In der Veterinärmedizin sind Hemlock-basierte Produkte eine verbreitete Methode, um Parasiten abzutöten und Tiere zu behandeln.

    Volksmedizin

    Die effektivsten und gesunden traditionellen Rezepte, die auf wildem Rosmarin von Wildsumpf basieren, sind:

    Um Asthma zu lindern 10 g Brennesselblätter und 20 g wildes Rosmaringras müssen mit 1 Liter gekochtem Wasser gemischt werden und die resultierende Masse muss 12 Stunden bei Raumtemperatur infundiert werden.

    Mittel wird bis zu 4-mal täglich für 0,5 Tassen verwendet.

    Hautpathologien loswerden Das Mittel, das durch Hinzufügen von 4 Esslöffeln Pflanzenöl und 2 Esslöffel Sumpfroseum in trockener Form zubereitet wird, hilft dabei.

    Die Masse muss mehrere Stunden in einem warmen Raum infundiert, sorgfältig gefiltert und zur Behandlung der betroffenen Bereiche verwendet werden.

    Zum reiben Tragen Sie alkoholische Tinktur auf, indem Sie die Pflanze 1 Tag lang in einem warmen Raum auf 40% Alkohol beharren.

    Fügen Sie in einem Glas Wasser 1 Esslöffel Wildsümpftee hinzu, kochen Sie 1 Minute nach dem Kochen, bestehen Sie 30 Minuten lang, filtern Sie gründlich und nehmen Sie 3 mal täglich 1 Esslöffel zu sich.
    Das Werkzeug ist wirksam bei Entzündungen des Darms, Erkältung, Husten, Lungentuberkulose und Bronchitis.

    Biologische Beschreibung

    Ledum Rosmarin - Vertreter der Heidekrautfamilie - Ericaceae. Es ist ein immergrüner Strauch von 20 bis 125 cm Höhe mit dunkelgrauer Rinde. Die Blätter sind wechselständig, glänzend, mit abgerundeten Kanten, linear-länglich, ledrig, an der Unterseite rötlich gefilzt. Weiße fünfgliedrige Blüten werden in Corymbose-Blütenständen gesammelt, die sich an den Enden der Zweige befinden. Die Frucht ist eine Fünf-Nistbox mit vielen Samen. Der Geruch der Pflanze ist stark, berauschend, mit einem langen Aufenthalt im Dickicht von wildem Rosmarin gibt es Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel. Ledum wächst von Mai bis Juli, die Samen reifen von Juli bis September.

    Wilde Rosmarindicken wachsen in den Tundra- und Waldgebieten, im Fernen Osten und in Sibirien vor allem in den überfluteten Nadelwäldern und Mooren.

    Foto von wildem Rosmarin, Beschreibung

    Wie sieht das Ledum aus und was ist weithin jeder weiß, ist er ein Strauch. Die durchschnittliche Höhe dieser repräsentativen Flora beträgt 60 Zentimeter. In Ausnahmefällen kann es 1 Meter erreichen. Die Heidelbeere gehört zu den aufrechten Pflanzentypen: Ihre Stängel sind liegend, die Wurzel ist verzweigt und die Äste sind recht groß. Ledumsprössling mit einer kleinen flaumigen, rostigen Farbe. Die Äste, die mehr als ein Jahr alt sind, haben eine grau-bräunliche Rinde.

    Die Blätter sind auf einem kleinen Blattstiel gepflanzt und haben die Form einer Ellipse. Die Blattgröße reicht von 0,7 bis 4 cm und die Breite von 2 bis 10 mm. Jedes Blatt hat die Eigenschaften: dicker, faltiger, glänzender, brauner Filz. Die Ränder der Blüten sind fest und nur leicht von unten gesteckt.

    Die Blüten der Pflanze wachsen auf dünnen Beinen und erreichen einen Durchmesser von 10 Millimetern. Normalerweise haben sie eine weiße oder rötliche Färbung. Der Geruch von wildem Rosmarin ist so stark, dass er betäubend wirken kann.

    Wilder Rosmarin blüht Ende Mai Anfang Juli. Die Früchte reifen im Spätsommer. Sie ähneln der Multi-Saatgut-Box und haben eine längliche Form. Samen haben eine Größe von 1,5 Millimetern und einen leicht gelblichen Farbton, die Reproduktion erfolgt auf vegetative Weise und mit Hilfe von Samen.

    Ledum Blätter Sumpf: Verwendung in der Medizin

    Der vorgestellte Busch wird sowohl in der nationalen als auch in der traditionellen Medizin aktiv eingesetzt. Er kann Menschen von einer Vielzahl schwerer Krankheiten heilen. Wie kann man Rosmarin für die Behandlung einer bestimmten Krankheit brauen?

    Asthma durch Bronchitis

    Medizin herstellen aus:

    • Ephedra in Höhe von 40 Gramm,
    • pharmazeutische Kamille - 200 Gramm
    • Birkenknospen - 40 Gramm,
    • wilder Rosmarin - 200 Gramm.

    2 große Löffel der vorgestellten Zusammensetzung werden in einem halben Liter kochendem Wasser eingedampft. Bereiten Sie die entstandene Brühe für ca. 6 Stunden vor. Es wird empfohlen, das Medikament dreimal täglich zu jeweils 100 Gramm zu verwenden.

    Die Mischung besteht aus solchen Komponenten:

    • wilder rosmarin - 20 gramm,
    • Brennnessel - 10 Gramm,
    • kochendes Wasser - 1 Liter.

    Bereiten Sie eine Abkochung für 12 Stunden vor. Die Infusion sollte ½ Tasse betragen, viermal täglich. Babys wird empfohlen, dreimal täglich nicht mehr als einen kleinen Löffel zu sich zu nehmen. Die Dauer des Kurses wird in der Einstellung dieses Vertreters durch den Arzt streng individuell festgelegt.

    Zigaretten loswerden

    • Die Infusion von wildem Rosmarin und Hypericum kann eine Person von der Abhängigkeit von Zigaretten in nur 30 Tagen heilen. Ein großer Löffel der Mischung wird in einen Behälter gegeben und 800 Milliliter heißes Wasser darauf gegossen. Eine halbe Stunde lang erhitzen Sie die Tinktur im Feuer und lassen Sie sie weitere 3 Stunden abkühlen. Danach wird die Droge durch ein Sieb gepresst und in ein Gefäß gegossen. Die Infusion sollte 5-mal täglich in einem ganzen Glas eingenommen werden.

    Rhinitis allergischer Typ, Sinusitis

    • Die Heilung solcher Krankheiten erfolgt mit Hilfe von Tinktur auf Öl. 1 großer Löffel Gras wird fein gehackt, mit Öl eingegossen und 3 Tage abkühlen gelassen, 2 Tropfen fallen in jedes Nasenloch. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage.

    Hautprobleme

    2 große Löffel getrocknete Rohstoffe werden mit 5 Löffel Sonnenblumenöl kombiniert und 12 Stunden ziehen gelassen. Filtern Sie die resultierende Lösung und wenden Sie sie an Stellen an, die Probleme mit einer Baumwollscheibe haben.

    Um den Zustand der erkrankten Gelenke zu verbessern, werden alkoholhaltige Abkochungen und eine Salbe aus dem vorgestellten Kraut hergestellt. Es ist notwendig, die Verwendung von Abkochung und Behandlung des äußeren Weges der Gelenke zu kombinieren, damit die Behandlung wirksamer ist.

    Tonsillitis, Halsschmerzen, Pharyngitis

    Arzneimittel aus getrocknetem Wildrosmarin werden nach den vorgeschlagenen Anweisungen sehr einfach zubereitet.

    wilder rosmarin - 10 gramm,

    Eukalyptusblätter - 20 Gramm,

    Ringelblumenblüten - 15 Gramm,

    Salbei - 10 Gramm,

    Kamille - 10 Gramm

    Elecampane -10 Gramm

    Süßholzwurzeln - 10 Gramm,

    2 große Löffel der Mischung werden mit 400 g kochendem Wasser gemischt und für eine bestimmte Zeit infundiert. Die Einnahme des Medikaments führt zu einer spürbaren Verbesserung.

    Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis

    Diese Infusion wird aus wildem Rosmarin, Zitronenmelisse und Kamille in gleichen Mengen zubereitet. Es wird empfohlen, das vorbereitete Arzneimittel dreimal täglich zu sich zu nehmen.

    Ledum-Tinktur

    Es gibt viele Möglichkeiten, Tinkturen aus diesem Rohmaterial herzustellen:

    Rezept für internen Empfang. 8 g getrocknetes Gras werden mit 400 ml kochendem Wasser gegossen. 15 Minuten kochen lassen. Lassen Sie die Lösung nach dem Abkühlen einige Minuten ziehen.

    Rezept zur äußerlichen Anwendung. 12 g der Hauptkomponente werden mit einem Glas kochendem Wasser kombiniert. Dann filtern Sie das resultierende Medikament und werden zum Komprimieren und Reiben verwendet. Indikationen für die Anwendung sind Arthritis, Rheuma, Wunden, Furunkel, Erfrierungen, Ekzeme.

    Rezept für kalte Produktion. Zu einem Löffel gießen die Pflanzen etwas kochendes Wasser, bedecken das Geschirr und lassen es etwa 8 Stunden stehen. Danach klären Sie und nehmen Sie dreimal täglich 100 Milliliter. Indikationen für die Anwendung sind Tuberkulose, Keuchhusten, Schlaflosigkeit.

    Die traditionelle Methode der Präparation von Medikamenten. 20 Gramm wilder Rosmarin dämpften 1 Liter Wasser, beharrten 8-10 Stunden in einer Thermoskanne. Nehmen Sie die Infusion für 1/3 des Glases bei Erkältungen, Grippe, Gicht und Erkrankungen der Haut.

    Husten Rosmarin

    Nicht jeder weiß, wie man wildes Roseum Husten bekommt, um richtig zu brauen, so dass das Medikament sofort positive Ergebnisse liefert. Die Verwendung von Pflanzen mit Laryngitis, Tracheitis und Asthma verbessert die Ausscheidung von Auswurf und die antiseptische Wirkung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Medikamente zuzubereiten:

    1. Traditionelles Rezept

    Die häufigsten Erkrankungen des Respirationstraktes werden mit den vorgestellten Produkten aus wildem Rosmarin geheilt. Zutaten für das Rezept:

    • wilder rosmarin - 30 gramm,
    • gekochtes Wasser - 1 Liter.

    Gießen Sie gekochtes Wasser über gekochtes Gras und lassen Sie es etwa 24 Stunden ruhen. Nach Ablauf dieser Zeit kann die Tinktur in der angegebenen Dosierung sicher genommen werden. Sie muss vom Arzt streng individuell für jede Person ernannt werden.

    2. Trockener Husten

    Trockener Husten ist eine sehr komplexe Form, die so bald wie möglich in eine leichtere Form umgewandelt werden sollte. Für die Vorbereitung der Mittel erforderliche Komponenten:

    • wilder Rosmarin - 5 Esslöffel,
    • Alteyka - 10 große Löffel,
    • Mutter und Stiefmutter - 10 Löffel.

    Füllen Sie die resultierende trockene Mischung mit 200 g kochendem Wasser. Bringen Sie das Medikament in einen kochenden Zustand, und quälen Sie es für 5 Minuten. Bestehen Sie darauf, 30 Minuten. Es ist notwendig, die Infusion etwa 6 Mal am Tag, ½ Esslöffel, zu trinken. Die Behandlungsdauer wird streng individuell festgelegt.

    3. Mit einem tiefen Husten

    Sogar die hochwertigsten Medikamente sind machtlos gegen tiefes Husten. Die Hauptzutaten von Hausmitteln:

    • wilder rosmarin - 25 gramm,
    • Brennnessel - 15 Gramm,
    • kochendes Wasser - 1 Liter.

    Bestehen Sie für mindestens 30 Minuten auf gegarte Tinktur. Danach trinken Sie 1/4 Glas in einem Zug in 3 Dosen. Die Behandlung wird fortgesetzt, bis der Schmerz nicht mehr auftritt.

    4. Rezept für Schleim

    Ein solches Medikament hilft einer Person, die Struktur des Lungengewebes bei einer Lungenentzündung wiederherzustellen. Zutaten, die zur Herstellung eines Arzneimittels benötigt werden:

    • wilder Rosmarin - 2 große Löffel,
    • gefiltertes Wasser - 1 Tasse.

    Die Infusion des Arzneimittels wird für mindestens 30 Minuten empfohlen. Nehmen Sie die Tinktur dreimal täglich für ¼ des Glases.

    Zubereitung von wildem Rosmarin

    Das Rohmaterial in diesem Produkt sind junge, rostig-kurzhaarige, noch nicht verholzte Triebe. Ihre Größe beträgt 10 Zentimeter. Sammle Rohstoffe hauptsächlich im Frühherbst. Zu diesem Zeitpunkt haben die Triebe Zeit, sich vollständig zu entwickeln. Es wird nicht empfohlen, drei Jahre alte Triebe zu verwenden.

    Ledbeere ist ein Strauch mit schlechter Regenerationsfunktion. Aus diesem Grund kann sich die Pflanze nach dem Schneiden der Triebe erst nach mehreren Jahren erholen. Aus diesem Grund muss ein Bruch der Werkstücke an einer Stelle mindestens 8 Jahre betragen. Ledum wird lange Zeit nur in getrockneter Form gelagert. Zum Trocknen wird eine ähnliche Anlage bei einer Temperaturanzeige von 40 Grad empfohlen.

    Das Trocknen von Rohstoffen dauert normalerweise 10 bis 14 Tage. Die Lagerzeit des Werkstücks beträgt 3 Jahre. Bewahren Sie es in einer streng verschlossenen Verpackung auf. Es ist erwähnenswert, dass diese Pflanze giftig ist und einen starken Geruch hat. Die Sammlung des präsentierten Grases erfolgt in spezieller Kleidung, höchstens drei Stunden pro Tag. Nach der Arbeit wird empfohlen, die Hände gründlich zu waschen.

    Ledum Blätter Sumpf: Kontraindikationen zu verwenden

    Wie alle Arzneimittel hat die Pflanze einige Kontraindikationen. Da das Kraut giftig ist, sollte eine Überdosierung vermieden werden. Aus dem beißenden Gestank von Sträuchern können furchtbare Schmerzen in der Umgebung auftreten. Es wird empfohlen, Geld auf der Grundlage dieses Rohmaterials streng nach ärztlicher Verschreibung zu nehmen.

    Eine übermäßige Menge dieses Kraut wirkt sich sehr negativ auf den menschlichen Körper aus und kann zu folgenden Folgen führen:

    • starker Schwindel
    • Kopfschmerzen
    • Magenerkrankungen
    • Lähmung des zentralen Nervensystems.

    Heilkräuter dürfen nicht bei Frauen, die Kinder tragen und stillen, sowie Kindern unter 16 Jahren getrunken werden. Diese Menschen sind weniger vor Vergiftung geschützt.

    Ledermoos-Sumpf: Verwenden Sie Bewertungen

    Laut zahlreicher Rezensionen kann die Pflanze als universell betrachtet werden, da sie eine Vielzahl von Krankheiten heilt, an denen Menschen leiden. Alle diese Krankheiten können mit Hilfe eines richtig vorbereiteten Dekokts geheilt werden. Ältere Menschen bemerken die wunderbare Wirkung der Tinktur mit Radikulitis, Urolithiasis.

    Es ist möglich, ein Gras als Innenbereich zu verwenden und für den Außengebrauch zu verwenden. Sehr hochwertiges Kraut reinigt die Bronchien und beugt so der Entwicklung chronischer Bronchitis und Asthma vor. Viele Menschen, die Arzneimittel nicht erkennen, ziehen es vor, die beschriebene Pflanze als Anästhetikum zu verwenden.

    Beim Verzehr von giftigem Wildrose im Körper sollte darauf geachtet werden, dass es nicht zu Vergiftungen und Vergiftungen des Körpers kommt. Bei seinem Auftreten ist es notwendig, den Körper so schnell wie möglich zu reinigen.

    Fazit

    Nicht alle Menschen wissen, wo Ledum wächst, was für seine wunderbaren Eigenschaften sowohl in der traditionellen als auch in der traditionellen Medizin bekannt ist. Meistens kommt die Pflanze in sumpfigen Gebieten vor. Hier wird es gesammelt und in ein Billet zur weiteren Herstellung der therapeutischen Bouillon umgewandelt.

    Wenn Sie mit der Behandlung einer Krankheit beginnen, müssen Sie sich sorgfältig mit der Pflanze vertraut machen. Ledumsumpf hat bestimmte medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen. Eine Person sollte sich auf jeden Fall mit ihnen vertraut machen und einen Arzt konsultieren, um den korrekten Behandlungsverlauf vorzuschreiben, der zu positiven Ergebnissen führt.

    Galerie: Sumpfwildrosmarin (25 Fotos)

    Ledum Blätter Sumpf: Rezepte der traditionellen Medizin

    Die Anlage wird nur verwendet, wenn sie von einem Arzt verschrieben wird. Denken Sie daran, dass diese Blume in falschen Mengen und Proportionen für die Gesundheit und sogar für das menschliche Leben sehr gefährlich ist. Nachfolgend sind einige Methoden zur Herstellung von medizinischen Dekokten aufgeführt. Die Verwendung der präsentierten Getränke und Infusionen sollte mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

    Brühen und Tees gegen Husten, Erkältungen, Bronchitis, Asthma bronchiale:

    1. Mischen Sie 1 TL. getrocknete Kräuter von wildem Rosmarin mit einem Glas Wasser. Die resultierende Mischung wird zum Kochen gebracht und 2 Minuten gekocht. Vom Herd nehmen und 30 Minuten bestehen lassen. Als nächstes wird die Brühe gefiltert und in 1 EL verbraucht. l 3 mal am Tag.
    2. Bei starker Erkältung ist folgende Art von Tee nützlich: Mischen Sie 20 g Sumpfgras mit 10 g Brennnessel. Die angegebene Kräutermenge wird über 1 Liter kochendes Wasser gegossen. Bestehen Sie Tee für 12-13 Stunden. Trinken Sie 0,5 Tassen dreimal täglich.
    3. Chronische Bronchitis kann durch die Medikamentenladung beseitigt werden. 2 EL. l Oregano gemischt mit 4 EL. l wilder Rosmarin Zu der Mischung wird 1 Esslöffel hinzugefügt. Birkenknospen und Brennnesseln. Bei 2 EL. l die resultierende Sammlung wird mit 2 Litern kochendem Wasser aufgenommen. Die Mischung wird 10 Minuten gekocht und besteht dann 1 Stunde. Trinken Sie 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten dreimal täglich.
    4. Das Kraut hilft, die Symptome einer akuten Bronchitis mit einer medizinischen Sammlung zu beseitigen. In einem Behälter müssen 2 EL gemischt werden. l Kamille, gleicher Huflattich, identische Menge Rosmarinkraut, 1 EL. l Birkenblätter und 1 EL. l Kräuter-Oregano Bei 2 EL. l Für die vorbereitete medizinische Sammlung werden 0,5 Liter kochendes Wasser benötigt. Die Mischung muss 10 Minuten lang gekocht werden, eine halbe Stunde lang bestehen, abtropfen lassen. 1/3 Tasse dreimal täglich trinken.

    Wenn eine Person an Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, insbesondere der Dysenterie, leidet, kann ihm durch geeignete medizinische Sammlung geholfen werden. 10 g wilder Rosmarin werden mit 25 g Altheawurzel gemischt. Die Mischung wird in kochendes Wasser (1 l) gegossen und 1 Stunde lang infundiert. Abseihen, trinken 1 EL. l alle 2 Stunden

    Die Infusion hilft bei Viruserkrankungen wie Grippe. 20 g Gras gießen 1 Liter kochendes Wasser. Das Bestehen sollte mindestens 10 Stunden dauern und an einem dunklen Ort stattfinden. Nehmen Sie 1/2 Tasse nach den Mahlzeiten 5-mal täglich.

    Äußere Behandlung

    Bagno kann zur Herstellung verschiedener Salben zur Behandlung von Hautkrankheiten, Radikulitis und Rheuma eingesetzt werden:

    1. Sie können Alkohol-Tinktur herstellen, die bei Radikulitis, Rheuma und Gicht äußerst nützlich sein kann. Ledum und Wodka im Verhältnis 1: 5 gemischt. Bestehen Sie auf den Tag. Wunden Stellen behandeln und 30 Minuten einwirken lassen, mit einem warmen Tuch abdecken.
    2. Ledumöl, das bei Ekzemen und anderen Erkrankungen (mit Hautveränderungen) nützlich ist, wird wie folgt zubereitet: 2 EL. l Trockene Kräuter werden mit 4 EL gemischt. l Sonnenblumenöl. Bestehen Sie 12 Stunden in einem warmen Raum. Zum Schmieren der betroffenen Haut.
    3. Ein identisches Öl kann auf eine andere, heiße Weise hergestellt werden. 3 EL. l Oliven- oder Pflanzenöl wird mit 3 EL gemischt. l getrockneter Kräuter Wildrosa. Mischung besteht im Ofen oder Ofen in einem verschlossenen Behälter.
    4. Tinktur zur äußerlichen Anwendung eignet sich für den Umgang mit Erkältungen. Messen Sie dazu 100 ml Pflanzenöl und mischen Sie es mit 1 EL. l Gras Die Infusion sollte bei völliger Dunkelheit erfolgen und mindestens 3 Wochen dauern. Jeden Tag muss der Behälter mit der Mischung geschüttelt werden. Filtern und begraben Sie 1 Tropfen 4 Mal am Tag. In der Nase nicht mehr als eine Woche begraben.
    5. Bei Erkrankungen der Gelenke mit einer speziellen Salbe. Nehmen Sie zur Zubereitung einen Keramikbehälter und legen Sie dort Gras- und Fettschichten auf (Sie können alle Arten von Fett oder Pflanzenöl verwenden). Schichten wechseln sich ständig ab. Der gefüllte Behälter wird mit einem Deckel dicht verschlossen, so dass keine Lücken entstehen, und für 3 Stunden (100 ° C) in den Ofen gestellt. Die Infusion wird gefiltert, das Gras wird entfernt. Die gekühlte Salbe wird zum Einreiben in schmerzende Fugen verwendet.
    6. Von Krätze helfen Salbe mit Helleborem mit Schweinefett. Nehmen Sie 150 g der Blätter von wildem Rosmarin und die gleiche Anzahl von weißen Wurzelwurzeln. Zu der resultierenden Kräutermischung 500 g Schmalz hinzufügen. Der Kochvorgang ist ziemlich lang: 6 Stunden im Wasserbad. Strain und cool. Wenn Sie Krätze haben, verschmieren Sie die wunden Stellen mehrmals am Tag, um die Symptome zu beseitigen.

    Vergessen Sie nicht, dass die Verwendung eines Rezeptes ohne Konsultation eines Arztes nicht akzeptabel ist. Andernfalls kann es zu Nebenwirkungen und damit zu einer Verschlechterung kommen.

    Morphologische Beschreibung

    Immergrüner Sumpf ist ein Strauch, der eine Höhe von 50 bis 60 cm erreicht und manchmal mehr als 1 Meter groß wird. Die Wurzeln können bis zu 30-40 cm tief sprießen, der Strauch ist aufrecht stehend: Die Stängel sind liegend, wurzelnd und haben viele aufsteigende Äste. Schießt rostige Furche Alte Zweige haben eine graue braune Farbe ohne Rand.

    Die Blätter sitzen auf kurzen Blattstielen, die sich abwechseln und eine lineare oder längliche elliptische Form haben. Blattlänge - 0,7 bis 4 cm, Breite - 2 bis 10 mm. Die Kante ist leicht konisch oder stumpf. Die Blätter sind ziemlich dicht, ledrig, faltig, glänzend mit kleinen Drüsen an der Oberseite und Bohren und Blockieren an der Unterseite. Die Kante ist fest, etwas eingewickelt. Stiele sind kurz.

    Die Blüten stehen auf dünnen Drüsenstielen und erreichen einen Durchmesser von 8-10 mm. Die Farbe ist weiß, manchmal rötlich, der Geruch ist stark, manchmal betäubend. Montiert in Schilden oder Bürstenschirmen für 16-25 Teile. Die Krone ist weiß, besteht aus 5 freien elliptischen Blütenblättern und hat eine Länge von 5-7 mm. Kelch hat 5 abgerundete Zähne, klein, die noch Früchte tragen. Sepalen bräunlich-behaart, klebrig, haben eine abgerundete Form mit einer Ziliarkante. Staubblätter übersteigen die Blumenkrone (10 Stück). Filamente verbreiterten sich an der Basis. Staubbeutel werden durch Löcher geöffnet. Der Stempel hat einen oberen, pyatignezdnaya-Eierstock. Eine einzelne Säule, filiform, klein, hat ein Stigma mit fünf Klingen. Um den Eierstock befindet sich eine Nektarscheibe.

    Die Blütezeit fällt von Mai bis Juli und die Fruchtreifung findet von Juli bis August statt. Die Frucht hat eine Länge von 3-8 mm und sieht aus wie ein langgestreckter, elliptischer Fünf-Nest-Kasten mit vielen Samen, glandulär-pubertierend. Oben eine Säule. Der Stiel ist lang und nach unten gebogen. Im reifen Zustand spaltet der Karton die Klappen nach oben auf. Samen von etwa 1,5 mm Länge, spindelförmig, klein, flach, haben eine hellgelbe Farbe mit pterygoidähnlichen, stegartigen Anhängern an den Enden. Vermehrung durch vegetative Mittel und Samen.

    Wissenschaftliche Erforschung des wilden Rosmarins

    Die frühesten bekannten Erwähnungen der Anlage werden vom 12. Jahrhundert subventioniert und befinden sich in dänischen Herbarien. In Europa wurde die Sumpfmedizinpraxis von schwedischen Ärzten eingeführt. Der berühmte Wissenschaftler Carl Linné schrieb 1775 einen Aufsatz über die heilenden Eigenschaften der Pflanze.

    In der Volksmedizin wird dieser Duftheiler seit dem 16. Jahrhundert verwendet, vor allem in Schweden und Deutschland, wo er als Heilmittel gegen verschiedene Erkrankungen der inneren Organe und der Haut eingesetzt wurde.

    In Russland wurde es ab dem 19. Jahrhundert verwendet, war aber den Wissenschaftlern schon früher bekannt.

    • So erhielt Rauchfus K. A. im Jahr 1496 zunächst das ätherische Öl aus den Rohstoffen der Anlage und beschrieb, dass es aus einem kristallinen und einem flüssigen Teil besteht.
    • Im Jahr 1912 wurde der Akademiker A.P. Krylov. Zum ersten Mal wurde die Taktik der Pertussis-Behandlung mit Pflanzenpräparaten beschrieben
    • Später, im Jahr 1943, trat Professor Tatarov A.P. Er schrieb über die schnelle Wirkung von wildem Rosmarin auf Husten, die mit akuter Bronchitis, Bronchialasthma, einhergeht, die bei der Behandlung von Patienten im Zweiten Weltkrieg nachgewiesen wurde.
    • Im Jahr 1945 wurde Diakov N.N. beschrieb auch die vorteilhaften Eigenschaften, die es der Pflanze ermöglichten, zur Behandlung von Asthma bronchiale verwendet zu werden.
    • Die Strukturformel des tricyclischen Sesquiterpenalkohol-Eisbrechers wurde erstmals 1949 von N.P. Kiryalov angeboten. Die Erkennung einer antiallergischen Wirkung und einer milden hypertensiven Wirkung ermöglichte es uns, wilden Rosmarin Patienten mit Hustensyndrom, die an Hypertonie leiden, zu empfehlen.

    Sowjetische Wissenschaftler schrieben, dass selbst eine langfristige Nutzung eines Betrügers keine Gewöhnung verursacht. Daher können Sie seine Medikamente über mehrere Jahre hinweg als unterstützende Therapie bei Asthma, Lungentuberkulose und anderen chronischen Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems einsetzen, bei denen Husten auftritt.

    Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde unter der Leitung von Professor Berezovskaya, TP, die erste grundlegende Forschung der Anlage auf der Grundlage der Sibirischen Medizinischen Universität durchgeführt: Die pharmakologische Aktivität und die hohen Ressourcen der Moorpflanze als biologisch aktive Substanz wurden etabliert.

    Im Jahr 2004 wurde auf der Grundlage der Medizinischen Universität Tomsk eine experimentelle Studie über die antioxidativen Eigenschaften des Extrakts durchgeführt, der aus Wildsprossen gewonnen wurde, die zwischen 1988 und 2003 in verschiedenen Teilen Russlands gesammelt wurden. Die Studie wurde an weißen Labormäusen durchgeführt und es wurde festgestellt, dass die Pflanze dazu verwendet werden kann, die Entwicklung von Prozessen freier Radikale im menschlichen Körper zu verhindern, die zu einer Schädigung der Zellstrukturen führen. Die untersuchten Pflanzenextrakte zeigten eine ausgeprägte antimutagene Aktivität, was erneut die Berechtigung beweist, die heilenden Eigenschaften von Wildrose als antioxidative Pflanze zu nutzen.

    Sammeln und Ernten

    Das Erste, was Sie beim Sammeln von Sumpf beachten sollten, ist die Pflege. An den Händen und mit einem Atemschutzgerät geschützten Atemorganen sollten Handschuhe getragen werden.

    Zur weiteren medizinischen Verwendung werden einjährige Triebe mit bis zu 10 cm langen Blättern und Blüten gesammelt, an deren Blättern Blätter wachsen. Der Barren wird während der Blütezeit produziert, bevor die Früchte gebildet werden. Es wird angenommen, dass blühender wilder Rosmarin in seiner chemischen Zusammensetzung am reichsten ist.

    Trockene Zweige in Form von gebündelten, suspendierten. Es kann sowohl auf Dachböden als auch auf Veranden und im Freien getrocknet werden, jedoch nicht in der sengenden Sonne. Bei Regen kann in einem Trockner bei t bis 55 ° C getrocknet werden.

    Trocknet etwa 3 mal aus. Das fertige Rohmaterial hat einen scharfen, harzigen Geruch. Halten Sie es getrennt von anderen Pflanzen, außerhalb der Reichweite von Kindern, in Eisenkannen mit Deckel.

    Pharmazeutische Präparate mit wildem Rosmarin

    Die offizielle Medizin hat dieser giftigen, aber nützlichen Pflanze schon lange Beachtung geschenkt. Im Apothekennetzwerk Russlands und in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion können Sie folgende Medikamente mit einem Moormoor kaufen:

    • Ledin. Tabletten auf der Grundlage von Seksviterpenovogo-Alkohol, der aus dem ätherischen Öl von wildem Rosmarin gewonnen wird. Применяется для подавления кашлевого рефлекса при бронхите и других легочных заболеваниях (острых и хронических), ларингитах, трахеитах.
    • Triebe / Gras wilder Rosmarin. Trockenes Pflanzenmaterial, das für bronchopulmonale Erkrankungen (akute und chronische) verschrieben wird, bei denen Husten auftritt.
    • Ledum-GF. Homöopathische Salbe zur äußerlichen Anwendung, gekennzeichnet durch analgetische und juckreizlindernde Wirkung. Es ist für Schmerzen bei Gelenkerkrankungen und Juckreiz nach Insektenstichen angezeigt.
    • Fitopril. Das Medikament mit einer komplexen Zusammensetzung, einem natürlichen Betablocker. Es wird zur Vorbeugung von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems (Schlaganfall, Arrhythmie, Angina etc.) eingesetzt.

    Rezepte mit wildem Rosmarin

    Viele bewährte Rezepte helfen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt bei der Behandlung bestimmter Pathologien. In Anbetracht der Giftigkeit der Pflanze sollten Sie jedoch einen Arzt konsultieren, bevor Sie sich für eine solche Behandlung entscheiden.

    Es ist bei Angina pectoris, Tuberkulose, Bronchitis, Husten, Erkältung und entzündlichen Prozessen im Darm angezeigt. 1 TL Rohstoffe, gießen Sie 200 ml Wasser, kochen Sie für 1 Minute, lassen Sie unter dem Deckel 30 Minuten lang dämpfen. Zu filtern

    Trinken Sie 1 EL. 3 U / Tag. nach dem essen.

    Zur Behandlung von Hautkrankheiten wird die Brühe um die Hälfte eingedampft und mit warmem Pflanzenöl 1: 1 versetzt. Die betroffenen Stellen werden mit dieser Zusammensetzung verschmiert.

    Infusionswasser

    Dargestellt als Diuretikum zur Beruhigung des Nervensystems sowie bei Asthma, Tuberkulose, Keuchhusten, Erkältung und Husten, begleitenden bronchopulmonalen Erkrankungen, Gicht, Rheuma, Atemnot, Diabetes. Angesichts der hohen antioxidativen und tonischen Wirkung kann die Infusion anstelle von Lotion verwendet werden, um die Haut zu verwischen. Sie können auch einen mit der Infusion befeuchteten Verband auf kleine Wunden auftragen, um Blutungen zu stoppen.

    Für den internen Empfang: ca. 8 gr. Trockene Rohstoffe mit 400 ml kochendem Wasser mischen und 15 Minuten warten, filtrieren. Nehmen Sie 2 EL. pro Tag in kleinen Portionen.

    Für den internen Gebrauch - eine kalte Infusionsmethode, weniger konzentrierte Infusion: 1 TL. Die Rohstoffe gießen 400 ml gekochtes Wasser (kalt), bedecken und bestehen 8-10 Stunden lang. Nehmen Sie dreimal pro Tag eine halbe Tasse.

    Zur äußerlichen Anwendung: 12 gr. Trockene Rohstoffe mit kochendem Wasser (250 ml) und Napari 20 Minuten abseihen. Verwenden Sie bei Arthritis, Ekzemen, Rheuma zum Reiben und Komprimieren.

    Infusion (altes Rezept)

    Dargestellt als Diaphorese und hilft auch bei Rheuma, Gicht, feuchtem Ekzem, Grippe, Schnupfen. Nimm 20 Gramm. Rohstoffe trocknen und 1000 ml kochendes Wasser einfüllen, in einen Ofen oder Ofen stellen (Temperatur

    50 ° C) für 10 Stunden belasten.

    Nehmen Sie 1/3 Tasse nach den Mahlzeiten viermal am Tag ein.

    Salbe für Gelenkerkrankungen

    Nehmen Sie einen Keramiktopf und legen Sie Kräuterteeschichten hinein, dann Fett (Gans, Schweinefleisch) und wechseln Sie ab, bis der Behälter voll ist. Schließen Sie den Deckel fest und decken Sie die Ränder mit Teig ab. Die Pfanne 2-3 Stunden bei 100 ° C in den Ofen stellen, das fertige Produkt abfiltrieren und in den Kühlschrank stellen (die Salbe hat ein halbfestes Aussehen).

    Reiben Sie die Gelenke 2-3 mal pro Tag.

    Andere Verwendungen der Anlage

    • Im Alltag können trockene Blätter als natürliches Insektizid verwendet werden, indem sie ihre Räume ausräuchern oder auf dem Boden abkühlen lassen, wo sich Fliegen, Stechmücken, Bettwanzen und Schaben sammeln.
    • Pulver aus einer Pflanze oder aus trockenen Zweigen hilft, die Motte loszuwerden: Sie verschieben ihre Kleidung oder hängen Bündel in den Schrank.
    • Ätherisches Öl in Mischung mit Teer wird zum Gerben von Leder, in der Parfümerie, Textilindustrie und Seifenherstellung verwendet.
    • Früher versuchte Moor, anstelle von Hopfen beim Brauen (Falschgeld) zu verwenden. Das Getränk war jedoch zu berauschend und verursachte Delirium, Kopfschmerzen und Schwindel, Bauchschmerzen und Koliken.
    • Es ist eine gute Honigpflanze, aber der Honig darauf wird giftig und kann daher nicht in Nahrung aufgenommen werden. Dieser Honig kann nur von Bienen zur Familienentwicklung verwendet werden. Aus diesem Grund ist es unmöglich, den unerforschten Honig von Wildbienen zu sammeln und zu essen, da nicht bekannt ist, von welchen Pflanzen er gewonnen wurde.
    • Es wird in der Veterinärmedizin zur Behandlung von Haustieren verwendet: Schweine, Kühe, Pferde bei Epidemien, Koliken, Vergiftungen.

    Überdosierung und Nebenwirkungen

    Bei Vergiftungen und Überdosierungen mit Pflanzenpräparaten kommt es zu Schleimhautentzündungen im Darm und Magen, Depressionen oder Erregung des Nervensystems, Schwindel, Halluzinationen.

    Wenn der Patient während der Behandlung Kopfschmerzen, Schwindel, Reizbarkeit oder Schläfrigkeit feststellt, wird das Medikament sofort abgebrochen.

    Es kommt vor, dass eine Person den Geruch von wildem Rosmarin unwissentlich lange inhaliert, wenn sie beispielsweise Beeren in einem Sumpf sammelt. Gleichzeitig entwickeln sich typische Anzeichen von "Betäubung" wie starke Kopfschmerzen, Orientierungslosigkeit im Raum, Schwindel.

    Ledumberry ist ein Heiler, erfordert aber auch Wissen, einen vernünftigen Ansatz und eine strenge Dosierung während der Behandlung!

    Heilende Eigenschaften von wildem Rosmarin, Vorbereitung, Anwendung, Foto

    Erste dokumentierte Hinweise auf medizinische Eigenschaften wilder Rosmarin - Ledum palustre L. - bezieht sich auf das 12. Jahrhundert, als es in dänischen Herbarien beschrieben wurde.

    Im Jahr 1775 schrieb Carl Linney einen wissenschaftlichen Aufsatz über die heilenden Eigenschaften der Pflanze.

    Ledum ist giftig, hat jedoch bei bestimmungsgemäßer Anwendung aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen in den Trieben der Pflanze vielfältige therapeutische Wirkungen auf den Körper.

    Medizinische anwendungen

    Die pharmazeutische Industrie stellt folgende Medikamente her:

    • Ledin - Tabletten werden bei Erkrankungen der Atemwege verwendet: Bronchitis, Tracheitis, Lungenentzündung, Tuberkulose, Lungenkrebs. Die Indikation für die Anwendung von Ledin ist häufiger trockener Husten.
    • Ledum Aal Marsh Triebe - Die zerkleinerten Rohstoffe werden zur Herstellung von Infusionen verwendet, die innen als Hustenmittel und Auswurfmittel bezeichnet werden.
    • N4 Brustgebühr - Mit Ausnahme der Rosmarinsprossen umfasst sie Pfefferminzblätter, Ringelblumen- und Kamillenblüten, dreifarbiges Veilchengras und Süßholzwurzeln. Die Sammlung ist für verschiedene Erkrankungen der Atemwege vorgeschrieben, begleitet von einer schwierigen Sputumseparation.
    • Infusion von wildem Rosmarin - Bei der Vorbereitung müssen Sie äußerst vorsichtig sein, da das Ledum giftig ist. Die Tagesdosis beträgt einen Esslöffel trockene Triebe. Sie wird mit einem Glas Wasser gegossen, 15 Minuten lang auf einem Wasserbad beharrt, dann 45 Minuten lang gekühlt, das Rohmaterial ausgewrischt und das Volumen auf 200 ml eingestellt. Die Infusion wird bei Bronchitis, Keuchhusten, Tuberkulose, Krämpfen innerer Organe und dreimal täglich 50-70 ml Enterokolitis angewendet. Die Infusion wird auch oral als mildes blutdrucksenkendes Medikament zur Verbesserung des Schlafes eingenommen. Die externe Infusion wird für Lotionen bei schwer heilenden Wunden, Prellungen, Insektenstichen und Erfrierungen verwendet.
    • Rosmarin ätherisches Öl - Ein Bestandteil von Salben zur Behandlung von Radikulitis, Neuralgien, Verstauchungen und Prellungen.
    • Guayazulen - Komponente, die vom ätherischen Öl abgegeben wird. Schwächt allergische Manifestationen, beschleunigt Regenerationsprozesse, verlangsamt die Produktion von Salzsäure im Magen. In der Zusammensetzung vieler kombinierter Arzneimittel enthalten: Pepsan-R - zur Behandlung von Funktionsstörungen des Magens und Darms, Pinosol - Tropfen in der Nase, zur Behandlung der akuten und chronischen Rhinitis, Trockenheit der Nasenschleimhaut.

    Da der Hauptbestandteil von Wildrosmarin ätherisches Öl ist, wird die Zubereitung von Abkochungen nicht empfohlen, da das Öl verschwindet und die medizinischen Eigenschaften der Rohstoffe verloren gehen.

    Kontraindikationen für den Einsatz von Drogen aus wildem Rosmarin des Sumpfes sind:

    • Schwangerschaft und Stillzeit.
    • Das Alter der Kinder bis 14 Jahre.
    • Glomerulonephritis.
    • Schwere Lebererkrankung

    Die Einnahme von Medikamenten muss mit dem Arzt abgestimmt werden. Beachten Sie die Dosierung aufgrund der Giftigkeit der Pflanze.

    Symptome, die während einer Überdosierung auftreten: Erregung oder Depression des Nervensystems, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Kopfschmerzen.

    Wenn sie erscheinen, ist es notwendig, die Einnahme von Medikamenten aus wildem Rosmarin einzustellen, den Magen zu waschen, Chelatoren zu nehmen und einen Arzt aufzusuchen.

    Volksrezepte

    In der Volksmedizin werden seit langem Arzneimittel aus wildem Rosmarin verwendet:

    • Alkoholtinktur - Triebe von wildem Rosmarin werden mit Wodka oder Alkohol gefüllt, einen Tag später wird die Tinktur zum Reiben bei Gicht, Radiculitis und Rheuma verwendet.
    • Ölinfusion von wildem Rosmarin - Triebe bestehen auf Olivenöl oder Sonnenblumenöl an einem warmen Ort. Das Öl wird zur Behandlung von Prellungen, Arthritis, Rhinitis, Entzündungen von Insektenstichen und Ekzemen verwendet.
    • Ledum-Salbe - es wird mit Schweinefleisch, Gänsefett und Butter zubereitet: Wechseln Sie die Fettschichten mit Gras, stellen Sie den Behälter mit den Komponenten bei einer Temperatur von 100 Grad in den Ofen und filtern Sie die Fettinfusion in zwei Stunden, um das Gras zu trennen. Nach der Aushärtung wird die Salbe bei Gelenkschmerzen verwendet. Bei Krätze zu Wildsalbe aus wildem Rosmarin Nieswurz hinzufügen.
    • Beliebt sind verschiedene Gebühren, der wilde Rosmarin enthält, wird mit Brennnessel, Huflattich, Wegerich, Alte, Kamille und Mutterkraut kombiniert. Sie werden zur Behandlung von Durchfall, Husten, Bluthochdruck und Übergewicht angewendet.

    Anwendung in anderen Branchen

    Der wilde Rosmarin wird vor langer Zeit in der Tiermedizin zur Behandlung von Kühen, Ziegen, Pferden und Schweinen angewendet. Seine Infusionen und Dekokte werden dem Darm mit Koliken, Blähungen und verschiedenen Epidemien als Prophylaktikum hinzugefügt. Im Falle einer Überdosierung wirkt Wildrosmarin bei Haustieren narkotisch, nur Ziegen sind resistent gegen diese Wirkung.

    Im Alltag kann die Pflanze als Insektizid verwendet werden, indem sie den Raum damit ausräuchert oder die Infusion an Orten besprüht, an denen sich Wanzen, Moskitos oder Fliegen sammeln. Sein Geruch ist für den Maulwurf schädlich.

    Honig, der aus wildem Rosmarin gewonnen wurde, kann nicht gegessen werden, da er für Menschen giftig ist. Aber die Bienen nutzen es gerne, um ihren Nachwuchs zu entwickeln.

    Wachsender wilder Rosmarin

    Wegen der giftigen Eigenschaften von wildem Rosmarin wird es nicht empfohlen, ihn auf dem Gartengrundstück oder in der Nähe von Bienenständen anzubauen. Aber wenn Sie es wirklich für medizinische Zwecke anbauen möchten, wird es nicht schwierig sein. Die Pflanze ist unprätentiös, erfordert keine Pflege und eine besondere Zusammensetzung des Bodens. Das einzige, was erforderlich sein kann, ist eine zusätzliche Bewässerung während Trockenperioden.

    Unter natürlichen Bedingungen wird die Ledum-Pflanze durch Samen vermehrt. In einer Pflanzenkultur ist es jedoch besser, sich auf vegetative Weise zu vermehren: durch das Teilen eines Busches oder durch Schichtung.

    Interessante Fakten

    Tungus-Schamanen traten mit wildem Rosmarin in eine Trance: Sie zündeten trockenes Gras an, atmeten Rauch ein und betraten den Bewusstseinszustand der Schamanen. Sie bereiteten auch medizinische Tees mit wildem Rosmarin für die Behandlung von weiblichen Krankheiten und Darmkrämpfen.

    Eine Legende erzählt von einer Sumpfnatter, die in den Taigawälder von Pomorye lebt. Es scheint, wenn die Pflanzen in Brand gesetzt werden, es nimmt den berauschenden Geruch von wildem Rosmarintee und damit die heilenden Eigenschaften auf. Wenn die Schlange auf ihren Weg einen Kranken trifft, wird sie mit Ringen umwickelt und stößt die Krankheit aus.

    Chaga Birkenpilz: Nutzen und Schaden, Anwendung, Foto

    Bedrock Stone Saver. Beschreibung, Zubereitung, medizinische Eigenschaften

    Nützliche Eigenschaften der tollwütigen Gurke. Beschreibung, Anwendung, Foto

    Pferdebohnen Anwendung, Verwendung, Foto

    Die heilenden Eigenschaften des Arnica Berges. Vorbereitung, Bewerbung, Foto

    Holunder schwarz: medizinische Eigenschaften, Anwendung, Foto

    Heidekraut gewöhnlich: Beschreibung, Zusammensetzung, Foto

    Leinsamen für Haar: Empfehlungen, Masken, Bewertungen

    Schaden und Kontraindikationen

    Kontraindikationen für den Einsatz von Drogen aus wildem Rosmarin des Sumpfes sind:

    • Schwangerschaft und Stillzeit.
    • Das Alter der Kinder bis 14 Jahre.
    • Glomerulonephritis.
    • Schwere Lebererkrankung

    Die Einnahme von Medikamenten muss mit dem Arzt abgestimmt werden. Beachten Sie die Dosierung aufgrund der Giftigkeit der Pflanze. Symptome, die während einer Überdosierung auftreten: Erregung oder Depression des Nervensystems, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Kopfschmerzen. Wenn sie erscheinen, ist es notwendig, die Einnahme von Medikamenten aus wildem Rosmarin einzustellen, den Magen zu waschen, Chelatoren zu nehmen und einen Arzt aufzusuchen.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send