Schwangerschaft

Macht Ohren während der Schwangerschaft: Ursachen, Hilfe, Vorbeugung

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn Sie während der Schwangerschaft ein Erkältungsohr haben, müssen Sie die Ursachen für diese Pathologie so schnell wie möglich feststellen, da diese Entzündungsform die Schwangeren in der Frühschwangerschaft stört, wenn ein schwerwiegendes hormonelles Ungleichgewicht auftritt. Die schnelle Umstrukturierung des gesamten Körpers führt zu gravierenden pathologischen Veränderungen, die das allgemeine Wohlbefinden der schwangeren Patientin stark beeinflussen.

Zu diesem Zeitpunkt kann sich der Blutdruck ändern, die Immunität und die Blutzirkulation in den HNO-Abteilungen nehmen ab. In diesem Fall tritt die Gehörstauung nicht als eigenständige Entzündung auf, sondern als Signalsymptom. Daher ist es wichtig, die Anzeichen des Aussehens und die Behandlung von Gehörstauungen während der Schwangerschaft zu bestimmen.

Blutdruck

Der Hauptgrund für die Entstehung einer solchen Pathologie ist eine Änderung des Blutdrucks. Ein solcher Prozess kann nicht nur für die werdende Mutter gefährlich sein, sondern auch für den Fötus. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dieses Symptom von Anfang an zu identifizieren und auf die Hilfe von Ärzten zuzugreifen.

Die Verstopfung der Ohren durch Druck kann durch mehrere Entzündungen ausgelöst werden:

  • arterieller Hypertonie
  • Tendenz zu niedrigem Druck
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie,
  • meteorologische Abhängigkeit
  • chronische zerebrale Gefäßinsuffizienz.

Diese Faktoren selbst zu bestimmen, ist ziemlich problematisch, daher ist ärztliche Hilfe erforderlich.

Hormonelle Veränderungen

Im ersten Trimester variiert die Menge der Hormone bei einer schwangeren Frau stark.Daher tritt in dieser Zeit häufig ein Zeichen wie Ohrenstauung auf. Dies ist auf die Bildung von großen Mengen Progesteron zurückzuführen.

Mit einer Erhöhung der Konzentration dieses Hormons im Blut tritt eine Flüssigkeitsretention auf, die das Auftreten von Schwellungen der Schleimhäute hervorruft. Ein solcher Faktor verursacht ein so unangenehmes Gefühl wie ein Tinnitusgefühl.

Eine weitere Ursache für Hörverlust kann eine Erhöhung der Östrogenmenge sein. Beim Ödem der Schleimhöhle erhöht dieses Hormon die Schleimhaut, wodurch Verstopfungen und Verengungen der Nasengänge verursacht werden.

Zu diesem Zeitpunkt klagen zukünftige Mütter über das Fehlen von Nasenatmung und Hörstörungen. Dieser Vorgang tritt aufgrund einer Verstopfung der Eustachischen Röhre auf, die die Nasenhöhle und das Mittelohr verbindet.

Solche Beschwerden neigen dazu, fast vorüberzugehen unmittelbar nach der Geburt des Babys. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Möglichkeit des Eindringens des Luftstroms in den Hohlraum des Trommelfells wiederhergestellt. Wenn die Probleme mit den Ohren und das Vorhandensein von Fremdgeräuschen ernsthafte Beschwerden verursachen, ist es erforderlich, dass Sie Ihren Arzt auch im Stadium der Schwangerschaft konsultieren.

Physiologische Veränderungen

Seltsamerweise wird ein weiterer Grund für Ohrstaus stark. Gewicht zunehmen.

Für eine schwangere Frau ist dieser Prozess natürlich, aber bei einer schnellen Menge von Kilogramm kommt es zu vorübergehenden Staus.

In der Regel äußert sich dieser Faktor in aktiven Bewegungen, schnellem Tempo oder bei der Reinigung.

Nach der Auslieferung geht der Faktor ziemlich schnell vor sich und erfordert keinen medizinischen Eingriff.

Katarrhalische Krankheiten

In der Wartezeit für das Baby ist der Körper der zukünftigen Mutter ziemlich geschwächt Infektionen der Atemwege gelangen häufiger als üblich in den Körper.

Vor dem Hintergrund einer katarrhalischen Entzündung erscheint die Gehörstauung als Signalzeichen. Typischerweise wird dieser Faktor von schlechter Gesundheit, Schleimhautaustritt aus der Nasenhöhle, Kopfschmerzen, Druckgefühl im Bereich der Nasengänge, Stirn und Nase begleitet.

Oft steigt gleichzeitig die Körpertemperatur einer schwangeren Frau, der Schlaf wird gestört und der Appetit verliert sich. Diese Art von Krankheit zu heilen ist einfach, aber Sie müssen Ihren Arzt konsultieren.

Denken Sie daran, dass während der Schwangerschaft der Konsum von Medikamenten vom Rat eines Arztes begleitet werden muss. Selbstbehandlung ist inakzeptabel.

Entzündungsprozesse

Ohrstauungen und andere Probleme mit dem Hörgerät einer schwangeren Frau werden oft durch die Entstehung eines Entzündungsprozesses verursacht.

Krankheiten wie Sinusitis, Otitis oder Sinusitis verursachen zwangsläufig Probleme mit den Ohren, was zu schweren Beschwerden führt.

Der Beginn der Entzündung im System der oberen Atemwege lässt sich an den Begleitsymptomen nachvollziehen.

Zu diesem Zeitpunkt ist die zukünftige Mutter besorgt über eine Verletzung der Nasenatmung, Ohrenschmerzen, Fieber und andere Anzeichen.

Solche Entzündungen werden von eitrigem Ausfluss begleitet, der das Hauptsymptom der Krankheit ist.

Andere Gründe

Zusätzlich zu diesen Faktoren kann es zu einer Verstopfung der Ohren aus vielen anderen Gründen kommen. Deshalb achten Sie auf folgende Faktoren:

  • die Bildung von Schwefelpfropfen,
  • Eisenmangelanämie,
  • Hörverlust
  • anatomische Merkmale
  • Otosklerose
  • Abnahme des Atmosphärendrucks
  • einen Fremdkörper im Ohr treffen.

In jedem Fall sollte die Behandlung eines solchen Symptoms ungeachtet der Gründe unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Standardbehandlung

Bestimmen Sie, was zu tun ist, wenn ein Ohr während der Schwangerschaft mit Hilfe eines medizinischen Eingriffs erforderlich ist.

Nach der Untersuchung der zukünftigen Mutter kann der Arzt die Ursache ermitteln und festlegen weiterer Behandlungsplan.

Grundsätze für die Beseitigung einer solchen Pathologie In den meisten Fällen hängt die Ursache davon ab Nach erfolgreicher Feststellung der Begleitfaktoren ist es daher notwendig, die werdende Mutter von diesem Symptom zu befreien.

Es ist möglich, die Nacktheit zu stoppen auf verschiedene Weise:

  1. Mit Hilfe der Arzneimitteltherapie es ist eine Befreiung von Schwellungen in einer Schleimhöhle. Zu dieser Zeit werden Frauen abschwellende Mittel und entzündungshemmende Medikamente sowie Medikamente gegen Infektionen verschrieben. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, Medikamente mit einem minimalen Risiko für die Entwicklung des Embryos zu wählen.
  2. Der zweite Schritt auf dem Weg zur Genesung ist die Physiotherapie. Mit Hilfe spezieller Übungen wird die natürliche Durchblutung im Ohrapparat wiederhergestellt und der Druck auf das Trommelfell normalisiert. Um Staus während der Schwangerschaft zu reduzieren, können Sie Blas-, Magnetfeldtherapie-, Thermotherapie- und andere Arten von Behandlungen verwenden.
  3. In extremen Fällen kann eine schwangere Frau operiert werden. Dies ist bei der Bildung von Tumoren, Zysten oder anderen gefährlichen Prozessen erforderlich.

Wenn Sie von einer solchen Krankheit im Moment der Schwangerschaft betroffen sind, denken Sie daran, dass Antibiotika oder andere Medikamente ohne ärztliche Genehmigung verwendet werden müssen kann gefährlich sein. Daher sollte diese Pathologie unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt werden.

Fazit

Während des Wartens auf das Baby muss die zukünftige Mutter mehrere ernsthafte Regeln einhalten. Vergessen Sie nicht, die Hygiene der Ohren zu überwachen. Waschen Sie Ihr Hörorgan täglich mit normalem Wasser und Seife und führen Sie einmal wöchentlich mit speziellen Produkten zusätzliche Hygiene durch. Die Bildung von Schwefelstopfen vermeiden. Lassen Sie kein Wasser in den Gehörgang gelangen.

Darüber hinaus temperieren Sie den Körper und achten Sie auf Ihre Ernährung. Verbringe so viel Zeit wie möglich im Freien und erhalte mehr positive Emotionen.

Hormonelle Anpassung

Besonders stark verändert sich die Menge der Hormone im Körper im ersten Trimester und am Ende der Schwangerschaft. Progesteron, dessen Konzentration im Blut schwangerer Frauen signifikant ansteigt, trägt zur Flüssigkeitsansammlung im Körper und zum Anschwellen der Schleimhäute bei.

Erhöht auch die Menge an Östrogen. Diese weiblichen Hormone tragen zur Schwellung der Schleimhäute und deren Verdickung bei, was zu einer Verengung des Lumens der Nasengänge, zu Schwierigkeiten bei der Nasenatmung und zum Auftreten von Schleimsekreten führt.

Die Nasenhöhle ist durch einen engen Durchgang - die Eustachische Röhre - mit den Hörorganen verbunden. Daher schwillt die Schwellung im Laufe der Zeit an den Schleimhäuten an, was zu Unbehagen in den Ohren führt und das Hören verringert wird.

Dies liegt an der Luftzerstörung im Hohlraum des Mittelohrs. Der Druck sinkt, das Trommelfell wird nach innen gebogen, wodurch die Ohren gelegt werden. Nach der Geburt verschwindet dies normalerweise, aber während der Schwangerschaft müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, wenn die Verstopfung zu schweren Beschwerden führt.

Ein schwangerer Organismus gewinnt schnell an Gewicht und dies ist einer der Gründe für episodische Gehörstauungen. Wenn während der Schwangerschaft eine signifikante Gewichtszunahme stattgefunden hat, liegen die Ohren oft vor dem Hintergrund des flotten Gehens, eine starke Veränderung der Körper- oder Kopfposition.

Vor dem Hintergrund von Infektionen der Atemwege gibt es oft ein Gefühl der Stauung in Kombination mit Lärm, Ohrgeräuschen, katarrhalischen Phänomenen und Störungen des Allgemeinbefindens.

Darüber hinaus führt die Entwicklung des uteroplazentaren Kreislaufs zu einer Erhöhung des Blutumlaufvolumens, wodurch die Belastung des Herz-Kreislaufsystems einer Frau erhöht wird. Dies führt zu einer Schwellung der Schleimhäute. Infolgedessen klagt die Frau über eine verstopfte Nase und hat Schwierigkeiten zu hören. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie eine Erkältung in der Schwangerschaft loswerden können →

Entzündungskrankheiten

Eine Entzündung der oberen Atemwege führt zu einem Stau im Ohr: Sinusitis, Otitis, Sinusitis. In diesem Fall wird die Frau durch eine Verletzung der Nasenatmung, der Ohrenschmerzen, des Fiebers usw. gestört. Es wird auch die Ableitung der Nasen- und Gehörgänge, oft von purulentem Charakter, bemerkt.

Durch verschobene Otitis oder chronische Mittelohrentzündung können Narben oder Defekte des Trommelfells entstehen. Dies kann den Tinnitus stören, begleitet von einer Abnahme des Gehörs.

Andere Gründe

Es gibt viele andere Faktoren, die Ohren haben können:

  • Eisenmangelanämie,
  • Schwefelplug
  • Akustisches Neurom
  • neurosensorischer Hörverlust
  • Krümmung des Nasenseptums,
  • zerebrale Ischämie
  • traumatische Hirnverletzung
  • Otosklerose
  • Menière-Syndrom,
  • Flug mit dem Flugzeug (Abnahme des Atmosphärendrucks),
  • Fremdkörper im Ohr, Wasser dringt ein.

Erste Hilfe

Die Aufgabe des Arztes ist es, das Leiden der Krankheit zu reduzieren und die zukünftige Mutter darin zu unterrichten, mit den Beschwerden in den Ohren fertig zu werden. Es ist besser, Krankheiten zu behandeln, die nach der Entbindung keine Notfallbehandlung erfordern, um das Baby nicht zu schädigen.

Wenn das Ohr unerwartet vergraben ist, kann die Frau die folgenden Techniken anwenden:

  • warmes Wasser trinken (Thermoskanne mit Wasser tragen),
  • mehrere Schluckbewegungen ausführen, dabei die Nase mit den Fingern halten,
  • kauen Sie und atmen Sie ein paar Mal tief durch den Mund, um ein Gähnen nachzuahmen.
  • lehne dich sanft nach vorne und versuche, deine Finger auf den Boden zu bringen,
  • mache mehrere scharfe Ausatmungen durch deinen Mund, halte deine Nase mit deinen Fingern,
  • Ruhe und Schlaf hilft manchmal,
  • In einem Flugzeug können Sie sich selbst helfen, indem Sie Ihren Mund mehrmals öffnen.

Während der Schwangerschaft ist die Selbstmedikation nicht akzeptabel. Daher ist es wichtig, die Ursache für Unbehagen im Ohr herauszufinden und darauf zu reagieren. Die Hauptaufgabe des Arztes ist es, keine anderen Symptome zu übersehen, die auf eine schwere Pathologie hindeuten, um der werdenden Mutter zu helfen, ohne das Kind zu verletzen.

Wenn es eine mechanische Ursache für Verstopfung gibt (Schwefelpfropfen, Fremdkörper), wird der Arzt die Ohrpassagen waschen und ihre Durchgängigkeit wiederherstellen. Wenn die Ursache ein entzündlicher Prozess der oberen Atemwege ist, wird der Spezialist die geeignete Behandlung und Ohrentropfen vorschreiben.

Bei Erkältungen ist es sinnvoll, die Nase mehrmals am Tag mit einer Lösung aus Tafel- oder Meersalz, einem Sud aus Kamille oder einer Ringelblume zu waschen. Lokale symptomatische Behandlung kann ebenfalls verordnet werden. In der Regel empfehlen sich Vasokonstriktor-Tropfen, die das Anschwellen der Nasenschleimhäute reduzieren und die Atmung erleichtern.

Prävention

Um eine Ohrenüberlastung nicht zu provozieren, muss eine Frau beim Tragen des Fötus eine Reihe von Regeln einhalten. Lassen Sie nicht die Ansammlung von Ohrenschmalz und die Bildung von Schwefelpfropfen zu. Die Ohren sollten sorgfältig gereinigt werden, um zu verhindern, dass das Trommelfell und Fremdkörper in den Gehörgang gelangen.

Wenn Sie den Pool besuchen oder ein Bad nehmen, müssen Sie eine Gummikappe tragen. Dadurch wird verhindert, dass Wasser in die Gehörgänge fließt, was mit Komplikationen verbunden ist. Bei der Abweichung des Nasenseptums sollte ein Otolaryngologe konsultiert werden. Eine chirurgische Behandlung dieser Pathologie ist vor der Schwangerschaft oder nach der Geburt möglich.

Stellen Sie sicher, dass Sie den Blutdruck kontrollieren und von der Lieferung von Kaffee, Schokolade und Alkohol ausschließen. Sie müssen Stress vermeiden und eine positive Einstellung bewahren. Bewegen Sie sich mehr, gehen Sie häufiger, beobachten Sie das tägliche Regime. Es ist wichtig, das Gewicht und den Hämoglobingehalt im Blut zu kontrollieren, falls erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und die Ernährung zu normalisieren.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Ihre Ohren auflegen, müssen Sie den Grund herausfinden, einen Arzt hinzuziehen und eine vollständige Untersuchung bestehen. Nur so erhalten Sie eine adäquate Behandlung.

In der Regel ist eine Ohrverstopfung ein vorübergehender Zustand, der für die Gesundheit der werdenden Mutter und des Kindes nicht gefährlich ist. Das Symptom sollte die Frau jedoch alarmieren, da es wichtig ist, die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie nicht zu versäumen, um das Gehör und die Gesundheit zu erhalten.

Autor: Olga Schepina, Arzt
speziell für Mama66.ru

Mögliche Ursachen

Die Gründe für das Auftreten von Stauungen in den Ohren können ziemlich groß sein. Es kann sich als Unbehagen in einem Gehörgang oder gleichzeitig in zwei manifestieren. Sie können sich auf folgende Umstände beziehen:

  • Schwangerschaftszustand und Veränderungen in der frühen Schwangerschaft,
  • Änderungen in der Blutzusammensetzung
  • wegen einer erkältung.

In späteren Perioden sind Probleme mit Druckabfällen möglich, die häufig mit Schmerzen und Lärmbeschwerden vor dem Hintergrund einer Stauung in den Ohren einhergehen. Dieser Zustand erfordert eine Anpassung, da dies zu vorzeitiger oder komplizierter Geburt führen kann. Daher ist es wichtig, die Gründe für sein Auftreten zu verstehen.

Gewicht während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft muss eine Frau ein gewisses Gewicht erreichen, das als normal angesehen wird und im Durchschnitt 13 kg erreicht. Wenn die zulässige Rate im Körper einer schwangeren Frau überschritten wird, treten Funktionsstörungen auf, deren Vorhandensein durch Tinnitus angezeigt werden kann. Ein solches Symptom tritt oft auf, wenn Sie mit schnellem Tempo, Biegung und plötzlichen Bewegungen laufen. In dieser Hinsicht verlangen Ärzte, dass werdende Mütter ihr Gewicht kontrollieren und die Ernährungsrichtlinien einhalten.

Druck fällt ab

Druckabfälle sind eine der häufigsten Ursachen für Ohrstauungen. Ein Symptom kann durch eine Verschlechterung des Gefäßtonus und eine allgemeine Erhöhung des Blutflusses in ihnen ausgelöst werden. Das Versprechen erfolgt in diesem Fall gleichzeitig mit der Abweichung der Blutdruckindikatoren von der Norm. Eine solche Situation zu erkennen ist mit einem herkömmlichen Blutdruckmessgerät und einer Messsteuerung recht einfach.

Es werden jedoch keine anderen Ursachen in Form einer Erkältungskrankheit beobachtet. Die häufigsten Ursachen für Beschwerden sind folgende Umstände:

  • Bluthochdruck
  • Dystonie,
  • Wetterabhängigkeit
  • psychisches Unbehagen und Stress.

Warum legt man während der Schwangerschaft Ohren?

Dies kann in den unterschiedlichsten Schwangerschaftsperioden vorkommen - von den ersten Wochen bis zur letzten. Während der Schwangerschaft können beide Ohren gleichzeitig oder nur einmal angelegt werden. Interessanterweise leiden die meisten Frauen genau am rechten Ohr.

Am wahrscheinlichsten ist die Ursache dieser Erkrankung die tatsächliche Schwangerschaft. Es ist bekannt, dass eine Frau während dieser Zeit ständig Druckabfälle erfährt, was zu einer Verstopfung der Ohren führt. Die meisten werdenden Mütter klagen während der Schwangerschaft über niedrigen Blutdruck. Auch indirekt kann niedriges Hämoglobin die Ursache sein.

Die laufende Nase der schwangeren Frauen kann auch vorübergehend „Taubheit“ verursachen: Es ist wahrscheinlich, dass diese beiden Phänomene auch miteinander zusammenhängen.

Andere Gründe, die nicht mit Ihrer Position zusammenhängen, können wir jedoch nicht ausschließen. Dies können zum Beispiel Ohrstöpsel sein, die der HNO schmerzlos aus den Ohren entfernt. Wenn eine Erkältung oder Grippe beginnt, ist auch eine Verstopfung in den Ohren während der Schwangerschaft üblich. Wenn Sie also vermuten, dass Ihre Ohren nicht nur aufgrund einer Schwangerschaft aufliegen, ist es besser, einen Spezialisten aufzusuchen.

Symptome und Anzeichen

Wahrscheinlich gibt es keine solche Person, die diesen eher unangenehmen Zustand kennt, der fast immer bei Flügen, Anstiegen in einem Aufzug oder in die Berge entsteht, wobei der Druck abfällt, insbesondere abrupt. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft Ohren legt, kann sie nicht nur einen vorübergehenden Hörverlust oder Unbehagen empfinden, sondern auch eine falsche Wahrnehmung der eigenen Stimme, die zu laut erscheint. Dieser Zustand wird Aufonia genannt, mit einer Stauung, diese Erscheinung kann sowohl auf einem Ohr als auch auf beiden Ohren beobachtet werden.

Die Gründe für das Legen der Ohren während der Schwangerschaft können unterschiedlich sein, aber abhängig von ihnen ändern sich die Symptome dieses unangenehmen Zustands. Wenn dies durch eine Erkrankung verursacht wird, z. B. Mittelohrentzündung oder andere entzündliche Prozesse, dann können die häufigsten Anzeichen ein Klingeln, Geräusche im ungesunden Ohr, Schmerzen, Ausfluss sowie das Gefühl von Flüssigkeit und deren Transfusion sein. Manchmal kann dieser Zustand von Schwindel, Symptomen einer allgemeinen Vergiftung begleitet sein.

Ursachen für Stauungen in den Ohren während der Schwangerschaft

Встречаться подобное явление может на разных стадиях вынашивания, в течение любой трети срока, при этом состояние способно распространиться на одно ухо и сразу на оба. Seltsamerweise liegt das rechte Ohr für viele Frauen fast ständig, bestimmte Faktoren, die dazu führen, sind jedoch nicht belegt.

Die Gründe, dass während der Schwangerschaft Ohren liegen, können sehr unterschiedlich sein. Dazu gehören:

  • Normaler Druck fällt ab. Deshalb, so die Ärzte, tritt dieses Symptom so oft auf. Drucksprünge während der Schwangerschaft werden bei vielen zukünftigen Müttern beobachtet, insbesondere wenn ihr Hämoglobin stark reduziert ist. Natürlich kann die Tatsache, dass eine Frau ihre Ohren vor dem Hintergrund der Druckinstabilität legt, nicht als Zeichen einer Schwangerschaft wahrgenommen werden, doch ist dieser Zustand in der Tat sehr verbreitet.
  • Die laufende Nase schwangerer Frauen, die ein besonderer physiologischer Zustand ist, wird im ersten Drittel der Periode häufig beobachtet, was dazu führt, dass sich die zukünftige Mutter während der Schwangerschaft im Frühstadium die Ohren legt. Häufig wird dieser Zustand durch eine Infektion verursacht, aber es scheint hauptsächlich auf natürliche Prozesse im weiblichen Körper zurückzuführen zu sein.
  • Ein zu schneller Satz zusätzlicher Pfunde kann auch das Auftreten eines solchen Zustands auslösen. Eine Gewichtszunahme von 8–12 kg über die Trächtigkeit ist normal, aber häufig aufgrund von gutem Appetit, Hormonfunktionsstörungen, ungesunder Ernährung oder der üblichen genetischen Veranlagung ist diese Zahl möglicherweise viel höher. In diesem Fall können die Ohren mit scharfen Kurven oder Neigungen des Kopfes liegen und die Position des Körpers verändern.
  • In der späten Schwangerschaft werden häufig die Ohren aufgrund einer natürlichen Erhöhung der Blutflussgeschwindigkeit und des Gesamtblutvolumens sowie der Instabilität der Hormone angelegt.
  • In einigen Fällen kann ein solches Unbehagen auf das Vorhandensein von Schwefelpfropfen in den Gehörgängen hindeuten und darauf hinweisen, dass ein Arzt zu deren Entfernung konsultiert werden muss. Beim Tragen eines Babys können einige physiologische Veränderungen die Produktion dieser Substanz erhöhen.

Der Grund, warum die Ohren während der Schwangerschaft gelegt werden, kann natürlich eine Vielzahl von Krankheiten sein, insbesondere wenn sie von einer Erkältung begleitet werden. In diesem Fall erfordert die Erkrankung ärztliche Hilfe, und es ist wichtig zu wissen, dass Sie sich während dieser entscheidenden Zeit nicht selbst behandeln können.

Was kann man machen?

Es ist notwendig zu verstehen, dass, wenn während der Schwangerschaft die Ohren gelegt werden (egal in welcher Woche, 23., 25., später oder früher), Sie sich damit abfinden müssen und ein wenig leiden müssen. In der Regel hält dieser unbequeme Zustand ziemlich kurz an, verschwindet von selbst, kann aber oft wiederholt werden, was jedoch absolut individuell ist. Wenn das Problem durch eine Krankheit verursacht wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. In anderen Fällen können Sie versuchen, das Problem selbst zu lindern.

Es ist wichtig zu wissen, was Sie während der Schwangerschaft tun können, wenn Sie ein Ohr gelegt haben, um weder sich selbst noch dem sich entwickelnden Baby Schaden zuzufügen.

Die traditionelle Medizin bietet an, dieses Problem auf viele harmlose Weise zu beseitigen, zum Beispiel:

  • Trinken Sie Tee oder klares Wasser. Diese Maßnahme wird am häufigsten Frauen in der Position älterer Angehöriger empfohlen, und nicht umsonst, weil sie für viele wirklich hilfreich ist. Wenn kein Getränk zur Hand ist, können Sie einfach Speichel schlucken.
  • Sie können tief einatmen, den Atem anhalten (die Nase halten) und ein paar Sekunden lang schlucken oder ausatmen.
  • Für eine Weile so weit wie möglich den Mund aufmachen, als ob du gähnen würdest.
  • Sie können etwas kauen, z. B. ein Stück Apfel oder ein paar Nüsse. Kaugummi sollte nicht zu diesem Zweck verwendet werden, da dies dem Baby keinen Nutzen bringt, sondern zu Verletzungen führen kann.
  • Bei einigen Frauen hilft eine langsame Vorwärtsbeugung mit gesenktem Kopf.
  • Sie können sich hinlegen, eine bequeme horizontale Position einnehmen und entspannen.

Bei schwefelhaltigen Verkehrsstaus müssen Sie nicht versuchen, sie selbst zu beseitigen. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren. Besuchen Sie den Arzt und informieren Sie Ihren Frauenarzt über das Problem und sollten in dem Fall sein, wenn die üblichen Volkstechniken nicht geholfen haben und der Zustand der Stauung häufig auftritt und lange Zeit andauert, was zu ernsthaften Beschwerden führt.

Sie können nicht versuchen, das Problem mit Hilfe von medizinischen Geräten selbst zu lösen. Sie sollten nicht alle Arten von Ohrentropfen, Boralkohol und sogar Wasserstoffperoxid verwenden. Die meisten dieser Werkzeuge beim Tragen eines Babys sind verboten. Es ist besser, einem erfahrenen Arzt zu vertrauen, der nach eingehender Untersuchung (falls erforderlich) eine angemessene Therapie vorschreibt.

Vorbeugende Maßnahmen

Viele Frauen interessieren sich dafür, ob ihre Ohren während der Schwangerschaft liegen und ob dies normal ist. Ja, in den meisten Fällen ist dieser Zustand physiologisch (wenn nicht durch eine Krankheit verursacht) und zeigt nur Änderungen an, die dem neuen Zustand entsprechen. Natürlich können Sie versuchen, solche Situationen zu vermeiden, indem Sie sehr einfache Maßnahmen zeitnah ergreifen.

Es ist wichtig zu versuchen, alle möglichen negativen und pathologischen Zustände und Beschwerden zu vermeiden, die diese ohnehin schwierige Zeit komplizieren können, insbesondere solche, die von einer Stauung in den Ohren begleitet werden.

Um solche Bedingungen zu verhindern, sollten

  • Um die Gewichtszunahme zu kontrollieren, vermeiden Sie eine Menge zusätzlicher Kilos.
  • Überwachen Sie Ihre Ernährung, halten Sie sich an die vom Arzt empfohlene Speisekarte und Diät.
  • Mehr frische Luft, ein täglicher Spaziergang und die Stärkung des Immunsystems und der natürlichen Funktionen zum Schutz des Körpers.
  • Führen Sie regelmäßig Hygiene-Ohrhöhlen durch, indem Sie rechtzeitig Schwefel entfernen, um Ansammlungen und die Bildung von Staus zu vermeiden.
  • Halten Sie sich an die Regeln eines gesunden Lebensstils.
  • Vermeiden Sie alle Arten von Erkältungen und Viruserkrankungen.

Sie sollten verstopfte Ohren nicht als Pathologie behandeln, da diese Erkrankung in den meisten Fällen physiologisch ist und keinen medizinischen Eingriff erfordert. Es dauert nur ein wenig, um solche Unannehmlichkeiten für das Glück zu erleiden, das einer Frau Mutterschaft verleiht.

Die Hauptgründe für das Legen der Ohren während der Schwangerschaft

Zu jeder Zeit während der Schwangerschaft können unangenehme Empfindungen einer Ohrstauung auftreten. Kann sowohl ein Ohr als auch beide gleichzeitig legen. Meistens liegt das rechte Ohr. Die erste und Hauptursache für diesen Zustand ist natürlich die Schwangerschaft. Der Körper einer Frau erfährt in dieser Zeit gravierende Veränderungen, der Druck kann stark ansteigen oder abfallen, das Hämoglobin kann auch abfallen. Diese Druckabfälle können zu Unwohlsein in den Ohren der zukünftigen Mutter führen.

Der Grund kann banale Schnupfen sein. Am wichtigsten ist, schreiben Sie Ihr Unwohlsein nicht blind für die Schwangerschaft ab, Sie müssen einen Arzt konsultieren. Tatsache ist, dass die Ohren aus schwerwiegenden Gründen verlegt werden können, z. B. Ansammlungen von Ohrenschmalz im Gehörgang (infolge der erhöhten Sekretion) oder der Eintritt einer kalten, akuten respiratorischen Virusinfektion oder Grippe.

Sie müssen Änderungen in Ihrem Körpergewicht verfolgen. Wenn die werdende Mutter zu schnell an Gewicht zunimmt, können Unbehagen beim Bücken und scharfen Bewegungen auftreten.

Was zu tun ist?
Wenn Ihre Beschwerden und Beschwerden in den Ohren durch einen Blutdruckanstieg verursacht werden, müssen Sie versuchen, diesen zu normalisieren. Versuchen Sie mit reduziertem Druck, unter freiem Himmel frischer zu sein. Sie können starken Tee trinken oder etwas Süßes essen. Es gibt eine Reihe von Tipps, die Ihnen beim Umgang mit Gehörschäden helfen, wenn dies nicht innerhalb kurzer Zeit passiert.

  1. Es ist notwendig, die Anzahl der Schluckbewegungen zu erhöhen. Versuchen Sie öfter zu schlucken, kauen Sie den Saft oder saugen Sie an Süßigkeiten. Dies lindert Unbehagen.
  2. Mach den Mund weit auf und versuche, dich zu setzen.
  3. Drücken Sie Ihre Nase mit den Fingern zusammen und versuchen Sie auszuatmen oder zu schlucken.
  4. Wenn Sie eine solche Gelegenheit haben, versuchen Sie, sich hinzulegen und sogar zu schlafen. In der Regel werden die Ohren in horizontaler Position abgelegt.
  5. Probieren Sie einen Snack mit etwas Angenehmem und von Ihnen Geliebtem. Neben positiven Emotionen werden Sie wieder aktiv kauen.
  6. Wenn Gehörstauung mit einer Ansammlung von Schwefel in den Gehörgängen in Verbindung gebracht wird, spürt man neben der Stauung ein charakteristisches Klicken. Dieses Problem empfiehlt sich am besten, einen Arzt zu konsultieren. Wenn Sie die Symptome jedoch sofort entfernen müssen, geben Sie zwei Tropfen Wasserstoffperoxid in Ihr Ohr. Nur abwechselnd irgendwo für 7 Minuten: Sie hören ein Zischen, der Schwefel wird etwas weicher und Sie fühlen sich erleichtert. Aber mit einer Reise zum Hals-Nasen-Ohrenarzt scheuen Sie nicht, er kann Ihre Ohren waschen und Sie dauerhaft vor unangenehmen Empfindungen retten. Darüber hinaus ist das Verfahren, wenn auch erschreckend im Aussehen, tatsächlich schmerzlos.
  7. Wenn eine verstopfte Nase erforderlich ist, um einen Kampf mit einer Erkältung zu erklären. Wenn Sie Ihre Nase vollständig heilen, kann die Stauung von selbst verschwinden, da Ohr, Hals und Nase eng miteinander verbunden sind. Wenn Sie eine Erkältung mit Spülung behandeln, vergessen Sie nicht, dass Sie nicht zu viel in eine verstopfte Nase blasen können. Dies kann dazu führen, dass Ihre Ohren noch mehr eingegraben werden.

Ohr während der Schwangerschaft verpfändet - was tun?

Es gibt schnelle Möglichkeiten, ein unangenehmes Symptom zu beseitigen:

  • Kaugummi Während des Kauens ziehen sich die Muskeln der Eustachischen Röhre zusammen und mit der Zeit vergeht die Verstopfung.
  • tief durchatmen oder gähnen,
  • Atme ein, schließe deine Nase und versuche durch die Ohren zu „atmen“,
  • leg dich hin

Wenn die Stauung nicht aufhört oder wiederkehrt, ist es ratsam, sich an den HNO- und Gynäkologen zu wenden, um die Gefahr für den Fötus zu beseitigen und die Beschwerden für die Frau zu reduzieren.

Nachdem Sie die Ursachen ermittelt haben, wird der Arzt die geeignete Behandlung vorschreiben:

  • Tropfen oder lokale Antibiotika gegen Entzündungen,
  • bei Übergewicht und Bluthochdruck wird Schwangeren eine Diät verordnet,
  • Bei niedrigem Blutdruck schreibt der Arzt einen Bluttest auf Hämoglobin vor. Falls erforderlich, kann der Hämoglobinspiegel ein Medikament sein.

Was ist der beste Schwangerschaftstest kann aus der Veröffentlichung auf unserer Website lernen.

Lesen Sie in diesem Artikel nach, was in der 10. Schwangerschaftswoche passiert.

Wie man einem Kind das Lesen von Silben beibringt, erfahren Sie aus diesem Artikel.

Bei einer Erkältung legt es einer schwangeren Frau Ohren - was tun?

Eine laufende Nase war schon immer ein unangenehmes Symptom und in Verbindung mit einer Stauung ist dies ein echter Test für eine schwangere Frau. Gewöhnlich kommen bei solchen Symptomen vasokonstriktive Tropfen zur Rettung, aber die meisten von ihnen haben Kontraindikationen während der Schwangerschaft, insbesondere Tropfen haben eine vorübergehende Wirkung.

Ein kompetenter HNO-Arzt untersucht die Frau und bietet Behandlungen an, die der Mutter helfen und dem Kind keinen Schaden zufügen. Ärzte verschreiben häufig die gleichzeitige Behandlung von Vasokonstriktor-Tropfen, jedoch in pädiatrischer Dosierung oder nur im zweiten und dritten Trimenon der Schwangerschaft.

Pin
Send
Share
Send
Send