Schwangerschaft

Wie kann Duphaston die Schwangerschaft beeinflussen?

Pin
Send
Share
Send
Send


Duphaston ist ein starkes Hormonarzneimittel. In diesem Artikel werden wir analysieren, warum Duphaston für schwangere Frauen verschrieben wird und welche Auswirkungen sie auf Frauen haben. Das Medikament wird Mädchen mit Problemen des Fortpflanzungssystems sowie in einigen Fällen während der Schwangerschaft verschrieben. Das Instrument ist ein synthetisches Analogon von Progesteron, daher verschreiben Ärzte es, wenn dieses Hormonmangel vorliegt.

Allgemeine Informationen über Progesteronmangel bei Schwangeren

Während der Schwangerschaft führt der Mangel an Progesteron bei einer Frau zu folgenden Problemen:

  • Fehlgeburt im ersten Trimester,
  • gewohnheitsmäßige Abtreibung,
  • Brustpathologien,
  • Gebärmutterblutung,
  • Niedriges Wasser oder Hochwasser
  • gestörte Funktion der Plazenta,
  • Schälen des Fötus.

Um ein hormonelles Ungleichgewicht zu erkennen, eine Reihe von Umfragen. Es ist am besten, in der Planungsphase des Kindes zu diagnostizieren und gleichzeitig eine Behandlung zu verschreiben, so dass Duphaston während der Schwangerschaft eine stärkere Wirkung hat. Arzt einzeln wählt die gewünschte Dosierung des Arzneimittels aus. Es ist unmöglich, sich selbst zu behandeln, da das Arzneimittel bei falscher Anwendung nicht hilft.

Warum brauchst du Duphaston?

Wenn Sie wissen, dass der Wirkstoff des Medikaments ein Analogon von Progesteron ist, wird klar, warum Duphaston für schwangere Frauen verordnet wird. Manchmal möchten Frauen auf Nummer sicher gehen und ihre eigene Medizin trinken. Das kann schlecht enden, da Überschüssiges Progesteron ist auch für die werdende Mutter schädlich und ihr Baby.

Direkte Hinweise für die Ernennung des Arzneimittels sind:

  • Blutungen im ersten Trimenon der Schwangerschaft,
  • gewohnheitsmäßige Abtreibung (wenn alle vorherigen Versuche, ein Kind zu ertragen, mit einer Fehlgeburt endeten),
  • Gebärmutterblutung,
  • Endometriose (Schleudern des Endometriums an verschiedenen Körperteilen der Frau).

Duphaston während der Schwangerschaft sollte so lange getrunken werden, bis die Gefahr einer spontanen Abtreibung verschwindet. Laut der Physiologie ist die Plazenta auch in der Lage, Progesteron zu produzieren, ihre Funktionalität reicht jedoch erst nach etwa 20 Schwangerschaftswochen aus. Bis zu diesem Zeitpunkt liegt die gesamte Arbeit in den Eierstöcken, daher ist Duphaston erforderlich. Nachdem die Plazenta die gesamte Hormonproduktion übernommen hat, wird die Verwendung von Pillen unpraktisch.

Eine andere Gruppe von Patienten besteht aus Mädchen, die das Medikament lange vor der Schwangerschaft trinken, um dies zu ermöglichen. Solche Patienten werden hormonelle Unfruchtbarkeit los. Nach erfolgreicher Befruchtung stellt sich die Frage: Warum wird Duphaston während der Schwangerschaft verordnet? Weiterer Gebrauch von Medikamenten ist eine Vorsichtsmaßnahme gegen Fehlgeburten. Mit Hilfe von Duphaston werden die Eigenschaften des Endometriums verbessert, das befruchtete Ei wird besser verankert und das Risiko einer Abstoßung wird erheblich verringert.

Das Medikament sollte von einem professionellen Frauenarzt in der richtigen Dosierung und für einen bestimmten Zeitraum ernannt werden. Wenn eine Frau eine Intoleranz gegenüber Didrogesteron (Wirkstoff) hat, werden Duphaston-Analoga verschrieben. Manchmal müssen mehrere Gestagene gleichzeitig eingenommen werden, um die Wirkung der Behandlung zu verstärken. Frauen sollten sich strikt an die Empfehlungen ihres Arztes halten.

Merkmale der Droge

Schwangeren wird Duphaston aufgrund der Ergebnisse von Hormonstudien verschrieben. Die Droge gilt für die Frau und ihr ungeborenes Kind als absolut sicher. Es verursacht keine spezifischen Nebenwirkungen, die Folgendes umfassen:

  • Lipidstoffwechsel,
  • Wirkung auf die Blutgerinnung,
  • hoher Blutdruck
  • erhöhte Behaarung
  • Gewichtszunahme
  • Entwicklung der weiblichen Merkmale des männlichen Fetus.

Unter den Hauptnebenwirkungen von Medikamenten strahlen Gebärmutterblutungen aus. Sie treten mit unsachgemäß vorgeschriebenen Dosierungen auf. Daher mit dem Auftreten von Entlassung während der Schwangerschaft, sollte sofort zum Arzt gehen, so stellte er die Menge an Hormonen ein. Darüber hinaus können geringfügige unspezifische Verstöße auftreten.

In einigen Situationen bestehen Zweifel, ob es für schwangere Frauen möglich ist, Duphaston einzunehmen, da die Frau einige Kontraindikationen hat. Dazu gehören:

  • individuell Drogenunverträglichkeit (Analoge Zuordnung möglich)
  • Verdacht auf Krebserkrankung,
  • Allergie auf Wirkstoff
  • ernst Leberpathologie.

Wenn Gegenanzeigen gefunden werden, suchen sie nach Alternativen, um den Mangel an Progesteron auszugleichen.

Die häufigste Dosierung von Duphaston beträgt 1 Tablette Medikament pro Tag während der ersten 16-20 Wochen der Schwangerschaft. Das Behandlungsschema variiert jedoch in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften des Patienten.

Das Medikament sollte schrittweise abgebrochen werden, da ein plötzliches Absetzen der Aufnahme das Entzugssyndrom verursachen wird. Nach Beendigung der Behandlung muss die Hormondosis schrittweise reduziert werden, so dass die Folgen für den Fötus nicht gefährlich sind. Oft schwanger nehmen Duphaston vor der Empfängnis. Es ist strengstens untersagt, die Einnahme von Medikamenten nach der Befruchtung einzustellen, da dies zur Abstoßung führen kann. Um Probleme durch Duphaston zu vermeiden, müssen Sie den Anweisungen des Arztes folgen.

Merkmale des Arzneimittels

Heutzutage praktizieren viele Frauenärzte die Ernennung einer solchen Droge wie Duphaston. Grundlage ist ein Wirkstoff namens Didrogesteron. Dieses Element ist in der Gruppe der synthetischen Hormone enthalten und gilt als Analogon zu natürlichem Progesteron. Die Praxis zeigt, dass diese natürliche Substanz in erster Linie dazu dient, die Gebärmutterschleimhaut auf eine volle Schwangerschaft vorzubereiten. Nach der Konzeption spielt Progesteron eine Schlüsselrolle bei der Erhaltung der Eizelle. Die obige Substanz wird von den Eierstöcken produziert, nämlich ihrem gelben Körper. Dies tritt normalerweise am Ende des Menstruationszyklus auf.

Bei erfolgreicher Empfängnis steigt die Konzentration dieses Hormons im Körper einer Frau deutlich an. Wenn die Schwangerschaft nicht auftritt, sinkt der Progesteronspiegel. Diese hormonelle Substanz spielt eine wichtige Rolle bei der Fettansammlung, der Entwicklung der Brustdrüsen, der Entspannung der Gebärmutter und des Darms im zukünftigen Körper der Mutter. Bei einem erheblichen Mangel an Progesteron kann eine Frau während der Planungsperiode der Schwangerschaft oder direkt während ihres Auftretens großen Schwierigkeiten ausgesetzt sein. Das obige Problem beeinträchtigt die Möglichkeit, schwanger zu werden. In vielen Fällen führt ein Mangel an Progesteron zu permanenten Fehlgeburten. Auch eine große Anzahl von Frauen hat ernsthafte Schwierigkeiten, ein Kind zu zeugen.

Aufgrund des Auftretens der oben genannten negativen Faktoren aufgrund des Fehlens von Progesteron verschreiben die meisten Ärzte das Medikament Duphaston. Der Spezialist kann die Verwendung dieses Werkzeugs in der Planungsperiode der Schwangerschaft oder nach dessen Auftreten empfehlen. Somit wird das natürliche Hormon durch synthetisches ersetzt und alle oben genannten Probleme werden beseitigt. Die meisten Experten argumentieren, dass Duphaston die Schwangerschaft sehr positiv beeinflusst. Das Medikament beseitigt in vielen Fällen die wahren Ursachen der Unfruchtbarkeit. Eine Selbstbehandlung mit diesem Medikament wird grundsätzlich nicht empfohlen. Vor der Einnahme sollte eine Frau einen Arzt konsultieren.

Das Wesentliche des Problems

Während des Tragens eines Babys verschreiben Ärzte Duphaston einer Frau nur dann, wenn sie bereits Abtreibungen gehabt hat oder der Fötus aufgehört hat. Eine einmalige Schwangerschaftsbeendigung gilt nicht für die oben genannten Fälle. Bei dieser Option empfehlen Experten nicht immer die Einnahme dieses Medikaments. Es wird ausdrücklich nicht empfohlen, dieses Medikament zu verwenden, um Fehlgeburten vorzubeugen. Er wird nicht jedem Patienten verschrieben. Der Frauenarzt empfiehlt es in einer individuellen Reihenfolge nur den Frauen, die die oben genannten Probleme manifestiert haben.

Oft wird dieses Medikament in der Planungsphase der Empfängnis eines Kindes verwendet. Zuvor sollte eine Frau auf die Progesteronmenge im Körper überprüft werden. Wenn die Testergebnisse zeigen, dass der Spiegel dieser hormonellen Substanz gesunken ist, wird empfohlen, Duphaston einzunehmen. Diese Überprüfung sollte in der zweiten Phase des Menstruationszyklus erfolgen. Die Praxis zeigt, dass die Einnahme des Arzneimittels von folgenden Nebenwirkungen begleitet sein kann:

  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen,
  • Allergie
  • vaginale Blutung.

Ärzte empfehlen die Anwendung von Duphaston nach einer eingefrorenen Schwangerschaft nur, wenn der Patient sorgfältig auf eine Abnahme des Progesterons untersucht wird. Wenn diese Tatsache nicht durch Labortests bestätigt wird, könnte die Fehlgeburt aus einem völlig anderen Grund geschehen. Zum Beispiel können anhaltender Stress, entzündliche Erkrankungen und Infektionen die Schwangerschaft sehr negativ beeinflussen und zum Abbruch führen. Aufnahme Duphaston sollte nicht enden, wenn die Empfängnis nach dem Beginn der Verwendung stattgefunden hat. Andernfalls kann ein starker Abfall des Progesterons im Blut eine Fehlgeburt auslösen. Ärzte bestehen auf der schrittweisen Abschaffung dieses Medikaments, wenn es während der Schwangerschaft angewendet wird. Es ist wichtig zu wissen, dass die Einnahme dieses Medikaments nur unter strenger Verschreibung durch einen Spezialisten erfolgen sollte.

Was ist das Medikament?

Das wichtigste Hormon, das den weiblichen Körper auf die Schwangerschaft vorbereitet, ist Progesteron. Von ihm hängen absolut alle Veränderungen im Körper der zukünftigen Mutter ab, die für die vollständige Entwicklung und Ausbildung des zukünftigen Kindes so notwendig sind.

Wenn bei einer schwangeren Frau dieses Hormon fehlt, ist in diesem Fall ein spontaner Abort oder eine intrauterine Wachstumsverzögerung der zukünftigen Krümel möglich. Dann ernannte der Frauenarzt "Duphaston" während der frühen Schwangerschaft. Die Patientenbewertungen sind positiv, das Medikament ermöglicht es Ihnen, ein Kind besonders leicht herzustellen.

Empfang bei der Planung einer Schwangerschaft

Die Aufnahme von "Duphaston" in der frühen Schwangerschaft ist ziemlich logisch, aber in einigen Fällen ist es bei der Planung einer Schwangerschaft vorgeschrieben.

Wenn eine Frau Probleme hat, ein Kind zu tragen, muss sie sich einer vollständigen Untersuchung der Sexualhormone unterziehen. In dieser Situation ist es am wichtigsten, den Progesteronspiegel zu bestimmen. Ein anderer Name ist das Schwangerschaftshormon.

Wenn ein solches Hormon im weiblichen Körper nicht ausreicht, wird ihm ein künstlicher Ersatz zugewiesen, den die Frau in der zweiten Phase des Zyklus zu verwenden beginnt, wobei die Menstruation vollständig aufgehoben wird.

Nun, wenn die lang erwartete Freude in Form einer Schwangerschaft gekommen ist, dauert „Duphaston“ noch bis zu 20 Wochen. Es sollte beachtet werden, dass nur ein Fachmann die Dosierung und Dauer des Kurses bestimmen kann, es ist strengstens verboten, dies selbst zu tun.

Empfang in späteren Stadien der Schwangerschaft

Der Verlauf der Einnahme von "Duphaston" und dessen Dauer hängt nur davon ab, wie die Frau schwanger ist. Wie oben beschrieben, wird diese Abhilfemaßnahme grundsätzlich bereits in Woche 20 aufgehoben. Voraussetzung für die Absage ist eine vollständig ausgebildete Plazentaschicht, die für die Herstellung von Progesteron sorgt.

Aber wenn es die geringste Bedrohung gibt, hebt dieses Medikament nicht bis zu 36 Wochen auf. Erst mit Beginn dieser Zeit wird das Hormon nicht mehr konsumiert. Die Hauptsache ist, dass Duphaston, wenn es in der späten Schwangerschaft eingenommen wird, keine schädlichen Auswirkungen auf den Fötus hat.

Auf die Frage, ob Duphaston hilft, die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten, ist die Antwort eindeutig: Ja. "Duphaston" bei der Entlassung in der frühen Schwangerschaft ist ein unverzichtbares Werkzeug. Synthetisches weibliches Schwangerschaftshormon trägt nicht nur zum Schutz des Fötus bei, sondern trägt auch zur Entwicklung und Ernährung bei.

Wenn das Hormonsystem versagt

In der Arbeit des weiblichen Fortpflanzungssystems treten manchmal Verletzungen auf, die aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Die häufigste Verletzung steht im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus. In diesem Fall gibt es drei Anzeichen, anhand derer man das Auftreten eines bestimmten Problems feststellen kann, nämlich:

  • Dysmenorrhoe Starke Schmerzen vor und während der "besonderen Tage".
  • PMS. Ausgeprägtes prämenstruelles Syndrom
  • Amenorrhoe Fehlen eines Menstruationszyklus.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Gibt es Nebenwirkungen, wenn Duphaston während der frühen Schwangerschaft eingenommen wird? Bewertungen zeigen, dass Nebenwirkungen äußerst selten auftreten können und nach Anpassung der Dosis leicht eliminiert werden können. Wenn der Empfang in kleinen Dosen durchgeführt wird, kann es zu einer diffusen Blutung aus dem Uterus kommen. In der Regel verschwinden solche unangenehmen Symptome sofort nach einer Erhöhung der Anwendungsrate dieses Arzneimittels.

Sehr selten, aber immer noch Schmerzen in der Brust, starke Kopfschmerzen und Hautausschlag infolge einer allergischen Reaktion. Es gibt Fälle von Gliedmaßenödem und vermindertes sexuelles Verlangen. Das Erscheinungsbild all dieser Faktoren kann während der frühen Schwangerschaft von Duphaston beeinflusst werden. Die Dosierung des Medikaments wird vom Arzt individuell verordnet. Und in der Regel vergehen die oben aufgeführten Symptome, sobald der Arzt die Dosierung in einer höheren oder umgekehrt Dosierung korrigiert.

Fazit

In den letzten 50 Jahren wurde Duphaston erfolgreich zur Erhaltung und ordnungsgemäßen Entwicklung der Schwangerschaft eingesetzt. Während dieser Zeit wurde dieses Werkzeug ständig untersucht und getestet. Aus diesem Grund wurde die wertvollste Erfahrung bei der Anwendung gemacht. Bis heute ist "Duphaston" das effektivste synthetische Hormon, das auch praktisch keine Nebenwirkungen aufweist und eine minimale Anzahl von Kontraindikationen aufweist.

Wir haben auch untersucht, wie man Duphaston in der frühen Schwangerschaft trinken kann. Derzeit behaupten fast alle Experten, die sich mit Fortpflanzung und Gynäkologie beschäftigen, dass dieses Medikament im Vergleich zu anderen Analoga das Beste ist. Dieses Medikament ist nicht nur besser, sondern in manchen Fällen unverzichtbar. Sein Hauptvorteil ist, dass Duphaston eine ideale Vorbereitung für die Erhaltung der Schwangerschaft ist.

Wie geht es mit der Droge?

Duphaston wurde während der Schwangerschaft das am häufigsten verwendete Medikament, da es vor allem in den frühen Stadien konserviert werden kann.

Die Wirkung basiert auf der Wiederauffüllung von Progesteron - dem Haupthormon der Schwangerschaft. Es ist verantwortlich für die Elastizität der Gebärmutterwände, die Erhaltung des Gebärmutterhalses im geschlossenen Zustand, beeinflusst die ordnungsgemäße Entwicklung des Fötus.

Duphaston während der Schwangerschaft: Indikationen

Das Medikament wird verschrieben für:

  • die Gefahr einer Unterbrechung
  • Fehlgeburten, unentwickelte Schwangerschaften,
  • Progesteronmangel,
  • Alter der Schwangerschaft
  • Tonus der Gebärmutter,
  • Verhinderung dieser Bedingungen.

Der Schaden als solcher durch seine Verwendung wurde nicht bemerkt, und die Vorteile sind offensichtlich und durch das Ergebnis gerechtfertigt. Die Praxis zeigt einen guten Prozentsatz der Vermeidung von Fehlgeburten, wenn Duphaston während der Schwangerschaft eingenommen wird.

Gebrauchsanweisung

Die verschriebene Dosierung des Arzneimittels hängt vom Grad und der Schwere der Abtreibungsgefahr ab:

  • Zu therapeutischen Zwecken wird Duphaston bis zu 26 Wochen lang mit 1 t pro Tag verordnet.
  • Wenn eine Fehlgeburt droht, eine Blutung beginnt oder nicht standardisierte Sekretionen auftreten, wird eine Einzeldosis von 4 Tabletten verordnet, danach 1 Tablette 6 Stunden vor dem Ende der Symptome.
  • Durch die Verringerung des Risikos eines Schwangerschaftsabbruchs im ersten Trimester und die Stabilisierung des Staates wird die Dosierung des Arzneimittels schrittweise reduziert. Als nächstes führen Sie zu einem Standardempfang von 1 Tonne 2 p. pro Tag nach 12 Stunden.

Wie lange sollst du trinken?

Bis zu welcher Woche und wie viele Pillen pro Tag getrunken wird - entscheidet der Frauenarzt, der eine schwangere Frau beobachtet. Am häufigsten nimmt Duphaston bis zu 16 Wochen ein, dann nimmt die Dosis allmählich ab, das Medikament wird abgebrochen.

Bei einem schwierigeren Schwangerschaftsverlauf wird die Anwendung auf 26 Wochen ausgedehnt, um die Tagesdosis anzupassen. Nach 26 Wochen sollte Dufaston mit fortwährender Androhung der Schwangerschaft oder der Gefahr einer Frühgeburt durch Utrozhestan und seine vaginale Anwendung ersetzt werden.

Mögliche unerwünschte Ereignisse

Mögliche Nebenwirkungen:

  • emotionale Instabilität
  • Kopfschmerzen
  • sich müde fühlen
  • Schwäche
  • Schlaflosigkeit
  • Appetitlosigkeit

Alle diese Anzeichen gehen mit dem üblichen Verlauf der Schwangerschaft einher; ihr Aussehen ist nicht immer mit der Einnahme des Arzneimittels verbunden.

Es gibt viele Mythen und Horrorgeschichten über den Einsatz von Hormonarzneimitteln und insbesondere von Duphaston:

  • es kommt zu einer unkontrollierten Gewichtszunahme
  • Möglicherweise sehr starkes Haarwachstum am Körper
  • viele nebenwirkungen.

Alle diese Vermutungen sind unbegründet und werden von der Praxis nicht empirisch bestätigt. Die Zusammensetzung des Arzneimittels und die Wirkstoffmenge werden gemäß den neuesten wissenschaftlichen Daten für den Körper einer schwangeren Frau so harmlos wie möglich ausgewählt.

Welchen Effekt?

Aufgrund seiner Zusammensetzung ist Duphaston synthetisches Progesteron, dh es ist ein Hormon, also müssen Sie genau zur gleichen Zeit Medikamente einnehmen.

По своему действию препарат зарекомендовал себя очень хорошо, сохранив не одну желанную беременность и помогая многим малышам появиться на свет.

Der rechtzeitige Beginn der Einnahme von Duphaston während der Frühschwangerschaft zusammen mit anderen Maßnahmen verhindert selbst in schwierigen Fällen das Risiko einer Fehlgeburt.

Durch die Einnahme des Medikaments kann sich der Fötus während der Verlegung aller inneren Organe und Systeme richtig entwickeln.

Wenn sie gestrafft ist, hilft Duphaston, die erhöhte Spannung der Uteruswände abzubauen und zur normalen Schwangerschaft zurückzukehren.

Stornierungsschema

Bei der Einnahme von Duphaston sollte das Trinken nicht abrupt unterbrochen werden, da dies zu Blutungen führen kann. Um das Medikament abzusetzen, muss die Dosierung schrittweise reduziert werden, um die Verwendung des Medikaments genau auszuschalten.

Es wird nicht empfohlen, es durch Urozhestan zu ersetzen, das sich in unmittelbarer Nähe befindet, obwohl es als Analogon von Duphaston betrachtet wird. Wenn ein Ersatz erforderlich ist, sollte dies ebenfalls schrittweise erfolgen, wobei die Dosis des ersten reduziert und die Sekunde erhöht wird.

Mögliches Schema zur Reduzierung der Anzahl und Stornierung von Duphaston:

  • Wenn Sie von 2 Tabletten pro Tag wechseln, können Sie die Dosis in einer der Aufnahmen um 0,5 Tabletten reduzieren.
  • Reduzieren Sie nach 2 Tagen die Dosis einer anderen Dosis um 0,5 Tabletten.
  • Reduzieren Sie nach den nächsten 2 Tagen die Dosis einer der Methoden um weitere 50% und so weiter auf 0.

Die Wirkung des Medikaments beruht auf der hormonellen Unterstützung des Fortpflanzungssystems. Es wird verwendet, um den Menstruationszyklus in der üblichen "nicht schwangeren" Position zu normalisieren. In diesem Fall wird diese Eigenschaft von Duphaston dazu verwendet, Blutungen abzusetzen, um das Medikament abzubrechen, was während der Schwangerschaft nicht akzeptabel ist.

Auf dem Video über die Ernennung von Duphaston schwangeren Frauen

Was ist, wenn ich vergessen habe, eine Pille zu nehmen?

Was tun, wenn Sie versehentlich eine Pille überspringen? Es sollte so schnell wie möglich genommen werden, so schnell wie möglich, und der gesamte Zeitplan für die Aufnahme verschiebt sich dann um diese Stundenzahl.

Die Kosten von Duphaston betragen ungefähr 600 p. für eine Packung Das Werkzeug ist in Tabletten erhältlich, Packungen mit 20 Stück.

Die Anwendung von Duphaston ist sicher für das ungeborene Kind und die Gesundheit der Mutter. Die Zulassung ist nicht an die Verwendung von Lebensmitteln gebunden, das Medikament beeinflusst die Verkehrstüchtigkeit nicht und erfordert keine besonderen Lagerungsbedingungen.

Kann Paracetamol während der Schwangerschaft? Lesen Sie in dem Artikel über das Medikament und die Indikationen für dessen Aufnahme, die Möglichkeit der Anwendung während der Schwangerschaft, Anweisungen und bestehende Kontraindikationen.

Was ist Gestose während der Schwangerschaft? Informationen hier.

Gibt es Analoge?

Analoga - Utrozhestan, Pradzhisan. Preis Prajisana etwas niedriger.

Es gibt einige Funktionen zum Empfang von Analoga. Duphaston wird intern eingenommen und Utrogestan und Prajisan können als Vaginalzäpfchen verwendet werden.

In späteren Zeiträumen ist dies durch die Tatsache gerechtfertigt, dass die topische Anwendung von Progesteron einen positiven Effekt auf den Gebärmutterhals hat und die Leber und den Verdauungstrakt weniger belastet. Die Empfehlungen des Schwangerschaftsarztes sind hier entscheidend.

Die Bewertungen der Droge sind meistens positiv, die Ernennung und Verwendung hat sich als gerechtfertigt erwiesen. Das Medikament ist im Handel ohne Rezept erhältlich.

Duphaston-Empfang während der Schwangerschaft

Normalerweise wird Duphaston in der Frühschwangerschaft oder aus der Planungsphase der Schwangerschaft ernannt und erhält es ab dem Zeitpunkt der Empfängnis weiter.

Der Zweck des Arzneimittels wird von einem Frauenarzt hergestellt, und in den meisten Fällen ist das Arzneimittel angezeigt, um die Schwangerschaft zu retten und sicher zu verlängern, bis die Plazenta die Funktionen der Hormonsynthese übernimmt.

Während der Schwangerschaft kann Duphaston auch angewendet werden, wenn eine Unterbrechung droht, um Fehlgeburten bei ICSI- oder IVF-Verfahren, frühzeitigen Schwangerschaftsabbruch oder frühere Schwangerschaftsabbrüche zu verhindern.

Wenn das Medikament wie von einem Arzt verschrieben verwendet wird, stellt sich die Frage, ob es möglich ist, Duphaston während der Schwangerschaft zu trinken, nicht einmal - es ist direkt angezeigt.

Wie wirkt es sich auf die Schwangerschaft aus?

Nach vielen Jahren der Erforschung des Arzneimittels werden die positiven Aspekte der Einnahme von Djufaston während der Schwangerschaft bestätigt.

Bei der Verwendung von Duphaston wurde in den ersten Schwangerschaftswochen eine signifikante Abnahme des Prozentsatzes an spontanen Aborten festgestellt, und das Risiko fötaler Missbildungen und verschiedener Abnormalitäten bei der Entwicklung der Plazenta wurde reduziert.

Die zusätzliche Versorgung mit Progesteron kann dem Bereich der zukünftigen Plazenta helfen, ein hormonelles, nährstoff- und sauerstoffhaltiges Gleichgewicht für den Fötus herzustellen.

Daher haben Kinder, die vor dem Hintergrund der Einnahme von Duphaston geboren wurden, bei der Geburt normales Gewicht, körperliche und psycho-emotionale Gesundheit.

Ist Duphaston während der Schwangerschaft gefährlich?

Jedes Medikament kann gefährlich werden, wenn es unkontrolliert oder selbst behandelt wird, was auch für Duphaston gilt.

Nach den Statistiken der Einnahme des Arzneimittels gab es über einen langen Zeitraum seines Einsatzes in der Geburtshilfe und Gynäkologie keinen einzigen Fall des schädlichen und negativen Einflusses von Duphaston auf die Empfängnisprozesse oder den Transport des Fötus.

Darüber hinaus ist die Schwangerschaft manchmal ohne dieses Medikament einfach gefährdet und für die volle Entwicklung des Fötus im ersten Trimester von entscheidender Bedeutung.

Natürlich sollte das Medikament unter der Aufsicht eines Arztes eingenommen werden und bei der Bestimmung des Hormonspiegels im Blut einer Frau mit einer weiteren ordnungsgemäßen Absage.

Duphaston wird oral eingenommen. Wenn es in das Blut aufgenommen wird, wirkt es selektiv auf das Endometrium der Gebärmutter ein, wodurch das übermäßige Wachstum oder die Degeneration von Endometriumzellen zu einem Malignen mit einem Überschuss an Östrogenen im Körper verhindert wird.

Duphaston hat keine empfängnisverhütende Wirkung, es ist nicht in der Lage, den Eisprung zu hemmen und die Menstruationsfunktionen zu beeinträchtigen, aber es hilft perfekt bei Beginn der Schwangerschaft.

Das Medikament wird sehr gut und schnell aus dem Darm in etwa zwei bis drei Stunden in das Blut aufgenommen, um die maximale Konzentration im Blut zu erreichen. Das Medikament wird in der Leber metabolisiert, ohne seine Funktionen zu beeinträchtigen, und wird für zwei Tage von den Nieren ausgeschieden.

Dadurch können Sie die Blutkonzentration während des gesamten Behandlungsverlaufs auf dem richtigen Niveau halten.

Wie ist Duphaston während der Schwangerschaft einzunehmen?

Der Arzt wird das richtige Regime für die Einnahme des Medikaments entwickeln, basierend auf dem Problem, das den normalen Beginn oder den Verlauf der Schwangerschaft stört.

Wenn es sich um die Vermehrung von Endometriumgeweben handelt, wird normalerweise eine Pille zwei- oder dreimal täglich vom letzten Tag des Monats bis zum 25. Tag des Zyklus oder einer kontinuierlichen Verabreichung des Arzneimittels verschrieben.

Wenn dies ein Versagen der zweiten Phase des Zyklus (Luteal) ist, wird das Medikament vom Tag der Ovulation bis zum 25. Tag des Zyklus verschrieben. Um sich auf eine erfolgreiche Schwangerschaft vorzubereiten, erhalten sie normalerweise bis zu sechs Monate in Folge und bei Beginn einer erfolgreichen Empfängnis sogar kontinuierlich während des ersten Schwangerschaftstrimesters.

Wenn Duphaston mit der Gefahr einer spontanen Fehlgeburt eingesetzt wird, werden in der Regel 4 Tabletten gleichzeitig verschrieben, und dann dreimal täglich bis zum Ende der Bedrohung.

Wie trinke ich Duphaston während der Schwangerschaft? Ein Arzt wird Sie ausschreiben, wenn er vor der Schwangerschaft ernannt wurde. Er muss vor der 16. Schwangerschaftswoche ernannt werden.

Die genaue Dosis wird vom Arzt anhand des Bedrohungsgrades und des Progesteronspiegels im Blut der Schwangeren bestimmt.

Wenn Progesteron nicht vor der Schwangerschaft angewendet wurde oder wenn es während der Schwangerschaft zu einer starken Abnahme kam, kann die Ernennung von Duphaston nach Entscheidung des Arztes bis zu 24-25 Wochen der Schwangerschaft fortgesetzt werden.

Das Medikament wird normalerweise im ersten Trimester verwendet, um den Fötus erfolgreich zu implantieren und die Plazenta zu bilden.

Laut dem Zeugnis ist es jedoch möglich, Duphaston während des zweiten Trimesters zur Vorbeugung von Fehlgeburten einzusetzen, und manchmal auch das dritte. Aber nach 36 Wochen der Schwangerschaft wird das Medikament immer abgebrochen.

Wenn die Droge fehlt - was tun?

Natürlich ist es besser, die Einnahme des Medikaments nicht zu versäumen, aber angesichts seiner kumulativen Wirkungen ist dies nicht kritisch.

Wenn mehr als sechs Stunden vergangen sind, brauchen Sie keine zusätzliche Dosis einzunehmen. Nehmen Sie das Medikament wie gewohnt ein.

Versuchen Sie nicht, das Medikament zu verpassen, indem Sie sich gleichzeitig daran halten. Dies wird dazu beitragen, optimale Konzentrationen der Substanz im Blutplasma aufrechtzuerhalten.

Abbrechen von Duphaston während der Schwangerschaft

Die Abschaffung des Arzneimittels, das nach und nach hergestellt wird, und wie die Dosis von Duphaston während der Schwangerschaft zu reduzieren ist, wird der Arzt Ihnen mitteilen.

In der Regel wird die Dosierung von 0,5 Tabletten pro Woche reibungslos reduziert, so dass es keinen scharfen Anstieg des Hormonspiegels und des Ausfalls der Schwangerschaft gibt.

Wenn Sie beispielsweise zwei Tabletten pro Tag einnehmen, wird die Dosis auf 1,5 Tabletten reduziert und dann eine Woche später. Reduzieren Sie die Dosis schrittweise auf nichts.

Die Abschaffung des Arzneimittels wird nur auf Anraten eines Arztes mit normaler Gesundheit und Stabilisierung des Hormonspiegels im Blut von Frauen hergestellt. Die Stornierung erfolgt manchmal innerhalb weniger Wochen, so dass es keine negativen Phänomene gibt, und es ist wichtig, sich daran zu erinnern.

Duphaston: Nebenwirkungen während der Schwangerschaft

Nebenwirkungen infolge der Einnahme von Duphaston sind selten und werden normalerweise durch Änderung der Dosis des Arzneimittels leicht eingestellt.

Bei der Einnahme des Arzneimittels in kleinen Dosen kann es zu blöden und kleinen Blutungen kommen, die mit zunehmenden Dosen beseitigt werden. Die Empfindlichkeit der Brustdrüsen kann zunehmen, es treten Kopfschmerzen oder epigastrische Schmerzen auf.

Selten kann Hautausschlag, Schwellungen in den Beinen oder Armen sein, das sexuelle Verlangen verändern (abnehmen oder erhöhen). Im Allgemeinen ist dies äußerst selten und das Medikament ist gut verträglich.

Gegenanzeigen zu erhalten

Die Hauptkontraindikation für die Aufnahme - individuelle Unverträglichkeit des Arzneimittels und allergische Reaktionen auf die Aufnahme.

Das Medikament wird auch nicht für seltene Syndrome von Rotor und Dubin-Jones, schwere Leberschäden, bösartige Brusttumore und Fortpflanzungsorgane verschrieben.

Sehr sorgfältig führen Sie die Ernennung des Arzneimittels gegen Thrombophlebitis und die Tendenz zur Thrombose durch.

Was wird Duphaston während der Schwangerschaft verschrieben?

Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich. Die Struktur des Medikaments enthält Komponenten, die in ihrer Wirkung dem Hormon Progesteron ähneln. Dieses Medikament wird vom weiblichen Körper gut vertragen, ohne Nebenwirkungen zu verursachen. Die Grundlage der Wirkung des Arzneimittels ist die Normalisierung der Aktivität der Schleimhaut der Gebärmutter (Endometrium).

Der Beginn einer Schwangerschaft nach Duphaston tritt so schnell wie möglich auf. Im Gegensatz zu seinen Pendants wirkt das Medikament nicht auf das Nervensystem, ohne Schläfrigkeit und Apathie zu verursachen.

Spontane Aborte treten meistens auf, wenn die glatten Muskeln der Gebärmutter stärker werden. Frauen wird das Medikament Duphaston während der Schwangerschaft zur Entspannung der Gebärmuttermuskulatur verschrieben. Am häufigsten wird das Medikament in der frühen Schwangerschaft empfohlen. Mehr über den Tonus der Gebärmutter →

In 85% der Fälle wird eine Schwangerschaft während der Einnahme von Duphaston eingespart. Wenn eine Frau die Tendenz hat, den Uterustonus zu erhöhen, verschreiben Frauenärzte dieses Instrument bereits vor der Empfängnis des Babys.

Die Hauptindikation für die Verschreibung des Arzneimittels ist die unzureichende Produktion des Hormons Progesteron im weiblichen Körper. Vor der Einnahme einer Substanz sollte eine Frau eine Laborbestätigung des Progesteronmangels erhalten.

In den frühen Stadien

Die Hauptindikationen für die Anwendung von Duphaston in der frühen Schwangerschaft sind:

  • hohes Risiko für spontane Abtreibung,
  • Blutungen in der frühen Schwangerschaft
  • Endometriose,
  • dyshormonale Blutung
  • gewöhnliche Fehlgeburt.

Zu spät

Für die Anwendung von Duphaston während der späten Schwangerschaft wird empfohlen, die Substanz einzunehmen, wenn sich die Muskulatur der Gebärmutter im Tonus erhöht, so dass die Gefahr eines vorzeitigen Beginns der Geburt besteht. In diesem Fall sprechen wir über die Geburt eines Frühgeborenen.

Das Medikament hat einen hohen Wirkungsgrad der durch hormonelle Störungen im Körper einer Frau verursachten Unfruchtbarkeit.

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle wird das Medikament vom Körper der Frau gut vertragen, und die Schwangerschaft vor dem Hintergrund von Duphaston verläuft günstig. Die Hauptkontraindikation für die Einnahme des Arzneimittels in der frühen und späten Phase ist das Vorhandensein einer individuellen Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels. Bei entzündlichen Lebererkrankungen (Hepatose) ist Vorsicht geboten.

Vorsicht ist geboten bei Frauen, die zuvor Fälle einer allergischen Reaktion gemeldet haben. Es ist strengstens verboten, das Medikament mit Alkohol zu kombinieren, da die Wirkung von Ethylalkohol auf die Leber die Neutralisierung der Abbauprodukte von Duphaston verhindert.

Bei Frauen, die Duphaston während der Schwangerschaft einnehmen, kann es häufig zu Entlassungen kommen, die natürlicher Natur sind.

Verteilung und Ausscheidung

Die Aufnahme von Duphaston-Tabletten während der Schwangerschaft in das Blut erfolgt in der Darmhöhle. Der Höchstgehalt des Wirkstoffs im Blutplasma ist 1,5 bis 2 Stunden nach der Einnahme des Medikaments festgelegt. Duphaston wird durch den Kontakt mit Albumin im Körper der Frau verteilt. Die chemische Umwandlung der Bestandteile des Arzneimittels erfolgt im Lebergewebe unter Einwirkung spezieller Enzyme.

Das Medikament wird aus dem Körper durch das Harnsystem ausgeschieden. Die Halbwertszeit beträgt 17 bis 19 Stunden. Die vollständige Beseitigung dauert bis zu 70 Stunden. In Ermangelung einer Nierenpathologie gab es keine Probleme mit der Entfernung der Substanz aus dem Körper der Frau.

Bis wann wird das Medikament verwendet?

Im ersten Trimenon der Schwangerschaft benötigt der Körper der werdenden Mutter am meisten Progesteron. In den meisten Fällen ist die Anwendung von Duphaston während der Schwangerschaft bis zu 20 Wochen gerechtfertigt, da seine weitere Verwendung jegliche Bedeutung verliert. Die Verwendung von Mitteln in der Anfangsphase hat eigene Grundsätze:

  • Es ist strengstens untersagt, einen unabhängigen Ersatz des Arzneimittels durch seine Analoga durchzuführen.
  • Die Einnahme des Medikaments erfolgt nach dem medizinischen Schema.
  • Bei Angstsymptomen wird empfohlen, sofort Ihren Arzt zu konsultieren.

Um die Dauer der Einnahme von Duphaston während der Schwangerschaft zu klären, können Sie Ihren Arzt haben.

Wie kann ich Duphaston abbrechen?

Der richtige Abzug der Droge ist eine heikle Angelegenheit, die schrittweise angegangen werden muss. Die Standardtaktik besteht darin, die Dosierung von 1/2 Tablette des Arzneimittels alle 7 Tage schrittweise zu reduzieren. Dadurch werden plötzliche Veränderungen des Hormonspiegels und der Zusammenbruch der Schwangerschaft vermieden.

Wenn eine schwangere Frau 2 Tabletten pro Tag einnimmt, muss sie die Tagesdosis auf 1,5 Tabletten reduzieren. Eine Woche später beträgt die Dosis 1 Tablette pro Tag. Somit wird die Dosis des Arzneimittels auf null reduziert.

Der Arzt wird Ihnen sagen, wie viel Duphaston während der Schwangerschaft einzunehmen ist und wie es richtig abgebrochen werden kann. Es kann mehrere Wochen dauern, bis das Medikament vollständig abgesetzt wird.

Nebenwirkungen

Das Medikament Duphaston während der Schwangerschaft verursacht in seltenen Fällen Nebenwirkungen:

  • Nebenwirkungen des Immunsystems äußern sich in allergischen Reaktionen mit unterschiedlichem Schweregrad.
  • Während der Entstehung von Nebenwirkungen der Verdauungsorgane ist der Funktionszustand der Leber gestört, wodurch das Bilirubin im Blut beeinträchtigt wird.
  • Die Funktion der Blutbildung wird gehemmt, wodurch das Hämoglobin abnimmt.
  • Eine negative Reaktion kann vom Reproduktionssystem erhalten werden. Die therapeutische Dosierung des Medikaments verursacht bei einigen Frauen Blutungen, die mit einer Dosisanpassung des Medikaments behandelt werden können.

Wenn wir darüber sprechen, wie sich Duphaston auf die Schwangerschaft auswirkt, können wir schließen, dass die Wirkung dieses Medikaments vielfältig ist.

Seit Beginn der Wirkstofffreisetzung in der Praxis von Fachärzten wurden keine Fälle von Auftreten negativer Reaktionen aufgrund einer Überdosierung des Arzneimittels festgestellt. Deshalb verschwindet die Frage, ob Duphaston während der Schwangerschaft schädlich ist, von selbst.

Wenn eine Frau versehentlich die empfohlene therapeutische Dosis überschreitet, muss sie Chelatoren (Aktivkohle, Enterosgel) einnehmen.

Es wird nicht empfohlen, Duphaston zu Beginn der Schwangerschaft und in seiner Gesamtheit mit Medikamenten wie Phenobarbital und Rifampicin zu kombinieren. Solche Experimente können zu einer Hemmung der Arzneimittelwirkung des Arzneimittels führen.

Der Empfang des Medikaments Duphaston zur Erhaltung der Schwangerschaft muss zunächst mit dem behandelnden Frauenarzt abgestimmt werden. Bevor Sie mit der Therapie mit Progesteron beginnen, sollten Sie sich mit den möglichen Folgen vertraut machen. Der Prozess der Hormonersatztherapie sollte unter strenger Kontrolle der Behandlungsqualität erfolgen.

Bei der Behandlung von Unfruchtbarkeit wird Frauen empfohlen, eine Kontroll-Mammographie zu haben. Besonders hervorzuheben sind Frauen, in deren Körper sich ein hormonabhängiger gutartiger Neoplasma befindet.

Die Substanz verursacht keine Störungen der Organe des Harnsystems. Die Wirkstoffe des Arzneimittels beeinträchtigen nicht die Fähigkeit, genau zu arbeiten und ein Fahrzeug zu fahren. Характерные признаки беременности на Дюфастоне не отличаются от стандартной симптоматики.

Перед началом использования медикамента необходимо обратить внимание на подбор терапевтической дозировки. Этим вопросом занимается медицинский специалист.

Автор: Илона Ганшина, врач,
speziell für Mama66.ru

Muss ich es wirklich nehmen?

Die Einstellung zu "Duphaston" vor und während der Schwangerschaft ist nicht eindeutig. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es keine zuverlässigen Beweise für seine Wirksamkeit gibt und unterschiedliche Vorgehensweisen für den Umgang mit schwangeren Frauen in Europa und in Russland bestehen. Man kann jedoch mit Sicherheit sagen, dass es eine übermäßige und in vielen Fällen unnötige Verschreibung des Arzneimittels gibt. Dies kann wie folgt erklärt werden.

  • Vera Patientin in einem Wundermittel. Viele Frauen und sogar Ärzte sind sich der "Wundersamkeit von Duphaston" sicher. Um ein weiteres Missverständnis zwischen Patient und Arzt zu vermeiden, trägt dieser das maximal mögliche Datum in den Termin ein.
  • Geringe Qualifikation einzelner Spezialisten. Die Gründe für die Androhung einer Fehlgeburt sind vielfältig. Der Mangel an Progesteron wird jedoch nicht mehr als 10% der Fälle erkannt, wenn sein Zweck erforderlich ist.
  • Die Schwierigkeit bei der Diagnose des Progesteronspiegels. Für viele Hormone ist es schwierig, den richtigen Zeitpunkt für eine Analyse zu ermitteln und ihre Menge im Blut zu bestimmen. Um zu zeigen, dass Progesteron das richtige Bild zeigte, sollte Blut am 10. Tag nach dem Eisprung oder bereits während der Schwangerschaft gespendet werden. Nicht jede Einrichtung, besonders ein staatliches Krankenhaus oder eine Klinik, kann sich eine solche Definition leisten.

Haupteffekte

Nach dem Eisprung beginnt der Corpus luteum (Rückstände aus einem platzenden Follikel) Progesteron zu bilden. Es ist notwendig für die folgenden Prozesse im Körper einer Frau.

  • Vorbereitung der Gebärmutter für die Empfängnis Es wird für normale Veränderungen des Endometriums benötigt, die es auf die Implantation (Implantation) der Eizelle vorbereiten.
  • Erhaltung der Schwangerschaft. Das Hormon verringert die Intensität der Kontraktionen der Uterusmuskeln, wodurch das Risiko einer Fehlgeburt für einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen und danach verringert wird.
  • Schutz der Eizelle Progesteron erhöht die Schleimsekretion durch die Eileiter. In den ersten Tagen ist es für die Eizelle als Nahrungsquelle und für ihre normale Bewegung in die Gebärmutterhöhle notwendig.
  • Unterstützung der fötalen Entwicklung. Progesteron ist für die normale Entwicklung des Embryos in den ersten drei Monaten erforderlich. Im Laufe der Zeit beginnt die Plazenta selbst dieses Hormon zu synthetisieren und der Corpus luteum verblasst allmählich.

"Duphaston" in der Schwangerschaft: Indikationen

"Duphaston" als synthetisches Analogon von Progesteron wird in Fällen verschrieben, in denen ein Mangel an seiner eigenen Hormonproduktion zu erwarten ist. Am häufigsten tritt eine Schwangerschaft bei "Duphaston" bei Frauen mit den folgenden Indikationen auf.

  • Mit einem anfänglichen Rückgang der Progesteronspiegel. "Duphaston" wird bereits im Planungszeitraum für alle Frauen mit einem festgestellten Mangel an endogenem (eigenem) Progesteron gemäß den Analyseergebnissen ernannt. So können Sie die Chancen einer erfolgreichen Konzeption erhöhen.
  • Mit der Gefahr einer spontanen Fehlgeburt. "Duphaston" wird bei Blutungen bei schwangeren Frauen sowie bei Anzeichen einer Ablösung gemäß den Ergebnissen der Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter angewendet.
  • Wenn eine Geschichte von Fehlgeburten. Synthetisches Progesteron wird häufig verschrieben, um den endokrinen Hintergrund vor und nach der Empfängnis zu korrigieren.
  • Wenn die Empfängnis durch IVF erfolgt ist. Protokolle der In-vitro-Fertilisation beinhalten die Schaffung künstlicher Zyklen, um die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Empfängnis und des anschließenden Wachstums des Embryos zu erhöhen. Daher wird nach IVF fast immer eine zusätzliche hormonelle Unterstützung durch Progesterone verordnet.

Schemata

Schwangere sind immer an der Frage interessiert, wie lange "Duphaston" eingenommen wird und an welcher Dosierung. Die Behandlungspläne hängen von der klinischen Situation, dem Vorhandensein von Beschwerden der schwangeren Frau sowie den Ergebnissen von Labortests ab.

  • Während der Planung Für die Korrektur der zweiten Phase des Zyklus wird dem Wirkstoff zweimal täglich 10 mg verordnet, beginnend mit 12-14 Tagen und endend an den Tagen 25-26. Wenn bei Duphaston eine Konzeption stattgefunden hat, wird das Medikament in der Zukunft nicht abgebrochen, sondern behält seine Erhaltungsdosis (20 mg / Tag) für bis zu 12-16 Wochen bei.
  • Mit der Androhung einer Fehlgeburt. Wenn Blutungen oder andere Anzeichen einer Ablösung der Eizelle vorliegen, müssen vier Tabletten (40 mg) des Arzneimittels einmal getrunken werden, danach alle acht Stunden eine. Bei einer Dosis von 30-40 mg / Tag kann Duphaston während der Woche eingenommen werden, wobei die Dosis schrittweise reduziert wird und die Symptome einer drohenden Fehlgeburt verschwinden. Außerdem wird empfohlen, mindestens zwei bis drei Wochen lang eine Erhaltungsdosis (20 mg / Tag) einzunehmen.
  • Bei gewöhnlicher Fehlgeburt. Duphaston wird zur prophylaktischen Anwendung in einer Dosis von 20 mg / Tag empfohlen. Bei Anzeichen einer drohenden Fehlgeburt wird die Dosis erhöht.
  • Nach IVF. Die Progesteron-Dosis nach Anwendung der assistierten Reproduktionstechnologie sollte viel höher sein als während der natürlichen Schwangerschaft und wird individuell verschrieben. Normalerweise ist es sogar eine Kombination aus "Duphaston" und "Utrozhestan" in vaginaler Form. Gleichzeitig ist die Gesamtdosis um ein Mehrfaches höher als während der normalen Schwangerschaft.

Vorteile für Drogen

Duphaston hat eine Reihe von Eigenschaften, die es von anderen Progestinen unterscheiden. Er:

  • hat keine anderen hormonellen Wirkungen,
  • führt nicht zum Auftreten von Anzeichen des anderen Geschlechts beim Fötus,
  • beeinflusst die Thermogenese nicht, sodass Sie die Basaltemperatur leicht bestimmen können,
  • nach zwei Stunden maximale Konzentrationen im Blut erreicht,
  • neigt nicht dazu, sich im Körper anzusammeln,
  • innerhalb von drei Tagen vollständig angezeigt.

Unerwünschte Reaktionen

"Duphaston" kann während der frühen Schwangerschaft den Blutdruck senken und bei Frauen Schwindel und Übelkeit verursachen. Wenn der Effekt stark ausgeprägt ist, wird empfohlen, zur Verwendung seiner Analoga zu wechseln, z. B. „Utrozhestan“.

Die folgenden Nebenwirkungen der Einnahme von Pillen sind ebenfalls möglich:

  • Beschwerden in der Brust
  • Hautausschlag,
  • Kopfschmerzen,
  • depressive Zustände.

Die Häufigkeit ihres Auftretens ist angesichts der Rückmeldungen von praktizierenden Gynäkologen und Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels äußerst gering.

Was ist besser: "Utrozhestan" oder "Duphaston"

Duphaston hat mehrere Arzneimittelanaloga. Am häufigsten ist Utrozhestan. Es gehört zur Kategorie der natürlichen Gestagene und wird daher von einigen Fachleuten unangemessen als wirksamer und nützlicher angesehen.

"Utrozhestan" hat jedoch einen entscheidenden Vorteil - es hat die Form von Vaginaltabletten. So können Sie die Umwandlung von synthetischem Progesteron im Körper reduzieren und die Wirksamkeit des Arzneimittels erhöhen.

Ist ein Hormon sicher

Die meisten Forscher argumentieren, dass Duphaston eines der wirksamsten und sichersten Medikamente ist. Aber seine Ernennung sollte mit Vorsicht behandelt werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sein langfristiger Einfluss auf Jugendliche, insbesondere Mädchen, noch nicht untersucht wurde. Es gibt Meinungen, dass die Verwendung von „Duphaston“ ohne Zeugenaussagen das Fortpflanzungssystem von Mädchen weiter beeinflusst, was zu Polyzysten, Anovulation und anderen Problemen führt.

Daher ist Duphaston ein künstliches Analogon von Progesteron, das in der Geburtshilfe und Gynäkologie zur Korrektur des hormonellen Hintergrunds einer Frau verwendet wird. Die Droge ist so beliebt und in den Mythen der "Wunderaktion" verhüllt, dass manchmal nicht einmal klar ist, warum Duphaston während der Schwangerschaft bei einigen Frauen verordnet wird. Es gibt keine spezifischen Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit des Werkzeugs. Daher sollten Sie es immer mit Vorsicht anwenden und die Vor- und Nachteile abwägen.

Video ansehen: PCO-Syndrom. Prof. Dr. med. Herrmann, Endokrinologe Bochum (Juli 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send