Schwangerschaft

Eine raue Stelle auf der Haut eines Babys: Ursachen und Behandlung

Pin
Send
Share
Send
Send


Kinder (insbesondere Babys) sind anfällig für verschiedene Krankheiten. Wenn rote Flecken und Eruptionen im Körper auftreten, sollten Sie dieses Symptom sofort beachten, um die mögliche Pathologie zu ermitteln. Viele fragen. Warum tauchte ein Hautausschlag auf, wie werden rote Flecken behandelt, wie kann ein Kind vor Komplikationen und schwerwiegenden Folgen geschützt werden? Um zu verstehen, was passiert, können Sie sogar zum Arzt gehen. Warum gibt es rote Flecken am Körper eines Babys? Die Gründe und die Beschreibung der Behandlungsmethoden sind unten aufgeführt.

Allergische Reaktion

Die roten Flecken am Körper des Babys (Foto unten) deuten sofort auf eine Nahrungsmittelallergie hin. In den meisten Fällen ist die Ursache für den Ausschlag eine wirklich ungeeignete Nahrung: eine Mischung oder etwas in der Ernährung einer stillenden Mutter. Manchmal signalisiert ein kleiner Ausschlag eine Allergie gegen Haushaltschemikalien. Die Hauptallergene sind Eier, Milchprodukte, Meeresfrüchte, Zitrusfrüchte, Schokolade, Pilze, Honig. Übrigens, die häufigste Ursache für das Auftreten roter Flecken auf dem Körper bei Säuglingen nennt Komarovsky eine Allergie.

Es ist notwendig, einen längeren Kontakt der Haut mit synthetischen oder chemischen Reinigungsmitteln zu vermeiden. Eine allergische Reaktion ist jedoch ein sehr individuelles Konzept. Daher müssen Sie die Reaktion des Körpers überwachen, wenn Sie neue Lebensmittel in die Ernährung einführen und Haushaltschemikalien kaufen, die bisher noch nicht verwendet wurden.

Allergische Reaktionen umfassen Ekzeme und Urtikaria. Wenn der Körper des Säuglings rote raue Stellen hat, sprechen wir höchstwahrscheinlich von Ekzemen. Foci expandieren, weil die Blasen platzen. Solche Bereiche sind gebacken, jucken und verursachen starke Beschwerden beim Kind. Wenn Urtikaria Blasen erscheinen, die jucken. Wenn gedrückt, sind kleine weiße Punkte sichtbar.

Infektionskrankheiten

Eine andere Art von roten Flecken am Körper bei Säuglingen kann durch sehr spezifische Infektionskrankheiten ausgelöst werden, die eine besondere Behandlung und Pflege eines kranken Kindes erfordern. Krankheiten dieser Art sind Windpocken, Scharlach, Röteln und Masern.

Wenn die roten Blutflecken der Windpocken am Körper eines großen Babys auftreten, verwandeln sie sich später in platzende Blasen. Dann gibt es rote Punkte, platzende Blasen, starken Juckreiz, Schwäche, manchmal kann es zu einer Temperatur kommen. Oft treten Flecken auf den Wangen, zwischen den Fingern und den Achselhöhlen auf. Windpocken werden in der Kindheit besser vertragen, aber Sie sollten die Behandlung rechtzeitig beginnen.

Die Entwicklung einer Streptokokkeninfektion wird von roten Flecken am Körper des Kindes in den Achselhöhlen, in der Leiste und im Gesicht begleitet (mit Ausnahme der Nasolabialregion). Scharlach ist durch starkes Peeling an den betroffenen Stellen, Halsschmerzen, gekennzeichnet. Die Haut beginnt sich zwei Tage nach den ersten Anzeichen der Erkrankung abzuziehen. Die Behandlung erfolgt mit Antibiotika. Die Krankheit wird übertragen. Wenn also noch ein Kind in der Familie ist, müssen Sie es vom Kontakt mit den Infizierten isolieren. Scharlach wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen oder durch die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften hervorgerufen. Die Träger der Krankheit können schmutziges Spielzeug, Haushaltsgegenstände oder Kleidung, ungewaschenes Gemüse und Obst sein.

Masern werden durch Berührung übertragen, das heißt auf taktile Weise. Rote trockene Stellen am Körper des Babys erscheinen nach Erkältung, Husten und Fieber. Hautreaktionen können nur bei 3-4 Tagen Krankheit festgestellt werden. Gleichzeitig gibt es Angst vor Licht und direktem Sonnenlicht. Der rote Hautausschlag wird braun, beginnt sich zu lösen und verschwindet. Die betroffenen Bereiche haben eine unregelmäßige Form. Ein Ausschlag kann an verschiedenen Körperstellen auftreten. Im Durchschnitt dauert die Behandlung etwa zwei Wochen.

Die Ursache für rote Flecken am Körper eines Babys können Röteln sein. Normalerweise dauert die Krankheit nicht lange. Die Infektion wird durch Tröpfchen aus der Luft übertragen. Es gibt Kopfschmerzen, Konjunktivitis, Halsschmerzen. Charakteristische Bereiche der Läsionen: Brust, Gesicht, Rücken. Das Kind wird gereizt und weinend, kann sich weigern zu essen, hat Schlafstörungen. Rosa Flecken erscheinen eine Woche nach der Infektion.

Stachelige Hitze und Windelausschlag

Rote Stellen am Körper eines Babys nach dem Baden können besonders deutlich sichtbar sein. Wenn es keine anderen Anzeichen für eine Verschlechterung der Gesundheit gibt, ist dies höchstwahrscheinlich die übliche stachelige Hitze. In der heißen Jahreszeit oder bei starkem Schwitzen kann ein kleiner roter Ausschlag in den Falten auftreten. Um dieses unangenehme Symptom zu vermeiden, sollte öfter gebadet werden. Das Kind sollte Kleidung aus natürlichen Materialien kaufen, keine fettigen Hautpflegeprodukte mehr verwenden und das Baby oft nackt lassen, damit die Haut „atmen“ kann.

Windelausschlag kann in Form roter Bereiche auftreten, die einer Wassersucht ähneln. Sie können aufgrund von Schweiß und hohen Umgebungstemperaturen auftreten. Am Körper des Säuglings treten rote Flecken auf (ohne Temperatur ist nur eine allgemeine Schwäche charakteristisch), meistens sind sie im Bereich des Gesäßes, des Halses und des Kinns sowie Hautfalten zu sehen. Bei stacheliger Hitze und Windelausschlag ist es notwendig, die Haut ständig sauber und frisch zu halten, Luftbäder zu halten und die Hygienevorschriften einzuhalten.

Insektenstiche

Rote Flecken auf dem Körper von Säuglingen können durch Insektenstiche wie Stechmücken auftreten. Bisse sind wie eine allergische Reaktion. Die betroffenen Bereiche jucken stark, verursachen Irritationen und Angstzustände des Kindes und können im Vergleich zu anderen Hautbereichen heiß sein. Starker Juckreiz kann mit speziellen Salben, Gelen oder Cremes mit der Bezeichnung 0+ entfernt werden. Ältere Kinder kauen oft ihre Bisse, daher sollte der betroffene Bereich mit grüner Farbe behandelt werden. Um einer allergischen Reaktion vorzubeugen, sollte dem Kind ein Antihistamin verabreicht werden.

Dermatologische Erkrankungen

Dermatosen oder pustulöse Läsionen werden bei Säuglingen von Juckreiz und roten Flecken im Körper begleitet. Es ist schwierig, ein Foto selbst für einen Fachmann zu diagnostizieren, nicht nur für Menschen, die weit von der Medizin entfernt sind. Um den Erreger zu ermitteln, müssen Tests durchgeführt werden. Virale Dermatose wird in der Regel bei Kindern zwischen fünf und acht Jahren diagnostiziert. Die Dermatose wird durch intrazelluläre Viren verursacht, die sich als Herpes, Kondylome, Warzen und Molluscum contagiosum manifestieren. Die Krankheit wird begleitet von allgemeiner Schwäche, Fieber, Hautschälen und Juckreiz. Für Kinder mit Dermatose ist die richtige Ernährung und Hygiene sehr wichtig. Die genauen Ursachen der Erkrankung zeigen Untersuchungen und Tests.

Wenn sich die roten Flecken am Körper bei Säuglingen in eitrige Vesikel verwandeln, deutet dies auf pädiatrische Pyodermie hin. Es gibt trockene Flechten, Windeldermatitis und Streptokokken-Pyodermie. Die Behandlung wird nur von einem Arzt verordnet. Eine rechtzeitige und adäquate Therapie hilft, die Konsequenzen zu beseitigen, denn solche Krankheiten wirken sich negativ auf den Körper aus.

Mit Juckreiz und Peeling

Was tun, wenn der Ausschlag schuppig und juckend ist? Ein älteres Kind klagt vielleicht über Juckreiz, aber der Säugling wird einfach ängstlich, zappelt in der Wiege, kann weinen oder sich weigern. Ständiges Bürsten ärgert das Baby, was sich in seinem allgemeinen Wohlbefinden widerspiegelt. In diesem Fall können Sie beruhigende Kompressen versuchen. Für Kompressen, Abkochungen von Kamille und Ringelblume werden Schöllkraut verwendet. In der abgekühlten Brühe mit einem Wattestäbchen, einem Stück Gaze oder einem sauberen Tuch befeuchtet und anschließend auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Mittel für Neugeborene sollten keinen Alkohol und Trocknungskomponenten enthalten, die nur das Peeling verstärken. Darüber hinaus können Sie die betroffenen Bereiche nicht reiben.

Wann einen Arzt aufsuchen

Bei Ausschlag müssen Säuglinge unbedingt im Krankenhaus untersucht werden. In einigen Fällen müssen Sie einen Dermatologen aufsuchen, der die erforderlichen Tests vorschreibt und alle diagnostischen Verfahren durchführt. In milden Fällen reicht ein Besuch beim Kinderarzt aus. Alle Medikamente sollten nur von einem Arzt verschrieben werden, ansonsten kann sich die Situation nicht verbessern, sondern nur verschlimmern. Ein unangenehmes Symptom verursacht nicht nur Unbehagen, sondern wirkt sich im Allgemeinen auch negativ auf den Körper aus. Daher sollte das Kind unter Aufsicht erfahrener Ärzte behandelt werden.

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie Schmerzen in der Brust, Atembeschwerden, Fieber, das nicht mit fiebersenkenden Medikamenten abfällt, Ohnmacht, Schläfrigkeit, Sprachstörungen bei älteren Kindern, Verwirrtheit, laufende Nase und Unfähigkeit zum normalen Atmen einnehmen. anaphylaktischer Schock. Dies kann auf eine schwere Allergie oder einen komplizierten Verlauf einer Infektionskrankheit hinweisen.

Was nicht zu tun

Vor dem Arztbesuch ist es nicht möglich, Farbstoffformulierungen auf den Hautausschlag aufzutragen, da dies die Diagnose erschwert. Sie können das Kind nicht in ein Krankenhaus bringen, wenn der Verdacht besteht, dass die Krankheit ansteckend ist. Solche Krankheiten werden durch Tröpfchen aus der Luft übertragen, so dass die Gefahr besteht, dass andere Kinder infiziert werden. Daher müssen Sie einen Rettungswagen oder einen Arzt zu Hause anrufen. Jeder Ausschlag kann nicht gekämmt werden. Dies gilt insbesondere für Infektionskrankheiten, die von starkem Juckreiz begleitet werden. Geben Sie Ihrem Kind keine Medikamente, ohne einen Arzt zu konsultieren. Es ist erlaubt, nur Antihistaminika für allergische Reaktionen zu verwenden, aber nur diejenigen, die das Kind zuvor eingenommen hat.

Methoden und Regeln der Behandlung

Rote raue Stellen am Körper bei Säuglingen und andere Hautausschläge sollten nur unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden. Im Falle einer allergischen Reaktion ist es notwendig, das Allergen zu identifizieren und schnell eine Antihistamin-Therapie durchzuführen. Die Windpocken werden hauptsächlich symptomatisch behandelt. Wenn Masern Bettruhe zeigt, sollten Sie Ihre Augen mehrmals täglich waschen, falls erforderlich, dem Kind Antipyretikum geben, mit einem starken Hustenmucolytikum, und wenn Sie sich erkältet haben, waschen Sie Ihre Nase mit Sprays mit Meersalz.

Urtikaria wird mit Medikamenten behandelt. Es werden leichte Abführmittel und Diuretika, reinigende Einläufe und Antihistaminika verordnet. Um die Stoffwechselprozesse zu normalisieren, ist es wünschenswert, B-Vitamine und Eisenpräparate zu verwenden. Bei chronischer Urtikaria ist es wichtig, Infektionsherde zu identifizieren und zu heilen. Um Juckreiz zu lindern, werden auf Kamille basierende Schalen, Würfel, Cremes und Salben auf der Basis von Glukokortikoiden aktiv eingesetzt.

Bei einer Dermatose müssen Sie zuerst die Ursache der Krankheit beseitigen und dann mit der medikamentösen Behandlung beginnen. Nach Kontakt mit dem vorgesehenen Allergen muss die Haut mit einem Antiseptikum behandelt oder einfach mit Wasser und Seife abgewaschen werden. Um Juckreiz, Schwellungen zu lindern und den Entzündungsprozess zu verhindern, benötigen Sie ein Antihistaminikum. Zum ersten Mal sollte nur der Arzt das Medikament verschreiben. In Zukunft (wenn keine Nebenwirkungen aufgetreten sind), können Sie dasselbe Mittel gegen Anzeichen einer Allergie verabreichen. Zur Linderung des lokalen Entzündungsprozesses werden Salben verwendet, und zum Auslaufen von Hautausschlägen werden Trockenmittel benötigt. Infektiöse Dermatosen werden mit antibakteriellen, antimykotischen oder antiviralen Medikamenten behandelt.

Volksrezepte

Wenn das Baby mit roten Flecken bedeckt ist (der gesamte Körper oder einzelne Abschnitte), müssen Sie es dem Arzt zeigen, da unerfahrene Eltern in einem so zarten Alter nur mit gängigen Rezepten Schaden anrichten können. Alle alternativen Mittel dürfen nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt eingesetzt werden. In diesem Fall müssen Sie den Zustand des Kindes genau überwachen. Im Falle einer Nebenwirkung sollte die Behandlung abgebrochen und erneut in das Krankenhaus gebracht werden, sodass der Arzt das Behandlungsschema angepasst hat.

Brühen einer Schafgarbe und Schöllkraut sind ziemlich effektiv. Trockene Rohstoffe müssen zu gleichen Teilen gemischt werden (ein Esslöffel reicht), ein Glas Wasser einfüllen und zwei Stunden ziehen lassen. Das fertige Produkt muss gefiltert und abgekühlt werden, und anschließend wird die Aufschlämmung mit einem Hautausschlag auf Bereiche aufgetragen. Lotionen sollten mehrmals täglich durchgeführt werden. Ein Eingriff dauert mindestens zwanzig Minuten. Die Infusion von Birkenknospen bewältigt Entzündungsprozesse und Rötungen. Ein Esslöffel trockener Rohstoffe sollte mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, dreißig Minuten stehen gelassen und dann mit Gaze angefeuchtet und an Stellen am Körper des Kindes befestigt werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Jeder Elternteil hat einen Ausschlag bei einem Kind. Das Auftreten roter Flecken auf der Haut des Babys zu verhindern, ist ziemlich schwierig, da es schwierig ist, das Kind vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Es ist notwendig, das Immunsystem zu stärken, um von Zeit zu Zeit Multivitaminpräparate zu verabreichen, um das Baby zu verhärten. Ein starkes Immunsystem hilft dem Körper, Infektionen zu bekämpfen und Krankheiten schnell zu überwinden.

Kindern wird außerdem empfohlen, Kleidung nur aus natürlichen Materialien zu kaufen und spezielle Kinderreinigungsmittel zum Waschen und Baden zu verwenden. Pr häufige allergische Hautausschläge müssen den Kontakt mit Allergenen einschränken, das Haus sauber halten (tägliche Nassreinigung und Belüftung), staubanziehende Gegenstände entfernen, Haustiere pflegen, um Wolle auf dem Boden zu vermeiden, Hygiene bei der Pflege von Kindern.

Das Auftreten eines Ausschlags ist in den meisten Fällen ein Signal für einen Misserfolg des Immunsystems. Eine negative Reaktion kann durch das Verschulden von Eltern entstehen, die die Hygiene oder Sauberkeit des Babys im Haus nicht ausreichend berücksichtigen und dem Kind Produkte mit allergischer Wirkung anbieten. Seien Sie besonders vorsichtig bei Kindern, die anfällig für unerwünschte Reaktionen auf Nahrung, Drogen, Tierhaare, Hausstaub, Pollen usw. sind.

Ursachen für trockene Stellen

Akne bewirkt bei Neugeborenen oft das Auftreten von trockener, rauer Haut und roten Hautausschlägen. Dies ist eine häufige Erscheinung für Babys bis zu zwei Monaten, die unabhängig vergeht. Wenn jedoch nach zwei Monaten ein roter Hautausschlag oder ein trockener, rauer Fleck auf der Haut des Kindes verbleibt, kann dies auf das Auftreten der Krankheit oder auf ein Gesundheitsproblem hindeuten. Zu den Ursachen für Flecken gehören folgende Zustände des Kindes:

Wenn ein Kind älter als zwei Monate trocken ist oder eine raue Stelle hat, insbesondere wenn die Anzahl der Flecken zunimmt, wenden Sie sich sofort an einen Kinderarzt! Als nächstes betrachten wir jeden Zustand und jede Erkrankung des Kindes, wodurch verschiedene Flecken auf der Haut auftreten.

Windelausschlag ist ein häufiges Problem bei Kindern unter einem Jahr, das durch übermäßige Feuchtigkeit oder erhöhte Hautempfindlichkeit verursacht wird. Mangel an Hygiene und Kinderbetreuung, falsch gewählte Windeln, Puder oder Babykosmetik, unregelmäßiger Windelwechsel sind die Hauptursachen für dieses Problem.

Die häufigsten Bereiche von Windelausschlag und -flecken sind Hautzucker an den Beinen und am Hals, in den Leisten- und Achselbereichen. Auf dem betroffenen Bereich erscheint ein heller roter Punkt mit klaren Rändern. Nach einiger Zeit löst sich die Haut an diesen Stellen ab, was für das Kind sehr schmerzhaft ist. Unbehandelt kann sich Windelausschlag zu einer schweren bakteriellen Infektion und anderen gefährlichen Krankheiten entwickeln.

Um Windelausschlag loszuwerden, verwenden Sie keine Kosmetika, waschen Sie Ihr Baby häufiger mit klarem Wasser und lassen Sie es ohne nackte, trockene Haut liegen. Helfen Sie effektiv Lotionen aus der Serie, indem Sie die Flecken mit gekochtem Pflanzenöl abwischen. Detaillierte Informationen zum Windelausschlag bei einem Neugeborenen finden Sie hier.

Diathese bei Kleinkindern sind die ersten Anzeichen von Krankheiten wie Allergien, Dermatitis und Ekzem. Dies ist keine Krankheit oder Diagnose, sondern eine Prädisposition für allergische Reaktionen. Sie tritt aufgrund von Vererbung, schlechter Umweltbedingungen oder schwacher Immunität auf. Obwohl dies keine Krankheit ist, müssen Sie diesem Zustand besondere Aufmerksamkeit schenken. Andernfalls kann es zu Allergien, Dermatitis oder Ekzemen kommen.

Exsudative, atopische und allergische Diathese wird unterschieden. Im ersten Fall manifestiert sich die Reaktion bei einem Neugeborenen nahe der Krone und bildet rote Flecken mit weißen Schuppen und Blasen. In Zukunft breiten sich raue rötliche Stellen auf die Wangen aus.

Wenn die Flecken im gesamten Körper auftreten, handelt es sich um eine atopische Diathese. Der Grund für diese Bedingung ist die falsche Ernährung der stillenden Mutter oder die falsche Mischung, wenn das Baby künstlich gefüttert wird. In diesem Fall helfen Sie, die Ernährung und die hypoallergene Ernährung umzustellen, den Übergang zur am besten angepassten, hypoallergenen und therapeutischen Mischung. Manchmal hilft es, die Marke des Herstellers von Babynahrung zu ersetzen.

Eine allergische Diathese wird bei 15% der Babys im ersten Lebensjahr beobachtet. Zuerst erscheint der Ausschlag im Gesicht und verteilt sich dann über den ganzen Körper. In diesem Fall juckt der Ausschlag viel und juckt. Der Grund für diesen Zustand ist eine falsche Ernährung, insbesondere das erste Futtermittel. Поэтому такие дети должны дольше оставаться на естественном грудном вскармливании. Из рациона кормящей мамы важно исключить коровий белок и аллергенные продукты. Для искусственников подбирают кисломолочные и гипоаллергенные смеси.

Um den Zustand des Kindes zu erleichtern, machen Sie Lotionen mit einer Abkochung von Kamille, Zug oder Schöllkraut. In der Wanne können Sie gehackte und gekochte Eichenrinde hinzufügen, wodurch Entzündungen wirksam reduziert werden. Die betroffenen Stellen werden mit einer medizinischen Salbe verschmiert, die der Arzt verschreiben wird. Während der Behandlung ist es wichtig, den Kontakt mit frischer Luft regelmäßig aufrechtzuerhalten.

Dermatitis und Ekzem

Dermatitis tritt aufgrund der Einwirkung von äußeren Reizen auf. Dazu gehören verschiedene Kosmetika, trockene Luft und Wind, Hitze oder Kälte, Reibung durch Kleidung oder Wäsche. Flecken mit Dermatitis haben klare Ränder und bilden sich an der Reizstelle. Meistens erscheint ein rauer Bereich an den Händen, manchmal an den Füßen. Bei häufigen Spaziergängen bei trockenem, windigem, frostigem oder zu heißem Wetter sind offene Bereiche des Körpers des Kindes betroffen.

Vermeiden Sie zur Behandlung den Kontakt mit dem Reizstoff und behandeln Sie die betroffene Haut mit einem speziellen Feuchtigkeitsspender. In der Badewanne zum Schwimmen können Sie die Infusion von Lorbeerblatt hinzufügen. Um die Infusion vorzubereiten, gießen Sie drei oder vier Blätter mit einem Glas kochendem Wasser, lassen Sie sie 10–20 Minuten ziehen und gießen Sie sie gekühlt in Badewasser.

Ein schwerwiegenderer Zustand der Hautdermatitis ist das Ekzem. Auf der Haut des Kindes erscheint ein roter rauer Fleck mit unscharfen Rändern. Hautausschlag äußert sich meistens auf Stirn und Wangen. Konsultieren Sie zur Behandlung von Ekzemen einen Kinderarzt und einen Dermatologen.

Nahrungsmittelallergien und Würmer

Durch die Verwendung von allergenen Lebensmitteln können runde kleine rauhe Pickel und Ausschläge auftreten. In der Regel ist es ein weißer Fleck mit Juckreiz an Rücken, Beinen, Armen und Wangen. Nach einer hypoallergenen Diät und der Einnahme der verordneten Medikamente verschwindet der Ausschlag innerhalb von ein bis zwei Wochen. Einzelheiten zur Identifizierung und Behandlung von Nahrungsmittelallergien bei Säuglingen finden Sie unter http://vskormi.ru/problems-with-baby/pischevaya-allerguya-u-grudnichka/.

Würmer verursachen große Probleme. Um das Auftreten dieser Parasiten zu vermeiden, müssen Sie zweimal pro Jahr eine Vorbeugung durchführen. Krankheiten, die Würmer verursachen können, sind vielfältig und können sich auf verschiedene Weise manifestieren, einschließlich in Form eines Hautausschlags am Körper. Die Ursache für Würmer ist das Versagen der Hygiene und Haustiere. Schmutzige Hände, ungewaschenes Gemüse und Obst führen meistens zum Auftreten von Würmern. Um Ihr Baby vor dieser Gefahr zu schützen, überwachen Sie die Hygiene sorgfältig und behandeln Sie Haustiere regelmäßig mit Würmern.

Zu den primären Symptomen einer Infektion mit Würmern gehören Appetitlosigkeit, Müdigkeit und Schwäche, die Zähne stauen sich während des Schlafes. Wenn sie nicht behandelt werden, treten regelmäßig allergische Reaktionen, Husten und sogar Bronchitis auf. Bei der Infektion mit Würmern sind Hautausschläge in Form von rauen Stellen. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, um die Behandlung richtig diagnostizieren und vorschreiben zu können!

Deprive - ein Pilz, der durch den Kontakt mit einem kranken Menschen oder obdachlosen Tieren in heißen Ländern auftritt. Die Flecken sind zuerst rosa, dann gelb und braun und erscheinen auf Schultern und Brust, Bauch und Rücken. Ablösen wird beobachtet. Verwenden Sie zur Behandlung von einem Spezialisten verschriebene Antipilzmittel.

Es gibt verschiedene Arten von Flechten. Das harmloseste ist pink. Sie erscheint selten bei Kindern unter 10 Jahren und sieht aus wie Flecken mit einem Durchmesser von bis zu zwei Zentimetern rosafarbener Farbe mit klaren, hellen Kanten. Die Behandlung ist nicht erforderlich, sie geht innerhalb eines Monats von alleine.

Eine andere Ansicht ist schuppige Versicolor oder Psoriasis. Es wird in der Pubertät bei Mädchen und jungen Männern über 16 Jahren gefunden. Es ist eine chronische Erbkrankheit, die in Form von schuppigen und juckenden Stellen auftritt. Sie können farblos, rot oder rosa sein. In diesem Fall komplexe Behandlung von entzündungshemmenden und Antihistaminika.

Um die oben genannten Probleme und Krankheiten zu vermeiden, müssen Sie die Gesundheit und Pflege eines Kindes sorgfältig überwachen. Darüber hinaus sollten eine Reihe präventiver Maßnahmen befolgt werden.

Normen und Pathologien

Die Haut vieler Säuglinge blättert oft ab. Es gibt rote Flecken, Trockenheit. Warum entstehen sie? Nicht immer der Grund dafür - die falsche Pflege. Krankheiten können auch auftreten. Eltern sollten sich bewusst sein, dass die Talgdrüsen eines Säuglings noch nicht voll entwickelt sind, so dass der Körper die Wärmeübertragung weniger gut bewältigen kann. Die obere Schicht der Haut ist schlecht mit der unteren verbunden, daher ist sie oft beschädigt und leicht zu trocknen.

Was tun, wenn das Baby Flecken und Schuppen an Körper, Beinen, Po hat? Zunächst lohnt es sich, die Temperatur der Luft zu ermitteln. Das Baby sollte sich nicht überhitzen. Daher ist es nicht notwendig, mehrere Overalls anzuziehen und die Windeln im Berg einzuwickeln. Es ist nicht wünschenswert, Ihr Baby in zu heißem Wasser zu baden. Der Raum mit dem Baby verwendet keine Heizungen und verfügt nicht über eine Klimaanlage.

Bei der Auswahl der Haushaltschemikalien ist Vorsicht geboten.. Dies betrifft nicht nur das Pulver, sondern auch Geschirrspülmittel, Boden, Bad. Es gibt spezielle Werkzeuge für Kinder: Es ist besser, nur diese zu kaufen. Ein Kleinkind sollte intim betreut werden: Nachdem es zur Toilette gegangen ist, muss es sofort gewaschen werden, da sonst Blasen, rote Flecken und Akne auf dem Papst auftreten.

Wenn es unmöglich ist, das Kind richtig zu unterminieren, können Sie zumindest Babywischtücher verwenden.

Sie werden speziell in großen Verpackungen verkauft und mit einer antibakteriellen Zusammensetzung imprägniert. Es wird empfohlen, sie auf der Straße oder anderswo mitzunehmen. Dies hilft, Trockenheit auf dem Papst zu vermeiden.

Damit die Haut des Babys nicht trocken ist und rote Flecken und Hautkrankheiten seltener auftreten, sollten dem Kind Luftbäder zur Verfügung gestellt werden. Dazu ist es manchmal notwendig, ihn auszuziehen und nackt zu lassen. Die Haut atmet so und der Körper verhärtet sich. Aber der Raum sollte warm sein, es sollte keine Zugluft geben.

Trockenes Gesicht

Im Gesicht manifestierten sich meistens verschiedene Hautkrankheiten sowie allergische Reaktionen. Man kann sie leicht bemerken: rote Flecken erscheinen. In diesem Fall sollte die Mutter ihre Diät überdenken: Vielleicht hat sie etwas gegessen, was dem Baby weh tut.

Wenn das Kind bereits Ergänzungen erhält, sollte es überprüft werden. Beseitigen Sie Irritationen und entfernen Sie Hautkrankheiten erst nach Entdeckung der Ursache. Es gibt spezielle Produkte und Emulsionen, die trockene Haut erweichen. Aber zuerst müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Dies gilt insbesondere für ernste Fälle, in denen auch die Temperatur an den Spots hängt.

Bei Bedarf wird der Arzt Medikamente verschreiben. Apotheken verkaufen Salben und Cremes speziell für Säuglinge. Sie basieren auf natürlichen Extrakten und beseitigen somit Irritationen.

Meistens ist trockene Haut an den Beinen. Was ist in diesem Fall zu tun? Tatsache ist, dass das Baby im Bauch der Mutter mit einem speziellen Gleitmittel bedeckt ist. Es schützt die Haut des Babys und erleichtert ihm den Durchtritt durch den engen Geburtskanal. Sie sollten dieses Schmiermittel nicht entfernen, da es dem Kind dabei hilft, sich an die Umgebung anzupassen.

Wenn die Haut an den Beinen trocken ist, passt sich das Kind der Umgebung an. Das Nervensystem, das Verdauungssystem und andere Systeme werden neu aufgebaut und angepasst. Es geht nach einer Weile weg.

Rote Flecken und Trockenheit am Kopf weisen auf Krankheiten wie atopische oder seborrhoische Dermatitis hin. Dies kann eine Reaktion auf Haushaltschemikalien und grobe synthetische Kleidung sein. Manchmal geschieht dies aus anderen Gründen, zum Beispiel hat die Mutter den Säugling ertragen. Übermäßige Kinder haben oft Irritationen und Flecken auf der Kopfhaut.

Seborrhoische Dermatitis muss nicht immer behandelt werden, Sie müssen jedoch trotzdem einen Arzt aufsuchen. Typischerweise sind diese Erkrankungen auf überschüssiges Sebum zurückzuführen. Aber atopische Dermatitis muss unbedingt behandelt werden, und es ist nicht immer möglich, ohne Hilfe eines Kinderarztes zurechtzukommen.

Wichtige Empfehlungen

Hautkrankheiten, Hautunreinheiten, Rötungen und Austrocknung des Körpers können verhindert werden, indem man dem Kind mehr Aufmerksamkeit schenkt und kompetente Pflege durchführt.

  1. Es ist möglich, die richtige Pflege zu gewährleisten: Baden Sie das Baby ohne Zusatzstoffe in normalem Wasser. Früher wurde Kaliumpermanganat dem Wasser zugesetzt, später wurde jedoch bewiesen, dass es die Haut trocknet. Daher reicht nur sauberes Wasser aus. Sogar Babyseife, Shampoo und Öl sollten nur einmal pro Woche verwendet werden. Gleichzeitig muss die Reaktion auf den Körper überwacht werden: Wenn es Flecken, Trockenheit und Peeling gibt, kann es sein, dass das Ganze eine Allergie gegen Kinderheilmittel ist.
  1. Das Kind sollte vor Wind, Frost und Hitze geschützt werden. Der Kinderwagen muss mit einem Baldachin abgedeckt werden.
  1. Wischen Sie das Kind nach dem Baden mit einem weichen Tuch trocken. Windeln sollten ständig gewechselt werden. Nach jedem Toilettengang werden die Krümel weggespült. Diese Pflege vermeidet Irritationen am Papst.
  1. Wenn das Baby Hautkrankheiten hat, der Priester eine Allergie hat, wird empfohlen, die Verwendung von Baby-Shampoos und -Ölen für eine Weile einzustellen: Es ist eine Pause erforderlich. Sie können durch Olivenöl ersetzt werden: es reizt nicht, trocknet nicht, wird auf natürlicher Basis hergestellt. Vor dem Gebrauch muss das Öl sterilisiert und anschließend abgekühlt werden. Olivenöl sorgt für die schonendste Pflege.
  1. Im Sommer für Neugeborene besser Sonnencreme verwenden. Diejenige, die nicht für Erwachsene geeignet ist, ist es besser, Kindergeld zu kaufen. Sie schützen die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne, was zu Trockenheit und Abplatzungen führt. Sie können das Baby im Kinderwagen im Schatten aufbewahren: dann braucht es kein solches Werkzeug.
  1. Es wird empfohlen, ein Hydrometer zu kaufen - ein Gerät zur Messung der Feuchtigkeit im Kinderzimmer. Dies zeigt den Mangel an Feuchtigkeit, der so oft den Zustand der Krümel beeinflusst und Krankheiten verursacht. Aufgrund von starkem Durst können Babys manchmal nicht schlafen, essen und sich unruhig benehmen.

Ursachen für Flecken

Warum wird die Haut des Babys trocken und Flecken erscheinen:

  • Hormonelles Versagen im Körper eines Neugeborenen. Es führt zu Hautausschlag und Rauheit der Haut - so manifestiert sich Akne bei Säuglingen. Sobald sich die Hormone wieder normalisiert haben und dies in der Regel nach eineinhalb Monaten der Fall ist, wird die Haut des Babys wieder sauber und ebenmäßig.
  • Trockene Stellen bei einem Kind können als Folge eines negativen Einflusses von äußeren Faktoren auftreten:
    • trockene Luft und Flüssigkeitsmangel im Körper
    • Mangel an Vitaminen
    • schlechte Wasserqualität oder übermäßig getrockneter Sud für Bäder (Serien, Kamille, Eichenrinde),
    • Rauheit entsteht durch Wind oder Frost (hauptsächlich betroffene Gesichts- und Körperpartien sind betroffen),
    • zu häufiger Gebrauch von Shampoo: trotz der hohen Qualität des Produkts kann häufiges Waschen zu trockener Kopfhaut führen,
    • Wenn eine Mutter zu aktiv Pulver verwendet, kann sie die empfindliche Haut der Priester des Babys übermäßig trocknen.

    Der Grund kann in der genetischen Pathologie liegen. Solche erblichen Manifestationen der Rauheit machen sich im Alter von 2-3 Jahren bemerkbar, normalerweise nicht später als 6 Jahre:

    • Ichthyosis Zellen werden aufgrund von Mutationen auf Genebene korneus: Übergetrocknete Haut wird schließlich mit weißen oder grauen Schuppen bedeckt, wodurch der gesamte Körper mit "Fischschuppen" bedeckt wird. Zu Hautproblemen kommen auch interne Probleme hinzu: Funktionsstörungen der Organe, Störungen des Stoffwechselprozesses. Fotos von weißen Skalen finden Sie im Internet.
    • Hyperkeratose Die Epidermis ist zu stark verdickt, die Haut wird hornig. Meistens werden diese Anomalien an Hüften, Füßen, Ellbogen und Kopf aufgezeichnet. Was ist die Ursache dieser Krankheit? Wissenschaftler können keine eindeutige Antwort geben. Neben erblichen Veranlagungen spielen auch andere Faktoren eine Rolle: Mangel an Vitaminen E, C und A, trockene Haut, Auswirkungen von Hormonarzneimitteln, Stresssituationen, hormonelle Störungen während der Pubertät bei Jugendlichen, zu lange Exposition gegenüber ultravioletten Strahlen, Magen-Darm-Trakt putzen, waschen, waschen.
    • Helminthiasis
    • Atopische oder exsudative Dermatitis. Er ist in den meisten Fällen der Schuldige von hellrosa und rauen Wangen und Hintern. Das Auftreten von rauen weißen oder roten Flecken über der Lippe und an anderen Körperteilen - seine "Hände" sind von Bedeutung. Die Hauptursache dieser Erkrankung sind allergische Reaktionen.

    Faktoren, die das Auftreten von Dermatitis beeinflussen

    Wenn eine schwangere Frau hormonelle Medikamente oder andere Drogen einnimmt und auch Vitaminkomplexe verwendet, ohne zu verschreiben, raucht, ist das geborene Kind in den meisten Fällen anfälliger für verschiedene Arten von Allergien, schuppige rötliche, helle oder farblose Stellen auf der Stirn, Wange, Bauch, Beine. Stärken Sie den Körper Ihres Babys, schützen Sie es vor Allergien, Sie können stillen. Eine stillende Mutter sollte die Bedeutung einer vollständigen und ausgewogenen Ernährung nicht vergessen, die geräuchertes Fleisch, würzige und fettige Speisen, Gewürze und Gewürze vollständig ausschließt.

    Der Körper kann bei einer Vielzahl von Allergenen eine negative Reaktion zeigen:

    • Ernährung (einschließlich angepasster Mischungen und Muttermilch etwas später - Reaktion auf Süßigkeiten),
    • Kleidung aus Kunststoffen (Formationen können an Ellbogen und Knien auftreten),
    • Reinigungs- und Reinigungsmittel (Pulver, Seifen, Shampoos usw.) können trockene Rötungspunkte an den Handgelenken verursachen.
    • Wollkatzen, Hunde und andere Haustiere,
    • Tabakrauch (für Erwachsene, die im Haus rauchen),
    • Aquarienfische und Nahrung für sie.
    Die Ursache der Hautreaktion kann allergisch gegen Tierhaare sein.

    Trockene Stellen bei einem Kind als Zeichen einer Allergie können sich lokal manifestieren, beispielsweise nur hinter den Ohren oder über der Lippe. Durch Infektionen, die durch Staphylokokken-Erreger hervorgerufen werden, können trockene weiße Flecken zu Weinen, Verkrusten und einem unangenehmen Geruch führen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die falsche Pflege die Schuld der Ohrenmassen ist: Wenn die Krume ausbricht, fließt ein Teil der Mischung oder Milch hinter den Ohren, und wenn sie nicht rechtzeitig entfernt wird, beginnt die Reizung.

    Dermatitis Merkmale

    Atopische Dermatitis äußert sich auf unterschiedliche Weise. Alles hängt vom Alter des Patienten ab. Bei Säuglingen ist es normalerweise durch trockene Haut, Abschälen vor allem im Bereich der Kopfhaare und Windelausschlag gekennzeichnet, obwohl Mütter das Baby regelmäßig waschen und ihm Luftbäder geben. Die Hauptunterscheidungsmerkmale: Rötung, Juckreiz, weiße Flecken, Peeling auf dem Papst und raue Wangen.

    Durch die Einhaltung einer von einem Arzt verordneten Behandlung können die Symptome so schnell wie möglich beseitigt werden. Es ist in diesem Fall gefährlich, Untätigkeit, besonders im Alter. Gestartete Formen treffen rasch auf die tiefere Haut, die von Geschwüren und Bläschen begleitet wird. Die Arme, Beine, der Rücken und der gesamte Körper des Babys können leiden. Weiße Formationen jucken, was zu dem Wunsch führt, alles zu kämmen, und dies ist gefährlich, wenn eine Pilz- oder bakterielle Infektion auftritt.

    Kinder, die die jährliche Schwelle überschritten haben, werden bei atopischer Dermatitis weiter behandelt und häufiger verschärft. Sie sollten beim Übergang von weißen und rosafarbenen Flecken und Formationen im Stadium des Ekzems (feuchte oder trockene Form) vorsichtig sein. Wenn die Krankheit ihren Lauf nimmt, können Sie sicherstellen, dass zusätzlich zu äußeren Problemen interne Probleme hinzugefügt werden: Asthma bronchiale, allergische Rhinitis.

    Bei Kindern unter einem Jahr ist die atopische Dermatitis leichter zu behandeln.

    Nichtmedikamentöse Behandlung

    Zunächst müssen Sie die Leistung anpassen. Am wichtigsten ist es, herauszufinden, auf welches Produkt das Kind allergisch reagiert, und es dann vollständig aus der Diät zu nehmen. Wenn sich das Baby von Muttermilch ernährt, ist es notwendig, die Ernährung der stillenden Mutter zu korrigieren und zu versuchen, hyperallergene Nahrungsmittel auszuschließen.

    Wenn Sie ein Kind bei einer künstlichen Fütterung finden, ist es besser, auf milchfreie Mischungen umzusteigen, um eine negative Reaktion auf Kuhmilchprotein auszuschließen. Ersetzen Sie die üblichen Milchmischungen können die folgenden Optionen sein: "Tuteli-Soja", "Bona-Soja", "Friso-Soja". Da es keine Besserung gibt, kann der Arzt empfehlen, das Baby in Mischungen mit Kuhmilchproteinhydrolysaten (Nutramigen, Alfar) zu überführen.

    Ernährung des erwachsenen Kindes

    Knappheit, ergänzende Nahrungsmittel zu sich nehmen und an Dermatitis leiden, erfordert die Rückkehr in den vergangenen Wochen, wenn er noch keine neuen Produkte getestet hat. Um zu den Quellen zurückzukehren, sollte die Mutter von vorne beginnen, aber mit noch größerer Vorsicht: Neue Produkte werden zuerst mit minimalen Dosen eingeführt, deren Volumen leicht zunimmt. Die Laufzeit für die Entwicklung eines neuen Produkts - 3 Wochen. Diese Methode hilft, das Allergen zu identifizieren.

    Kinder mit Allergien mit Hautausschlägen in Form von weißen Flecken oder Peeling sind in Süßigkeiten aller Art streng kontraindiziert. Bei Verwendung kann es zur Gärung im Darm kommen und die Menge der absorbierten Allergene steigt. Sie können kein Gelee, Honig oder süße Getränke essen. Dies verschlechtert nur den Allgemeinzustand. Verschiedene Stabilisatoren, Emulgatoren, Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker sind ebenfalls verboten. Kaufen Sie keine Früchte aus exotischen Ländern, da diese zur Konservierung mit Konservierungsmitteln verarbeitet werden.

    Allergiker sollten niemals Süßigkeiten essen.

    Die Menge an Flüssigkeit und Nahrung

    Mütter sollten darauf achten, einen Stuhl für das Baby aufzubauen, was durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr möglich ist. Sie können die sicheren Optionen verwenden, z. B. Lactulose. Duphalac und Normazé werden auch passen. Diese Medikamente sind sicher, weil sie nicht süchtig machen.

    Schützen Sie Ihr Kind vor Überessen. Грудничкам-искусственникам дырочку в соске подбирайте небольшую, чтобы процесс кормления длился около 15 минут. За это время мозг малыша получит информацию о насыщении, а если кроха выпьет смесь за 5 минут, то может попросить еще, потому что до мозга информация не дошла.Auf den Rat eines Kinderarztes hin können Sie die Proportionen in der Mischung reduzieren, wodurch sie weniger nahrhaft wirkt.

    Es ist besser, Gemüse als erste Fütterung einzuführen. Um zu beginnen, werfen Sie immer einen Blick darauf. Das sicherste Gemüse sind Zucchini und Blumenkohl.

    Umgebungsbedingungen

    Dr. Komarovsky rät Müttern, sich auch an die Qualität der äußeren Umgebung zu erinnern. Halten Sie die Luft im Kinderzimmer immer frisch, feucht und kühl. Solche äußeren Bedingungen helfen, trockene Hände, Füße und Schwitzen bei einem allergischen Kind loszuwerden.

    Raucher sollten nur im Freien rauchen. Reduzieren Sie den möglichen Kontakt des Kindes mit der rauchenden Person, da die vom Raucher ausgeatmete Luft Schadstoffe enthält.

    Eltern sollten niemals mit einem Kind rauchen.

    Vergessen Sie nicht die Wichtigkeit der täglichen Nassreinigung sowie das Entfernen von Staubsammlern (Plüschspielzeug, Teppiche, Samtvorhänge usw.). Auch der Kontakt mit Tieren ist zu minimieren. Alle Spielzeuge müssen regelmäßig in heißem Wasser gewaschen werden.

    Kleidung und Bettwäsche sollten nur aus natürlichen Stoffen (Leinen, Baumwolle) hergestellt werden. Waschen sollte hypoallergenes Pulver sein, das keine Phosphate enthält. Nach dem Waschen sollten die Gegenstände dreimal gespült werden. Bei schwerer Krankheit müssen Sie die Kleidung zum letzten Mal in gekochtem Wasser abspülen. Geschirr, von dem das Baby isst, wird ohne Waschmittel gewaschen.

    Verwickeln Sie das Kind nicht erneut für einen Spaziergang, da es sonst zu übermäßigem Schwitzen kommen kann. Sie müssen bei jedem Wetter jeden Tag laufen. Die Gehzeit sollte mindestens drei Stunden pro Tag betragen. Bevor Sie an einem Wintertag spazieren gehen, sollten Sie die Wangen von Kindern mit einer fetten Babycreme behandeln.

    Baden und Pflege

    Die Pflege von Kinderhaut, die bei Dermatitis leicht rot wird, sollte auch außerhalb der Exazerbationszeit liegen. Verwenden Sie zum Schwimmen gefiltertes Wasser oder zumindest verteidigtes Wasser, um Chlor zu entfernen. Als Zusatz zum Schwimmen können Sie Klettenwurzel, Schafgarbe und Brennnessel verwenden. Kräuter mit trocknender Wirkung zu verwenden, ist unmöglich.

    Es wird nicht empfohlen, einen Waschlappen zu verwenden. Verwenden Sie Shampoo und Babyseife seltener - nur einmal pro Woche. Nach dem Baden die Haut sanft mit einem Handtuch abtupfen und mit feuchtigkeitsspendender Babycreme, Milch oder Lotion bestreichen.

    Der Hydratationsprozess sollte im gesamten Körper durchgeführt werden und nicht nur dort, wo weiße Flecken oder Rötungen auftreten. Auf Harnstoff basierende Präparate werden wirksam für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut (Excipial M-Lotionen) eingesetzt. Bepanten ist seit langem und verdientermaßen beliebt. Diese Salbe spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern heilt auch Wunden und lindert Juckreiz.

    Tägliches Waschen und Waschen des Kleinkindes sowie saubere Hände und Füße. Zur Pflege können Sie feuchte hypoallergene Tücher verwenden. Vergessen Sie nicht die Wichtigkeit der Einhaltung des Tagesablaufs, der Qualität und der Tages- und Nachtruhe sowie des Mikroklimas in der Familie.

    Medikamentöse Behandlung

    Zur Behandlung eines Kindes mit atopischer Dermatitis können Medikamente nur von einem Arzt verschrieben werden. Solche Sorbentien wie Sorbogel, Smekta, Enterosgel helfen dabei, den Körper des Kindes von Giftstoffen zu befreien. Eine stillende Mutter sollte auch diese Medikamente einnehmen. Fenistil-Salbe hilft gegen Juckreiz und Beschwerden.

    Hormonelle Drogen

    Ein Allergologe kann Ihnen raten, Glucocorticosteroidsalben und Cremes zu verwenden. Für tiefe Wunden Salbe verwenden, für weniger ausgeprägte Creme. Diese Hormonarzneimittel erfordern daher eine genaue Dosierung. Ändern Sie nicht die Dosis oder die Zeit der Anwendung selbst. Abbrechen das Medikament sollte allmählich über mehrere Tage sein.

    Salben und Cremes verschreiben kann nur ein Arzt

    Sie können die Dosis der Salbe und die Konzentration des Arzneimittels reduzieren. Letzteres können Sie tun, indem Sie die Salbe mit Babycreme "verdünnen". Beachten Sie die von Ihrem Arzt empfohlenen Proportionen.

    Die Verwendung von Hormonmitteln bewirkt eine sichtbare und schnelle Wirkung. Fast sofort verschwinden Rauheiten und rote Flecken von der Haut. Denken Sie daran, dass dies nur ein äußerer Abzug von Manifestationen ist, sie beseitigen nicht die Hauptursache. Das Problem kann an derselben oder an anderer Stelle erneut auftreten.

    Ärzte empfehlen oft, die Verwendung von Hormonpräparaten mit Exipal M-Lotionen zu kombinieren, da dies zu einer kürzeren Behandlungsdauer mit Medikamenten auf Hormonbasis führt und folglich der Steroid-negative Effekt das Kind nicht so stark beeinträchtigt. Ex-M-Lotionen werden dreimal täglich verwendet: morgens, nach einem Bad und in der Nacht. Wenn sich die Krankheit im akuten Stadium befindet, ist es möglich, die Lotion wiederholt zu verwenden, damit sich die Haut des Babys in einem ständig feuchten Zustand befindet. Bei regelmäßiger Anwendung von Lotionen reduzieren Sie die Anzahl der Rückfälle.

    Im Falle einer schweren Erkrankung kann der Arzt Kalziumergänzungen verschreiben: Kalziumgluconat und Glycerophosphat sowie Antiallergika: Suprastin, Tavegil, Zyrtec, Cetrin, Diazolin. Vor der Einnahme sollten Informationen zu Nebenwirkungen gelesen werden. Oft wird eine mögliche Wirkung von trockener Haut verschrieben, so dass Antihistaminika nur dann verschrieben werden, wenn das Kind Angst vor starkem Juckreiz hat. Zum Schlafengehen geben sie manchmal Phenobarbital, was einem Baby hilft, sich zu beruhigen und zu schlafen.

    Welcher Arzt soll angesprochen werden?

    Die erste Person, die wegen Hautproblemen besucht wird, ist der Kinderarzt. Nach einer eingehenden Untersuchung, der Erteilung der erforderlichen Tests und der Feststellung, ob die Ursache des Problems in der unsachgemäßen Pflege oder Ernährung liegt, wird der Kinderarzt eine Überweisung für die Konsultation mit einem engeren Spezialisten, einem Allergologen, Dermatologen oder Endokrinologen, ausstellen.

    Ursachen für trockene und raue Stellen auf der Haut eines Kindes - wann wird Alarm ausgelöst?

    Jede Manifestation trockener "Rauheit" auf der Haut von Kindern ist ein Zeichen für eine Störung des Körpers.

    Meistens werden diese Störungen durch Analphabeten des Babys verursacht, es gibt jedoch solche ernstere GründeDas allein zu finden ist einfach nicht möglich.

    • Anpassung Nach einem gemütlichen Aufenthalt im Bauch meiner Mutter gerät der Krümel in eine kalte „grausame“ Welt, an deren Bedingungen Sie sich noch anpassen müssen. Seine zarte Haut ist in Kontakt mit kalter / warmer Luft, grober Kleidung, Kosmetika, hartem Wasser, Windeln usw. Die natürliche Reaktion der Haut auf solche Reizstoffe - Ausschläge verschiedener Art. Wenn das Baby ruhig und gesund ist, nicht launisch ist und es keine Rötung und Schwellung gibt, besteht höchstwahrscheinlich kein Grund zur Besorgnis.
    • Zu trockene Luft im Kinderzimmer. Anmerkung für die Mutter: Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 55 und 70% liegen. Während der Kindheit kann ein spezielles Gerät, das Hydrometer, verwendet werden. Es ist besonders wichtig, die Luftfeuchtigkeit im Kindergarten im Winter zu regulieren, wenn die durch Erhitzen getrocknete Luft die Gesundheit des Babys beeinträchtigt, indem die Haut geschält wird, Schlafstörungen und die Anfälligkeit von Nasopharynx-Schleimhäuten gegen von außen angreifende Viren.
    • Analphabetische Hautpflege. Zum Beispiel ist die Verwendung von Kaliumpermanganat beim Baden, Seife oder Shampoos / Schaumstoffen nicht für Kinderhaut geeignet. Ebenso wie die Verwendung von Kosmetika (Cremes und Talkum, feuchte Tücher usw.), die zu trockener Haut führen können.
    • Natürliche Faktoren. Übermäßiges Sonnenlicht - oder Frost und Rissbildung der Haut.
    • Windelausschlag. In diesem Fall haben flockige Hautbereiche einen roten Farbton und scharfe Kanten. Manchmal wird die Haut sogar nass und schält sich ab. Wenn alles so weit gegangen ist, hat die Mutter in der Regel das Problem angefangen. Ausgabe: Windeln häufiger wechseln, Luftbäder anordnen, mit gekochten Kräutern in gekochtem Wasser baden und zur Behandlung spezielle Heilmittel verwenden.
    • Exsudative Diathese. Dieser Grund manifestiert sich gewöhnlich im Gesicht und in der Nähe der Krone und in einem vernachlässigten Zustand - im ganzen Körper. Die Symptome sind einfach und erkennbar: rote Flecken mit weißen Schuppen und Blasen. Das Problem entsteht durch Verstöße in der Ernährung der Mutter (ca. - beim Stillen / Stillen) oder des Babys (wenn es sich um einen „künstlichen Künstler“ handelt).
    • Allergische Diathese Mit dieser Geißel vertrauen 15% der Babys im 1. Lebensjahr. Diese Ausschläge erscheinen zuerst auf dem Gesicht und gehen dann auf den ganzen Körper über. Allergien können sich durch Jucken der Haut und Unruhe der Krümel manifestieren.
    • Kontaktdermatitis. Das Schema dieser Ursache ist ebenfalls einfach: Grobe Unebenheiten treten an den Füßen oder Händen auf, begleitet von Verbrennungen und Schmerzen aufgrund von Seifen- oder Reibungseinflüssen, chemischen Produkten usw.
    • Ekzem Schwerere Version der Dermatitis. Diese Flecken werden gewöhnlich auf den Wangen und auf der Stirn in Form von gemischten roten Flecken mit undeutlichen Rändern besprüht. Behandeln Sie Ekzeme mit den gleichen Methoden wie Dermatitis.
    • Würmer Ja, es gibt Probleme mit der Haut und deshalb. Und das nicht nur mit der Haut. Die wichtigsten Anzeichen sind: schlechter Schlaf, nachts knarrende Zähne, Appetitlosigkeit, ständige Müdigkeit, Schmerzen in der Nähe des Nabels sowie raue Stellen und Wunden.
    • Berauben Es kann nach dem Ausruhen an einem öffentlichen Ort (Bad, Strand, Schwimmbad usw.) bei Kontakt mit fremden Tieren oder infizierten Personen je nach Art (Form, mehrfarbig) auftreten. Die Flecken sind nur anfangs rosa, werden dann braun und gelb und manifestieren sich am ganzen Körper.
    • Rosa Flechten Nicht sehr häufige Krankheit. Manifestiert durch Schwitzen in der Hitze oder nach Unterkühlung im Winter. Darüber hinaus können rosa Flecken (kann jucken) im gesamten Körper, von Gelenkschmerzen, Schüttelfrost und Fieber begleitet werden.
    • Psoriasis Nicht ansteckende und erbliche Krankheit, deren Verlauf sich mit dem Alter verschlechtert. Peeling-Spots haben unterschiedliche Formen und können sich am Kopf und an den Gliedmaßen treffen.
    • Lyme-Borreliose. Dieses Problem tritt nach einem Zeckenbiss auf. Es manifestiert sich zuerst durch Brennen und Rötung. Erfordert eine Antibiotika-Behandlung.

    Was tun, wenn ein Kind sehr trockene Haut hat - Erste Hilfe für ein Baby zu Hause?

    Für Mama sind trockene Stellen auf der Haut ihrer Nachkommen ein Grund zur Vorsicht. Natürlich ist es nicht notwendig, sich selbst zu behandeln, ein Besuch beim pädiatrischen Dermatologen und das Empfangen seiner Empfehlungen sind ein grundlegender Schritt. Der Spezialist macht ein Kratzen und verschreibt nach Erhalt der Analyseergebnisse die Behandlung entsprechend der Diagnose.

    Zum Beispiel, Antihistaminika, spezielle Vitaminkomplexe, die die Immunität erhöhen, Anthelminthika usw.

    Moms Wunsch - die Krümel des obskuren Peeling zu retten - ist verständlich, aber Sie müssen sich daran erinnern, was Sie nicht kategorisch tun können:

    1. Tragen Sie Salben oder Cremes auf der Basis von Hormonpräparaten auf. Solche Mittel wirken schnell, aber die Ursache selbst wird nicht behandelt. Darüber hinaus können diese Mittel selbst die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen, und vor dem Hintergrund einer imaginären Verbesserung geht Zeit für die Behandlung der Ursache selbst verloren.
    2. Kratzen Sie Krusten (falls vorhanden) bei ähnlichen Flecken.
    3. Medikamente gegen Allergien und andere Krankheiten verabreichen unerklärliche Diagnose.

    Erste Hilfe für ein Kind - was kann Mama tun?

    • Beurteilen Sie den Zustand des Babys - ob damit verbundene Symptome verbunden sind, oder ob es offensichtliche Gründe für das Auftreten solcher Flecken gibt.
    • Beseitigen Sie alle möglichen Allergene und beseitigen Sie alle möglichen äußeren Ursachen von Flecken.
    • Entfernen Sie Stofftiere aus dem Raum, allergische Produkte aus der Ernährung.
    • Verwenden Sie Arzneimittel, die zur Behandlung von trockener Haut der Kinder und verschiedenen Hauterscheinungen geeignet sind. Zum Beispiel die üblichen Kinder-Feuchtigkeitscremes oder bepanten.

    Für Baby:

    • Entfernen Sie aus dem Kinderzimmer alle Gegenstände, die Staub ansammeln, einschließlich des Baldachins über der Wiege.
    • Begrenzen Sie alle möglichen Krümel mit Haustieren.
    • Nassreinigung - täglich.
    • Halten Sie die gewünschte Luftfeuchtigkeit im Raum aufrecht (z. B. durch den Kauf eines Luftbefeuchters) und lüften Sie ihn regelmäßig.
    • Baden Sie Ihr Baby im Wasser bei 37 bis 38 Grad ohne Seife (es trocknet die Haut). Sie können Abkochungen von Kräutern (wie vom Arzt empfohlen) oder spezielle Feuchtigkeitscremes für Kinder verwenden.
    • Verwenden Sie vor einem Spaziergang und nach einer Wasserbehandlung eine Babycreme (oder Bepanthen). Babykosmetik, bei der die Haut des Kindes zur Trockenheit oder Allergie neigt, sollte durch sterilisiertes Olivenöl ersetzt werden.
    • Entfernen Sie alle Kunststoffe aus der Kinderkleidung: Unterwäsche und Kleidung - nur aus Baumwollstoff, sauber und gebügelt.
    • Wählen Sie ein mildes Waschmittel, um die Sachen Ihres Babys zu waschen, oder verwenden Sie eine Haushalts- / Babyseife. Viele Karapuzov-Hautprobleme verschwinden unmittelbar nachdem die Mütter vom Pulver zur Seife gegangen sind. Spülen Sie die Wäsche nach dem Waschen gründlich ab.
    • Klimageräte und zusätzliche Heizgeräte nicht übertrocknen.
    • Wechseln Sie die Windeln rechtzeitig zum Baby und spülen Sie sie nach jeder Fahrt zur Toilette ab.
    • Meistens Krümel aus dem Luftbad - der Körper muss atmen, und der Körper muss temperiert sein.
    • Wickeln Sie das Kind nicht in "hundert Klamotten" in der Wohnung ein (und kleiden Sie das Baby auch auf der Straße entsprechend dem Wetter).

    Und keine Panik. In den meisten Fällen lässt sich dieses Problem leicht durch Einhaltung der Regeln für die Pflege des Kleinkindes und mit Hilfe von Bepanten lösen.

    Trockene Flecken auf der Haut eines Kindes

    Auf der Haut eines Babys erscheinen regelmäßig trockene Stellen, und die Eltern sollten nicht sofort den Alarm auslösen. Normalerweise ist dies ein Zeichen für eine allergische Reaktion auf Ergänzungsnahrungsmittel oder ein neues Produkt, das zuvor nicht von einem Kind konsumiert wurde.

    Die Haut von Babys ist sehr sanft und reagiert leicht auf äußere Reize, so dass aus physiologischen Gründen ein trockener Fleck auf der Haut eines Kindes auftreten kann: Reibung an Kontaktstellen mit fester Kleidung, häufige Verwendung von Shampoos, Seifen oder Kräutern, die wiederum die Haut austrocknen Baby

    Atopische Dermatitis Die häufigste Ursache für das Auftreten solcher Flecken bei Säuglingen ist die atopische Dermatitis, die ein Symptom für die Auswirkungen verschiedener allergischer Faktoren auf den Körper ist: Waschmittel, Tierhaare, Kleidung aus synthetischen Stoffen usw.

    Ein rosiger, trockener Fleck auf der Haut eines Kindes, insbesondere in der Grundschule und im Schulalter, weist meistens auf Hauterkrankungen hin:

    Rosa Flechten Solche Flecken jucken und stören das Kind. Rosa Flechten befinden sich auf Schultern, Hüften, Rücken und Seitenfläche des Körpers. Die Flecken mit einer solchen Krankheit ragen nicht über die Hautoberfläche hinaus und unterscheiden sich häufig nicht von der Hautfarbe des Kindes oder haben eine blassrosa Farbe.

    Rosa Flechtenschätzchenfoto

    Ringwurm Mit dem Ringwurm ist der Fleck trocken, ausgeprägt, das Ablösen der Haut erfolgt mit Schuppen. Ringwurm ist gefährlich, weil er durch Kleidung oder Gegenstände übertragen wird, die der Patient verwendet. Wenn Sie feststellen, dass diese Krankheit den Kontakt mit dem Patienten einschränken soll.

    Ringworm in einem Babyfoto

    Rosa Flecken sind Anzeichen für andere Krankheiten:

    Zusätzlich zu den roten Flecken haben diese Krankheiten ihre eigenen Symptome, die sich von anderen unterscheiden. Beim Masernausschlag auf der Haut sind nicht nur Flecken, sondern auch große Knoten auf der Haut gekennzeichnet.

    Scharlach ist durch die Lage von schuppigen Stellen und Ausschlägen im Bereich der Ellbogenbögen und der Kniescheibe gekennzeichnet. Rötelnausbrüche ähneln Masernausbrüchen und sind nur im Rumpfbereich lokalisiert. Das Erythem ist gekennzeichnet durch schuppige große rote Flecken auf den Wangen eines Kindes, die wie eine Spur von Ohrfeigen sind.

    Trockenes Peeling auf der Haut des Babys

    Eine trockene Kruste auf der Haut eines Kindes kann darauf hinweisen, dass das Kind eine starke Dehydratation hat, an der die Haut zuerst leidet. Krusten bedecken auch Bereiche mit starkem Abplatzen der Haut nach einer Hauterkrankung oder einer allergischen Reaktion.

    Seborrhoische Dermatitis am Kopf

    Die Ursache für das Auftreten von Krusten hinter den Ohren kann Staphylokokken sein. Dichte Krusten auf der Haut des Körpers oder des Kopfes können von seborrhoischer Dermatitis sprechen. Seborrhoische Dermatitis tritt häufiger bei Neugeborenen im Bereich der Kopfhaut, des Halses und hinter den Ohrmulden auf und ist durch flockige, abgerundete Stellen mit Krusten gekennzeichnet.

    Wenn plötzlich ein trockener Fleck auf der Haut eines Kindes unbekannter Herkunft erscheint und nicht innerhalb von 2-3 Tagen verschwindet, müssen Sie einen Dermatologen konsultieren und in einigen Fällen ein Schaben durchführen. Behandeln Sie sich nicht selbst und ziehen Sie mit einem Arztbesuch nach, da die Haut auch nach erfolgreicher Behandlung Spuren der Krankheit bleiben kann.

    Roter flockiger Fleck auf der Haut eines Kindes

    Am häufigsten sind rote Flecken, gekennzeichnet durch das Vorhandensein von Peeling, Manifestationen von Dermatitis, einer allergischen Reaktion. Diese Situation tritt hauptsächlich bei Kindern unter fünf Jahren auf. Anfänglich treten Gesichtsveränderungen auf, aber danach breiten sich die Flecken im ganzen Körper aus und beginnen zu jucken und zu schwellen. Um aus dieser Situation herauszukommen, wird empfohlen, die Ursache der Dermatitis richtig zu bestimmen und anschließend zu beseitigen.

    Kontaktdermatitis

    Ärzte unterscheiden zwei Arten von Dermatitis:

    1. Kontakt In diesem Fall ist der Prozess auf den längeren Kontakt von Kinderhaut mit Kleidung, Unterwäsche oder Windeln zurückzuführen, die aus Materialien von schlechter Qualität hergestellt wurden. Damit trockene Stellen auf der Haut eines Babys sichtbar werden, müssen Sie nur die richtige Kleidung auswählen und die modernen Dinge für Babys sorgfältig studieren.
    2. Essen Dermatitis entwickelt sich unter dem Einfluss von Produkten, mit denen der Körper des Kindes nicht zurechtkommt. Bei komplementären Lebensmitteln werden erhöhte Risiken für eine allergische Reaktion beobachtet, da in dieser entscheidenden Zeit die Hilfe eines erfahrenen Kinderarztes erforderlich ist. Es gibt jedoch keine Gründe zu erleben: Das Kind wird sich entwickeln, wonach die körpereigene Abwehr von Allergenen gewährleistet ist.

    Что бы устранить неблагоприятные проявления в минимальные сроки, нужно принимать во внимание причину появление пятен. Общие рекомендации медиков могут способствовать успешному решению вопроса.

    Nahrungsdermatitis bei einem Kind

    Behandlung von roten Schuppenflecken auf der Haut eines Kindes:

    • Ration ist wünschenswert, mit besonderer Sorgfalt zu machen. Vermeiden Sie Produkte, die eine allergische Reaktion verursachen können,
    • Wählen Sie bequeme Kleidung aus natürlichen Materialien (Baumwolle und Leinen) für Ihr Kind.
    • Verwenden Sie zum Waschen von Kinderkleidung ein spezielles Pulver oder Seife, und vermeiden Sie Duft- und Duftstoffe. Andernfalls kann die rote, schuppige Haut des Babys erscheinen. Irritation bedeutet, dass das verwendete Reinigungsmittel nicht geeignet ist.
    • Sie führen notwendigerweise Verfahren zur Pflege empfindlicher Haut durch, es lohnt sich, hypoallergene Kosmetika zu bevorzugen.

    Wenn medizinische Empfehlungen befolgt werden, die Beschwerden jedoch weiterhin bestehen, wenden Sie sich an einen erfahrenen Arzt.

    Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, verwenden Sie Creme, Öl und Bäder. Salben und Zubereitungen werden nur empfohlen, wenn sie von einem erfahrenen Arzt verordnet werden, der versteht, warum sich auf der Haut eines Kindes ein schuppiger Fleck gebildet hat und welche Mittel zur Lösung des bestehenden Problems beitragen können.

    Weißer trockener Fleck auf der Haut eines Kindes

    Nicht weniger ernsthafte Bedenken verursachen trockene weiße Flecken auf der Haut von Kindern. In diesem Fall ist das Kind höchstwahrscheinlich mit weißen Flechten konfrontiert, was eine ungefährliche Krankheit ist. Deprive kann nicht durch Kontakt übertragen werden, da sich diese Krankheit in den meisten Fällen unter dem Einfluss von Unterernährung entwickelt.

    Wenn trockene Plaques auf der Haut eines Kindes vorhanden sind, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um das Verweilen von Flecken über mehrere Monate oder Jahre hinweg zu verhindern.

    Weiße trockene Stelle auf der Haut eines Kinderfotos

    Empfehlungen für weiße Flecken bei einem Kind:

    • Warten Sie einige Tage, um die Flecken zu beobachten, ohne Plaques zu entfernen.
    • Wenn nach der festgelegten Kontrollperiode runde, flockige Flecken auf der Haut des Kindes vorhanden sind, hat sich die Größe erhöht, wenden Sie sich an einen Dermatologen. Nur ein erfahrener Arzt kann die Ursachen der Krankheit diagnostizieren und bestimmen, woraufhin - eine wirksame Behandlung vorgeschrieben wird.
    • Sie hatten einen Behandlungskurs, aber die Schönheitsfehler stören Sie weiterhin? Es lohnt sich also, Ihren Arzt erneut zu kontaktieren und zu entscheiden, wie Sie in der Zukunft handeln sollen.

    Ein verantwortungsbewusster, sorgfältiger Umgang mit dem Problem und die medizinische Kontrolle sind eine Garantie für die erfolgreiche Lösung des bestehenden Problems.

    Fast jedes Kind hat aus verschiedenen Gründen manchmal kleine Hautflecken. Eltern, die mit einer ähnlichen Situation konfrontiert sind, beginnen sich um die Gesundheit ihrer Kinder zu sorgen.

    Die ideale Option ist, einen Arzt zur Diagnose zu konsultieren, gegebenenfalls zu unerwünschten Hautveränderungen und zur Behandlung von Kindern. Allerdings sollten Sie die Frage zuerst selbst prüfen und verstehen, dass die Flecken nicht in jedem Fall auf das Vorliegen einer schweren Krankheit hindeuten.

    Video ansehen: Wie Cradle Cap mit natürlichen Hausmitteln heilen (Juni 2021).

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send