Kleine Kinder

Aktive Bewegung des Fötus in der 39. Schwangerschaftswoche (28 Fotos): Normen des Kindes, Beschleunigung der Geburt, aktive oder kleine Störungen, wenn es nachlässt

Pin
Send
Share
Send
Send


Im zweiten Trimenon der Schwangerschaft freut sich die werdende Mutter auf den Beginn von Störungen und überwacht ständig die körperliche Aktivität des Kindes. Vor der Geburt verändern sich ihre Stärke und Quantität in der Regel merklich - einige Babys beginnen stärker zu drücken, während andere sich dagegen beruhigen.

Was sagt es und was können aktive Bewegungen des Kindes in der 39. Schwangerschaftswoche bedeuten? Lass es uns herausfinden!

Was bedeuten aktive Bewegungen in Woche 39?

Zunächst ist zu beachten, dass das Baby in so langer Zeit nicht genügend Platz in der Gebärmutter hat, so dass seine Bewegungen nicht mehr so ​​heftig sein werden wie zuvor. Das Kind selbst ist jedoch bereits stark genug, es ist bereit, geboren zu werden, und daher fühlt sich die zukünftige Mutter sehr wohl, so sehr, dass er manchmal gedrängt wird.

Wenn sich Ihr Baby nach 36-37 Wochen ruhiger benimmt, aber Aktivitätsspitzen aufweist, ist es absolut normal. Starke Bewegungen in Woche 39 sprechen Bände. Dies kann die Unzufriedenheit des Babys mit der erzwungenen Position in dem Raum sein, der sich bereits in seiner Nähe befindet, oder die Vorbereitung auf die Geburt, die das Kind wiederum führt. Er führt rotations-translatorische Bewegungen aus und lässt seinen Kopf in das Becken der Mutter fallen. Äußerlich sieht es so aus, als ob der Bauch der schwangeren Frau nach unten gesunken ist.

Der fetale Perkussionstest, der normalerweise ab Woche 28 durchgeführt wird, hilft Ihnen dabei, die Ursache für das gewaltsame Verhalten der Krümel zu ermitteln. In der 39. Schwangerschaftswoche beträgt die Mindestanzahl von Bewegungen pro Tag drei. Im Durchschnitt ist das normale Baby innerhalb von sechs Stunden etwa zehnmal aktiv. Denken Sie daran: Wenn Sie viel mehr Schübe empfinden, ist dies ein Grund für einen ungeplanten Arztbesuch, da eine zu hohe Menge auf eine intrauterine Hypoxie hinweisen kann - Sauerstoffmangel.

Nach 32 Wochen Schwangerschaft wird ein weiterer Messindikator aufschlussreich - der Bauchumfang einer schwangeren Frau. Entsprechend der Dynamik seiner Veränderungen kann man auch einige Indikatoren für die Entwicklung des Babys im Mutterleib überwachen und beurteilen. Lesen Sie mehr über diese Dimension in unserem Artikel.

In der Trächtigkeit tritt mit einer bestimmten Frequenz eine erhöhte Belastung des Körpers auf - bei den intensivsten Veränderungen. In solchen kritischen Zeiten besteht ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. In unserem Artikel erfahren Sie mehr über die gefährlichsten Schwangerschaftswochen.

Der Moment Ihres Meetings mit dem lang erwarteten Baby rückt näher, und ab dieser Woche kann das Baby jederzeit klopfen. Zu dieser Zeit erleben Mütter oft das Gefühl eines steinernen Bauches. Was ist der Grund dafür, ist es normal und was in solchen Fällen zu tun ist - schauen wir uns das zusammen an.

Eine Frau, die etwas über Schwangerschaft gelernt hat, ist ungeduldig, mehr über ihren Verlauf zu erfahren - darüber, wie sich ihr Baby entwickeln und entwickeln wird, in welcher Woche es gebildet wird und wie Trimester und Schwangerschaftswochen voneinander getrennt sind. Lesen Sie in unserem Artikel darüber.

39 Schwangerschaftswochen

39-40 Schwangerschaftswochen sind für viele Frauen eine verantwortungsvolle und ziemlich schwierige Zeit, da die meisten von ihnen depressiv sind, sich unglücklich fühlen und sich in der 39. Schwangerschaftswoche nicht wie ein Patient verhalten. Denken Sie daran, dass Schwangerschaft und Geburt eine ziemlich verantwortungsvolle Arbeit sind, die von Natur aus für den Körper einer Frau bestimmt ist. Und glauben Sie mir, sie wird Ihnen helfen, und schon bald werden Sie sicher von der Last befreit sein und sich glücklich fühlen.

Die 39. Schwangerschaftswoche ist praktisch der letzte Schritt, der zur Geburt führt. Und diese Woche unterscheidet sich ein wenig von den vorherigen.

Die Hauptsache für Schwangere ist, sich daran zu erinnern, dass:

Ein paar Tage vor der Geburt (vielleicht etwas früher) kommt es zu einer weißen Entladung, da der Schleimpfropfen verschwindet, was den Gebärmutterhals vorher fest verschließt. Vielleicht hat der Schleimpfropfen eine gelbliche oder bräunliche Farbe und sogar mit blutigen Schlieren, aber davor haben Sie keine Angst, denn eine solche Entladung in Woche 39 ist die Norm.

Da sich der Begriff bereits nähert, beginnt die Plazenta zu altern, sie hat bereits alle ihre Ressourcen entwickelt und kann daher den Fötus nicht richtig mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen.

Der Schwerpunkt in der Gebärmutter verändert sich, das heißt, das Kind zieht den Bauch nach unten, weshalb viele Frauen Rückenschmerzen haben: Die Frau spürt die Stöße des Babys scharf, aber die Bewegungen bei 39 Schwangerschaftswochen sind nicht so konstant wie zuvor. Und das ist natürlich, denn das Kind ist in der Gebärmutter aufgewachsen und eng.

Eine schwangere Frau hat zu diesem Zeitpunkt eine vergrößerte Brust, einige haben sogar Kolostrum.

Der Abfluss von Wasser ist das erste Signal einer Geburt, Sie sollten sofort in die Entbindungsklinik gehen.

Wie bereits erwähnt, sind die letzten Schwangerschaftsmonate die schwierigste Zeit. Die Belastung des Körpers hat deutlich zugenommen, der Puls einer schwangeren Frau wird meistens beschleunigt, da der Körper Blut durch den Kreislauf der Plazenta des Blutkreislaufs treiben muss, während das Herz-Kreislauf-System auch intensiv arbeitet. Die Schilddrüse funktioniert aktiver und der Stoffwechsel ändert sich leicht.

Viele schwangere Frauen hatten zuvor Rückenschmerzen, weil die Artikulation des Beckenrings modifiziert ist, so dass der Fötus normalerweise wächst und sich entwickelt und auch in Zukunft gut durch den Geburtskanal geht. Da die Bänder deutlich entspannt sind, werden die Muskeln zusätzlich beansprucht, weshalb der Bauch und der Rücken schmerzen.

In den letzten Wochen sind alle Schwangeren instinktiv vorsichtiger, ihre Bewegungen sind langsam und glatt. Und dies bringt natürlich ständig eine Last von 6-7 kg mit sich. Zum Beispiel wiegt ein Baby 3–4 kg, 1,5 l Fruchtwasser, und Plazenta und Uterus können Kilogramm wiegen.

Verbringen Sie mindestens zwei Mal täglich mehr Zeit an der frischen Luft. Machen Sie leichte körperliche Übungen, gehen Sie mehr, mit anderen Worten, machen Sie sich bereit für harte körperliche Arbeit, Sie müssen dem Kind helfen, geboren zu werden! Seien Sie immer in Bewegung, kommunizieren Sie mit anderen schwangeren Frauen, teilen Sie Ihre Erfahrungen und Erfahrungen mit, besuchen Sie die Foren.

Beispielsweise ist das Forum http://pregnancy.org.ua/prcalendar/week39.html für schwangere Frauen gedacht. Wir empfehlen auch, dass Sie mehr lesen. Einige Ärzte und Psychologen glauben, dass Lesen ein Kind entwickelt.

Baby in den letzten Schwangerschaftswochen

Das Baby ist voll ausgereift. Er hat bereits eine normale Darmperistaltik, und sogar Mekonium sammelt sich in den unteren Bereichen, so genannter Original-Kot. Es ist zu beachten, dass Mekonium bei einem ungeborenen Kind steril ist, aber nach der Geburt setzen sich verschiedene Mikroorganismen in seinem Darm fest.

In diesen letzten Wochen wird das Kind im Mutterleib wie auf dem Foto auf dem Kopf "stehen", es sei denn, es gibt keine Beckenvorstellung. Geburtswehen bei der 39. Schwangerschaftswoche können in Form falscher Kontraktionen sein - dies ist ein unregelmäßiger koliköser Schmerz. In dieser Zeit stört Übelkeit niemanden, meist starke Schmerzen im Unterleib und Rücken.

Was passiert mit dem Bauch?

In der 39. Schwangerschaftswoche beginnt der Bauch zu verhärten

In der 39. Schwangerschaftswoche steht eine Frau an der Schwelle zu einer neuen Runde in ihrem Leben. Schon bald wird sie zu einem neuen Leben führen, sich umarmen und einen geliebten Klumpen des Glücks kuscheln. Zur gleichen Zeit können heiße Blitze der werdenden Mutter mit erhöhter Nervosität wechseln. Dies ist auf die Reifung der Angst vor der Geburt zurückzuführen.

Physiologisch erlebt eine Frau keine signifikanten Veränderungen, sie existieren jedoch immer noch. Das erste, was die Schwangerschaft in der Woche 39–40 auszeichnet, ist die Versteinerung des Bauches. Es härtet aus, Pigmentflecken können auftreten. Keine Panik, wenn Sie am Unterleib ziehen. Diese Bedingung zeigt die Annäherung an die Arbeit. Der Fötus übt Druck auf den Beckenboden aus, wodurch nagende Schmerzen auftreten. Die Gebärmutter kommt zum Ton.

Zukünftige Mütter stellen möglicherweise fest, dass ihr Bauch wie bei der Menstruation weh tut und Schmerzen in der Lendengegend auftreten. Aufgrund der hohen Stellung der Gebärmutter ist die Frau oft krank. So kümmert sich die Natur um die Gesundheit der arbeitenden Frau und bereitet ihren Körper auf die zukünftige Geburt vor.

http://babylenta.ru/ 39 Schwangerschaftswoche was passiert ist

39 Schwangerschaftswoche, was passiert nach Ruptur von Fruchtwasser, Erholung nach der Geburt

http://babylenta.ru/ 39 Schwangerschaftswoche was passiert ist

Video vorbereitet vom Projekt http://biznes-mama.kz/- Calendar

39 Schwangerschaftswochen

Video vorbereitet vom Projekt http://biznes-mama.kz/- Calendar

Sie freuen sich auf die Annäherung an die Geburt und das Treffen mit

Videoanleitung. 39 woche. Beginn der Arbeit

Sie freuen sich auf die Annäherung an die Geburt und das Treffen mit

Quellen: http://womanadvice.ru/39-nedelya-beremennosti-aktivnye-sheveleniya, http://moya-vselennaya.com/39-nedelya-beremennosti/, http://aranetta.ru/materinstvo/beremennost-po -nedelyam / 39-ya-nedelya-beremennosti.html

Noch keine Kommentare

39 Schwangerschaftswoche ohne Bewegung

Journal → Wie viel sollte sich ein Baby im Mutterleib bewegen?

Sobald die werdende Mutter erfährt, dass sie schwanger ist, liebt sie bereits ihr Baby! Nach einiger Zeit beginnt sie mit ihm zu reden und freut sich darauf, wenn sie seine Bewegungen spürt. Sobald der Embryo auftaucht, beginnt er sich zu bewegen. Aber er ist zu klein und schwach und der Mutterleib meiner Mutter ist groß genug, so dass sie nichts spürt. Sobald die Muskeln des Babys ein wenig stärker werden, spürt Mama, wie er in ihrem Bauch zittert. Mütter beginnen, die Bewegungen ihres Babys zu unterschiedlichen Zeiten zu unterscheiden. Wenn dies die erste Schwangerschaft ist, dann in etwa Woche 22, wenn die Mutter "mit Erfahrung" ist, dann früher, mit 17. Mütter verwechseln oft Seufzer und Schluckauf des Babys mit Wackeln. Wie Neugeborene hat der Fötus keine Beschwerden beim Schluckauf und er kann mehrmals am Tag schlucken. Zu aktive Störungen können ein Signal an die Mutter sein, dass das Baby nicht genug Sauerstoff hat. Wenn er häufig die Position wechselt, nimmt der Blutfluss zu und dementsprechend steigt der Sauerstofffluss. Wenn das Baby hyperaktiv ist, sollten Sie Ihren Arzt daher schnell informieren. Viele Mütter führen einen aktiven Lebensstil und ihre ständigen Bewegungen wiegen das Baby, und in Momenten der Ruhe und in der Nacht, die ein Nickerchen machen, beginnen die Kinder, sich aktiv zu bewegen. Nach dem Essen und vor allem, Schätzchen, bewegen sich die Kinder stärker, da ein gutes Mittagessen nicht nur den Müttern neue Kraft gibt. Wenn Sie also Ihren Puzozhitel lange nicht gespürt haben, essen Sie Pralinen und liegen Sie auf der linken Seite. In späteren Zeiten reagiert das Kind auf laute Geräusche und helles Licht, das auf den Bauch der zukünftigen Mutter gerichtet ist. Je heller das Licht ist, desto stärker ist beispielsweise die Bewegung des Babys. Manche Kinder sind mobiler als andere. Die Bewegung im Bauch meiner Mutter kann regelmäßig und stark genug sein, aber sie geschieht und umgekehrt. Alle Kinder sind unterschiedlich. Von 34 bis 38 Wochen Bewegung des Babys im Mutterleib werden sie stärker und regelmäßiger. Von Woche 39 bis Woche 40 nimmt die Aktivität ab, hört aber nicht auf. In der 41. Woche beginnt das Baby bereits bei der täglichen und nächtlichen Routine ihrer Mutter zu bleiben und kann nachts mit ihr schlafen. Ab der 41. Woche beginnt das Kind wieder mit den aktiven Aktivitäten. Nach 30 Wochen sollte sich die Mutter gut fühlen und 70% aller Bewegungen des Babys deutlich fühlen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie alle seine Bewegungen zählen und mit den Standards vergleichen. Als Bewegungsnorm für das Baby gilt folgendes: 1. Messung - 1 Stunde - mindestens 6 Bewegungen (sofern dies nicht der Zeitraum ist, in dem das Kind ruht) 2. Messung - 6 Stunden - mindestens 10 Bewegungen 3. Messung - 12 Stunden - nicht weniger als 24 Störungen (wenn Sie in dieser Zeit nicht mehr als 3 Störungen hatten - Sie sollten einen Arzt aufsuchen, da dies ein schlechtes Symptom ist).

Das Wichtigste, an das sich eine Mutter erinnern kann, ist, dass Aufregung und Frustration den Zustand des zukünftigen Babys beeinflussen. Bei allen Zweifeln und Verdächtigungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Die Aufmerksamkeit Ihres Babys während seiner pränatalen Entwicklung wird Ihnen helfen, ein gesundes und starkes Baby zu gebären und zur Welt zu bringen.

05. Mai 2009 um 23:33 Uhr

Für Alena: und ich habe auch meinen Arzt zuerst erschöpft und sie sagt, Sie foltern mich nicht und sagten, wie viel und wie viel sich das Baby bewegen sollte, aber ich habe alles vergessen - mein Kopf ist nicht so überfüllt, ich habe mich entschlossen, es im Internet zu finden.

Für Geksly: Ich habe gerade angefangen, verrückt zu werden, dachte ich alles, jetzt werde ich sterben, wenn er nicht noch einmal kriecht. Und jetzt leide ich, weil mir mein Vater köstliche Pralinen gebracht hat, und ich kann mir nicht helfen, mir selbst zu gefallen, und dann bekomme ich es in vollen Zügen!

Für Irene: Ich habe angefangen zu reden, sobald ich gelernt habe, und da ich wie verrückt gearbeitet habe und nicht gemerkt habe, dass ich bereits den zweiten Monat nichts zu tun hatte, und dies waren wir seit 13 Wochen. Ich begann sofort mit ihm zu plaudern! Mein Mann nennt mich schon verrückt, sonst nicht. Aber jetzt spricht er die ganze Zeit mit dem Bauch))

Wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Baby flüstert, dann ist es irgendwie ruhiger und es scheint, als sei alles vorhanden. In der zweiten Schwangerschaft, in der 16. Woche, haben wir bereits geworfen und uns umgedreht, und diesmal ist es keine Eile, und ich mache mir Sorgen ... Wir sind alle misstrauisch

Nützliche Tipps zur 39. Schwangerschaftswoche

Ihr bedeutendes Datum nähert sich und Sie und Sieh den Kalender an. Aber zu wissen, dass weniger als 10% der Frauen an diesem Tag zur Welt kommen, denken, dass die Geburt plötzlich beginnen kann. In jedem Fall ist dies ein günstiger Moment für das Kind. Versuchen Sie also, sich nicht zu ärgern, wenn das Kind früher oder später als geplant erscheint.

Gehen Sie ins Krankenhaus oder in die Entbindungsklinik, wenn Sie glauben, dass Sie mit der Geburt begonnen haben (auch wenn sich herausgestellt hat, dass Sie noch nicht begonnen haben). Es ist besser, ein paar Testfahrten zu machen, als ein Kind an einem falschen Ort zu haben. Wenn die Geburt gerade erst beginnt, können Sie nach Hause geschickt werden. Aber glauben Sie mir, es ist besser, um 12:00 Uhr zu Hause zu sitzen, als im Krankenhaus herumzusitzen. Bewegungen in dieser Zeit sind bereits so greifbar wie möglich!

Der Schmerz, der mit falschen Zustellungen einhergeht, ist normal, die Geburt ist falsch, weil sich der Uterus während der Geburt nicht so weit ausdehnt wie während einer echten Geburt. Dies ist vergleichbar mit der Tatsache, dass Sie versuchen, die Grapefruit durch ein kirschengroßes Loch zu drücken. Eine falsche Geburt verursacht nur Schmerzen und keinen Fortschritt.

Die einzige Möglichkeit, eine falsche Geburt zu erkennen, besteht darin, die Zeit zwischen den Wehen zu überprüfen. Bei einer echten Geburt werden die Kontraktionen regelmäßig und je weiter entfernt - je öfter (und das ist noch schmerzhafter). Kontraktionen für Fehlgeburten sind nicht so regelmäßig und können zu verschiedenen Zeiten mehr oder weniger schmerzhaft sein.

Ein weiteres interessantes Symptom der späten Schwangerschaft ist häufiger Schluckauf. Nicht du, sondern ein Kind. Dies liegt daran, dass es keine Luft um das Baby gibt, wenn es trainiert, um zu atmen, es atmet das Fruchtwasser ein, wodurch Sie einen Ruck fühlen, als würde jemand in Ihren Bauch springen.

Weitere Neuigkeiten dieser Woche: Die Flusen, die den Körper des Kindes bedeckten, sind fast verschwunden, man kann nur noch die Reste an den Schultern, an der Stirn oder am Hals finden. Denken Sie nicht, dass Sie einen Affen geboren haben, er wird bald verschwinden.

39 Wochen Schwangerschaft sind die Geburtswehen - die ersten Kontraktionen! Nach dem ersten Anfall von Kontraktionen können Sie nervös werden. Denken Sie darüber nach, wer bei der Geburt bei Ihnen sein wird.

Planen Sie aus, wie Sie mit allen Personen Kontakt aufnehmen, wenn die Wehen beginnen. Vielleicht müssen Sie es nur Ihrem Mann mitteilen, und er wird alle anrufen. Oder notieren Sie alle erforderlichen Nummern in der Telefongruppe "Ich gebe geboren"!

Quellen: http://m.baby.ru/blogs/post/39437-23266/, http://www.pinetka.com/beremennost/shkola-buduschih-mam/39-nedelya-beremennosti-malo-shevelitsya-rebenok -o-chem-eto-govorit.html, http://stranadetstva.ru/poleznye-sovety-o-39-j-nedele-beremennosti

Noch keine Kommentare

Veränderungen im Körper einer Frau

Der Zustand einer Frau zu dieser Zeit ändert sich nicht. Die Beschwerden und Beschwerden bleiben dieselben wie in früheren Perioden. Es ist zu beachten, dass je näher die Geburt des Kindes kommt, desto stärker spürt die Frau die Angst vor der Geburt. Daher braucht eine Frau in dieser Zeit psychologische Unterstützung von ihrem Ehemann.

Das Gewicht einer Frau vor der 39. Schwangerschaftswoche steigt um 14 kg. Indikatoren für die Gewichtszunahme bei verschiedenen Frauen können erheblich variieren, abhängig von den Eigenschaften der Körperstruktur der schwangeren Frau sowie von der Menge an Fruchtwasser und davon, ob die Frau eine oder mehrere Früchte trägt.

Der Magen der meisten Frauen ist weggelassen. Nun ist es für eine Frau leicht, tief Luft zu holen. In Wahrheit führt das Weglassen des Bauches jedoch zu neuen Beschwerden - Schmerzen im Damm, häufiges Wasserlassen, Verstopfung, schwer zu korrigieren, die jedoch nach der Geburt des Kindes von selbst verschwinden. Es ist zu beachten, dass bei Frauen, die eine erneute Geburt planen, der Bauch unmittelbar vor der Geburt absteigen kann.

Zu dieser Zeit beginnen Frauen zu beklagen, dass sie den Bauch ziehen. Diese Empfindungen beziehen sich auf den vorübergehenden Tonus der Gebärmutter, der sich darin äußert, dass der Magen wie ein Stein hart wird. Obwohl dieser Uteruston für eine begrenzte Zeit andauert, verursacht er bei Frauen Unbehagen. Es gibt Trainingskämpfe, die vorübergehend sind. Bei ihnen bleibt der Gebärmutterhals geschlossen, was bedeutet, dass die Arbeit noch nicht beginnen wird. Wenn sich die Art dieser Kontraktionen ändert und das Fruchtwasser umgeleitet wird, sollten Sie sofort in die Entbindungsklinik gehen, da diese Symptome auf den Beginn der Wehen hinweisen. Es sollte beachtet werden, dass die Geburt nach 39 Schwangerschaftswochen jederzeit beginnen kann, daher sollte eine Frau vollständig darauf vorbereitet sein. Паспорт и обменная карта всегда должна быть при женщине, а вещи, которые следует брать в роддом, должны быть сложенными и ждать своего часа.

При появлении слизистых выделений в виде комка или в виде массивных выделений в течение нескольких дней волноваться не нужно — это отошла пробка. Данные выделения могут иметь прожилки крови, но это также является нормой. После отхождения слизистой пробки роды могут начаться в любое время.

Der Auftritt massiver weißer Sekrete in der 39. Schwangerschaftswoche kann den Prozess der künftigen Entbindung erschweren, der unmittelbar bevorsteht. Es kann eine Drossel sein, die eine sofortige Behandlung erfordert. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Entwicklung anderer Entzündungsprozesse in den Genitalorganen einer Frau oder beispielsweise die Verschlimmerung von Herpes genitalis ein Grund für den Kaiserschnitt sein kann, da in diesem Fall die Geburt auf natürliche Weise kontraindiziert ist.

In den meisten Fällen klagen Frauen über Veränderungen im Magen-Darm-Trakt. Es gibt Sodbrennen, Übelkeit und Verstopfung. Manchmal kann es Durchfall geben, der in einigen Fällen auf den Beginn der Wehen hinweisen kann. Es ist zu beachten, dass Durchfall und Übelkeit nicht mit einer Schwangerschaft in Verbindung gebracht werden können, sondern beispielsweise mit einer Lebensmittelvergiftung.

Die Brustdrüsen bereiten sich auf die Milchproduktion vor, jetzt kann Kolostrum freigesetzt werden, das viele Antikörper und Nährstoffe für das Baby enthält.

Rückenschmerzen treten aufgrund von erheblichem Stress auf. Bei Frauen treten manchmal Schwindelgefühle auf, die aufgrund von Änderungen des Blutdrucks oder der Menge an Hämoglobin im Blut auftreten können. Daher müssen diese Indikatoren ständig überwacht werden.

Bis zur Geburt des Kindes bleibt sehr wenig Zeit.

(1 Durchschnitt: 4.00 von 5) Download.

39 wöchentliche häufige Bewegungen

Nachricht 37228222. Autor: Сvett Status: Erfahrener Benutzer Zeit: 23:49 Datum: 18 Mai 2008

Bei einem Paar ist es normalerweise normal, der Begriff wird bereits geboren, und am zweiten Tag zittert der Magen, die Bewegungen sind sehr häufig geworden. Ich hörte im Gegenteil, die Kinder beruhigten sich am Vorabend der Geburt, und das erste B.-Baby machte sich zwei Mal am Tag bemerkbar: Vielleicht, weil der letzte Ultraschall (vor 2 Wochen) mäßig hoch im Wasser lag? Oder wegen eines Ödems (Beinschwellung, ein zweiter Tag ohne Salz, aber das Ödem lässt nicht nach.) Ich habe Angst, dass sich das Baby so oft bewegt, weil es ihm schlecht geht (((Ich werde am Mittwoch den Arzt konsultieren, morgen werde ich natürlich anrufen, aber jetzt bitte Teilen Sie Ihre Gedanken dazu mit, wie das bedroht werden könnte. Vielleicht hat auch jemand am Vorabend der Geburt das Kind nicht beruhigt, sondern umgekehrt.

Ich möchte dich nicht erschrecken, aber ich war es so. Es stellte sich 4 Mal heraus, dass sich die Nabelschnur verheddert. Das Kind litt an Sauerstoffmangel, einer intrauterinen Hypoxie. Natürlich war es notwendig, Ultraschall und Kaiserschnitt zu machen, aber es war 89 Jahre alt. Ehre sei Gott, dass alles geklappt hat, aber wir hatten ernsthafte Probleme nach der Geburt. Kann ein Ultraschall machen?

Beitrag 37279022. Antwort auf die Nachricht 37228222 Autor: Kinder Status: Benutzer Dauer: 22:27 Datum: 20 Mai 2008

Meine so lange Zeit vor der Geburt, dass ich nicht einmal dachte, wie ich so schnell wie möglich zur Welt kommen sollte :) Vanyuha war im Allgemeinen sehr aktiv :) Ich fühlte mich ab der 14. Woche gerührt, am Abend geriet das Kind in Wut und ließ es nicht einschlafen. Ich dachte, dass noch mehr nicht passiert. Aber nein! 2-3 Tage vor der Geburt übertraf er sich.

Nachricht 37229256. Autor: Medovichek Status: User Time: 00:31 Datum: 19 Mai 2008

Ich habe bereits in einem aktuellen Top geschrieben. Ich habe auch 40 Wochen und das Baby ist auch sehr aktiv. Als ich vor 10 Tagen mit Ultraschall behandelt wurde, erzählten sie mir auch von mäßig hohem Wasser und dass das Baby normalerweise ziemlich aktiv ist, weil ihm immer noch viel Platz bleibt. Natürlich ist es besser, einen Arzt zu konsultieren.

Über das Projekt Wir sind in sozialen Netzwerken Kontakte

Die Bewegungen sind stark schwächer geworden ((((

Mädchen, die Katastrophe ist einfach. Bis Freitagabend fühlte ich mich schon zwei Wochen lang gerührt - aktiv, stark, es war einfach möglich, das Trikot anzuheben und zu sehen, wie die Haut da und dort aufstieg. Die Laufzeit beträgt 20 Wochen. Und am Freitag schmerzte der Kopf und so sehr, dass ich eine Spasmalgone trinken musste. Mein Kopf beruhigte sich, ich schlief ein und wachte mit dem längst vergessenen Gefühl auf, dass mein Bauch leer war. Keine Bewegung, nichts. Und der Bauch wurde weich, als ob wirklich nichts da wäre. Ich hatte Angst, aber dann spürte ich schwache Bewegungen, ging spazieren. Nach dem Spaziergang wieder nichts - wir gingen in den Dienstraum, der Arzt maß den Herzschlag - 150, alles ist normal, sagte er, der Uterus ist auch im normalen Ton, was willst du? Und das ist gut, wenn ja, aber verdammt noch mal, warum so heftig die Bewegungen statt mehrmals am Tag rund um die Uhr begannen. Sie erzählte dem Arzt von Spazmalgon, sagt er, es sei egal, mach dir keine Sorgen.

Aber immer noch besorgt. Am zweiten Tag gehe ich wie ein Dummkopf mit einer ständigen Hand in Bauchnähe - vor und ohne einen Arm waren aktive Stöße zu spüren, und jetzt nur, wenn ich meine Hand leicht in den Bauch drücke und manchmal ziemlich lange warte, so dass ich mich wenigstens einmal bewegen kann. was ist los. (

Was ist charakteristisch - als wir im Dienstraum ankamen, sagte mir ein Arzt: Warum bist du seit dem Morgen nicht gegangen, musst du sofort, sobald du dich fühlst, sofort Minuten zählen! . Ein anderer Arzt kam mit einem Sensor - er sagt: Ja, alles ist gut, es gibt keinen Grund zur Besorgnis, es wäre besser, sich zu Hause hinzulegen als hier zu laufen, alles ist in Ordnung. Wie werden Sie gemobbt, ehrliches Wort - jemandem zuzuhören?

Und jetzt lüge ich, wenn Sie direkt auf den Bauch drücken und warten - vielleicht klopft da etwas. und wie zuvor - du lügst und springst dich jedes Mal, weil es direkt nach oben schlägt, wie ein Eichhörnchen sich in einem Rad dreht - dies ist nicht abrupt.

Beantwortet: 66

Bei 20 Wochen sind sichtbare Bewegungen? O_O Ich riskiere sicherlich Sneakers zu fangen, aber meiner Meinung nach hatten Sie einen ziemlich starken Hypertonus, der das Kind störte. Und nachdem er Spazmalgona erhalten hatte, ging er vorbei und das Kind hörte auf, einen Platz für sich zu gewinnen.

Gleich wie ein Eichhörnchen, das sich in einem Rad dreht - und das passiert bei einer Hypoxie.

Vopchem, würden Sie morgen zum Arzt gehen und die Bewegungen und Empfindungen ausführlich beschrieben. Ultraschall für lange Zeit gemacht?

Sichtbar und sichtbar :) Ich fühlte mich in meiner ersten Schwangerschaft mit 15 Wochen aufgeregt, mit 17 hatte ich bereits Stöße im Bauch und sah sie mit der Hand. Aber ich stimme zu, das ist selten. Und höchstwahrscheinlich hat das Kind seine Position geändert: Er hat den Bauch auf den Bauch gedreht und das war's.

Ich denke, du musst dich nur beruhigen. Viele hier haben geschrieben, dass die Kinder ihre Position ändern, den Rücken kehren und so weiter und der Charakter der Bewegungen sich ändert. Ich habe so ein Kind von alleine. Viele Leute sagen, dass Mama einen Stift anbringen wird und er antwortet mit einem Signal. Aha natürlich. Ich habe es einfach nicht. Ping wackeln, nur ich habe eine Hand, um mehr zu fühlen und er hüpft und pausiert und so ehrt er immer. und ich bemerkte es auch, sobald ich mich hinsetze und gerade warte und dem rühren lausche - das Baby ist stumm (na ja, ist es nicht schädlich). ka tloko ich punkte auf alles. und ich vergesse, dass er ein Fußballspiel startet, das Kraft hat. So ist die Ruhe meiner Mutter wichtiger.

Es ist nervös! Für einen Zeitraum von 17 bis 20 Wochen verbrachte ich jeden Tag ein paar Stunden mit den Händen auf meinem Bauch, alles hörte zu.)) Manchmal fühlte es sich nicht den ganzen Tag an, und das ist alles! den ganzen tag nichts, die stimmung ist schlecht, alles ist weg, koch, das kind ist schon gestorben, dann zu weinen, dann zu hause reiße ich alles weg. Denn auch sie fühlte sich vorher so stark.

Aber egal, jetzt, da das Baby größer ist und die Pintocks jeden Tag gefühlt werden, ist es einfacher. Seien Sie also geduldig, leben Sie 20 bis 24 Wochen und Sie werden täglich getreten!

Ultraschall am Donnerstag war erst vor kurzem.

Pp von Hypertonus ist eine Tatsache, ich habe schon in der Erhaltungswoche gelegen, und doch ja - die ganze Zeit gab es Spannungen im Unterleib, die nicht mehr da sind. Und die Ärzte selbst sahen die Bewegungen - sie sagten auch zuerst, dass es mir vielleicht so vorkommt, aber in der Nacht musste ich den Arzt mit dem Ton anrufen, er legte seine Hand auf meinen Bauch - er sagt, wirklich, es ist nicht nur ein Glucksen im Bauch.

Aber verdammt noch mal, ich wäre wahrscheinlich mit diesem Ton leichter gewesen, als jetzt jeden Ruck zu hören. (Aber - ja, nach der Spasmalgona entspannte sich alles, mein Magen wurde weich, der Freund des Arztes sagte auch, dass dies höchstwahrscheinlich mit dem Ton zusammenhängt, aber für mich unruhig ist.

Wie soll ich es dir sagen? Ich habe eine Meinung, die auf ein paar Jahren von Beobachtungen verschiedener schwangerer Frauen in Krankenhäusern sowie deren Schwangerschaften basiert, die diesen Zeitraum überschritten haben, vier.

genug zum nachweisen?

ein Merkmal wie ein Eichhörnchen in einem Rad mit für das Auge sichtbaren Störungen für einen Zeitraum von 20 Wochen nach dem Lehrbuch der Geburtshilfe und der Gynäkologie sollte den Autor für drei Wochen in das Krankenhaus der Woche drängen

unter der Pipette und lass sie gehen. als Option - wollte am Sonntag nicht herumspielen.

Fötale Bewegung während der Schwangerschaft: Norm und Pathologie

Die Bewegungen des Fötus, die die Frau zum ersten Mal spürt - dies ist eines der unglaublichsten Ereignisse während der gesamten Schwangerschaft. Unglaublich natürlich in Bezug auf die empfangenen Empfindungen und Eindrücke, aber der Prozess selbst ist ziemlich natürlich. Wann warten Sie auf die ersten Bewegungen des Fötus zur zukünftigen Mutter?

In der Mitte der gesamten Schwangerschaftszeit, wenn die unerträgliche Toxikose bereits zu Ende ist und sich Mami ausgezeichnet fühlt, kommt der lang erwartete Moment - die erste Bewegung des Fötus während der Schwangerschaft wird spürbar. Welche Gefühle in diesem Moment von Müttern erlebt werden, ist sehr schwer in zwei Worten zu beschreiben, denn ein unaussprechlicher Sturm der Emotionen erfasst sie. Aber was sind die Gefühle, wenn man den Fötus trotzdem bewegt, womit können sie verglichen werden?

Es ist nicht leicht, dieses unglaubliche Ereignis zu beschreiben: Für jemanden ist es leicht, kaum wahrnehmbar, Schocks, jemand fühlt sanfte Stöße, einige vergleichen die Bewegungen des Fötus während der Schwangerschaft mit dem Kitzeln.

Die meisten jungen Mütter stellen sich eine Frage: Wann macht sich das Kind bekannt und beginnt sich aktiv und bewusst zu bewegen?

Experten glauben, dass Frauen am primiparen Bereich seit etwa zwanzig Wochen und alle multiparous sind - ab achtzehn. Laut Statistik sollte jede Mutter in dieser Zeit bereits eine ziemlich aktive Bewegung des Fötus spüren, obwohl das Baby tatsächlich beginnt, sich ab der achten Woche zu bewegen, aber es ist so klein, dass die Mutter dies nicht spürt, sie fühlt den Fötus erst, wenn sie groß ist . Einige schwangere Frauen behaupten, dass sie bereits ab der fünfzehnten Woche die Bewegungen des Babys zu spüren beginnen. Dies ist durchaus möglich, da eine Person diese Sensibilität haben kann. Andererseits wird bei der zweiten Schwangerschaft die Bewegung des Fötus wirklich früher gefühlt, und zukünftige Mütter wissen nicht alle, wie sie die Trächtigkeitsdauer korrekt berücksichtigen müssen.

Eine weitere interessante Beobachtung ist, dass kräftige Frauen fötale Bewegungen viel später als schlanke fühlen. Aber machen Sie sich auf keinen Fall Sorgen, denn sehr bald werden die Bewegungen des Babys sehr offensichtlich und regelmäßig, und Sie werden es mit nichts verwechseln.

Übrigens über die Häufigkeit der Bewegungen. Sehr häufige Bewegungen des Fötus sprechen in einigen Fällen von seinem Sauerstoffmangel. Ein Kind bewegt sich aktiv in der Gebärmutter, wenn sich seine Mutter in einem stickigen Raum befindet oder auf dem Rücken liegt, weil die untere Hohlvene in dieser Position gequetscht ist und das Kind nicht genug Sauerstoff hat. Um den Zustand zu normalisieren, genügt es, die Körperposition zu ändern oder den Raum zu lüften. Gefährlicher starker Rückgang der Anzahl von Störungen. Dies kann sogar über den fötalen Tod sprechen. Daher ist es wichtig, das intrauterine Verhalten des Kindes genau zu überwachen. Je aufmerksamer eine Mutter ist - desto höher ist ihre Chance, rechtzeitig ein gesundes Baby zu bekommen.

1. Das Baby beginnt sich zu bewegen, bevor Sie es fühlen.

Die ersten Bewegungen des Fötus machen sich bereits nach 7-8 Wochen der Schwangerschaft bemerkbar. Zu dieser Zeit bildeten sich seine ersten Muskeln und die Anfänge des Nervensystems. Nach etwa 10 Wochen der Schwangerschaft beginnt sich das Baby aktiver in der Gebärmutter zu bewegen und stößt manchmal gegen die Wände. Es ist jedoch immer noch ziemlich klein und diese Schläge sind sehr schwach, so dass die werdende Mutter sie noch nicht fühlen kann.

2. „Als ob ein Fisch schwamm“: Während der ersten Schwangerschaft werden Bewegungen des Fötus später wahrgenommen

Die ersten Bewegungen des Fötus werden weich und kitzeln - als hätte ein Fisch geschwommen. Fühlen Sie sich spürbar drückt die zukünftige Mutter später. Wenn die Schwangerschaft die erste ist, können die ersten Bewegungen des Fötus über einen Zeitraum von 18–20 Wochen und während einer wiederholten Schwangerschaft nach 16–18 Wochen beobachtet werden (die Frau kennt dieses Gefühl bereits, sie genauer und bestimmt früher die Bewegung des Fötus).

Im Allgemeinen ist die Manifestation der ersten Bewegungen des Fötus sehr individuell und hängt davon ab, wie empfindlich die werdende Mutter ist, sowie von ihrem Körper. Dünne Frauen können zum Beispiel frühere Bewegungen des Fötus spüren - selbst bei 15–16 Wochen, und größere Mütter - manchmal später als 20 Wochen.

Frauen, die einen aktiven Lebensstil führen und viel arbeiten, fühlen sich in der Regel später als fötale Bewegungen, da sie bei hoher Beschäftigung meist weniger auf ihre inneren Gefühle hören.

3. Ab 24 Wochen „kommuniziert“ der Fötus mit der Mutter mit Hilfe von Bewegungen.

Fötale Störungen sind ein Indikator für normale Schwangerschaft, gutes Wachstum, Entwicklung und Wohlbefinden des Babys. Zu Beginn, als die werdende Mutter nur die ersten Bewegungen des Fetus (18–20 Wochen) spürte, sind Bewegungen nicht jeden Tag zu spüren. Bereits nach 24 Wochen der Schwangerschaft spürt die werdende Mutter, wie der Fötus seine Position ändert, Arme und Beine bewegt. Die motorische Aktivität des Fötus steigt allmählich an und sein Höhepunkt tritt in der Zeit von der 24. bis zur 32. Schwangerschaftswoche auf. Zu dieser Zeit wird sie zu einem der Indikatoren für die normale Entwicklung des Babys. Das Kind beginnt mit Hilfe der Bewegungen mit der Mutter zu „kommunizieren“, um auf die Geräusche ihrer Stimme und den emotionalen Zustand zu reagieren. Von dem Moment seines "Erwachsenwerdens", als sich das Baby aktiv zu bewegen begann, "spricht" er mit seiner Mutter und informiert sie über seine Angstzustände, seine Freude, sein Vergnügen oder seinen Gesundheitszustand.

Der Fötus reagiert wiederum sehr empfindlich auf Veränderungen im emotionalen Zustand der zukünftigen Mutter. Wenn sie zum Beispiel aufgeregt, besorgt oder glücklich ist, kann sich das Baby aktiver bewegen oder umgekehrt für eine Weile nachlassen. Die Bewegungen des Fötus können sich auch tagsüber in Menge und Intensität unterscheiden. Und das ist normal.

4. Wenn es keine Bewegung gibt, kann das Baby einfach schlafen.

Ab der 24. Schwangerschaftswoche sollte sich das Baby durchschnittlich 10-15 Mal pro Stunde bewegen. Wenn sich das Baby nicht innerhalb von 3-4 Stunden bemerkbar macht, kann es sein, dass es gerade schläft. In diesem Fall muss die werdende Mutter etwas Süßes essen und sich eine halbe Stunde lang auf ihrer linken Seite hinlegen. Wenn diese einfachen Aktionen nicht helfen, lohnt es sich, sie in 2-3 Stunden noch einmal zu wiederholen. Wenn sich das Baby nicht meldet, ist dies ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Nach 32 Schwangerschaftswochen nimmt die Anzahl der Bewegungen des Fötus allmählich ab, da das Baby erwachsen wird, und er hat einfach nicht genug freien Raum. Aber ihre Intensität und Stärke bleiben gleich oder nehmen zu. Dies macht sich vor allem bei der Geburt bemerkbar.

Suchen Sie dringend einen Arzt auf, wenn:

  • Es gibt keine motorische Aktivität des Fötus für 12 Stunden oder länger.
  • Der Fötus war mehrere Tage übermäßig aktiv und klappte dann abrupt ab.
  • Sie bemerken nur seltene und schwache Bewegungen des Fötus (dies kann durch einen Mangel an Sauerstoff - fetaler Hypoxie verursacht werden).

5. Wie zählt man die Bewegung des Kindes? 2 spezielle Tests

Es wird empfohlen, die Anzahl der Fötusbewegungen für jede werdende Mutter zu zählen, insbesondere im dritten Schwangerschaftstrimester (nach der 28. Woche) - es sollten mindestens zehn davon während des Tages sein. Zur Beurteilung der fötalen Aktivität gibt es zwei Tests der fötalen Bewegungen.

"Bis zehn zählen". Auf einer speziellen Karte (Sie können sie von Ihrem Arzt erhalten oder er wird Ihnen sagen, wie sie hergestellt wird), wird die Anzahl der Bewegungen des Fötus täglich angegeben, normalerweise ab 28 Wochen Schwangerschaft. Der Test der fötalen Bewegungen besteht im Wesentlichen darin, dass die werdende Mutter die Bewegungen des Fötus innerhalb von 12 Stunden, beispielsweise von 9 bis 21 Uhr, berücksichtigt. Wenn der Fötus weniger als 10 Bewegungen pro Periode macht, ist dies ein Grund, einen Arzt zur Untersuchung aufzusuchen.

• Es gibt eine andere Möglichkeit, die Bewegungen des Kindes zu zählen - Sadowski-Technik. Führen Sie es so aus: Am Abend nach dem Abendessen liegt die Frau auf ihrer linken Seite und betrachtet die Bewegungen des Fötus. In diesem Fall ist es notwendig, alles zu berücksichtigen, auch die kleinsten Bewegungen des Fötus. Wenn innerhalb einer Stunde 10 oder mehr Bewegungen des Fötus auftreten, bedeutet dies, dass sich das Baby wohl fühlt. Wenn sich der Fötus in einer Stunde weniger als zehnmal bewegt hat, zählen Sie die Bewegungen für die nächste Stunde. Die Abendzeit für diese Bewertungsmethode wurde nicht zufällig ausgewählt. Am Abend, besonders nach dem Abendessen und der damit verbundenen Zunahme der Glukose, ist der Fötus am aktivsten. Wenn der Bewegungsumfang des Fötus weniger als 10 Mal in 2 Stunden beträgt, sollte er als Zeichen einer Verletzung seines Zustands betrachtet werden und zusätzliche Untersuchungen durchführen.

6. Fötale Bewegungen können etwas schmerzhaft sein.

Manchmal verletzen die Bewegungen des Babys die werdende Mutter. In diesem Fall muss sie ihre Körperposition ändern (auf der anderen Seite hinlegen, gehen usw.). Nach diesem Unbehagen muss passieren. Wenn der Fötus innerhalb einiger Stunden für längere Zeit schmerzhaft bleibt, sollte die werdende Mutter den Arzt darüber informieren, da dies ein Anzeichen für Probleme während der Schwangerschaft (z. B. bei Wassermangel) sein kann. Darüber hinaus haben die meisten werdenden Mütter Schmerzen in den Sub-Rippen, insbesondere im dritten Schwangerschaftsdrittel der Schwangerschaft - und dies ist keine Abweichung von der Norm, da der Uterus so stark angestiegen ist, dass das Baby diese Bereiche bereits "erreichen" kann.

7. Smart Baby: Warum sind fötale Bewegungen zu aktiv?

Das Baby kann sich, wie bereits erwähnt, zu aktiv bewegen, wenn sich der emotionale Zustand der zukünftigen Mutter ändert, und es kann auf äußere Geräusche reagieren (etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche), wenn das Hörgerät gebildet wurde und die Knochen darin verknöcherten, um Geräusche zu leiten ). Wenn also die werdende Mutter in die Wohnung kommt, in der die Reparatur stattfindet, oder einen Film mit starken Soundeffekten im Kino sehen wird, wird sie höchstwahrscheinlich häufige Schocks in ihrem Bauch spüren.

8. Was ist der Sauerstoffmangel des Fötus?

Существует распространенное мнение, что повышенная активность плода является признаком его кислородного голодания, но не всегда это так. Действительно, при начальных стадиях гипоксии плода отмечается беспокойное поведение малыша, которое заключается в учащении и усилении его движений. Однако при длительной или усиливающейся нехватке кислорода движения маленького человечка ослабевают, а могут и вовсе прекратиться. Поэтому тревогу должны вызвать редкие (менее 10 в день), слабые шевеления плода (особенно после 30 недель) или повышенная активность после «спокойного периода», что требует срочной консультации с врачом. Wenn der Arzt den Verdacht hat, dass etwas nicht stimmt, schickt er die zukünftige Mami zu einer Ultraschalluntersuchung oder CTG (Kardiotokographie), mit der Sie herausfinden können, warum sich das Baby so verhält. Bei Bedarf verschreibt der Arzt eine Behandlung, um den Zustand des Fötus zu normalisieren.

Es ist sehr wichtig, die Empfindungen in Ihrem Bauch zu hören und zu beobachten, wie oft sich das Baby intensiv bewegt. Dann können Sie die Veränderungen im Charakter seiner Bewegungen spüren und rechtzeitig einen Arzt aufsuchen, um sicherzustellen, dass die Krume in Ordnung ist.

9. Kleiner "Astronaut" die ganze Zeit in Bewegung

In der 20. Schwangerschaftswoche macht der Fötus ungefähr 200 Bewegungen pro Tag, und in der Zeit zwischen der 28. und 32. Woche beträgt die tägliche Menge 600. Natürlich nimmt die zukünftige Mutter nicht alle Bewegungen des Babys wahr, sondern nur einen kleinen Teil davon. Nach 28 Wochen beträgt die Bewegungshäufigkeit des Fetus normalerweise 4 bis 8 Mal pro Stunde, mit Ausnahme von Schlafphasen (3–4 Stunden hintereinander). Im dritten Trimester kann eine schwangere Frau feststellen, dass das Baby bestimmte Schlafzyklen und Wachphasen hat. Kinder sind in der Regel von 19 Uhr bis 4 Uhr morgens am aktivsten, und die "Ruhezeit" tritt häufiger von 4 bis 9 Uhr morgens auf.

39. Woche lange aktive Bewegungen

Ich habe auch die 39. Woche und ständige Störungen an den Abenden und vor dem Schlafengehen. Das Leben beim Gehen ist die 42. Woche. Warum sollte ich Hypoxie haben? Beruhige dich. Ich klopfe jeden Abend bis kurz vor die Knochen nasuchit mich auf den Knochen des Beckens, anscheinend streicht nicht))) Nun, dann etwas dieses Bein, aber das Knie, dann weiß FIG, dass er immer noch vyperet von meinem Bauch ist, und es tut weh, also schweige ich hoch

Utya Druck und Schwellung bei Präeklampsie

Und Hypoxie bei 39 kann auf viele Faktoren zurückzuführen sein ((

Schlag und davor stark, aber nicht 3 Stunden hintereinander, ist die Dauer erschreckend.

❤Kiranmala. Vor der Geburt kann sich das Kind sehr aktiv verhalten. Der Schmerz im Perineum ist Ihr Geburtskanal, der sich auf den Prozess vorbereitet, es ist Zeit für 39 Wochen.

Warum sollte er verwirrt werden? Warum sollte es Hypoxie geben? Sie lesen nur Horrorgeschichten.

Ich hatte eine doppelte Verstrickung mit dem zweiten Kind, und niemand erstickte, und keine Hypoxie. Umzug vor der aktiven Geburt, denn er hatte vor, auszugehen. Dies ist bei 39 Wochen normal. Wenig Platz, das Baby ist schon stark, so dass seine Schläge bereits spürbar sind.

Das Kind spürt Ihre Nervosität, Sie schlafen nicht, es schläft nicht. und wenn Sie gebären, werden Sie sich fragen, warum er nachtaktiv ist? Gehen Sie ins Bett, es ist sehr wichtig, das richtige Programm während der Schwangerschaft einzuhalten. Dies legt die richtige Wahrnehmung im Baby fest. Nachts nichts zum Wandern.

Vielen Dank, es ist nur die Verschränkung des Babys und meine alte Plazenta mit reichlich Wasser (die Ärzte hatten mich zuvor wegen Hypoxie erschreckt, aber einem Ausweg wurde gesagt: rechtzeitige Diagnose des CTG. Und welche Art von CTG nachts (((
Ich schlafe nicht, weil ich wegen dieser Aktivitäten nicht lügen kann.

Meine Tochter bewegte sich auch während der Kämpfe aktiv. Mit Verschränkung geboren, aber mit weiteren 22 Wochen verschlungen. Es ist okay mit meiner Tochter

Ich hatte auch die 39. Woche und fühlte mich auch nicht gut in Bezug auf die Seele, obwohl ich vor 3 Tagen auf Ultraschall war und nach 4 Tagen der CTG zugewiesen wurde. Das heißt, sie inspizieren jede Woche.
Ich mache mir auch Sorgen, dass die Plazenta schon alt ist, na ja, alles andere. Ein solcher Begriff bei uns ist anscheinend unruhig.
Und so - ein großes Kind, seine Bewegungen erzeugen schon Schmerzen, wir müssen seinen Bauch streicheln, ihn beruhigen. Stehen Sie in der Knie-Ellbogen-Haltung - es ist auch für ihn nützlich und Ihre Muskeln werden ruhen.

Wenn ich Sie wäre, wäre ich rückversichert und würde eine CTG machen. Darüber hinaus also, wenn Anlass zu Besorgnis durch einen Arzt besteht. Ich glaube, Hypoxie kann wegen der alten Plazenta wegen der Nabelschnur mehr sein. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass etwas nicht stimmt, dann gehen Sie auf Nummer sicher. Wahrscheinlich ist alles gut, nur damit du dich beruhigst. Viel Glück

Foto des fötalen Ultraschalls in der 39. Schwangerschaftswoche

Nun ist der Gebärmutterhals deutlich verkürzt und beginnt sich zu öffnen. Die größte Belastung wird auf die Blase fallen, in deren Zusammenhang möglicherweise Depressionen auftreten. Schließlich läuft eine Frau viel öfter auf die Toilette und es wurde sehr schwierig, immer rund 10 Kilo zu tragen.

In der 39. Schwangerschaftswoche können Vorläufer der Wehen auftreten. Immerhin ist die Frucht bereits reif und jetzt muss nur noch auf das lang erwartete Treffen gewartet werden. Anzeichen für den Beginn der Arbeit sind sehr viel. Zuallererst häufige Kämpfe und zwischen ihnen gleich viel Zeit. Zusätzlich gibt es eine Auswahl. Dies kann ein Zeichen für einen losen Schlauch oder einen gesprungenen Fruchtblasen sein. Wenn es für die Frau plötzlich leichter wurde, zu atmen, bedeutet dies, dass das Baby zu sinken begann, und dies ist auch ein Zeichen für den Beginn der Wehen. Durchfall und unerwarteter Gewichtsverlust sind auch Vorboten eines Kindes, das bald kommt.

In der Regel ist die Entlassung in der 39. Schwangerschaftswoche das erste Anzeichen für eine schnelle Entbindung. Dadurch bleibt der Schleimpfropfen zurück. Die Auswahl ist entweder beige oder völlig farblos.

Jetzt sucht die Frau Ruhe und Frieden. Sie ist nicht sehr gut gelaunt und das liegt nicht nur an Schwellungen und Unannehmlichkeiten. Psychologisch auf die Geburt vorzubereiten ist nicht so einfach. Eine Frau hat viele Ängste, die zu ganzen Wutanfällen werden können. Jetzt ist es wichtig, dass der Mann so viel Zeit wie möglich mit seiner Frau verbringt, sie beruhigt und unterstützt.

Ein solcher depressiver Zustand kann auch das Kind betreffen. Wenn der Magen in der 39. Schwangerschaftswoche nach oben zieht, bedeutet dies nur, dass die Arbeit in naher Zukunft beginnen wird. Bei starken Schmerzen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Empfehlungen

Da in dieser Phase der Schwangerschaft vor allem der emotionale Zustand an erster Stelle steht, sollte die werdende Mutter so viel Spaß wie möglich haben und das baldige Auftreten des Babys genießen. Um Ihre Stimmung zu verbessern, empfehlen Experten, dass Sie oft kurz vor der Geburt in den Laden für Kinder gehen. Sie können sich bereits Ihr Lieblingsprodukt, Spielzeug oder Kinderwagen, besorgen. Die Zeit für den Einkauf wird dann keine Zeit und Mühe sein.

Neben den Waren für das Kind lohnt es sich, an sich zu denken. Wenn eine Frau noch keinen speziellen Still-BH erworben hat, können Sie ihn jetzt kaufen. Immerhin wird die Brust einer Frau noch größer, wenn Milch erscheint. Vergessen Sie nicht den Kauf von Pads für die Brust, da etwas Milch austreten kann. Mit anderen Worten, es lohnt sich, sich darum zu kümmern, was der Ehemann ohne Frau nicht tun kann. Und wenn all diese Einkäufe zusammen getätigt werden, wird der Ehemann noch näher an seine Frau heran, und während der Pflege des Babys wird es keine Streitigkeiten und Streitigkeiten geben.

Informationsquellen: Http www.mymummy.ru/pregnancy/39-nedelya-beremennosti.html

Noch keine Kommentare

Top Nachrichten

Die Wahl des Stoffs für den Hausgebrauch oder für das Schneiderhandwerk sollte mit einiger Vorsicht erfolgen. Nun bietet der Markt für solche Produkte eine Vielzahl von Haushaltsvorschlägen an, von denen viele irrelevant sind.


Die Operation des Kaiserschnittes war also erfolgreich, und ein starkes und gesundes Baby wurde geboren. Unmittelbar nach einer solchen Operation haben die meisten Frauen natürlich keinen Appetit, aber es gibt auch solche, die bereit sind, sich auf Nahrung zu stürzen und sie am ersten Tag in großen Mengen aufzunehmen. In der Anfangszeit erhält eine Frau eine Pipette, die besorgt ist, dass nicht alle notwendigen Substanzen im Kolostrum vorhanden sind.


Ernährungswissenschaftler glauben, dass mageres Fleisch den Fischen viel schlechter ist. Und obwohl sie sich hinsichtlich des Proteingehalts wenig unterscheiden, wird das Fischprotein fast vollständig vom Körper aufgenommen. Dies bedeutet, dass sich Giftstoffe nicht ansammeln und den Körper nicht vergiften. Fisch ist reich an Fleisch mit Vitaminen und Aminosäuren. Und es ist ganz natürlich, dass in letzter Zeit Diäten erschienen sind, bei denen Fisch das Hauptprodukt ist.


Um der Besitzer eines schönen und schlanken Körpers zu werden, müssen Sie maximale Anstrengungen unternehmen. Eine große Anzahl von Menschen, die abnehmen wollen, glauben fälschlicherweise, dass Bewegung das angesammelte Fett über viele Jahre hinweg verbrennen kann. Das gewünschte Ergebnis kann nur in Verbindung mit einer richtigen Verpflegung erzielt werden. Intensives Training und strenge Diät sind nur in seltenen Ausnahmefällen vereinbar.


Wenn Sie sich ein Ziel setzen, auf jeden Fall abnehmen, dann machen Sie es richtig. Gleichzeitig ist es nicht notwendig, Ihrem Körper die Menge an Energie zu entziehen, die erforderlich ist, um seine Vitalaktivität sicherzustellen. Andernfalls werden völlig andere Änderungen bei Ihnen vorkommen. Wenn Sie richtig abnehmen, wird der Schlafmodus wieder normal, und er wird tiefer und ruhiger und Müdigkeit wird nicht stärker als vor dem Abnehmen. Es wird einen Grund geben, die Stimmung zu verbessern - die Taille nimmt ab.

Heimtextilien umfassen eine Vielzahl von Artikeln im Sortiment. Dabei geht es nicht nur um hochwertige Sets und Bettwäsche, sondern auch um einzelne Teppiche, Decken und Umhänge. Es ist ziemlich schwierig, die notwendigen Produkte in normalen Einkaufszentren zu finden.

Bettwäsche ist eine Ware. Ohne hochwertige Heimtextilien wird dafür gesorgt, dass eine gemütliche Atmosphäre im Haus nicht möglich ist. Heute können Sie solche Produkte nicht nur in professionellen Geschäften erwerben.

Das Einkaufen ist für jede moderne Frau recht alltäglich, aber wie Sie wissen, endet die Reise zum Geschäft oft mit einer ernsten Verschwendung, die das Familienbudget ernsthaft beeinträchtigen kann.

Diese Zeiten sind längst vorbei, als sie fast nicht darauf geachtet haben, worauf das Kind schläft. Gewöhnliche Matratze aus Watte oder Wolle - eine kleine Wahl für Neugeborene oder Kleinkinder.

Einige Frauen glauben, dass die Qualität der Strumpfhose als Elastizität allein die Frage nach der Wahl der Strumpfhosengröße löst: Wenn sie kleiner sind, können sie gedehnt werden, wenn - mehr - dann werden sie nicht zerquetscht. Dieser Ansatz erlaubt es Frauen jedoch nicht, sehr elegant auszusehen und sich wohl zu fühlen.

Interessante Artikel

Spa-Salons sind bei Frauen und Männern sehr beliebt. Erholungseinrichtungen ermöglichen es Ihnen, die Schönheit und Gesundheit des Körpers ohne Bewegung, körperliche Anstrengung und künstliche Mittel zu erhalten.

Moderner Schmuck wird üblicherweise in Budget und Elite unterteilt. Die erste Kategorie umfasst billigen chinesischen Schmuck, der aus verfügbaren Materialien hergestellt wird, und die zweite Kategorie ist Schmuck aus Edelmetallen.

Gepflegte Hände und schöne Nägel sind die Visitenkarte eines intelligenten, wohlhabenden Menschen. "Sie können eine praktische Person sein und über die Schönheit Ihrer Nägel nachdenken", schrieb der große Puschkin. Professionelle Nagelpflegeprodukte, um die Schönheit Ihrer Hände zu erhalten.

Hautpflege ist für Frauen immer ein dringendes Thema. Selbst mit teuren Salben und kosmetischen Cremes können Sie unangenehmen Irritationen problemlos begegnen. Die Ursache des Unbehagens wird traditionell zu einer banalen Unachtsamkeit und Unachtsamkeit einer Hausfrau.

Die meisten modernen Frauen widmen der Nagelpflege nicht genügend Aufmerksamkeit, obwohl sie tatsächlich eine wichtige Rolle für das attraktive und schöne Bild eines Mädchens spielen. Gepflegte Nägel ermöglichen dank der Details und der minimalen Verzierungen ein strenges Design

39 Wochen lang bewegt sich das Baby SEHR!

Kinderallergien: Was müssen Sie wissen?

Babynahrung in Pauches. Was weißt du über sie?

Wettbewerb "In der Sprache des Glücks"

Probefahrt Baby Bio-Lebensmittel. Bewertungen lesen!

Testen Sie nützliche Snacks für Kinder ab 1 Jahr

Sie haben definitiv nichts über Insekten gewusst!

Mom geht auf Forschungspfad

Enzyklopädie über Insekten: das interessanteste

Leckerer und gesunder Snack für Kinder

Hier sind sie geschätzte Streifen! Was ist als nächstes zu tun?

Das Kind bewegt sich aktiv - lohnt es sich, sich Sorgen zu machen?

Oft sagen schwangere Frauen, dass sich das Baby nach 39 Wochen nachts aktiv bewegt. Dies kann normal sein, da Mütter tagsüber mit ihrem Geschäft beschäftigt sind und weniger auf den Magen hören. Dieses Verhalten kann auch ein Zeichen für die Unannehmlichkeiten der Krümel in der von der Mutter gewählten Schlafposition oder den Beginn einer Hypoxie sein. Es lohnt sich, mit dem Arzt darüber zu sprechen.

Das Baby bewegt sich ein wenig - was tun?

Es ist sehr ernst, wenn sich das Kind in Woche 39 schlecht bewegt. Im Idealfall sollte man seine Bewegungen sehr oft fast jede halbe Stunde oder Stunde fühlen. Wenn die Krume länger als sechs oder gar zwölf Stunden kein Signal gibt, sollten Sie sich unverzüglich mit dem Krankenhaus in Verbindung setzen, um eine Untersuchung und einen Ultraschall zu erhalten. Bei Babys, die an Hypoxie oder Mangelernährung leiden, tritt in der 39. Schwangerschaftswoche nur sehr wenig Bewegung auf. Ein solcher Zustand ist gefährlich und erfordert eine sofortige Korrektur oder Notfallbereitstellung.

Fötaler Schluckauf in Woche 39

In den späten Stadien der Schwangerschaft feiern Mütter oft das rhythmische Schaudern des Bauches. Dies ist keine Aufregung, das ist ein Baby-Schluckauf in den Magen in Woche 39. Dieser Zustand des Fötus ist ganz normal, er kann im Wesentlichen mehrmals auftreten und ist eine Art Training für die spontane Atmung. Aber warum schluckt der Fötus 39 Wochen lang? Es kommt zu einer Kontraktion der Zwerchfellmuskeln, durch die Teile des Fruchtwassers in die Atemwege eindringen, die Atembewegungen imitieren und die Muskeln trainieren. In Zukunft wird dies helfen, den ersten Atemzug zu machen.

Fötaler Herzschlag in Woche 39: normal

Ein Indikator für den normalen Zustand des Fötus ist sein Herzschlag. Er wird bei jeder Aufnahme in einer Sprechstunde oder einem Krankenhaus gehört. Die Häufigkeit des Herzschlags des Fötus hängt von der Sauerstoffsättigung des Blutes, der Freisetzung von Hormonen durch Ihren Körper und äußeren Faktoren ab - Kontraktion der Wände der Eisbahn, Geräusche. Normal ist die fötale Herzfrequenz von etwa 140-160 Schlägen, die bei Kontraktionen und bei Aktivität zunimmt.

Höhe und Gewicht

Eine Frau ist seit 8 Monaten und drei Wochen schwanger. In dieser Zeit ist das Baby aus einem mikroskopischen Zellsatz groß und stark geworden und für ein unabhängiges Leben außerhalb des mütterlichen Bauches gerüstet. Die Höhe und das Gewicht dieser Woche sind sehr individuell und hängen von erblichen Faktoren ab. und wie gut die Schwangerschaft in den letzten Monaten verlief.

Das Gewicht des Babys überwand diese Woche in den meisten Fällen die psychologische Marke von 3 Kilogramm.

Der minimale Durchschnittswert für diesen Zeitraum ist das geschätzte Gewicht von 2900 Gramm, und ein großes Kind kann alle 4 Kilogramm wiegen.

Je vollständiger die Ernährung der schwangeren Frau ist, desto einfacher ist die Schwangerschaftszeit, desto größer ist die Chance, den „Helden“ zur Welt zu bringen.. Auch die Vererbung spielt eine große Rolle - große Mütter und Väter haben normalerweise große Kinder, und minderjährige Eltern von kleiner Statur „kriegen“ einen Krümel mit weniger eindrucksvollen Parametern in der Entbindungsklinik.

Das Wachstum der Krümel in der 39. Woche beträgt mehr als 50 Zentimeter, aber auch hier kommt es nicht auf individuelle genetische „Korrekturen“ an.

Wenn die Geburt in dieser Woche nicht beginnt, wird das Baby erwachsen und nimmt etwas zu, aber nicht mehr als 50-100 Gramm. Die Wachstumsrate des Babys in den letzten Schwangerschaftswochen verlangsamt sich.

Regeln für Fetometrii

Standards für die Fetometrie, die durch Messungen mit Ultraschall berechnet werden, haben zu diesem Zeitpunkt keinen so großen diagnostischen Wert mehr wie zuvor, da Kinder nun individuelle Größen haben.

Sie sind eher erforderlich, um das Gewicht des Fötus vorherzusagen und die Taktik der Geburt zu planen.

Im Durchschnitt beträgt die Rate der Grundmaße:

  • beidseitige Kopfgröße (BPR) - 94-95 mm (Wert von 86 bis 102 mm wird ebenfalls als normal angesehen),
  • Stirnkopfgröße (LZR) - 119 mm (auch akzeptabel von 108 bis 129 mm),
  • Oberschenkellänge (DBK) - 73-74 mm (Schwankungen von 68 bis 79 mm sind nicht ausgeschlossen),
  • Knochenlänge (DKG) - 65 bis 66 mm (normalerweise 61 bis 71 mm),
  • Humeruslänge (WPC) - 64-65 mm (auch gültig von 60 bis 70 mm),
  • Unterarmknochenlänge (DKP) - 56-57 mm (bei normaler Größe kann zwischen 51 und 60 mm variieren),
  • Bauchumfang (Kühlmittel) - 336–342 mm.

Aussehen

Die subkutane Fettschicht, die das Baby im dritten Trimenon der Schwangerschaft "erhöht" hat, verleiht den Krümeln in Woche 39 einen besonderen Charme. Das Kind sieht nicht mehr mager aus, alle Falten und Falten werden geglättetDie Haut hat sich zu einer normalen rosafarbenen Farbe entwickelt, da das Gefäßgitter und die Kapillaren, die dem Kind rote und sogar violette Töne verliehen, nicht durch die Integumente scheinen.

Haarflusen, die den Körper des Kindes bedecken, fehlen jetzt. Die Haut wurde glatt und zart. Das ursprüngliche weiße Fett, das den Körper des Babys zuvor bedeckt hatte, verschwand ebenfalls. Nur eine kleine Menge davon ist dort erhalten, wo es jetzt gebraucht wird - in den Falten an Armen und Beinen, im Nacken und in der Leistengegend, wo trotz der Wasserumgebung, in der sich die Frucht befindet, mechanisches Reiben nicht ausgeschlossen ist.

Der Kopf des Kindes ist möglicherweise mit Haaren bedeckt oder das Baby ist vollständig kahlköpfig mit kleinen blonden und spärlichen Haaren. Dies ist auch eine individuelle Eigenschaft.

Die Genitalien sind voll ausgebildet. Bei 9 von 10 Jungen sind die Hoden bereits in den Hodensack eingestiegen, bei Mädchen die kleinen Schamlippen. Aufgrund der Wirkung der Geschlechtshormone der Mutter können die äußeren Genitalien von Babys wie die Brustwarzen etwas geschwollen aussehen. Dieses Phänomen ist jedoch nur vorübergehend. Nach der Geburt in der Welt in den ersten Monaten wird sich alles wieder normalisieren.

Die Entwicklung von Organen und Systemen

Ein Kind wird zu dieser Zeit als vollreif angesehen. Wenn die Geburt in den nächsten Tagen stattfindet, ist die Krume außerhalb des Mutterleibs für das Leben bereit.. Его сердце работает ровно и без сбоев, частота сердечных сокращений (ЧСС) составляет примерно 157 ударов в минуту.

Сердцебиение мальчиков чуть более медленное, чем у девочек. Легкие малыша готовы к раскрытию после первого вдоха. В них накопилась достаточная для этого концентрация вещества — сурфактанта, благодаря которому легкие не будут слипаться, и самостоятельное дыхание станет возможным.

Die Verdauungsorgane haben die Interaktion miteinander bereits vollständig „eingeübt“.. Der Magen kann das in ihm eingeschlossene Fruchtwasser verdauen. Überschüssiges geschlucktes Baby rülpst - so stellt sich Schluckauf, das die Mutter wie ein gleichmäßiger rhythmischer Stoß an einer Stelle in ihrem Bauch fühlt. Schluckaufkrümel oft.

Die inneren Wände des Darms haben empfindliche Flusen, durch die Nährstoffe aufgenommen werden. Bereits im Darm hat sich Mekonium angesammelt - der ursprüngliche Kot grüner Farbe, mit dem das Baby in den ersten Tagen nach der Geburt zum ersten Mal in die Toilette geht.

Die Nieren, die Blase, die Harnröhre und die Harnleiter arbeiten mit voller Kraft. Im Körper produzieren die Krümel ihre eigenen Hormone und Enzyme, Leber, Milz, Pankreas, Gallenblase werden gebildet und wirken.

Das fötale Nervensystem steckt noch in den Kinderschuhen.. Und so wird es nach der Geburt weitergehen. Jeden Tag tauchen neue neuronale Verbindungen auf, das Gehirn „lernt“, alle Vorgänge in einem kleinen Organismus zu koordinieren.

Aber auch jetzt hat das Kind einen enormen Erfolg erzielt - er hat bereits über 70 automatische Reflexbewegungen, die einem Menschen helfen zu überleben.

Die stärksten sind das Saugen, Schlucken, Atmen und Greifen der Reflexe.

Was fühlt sich das Baby an?

Die Sinnesorgane des Babys sind recht gut entwickelt. Er hört gut - Was das Fruchtwasser anbelangt, so lässt die Dicke der Bauchwand der Mutter und das Geräusch im Inneren zu: Herzschlag, Blutrauschen in den Arterien, "Rumpeln" des Darms. Aber auch dieses Geräusch hindert die Krümel nicht daran, die Stimme meiner Mutter, bekannte Geräusche, zu erkennen.

Viele Frauen bemerken, dass ein aktives Kind mit einem plötzlichen Alarmruf oder einem Zuschlagen der Tür nachlässt oder umgekehrt beginnt, "weiterzumachen".

Das Auge des Babys ist immer noch "gestimmt". Jetzt kann er zwischen Licht und Dunkelheit unterscheiden, die intrauterine Welt wird von ihm als eine Ansammlung von Flecken unterschiedlicher Farbintensität und -größe gesehen. Nach der Geburt wird er schnell lernen, seine Augen zu fokussieren und Farben zu unterscheiden. Das Kind spürt den Geruch jetzt nicht, fängt die Geschmacksnuancen perfekt ein aufgrund der entwickelten Geschmacksknospen auf der Zunge und der Innenfläche der Wangen.

Pin
Send
Share
Send
Send