Die Gesundheit von Männern

Chronische Hämorrhoiden 2 Grad - Behandlung

Pin
Send
Share
Send
Send


Chronische Hämorrhoiden können den Lebensstandard des Patienten erheblich reduzieren: schwere Schmerzen, ständige Beschwerden und psychische Probleme stellen die gewohnte Lebensweise in vielerlei Hinsicht ein. Daher ist es äußerst wichtig, eine Diagnose von 1 oder 2 Stufen zu stellen, während externe oder interne chronische Hämorrhoiden durch konservative Methoden geheilt werden können, die den Körper nicht beeinträchtigen.

Das erste Stadium chronischer Hämorrhoiden

Interne Hämorrhoiden in chronischer Form sind sehr häufig, wobei Knoten des 1. Grades nur durch endoskopische Untersuchungen erkannt werden können. Sie machen dem Patienten keine großen Sorgen, daher bleibt die Krankheit im ersten Stadium in der Regel unbemerkt.

Symptome

Im Stadium 1 chronischer Hämorrhoiden kann sich die Krankheit als periodische kleine Blutung manifestieren, die auftritt, wenn harter Stuhl den Darm passiert und Hämorrhoiden verletzt. Auf den Fäkalien sind Bluttröpfchen zu sehen, sie befinden sich immer auf der Oberfläche und fallen manchmal auf Toilettenpapier. Die Blutung ist nicht intensiv, es gibt keinen großen Blutverlust, aber dies ist nicht das schwierigste Symptom - ein Grund, ernsthaft über Ihre Gesundheit nachzudenken. In den späteren Stadien dieser Krankheit kann sich Anämie durch starke Blutungen entwickeln, die die Gesundheit und sogar das Leben einer Person bedrohen.

Ein Patient mit Hämorrhoiden im Stadium 1 kann auch durch Juckreiz und leichte Schmerzen im After gestört werden. Sie treten nach einer Darmbewegung auf: Die aus den Knoten kommende Flüssigkeit reizt die Haut um den After und verursacht Unbehagen.

Im Remissionsstadium können sich Hämorrhoiden 1. Grades überhaupt nicht manifestieren, die Symptome sind meistens nicht vorhanden. Die Krankheit wird zufällig während der Untersuchung des Rektums entdeckt. In der Phase der Exazerbation chronischer Hämorrhoiden ist die Erkrankung 1. Grades ebenfalls nicht sehr intensiv und kann daher lange Zeit unbemerkt bleiben. Die Entwicklung der Krankheit kann aufhören, wenn die negativen provokativen Faktoren nicht mehr auf den Körper wirken, aber bei Fehlen einer geeigneten Behandlung werden Hämorrhoiden allmählich zu schwereren Formen.

Behandlung

Chronische Hämorrhoiden im Stadium 1 sprechen gut auf die Behandlung an. Die Knoten sind klein, lösen sich leicht von selbst auf, wenn die Zeit beginnt, eine komplexe Therapie zu beginnen.

  1. Um diese unangenehme Krankheit in einem anderen Stadium zu stoppen, sollten Sie zunächst Ihren Lebensstil anpassen. In der Woche sollte mindestens ein Abend der körperlichen Aktivität gewidmet sein. Dies gilt insbesondere, wenn Ihre Arbeit mit dem ständigen Sitzen am Tisch zusammenhängt. Zur Stärkung der Muskulatur sind sowohl aktive Erholung als auch Gehen oder Joggen geeignet, Hauptsache Regelmäßigkeit.
  2. auch Sie müssen Ihre Ernährung anpassen, indem Sie mehr Ballaststoffe und Vitamine hinzufügen. Die Mahlzeiten sollten mindestens drei Mahlzeiten am Tag und so vielfältig wie möglich sein. Und natürlich sollte bei Hämorrhoiden sogar Stufe 1 aus dem Menü Fast Food ausgeschlossen werden, fetthaltig, gebraten (oder zumindest den Gehalt an "schädlichen" Elementen in der Diät reduzieren).
  3. Für die Behandlung von Hämorrhoiden 1 Grad verwendet auch Kerzen, Tabletten und Salben. Nur ein Arzt sollte Medikamente verschreiben, insbesondere wenn es sich um die Behandlung einer schwangeren oder stillenden Frau handelt. Am häufigsten werden Proctosedil, Litovit-B, Posterizan, Detralex, Hepatrombin, Relief Ultra, Prostopin, Nigepan und andere zur Behandlung eingesetzt. Unter den Salben werden Heparin-Salbe, Bezornil, Levomekol und einige andere als die wirksamsten und universellsten angesehen.

Sie können traditionelle Behandlungen mit traditioneller Medizin hinzufügen. Zum Beispiel werden Hämorrhoiden häufig für Kartoffelkerzen (wie normale Kerzen, die nachts in den After eingeführt werden) und Sanddornkerzen verwendet. Die traditionelle Medizin bietet auch ein Bad mit Abkochung von Birkenblättern und Rosskastanien (ca. 50 g Rohstoffe pro Liter kochendes Wasser).

Die dritte Stufe der chronischen Hämorrhoiden

Wenn die Behandlung falsch gewählt wird oder zu spät beginnt, treten chronische Hämorrhoiden in Stadium 3 ein. Die Krankheit verursacht in diesem Stadium bereits eine Menge Unannehmlichkeiten für eine Person, und die Behandlung kann sehr schwierig sein. In Stufe 3 kehren die Knoten nicht mehr unabhängig zum Rektum zurück, sie können jedoch leicht mit den Händen neu positioniert werden. Der Patient stellt fest, dass sich die Krankheit bis zum Stadium 3 entwickelt hat, und sucht meistens einen Arzt auf.

Symptome

Bei 3 Grad der Erkrankung verstärken sich alle Symptome. Die Schmerzen werden länger und stärker, der Patient erfährt beim Sitzen, körperlicher Anstrengung und vor allem Defäkation zunehmend starke Beschwerden. Knoten können entzündet, thrombiert und verletzt werden. In diesem Fall wird die Blutung sehr stark, der Schmerz ist dauerhaft, es besteht die Gefahr einer Infektion und der Entwicklung anderer gefährlicher Komplikationen.

Behandlung

Um chronische Hämorrhoiden in der 3. Klasse loszuwerden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, ohne sich auf den Rat von Freunden und Ihr eigenes medizinisches Wissen verlassen zu müssen. Die Krankheit, die sich bis zur Besoldungsgruppe 3 entwickelt hat, führt bereits zu erheblichen Einschränkungen der gewohnheitsmäßigen Lebensweise, und der Mangel an Behandlung kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Methoden werden chirurgische Methoden zur Behandlung von Hämorrhoiden der Stufe 3 eingesetzt. Bei der Operation in 3 Stufen werden die Knoten mit einem Skalpell herausgeschnitten. Es werden auch Operationen ausgeführt, um die den Knoten versorgenden Gefäße zu schließen, wonach sie sterben. Chirurgie ist immer ein Risiko für Komplikationen, aber in einigen Fällen ist es eine notwendige Maßnahme zur Behandlung von Hämorrhoiden der Stufe 3. Die Exzision wird für große Knoten und das Blutungsrisiko verwendet. Dies ist eine ziemlich traumatische Methode, die eine lange Rehabilitationsphase erfordert. Die Disarterisierung (Verschluss von Blutgefäßen) ist schonender, jedoch nicht immer anwendbar.

Methoden der traditionellen Medizin zur Behandlung von Hämorrhoiden der Klasse 3 können nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Chronische Hämorrhoiden, die sich bis zum Grad 3 entwickelt haben, können bereits gefährliche Komplikationen verursachen. Daher sollte die Behandlung unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

Vierte Stufe chronische Hämorrhoiden

Dies ist das schwierigste und gefährlichste Stadium, in dem sich chronische Hämorrhoiden entwickeln können. Kombinierte Hämorrhoiden sind im Stadium 4 üblichwenn äußere und innere Hämorrhoiden kombiniert werden. Für Grad 4 ist das ständige Finden von Knoten außerhalb des Anus charakterisiert. Sie sind sehr oft entzündet, thrombiert und beeinträchtigt, daher sind Hämorrhoiden der Stufe 4 die schmerzhafteste und unangenehmste Form dieser Krankheit.

Symptome

Alle Symptome milder Formen werden verschlimmert. Die Schleimhaut von Knoten mit 4 Grad Hämorrhoiden ist in einer aggressiven Umgebung ständig in Kontakt. Daher werden die schmerzhaften Empfindungen extrem stark, der Patient in vier Stufen hat große Probleme bei der Durchführung körperlicher Arbeit und noch mehr beim Defäkation.

Bei Hämorrhoiden der Stufe 4 ist ein Krankenhausaufenthalt des Patienten häufig erforderlich, wenn sich die Krankheit verschlimmert, was zu einer starken Verschlechterung des Gesundheitszustands und einer Zunahme der Symptome führt.

Behandlung

Bei der Behandlung von chronischen Hämorrhoiden, die sich bis zum 4. Grad entwickelt haben, wird ein integrierter Ansatz verwendet, aber die Operation wird zur Hauptmethode. Die große Größe der Knoten, ihre Entzündung und andere Komplikationen machen es unmöglich, viele konservative Methoden in vier Stufen anzuwenden.

Exzision oder Dysarterisierung wird auch zum Entfernen von Knoten in Stufe 4 verwendet. Die optimale Wahl bei der Behandlung von Hämorrhoiden der Klasse 4 hängt auch von der Größe der Knoten und einigen anderen Faktoren ab.

Behandlung von Hämorrhoiden 2, 3 und noch mehr - 4 Gradkann sehr schwierig sein. Je früher die komplexe Therapie begonnen wird, desto optimistischer kann die Prognose abgegeben werden. Vergessen Sie nicht, dass selbst das chirurgische Entfernen des Knotens nicht zum vollständigen Verschwinden des Problems führen kann. Nach 4-5 Jahren oder sogar früher tritt die Krankheit erneut auf, wenn die Person ihren Lebensstil nicht korrigiert und die Ursachen von Krampfadern nicht beseitigt.

Klinisches Bild

Gleichzeitig mit dem Verlust von Hämorrhoiden in zwei Stadien von Hämorrhoiden steigt die Intensität der Symptome der Krankheit, die für das primäre Stadium der Entwicklung des pathologischen Prozesses charakteristisch sind:

  • Tropfen- oder Strahlblutung von herausfallenden Knoten nach einem Stuhlgang - ein ähnliches Symptom tritt auf, wenn die Hämorrhoide im Moment des Herausfalls beschädigt wird. Die Blutung stoppt von selbst, nachdem der Rektumschließmuskel geschlossen ist, was bei 2 Grad vollständig durchgeführt wird.
  • Erhöhtes Brennen, Jucken und Schmerzen beim Stuhlgang - solche Manifestationen stehen im Zusammenhang mit dem Auftreten von Analfissuren. Dieser Prozess wird oft von der Entwicklung einer Entzündung begleitet, in deren Abwesenheit der Schmerz weniger stark ist.
  • Auftreten eines Fremdkörpergefühls im Analkanalbereich - dies kann auf eine unvollständige Darmentleerung nach dem Stuhlgang zurückzuführen sein. Ohne Verstopfung kann dieses Symptom nicht gestört werden.

Nicht aus den Augen verlieren! Im zweiten Grad der Erkrankung gehen Hämorrhoiden nur mit einem Anstieg des Abdominaldrucks aus, beispielsweise während der Defäkation.

Formen wiederkehrender Prozesse

Hämorrhoiden sind eine schwere Erkrankung, die in Form von akuten Anfällen oder einem langen, unkomplizierten Prozess auftreten kann. Am häufigsten diagnostizierte chronische Hämorrhoiden 2 Grad, bei denen ein Rückfall der Krankheit auftritt, begleitet von Symptomen, die für den pathologischen Prozess in diesem Stadium der Entwicklung charakteristisch sind.

Chronische Hämorrhoiden sind nicht akut und alternieren mit längeren Remissionsphasen, in denen die Beschwerden ganz oder teilweise fehlen. Die Krankheit schreitet allmählich voran und wird verschlimmert, wenn die Diät und Diät nicht befolgt wird. Im Stadium 2 entwickeln sich chronische Hämorrhoiden ziemlich schnell und werden durch die Zunahme der inneren Knoten kompliziert, was dazu führt, dass sie aus dem After herausfallen. Nachdem die ausgefallenen Knoten nicht mehr unabhängig voneinander abgesetzt werden, geht die Krankheit in 3 Entwicklungsstadien über.

Chronische Hämorrhoiden mit unqualifizierter Behandlung werden regelmäßig verstärkt. Der akute Typ der Krankheit äußert sich in der Entwicklung einer inneren und äußeren Hämorrhoidalthrombose. Dieser Prozess in den Stadien 2–4 wird durch Entzündungen, irreduzible Protrusion und das Auftreten eines faulen oder gangränösen Prozesses kompliziert.

Sie können auch eine kombinierte Art von Hämorrhoiden 2 EL auswählen, die durch das Auftreten von gemischten Symptomen gekennzeichnet ist. In diesem Fall sind eine umfassende Diagnose und ein professioneller Ansatz zur Behandlung der Krankheit erforderlich. Kombinierte Hämorrhoiden werden oft mit einem Prolaps (Prolaps des terminalen Endes des Rektums) verwechselt.

Chronische Art der Erkrankung hat ein Fortschrittsmerkmal. Deshalb sollte man sich, selbst wenn die Symptome der Krankheit abklingen, den erforderlichen Diagnoseverfahren unterziehen und unverzüglich mit der Behandlung beginnen. Dies wird dazu beitragen, die Entwicklung einer schweren Krankheit zu verhindern.

Unterschied zwischen terminalen Hämorrhoiden und Prolaps

Im Stadium 2 der Entwicklung von Hämorrhoiden tritt eine Protrusion der entzündeten Gefäße des Rektums vom After aus auf. Dieser pathologische Prozess ähnelt dem rektalen Prolaps, der den letzten Abschnitt des Rektums ausläuft. Das Endstadium der Entwicklung von Hämorrhoiden unterscheidet sich von Prolaps dadurch, dass die hervorstehenden Hämorrhoiden ohne Unterstützung zurückgesetzt werden.

Das Endstadium des hämorrhoidalen Prolapses unterscheidet sich vom Prolaps dahingehend, dass der Prolaps des Rektums sofort auftritt, dh zu einem Zeitpunkt. Begleitet von Prolapsymptomen wie starken Schmerzen in der vorderen Bauchwand und im After. Das Auftreten eines Symptoms von Comazoania (Stuhlinkontinenz) oder Gasinkontinenz ist möglich.

Der Arzt diagnostiziert mit Hilfe der visuellen Untersuchung des Analbereichs und der Durchführung einer digitalen Untersuchung des Rektums ohne zusätzliche Diagnoseverfahren das Endstadium von Hämorrhoiden oder Prolaps. In einigen Fällen ist eine Rektoromanoskopie oder eine Anoskopie erforderlich, um ein deutlicheres Bild des Krankheitsverlaufs zu erhalten und das Vorhandensein assoziierter Erkrankungen auszuschließen.

Das Endstadium der Krankheit ist ein schwerwiegender pathologischer Prozess, der bei verspäteter oder unsachgemäßer Behandlung irreversible Veränderungen im Körper hervorrufen kann. Es besteht keine Notwendigkeit, die Anzeichen von Hämorrhoiden zu ignorieren, und bei den primären Manifestationen der Krankheit sollte ein Arzt rechtzeitig konsultiert werden.

Medizinische Ereignisse

Alle Stadien der Hämorrhoiden sind behandelbar. Im Anfangsstadium der Erkrankung reicht eine konservative Therapie aus, deren Wirksamkeit mit fortschreitendem pathologischen Prozess signifikant abnimmt. Nach der Medikation treten häufig Wiederholungen auf, aufgrund der chronischen Natur von Hämorrhoiden.

Konservative Therapie

Der Hauptzweck einer nichtoperativen Behandlung besteht darin, die Wahrscheinlichkeit jährlicher Verschlimmerungen, deren Dauer und Schweregrad zu verringern. Die konservative Behandlung hat folgende Hinweise:

  • der anfängliche Entwicklungsgrad der chronischen Form der Krankheit,
  • akute Periode der Krankheit in den späteren Stadien der Krankheit.

Die konservative Behandlung wird notwendigerweise durch präventive Maßnahmen ergänzt, zu denen die Normalisierung der Funktionsweise des Verdauungssystems, die Regulierung der Konsistenz und der Durchgang durch den Darminhalt gehören.

Die konservative Behandlung besteht aus den folgenden Manipulationen:

  • Allgemeine Wirkungen - Verschreibung von Phlebotropika (Detralex, Venoruton), die den venösen Tonus reduzieren und die Mikrozirkulation im Blutkreislauf im Bereich der Körperhöhlen verbessern, den Blutfluss normalisieren,
  • lokale Belastung - die Ernennung kombinierter Lokalanästhetika und nicht-narkotischer Analgetika (Gepatrombin G, Aurobin, Prostherizan, Nefluan, Ultraprokt). Dieser Ansatz ermöglicht es Ihnen, Schmerzen, Entzündungen und Thrombosen im Bereich der Hämorrhoiden zu beseitigen.
  • aufhören zu bluten - mit einem akuten Grad, wenn die Blutung nicht länger als eine Stunde aufhört, werden Kerzen verschrieben, die Adrenalin enthalten. Wirksame lokale Präparate, die Thrombin und Fibrinogen enthalten (Beriplast, Spongostan, Adrokson).

Minimalinvasive Therapie

Die minimalinvasive Behandlung ist eine aggressive Methode zur Entfernung von Hämorrhoiden, die zum Scheitern einer konservativen Therapie eingesetzt wird. Heutzutage gibt es mehrere bequeme ambulante Möglichkeiten, mit denen Sie den hämorrhoiden Prolaps dauerhaft loswerden können. Diese Behandlungsmethode ist in allen Stadien von Hämorrhoiden wirksam, wenn keine Thrombosen, entzündliche Erkrankungen im Perinealbereich und Analkanal sowie chronische und akute Paraproktitis auftreten.

Folgende minimalinvasive Techniken, die keine Anästhesie erfordern, können unterschieden werden:

  • Latexringdoping,
  • härten,
  • cryodestruction,
  • Infrarot-Photokoagulation.

Chirurgische Wirkung

Mit der Unwirksamkeit minimalinvasiver Methoden zum Umgang mit Hämorrhoiden wird eine operative Behandlung verordnet. Die Operation der freigesetzten Hämorrhoiden wird unter Vollnarkose durchgeführt. Zu diesen Zwecken wird am häufigsten eine Spinalanästhesie eingesetzt.

Die wichtigsten chirurgischen Operationen umfassen:

  • Longo-Betrieb
  • transanal-hämorrhoidale Deterterialisierung (THD),
  • verschiedene Modifikationen der Hämorrhoidektomie.

Am häufigsten wird die Behandlung des hämorrhoidalen Prolaps zweiten Grades durch den Einsatz von Medikamenten und die Einhaltung einer speziellen Diät durchgeführt. In einigen Fällen, zum Beispiel bei der Entwicklung von Komplikationen der Krankheit oder einem verzögerten Zugang zu einem Arzt, kann es erforderlich sein, eine minimalinvasive Behandlung oder einen chirurgischen Eingriff zu verwenden.

Haben Sie schon einmal selbst versucht, Hämorrhoiden zu Hause loszuwerden? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen, war der Sieg nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich wissen Sie aus erster Hand, was es ist:

  • noch einmal Blut auf Papier sehen
  • am Morgen mit dem Gedanken aufwachen, als ob man geschwollene Bauchnabelschwärme reduzieren würde,
  • bei jedem Toilettengang unter Unbehagen, Juckreiz oder unangenehmem Brennen leiden,
  • Ich hoffe immer wieder, freue mich auf die Ergebnisse und werde über das neue ineffektive Medikament aufgeregt.

Beantworten Sie jetzt die Frage: Passt es zu Ihnen? Kann man das hinnehmen? Und wie viel Geld haben Sie bereits mit unwirksamen Medikamenten "durchgesickert"? Das ist richtig - es ist Zeit, mit ihm aufzuhören! Stimmen Sie zu? Deshalb machen wir Sie auf die Methode von Martha Volkova aufmerksam, die in nur fünf Tagen von einer effektiven und kostengünstigen Methode sprach, um HEMORRHOIDS dauerhaft loszuwerden.

Entwicklungsstufen

Chronische Hämorrhoiden durchlaufen mehrere Entwicklungsstadien:

  1. Die erste Etappe Es ist durch einen unsichtbaren Fluss gekennzeichnet, die Symptome sind entweder mild oder fehlen vollständig.
  2. Zweite Stufe Начинают выпадать геморроидальные узлы. Это часто происходит во время опорожнения кишечника. Однако после завершения процедуры узлы самостоятельно вправляются.
  3. Третья стадия. Усиливаются симптомы геморроя. Knoten werden größer, so dass sie sich nicht senken können. Aus diesem Grund müssen Sie sie persönlich zurückgeben.
  4. Vierte Etappe Knoten erreichen die großen Größen, daher ist es unmöglich, sie auch mit den Händen zu setzen. In diesem Stadium ist das Risiko von Komplikationen erhöht: Thrombose, schwere Entzündungen und Befolgung der Hämorrhoideninfektion.

Manifestationen von Hämorrhoiden hängen vom Entwicklungsstadium ab:

  1. Erkrankung ersten Grades: Beschwerden treten im After auf. In seltenen Fällen treten Bluttropfen durch falsche Ernährung oder häufige Verstopfung auf.
  2. Hämorrhoiden zweiten Grades: Juckreiz und Schleim. Bei Besuchen auf der Toilette und bei körperlicher Anstrengung erhöht sich die Blutung. Hämorrhoiden beginnen herauszufallen.
  3. Der dritte Grad von Hämorrhoiden: Es gibt eine Dystrophie des Muskelrahmens, aufgrund derer die Knoten nicht selbst zurückkehren, sondern mit den Händen aufgestellt werden. Es gibt ein Gefühl für die Anwesenheit eines Fremdkörpers im Rektum. Anzeichen für das vorherige Stadium der Hämorrhoiden bleiben bestehen.
  4. Vierter Grad: Weitere Manifestationen, Probleme mit Stuhlgang und schweres Schmerzsyndrom werden hinzugefügt.

Gründe, chronisch zu werden

Der Hauptfaktor, der zur Bildung der chronischen Form beiträgt, wird durch unsachgemäße Behandlung oder fehlende Therapie während der Entwicklung akuter Hämorrhoiden dargestellt. Die verbleibenden Ursachen tragen nur zur Verschlimmerung der Pathologie bei, so dass sich die Krankheit zu manifestieren beginnt. Prädisponierende Faktoren umfassen:

  1. Sesshafter Lebensstil - unzureichende Belastung oder mangelnde Belastung wirkt sich auf die Durchblutung und die Gesundheit des gesamten Organismus aus und führt zu Hämorrhoiden.
  2. Sitzende Arbeit und lange bleiben in einer Position, zum Beispiel beim Sitzen an einem Tisch oder bei längerem Gebrauch eines Computers ohne Aufwärmen. Das Ergebnis eines statischen Aufenthalts in einer Position ist eine schlechte Versorgung des Gewebes mit Blut.
  3. Harte Arbeit, die übermäßige körperliche Aktivität erfordert. Durch die Anwendung von maximalem Kraftaufwand, beispielsweise beim Heben schwerer Gegenstände, steigt das Risiko einer Verschlimmerung chronischer Hämorrhoiden.
  4. Infektion mit Infektionen. Pathogene Mikroorganismen können sich in benachbarte Organe ausbreiten, was zu einem Entzündungsprozess führt.
  5. Sorge für intime Orte. Es gibt Bedingungen für die Entwicklung von Bakterien, die Entzündungen und die Bildung von Hämorrhoiden hervorrufen.
  6. Unsachgemäße Ernährung. Der Missbrauch von fetthaltigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln beeinträchtigt den Blutkreislauf, unter dem Hämorrhoiden leiden können. Außerdem kann schwere Nahrung zu Durchfall oder Verstopfung führen, die, wenn sie häufig auftritt, die Wände des Rektums reizt und Entzündungen hervorruft.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung chronischer Hämorrhoiden kann zu Hause durchgeführt werden. In diesem Fall sollte jedoch ein Arzt konsultiert werden. Während eines Krankenhausaufenthaltes diagnostiziert ein Spezialist die notwendigen Medikamente und Verfahren. Im Falle eines schwerwiegenden Zustands eines Patienten wird ein Aufenthalt in einer medizinischen Einrichtung und die Durchführung einer operativen Maßnahme zur Entfernung innerer oder äußerer Hämorrhoiden gezeigt.

Chirurgische Intervention

Das letzte Stadium der chronischen Hämorrhoiden, die Verschlechterung des Zustands des Patienten und die Entwicklung von Komplikationen - diese Momente sind Indikatoren für den Zweck der Operation. Die Wahl der Methode hängt von der Größe der Hämorrhoiden und den damit verbundenen Erkrankungen ab.

Zur Schonung der Intervention bei Hämorrhoiden gehören minimalinvasive Techniken. Solche Eingriffe dauern 20 bis 40 Minuten unter lokaler Betäubung. Die positiven Aspekte solcher Interventionen sind: die minimale Anzahl postoperativer Komplikationen, hohe Leistung und eine kurze Rehabilitationszeit.

Die folgenden Methoden gelten als minimalinvasive Methoden zur Entfernung von Hämorrhoiden:

  1. Infrarot-Photokoagulation Sie wird aufgrund der Wirkung von Infrarotstrahlung auf den entzündeten Knoten durchgeführt, die eine hohe Intensität aufweist.
  2. Ligation mit Latexringen. Die Technik ist eine Ligation des Knotens an seiner Basis, wodurch die Blutversorgung in diesem Bereich abnimmt und die Ernährung stoppt, so dass die Entzündung verschwindet.
  3. Laserkoagulation. Beeinflussung der entzündeten Stelle mit einem Laserstrahl.
  4. Sklerotherapie Beseitigung von Hämorrhoiden durch die Einführung von Medikamenten, die zur Adhäsion von Blutgefäßen führen.
  5. Kryodestruktion Zerstörung des Knotens durch Einfrieren.

Minimalinvasive Operationen sind jedoch nicht fehlerfrei. Solche Methoden beeinflussen die Ursache von Hämorrhoiden nicht, so dass das Risiko eines erneuten Auftretens der Erkrankung auf demselben Niveau bleibt. Darüber hinaus sind die Verfahren nicht für die Behandlung der Krankheit geeignet, die sich in einem späten Stadium der Entwicklung befindet.

Um Hämorrhoiden zu beseitigen, verschrieben 3-4 Grad Hämorrhoidektomie. Die Operation wird in Epiduralanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt, hat eine lange Erholungsphase, die Pathologie wird jedoch garantiert beseitigt.

Die folgenden Methoden werden zur Beseitigung von Hämorrhoiden verwendet:

  1. Operation Longo. Bei Vorhandensein eines inneren Hämorrhoids zuweisen. Das Verfahren ist eine Exzision der Darmschleimhaut. Der Vorteil der Methode ist die geringe Invasivität und das minimale Risiko der Bildung von Komplikationen.
  2. Operation Milligan-Morgan. Während des Verfahrens wird die entzündete Stelle zusammen mit der Schleimhaut entfernt. Die Operation bezieht sich auf traumatische Methoden. Um Komplikationen zu vermeiden, befindet sich der Patient während der Rehabilitationsphase in einer medizinischen Einrichtung.

Folk-Methoden

Die traditionelle Medizin kann im Stadium der Remission und während der Verschlimmerung angewendet werden. Es wird jedoch empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, um Risiken und Komplikationen zu vermeiden. Es ist verboten, die Behandlung selbst durchzuführen.

Um äußere Hämorrhoiden vom chronischen Typ zu entfernen, eignet sich eine Salbe aus der Ringelblume. Zubereitungsmethode bedeutet:

  1. Mischen Sie die Tinktur der Pflanze mit Vaseline im Verhältnis 1: 2.
  2. Bestehen Sie auf Medikamenten für 5 Tage.

Die Salbe wird zweimal täglich auf die Hämorrhoide aufgetragen.

Das koreanische Mittel zur Beseitigung von Hämorrhoiden wirkt regenerierend, schmerzstillend und antiseptisch. Zubereitung der Mischung:

  1. Mischen Sie Sesamöl mit Nachtschattenasche im Verhältnis 5: 1.
  2. Rühren Sie die Medizin und bestehen Sie 2 Stunden.

Mittel verarbeiten die entzündeten Stellen zweimal am Tag - morgens und abends.

Ein anderes östliches Rezept ist eine Salbe, für die Komponenten benötigt werden:

Stadien der Vorbereitung des Medikaments:

  1. Mischen Sie Öl und Mumie im Verhältnis 2: 5.
  2. Beharren Sie für 3 Stunden auf.

Das Werkzeug beseitigt Schmerzen und reduziert den Entzündungsprozess. Die Salbe wird zur Behandlung von Hämorrhoiden verwendet. Die Anzahl der Eingriffe - zweimal täglich.

Narzissenöl ist zur Beseitigung von Schmerzen bei Hämorrhoiden geeignet. Vorbereitung bedeutet:

  1. Nimm eine Zwiebel einer Pflanze und schneide sie.
  2. Die Komponente mit einem Pflanzenöl in einer Menge von 100 g gießen.
  3. Infusion die Mischung für 2 Wochen.

Das Tool wird verwendet, um die Site 2-3 Mal am Tag zu bearbeiten. Um den therapeutischen Effekt zu verstärken, können Sie zusätzlich eine Anwendung machen - befeuchten Sie ein Wattestäbchen mit einem Medikament und tragen Sie es auf die entzündete Stelle auf. Das Verfahren wird vor dem Zubettgehen durchgeführt.

Kamillenextrakt beseitigt Entzündungen und reduziert die Größe der Hämorrhoiden. Um das Tool vorzubereiten, müssen Sie:

  1. Mahlen Sie Kamillenblüten - sollte 2 EL erhalten. l Rohstoffe.
  2. Gießen Sie die Zutat mit 1 Tasse kochendem Wasser.
  3. Beharren Sie für 2 Stunden auf.
  4. Die Flüssigkeit abseihen.

Das Werkzeug wird zum Anwenden einer Kompresse verwendet. Sie müssen das Infusionswattepad oder die Mullbinde anfeuchten und dann mehrere Stunden am entzündeten Bereich befestigen. Die Prozedur wird 2-3 Mal am Tag durchgeführt.

Als Kompresse zur Beseitigung von Hämorrhoiden können Blätter von Nachtschatten verwendet werden, die sich durch entzündungshemmende und analgetische Eigenschaften auszeichnen. Die Pflanze wird gewaschen, leicht geknetet und auf die entzündete Stelle aufgetragen. Diese Kompresse kann den ganzen Tag getragen werden, danach muss das Blatt gewechselt werden.

Improvisierte Kerzen sind auch für Hämorrhoiden wirksam. Der einfachste Weg, ein Suppositorium herzustellen, ist wie folgt:

  1. Karotten schälen.
  2. Schneiden Sie ein kleines Stück Gemüse, das wie eine Kerze geformt ist.
  3. Karotten mit Calendula oder Honigsalbe bestreichen.

Hauptgründe

Zunächst wurde angenommen, dass die Pathologie der peripheren Venen der Anorektalregion die Hauptursache für die Entwicklung von Hämorrhoiden ist: Dilatation der Blutgefäße, Verdünnung der Gefäßwände. Neuere Studien haben jedoch gezeigt, dass eine Reihe von Faktoren einen Anstoß für die Entwicklung der Krankheit geben:

  • Sitzender, sitzender Lebensstil - trägt zur Schwächung des muskulo-ligamentären Apparates der Bauchhöhle bei. Dies führt wiederum zu einer erhöhten Mobilität des Plexus cavernosus (Hämorrhoiden). Die durch die Eingeweide gehenden Fäkalienmassen "zerdrücken" und verschieben sie nach unten. In der Zukunft werden die Bänder, die die Zapfen halten, schwächer und brechen. Knoten beginnen aus dem After herauszufallen,
  • Regelmäßiges Gewichtheben, schlechte Ernährung und dadurch Verstopfung. Durch eine Verletzung des arteriellen Zuflusses und des venösen Abflusses von Blut dehnen sich die Blutgefäße aus, die Größe der Hämorrhoidenplexusse nimmt zu.
  • Genetische Prädisposition für Krampfadern.

Ärzte weisen auch darauf hin, dass Frauen während der Schwangerschaft und nach der Geburt das Risiko für Hämorrhoiden aufgrund eines erhöhten Drucks in der Bauchhöhle erhöhen.

Die Risikogruppe umfasst Personen, die mehrstufige Stuhlgänge haben, wenn die Person nach Abgabe der ersten Kotpartie das Gefühl einer unvollständigen Darmentleerung hat und der Rest der Fäkalien nach kurzer Zeit aus dem Rektum freigesetzt wird. Trotz der Tatsache, dass dieser Zustand als eine Variante der physiologischen Norm betrachtet wird, mit der bestehenden Angewohnheit, die Evakuierung des Stuhls durch übermäßige Belastung zu beschleunigen, steigt das Risiko, eine Hämorrhoidakrankheit zu entwickeln, um ein Vielfaches.

Arten und Stadien der Pathologie

In der Proktologie können chronische Hämorrhoiden in drei Arten eingeteilt werden, abhängig von der Position der entzündeten Zapfen:

  • Interne Hämorrhoiden befinden sich oberhalb der Zahnlinie im Rektum. Hämorrhoiden dieses Typs bleiben aufgrund implizit geäußerter Symptome lange Zeit unbemerkt. Am häufigsten wird es während endoskopischer Untersuchungen des Darms oder zum Zeitpunkt des Übergangs der chronischen Form in akute nachgewiesen.
  • Äußere Hämorrhoiden befinden sich an der Außenseite des Anus. Im Anfangsstadium der Krankheit sehen sie aus wie kleine Robben von dunkelroter Farbe.
  • Kombiniert - eine gemischte Krankheit.

Hämorrhoiden sind unabhängig von der Art immer durch einen langen Verlauf mit Exazerbationszeiten gekennzeichnet.

In diesem Fall gibt es vier Entwicklungsgrade der Pathologie, von denen die weitere Behandlung abhängt:

  • I Grad - während der Untersuchung kann der Arzt die ersten Anzeichen für pathologische Veränderungen feststellen. Verlust und abnormale Zunahme der Knoten fehlt. In dieser Phase beginnen die Beulen gerade an Größe zuzunehmen. Sie sehen aus wie kleine Seehunde, schmerzlos bei Palpation. Bei der inneren Form von Hämorrhoiden kann es zu leichten Blutungen nach einem Stuhlgang kommen, und es kann auch ein leichtes Unbehagen im anorektalen Bereich in Form von Juckreiz oder Brennen auftreten.
  • Grad II - Symptome der Krankheit und die Hämorrhoiden selbst nehmen zu. Wenn die Eingeweide geleert sind, fallen sie aus dem Analkanal, setzen sich aber wieder zurück. Die Patienten können über rektale Blutungen klagen (Spuren von rotem Blut verbleiben nach dem Stuhlgang auf dem Toilettenpapier), Schleimsekretion, vermehrter Juckreiz und Brennen.
  • Grad III - die Symptome sind die gleichen wie im zweiten Stadium (Juckreiz, Brennen, Hautirritationen im anorektalen Bereich nach dem Stuhlgang). Pathologische Veränderungen in den Muskeln und Bändern des periorektalen Gewebes verstärken sich. Knoten fallen auch während eines Stuhlgangs heraus, aber sie setzen sich nicht mehr alleine zurück, der Patient muss sie mit den Händen in das Rektum zurücklegen.
  • Stadium IV - der Schweregrad des Symptoms wird ausgeprägter. Jucken, Brennen bleibt nach einem Stuhlgang lange bestehen. Ein intensiver Schmerz wird hinzugefügt. Hämorrhoiden fallen heraus und setzen sich auch mit der Hand nicht ein. Die Situation wird durch die vollständige Dystrophie des muskulös-ligamentären Apparates verschlimmert. Ohne medizinische Versorgung können schwerwiegende Komplikationen auftreten - Insuffizienz des analen Schließmuskels und dadurch Inkontinenz von Gasen und Fäkalien.

Hauptsymptome und klinische Manifestationen

Die Gefahr chronischer Hämorrhoiden in ihrem verborgenen Verlauf. Die Krankheit kann sich mehrere Jahre lang nicht manifestieren.

Symptome, die identifiziert werden können:

  • Beschwerden im Analkanal. Am häufigsten äußert sich ein Schweregefühl im Rektum. Im Anfangsstadium der Hämorrhoiden verstärken sich die Beschwerden erst nach einem Stuhlgang, im späteren Stadium wird der Patient ständig gequält.
  • Rektale Blutung. Am häufigsten treten Schwierigkeiten mit dem Stuhlgang auf (mit starker Belastung). Solche Blutungen haben ein geringes Volumen, hören von alleine auf und erfordern keine Notfallbehandlung, aber Sie sollten den Besuch beim Arzt nicht verzögern. Mit der weiteren Entwicklung der Krankheit wird das Blut aus dem Rektum regelmäßiger und reichlicher. Blutungen öffnen sich mit jedem Stuhlgang und Gewichtheben. In der Zukunft treten sie regelmäßig auf und sind unabhängig vom Defäkationsakt durch einen starken Blutverlust gekennzeichnet. In schweren Fällen kann es zur Anämie kommen.
  • Schmerz Meistens tritt es während der Defäkation auf und bleibt danach lange bestehen. Schwere, pochende Schmerzen treten bei Thrombosen und Entzündungen auf, die Beulen werden bei Palpation sehr schmerzhaft, jede Bewegung verursacht auch akute Schmerzen.
  • Anorektale Reizung. Begleitet von starkem Juckreiz und Feuchtigkeit der das Anus umgebenden Gewebe wird die Schleimhaut ausgeschieden. In einigen Fällen wird der Zustand des Patienten durch die Entwicklung einer Dermatitis verschlimmert. Gewebeschwellung für die chronische Form der Hämorrhoidenerkrankung ist nicht typisch.

Ohne medizinische Versorgung und qualifizierte Behandlung beginnen sich Komplikationen zu entwickeln: Thrombose der Knoten, Analkanalhämatome, Inhaftierung und Nekrose hämorrhoidaler Klumpen.

Diagnose

Zuallererst sammelt der Proktologe sorgfältig die Anamnese, macht Beschwerden und ergibt Ergebnisse in der Anamnese des Patienten nach den diagnostischen Verfahren:

  • Sichtprüfung - Während der Untersuchung beurteilt der Proktologe den Zustand der Sphinktermuskeln.
  • rektale Untersuchung oder Anoskopie - wird durchgeführt, um interne Knoten und den Grad ihrer Zunahme zu identifizieren,
  • Rektomanoskopie oder Koloskopie - werden durchgeführt, wenn der Verdacht besteht, dass andere proktologische Erkrankungen auftreten, die hämorrhoidenähnliche Symptome aufweisen (Paraproktitis, Colitis, benigne oder bösartige Tumore, Polypen).

Die obigen Verfahren ermöglichen es einem Spezialisten, das Vorhandensein anderer Pathologien auszuschließen oder zu bestätigen, und auf der Grundlage der erhaltenen Daten das optimale Behandlungsschema auszuwählen.

Volksheilmittel

Bei der Behandlung chronischer Hämorrhoiden im Anfangsstadium können Sie in Abwesenheit von Medikamenten die Rezepte der traditionellen Medizin verwenden:

  • Bei starken Schmerzen ist Lotion aus dem Flachs der Heilpflanze wirksam. 2 EL. l Trockene Rohstoffe gedämpft 2 EL. kochendes Wasser, darauf bestehen, in einem dicht verschlossenen Behälter vollständig abzukühlen, ein kleines Stück Mull zu befeuchten und auf die betroffene Stelle aufzutragen,
  • Sitzbäder mit Kaliumpermanganat oder Kamille, Eichenrinde - wirken antibakteriell und lindern Schwellungen. Bei 5 Litern warmem Wasser 1 EL hinzufügen. Abkochung der Pflanze oder 2 g trockenes Kaliumpermanganat
  • Kerzen aus rohen Kartoffeln - gute Vorbeugung gegen Verschlimmerung von Hämorrhoiden. Kartoffelsuppositorien verengen Blutgefäße, reduzieren Schwellungen und helfen bei der Heilung von Irritationen.

Minimalinvasive Verfahren

Die Behandlung mit minimalinvasiven Methoden wird am häufigsten für die Stufe II-III verwendet. In der modernen Proktologie werden verwendet:

  • Disarterisierung - Verbindung von Blutgefäßen, die die Knoten mit Blut versorgen. Am häufigsten mit inneren Hämorrhoiden durchgeführt, wenn Sie einen Analkanal aus Kunststoff benötigen,
  • Infrarot- und Laserkoagulation - Kauterisation von Speisegefäßen mit einem Laser. Mikrochirurgie wird mit häufigen rektalen Blutungen und mit Thrombose-Drohungen durchgeführt.
  • Sklerotherapie - für Hämorrhoiden Grad I-II verordnet. In die hämorrhoiden Gefäße injizieren sie sklerosierende Substanzen, die die Gefäßwände verkleben.
  • Latexligatur - Mehrere interne Knoten werden durch Quetschen der Gefäße entfernt, die sie mit Latexringen versorgen. Die Zapfen sterben innerhalb von 10 Tagen vollständig ab,
  • Kryodestruction - entzündete Höcker werden von flüssigem Stickstoff beeinflusst. Stoffe frieren ein und sterben.

Alle Mikrooperationen werden in örtlicher Betäubung durchgeführt. Sie sind traumatisch und erfordern keine stationäre Behandlung des Patienten. Ihr einziger Nachteil ist die Ineffizienz bei Hämorrhoiden im Stadium IV sowie bei schweren Komplikationen (Einklemmen der Knoten, starke Schmerzen, Anämie).

Chirurgische Behandlung

Проведение радикальных операций является единственным выходом при геморроидальной болезни IV степени или в случаях, когда состояние пациента усугубляется тяжелыми и опасными для жизни осложнениями, а качество жизни сильно ухудшается.

  • Геморроидэктомия Миллигана-Моргана – проводят при любом типе геморроя. Узлы иссекают скальпелем,
  • Longos Hämorrholopexie - für innere Hämorrhoiden vorgeschrieben. Entfernen Sie einen Teil des Rektums und befestigen Sie ihn mit Titanclips.
  • Thrombektomie - Entfernung eines Blutgerinnsels aus der Hämorrhoidalvene zur Wiederherstellung des Blutflusses.

Mit Ausnahme der Thrombektomie erfordern andere Operationen eine vorherige Vorbereitung und ein Krankenhausaufenthalt des Patienten. Nach der Operation durchlaufen die Patienten eine Rehabilitation. Die gesamte Erholungszeit des Körpers dauert 3 Wochen bis 2 Monate.

Prävention

Alle vorbeugenden Maßnahmen sind auf die Beseitigung der Ursachen für die Entstehung von Hämorrhoiden reduziert: Lebensstil, Ernährung, geringe Mobilität. Eine sehr wichtige Rolle spielt die Verhinderung von Verstopfung. Um dies zu erreichen, wird empfohlen, eine Diät mit einer großen Menge Pflanzenfasern zu befolgen. Falls erforderlich, milde Abführmittel verwenden, um den Stuhlgang zu erleichtern.

Richtige Ernährung, tägliche Einnahme, ausreichende körperliche Aktivität - sind eine gute Vorbeugung gegen das Wiederauftreten von Krankheiten.

Was sind chronische Hämorrhoiden?

Kavernen, die sich am Rand des Rektums befinden, können unter dem Einfluss provozierender Faktoren (Verstopfung, Schwangerschaft, körperliche Inaktivität) an Größe zunehmen und durch Blutungen kompliziert werden - dieses Phänomen wird als Hämorrhoiden bezeichnet.

Der Hauptunterschied zwischen chronischen Hämorrhoiden und akuten Hämorrhoiden ist der wellenartige Verlauf der Erkrankung, gefolgt von Perioden der Verschlimmerung und Abschwächung. Ruhige Momente können Monate, Jahre andauern, und dann beginnen erneut Verschärfungen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Hämorrhoiden lebenslänglich sind. Die Hauptsache besteht nicht darin, die Behandlung zu verzögern, die die große Mehrheit der Menschen aufgrund der Sensibilität des Problems, ihrer eigenen Schüchternheit und Schüchternheit fürchtet.

Ein leichtes Ziel für die Entwicklung chronischer Hämorrhoiden sind Menschen, die einen ungesunden und inaktiven Lebensstil führen, sowie Patienten, die aufgrund ihrer Aktivitäten oder Lebenssituationen starken emotionalen, körperlichen Anstrengungen ausgesetzt sind.

Ursachen, die das Auftreten der Krankheit verursachen:

  • Behobener Lebensstil in Verbindung mit Krankheit oder mangelndem Wunsch nach Aktivität
  • Schwere Bewegung in Verbindung mit Arbeit, Sport,
  • Schwangerschaftszeit (Spätzeit), schwierige Geburt,
  • Anhaltende Verstopfung
  • Häufige Exposition in Stresssituationen
  • Unausgewogene kalorienreiche Mahlzeiten,
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch
  • Vererbung
  • Infektiöse Läsion des Körpers.

Rat E. Malysheva

Hämorrhoiden verschwinden in einer Woche und die "Beulen" versiegen am Morgen! Fügen Sie vor dem Zubettgehen 65 Gramm mit kaltem Wasser zum Becken hinzu.

Im Gegensatz zu akuten Hämorrhoiden, die während der Thrombose der Knoten durch starke Schmerzen gekennzeichnet sind, tritt chronisch ein mildes Schmerzsyndrom auf und wird in geteilt vier Entwicklungsgrade:

  • Chronische Hämorrhoiden 1 Grad - Es ist möglich, entzündete Venen im Rektum nur während der Untersuchung zu entdecken, die Symptome sind mild, geringfügige Beschwerden.
  • 2 Grad - Während des Entleerungsprozesses können entzündete knotige Dichtungen herausfallen und nach dem Ende der Defäkation selbständig zurückgesetzt werden.
  • Ein 3 Stufen Bei chronischen Hämorrhoiden muss der Patient sie im Falle eines Prolaps der Knoten selbständig zurücksetzen.
  • 4 Grad deutliche Zunahme der Hämorrhoiden, die aus dem After herausfallen, selbst bei geringster Belastung (Gewichtheben, Husten, Niesen). Eine manuelle Umkehrung der Knoten ist nicht mehr möglich, ein sofortiger Krankenhausaufenthalt ist erforderlich.

Durch den Ort (unter der Haut oder unter der Schleimhaut) verursacht - chronische Hämorrhoiden können äußerlich, innerlich und gemischt sein, wobei letzteres häufiger diagnostiziert wird.

Die Schwere der Symptome in einem frühen Stadium im Verlauf chronischer Hämorrhoiden ist schwach und der Patient wendet sich viel später vom Arzt um Hilfe, wenn die Krankheit fortschreitet und klare Alarme unterdrücken.

Die Verschlimmerung der Erkrankung und die Remission sind Wechselperioden, die chronischen Hämorrhoiden innewohnen. In Remission sind die Symptome der Krankheit abgestumpft, die Beschwerden der Patienten fehlen, aber beim geringsten Auftreten provozierender Faktoren werden die Hämorrhoiden durch eine neue Kraft verstärkt.

Zeichen:

  • Der erste ist Beschwerden im AnusGefühl, einen Fremdkörper im Inneren zu haben. Das Auftreten solcher Symptome ist nach dem Training inhärent, Überessen.
  • Ein für innere Hämorrhoiden charakteristisches Symptom, das sich auch in den frühen Stadien der Krankheit manifestiert, ist verschmiert oder reichlich vorhanden. Blutausflussim Zuge der Defäkationsakte oder unmittelbar danach entstehen. Die Farbe des Blutes kann hell scharlachrot sein, dunkel mit Gerinnseln. Blutende Hämorrhoiden verursachen Anämie.
  • Brennen und Jucken im Bereich des Afteres ein Symptom, das sich gegen die Heilung von Rissen oder eine Reizung der Haut um den After durch schleimige und blutige Sekrete entwickelt.
  • Erhöhen und Verlust von Hämorrhoidalknoten tritt konstant auf, bei 1-2 Grad während der Defäkationsakte, dann beim Anheben von Gewichten, Niesen oder Husten.
  • Akute Schmerzen, Blutungen aus dem After - dies sind offensichtliche Symptome einer Verschlimmerung der inneren Hämorrhoiden, die eine sofortige Behandlung erfordern.
  • Bei jedem Grad chronischer Hämorrhoiden besteht das Risiko einer Thrombose (Bildung blutiger Blutgerinnsel, die den normalen Blutkreislauf stört) und Nekrose (Zell- oder Gewebetod).

Ursachen von Hämorrhoiden

Ärzte identifizieren die fünf häufigsten Gründe, warum eine Person an chronischen kombinierten Hämorrhoiden leidet:

  1. Sitzender Lebensstil, sitzende Arbeit. Bleibt eine Person längere Zeit in einer Position, in der die Blutgefäße im kleinen Becken zusammengedrückt werden, ist der Blutfluss gestört. Aus diesem Grund gibt es Thrombosen - Blutgerinnsel, die die normale Funktion des Körpers stören. Verbringen Sie deshalb mehr Zeit an der frischen Luft, trainieren Sie und stärken Sie die Bauchmuskulatur.
  2. Genetische Veranlagung. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie an dieser Krankheit leiden, wenn Ihre Eltern oder Angehörige Probleme mit Hämorrhoiden haben. Versuchen Sie, richtig zu essen, um die Bildung von Verstopfung nicht zu provozieren und körperliche Aktivität auszuüben.
  3. Häufige Verstopfung. Dies ist die häufigste Ursache für Hämorrhoiden. Versuchen Sie, richtig und ausgewogen zu essen, essen Sie mehr Obst, Gemüse und Müsli. Vermeiden Sie scharfe, geräucherte und frittierte Lebensmittel von Ihrer Ernährung.
  4. Psychologische Ursachen Ärzte haben seit langem bewiesen, dass der emotionale Zustand einer Person die menschliche Gesundheit beeinflusst. Häufiger Stress und emotionaler Stress beeinträchtigen den gesamten menschlichen Körper. Sie reduzieren die Immunität, was die Anfälligkeit für Krankheiten erhöht. Lesen Sie hier mehr über die psychosomatischen Ursachen von Hämorrhoiden.
  5. Körperliche Aktivität Gewichtheben ist eine sehr häufige Ursache für Hämorrhoiden. Wenn eine Person etwas anhebt, steigt der Druck im Darmbereich. Dadurch verschleißen die Blutgefäße, die Wände verlieren deutlich an Elastizität.

Hämorrhoiden der zweiten Stufe

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für Hämorrhoiden im Rektum ständig. Die Gefahr von Hämorrhoiden der zweiten Stufe besteht in der Tatsache, dass die Krankheit mit der Entwicklung der Krankheit fast keine Beschwerden verursacht, der Mensch ein normales Leben führt und keine Veränderungen in seinem Körper wahrnimmt. Hämorrhoiden der zweiten Stufe vereinen die Anzeichen von Innen und Außen.

Symptome von Hämorrhoiden der zweiten Stufe

  • Das Unbehagen und das starke Jucken quälen einen Menschen ständig, der Schmerz klingt nur während der Wasservorgänge ab. Vielleicht ein starkes brennendes Gefühl. Alle diese Symptome nehmen mit zunehmender körperlicher Aktivität zu.
  • Schwere unerträgliche Schmerzen im Prozess der Defäkation.
  • Blutungen aus dem After werden deutlich schwerer. Beim Stuhlgang wird vor allem viel Blut ausgeschieden, es kann jedoch sogar im Ruhezustand aus dem After austreten. Es gibt ein solches Phänomen aufgrund der wachsenden Knoten.
  • Im Rektum gibt es ein Fremdkörpergefühl, das erhebliche Unannehmlichkeiten verursacht.

Die Symptome der zweiten Stufe der chronischen kombinierten Hämorrhoiden sind schwer zu bemerken oder zu ignorieren. Beim Erkennen blutiger Flecken im After schleichen sich sofort unangenehme Gedanken ein. Starke Symptome können nicht unbemerkt bleiben.

Wenn Sie die Krankheit ignorieren, kann sie sich zu Rektalkrebs entwickeln. Wenn Sie vermuten, dass Sie Hämorrhoiden der zweiten Stufe haben, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Vergessen Sie nicht, dass die inneren Hämorrhoiden viel gefährlicher sind als die äußeren. Der Patient bemerkt möglicherweise lange Zeit keine Probleme. Aufgrund der nicht beginnenden Behandlung der zweiten Stufe entwickeln sich Hämorrhoiden bald zu kombinierten Hämorrhoiden dritten Grades.

Hämorrhoidenbehandlung zweiten Grades

Um Hämorrhoiden des zweiten Grades loszuwerden, verwenden Ärzte medizinische Behandlungsmethoden: Salben, Gele, Tabletten und rektale Zäpfchen. Patienten greifen auch auf Rezepte der traditionellen Medizin zurück. Sie sollten die medikamentöse Therapie jedoch nicht vollständig durch Alternativmedizin ersetzen.

Ein integrierter Ansatz zur Behandlung von Krankheiten kann die Situation schnell beheben und Sie vor unangenehmen Empfindungen schützen. Denken Sie daran, dass es in diesem Stadium der Erkrankung noch möglich ist, die Situation ohne chirurgischen Eingriff zu korrigieren.

Aktuelle nicht-chirurgische Behandlungen:

  • Sklerotherapie. In den Hämorrhoiden wird ein Wirkstoff injiziert, der seine Wände verklebt. Nach 1-2 Wochen stirbt der Knoten vollständig ab, da er nicht die richtige Menge Blut erhält. Die Operation ist absolut sicher und dauert nur 15-20 Minuten. Nach dem Eingriff kann die Person sofort zum normalen Leben zurückkehren.
  • Kryodestruktion. Der entstehende Knoten wird mit flüssigem Stickstoff behandelt. Aufgrund der niedrigen Temperaturen wird der Knoten vollständig zerstört und stirbt ab.
  • Laserkoagulation. Unter dem Einfluss eines speziellen Strahls wird der Klumpen von gesundem Gewebe abgeschnitten. Dies ist ein sicheres Verfahren, aber ziemlich teuer. Heilung, nachdem es in wenigen Tagen vergangen ist.
  • Ligation mit Latexringen. Diese Methode hilft auch große Knoten loszuwerden. An der Basis des Hämorrhoids sind zwei spezielle Ringe angebracht, die die Blutgefäße klemmen. Das Blut fließt nicht mehr zum Klumpen und verschwindet bald vollständig. Diese Methode ist absolut gesundheitlich unbedenklich, nicht traumatisch.

Hämorrhoiden der dritten Stufe

Wenn das zweite Stadium chronischer Hämorrhoiden keine besonderen schmerzhaften Empfindungen hervorruft, macht sich das dritte Stadium bemerkbar. Um mit dieser Krankheit ohne die Hilfe eines Arztes fertig zu werden, wird es nicht gelingen, qualifizierte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Versuchen Sie nicht, Hämorrhoiden zu laufen, damit es später nicht zu einem chronischen Stadium wird.

  • Der Schmerz im After steigt deutlich an, beim Stuhlgang oder bei körperlicher Anstrengung wird er völlig unerträglich. Auch wenn der Mensch lügt oder sitzt, vergeht der Schmerz nicht, selbst wenn er ruht.
  • Hämorrhoiden nehmen signifikant zu, sie entzünden sich und bluten. Sie können auch aus dem After herausfallen und sollten daher sofort zurückgesetzt werden, um die Haut nicht zu verletzen und keine Infektion zu verursachen.
  • Anhaltende Blutung, die reichlich sein kann. Die Gefahr dieses Symptoms besteht darin, dass durch den Blutverlust ein Eisenmangel im Körper gebildet wird - Anämie.
  • Die Schleimhaut im Analkanal wird dünner und verletzlich. Knoten darüber platzen, verursachen selbst in Ruhe unerträgliche Schmerzen.

Behandlung chronischer Hämorrhoiden dritten Grades

Um chronische Hämorrhoiden dritten Grades loszuwerden, müssen Sie sich an einen qualifizierten Spezialisten wenden. Vertrauen Sie dem Rat von Freunden oder Ihrem eigenen medizinischen Wissen nicht vollständig. Wenn Ihre Hämorrhoiden das Stadium 3 erreicht haben, bewirkt Ihre Behandlung nicht die gewünschte Wirkung.

  • Kerzen: Aurobin, Gepatrombin G, Proktazon.
  • Schmerzmittel: Solpadein, Phenobarbital und Nurofen.
  • Venotonika, die die Wände der Blutgefäße stärken: Phlebodia 600 oder Detralex.
  • Creme: Relief, Venorm, ProktoGlivenol.

Pin
Send
Share
Send
Send