Gynäkologie

Wie kann man herausfinden, dass die Wechseljahre gekommen sind?

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine solche Frage wird von vielen Frauen gestellt, um zu wissen, welche Veränderungen in ihrem physiologischen Zustand nach 40-45 Jahren zu erwarten sind. In einem bestimmten Alter erlebt eine Frau einige Veränderungen in ihrem Körper, die ihren physischen und psychischen Zustand verletzen. Wichtig für solche Prozesse sind endokrine Störungen, die die Konzentration des Hormons Östrogen reduzieren, das in den Eierstöcken einer Frau gebildet wird.

Was ist eine Wechseljahre?

Klimakterium ist ein normaler physiologischer Zustand. Nach einem gewissen Alter steht ihm alles schöne Geschlecht gegenüber. Diese schwierige Zeit ist durch hormonelle Veränderungen im Körper gekennzeichnet. Diese physiologische Periode unterscheidet sich von passablen natürlichen altersbedingten Veränderungen und irreversiblen Folgen für das Fortpflanzungssystem.

Die Fruchtbarkeit hört vollständig auf und die Menstruationsfunktion nimmt ab (die Entleerung wird knapp und verschwindet dann ganz). Medizin bezieht sich auf diese Periode als Wechseljahre oder Wechseljahre. Zu verstehen, dass der Höhepunkt begonnen hat, ist nicht schwer. Dieses Stadium für das Leben einer Frau hat bestimmte Symptome. Neben regelmäßigen Besuchen beim Frauenarzt können mögliche gesundheitliche Probleme, die ähnliche Symptome wie die Wechseljahre haben, ausgeschlossen werden.

Wie beginnt die Wechseljahre?

Ärzte haben eine Reihe von Zeichen zugewiesen, die Satelliten dieses Bundesstaates sind. Einige Frauen erleben alle Manifestationen der Menopause, während andere nur einen Teil davon haben. Der Schweregrad der klinischen Anzeichen ist auf die Östrogenkonzentration in der Blutflüssigkeit und deren Abnahme zurückzuführen. Wenn also vor Beginn der Menopause der Östrogenspiegel im Körper niedrig war und die Menopause einsetzte, würde die Frau keine signifikanten Veränderungen in ihrem Zustand spüren. Wenn der Hormonspiegel zuvor hoch war, wird die Frau nach dem Einsetzen der Wechseljahre eine deutliche Verschlechterung der Gesundheit erfahren.

Verstehen Sie, dass die Wechseljahre begonnen haben, können Sie für solche Symptome wie:

  • Plötzliche Hitzewallungen, begleitet von Hautrötungen im Gesicht und am Hals. Gleichzeitig tritt kalter klebriger Schweiß auf. Dieser Zustand tritt häufiger in der Nacht oder am Morgen nach dem Aufwachen auf und dauert nicht länger als 5 Minuten.
  • Häufige Kopfschmerzen.
  • Häufiges Herzklopfen, Tachykardie oder Angina pectoris.
  • Schlafstörungen, die neurologische Probleme mit sich bringen, werden durch den Schlafmangel reizbar, nervös, sie fühlen sich ständig müde und apathisch.
  • Depressionen, begleitet von weinlosen Anfällen, schlechter Laune, Gefühl der Hoffnungslosigkeit.
  • Störungen des Stoffwechselvorgangs, bei denen Veränderungen bei der Aufspaltung von Kohlenhydraten auftreten, deren Anhäufung im Blut und im Urin. Ein charakteristisches Zeichen für einen langsamen Stoffwechsel ist ein scharfes Körpergewicht.
  • Funktionsstörung des Blutkreislaufs. Solche Störungen verursachen plötzliche Hitzewallungen, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen und ein Quetschgefühl der Brust.
  • Unregelmäßigkeit des Menstruationszyklus, nach einer bestimmten Periode der Menstruation vollständig aufhören.
  • Verminderte Libido, Trockenheit der Schleimhäute in der Vagina.
  • Verlust der Elastizität der Brust.
  • Eine Zunahme des Körpergewichts aufgrund einer Verschlechterung des Stoffwechsels und eine Abnahme der Schilddrüsenfunktion.

Diese Anzeichen ermöglichen es, den Beginn der Wechseljahre zu beurteilen. Den Ärzten zufolge ist etwa die Hälfte der Frauen in dieser Zeit mit Abnormalitäten in der Herzaktivität konfrontiert, und einige Jahre später beginnen häufig verschiedene Erkrankungen des Harnsystems. Viele Vertreter der schwachen Hälfte der Bevölkerung leiden an einer erhöhten Knochenbrüchigkeit, die zu einer Erkrankung wie Osteoporose führt.

Alle Anzeichen einer Menopause können sich nicht in einem Komplex entwickeln, sondern allmählich, wodurch ihre Intensität zunimmt. Das Hauptsymptom sind Hitzewallungen, begleitet von Schwitzen, Zittern, dem Auftreten von Fliegen oder farbigen Regenbogenkreisen vor Ihren Augen. Manchmal wird die Flut von Krämpfen oder Muskelkrämpfen begleitet.

Die ersten Anzeichen einer Menopause bei Frauen

Frauen behandeln den Beginn der Wechseljahre unterschiedlich. Manche Menschen nehmen es als die nächste Stufe natürlicher Veränderungen im Körper wahr. Andere fürchten, unbekannte Anzeichen von Krankheit zu erwarten. Es gibt diejenigen, die es als Lebensende wahrnehmen. Solche Frauen denken sogar über die Annäherung dieser Periode an die neuropsychiatrische Störung nach. Für die Wechseljahre zeichnet sich eine Reihe von unangenehmen Symptomen durch hormonelle Veränderungen aus. Nachdem eine Frau die Symptome ihres Auftretens entdeckt hat, kann sie rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um dies zu erleichtern.

Wechseljahre

Klimakterische Veränderungen treten über mehrere Jahre auf.

Premenopause beginnt mit etwa 40-45 Jahren. Gleichzeitig treten Menstruationen unregelmäßig auf, alles in längeren Abständen, und wird immer knapper. Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft wird erheblich reduziert.
Wechseljahre - Dies ist ein Zeitraum von 12 Monaten nach der letzten Menstruation.
Postmenopause bedeutet die vollständige Einstellung der Eierproduktion in den Eierstöcken.

Der Zeitpunkt der Menopause und ihre Dauer kann unterschiedlich sein, sie hängt von der Physiologie, der Anzahl der Schwangerschaften und Abbrüche, den psychologischen und anderen Faktoren ab.

Früh wird als Menopause betrachtet, 40 Jahre später, nach 55 Jahren.

Anzeichen für klimakterische Veränderungen bei Frauen

Die ersten Anzeichen einer Menopause bei Frauen sind:

  1. Hitzewallungen - eine plötzliche Änderung des Gefühls von Fieber und Kälte. Gezeiten werden begleitet von Schwäche, Schwindelanfällen und Herzklopfen, Migräne, Schwitzen.
  2. Veränderungen im Erscheinungsbild: Faltenbildung. Verletzung der Hautpigmentierung. trockene Haut, Zersetzung von Haar und Zahnschmelz, brüchige Nägel.
  3. Das Auftreten von Erkrankungen des Skelettsystems im Zusammenhang mit Calciummangel im Körper.

Denn die Wechseljahre sind durch eine Verschlechterung des Herz-Kreislaufsystems gekennzeichnet. Anzeichen wie erhöhter Blutdruck, Kopfschmerzen, Herzrhythmusstörungen, deuten auch oft auf den Beginn von Wechseljahren hin.

All dies ist das Ergebnis einer hormonellen Anpassung des Alters. Im Körper einer jungen Frau spielen Ovarialhormone (Östrogen, Progesteron) die Hauptrolle, die die sexuelle Aktivität und die Fähigkeit der Zellerneuerung verschiedener Gewebe bestimmen. Wenn die Menopause das so genannte follikelstimulierende Hormon (FSH) erhöht, wird der Östrogenspiegel reduziert. Es führt zu einer Alterung des Körpers.

Wie lässt sich der Beginn der Wechseljahre bestimmen?

Zu Beginn dieser Periode kann eine Frau mehr auf ihre Gesundheit achten und sich regelmäßig von einem Frauenarzt und anderen Spezialisten untersuchen lassen. Dies hilft, viele schwere Krankheiten zu vermeiden.

Um den Beginn der Menopause zu bestimmen, wird ein spezieller FSH-Test durchgeführt. Wenn es auftritt, steigt der Spiegel dieses Hormons im Urin im Vergleich zur Fortpflanzungszeit stetig an, wenn es an verschiedenen Punkten des Menstruationszyklus schwankt.

Wenn eine Frau noch Perioden hat, die Anzeichen einer Menopause jedoch bereits aufgetreten sind, wird ein solcher Test an einem Tag 6 Tage nach Beginn der Menstruation durchgeführt und eine Woche später wiederholt. Führe 2-3 Tests auf den Gehalt an FSH im Urin durch. Wenn es konstant hoch ist, zeigt dies den Beginn klimakterischer Veränderungen an.

Wenn die Menstruation bereits unregelmäßig ist und selten auftritt, wird der erste Test an jedem Tag und der nächste mit einem Abstand von 1 Woche durchgeführt.

Symptome der frühen Wechseljahre

Manchmal treten die Symptome solcher Veränderungen nach 35 Jahren auf. Eine Verschlechterung der Thermoregulation aufgrund einer verminderten hypothalamischen Funktion führt zu Hitzewallungen. Ein häufiges Symptom, das bei Frauen mit einer beginnenden Menopause typisch ist, ist die vaginale Trockenheit, die häufig entzündliche Erkrankungen der Harnorgane verursacht.

Das erste Symptom der frühen Menopause ist eine Abnahme der sexuellen Aktivität. Frauen, die unter dieser Erkrankung leiden, haben häufiger Schlafstörungen als Folge von Reizbarkeit, schlechter Laune und Depressionen.

Ursachen der frühen Wechseljahre

Eine der möglichen Ursachen für klimakterische Veränderungen bei Frauen zwischen 35 und 40 Jahren kann ein frühzeitiger Beginn der Menstruation sein (bis zu 12 Jahre). Eine wichtige Rolle spielen der Vererbungsfaktor sowie der Lebensstil. Ständiger Stress, emotionale und körperliche Überlastung, ungesunde Ökologie und schlechte Gewohnheiten beschleunigen das Aussterben von Fähigkeiten, die das Tragen eines Kindes zur Folge haben.

Um das Einsetzen der Wechseljahre zu beschleunigen, können auch:

  • Verwendung von oralen Kontrazeptiva,
  • Langzeitbehandlung mit Hormonpräparaten,
  • Erkrankungen der Schilddrüse, der Bauchspeicheldrüse, der Genitalorgane,
  • Schwächung der Immunität
  • infektiöse und neoplastische Krankheiten.

Prävention und Behandlung der frühen Wechseljahre

Ein frühzeitiger Beginn klimakterischer Veränderungen erhöht das Risiko von Diabetes, Osteoporose und Herzerkrankungen bei Frauen. Erhöht die Wahrscheinlichkeit von Tumoren.

Empfehlung: Frühzeitige klimakterische Veränderungen können gestoppt werden, wenn die ersten Symptome rechtzeitig erkannt werden und die Ursache erkannt wird. Es wird empfohlen, mindestens alle sechs Monate eine gynäkologische Untersuchung durchzuführen.

Für die Prävention eines frühzeitigen Beginns der Menopause ist der zeitnahe Zugang zu einem Arzt bei Auftreten gynäkologischer, endokriner Erkrankungen und ein vorsichtiger Umgang mit Hormonpräparaten (insbesondere Kontrazeptiva) von großer Bedeutung. Eine wichtige Rolle spielen die Verhärtung des Körpers, die Stärkung des Immunsystems, die Ernährung mit Vitaminen, körperliche Aktivität und regelmäßiger Sex.

Wenn die ersten Anzeichen einer frühen Menopause auftreten, sollte die Frau einen Arzt aufsuchen und auf die rechtzeitige Erkennung der Ursachen untersucht werden. Wenn nötig, bedeutet Hormontherapie, das Immunsystem zu stärken, Vitamine.

Sie müssen nur versuchen, Ihren Körper zu erhalten - essen Sie richtig, um mehr an der frischen Luft zu sein. Von den Medikamenten hilft es, die Symptome der Wechseljahre Estrovel zu lindern, es wird jetzt in Kapseln freigesetzt, es hat einen sehr guten Einfluss auf das Wohlbefinden und es wirkt sich positiv auf die Stimmung und die Vorbeugung von Osteoporose aus.

Ja, von einer so starken hormonellen Anpassung in den Wechseljahren kann alles sein. Ich verzeihe mir zum Beispiel die Einzelheiten, Verstopfung begann. Zu einer Zeit wurden alle möglichen Abführmittel verwendet, als Folge des häufigen Gebrauchs wurde aufgehört zu helfen. Der Arzt verschrieb mir einen Vegaprata-Kurs, so dass sie mich vor Verstopfung retteten, er behandelt ihn nicht nur als Abführmittel, jetzt gibt es dieses Darmproblem nicht.

Alles ist bei mir Standard, es begann mit der Tatsache, dass das Monatsmonat einmal durchging und dann die Gezeiten hinzugefügt wurden, und nachts aus irgendeinem Grund, und der Traum ging schief. Jetzt sehe ich oft zu, dass Phytoöstrogene verschrieben werden, auch ich habe kürzlich Estrovel getrunken, die Gezeiten sind selten gestört, aber wenn überhaupt, können Sie es immer wieder einnehmen.

Ein Test, mit dem Sie die Annäherung an die Wechseljahre bestimmen können

Premenopause und Menopause sind so sensible Momente im Leben von Frauen, die besondere Aufmerksamkeit und sorgfältige Abwägung erfordern. Wie kann man diese Wechseljahre feststellen? Der Beginn der Wechseljahre ist darauf zurückzuführen, dass während des ganzen Jahres keine Menstruation stattfindet. Es ist jedoch erwähnenswert, dass eine Frau bereits vor den Wechseljahren mit einem Phänomen wie der Prämenopause konfrontiert ist. Im Wesentlichen ist die Prämenopause ein anderes Symptom für die Tatsache, dass sich der Körper zu Beginn des Übergangs in die Wechseljahre befindet. Climax - dies ist die nächste wichtige Phase im Leben einer Frau, die sich für die Pubertät und Schwangerschaft entscheidet. Nun lohnt es sich herauszufinden, welche Symptome darauf hindeuten, dass die Periode vor der Menopause gekommen ist und dass die Wechseljahre bald zu erwarten sind.

Anzeichen einer Menopause

  • Die Unregelmäßigkeit des Menstruationszyklus ist eines der Hauptanzeichen für die Annäherung an die Wechseljahre. Wenn es früher eine klare Regelmäßigkeit der Menstruation oder zumindest geringfügige Unterbrechungen gab, geht bei Beginn der Prämenopause die Kontrolle über den Ablauf der Menstruation verloren. Das Intervall zwischen der Entladung kann mehrere Monate betragen. Dies ist normalerweise in der prämenopausalen Periode normal, aber es ist immer noch besser, den behandelnden Frauenarzt zu konsultieren.
  • Überessen Dieses Symptom ist ein Indikator für die Annäherung an die Wechseljahre. Wenn Sie früher nicht auf einige Nuancen im Verhalten von Angehörigen geachtet haben, beginnen jetzt alle kleinen Dinge zu ärgern. Es ist jedoch notwendig zu verstehen, dass dies vielleicht nicht das Problem ihres Verhaltens ist, sondern zu Beginn der Wechseljahre. Während einer solchen Zeit sollten alle Menschen in der Umgebung der Frau ein besonderes Verständnis zeigen und sie mit Sorgfalt und Zuneigung umgeben, so dass die Zeit für sie mit den geringsten Problemen und Erfahrungen vergeht.
  • Unterbrechungen im Hormonhaushalt des weiblichen Körpers. Der Einfluss eines Faktors beeinflusst den emotionalen Zustand einer Frau negativ. Ein frühes, nicht anwesendes Gefühl der Angst erscheint, aber es muss von dem Gefühl der Angst unterschieden werden. Dieses Gefühl ist durch das unerklärliche Auftreten verschiedener Vorahnungen gekennzeichnet. Das heißt, Angstattacken sind auch Menopause-Satelliten.
  • Stark abnehmender Libido. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass während der prämenopausalen Periode der Spiegel weiblicher Sexualhormone reduziert wird und Östrogene die notwendigen Hormone für die sexuelle Anziehung sowie die Befriedigung durch sexuelle Handlungen sind. Es ist auch erwähnenswert, dass vor dem Hintergrund einer Abnahme der weiblichen Sexualhormone vaginale Trockenheit auftreten kann, die auch beim Geschlechtsverkehr Unbehagen und Unbehagen verursacht.
  • Migräne Dies sind sehr starke Kopfschmerzen, die bei Frauen während der Prämenopause und der Menopause auftreten, da sich der Östrogenspiegel dramatisch ändert. Es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass Frauen, die ständig unter Migräne leiden, dieses Problem in den Wechseljahren vergessen. Dies ist auch auf die Wirkung weiblicher Sexualhormone zurückzuführen.
  • Der Anschein von Übergewicht. Trotz der richtigen Ernährung und körperlichen Aktivität sind diese Pfunde auch ein Begleiter der Wechseljahre. Dieses Phänomen ist typisch für Frauen, nicht nur wegen der bevorstehenden Wechseljahre, sondern auch Altersindikatoren spielen eine wichtige Rolle. Die einzige Möglichkeit, Gewichtsindikatoren wieder normal zu machen, besteht darin, die Ernährung weiter anzupassen und die körperliche Aktivität zu steigern. Das Fitnessstudio hier wird ein guter Helfer sein.
  • Schlaflosigkeit Das Auftreten eines solchen Phänomens wie Schlaflosigkeit deutet auf eine bevorstehende Menopause hin. Dieses Phänomen tritt auf, weil der Östrogenspiegel nicht nur das Fortpflanzungssystem beeinflusst, sondern auch den Schlaf steuert. Und weil es im hormonellen Hintergrund zu Unterbrechungen kommt, leidet auch die Ruhe des Schlafes.
  • Trockene Haut Ein hormonelles Ungleichgewicht wirkt sich nicht auf die Haut aus. Selbst bei natürlich fettiger Haut sind viele Frauen in der Prämenopause und in den Wechseljahren mit Problemen wie trockene Haut konfrontiert. Feuchtigkeitscreme in diesem Fall - der beste Assistent.
  • Gedächtnisstörung Dieses Problem ist jeder Frau am Eingang der Wechseljahre bekannt. Die Tatsache der Verschlechterung des Gedächtnisses für eine lange Zeit haben Wissenschaftler nicht bestätigt, und erst kürzlich wurde bewiesen, dass in der Zeit der Prämenopause und der Wechseljahre das Gedächtnis einer Frau leidet. Dieses Phänomen wird beobachtet, bis die Hormone nicht mehr schwanken. Nur dann wird die Erinnerung an ihren Platz zurückkehren.

Und am Ende sind wir zu dem Symptom gekommen, das ein unzweifelhaftes Symptom für das Einsetzen der Wechseljahre ist, aber Frauen können es bereits vor dem Einsetzen der Wechseljahre sehen. Also, was ist dieses Symptom? Hitzewallungen Wie Sie wissen, sind die Gezeiten nicht angenehm. Eine Frau bekommt unter solchen Bedingungen einen Anstieg, dies ist auf eine starke Änderung des Östrogenspiegels zurückzuführen, was auf einen Rückgang ihrer Zahl sowie auf einen starken Anstieg des Hormons Gonadotropin hindeutet. Mit Hilfe von Infusionen und Abkochungen der traditionellen Medizin kann der Zustand gelindert werden. Ein wirklich wirksames Mittel gegen Hitzewallungen ist die Hormontherapie, die nur von einem hochqualifizierten Arzt verschrieben werden sollte. Selbstmedikation hier ist nicht die beste Lösung.

Um den Beginn eines solchen Zustands des weiblichen Körpers als Wechseljahre zu erkennen, wird empfohlen, einen Test für die Wechseljahre durchzuführen. Dieser Test wurde für die Wechseljahre entwickelt. Climax-Indikatoren werden danach viel einfacher erkennen. Als nächstes sollten Sie das Prinzip des Tests berücksichtigen.

Das Prinzip des Tests für die Wechseljahre

Der Test zur Bestimmung des Beginns der Menopause ist eines der Beispiele für die Entwicklung der diagnostischen Entwicklung sowie Tests für das Vorhandensein oder Fehlen einer Schwangerschaft und Ovulationstests. Bekanntlich beginnen die Eierstöcke der Frau in der Vorbereitungsphase zu versagen, was durch einen Rückgang des freigesetzten Östrogens verursacht wird. Das Gehirn versucht in dieser Zeit eine Erhöhung des Spiegels dieser Hormone zu stimulieren, indem es die Menge an FSH (Follikel-stimulierendes Hormon) im Blut einer Frau erhöht.

Говоря о тестах на овуляцию, стоит отметить, что принцип действия тестов основан на определении длительного повышения уровня ФСГ. Mit anderen Worten, wenn die Periode gerade erst begonnen hat und FSH nur für einen beträchtlichen Zeitraum schwankt, zeigt ein solcher Indikator den Test nicht an. Wenn jedoch die Oszillationen einige Zeit, etwa 2-3 Monate, gedauert haben, hat das Testsystem ein positives Ergebnis.

Wenn ein Menopause-Test erforderlich ist

Die ersten Anzeichen für den Wechseljahre-Test sind:

  • Das angemessene Alter der Frau
  • Gelegentliche Hitzewallungen an der oberen Körperhälfte und am Kopf
  • Tachykardie
  • Druck springt
  • Gliedmaßen schwitzen
  • Anfälle von Depressionen
  • Stimmungsschwankungen, die bisher nicht beobachtet wurden.

Wenn Sie mindestens eines der oben genannten Symptome feststellen, steigt die Notwendigkeit eines Tests. Der Test für die Wechseljahre enthält Informationen für die anschließende Auswahl der für die Diagnose und Behandlung erforderlichen Taktiken.

Ein positives Testergebnis ist ein Grund, einen Frauenarzt aufzusuchen. Wenn der Testergebnis jedoch negativ ist und diese Symptome über einen bestimmten Zeitraum andauern, sollte dieser Test dringend wiederholt werden.

Wenn der Test erneut negativ ist, kann der Arzt in diesem Fall zusätzliche Untersuchungen anordnen, und zwar zur Bestimmung des Hormonspiegels Blut, und dieser Indikator ist der Schlüssel für die Entscheidung, ob es sich um den Beginn der Wechseljahre handelt.

Auch Unterbrechungen des Menstruationszyklus in einem angemessenen Alter sind eine direkte Indikation für die Durchführung eines Tests zur Bestimmung des Beginns der Menopause. Wenn das Ergebnis eines solchen Tests positiv ausfällt, ist dies auch ein direkter Hinweis darauf, dass Sie von einem qualifizierten Frauenarzt Hilfe suchen.

Bewertung des Testergebnisses für die Wechseljahre

Sie sollten 2-3 Tests im Abstand von einer Woche durchführen. Wenn alle drei Tests ein positives Ergebnis zeigten, ist dies ein direkter Hinweis auf den Arztbesuch, da der Körper der Frau in eine prämenopausale Periode eingetreten ist. Wenn die Testergebnisse negativ sind, wird ein Wiederholungsversuch nach etwa 2 Monaten empfohlen.

Wenn keine Symptome der Menopause oder negative Testergebnisse vorliegen, wird empfohlen, diesen Test nach 12 Monaten durchzuführen, vorausgesetzt, es gibt keine charakteristischen Symptome während der gesamten 12 Monate. Manchmal kann es vorkommen, dass das Ergebnis nach dem Test zum ersten Mal positiv ist. Wenn Sie einen Test ein zweites Mal durchführen, kann die Antwort negativ sein. Dies ist eine völlig normale Situation, da der Hormonspiegel im Körper einer Frau springen kann. Daher dürfen wir nicht davon ausgehen, dass die Testergebnisse nicht der Realität entsprechen. Der erneute Test sollte alle zwei Monate durchgeführt werden.

Die Verwendung des Tests zum Bestimmen des Auftretens der Menopause ist sehr einfach. Es genügt, die einfachen Benutzungsregeln zu befolgen, die in den ihr angebotenen Anweisungen enthalten sind:

  • Nachdem Sie den Beutel mit dem Teig geöffnet haben, müssen Sie den Teststreifen herausziehen. Behalte es nur noch bemalte Kanten.
  • Es ist notwendig, ein kleines Gefäß mit Schwertern zu füllen. Dann müssen Sie den Teststreifen dort nicht länger als 10 Sekunden auf die darauf angegebene Markierung absenken. Entfernen Sie dann den Teststreifen an einem trockenen Ort in horizontaler Ebene.
  • Nach etwa 40 Sekunden kann der Test zur Bestimmung nur ein positives Ergebnis auswerten, und als negatives Ergebnis müssen Sie die angegebene Zeit, nämlich 5 Minuten, abwarten. Erst nach diesem Intervall können Sie beurteilen, ob das Ergebnis wirklich negativ ist.

Es ist erwähnenswert, dass alle Vertreter des schönen Geschlechts Angst vor einem solchen Zustand des weiblichen Körpers wie dem Beginn der Wechseljahre haben. In der Regel durchläuft der Organismus während der Prämenopause Transformationen und Reorganisationen, unter denen sowohl der allgemeine Zustand des Organismus als auch der emotionale Zustand leiden können. In dieser Zeit sind Hilfe, Unterstützung und Verständnis enger Menschen sehr wichtig.

Es ist auch erwähnenswert, dass die Probleme der Periode nicht von selbst gehen dürfen, da die Wechseljahre ein Zustand des Körpers sind, der ständige Aufmerksamkeit und gegebenenfalls Intervention erfordert. Daher ist die Durchführung eines Tests für die Wechseljahre der erste Schritt zur Linderung des Zustands und des günstigen Verlaufs der Wechseljahre im Allgemeinen.

Allgemeine Informationen

Der Höhepunkt ist ein natürlicher Prozess, der im Körper abläuft. Am häufigsten interessieren sich Frauen für das Alter, in dem die Wechseljahre beginnen. Die Ärzte sagen, dass die Mehrheit des schwächeren Geschlechts in der Zeit von 45 bis 50 Jahren offensichtliche Veränderungen aufweist. Allerdings kommt es auch bei Frauen im Alter von 36 bis 40 Jahren zu einem frühen Beginn der Wechseljahre.

Die ersten Anzeichen sind immer innerlich, sie können nicht sofort bemerkt werden, da zunächst bestimmte Hirnabschnitte, nämlich der Hypothalamus und die Hypophyse, anders zu arbeiten beginnen. Sie sind für das normale Funktionieren des Fortpflanzungssystems verantwortlich. In der Hypophyse werden Gonadotropine gebildet, unter deren Einfluss der Eisprung auftritt, und Östrogen wird in das Blut ausgeschieden.

Dank des letzten Hormons im Frauenkörper wird der Stoffwechsel optimiert, der Uterus funktioniert richtig, die Knochenstrukturen werden gestärkt, der psychoemotionale Zustand wird stabilisiert, und durch die Verringerung der Muskelmasse wird die Figur weiblich.

"Jede Frau durchläuft die Wechseljahre."

Auf die Frage, wie die Menopause bei Frauen beginnt, haben Experten die Frage gestellt, dass die Produktion der wichtigsten weiblichen Hormone (Östrogen und Progesteron) im Zeitraum des Aussterbens der Fruchtbarkeit abnimmt. Damit bleibt die Produktion von Progesteron unverändert.

Um zu verstehen, wie die Menopause bei Frauen beginnt, ist es wichtig, alle Prozesse zu verstehen, die sich in dieser Zeit ändern. Für das normale Funktionieren des Körpers der Vertreter des schwächeren Geschlechts benötigen sie beispielsweise eine ausreichende Menge an männlichen und weiblichen Hormonen.

Wie man den Beginn der Wechseljahre bei Frauen bestimmt, interessiert viele. Ärzte können anbieten, einen Test für Hormone zu bestehen. Den Ergebnissen der Studie zufolge wird deutlich, dass der Androgen- und Testosteronspiegel im Primärstadium die festgelegten Normen überschreitet. In dieser Hinsicht kann eine Frau in kurzer Zeit zusätzliche Pfunde gewinnen, während es ziemlich schwierig sein wird, sie zu verlieren.

Symptomatologie

Fast alle Frauen fragen sich, wie sie verstehen können, dass die Wechseljahre begonnen haben. Um dies richtig zu beantworten, müssen alle Phasen dieser Periode verstanden werden. Gynäkologen unterscheiden Prämenopause, Menopause und Postmenopause.

Die erste Stufe der Medizin wird auch als klimakterisches Syndrom bezeichnet. Experten sagen, dass es in dieser Zeit charakteristische Anzeichen gibt, die den Symptomen einer vegetativ-vaskulären Dystonie ähneln. Die Dauer der Prämenopause ist unterschiedlich und kann zwei bis zehn Jahre dauern, in denen die Frau noch regelmäßige Menstruationsblutungen hat.

"Hitzewallungen - das Hauptsymptom der Wechseljahre"

Auch Gynäkologen bestimmen in dieser Zeit folgende Vorläufer der Wechseljahre:

  1. Die Wahrscheinlichkeit der natürlichen Empfängnis eines Kindes ist äußerst gering.
  2. Der Menstruationszyklus hört auf, regelmäßig zu sein, der Abfluss kann entweder übermäßig reichlich oder spärlich sein.
  3. Wenn der Verlauf der Prämenopause normal ist, nehmen die Unterbrechungen zwischen den Zyklen allmählich zu. Anfänglich können die Perioden nach 40 bis 90 Tagen und bis zu ihrem vollständigen Abbruch gehen
  4. Die Dauer der monatlichen Blutung wird reduziert.
  5. Wenn die Menstruation reichlich ist, dann hängt dies direkt mit der Störung des Eisprungs zusammen.
  6. In seltenen Fällen kann der Beginn der Menopause durch Zärtlichkeit und Schwellung der Brustdrüsen bestimmt werden.
  7. Menstruationsblutungen können abrupt aufhören.

Es lohnt sich auch darüber zu sprechen, wie die Wechseljahre beginnen. Dies ist die zweite Periode des Aussterbens der Reproduktionsfähigkeit des Organismus, die etwa ein Jahr nach dem Eintreffen der letzten Menstruation auftritt. Experten sagen auch, dass während der Wechseljahre keine Chance besteht, schwanger zu werden, obwohl das Ei während der Periode der Menopause noch befruchtet werden kann.

Der Verlauf der Wechseljahre kann nicht eindeutig gesagt werden, da dies für jede Frau anders ist. Nach Beendigung der Wechseljahre gibt es eine Zeit nach der Menopause, die bis zum Lebensende andauert. Zu diesem Zeitpunkt funktionieren die Eierstöcke im Körper nicht mehr vollständig, und der Östrogenspiegel im Blut ist zwar stabil, aber kategorisch niedrig.

Wie man die Wechseljahre in dieser Zeit erkennt, ist sehr einfach, man muss nur auf das Aussehen achten: Die Haut verliert ihren Tonus und bleibt elastisch, das Haar wird dünner, weil nicht genug Sekret produziert wird, die Vaginalschleimhaut trocknet aus, die Form der Brustdrüsen verändert sich, weil sich das Brustgewebe verändert Verformung.

Es wurde viel darüber gesagt, wie sich der Beginn der Menopause bei Frauen manifestiert, und es sollte verstanden werden, dass die Symptome in jedem Fall unterschiedlich sind. Die Ärzte machen die Vertreter des schwächeren Geschlechts auch darauf aufmerksam, dass sie in den frühen Wechseljahren ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall haben.

Abhängig davon, wie eine Frau einen Lebensstil führt, kann sie an Diabetes oder Osteoporose erkranken, und die Bildung onkologischer Pathologien ist keine Ausnahme. Um sich immer in Form zu halten, sollten Sie wissen, was die Vorläufer der Wechseljahre für Frauen sind.

Da sich der Körper allmählich neu organisiert, können die ersten Symptome unbemerkt bleiben. Zum Beispiel wird nicht jede Frau darauf achten, dass die Menge der monatlichen Blutungen reichlich oder knapp geworden ist, und nicht jeder ist sich der Verkürzung der Menstruationstage bewusst.

"In den Wechseljahren ist der Schlaf bei Frauen gestört"

Um die Frage nach dem Erkennen der Wechseljahre zu beantworten, müssen Sie den Schlaf sorgfältig behandeln. In den meisten Fällen sind Frauen in den Wechseljahren mit der Tatsache konfrontiert, dass sie nicht normal einschlafen können, mit Reizbarkeit und psychoemotionaler Instabilität. Grund dafür ist immer eine Veränderung des Hormonspiegels.

Um zu verstehen, dass die Wechseljahre begonnen haben, müssen Sie die folgenden Anzeichen beachten:

  • Der Schlaf ist gestört. Die Mehrheit der Frauen hat Schwierigkeiten, einzuschlafen. Dieses Symptom ist das auffälligste und früheste und weist auch auf das Einsetzen der Menopause hin.
  • Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die Menge der produzierten weiblichen Hormone abnimmt, haben Frauen ein konstantes Angstgefühl.
  • So bestimmen Sie den Beginn der Menopause - Sie müssen auf die Herzfrequenz achten. Oft beschleunigt sich der Herzschlag, vor allem zu einer Zeit, in der sich eine Frau auf den Schlaf vorbereitet.
  • Da die Menopause mit einer Durchblutungsstörung einhergeht, haben die Patienten oft taubes Glied und es kann ein Druckgefühl in der Brust auftreten.
  • In den unteren und oberen Extremitäten tritt ein Kribbeln und Zittern auf - ein ziemlich häufiger Zustand vor den Wechseljahren.
  • Regelmäßige Hitzewallungen und das darauf folgende Kältegefühl sprechen von einer Verletzung der Thermoregulation und sorgen in den Wechseljahren immer für Frauen.
  • Vor den Wechseljahren bemerken die Vertreter des schwächeren Geschlechts, dass der Wirkungsgrad abnimmt und Müdigkeit auftritt.
  • In den Wechseljahren bei Frauen ist der Blutdruck instabil, er nimmt zu und ab. Dieser Zustand führt zur Entwicklung von Schwindel und Schmerz, manchmal kommt es zu Bewusstseinsverlust.
  • Der Konzentrationsgrad nimmt ab, das Gedächtnis verschlechtert sich.

Wenn eine Frau den Beginn der Wechseljahre vermutet, kann ein Frauenarzt oder ein anderer Facharzt auf diesem Gebiet wissen, was er tun muss, um alle unangenehmen Symptome zu lindern. Mittel der traditionellen Medizin sind sehr beliebt, zum Beispiel eine Mischung aus Mutterkraut, Weißdorn und Baldrian-Tinktur in gleichen Anteilen. Eine solche Kombination hilft, das Nervensystem zu stabilisieren und den psycho-emotionalen Zustand zu normalisieren.

Späte Wechseljahre

Der Zustand einer Frau vor den Wechseljahren kann unterschiedlich sein. Wie bereits erwähnt, gibt es Wechseljahre in unterschiedlichen Altersstufen. Manche Menschen sehen sich späten Wechseljahren gegenüber und können nicht entscheiden, ob dies gut oder schlecht ist. Im Durchschnitt tritt das Aussterben der Fortpflanzungsfunktion im Alter von 47 Jahren auf, in einigen Fällen jedoch mit 36 ​​Jahren, was auch als die Norm angesehen wird. Der Beginn der Wechseljahre in einem späteren Alter kann sowohl positiv als auch gefährlich sein.

Wenn eine Frau beispielsweise im Alter von 50 Jahren in den Wechseljahren leidet, sagt die Patientin, nachdem sie von einem Arzt untersucht wurde, dass sie, wenn sie Uterusmyome hatte, entweder vollständig verschwand oder in ihrer Größe signifikant zurückging. Diese Art der Ausbildung ist auf die Wiedergeburt des Gewebes zurückzuführen. Es ist auch erwähnenswert, dass die späte Menopause die Wahrscheinlichkeit von Brustkrebs deutlich verringert.

Zusammen mit den Wechseljahren bei Frauen nach 50 Jahren sind sie gefährdet. Regelmäßige Menstruationsblutungen nach 55 Jahren werden als schwerwiegender Grund für einen Arztbesuch angesehen, da dieser Zustand nicht normal ist und häufig auf ein Fortschreiten onkologischer Erkrankungen hindeutet.

Wie Sie herausfinden können, dass die Wechseljahre bei einer Frau beginnen, sollten Sie sich an Ihren führenden Frauenarzt wenden. Der Arzt wird in der Lage sein, richtige Empfehlungen zu geben, wie diese Periode am besten überlebt werden kann und wie mit unangenehmen und unangenehmen Empfindungen umzugehen, eine Hormontherapie oder eine andere Behandlung zu verordnen ist.

Wechseljahresstadien

Der natürliche Übergang des weiblichen Körpers von der fruchtbaren Periode zum Alter mit charakteristischen Veränderungen kann mehrere Jahre dauern. Es gibt drei Entwicklungsstadien klimakterischer Veränderungen:

  1. Prämenopausale Periode, der als Beginn der kommenden Wechseljahre bezeichnet wird, entfällt auf eine Altersperiode von 40 bis 45 Jahren. Während dieses Zeitraums verändern sich die Veränderungen des weiblichen Fortpflanzungssystems, wie Menstruationszyklen, Änderungen der Art der Menstruation (sie werden seltener und unregelmäßiger), die Funktionalität der Eierstöcke beginnt allmählich zu schwinden und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft wird erheblich verringert.
  2. Wechseljahre gekennzeichnet durch eine vollständige Einstellung des Menstruationszyklus und ist 12 Monate nach der letzten Menstruation.
  3. Nach der Menopause - Dies ist die Endphase der klimakterischen Periode, gekennzeichnet durch das vollständige Aussterben der Funktionalität der Eierstöcke und das Fehlen der Befruchtungsmöglichkeit.

Der Beginn der Wechseljahre kann auf verschiedene Alterskategorien von Frauen fallen. Ihr Vorkommen hängt im Allgemeinen von dem physiologischen Zustand der Frau, dem erblichen Faktor und der Anzahl der Geburten, Aborte und früheren Krankheiten ab.

Das Durchschnittsalter der Wechseljahre liegt zwischen 40 und 45 Jahren, das früheste gilt als Wechseljahre (30-35 Jahre) und die späte Form der Wechseljahre - nach 55 Jahren.

Anzeichen von Wechseljahren

Anzeichen für eine nahende Menopause sind:

  • Die Bildung von Hitzewallungen, gekennzeichnet durch das plötzliche Auftreten eines Wärmegefühls, das sich mit Schüttelfrost abwechselt. Gezeiten können von Schwindel, übermäßigem Schwitzen, Migräne, Schwäche und erhöhtem Herzschlag begleitet sein.
  • Äußere Veränderungen, gekennzeichnet durch Faltenbildung, Elastizitätsverlust der Haut, Austrocknung und spröde Haare und Nagelplatten.
  • Die Bildung von pathologischen Veränderungen im Skelettsystem des Körpers, basierend auf einem niedrigen Kalziumspiegel.

Die klimakterische Periode ist auch durch eine eingeschränkte normale Funktionalität des Herzens und der Blutgefäße gekennzeichnet. Symptome wie Kopfschmerzen, Veränderungen des Herzrhythmus, Blutdruckänderungen signalisieren daher selten den Beginn der Wechseljahre.

Alle auftretenden Veränderungen im weiblichen Körper sind das Ergebnis von Änderungen des Hormonspiegels. Im jungen weiblichen Körper kommt der Wirkung von Sexualhormonen wie Östrogenen und Progesteronen eine wichtige Rolle zu, die einen direkten Einfluss auf den intimen Lebensbereich einer Frau und auf die zelluläre Regenerations- und Gewebeerneuerungsprozesse haben.

Mit dem Einsetzen der kommenden Menopause im weiblichen Körper beginnt das Hormon FSH zu steigen, was zu einer Abnahme des Östrogenspiegels beiträgt und zu Alterungsprozessen führt.

Methoden zur Bestimmung der beginnenden Menopause

Um die klimakterische Periode zu mildern und die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie im Körper zu verhindern, sollte eine Frau alle dafür erforderlichen Maßnahmen ergreifen, einschließlich nicht nur einer medikamentösen Therapie, sondern auch einer regelmäßigen Untersuchung durch die entsprechenden Fachärzte.

Um den Beginn der Menopause zu erkennen, werden Tests zur Bestimmung des Follikel-stimulierenden Hormons durchgeführt. Wenn die Menopause bei Frauen auftritt, steigt der Gehalt im Körper im Vergleich zur fruchtbaren Periode deutlich an.

In dem Fall, in dem die ersten Anzeichen der klimakterischen Periode bereits im Körper der Frau aufgetreten sind, der Menstruationszyklus jedoch noch vorherrscht, werden die Tests in mehreren Schritten durchgeführt. Der erste Test auf FSH wird in der ersten Woche nach Beginn des Menstruationsflusses durchgeführt. Der zweite Test wird nach 7 Tagen durchgeführt. Третий тест является контрольным и его лучше проводить через месяц. Если в ходе каждого тестирования отмечается высокий уровень содержания фолликулостимулирующего гормона в моче, то это свидетельство начала климакса у женщин.

In dem Fall, in dem sich der Menstruationszyklus zu ändern begann und die Art des Menstruationsflusses unregelmäßig und knapp wurde, kann der erste Test zu einem beliebigen Zeitpunkt und die nächsten zwei Tests alle 7 Tage ab dem ersten Test durchgeführt werden.

Symptome des Beginns der Wechseljahre

In der Regel sind die primären Symptome, die das Einsetzen der Wechseljahre ankündigen, mild, was dazu beiträgt, dass Frauen sie in den meisten Fällen einfach nicht bemerken, was auf körperliche Ermüdung hinweist.

Darüber hinaus können die ersten Anzeichen klimakterischer Veränderungen leicht mit der Entwicklung eines pathologischen Prozesses verwechselt werden. Aufkommende Wärme im gesamten Körper und vermehrtes Schwitzen in Kombination mit anderen Symptomen beziehen sich oft auf Begleiterkrankungen. Unter den Symptomen, die den Beginn der Wechseljahre charakterisieren, werden jedoch folgende Manifestationen erwähnt:

  • erhöhte Reizbarkeit
  • das Auftreten von Kopfschmerzen
  • Schlafstörung und Schlaflosigkeit
  • Gefühl von Schmerzen in den Gelenken
  • Schweregefühl im Kopf,
  • erhöhte Schwäche bei Müdigkeit,
  • erhöhte Angst
  • Verletzung des Herzrhythmus und Blutdrucks,
  • Abnahme der sexuellen Aktivität und Verlangen nach Sexualpartner
  • Harninkontinenz
  • Änderungen in der Art des Stuhls.

Zu den Anzeichen, die auf eine bevorstehende Menopause hindeuten, zählen unter anderem psychoemotionale Störungen des Zentralnervensystems. Charakterisiert durch das Auftreten häufiger depressiver Zustände, ersetzt durch Tränen oder erhöhte Aggression.

Es ist wichtig zu wissen: Manchmal treten die oben beschriebenen Symptome bereits im Alter von 35 Jahren auf.

Verstöße gegen Thermoregulationsprozesse, die vor dem Hintergrund einer Abnahme der Funktionalität der zentralen Abteilungen im Hypothalamus auftreten, tragen zum Auftreten von Gezeiten bei. Ein charakteristisches Symptom der Menopause ist auch das Auftreten von Trockenheit im Vaginalbereich, die die Hauptursache für die Entwicklung pathologischer Prozesse verschiedener Genese im System der Genitalorgane ist.

Gründe für die Annäherung an die Wechseljahre

  1. Ein früherer Menstruationsausbruch, der auf die Altersgruppe der Mädchen unter 12 Jahren zurückzuführen ist, ist eine direkte Voraussetzung dafür, dass die Wechseljahre in diesen Vertretern der schönen Hälfte der Menschheit früher beginnen als üblich (33-37 Jahre).
  2. Eine wichtige Rolle bei der Annäherung an das Auftreten von klimakterischen Veränderungen im Körper spielt auch die Vererbung und der Lebensstil, den eine Frau führt. Regelmäßige Stresssituationen, körperliche und seelische Belastungen, widrige Umweltbedingungen und schlechte Gewohnheiten wirken sich auf den Körper aus und tragen dazu bei, die Fortpflanzungsfähigkeit des Körpers schnell zu reduzieren und die Gesundheit der Eierstöcke zu vernichten.

Faktoren wie können auch zu einem frühen Einsetzen der Wechseljahre führen:

  • orale Kontrazeptiva,
  • längere Einnahme hormonhaltiger Arzneimittel
  • das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses in den Genitalien, der Schilddrüse oder der Bauchspeicheldrüse,
  • das allgemeine Immunsystem des Körpers zu senken,
  • das Auftreten von Krankheiten mit infektiöser oder onkologischer Natur.

Es ist wichtig zu wissen, dass das Auftreten von klimakterischen Veränderungen zu einem früheren Zeitpunkt die Entstehung von pathologischen Prozessen wie Diabetes mellitus und Osteoporose sowie das Auftreten von malignen Tumoren auslösen kann. Daher ist es äußerst wichtig, vorbeugende Maßnahmen durchzuführen und die Wechseljahre rechtzeitig zu beginnen.

Video ansehen: Periode Anzeichen Pubertät 3 Tipps für starke Mädchen (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send