Kleine Kinder

16 Schwangerschaftswoche

Pin
Send
Share
Send
Send


In der 16. Schwangerschaftswoche beginnt die Konzentration des Wirkstoffs Interleukin-1 im Körper der Frau wieder zuzunehmen, dessen Funktion es ist, die Frau vor Infektionen zu schützen. Aufgrund der allgemeinen Abschwächung der Immunität während der Schwangerschaft wird dieser Mechanismus rechtzeitig eingeleitet. In den 18 Geburtswochen der Schwangerschaft kommt es zu einer Verdoppelung der Schilddrüsenhormone. Der Frauenkörper bildet eine Art Reserve, die für das Wachstum und die Entwicklung des Fötus notwendig ist. Eine Frau sollte daran denken, dass sich in der 16. Schwangerschaftswoche das zentrale Nervensystem des Fötus zu entwickeln beginnt. Daher sollten Sie die Auswirkungen negativer Faktoren vermeiden. Auch die 16. Schwangerschaftswoche ist durch eine Abnahme des Muskeltonus der inneren Organe gekennzeichnet. Sie haben vielleicht schon Probleme mit dem Stuhl gehabt, aber jetzt werden sie auffälliger. Eine Erhöhung des Progesteronspiegels schwächt die Darmbeweglichkeit einer schwangeren Frau. So wird 16 Wochen nach der Empfängnis ein Zeitraum, in dem das Rumpeln im Magen und Verstopfung Ihre Stimmung beeinflussen kann.

Zu diesem Zeitpunkt ändert sich auch die Proteinsynthesefunktion der Leber. Protein-Globuline müssen die große Menge an Hormonen binden, die im Körper einer Frau ausgeschieden werden. Während die Menge anderer Proteine ​​- Albumin - abnimmt.

Rührempfindungen

Empfindungen der Bewegung des Fötus in der 16. Schwangerschaftswoche treten bei fast allen Frauen auf. Viele Websites schreiben, dass er auf diese Weise seine Mama glücklich begrüßt. Die biologischen Mechanismen sind jedoch völlig unterschiedlich. Tatsache ist, dass bei einer Schwangerschaft von 16 Wochen fötale Bewegungen zu Schutz- und Anpassungsreaktionen werden. Wenn der Blutfluss in der Plazenta abnimmt, erhält das Baby weniger Glukose. Er reagiert darauf mit einer verstärkten Bewegung der Gliedmaßen. Mutter empfindet sie als Aufregung. Ein Reflexeffekt auf die Rezeptoren der Plazenta und der Gebärmutterwand führt zu einem erhöhten uteroplazentaren Blutfluss, das Kind erhält die notwendigen Energieressourcen und schwächt die Bewegung.

Die Entladung ist immer noch farblos, ihre Menge wird leicht erhöht, die Körpertemperatur kann leicht ansteigen oder normal bleiben. Die Hauptsache - verpassen Sie nicht das scharfe Fieber und andere Symptome von Infektionskrankheiten.

Fötus bei 16 Wochen Schwangerschaft

Der Prozess der Bildung von inneren und äußeren Genitalorganen wird fortgesetzt. Die Kündigung wird in der 18. Schwangerschaftswoche ab der Empfängnis erfolgen. Auch während dieser Zeit scheint das Kind die Voraussetzungen für die Durchführung einer höheren Nervenaktivität zu schaffen. Insbesondere nimmt die Fläche der limbischen Kortikalis der Gehirnhälften zu. Das Gehirn selbst ist in vordere und hintere Abschnitte unterteilt. Seine Masse beträgt 67 Gramm. Die Größe des Fetus ist individuell und wird durch Ultraschall bestimmt (im Durchschnitt bis zu 15 cm).

Nach 16 Wochen ist die Schilddrüse des Kindes vollständig differenziert und aktiv. Im Fruchtwasser wird durch sein Hormon - Thyroxin - bestimmt.

Kind Sex

Testosteron wird bei einem männlichen Baby intensiv ausgeschieden. Es ist notwendig, das sexuelle Zentrum (das sich im Hypothalamus befindet) beim Mann umzuwandeln. Der Junge ist vor einer übermäßigen Anhäufung weiblicher Sexualhormone geschützt. Wenn die Abwehrmechanismen nicht funktionieren, kann dies zu einer Beeinträchtigung der Differenzierung des Fortpflanzungssystems führen (das Risiko von Hodentumoren steigt, es kommt zu einem männlichen Pseudohermaphroditismus usw.).

Tests in der 16. Schwangerschaftswoche

Eine der wichtigsten Analysen dieser Woche ist die Bestimmung des Alpha-Fetoproteins. Dies ist notwendig, um Verstöße gegen die sexuelle Differenzierung des Fötus zu untersuchen. Besonders wenn das Geschlecht des Kindes männlich ist. Dieses Hormon bindet die überschüssige Menge weiblicher Sexualhormone im Körper des Jungen.

Ultraschall in der 16. Schwangerschaftswoche

In Woche 16-18 wird erneuter Ultraschall durchgeführt. Eine solche Prüfung besteht eine Frau einmal in jedem Trimester der Schwangerschaft. Und nach Angaben und öfter. Die Ergebnisse des Ultraschalls sind in Woche 16 normal:

  • Die Größe zwischen den hervorstehenden Höckern der Nebenknochen beträgt 39 mm.
  • Bauchumfang - 108 mm,
  • Die Länge des Femurs beträgt 27.

Schmerzen in der 16. Schwangerschaftswoche

Eine Erkältung in der 16. Schwangerschaftswoche ist nicht so gefährlich, da sich der Interleukinspiegel allmählich erholt. Der Körper der Frau befindet sich jedoch in einem Zustand der Immunsuppression (Schwächung des Immunsystems bis zum Ende der Schwangerschaft). Daher sollten Sie Ihre Gesundheit nicht gefährden. Wenn Sie Bauchschmerzen haben, kann dies sowohl auf das Wachstum der Gebärmutter als auch auf Verstopfung zurückzuführen sein. Wenn Sie keinen täglichen Stuhlgang haben, wenden Sie sich an einen Arzt. Es ist besser, bis zur 20. Woche auf Sex zu verzichten, da das Kind zu diesem Zeitpunkt die Großhirnrinde differenziert und keine scharfen Hormonemissionen in das Blut erforderlich sind. Die Ernährung einer Frau sollte reich an Jod, Kalzium und Phosphor sein. Aber Mehl ist besser nicht zu missbrauchen. Willst du süß - Obst essen.

Gewicht in Woche 16

In Woche 16 nimmt das Gewicht der Mutter normalerweise um 250 Gramm zu. Achten Sie auf die Bewegung des Fötus. Wenn Sie aufhören, ihn zu fühlen, kann dies auf eine versäumte Abtreibung hindeuten. Schwangerschaft Schwangerschaft ist der vorgeburtliche Tod eines Babys. Der Arzt kann einen solchen Zustand rechtzeitig mit einem Ultraschall diagnostizieren.

  • 6 Video Guide: 16 Wochen Schwangerschaftsgefühl im Bauch, was mit dem Baby passiert, Bewegung, Gewichtszunahme, Dehnung

Wochen und Monate

Die Dauer von 16 Geburtswochen beträgt vier Mondmonate. Weitere Informationen zur Berechnung des Begriffs finden Sie hier.

Vertrauen und Stabilität

Das zweite Trimester ist eine Zeit des Friedens und des Vertrauens. Die Gefahr, ein Baby zu verlieren, besteht nur in den akutesten und schwierigsten Situationen: einer schweren Krankheit, einem Verkehrsunfall. Eine volle Figur ist nicht ärgerlich, aber glücklich. Die Hauptsache ist, das Gewicht zu erhöhen war normal, dh bis zu 400 g pro Woche. Stimmungsschwankungen werden jetzt mit einem Lächeln und Gedanken wie "War es wirklich ich?"

Sie können für jede Frau noch sehr individuell sein. Neben Toxikose und emotionaler Instabilität kann jetzt auch die schmerzhafte Empfindlichkeit der Brust und / oder Brustwarzen vollständig verschwinden.

  1. Appetit viel besser. Lebensmittel-Launen können konserviert werden, aber nicht so akut. Zum Beispiel möchten Sie vielleicht eine Portion Eis essen. Aber dieses Verlangen wird Sie nicht zu Tränen rühren. Sie warten ruhig, wann Sie gehen können und kaufen, was Sie wollen.
  2. Der Uterus drückt leicht auf die Membran. Manchmal ist es schwer zu atmen. Stellen Sie nur sicher, dass Ihre Hände nicht kalt werden, wenn Ihre Hände nicht kalt sind, die Fingerspitzen nicht blau werden und dass Sie nicht das Gefühl haben, dass Sie ohnmächtig werden.
  3. Die physiologische Rhinitis schwangerer Frauen kann bis zur Geburt nicht durchkommen. Verwenden Sie keine Vasokonstriktormittel. Tragen Sie eine kleine Spraydose mit Meerwasser.
  4. Es kann ein Tunnelsyndrom auftreten, d. H. Schmerzen und Taubheitsgefühl am Handgelenk.
  5. Ein weiteres spezifisches Gefühl ist Juckreiz in den Handflächen und Füßen.
  6. Hände, Füße und Gesicht können leicht anschwellen. es ist sicher, wenn es nur manchmal vorkommt und schnell vergeht.
  7. Verstopfung tritt fast immer auf, es lohnt sich die Diät nur wenig zu schwächen.

Und vor allem! Mama dünn, vor allem diejenigen, die nicht die erste Schwangerschaft haben, können die ersten Bewegungen des Babys spüren! Achten Sie darauf, Ihre Gefühle zu überprüfen, da die leichten, kaum wahrnehmbaren Erschütterungen Ihrer Krümel mit den Manifestationen von Blähungen verwechselt werden können. In jedem Fall wird die Ärztin auf jeden Fall fragen, ob Sie sich irren. Bist du sicher, dass sich das Baby bewegt? Notieren Sie sich das Datum, es ist wichtig.

Das passiert auf andere Weise. Mamas sind beunruhigt und beschweren sich bei den Ärzten: "Seit fast vier Monaten, aber ich fühle mich nicht bewegt." das ist gut so Die Praxis der Geburtshelfer-Gynäkologen zeigt: Meistens spüren die ersten Bewegungen des Fötus 20 Wochen bei Frauen, die zum ersten Mal ein Baby erwarten, und 18 Wochen später eine Schwangerschaft.

Was kann weh tun?

Fast ohne Unterbrechung schmerzt es manchmal fast alles:

  • Die Lende ist auf die Umstrukturierung des Körpers zurückzuführen.
  • Rippen - wenn Sie seit langem in einer unbequemen Position sitzen,
  • Beine - nach einem langen Spaziergang oder langem Stehen
  • Bauch unten oder an den Seiten - bei abruptem Positionswechsel
  • Kopf - bei Überanstrengung keine Erfahrung.

Wenn der Schmerz, sogar kleiner, fast nie aufhört, informieren Sie den Arzt darüber. Machen Sie dasselbe mit starken Schmerzen.

Wie sieht dein Körper aus?

Sie sind wunderschön! Suchen Sie nicht nach Fehlern in sich und denken Sie nicht, dass Sie unattraktiv geworden sind. Ja, der Körper verändert sich merklich, aber das ist die Norm.

Sie sieht vollständiger aus. Du fühlst seine Schwere. Die Haut um die Brustwarzen ist wahrscheinlich dunkel, und gelblichweiße Beulen sind darauf zu sehen. Unter der Haut jeder Brust können dunkle Venen deutlich sichtbar sein. Stellen Sie sicher, dass keine Dehnungsstreifen vorhanden sind. Verwenden Sie zur Vorbeugung eine spezielle Creme oder gutes Olivenöl.

Ihre Taille ist abgerundet und Ihr Bauch ist in jeder eng anliegenden Kleidung sichtbar. Sie sollten bereits bequeme Hosen für Schwangere und möglicherweise spezielle Blusen und Pullover haben. Abhängig von der Jahreszeit und dem Klima in Ihrer Region können spezielle Strumpfhosen erforderlich sein. Wählen Sie bei der Hitze schöne und bequeme Sommerkleider.

In der Schwangerschaft wächst der Zwillingsbauch schneller und wird früher spürbar.

Der dünne Streifen zwischen dem Schamhaar und dem Nabel ist immer noch deutlich sichtbar. Pigmentflecken können auftreten. Aber oft kann man nur staunen, wie unglaublich zart die Haut über den ganzen Körper wird. Aufgrund der Erhöhung des Blutvolumens kann es eine spezielle Rosatönung (anstelle des ursprünglichen Lichtfarbtons) annehmen.

Fotos von Tummies:

Tragen Sie einen Verband?

Im Internet finden Sie diesen Hinweis: Tragen Sie bei Rückenschmerzen einen Verband, aber nur, wenn das Kind richtig positioniert ist. Es gibt etwas Wahrheit und Täuschung.

Wahrheit: ein Verband hilft wirklich, einen wachsenden Bauch zu stützen. Besonders bei Mehrlingsschwangerschaften. Durch diese Unterstützung wird auch die Rückenbelastung reduziert.

Missverständnis:In der 16. Woche ist es immer noch unmöglich, über die richtige oder falsche Position des Fötus in der Gebärmutter zu sprechen. Das Baby in dir ist überhaupt nicht überfüllt und kann sich sogar mehr als einmal während des Tages umdrehen. Das Problem der Fehlstellung des Kindes tritt nach 32-36 Schwangerschaftswochen auf.

Was verschreiben Ärzte?

Laboruntersuchungen und andere medizinische Untersuchungen werden von Ihrem Arzt entsprechend Ihrem Allgemeinzustand verordnet. Wenn zum Beispiel ein Verdacht auf die Entwicklung von Pathologien besteht, ist es möglich, das Fruchtwasser zu testen. Es wird unter örtlicher Betäubung durch eine Punktion der Bauchhaut über der Gebärmutterhöhle eingenommen. Die Probe wird im Labor untersucht. Auf diese Weise wurden bis zu vierzig potenzielle Defekte und Infektionen nachgewiesen.

Das Verfahren ist nicht zu 100% sicher. In sehr seltenen Fällen führt dies zu einer Fehlgeburt des Fötus.

Ultraschall wird aus besonderen Gründen ernannt. Sie haben möglicherweise eine Dopplerometrie. Diese Studie soll den Blutfluss in der Nabelschnur kontrollieren. Wenn es kaputt ist, hat das Kind nicht genügend Nahrung. Der Arzt wird dann die Ursachen für eine schlechte Durchblutung feststellen und die Behandlung verschreiben.

Fötale Entwicklung

Nun wächst das Baby aktiv vom Kopf bis zu den Fersen auf. Außerdem:

  • das Skelett ist aktiv steif,
  • Beine sind gestreckt,
  • alle Muskeln werden verbessert,
  • Einige Systeme arbeiten ziemlich „erwachsen“: Zum Beispiel schluckt das Baby Fruchtwasser, es wird zu Urin und wird ausgeschieden.
  • Herz schlägt doppelt so oft wie Mütter und pumpt perfekt Blut
  • Neue Blutkörperchen bilden sich im Blut des Babys, ein spezielles fötales Hämoglobin beginnt zu produzieren,
  • Genitalien entwickeln sich, und wenn sich das Baby mit Ultraschall dreht, wird ein erfahrener Arzt Ihnen sagen, ob Sie auf ein Mädchen oder einen Jungen warten.
  • Die Augenlider haben ihre Entwicklung fast abgeschlossen und sind bereit sich zu öffnen
  • Das Baby bewegt seine Gliedmaßen, saugt an einem Finger und macht Gesichter.

Neben der Gesamtgröße des kleinen Körpers prüft der Arzt mit Ultraschall die einzelnen Parameter. Zum Beispiel haben die Unterarme des Babys eine Länge von 12 bis 18 mm und der Kopfumfang beträgt 11 bis 13 cm.

Alle Bewegungen des Kindes sind unbewusst und spontan. Das Gesicht des Babys ist schon ziemlich menschlich, nur die Augen sehen zu konvex aus.

Die Nabelschnur hat jetzt eine Länge von etwa einem halben Meter und einen Durchmesser von 20 mm. Es ist flexibel und langlebig.

Verblassende Schwangerschaft

Bei ungünstigen Bedingungen kann der Fötus im Uterus sterben. Hauptgründe:

  • Infektionen,
  • Schwere Entwicklungsanomalien,
  • Rhesus-Konflikt
  • andere negative Faktoren (ungesunde Lebensweise, ungünstige Ökologie).

Wenn die Schwangerschaft nicht mehr nachlässt, bleibt der tote Fötus in der Gebärmutter und gefährdet das Leben der Frau. Wenn die Entwicklung der Schwangerschaft aufhört, schreibt der Arzt die Überweisung ins Krankenhaus. Dort werden durch spezielle Vorbereitungen künstliche Arbeit hervorgerufen.

Frauen, die eine gefrorene Schwangerschaft überlebt haben, sollten sich im nächsten Jahr nicht für die Empfängnis entscheiden.

Empfehlungen

Befolgen Sie in der 16. Schwangerschaftswoche die gleichen Ernährungsrichtlinien:

  • häufig
  • in kleinen Portionen
  • herzhaftes Frühstück, aber leichtes Abendessen
  • 30% von Gemüse und Früchten
  • Fleisch - magerer, aber fetter Fisch (wegen wichtiger organischer Säuren),
  • Haferbrei - jeden Tag
  • Wählen Sie Brot mit Kleie und Vollkornbrot.

Ernährungswissenschaftler raten, jetzt weichen und verarbeiteten Käse wegen Lebensmittelzusatzstoffen aufzugeben. Exotische, neue und ungewöhnliche Produkte werden nicht empfohlen. Alle Speisen müssen vollständig zubereitet sein: keine japanische Küche mit rohem Fisch, Steaks mit Blut und trinkende rohe Eier.

Weitere Tipps:

  1. Tragen Sie bequeme Kleidung, die niemals reibt oder zerquetscht. Leinen - nur aus natürlichen Stoffen.
  2. Waschen Sie Ihre Brüste mit kaltem Wasser und lassen Sie sie 1-2 Minuten lang nackt. Es ist nützlich für Haut und Muskeln.
  3. Vermeiden Sie Raucherbereiche. Wenn es Ihre eigene Gewohnheit von Zigaretten war, sollten Sie längst aufgegeben worden sein.
  4. Schlafen Sie auf Ihrer Seite und legen Sie sich ein Kissen unter den Bauch. Dies ist die beste Haltung zum Schlafen.
  5. Vergesst Fersen für die kommenden Monate.
  6. Wenn Sie jemals Nierenprobleme hatten, seien Sie vorsichtig. Es kann eine weitere Prüfung wert sein. Manchmal tritt während der Schwangerschaft eine Pyelonephritis auf (Nierenerkrankung).
  7. Achte auf deinen Blutdruck. Wenn es abgesenkt wird, erhält das Baby möglicherweise weniger Sauerstoff und mit einem erhöhten Spiegel können Sie sich schlecht fühlen.
  8. Gehen Sie auch bei guter Gesundheit nicht in die Sauna und / oder ins Bad.
  9. Gehen Sie jeden Tag, wenn es das Wetter erlaubt.
  10. Bleiben Sie in der heißen Jahreszeit nicht lange in der Sonne.
  11. Wählen Sie für Sex solche Positionen, in denen Sie die Eindringtiefe steuern können.
  12. Wenn Sie immer noch vergessen und abgelenkt sind, erhalten Sie ein Tagebuch.

In der sechzehnten Woche können Sie voll und ganz erleben, wie stark, schön und glücklich Sie sind.

16 Schwangerschaftswoche

In der sechzehnten Woche weiß jeder, dass eine Frau schwanger ist, und natürlich werden viele Ratschläge bezüglich des Lebensstils, der Ernährung und sogar der Erziehung eines ungeborenen Babys nicht vermieden. In manchen Situationen ist es sehr schwierig, das moralische Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Versuchen Sie dennoch, nicht nervös zu sein, da dies den kleinen Menschen, der sich nicht schuldig macht, negativ beeinflussen wird.

Wie sieht ein Baby aus?

Das Kind sieht aus wie ein Mann, sein Kopf ist nicht mehr an die Brust gedrückt und seine Finger wachsen an seinen Fingern. Die Bewegungen der Gliedmaßen sind besser aufeinander abgestimmt, er kann seinen Mund leicht mit der Hand erreichen. Die Haut ist mit dünnem Haar und Fett bedeckt, das sie vor der äußeren Umgebung schützt. Eine höhere Nervenaktivität ist bereits entwickelt, so dass sich das Baby Sorgen macht, wenn die Mutter nervös ist. Wahrscheinlich fängt er ihren Herzschlag und ihre Stimme ein.

Es ist interessant, dass zu dieser Zeit der Stimmapparat bereits gebildet ist, so dass das Kind Geräusche machen kann. Er wird diese Fähigkeit etwas später brauchen, wenn er mit dem ersten lauten Schrei seine Geburt ankündigt.

Die Nieren scheiden pro Tag etwa einen halben Liter Urin aus, wodurch das Fruchtwasser vollständig erneuert wird. Das Fortpflanzungssystem von Mädchen ist fast gebildet, aber bei Jungen befinden sich die Hoden in der Bauchhöhle und fallen viel später ab.

Fruchtgröße: Das Gewicht der Krümel beträgt 100 g und die Körpergröße beträgt 20 cm. Viele Frauen, besonders die bereits geborenen, fühlen sich gestört, was manchmal mit der Darmbeweglichkeit verwechselt werden kann.

Foto des Fötus in der 16. Schwangerschaftswoche

Was hat sich im Körper einer Frau verändert?

In dieser Zeit können saphena Venen an der vergrößerten Brust und am Bauch auftreten. Dies liegt an der Umverteilung von Blut im Körper. Machen Sie sich keine Sorgen, nach der Geburt und dem Ende der Stillzeit verschwinden sie spurlos.

Zuteilung aus dem Genitaltrakt in Woche 16 ist in der Regel nicht reichlich, transparent oder weißlich. Das Auftreten roter oder brauner Streifen ist ein alarmierendes Symptom, das auf einen Plazentabefall und eine drohende Fehlgeburt hindeuten kann. Wenn sie erscheinen, sollten Sie daher sofort einen Arzt aufsuchen.

Eine weitere Gefahr kann die Hypertonizität des Uterus sein, die sich in ziehenden oder verkrampften Schmerzen im Unterleib äußert und bei Berührung hart wird. Dies führt zu einer intrauterinen Hypoxie des Kindes. Daher ist es notwendig, traumatische Situationen zu vermeiden und gegebenenfalls No-shpu einzunehmen. Denken Sie daran, dass der Arzt eine Behandlung verschreiben muss.

Zweites Trimester-Screening

Es ist Zeit für das Screening des zweiten Trimesters. Sie können zwischen 16 und 20 Wochen machen, aber die optimale Zeitspanne liegt zwischen 16 und 17 Wochen. Es beinhaltet:

  1. Ultraschall, bei dem der Arzt sorgfältig alle inneren Organe des Kindes und seiner Gliedmaßen untersucht, misst den Umfang des Bauches und des Kopfes, beurteilt den Zustand der Plazenta und die Menge an Fruchtwasser. Во время исследования специалист определяет предполагаемую дату родов, но не думайте, что она окончательная. Лишь небольшое число малышей рождается точно в срок.
  2. При биохимическом исследовании крови определяют уровень ХГЧ, АФП, эстриола и ингибина А.
  • Der Gehalt an humanem Choriongonadotropin in Woche 16 beträgt normalerweise 10.000 bis 58.000 mU / ml. Mit zunehmendem Gestationsalter beginnt seine Konzentration abzunehmen. Große Abweichungen von der Norm können nicht nur auf Chromosomenpathologien (Down-Syndrom und Klinefelter-Syndrom) hindeuten, sondern auch auf Mehrlingsschwangerschaften, Diabetes mellitus und Gestose. Mit einem reduzierten hCG-Spiegel steigt das Risiko für das Edwards-Syndrom.
  • Die Konzentration von alpha-Fetoprotein beginnt ab der 14. Schwangerschaftswoche zuzunehmen. In Woche 16 beträgt die Rate 15-95 Einheiten / ml. Wenn der AFP-Spiegel erhöht ist, kann dies auf ein Risiko für eine abnormale Entwicklung des Zentralnervensystems oder eine Mehrfachschwangerschaft hinweisen. Wenn die Konzentration unter dem Normalwert liegt, besteht die Wahrscheinlichkeit eines Down-Syndroms und von Edwards.
  • Der Östriolspiegel wird durch die Arbeit der Nebennieren des Fötus bestimmt und kann sich bei Einnahme bestimmter Medikamente (Glucocorticoidhormone, Antibiotika) ändern. Bei niedrigen Konzentrationen steigt die Wahrscheinlichkeit eines Down- und Edwards-Syndroms, wobei bei hohen Konzentrationen häufig fetoplazentale Insuffizienz, Unterentwicklung der Nebennieren und des Gehirns bei einem Kind beobachtet werden.
  • Die Konzentration von Inhibin A wird durch Alter, Gewicht und Rauchen einer Frau beeinflusst, daher sollte dieser Indikator nur in Verbindung mit den anderen beurteilt werden.

Wenn infolge des Screenings ein erhöhtes Risiko für angeborene oder chromosomale Anomalien besteht, wird die Frau zur Konsultation an einen Genetiker überwiesen, der die Indikationen für die invasive Diagnose (Amniozentese) festlegt.

  • Ein Zweittrimester-Screening, das einen Ultraschall und einen biochemischen Bluttest beinhaltet, muss durchgeführt werden.
  • Frauen, die bereits Kinder haben, können die ersten Bewegungen des Babys spüren.
  • Es besteht die Gefahr eines Plazentabrechens und einer Hypertonizität der Gebärmutter. Bei Abweichungen von der Norm ist ein Arzt zu konsultieren.
  • Behalten Sie gute Laune und Fitness bei, besuchen Sie Gruppenunterricht für schwangere Frauen.

Welche Organe entwickeln sich in der sechzehnten Woche?

Die meisten lebenswichtigen Organe sind bereits gebildet, und daher muss Ihr Kind jetzt an Gewicht zunehmen und sich verbessern.

  1. Das Fortpflanzungssystem des Babys ist fast voll funktionsfähig. Mädchen haben eine Gebärmutter, Eileiter und einen vollen Satz Eier. Die Jungen bekamen auch alles, was sie brauchten, aber ihre Hoden sind noch nicht heruntergekommen.
  2. Das Kind hat eine spezielle Konstruktion der Mundhöhle, um ein qualitativ hochwertiges Saugen an der Brust zu gewährleisten. Der Gaumenmuskel senkt sich bis zur Zungenwurzel ab, so dass das Baby gleichzeitig saugen und atmen kann. Erst nachdem der kleine Mann zwei oder drei Jahre alt geworden ist, wird er diese Fähigkeit verlieren.
  3. Das Ohr des Babys entwickelt sich immer noch weiter. Bisher kann er nicht vollständig hören, reagiert aber bereits auf laute Geräusche.
  4. Die Augen des Fötus sind seit Jahrhunderten bedeckt, und er zieht es immer noch vor, sie nicht zu öffnen, aber er spürt bereits die Veränderung der Intensität der Beleuchtung.
  5. Mimische Muskeln haben ihre Ausbildung abgeschlossen und das Kind testet mit Vergnügen die erworbene Funktion des Gesichtes. In den ersten Tagen nach der Geburt lächelt das Baby manchmal im Traum. Was Vielleicht angenehme Erinnerungen an die Monate in Ihrem Bauch.
  6. Interessanterweise hat das Kind zu diesem Zeitpunkt einzigartige Fingerabdrücke erhalten - Ihr Baby unterscheidet sich absolut von allen anderen Kindern.
  7. Die Leber hat die Funktion der Blutbildung vollständig an das Rückenmark delegiert, und jetzt hat das Fötusblut dieselbe Zusammensetzung wie das eines Erwachsenen. Es hat immer noch fötales Hämoglobin, das hilft, dass eine kleine Menge Blut allen Organen Sauerstoff zuführt. Nach der Geburt wird es schrittweise durch "erwachsenes" Hämoglobin ersetzt.
  8. Der Rest der Organe arbeitet im Testmodus: Die Nieren und die Blase sorgen für die Verarbeitung und Beseitigung von geschlucktem Fruchtwasser, der Darm macht langsam kontraktile Bewegungen, bildet Mekonium und entfernt Gase. Ja, ja, die Krume arrangiert regelmäßig einen "Whirlpool" direkt in Ihrem Bauch. Das Herz pumpt Blut und strömt täglich bis zu 25 Liter durch! Die Brust hebt und senkt sich rhythmisch und bereitet die vollständige Atmung vor.

Die Plazenta hat ihre Entwicklung fast abgeschlossen und erfüllt nun die ihnen zugewiesenen Funktionen vollständig: Sie sorgt für den Gasaustausch, transportiert nützliche Substanzen und entfernt Metaboliten, trennt die Blutkreisläufe von Mutter und Kind und filtert schädliche Verbindungen. Darüber hinaus ist die Plazenta eine Art temporäre Drüse. Es sekretiert Choriongonadotropin, Prolaktin, Progesteron, Östrogene, Relaxin und einige andere Hormone.

Wie sieht ein Baby aus?

Das Baby bekommt allmählich die üblichen Proportionen, sein Bauch und seine Brust haben jetzt fast den gleichen Durchmesser, die Beine sind verlängert, aber der Kopf ist immer noch groß. Der Hals ist jedoch bereits stark genug, um ihn aufrecht zu halten. Knochen werden stärker, Muskeln entwickeln sich, Bewegungen werden koordiniert.

Bisher hat die Krume eine ungewöhnliche und beängstigende Hautfarbe. Das Baby von Kopf bis Ferse ist rot. Nur Peeling ist noch fast transparent und die Fettschicht fehlt ganz. Um das Kind vor widrigen Faktoren zu schützen, ist sein ganzer Körper mit Gleitmittel bedeckt, das nach der Geburt weggespült wird.

An den Fingern des Kindes erschienen volle Nägel und sie werden jetzt im Laufe des Lebens wachsen. Wenn ein Baby geboren wird, können seine Griffe „wie Hähnchenschenkel“ aussehen - die Nägel sind manchmal recht lang.

Baby zuckt

Vielleicht überlebt die Mutter in dieser Woche einen besonders aufregenden Moment der Schwangerschaft - die ersten Bewegungen des Fötus. Dies wird bei Frauen, die wieder schwanger sind, höchstwahrscheinlich passieren. Primiparas werden wahrscheinlich noch ein bis zwei Wochen leiden müssen.

Nach Ansicht romantisch gesinnter Frauen ähneln die lang erwarteten ersten Schocks in dieser Zeit dem "Flattern von Schmetterlingen". Aus pragmatischer Sicht erinnert es eher an die Bewegung von Gasen im Darm. Einen Monat später werden Sie jedoch durch das Zittern des Kindes nicht mit etwas verwechselt. Und am Ende der Schwangerschaft ist sogar mit bloßem Auge ein Fersenauftritt zu erkennen.

Zögern Sie nicht, mit einer gesunden Schwangerschaft werden die nächsten 6-7 Wochen die schönsten sein. Der Magen ist noch nicht zu schwer, der Krümel spielt nicht Fußball mit der Blase, aber die Toxikose, das ständige Verlangen nach Schlaf und Stimmungsschwankungen sind bereits im fernen ersten Trimester geblieben. Was passiert während dieser Zeit noch mit dem Körper der Mutter?

Physiologische Veränderungen bei Frauen

Die Blutmenge ist bereits um etwa ein Viertel gestiegen, aber ein gesundes Herz kommt mit dieser Belastung gut zurecht. Die kleinsten Kapillaren in der Nase und im Zahnfleisch können launisch sein. Daher können schwangere Frauen im zweiten Trimester Nasenbluten bekommen und beim Zähneputzen Blut sehen.


Zu diesem Zeitpunkt spürt die Frau bereits eine Gewichtszunahme. Jetzt liegt das "zusätzliche" Gewicht zwischen drei und fünf Kilogramm, und jede Woche des zweiten Trimesters gewinnt die Mutter etwa 400 Gramm.

Für fragile Frauen kann eine solche Steigerung bereits spürbar sein, was bedeutet, dass sich das Gangbild ändert und der erste nagende Schmerz im Rücken auftritt.

Hormonelle Störungen sind immer noch in der Vergangenheit, entspannen sich aber insbesondere nicht - sie werden sich im dritten Trimester bemerkbar machen. Die Stimmung hat sich vorübergehend stabilisiert, aber Sie können von Ihrer eigenen Ablenkung und Vergesslichkeit überrascht sein. Behandeln Sie das als unvermeidlich und schreiben Sie einfach alles auf, was Sie für wichtig halten.

Aber jetzt ist der Appetit normalisiert, was bedeutet, dass eine Frau den Entzug des ersten Trimesters endlich vergessen kann. Es ist Zeit, sich um Ihren Partner zu sorgen - Hallo, um zwei Uhr morgens gebratene Ananas mit Knoblauch.

Magen in der 16. Schwangerschaftswoche und Mamas Zustand

Es ist bereits schwierig, den Bauch vor anderen zu verbergen. Daher ist es für viele schwangere Frauen an der Zeit, die Geschäftsleitung über den bevorstehenden Mutterschaftsurlaub zu informieren.

Aufgrund der Verlagerung des Schwerpunkts ist es bereits unerwünscht, Schuhe mit Absätzen zu tragen. Es wird unbequem und traumatisch. Es ist an der Zeit, bequeme Kleidung ohne harte Gürtel und enge Gummibänder zu tragen.

Der Uterus stieg vom Becken auf und gab der Blase eine kurze Erholungsphase. Aber der Darm fällt zu. Nun kann eine schwangere Frau eine Verdunkelung der Mittellinie des Bauches und möglicherweise das Auftreten einer weißen Pistole und anderer Körperteile feststellen. Keine Panik - dies ist eine temporäre Dekoration, die Sie nach der Geburt verlassen wird.

Brust 16 Wochen

Die Vorbereitung der Brust zum Füttern ist in vollem Gange. Die Brustdrüsen werden gegossen und empfindlich. Ihre Schmerzen sind nicht typisch für dieses Stadium der Schwangerschaft. Wenn Sie Kolostrum haben, versuchen Sie nicht, es zu dekantieren und versuchen Sie im Allgemeinen, die Brustwarzen nicht zu stimulieren. Eine solche Exposition führt zu einer Reduktion der Gebärmutter.

"Neu" diese Woche - Montgomery Tuberkel. Dies sind rudimentäre Formationen, die wie kleine Wengungen unter der Haut aussehen, die an der Grenze der Nippelhalos erscheinen. Sie haben sie vielleicht schon früher bemerkt oder ein paar Wochen später gefunden. Ihre Funktionen sind unverständlich und werden immer noch untersucht.

Nach 16 Wochen krank

Übelkeit und sogar Erbrechen während der Schwangerschaft sind physiologische Bedingungen, obwohl ihre Ätiologie noch nicht zuverlässig bestimmt wurde. Nicht alle Frauen leiden an diesen Problemen, und wenn sie diskutiert werden, ziehen sie sich normalerweise vollständig zurück. Aber häufig geht es bei Übelkeit um werdende Mütter bis zu 22 Wochen und manchmal sogar um die Geburt. Dies ist normalerweise nicht gefährlich und beinhaltet keine spezifische Behandlung. Unkontrollierbares Erbrechen, das einen Krankenhausaufenthalt erfordert, ist äußerst selten.

In anderen Fällen ist Übelkeit einfach ein unangenehmes Symptom, das Sie lernen müssen, um aufzuhören.

Entlassung in der 16. Schwangerschaftswoche

Diese Woche hat in Bezug auf den vaginalen Ausfluss nichts Neues gebracht. Beli erscheint immer noch etwas intensiver. In dieser Hinsicht können unangenehme Empfindungen mit Hilfe täglicher Auflagen und sorgfältiger Hygiene reduziert werden.

Es ist wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn der Ausfluss unspezifisch ist. Im Falle einer Infektion des Fötus ist noch die Entwicklung von Pathologien und sogar sein Tod möglich.

Besonderheiten der Mehrlingsschwangerschaft

Während alle Freuden der Mehrlingsschwangerschaften warten, kann sich die werdende Mutter entspannen. Sie fühlt sich etwas „schwanger“ als ihre Kollegen, die ein Baby tragen. Der Bauch ist etwas größer, und viele der Symptome, die für die allein erziehende Schwangerschaft typisch sind, treten später auf. Dieses Sodbrennen und Rückenschmerzen und häufiges Wasserlassen. Aber ansonsten belastet die zukünftige Woche die 16. Woche nicht besonders.

Uterusgröße in Woche 16

Um das wachsende Baby bequem zu halten, dehnt und steigt der Uterus weiter. In der 16. Geburtswoche variiert die Höhe des Bodens zwischen 14 und 19 cm und enthält neben dem Helden der Veranstaltung auch etwa einen Viertel Liter Fruchtwasser.

Die Gebärmutter drückt jetzt nicht auf die Blase. Wenn Sie also Schmerzen in diesem Organ verspüren, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Im Moment sind hormonelle Veränderungen oft die Ursache für eine Pyelonephritis, die einen ernsthaften Behandlungsansatz und möglicherweise sogar einen Krankenhausaufenthalt erfordert.

Die Probleme der sechzehnten Schwangerschaftswoche

16 Schwangerschaftswochen (oder 14 von der Empfängnis) sind sehr selten von Komplikationen begleitet. Einige Probleme können jedoch immer noch vor dem Hintergrund von Krankheiten, Missbildungen, unzureichenden Lebensgewohnheiten und anderen Gründen auftreten.

Versuchen Sie im Westen dieser Diagnose, dies abzulehnen. In unserer Realität wird Toxikose als fast zwingend angesehen, ohne welche Schwangerschaft wie und nicht wirklich. Der Mechanismus und die Ursachen seines Auftretens sind noch nicht gut verstanden, aber es ist verlässlich bekannt, dass nicht nur die Ernährung, sondern auch die Erkrankung des Gastrointestinaltrakts und die psychische Stimmung seine Schwere beeinflussen.

In der Regel verschwindet die Toxikose bis zur 20. Woche vollständig, es gibt jedoch Ausnahmen. Manchmal ist es eine Folge von Präeklampsie, meistens jedoch nur ein Merkmal des Körpers.

Solche Faktoren führen zu Verstopfung:

  • Progesteron reduzierende intestinale Motilität,
  • den Darm der wachsenden Gebärmutter quetschen,
  • unausgewogene ballaststoffreiche Ernährung
  • passiver Lebensstil,
  • rauchen

Der Grund für den Mangel an Stuhlgang kann einer dieser Faktoren sein, aber häufiger mehrere. Die Anwendung von Schwangeren ist kontraindiziert, um schnell wirkende Abführmittel zu verwenden, und Laktulose ist das Mittel der Wahl.

Viele Faktoren können auch während der Schwangerschaft Durchfall verursachen. Von den aufregenden Erwartungen der Testergebnisse bis zur Lebensmittelvergiftung. Wenn die Entspannung des Stuhls aufgrund von Nerven stattgefunden hat, dann tadeln Sie sich und versuchen Sie, sich mit den Problemen wohler zu fühlen. In anderen Fällen ist es besser, keine Eigendiagnose durchzuführen. Wenn Sie seit einem Tag auf der Toilette leben und der Prozess noch nicht einmal enden will, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

Etwa in der 18. Woche (16. Schwangerschaftswoche ab der Empfängnis) leiden viele Frauen an Sodbrennen. Aufgrund der Wirkung von Progesteron kann dieser Zustand jedoch früher auftreten. Es entspannt den Magenschließmuskel, der zum Rückfluss von Magensaft in die Speiseröhre führt. Sodbrennen kann auch aus Gründen auftreten, die nicht mit der Schwangerschaft zusammenhängen: aufgrund von Ernährungsfehlern, Erkrankungen, körperlicher Aktivität nach dem Essen usw.

In allen Fällen außer bei Krankheiten erfordert Sodbrennen während der Schwangerschaft keine besondere Behandlung. Es reicht aus, einen verantwortungsbewussteren Ansatz für die Zusammenstellung des Menüs zu nehmen, ausgenommen gebratene, geräucherte und in kleinen Portionen gegessene Speisen. Nach dem Essen ist es nicht ratsam, zu Bett zu gehen und Sport zu treiben.

Wenn Sodbrennen bereits aufgetreten ist, trinken Sie es mit Milch, Kefir oder Airan herunter, essen Sie eine Scheibe Brot oder eine Schüssel Suppe. Wenn dies nicht zu einem System wird, können Sie Sodbrennen mit Antazida wie Rennie oder Maalox stoppen.


Tut weh und zieht den Bauch

Wenn die Frau im zweiten Trimenon gesund ist und kein Trauma aufgetreten ist, besteht für die Bauchschmerzen keine Gefahr für die Schwangerschaft. Schmerzen können die Bänder, die die Gebärmutter halten, die Bauchmuskulatur aufgrund des zunehmenden Drucks oder den Darm, der unter Atonie leidet, beeinflussen.

Schmerzhafte Gefühle im Unterleib in der 16. Schwangerschaftswoche, die trotz der Handlungen einer Frau zyklisch auftreten und nicht absterben - so kann eine spontane Abtreibung beginnen. Ignorieren Sie nicht den Schmerz, begleitet von Fieber, Vergiftungserscheinungen oder einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit. Dieser Zustand kann durch irgendetwas verursacht werden: Blinddarmentzündung, Pankreatitis, Darmverschluss und andere Pathologien.

Frauen, die sich einer Gebärmutteroperation unterziehen mussten, sollten den Empfindungen im Unterleib besondere Aufmerksamkeit schenken. Eine schnelle Dehnung dieses Organs kann zu einem Nahtbruch führen, insbesondere wenn die Operation erst vor kurzem durchgeführt wurde.

Blutung in der 16. Schwangerschaftswoche

Im Gegensatz zu Schmerzen, die selten eine drohende Fehlgeburt signalisieren, sind Blutungen im zweiten Trimester fast immer ein ernstes Problem.

In der 16. geburtshilflichen oder in der 14. wahren Schwangerschaftswoche deuten Blutungen gewöhnlich auf eine Plazenta-Unterbrechung hin, die für das Leben des Embryos und sogar für die Mutter sehr gefährlich ist. Dieser Zustand ist nicht von Schmerzen begleitet, aber es ist absolut notwendig, ins Krankenhaus zu gehen.

Die Verzögerung ist mit der Entdeckung von Durchbruchblutungen verbunden, die schwer zu stoppen sind.

Das Auftreten von Blut in Unterwäsche kann durch weniger ernsthafte Probleme verursacht werden. Zum Beispiel Entzündung der Vagina. Aber diese Prozesse allein abwarten und verstehen zu können, ist äußerst unverantwortlich.

SARS, Grippe, Erkältungen. Temperatur Kann ich Antibiotika nehmen?

Im zweiten Trimester kehrt der weibliche Körper allmählich zur normalen Immunität zurück, die durch den Abschluss der Bildung der Plazenta verursacht wird, die das Kind zuverlässig schützt. Daher erholt sich die Fähigkeit, Infektionen bei der zukünftigen Mutter zu widerstehen, allmählich.


Außerdem können ab dem zweiten Trimester im Erste-Hilfe-Kit einer schwangeren Frau bereits einige wirksame Mittel gegen Viren und Bakterien leben. Zweifellos ist es im Falle einer leichten Unwohlsein nicht wünschenswert, sofort Medikamente einzunehmen, aber wenn der Zustand der zukünftigen Mutter von hohem Fieber, Brusthusten, schwerer Verstopfung der Nase und Kopfschmerzen begleitet wird, ist es besser, auf pharmakologische Fortschritte zurückzugreifen. ABER! Erst nach Untersuchung des Arztes und strikter Befolgung seiner Anweisungen.

Ohne Furcht können Sie nur die Medikamente trinken, in denen die Anweisungen klar geschrieben sind: während der Schwangerschaft - es ist erlaubt. Wenn Sie in der Packungsbeilage den Satz „Wenn der Nutzen für eine schwangere Frau das Risiko übersteigt ...“ in der Packungsbeilage sehen, lesen Sie sie zehnmal noch einmal und überlegen Sie, ob Sie sich wirklich schlecht fühlen.

Es gibt jedoch Situationen, in denen ein heimtückisches Virus oder ein Bakterium gefährlicher ist als ein Medikament. Eine intrauterine Infektion führt sehr häufig zu Fehlgeburten oder Fehlbildungen des Fötus. Lassen Sie mich daher die Risiken bewerten und Ihrem Arzt eine Behandlung verschreiben. Kein Instinkt, ein drittes Auge und Vorahnung sollten die Entscheidung, die vorgeschriebenen Mittel zu ergreifen, nicht beeinflussen.

Lebensmittelvergiftung. Wie zu sein

Angenehme kleine, aber vergiftete schwangere Frau - einfach nur spucken. Eine wichtige Rolle in diesem Prozess spielt paradoxerweise die erhöhte Aufmerksamkeit für ihre Ernährung. Exotische Früchte erscheinen auf dem Tisch, Milchprodukte in Hülle und Fülle, Tischgrüns, nützlicher (wie es uns scheint) hausgemachte Produkte vom Markt ... Aufgrund erfolgloser Experimente kommt es häufig zu Erbrechen und Durchfall.

Бороться с этой напастью беременной женщине следует как обычно:

  • очистить желудок,
  • принять сорбенты,
  • восполнять потерянную жидкость.

Но есть одно но. Как определить, отравилась ли будущая мама или так проявляет себя кишечная инфекция, или вовсе какое-нибудь заболевание печени, органов ЖКТ, аппендицит? Рекомендации просты — если за несколько часов состояние беременной не претерпевает изменений в лучшую сторону, то откладывать вызов скорой опасно.

Toxoplasmose in der 16. Schwangerschaftswoche

Das Vorhandensein von Antikörpern gegen Toxoplasma wird in einem umfassenden Bluttest auf TORCH-Infektion bestimmt. Dies geschieht sofort, wenn eine schwangere Frau registriert wird. Wenn die werdende Mutter bereits eine Toxoplasmose hatte, hat ihr Körper eine lebenslange Immunität entwickelt. Wenn keine Antikörper nachgewiesen werden, wird die zweite Analyse noch zweimal durchgeführt - in jedem Trimester. Versuchen Sie nicht, die Forschungsergebnisse selbst zu lesen. Wenn Sie sich Sorgen machen, rufen Sie den Arzt an und diktieren Sie die Werte, nach denen er fragt.

Die ungünstigste Situation, wenn eine Frau während der Schwangerschaft krank wird. Der Fötus ist anfälliger für eine Infektion, je näher die Geburt kommt. Wenn sich jedoch am Ende des letzten Trimesters zwei von drei Babys infizieren, spürt nur jeder Zehntel die Wirkung der Parasiten auf sich. Viel gefährlichere Infektion zu Beginn der Schwangerschaft. In den meisten Fällen empfehlen Ärzte die Unterbrechung.

Im zweiten Trimester ist es schwierig, den Verlauf der Toxoplasmose vorherzusagen, da während dieser Zeit besondere Sorgfalt bei der Zubereitung von Speisen sowie beim Brühen von Gemüse und Obst mit kochendem Wasser erforderlich ist. Vermeiden Sie auch den Kontakt mit Katzen und Erde.

Analysen und Umfragen

Im zweiten Trimester mit einer gesunden Schwangerschaft genügt es, alle zwei Wochen Ihren Frauenarzt aufzusuchen.

  1. Wahrscheinlich möchte er bei jeder Besprechung die Ergebnisse der Urinanalyse sehen, und wenn der Verdacht auf Anämie besteht, wird er gebeten, Blut an das Labor zu spenden. Zusätzliche Tests sind für eine zu schnelle Gewichtszunahme, den Nachweis von Protein im Urin, Ödem, schwere Toxikose und andere Zustände erforderlich.
  2. Bei einer Routineuntersuchung misst die Krankenschwester den Druck und das Gewicht der schwangeren Frau und bestimmt auch die Höhe des Uterusbodens. Nach dem letzten Indikator ist es möglich, bereits zum diskutierten Zeitraum das ungefähre Gewicht des Fetus zu berechnen und den Schwangerschaftsverlauf zu bewerten.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie den Bauchumfang messen müssen.
  4. Ein Arzt mit einem geburtshilflichen Stethoskop hört auf den fötalen Herzschlag. Nun ist das Herz des Babys so groß, dass Sie es hören können, ohne auf Ultraschall zurückgreifen zu müssen.
  5. In Woche 16-18 wird ein zweites Screening namens Triple gezeigt. Wir werden separat darüber reden.

Bestimmen Sie das Geschlecht des Kindes in der 16. Schwangerschaftswoche

In der Diskussionsphase ist es ziemlich schwierig, während der Ultraschalluntersuchung einen Fehler mit dem Geschlecht eines Kindes zu machen. Wenn der Arzt alles Notwendige gesehen hat, besteht kein Zweifel. Aber manche Kinder sind so geheimnisvoll, dass sie sich bis zur Geburt kategorisch weigern, der Mutter zu helfen, die Farbe des Farbbandes auf dem Umschlag zu wählen.

Was die Großmütter nicht über sich selbst erraten, die zu vertrauensvoll geworden sind, zukünftige Mütter! Sowohl bei den Geschmacksvorlieben als auch beim Bauch und im Zustand der Haut ... Die Wahrscheinlichkeit einer richtigen Antwort ist leider immer 50/50. Seien Sie daher nicht gequält, die Hauptsache ist, dass die Krume gesund ist. Und die ersten Schieberegler können in Grüntönen gekauft werden.

HCG bei 16 Wochen Schwangerschaft

Der hCG-Spiegel ist während der gesamten Schwangerschaft ein wichtiger Marker. Es ist unbeständig und variiert von Woche zu Woche. Seine Konzentration wird durch die Krankheiten der Mutter, Toxikose und Präeklampsie, die Anzahl der Früchte, die Einnahme bestimmter Medikamente und die Chromosomenanomalien des Kindes beeinflusst.

In der 16. Geburtswoche wird die Menge dieses Proteins im Rahmen des Screenings bestimmt und zusammen mit anderen Indikatoren bewertet.

Progesteronrate

Progesteron ist an der Aufrechterhaltung der Schwangerschaft beteiligt und steigt seit der letzten Menstruation kontinuierlich an. In der 16. Woche übernimmt die Hormonproduktion der Plazenta vollständig und das Progesteron wächst jetzt gleichmäßig.

Dennoch ist es ein launisches Hormon, das zu verschiedenen Tageszeiten schwanken kann und vom emotionalen Zustand der schwangeren Frau, vom Rauchen, von Nahrungsmitteln, Medikamenten und anderen Faktoren abhängt. Daher ist es unpraktisch, nur anhand ihrer Konzentration über den Verlauf der Schwangerschaft zu urteilen. Wahrscheinlich ist eine solche Analyse aus diesem Grund nicht zwingend.

Wenn der zukünftigen Mutter jedoch weiterhin empfohlen wurde, venöses Blut für Progesteron zu verabreichen, sollte dies morgens auf leeren Magen ohne Verwendung von Medikamenten erfolgen - zwei Tage lang. Es ist ratsam, die letzte Mahlzeit am Abend zuvor zuzubereiten. Bevor Sie die Analyse durchführen, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Die Progesteronrate in der laufenden Woche beträgt etwa 40 bis 60 ng / mol.

Tipps für werdende Mütter

Im zweiten Trimester spürt die Schwangere ihre Position mit Freude. Einige Probleme mit dem Stuhl, die allmähliche Gewichtszunahme verblasst im Vergleich zu den Bewegungen des Babys und der inneren Erwartung eines Wunders. Wenn die Schwangerschaft gut verläuft, kann sich eine Frau in der 16. Geburtswoche mäßig sportlich betätigen, Sex haben, es ist interessant und vernünftig zu essen, zu reisen. Sie sollten sich jedoch nicht besonders entspannen - alles, was in dieser Phase getan wird oder nicht, beeinflusst den Zustand des Kindes, die Gesundheit der Frau und den Verlauf der Wehen.

Schönheit und Gesundheit: Hautpflege, Haare, Nägel

Es wird gesagt, dass eine schwangere Frau die Krone der Schöpfung der Natur ist. Es ist wunderschön und strahlt mit innerem Licht. In der Tat ist dies nicht immer der Fall. Hormonelle Schwankungen und andere Faktoren können die zukünftige Mutter nicht besonders attraktiv machen. Eine Verschlechterung der Qualität von Haut, Haaren und Nägeln ist ein häufiges Problem für schwangere Frauen. In der frühen Schwangerschaft kann dies auf eine Toxikose zurückzuführen sein, aber im zweiten Trimester verschwinden in der Regel alle Probleme. Wenn die Wurzel des Bösen in Hormonen ist, muss sich das leider einstellen und auf die Geburt warten.


Sie können trockene Haut oder Akne mit Kräuterabkochen und hypoallergenen Cremes zähmen. Nahrhafte Masken helfen, Ihr Haar zu reinigen, sowie die Einnahme von Omega-3. Wenn Ihre Nägel zu brechen beginnen, verwerfen Sie vorübergehend den Aufbau und die Gelpolitur. Schneiden Sie sie aus und lassen Sie die Nagelplatte komplett erneuern, wobei sie regelmäßig mit Festigungsmitteln bedeckt wird.

Achten Sie besonders auf die Haut. Um Dehnungsstreifen zu vermeiden, nehmen Sie eine Kontrastdusche, massieren Sie potenziell problematische Bereiche und trainieren Sie, wenn keine Kontraindikationen vorliegen. Pflanzenöle sind ebenfalls von Vorteil, ebenso wie die Proteinzufuhr in ausreichenden Mengen.

Sex 16 Wochen

Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt über sexuelles Verhalten. Wenn er keine Bedenken hat, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Im zweiten Trimester können intime Beziehungen ein besonderes Vergnügen sein, da die Vagina empfindlicher wird. Der Magen in der 16. Schwangerschaftswoche stört immer noch nicht, aber weil die Posenvielfalt recht groß ist. Fangen Sie den Moment ein - im letzten Trimester wird vieles unerreichbar.

Sport in Woche 16

Moderate Belastungen für den besprochenen Zeitraum sind nicht nur zulässig, sondern auch wünschenswert. Wenn eine schwangere Frau keine Kontraindikationen hat, kann sie sich nicht nur Neigungen leisten, sondern auch ein volles Training in speziellen Gruppen. Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben. Vermeiden Sie plötzliche Bewegungen, Sprünge und Übungen, die den Magen stark komprimieren. Achten Sie darauf, die Pulsfrequenz zu überwachen - sie sollte 130 Schläge / min nicht überschreiten.

Wenn das Training schwierig ist, macht es keinen Sinn, zum Tragen und bis zum siebten Schweiß zu arbeiten. Das ist gefährlich. Jetzt gibt es keinen Platz für Egoismus, und das Ziel des Trainings besteht nicht darin, Gewicht zu verlieren oder Muskeln hervorzuheben. Die Aufgabe ist es, den Körper in gutem Zustand zu halten.

Reisen: Reisen und Flüge

Vielleicht ist jetzt die Zeit für den Urlaub. Eine gesunde Schwangerschaft ist jetzt am wenigsten bedroht, weil sich eine Frau eine kurze Reise leisten kann. Es ist vorzuziehen, Länder mit einem vertrauten Klima auszuwählen und die Lebensmittel vor Ort sorgfältig zu überwachen.

Braten Sie nicht, bis sie goldbraun in der Sonne sind, und schließen Sie Erhöhungen in den Bergen und Tauchen aus.

Reisen und Flüge selbst, wenn sie unter angenehmen Bedingungen stattfinden, stellen keine Gefahr dar, der Rest der zukünftigen Mutter sollte jedoch passiv sein.

Ein Ausflug zum Meer ist besser, wenn Sie ein Sanatorium im Wald bevorzugen. Wenn Sie in ein anderes Land reisen, kümmern Sie sich um das Thema Versicherung, um mögliche Komplikationen der Schwangerschaft abzudecken.

Schwangerschaft 16 Wochen

  • In der Mitte des 2. Schwangerschaftstrimesters ist es fast unmöglich, Ihre interessante Position vor anderen zu verbergen. Die Schuld für alle ist eine schnelle Gewichtszunahme, die zwei oder mehr Kilogramm betragen kann, insbesondere wenn Sie in den vergangenen Wochen aufgrund von Toxämie abgenommen haben.
  • Ja, und die Taille gibt Ihre Position an, Zentimeter werden hinzugefügt. Der Magen in der 16. Schwangerschaftswoche ist abgerundet, aber er hindert Sie auf keinen Fall daran, einen aktiven Lebensstil zu führen, es sei denn, Sie fühlen sich schneller müde oder schläfrig.
  • In Woche 16 stellen Sie möglicherweise einen dunklen vertikalen Streifen auf Ihrem Bauch fest. Machen Sie sich keine Sorgen, alles ist in Ordnung, es ist Pigmentierung, die mit Ihrer Situation zusammenhängt, Sie werden bald andere Verdunkelungen der Haut bemerken, zum Beispiel auf dem Brustwarzenhof der Brustwarzen. Es sind keine Sofortmaßnahmen zu ergreifen, die Pigmentierung erfolgt nach der Geburt des Kindes von selbst.
  • Neben den körperlichen Parametern verändert sich auch die Garderobe: Es ist an der Zeit, die Stollen zusammen mit engen Jeans und natürlichen Stoffen auf dem obersten Regal zu platzieren.
  • Guter Appetit ist gekommen, um die frühe Toxikose zu ersetzen. Gehen Sie also nicht ohne Joghurt, Kekse oder einen Apfel spazieren, Sie sollten immer einen Snack zur Hand haben. Ihr Baby kann übrigens Hunger verspüren, über den es sofort informiert wird und aktiv in seinen Bauch stürzt.

Kinderentwicklung nach 16 Wochen

  1. In der 16. Schwangerschaftswoche erreicht der Fetus von Kopf bis Kreuzbein 12 Zentimeter. Stellen Sie sich vor, Ihr Kind ist ungefähr so ​​groß wie ein durchschnittlicher Apfel mit einem Gewicht von 80 Gramm. Während der Ultraschalluntersuchung können Sie sehen, dass das Baby den Kopf bereits hält und Arme und Beine bewegt. Es hat bereits Nägel.
  2. Sie können am Gesicht des Kindes erkennen, ob es ihm momentan gut geht oder ob er Hunger hat. Er kann die Stirn runzeln, die Nase runzeln, besonders wenn Sie scharfes oder bitteres Essen essen, und er wird lächeln, wenn Sie Süßigkeiten essen oder Ihren Bauch sanft streicheln und Ihrem Baby ein Lied singen.
  3. Der Fötus in der 16. Schwangerschaftswoche ist noch sehr dünn, da sich noch kein subkutanes Fett gebildet hat. Durch die rosarote Haut sind die Gefäße gut durchscheinend, es befinden sich Haare und ein Gleitmittel auf der Oberfläche, das das Kind gut vor Feuchtigkeit schützt.
  4. Das Baby hat einen größeren Impuls als Sie - etwa 150 Schläge pro Minute. Das Verdauungs- und Harnsystem arbeitet, die Leber und die Nieren sind in die Arbeit einbezogen. Was interessant ist, Ihr Baby pinkelt bereits, es geschieht ungefähr alle 45 Minuten.
  5. In Woche 16 ist Ihr Kind aktiv, es zieht die Nabelschnur mit den Fingern und dreht sich.

Sie hören vielleicht den Satz, dass der Fötus im Fruchtwasser schwimmt, ist es aber nicht. Die Gebärmutter wächst mit dem Baby, so dass seine Wände das Kind immer fest umschließen. Er ist einfach bequem und gemütlich in einer so engen Umgebung.

Es ist nicht notwendig, zum Ultraschall zu gehen, um herauszufinden, was mit dem Baby in der 16. Schwangerschaftswoche passiert.

Die Frucht ist vielleicht zu aktiv und drückt, wenn sie hungrig ist oder Essen nicht mag. Sie drückt ihr Unmut aus, wenn Sie sich lange Zeit in einem stickigen Raum oder in einem angespannten emotionalen Zustand befinden.

Denken Sie daran, dass Sie für Sie beide verantwortlich sind, also während der Schwangerschaft nur positive und günstige Bedingungen.

Mamas Wohlbefinden

Was mit der Mutter passiert, kann im Zeitraum von 16 Schwangerschaftswochen durch eine normale Entwicklung ohne ausgeprägte Nebenwirkungen charakterisiert werden. Sowohl die physischen als auch die psychischen Bedingungen sind günstig, es sollten keine Schmerzen oder starke Entlastung auftreten.

Blutungen Zuteilung

Ein normaler, zulässiger Ausfluss in der 16. Schwangerschaftswoche ist ein klarer Ausfluss ohne Geruch und Verunreinigungen ohne begleitenden Juckreiz. Ihre Anzahl kann sich im Vergleich zu früheren Zeiträumen leicht erhöhen. Der Grund dafür ist Östrogen. Übrigens werden die Ausscheidungen selbst dadurch flüssiger. Bitte beachten Sie, dass alle anderen Manifestationen ein Alarm sind.

Sie spüren vielleicht einen Juckreiz, aber keine Pathologie wird aufgedeckt. Ursache des Unbehagens kann eine allergische Reaktion sein, beispielsweise auf synthetische Unterwäsche.

Gefühle in Woche 16

In der 16. Schwangerschaftswoche treten Störungen wie Übelkeit und Erbrechen in den Hintergrund. Sie können Sie natürlich stören, jedoch durch übermäßiges Essen oder den Konsum von inkompatiblen Produkten.

Die Toxikose kann durch Schwindel am Morgen und Rückenschmerzen ersetzt werden. Machen Sie sich keine Sorgen, nur Ihr Körper passt sich an die neue Situation an, und all diese kleinen Schwierigkeiten, verglichen mit dem erwarteten Glück - einfach nichts.

16 Wochen Schwangerschaft begonnen, was passiert mit meiner Mutter?

  • Gewichtszunahme von 2-3 kg gegenüber dem Original
  • Brustvergrößerung, Empfindlichkeit und das Auftreten von Kolostrum. In Verbindung stehender Artikel: Kolostrum während der Schwangerschaft >>>,
  • Pulsfrequenz bis zu 80-90 Schläge pro Minute
  • Es ist möglich, dass Sie die ersten Bewegungen in der 16. Schwangerschaftswoche spüren werden.
  • Seien Sie auf einen Stimmungswechsel vorbereitet: Sie können stundenlang den Himmel beobachten und weinen, wenn es anfängt zu regnen. Ich mache Hormone für alles verantwortlich, aber wenn die Emotionen positiver sind, werden sowohl Sie als auch Ihre Leute gewinnen.

Sie müssen die Position genießen, wissen Sie, das Kind ist gut geschützt, es ist gut im Bauch und Ihr zukünftiges Baby spürt auch alle Emotionen, die Sie erleben.

Alkohol in Woche 16

Alkohol und andere schlechte Gewohnheiten sind mit dem Tragen eines Babys nicht vereinbar. Stellen Sie sich vor, Ihr Baby probiert auch ein Glas Wein, den Sie trinken, und schluckt das Fruchtwasser mit Ethanol.

Aber wenn ein erwachsener Organismus mit einer Dosis Alkohol fertig werden kann, dann ist dies für die winzigen Nieren und die Leber, die gerade anfangen zu arbeiten, eine unmögliche Aufgabe. Darüber hinaus beeinflusst die systematische Verwendung von alkoholischen Getränken die Geschwindigkeit der Entwicklung des Fötus und wirkt sich negativ auf die Bildung des Knochensystems des Kindes aus.

Auch wenn Sie nicht rauchen, vermeiden Sie rauchgefüllte Orte und bitten Sie Ihre Lieben, nicht in Ihrer Nähe zu rauchen.

  • Aber von dem, was Sie nicht aufgeben sollten, ist es aus intimen Beziehungen zu Ihrem Sexualpartner. Sex in der 16. Schwangerschaftswoche bringt die Ehepartner näher und bringt neue Beziehungen in die Beziehung
  • Ihre Sensibilität in diesem Stadium ist erhöht, die Figur ist schön und der Prozess des Bauches oder des Gesundheitszustands stört nicht.
  • Die Hauptsache: Wählen Sie die richtige Haltung, in der Sie keinen Schmerz fühlen. Und vergessen Sie nicht die Hygiene.

Umfragen Mutter und Kind

In der 16. Schwangerschaftswoche waren Sie wahrscheinlich bereits in einer Geburtsklinik oder einer Privatklinik angemeldet. Übrigens gibt es in der russischen Gesetzgebung eine monetäre Ermutigung für Mütter, die früher als 12 Wochen registriert wurden.

Obligatorische Tests in Woche 16 sind die Messung von Gewicht, Höhe der Gebärmutter, Urinanalyse und Blutdruckmessung.

Spezifische Tests, die Sie zuweisen können, sind hCG und AFP, die genetische Anomalien des Fötus erkennen können. Aber auch negative Ergebnisse sollten nicht als Satz betrachtet werden, niemand kann eine genaue Diagnose ohne Ultraschalldaten und eine amniotische Einnahme artikulieren. Möglicherweise haben Sie die Frist nicht genau festgelegt oder das Baby wird als Held groß, sodass die Indikatoren nicht in den regulatorischen Rahmen fallen.

Welche Tests während der Schwangerschaft durchgeführt werden, erfahren Sie im Artikel Welche Tests haben Sie während der Schwangerschaft? >>>

Lebensstil in der 16. Schwangerschaftswoche

Die wichtigsten Empfehlungen zu Ihrem Lebensstil sind:

  • Gehen an der frischen Luft, positive Emotionen, Wechsel von körperlicher Anstrengung und Ruhe, Schonung der Arbeitsweise und ausgewogene Ernährung
  • Es ist Zeit für einen Urlaub am Meer und zur Verbesserung der Immunität. In Woche 16 werden Sie sowohl vom Bodentransport als auch vom Flugverkehr gut vertragen (Artikel zum Thema Flugzeug während der Schwangerschaft >>>).
  • Das kategorische Tabu der schlechten Gewohnheiten und des Aufenthaltes in stickigen Räumen.

Sie sollten leckere, aber schädliche Speisen ablehnen. Alle Karzinogene, Zusatzstoffe und Stabilisatoren beeinflussen die Entwicklung des Babys negativ. Achten Sie auf Vitamine und Mineralien.

  • Milchprodukte, Gemüse, mageres Fleisch und Fisch, Eier, Gemüse und Obst, Samen,
  • Dies bedeutet jedoch nicht, dass je mehr Sie essen, desto besser. Sie müssen oft essen, aber nicht in großen Portionen,
  • Gleichzeitig müssen die Produkte gründlich gewaschen, gekocht und gekocht werden.
  • Sushi und getrocknete Lebensmittel für die Zeit nach der Geburt,
  • In der täglichen Ernährung sollten Calcium, Vitamine A und D vorhanden sein,
  • Sie müssen während des Tages mindestens 2 Liter reines Wasser trinken.
  • Die Menge an Kaffee und Tee sollte jedoch auf ein Minimum reduziert oder sogar ganz auf diese Getränke verzichtet werden.

Sie brauchen eine gute Ernährung, daher kann in der 16. Schwangerschaftswoche keine Rede von Diäten und vor allem vom Fasten sein. Lesen Sie auch den wichtigen Artikel: Ernährung während der Schwangerschaft >>>

Nützliche Tipps und Tricks

  • Wandern an Orten, wo es viel Grün gibt, sollte Ihr normales Geschäft sein. Sauerstoff ist für Sie und Ihr Baby von Nutzen. Und damit die Beine nicht müde werden, achten Sie auf bequeme Schuhe,
  • Das Tagesregime wurde nicht abgebrochen, daher müssen Sie nachts und vorzugsweise auf der Seite schlafen, um den Magen nicht zu klemmen und die Belastung der Wirbelsäule zu minimieren.
  • Versuchen Sie, mehr Obst und Gemüse sowie eisenreiche Lebensmittel zu essen.
  • Woche 16 ist eine großartige Zeit für Seereisen, aber Sonnenbaden ist besser zu verweigern. Ultraviolett in hohen Dosen kann gefährlich sein.
  • Achten Sie auf sich und Ihre Haut, es braucht nahrhafte Masken und Abwischen, und leichte Massagen mit Ölen bringen keinen wachsenden Bauch. Dies ist auch notwendig, um Dehnungsstreifen zu vermeiden. Подробнее можно узнать из статьи Растяжки при беременности>>>

16 неделя беременности — прекрасное время, наслаждайтесь им, получайте положительные эмоции и пусть ваша беременность проходит легко и спокойно!

Рацион на 16-й неделе беременности

Женщина, готовящаяся стать мамой, должна питаться полноценно. Dies bedeutet, dass das Menü Getreide, Gemüse und Obst sowie Eiweiß benötigt. Jetzt ist es an der Zeit, die Gewichtszunahme zu kontrollieren. Seien Sie daher besonders vorsichtig bei Kohlenhydraten und leeren Kalorien. Es ist notwendig, geringfügig zu essen, damit der Körper nicht „über ein hungriges Jahr“ hinausgeht. Sie können essen und frittieren und rauchen, aber als Delikatesse und als Grundlage für die Ernährung sind Suppen, Brei, Fleisch, gedünstet oder gebacken. Gemüse darf in beliebiger Form und Menge gegessen werden.

Sie sollten potenziell gefährliche Lebensmittel ablehnen.

  1. Pilze Dies ist ein Produkt, auf das Sie frei verzichten können, um Vergiftungen zu vermeiden.
  2. Produkte mit Verfallsdatum sowie solche mit vielen Konservierungsmitteln und "Chemie".
  3. Weichkäse, ungekochtes Fleisch, gesalzener Fisch, rohe Eier und Milch können pathogene Mikroorganismen enthalten.
  4. Fast Food, wenn Sie sich nicht sicher sind, woher sie kommen. Ein Hot Dog an einem nachgewiesenen Platz oder ein Burger in einem Restaurant ist an sich nicht gefährlicher als jedes andere Lebensmittel, es sei denn, es bildet die Grundlage des täglichen Menüs.

Die Tatsache, dass Sie Ihre Hände und Ihr Essen vor dem Essen waschen müssen, scheint nicht nötig zu sein, um Sie daran zu erinnern, aber es wird auch nicht überflüssig sein.

Es ist notwendig, die Verwendung von Gebäck und Brot zu reduzieren, um Salz und Zucker zu reduzieren. Kohlensäurehaltige Getränke können Unwohlsein im Magen verursachen, die Sie wahrscheinlich nicht genießen werden. Sie können Kaffee und schwarzen Tee trinken, aber nicht 5 Tassen pro Tag. Lassen Sie ein Paar und ersetzen Sie den Rest durch Kamille, Hibiskus oder Chicorée. Übrigens, obwohl grüner Tee sehr nützlich ist, hat er die Eigenschaft, Blut zu verdicken. Daher ist seine Verwendung auch wünschenswert, um sich auf eine Tasse pro Tag zu beschränken.

Was kannst du essen?

Berücksichtigen Sie beim Zusammenstellen des Menüs die obigen Einschränkungen und Empfehlungen.

Nun geht es Ihnen nicht so sehr darum, was es ist, sondern in welchen Mengen. Genug, um den Kalorienverbrauch um zwei oder dreihundert zu erhöhen.

Ausnahmen bilden magersüchtige Frauen oder sehr junge Mütter, die selbst noch wachsen müssen. Aber Kalorien sollten hilfreich sein. Das Essen von Chips ist nicht dasselbe wie ein Paar Kartoffeln, die in der Schale gebacken werden, obwohl sie kaloriengleich sind. Wenn Sie die Gabel in den Mund nehmen, denken Sie im Allgemeinen darüber nach, was mehr darauf zu bieten ist - die Vorteile oder Befriedigung Ihrer selbstsüchtigen Wünsche.

Achten Sie darauf, den ganzen Tag über Wasser zu trinken. Viele befürchten, dass überschüssige Flüssigkeit ein Ödem auslösen kann, aber das ist nicht ganz richtig. Ödeme bei schwangeren Frauen haben eine etwas andere Natur, aber die Einschränkung der Flüssigkeit fördert die Bildung von Blutgerinnseln, den langsameren Stoffwechsel und das Auftreten von Verstopfung.

Ergänzungen, Vitamine

Wenn Sie nicht im hohen Norden leben und Ihre Arbeit nicht mit einer schädlichen Produktion verbunden ist, können Sie sich eine ausgewogene Ernährung leisten. Ersetzen Sie nicht das vollständige Menü durch ein paar Pillen. Oft glauben zukünftige Mütter, die ein Vitamin trinken, dass sie sich heute nicht mehr um das Menü kümmern können. Die Alltagsnorm aller wichtigsten wurde bereits erhalten, oder? Nicht so. Seien wir offen und sagen Sie laut, dass die Zusammensetzung von Nahrungsergänzungsmitteln (und Vitamine sind Nahrungsergänzungsmittel) nicht sehr sorgfältig geprüft werden. Die Zusammensetzung des Tablets kann erheblich von der auf der Verpackung angegebenen abweichen.


Bevorzugen Sie gesundes Essen, denn nach nur einem Jahr müssen Sie noch herausfinden, was gut ist und was nicht. Daher haben Sie nur Zeit, die Weisheit der richtigen Ernährung zu erlernen, um sich bewusst mit der Ernährung Ihres Kindes in der Zukunft auseinanderzusetzen.

Kann man Alkohol trinken?

Alkoholkonsum ist potenziell gefährlich und es wurde viel darüber gesagt. Es wäre naiv zu glauben, dass dieses bestimmte Glas Wein die Seite Ihres Babys magisch umgehen wird. Wenn Sie sich weigern, es zu trinken, wird absolut nichts passieren. Es gibt jedoch keine Garantie, dass selbst eine kleine Dosis Ethanol die Entwicklung des Kindes nicht beeinträchtigt.

Ihre Schwangerschaft bringt jetzt nicht viele Probleme, aber seien Sie vorsichtig. Lassen Sie sich nicht zu viel entspannen, essen Sie unterwegs, seien Sie faul. Vergessen Sie nicht, dass der richtige Umgang mit der Schwangerschaft eine Garantie für die Gesundheit des Babys und der Mutter nach der Entbindung darstellt.

Veränderungen im Körper einer Frau

Die Gebärmutter hat noch mehr zugenommen, ihr Gewicht beträgt etwa 250 g und sie befindet sich 7 bis 8 cm vom Nabel entfernt. Mamas Bauch steigt am Ende des vierten Monats normalerweise um 2 bis 2,5 kg an, aber es sollte keine starke Zunahme geben. Die Gewichtszunahme tritt aufgrund eines Anstiegs des Blutvolumens und der Lymphflüssigkeit sowie der Masse des gestreckten Uterus auf, wenn jedoch die Gewichtszunahme schnell genug erfolgt, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden - dies kann ein Zeichen einer Präeklampsie sein.

Zu diesem Zeitpunkt werden häufig auch Karpaltunnelsyndrom, Juckreiz im Unterleib, an den Handflächen, an den Füßen, Schwellungen der Finger, des Gesichtes und der Knöchel beobachtet. Durch die Lethargie der Muskelwand wird die Darmfunktion beeinträchtigt. Da Verstopfung die normale Entwicklung des Fötus bedroht, müssen Sie sich den Fragen des normalen Stuhlgangs und der richtigen Ernährung sorgfältig nähern.

Die hormonellen Wirkungen von Progestron können eine Pyelonephritis verursachen, die das Risiko einer Frühgeburt erhöht. Daher müssen Sie Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen und bei verschiedenen Infektionen vorsichtig sein.

Die 16. Schwangerschaftswoche ist durch interessante Empfindungen gekennzeichnet. Die Brustdrüsen während der Schwangerschaft bereiten sich aktiv auf das bevorstehende Stillen vor. Die Milchgänge erhöhen sich, was zu einer Schwellung der Brust führt. Andere mögliche Änderungen können sein:

  • Verdunkelung der Brustwarzen und des Warzenhofs sowie das Auftreten kleiner Montgomery-Knötchen,
  • die Bildung eines dünnen venösen Netzwerks aufgrund einer erhöhten Blutversorgung dieses Organs.
  • Müdigkeit tritt in den Beinen auf. Verschiebt den Schwerpunkt des Körpers und gewinnt an Gewicht - Erhöht die Belastung der Beine erheblich. Es ist zu dieser Zeit, dass die Frau so genannter Gang "Ente" erscheint.

Entlastung aus dem Genitaltrakt

In der 16. Schwangerschaftswoche kann die Entlassung ihren Charakter verändern: Sie erhalten eine milchige Farbe und nehmen an Volumen zu. Ihre Textur und ihr Geruch bleiben jedoch gleich. Das Auftreten solcher Sekretionen aufgrund der Dehnung der Wände der Gebärmutter und der Bänder. Bei rotem, braunem, gelbem, grünem oder hellgelbem Ausfluss mit starkem Geruch, begleitet von Schmerzen, sollte eine Frau einen Frauenarzt aufsuchen, um eine umfassende Untersuchung durchzuführen.

Um mögliche Probleme zu vermeiden, muss die zukünftige Mutter ihre Hygiene überwachen und nur natürliche Baumwollunterwäsche tragen. Bei Bedarf können Sie Werkzeuge für die Intimhygiene verwenden, Slipeinlagen und Tampons sollten aufgegeben werden.

Zwischen 16 und 20 Wochen wird die Frau einer zweiten Untersuchung unterzogen, die eine Ultraschalluntersuchung und Analysen umfasst. Sie können die Lebensfähigkeit und die richtige Entwicklung des Fötus sowie das Vorhandensein / Fehlen von Pathologien beurteilen.

Beim Ultraschall kann bereits das Geschlecht des Fötus bestimmt werden, da die äußeren Organe gebildet werden. Manchmal ist dies ziemlich schwierig, da sich das Kind mit Griffen schließen oder zur Visualisierung in eine unbequeme Position bringen kann.

In der sechzehnten Woche wird laut Aussage eine Doplerometrie durchgeführt, die zur Beurteilung des Blutflusses in der Nabelschnur notwendig ist. Diese Umfrage zeigt, ob der Fötus ausreichend Nährstoffe und Sauerstoff von der Mutter erhält.

Mögliche Probleme

Nach 16–20 Wochen besteht eine schwangere Frau einen zweiten Screening- und Dreifachtest, mit dem das Vorhandensein bestimmter Pathologien, schwerwiegender Anomalien oder des Down-Syndroms festgestellt werden kann. Wenn der Arzt den Testergebnissen zufolge ein Problem vorschlägt, muss sich die Frau einer speziellen Analyse unterziehen - der Amniozentese. Es wird mit einer speziellen dünnen Nadel durchgeführt, die mit etwas Fruchtwasser aufgenommen wird. Dieser Vorgang wird von einem Ultraschallgerät gesteuert. Vor dem Eingriff wird an der Punktionsstelle eine Lokalanästhesie durchgeführt. Danach wird ein Test von 40 Fehlern durchgeführt. Das Risiko einer Fehlgeburt bei der Durchführung der Amniozentese beträgt nicht mehr als 3%.

WAS ZU BEACHTEN?

Während der Schwangerschaft wird einer Frau nicht empfohlen, die Sauna, das Bad oder die heißen Bäder zu besuchen, da erhöhte Temperaturen die Entwicklung und das Wohlbefinden des Fötus beeinträchtigen können.

Während der Schwangerschaft ist moderate Bewegung von Vorteil - Schwimmen, Fitness, Yoga. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihr Wohlbefinden zu verbessern, die Stimmung einer Frau zu heben und ihren Tonfall zu stärken. Es ist auch nützlich, mehr zu gehen, denn wenn sich die Mutter bewegt, entwickelt und verbessert sich der Vestibularapparat im Kind.

Es ist notwendig, Fersen und sehr enge Kleidung abzulehnen. Es wird empfohlen, spezielle Kleidung für Schwangere zu kaufen.

Im zweiten Trimenon der Schwangerschaft ist es wichtig, das Auftreten von Dehnungsstreifen auf der Haut von Bauch, Oberschenkeln und Brust zu verhindern. Striae treten auf, wenn die Haut sehr angespannt ist. Um ihr Aussehen zu verhindern, muss sie mit speziellen Präparaten oder einfachen Cremes, Ölen und Emulsionen aktiv genährt und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Eine große Menge kaliumhaltiger Produkte muss in der Ernährung der Mutter vorhanden sein - Milch, Hüttenkäse, Käse. Außerdem muss eine Frau einen Zahnarzt aufsuchen und, wenn nötig, ihre Zähne behandeln. Im dritten Trimester wird es bereits unsicher sein.

Es ist notwendig, den Schlaf am Bauch aufzugeben, da dies dazu führen kann, dass die Gebärmutter und die sie umgebenden inneren Organe gequetscht werden und der Fötus unangenehm ist. Die beste Schlafposition für eine schwangere Frau ist auf der linken oder rechten Seite.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Video ansehen: 16. SSW 16. Schwangerschaftswoche (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send