Schwangerschaft

Ziegenfleisch: Nutzen und Schaden

Pin
Send
Share
Send
Send


Ziegenfleisch ist die wertvollste Fleischsorte, deren Nutzen mit dem reichhaltigen Nährstoffgehalt und dem niedrigen Kaloriengehalt zusammenhängt. Wegen des eigenartigen Geruchs wurde das Produkt zu Unrecht auf die Rückseite des Kochens geschickt. Denn mit der richtigen Zubereitung von Ziegenfleisch wird es schwieriger für die Verdauung von Rindfleisch.

Foto: Depositphotos.com. Gepostet von: marmo81.

Nährwert

Ziegenfleisch enthält Vitamine, die sich positiv auf den menschlichen Zustand auswirken.

Vitamine der Gruppe B:

  • Thiamin - 0,05 mg pro 100 g
  • Riboflavin - 0, 2 mg
  • Cholin - 70 mg,
  • Pyridoxin - 0,4 mg,
  • Pantothensäure - 0,5 mg
  • Folsäure - 8 mcg
  • Cobalamin - 2 mcg.

Sowie Vitamine: E (0,5 mg), H (3 μg), PP (8 mg).

Die Zusammensetzung von Ziegenfleisch sind Mineralien:

  • Phosphor - 200 mg,
  • Natrium - 65 mg,
  • Chrom - 10 μg
  • Kalzium - 10 mg
  • Kalium - 325 mg,
  • Magnesium - 20 mcg
  • Zink - 4 mg
  • Eisen - 3 mg,
  • Jod - 7 mcg und einige andere.

Aufmerksamkeit verdient die Proteinkomponente, nämlich - Aminosäuren (AK). Sie spielen eine wichtige Rolle: Sie sind an der Synthese des Baumaterials aller Organe und Zellen beteiligt, sie sind für das normale Funktionieren des Gehirns notwendig.

Ziegenfleisch ist eines der wenigen Tierprodukte, die alle wichtigen AK enthalten.

100 g Protein enthält:

  • Valin - 5,6,
  • Isoleucin - 3,6–3,7,
  • Leucin - 7,3–7,6,
  • Lysin - 8–11,
  • Methionin - 8,3–9,0,
  • Threonin - 3,8–3,9
  • Phenylalanin - 15,2–16,1
  • Tryptophan - 1.3–1.6.

Nützliche Eigenschaften

Dieses kalorienarme und leicht verdauliche Produkt eignet sich für die Ernährung von Kindern, älteren Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Fettleibigkeit und Problemen des Gastrointestinaltrakts (GIT).

Betrachten Sie die nützlichen Eigenschaften von Ziegenfleisch näher.

  • Für die leber Aufgrund der großen Menge an B-Vitaminen, insbesondere Cholin, wirkt es vorteilhaft auf dieses Organ. Bei Zirrhose, Hepatitis und Alkoholabhängigkeit wird eine regelmäßige Anwendung empfohlen.
  • Verbessert den Zustand der Haut und macht sie elastisch und geschmeidig dank Vitamin E in der Zusammensetzung.
  • Nach der Verletzung Calcium in Kombination mit anderen Spurenelementen wirkt sich günstig auf den menschlichen Bewegungsapparat aus und trägt zur Regeneration und Wiederherstellung von Knochenstrukturen bei.
  • Diätetische Qualität. Ein niedriger Fettanteil und ein Mangel an Kohlenhydraten können Menschen mit Übergewicht Ziegenfleisch empfehlen. Jüngsten Studien zufolge beschleunigt ein richtig hergestelltes Produkt die Stoffwechselprozesse im Körper.
  • Sicher für das Herz-Kreislauf-System. Enthält im Gegensatz zu Rind- und Schweinefleisch praktisch kein Cholesterin. Kann zur Vorbeugung von Arteriosklerose eingesetzt werden.
  • Es gibt keine Parasiten (einschließlich Helminthen), während Rindfleisch häufig Larven enthält.
  • Hilft, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen, verbessert die Nierenfunktion und beseitigt Schwellungen.
  • Reduziert das Risiko, an Alzheimer-Krankheit zu erkranken, so neue Forschungsergebnisse.

Giftiges Futter

Die Ziegenernährung sollte idealerweise vollständig und natürlich sein. Aber Züchter, die schnelle Gewinne anstreben, verwenden Futtermittel, die genetisch veränderte Komponenten enthalten (z. B. Roundup bereit - Sojabohnen), die die Nachkommenschaft, die Milch- und Fleischqualität beeinträchtigen. Die Folgen des Einsatzes solcher Ziegenfleischwissenschaftler sind nicht bekannt.

Räuchertechnologie

  • Tierkadaver
  • 10 Knoblauchzehen,
  • 10 g gemahlener schwarzer und roter Pfeffer
  • 30 Gramm Zucker
  • 70–80 g Salz
  • Gewürze nach Geschmack (Zimt, Nelken, Koriander).

  1. Den Kadaver der Länge nach hacken, flach machen, das Lendenstück abschneiden, fein gehackten Knoblauch hineingeben.
  2. Mit einer Mischung aus Salz, Zucker und Gewürzen reiben.
  3. 1-2 Tage kühl lagern.
  4. Blot für 3-4 Wochen.

Eintopf zu Hause

  • 1 kg Fleisch
  • 1 Zwiebelkopf,
  • eine halbe zitrone
  • 3-4 Erbsen-Piment,
  • 4 Lorbeerblätter,
  • 3 Knoblauchzehen,
  • 5 EL. l Schweinefett,
  • Salz, Pfeffer, gemahlen - abschmecken.

  1. Fleisch gründlich waschen, klein schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und eine halbe Stunde ziehen lassen.
  2. In einen Topf geben (kann in die Multikocherschale) und vollständig mit Wasser füllen.
  3. Wenn das Wasser zu kochen beginnt, werfen Sie die gereinigte Zwiebel, Salz, Pfeffer und Lorbeerblatt in einen Behälter und köcheln Sie die Hitze herunter und köcheln Sie 2,5 Stunden unter einem bedeckten Deckel.
  4. Das Ziegenfleisch kühlen, von den Knochen trennen und mit einem Messer hacken.
  5. In einem dickwandigen Topf das Fleisch und den Schmalz legen, das Feuer anzünden.
  6. Unter ständigem Rühren 15 Minuten brennen lassen.
  7. Übertragen Sie den Inhalt der Pfanne in ein sterilisiertes Glas und schließen Sie den Deckel fest.

Auswahlfragen

Frisches Ziegenfleisch ist besser auf dem Markt zu kaufen, orientiert an den Parametern:

  • Dichte und Elastizität: Nach dem Drücken mit dem Finger kehrt sie in ihren ursprünglichen Zustand zurück.
  • Rot ist die Farbe von Fleisch und Weiß ist Fett.
  • Darf nicht tödlich oder trocken sein.
  • Ein starker unangenehmer Geruch signalisiert Alter oder minderwertige Schnittqualität, ein leichter, spezifischer Geruch ist möglich (verschwindet beim Kochen).

Isst Ziegenfleisch?

Ziegenfleisch wird gegessen. Und viel mehr Zeit als jede andere. Gerade in der modernen Welt ist Ziegenfleisch, das trotz seiner vorteilhaften Eigenschaften einen bestimmten Geschmack hat, nicht sehr beliebt. Darüber hinaus ist der Anbau von Rind- und Schweinefleisch aus betriebswirtschaftlicher Sicht viel rentabler.

Es gibt ein Missverständnis, dass Ziegenfleisch trotz seiner vorteilhaften Eigenschaften einen unangenehmen Geruch hat, da Ziegen selbst, gelinde gesagt, nicht sehr angenehm riechen. Dies ist jedoch nicht der Fall, das Fleisch schmeckt nach Hammelfleisch, und der unangenehme Geruch wird allein durch Sekret der Ziegenhautdrüsen verursacht. Bei richtiger Behandlung der Karkasse im Fleisch fehlt dieser Geruch völlig.

Die chemische Zusammensetzung von Ziegenfleisch

Die Zusammensetzung von 100 g des Produkts umfasst die folgenden Vitamine:

  • Vitamin B1 - 50 mcg
  • B2 - 0,2 mg
  • B5 und E - 0,5 mg
  • B6 - 0,4 mg
  • B9 und PP - 8 µg
  • B12 - 2 mcg
  • H - 3 mcg.

Die Spurenelementzusammensetzung des Produkts ist wie folgt:

  • Kalium - 325 mg,
  • Kalzium - 10 mg
  • Eisen - 3 mg,
  • Jod - 7 mcg
  • Magnesium - 20 mg,
  • Natrium - 65 mg,
  • Kobalt - 7 mcg
  • Chrom - 10 μg
  • Zink - 3 mg
  • Fluor - 0,63 mg,
  • Phosphor - 200 mg.

Es kann festgestellt werden, dass die Spurenelementzusammensetzung von Fleisch sehr verschieden ist und die Konzentrationen von Cobalt, Phosphor, Eisen und Chrom ziemlich groß sind. Zum Beispiel enthalten 100 g Fleisch 70% der täglichen Kobaltmenge.

Was ist nützlich Ziegenfett

Die Vorteile und Schäden von Ziegenfett sind ebenfalls gut verstanden. Die Zusammensetzung des Fettes umfasst Substanzen, die eine immunstimulierende und antioxidative Wirkung haben. Meist wird Fett in der Zusammensetzung verschiedener Salben zur äußerlichen Anwendung verwendet, aber die orale Verwendung ist akzeptabel.

Ziegenfett hilft bei verschiedenen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dazu gehören: Arthritis, Arthrose, Rheuma und Osteochondrose. Fett wird auch zur Behandlung von Gicht verwendet.

Ziegenfett wird auch zur Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems wie Neuralgie und Neuritis verwendet. Darüber hinaus zeigt sich der Nutzen von Fett bei der Behandlung von Erkältungen und Infektionen der oberen Atemwege.

Aufgrund des Gehalts an Coenzym (Coenzym Q 10) wird Ziegenfett in der Kosmetik als Medikament gegen Alterung eingesetzt. Seine Vorteile zeigen sich insbesondere in der Glättung von Falten.

Ziegenfett beim Husten und Bronchitis bei Kindern

Bei Erkrankungen der oberen Atemwege kann innen Fett aufgetragen werden. Beispielsweise wird das nationale Hustenmedikament auf der Basis von Ziegenfett und Milch nach folgendem Rezept hergestellt: In 250 g warmer Milch sollte man 1 TL hinzufügen. Honig und Fett und mischen sie gut.

Das Medikament wird vor dem Schlafengehen getrunken. Danach sollten Sie sofort ins Bett gehen und sich richtig mit einer Decke einwickeln. Die Behandlung dauert 5-7 Tage. Bei starkem Husten wird die Zusammensetzung zweimal täglich angewendet: nach dem Mittagessen und vor dem Schlafengehen.

Eine zusätzliche Therapie gegen Husten und Bronchitis ist Fettreiben. Dazu wird es leicht erhitzt und auf die Haut in der Brust und wieder in die Lunge aufgetragen. Fett muss vollständig in die Haut eingerieben werden. Um den Effekt zu verbessern, können Sie dem geschmolzenen Fett einige Tropfen Terpentin hinzufügen.

Bei einer Verschlimmerung der chronischen Bronchitis wird empfohlen, das Mahlen von Ziegenfett mit Propolis (im Verhältnis von 1 zu 10) zu verwenden. Diese Mischung wird durch Mischen der Komponenten in einem Wasserbad erhalten, worauf sie abgekühlt und in einen Kühlschrank gestellt wird. Zum Reiben sollten Sie es aus dem Kühlschrank nehmen und mit diesem Stück reiben. Spezielles Erwärmen der Mischung auf das Feuer ist nicht erforderlich.

Reiben wird 2-3 Mal am Tag angewendet. Die Behandlung dauert eine Woche.

Eine solche Therapie kann Kontraindikationen haben, die hauptsächlich auf Allergien sowie Leber- und Pankreasprobleme zurückzuführen sind. Und obwohl diese Erkrankungen bei Kindern sehr selten sind, ist es besser, eine Behandlung mit ähnlichen Mitteln durchzuführen, nachdem ein Kinderarzt oder ein Arzt konsultiert wurde.

Ziegenfett zur Behandlung eitriger Wunden

Rezeptsalbe zur Behandlung von eitrigen und nicht heilenden Wunden wie folgt:

  1. In gleichen Anteilen nehmen Sie das Fett, gerieben auf einer feinen Reibenzwiebel und Salz.
  2. All dies wird gemischt, ohne das Fett zu einer homogenen Masse zu schmelzen.
  3. Danach wird die Salbe auf eine Mull- oder Gewebekompresse aufgetragen und auf die Wunde aufgetragen.

Compress muss täglich gewechselt werden, und die Wunde sollte mindestens eine Stunde am Tag „atmen“. Sobald der Zustand der Wunde weniger gefährlich ist, kann die Verwendung von Kompressen eingestellt werden.

Zur Behandlung von Gastritis

Tragen Sie Fett auf und für die Behandlung des Magen-Darm-Trakts, insbesondere gibt es Rezepte, um den Zustand von Patienten mit Gastritis und Magengeschwür zu verbessern.

Dazu wird folgende Mischung im Wasserbad erhitzt:

  • Ziegenfett - 500 ml
  • Honig - 500 ml
  • Aloesaft - 15 g.

Das Gerät wird zweimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten mit 20 ml eingenommen.

Ziegenfleisch - Schaden und Kontraindikationen

Ziegenfleisch ist so sicher und nützlich, dass es praktisch keine Kontraindikationen hat. Fleischkartoffelpüree kann mit der Einführung von Ergänzungsfleisch einem Kind im ersten Lebensjahr sicher verabreicht werden. Ziegenfleisch kann für schwangere und stillende Frauen gegessen werden. Manche Menschen haben eine Eiweißallergie - grundsätzlich ist jedes Fleisch kontraindiziert und Ziegenfleisch ist keine Ausnahme. Sehr selten tritt eine individuelle Unverträglichkeit von Ziegenfleisch auf. In diesem Fall sollte auf die Verwendung des Produkts verzichtet werden. Einige Leute mögen Ziegenfleisch nicht, weil es einen eigenartigen Geruch hat. Dieses Problem kann jedoch gelöst werden.

Wie man Ziegenfleisch wählt und kocht

Es ist besser, Fleisch an Orten zu kaufen, an denen es nicht abgestanden ist - in der Regel ist dies der Markt. Gutes Ziegenfleisch sollte von roter Farbe sein und nicht verwittert oder trocken sein. Nach dem Kochen ist das Ziegenfleisch etwas leichter als das Rindfleisch. Fleisch sollte nicht locker oder schleimig sein. Drücken Sie auf das rote Fleisch des Fleischkadavers - nach der Verformung sollte sich das Fleisch schnell aufrichten und seine frühere Form annehmen. Manchmal geben Verkäufer Hammelfleisch für Ziegenfleisch aus. Denken Sie daran, dass Ziegenfleisch eine leichtere Struktur hat. Außerdem sammelt sich Fett im Peritoneum und nicht wie ein Schaf auf der Oberfläche des Schlachtkörpers. Riechen Sie das Fleisch - lassen Sie uns einen leichten Geruch sagen, der während des Kochvorgangs unterdrückt werden kann. Wenn das Fleisch offen stinkt, sollten Sie es nicht kaufen.

Damit das Fleisch keinen unangenehmen Geruch ausstrahlt, sollte dies bereits während der Schlachtung erfolgen. Beim Entfernen der Haut muss sorgfältig überwacht werden, dass die Haut nicht mit dem Fleisch in Kontakt kommt, da der oft unangenehme Geruch der Schweiß des Tieres ist. Vor dem Garen des Fleisches wird das Fleisch in der zweiten oder dritten Brühe gekocht. Sicherlich werden dem Wasser verschiedene Gewürze, insbesondere Rosmarin, zugesetzt, die Fremdgerüche unterdrücken. Wenn Sie vorhaben, Fleisch zu backen oder zu braten, müssen Sie es lange Zeit marinieren - mindestens einen Tag. Sie können den unangenehmen Geruch loswerden, wenn Sie der Marinade ein Glas Weißwein hinzufügen. Ziegenfleisch passt gut zu allen Beilagen - Müsli oder Gemüse.

In den Dörfern sind Ziegen ein fester Bestandteil des gemeinsamen Haushalts. Sie sind unprätentiös, geben viel Milch, aus der sie Käse, Butter und andere Produkte herstellen. Die Leute benutzen die Daunen und die Wolle einer Ziege, geniessen gern das zarte Fleisch. Und die Ziege ist ein unglaublich intelligentes Tier, das einen Scharfsinn und eine wunderbare Erinnerung hat. Im Gegensatz zu einer Kuh leidet eine Ziege nicht an Tuberkulose und Brucellose. Daher können Sie Ziegenfleisch ohne Angst essen!

Fleisch - Ziegenfleisch

Ziegenfleisch - Fleisch

Auf dem europäischen Markt gewinnt dieses zarte und wohlschmeckende Fleisch gerade an Popularität, aber in den asiatischen und afrikanischen Ländern, insbesondere aufgrund der Tatsache, dass religiöse Überzeugungen das Essen nicht verbieten, wird es seit langem geschätzt. Die Ziege ist ein ziemlich unprätentiöses Tier. Es kann in fast jedem Klima überleben und ist nicht wählerisch beim Essen. Daher entfällt der größte Teil der weltweiten Ziegenfleischproduktion auf den afrikanischen Kontinent und die asiatischen Länder.

Hauptmerkmal

Ziegenfleisch gilt als rotes Fleisch, ist aber viel leichter als andere Arten. Junges Fleisch ist hell und hellrosa. Im Laufe der Jahre dunkelt es beträchtlich ab und wird mit zunehmendem Alter dunkelrot oder Terrakotta. Wenn Sie es im Freien lassen, wird es noch dunkler und nähert sich dem weinroten Farbton. Im Gegenteil, Ziegenfett ist sehr leicht und weiß. Wenn sein Farbton plötzlich gelblich erscheint, ist dies kein junger Mensch mehr. Fett sammelt sich hauptsächlich in der Bauchhöhle der Ziege, und seine kleinen Ablagerungen machen sich unter der Haut bemerkbar.

Ziegenfleisch zu schmecken ist solchen Fleischsorten wie Lamm oder Rindfleisch nicht minderwertig. Ihr Fleisch hat einen moderaten salzigen Geschmack. Das beste Fleisch sind junge Ziegenkinder im Alter von sechs Monaten bis zehn Monaten. Ältere Menschen haben einen scharfen Geschmack und manchmal einen unangenehmen Geruch. Diese Aussage ist jedoch für erwachsene unfertige Ziegen relevanter. Der spezifische, ausgeprägte Geruch kann entstehen, wenn die Ziege unsachgemäß geschnitten und verarbeitet wird, da dieses Aroma in der Regel von der Haut der Ziege und nicht von ihrem Fleisch herrührt. Früher galt das Fleisch der kastrierten Ziegen, sechs oder sieben Jahre alt, als das köstlichste und fetteste. Es hatte einen süßlichen Geschmack und ein zartes Fleisch. Es wird behauptet, dass eine solche Ziege eine wunderbare Torte ist.

In früheren Zeiten verwendeten jüdische Priester Ziegen während der Zeremonie der Absolution. Sie legen ihre Hände auf den Kopf, als würden sie alle menschlichen Sünden auf Tiere verlagern. Nach einem solchen Ritus ließen die heiligen Väter sie in die Weiten der judäischen Wüste entlassen. Von diesen Ziegen ging der Name "Sündenbock" aus.

Die Verwendung von Ziegenfleisch ist in keiner Religion der Welt, sei es im Islam, im Hinduismus oder im Judentum, von irgendeinem religiösen Kanon verboten.

Wussten Sie übrigens, dass die Ziegenpupillen eine ungewöhnliche Form haben? Dies ist das einzige Tier mit rechteckigen Pupillen.

Zusammensetzung und Nährwert von Ziegenfleisch

Ziegenfleisch gilt als diätetisches, kalorienarmes Produkt, da es fast kein Fett in seiner Zusammensetzung hat. Es kann in der Diätetik und Babynahrung verwendet werden. Es enthält viel weniger schädliches Cholesterin als andere Fleischsorten und enthält ziemlich viel Eiweiß. Ziegenfleisch ist mit nützlichen Aminosäuren und Mineralien gesättigt und enthält ungesättigte Fettsäuren. Ziegenfleisch ist ein Lagerhaus für Vitamine. Sie enthalten viel mehr als Rindfleisch, Lamm oder Schweinefleisch. Der Energiewert von Ziegenfleisch beträgt 143 kcal, der Proteingehalt beträgt 27 Gramm pro 100 Gramm Produkt und der Fettgehalt beträgt nur 3,1 Gramm. In Schweinefleisch zum Beispiel - 9,6 Gramm. Gesättigtes Fett in Ziegenfleisch beträgt etwa 1 Gramm und Cholesterin - 75. Wenn wir dasselbe Huhn zum Vergleich nehmen, enthält dieser Schadstoff 89 Gramm pro 100 Gramm Produkt.

Ziegenfleisch ist reich an B-Vitaminen, Pantothensäure und Folsäure. Es ist eine Quelle für Vitamin A, Paraaminobenzoesäure und Cholin.

Wichtige Informationen

Der höchste Nährwert von Ziegenfleisch. Um es möglichst lecker zu machen, wird das Tier bis zu 1,5 Monate mit Milch gefüttert. Einige Wochen vor dem Schlachten wird die Ernährung manchmal geändert, indem Roggen und Weizenkleie eingeführt werden. Fleisch von jungen kastrierten Ziegen gilt als echte Delikatesse. Wenn man jedoch auch mit diesem Fleisch arbeitet, muss man bestimmte Regeln einhalten, damit ein unangenehmer Geruch sich nicht auf den Schlachtkörper ausbreitet.

Interessante Tatsache:
Angenehmer Geschmack und eine Fülle an nützlichen Bestandteilen hat nur das Fleisch der sogenannten Rinderziegen. Milchziegen sind praktisch nicht für Lebensmittel geeignet. Aufgrund der metabolischen Besonderheiten riecht das Fleisch, das daraus entsteht, nach Schweiß und Urin des Tieres. Bei Fleischziegen ist dieses Merkmal ebenfalls vorhanden, aber es ist mild und der unangenehme Geruch wird bei richtiger Verarbeitung leicht beseitigt.

Ziegenfleisch produziert hervorragende Steaks, Gulasch, Koteletts und Koteletts. Als Beilage zum Hauptgericht verwenden Sie besser Kartoffeln, Gemüse, Bohnen oder Reis. Ziegenfleisch kann in Kokosnussmilch, Milchprodukten und Mango-Saft gekocht werden. Wenn Fleisch von einem bereits älteren Tier gewonnen wird, sollte es für einen Tag in Weiß- oder Rotwein mariniert werden.

Die einzigartigen Eigenschaften von Ziegenfleisch

Richtig geerntetes Ziegenfleisch unterscheidet sich unprätentiös in der Verarbeitung. Wenn Sie es nicht in Brand setzen, behält das Produkt seine nützlichen Substanzen so weit wie möglich. Es gibt ein Ziegenfleisch und verschiedene Funktionen, die den Kochvorgang nur erleichtern und ihm therapeutische Eigenschaften verleihen:

  1. Ziegenfleisch wird sehr schnell aufgenommen, ohne dass es zu Magenbeschwerden kommt. Es kann von Kindern, Erwachsenen und älteren Menschen verwendet werden.
  2. Волокна козлятины содержат внушительное количество витаминов (А, В, К и других) микроэлементов, минералов, аминокислот.
  3. В таком мясе намного больше воды чем жира. Благодаря этой особенности козье мясо включают в рацион людей, страдающих от ожирения и сидящих на лечебных диетах.
  4. In Bezug auf Cholesterin ist es unter allen zum Kochen verwendeten Fleischanaloga auf dem letzten Platz. Dieser Faktor ermöglicht die Verwendung des Produkts auch für Menschen, die an Atherosklerose leiden.
  5. Im Gegensatz zu Schweinen und Kühen leiden Ziegen nicht an Krankheiten, die auf den Menschen übertragen werden können oder die Qualität des daraus erzeugten Fleisches beeinträchtigen.

Ziegenfleisch ist hypoallergen und löst keine negativen Reaktionen des Körpers aus. Die Hauptsache ist zu lernen, zu wählen und zu kochen.

Alle aufgeführten Merkmale sind die Grundlage für die nützlichen Eigenschaften des Produkts. Bei regelmäßiger Anwendung von Ziegenfleisch können Sie mit einer spürbaren Verbesserung der Gesundheits- und Gesundheitsförderung rechnen.

  • Substanzen in der Zusammensetzung des Produkts tragen zur Normalisierung des zerebralen Kreislaufs bei. Dies kann den Zustand von Patienten mit Alzheimer-Krankheit oder anderen ähnlichen Pathologien verbessern.
  • Ziegenfleisch verbessert den Stoffwechsel, was zu einer Abnahme des Ödems führt. Folglich sind Gewebe besser und schneller mit Vitaminen, Mineralien und anderen nützlichen Substanzen gesättigt.
  • Es gibt eine Stärkung von Knochen und Bindegewebe. Dadurch kann sich der Körper nach Frakturen, Luxationen und anderen Verletzungen, Operationen schneller erholen. Nützliches Produkt und Frauen bei der Geburt, stillende Mütter.
  • Bei Ziegenfleisch viel Zink, was sich positiv auf den Zustand der Prostatadrüse auswirkt.

Ziegenfleischfasern sind in ihrer Zusammensetzung und Beschaffenheit einzigartig und eignen sich auch für Probleme mit der Funktion der Verdauungsorgane und der Leber. Ziegenfleisch hilft bei der Wiederherstellung geschädigter Zellen und aktiver Reinigung der Problemzonen.

Wie wählt man ein Ziegenfleisch?

Ziegenfleisch wird praktisch nicht in regulären Geschäften oder Supermärkten verkauft. Suchen Sie danach in den Märkten oder in Metzgereien. Bei der Auswahl eines Produkts müssen Sie die folgenden Punkte beachten:

  • Die Farbe der Fasern sollte hellrot sein, dies weist auf ihre Frische hin. Ein dunkelroter Farbton zeigt an, dass das Produkt längere Zeit gelagert wurde. Der von einer jungen Ziege erhaltene Rohling hat eine zarte rosa Farbe.
  • Tragen Sie eine Handfläche auf die Oberfläche des Stücks auf, es sollte trocken bleiben. Schleim und Hautunreinheiten sind nicht akzeptabel, die Zerreißbarkeit und Heterogenität der Textur sollte ebenfalls alarmiert sein.
  • Wenn Sie auf das Fruchtfleisch drücken, sollte sich die Beule schnell begradigen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie das Produkt riechen. Wenn es einen unangenehmen und stechenden Geruch ausstrahlt, kann dies ein Zeichen für eine unsachgemäße Lagerung oder Störung der Technologie während der Erstverarbeitung sein.
  • Verkäufer versuchen oft, dem Ziegenfleisch Lamm zu geben. Sie können diese Produkte durch die Farbe der Fasern (Ziegenfleisch ist heller) und den Geruch unterscheiden. Außerdem ist Ziegenfleischfett leichter und sammelt sich im Bauchraum und nicht an der Oberfläche der Karkasse an.

Ziegenfleisch wird am besten bei der ersten Gelegenheit gekocht. Nur während der ersten drei Tage wird der gesamte Satz nützlicher Substanzen darin gespeichert. Wenn die Haltbarkeit des Produkts verlängert werden muss, sollte es von den Knochen getrennt und in den Gefrierschrank gestellt werden. Die Temperatur sollte nicht über 18 ° C liegen.

Verwendung von Ziegenfett in der Kosmetologie

Die Hauptanwendung des Medikaments in der Kosmetologie ist die Herstellung von Cremes, die Anti-Aging-Effekte haben. Die Basis der meisten dieser Cremes ist eine Substanz, die als Coenzym Q 10 bezeichnet wird. Die Eigenschaften dieser Substanz sind auf ihre Art einzigartig. Coenzym ist in seiner Struktur dem Vitamin E sehr ähnlich. Beide sind Antioxidantien. Darüber hinaus verbessert die Anwesenheit von Coenzym im Körper mehrmals die antioxidativen Eigenschaften von Vitamin E.

Der Hauptvorteil besteht jedoch darin, dass das Coenzym Q 10 im Gegensatz zu Vitamin E, Vitamin K und anderen Antioxidantien im menschlichen Körper allein produziert wird. Das Hauptproblem ist, dass nach 30 Jahren die Synthese dieser nützlichen Substanz im menschlichen Körper fast vollständig zum Erliegen kommt.

Ziegenfett enthält eine ausreichende Menge dieser Komponente. Leider ist die Einführung von Coenzym von außen in die Mitochondrien der Körperzellen ziemlich problematisch, so dass eine einfachere Methode angewendet wird: Cremes, die Coenzym enthalten, werden direkt auf die Haut aufgetragen.

Die Verwendung von Ziegenöl trägt dazu bei:

  • Entfernung von Ödemen und Entzündungen im Gesicht
  • Falten reduzieren,
  • die Haut aufhellen und pflegen.

Kaloriengehalt

Fleisch bezieht sich auf diätetische Produkte, nicht jeder kann es sich leisten. Pro 100 g Produkt fallen nur 216 kcal an. Die kleine Fettschicht schließt unangenehmen Schlag aus. Dieser Indikator variiert je nach dem Teil der Karkasse. Drumstick, Brisket und Schinken sind die häufigsten Köstlichkeiten. Wildrassen sollen eine reichhaltigere Zusammensetzung haben. Im Allgemeinen wird Fleisch ohne Knochen auf dem Markt geschätzt.

Es ist charakteristisch, dass ein Stück bis zu 80 g Wasser pro 16 g Fett und ungefähr die gleiche Proteinmenge enthält. Das Produkt enthält keine Kohlenhydrate. Ziegenfleisch enthält fast alle B-Vitamine in einer Menge von 0,5 bis 8 mg. Von den Mineralien im Fleisch ist Kupfer, Chrom, Jod, Mangan, Zink und Schwefel im optimalen Verhältnis zum Körper. Dies sind keine toxischen Substanzen, die wir aus der Schulchemie kennen. Eine Besonderheit ist der Gehalt an 0,325 g Kalium, 10 mg Calcium und Magnesium.

Besonderheiten und Normen für Ziegenfleisch

Daher sind die Merkmale der Verwendung dieses Fleisches nicht vorhanden. Es wird wie gewöhnliches Lammfleisch zubereitet, vor dem Garen wird empfohlen, es in Wasser zu legen, um den charakteristischen Geruch zu entfernen. Wie die Praxis zeigt, hat das Fleisch junger Ziegen jedoch im Gegensatz zu Hammelfleisch keinen spezifischen Geruch.

Ziege und Kontraindikationen

Die Vorteile und der Schaden von Ziegenfleisch für den Körper sind den Ernährungswissenschaftlern seit langem bekannt, und es wird vermutet, dass dieses Fleisch für den menschlichen Körper nahezu harmlos ist. Ausnahmen sind Fälle von individueller Intoleranz, die selten sind. Ziegenfleisch also eher aufgrund falscher Lagerbedingungen und beim Kochen als aufgrund seiner Eigenschaften schädigen.

Gleichzeitig ist das Spektrum der Kontraindikationen im Ziegenfett ziemlich ernst. Dieses Produkt ist für Menschen viel gefährlicher, insbesondere für Personen mit folgenden Problemen:

  • Pankreatitis,
  • Cholezystitis,
  • Gallensteinkrankheit.

Es wird auch nicht für die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit empfohlen, da der mögliche Schaden für das Kind die Vorteile um ein Vielfaches übersteigen kann.

Wie man Ziegenfleisch auswählt und lagert

Die Verwendung von Ziegenfleisch steht außer Frage, aber um dies zu erreichen, muss das Fleisch frisch sein. Die Auswahlkriterien für dieses Produkt wiederholen die Auswahlkriterien für jede andere Fleischart vollständig. Es sollte die entsprechende Farbe und den richtigen Geruch haben, sollte keine verdächtigen Flecken haben und so weiter.

Wie jedes andere Fleisch ist es besser, Ziegenfleisch nicht zu lagern, sondern sofort zu kochen.

Wenn jedoch ein solcher Bedarf besteht, sollte dies in einem Kühlschrank erfolgen, in dem die Temperatur von -18 ° C im Gefrierschrank erreicht werden kann.

Ist Ziegenfleisch gut für dich?

Das Interessanteste ist, dass in diesem Produkt im Gegensatz zu Rindfleisch keine Parasiten (Larven, Würmer) vorhanden sind. Darüber hinaus besteht die Verwendung von Ziegenfleisch darin, dass es mindestens Cholesterin enthält. Vitamine der Gruppen B und E wirken sich positiv auf den Hautzustand aus und behalten ihre Elastizität.

Dieses Fleisch ist besonders nützlich für Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Es zieht schnell ein. Außerdem wirkt sich dies günstig auf das Immunsystem aus und verbessert es.

Regelmäßiger Konsum von Ziegenfleisch kann Zähne und Knochen stärken. Es ist eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen Arteriosklerose, Alzheimer-Krankheit, Lebererkrankungen aufgrund von Hernien, chronischer Alkoholismus.

Ärzte empfehlen es für diejenigen, die an einem intervertebralen Hernie leiden. Im Fleisch enthaltene Substanzen stellen das Bindegewebe wieder her.

Schädliche Eigenschaften von Fleisch

Es gibt nur eine Einschränkung - individuelle Intoleranz. Darüber hinaus erzeugt das Fleisch bei unsachgemäßer Zubereitung oder als Folge der Unkenntnis der richtigen Handhabung des Schlachtkörpers einen besonderen Geruch, der nicht für jeden geeignet ist.

Die Leute denken nicht oft über die Vorzüge und Schäden von Ziegenfleisch nach, viele sind sich sogar sicher, dass es nicht gegessen wird. In der Tat ist es ein Produkt, das in seinen Eigenschaften und Eigenschaften einzigartig ist und Köche mit den exquisitesten Köstlichkeiten gleichsetzt. Allmählich beherrschen Hausfrauen die Funktionen, mit denen dieses Produkt arbeitet, so dass es immer beliebter wird.

Ziegenfleisch: nützliche und gefährliche Eigenschaften

Die Menschen züchteten vor sehr langer Zeit, vor etwa 9.000 Jahren, Ziegen. Dies ist kein Zufall, weil eine Ziege Milch, Wolle, Haut und sogar ist. Fleisch Nach Jahrtausenden ist die Ziegenzucht nicht mehr beliebt, da eine Ziege ein Tier ist, das für die Ernährung und Pflege sehr unprätentiös ist.

Und jetzt gibt es eine spezielle Ziegen-, Fleisch- und Ziegenzucht, von denen sich fast drei Viertel auf die asiatischen Länder (China, Indien, Pakistan) und Afrika (Nigeria usw.) konzentrieren. Dort wird alle fünf Jahre die Ziegenfleischproduktion um fast 50% gesteigert, da das Produkt immer beliebter wird. Ziegen von Fleischrassen unterscheiden sich äußerlich von Milchziegen: Ihr Euter ist erhöht, der Rumpf ist aufgrund der dicken Seiten gerundet und der Bauch ist größer. Milch geben sie sehr wenig und packt sie nur, um Nachwuchs aufzuziehen.

In unserem Land gibt es jedoch nicht so viele Menschen, die ständig Ziegenfleisch als Nahrung verwenden. Dafür gibt es einen wichtigen Grund - den Geruch. Das Ziegenfleisch riecht nach Schweiß und Urin des Tieres. Das liegt aber nicht daran, dass das Tier schmutzig ist, sondern weil die Ziege einen solchen Stoffwechsel hat. Über die Ziege und kann nicht sprechen. Der Beiname "stinky goat" erschien nicht zufällig. Es sollte jedoch beachtet werden, dass das Fleisch einer Ziege mit der richtigen Vorbereitung und Zubereitung sehr nichts ist.

Damit Ziegenfleisch nicht riecht, muss die Haut des geschlachteten Tieres ordnungsgemäß entfernt werden. Unmittelbar danach wird die Karkasse gründlich gewaschen, um zu verhindern, dass sich der Geruch ausbreitet.

Ziegenfleisch von höchster Qualität ist Fleisch von jungen, bis zu 1,5 Monate alten, gefütterten Ziegen. Dieses Fleisch ist sehr zart und hat im Allgemeinen keinen unangenehmen Geruch. Zu diesem Zweck erhalten Kinder zunächst Ziegenmilch und einige Wochen vor der Schlachtung Roggen- und Weizenkleie.

Das Fleisch junger kastrierter Ziegen, auch Vahulis genannt, ist in der Qualität nicht viel minderwertig. Aber ihr Fleisch ist selbst auf dem Markt schwer zu finden. Defizit! Ihr Fleisch ist sehr reich an Vitaminen und anderen nützlichen Substanzen.

Wie ist Ziegenfleisch aufzubewahren?

Natürlich ist es am besten, Ziegenfleisch so schnell wie möglich zu kochen. Es bleibt also die maximale Anzahl an Spurenelementen und Vitaminen.

Für die Langzeitlagerung von Fleisch ist es wünschenswert, es vom Knochen zu trennen, da Zersetzungsprozesse in der Knochenhöhle beginnen. Im Gefrierschrank sollte die Temperatur nicht über -18 ° C liegen, da einige Bakterien bei höherer Temperatur ihre Aktivität behalten.

Ziegenfleisch beim Kochen

Junges Ziegen- oder Wahul-Fleisch kann sofort gekocht werden. Das Fleisch einer alten Ziege muss erst mariniert werden, sonst wird Ihnen das Gericht kaum gefallen. Für die Marina ist es am besten, einen jungen Rotwein zu verwenden. Weißwein ist auch geeignet, aber dann müssen Sie Knoblauch und andere Gewürze nach Geschmack hinzufügen.

Wenn Sie keine Erfahrung im Kochen von Ziegenfleischgerichten haben, kochen Sie Koteletts - Sie werden es nicht bereuen. Sie sind sehr saftig. Es gibt keine Zeit zum Herumspielen - Fleisch wie jedes andere löschen, das heißt mit Gemüse (Kartoffeln, Kohl usw.). Wenn Sie Ihre Gäste mit einem kulinarischen Meisterwerk überraschen möchten, kochen Sie aus einer Ziege einen Hackbraten.

In Restaurants wird Ziegenfleisch normalerweise so gekocht: Fleisch wird in Würfel geschnitten, dann gesalzen, mit Pfeffer und (oder) anderen Gewürzen bestreut. Danach können Sie alles daraus kochen: Suppen, Kochen, Eintopf. Das beste Restaurantgarnitur für Ziegenfleisch ist Pflaumen oder Bohnen.

Die Vorteile von Ziegenfleisch

Ziegenfleisch gilt als sehr wertvoll. Sogar die alten Heiler betrachteten die Ziegenfleischmedizin. Die von Wissenschaftlern durchgeführten Studien haben die Meinung der Heiler bestätigt, da sich herausgestellt hat, dass die Zusammensetzung von Ziegenfleisch viele Vitamine und Mineralstoffe enthält, die bei der Behandlung von Menschen mit verschiedenen Krankheiten helfen. Außerdem ist Ziegenfleisch leicht verdaulich. Seine Besonderheit ist, dass es weniger Fett als Wasser enthält.

Ziegen leiden nicht an vielen Krankheiten, die für den Menschen gefährlich sind. Daher ist ihr Fleisch nicht nur hinsichtlich der Möglichkeit, eine schwere Infektion zu befürchten, nicht gefährlich, sondern es hilft auch, durch das Essen einer Person mit diesen Erkrankungen fertig zu werden. So bekommen Ziegen keine Brucellose und Tuberkulose (im Gegensatz zu Kühen). Überraschenderweise wird Ziegenfleisch nicht von Parasiten befallen.

Ziegenfleisch enthält sehr wenig Cholesterin (weniger als sogar Rindfleisch, ganz zu schweigen von Schweinefleisch), daher ist es für Fettleibigkeit und Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems angezeigt. Daher wird empfohlen, auch Ziegenfleisch im Alter zu verzehren.

So wird Ziegenfleisch gezeigt:

  • im Alter
  • mit Atherosklerose,
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems,
  • Schwächung der Immunität.

Video ansehen: ProRipper - Intro RP VI official Video (Juli 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send