Schwangerschaft

Die Ohren eines Kindes: Wie und was zu Hause behandelt werden soll, Erste Hilfe

Pin
Send
Share
Send
Send


Jeder Elternteil kann in eine solche Situation geraten, wenn sein Kind plötzlich und abrupt nachts oder tagsüber das Ohr stark schmerzt, Lärm und Staus in den Ohren vorhanden sind und der Gehörschmerz auch in der Natur schießen kann.

Hier betrachten wir die Empfehlungen für die Behandlung eines Kinderarztes - L. Sh. Anikeeva, was in solchen Fällen zu tun ist, wie und was Sie zu Hause ohne Komplikationen behandeln und heilen können, als Erste Hilfe, um starke Ohrenschmerzen zu lindern und zu lindern. Volksheilmittel ohne schädliche Folgen für die Gesundheit des Kindes.

Ursachen von Ohrenschmerzen

Wenn Ihr Baby kürzlich an einer Atemwegserkrankung gelitten hat oder gerade aus seiner Nase geleckt hat, und es jetzt keinen Platz für sich findet starke Ohrenschmerzen. Dies deutet darauf hin, dass sich die Infektion aus dem Nasopharynx durch den Gehörschlauch in das Mittelohr ausgebreitet hat. Bei Kindern bis zu 3 Jahren ist die Entwicklung einer Otitis während einer Erkältung oder danach ein ziemlich häufiges Phänomen, das mit den anatomischen und physiologischen Merkmalen der Struktur des pädiatrischen Nasopharynx zusammenhängt - ein breiter und kurzer Gehörschlauch erleichtert die Infektion des Ohrs.

Das charakteristischste Symptom einer Otitis sind starke Ohrenschmerzen.

Das Kind beklagt sich nicht nur, dass „das Ohr schmerzt“, sondern schreit und schluchzt, so dass der Bedarf an dringender Hilfe keine Zweifel aufkommen lässt. Das Kind kann nicht sprechen, aber mit Angst und schrillen Schreien wird es der Mutter klar, dass es Hilfe und Fürsorge braucht. Wenn man auf den Tragus drückt, steigt die Angst und der Grund für sein ungewöhnliches Verhalten wird klar. Für die Diagnose ist eine Untersuchung eines HNO-Arztes erforderlich Erste HilfeUm den Zustand des Kindes zu erleichtern, müssen Sie es sofort zur Verfügung stellen.

Was und wie mit starken Ohrenschmerzen bei einem Kind zu Hause zu tun ist, siehe unten ...

Tropfen in die Ohrentropfen

Es ist notwendig, mit der Behandlung der Nase zu beginnen. Es sind vasokonstriktorische Tropfen in der Nase, die das Anschwellen der Schleimhaut des Gehörschlauchs verringern, die Belüftung der Mittelohrhöhle verbessern und den Abfluss des entzündlichen Exsudats aus diesem fördern.

Geben Sie 3-4 Tropfen Otipaks (Otinum, Sofradex, Otopy usw.) in das Ohr und erwärmen Sie sie auf Körpertemperatur. Sie können das Arzneimittel erwärmen, indem Sie die Pipette mit den Tropfen in der Hand halten. Noch besser ist es, einen mit warmem Otipax getränkten Baumwollturunda in den Gehörgang einzuführen.

Gib Schmerzmittel

Geben Sie Ihrem Kind ein Schmerzmittel (Paracetamol, Nurofen in der Altersdosis). Viele Mütter sind ratlos: warum nurofen und Paracetamol, hat es keine Temperatur. Diese Medikamente haben nicht nur eine antipyretische, sondern auch eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung, so dass ihre Verwendung bei Otitis gerechtfertigt ist. Und sie senken nicht die normale Temperatur.

Wenden Sie eine Kompresse am Ohr an

Haben eine gute wirkung halbe Alkoholkompressen an den Ohren Sie lindern Schmerzen, verbessern die Durchblutung des Mittelohrs und die Ernährung des Gewebes und tragen zur schnellen Genesung bei.

Wie macht man eine Kompresse am Ohr?Aus einem Baumwollstoff mit einem Quadrat mit einer Länge von 10-12 cm herausschneiden Wenn der Stoff dünn ist, falten Sie ihn in 3-4 Lagen vor, so dass Gaze oder eine breite Bandage auch funktionieren.

In der Mitte des Vierecks einen senkrechten Schnitt machen, der sich von der Ober- und Unterseite um 2-3 cm abhebt und den Stoff mit warmem Wodka oder mit Wasser und Alkohol verdünntem Wasser mit Wasser befeuchten, die Flüssigkeit auspressen und ein Viereck am Ohr anbringen, so dass die Ohrmuschel in den Schnitt geht. wie ein Knopf in einer Schleife.

Legen Sie ein Quadrat aus Zellophan oder komprimieren Sie Papier mit demselben Ausschnitt auf den Stoff derselben Größe (oder etwas größer), sodass sich die Ohrmuschel wieder außerhalb befindet. Danach legen Sie ein großes Stück Watte an Ihr Ohr und befestigen Sie die gesamte Struktur mit einem Schal oder einer Mütze.

Nach 15-20 Minuten erwärmt sich das Ohr und der Schmerz lässt nach. Sie sollten die Kompresse nicht eilig entfernen, sie sollte 3-4 Stunden lang eine Wärmefunktion ausführen. In einer gut gelegten Kompresse kann ein Kind die Nacht durchschlafen, und am Morgen bemerken Sie eine Verbesserung des Zustands. Dies befreit Sie jedoch nicht von der Notwendigkeit, einen LOP-Arzt zu untersuchen. Nur er als Trommelfell wird die richtige Behandlung vorschreiben und auch entscheiden, ob Antibiotika erforderlich sind.

Ohrenschmerzen und Triebe: Was ist zu tun, wie Volksheilmittel zu behandeln sind

Ein Ohr kann nach dem Schwimmen krank werden, nach dem Meer kann nach einem Spaziergang ein Fremdkörper in die Ohren gelangen. Wenn die Ohren eines Kindes weh tun, schauen Sie mit einer Taschenlampe in den Gehörgang und sehen Sie, ob sich ein Fremdkörper in den Ohren befindet - Erbsen, Details vom Designer oder etwas anderes.

Bei den Symptomen wird das Ohr gelegt und sprießt hinein, vielleicht handelt es sich um eine Entzündung oder Otitis und die Behandlung wird anders sein. Für eine genaue Diagnose müssen Sie einen Arzt konsultieren. Ein Zeichen, dass Sie auf Ihr Ohr achten müssen, schmerzt, oder Ihr Ohr schmerzt, nachdem Sie einen Ort besucht haben - Zugluft, Erkältung oder Spielplatz.

Viele häufige Krankheiten können zu Hause geheilt werden, und die Menschen haben dieses Wissen über viele Jahrhunderte gesammelt. Die Menschen sammelten Volksrezepte, wie sie zu Hause behandelt werden sollten, Behandlungsmethoden, die auf ihren Erfahrungen beruhten. Sie suchten, testeten und fügten verschiedene Behandlungsmethoden und Verbesserungen ihrer Gesundheit hinzu. Jetzt gibt es Mobiltelefone mit einer Kamera und ein Telefon mit Video, jetzt gibt es viele Leute. Ein schnelles Finden und Hinzufügen eines kostenlosen Gesundheitsrezepts ist jetzt einfach.

In dem Video wird untersucht, wie und wie ein schmerzendes Ohr behandelt werden soll: Halten Sie das schmerzende Ohr warm, behandeln Sie das schmerzende Ohr mit Alkohol, Rübensaft und Mandelöl.

Mögliche Ursachen

Das Innenohr ist ein empfindliches und verletzliches Organ, daher gibt es viele Faktoren, die den Schmerz verursachen. Eine häufige, nicht erfolgreiche Schmerzwurzel ist das Vorhandensein einer Infektion, die der Körper des Kindes nicht bewältigen kann. Die Hauptursache für Unwohlsein ist eine Entzündung der Eustachischen Röhre (Gehörgang, der das Mittelohr mit dem Pharynx verbindet). Entzündungen verursachen starke Schäden am Mittelohr und lassen verschiedene Mikroorganismen und Bakterien durch. Quellen für solche Anomalien sind unterschiedlich.

Ohrenschmerzen können unerwartet auftreten und bringen Unannehmlichkeiten und Qualen mit sich. Der Ursprung der Ohrenschmerzen ist in zwei Arten unterteilt:

Externe Risikofaktoren

Wenn ein Kind starke Schmerzen hat, die nach einiger Zeit spurlos verschwunden sind, hat das Ohr vor allem einen Mückenstich. Eltern sollten das Baby sorgfältig überwachen, um sicherzustellen, dass keine Rückfälle mehr auftreten. Eine andere Sache ist, wenn Schmerzen Kinder lange Zeit belästigen, dann können ihre Ursachen andere Ursachen haben.

Risikofaktoren für Ohrenschmerzen:

  1. Ohrverletzung:
    • mechanisch. Diese Art von Schaden resultiert aus Verletzungen, Stößen und Insektenstichen. Die häufigste Ursache für Schmerzen ist eine Vielzahl von Wunden, die durch Schnitte oder Prellungen entstehen. Verletzungen können oberflächlich und tief sein, wobei letztere oft von einer vollständigen oder teilweisen Ablösung der Ohrmuschel begleitet werden.
    • thermisch. Thermische Verletzungen sind Erfrierungen und Verbrennungen.
    • chemischer Schaden Diese Art der Verletzung tritt bei der Interaktion mit Säuren oder Alkali auf.
  2. Die Anwesenheit eines fremden Körpers. Dieses Problem tritt am häufigsten bei kleinen Kindern auf, die selbst Perlen, Samen, Getreide, Knochen und andere kleine Gegenstände in ihre Ohren stecken.
  3. Das Vorhandensein von Schwefelkorken. Das Auftreten von Schwefelpfropfen ist das Ergebnis einer Stagnation des Schwefels und seiner Ansammlung im äußeren Gehörgang. In den meisten Fällen kommt es zu einer Stagnation aufgrund falscher Hygiene und so weiter. keine regelmäßige ohrenreinigung Seltener werden individuelle Merkmale der Gehörgangsstruktur, die zu ihrer Anhäufung prädisponieren, zu Schuldigen übermäßiger Schwefelbildung.
  4. Wassereintritt Die erste Manifestation von Flüssigkeit, die in das Ohr gelangt, ist die Verstopfung und der teilweise Hörverlust. Die rechtzeitige Entfernung des Wassers aus dem Ohr führt zur Entwicklung einer Entzündung des Mittelohrs.
  5. Wicklung Es ist nicht ungewöhnlich, dass Kinder nach einem Spaziergang bei windigem Wetter anfangen, sich die Ohren zu verletzen, da auf der Haut im Ohr ein schmerzhafter Bluterguss entsteht. Auch das Verbleiben im Zug und die Hypothermie provozieren die Entwicklung einer Trigeminusneuritis, begleitet von Schmerzen im Ohrbereich.

Interne Ursachen

Ursachen für schmerzhafte Empfindungen im Ohrbereich bei Kindern liegen häufig bei entzündlichen und infektiösen Erkrankungen des Außen-, Mittel- oder Innenohrs. Weitere häufige Schmerzquellen sind Otitis und Erkältung.

Interne Erkrankungen, die Schmerzen in den Ohren verursachen:

  1. Niederlagen bei bakteriellen Infektionen:
    • äußere Otitis,
    • Mittelohrentzündung
  2. Pilzerkrankungen (Otomykose).
  3. Entzündungskrankheiten (Mastoiditis).
  4. SARS, Halsschmerzen und Virusinfektionen.
  5. Tumorprozesse.
  6. Abnormale Entwicklung von Gefäßen im Ohrbereich und in der Nähe befindlichen Organen (Augen, Rachen, Nase, Gehirn).
  7. Schindeln

Zu den weniger häufigen Schmerzquellen in den Ohren gehören Entzündungen der Schilddrüse, Schläfenarterien und Rachenschleimhaut (Pharyngitis), Tumorbildung im Pharynx und Larynx, Hals, Speiseröhre und Zunge. Kinder mit Problemzähnen können auch Ohrenschmerzen haben.

Symptomatologie

Schmerzen in den Ohren können andere Manifestationen offenbaren, die für eine bestimmte Schmerzquelle charakteristisch sind. Daher sollten Eltern die erste Diagnose vor der Ankunft des Arztes selbstständig durchführen, um die richtigen Maßnahmen zur Beseitigung schmerzhafter Empfindungen zu ergreifen.

Führen Sie dazu ein Gespräch mit Kindern durch, das die Art des Schmerzes, den Zeitpunkt seines Auftretens und die Dauer bestimmt. Wenn das Kind klein ist, müssen die Eltern in der letzten Woche den Gesundheitszustand des Babys analysieren, da die Schmerzen eine Folge einer gewöhnlichen Erkältung sein können. Es ist auch notwendig, sich an alle Aktivitäten zu erinnern, die das Kind tagsüber ausgeführt hat, und es zu untersuchen, da die Krankheit durch einen Bluterguss oder eine andere Verletzung des Ohrs verursacht werden kann. Wenn Sie vermuten, dass ein Fremdkörper vorhanden ist, untersuchen Sie das Ohr des Babys sorgfältig. Angstzustände können durch Probleme mit anderen Organen verursacht werden. Dies zeigt sich an der ruhigen Reaktion des Kindes, mit dem Finger auf den dreieckigen Knorpelvorsprung, der sich vor dem Gehörgang (Bock) befindet, zu klopfen.

Verwandte Manifestationen

Krankheiten und ihre Symptome, die Ohrenschmerzen verursachen:

  1. Anzeichen einer Otitis externa:
    • juckende Ohrenschmerzen
    • Fieber
    • Rötung
    • eitriger Ausfluss.
  2. Otitis media:
    • Ohrenschmerzen
    • hohe Temperatur
    • leichter Hörverlust
    • Schmerzen beim Blasen, Schlucken und Kauen
    • die Reizbarkeit und Willkür des Kindes,
    • Magenprobleme (Erbrechen, Übelkeit),
    • Appetitlosigkeit.
  3. Infektionskrankheiten werden von eitrigen Sekreten begleitet.
  4. Quetschungen, Bisse oder andere Verletzungen werden durch die Schwellung und bläuliche Farbe des Ohrs angezeigt.
  5. Bei Pilzkrankheiten entsteht ein schrecklicher Juckreiz.
  6. Eustachitis (Entzündung des Gehörgangs):
    • scharf und gekennzeichnet durch die Intensität der Ohrenschmerzen,
    • das Vorhandensein von Kabeljau oder Klingeln in den Ohren,
    • verbesserte Wahrnehmung Ihrer Stimme (Autophonie),
    • Gefühl von Flüssigkeit im Ohr.
  7. Mastoiditis:
    • hohes Fieber,
    • Schmerzen und Geräusche in den Ohren, die sich auf die Schläfen, Augen und den Oberkiefer erstrecken,
    • Appetitlosigkeit
    • Schlaflosigkeit
    • Schwäche
    • reichlich eitriger Ausfluss
    • Schwellung der Haut hinter dem Ohr.

Symptome werden beim ersten Auftreten von Ohrenschmerzbeschwerden erkannt und bei Verdacht auf entzündliche Prozesse wird sofort der Hausarzt hinzugezogen.

Gefahr von Komplikationen

Abnormale Phänomene, die bei Abwesenheit oder falscher Behandlung Ohrenschmerzen hervorrufen, entwickeln sich zu einer chronischen Form. Das Fortschreiten der Pathologien geht mit gravierenden Komplikationen einher und führt zu irreversiblen Folgen.

Bakterielle und virale Erkrankungen verursachen eine Entzündung des Trommelfells, die mit dem Bruch einhergeht und von Fieber und starken Ohrenschmerzen begleitet wird.

Die ersten Anzeichen von Komplikationen bei Mittelohrentzündung sind Schüttelfrost, Schwindel und Kopfschmerzen. Wenn entzündliche Erkrankungen des Mittelohrs nicht behandelt werden, breiten sich die Infektionen auf das Innenohr aus und führen zu absoluter Taubheit.

Die Folgen einer Mastoiditis können Abszesse, Sepsis, Meningitis und Lähmung des Gesichtsnervs sein. Bei dieser Krankheit besteht auch das Risiko eines der schwerwiegenden Probleme der Augenheilkunde - der Orbitalcellulitis (Orbitalzellulitis). Eine eitrige Entzündung der Faser der Augenbahnen stellt eine große Gefahr für die Augen und in seltenen Fällen für das Leben des Patienten dar.

Erste Hilfe

Um die korrekte Behandlung vorzuschreiben, ist es notwendig, die wahren Ursachen der Beschwerden zu ermitteln. Nur ein Fachmann kann das richtig diagnostizieren. Wenn Sie also Ohrenschmerzen haben, muss das Kind dem Kinderarzt gezeigt werden. Vor dem Besuch des Arztes können Sie den Kindern mit bestimmten Methoden helfen, indem Sie die lästigen Schmerzen lindern.

Empfehlungen zur Schmerzlinderung in den Ohren:

  1. Bei Schmerzen in den Ohren dürfen Kinder Schmerzmittel geben. Die Dosis sollte dem Alter des Kindes entsprechen.
  2. In kritischen Situationen und bei erhöhter Temperatur kann der Zustand des Kindes mit Hilfe von Antipyretika gelindert werden.
  3. Ohne eitrigen Ausfluss und Temperatur ist es ratsam, wärmende Kompressen herzustellen.
  4. Bei Verletzungen wird eine Erkältung am Ohr des Kindes angewendet.
  5. In einigen Fällen hilft ein Wattestäbchen oder Watte, die mit Borsäure befeuchtet und in das Ohr gesteckt wird, zur Schmerzlinderung.

Ohne Wirkung nach der ersten Hilfe wenden sie sich dringend an einen Hals-Nasen-Ohrenarzt.

Medikamentöse Behandlung

Je nachdem, bei welcher Art von Krankheit das Kind Ohrenschmerzen hat, wird ein bestimmtes Behandlungsschema verordnet:

  1. Antibakterielle Therapie. Diese Art der Behandlung umfasst die Verwendung von Ohrentropfen und antimikrobiellen Mitteln. Es wird bei Mittelohrentzündung verschrieben. Bei einjährigen Kindern werden Tropfen in den Ohren „Albucid“ oder „Otipaks“ verwendet, bei älteren Kindern „Otofa“ oder „Anauran“.
  2. Antibiotika-Therapie. Antibiotika sind indiziert für die Entwicklung einer eitrigen Entzündung, vergrößerter Lymphknoten und des Auftretens von Fieber. Als Penicillin-Injektion ("Oxacillin", "Flemoxin") bestimmt. "Ofloxacin", "Cefazolin", "Erythromycin" und andere Mittel können ebenfalls verwendet werden.
  3. Entzündungshemmende Medikamente. Bei akuter Entzündung eingesetzt, empfahl analgetische Ohrentropfen mit entzündungshemmender Wirkung ("Garazon", "Sofradex", "Otinum").
  4. Intensive Pflege Es ist angezeigt bei Turbootitis und chronischen Beschwerden, um Erkrankungen des Nasopharynx, der Nasennebenhöhlen, die Ohrenschmerzen verursachen, auszurotten. Diese Art der Therapie beinhaltet die Verwendung von Medikamenten zur Vasokonstriktion in schmerzhaften Bereichen. Vasokonstriktive Tropfen ("Nazivin", "Otrivin" usw.), Naftizin, Protargol-Nasentropfen sowie Antiviral- und Kombinationspräparate ("Grippferon", "Vibrocil") werden verwendet.

Arzneimittel werden streng nach ärztlicher Verschreibung sowie nach Alter der Kinder angewendet.

Bei der Beseitigung von Schwefelkorken wird das Auge des Kindes mit Wasserstoffperoxid oder flüssigem Paraffin behandelt. Wasserstoffperoxid eignet sich auch zur Desinfektion der wunden Stelle bei Pilzinfektionen. Pilzkrankheiten werden durch Spülen des Gehörgangs und Behandeln des Ohrs mit Pinienkernöl oder Vishnevsky-Salbe beseitigt.

Bei Ohrenerkrankungen ist es nicht möglich, die Schmerzen im Ohr mit einer komplexen Therapie zu lindern. Daher wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt.

Volksheilmittel

Alternative Medizin ist die Verwendung von wärmenden Kompressen, Ohrentropfen, Ohrwaschmitteln mit speziellen Infusionen, die Schmerzen lindern und Entzündungen reduzieren können.

Methoden, die den Heilungsprozess beschleunigen:

  1. Waschen Sie die Ohren mit Kräuteraufgüssen, die aus Kamille oder Zitronenmelisse hergestellt werden. Melisse-Infusionen sind für die Einnahme geeignet.
  2. Als Tropfen dienen verschiedene Tropfen (Mandeln, Oliven, Nüsse), Säfte (Zitronen-, Knoblauch- oder Walnussblätter) sowie verschiedene Tinkturen. Ein wirksames Mittel ist Honig, der in Propolis-Tinktur 1: 1 gemischt wird.
  3. Wattestäbchen in das Ohr legen, in Zwiebelsaft oder Knoblauch getaucht.
  4. Kompressen auf Basis von Bor- oder Kampferalkohol sowie gekochten Rüben in Honig. Benetzen Sie dazu Mull oder eine Serviette in einer bestimmten Flüssigkeit und tragen Sie sie auf ein schmerzendes Ohr auf. Manchmal hilft eine mit normalem warmem Wasser angefeuchtete Serviette.

Einige traditionelle Methoden sind bei bestimmten Krankheiten nicht wirksam oder können Komplikationen verursachen. Um das Kind nicht zu schädigen, sollten alternative Methoden gemäß den Anweisungen eines Arztes verwendet werden, der die Schmerzursache richtig bestimmt. Da das Trommelfell reißt und ein eitriger Prozess vorliegt, ist die Einleitung von Flüssigkeiten in das Ohr kontraindiziert. Es ist verboten, das Ohr mit alkoholhaltigen Tropfen zu tropfen, da dies die Schleimhaut verbrennen kann. Und bei erhöhten Temperaturen können keine Heizvorgänge durchgeführt werden.

Ein Arzt wegen Schmerzen in den Ohren von Kindern aufzusuchen, ist die richtige Entscheidung, um diese Krankheit zu beseitigen. Der Fachmann wird auch beraten, welche wichtigen präventiven Maßnahmen ergriffen werden sollten, um die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls der Erkrankung zu verringern.

Was ist Ohrenschmerzen?

Das häufigste Symptom einer Entzündung des Gehörgangs sind Schmerzen im Ohr. Diese unangenehme Empfindung entsteht durch Schädigung der Schleimhäute, des Trommelfells, der Gehörknöchelchen, der Eustachischen Röhre, der Mastoidzelle oder des Trigeminusnervs. Krankheiten, die Ohrenschmerzen verursachen:

  • аэроотит,
  • ларингит,
  • ОРВИ,
  • грипп,
  • Eustachitis
  • akustische Beschädigung der Gehörgänge,
  • Labyrinthitis
  • Mastoiditis

Wenn das Kind Ohrenschmerzen hat, sollten die Eltern vor Beginn der Behandlung die Ursache des schlechten Gesundheitszustands herausfinden. Um das Baby genau zu diagnostizieren, ist es notwendig, den HNO-Arzt zu zeigen, da eine falsche Therapie gefährlich sein kann. Bei Kleinkindern ist das Hörgerät im Gegensatz zu Erwachsenen nicht ausreichend ausgebildet: Aufgrund der Struktur der Eustachischen Sonde breitet sich die Infektion im Nasopharynx sehr schnell auf das Mittel- und Innenohr aus.

Bei Säuglingen kann Milch in die Gehörschläuche eindringen, was die Reproduktion pathogener Bakterien fördert. Neben entzündlichen Erkrankungen kann das Baby durch Schmerzen in der Paukenhöhle mit Fremdkörpern gestört werden:

  • Insekten
  • Ohrstöcke
  • Buntstifte
  • kleine spielzeuge.

Wehes Ohr bei einem Kind ohne Fieber

Ein so unangenehmes Symptom wie Schmerz ist nicht immer ein Anzeichen für eine Infektion im Ohr des Babys, insbesondere wenn kein Fieber vorliegt. Das Gehör kann nach einem langen Spaziergang mit starken Windböen krank werden. Eine Therapie ist in diesem Fall nicht erforderlich, da sich der Zustand des Babys nach einer Weile in einem warmen Raum wieder normalisiert. Es ist zu bedenken, dass eine Infektion des Nasopharynx aufgrund von kaltem Wetter zu einer akuten Otitis führen kann, insbesondere wenn Ihr Baby an Erkrankungen leidet, die von einer laufenden Nase (Erkältung, Grippe) begleitet werden.

Das Schwimmen in einem Pool oder einem anderen Gewässer wird ebenfalls als häufiger Grund dafür angesehen, dass ein Kind Ohrenschmerzen hat. Dies geschieht in der Regel beim Schwimmen ohne Schutzkappe. Wasser, das in die Gehörgänge fällt, macht die Haut der Gehöröffnung weich, verursacht Schwellungen und Verstopfungen der Ohren. In einigen Fällen kann eine übermäßige Produktion oder ein Mangel an Schwefel Unbehagen verursachen. Bei einem großen Entladungsvolumen entsteht ein Stopfen und im umgekehrten Fall Trockenheit und Reißen der Schleimhaut. Manchmal entstehen Schmerzen in den Ohren durch plötzlichen Druckabfall.

Ohr und Temperatur

Hat das Kind ein Ohr und die Temperatur ist gestiegen, bedeutet das, dass es einen Entzündungsprozess entwickelt:

  • ein Kochen reift - es bezieht sich auf Erkrankungen des Außenohrs,
  • Mykose des Ohrs und des Ohrs
  • eitrige Otitis,
  • Infektion durch Verletzung des Trommelfells,
  • Exazerbation der chronischen Otitis.

Um den Erreger und seine Empfindlichkeit gegen Antibiotika zu ermitteln, müssen Sie das Baby zur Untersuchung in ein Krankenhaus bringen, um es von einem Arzt untersuchen zu lassen. Sind die Empfindungen scharf, sehr unangenehm und werden von Erbrechen begleitet, sollte ein Krankenwagen gerufen werden. Der Schaden des Hörgerätes muss rechtzeitig behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden. Einige Eltern, die der Meinung sind, dass Medikamente gefährlich sind, lehnen die Behandlung mit Antibiotika ab, sodass sie dem Baby schaden können. Damit sich ein Kind schnell erholen kann, müssen Sie alle Empfehlungen eines Spezialisten befolgen.

Nach dem Baden

Eltern sollten beim Baden eines Kindes in einem Bad, Pool oder Meer sehr vorsichtig sein. Das Immunsystem und das Hörgerät des Babys sind noch nicht vollständig ausgebildet, daher ist es besonders anfällig für Entzündungen des Außen- und Innenohrs. Ein Kind kann an einer Mittelohrentzündung erkranken, bei der oft eitrige Entladungen, Furunkulose und andere Pathologien auftreten. Wie kann man die Schmerzen im Ohr eines Kindes beseitigen, die nach dem Baden entstanden sind? Um Ihrem Kind zu helfen und seinen Zustand zu lindern, müssen Sie die Gehörgänge sorgfältig mit Wattestäbchen oder Essstäbchen von der Flüssigkeit reinigen.

Aufgrund der starken Schmerzen, die nachts auftreten, kann das Kind lange weinen und nicht schlafen. Eltern sollte es möglich sein, das Ohr aufgrund des Alters des Babys zu betäuben. Danach sollten Sie das Hörorgan untersuchen. Starke Schmerzen werden oft durch Fremdkörper verursacht, in der Regel kleine Fehler. Insekten krabbeln und verursachen Kindern Angst und Schmerzen. Wenn sie nicht rechtzeitig entfernt werden, können Komplikationen auftreten - Entzündung des Innenohrs oder Perforation des Trommelfells.

Was tun mit Ohrenschmerzen?

Wenn ein Kind über Ohrenschmerzen klagt, sollte es so schnell wie möglich Erste Hilfe erhalten. Vor dem Eintreffen eines Spezialisten sollten Sie versuchen, die Manifestation unangenehmer Empfindungen zu reduzieren - geben Sie Vasokonstriktorien ein, betäuben Sie ein zugelassenes Medikament oder setzen Sie eine Alkoholkompresse ein. Einer der wichtigsten Punkte - während Sie auf den Krankenwagen warten, sollten Sie das kranke Kind beruhigen und seine Aufmerksamkeit mit Hilfe von Gesprächen oder Spielzeug ablenken.

Kinderohrschmerzen Medizin

Viele Medikamente können eine Entzündung im Ohr betäuben und lindern. Bevor Sie sie verwenden, sollten Sie die Anweisungen für das Alter der Arzneimittel bestimmen. Die folgenden Tropfen werden hauptsächlich zur Behandlung verwendet:

  1. Otipaks - dieses Anästhetikum enthält Lidocain. Beachten Sie, dass es bei manchen Patienten zu einer allergischen Reaktion kommen kann.
  2. Sofradex ist ein Antibiotikum, das bei häufiger Otitis eingesetzt wird.
  3. Otinum ist ein wirksames Analgetikum mit entzündungshemmender Wirkung. Es ist für die Behandlung von Kindern ab einem Jahr erlaubt.
  4. Vibrocil - Dieses Vasokonstriktorikum wird verwendet, um eine laufende Nase zu behandeln und die Ausbreitung einer Infektion zu verhindern.
  5. Borsäurelösung. Dieses Werkzeug hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Bei Kindern unter 15 Jahren wird die Verwendung der Ohren mit Borlösung nicht empfohlen.

Wie man Tropfen begraben kann

Wenn das Ohr eines kleinen Kindes schmerzt, werden ihm Antibiotika und Tropfen verschrieben. Im Gegensatz zu einem Erwachsenen, der alles im Detail erklären kann, ist es schwierig, einem Baby ein Medikament zu geben. Kinder widerstehen, handeln oder schütteln den Kopf von einer Seite zur anderen. Bevor Sie die Ohren fallen lassen, muss das Baby beruhigt werden und erklärt, dass die Behandlung nicht schmerzt und es bald besser wird. Manche Kinder lassen sich beim Anblick von Spielzeug leicht von Schmerzen ablenken.

Nachdem Sie das Baby beruhigt haben, legen Sie es mit einem schmerzenden Ohr auf die Seite, und erklären Sie Ihre Handlungen. Als nächstes ein Häschen oder einen Bären setzen. Zeigen Sie dem Kind nach der ersten Prozedur, dass es überhaupt nicht schmerzt. Reinigen Sie den Gehörgang vor der Verabreichung des Arzneimittels sorgfältig mit einem Wattestäbchen. Dieses Objekt sollte nicht tief eingeführt werden, um das Trommelfell nicht zu beschädigen. Dann einige Tropfen tropfen und ein Wattestäbchen in das Loch geben, damit das Arzneimittel nicht ausläuft.

Merkmale der Behandlung von Neugeborenen

Der Spezialist sollte sich mit der Behandlung von Ohrenentzündungen bei Neugeborenen befassen, da Selbstmedikation, falsche oder verspätete Therapie oft zu schweren Komplikationen führen, wie zum Beispiel Hörstörungen oder die Ausbreitung der Infektion in benachbarte Bereiche. Um diese Kinder wiederherzustellen, sollten sie nicht auf die Methoden der traditionellen Medizin zurückgreifen. Zur Behandlung von Neugeborenen verwenden Ärzte in diesem Alter zugelassene Antibiotika, Antipyretika und Vasokonstriktorien.

Warum tut das Ohr weh?

Aus verschiedenen Gründen können die Ohren eines Kindes verletzt werden:

  • strukturelle Merkmale des Körpers des Kindes. Der Hörschlauch für Kinder ist kurz. Ein anderer ist der Neigungswinkel des Tubus zum Nasopharynx (er ist kleiner als der eines Erwachsenen). Flüssigkeit aus dem Nasopharynx-Bereich dringt leicht in diesen Schlauch ein und verursacht eine Entzündung, die sich dann zum Mittelohr ausbreitet, in dem sich Flüssigkeit ansammelt und auf das Trommelfell drückt.
  • Genetik. Wenn die Probleme mit den Ohren oft die Mutter und / oder den Vater in der Kindheit störten, werden die Ohren mit hoher Wahrscheinlichkeit oft auch das Kind verletzen.
  • Nationalität Es ist erwiesen, dass Ohreninfektionen auf Japanisch fast nie gefunden werden, und die Kinder von Indianern und Eskimos leiden häufig darunter.
  • SARS. Viruserkrankungen betreffen Kinder häufiger als Erwachsene. Entzündung des Ohres "ergänzt" die Temperatur, Husten,
  • bakterielle Infektion. Das Mittelohr ist häufig von Bakterien betroffen: Streptokokken, Hämophilus bacillus, Moraxsella. Plötzliche Ohrenschmerzen treten plötzlich auf, es wird nicht von einer laufenden Nase und Husten begleitet, die Temperatur bleibt entweder normal oder steigt leicht an.
  • allergische Reaktionen. Ohrenerkrankungen sind oft mit allergischer Rhinitis verbunden. Der Nasopharynx schwillt an, Flüssigkeit sammelt sich im Gehörschlauch und führt zu Entzündungen.

Wie man Schmerzen lindert und wie dringend zu helfen

Die vernünftigste Lösung für das Problem ist die sofortige Konsultation eines Arztes, da nur ein Spezialist das Ohr des Kindes mit einem Otoskop im Detail untersuchen kann. Wenn Sie in naher Zukunft nicht zum Arzt gelangen können, müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Schmerzlinderung Ibuprofen oder Paracetamol kann zur Schmerzlinderung (oral) angewendet werden. Dieselben Werkzeuge helfen dabei, die Temperatur des Kindes zu senken.
  2. In die Nase tropfen Tropfen (Vasokonstriktor). Dieses Werkzeug hilft, Schwellungen zu lindern und den Gehörschlauch zu öffnen. Dadurch kann die angesammelte Flüssigkeit in den Nasopharynx fließen, der Druck auf die Membran wird verringert und der Schmerz wird gelindert.

Vorsicht bei Tropfen

Probleme mit den Ohren stören viele Kinder, so dass einige fürsorgliche Eltern im Vorfeld in der Apotheke Ohrentropfen mit entzündungshemmender und anästhetischer Wirkung kaufen, so dass im Falle der Krankheit "voll bewaffnet" wird. Die beliebtesten Otipaks, Otinum. Natürlich sind diese Mittel wirksam, aber sie haben ernsthafte Kontraindikationen - sie sollten nicht gegen die Unversehrtheit des Trommelfells verletzt werden (eines der Anzeichen für eine Beschädigung ist das Fließen der Flüssigkeit aus dem Ohr). Unabhängig beurteilen, ob die Membran unversehrt ist, Sie benötigen keine spezielle Ausrüstung, es ist also besser, keinen Tropfen ohne ärztliches Rezept zu verwenden. Durch die beschädigte Membran können sie in das Mittelohr eindringen und weiteren Hörverlust verursachen. Sind solche Opfer gerechtfertigt?

Hilft trockene Hitze?

Die Meinungen über die Anwendung einer trockenen, warmen Kompresse sind nicht eindeutig. Einige Ärzte empfehlen, ein schmerzendes Ohr aufzuwärmen, andere empfehlen es nicht, andere empfehlen, in der Mitte zu bleiben (Sie können sich erwärmen, Sie können sich nicht überhitzen). Wer hat recht
Trockene Hitze kann wirklich von Nutzen sein, wenn Sie sie zu Beginn der Entstehung der Krankheit anwenden. Es hilft, Entzündungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Wenn sich das Ergebnis jedoch umkehrt (wenn Schmerzen angewendet werden, nimmt e ab und nimmt zu), muss trockene Hitze weggeworfen werden.

Sie können das Ohr nicht erwärmen, wenn es mehrere Stunden lang weh tut, denn solche Schmerzen sprechen von Entzündungen, die sich nur bei Erwärmung verstärken. Durch die Erwärmung wird der Druck auf die Membran erhöht, wodurch sie platzen kann.

Bei Ohrenerkrankungen können Sie eine einfache Baumwollkompresse verwenden. Ein großes Stück Watte wird auf das schmerzende Ohr aufgetragen, das oben mit einer Folie bedeckt und mit einem Schal gebunden wird. Dieser Verband heizt das wunde Ohr nicht wesentlich auf, er schützt ihn vor äußeren Einflüssen, da bei Entzündungen die schmerzhaften Empfindungen bereits bei einem leichten Windschlag verstärkt werden. Es ist nicht notwendig, auf eine solche Kompresse zu bestehen, wenn das Kind sie kategorisch ablehnt (unartig, reißt den Verband ab). Ein nervöser Schock verschlimmert die Situation nur.

Die oben aufgeführten Methoden (trockene Hitze, Kompressen) können nicht angewendet werden für:

  • eine deutliche Temperaturerhöhung
  • flüssiger und eitriger Ausfluss aus dem Ohr.

Sie können Ihr Ohr nicht viel überhitzen, deshalb sollten Sie die Tipps der „Großmutter“ (warmes Salz mit heißem Salz, gekochtes Ei) vergessen. Es wird nicht empfohlen, Alkoholkompressen herzustellen und Alkohol (borisch) ins Ohr des Babys zu bringen, da es sehr giftig ist.

Äußere Ohrentzündung

Es kommt vor, dass die Ohrenschmerzen durch eine Entzündung des Gehörschlauchs verursacht werden. Dies ist die sogenannte äußere Otitis. Ein charakteristisches Symptom der Erkrankung sind erhöhte Schmerzen oder das Verzögern der Ohrmuschel und das Öffnen des Mundes. Der Gehörgang schwillt und verengt sich, es gibt rote Ausschläge, Juckreiz.

Äußere Otitis kann verursacht werden durch:

  • Übermäßige Hygiene. Die Entfernung von schützendem Schwefel aus dem Ohr führt zur Reproduktion pathogener Organismen, die Entzündungen verursachen.
  • Verletzung Kleine Kinder stecken oft Fremdkörper in die Ohren (Knöpfe, Nadeln) und traumatisieren die Passage.
  • Wassereintritt Durch häufiges Schwimmen und Tauchen gelangt Wasser in das Ohr und verursacht Entzündungen. Äußere Ohrenentzündung leidet häufig unter Schwimmern.

Es gibt zwei Formen davon:

  • Diffus Eine solche Entzündung wird durch Bakterien, Pilze, Allergene ausgelöst. Mikroorganismen breiten sich bei Traumata im Gehörgang und unzureichender Schwefelschicht aus. Eine solche Otitis ist gekennzeichnet durch: starke Schmerzen, Fieber,
  • Begrenzt Bei einer solchen Otitis im Gehörgang gibt es Entzündungsherde: Furunkel, entzündete Haarfollikel. Das Kind hat vergrößerte Lymphknoten. Beim Öffnen und Zerreißen des Kochens fließt der Eiter aus dem Ohr.

Der Arzt kann eine Otitis externa diagnostizieren, da der Gehörgang des Kindes sehr eng ist und eine Entzündung nur mit Hilfe einer speziellen Ausrüstung darin gesehen werden kann.

Behandlung der Otitis externa

Es ist möglich, eine externe Otitis zu Hause zu behandeln, aber der Arzt muss Medikamente verschreiben und die Genesung überwachen. Das Behandlungsverfahren beinhaltet die Verwendung von:

  1. Drogen Äußere Otitis wird mit entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Wenn die Krankheit durch Bakterien verursacht wird - der Arzt wird einen Kurs von Antibiotika vorschreiben. - Es ist erlaubt, mit einer Salbe die Ohrläppchen zu legen, die Verwendung von Lotionen.
  2. Zusätzliche Mittel Unter ihnen sind beliebte Wärmekompressen, Vitaminkomplexe,

Wenn eine schwere Entzündung nicht für lange Zeit verschwindet, kann ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein, um einen Abszess zu öffnen.
Bevor Sie zum Arzt gehen, können Sie Ihrem Kind Schmerzmittel geben.

Das Hin und Her von Ohrentropfen

Otitis wird mit Ohrentropfen behandelt (Sie müssen sie nicht selbst verschreiben, Sie können Schaden nehmen). Beim Eingraben müssen einige Bedingungen beachtet werden:

  1. Waschen Sie sich vor dem Eingriff gründlich die Hände.
  2. Tropfen sollten nicht kalt sein. Vor dem Gebrauch müssen sie in heißem Wasser oder in der Hand erhitzt werden. Um die Temperatur der Tropfen zu testen, können Sie sie auf Ihre Hand tropfen.
  3. Das Kind sollte während des Eingriffs auf der Seite liegen, sein Ohr muss gehalten werden.
  4. Das Ohr eines Babys muss nach hinten und leicht nach unten gezogen werden, bei älteren Kindern nach hinten und leicht nach oben.
  5. Das Baby muss auf der Seite liegen, damit die Tropfen wirken. Dann sollte der Vorgang mit dem zweiten Ohr wiederholt werden.
  6. Nach dem Einträufeln der Tröpfchen muss der Gehörgang des Kindes mit Baumwolle verschlossen werden.
  7. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosierung. Sie müssen nicht 3 Tropfen fallen lassen, wenn der Arzt 2 empfohlen hat, wird die Erholung nicht beschleunigt, sondern nur das Kind geschädigt. Beachten Sie unbedingt die Häufigkeit und das Intervall zwischen den Behandlungen.
  8. Wenn Sie zum Fallenlassen von Tropfen eine zusätzliche Pipette benötigen (nicht alle haben sie), dann sollte sie vor jedem Eingriff mit kochendem Wasser behandelt werden.
  9. Wenn das Kind nur um ein Ohr besorgt ist, sollten die Tropfen in beiden begraben sein.

Volksmedizin

Nach der Untersuchung des Arztes und seiner Erlaubnis, Tropfen und Kompressen zu verwenden, können Sie die traditionelle Medizin als komplexe Therapie verwenden. Das Ohr kann behandelt werden:

  1. Kampferöl. Es ist leicht erwärmt und im Ohr vergraben.
  2. Pelargonie-Merkblatt (Raumgeranie). Das Blatt der Pflanze wird in der Hand geknetet, in einen Beutel aufgerollt und in das Ohr eingeführt.
  3. Walnussöl. Das Öl wird aus der Nuss selbst gepresst und 2 Tropfen im Ohr vergraben.
  4. Propolis und Honig. Beide Komponenten werden gemischt (Verhältnis 1: 1), 2 Tropfen in jedes Ohr über Nacht getropft.
  5. Öl und Propolis. Propolis und Maisöl (Sie können Olivenöl verwenden) werden gemischt (1: 2), mit einem Wattestäbchen in jedes Ohr gesteckt,
  6. gebackene Zwiebeln Backen Sie die Zwiebel, bevor Sie den Saft entnehmen, nehmen Sie sie aus dem Ofen, drücken Sie den Saft durch Gaze und geben Sie ihn in das Ohr (warm).

Es gibt viele Volksheilmittel, die helfen, Mittelohrentzündung zu heilen, aber die individuellen Eigenschaften jedes Babys nicht vergessen. Verwenden Sie keine Rezepte mit Substanzen, die Allergien auslösen.

Also wiederholen wir noch einmal den Handlungsalgorithmus für Schmerzen in den Ohren eines Kindes. Erstens, um dem Baby ein Anästhetikum zu geben, und zweitens, das Kind zu einem Spezialisten zu bringen und seinen Empfehlungen in der Behandlung zu folgen.

Warum tut einem Kind das Ohr weh

Es gibt viele Gründe für Schmerzen in den Ohren. In vielen Fällen können die Eltern selbst bestimmen, was die Schmerzen verursacht hat. Um dies zu tun, genügt es zu analysieren, was das Baby in den letzten 24 Stunden getan hat und was er in der kommenden Woche erkrankt. Schmerzursachen können sowohl äußere als auch innere Faktoren sein.

Klinisches Bild

Der Schmerz im Ohr eines Kindes tritt eben nicht so auf, dieses pathologische Phänomen entsteht durch negative Faktoren. Um festzustellen, was den Schmerz verursacht hat, müssen Sie das Ohr des Babys untersuchen. Wenn das Kind noch nicht 2 Jahre alt ist, ist es besser, die Untersuchung für zwei Erwachsene durchzuführen, von denen einer das Baby ein wenig hält:

  1. Untersuchen Sie sorgfältig den Gehörgang. Wenn es einen Fremdkörper hat, können Sie versuchen, ihn selbst zu entfernen. Dazu wird der Kopf in Richtung Problemohr geneigt. Wenn ein Fremdkörper fest in den Kanal eingeführt wird, sollten Sie nicht einmal versuchen, ihn zu entfernen. Die Verwendung von Wattestäbchen, Pinzetten und anderen scharfen Gegenständen ist nicht zulässig. In diesem Fall kann nur ein Arzt helfen.
  2. Drücken Sie vorsichtig auf den Ohrbock - dies ist ein knorpeliger Vorsprung, der sich am Eingang des Gehörgangs befindet. Wenn der Krümel auf eine solche Aktion absolut ruhig reagiert, liegt die Ursache des Schmerzes nicht im Ohr, sondern in anderen Organen, sondern nur im Schmerz.
  3. Messen Sie die Temperatur. Если у малыша болят уши и это сопровождается повышением температуры, то причина кроется в остром отите или евстахиите. В этом случае родители могут несколько облегчить состояние малыша, дав ему жаропонижающий и противовоспалительный препарат. Деткам можно дать Парацетамол или Ибупрофен в терапевтической дозировке.
  4. Wenn der schmerzende Schmerz im Ohr ohne Fieber auftritt, kann die Ursache für diesen Zustand eine Art äußerer Faktor oder Bluthochdruck sein. Wenn das Haus über ein Tonometer mit einer speziellen Kindermanschette verfügt, sollte der Druck gemessen werden.
  5. Wenn das Schießen vor dem Hintergrund eines eitrigen Ausflusses beobachtet wird, kann die Ursache dafür eine Infektionskrankheit sein.
  6. Das bläuliche und geschwollene Auge kann von einem Insektenstich oder einer Verletzung sprechen. Während aktiver Spiele schlagen Kinder oft zu und merken es gar nicht.
  7. Die Bildung von weißlichen Plaques im Gehörgang und Desquamation kann auf eine Pilzinfektion hinweisen. In diesem Fall müssen Sie das Kratzen des Ohrs bestehen und erst dann eine Behandlung verschreiben.

Wenn ein Kind ein schlechtes Ohr hat, wird es weinerlich und unruhig. Eltern sollten in diesem Fall etwas Geduld haben und versuchen, den Zustand der Krümel zu lindern. Um dies zu erreichen, betäuben Sie das Ohr leicht und geben Sie Paracetamol oder ein anderes zugelassenes Medikament.

Rückenschmerzen im Ohr können so stark sein, dass sie nicht toleriert werden können. Die Aufgabe der Eltern, den Zustand des Babys so schnell wie möglich zu lindern.

So entfernen Sie die Schmerzen im Ohr eines Kindes

Alle Eltern sollten wissen, wie sie erste Hilfe bei Ohrenschmerzen bei einem Kind leisten können. Dieses Wissen ist nützlich, wenn das Problem nachts oder an einem freien Tag aufgetreten ist, wenn der Arzt nicht arbeitet. Zu Hause können Sie Schmerzen lindern, indem Sie diese Anweisungen befolgen:

  • Wenn Sie nachts ein schlechtes Ohr haben, können Sie einen Krankenwagen rufen. Ärzte helfen dem Baby, und wenn nötig, werden sie in die HNO-Abteilung des Krankenhauses gebracht.
  • Das Baby unterzieht sich einer Anästhesie - es gibt ein aufgelöstes Anästhetikum, oft Paracetamol oder Nurofen. Die Medikamente müssen rechtzeitig verabreicht werden, es ist nicht viel wert, gezogen zu werden, da die Krume viel weinen wird und nicht schlafen kann.
  • Zu Hause kann einem kranken Kind eine kranke Kompresse gemacht werden. Dazu wird ein Stück Gaze in mit Wasser verdünntem Wodka angefeuchtet, um die Ohrmuschel gelegt, mit einem Stück Zellophan überzogen und mit einem warmen Tuch gefesselt. Der Gehörgang sollte offen bleiben, nur eine Kompresse um das Ohr legen. Kinder, die nicht 4 Jahre alt sind, können eine Mütze darüber tragen.
  • Sie können ein paar Tropfen erhitztes Pflanzenöl in das wunde Ohr tropfen. Unsere Großmütter haben diese Methode angewendet, und das hilft wirklich.
  • Die Behandlung kann durch trockene Hitze ergänzt werden. Dazu Salz oder Splitt in einer trockenen Pfanne erhitzen, in eine Socke stecken und auf das Gehör setzen. Es muss darauf geachtet werden, dass die Kruppe oder das Salz nicht sehr heiß ist. Es können keine Erwärmungsvorgänge durchgeführt werden, falls der Eiter aus dem Ohr austritt.
  • Bei hohen Temperaturen wird dem kranken Kind ein Antipyretikum verabreicht. Sie können ein Stück Baumwolle mit erhitztem Boralkohol befeuchten und es in das erkrankte Ohr legen. Der Patient bekommt mehr zu trinken.
  • Wenn der Hexenschuss im Ohr schon einmal gewesen ist, können Sie das Medikament, das der Arzt zuvor verschrieben hat, im Ohr tropfen lassen. Häufig verschreiben Ärzte das Medikament Otipaks, das Entzündungen und Schmerzen lindern wird.

Dies sind alles Maßnahmen, die Eltern ergreifen können, bevor sie zum Arzt gehen. Die Hauptsache ist, Panik beiseite zu lassen und Geduld zu haben, es ist auch wichtig, das Baby zu beruhigen. Das Baby ist es wert, in die Hand zu nehmen, ihm Lieder zu singen und Ihre Lieblingsmärchen zu erzählen. In der Regel eine Stunde nach der Narkoseeinnahme bessert sich der Zustand und das Baby schläft ruhig bis zum Morgen ein.

Wenn sich der Zustand des kranken Babys trotz aller ergriffenen Maßnahmen nicht verbessert, ist es dringend geboten, einen Krankenwagen zu rufen..

Auch wenn morgens kein Ohr im Ohr ist, ist es trotzdem notwendig, das Baby dem Arzt zu zeigen. Dadurch wird eine chronische Otitis vermieden.

Wie behandeln?

Arzneimittel zur Behandlung von Ohrenerkrankungen sollten von einem Arzt verordnet werden. Das Behandlungsschema kann geringfügig variieren, je nachdem, was zum Entzündungsprozess geführt hat. Otitis-Behandlung wird meistens zu Hause durchgeführt. Ein Patient wird nur im Falle einer schweren Erkrankung in ein Krankenhaus eingeliefert, wenn das Kind weniger als ein Jahr alt ist. Der Arzt kann solche Medikamente verschreiben:

  • Breitspektrum-Antibiotika - Augmentin und Amoxicillin werden häufig bei otischen Erkrankungen verschrieben. Nur bei Unverträglichkeit von Medikamenten der Penicillin-Gruppe werden Makrolide oder Cephalosporine verschrieben. Im Allgemeinen werden Medikamente in Tabletten verschrieben, Injektionen sind für einen eitrigen Verlauf indiziert.
  • Ohrentropfen - Otipaks, Otinum, Garazon, Sofradeks. Das letzte Medikament ist ein starkes Antibiotikum, das nur von einem Arzt verordnet werden kann.
  • Entferner zum Entfernen von Kork Remo Remo-Vaks. Es ist nicht nur zur Behandlung vorgeschrieben, sondern auch zur Verhinderung von Schwefelansammlungen.
  • Mittel zum Entfernen von Schwefelpfropfen - Vaselineöl oder Wasserstoffperoxid.
  • Antimykotika - bei Otomykose verschreiben sie das Waschen der Ohren mit einer Lösung von Nystatin und die Schmierung der Haut mit der Vishnevsky-Salbe.

Arzneimittel sollten mindestens 5 Tage nach allen Empfehlungen des Arztes eingenommen werden. Beenden Sie die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten nicht bei den ersten Anzeichen einer Besserung. Dies kann zu einem chronischen Entzündungsprozess führen.

Während der Behandlung sollte das Kind mindestens zweimal pro Woche gezeigt werden. Der Arzt kann die Wirksamkeit der Behandlung nachverfolgen und gegebenenfalls anpassen.

Folk-Methoden

Viele Ärzte verwenden Volksheilmittel bei der Behandlung von Ohrenerkrankungen. Mit einem solchen integrierten Ansatz können Sie Entzündungen schnell beseitigen und Komplikationen vermeiden:

  1. Mandelöl wird pipettiert, über dem Kessel leicht erwärmt und 1 Tropfen fällt in jeden Gehörgang. Der Vorgang wird dreimal täglich wiederholt.
  2. Kamille Auskochen wird aus einem Teelöffel Blütenstände und einem Glas Wasser hergestellt. Bestehen Sie darauf, bis die Infusion auf eine Temperatur von ungefähr 37 Grad abgekühlt ist. Die resultierende Lösung wird ein paar Mal am Tag mit Problemproblemen gewaschen. Alternativ können Sie die Gaze Turunda in der Brühe befeuchten und in Ihr Ohr legen.
  3. Den Saft aus den Aloeblättern auspressen, mit warmem Wasser im Verhältnis 1: 3 mischen und in der entstandenen Lösung den Baumwollturund anfeuchten, der dann in das Problemohr gelegt wird. Halten Sie eine solche Turunda sollte nicht weniger als eine Stunde dauern.
  4. In eine kleine Schüssel gießen Sie 100 Gramm Wasser und fügen Sie einen Esslöffel Honig hinzu. In der resultierenden Lösung ein breites, aber dünnes Stück Rüben kochen, bis es weich ist. Dann werden die Rüben leicht abgekühlt und 40 Minuten auf das Ohr aufgetragen. Obere Abdeckung mit einem Stück Zellophan und einem Schal.
  5. Einige Zweige Zitronenmelisse brauen sich in ein Glas kochendes Wasser, bestehen darauf und kühlen ein wenig ab. Waschen Sie die Gehörgänge dreimal täglich mit einer warmen Lösung. Das Waschen kann nur durchgeführt werden, wenn keine Allergie gegen Kräuterpräparate vorliegt und das Trommelfell nicht beschädigt ist.
  6. 1/3 Teelöffel Honig wird mit der gleichen Menge Wasser gemischt und 5 Tropfen Propolis-Alkohol-Tinktur hinzugefügt. Die resultierende Lösung wird dreimal am Tag mit je 1 Tropfen in das wunde Ohr getropft.

Geranium, das in den meisten Häusern am Fenster wächst, hilft bei der Heilung vieler Ohrenerkrankungen. Ein Blatt wird aus der Pflanze geschnitten, es wird gewaschen und mit den Fingern ein wenig zusammengedrückt, ein Geraniumgeruch wird sichtbar. Als nächstes wird das Faltblatt in eine Röhre gefaltet und flach in den Gehörgang eingeführt. Behalten Sie die Geranie 2-3 Stunden im Ohr. Die Substanzen, aus denen die Pflanze besteht, haben eine zerstörerische Wirkung auf Bakterien und Viren, aber auch auf Pilze.

Alle gängigen Methoden können nur in Absprache mit dem Arzt angewendet werden. Es ist inakzeptabel, sich selbst zu behandeln, insbesondere wenn es sich um jüngere Kinder handelt.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Ohrenerkrankungen vorzubeugen, sollten Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

  • Verwenden Sie zum Reinigen der Ohren Baumwollflagellen. Wattestäbchen können nur zum Reinigen des Ohrs und des äußeren Gehörgangs verwendet werden.
  • Nachdem sie den Kopf des Babys gewaschen haben, setzen sie eine leichte Kappe auf.
  • Erkältungen müssen rechtzeitig und vollständig behandelt werden.
  • Nach dem Schwimmen in offenen Teichen trocknen Sie die Gehörgänge.

Das Baby sollte lernen, seine Nase richtig zu putzen, erst ein Nasenloch, dann das zweite. Wenn Sie zwei Nasenlöcher gleichzeitig spülen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich eine Otitis entwickelt.

Wenn ein Kind nachts oder an einem freien Tag Ohrenschmerzen hat, sollten die Eltern versuchen, seinen Zustand zu lindern. Als erste Hilfe können Sie Ihr Ohr mit warmer Hitze erwärmen oder mit etwas erhitztem Öl abtropfen.

Ursachen von Ohrenschmerzen

Bei der Erstversorgung eines Kindes ist es wichtig zu verstehen, warum das Baby Schmerzen hat. Es gibt verschiedene Ursachen für Ohrenerkrankungen. Ohrenschmerzen bei einem Kind können durch äußere und interne Faktoren ausgelöst werden. Äußere Ursachen schließen solche ein, die durch mechanische oder traumatische Wirkungen verursacht werden.

Diagnose der Krankheit

Ermittlung der möglichen Ursachen von Ohrenschmerzen zu Hause ist für die Auswahl eines weiteren Aktionsplans erforderlich. Als Erstes müssen Sie sich daran erinnern, was der Junge an diesem Tag gemacht hat. Schwimmen und aktive Spiele können direkte oder indirekte Erreger der Krankheit sein. Wenn ein Kind kürzlich an einer Krankheit gelitten hat oder krank ist, können Ohrenschmerzen eine Komplikation sein. Die Reihenfolge der weiteren Aktionen:

  • Untersuchen Sie das Gehörorgan sorgfältig. Wenn Sie einen Fremdkörper haben, werden Sie ihn wahrscheinlich bemerken. Das Verfahren hilft auch bei der Bestimmung, ob ein eitriger Ausfluss vorliegt.
  • Wenn das Baby zu Druckabfällen neigt, müssen Sie es messen.
  • Drücken Sie den Knorpel sanft das Ohr hinunter. Wenn es dem Baby keine zusätzlichen Beschwerden bereitet, sind die Schmerzen höchstwahrscheinlich ein Echo von Zahnschmerzen, Kopfschmerzen oder anderen Schmerzen.
  • Messen Sie die Körpertemperatur des Patienten.

Wenn Sie ernstere Symptome feststellen, wenden Sie sich an einen Spezialisten, der die Behandlung vorschreibt.

Medikamentöse Behandlung

Medikamente verschreiben kann nur ein Arzt sein. Selbstmedikation führt im besten Fall zu keinen Ergebnissen oder kann im schlimmsten Fall zu einer Komplikation der Erkrankung führen. Besonders aufmerksam sein, wenn Sie nicht herausfinden können, was das Ohr verursacht hat. Lassen Sie uns herausfinden, welche Medikamente bei der Behandlung von Ohrenschmerzen helfen und auch dann angewendet werden, wenn das Baby einfach geblasen wird.

Schmerzmittel und Antipyretika

Empfehlungen von Ärzten bei der Wahl von Antipyretika und Analgetika werden am häufigsten auf Nurofen und Paracetamol reduziert. Diese Arzneimittel haben Eigenschaften, um die Körpertemperatur zu senken und Schmerzen zu lindern. Medikamente können in verschiedenen Konsistenzen gefunden werden. Die Dosierung wird abhängig vom Alter des Patienten ausgewählt. Ohne hohe Temperaturen führen diese Mittel nicht zu einem Rückgang.

Ohr fällt

Es ist notwendig, Tropfen in ein Ohr zu begraben, wenn sich das Kind seitlich in Bauchlage befindet. Tropfen sollten nicht kalt sein. Sie können erhitzt werden, indem Sie in der Hand halten. Nach dem Eingriff sollte sich das Baby eine Weile hinlegen. Dig-In sollte auf zwei Ohren gleichzeitig sein, damit sich die Infektion nicht ausbreiten kann. Die Mindestdauer des Verfahrens beträgt 4 Tage.

In der medizinischen Praxis sind die folgenden weit verbreitet:

  • Bei der Diagnose von Otitis ist Otipaks ein wirksames Instrument (wir empfehlen, dass Sie lesen: Anweisungen zur Verwendung von Otipaks für Kinder). Es ist praktisch, weil es Entzündungs- und Schmerzsymptome lindert. Es sollte beachtet werden, dass Allergiker dieses Arzneimittels mit Vorsicht angewendet werden sollten - es enthält Lidocain, das bei einigen Kindern Allergien auslöst.
  • Ältere als ein Jahr empfehlen die Verwendung von Otinum Ohrentropfen. Sie lindern Entzündungen und Ohrenschmerzen. Das Werkzeug ist wirksam bei der Behandlung von Pilzinfektionen, wird zum Waschen der Ohrpassagen verwendet.
  • Garazon hat entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. Bis zum Alter von 8 Jahren wird dies jedoch nicht empfohlen.
  • Sofradex-Tropfen in der Zusammensetzung enthalten ein Antibiotikum. Das Medikament lindert Juckreiz und Entzündungen. Es besteht aus antiallergischen Komponenten.
  • Remo Vax ist beliebt zum Beseitigen von Staus. Die Bestandteile des Medikaments sind nicht aggressiv, es kann für Kinder von Geburt an verwendet werden.

Vasokonstriktor Nasal Drogen

Die Vorbereitungen werden je nach Alter des Babys ausgewählt. Für den Vasokonstriktor gelten folgende Tropfen:

  • bis zu 1 Jahr - Nazol Baby,
  • ab 1 Jahr alt - Naphthyzinum, Vibrocil, Otrivin, Sanorin,
  • ab 2 Jahre - Xilen.

Wie bei anderen Medikamenten sollte ihre Verwendung angemessen sein. Cali in der Nase lindert nicht nur die Schmerzen, sondern hilft auch bei der Behandlung von Erkrankungen, die Ohrenschmerzen verursachen.

Antibiotika

Antibiotika werden Kindern in schwierigen Fällen von Otitis verschrieben, wenn das Kind eine eitrige Infektion oder andere akute Erkrankungen hat. Die Einnahme von Antibiotika ohne Einschaltung eines Spezialisten ist höchst unerwünscht. Medikamente werden in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben. Eine kleine Liste häufig verschriebener Medikamente:

  • Amoxicillin. Es wird bei Infektions- und Entzündungskrankheiten eingesetzt. Die Dosierung für verschiedene Altersgruppen ist unterschiedlich.
  • Augmentin. Wirksam bei Otitis. Vorsichtig muss es bei Patienten angewendet werden, die zu einer Allergie neigen.
  • Amoxiclav Dieses Antibiotikum ist relativ sicher. Seine Verwendung ist auch für Säuglinge möglich.
  • Sumamed Das Medikament ist in Form von Tabletten und Suspensionen erhältlich. Es wird für Kinder ab 6 Monaten verwendet.

Aufwärmen und Komprimieren

Durch das Aufwärmen des Ohrs können Sie Schmerzen lindern und dank der verbesserten Durchblutung den Heilungsprozess beschleunigen. Kontraindikationen für das Verfahren sind:

  • das Vorhandensein eitriger Ausflusses aus dem Gehörgang,
  • hohe Körpertemperatur
  • Schmerzen beim Drücken auf den Bock, seine Schwellung ..

Effektive Alkoholkompressen. Für ihre Herstellung ist nützlich und Wodka. Es ist notwendig, dass die Kompresse dem kleinen Patienten keine Beschwerden bereitet. Es ist am besten, eine Kompresse aus einem weichen Baumwollstoff herzustellen, Gaze oder Verband werden auch funktionieren.

Schneiden Sie je nach Größe des Kopfes ein Quadrat von 10-15 cm ab. Machen Sie einen vertikalen Schnitt für das Ohr. Befeuchten Sie ein Tuch mit warmem Wodka (Alkohol wird ein bis zwei verdünnt) und legen Sie es auf Ihr Ohr. Legen Sie ein Cellophan-Quadrat darauf. Das Ohr wird draußen sein. Wärmen Sie sich und wickeln Sie einen Schal ein. Der Schmerz lässt nach 20 Minuten nach. Um die Wirkung einer Kompresse zu verlängern, müssen Sie sie nachts durchführen. Während des Tages sollte das Kind mehrere Stunden drin sein.

Ursachen von Schmerzen

Warum tut einem Kind das Ohr weh? Schmerz verursacht verschiedene Faktoren. Einer der Gründe ist die Größe des Gehörschlauchs bei Babys. Dieser Teil ist breiter, wobei Erwachsene, die vom Nasopharynx leicht pathogene Bakterien durchdringen, ein entzündlicher Prozess entsteht. Weitere Gefahren: Nährstoffmischungen, Muttermilch gelangt leicht in den Gehörschlauch, was mit einer Entzündung des Mittelohrs droht.

Es gibt andere Gründe. Manchmal ist eine negative Auswirkung von außen mit pathologischen Prozessen im Körper verbunden, eine schwere Form von Otitis entwickelt sich mit einer Fülle von eitrigen Sekreten.

Äußere Faktoren:

  • Virus- oder Pilzinfektion
  • der Beginn einer Erkältung oder die Entwicklung einer chronischen Form
  • Komplikation der Parotitis, tiefen Karies, Halsschmerzen, Sinusitis,
  • Otitis. Die äußere Form der Krankheit entwickelt sich nach einer Wunde oder einem Abszess im Gehörgang, die mittlere - als Komplikation einer Entzündung der Nasopharynxschleimhaut.
  • Hypotonie, hoher intrakranieller Blutdruck, Probleme mit dem zerebralen Kreislauf,
  • Entzündungsprozess in der Eustachischen Röhre
  • Schädigung des Hörnervs.

Erfahren Sie mehr über die Symptome und die Behandlung von Pertussis bei Kindern.

Was ist, wenn das Kind den Buchstaben p nicht ausspricht? Lesen Sie die Antwort in diesem Artikel.

Interne Faktoren:

  • das Kind steckte einen Fremdkörper in das Ohr: einen Knopf, einen Ball, eine Watte, ein kleines Detail aus einem Spielzeug,
  • eine große Menge Schwefel, die den Gehörgang blockiert, mit ungenügender / falscher Reinigung der Ohren,
  • Verletzungen (Insektenstich, Verbrennung, Prellung, Trommelfellbruch),
  • "Schmollte Ohr." Das Problem tritt auf, wenn Sie bei kaltem, windigem Wetter ohne Kappe laufen.
  • Eindringen von Wasser in das tiefe Ohr. Am häufigsten kommt es zu Entzündungen, wenn die Flüssigkeit schmutzig / kalt war.

Ohrenschmerzen bei Säuglingen

Anzeichen von Schmerzen im Ohr von Babys:

  • Fütterungsangst,
  • schlechter intermittierender Schlaf
  • Muschi stöhnt in einem Traum, wälzt sich und wacht mit Weinen auf,
  • Das Baby liegt auf dem großen Auge und versucht, die Schmerzen zu lindern
  • Die Temperatur ist oft höher als normal
  • Appetit verschwindet: Kauen, saugen Bewegungen verursachen starke Beschwerden,
  • gelbliche Flecken vom Ausfluss aus dem Gehörgang sind oft auf dem Kissen zu erkennen,
  • Krümel rieb das Ohr, oft weinend.

Otitis bei Kindern unter 5 Jahren

Zeichen:

  • das Kind berührt ständig das Ohr, drückt auf den äußeren Teil des Gehörgangs und versucht, Schmerzen zu lindern
  • Der Junge klagt über Schmerzen in seiner Wange oder seinem Zahn
  • den Hals zu drehen fühlt sich wund an,
  • das Kind ist ungezogen, schnell irritiert
  • oft steigt die Temperatur, der Schlaf verschlechtert sich,
  • Entzündungen der tiefen Zonen werden von der Freisetzung eitriger Massen begleitet. Nach dem Schlaf verbleiben gelblich-braune Spuren auf dem Kissen.

Tipps für Eltern

Das Wichtigste ist nicht in Panik zu geraten. Bei Verdacht auf Mittelohrentzündung erste Hilfe leisten. Wenn der Schmerz stark ist und nicht nachlässt, rufen Sie einen Krankenwagen an. Für ältere Kinder bitten Sie einen Bezirkspädiater. Wenn die Schwere des Falls erforderlich ist, konsultiert der Hals-Nasen-Ohrenarzt.

Wie Sie bei der Identifizierung eines bestimmten Faktors handeln, der zu starken Beschwerden im Ohrbereich geführt hat:

  • Verletzung, Quetschung. Rufen Sie einen Krankenwagen oder bringen Sie das verletzte Baby in die Notaufnahme. Problem ist in der Nacht passiert? Warten Sie nicht bis zum Morgen, Sie müssen schnell handeln. Halten Sie das Kind aufrecht in den Armen und stellen Sie sicher, dass es den Kopf weniger dreht. Bei Übelkeit, Erbrechen können Sie das Baby nicht setzen, da sonst das Erbrechen in die Atemwege fällt,
  • Trommelfell platzen. Es ist unmöglich, das schmerzende Ohr mit Wattestäbchen zu reinigen: Eltern verletzen das empfindliche Gewebe durch Unerfahrenheit noch mehr. Fragen Sie Ihren HNO-Arzt. Специалист обработает слуховой проход, удалит гной специальными приспособлениями.Mit dem rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt heilt die Membran innerhalb eines Monats, das Hören wird wiederhergestellt, die Ohrstauung verschwindet.
  • Otitis (Pilzinfektion, Virusinfektion, Eustachitis, Entzündung als Komplikation der Erkältung, Tonsillitis). Ohne eitrigen Ausfluss ist eine wärmende Kompresse erlaubt. Wenn eine dicke, gelblich-braune Masse freigesetzt wird, insbesondere mit Blut, können Sie Ihr Ohr nicht erwärmen. Mit einem sehr starken Schmerz, plötzlich am Abend oder in der Nacht aufgetreten, geben Sie ein Schmerzmittel für Kinder: Ibufen, Nurofen. Geben Sie keine Analgetika, bevor der Arzt kommt. Wenn das Kind schreit, sich auch nach einer Narkosegabe nicht beruhigen kann, rufen Sie einen Krankenwagen an.
  • schrecklicher Fremdkörper. Arzt aufsuchen. Nur ein Spezialist kann den Fremdkörper ohne starken Druck auf den Stoff vorsichtig entfernen. Falsche Handlungen der Eltern betätigen einen Knopf, ein Detail aus einem Spielzeug, eine Perle noch tiefer, es besteht Verletzungsgefahr für das Trommelfell,
  • ein Insekt fiel ins Ohr. Beim Bewegen der Beine verursachen die Flügel starke Schmerzen. Wenn zusätzlich das Insekt den Bereich im Ohr gebissen hat, wird der Schmerz unerträglich. Sie können die Klagen des Kindes nicht abweisen, lachen Sie ihn aus. Lassen Sie sofort einen Tropfen Kampferöl in den Gehörgang fallen und warten Sie, bis das Insekt stirbt. Besuchen Sie so bald wie möglich einen Hals-Nasen-Ohrenarzt: Der Arzt wird das Insekt vorsichtig entfernen und das Ohr mit einer Desinfektionslösung waschen.

Was nicht zu tun

Ärzte weisen auf häufige Fehler hin, die junge Eltern oft machen. Unsachgemäße Maßnahmen erhöhen die Ausbreitung der Infektion, erhöhen das Eitervolumen.

Sie können nicht:

  • Schmerzmittel unabhängig vor der Ankunft des Arztes verabreichen: Die Symptome werden "schmutzig", es wird für den Arzt schwieriger zu verstehen, was mit dem Baby passiert ist.
  • das Kind zu Hause behandeln, einen Kinderarzt und einen HNO-Arzt nicht konsultieren,
  • fragwürdige Volksrezepte anwenden,
  • Ohrentropfen begraben: Wenn das Trommelfell geplatzt ist: Jede Lösung im Ohr schadet dem Baby.
  • wärmen Sie das Ohr, legen Sie wärmende Kompressen an, wenn Eiter aus der Ohrmuschel austritt: Die Hitze bewirkt die Entwicklung des Entzündungsprozesses, das Exsudat dringt höchstwahrscheinlich in die benachbarten Organe und Gewebe ein
  • unabhängig einen Fremdkörper aus dem Gehörgang bekommen, wenn das Baby zugegeben hat, dass es einen Ball oder einen Knopf hineingedrückt hat,
  • Antibiotika ablehnen, wenn der Arzt Medikamente für die Entstehung einer Infektion, den Überfluss an eitrigen Massen, verschreibt.

Erste Hilfe leisten

Erste Hilfe bei Ohrenschmerzen bei einem Kind:

  • prüfen, ob das Ohr des Kindes wirklich weh tut. Symptome der Entzündung, Beschwerden, Methoden zur Bestätigung der Diagnose zu Hause sind oben beschrieben.
  • Rufen Sie den Kinderarzt an. Wenn der Zustand schwer ist, tritt plötzlich ein scharfer, scharfer Schmerz auf, rufen Sie den Krankenwagen an.
  • Wenn keine Ableitung aus dem Gehörgang erfolgt, machen Sie eine Spirale. Wenn Sie einen "Krankenwagen" gerufen haben, tun Sie nichts,
  • Geben Sie dem Baby Schmerzmittel nur in einer Situation, in der Ihr Ohr abends oder nachts sehr krank ist. Musste die Rettungswagen-Brigade anrufen? Analgetika lassen die Symptome nicht deutlich sichtbar sein,
  • Bei hohen Temperaturen eine Fiebermilch geben. Suspension oder Sirup wird für Temperaturen von 38 Grad empfohlen.
  • Seien Sie sicher, das Baby zu wässern: gekochtes Wasser reicht aus,
  • warme, leichte Borsäure, befeuchtete Watte, vorsichtig in die Öse einlegen. Es ist unmöglich, einen Turundum stark zu drücken. Nach einer Weile lässt der Schmerz ein wenig nach,
  • Halten Sie das Baby in Ihren Armen, beruhigen Sie sich, sprechen Sie mit ihm, um starke Schmerzen abzulenken.

Wärmende Kompresse

Wenn keine eitrige Entladung vorliegt, legen Sie eine wärmende Kompresse richtig ein:

  • Die erste Schicht ist Gaze, getränkt mit 1: 1 mit Wasser verdünntem Alkohol. Zugeschnitten auf die Größe der Ohrmuschel,
  • die zweite Schicht ist eine Plastiktüte mit einem Loch für das Ohr,
  • Die oberste Schicht ist ein Schal, ein Wollschal zum Warmhalten. Wickeln Sie Ihren Kopf so, dass die ersten beiden Schichten in die Nähe der Ohrmuschel gedrückt werden.

Mittel und Rezepte zur Schmerzlinderung

Ohrentropfen helfen, Entzündungen zu reduzieren und Schmerzen zu lindern.

  • Sofradex. Ein Antibiotikum, das die Aktivität pathogener Bakterien schnell hemmt.
  • Otipaks Wirksames Mittel gegen Mittelohrentzündung. Die Zusammensetzung enthält Lidocain, einige Babys reagieren allergisch auf den Schmerzstoff.
  • Otinum. Gutes Mittel mit aktiver analgetischer und entzündungshemmender Wirkung. Zugelassen nach 1 Jahr.
  • Otofa Potentes Medikament, der Wirkstoff - das Antibiotikum Rifampicin. Die unkontrollierte Verwendung ist strengstens untersagt. Das Gerät lindert schnell eine Entzündung des Mittelohrs.

Berücksichtigen Sie immer das Alter des jungen Patienten. Überprüfen Sie das Verfallsdatum der Tropfen und beachten Sie die Lagerbedingungen.

Erfahren Sie mehr über die Ursachen und Behandlungsmethoden von Bruxismus bei Kindern.

In diesem Artikel werden die ersten Anzeichen und Symptome der Darmdysbiose bei Säuglingen beschrieben.

Unter http://razvitie-malysha.com/zdorovie/bolezni/lor/faringit.html lesen Sie, wie und wie Sie Pharyngitis bei einem Kind behandeln.

Wie behandeln Sie ein schmerzendes Ohr zu Hause? Volksrezepte:

  • vorgewärmtes Mandel- / Walnussöl. Dreimal täglich 1 Tropfen
  • Honig plus Propolis-Tinktur. Gleiche Anteile. Hervorragende Wirkung auch beim Auftreten eitriger Entladungen. Dosierung - 2 Tropfen, Häufigkeit - dreimal täglich
  • Zedernnussöl. Aktives Desinfektionsmittel, das zur Behandlung von Pilzinfektionen empfohlen wird.

Vorbeugende Maßnahmen

Empfehlungen:

  • rechtzeitige Behandlung von Erkältungen, Nasen-Rachen-Erkrankungen, Kariesbekämpfung. Erlauben Sie nicht den Übergang der akuten Phase von viralen, pilzlichen oder bakteriellen Infektionen zu chronischen,
  • Stärkung des Immunsystems, Gehen in der Luft, vitaminreiche Ernährung, Verhärtung,
  • Reinigen Sie Ihre Ohren regelmäßig, aber übertreiben Sie sie nicht. Der Gehörgang lohnt sich nicht, mit Druck zu reiben, es lohnt sich nicht: Sie provozieren Gewebeirritationen, weitere Entzündungen. Reinigen Sie den äußeren Teil des Ohrs, schieben Sie die Wattestäbchen nicht weit hinein,
  • Tragen Sie bei windigem und kaltem Wetter unbedingt eine Mütze oder einen Hut für das Wetter. Stellen Sie sicher, dass die Kinder nicht einfrieren.

Was tun, wenn ein Kind Ohrenschmerzen hat? Nützliche Tipps im folgenden Video:

Video ansehen: 10 Candida Pilz Symptome, Und Wie Du Es Behandeln Kannst. Die SundanceFamily (August 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send