Kleine Kinder

Symptome und Behandlung von Sinusitis bei Kindern unterschiedlichen Alters

Pin
Send
Share
Send
Send


Einer der häufigsten Gründe für den Besuch eines HNO-Arztes ist der Verdacht auf eine Sinusitis bei Kindern. Eltern haben Angst, eine schwere Krankheit zu übersehen, insbesondere wenn die Erkältung stark und lang ist und die Behandlung keine Ergebnisse bringt. Aber endet eine laufende Nase immer mit einer Sinusitis und wer sollte auf der Hut sein, um eine gefährliche Krankheit nicht zu übersehen?

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Behandlung der Krankheit gewidmet werden, wenn die Diagnose bereits gestellt wurde. Oft empfehlen Ärzte eine Punktion der Kieferhöhlen. Es gibt eine Meinung unter den Menschen, dass, wenn ein Kind einmal ein solches Verfahren durchführt, das Baby ein regelmäßiger Besucher des HNO-Büros wird. Eltern sollten verstehen, wie man Sinusitis bei einem Kind richtig behandelt und ob dies zu Hause möglich ist.

Nicht immer spricht eine lange laufende Nase von der Entwicklung der Antritis. Die Ursachen dieses Zustands sind vielfältig und reichen von allergischen Reaktionen auf verschiedene Arten von Sinusitis. Der Begriff "Sinusitis" bedeutet die Entzündung einer oder mehrerer Nasennebenhöhlen. Wenn die Kieferhöhlen der Nase einem pathologischen Prozess unterzogen wurden, spricht man von Sinusitis.

Physiotherapie

Nicht alle Eltern wissen, wie sie Sinusitis bei Kindern mit Allergien behandeln sollen.

Inzwischen wirken endosonale Elektrophoreseverfahren nicht nur auf die infizierten Nebenhöhlen, sondern wirken auch antiallergisch. Ein positives kuratives Ergebnis wird durch den Gleichstrom erzielt, der zur Abgabe von Medikamenten an Entzündungsstellen beiträgt.

Dieses Verfahren ist für Kinder ab 3 Jahren vorgeschrieben und hat gegenüber anderen Therapiemethoden mehrere Vorteile:

  • Eine hohe Konzentration des Wirkstoffs geht direkt in den Fokus der Erkrankung, wobei andere Bereiche umgangen werden.
  • Das Medikament ist seit langem in der Entzündungszone.
  • Das Verfahren ist schmerzlos und schädigt die Haut und die Schleimhaut nicht.
  • Ermöglicht es Ihnen, gleich zwei Lösungen in die Nase einzugehen.
  • Es wird von Kindern auf Grund der kurzen, auf der Couch liegenden Dauer in 5-10 Minuten gut vertragen.

Bei der endosonalen Inhalation mit verschiedenen Kräutern oder Medikamenten wird das Aerosol unter Einwirkung von Druckluft versprüht. Mikroskopische Partikel setzen sich an den Wänden der Schleimhaut ab und erledigen zwei Aufgaben gleichzeitig:

  • beeinflussen die Krankheit Mikroflora,
  • entfernen Sie das Geheimnis aus der Nase und den Nebenhöhlen.

Als Sprühmittel werden verwendet:

  • Salzlösungen wie 1% ige Natriumchloridlösung,
  • alkalisch, was leicht eitrige Massen verflüssigt,
  • Lösungen mit Antibiotika, zum Beispiel Furatsilin oder Fluimucil, die in letzter Zeit besonders beliebt sind,
  • Immunmodulatoren, die am häufigsten zur Wiederherstellung der Immunität oder nach Antibiotikagabe eingesetzt werden.

Ultrahochfrequente elektromagnetische Wellen tragen zur sofortigen Ausdehnung der Gewebekapillaren in den Nebenhöhlen bei, was zu einem guten Flüssigkeitsabfluss führt. Gleichzeitig erhöhen Sie die Permeabilität der Kapillaren, reduzieren den Entzündungsprozess und lösen das Ödem auf.

Bei akuter Sinusitis wird Physiotherapie verordnet.und ob es notwendig ist, über die Vorteile zu sprechen, wenn dies auch für Babys von Geburt an vorgeschrieben ist.

[box type = "warning"] Es ist wichtig sich daran zu erinnern! Das UHF-Verfahren ist selbst bei einem minimalen Temperaturanstieg kategorisch kontraindiziert, andernfalls wird die Krankheit fortschreiten. [/ Box]

Waschen

Waschen - eine der ersten Eingriffe, die ein Kind mit Nebenhöhlen zu Hause macht. Natürlich ist es am einfachsten, Meerwasser zu verwenden, aber für ein positives Ergebnis und eine schnelle Genesung nehmen sie auch Abkühlungen von Heilpflanzen ab, wie zum Beispiel:

Um das Gerät richtig zuzubereiten, benötigen Sie einen Esslöffel Kräuter (Sie können eine Mischung aus mehreren Arten herstellen), 250 ml kochendes Wasser einfüllen. Dann das Feuer anzünden und zum Kochen bringen. Sobald die Zusammensetzung siedet, von der Hitze nehmen und durch Mull abseihen. Fügen Sie der gereinigten Flüssigkeit gereinigtes Wasser in einer solchen Menge hinzu, dass das Volumen zu einem Liter wird.

Mit der Spritze wird das entstehende Dekokt in ein Nasenloch injiziert und durch das andere abgeführt.

Wie kann die Sinusitis im Haushalt durch Inhalation schnell geheilt werden? Diese Frage ist nicht ganz richtig, da diese Prozedur keine Behandlung ist, sondern eine Manipulation, die einige der Symptome lindert.

Inhalationen erfolgen auch auf Basis von Heilpflanzen:

Diese Kräuter sind bekannt für ihre bakteriziden und entzündungshemmenden Wirkungen auf den Körper.

Die Zubereitung der Brühe ist einfach: Ein Esslöffel einer Pflanze oder einige wenige gießen ein Glas Wasser ein. Sobald die Komposition gebraut ist, müssen Sie das Kind etwa zehn Minuten lang darüber atmen lassen. Von oben ist es unerlässlich, es mit einem Handtuch abzudecken und zu kontrollieren, dass die Inhalation durch die Nase geht. Sie können auch ätherisches Eukalyptusöl oder Propolis-Tinktur für eine bessere Wirkung hinzufügen.

Aufwärmen

Eine wirksame Behandlung der Sinusitis bei Kindern erfolgt unter Verwendung von Heizung. Bei den Menschen geschieht dies mit Hilfe heißer gekochter Eier. Sie werden auf beide Nasenseiten aufgetragen und kühl gehalten.

Es ist erwähnenswert, dass diese Methode nur in den frühen Stadien der Krankheit wirksam ist. Wenn es eine strengere Form angenommen hat, ist die Erwärmung kategorisch kontraindiziert, insbesondere wenn sich Eiter in den Nebenhöhlen gebildet hat und eine starke Schwellung vorliegt.

Eine erschwingliche, harmlose und einfach anzuwendende Arznei ist die Propolis-Salbe, die für ihre antibakteriellen Wirkungen bekannt geworden ist. Es wird in geringer Menge auf eine Baumwollkordel aufgetragen und in die Nasenlöcher eingeführt. Fünf Minuten später entfernt.

So können Sie Sinusitis bei Kindern zu Hause behandeln. Am wichtigsten war jedoch, dass sich das Kind zu dieser Zeit viel ausruhte, in seiner Ernährung waren Lebensmittel, die reich an Vitaminen waren. Sie müssen auch sicherstellen, dass er viel Flüssigkeit (Wasser, Tee, Kompott) nimmt.

Sinusitis kann aus verschiedenen Gründen auftreten, daher gibt es solche Arten von:

  • rhinogen - erscheint infolge einer Erkältung,
  • traumatisch - tritt bei Deformation des Septums auf,
  • odontogen - Entwicklung provoziert Erkrankungen der Zähne,
  • hämatogen - tritt aufgrund der Infektion auf.

Meistens tritt bei einem Kind von 3 Jahren eine Sinusitis auf. Symptome können so gesehen werden:

  • Nasenausfluss mit eitrigem Zusatz,
  • reduzierter Appetit
  • Lethargie
  • erhöhte Launenhaftigkeit
  • Fieber
  • Geschwollenheit in Augenlidern und Wangen.

Prävention

Um diese Krankheit zu vermeiden, müssen Sie alles tun, um die Immunität des Kindes zu stärken. Neben einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, körperlicher Anstrengung und Verhärtung ist es hilfreich, einige einfache Regeln zu befolgen:

  1. Im Kinderzimmer sollte immer ein entsprechendes Mikroklima sein.
  2. Bei der geringsten Manifestation der Erkrankung des Nasopharynx sollten Sie sofort handeln und nicht erwarten, dass sie von selbst vorübergeht. Ignorieren Sie nicht den Zahnarztbesuch, denn kariöse Prozesse können eine provokative Manifestation der Sinusitis sein.
  3. Sollte auf häufige Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten verzichtet werden. Ein ausgezeichneter Ersatz für sie ist Salzlösung.
  4. Zur Vorbeugung können Sie die aktiven Punkte im Gesichtsbereich regelmäßig massieren.

Um das Kind vor solchen Krankheiten zu schützen, muss jeder Elternteil bedenken, dass richtige Ernährung, körperliche Anstrengung und frische Luft die Garantie für die Gesundheit des Kindes sind!

Magnetfeldtherapie

Mit der Schwellung der Schleimhaut gelingt es durch die Magnetfeldtherapie zu bewältigen. Magnetfußböden wirken sich positiv auf die Prozesse der Gewebeernährung aus und beseitigen schmerzhafte Empfindungen.

Die Dauer des therapeutischen Kurses beträgt 15 Tage. Jeder Eingriff dauert etwa 25 Minuten, obwohl die genaue Zeit vom Arzt für jeden Patienten individuell eingestellt wird.

Durch den Magneten werden die Membranen jeder Zelle durchlässiger, wodurch die Einnahme von Leukozyten in den Entzündungsfokus zunimmt und die Mikroorganismen, die sie als Erreger verursacht haben, zerstört werden.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Bewertungen des Yamik-Verfahrens für Sinus

Manipulationen werden wie folgt durchgeführt:

  • Zunächst wird die Nase durch Spülen mit Salzlösung von Schleim befreit.
  • Elektroden werden an den Nasenflügeln (von zwei Seiten) angebracht.
  • Das Gerät wird eingeschaltet.

Bereits die ersten Sitzungen reduzieren die Anzahl der Nasensekretionen signifikant und normalisieren den Atmungsprozess.

Sie sollten jedoch einige Kontraindikationen für diese Behandlungsmethode beachten:

  • wenn eine Person zu Nasenbluten neigt,
  • wenn der Patient einen Schrittmacher trägt und an einer schweren Herzerkrankung leidet,
  • bei eitrigen Entzündungen.

Verständlicherweise wird eine solche Physiotherapie für Sinus unter stationären Bedingungen durchgeführt, da spezielle Geräte benötigt werden, und das Verfahren muss von einem qualifizierten Facharzt durchgeführt werden.

Jede Magnetfeldtherapie dauert ungefähr eine halbe Stunde.

Physiotherapie

Eine der wirksamen Behandlungen für Sinusitis ist die Physiotherapie. Es wird am besten in Verbindung mit der Einnahme von Medikamenten durchgeführt, wenn sie benötigt werden. Das Verfahren ist schmerzlos, daher tolerieren Kinder es in den meisten Fällen positiv.

Es gibt verschiedene Arten von Physiotherapieverfahren:

  • Lampe sollux.
  • UHF (Ultrakurzelektromagnetische Wellen) und Mikrowellentherapie (Ultrahochfrequenzelektromagnetische Wellen)
  • UV-Bestrahlung
  • Toki Bernard
  • Elektrophorese von Medikamenten.
  • Ultraschall
  • Einatmen
  • Sinuskatheter YAMIK (Markov und Kozlov Yaroslavl).

UV-Bestrahlung

Quecksilber-Quarzlampenbestrahlung wird bei Erkältungen und Infektionskrankheiten eingesetzt. Die allgemeine Behandlung der Sinusitis ist 4-5 Verfahren. Die Dauer eines Eingriffs beträgt 10-15 Minuten. Die Vorder-, Rück- und Seitenflächen des Kindes werden bestrahlt.

UV-Bestrahlung kann ab den ersten Lebenstagen eingesetzt werden.

  • allergische Reaktion auf ultraviolette Strahlen,
  • Diathese,
  • allergische Rhinitis,
  • Tuberkulose
  • Nierenentzündung,
  • kürzlich erfolgte Impfung oder Tuberkulintest.

Ultraschall

Ultraschall hat einen analgetischen und mikromassagierenden Effekt. Die Dauer des Verfahrens beträgt 5-10 Minuten, der Kurs dauert 10-15. Das Alter der Kinder für die Therapie ist unbegrenzt.

Ultraschallgerät

  • akute Infektionskrankheiten
  • Fieber
  • Neurose
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Lungensystems
  • Augenkrankheiten
  • Bluthochdruck.

Mit Hilfe von Inhalatoren (Verneblern) können Sie Medikamente durch Sprühen einleiten. Inhalation verbringen Sie 30-40 Tage lang 4-5 mal am Tag.

Ermöglicht die Abgabe von Medikamenten in den entlegensten Bereichen der Kieferhöhlen.

  • Verwendung ätherischer Öle (Sie können sie nicht in einen Zerstäuber füllen),
  • hohes Fieber,
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

Lasertherapie

In letzter Zeit war die Lasertherapie besonders beliebt. In staatlichen Kliniken ist es natürlich unwahrscheinlich, dass Sie auf eine solche Option treffen (es gibt einfach keine entsprechende Ausrüstung dafür), aber private Krankenhäuser bieten diese Behandlung aktiv an und werben dafür.

Die therapeutische Wirkung wird in diesem Fall sowohl von der Leistung als auch vom Spektrum der Lichtwelle bestimmt. Der Arzt führt die Einführung spezieller Elektroden direkt in die Nebenhöhlen einer Person mit Sinusitis ein. Um den Lasereffekt zu verstärken, nähern sie sich den Schleimhäuten.

Hier sind die Haupteffekte, die mit Hilfe einer solchen Physiotherapie mit Sinusitis erreicht werden können:

  • Stärkung der Immunität - sowohl lokal als auch allgemein,
  • die Zerstörung pathogener Mikroorganismen - einschließlich derer, die Entzündungen verursacht haben,
  • Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Schwellungen verringern.

Wenn Sie einmal mit der Schwellung fertig werden, bedeutet dies, dass sich die Atmung wieder normalisiert und der Patient sich viel besser fühlt.

Die Lasertherapie ist jedoch in einigen Fällen verboten:

  • wenn eine Person schwerwiegende Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Kreislaufsystem hat,
  • in Gegenwart von malignen Tumoren.

Das Verfahren ist nicht billig, wenn wir über die Kosten sprechen, aber es ist sehr nützlich. Unangenehme und schmerzhafte Empfindungen während der Umsetzung treten nicht auf. Denn die Dauer der Sitzung dauert nicht viel Zeit.

Die Lasertherapie hilft, die Krankheitserreger abzutöten, die die Krankheit verursachen.

Sie haben vielleicht von den Vorteilen der Behandlung von Anthropose mit ultravioletter Strahlung gehört. Dank dessen werden biologisch aktive Substanzen aktiviert, und es ist möglich zu erreichen:

  • Kopfschmerzen reduzieren
  • Beschleunigung der Zellregeneration
  • Zerstörung pathogener Bakterien
  • Leukozytenaktivierung.

Physiotherapie ist jedoch unerwünscht, wenn:

  • onkologische Erkrankungen
  • hohe UV-Empfindlichkeit
  • Vorhandensein von eitrigen Entzündungen
  • hohe Temperaturen
  • Neigung zu Nasenbluten,
  • vaskuläre Fragilität und Probleme mit der Blutgerinnung.

Während der Bestrahlung werden sterile Röhrchen verwendet. Die Stabilisierung der Parameter des Facharztes kann durch Aufheizen der Lampe erreicht werden (dies dauert einige Minuten).

Das UFO-Verfahren für Sinus dauert einige Minuten

Schlammtherapie

Eine andere Option für die Physiotherapie bei Sinusitis kann mit der Schlammtherapie verbunden sein. Dabei handelt es sich insbesondere um spezielle Wärmekompressen, die aus Schlamm hergestellt werden.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Wie heilen Sie Sinusitis für immer?

Solche Kompressen werden auf den Bereich der Kieferhöhlen angewendet. Es ist bekannt über die Fähigkeit von therapeutischem Schlamm, Schwefelwasserstoff mit Jod freizusetzen. Aus diesem Grund:

  • Entwicklung von pathogenen Mikroorganismen, die sich in den Nebenhöhlen des Patienten vermehren, wird unterdrückt,
  • Bauchkrämpfe aufgrund von Muskelverspannungen werden entfernt,
  • verbessert den Gesamtzustand des Patienten.

Natürlich heilt dieses Verfahren allein nicht die Entzündung der Kieferhöhlen, aber nachdem es durchgeführt wurde, wird der Patient viel einfacher.

Die Schlammtherapie entlastet den Patienten, führt aber an sich nicht zur Genesung.

Lichttherapie

Physikalische Verfahren für die Nasennebenhöhlen bei Kindern und Erwachsenen können mit der Phototherapie verbunden sein. Dies impliziert zunächst die Verwendung von Infrarotstrahlung, die von einer speziellen Lampe erzeugt wird Sollux.

Mit Hilfe einer solchen Lichttherapie:

  • es stellt sich heraus, bakterizid zu sein,
  • Gewebe erwärmen sich und dehnen Blutgefäße aus
  • aktiver Abfluss der in den Nebenhöhlen angesammelten Inhalte beginnt (einschließlich Eiter),
  • Entzündungen werden beseitigt, Schwellungen werden gemindert und das Wohlbefinden des Patienten verbessert.

Das heißt, die Vorteile dieser therapeutischen Methode liegen auf der Hand. Natürlich ist seine Implementierung nur bei Verfügbarkeit entsprechender Geräte möglich.

Bei Lichttherapie setzt Sollux ein spezielles Gerät ein

Diadynamische Therapie

Der Vorteil der diadynamischen Therapie ist, dass diadynamische Ströme, die durch die Nebenhöhlen strömen, die Muskeln sowie die Wände der Blutgefäße zusammenziehen:

  • abnehmen, also Krämpfe,
  • reduzieren geschwollenheit
  • Schmerz beseitigen.

Das Verfahren zielt darauf ab, Schmerzimpulse zu stoppen, Sie sollten jedoch Kontraindikationen kennen, für die es nicht durchgeführt wird:

  • das Vorhandensein von Tumoren
  • persönliche Intoleranz im Zusammenhang mit einem elektrischen Schlag
  • Neigung zu Nasenbluten
  • beeinträchtigte Hautempfindlichkeit
  • eitrige Prozesse.

Um die lokale Immunität zu verbessern, haben solche Manipulationen auch einige positive Auswirkungen.

Die diadynamische Therapie bei Anthropose wirkt sich positiv auf die Immunität des Patienten aus

Spülen

Wenn Sie Symptome einer Sinusitis bemerken, achten Sie darauf, Ihre Nase zu spülen. Es wird empfohlen, medizinische Abkochungen von Kamille oder Kochsalzlösung zu verwenden. Auch das Waschen kann mit solchen Mitteln durchgeführt werden:

  • warmes Mineralwasser
  • schwacher grüner Tee
  • Infusion von schwarzen Johannisbeerblättern,
  • Propolis-Infusion.

Alle diese Werkzeuge können maximal 1-2 Mal am Tag verwendet werden, da sie zu einer erhöhten Trockenheit der Schleimhäute führen können. Infolgedessen besteht die Gefahr, dass verschiedene Pathologien auftreten.

Video ansehen: Akute Erkrankungen im Kindesalter - Entwicklung eines homöopathischen Arzneimittelbildes - 4 DVDs (Dezember 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send