Schwangerschaft

Kann man ein Kind mit Erkältung baden? Meinungen von Ärzten und Rat

Pin
Send
Share
Send
Send


Eine laufende Nase kann als Symptom einer Erkältung betrachtet werden, kann aber gleichzeitig eine eigenständige Erkrankung oder sogar eine physiologische Manifestation sein. In jedem Fall erfordert seine Manifestation eine besondere Sorgfalt für das Baby und besondere Schutzmaßnahmen hinsichtlich der täglichen Routine, der Ernährung und natürlich der persönlichen Hygiene.

Ist es also möglich, ein Kind mit verschiedenen Arten von Rhinitis zu baden?

Baden Sie das Kind während der physiologischen Rhinitis?

Physiologische Rhinitis ist eine Erkrankung, die nur für Säuglinge unter sechs Monaten charakteristisch ist.

Seine charakteristischen Merkmale werden das Fehlen anderer pathologischer Symptome sein - Launen, Fieber, Essensverweigerung usw. - die Konsistenz wird unverwechselbar sein - transparent und erinnert an etwas Wasser. Gleichzeitig gibt es keine verstopfte Nase, die Atmung wird nicht gestört.

Eine physiologische Rhinitis wird gebildet, wenn das Atmungssystem trainiert wird, um richtig zu arbeiten. Die Schleimhautzellen lernen, eine ausreichende Menge an Schleim zuzuordnen, um die Arbeit, die vollständige Atmung und den Schutz des Körpers abzuschließen.

Solche Symptome schränken die Vitalaktivität des Babys nicht ein, dies ist nur eine kurzfristige Unannehmlichkeit, die von selbst ohne Behandlung abläuft es ist keine krankheit. Daher können Sie ein Kind bei dieser Art von Erkältung baden.

Kann man ein Kind mit einer allergischen Rhinitis baden?

Allergische Rhinitis ist für ältere Kinder charakteristisch, mit dem sogenannten Heuschnupfen, d.h. Allergien gegen das Blühen bestimmter Pflanzen, Staub usw. Bei allergischer Rhinitis ist das Baby immer noch besorgt, dass es reißt, niest oder verstopft, was Atemnot verursacht. Daher wird es oft mit Infektionen verwechselt. Der nasale Austritt einer flüssigen Konsistenz, transparent, ähnelt Wasser. Wenn sich die Konsistenz ändert, zeigt dies den Eintritt einer Sekundärinfektion an.

Es gibt keine Einschränkungen für das Leben des Babys, außer als Medikamente und Einschränkungen für den Kontakt mit dem Allergen. Hygienemaßnahmen haben einen hohen Stellenwert. Es ist nicht nur möglich, das Baby zu baden, es ist auch ohne besondere Einschränkungen notwendig. Verwenden Sie jedoch beim Baden keine verschiedenen Kräuter, ätherischen Öle und andere Duftstoffe. Und alle Hygieneprodukte müssen dem Alter angepasst und gekennzeichnet sein "Hypoallergen".

Ist es möglich, ein Kind mit einer ansteckenden Rhinitis zu baden?

Rhinitis begleitet alle Infektionen der Atemwege, und dies ist ein Symptom, das von verstopfter Nase, Atemnot und Fieber begleitet wird. Die Art des Abflusses kann völlig unterschiedlich sein - von Schleim zu Schleimhaut.

Ein separates Gespräch verdient die Nase bakteriellen Ursprungs. Das Wesen der Sekretionen mucopurulent mit einem charakteristischen grünlich gelben Farbton. Eine verstopfte Nase hinterlässt keinen Bruch bei normaler Atmung.

Eine laufende Nase begleitet das gesamte akute Stadium der Erkrankung, wenn das Kind eine hohe Körpertemperatur, Kopfschmerzen oder schlechte Gesundheit hat und möglicherweise in der Erholungsphase verbleibt.

Ob Sie das Baby baden möchten oder nicht, müssen Sie auf der Grundlage seines Zustands und seines Gesundheitszustands entscheiden. Die laufende Nase selbst unterbindet keine Einschränkungen, die über ihren Zustand nicht gesagt werden können. Wenn die Körpertemperatur erhöht ist, kann Ihre Gesundheit schlecht sein, indem Sie das Waschen und Abwaschen durchführen. Das vollständige Baden des Kindes ist nicht wünschenswert.

Regeln für das Baden eines Kindes mit Erkältung

Wenn es keine Körpertemperatur gibt und der Gesundheitszustand Wasserprozeduren erfordert, müssen sich die Eltern lediglich richtig vorbereiten. Die Vorbereitung betrifft die Wassertemperatur, die Vorbereitung des Raums (Bad) und das Kinderzimmer.

Im Badezimmer sollte die Temperatur ein paar Grad höher als üblich sein. In Ermangelung allergischer Reaktionen und nach Anraten des Arztes können Heilkräuter wie Kamille, Salbei, Schnur verwendet werden. Um die Atmung zu erleichtern, können Sie nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten nachts Inhalation mit ätherischen Ölen durchführen.

Das Beste ist, das Atmen macht es leichter, Zitrusöl, Eukalyptus usw.

Ärzte können sich heute nicht darauf einigen, wie viel Zeit das Baden in Anspruch nehmen muss und ob es natürlich ist, dass das Wasser abkühlt. Mit dem Wohlbefinden des Kindes kann das Baden fast unbegrenzt dauern, solange es das Baby braucht, und es ist nicht notwendig, die Wassertemperatur aufrechtzuerhalten.

Aktive Spiele im Wasser, die Temperaturreduzierung, ermöglichen es, zwei Ziele gleichzeitig zu erreichen. Die Karapuz werden müde, schlafen besser, die Senkung der Badwassertemperatur ist ein Temperierverfahren, das die Arbeit des Immunschutzes unterstützt. Baden sollte nur im Bad sein, Dusche ist ausgeschlossen.

Nach dem Eingriff muss das Kind sofort ins Bett gebracht werden. Je nach Wetterlage sollte das Baby im Pyjama oder nur im Slip schlafen. Pyjamas sollten aus natürlichen, atmungsaktiven Stoffen hergestellt werden. Sie sollten das übermäßige Schwitzen des Babys nicht zulassen.

Ärzte haben wiederholt auf die Notwendigkeit hygienischer Verfahren bei Krankheiten hingewiesen. Bei erhöhter Körpertemperatur schwitzt das Baby zusammen mit Stoffwechselprodukten und Toxinen stark. Durch die Befreiung geschlossener Poren beginnt der Körper "Atmen"das wird eine schnellere Erholung erleichtern.

Vor dem Baden können Sie das Baby nicht füttern und Medikamente geben. Es ist notwendig, die Zeit so zu wählen, dass das Baby mindestens eine Stunde vor dem Baden isst, und unmittelbar nach dem Baden ist es auch nicht wünschenswert, zu essen und Medikamente zu nehmen, ein oder zwei Stunden sollten vergehen.

Wasseranwendungen für die Erkältung eines Babys

Neben dem Duschen können Sie auch andere Hygienemaßnahmen durchführen - den Besuch von Bad und Pool. Ein Besuch des Bades mit Rhinitis in der akuten Form ist unerwünscht. Erhöhte Temperatur und Luftfeuchtigkeit erhöhen das Schleimvolumen in den Nasengängen und führen zu einer erheblichen Verschlechterung der Atmung.

Außerdem können diese Bedingungen die Reproduktion der pathogenen Mikroflora und deren Verschlechterung verursachen.

Das Bad ähnelt Dampfinhalationen, die nach strengen Indikationen verwendet werden können. Im Fall einer bakteriellen Erkältung ist es strengstens verboten, es wird nur während der Erholungsphase empfohlen.

Obwohl die Nasenhöhle beim Baden im Pool am besten gewaschen wird, ist es nicht wünschenswert, öffentliche Einrichtungen zu besuchen. Vor dem Hintergrund von Infektionen der Atemwege ist die Immunität des Kindes reduziert und eine Sekundärinfektion kann leicht eintreten.

Das Baby ist auch eine potenzielle Infektionsquelle für andere. Solche Verfahren werden am besten bis zur Genesung verschoben.

Eine laufende Nase als solche ist keine Kontraindikation für Wasserverfahren. Einschränkungen werden nur auferlegt, wenn sich das Kind nicht gut fühlt und die Körpertemperatur hoch ist. Das Baden beeinflusst in keiner Weise die Entwicklung einer Erkältung.

Natur einer Erkältung

Bevor Sie sich entscheiden, ob Sie ein Kind mit einer Erkältung baden möchten, müssen Sie den Grund für seine Herkunft herausfinden. Viele Väter und Mütter glauben, dass der Grund dafür eine Erkältung ist, wenn der Nachwuchs aus der Nase austritt. In der Tat manifestiert sich eine Virusinfektion oft auf diese Weise. Selten ist die Ursache einer Erkältung eine bakterielle Komplikation.

Ein Rotz bei einem Kind kann während einer allergischen Reaktion auftreten. Es kann jedoch saisonal oder dauerhaft sein. Die Ursache für Allergien sind Haustiere, Haushaltschemikalien, Lebensmittel, Staub und vieles mehr. Eine laufende Nase bei einem Kind wird manchmal physiologisch. Es scheint zum Beispiel wegen trockener Luft. Auch bei Neugeborenen kommen physiologische Düsen häufig vor, jedoch aus anderen Gründen. Ist es also möglich, ein Kind jeweils mit einer Erkältung zu baden? Versuchen wir, dieses Problem anhand der medizinischen Praxis zu verstehen.

Neugeborene und ihr physiologisches Grunzen

Bei Kindern verbleibt nach der Geburt eine gewisse Menge Schleim in den HNO-Organen. Während dieses Aufenthaltes im Mutterleib trainiert das zukünftige Baby die Atmungsorgane. Nach der Geburt wird dieser Schleim in der Regel von Ärzten entfernt, ein Teil davon bleibt jedoch erhalten. Mit der Zeit beginnt sie nach draußen zu gehen.

Kann man ein Kind mit einer ähnlichen Erkältung baden? Natürlich ja. Wasserbehandlungen sind für das Baby erforderlich. Sie werden dem Baby mit einem solchen Schnatz nicht schaden. Während des Bades unter dem Einfluss feuchter Luft wird der Schleim verflüssigt. Nach der Manipulation können Sie getrocknete Krusten leicht aus einem kleinen Auslauf entfernen.

Meinung unserer Vorfahren

Wenn Sie Ihre Großmütter und sogar Mütter fragen, ob Sie ein Kind mit Erkältung baden können, erhalten Sie höchstwahrscheinlich eine negative Antwort. Die meisten Leute glauben, dass es während des Krankheitszeitraums aufgrund von Wasserprozeduren besser ist, darauf zu verzichten. Diese Meinung wird von Generation zu Generation weitergegeben und überzeugt junge und unerfahrene Eltern. Es ist jedoch sehr fehlerhaft.

Das Verbot des Badens während einer Krankheit wurde aufgrund der Gefahr einer Unterkühlung geschaffen. Denn wenn ein geschwächter Körper einfriert, besteht eine hohe Komplikationswahrscheinlichkeit. Diese Aussage war zu der Zeit korrekt, als das Badewasser des Kindes in großen Becken erhitzt wurde. Jetzt hat fast jedes Haus ein Bad. Wenn Sie also die Wassertemperatur um ein paar Grad höher als üblich einstellen, ist es durchaus möglich, die Wassertemperatur während einer Krankheit einzulösen. Wohlbefinden.

Was sagen Ärzte?

Ist es nach Expertenmeinung möglich, ein Kind mit Erkältung zu baden? Komarovsky Evgeny Olegovich ist ein berühmter Kinderarzt. Er sagt, dass das Kind mit dem Rotz zum Baden nicht nur möglich, sondern auch notwendig ist.

Beim Spritzen in Wasser fallen kleine Tröpfchen in die Nasengänge. Dadurch wird eine gute Befeuchtung der Schleimhaut erreicht. Dies ist sehr wichtig und notwendig für die Erkältung jeder Ätiologie. Reinigen Sie nach dem Baden die Nase des Babys und wärmen Sie es auf. Verwenden Sie ggf. verschriebene Medikamente.

Schnupfen mit Fieber

Soll ich einen Säugling (kalt) baden, wenn er hohes Fieber hat? In Anbetracht dieses Zustands ändern Ärzte ihren Standpunkt kategorisch. Experten sagen, dass das Baden des Bades beim Hängen die Körpertemperatur gefährdet. Wenn Sie in einem heißen Bad planschen, wird das Fieber nur noch verstärkt. Während einer solchen Krankheit schwitzen Kinder jedoch viel. Giftstoffe werden mit austretender Flüssigkeit freigesetzt. Sie müssen von der Körperoberfläche abgewaschen werden. Deshalb, wenn eine Erkältung mit einer Temperatur sollte das Kind nicht im Bad sitzen. Gib der Seele den Vorzug. Dieser Prozess muss jedoch schnell sein.

Baden Sie das Baby und wickeln Sie es in ein Handtuch. Trocknen Sie sich gründlich und ziehen Sie warme Kleidung oder einen weichen Schlafanzug an, bevor Sie das Badezimmer verlassen. Wenn Sie dies nicht tun können, legen Sie das nasse Baby unter die Decke und warten Sie, bis der Körper austrocknet.

Zusammenfassen

Wenn Sie eine Frage haben, ob Sie Kinder bei einer Erkältung baden können, wenden Sie sich an den örtlichen Kinderarzt. Praktisch für alle Arten von Rotz können Sie Wasserbehandlungen durchführen. Dies sollte jedoch nach bestimmten Regeln erfolgen.

Kontraindikationen für ein Bad während einer laufenden Nase sind die schlechte Gesundheit des Babys. Wenn die Krume die Manipulation kategorisch ablehnt, erzwingen Sie sie niemals. Ich wünsche Ihnen allen eine gute und schnelle Genesung für Ihr Kind!

Wann können Sie ein Kind mit Erkältung baden?

Eine laufende Nase, laufende Nase ist wichtig zu verstehen. Wenn ein Baby viralen Rotz hat, strömt ständig transparenter Schleim aus der Nase, dann sollten Sie keine Angst davor haben. Meistens handelt es sich hierbei um ein verbreitetes Virus, das bei richtiger Behandlung schnell vergeht. Und Wasserbehandlungen für SARS sind nicht nur zulässig, sondern auch nützlich. Wenn die laufende Nase schwer ist und länger als eine Woche andauert und der Schleim aus der Nase dick, gelb oder grün wird, ist höchstwahrscheinlich eine bakterielle Infektion eingetreten. Ein solcher Rotz wird am besten mit Hilfe eines Arztes und eines ausgewählten Antibiotikums behandelt. Vor allem, wenn eine solche laufende Nase von Lethargie, hohem Fieber usw. begleitet wird.

Verfolgen Sie den Zustand des Babys. Wenn er sich gut fühlt, wenn er aktiv spielt, lacht, nicht frech ist, gut isst, bedeutet das, dass er sich ziemlich gut fühlt, man kann schwimmen. Darüber hinaus kann aus dem hygienischen Verfahren ein Heilmittel werden! Dazu einfach Meersalz ins Wasser geben. Ein Teil der Flüssigkeit wird sicherlich in die Nase fallen, sie spült die Nasenkanäle perfekt ab, entlastet und zieht überschüssigen Schleim aus. Sie können auch ein Bad auf Basis von Dekokt von Heilpflanzen machen - Kamille, Zug, Eichenrinde, Brennnessel, Ringelblume. Antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften von Kräutern in Form von Dämpfen dringen in die Nasengänge ein, erleichtern den Zustand des Babys und helfen, die Kälte schnell zu bekämpfen. Dies ist eine Art Inhalationsersatz. Durch die feuchte Luft im Badezimmer werden die Bronchien perfekt mit Feuchtigkeit versorgt, wodurch ein starker Hustenschutz verhindert wird. Und das heiße Wasser, in dem das Baby schwimmt, hilft, seine Beine zu wärmen, was auch bei Erkältungen sehr nützlich ist. Um jedoch nur vom Baden profitieren zu können, muss das Verfahren korrekt durchgeführt werden.

Wie bade ich ein krankes Kind mit einer Erkältung?

Viele Mütter versuchen, ein kaltes Kind so schnell wie möglich zu baden, um das Baby zu waschen und es sofort aus dem Wasser zu ziehen. Dies ist falsch, weil das Baby keine Zeit zum Aufwärmen hat. Wasser hilft dem Kind, sich zu erholen, aber dafür müssen Sie einige einfache Regeln beachten.

  1. Wenn das Baby an einer Erkältung leidet, sollte das Wasser etwas heißer sein als gewöhnlich - 1 bis 2 Grad. Für eine Weile müssen Sie alle Elemente der Härtung beiseite stellen.
  2. Die Lufttemperatur im Raum sollte hoch genug sein, fast gleich der Wassertemperatur, damit die Krume nicht gefriert.
  3. Nach dem Baden in Meersalz und Abkochen von Heilkräutern muss das Baby mit klarem Wasser gespült werden.
  4. Sie können dem Wasser einen kleinen Balsam "Golden Star" hinzufügen. Es hat viele ätherische Öle, die helfen werden, die verstopfte Nase zu beseitigen.
  5. Schließen Sie vor dem Baden alle Fenster, schalten Sie die Klimaanlage aus. Nach dem Wasservorgang ist es wichtig, den Anflug des geringsten Luftzuges auszuschließen.
  6. Sie können bei Erkältungen schwimmen, sagen Ärzte, weil Wasser hilft, Giftstoffe und Schweiß von der Haut eines Kindes zu spülen. Aber um Ihre Haare zu waschen, ist es besser aufzugeben, nasse Haare können dazu führen, dass das Baby gefriert, besonders wenn die Haare lang sind.
  7. Geben Sie Ihrem Baby vor dem Baden keine Medikamente, es kann Übelkeit und Erbrechen hervorrufen.
  8. Versuchen Sie nach dem Wasservorgang, das Baby im Badezimmer abzuwischen und nicht in den Raum zu bringen. Wischen Sie das Baby vorsichtig ab und wickeln Sie es sofort in eine Windel ein, damit die Krume nicht einfriert.

Versuchen Sie, das Baby vor dem Zubettgehen zu baden, damit das Baby nach den Wasserprozessen zu Bett geht und nicht abkühlt. Achten Sie darauf, das Kind mit Milch zu gießen, und wenn es älter als 2 Jahre ist, fügen Sie Honig und etwas Butter in die Milch. Schalten Sie den Luftbefeuchter ein, spülen Sie die Nase mit Kochsalzlösung und schleudern Sie ihn mit einem Saugnapf aus. Nach allen Maßnahmen wird eine laufende Nase am nächsten Tag weniger ausgeprägt. Wenn Sie zum Pool gehen, ist es besser, solche Wasservorgänge abzulehnen. Trotzdem ist das Wasser im Pool ausreichend kühl, und selbst die geringste Hypothermie kann das Problem der verstopften Nase verschlimmern. Das Baby kann auch beim Verlassen des Wassers einfrieren.

Wann kann ein Kind nicht erkältet werden?

Es gibt einige Symptome, bei denen das Baden strengstens verboten ist. Vor allem ist es eine hohe Temperatur. Wenn das Baby träge, schwach ist, ungezogen ist und sich schlecht fühlt, sollte das Baden aufgegeben werden. In extremen Fällen kann das Baby einfach mit einem in warmes Wasser getauchten Tuch abgewischt werden. Während eines Windelwechsels kann ein krankes Kind unter einem Wasserhahn unterminiert werden, ohne es vollständig zu baden. Wenn Ihr Baby eine allergische Rhinitis hat, können Sie es ohne besondere Einschränkungen baden. Sie sollten jedoch verschiedene Kräuterpräparate ablehnen, da diese eine noch stärkere Reaktion des Körpers hervorrufen können.

Denken Sie daran, dass Sie das Baby nicht baden können, wenn die Diagnose nicht genau installiert ist. Besonders, wenn eine laufende Nase von Hautausschlag begleitet wird. Bei einigen dermatologischen Erkrankungen sind Wasservorgänge strengstens verboten. Eine laufende Nase ist kein Grund, mit dem Baden aufzuhören, es ist wichtig, alles richtig zu machen!

Schnupfen und Schwimmen

Bei jungen Müttern gibt es die Meinung, dass selbst hygienische Wasserbehandlungen bei Erkältung den Zustand eines Babys verschlechtern und die Symptome verstärken können. In den meisten Fällen ist dies jedoch nicht der Fall. Bei einer Erkältung ist das Baden eines Babys möglich und sogar notwendig, da die Haut von kleinen Kindern immer sauber sein sollte.

Ein Kind mit Erkältung hat oft übermäßiges Schwitzen, so dass die üblichen hygienischen Verfahren erforderlich sind. Es ist jedoch wichtig, einen Moment zu berücksichtigen. Es ist möglich, ein Kind nur dann mit einer Erkältung zu baden, wenn es keine hohen Temperaturen hat.

Wenn diese Zahl im normalen Bereich liegt, muss das Bad nicht abgelehnt werden. Die Reinigung der Haut während einer Erkältung nützt nur dem Baby.

Wenn Sie ein Kind mit Erkältung baden, müssen Sie einige Regeln beachten:

  • messen Sie die Körpertemperatur Ihres Babys
  • Die Temperatur des Badewassers sollte während einer Kälte- und Kälteperiode etwas höher sein (um 2-3 ° C) als üblich.
  • в помещении, где будет проводиться купание, не должно быть сквозняков,
  • температура воздуха в помещении для купания и комнате, в которой окажется ребенок после процедуры, должна быть одинаковой,
  • после проведения водных процедур простуженного ребенка нужно быстро вытереть и надеть теплую одежду (обязательно носки).

Nach dem Baden und einer Hautbehandlung müssen Sie das Baby unter eine warme Decke legen, um mögliche Unterkühlung zu vermeiden. Es ist am besten, das Baby vor dem Schlafengehen zu baden.

Sie sollten den Kopf eines kranken Babys nur bei Bedarf mit einer Erkältung waschen, aber wenn sich die Gelegenheit dazu bietet, ist es besser, diesen Vorgang bis zum Erholungszeitpunkt zu verschieben oder die Krümel schnell zu trocknen. Nasses Haar während einer laufenden Nase kann die Symptome der Krankheit deutlich verstärken.

Wie macht man ein Bad?

Damit das Babybad neben der hygienischen Wirkung auch einen gesundheitlichen Nutzen hat, muss dem Wasser Meersalz ohne Farbstoffe und Aromen zugesetzt werden. Salz muss natürlich sein.

Die Zubereitung der Lösung erfordert ein halbes Kilogramm eines großen Bades. Die Wirkung von Meersalz auf eine Erkältung ist seit langem bekannt. Diese Lösung wird häufig zum Waschen der Nase und des Rachens während der Krankheitsphase bei akuten Atemwegserkrankungen verwendet.

Beim Baden in einem solchen Bad wird das Baby Dämpfe von Meersalz einatmen, das auf seinen Körper nicht nur eine antibakterielle, sondern auch eine entzündungshemmende Wirkung hat.

Hervorragende Wirkung hat der Zusatz von Wasserabkochungen von Kräutern., die vor dem Baden eingegossen werden sollten. Paare, die während des Badens aus einem solchen Wasser entstehen, haben einen besonderen Inhalationseffekt und helfen bei der Erkältung, wodurch der allgemeine Zustand des Babys verbessert wird.

Sie können dem Babybad Kamille, Ringelblume, Ringelblume, Huflattich und viele andere Kräuter abkochen lassen. Bevor Sie das Baby mit Kräutern baden, sollten Sie sich mit dem örtlichen Arzt beraten und herausfinden, ob das Kind Kontraindikationen für solche Eingriffe hat.

Was nicht zu tun

Nachdem beschlossen wurde, für ein krankes Baby zu büßen, müssen nicht nur die oben beschriebenen Regeln, sondern auch einige Einschränkungen beachtet werden. Vor der Durchführung von Wasserverfahren ist einem kranken Kind Folgendes untersagt:

  • geben Sie keine Medikamente unmittelbar vor dem Baden,
  • Geben Sie dem Baby viel Wasser, geben Sie Flüssigkeit in großen Mengen.
  • zu füttern.


Betrunkene Flüssigkeit sowie Medikamente können während des Badens Übelkeit auslösen. Dies gilt insbesondere für Kinder, die aktiv im Bad spielen. Es ist besser, das Baby nach etwa einer Stunde mit Wasser zu füttern.

Kann man bei einer Erkältung in einem Teich oder Pool schwimmen?

Während einer Erkältungsphase durch Schwimmen in Schwimmbädern sowie in Stauseen muss aus vielen Gründen darauf verzichtet werden, zum Beispiel:

  • Durch das Wasser kann ein krankes Baby andere Kinder anstecken
  • Schwimmen in einem Pool oder Teich bedeutet immer Schwimmen. Das Atmen eines Babys während einer laufenden Nase ist sehr kompliziert und das Schwimmen stellt eine zusätzliche und ernsthafte Belastung für das gesamte Atmungssystem des Kindes dar, was zu Erstickungsanfall oder Bewusstseinsverlust aufgrund von Sauerstoffmangel im Körper führen kann.

Unter den Eltern gibt es die Meinung, dass ein Kind, das erkältet und erkältet ist, in einem Bad gedämpft werden sollte. Dies kann auf keinen Fall erfolgen. Dies gilt insbesondere für kleine und kleine Kinder.

Die Temperatur im Bad unterscheidet sich stark von der für das Kind üblichen. Dies kann zu Überhitzung führen und den Körper ernsthaft schädigen. Darüber hinaus kann ein krankes Kind nach einem Bad in die Kälte geraten, und die Lufttemperaturunterschiede können viele Komplikationen verursachen.

Es ist besser, Badbesuche bis zur vollständigen Heilung des Babys aufzuschieben und solche Verfahren in der Zukunft als Mittel zur Verhärtung und Stärkung der Immunität zu verwenden.

Autor: Vaganova Irina Stanislavovna, Arzt

Kann ich baden?

Wenn eine laufende Nase das einzige Symptom ist, ist das Badeverbot nicht gerechtfertigt. Im Gegenteil, die Bäder helfen, den Zustand des Babys zu lindern, es ist nur wichtig, einige Regeln zu beachten:

  1. Die optimale Temperatur des Wassers im Bad beträgt ungefähr + 37 + 38 ° C
  2. Sie müssen Zugluft vermeiden, aber Es ist ratsam, die Raumluft vor dem Baden aufzuwärmen (dazu wird meistens heißes Wasser in das Bad gegossen).
  3. Wenn das Baby in der Badewanne sitzt, sein der Oberkörper muss aus einem Wasserlöffel gewässert werden, um die Differenz zwischen Ober- und Untergrenze der Körpertemperatur auszugleichen.
  4. Unmittelbar nach dem Schwimmen ist notwendig Hypothermie verhindern Daher sollte das Kind im Pyjama oder in anderer warmer Kleidung gekleidet sein.
  5. Am besten zu Unmittelbar nach dem Eingriff ging das Baby ins Bett.
  6. In Ermangelung eines solchen Bedarfs keine Notwendigkeit, den Kopf des Babys zu waschen, denn wegen nassem Haar kann sich Rhinitis verstärken.
  7. Ein Kind zu baden ist oft nicht zu empfehlen - genug Bäder jeden zweiten Tag.
  8. Die optimale Dauer des Badens bei Erkältung wird berücksichtigt 7-10 Minuten.

Ein Kind baden: Es ist möglich, bei Erkältungen Wasser zu machen

Kinder seit langem krank SARS. Für mehrere Tage besteht ein stabiler Bedarf, das Kind zu waschen. Im Allgemeinen sehen Ärzte kein großes Problem beim Baden eines Babys mit Erkältung. Es gibt jedoch eine Reihe wichtiger Änderungen dieser Erklärung. Damit das Verfahren keinen Schaden anrichtet und den Zustand des Patienten nicht verschlimmert, müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Es ist nicht wünschenswert, das Neugeborene zu waschen, wenn zusätzlich zur Erkältung Fieber auftritt.
  • Wenn es keine Hitze gibt, aber das Baby sich schlecht fühlt (isst wenig, ist launisch, schläft nicht usw.), ist es besser, nicht zu schwimmen. Dieser Zustand des Babys sagt, dass es immer noch krank ist.
  • Es ist unmöglich, Wasservorgänge auf jeden Fall vollständig zu verwerfen: Der Rotz muss mit warmem Wasser vom Gesicht ausgespült werden, insbesondere wenn es sich um Eiter handelt. Das Waschen des Babys nach der Toilette ist ebenfalls erforderlich.

In anderen Fällen ist das Kind nicht nur möglich, sondern muss auch gewaschen werden. Im Krankheitsfall schwitzt das Baby stark, so dass Giftstoffe, Abfallprodukte von schädlichen Mikroorganismen usw. aus dem Körper entfernt werden und der gesamte Schmutz regelmäßig abgewaschen wird. Daher sollte der Krümel auch bei Erkältung regelmäßig ein Bad nehmen. Dies ist ein notwendiges hygienisches Verfahren, aber Sie sollten es auch nicht missbrauchen.

Wie baden?

Das Baby sollte regelmäßig baden, auch wenn es eine laufende Nase hat. Sie müssen jedoch einige Regeln einhalten, um das Baby nicht zu verschlimmern:

  • Wasserbehandlungen sollten nur einen praktischen Sinn haben, es lohnt sich nicht, lange in der Badewanne zu planschen, da das Neugeborene viel abkühlen kann. Es reicht aus, nur das Baby zu waschen, es dauert wie viele Minuten.
  • Vor dem Waschen muss die Temperatur des Babys gemessen werden, um sicherzustellen, dass es nicht ansteigt. Ansonsten können Sie das Baby nicht mit ARVI baden.
  • In der Badewanne sind keine Zugluft erlaubt, jede Brise birgt eine potenzielle Gefahr.
  • Babys mit laufender Nase sollten in etwas wärmerem Wasser (2-3 Grad höher) als üblich gebadet werden.
  • Nach dem Schwimmen darf man nicht abkühlen. In dem Raum, in dem die Krümel durchgeführt werden, sollte es warm sein.
  • Nach dem Waschen wird das Kind gründlich mit einem Handtuch abgewischt, in einen trockenen Pyjama oder einen Bademantel und Socken gehüllt.
  • Babyhaare müssen trocken abgewischt werden.
  • Es ist unmöglich, das Baden zu missbrauchen, weil zusammen mit pathogenen Mikroben nützliche Mikroorganismen weggespült werden, die natürliche Abwehr des Organismus gestört wird.
  • Sie sollten Wasser nicht vollständig ablehnen, da das Baby schnell schmutzig wird. Dies ist der beste Nährboden für schädliche Bakterien und Bazillen.

Alles ist gut in Maßen. Diese goldene Regel muss von allen Eltern in Erinnerung bleiben, nicht nur, wenn sich die Frage stellt, ob man ein Kind mit Husten, ARVI oder Erkältung baden kann.

Badfüllstoffe

Man hört oft, dass ein Kind, das erkältet ist, in Kräuterbrühen oder in einem Bad mit Meersalz gebadet werden muss. Es versteht sich, dass die besondere therapeutische Wirkung davon nicht ausreicht. Ansonsten sind natürliche Kräuter besser als verschiedene chemische Reinigungsmittel.

Zum Baden können Sie Hühnerfußbrühe, Thymian, Kamille, Ringelblume verwenden. Bereiten Sie zuerst die Infusion vor, die dem Baby für das Bad hinzugefügt wird. Zum Beispiel rät der bekannte Arzt Komarovsky, den Thymianabguß auf diese Weise vorzubereiten:

  • 1 EL Trockene Kräuterpulver (in Apotheken verkauft) gießen Sie einen Liter kochendes Wasser.
  • Geben Sie den Thymian 10-12 Stunden lang auf.
  • Dann die Brühe durch ein in mehreren Lagen gefaltetes Sieb oder Mull abseihen.
  • Fürchte dich nicht vor seiner giftigen gelben Farbe, das ist normal.
  • Fertig Infusion in die Wanne gießen, wo die Eltern das Baby waschen. Wasser erhält eine angenehme Teefarbe.

Vorsicht ist geboten, wenn das Kind an Allergien leidet. Vielleicht das Auftreten einer Reaktion auf irgendein Gras.

Eine andere Möglichkeit ist das Baden von Babys in einem Bad mit Meersalz. Wasser dringt in die Nase ein und spült es von innen. Darüber hinaus enthält in solchen Paaren viele Nährstoffe. Das Baby fühlt sich dadurch besser, die Nase atmet leichter, die laufende Nase geht weg. Zur Herstellung dieses Wassers müssen 0,5 kg Meersalz in einem Vollbad verdünnt werden. Bei anderen Proportionen ist es besser, die Anweisungen auf der Verpackung zu lesen.

Es ist nicht nur möglich, ein kaltes laufendes Baby zu waschen, sondern auch, wenn es ihm gut geht. Wenn das Kind eindeutig unwohl ist, es hohe Temperaturen hat, ist es besser, einige Tage nicht zu baden, sondern sich auf geplante Hygieneverfahren wie Waschen und Waschen zu beschränken.

Was ist sonst noch brauchbares Bad?

  • Im Krankheitsfall werden Giftstoffe und Abfallprodukte nicht nur über die Atemwege freigesetzt, sondern auch über die Hautporen. Und Dank des Badens wird das Baby effizienter sein, um solche schädlichen Substanzen loszuwerden.
  • Nach dem Bad schlafen die Kinder schnell einDank dessen entspannen und Kraft gewinnen. Dies ist besonders wertvoll für Kinder, die den ganzen Tag an Rotz und Unfähigkeit leiden, durch die Nase zu atmen.

Bäder mit Meersalz oder Kräuterabkochung

Wenn dem Wasser Meersalz oder Kräuterauskochen zugesetzt wird, erhöht dies die Nützlichkeit des Verfahrens. Während des Badens werden Wassertröpfchen mit solchen Zusätzen auf jeden Fall vom Baby in die Nase aufgenommen. Es wirkt sich positiv auf die Schleimhaut aus und stimuliert das Ausblasen.Dadurch wird der Nasopharynx leicht von Schleim und Viren gereinigt.

Dieses Baden ist ein hervorragender Ersatz für das Spülen der Nase, wenn das Kind das Verfahren nicht mag. Außerdem, Das Kind atmet Dämpfe aus Kräuterabkochung oder Meerwasser einund dies hat eine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung.

Um ein Bad mit Salz herzustellen, müssen Sie 500 g Meersalz ohne Zusatzstoffe zubereiten und in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad gießen, bis die vollständige Auflösung erreicht ist.

Brühen Sie für ein Heilbad eine Schnur, Kamille, Eukalyptus, Lavendel oder andere Heilpflanzen. Die Brühe wird dem Wasser kurz vor dem Baden hinzugefügt.

Wann können Sie ein Kind mit Erkältung nicht baden?

In einigen Fällen, in denen der Kopf kalt ist, empfehlen Experten, die Wasserversorgung einzustellen, um eine Verschlechterung der Gesundheit zu vermeiden. Grundsituationen:

  • Körpertemperatur des Babys über 37,5 °,
  • Otitis,
  • Halsschmerzen,
  • Bronchitis
  • Lethargie, sich krank fühlen,
  • Kopfschmerzen Beschwerden.

Wischen Sie in solchen Fällen das Kind mit einem feuchten Tuch ab oder beschränken Sie sich darauf, einzelne Körperteile unter der Dusche zu waschen.

Sie sollten nicht im Pool schwimmen, sondern in offenen Tanks schwimmen, da das Eindringen zusätzlicher Viren und Bakterien den Zustand des Patienten nur verschlimmern können.

Behandlung von Rhinitis beim Schwimmen

Hygienemaßnahmen beim Baden kombiniert mit medizinischem. Sie können Ihrem Kind helfen, die Atmung zu erleichtern, indem Sie es in ein Bad mit einem Zusatz von Kräutern, ätherischen Ölen oder Meersalz geben. Wir sollten jedoch die Möglichkeit einer Allergie beim Baby auf diese Bestandteile ausschließen.

Kamille, Salbei, Eukalyptusblätter, Zedernadeln, Wacholder, Tanne sind ideal, um Abkühlung vom Kopf zu machen. Das Bad muss vor Beginn der Wasseraufbereitung gekocht werden.

Meersalz enthält viele Elemente, die sich positiv auf das Körperfutter-Baby auswirken. So stärkt Mangan das Immunsystem, Brom wirkt beruhigend, verbessert den Schlaf. Wenn es in der Nase getroffen wird, trägt Meersalz zur Schleimdesinfektion bei.

Es gibt Kontraindikationen für die Verwendung von Badesalzen. Ist die Haut eines Kindes empfindlich und neigt zu Abplatzungen, es gibt nicht verheilte Wunden oder eine erhöhte Körpertemperatur, auf Salzbäder sollte verzichtet werden.

Bad mit Zusatz ätherischer Öle

Von ätherischen Ölen zur Erleichterung der Atmung verwenden Sie meistens Eukalyptuspfefferminzöl und Teebaum in der folgenden Dosierung:

  • Babys - ein Tropfen auf die Babybadewanne,
  • von einem bis fünf Jahren - zwei Tropfen,
  • Kinder im Schulalter - vier Tropfen,
  • Jugendliche - acht Tropfen.

Bäder unter Zusatz von Meersalz

Für die Zubereitung eines therapeutischen Bades mit Meersalz müssen Sie die Anweisungen auf der Packung befolgen. Sie müssen jedoch nicht mehr als sechs Esslöffel in das Bad für Babys geben. Kinder, die sich in einem Bad für Erwachsene waschen, kann die Dosierung auf 0,5 kg erhöht werden. Meersalz sollte ohne Farbstoffe und Duftstoffe ausgewählt werden, um das Allergierisiko zu verringern. Achten Sie nicht zu oft auf Bäder, um ein Austrocknen der Haut und der Schleimhäute zu vermeiden.

Bäder mit Dekokt von Pflanzen

Wenn Sie Bäder mit Kräuterabkochung zubereiten, sollten Sie eine Pflanze auswählen, wenn Sie ein Neugeborenes baden möchten. Für ältere Kinder können Sie vorgefertigte Apothekengebühren verwenden. Sie benötigen 4 Esslöffel trockenes Pflanzbrühen für eine Stunde in kochendem Wasser. Abgesogene Brühe wird vor dem Baden in das Bad gegeben.

Wenn die Eltern eine Frage haben: Ist es möglich, das Kind mit Rotz zu waschen, dann ist es ratsam, den behandelnden Arzt um Rat zu fragen.

Alles hängt individuell vom Wohl des Kindes ab. Das Baden des Patienten sollte ihm keine Beschwerden bereiten. Durch Befolgen der einfachen Ratschläge und Empfehlungen, die in dem Artikel beschrieben werden, können Eltern die Atmung des Babys erleichtern, um ihm zu helfen, sich zu erholen.

Pin
Send
Share
Send
Send