Schwangerschaft

Ursachen und Behandlung von Hautausschlag bei Säuglingen

Pin
Send
Share
Send
Send


Alle Eltern möchten, dass ihr Baby gesund, rosig, gebeugt und aktiv ist. Im Säuglingsalter macht jedoch jede Veränderung der Haut des Babys Mütter und Väter Wenn sich zum Beispiel ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen zeigt, fragen sich die Eltern vielleicht: Ist dieser Zustand gefährlich, ist das ein Zeichen von Krankheit? Oder Hautausschlag - eine übliche Sache für Säuglinge?

Der Ausschlag erscheint auf der Haut in Form bestimmter Elemente mit charakteristischem Aussehen, Farbe und Textur. Es kann wie ein Tuberkel, eine Blase, ein Abszess, ein roter oder weißer Fleck aussehen.

Wenn Sie einen Ausschlag im Gesicht sehen, wenden Sie sich an Ihren Arzt, da diese äußeren Veränderungen auf interne Veränderungen hinweisen können.

Trotzdem wären Eltern nett zu wissen, was die Hauptursachen für ihre Manifestation sind.

Die Hauptursachen für Hautausschläge

Arten von Hautausschlag können in mehrere Gruppen eingeteilt werden: hormonelle Hautausschläge, allergische Probleme, stachelige Hitze, Infektionsausschlag. Das Erscheinungsbild eines jeden hat seine eigenen Gründe:

  1. Hormonelle Instabilität. Zu Beginn des Lebens befindet sich der hormonelle Hintergrund eines einmonatigen Babys im Debugging-Stadium. Daher haben etwa 20% der Neugeborenen eine ähnliche Form von Hautausschlag. Es ist nicht ansteckend und bedarf keiner Behandlung.
  2. Unreife Talgdrüsen. Solche Pickel werden Milium genannt, sie sind gelblich oder weiß gefärbt.
  3. Unsachgemäße Pflege für das Baby, überschüssige Feuchtigkeit auf der Haut. All dies führt zur Bildung stacheliger Hitze.
  4. Allergien gegen von einer stillenden Mutter konsumierte Lebensmittel, Windeln, Waschmittel, Medikamente.
  5. Akklimatisierung Pickel können unter dem Einfluss von Kälte oder Sonne, Klimawandel auftreten.
  6. Infektion Ein Ausschlag kann auf eine Infektionskrankheit hinweisen.

Hormonaler Hautausschlag

Ein hormoneller Ausschlag ist besser als Babyakne bekannt. Etwa 30% der Neugeborenen sind von diesem Ausschlag betroffen. Akne ist völlig unbedenklich für andere, dh sie wird nicht durch Tröpfchen aus der Luft oder durch Kontakt übertragen. Um diesen Ausschlag zu beseitigen, ist es nicht erforderlich, Drogen oder spezielle Präparate zu verwenden.

Diese Ausschläge erscheinen sowohl auf dem Gesicht als auch auf dem Kopf. Beim hormonellen Hautausschlag gibt es keine Pickel in Form von Geschwüren, da in diesem Fall keine verstopften Poren vorhanden sind. Dieser Hautausschlag verändert die Hautstruktur nur geringfügig und fühlt sich in manchen Fällen auch an. Der Grund für das Auftreten dieses Ausschlags ist der Prozess der Normalisierung der Hormonspiegel.

Akne tritt auch auf, weil auf der Hautoberfläche zu viele Pilze vorhanden sind, die zur normalen Mikroflora gehören. Ein hormoneller Ausschlag bei Säuglingen sollte nicht versuchen, mit auf Tinkturen basierenden Kompressen wie Ringelblume zu heilen. Ein solches Verfahren kann für die Haut des Kindes schädlich sein.

Im besten Fall wird der Ausschlag leicht entzündet und sichtbarer, und im schlimmsten Fall können allergische Reaktionen auftreten. Um diesen Ausschlag zu vermeiden, befolgen Sie einfach die üblichen Hygieneregeln. Hautausschlag wird unabhängig passieren. Es kann ein bis mehrere Monate dauern, es hängt alles vom Körper des Kindes ab.

Wenn der Heilungsprozess sehr langsam ist, kann ein Spezialist einfach spezielle Salben ausschreiben, die den Prozess beschleunigen. Akne von Säuglingen erscheint im Alter von drei Monaten.

In der Zeit von 3 bis 6 Monaten kann das Kind Akne haben. In diesem Fall ist der charakteristische Ausschlag ziemlich unterschiedlich. Pickel haben einen Mitesser, der für Akne charakteristisch ist. Nach diesen Pickeln können Spuren in Form von Narben bleiben. Für die Entstehung von Säuglingsakne hat es bestimmte Gründe. Dies ist ein hohes Maß an Androgenproduktion. In diesem Fall müssen Sie eine professionelle Behandlung durchführen.

Kleinkinder leiden oft unter Hautausschlägen wie stacheliger Hitze. Es erscheint nicht nur, wenn die Temperatur sehr hoch ist und das Baby viel schwitzt, sondern zu jeder Jahreszeit. Dies ist ein rosa Ausschlag. Hautausschläge sind leicht konvex und können daher bei Berührung empfunden werden. Es kann sogar etwas kühl draußen sein, aber der Ausschlag wird immer noch auftreten, da das kleine Kind seine eigenen Eigenschaften der Körpertemperaturregulierung hat. Es ist möglich, die Hauptursachen für das Auftreten von Hautausschlag zu identifizieren:

  • Überhitzung des Körpers des Babys,
  • fehlerhafte hygienische Pflege,
  • lange in nassen Hosen bleiben.

Um diese Art von Hautausschlag zu vermeiden, muss die Temperatur im Raum kontrolliert werden. Es sollte bei 18 Grad Celsius liegen.

Es ist möglich, sich auf dem Gesicht, nämlich auf den Wangen, der Stirn, dem Nacken, den Ohren, den Beinen und Armen, zu manifestieren, aber der Ausschlag selbst bringt dem Kind keine Beschwerden. Das Heatwort sollte nicht behandelt werden, da es verschwunden ist, sobald die Gründe für sein Auftreten beseitigt sind.

Nahrungsmittelallergie

Im ersten Lebensjahr kann ein Kind auf bestimmte Lebensmittel reagieren. Dies ist eine Nahrungsmittelallergie. Es zeichnet sich durch einen roten Hautausschlag aus. Diese Pickel erscheinen an den Wangen sowie an den Ohren und am Kinn. Diese Ausschläge werden in Form von Flecken präsentiert, die sich ablösen. Sie können nicht nur auf dem Gesicht, nämlich den Wangen, den Ohren, sondern auch auf dem Rücken, dem Bauch, den Beinen und anderen Körperteilen auftreten.

Wenn ein Kind ständig Nahrungsmittel zu sich nimmt, die zu einer ähnlichen Reaktion führen, kann dies dazu führen, dass der Ausschlag die Form einer Kruste annimmt.

Im Allgemeinen sieht es sehr unangenehm aus, und zwar nicht nur auf dem Gesicht, sondern auch auf Körperbereichen, die unter der Kleidung verborgen sind. Ein Baby, das Muttermilch isst, kann eine solche Reaktion erfahren, wenn die Mutter die Diät nicht einhält. Es ist nicht notwendig, alle Nahrungsmittel hintereinander zu essen, da das Säuglingsbaby noch nicht stark genug für das Verdauungssystem ist und einige Arten von Lebensmitteln nicht akzeptieren kann. Alles muss schrittweise angegangen werden.

Wenn es notwendig ist, eine neue Art von Lebensmitteln in Mutters Diät einzuführen, muss dies schrittweise erfolgen, das heißt, Sie sollten zuerst eine kleine Menge des Produkts essen und die Reaktion des Kindes sehen, hat es gegossen? Der erste Ausschlag tritt im Gesicht auf.

Allergische Reaktionen bei Säuglingen können verursachen:

  • roter Fisch
  • Tomaten,
  • Zitrusfrüchte
  • einige arten von fleisch.

Allergische Pickel können bei Säuglingen auftreten, die künstliche Mischungen zu sich nehmen. Sie enthalten eine große Menge an Proteinen und sie sind die Allergene, die Akne verursachen. Wenn das Baby einen Ausschlag in dieser Form hat, muss die Verwendung der Mischung beendet und eine andere geeignete Option gefunden werden.

Kontaktart der Allergie

Kleinkinder sind anfällig für Allergien, die nicht nur im Inneren, sondern auch auf der Haut auftreten. Kontaktallergie wird auch als Dermatitis bezeichnet. Dies ist ein kleiner Ausschlag, der dem einfachen Reiben sehr ähnlich ist.

Der Grund für das Auftreten dieser Art von Hautausschlag ist die Verwendung von Reinigungsmitteln, die eine große Anzahl von Duftstoffen enthalten. Meistens ist ein großer Teil der Duftstoffe in Spülungen enthalten.

Die Haut eines Säuglings ist sehr empfindlich, daher müssen zum Waschen von Wäsche nur hypoallergene Produkte verwendet werden, da es keine Bestandteile gibt, die Allergien auslösen können.

Kontaktallergien treten auf den Hautbereichen auf, die mit Kleidung in Kontakt kommen, die mit falsch ausgewählten Produkten gewaschen wurde.

Das heißt, wenn es sich um eine Kappe handelt, erscheint der Ausschlag auf Gesicht, Ohren und Kopf. Das Auftreten von Pickeln kann durch Kleidung aus synthetischen Materialien verursacht werden.

Roseola ist eine Infektionskrankheit, die für Kinder typisch ist, die das Alter von zwei Jahren noch nicht erreicht haben. Diese Krankheit hat Symptome, die einzigartig sind. Anfangs steigt die Temperatur, und es kann nur am dritten Tag niedergeschlagen werden.

Sobald die Temperatur wieder normal ist, erscheinen rote Flecken auf der Haut. Sie befinden sich im Brennpunkt und können sich auf dem Gesicht sowie auf anderen Körperteilen befinden. Bei Roseola hat es keinen Sinn, ein Kind mit Medikamenten zu behandeln.

Scharlach

Dies ist ein kleiner Ausschlag, der in Form von kleinen Pickeln im Nacken, Rücken und Brustbereich auftritt. Darüber hinaus kann es sich auf andere Körperteile ausbreiten und sogar im Gesicht erscheinen. Diese Krankheit kann durch die Luft übertragen werden. Die Behandlung erfolgt nur nach den Empfehlungen des Arztes.

Bei Masern hat der Ausschlag eine charakteristische große Läsion und eine helle Farbe. Hinter den Ohren sowie im Gesicht, dh an den Augenlidern, Wangen und anderen Körperteilen erscheinen zunächst Hautausschläge in Form von Papeln. Wenn Masern bei einem Kind auftritt, muss ein Arzt konsultiert werden, da nur ein Fachmann die richtige Behandlung vorschreibt, die die Bildung unangenehmer Narben an Augenlidern, Wangen und Ohren verhindert, die nach der Masern verbleiben.

Im Allgemeinen kann das Ergebnis sehr unangenehm sein. Sie müssen sich also um das Gesicht des Kindes kümmern und einen Spezialisten aufsuchen.

Ursachen von

Wenn ein Hautausschlag auf dem Gesicht des Kindes erscheint, ist es ratsam, dem Kinderarzt die genaue Ursache zu zeigen, gegebenenfalls eine Untersuchung durchzuführen und die Tests zu bestehen. Es ist jedoch auch wünschenswert, dass Eltern über Kenntnisse verfügen, die die Ursache des Hautausschlags bestimmen. Hier sind die häufigsten dieser Gründe:

  • Bildung des hormonellen Hintergrunds des Kindes,
  • Blutung
  • allergische Reaktionen
  • Manifestation einer Infektionskrankheit.

Neugeborene Baby Pustus

Ein anderer, verständlicherer Name - Akne des Neugeborenen oder hormoneller Hautausschlag. Solche Ausbrüche treten bei 2-3 Lebenswochen auf, aber nicht bei allen Kindern, aber nur bei 30%. Diese kleinen rötlichen oder harten weißen Pickel befinden sich im Gesicht: hauptsächlich auf den Wangen und auf der Stirn des Babys. Manchmal sind sie nicht sichtbar, aber sie fühlen sich gut, wenn Sie mit den Fingern darüber fahren. In der Regel enthalten solche Pickel keine Geschwüre, entzünden sich jedoch beim Kämmen und Schlagen der Infektion. In solchen Fällen kann der Inhalt nicht herausgepresst werden, da sich die Infektion sonst im gesamten Gesicht ausbreitet und Narben auf der zarten Babyhaut verbleiben.

Es ist zu beachten, dass die Akne eines Neugeborenen ein natürlicher physiologischer Prozess ist, der durch die Bildung des hormonellen Hintergrunds des Babys verursacht wird, der von der Mutter unabhängig ist. Dieser Ausschlag ist nicht ansteckend und bedarf keiner Behandlung. Es reicht aus, um tägliche Hygienemaßnahmen durchzuführen, bei denen die in gekochtes Wasser getauchte Haut oder Kräuterinfusion mit einer Serviette abgewischt wird. Solche Erscheinungen verursachen in der Regel keine Beschwerden und gehen in den dritten Lebensmonat über.

Hierbei handelt es sich um kleine rosa Pickel, die sich unregelmäßig am Körper eines Kindes befinden, aber auch im Gesicht, hauptsächlich auf der Kopfhaut, auftreten können. Die Thermoregulation des Neugeborenen ist nicht vollständig ausgebildet: Die Schweißdrüsen funktionieren wie ein Erwachsener, aber ihre Gänge sind noch schwach entwickelt und können die Flüssigkeit nicht vollständig ableiten. Darüber hinaus führt die reichliche Durchblutung der Haut zu einer raschen Überhitzung, in der Folge - zum Auftreten eines Hautausschlags. Daher kann das Baby Kälte viel leichter vertragen als Hitze. Junge Eltern vergessen es und versuchen, den Babywärmer auch im Sommer einzuwickeln.

Stachelige Hitze erfordert auch keine Behandlung, ausreichend hygienischen Abrieb und die Festlegung eines Temperaturregimes in der Baumschule. Kleinkinder müssen sich für das Wetter anziehen, nicht überhitzen.

Wie kann man Baby helfen?

Wenn der Ausschlag im Gesicht von Säuglingen nicht infektiös ist, ist keine besondere Behandlung erforderlich. Bei schweren Hautausschlägen lohnt es sich jedoch, einen Arzt aufzusuchen, um ein Auslaufen zu verhindern, das Narben im Gesicht der Krümel hinterlassen kann. Einige von ihnen verursachen Juckreiz und verursachen Angstzustände. Bevor der Arzt das Kind untersucht und diagnostiziert, können die Eltern selbst das Leiden lindern:

  1. Sie helfen Ihrem Kind, sich zweimal am Tag mit gekochtem Wasser zu waschen oder Kräuter zu heilen, die wundheilende und desinfizierende Eigenschaften haben: Kamille, Zug, Salbei.
  2. Wenn keine Kräuter auf der Hand sind, können Sie das Gesicht des Babys mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat einreiben. Bei der Zubereitung der Lösung müssen Sie äußerst vorsichtig sein: Eine zu starke Lösung oder ungelöste Körner verbrennen die zarte Haut.
  3. Sie können keine alkoholhaltigen Lotionen verwenden, was zur Bildung von Rissen, Irritationen und anderen Problemen führt. Fette Salben und Cremes werden den Ausschlag nicht beseitigen, sondern die Vermehrung von Bakterien verursachen, die das Problem nur verschlimmern. Talk ist auch nicht zu empfehlen, da es die Poren stark verstopft.

Allergische Reaktionen

Die unangenehmsten Arten von nichtinfektiösen Läsionen sind allergische Reaktionen. Allergien können auch bei sehr jungen Kindern auftreten und haben einen äußerlich vielfältigen Hautausschlag: raue Flecken, rote Flecken unterschiedlicher Größe, Schwellungen und andere Manifestationen. Es gibt Nahrungsmittelallergien und Kontakt.

Nahrungsmittelallergien

Hautausschlag kann ein Indikator für eine schlechte Ernährung einer stillenden Mutter sein, wenn das Baby gestillt wird. Frauen während der Stillzeit sollten eine hypoallergene Diät einhalten, wenn ein allergischer Ausschlag im Gesicht des Kindes auftritt.

Das allergeneste ist also Kuhmilchprotein, auch wenn es von einer stillenden Frau konsumiert wird. Es ist in den meisten angepassten Gemischen enthalten, daher sollten Hautreaktionen auf die Bestandteile des Gemisches darüber nachdenken, ob sie ersetzt werden sollten. Dies sollte jedoch nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt erfolgen und muss schrittweise erfolgen, da andernfalls das Auftreten von noch schwereren Allergien hervorgerufen werden kann.

Kontaktieren Sie Allergien

Kontaktallergie macht dem Baby oft Sorgen. Neugeborene sind zu anfällig für Kunststoffe und verschiedene chemische Komponenten. Kindergeschirrspülgel, -pulver und Weichspüler sind kein Marketingschritt. Viele Eltern meinen, sie enthalten hypoallergene Komponenten, die die Haut des Babys nicht reizen.

Die Immunität des Kindes bildet sich im ersten Lebensjahr, und davor können viele Komponenten einen Hautausschlag verursachen. Wenn der Verdacht auf solche Veränderungen besteht, müssen Sie alles, was die Haut des Babys berührt, noch einmal überdenken: vom Stoff, aus dem die Kleidung genäht wird, bis hin zum Puder, mit dem es gewaschen wird.

Oft nehmen Eltern die Akne oder das Kitzeln des Neugeborenen zur Manifestation allergischer Reaktionen und geben Kindern Antihistaminika. Es ist zu beachten, dass die Arzneimittel je nach Diagnose, Verlauf der Erkrankung und Testergebnisse ausschließlich vom Kinderarzt verschrieben werden.

Hautpflege

Von großer Bedeutung, wie bei physiologischen Hautausschlägen und Hautallergien, ist die richtige Hautpflege, insbesondere an Stellen mit Hautausschlag. Wichtig und Vorbeugung, um das Auftreten eines Hautausschlags zu verhindern:

  1. Die Nägel sollten während des Wachstums abgeschnitten werden, da sonst eine Infektion in die gekämmten Pickel gelangt und sie sich entzünden können. Das Baby kann vorübergehend kratzfest sein.
  2. Neugeborene sollten nicht viel wickeln: Bei Überhitzung entsteht Hanf.
  3. Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sollte nicht unter 60% liegen. Nun, das hilft Luftbefeuchter.
  4. Hautausschläge können die Haut stark straffen, was zu starken Beschwerden führt. In diesem Fall sollte die Haut mit einer fettarmen Babycreme angefeuchtet werden. Hierfür eignet sich eine spezielle Feuchtigkeitscreme, die gleichzeitig wundheilende Eigenschaften hat (z. B. Bepanthen).

Bei Juckreiz hilft Gistan oder Fenistil-Gel-Creme. Sie können die Instrumente der traditionellen Medizin verwenden. So lindert es den Juckreiz von einem Ausschlag von fein geriebenen Kartoffeln oder einem Apfel. Sie können sich an den betroffenen Stellen mit einem mit kaltem Wasser angefeuchteten Tuch befestigen oder mit einem Eiswürfel abwischen: kalt beruhigt die Haut. Pulverisierte Aktivkohle, verdünnt mit Wasser zu einem Aufschlämmungszustand, wird dem Ausschlag überlagert, um den Zustand des Babys zu lindern.

Hautausschlag bei Infektionskrankheiten

Ein Hautausschlag kann auf eine beginnende Krankheit hindeuten. Bis heute gibt es viele Krankheiten, die mit einem Hautausschlag in Verbindung stehen - darunter Masern, Scharlach, Röteln und sogar Darminfektionen. Nicht ungewöhnlich und die sogenannte Pyodermie oder Staphylokokkenausschlag bei Neugeborenen.

In all diesen Fällen befindet sich der Ausschlag nicht nur auf dem Gesicht des Säuglings, sondern im ganzen Körper und an Orten, die für eine bestimmte Krankheit charakteristisch sind. An ihrem Auftreten können Sie die Krankheit feststellen:

  • ein rötlich-rosa kleiner, reichlicher Ausschlag ist ein Zeichen von Roseola,
  • mittelgroße Blasen mit transparentem Inhalt - Windpocken,
  • mit der Bildung von Papeln - kleinen Knötchen - Masern,
  • kleine rosa Flecken - Röteln.

Im Gegensatz zu den oben beschriebenen Fällen wird das Kind unruhig, wenn ein infektiöser Ausschlag auftritt, Fieber und andere Symptome auftreten. In diesem Fall müssen Sie sofort den Arzt anrufen, da Virusinfektionen für Neugeborene gefährlich sind.

Sie können Ihrem Baby keine Medikamente geben, einschließlich Antihistaminika oder Antibiotika. Sie müssen unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden.

Warum ein Hautausschlag auftritt: die Hauptgründe

Die Gründe für das Auftreten eines Hautausschlags bei einem Säugling können neben der hormonellen Anpassung zahlreich sein. Allergie (oder Diathese)

Dies ist möglicherweise eine der häufigsten Ursachen für Hautausschläge in der Kindheit. Allergie verursacht das falsche Menü stillende Mutter. Für viele Babys sind Allergene:

  • Zitrusfrüchte
  • Kuhmilch,
  • Nüsse,
  • Liebling
  • schokolade
  • Pickles und Pickles
  • einige Beeren und Früchte.

Прыщики, вызванные аллергией, как правило, красные и шершавые, высыпания усиливаются сразу после кормления. Sie können sie beseitigen, indem Sie das Menü der Mutter anpassen - sie sollte die Allergenprodukte in ihrer Diät aufgeben und so wenig Salz, Gewürze, würzige, fettige und frittierte Speisen wie möglich konsumieren.

Wenn auf Gesicht und Körper der Krümel rötlich gewölbte Pickel auftraten, bedeutet dies, dass das Baby an Blutungen leidet. Dies ist eine Folge unzureichender Hygiene, heißer und trockener Luft.

Sorgen Sie für die besten Bedingungen für Ihr Kind. Lassen Sie die Temperatur in der Baumschule 21 Grad nicht überschreiten und die Luft wird in Maßen befeuchtet.

Lüften Sie den Raum oft, aber vermeiden Sie Zugluft. Kosmetika wählen das natürlichste aus, ohne den Inhalt von Mineralöl und anderen Erdölprodukten, da sie die Haut nicht atmen lassen.

In diesem Fall handelt es sich bei den Allergenen nicht um Lebensmittel, sondern um die umgebenden Dinge: Kleidung, Kosmetika, Spielzeug und t / d

Um Hautausschläge auf Gesicht und Körper des Babys zu beseitigen, müssen Sie die gesamte Pflege des Babys überprüfen.

  • Wechseln Sie die Pflegeprodukte (Cremes, Öle, Pulver).
  • Waschen Sie Bettzeug und Kleidung mit Seife oder speziellen (umweltfreundlichen) Produkten, die keine Phosphate, Duftstoffe und Duftstoffe enthalten.
  • Kaufen Sie Artikel nur aus natürlichen, nicht lackierten (oder leicht gefärbten) Stoffen.

Wenn der Ausschlag für mehrere Tage nicht verschwunden ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Sebazöse Zysten sind ein gelblicher Ausschlag im Gesicht eines Säuglings. Es scheint aufgrund der Tatsache, dass die Talgdrüsen des Babys sich gerade erst bilden und ihre Arbeit immer noch unvollkommen ist. Talganszysten müssen nicht behandelt werden, und um noch mehr mit etwas verschmiert zu werden, gehen sie von selbst vorüber.

Diese Krankheit ist gefährlich und erfordert eine stationäre Behandlung. Scharlach ist durch Rötung des Körpers und des Gesichts des Babys gekennzeichnet, nur der Bereich von Nase und Lippen bleibt blass.

Wenn Sie bei Ihrem Kind die ersten Anzeichen von Scharlach feststellen, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Es ist ratsam, den Arzt zu Hause anzurufen, da die Krankheit ansteckend ist und durch Tröpfchen aus der Luft übertragen wird.

Diese Krankheit wird oft von Fieber begleitet. Sobald die Temperatur sinkt, erscheinen rot-rosa Flecken auf der Oberfläche der Krümel, die innerhalb einer Woche maximal verschwinden.

Hautausschläge müssen nicht mit Talkumpuder oder Alkoholpulver behandelt werden.

Ursachen von Hautausschlag

Im Mutterleib, wo keine Krankheitserreger mehr vorhanden sind, dh es herrscht eine sterile Umgebung vor, ist das Kind zuverlässig geschützt.

Nach seiner Geburt besiedeln pathogene Mikroorganismen jedoch den Körper des Babys, was die Haut in Form eines Ausschlags auf natürliche Weise beeinflusst.

Und wenn sie kleine Pickel in ihrem Baby sehen, machen sich viele Mütter Sorgen über die Gesundheit ihres Babys, da das Auftreten eines Ausschlags auf eine Infektion hinweist.

Aber in allen Fällen ist es so. Um zu verstehen, ob der Ausschlag auf der zarten Haut eines Neugeborenen erscheint oder nicht, müssen Sie sich mit etwas Wissen bewaffnen.

Die Ursachen von Hautausschlag sind vielfältig. Wir haben bereits oben auf eines von ihnen hingewiesen - dies ist die NKS. Andere beinhalten:

  • allergische Reaktionen
  • Blutung
  • Infektions- und Viruserkrankungen (Röteln, Masern, Pocken usw.).

Allergischer Ausschlag bei Neugeborenen ist häufig. Es scheint aufgrund der Tatsache, dass die Mutter, die ihr Baby stillt, etwas Falsches gegessen hat. Selbst Kuhprotein, das sich in der Milch befindet und dem Baby durch die Muttermilch zugeführt wird, kann Allergien auslösen.

Allergien zu erkennen ist einfach. Der Ausschlag erscheint als rote Flecken. Sie verschmelzen nicht und werden nicht größer. Pusteln an ihnen wird auch nicht beobachtet. Und es dauert in 3 - 4 Stunden. In seltenen Fällen nach 24 Stunden.

Wenn das Kind an Nahrungsmittelallergien leidet, muss die Mutter vorübergehend die Annahme von Nahrungsmitteln mit Allergenen und roten Pigmenten ablehnen. Das heißt, es sind Zitrusfrüchte, Kuhmilch, Eiklar, Tomaten, rote Äpfel und t / d

Allergischer Ausschlag bei Säuglingen

Am häufigsten ist ein allergischer Hautausschlag bei Säuglingen. Es kann aus vielen Gründen erscheinen und eine unterschiedliche Lokalisierung haben.

Oft erscheint ein allergischer Ausschlag bei Säuglingen auf die Schuld einer liebenden Mutter, die versucht, ihre Ernährung mit verschiedenen Lebensmitteln zu diversifizieren, um den Nährwert ihrer Milch zu verbessern.

Das Ergebnis: Die Wangen, Schultern, Noppen und der Bauch des Babys blühen die üppige Farbe roter Flecken. Bald werden sie zu flockigen Schuppen heranwachsen oder Krusten aussehen.

Es ist die Mutter, die auf solche Manifestationen auf der Haut des Babys rechtzeitig reagieren sollte. Immerhin wird das Baby gestillt.

Dies bedeutet, dass es die stillende Mutter war, die genau das konsumierte, was zu Irritationen führt. Es ist dringend notwendig, ein solches Allergen aus der Nahrung zu entfernen.

In diesem Fall war zunächst eine sparsame, nicht allergene Diät erforderlich.

Bei Säuglingen, die mit der Nahrung gefüttert werden, können Ausschläge durch falsche Mischungen verursacht werden. Jede Mischung hat ihre eigene spezifische Struktur, die ideal geeignet ist und nicht den Bedürfnissen eines bestimmten Babys entspricht.

In diesem Fall kann es zusätzlich zu Hautausschlägen nach dem Essen eines Kindes zu reichlich Aufstoßen kommen. Ausschlag bei Säuglingen wird vorübergehen, wenn Sie eine andere, stark angepasste Mischung aufnehmen.

Oft erscheint ein allergischer Hautausschlag bei Säuglingen als Folge früh eingeführter Ergänzungsfuttermittel. Der Verdauungstrakt des Babys ist noch nicht mit allen notwendigen Enzymen gefüllt.

Als Ergebnis: er kann einfach nicht alles essen. Es ist vorerst notwendig, die Umleitung von komplementären Lebensmitteln genau diesen Produkten zu verweigern und sie in ein anderes umzuwandeln.

Wenn Pickel weiß sind

Während der Kindheit in der Plazenta und der Hypophyse akkumulierte ein Säugling ein Hormon, das auf den Fötus übertragen wurde. Ein Überschuss dieses Hormons verursacht einen sogenannten hormonellen Hautausschlag, ähnlich wie kleine Perlen weißer oder gelber Farbe. Diese Akne tritt auch vor dem Hintergrund der Anpassung an die veränderten Bedingungen auf. Dieser Ausschlag tritt am häufigsten im Gesicht auf, kann aber überall am Körper lokalisiert sein.

Es hat ein ähnliches Aussehen bei Akne und tritt aufgrund unreifer Talgdrüsen auf. Diese weißen Punkte sind vollkommen normal und verschwinden einige Tage nach ihrem Erscheinen.

Beide Arten von weißen Pickeln sind nicht gefährlich, sind nicht ansteckend und erfordern keine besondere Pflege und Behandlung. Neugeborene Akne (Akne) wird in 2 Monaten vergehen, und die Milia wird mit der Öffnung der Talgdrüsen des Säuglings verschwinden.

Wenn Akne rot ist

Wenn am Körper des Kindes ein rosa Hautausschlag auftritt, ist der Griff leicht konvex, höchstwahrscheinlich hat er eine Hämorrhagie. Ihr Aussehen trägt zur Überhitzung des Babys bei zu nasser Haut und zu unzureichender Pflege bei. Stachelige Wärme ist an sich nicht ansteckend, und mit der Normalisierung des Temperaturregimes und der Einhaltung der Hygienevorschriften verschwindet sie innerhalb weniger Tage.

Allergischer Ausschlag

Die Nahrungsdiathese ist durch einen roten Hautausschlag gekennzeichnet, der die Hautoberfläche in unregelmäßigen, schuppigen Bereichen bedeckt. Baby verhält sich unruhig, weil die betroffenen Stellen jucken. Eine ähnliche Erkrankung erfordert die Konsultation eines Arztes, da die allergische Diathese nicht von alleine geht. Von der Ernährung der Mutter (beim Stillen) werden Produkte ausgeschlossen, die als allergen eingestuft werden: roter Fisch, Zitrusfrüchte, Tomaten, Nüsse, Vollmilch.

Kontaktallergien haben ein ähnliches Aussehen wie Lebensmittel, nur ihre Ursachen sind etwas anders: Sie werden nach Kontakt mit Kleidungsstücken beobachtet, die mit einem ungeeigneten Pulver aus synthetischen Materialien gewaschen wurden, sowie nach dem Auftragen von Pulver und Cremes mit Parfüm. Um die Symptome einer Kontaktallergie zu beseitigen, müssen Sie nur die Ursache loswerden, die sie verursacht.

Inhalationsallergie. Es wird davon gesprochen, wann das Allergen durch die oberen Atemwege eindringt, wodurch sich die Reaktion auf die Blüte bestimmter Pflanzen, Hausstaub und Tierhaare manifestiert. Allergietests können mit einem Bluttest durchgeführt werden, diese Methode ist jedoch erst nach 3 Jahren wirksam.

Droge Antwort

Wenn Sie Medikamente einnehmen, kann dies zu einem Hautausschlag führen, insbesondere im Gesicht. Beispielsweise kann ein roter Hautausschlag eine Reaktion auf Hormonarzneimittel oder nach einer Antibiotikatherapie sein, nicht nur, wenn sie vom Kind eingenommen wurden, sondern auch die Mutter überträgt die Substanz teilweise mit Milch. Vitaminkomplexe, Elemente von Eisen und Fluor, die Teil der Zubereitung sind, und sogar die Schale selbst können einen Hautausschlag auslösen. Wenn der Verdacht besteht, dass das Medikament den Ausschlag verursacht hat, sollte es gestoppt werden. Wenn Pickel nicht bestehen, konsultieren Sie einen Arzt.

Infektiöser Ausschlag

Es tritt als eines der Symptome auf, die eine bestimmte Infektion begleiten. In der Kindheit kann ein infektiöser Ausschlag auf Scharlach, Masern, Windpocken, Röteln, Rosetten, Enteroviren hindeuten.

Scharlach In diesem Fall wurde ein dicker Ausschlag zuerst auf Hals, Rücken und Brust punktiert und dann auf den ganzen Körper verteilt. Nur das von den Lippen und der Nase gebildete Dreieck bleibt intakt. Ein heller scharlachroter Hautausschlag ist einer der ersten, der den Ausbruch der Krankheit signalisiert. Die Behandlung wird von einem Arzt mit Antibiotika verordnet.

Pädiatrische Roseola. Ausschließlich Kinderkrankheit, die sich vor dem Alter von 2 Jahren entwickelt. Das sogenannte Drei-Tage-Fieber. Der Beginn der Erkrankung ist durch einen starken, kauslosen Anstieg der Körpertemperatur gekennzeichnet, der genau 3 Tage anhält. Danach erscheinen rot-rosa Hautausschläge auf dem Körper und verschwinden vom 4. bis 7. Tag. Schuld an allem - Herpesviren VI und VII. Bei der Behandlung der Senkung der Temperatur wird auf der Basis von Ibuprofen und Paracetamol gearbeitet.

Masern In diesem Fall tritt vor dem Hintergrund einer andauernden Temperaturerhöhung ein starker roter Hautausschlag nur für 3-5 Tage Krankheit auf. Die ersten Stellen, die sie berührt, sind Gesicht und Ohren. Dann wird sie auf Arme, Nacken, Gesäß und Beine geworfen. Bei Masern tritt ein Hautausschlag auf - ein gutes Zeichen, das darauf hindeutet, dass sich der Zustand des Patienten bald verbessern wird. Sobald es sich nicht mehr ausbreitet, wird die Temperatur wieder normal und die Erholung ist nicht mehr weit.

Windpocken. Der Ausschlag erscheint fast sofort zusammen mit hohem Fieber. Die Krankheit beginnt mit einer Stelle, die sich in eine Blase verwandelt. Platzen, statt der Blase bildet sich ein Abszeß. Wenn er heilt, ist an seiner Stelle eine Kruste sichtbar. Mit Windpocken bedeckt ein Ausschlag den gesamten Körper, sogar die Kopfhaut. Die Temperatur ist für 3-5 Tage normalisiert, die Krusten vergehen später.

Röteln Bei dieser Krankheit tritt das Auftreten von Akne am dritten oder vierten Tag nach dem Temperaturanstieg auf und vergrößert die Lymphknoten im Hinterkopf. Hautausschlag spontan, verteilt sich auf Gesicht, Arme, Beine und Torso. Im Vergleich zum Masernausbruch ist das nicht so klar. Das Kind erhält bei Bedarf Antipyretika. Es gibt keine spezifische Behandlung.

Die Enterovirus-Infektion wirkt sich auf die Schleimhaut von Mund, Hand und Fuß aus. Sie erscheinen vorschnell.

Wie behandelt man einen Hautausschlag?

Wenn Sie bemerken, dass das Kind geleert ist, können Sie in den ersten Tagen den Zustand des Babys mit den folgenden Maßnahmen lindern:

  • Wasche dein Baby zweimal täglich mit gekochtem Wasser
  • baden Sie Ihr Baby in einer Kräuterinfusion oder einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat,
  • Wischen Sie das Gesicht und andere Körperbereiche mit einer Abkochung von Kamille oder Zug ab.
  • Alle Dinge, mit denen ein Baby in Kontakt kommt, müssen sauber sein.
  • in dem Raum, in dem sich das Kind befindet, jeden Tag reinigen und den Raum regelmäßig lüften
  • Bettwäsche täglich wechseln, daran denken, sie zu bügeln,
  • Fahren Sie Ihr Baby nicht an überfüllte Orte, da sein Immunsystem jetzt geschwächt ist.

Prävention von Hautausschlag:

  • Bei gestillten Babys sollten Mütter ihre Ernährung überwachen. Natürlich möchte ich mich mit etwas Leckerem verwöhnen, aber während der Fütterungszeit lohnt es sich, auf allergene Produkte für das Kind zu verzichten.
  • wenn die Fütterung durch Mischungen erfolgt, ist hypoallergen zu bevorzugen,
  • baden Sie Ihr Baby jeden Tag mit speziellen Mitteln für Kinder. Waschen von Kleidung ist auch besser mit Babypuder.
  • so oft wie möglich draußen sein
  • Lassen Sie das Kind beim Ankleiden etwa 10 Minuten lang nackt, damit die Haut „atmen“ kann. Stellen Sie sicher, dass das Kinderzimmer nicht zu heiß ist.

Was mit Pickeln nicht zu tun

  • den Inhalt zusammendrücken: so können Sie die Infektion über die Oberfläche verteilen,
  • Mit Spirit Talkers abwischen: zarte Haut trocknen,
  • Pulver, Fett oder hormonelle Cremes ohne Rezept zu verwenden: Sie verstopfen nicht nur die Poren, sondern sind auch ein gutes Nährmedium für das Wachstum von Bakterien, und hormonelle Heilmittel sind im Allgemeinen ohne Arzt kontraindiziert.
  • Geben Sie Ihrem Baby andere Medikamente, ob Antibiotika, Antiallergien oder absorbierende Substanzen. In der Neugeborenenzeit können Sie die ohnehin fragile Darmmikroflora stören.

Daraus können wir folgern: Ein Ausschlag bei Neugeborenen im Gesicht oder an einem anderen Körperteil ist oft nicht gefährlich und lässt sich leicht entfernen. Wenn sich jedoch die Temperatur mit Ausschlägen erhöht, benimmt sich das Kind unruhig, nicht selbstmedizinisch. Es ist besser, einen Arzt zur Diagnose und zur rechtzeitigen Behandlung zu konsultieren.

Wegen, was auf dem Gesicht des Babys Hautausschlag erscheinen - Ursachen

Die Hauptsache, die Sie über dieses Phänomen wissen sollten - ein Hautausschlag, der sich über die zarte Haut eines Säuglings ausbreitet, kann auf eine beginnende Krankheit hindeuten oder eine Variante der Norm sein, und nur der Arzt sollte sich von der anderen trennen. Gegenwärtig gibt es so viele offene Informationen über die Manifestationen von Krankheiten bei Kindern mit einer detaillierten Beschreibung und einem Foto, aber nur ein Arzt kann eine vollständige Diagnose durchführen und kompetent über den Gesundheitszustand des Kindes sprechen und beurteilen, wo und in welcher Form ein Niederschlag auftrat.

So kann ein Ausschlag im Gesicht eines Babys auf der Stirn, den Wangen, um den Mund und am Kinn auftreten. Dies ist auf Unterschiede in der Hautstruktur in diesem Bereich zurückzuführen: Hier befinden sich eine Vielzahl von Talg- und Schweißdrüsen, deren Funktionen noch reguliert werden. In einigen Fällen können sich Hautausschläge im Nacken und am Körper ausbreiten. Finden Sie heraus, welche Faktoren zu einem Hautausschlag bei Säuglingen führen können und aus welchen Gründen sie voneinander unterschieden werden können.

Allergische Reaktion

In vielen Fällen ist ein Ausschlag nichts anderes als eine Allergie im Gesicht eines Babys. In diesem Fall wirken die Pickel zerkratzt, das Kind wird durch starken Juckreiz unruhig. Wenn Sie das Allergen nicht schnell entfernen und keine therapeutischen Maßnahmen ergreifen, kann die Funktion der immer noch schwachen Immunität gestört sein. Was verursacht häufig Allergien bei Babys? Hier ist eine beispielhafte Liste von Faktoren:

  • Reaktion auf unsachgemäße Fütterung
  • Nahrungsdiathese,
  • Medikamente
  • Haushalts-Chemikalien,
  • Inhalation von Gerüchen während der Blüte
  • synthetische Kleidung
  • drastische Wetteränderung
  • Insektenstiche usw.

Milia bei Neugeborenen

Oft ist ein Hautausschlag bei Säuglingen ein normales physiologisches Phänomen. Wenn zum Beispiel weiße, schmerzlose Knoten, Milia oder Whiteheads genannt, auf dem Gesicht des Babys erscheinen, muss sich die Mutter keine Sorgen machen. Ein solcher Ausschlag wird in der dritten Lebenswoche eines Babys beobachtet. Er ist das Ergebnis der Aktivierung der Talgdrüsen des Kindes durch die Hormone der Mutter. Milia ist in der Tat eine Ansammlung von Talg in den Gängen und verschwindet innerhalb weniger Wochen. Der Versuch, sie zu behandeln, ist nicht notwendig, da diese nur die Krümel schädigen können.

Infektions- und Viruserkrankungen

Der Fall, wenn die Behandlung notwendig ist - wenn ein Ausschlag im Gesicht eines Kindes ein Symptom einer Infektion mit pathogenen Bakterien oder Viren ist und die Kontrolle eines Kinderarztes erforderlich ist. Zu Beginn einer schweren Erkrankung zeigt das Baby eine hohe Temperatur an. Bei einer Infektion ist der Ausschlag häufig nicht nur im Gesicht oder im Nacken lokalisiert, sondern breitet sich auch durch den Körper des Kindes aus. Das Aussehen des Hautausschlags kann bei solchen Erkrankungen sehr unterschiedlich sein, z. B. treten bei Röteln rosafarbene Flecken auf, kleine Blasen mit klarer Flüssigkeit - bei Windpocken usw.

Andere Gründe

Neben den häufigsten Ursachen für Hautausschläge bei Kleinkindern können solche Hauterscheinungen durch andere Faktoren verursacht werden. Beispielsweise wird häufig festgestellt, dass sich das Gesicht eines Neugeborenen im Gesicht befindet und wie kleine rosa Pickel aussehen. Dieses Phänomen deutet darauf hin, dass der Körper überhitzt, da die Kanäle der Talgdrüsen des Babys die Flüssigkeit immer noch nicht schnell aus dem Körper entfernen können. Bei Windeldermatitis tritt oft ein Hautausschlag auf.

Hautausschläge auf der Haut des Babys können verschiedene Größen, Formen und Farben haben. Je nach Ursache kann es sich um kleine Punkte, mehr Flecken, farblose Formationen oder rosa und rote Pickel handeln. Ein Hautausschlag kann wie ein Abschälen der Haut oder als kleine Pusteln oder Blasen mit transparentem Inhalt aussehen. Denken Sie daran, dass die verschiedenen Zustände des Körpers des Babys auf den ersten Blick oft den gleichen Ausschlag haben. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Sie nicht zögern, einen Arzt zu konsultieren.

Weiße Pickel auf dem Gesicht des Neugeborenen

Solche Ausschläge verursachen dem Baby keine Beschwerden, da sie nur ein Hinweis darauf sind, dass die Talgdrüsen in einem kleinen Körper wirken und hormonelle Veränderungen auftreten. Так, милии у грудничка даже не ощущаются на ощупь, а просто видно скопление кожного сала, которое вскоре самостоятельно выйдет на поверхность кожи. Как следствие скачка гормонов, лицо малыша может покрыться мелкими белыми акне, но такие гнойнички не надо лечить и тем более выдавливать, ведь они вскоре пройдут сами и без осложнений при условии соблюдения гигиены.

Physiologischer Hautausschlag im Gesicht

Akne des Neugeborenen (ein anderer Name für Neugeborenen-Pustus bei Kindern) - wird in den ersten zwei oder drei Wochen nach der Geburt beobachtet, hat eine hormonelle Ursache. Der Ausschlag dieser Art wirkt sich auf die Wangen, den Hals und den Haarteil des Kopfes des Babys aus.

Dies sind kleine rosa oder scharlachrote Pickel. Manchmal sind sie fast nicht sichtbar, aber wenn Sie Ihre Hand über die Haut eines Kindes halten, sind feste Formationen gut zu spüren.

Sie sind selten beunruhigend und gehören nicht zu Infektionskrankheiten. In der Regel eieren sie nicht, aber Sie sollten versuchen, das Kämmen nicht zuzulassen Infektion kann angesteckt werden.

Akne geht bis zu drei Monate ohne Medikamente spurlos weg.

Seborrhoische Dermatitis ist ein kleiner Hautausschlag an den Ohren und Krümeln des Kopfes. Es sieht aus wie fette gelbliche Schuppen.

Die Ursache dieser Krankheit wird immer noch diskutiert, aber die meisten Experten glauben, dass es durch instabile Hormone und Hefe verursacht wird.

Der Ausschlag wird von selbst passieren. Genug, um die Standardempfehlungen für die Babyhautpflege zu befolgen.

Stachelige Hitze - kleine rosafarbene Pickel, die auf Körper und Gesicht (meist an der Kopfhaut) erscheinen und mit der Temperatur in Verbindung stehen. Die Thermoregulation des Körpers des Babys bildet sich weiter, die Schweißdrüsen funktionieren bereits und die Kanäle können immer noch nicht vollständig abfließen.

Eine intensive Blutversorgung schafft Bedingungen für Überhitzung und das Auftreten von Läsionen. Kleinkinder tolerieren Kühle leichter als Wärme.

Daher sollten sie je nach Wetterlage getragen werden, ohne sich ohne Grund warmzuhalten. Abstrich verläuft ohne Behandlung.

Es genügt, um Hygienestandards und Temperaturkontrolle zu erfüllen.

Sogar Babys leiden an Allergien. Es äußert sich oft in Form eines Ausschlags, der visuell unterschiedlich sein kann: Punkte und Pickel unterschiedlicher Größe, raue Stellen, rötliche Schwellung. Allergien bei Säuglingen werden in Nahrung und Kontakt unterteilt (Säuglinge sind anfällig für Kunststoffe, chemische Bestandteile in Gelen, Waschpulver und t / d).

Allergischer Hautausschlag

Lebensmittelausschlag. Dies ist die Reaktion eines kleinen Organismus auf Nahrung. Wenn das Baby Muttermilch bekommt, können Mutterprodukte das Auftreten von Pickeln im Gesicht hervorrufen. Bei Säuglingen, die künstlich ernährt werden, werden Nahrungsmittelallergien durch Proteine ​​verursacht, die Bestandteil vieler Säuglingsanfangsnahrung sind.

Es betrifft den Wangenbereich und das Kinn. Bei einer Analphabetenbehandlung und wenn das Allergen nicht identifiziert wird und weiterhin in die Krümel eindringt, besteht die Gefahr, dass Akne in das Stadium der Kruste gelangt.

Droge - eine Reaktion auf die Einnahme bestimmter Drogen. Die Reaktion auf Therapeutika ist ähnlich wie bei Nahrungsmitteln, was die Bestimmung des Allergens erschwert. Es ist notwendig, die Einnahme problematischer Medikamente zu beenden,

Urtikaria (Urtikaria-Fieber) - kleiner Hautausschlag im Gesicht von Säuglingen, wie eine Brennnessel. Ursache sind die individuellen Eigenschaften der Haut und ihre Reaktion auf äußere Reize: Temperaturunterschied, Sonnenlicht, Reinigungsmittel und t / d

Arten von Hautausschlägen bei Neugeborenen

Die ersten 4 Wochen nach der Geburt gelten als Neugeborenenperiode.

Die Haut eines neugeborenen Kindes ist noch nicht voll entwickelt, daher ist es zu zart und anfällig. Darüber hinaus ist es die größte Fläche, die Kontakt zur Außenwelt hat.

Alle Auswirkungen der äußeren Umgebung und verschiedene Prozesse, die in einem kleinen Körper auftreten, verursachen unterschiedliche Reaktionen auf der Haut.

Es kann eine andere Art von Hautausschlag bei einem Neugeborenen sein:

  • Flecken - Rosa, Rot, Weiß,
  • Papeln - in Form von Knötchen oder Tuberkeln,
  • Plaques - Verdickung, Versiegelung, über die Haut
  • Blasen - mit Schwellung der Hautpapillen, dichten Formationen,
  • Blasen - exsudative Elemente,
  • Pusteln - Bläschen mit eitrigem Inhalt.

Neugeborene haben solche Hautkrankheiten:

  • giftiges Erythem,
  • Akne Neugeborene,
  • stachelige Hitze

Wenn ein giftiges Erythem auf der Haut des Babys auftritt, erscheint ein Ausschlag rötlicher, dichter Stellen, die mit kleinen, mit Exsudat gefüllten Blasen übersät sind (siehe Foto).

Normalerweise bedecken sie die Falten der Arme oder Beine, den Hals, das Gesäß und die Brust.

Bei starkem Hautausschlag werden die Lymphknoten vergrößert. Behandlung durch einen Arzt verordnet.

Es wird bemerkt, dass, wenn eine stillende Mutter ihre Diät ändert, sich bei einem Kind alles normalisiert.

Eine Amme sollte von ihrer Diät ausschließen:

Akne von Neugeborenen oder Kleinkindakne sieht aus wie einzelne Knoten oder Bläschen, die mit gelblich-leichter Flüssigkeit gefüllt sind (siehe Foto).

Öfter erscheinen sie:

Diese Läsionen sind mit Hautfollikel- oder Talgdrüsenproblemen verbunden.

Pickel verschmelzen nicht, verursachen keinen Juckreiz, sie sind leicht von anderen Krankheiten zu unterscheiden.

Eine verstärkte hygienische Pflege ist erforderlich, um eine Sekundärinfektion zu vermeiden.

Bei stacheliger Hitze bei Neugeborenen tritt an Stellen, die am meisten anfällig für Schwitzen sind, ein rötlicher oder rosa Ausschlag auf (siehe Foto).

Dies sind alles Falten, Gesäßbereiche, Beine, Stifte, Hälse.

Kleine Blasen mit Flüssigkeit treten in der Regel auf, wenn das Baby fest eingewickelt ist oder die Hygienevorschriften nicht beachtet.

Video zum Kinderausschlag von Dr. Komarovsky:

Allergiesymptome

Ein roter Hautausschlag auf den Wangen bei Säuglingen weist in erster Linie auf das Vorhandensein eines Reizmittels hin.

  • Lebensmittel, Getränke, Mischungen,
  • Haushaltsgegenstände, Kleidung, Spielzeug,
  • Babypflegeprodukte,
  • Umgebung, Hitze, Kälte, Tabakrauch.

Nach der Fütterung bemerkt die Mutter immer schmerzhaft rosa Wangen beim Kind und kann nach den Produkten davon ausgehen, dass es sich dabei um diejenigen handelt, die sie selbst verwendet oder gegeben hat, als sie das Baby fütterte.

Wenn der rote kleine Ausschlag bei einem Neugeborenen nicht verschwindet, verschmilzt, nass wird, Krusten und Abschälen auftreten, müssen Sie das Allergen suchen und identifizieren.

Solange das Allergen nicht identifiziert ist, muss die Krankenschwester selbst ihre Ernährung anpassen.

Deutlich allergene Produkte ausschließen:

Wenn der rote Hautausschlag und das Peeling auf Gesicht und Körper des Säuglings nicht bestehen, muss die Mischung gewechselt werden. Studieren Sie sorgfältig ihre Zusammensetzung.

Ergänzungen zu Futtermitteln sollten sorgfältig und schrittweise erfolgen. Säfte beginnen mit Tröpfchen, die jeden Tag allmählich zunehmen.

Es ist notwendig, die Zusammensetzung von Cremes, Salben, Sprays und Puder, die die Haut des Babys behandeln, zu überarbeiten.

Beschäftige dich mit Spielzeugen und finde heraus, aus welchem ​​Material sie bestehen, wer der Hersteller ist.

Kaufen Sie aus natürlichen Stoffen:

  • Bettwäsche,
  • Handtücher
  • eine Decke
  • Windeln
  • unterhemden
  • Schieberegler
  • Booties

Wir müssen herausfinden, ob es Raucher in der Nähe gibt. Halten Sie eine konstante Lufttemperatur im Raum ein.

Windeldermatitis

Sehr oft leiden Babys an Windeldermatitis. Sie tritt normalerweise am Körper an Kontaktstellen mit nassen Windeln, Windeln, Windeln auf.

Wenn nichts getan wird, schreitet der Prozess voran. Rötungen werden durch Irritationen ersetzt, hellroter Windelausschlag wird definiert, schmerzhafte Risse bilden sich auf ihnen. Wunden erscheinen in ihren weinenden Lücken.

Das Ergebnis hängt nur von der richtigen Betreuung des Kindes ab. Erlauben Sie keiner solchen Irritation einer Mami.

Wenn ein solches Unglück passiert ist, muss die hygienische Pflege der Haut des Babys streng kontrolliert werden: Nach jedem Windelwechsel spülen, das Kind in einer Schnur oder Kamille baden, Babycremes und Pulver mit Zinkoxid verwenden.

Atopische Dermatitis

Eine atopische Dermatitis entwickelt sich bei Kindern mit erblicher Veranlagung.

Provoziert wird es durch Nahrung, die während der Schwangerschaft und während des Stillens in den Körper der Kinder und in den Körper der Mutter gelangt.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Hauptallergen Vollmilchprotein ist. An zweiter Stelle stehen die Proteine ​​von Sojabohnen, Eiern, Getreide, Fisch.

Die Hauptrolle bei der Entstehung der Dermatitis wird dem Zustand der Verdauungsorgane beim Säugling, der Auswahl der Nahrung für die Mutter während der Stillzeit und während der Schwangerschaft zugeordnet.

Das Kind kann nicht überfüttert werden. Pastische Kinder leiden oft an atopischer Dermatitis.

Die Krankheit ist gefährlich, weil sie mit Rötung, Schälen und Jucken der Wangen und des Gesäßes beginnt. Der Prozess dehnt sich aus und breitet sich aus. Dabei werden die tieferen Hautpartien des Körpers erfasst.

Die gebildeten Blasen werden zu Geschwüren, der Juckreiz verstärkt sich und stört das Kind stark.

Die rechtzeitige Identifizierung und Beseitigung des Allergens hilft, die Krankheit schnell zu beseitigen.

Video von Dr. Komarovsky über atopische Dermatitis:

Infektiöser Ausschlag

Infektiöse Ausschläge werden durch Viren, Bakterien und Pilze verursacht.

Pilzausschläge lassen sich leicht durch die klaren Grenzen von Ansammlungen kleiner Ausschläge unterscheiden. Sie trocknen schnell aus, bedeckt mit weißen oder gelblichen Blüten, die sehr abblätternd sind.

Bei Bakterien wird ein Hautausschlag am häufigsten durch Staphylokokken und Streptokokken verursacht.

Die Infektion mit Staphylokokken äußert sich in Pustelerkrankungen.

Eine Infektion mit Streptokokken wird durch das Auftreten eines kleinen roten Hautausschlags oder Blasen an den Beinen, Armen und dem Gesicht des Neugeborenen erkannt. Blasen, die mit Exsudat gefüllt waren, platzten, Wunden trockneten mit Krusten.

Viren verursachen schwere Infektionskrankheiten:

  • Masern
  • Scharlach
  • Windpocken,
  • Röteln
  • infektiöse Mononukleose.

Die Hauptsymptome dieser Krankheiten sind:

  • hohes Fieber,
  • Husten
  • Halsschmerzen,
  • Übelkeit, Erbrechen,
  • Kopfschmerzen,
  • Magenschmerzen,
  • vergrößerte Lymphknoten.

Ein Ausschlag ist ein charakteristisches Zeichen für jeden von ihnen und unterscheidet sie voneinander.

Normalerweise beginnen Ausschläge mit dem Kopf im behaarten Teil hinter den Ohren, dann erscheinen sie auf Gesicht, Wangen und Hals und gehen dann zum Körper hinunter. Sie sind auf dem Bauch, Rücken, Gesäß gefunden. Dann bedecken sie die Gliedmaßen bis zu den Füßen.

Um die Identifizierung der Infektionskrankheit zu erleichtern, geben wir eine Erkennungsliste für Hautausschlag:

Infektiöser (viraler) Hautausschlag

Roseola (Ausschlag, Pseudokrasse) ist eine Viruserkrankung, die vor dem vierten Lebensjahr auftritt, aber häufiger bei Säuglingen bis zu einem Jahr. Es verursacht eine besondere Art von Herpes.

In der Regel beginnt die Krankheit mit einem Temperaturanstieg (manchmal über 39 ° C) und Fieber, das drei Tage lang nicht verschwindet. Nach der Normalisierung der Temperatur auf der Haut erscheinen Ausschlag wie Röteln.

Unregelmäßige Ausschläge bedecken den Körper sowie Gesicht und Hals.

Röteln sind eine akute Erkrankung, die durch eine Virusinfektion verursacht wird. Kleine Pickel von scharlachroter Farbe, die anfänglich auf Gesicht und Hals des Kindes auftraten, bedecken nach und nach den gesamten Körper. Die Krankheit tritt bei hohen Temperaturen auf, die Lymphknoten können ansteigen,

Die Ritter-Krankheit ist eine schwere Form des Pemphigus bei Neugeborenen, die sich eine bis vier Wochen nach der Geburt entwickelt. Die Ursache der Krankheit ist eine Infektion, die von der Mutter oder dem Personal der Entbindungsstation auf das Baby übertragen wird.

Das erste Symptom ist ein scharlachroter Fleck mit Anzeichen einer Entzündung im Mundbereich. Auf der betroffenen Haut schwellen große Blasen an, die schnell platzen und zu weinenden Erosionen führen.

Glücklicherweise tritt diese unangenehme Krankheit selten auf.

Windpocken werden von Hautausschlägen begleitet, die wie winzige Flüssigkeitströpfchen auf der Haut eines Babys aussehen. Wenn diese kleinen Blasen beschädigt sind, werden sie zu Pusteln. Dieses Syat bedeckt den ganzen Körper, aber zuerst die Haarbereiche des Krümelkopfes. Windpocken treten häufig bei erhöhten Temperaturen auf.

Unabhängig schwierig, die Ursache eines Ausschlags im Gesicht eines Kindes festzustellen. Pickel können zu verschiedenen Zeiten auftreten. Einige von ihnen sind nur im Gesicht lokalisiert. Andere können den Kopf, den Hals und den Körper treffen.

Zur genauen Diagnose ist eine Untersuchung durch einen Arzt erforderlich. Der Kinderarzt wird zusätzliche Tests vorschreiben. Es ist wichtig, auf äußere Manifestationen zu achten.

Die wesentliche Rolle spielt:

  • Ort,
  • Volumen von Hautläsionen,
  • das Vorhandensein von damit verbundenen Symptomen (Juckreiz, Brennen, Schmerz),
  • Hautausschlag Größe
  • das Vorhandensein von Entzündungen oder Abszessen,
  • allgemeines Wohlbefinden des Kindes.

Experten identifizieren verschiedene Arten von Hautausschlag, der sich hauptsächlich im Gesicht befindet. Einige von ihnen erfordern eine genaue Beobachtung und medikamentöse Therapie.

Hautausschlag bei einem Neugeborenen mit Dysbakteriose

Der Ausschlag auf der Haut eines Neugeborenen mit Dysbakteriose ist ein Muster. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass seine Manifestationen einer allergischen Reaktion ähneln.

Die Ursache für den Ausschlag eines Neugeborenen kann in diesem Fall sein:

• Mamas Aufnahme während der Schwangerschaft und während des Stillens von verbotenen Drogen.

Als Behandlung können Bifidumbacterin oder andere Arzneimittel mit ähnlichen Wirkungen verschrieben werden.

Neugeborene Hautausschlag Behandlung

Der erste Schritt ist die Kontaktaufnahme mit einem Kinderarzt. Möglicherweise müssen Sie einen Allergologen konsultieren. Selbstmedikation sollte ausgeschlossen werden!

1. Ein kleiner, juckender Ausschlag am ganzen Körper ist ein Zeichen von stacheliger Hitze. In diesem Fall ist es notwendig, die Temperatur und eine bestimmte Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer zu beobachten, die korrekte Anbringung an der Brust, das tägliche Baden (vorzugsweise zweimal täglich) mit Abkühlungen der Kamille und / und einem Zug.

2. Hautausschlag auf den Wangen - ein Zeichen von Diathese. In diesem Fall muss die stillende Mutter ihre Diät überdenken oder bei künstlicher Fütterung die Formel ändern. Der Arzt kann leichte Antihistaminika verschreiben, die in diesem Alter zugelassen sind, oder anstelle von ihnen Kamilleabkochung (für Mutter oder Baby für einen Teelöffel).

3. Ein Hautausschlag am Hals ist eines der Symptome einer Kontaktdermatitis. Die Behandlung bildet eine Ausnahme zum Allergen. Wie einen solchen Ausschlag bei einem Neugeborenen verschmieren? Sie können (nur nach Rücksprache mit dem Arzt) Bepantensalbe für Hautausschläge oder Sudocrem verwenden.

4. Ein Ausschlag am Bauch kann ein Zeichen einer atopischen Dermatitis sein. Der Arzt verschreibt in diesem Fall Antiallergika, Probiotika (zum Beispiel Bifidumbakterin nach dem Schema). Und hier brauchen Sie eine Diät für Mama und eine angemessene tägliche hygienische Pflege für das Neugeborene.

5. Hautausschlag in der Leiste und im Perineum. Eines der Symptome von Windeldermatitis. Es ist wichtig, die Körperhygiene, die Verwendung von Pflege und Kleidung für das Baby nur aus hypoallergenen Materialien, die Verwendung von cremefarbenen Bepanten, zu verwenden.
Wenn die Ursache des Hautausschlags eine Infektionskrankheit ist, sollten die Eltern die Empfehlungen des Arztes verantwortungsvoll umsetzen, um schlechte Folgen zu vermeiden.

Hautausschlag bei Säuglingen (von 4 Wochen bis zu einem Jahr)

Jede Mutter möchte, dass das Baby die Haut so glatt und samtig wie die Werbespots des Babys hat. Aber leider verschiedene Ausschläge bei Säuglingen - eine übliche Sache. Hier ist es wichtig, rechtzeitig zu erkennen, ob ein Hautausschlag Anzeichen einer Infektionskrankheit ist.

Die Ursache von Hautausschlag bei Säuglingen ab 4 Wochen kann sein:

Nach vier Wochen kann die Fähigkeit, das Auftreten des Hautausschlags auf die Physiologie und die Anpassung des Körpers abzuschreiben, ausgeschlossen werden. Daher ist eine Berufung an einen Spezialisten erforderlich.

Allergische Ausschläge können vor dem Hintergrund auftreten von:

• Arzneimittelreaktionen und Kontakt mit Allergenen.

• übermäßiges Schwitzen (stachelige Hitze).

Schwerwiegendere allergische Reaktionen sind möglich, wie Windeln und atopische Dermatitis, Urtikaria. Die Behandlung dieser Arten von allergischen Hautausschlägen ist bereits komplizierter, oft medizinischer Natur.

1. Nahrungsmittelallergien. Grundsätzlich erscheint ein Ausschlag als Reaktion auf die Ernährung der Mutter. Oder mit der Einführung von Ergänzungsmitteln. Eine stillende Frau muss ihre Ernährung überprüfen und Änderungen daran vornehmen: Achten Sie darauf, Nahrungsmittel auszuschließen, die beim Baby allergische Reaktionen hervorrufen können. Wenn das Problem mit komplementären Lebensmitteln zusammenhängt und es bereits schwierig ist, genau zu bestimmen, was ist, ist es besser, alle eingeführten Produkte zu entfernen, die eine solche Reaktion verursachen können. Eine "Nachbesprechung" betraut Spezialisten. Allergene können nur durch schrittweise Einführung einer neuen Nahrung in die Ernährung bestimmt werden.

2. Drogenallergie. Hautausschläge sind möglich, als Reaktion auf alle von der Mutter oder dem Baby eingenommenen Medikamente. Ein Wechsel des Medikaments oder sein völliger Entzug zusammen mit der richtigen Pflege führen zu einer Heilung.

3. Kontaktdermatitis. Tritt im Bereich der Haut des Säuglings auf, der Kontakt mit dem Reizstoff hatte. (Reizend) kann alles sein - Kleidung, Hygieneartikel, längere Einwirkung von niedrigen und hohen Temperaturen, Windeln, Pflanzen, Insekten, Tierhaare usw.

Behandlung:
• häufiges Baden mit Zusätzen von Kräutern, die die Reizung des Bades anregen.

• Beseitigung des Kontakts mit dem Allergen.

• spezielle Salben und Cremes.

• Antibiotika für sekundäre Läsionen.

4. Stachelige Hitze bei Säuglingen. Dies kann vorkommen, wenn das Baby überhitzt ist, Kleidung aus synthetischen Stoffen verwendet wird, hohe Temperaturen im Kinderzimmer und fettige Produkte (Cremes, Salben, Öle) bei heißem Wetter verwendet werden.

Hier ist es wichtig, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Raum anzupassen, oft das Baby zu baden, es unter den optimalen Umgebungsbedingungen (Luftbäder) ohne Kleidung zu lassen, Pulver oder fettarme Creme von stacheliger Hitze (z. B. Bepanten) zu verwenden, Kunststoffe zu entsorgen.

5. Windeldermatitis. Entzündung der Haut des Babys unter dem Einfluss äußerer Faktoren. Es ist wichtig, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Grundsätzlich können die Manifestationen der Krankheit auf einfachste Weise leicht korrigiert werden:

• häufiger Windelwechsel.

• Erhöhung der Zeit, die das Kind ohne Windel verbringt.

Wenn der Raum warm ist, können Sie das Kind mit nacktem Unterkörper schlafen lassen, was hauptsächlich diese Art von Dermatitis betrifft.

Der Arzt verschreibt gegebenenfalls auch eine Behandlung der Haut und eine medikamentöse Behandlung.

6. Atopische Dermatitis. Wenn ein Allergologe Säuglinge mit einer ähnlichen Diagnose diagnostiziert hat, wird die Behandlung hier schwieriger als bei Windeldermatitis.Hier können Hormonsalben, Kräuterabkochungen, von einem Spezialisten verschriebene Medikamente, Probiotika und in schweren Fällen Antibiotika helfen.

Natürlich spielt Prävention eine große Rolle. Es ist notwendig, die richtige Pflege des Kindes, die optimalen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen im Kinderzimmer zu organisieren, ständig eine allgemeine Nassreinigung durchzuführen und dafür zu sorgen, dass kein Kontakt mit Allergenen besteht. Eine stillende Mutter sollte auch ein Ernährungstagebuch führen.

Wir dürfen nicht vergessen, dass Selbstmedikation kontraindiziert ist. Die Befolgung aller Empfehlungen des Arztes normalisiert die Situation schnell und führt zu einem dauerhaft positiven Ergebnis.

Behandlungsmethoden

Allergische Ausschläge werden behandelt, indem der Kontakt mit der die Reaktion verursachenden Substanz vermieden wird. Manchmal benötigt der Körper des Babys zusätzliche Unterstützung in Form von Antihistaminika, die der Kinderarzt verschreiben wird.

Wenn das Kind die Infektion bekommen hat, wird der Arzt ihm antivirale Medikamente verschreiben.

Die Behandlung von Neugeborenen wird in der Regel auf präventive Maßnahmen mit sicheren Cremes und Salben reduziert, um den Zustand des Kindes (Bepanten) zu lindern.

Die Symptome verschwinden, sobald das Baby nicht mehr mit der Substanz Provocateur in Kontakt kommt. Diese These gilt nicht für Infektionskrankheiten.

Sie müssen mit speziellen Medikamenten behandelt werden (in einigen Fällen durchlaufen alle Familienmitglieder eine Therapie).

"Kinder" -Infektionen (Windpocken, Röteln, Masern) ziehen sich durch die zugeteilte Zeit. Es ist nur möglich, den Zustand des Kindes durch Behandlung der Symptome (Fieber, laufende Nase, Husten usw.) zu lindern.

). Bei Röteln, Windpocken und Masern helfen Antipyretika (Ibuklin, Paracetamol) und Antihistaminika (Zyrtec, Zodak), um den Zustand des Babys zu lindern, für den Sie eine Erlaubnis vom Arzt benötigen.

  • vollständige Beseitigung möglicher Allergene
  • Hygiene,
  • die Verwendung von Kosmetika ohne Duftstoffe, Alkohol und Farbstoffe (Feuchttücher, Gele),
  • Es ist nicht möglich, die Hautausschläge mit Antiseptika zu schmieren, um eine falsche Diagnose zu vermeiden.
  • Luftbäder
  • offene Blasenbildung und Squeeze Akne sind verboten,
  • Einhaltung von Temperatur und Wasserbedingungen
  • sich weigern, Pulver zu verwenden
  • tägliche tägliche Nassreinigung des Zimmers, in dem sich das Kind befindet
  • Spülen der betroffenen Haut mit abgekochtem Wasser,
  • Stilldiäten,
  • Verwendung spezieller Reinigungsmittel.

Eltern interessieren sich dafür, wie ein Ausschlag im Gesicht eines Kindes behandelt wird. Ihre Fragen werden von einem Kinderarzt beantwortet. Das Behandlungsschema wird auf der Grundlage der Ursachen des Hautausschlags individuell ausgewählt.

Es ist zu beachten, dass eine Behandlung nicht immer notwendig ist. In einigen Fällen kann der Ausschlag von selbst passieren.

Wenn der Ausschlag von Natur aus allergisch ist, muss der Effekt des provozierenden Faktors beseitigt werden. Stillende Mütter sollten ihre Ernährung überprüfen.

Es ist obligatorisch auszuschließen:

  • schokolade
  • Zitrusfrüchte
  • exotische Früchte
  • rote Früchte
  • Milchprodukte,
  • Gewürze

Sie essen Fisch und Hühnerfleisch mit Sorgfalt. Sie gelten auch als potenzielle Allergene. Jedes neue Produkt wird sorgfältig in das Menü eingeführt und beobachtet die Reaktion des Babys.

Bei der Bekanntschaft des Kindes mit neuen Lebensmitteln gelten strenge Regeln. Ein Kinderarzt wird über alle Merkmale der Einführung komplementärer Lebensmittel berichten.

Die Behandlung von stacheliger Hitze bereitet den Eltern keine Probleme. Es ist wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten. Muss Baby regelmäßig baden. Fügen Sie im Wasser Abkochungen von Kräutern hinzu - eine Serie oder Kamille.

Bei starken Hautausschlägen ist es notwendig, Antihistaminika einzunehmen. Die Auswahl des Medikaments erfolgt durch einen Arzt. Kinder empfehlen oft Suprastin.

Heilung von nicht-hormonellen Salben kann verwendet werden, um Abplatzungen zu beseitigen. Gute Bewertungen von Medikamenten Bepanten und D-Panthenol.

Wenn ein Ausschlag aufgrund von Fieber auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. In schweren Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Ärzte verschreiben normalerweise Antibiotika oder antivirale Medikamente, abhängig von der Art des Erregers. Andere Medikamente sollen Symptome lindern und den Zustand des Kindes lindern.

Erste Hilfe

Mit dem Auftreten eines seltsamen Ausschlags im Gesicht des Kindes ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Zögern Sie nicht, wenn der Ausschlag von einem Anstieg der Körpertemperatur, lockerem Stuhl oder Bewusstseinsstörungen begleitet wird.

Bevor Sie die Ursache des Ausschlags herausfinden, können Sie dem Neugeborenen wie folgt helfen.

  1. Beseitigen Sie alles, was zu Hautreizungen führen kann (unbequeme oder zu dicke Kleidung, synthetische Bettwäsche).
  2. Stellen Sie die Innenraumlufttemperatur bei einer Luftfeuchtigkeit von etwa 70% nicht höher als 22 Grad ein.
  3. Baden Sie das Baby in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat.
  4. Morgens und abends das Gesicht des Neugeborenen mit klarem Wasser abwaschen.
  5. Verwenden Sie nach dem Baden Feuchtigkeitscremes.

Prävention von Hautausschlag bei Neugeborenen

Leider ist kein Neugeborenes gegen das Auftreten von NCP, Virus- und Infektionskrankheiten immun, und es wird unmöglich, es vor solchen Ausbrüchen zu schützen.

Bei einem allergischen Hautausschlag liegt hier die Verantwortung auf den Schultern der Mutter. Es ist auf ihrer Diät, dass das Verdauungssystem des Babys und die Sauberkeit der Haut abhängen.

Babyhaut ist sehr empfindlich und erfordert sorgfältige Pflege für sie. Baden Sie Ihr Kind täglich und nehmen Sie ein Luftbad. Dadurch wird die Versorgung der Hautzellen mit dem notwendigen Sauerstoff sichergestellt, wodurch sich die Stoffwechselprozesse in ihnen verbessern und die Schweißdrüsen ihre Arbeit normalisieren.

Beim Baden ist es erforderlich, jedes Mal eine Kamille oder eine Streifeninfusion hinzuzufügen. Diese Kräuter sind absolut sicher und wirken gleichzeitig antiseptisch, entzündungshemmend und beruhigend.

Pin
Send
Share
Send
Send