Schwangerschaft

Kann man während der Menstruation ein Sonnenbad nehmen?

Pin
Send
Share
Send
Send


Es ist kein Geheimnis, dass wir Frauen uns nicht mit Honig füttern, sondern uns charmant, stilvoll und gepflegt aussehen lassen! Viele von uns (einschließlich mir selbst) glauben, dass der Schönheitsstandard eine leichte (und nicht sehr) Bräune auf der Haut ist! Allerdings ist nicht alles so wolkenlos. Einmal im Monat haben wir eine komplizierte "Umstrukturierung" in unseren Körpern, die sich unwillkürlich an unseren Alltag anpasst und manchmal unsere Pläne untergräbt! Ich spreche natürlich vom Menstruationszyklus. Freunde, ist es möglich, während der Menstruation ein Sonnenbad zu nehmen? Die Antwort finden Sie in meinem Artikel.

Die Sonne ist unser Feind!

Ich habe einen Arzt konsultiert, der diese Frage negativ beantwortet hat. Finden wir heraus, wie genau unsere Menstruation das Verlangen nach einer guten Bräune beeinflusst. Tatsache ist, dass die Hitze der Sonnenstrahlen die Menge an ausgeschiedenem Blut erhöht. Dies wiederum kann sich zu einer schmerzhaften und langen Menstruation entwickeln. Die Sonnenstrahlen verdünnen das Blut und erhöhen die Blutung erheblich. Daher empfehlen Ärzte während der Menstruation am Strand kein Sonnenbad. Sie geben diesen Ratschlag: Wenn Ihre Periode an heißen Tagen gefallen ist, dann spazieren Sie einfach im Schatten und atmen Sie frische Luft ein. Sie können auf dem Wasser laufen, aber keine Bräune.

Auch wenn es Ihnen egal ist, ob Sie während der Menstruation ein Sonnenbad nehmen können, und es ist egal, was die Ärzte sagen, denken Sie zumindest über Ihr Aussehen nach! Tan etwas Ungleiches raus! Warum Ja, denn in solchen Tagen ist die Melaninproduktion geringer, so dass Sie eine gute und gleichmäßige Schokoladenfarbe vergessen können!

Kann ich während der Menstruation im Solarium ein Sonnenbad nehmen?

Natürlich ist das Solarium eine beneidenswerte Alternative zu den Sonnenstrahlen. Dies ist eine künstliche Art, eine rötliche Haut zu bekommen. Schokoladenhautliebhaber besuchen diesen Ort auch im Winter und was können wir über ihre Zeit sagen! Eines gefällt: Im Solarium ist nicht so klar wie bei der Sonnenbräune. Lassen Sie uns herausfinden, ob Sie während der Menstruation unter künstlich geschaffenen Bedingungen ein Sonnenbad nehmen können!Im Allgemeinen hat niemand diesem Verfahren ein striktes Tabu auferlegt. Es hängt alles von der gewichteten Entscheidung des Mädchens ab. Bevor Sie es jedoch nehmen, sollten Sie einige Nuancen in Betracht ziehen.

Ich selbst unterstütze keine Experimente an meinem Körper während der Menstruation. Ich bin mir jedoch bewusst, dass die meisten Mädchen und Frauen während ihrer Periode besonders auf einem Solarium sitzen! Sie erklären dies durch die Tatsache, dass künstliches Ultraviolett dazu beiträgt, einige während dieser Zeit auftretende Beschwerden zu bewältigen. Es ist schwer zu glauben, aber manchmal gehen diese Damen nicht zu einer schönen Bräune in ein Solarium, sondern um sich zu entspannen und ihre Haut mit Vitamin D "zu füttern". Ich weiß nicht, wie effektiv es ist, also verspreche ich nichts. Der Körper einer Frau ist ein offenes Buch, das Sie "lesen" können, wenn Sie möchten!

Sonnenbaden während der Menstruation im Solarium oder nicht?

  1. Eher nein als ja! Wie bereits erwähnt, beschleunigt jede Erwärmung des Körpers die Durchblutung, was sich nachteilig auf die Menstruation auswirkt.
  2. Dermatologen sagen, dass das Bräunen genauso wie die Sonne keine einheitliche Bräune geben kann, da die Wirkung der Hormone auf die Zeit den korrekten Betrieb von Melanin unterbricht, das direkt für die schöne Hautfarbe verantwortlich ist.

Novostrueva Irina Vladimirovna

Psychologe, emotional geformter Therapeut. Spezialist von der Website b17.ru

[2340967014] - 28. April 2016, 15:20 Uhr

Zum Zeitpunkt der Menstruation ist es unmöglich zu schwimmen

Eine der Versionen des Hai-Angriffs in Sharm - Tanten, die an diesen Tagen mit Tampons badeten - erregte die Aufmerksamkeit von Raubtieren

[3528929729] - 28. April 2016, 15:27 Uhr

der Autor, hast du gerade erst angefangen? dann sind die Fragen klar. Sonnenbaden - vermehrte Blutung. Schwimmen-Infektion kann leicht bringen, die Wunde ist offen. es ist möglich, zu leiden, bis sie ausgehen.

[554647945] - 28. April 2016, 15:28 Uhr

Sie können, bräunen Sie nur langsamer

[2340967014] - 28. April 2016, 15:40 Uhr

der Autor, hast du gerade erst angefangen? dann sind die Fragen klar. Sonnenbaden - vermehrte Blutung. Schwimmen-Infektion kann leicht bringen, die Wunde ist offen. es ist möglich, zu leiden, bis sie ausgehen.

Ja, zusammen mit der Veröffentlichung.

[3847224829] - 28. April 2016, 15:54 Uhr

Ja, zusammen mit der Veröffentlichung.

Sonnenbaden kann nicht der erste Tag sein - Sie können die Blutung erhitzen.

[1035462203] - 28. April 2016, 16:52 Uhr

Nicht gefährlich, Sie können nur Pigmentierungen bekommen, eine unangenehme Sache.

[3124890270] - 28. April 2016, 17:02 Uhr

Ja, zusammen mit der Veröffentlichung.

Sonnenbaden kann nicht der erste Tag sein - Sie können die Blutung erhitzen.
was für ein Unsinn. 20 Jahre am Meer leben. Für Ausflüge zum Strand und zur Freizeit hat das im Allgemeinen nichts zu tun.

[2340967014] - 28. April 2016, 18:14 Uhr

Sonnenbaden kann nicht der erste Tag sein - Sie können die Blutung erhitzen.

Glauben Sie ernsthaft, dass Ihre Mütze in der Sonne zum Topf mit kochendem Blut wird?

[3931802181] - 28. April 2016, 18:52 Uhr

Fragen Sie dazu Ihren Frauenarzt

[996558630] - 28. April 2016, 19:00 Uhr

Das Sonnenbaden lohnt sich nicht.
beim gehen und baden genügt das bräunen.

[990190319] - 28. April 2016, 20:14 Uhr

Sonnenbaden und mehrmals mit Tampons gebadet, störte es nicht einmal. Hier sind weitere heiße heiße Tage und die Möglichkeit, wegen einiger Perioden an den Strand zu gehen, ist keine Krankheit! Auch an unseren Orten am Fluss, nicht im Meer. Natürlich mit guter Gesundheit. Und wenn Sie Bauchschmerzen, Übelkeit und Schwäche haben, gibt es natürlich nichts zu sonnen und zu baden, bis Sie sich besser fühlen.

[2831055109] - 28. April 2016, 21:14 Uhr

Sonnenbaden und mehrmals mit Tampons gebadet, störte es nicht einmal. Hier sind weitere heiße heiße Tage und die Möglichkeit, wegen einiger Perioden an den Strand zu gehen, ist keine Krankheit! Auch an unseren Orten am Fluss, nicht im Meer. Natürlich mit guter Gesundheit. Und wenn Sie Bauchschmerzen, Übelkeit und Schwäche haben, gibt es natürlich nichts zu sonnen und zu baden, bis Sie sich besser fühlen.

Baden, bis die Gesundheit ruiniert ist. In den Flüssen schwebt jedes widerliche Ding und mit monatlich steigt sie ins Wasser. Ugh!

[2340967014] - 28. April 2016, 21:22 Uhr

Baden, bis die Gesundheit ruiniert ist. In den Flüssen schwebt jedes widerliche Ding und mit monatlich steigt sie ins Wasser. Ugh!

Tampon erzielte und stürmte, stieg aus - verändert

[3394353892] - 28. April 2016, 21:25 Uhr

Ich würde die ersten 1-2 Tage nicht anfangen, im Allgemeinen ist die Frage relevant, ich gehe in Urlaub, die 10 Tage des Gutscheins und die letzten 3 Tage fallen auf die Regelblutung. weiter ..

[2831055109] - 28. April 2016, 10:01 Uhr

Tampon erzielte und stürmte, stieg aus - verändert

Wasser dringt immer noch ein. Den Zement nicht lackieren!

[2340967014] - 28. April 2016, 22:58 Uhr

Wasser dringt immer noch ein. Den Zement nicht lackieren!

durchdringt Abstrich gefiltert)

[1158731818] - 28. April 2016, 23:00 Uhr

Wasser dringt immer noch ein. Den Zement nicht lackieren!

Woher kommt das Wasser? Bist du völlig krank Wasser dringt NICHT in die Vagina ein, vorausgesetzt, die Frau ist gesund und hat keinen Lauf zwischen den Beinen. Wenn nach dem Baden "Wasser" von Ihnen abfließt - zum Arzt, verdammt, wird Ihre Gebärmutter bald herausfallen! Der Autor, das Schwimmen ist heutzutage sicher, es ist nicht der Tampon, der Sie schützt, aber ich weiß nicht, wie die weiblichen Geschlechtsorgane aussehen, die kein Durchsickern zulassen.

Verwandte Themen

[3762965668] - 28. April 2016, 23:42 Uhr

Wasser dringt immer noch ein. Den Zement nicht lackieren!

Es dringt nicht ein, aber Sie sitzen keine Stunde im Wasser. Und dann - Sie können Menstruationskappen verwenden. Ebenso wird weder dort noch von dort aus etwas eindringen

[2991495984] - 29. April 2016 01:21

Die Menstruation hält mich in nichts auf, ich bade, sonnen, treibe Sport und Sex (andere Formen)

[1384629499] - 29. April 2016 um 01:44 Uhr

Baden, bis die Gesundheit ruiniert ist. In den Flüssen schwebt jedes widerliche Ding und mit monatlich steigt sie ins Wasser. Ugh!

Und ohne monatlich geht es dort ohne Tampon? nicht fu?

[2053247052] - 29. April 2016 9:03

Der Autor, ja, sie schreiben Ihnen jetzt, dass mit Menstruation nichts getan werden kann, aber Sie müssen sich in ein Blatt wickeln und zum Friedhof krabbeln!))))
Alles ist möglich, wenn Sie keine Pathologie haben.

[328906086] - 29. April 2016, 09:12 Uhr

Nicht wünschenswert Blutungen können zunehmen. Lieber heutzutage besser unter einem Regenschirm liegen. Im Schatten können Sie übrigens sehr gut bräunen!

[505028640] - 29. April 2016, 9:42 Uhr

Sonnenbaden und mehrmals mit Tampons gebadet, störte es nicht einmal. Hier sind weitere heiße heiße Tage und die Möglichkeit, wegen einiger Perioden an den Strand zu gehen, ist keine Krankheit! Auch an unseren Orten am Fluss, nicht im Meer. Natürlich mit guter Gesundheit. Und wenn Sie Bauchschmerzen, Übelkeit und Schwäche haben, gibt es natürlich nichts zu sonnen und zu baden, bis Sie sich besser fühlen.

Ich unterstütze Ich gehe auch während der Menstruation an den Strand, sonnen, baden. Okay, keine Wunden. Und ich bin nicht der einzige, der das tut. Oft begannen einige der Freundinnen ihre Ferien in den Ferien, und jede von ihnen ging an den Strand. Was schwimmt jetzt nicht und sonnen sich nicht, verliert eine ganze Woche?

[4101966855] - 29. April 2016 11:44

Im Allgemeinen wird Melanin während der Menstruation sehr wenig produziert, und er ist für die Pigmentierung und Bräunung verantwortlich, sodass die Bräune nicht wirklich nachlässt

[1623129633] - 29. April 2016, 15:38 Uhr

Woher kommt das Wasser? Bist du völlig krank Wasser dringt NICHT in die Vagina ein, vorausgesetzt, die Frau ist gesund und hat keinen Lauf zwischen den Beinen. Wenn nach dem Baden "Wasser" von Ihnen abfließt - zum Arzt, verdammt, wird Ihre Gebärmutter bald herausfallen! Der Autor, das Schwimmen ist heutzutage sicher, es ist nicht der Tampon, der Sie schützt, aber ich weiß nicht, wie die weiblichen Geschlechtsorgane aussehen, die kein Durchsickern zulassen.

Du bist selbst krank.
Besser wäre es mit den befragten Ärzten.

[1623129633] - 29. April 2016, 15:40 Uhr

Und ohne monatlich geht es dort ohne Tampon? nicht fu?

Ich klettere nicht in die Stauseen. Ich verachte es Ist nur das Meer. Ja, und dann die umstrittene Frage - ist es dort sauber?

[1623129633] - 29. April 2016, 15:42 Uhr

Und überhaupt. Ist es nicht eine Schande, mit dem Monat in das Wasser zu steigen, wo andere baden? Ich gehe nicht einmal zum Pool: Ich weiß, dass dort Mädchen mit Tampons schreien. Fu, widerlich!

[1633017082] - 2. Mai 2016, 08:54 Uhr

Und überhaupt. Ist es nicht eine Schande, mit dem Monat in das Wasser zu steigen, wo andere baden? Ich gehe nicht einmal zum Pool: Ich weiß, dass dort Mädchen mit Tampons schreien. Fu, widerlich!

Pools sind gechlort !! und ich lebe am Meer, wenn Gäste aus anderen Städten zu mir kommen, ich werde nicht ablehnen und nicht mit ihnen an den Strand gehen!

[1358479575] - 2. Mai 2016, 12:55 Uhr

Da alles schwierig ist, lebe ich am Meer, wenn niemand solche Fragen hatte! Und meine Freunde und ich baden und sonnen sich auch in diesen Tagen! ABER als ich einen See mit stehendem Wasser zum ersten Mal in meinem Leben sah, hatte ich Angst, wie es war Die Leute baden nicht so sehr in der Menstruation, es schien mir, dass es in einem See oder Fluss leicht war, eine Art Müll zu entsorgen. Es hängt also davon ab, wo man sich sonnen und baden kann

[2311528974] - 5. Juni 2018, 08:38

Baden, bis die Gesundheit ruiniert ist. In den Flüssen schwebt jedes widerliche Ding und mit monatlich steigt sie ins Wasser. Ugh!

In den Flüssen kann man schwimmen. Es fließt. Es ist unmöglich zu stehen. Wie ein Teich oder ein See!

Die Verwendung und der Nachdruck von Drucksachen auf der Website woman.ru ist nur mit aktivem Link zur Ressource möglich.
Die Verwendung von Bildmaterial ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Bauleitung gestattet.

Platzierung von geistigem Eigentum (Fotos, Videos, literarische Werke, Marken usw.)
Auf der Website ist woman.ru nur Personen erlaubt, die über alle erforderlichen Rechte für eine solche Platzierung verfügen.

Copyright (c) 2016-2018 Hurst Shkulev Publishing LLC

Netzwerk Edition "WOMAN.RU" (Woman.RU)

Die Bescheinigung über die Registrierung der Massenmedien EL Nr. FS77-65950, ausgestellt vom Eidgenössischen Überwachungsdienst für Kommunikation,
Informationstechnologie und Massenkommunikation (Roskomnadzor) 10. Juni 2016. 16+

Gründer: Gesellschaft mit beschränkter Haftung “Hurst Shkulev Publishing”

Warum es besser ist, während der Menstruation nicht zu sonnen: eine wissenschaftliche Begründung

Wenn man den Frauenarzt mit der Frage anspricht, ob es möglich ist, während der Menstruation Sonnenbäder zu nehmen, wird die Antwort eindeutig sein: Es ist besser, auf Sonnenbrand zu verzichten. Warum

Moderne Körperpflegeprodukte ermöglichen es Ihnen, sich in den Tagen dieses höchst femininen Prozesses wohl zu fühlen. Ja und alle Monatskarten auf unterschiedliche Weise. Wenn ein Vertreter der schönen Hälfte der Menschheit in den kritischen Tagen keinen Schmerz verspürt, ist der Ausfluss nicht reichlich vorhanden. Was kann sie dann davon abhalten, sich am Strand gut zu unterhalten?

Ohne auf alle Details des Flusses des Menstruationszyklus einzugehen, sollte beachtet werden, welche Veränderungen er im Körper der Frau hervorruft. Dies wird eine Liste von Gründen aus wissenschaftlicher Sicht sein, die vor dem Gedanken des Sonnenbadens an "kritischen" Tagen warnen sollten:

  1. Unter dem Einfluss von sengenden Strahlen und hohen Temperaturen kommt es zu einer Ausdehnung der Blutgefäße und zur Blutverdünnung. Bei Frauen während der Menstruation droht mit intensiver Blutung eine Zunahme der Ausflussmenge, die nicht nur reichlich, sondern auch schmerzhaft wird. Dies wiederum kann zu einer Verschlechterung der Gesundheit des gesamten Organismus führen: Blutdruckabfall, Schwindel, Schwäche, Ohnmacht. Blutverlust in großen Mengen verschlimmert chronische Krankheiten und nicht nur gynäkologische,
  2. Die Produktion von Melanin - einem dunklen Pigment, das für das Auftreten von Sonnenbrand verantwortlich ist - wird unter dem Einfluss von Hormonen durchgeführt. Im Körper einer Frau wird während der Menstruation ein hormonelles Versagen beobachtet. Einige Hormone nehmen ab, andere - sie steigen an. Dies äußert sich nicht nur in Stimmungsschwankungen, sondern auch darin, dass die Melaninmenge deutlich weniger produziert wird. Nun, wenn sich die Sonnenbadesession an diesen Tagen als nutzlos erweist, wird sich die Bräune „nicht hinlegen“ und die Haut bleibt hell wie zuvor. Viel schlimmer, wenn die Haut nach einem Strandbesuch der Haut des gefleckten Leoparden ähnelt - der Schatten wird ungleichmäßig.

Welche Regeln sollten beachtet werden, wenn Sie sich trotzdem zum Sonnenbaden entscheiden

Wenn die Schönheit wegen des Monatsbeginns nicht die Gelegenheit verlieren möchte, den Strand zu besuchen, und beschließt, sich zum Sonnenbaden zu entscheiden, muss sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Tragen Sie spezielle Produkte vorher auf die Haut auf. - Aktivatoren der Melaninproduktion: Creme, Spray oder Öl zum Gerben mit UV-Filtern. Die Partikel dieser kosmetischen Produkte durchdringen die Haut, sorgen gleichzeitig für die Anziehung und Verteilung von Sonnenlicht und verringern die Gefahr von Verbrennungen.
  • Es sollte die Zeit unter den Strahlen reduzieren. Nach 20-30 Minuten liegen, müssen Sie eine Pause machen, in den Raum gehen oder in den Schatten gehen. Dann können Sie ein weiteres Sonnenbad nehmen.
  • Beachten Sie unbedingt die Spitzenaktivität der Sonne. Es fällt auf den Zeitraum von 11 bis 16 Stunden. Daher ist die beste Zeit zum Sonnenbaden morgens und abends.
  • Es ist besser, sofort einen Ort zum Sonnenbaden zu wählen, der nicht unter freiem Himmel liegt. Sei es ein leichter Schatten, zum Beispiel unter einem Baum oder einem durchbrochenen Regenschirm. Die gestreuten Strahlen wirken viel weicher, die Bräunung geht nicht so schnell vonstatten, ist aber für den Körper insgesamt und insbesondere für die Haut, besonders an „kritischen“ Tagen, um ein Vielfaches sicherer.
  • Während Ihres Aufenthaltes am Strand wird empfohlen, so viel Flüssigkeit wie möglich zu trinken. Dies schützt den Körper vor Überhitzung. Sie sollten sich mit normalem Trinkwasser und Mineralwasser ohne Gas auffüllen. Die Flüssigkeit sollte kühl und nicht eisig sein. Eiscreme und Eiswürfel kühlen und stillen nur für eine Weile. Auf keinen Fall darf Alkohol, starker Tee und Kaffee nicht getrunken werden.
  • Der Hauptfehler von Frauen, die während der Menstruation ein Sonnenbad nehmen, ist die Verwendung von Hygienetampons. Man nimmt an, dass diese "Hecksachen" speziell für den Strand geschaffen wurden und Zuverlässigkeit und Komfort bieten. Zweifellos bequem. Es besteht jedoch ein enormes Entzündungsrisiko. Eine vermehrte Blutung, die nicht austritt, eine hohe Temperatur führt zu einer Ansammlung von Bakterien und dem Auftreten eines Entzündungsprozesses im weiblichen Körper. Daher ist es wiederum besser, das Saugkissen zu wechseln.

Wenn es sich lohnt, sofort in der Sonne anzuhalten

Wenn Sie an den Strand gehen, sollte jede Frau nicht nur die Wetterbedingungen und die Bräunungszeit berücksichtigen, sondern auch Faktoren wie das Alter und den individuellen Gesundheitszustand.

Wenn eine Frau die Temperaturabfälle und die sengende Sonne recht leicht erträgt, sollte dies keinesfalls zu einem Leitfaden für andere Schönheit werden.

Stellen Sie sich ein Beispiel vor, das im Leben oft anzutreffen ist: Zwei Freunde gingen an den Strand und beide haben „kritische“ Tage. Ein Mädchen liegt unter den brennenden Strahlen, lächelt und bekommt Freude. Die zweite - schweißbedeckt - erleidet einen nagenden Schmerz im Unterleib, hält sich aber tapfer und will nicht hinter ihrem Freund zurückbleiben. Was kann am Ende passieren? Die sonnenverbrannte Freundin wird das Krankenhaus besuchen, für das sie sich schämen musste, über ihre Probleme. Brauchen Sie einen solchen "Heldentum", besonders im Urlaub auf See oder sogar in einem anderen Land?

Wenn Sie sich während der Menstruation für ein Sonnenbad entschieden haben, sollten Sie sehr aufmerksam auf die Veränderungen im Körper achten. Und sofort müssen Sie den Strand verlassen, wenn solche Symptome auftreten:

  • Allgemeine Schwäche
  • Schwindel
  • Steigende Übelkeit
  • Ziehende Schmerzen im Unterleib
  • Hitze und Schüttelfrost
  • Erhöhung der Blutungsmenge.

Einige dieser Symptome können auf einen Sonnenstich hinweisen.

Bräunen im Solarium während der Menstruation

Eine Sitzung unter künstlicher Sonne an „kritischen“ Tagen sollte auf jeden Fall abgesagt werden. Unter den Unwägbarkeiten des Wetters ist es schwierig, sich anzupassen. Es ist in der Tat sehr bedauerlich, einen warmen sonnigen Tag zu Hause zu verbringen, weil es das nächste Mal regnen kann.Eine Kabine mit UV-Strahlung wird jedoch nirgendwo „weglaufen“. Sie können sie am Ende der Periode besuchen.

Bei der Entscheidung, ob Sie während der Menstruation in ein Solarium gehen oder nicht, sollten Sie die folgenden Tatsachen berücksichtigen:

  • Künstliche Strahlen schädigen die Gesundheit und den Zustand der Epidermis stärker als natürliche,
  • In der Kabine steigt das Risiko, dass sich eine „fleckige“ Bräune zeigt, insbesondere während der Menstruation.
  • Nach einer Sitzung im Solarium während der Menstruation treten häufiger Komplikationen bei chronischen gynäkologischen Erkrankungen auf.
  • Natürlich muss die Dame selbst entscheiden, was für sie teurer ist: Gesundheit oder Schönheit.

Expertenrat für andere Schönheiten - kein Erlass. Einige behaupten sogar, dass die Sitzungen unter der künstlichen Sonne ihnen helfen, sich zu entspannen und mit den Beschwerden der "kritischen" Tage fertig zu werden. Nun, die Mitarbeiter des Solariums fragen die Kunden nicht nach monatlichen Fristen. Und wenn ein Mädchen einen hervorragenden Gesundheitszustand hat, ist die Menstruation schmerzlos, es gibt keine chronischen Krankheiten, dann hat sie grundsätzlich keine Kontraindikationen für eine Sonnenbank.

Weitere nützliche Tipps und Tricks

Es gibt gute Gründe, warum Damen an kritischen Tagen das Bräunen am Strand und im Solarium aufgeben müssen. Dies ist das Vorhandensein gynäkologischer Erkrankungen: Endometriose, Myome, Myome. Bei kranken Frauen unter den sengenden Strahlen zu leiden, führt nicht nur zum Fortschreiten der Erkrankung und zu Komplikationen, sondern kann auch zu Unfruchtbarkeit führen.
Wenn diese Kontraindikationen ausgeschlossen sind, können Sie es sich leisten, an "kritischen" Tagen unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen ein Sonnenbad zu nehmen. Um noch besser den Rat eines qualifizierten Spezialisten einzuholen, wird das Risiko von Nebenwirkungen minimiert.

Leider gibt es unter der großen Auswahl an Strandkosmetikprodukten keine speziellen Creme-Tan-Aktivatoren während der Menstruation. Bei der Auswahl eines Produkts müssen sich Mädchen an einem individuellen Hauttyp orientieren. Wenn die Haut zu empfindlich und zu hell ist und im laufenden Jahr keine Bräunungssitzungen stattfanden, sollten Sie eine Creme mit einem hohen Lichtschutzfaktor von SPF 50 erhalten. Wenn die Epidermis bereits an die Sonne angepasst ist und leicht gebräunt ist, können Sie eine andere Creme mit SPF 30-20 verwenden.

Die Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen beim Bräunen während der Menstruation verringert das Risiko von Verbrennungen und Komplikationen. So können Sie die streichelnde Sonne und einen schönen goldenen Hautton genießen. Aber vielleicht noch einmal überlegen und den Marsch zum Strand aufgeben? Gesundheit ist teurer!

Aus der Gynäkologie

- Ein Sonnenbad während der Menstruation ist möglich, aber die Regeln beachten. Wenn der Rest an den kritischen Tagen fiel, ist es besser, in den Schatten zu gehen oder einen Regenschirm zu verwenden. Sie müssen ausreichend Wasser trinken und Cremes verwenden, die Ihrem Hauttyp entsprechen.

1-2 Tage vor und während der Menstruation ist es wünschenswert, seltener in der Sonne zu sein. Zumindest unter der Straße. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine Frau sich nicht im Schatten sonnen kann. Zum Beispiel im Schatten eines Baumes oder unter einem Regenschirm. Während der Menstruation ist es nicht wünschenswert, Frauen mit akuten entzündlichen Erkrankungen - Uterusmyome, Ovarialzyste und andere - zu sonnen. Dies gilt insbesondere für die Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr, wenn die Sonne so aktiv wie möglich ist.

Sonnenenergie erhöht das Niveau von Östrogen - weiblichen Sexualhormonen. Wenn eine Frau bereits Entzündungen hatte, kann sie sich aufgrund der Hitze verschlimmern. Besonders in mehreren Fällen: wieder, wenn Sie zwischen 12:00 und 16:00 Uhr ein Sonnenbad nehmen und Tampons verwenden und selten wechseln. Kann den Blutfluss erhöhen, die Menstruation wird häufiger sein.

Während der Menstruation kann eine unregelmäßige Bräune ungleichmäßig sein. Die Menstruation verringert die Melaninproduktion - sie schirmt überschüssige UV-Strahlen ab und schützt so die Haut vor ihnen. Bei erhöhten Östrogenspiegeln erfüllt Melanin seine Schutzfunktionen nicht.

Frauen verwenden häufig Verhütungsmittel, die die Menstruationstage verzögern oder sie früher verursachen können. Wenn dies nicht systematisch erfolgt, dh nicht alle 2-3 Monate und einmal im Jahr - warum nicht? Aber nur wenn dies nicht kontraindiziert ist. Zumindest werden Sie Ihren geplanten Urlaub ohne Menstruation verbringen - genießen Sie Ihre Ruhe, Bräunen und Schwimmen.

Dermatologie

- Meines Erachtens gibt es keine strengen Verbote. Sie müssen sich jedoch an die Regeln erinnern - in der Periode der Menstruation kommt es zu Veränderungen des Hormonspiegels. Erstens kann die Menstruation unter dem Einfluss von hohen Temperaturen zunehmen. Zweitens wirken Hormone während der Menstruation so, dass die Produktion von Melanin-Hautpigment abnimmt. Es gab Fälle, in denen die Bräunung aufgrund dieser Bräune ungleichmäßig verlief. Aber du kannst in der Sonne sein und nicht bräunen. Und vielleicht, damit die Bräune wie immer fällt. All dies sind individuelle Merkmale des hormonellen Hintergrunds und der Haut jeder Frau.

Dermatologen warnen: Verwenden Sie immer Sonnenschutzmittel, unabhängig davon, ob Menstruation vorliegt oder nicht. Wenn Sie in der Sonne liegen möchten, verwenden Sie in den ersten Tagen einer Creme eine Creme mit dem höchsten Schutzfaktor - SPF 50. Dann können Sie sie auf 30 reduzieren.

Wenn eine Frau eine kleine monatliche Periode hat, wenn Sie bereits eine kleine Bräune haben - am Morgen von 8 bis 10 Uhr können Sie eine halbe Stunde lang sonnenbaden, dann wird nichts Schreckliches passieren.

Frage an den Arzt

Kann man während der Menstruation ein Sonnenbad nehmen? Bei dieser Frage lohnt es sich, nicht an ihre erfahrenen Freunde und Bekannten zu denken, sondern an den Sanitäter. Besuchen Sie den Frauenarzt und fragen Sie ihn, ob Sie während der Menstruation in der Sonne sonnen können. Die Antwort darauf kann die unerwarteteste sein. Viel hängt von der allgemeinen Gesundheit und der Haut ab.

Vor der Beantwortung durch Sie wird der Arzt die ambulante Karte unbedingt untersuchen und anschließend eine manuelle Untersuchung durchführen. Bei Bedarf werden zusätzliche Tests durchgeführt und der diagnostische Ultraschall zugewiesen. Überlegen Sie, ob Sie während der Menstruation auf die eine oder andere Weise sonnen können.

Für eine gesunde Frau

Das Sonnenbaden in der Sonne während der Menstruation ist nur wenigen Frauen gestattet. Derzeit ist es zunehmend möglich, eine junge Frau mit gynäkologischen Problemen zu treffen. Ein Arzt kann Ihnen nur dann ein Sonnenbad nehmen und in einem offenen Teich schwimmen, wenn Ihre außergewöhnliche Gesundheit bestätigt ist.

Dafür müssen Sie eine recht detaillierte Prüfung durchlaufen. Dies kann mehr als einen Tag dauern. Eine solche Diagnostik kann einen Bluttest, Ultraschall, Fleckenabstrich und Infektionen, Hysterosalpingographie, Metrosalpingographie, Kolposkopie usw. umfassen. In den meisten Fällen hat mindestens einer der Punkte bei einer Frau eine Pathologie.

Bei Abweichungen

Kann ich während der Menstruation ein Sonnenbad nehmen, wenn eine Frau gynäkologische Erkrankungen hat? In diesem Fall gibt Ihnen der Spezialist wahrscheinlich eine negative Antwort. Tatsache ist, dass während des Sonnenbadens jeder pathologische Prozess verschlimmert wird.

Wenn im kleinen Becken einer Frau Entzündungen auftreten, die durch die Vermehrung von Bakterien hervorgerufen werden, können diese nach der Bräunung noch stärker werden. In diesem Fall wird die Infektion akut und der Rest des Urlaubs muss behandelt werden. Wenn es um Tumore oder eine Krankheit wie Endometriose geht, verbieten Ärzte das Sonnenbaden kategorisch. In diesem Fall sprechen wir nicht nur über die Zeit der Menstruationsblutung. Das Sonnenbaden ist auch an anderen Tagen des Zyklus verboten.

Mit hygienischen Tampons

Kann man sich mit hygienischen Tampons am Strand sonnen? Ärzte geben auf diese Frage eine negative Antwort. Es scheint, dass ein Tampon ein sehr bequemes Mittel ist. Viele Frauen auf der ganzen Welt verwenden sie während Blutungen.

Während der Menstruation sind die weiblichen Genitalien das Eingangstor für jede Infektion. Die Mikroflora verliert ihre Abwehrkraft, und Bakterien können leicht in die Vagina eindringen. Wenn Sie einen Tampon einsetzen und am Strand liegen, besteht eine große Entzündungsgefahr. Wenn Sie sich während der Menstruation (oder in der Sonne) für ein Sonnenbad im Solarium entscheiden, sollten Sie das Pad verwenden.

Beim Bräunen während der Menstruation steigt das Blutungsrisiko.

Ein weiterer Grund, warum Sie sich heutzutage nicht am Strand sonnen sollten, ist das Bluten. Tatsache ist, dass während der Menstruation Endometrium und Blut aus der Gebärmutter ausgeschieden werden. Wenn Sie den Körper und die inneren Organe in der Sonne erwärmen, steigt das Blutungsrisiko.

Mit einem ähnlichen Ergebnis müssen Sie den Rest Ihres Urlaubs im Bett verbringen und Medikamente einnehmen. Höchstwahrscheinlich werden Sie das nicht wollen.

Nutzlose Zeit

Jeder Arzt wird Ihnen sagen, dass das Bräunen während der Menstruation nicht nur unmöglich, sondern auch nutzlos ist. Das wird ganz einfach erklärt.

Für die Hautbräunung trifft eine Substanz namens Melanin. Ihm ist es zu verdanken, dass der Körper einen schönen goldenen Farbton erhält. Während der Menstruation ändert sich jedoch alles. Die hormonelle Umstrukturierung trägt dazu bei, dass die Freisetzung von Melanin nicht funktioniert. Deshalb bekommen Sie bei Blutungen nicht nur keine schöne Bräune, sondern auch das Risiko, sich zu verfärben.

Den Artikel zusammenfassen

Sie werden sich darüber im Klaren, ob während der Menstruation ein Sonnenbad möglich ist. Wenn Ihr Urlaub auf diesen Zyklus fällt, sollten Sie sich im Voraus um die Anpassung kümmern. In diesem Fall machen Sie sich keine Sorgen über die Folgen und genießen das Sonnenbaden. Berücksichtigen Sie immer Ihren Gesundheitszustand und hören Sie den Rat Ihres Arztes. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und eine angenehme Ruhe!

3 Gründe, zu Sonnenbrand während der Menstruation Nein zu sagen

1. Selbst wenn Sie wirklich wollen, müssen Sie auf einen Sonnenbrand mit starkem Ausfluss verzichten, der von Schmerzen im Unterleib begleitet wird.
2. Frauen mit gynäkologischen Erkrankungen dürfen während ihres Aufenthaltes in der Sonne während der Menstruationstage keine Risiken eingehen und neue Komplikationen bekommen.
3. Auch wenn es sich um Sonnenbaden am Strand handelt, ist es nicht überflüssig zu erwähnen, dass Sie sich an kritischen Tagen im Solarium beim Sonnenbaden nicht gefährden sollten. Dies hat die Entwicklung vieler Krankheiten zur Folge. Für einige enden solche unschuldigen Verfahren in Sterilität.

Empfehlungen

Dennoch gehen viele nach Ägypten oder Zypern, um nur ein Sonnenbad zu nehmen. Dann sollten Sie den weisen Ratschlägen von Fachleuten und denjenigen folgen, die mit diesem Problem konfrontiert waren, aber einen angemessenen Kompromiss gefunden haben.

  1. Sie können sich von morgens bis 11 Uhr oder abends, wenn die Sonne nicht so heiß ist, für kurze Zeit sonnen.
  2. Wählen Sie einen Platz im Schatten unter dem Baum zum Sonnenbaden oder nehmen Sie einen Regenschirm mit.
  3. Trinken Sie an solchen Tagen mehr Flüssigkeit, damit der Körper nicht überhitzt.
  4. Verwenden Sie unbedingt einen Sunblocker, da Melanin nicht ausreichend produziert wird.
  5. Verwenden Sie an solchen Tagen keine Tampons. Es ist besser, die Damenbinde öfter zu wechseln als den Entzündungsprozess zu verdienen, der durch die Entwicklung von Bakterien auf Tampons bei hohen Temperaturen auftritt.

Nun, wenn man alle Risiken des aktiven Sonnenbadens während der Menstruation kennt, kann jedes schöne Mädchen, das denkt, dass ein gesunder Körper immer schön ist, seine eigenen Schlüsse ziehen.

Kann man während der Menstruation ein Sonnenbad nehmen?

Nach einem langen Winter braucht unser Körper Vitamine und natürlich die Sonnenstrahlen, unter deren Einfluss die Haut eine schöne Bräune bekommt. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass die obere Schicht der Epidermis auf ultraviolette Strahlung reagiert. Das heißt, die Haut beginnt, ein spezielles dunkles Pigment zu erzeugen, das das Gewebe vor ernsthaften Schäden schützt. Was passiert sonst beim Bräunen:

  1. Vitamin D wird aktiv synthetisiert, ohne dass andere nützliche Substanzen wie Calcium oder Phosphor schlecht aufgenommen werden. Sie sind aktiv an der Stärkung der Knochen und des Zahnschmelzes beteiligt und helfen auch, Wunden schneller zu heilen. Bei Kindern dienen sie zur Prophylaxe von Rachitis und bei älteren Menschen zur Osteoporose.
  2. Es gibt eine Normalisierung einiger Systeme im Körper sowie eine Verbesserung des Stoffwechsels, der Durchblutung und des Stoffwechsels.
  3. Die Immunität wird gestärkt.
  4. Die Resistenz gegen verschiedene Infektionskrankheiten nimmt zu.
  5. Ein Hormon wird aktiv produziert, das für die Überwindung von Stress, Blues und schlechter Laune verantwortlich ist.
  6. Verbessert die Leistung.

Direkte Gegenanzeigen

Ungefähr einige Tage vor Beginn der Menstruation sollten Sie versuchen, weniger direktem Sonnenlicht ausgesetzt zu sein und sich an kritischen Tagen direkt im Schatten von Bäumen zu verstecken. Es gibt jedoch Einschränkungen, die auf eine vollständige Ablehnung von Sonnenbrand hinweisen:

  • Erkrankungen der Genitalorgane, die sich im Stadium der Entzündung befinden,
  • Mastopathie,
  • Chemotherapie,
  • Entwicklung von Tumorprozessen jeglicher Ätiologie,
  • akute Infektionskrankheiten
  • schwere Abnormalitäten im endokrinen System,
  • Hoher Drück,
  • ultraviolette strahlenallergie
  • Behandlung mit Medikamenten mit photosensibilisierenden Eigenschaften,
  • genetische Pathologien im Zusammenhang mit dem Fehlen eines Hormons, das die obere Epidermisschicht vor Sonneneinstrahlung schützt,
  • Gebärmutterblutung,
  • Lupus erythematodes
  • Erholungsphase nach der Operation sowie Laser-Haarentfernung oder -peeling.

Frauen, die an komplizierten Hautkrankheiten leiden, müssen auf Sonnenbrand verzichten: Psoriasis, Melanome, Ekzeme, ungeprüfte Muttermale größer als 0,3 cm oder Muttermale.

Eine schlechte Durchblutung in den unteren Gliedmaßen ist ein ernstes Gesundheitsrisiko, insbesondere bei Hitze. Varikosität ist eine klare Kontraindikation für Sonnenbrand, aber die Gefahr besteht nicht in der Sonne, sondern in Überhitzung. Ein signifikanter Temperaturanstieg erhöht die Durchlässigkeit des venösen Netzwerks und kann zu unangenehmen Folgen führen:

  • starke Schwellung der Beine
  • Krämpfe
  • Thrombose
  • Stagnation von Blut und verstauchten Venen,
  • Vermehrung des Gefäßnetzes
  • das Auftreten von trophischen Geschwüren.

Es gibt verschiedene Stadien der Krankheit: Erstens erscheinen seltene Sterne aus den Gefäßen und die Venen dunkeln ab. In diesem Stadium tritt Schwere auf und die Beine können anschwellen. Dann schwellen die Venen an und die für diese Art von Krankheit charakteristische Zyanose erscheint auf der Haut. Die Füße beginnen zu schmerzen und manchmal treten Krämpfe auf. Im Stadium der Dekompensation werden die Schmerzen stark, das Ödem lässt nicht mehr nach.

In der ersten Stufe ist das Bräunen nicht verboten, in den folgenden Stufen ist es kontraindiziert. Vergessen Sie nicht, dass das Blut in der Hitze dickflüssiger wird und zähflüssig wird. Dies bedeutet, dass Sie den Wasserhaushalt vor allem während der Menstruation aufrechterhalten müssen.

Relative Kontraindikationen

Eine übermäßige Sonnenexposition während der Menstruation ist kontraindiziert. Sie leidet nicht nur an verschiedenen Gesundheitsstörungen, sondern auch an absolut gesunden Frauen. Erstens führt die Bräunung zur Hautalterung, dies ist auf den Kollagenverlust zurückzuführen und trägt zum Auftreten tiefer Falten bei, und zweitens können schwere Verbrennungen auftreten.

Diese Läsionen sind gekennzeichnet durch Rötung, Hautspannung und Blasenbildung, die bei längerer Sonneneinstrahlung mit Sicherheit auftreten können, insbesondere wenn die Haut nicht mit etwas behandelt wurde. In den folgenden Tagen wird sich die Situation nur noch verschlimmern: Die Rötung wird stärker, der Schmerz wird auch stärker. In einigen Tagen beginnt die Haut abzubrechen. Eine solche Situation kann zu schwerwiegenden Komplikationen und sogar zu malignen Erkrankungen führen.

Es gibt relative Kontraindikationen für Sonnenbrand während der Menstruation, mit Verboten dieser Art sollte ein Arzt konsultiert werden:

  1. Frauen über 55 Jahre: In diesem Alter können verschiedene Tumorpathologien auftreten, die sich bei häufiger Sonneneinstrahlung entwickeln.
  2. Unter endokrinen Erkrankungen leiden zum Beispiel knötchenförmige Struma der Schilddrüse oder Insulin-abhängiger Diabetes mellitus.
  3. Einnahme von Antibiotika oder nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten.
  4. Frauen in der Stillzeit.
  5. Bei Tuberkulose, vor allem in der offenen Form.
  6. Chronische Herzinsuffizienz
  7. Häufige Beschwerden: erhöhte Körpertemperatur, Schwindel oder einfach nur Unwohlsein.
  8. Mit schmerzhafter Menstruation und starkem Ausfluss.

Es wird angenommen, dass das Bräunen in einem Sonnenstudio mit allen oben genannten Pathologien ebenfalls kontraindiziert ist.

Welche Folgen könnte eine dauerhafte Verbrennung in der Sonne haben?

  1. Durch die Blutbestrahlung werden die Zellen des Immunsystems geschädigt, die Schutzfunktionen des Körpers nehmen ab und die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionskrankheiten nimmt ab.
  2. Ein bösartiger Hauttumor kann sich entwickeln - Karzinom oder Melanom.
  3. Frühes Altern: Trockenheit, Altersflecken und Falten.
  4. Hornhautverbrennungen können Krebs verursachen, die Linse trüben oder Netzhautschäden verursachen.
  5. Aktivierte latente Viren oder Infektionen, entzündliche Prozesse.
  6. Das Lymphsystem wird leiden.
  7. Der psychoemotionale Zustand wird gebrochen.

Ärzte empfehlen nicht, während der Menstruation längere Zeit ultravioletter Strahlung ausgesetzt zu sein, wenn Medikamente zur lokalen Anwendung (Antimykotika, Chlorhexidin) und Schmerzmittel (Voltaren oder Diclofenac) verwendet werden.

Eine weitere Komplikation kann ein Sonnenstich sein, der normalerweise auftritt, wenn der Körper überhitzt ist und längere Zeit ohne Hut dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. In diesem Fall erweitern sich die Blutgefäße, das Blut beginnt im Kopf zu fließen. Ohnmachtsanfälle, Schwäche und Schwindelgefühl sowie Nasenbluten und Fieber können zu Erbrechen führen.

Welchen Einfluss hat heutzutage das direkte Sonnenlicht

Все знают, как сильно фазы луны влияют на изменения в организме, но мало кому известно, как реагирует женский гормональный фон на ультрафиолет во время менструации:

  1. Под влиянием прямых солнечных лучей повышается уровень одного из главных женских гормонов – эстрогенов. В результате чего яичники начинают работать активнее. Es wird angenommen, dass im Sommer der Eisprung mehrmals im Monat auftreten kann, was die Chancen auf eine Schwangerschaft erheblich erhöht.
  2. Wärme beeinflusst die Abnahme der Produktion von Prolaktin - ein Hormon, das das sexuelle Verlangen unterdrückt. Die Ärzte haben seit langem festgestellt, dass im Winter bei Abwesenheit von Sonnenwärme dieses Hormon aktiv zu produzieren beginnt. Es stellt sich heraus, dass die Attraktivität der Frau und ihre Libido im Sommer dramatisch zunehmen.
  3. Auch der Menstruationszyklus ändert sich: Hormone werden stabilisiert und die Stimmung verbessert sich unter der Wirkung von UV.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass eine zu aktive Produktion von Sexualhormonen, die sich aus der ständigen Präsenz unter der sengenden Sonne ergibt, folgende Folgen haben kann:

  1. Ein Überfluss an Östrogen kann zur Entwicklung einer Mastopathie führen. Es ist nicht notwendig, die Gesundheit der Brustdrüsen und das Sonnenbaden während des monatlichen Oben-ohne-Kopfes zu gefährden.
  2. Die Menstruation aufgrund einer ständigen Überhitzung kann häufiger und schmerzhafter werden, insbesondere bei Mädchen mit Endometriumhyperplasie. Laut Statistik haben die Betroffenen im Sommer meistens Uterusblutungen.

Auch bei Endometriose sollten Sie nicht zu lange sonnen, da dies eine hormonabhängige Erkrankung ist, die stark von der Immunität beeinflusst wird. Hohe Dosen ultravioletter Strahlung können dies jedoch hemmen.

Sonnenbaden an kritischen Tagen

Um Überhitzung, Sonnenbrand und Rötung zu vermeiden, müssen Sie die richtigen Qualitätsprodukte auswählen:

  1. Erforderlich Verwenden Sie geeignet für Hauttyp und Situation Sonnencreme: Für den täglichen Gebrauch und die kurzfristige Sonneneinstrahlung ist mit SPF geeignet. Wenn der Plan einen längeren Aufenthalt am Strand vorsieht, dann SPF 30. Für Mädchen mit heller Haut benötigen Sie eine Creme mit maximalem Schutz.
  2. Gute Creme hat doppelten Schutz: wie von den Strahlen, die Hautschäden verursachen können, und durch die Einwirkung von UV auf die DNA und die Lichtalterung.
  3. Sparen Sie nicht zu viel: Ein billiges Sonnenschutzmittel zieht schlecht ein und dringt in die Haut ein, was zu Akne neigt.
  4. Brauchen Anweisungen befolgen beim Auftragen und Erneuern der Creme nach dem Baden oder wenn nach dem Bräunen mehrere Stunden vergangen sind.

Nach dem Sonnenbad müssen Sie die Reste der Schutzcreme abwaschen.

So nehmen Sie während der Menstruation ein Sonnenbad - Rat vom Arzt

Alle oben genannten Punkte legen natürlich nahe, dass das Bräunen während der Menstruation keine sichere Übung ist. Wenn es jedoch keine spezifischen Kontraindikationen gibt, müssen Sie den Ratschlägen von Gynäkologen zuhören und die folgenden Regeln beachten:

  • Die Bräunung sollte in den ersten 2-3 Tagen nach Beginn des Zyklus vermieden werden.
  • Die Aufenthaltszeit muss begrenzt sein: morgens bis 11 Uhr, abends nach 16 Uhr
  • Es ist notwendig, den Wasserhaushalt zu beobachten und die erforderliche Flüssigkeitsmenge zu verwenden.
  • Schutzausrüstung verwenden, um Verbrennungen zu vermeiden,
  • Wenn Schmerzen auftreten oder der Ausfluss größer geworden ist, muss der Strand verlassen werden.

Fazit

Mit den Empfehlungen von Ärzten und sorgfältig ausgewählten Mitteln zum Schutz vor Verbrennungen können Sie an kritischen Tagen ein Sonnenbad nehmen und Ihren Urlaub genießen. Es muss nur daran erinnert werden, dass der durch die Menstruation geschwächte Körper der Frau extrem verletzlich ist und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen und die Einhaltung der Hygienevorschriften erfordert.

Pin
Send
Share
Send
Send