Schilddrüse

Nebenschilddrüsenadenom: Symptome, Behandlung und Prognose

Pin
Send
Share
Send
Send


Nebenschilddrüsenadenom - benigne Bildung von Drüsenepithel, das im endokrinen System auftritt. Die Hauptschwere der Erkrankung liegt im volumetrischen Prozess. Der Tumor, der an Größe zunimmt, beginnt, das nahe gelegene Gewebe unter Druck zu setzen, was zu einer Deformation und einer Störung der Blutversorgung dieses Gewebes führt.

Ursachen des Nebenschilddrüsenadenoms

Die Hauptgründe, die zu Neubildungen führen:

  1. Erblichkeit.
  2. Schwere Verletzungen am Nacken oder Kopf.
  3. Erhöhte radioaktive Belastung.
  4. Lapodenome
  5. Epitheliom

Ein gutartiger Tumor ist ein gelber oder hellbrauner Tumor. Es hat eine weiche Textur, die Grenzen des Tumors sind klar und leicht greifbar. In den frühen Stadien können die Symptome eines Schilddrüsenadenoms fehlen.

In der Regel betrifft die Erkrankung ein unteres Drüsenpaar, selten kommt es zu einer beidseitigen Läsion.

Das Adenom ist vor allem eine gutartige Formation, die folgende Arten haben kann:

  1. Vom Lichtzellentyp (wässrig).
  2. Von den Hauptdunkelzellen.
  3. Aus Zellen mit acidophilem Ursprung.

Krebs entwickelt sich in der Regel nur in 3% der Fälle.

Das Nebenschilddrüsenadenom hat ein anderes Gewicht, es variiert zwischen 30 und 100 Gramm. Die Hauptursache für Neoplasien ist die Manifestation von Hyperparathyreoidismus.

Die Krankheit kann von anhaltendem starkem Durst, übermäßigem Wasserlassen, einem depressiven Zustand, Gedächtnisverlust und gelegentlichen Krämpfen begleitet sein.

Aufgrund des erhöhten Kalziumspiegels im Blut kann es zu starkem Juckreiz der Haut sowie zu Trockenheit kommen. Die Diagnose der Krankheit wird auf Basis einer Laboruntersuchung eingestellt.

Wie manifestiert sich die Krankheit?

Die Hauptsymptome des Nebenschilddrüsenadenoms sind vor allem anhaltende Beschwerden, die mit unvernünftigem Erbrechen und Übelkeit, plötzlichem Gewichtsverlust, Muskelschwäche und Gelenkschmerzen einhergehen.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass solche Veränderungen zu einem Herzinfarkt führen, wenn zu viel Kalzium im Herzmuskel abgelagert wird.

Um irreversible Reaktionen zu verhindern, verschreiben Ärzte den Eingriff.

Ein Nebenschilddrüsenadenom ist ein variabler Typ.

Unterscheiden Sie bedingt folgende Typen:

  1. Knochen klinische Manifestation. Diese Läsion wird begleitet von pathologischen Frakturen (Röhrenknochen und Halswirbel), der Zustand der Zähne verschlechtert sich stark, sie lösen sich und fallen heraus.
  2. Die Nierenform der Krankheit verläuft nach der Art der Urolithiasis.
  3. Die LCD-Form manifestiert sich als akute Cholezystitis / Pankreatitis oder Magengeschwür.

Um eine wirksame Behandlung des Nebenschilddrüsenadenoms zu erhalten, sollten Sie zuerst eine medizinische Einrichtung aufsuchen und sich fachkundig von Ärzten beraten lassen:

  1. Endokrinologe
  2. Kardiologe
  3. Gastroenterologe

Nach der Beratung sollte eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden.

Die wichtigsten Methoden der Laboruntersuchung:

  1. Ultraschall
  2. CT
  3. Biopsie.
  4. Ein ausführlicher Bluttest, bei dem der Calcium- und Phosphorgehalt notiert werden sollte
  5. Ähnliche Urinanalyse.

Die Behandlung wird von einem Endokrinologen und einem Chirurgen verordnet. Eine effektive und effiziente Methode ist die Operation. In der präoperativen Phase wird jedoch eine obligatorische universelle, konservative therapeutische Behandlung durchgeführt. Der Schwerpunkt dieser Behandlung liegt im Kampf gegen Hyperkalzämie.

Bei konservativer Behandlung sind intravenöse Infusionen obligatorisch:

  1. Bisphosphonate.
  2. Isotonische Lösung.
  3. Entgiftungsmethode (erzwungene Diurese). Dies ermöglicht es, die Toxine durch den Urin durch ein beschleunigtes Verfahren zu entfernen.

Es ist zu beachten, dass die tägliche Dosis von Thiaziddiuretika bei der Behandlung des Nebenschilddrüsenadenoms bei Erwachsenen nicht mehr als 50 mg betragen sollte. Für Kinder - nicht mehr als 2 mg. Dieses Medikament ist bei Addison-Krankheit, Diabetes und verschiedenen allergischen Reaktionen streng kontraindiziert.

In einer hyperkalzämischen Krise werden die folgenden Therapeutika verabreicht:

  1. Glukose
  2. Herzglykoside.
  3. Corticosteroide.

In diesem Fall wird eine spezielle Diät mit einer minimalen Menge an Lebensmitteln festgelegt, die Calcium enthält. Diese Nahrung hilft, den Kalziumspiegel im Blut richtig auszugleichen.

Nach der vorbereitenden präoperativen Phase wird das Adenom entfernt.

  1. Freier Zugang.
  2. Mini-Zugang
  3. Endoskopische Methode.

Der volle Umfang der Operation hängt vollständig von den Parametern des Tumors ab. Bei der Erkennung zahlreicher Neoplasmen empfehlen Fachärzte, eine Zwischensummenresektion durchzuführen.

In diesem Fall führen Sie einen radikalen Eingriff durch, der in mehrere Gruppen unterteilt ist:

  1. Komplette Entfernung der Drüse (Thyreoidektomie).
  2. Resektion eines einzelnen Lappens (Hemithyreoidektomie).
  3. Zwischensumme Resektion.

Fachärzte entscheiden selbst, zu welcher Gruppe die Pathologie gehört und welche Art von Radikalintervention sie wählen sollen.

Die Prognose des Lebens nach der Operation ist positiv. Wir sollten jedoch die ständige Überwachung und Überwachung des Kalziums nicht vergessen.

In der Regel normalisiert sich die Entfernung des Adenoms innerhalb weniger Tage, daher ist die Rehabilitationsphase kurz.

Für den Fall, dass das Knochensystem betroffen ist, müssen Vitamine der „D“ -Gruppe therapeutische Massagen verschrieben werden.

In der postoperativen Phase ist ein obligatorisches Follow-up mit einem Endokrinologen erforderlich.

In den frühen Stadien des Adenoms der Nebenschilddrüse können Volksheilmittel angewendet werden, aber vor allem ist es die strengste Diät, die Ablehnung aller schlechten Angewohnheiten, die reiche Verwendung von Diuretika und natürliche Kräuterzubereitungen.

Diese Behandlung sollte sehr sorgfältig angegangen werden und sollte nur unter Aufsicht von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden.

Volksrezepte bei der Behandlung von Adenomen

Es gibt einige der effektivsten Volksrezepte, die bei der Behandlung von verwendet werden sollten:

  1. Gehackte Kräuter-Cycuta (ein Esslöffel) wird in einen dunklen Halbliter-Glasbehälter gefüllt und mit Wodka gefüllt. Beharren Sie mindestens zwei Wochen an einem dunklen Ort. Der Inhalt wird regelmäßig geschüttelt. Wischen Sie dann die Drüsenpartie mehrmals täglich mit einem angefeuchteten Tupfer ab, wenn die Tinktur fertig ist, vorzugsweise zu einem Zeitpunkt.
  2. Die Wurzel des grünen Sauerampfer (300 Gramm) gießen Sie Wasser und kochen Sie bei schwacher Hitze drei Stunden lang. Brühe trinken dreimal täglich ein halbes Glas.
  3. Dreißig Gramm nicht raffinierter Hafer werden zusammen mit den Hülsen gründlich unter fließendem Wasser gewaschen und dann eine Stunde in einem Liter Wasser gekocht. Nachdem die Brühe abgekühlt ist, fügen Sie einen Liter hausgemachte Milch hinzu und lassen Sie das Ganze kochen. Bestehen Sie mindestens zwölf Stunden, danach wird es gefiltert und den ganzen Tag in beliebiger Menge verbraucht. In einem Komplex mit dieser Brühe einen halben Esslöffel Alkohol-Tinktur auf Walnuss-Trennwände auftragen.
  4. Während der Blüte der Kastanien sammeln Sie Blumen und füllen ein halbes Drei-Liter-Gefäß. Danach fügen Sie lila Blumen hinzu und gießen Wodka oder Mondschein. Beharren Sie zehn Tage an einem dunklen Ort. Wenn die Tinktur fertig ist, befeuchten Sie eine saubere Serviette und tragen Sie sie auf den Bereich der Schilddrüse auf. Der Ablauf dieser Verfahren Woche, danach eine Pause von sieben Tagen.
  5. Gleiche Mengen (250 Gramm) werden mit Buchweizenmehl, Naturhonig und Nüssen gemischt. Nehmen Sie diese Mischung den ganzen Tag über einmal pro Woche ein. Lagern Sie die fertige Komposition kühl in einer Glas- oder Naturkeramikschale.

Es ist wünschenswert, dass Volksheilmittel im Anfangsstadium der Krankheit und in der postoperativen Phase angewendet werden.

Vergessen Sie nicht, dass die Krankheit in den frühen Stadien der Krankheit ohne Symptome auftreten kann. Daher sollten Sie bei den ersten Anzeichen eines schnellen Pulses, kausloser Schläfrigkeit und Müdigkeit einen Arzt aufsuchen. Da das Adenom in den späteren Stadien mit Komplikationen fortschreitet.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Ernährung ausgewogen ist, um Krankheiten zu vermeiden. Fügen Sie der Diät so viel Milchprodukte wie möglich hinzu (beschränken Sie auf hausgemachte Milch und Käse), Gemüse (gebacken, roh), Fisch (vorzugsweise Fett).

Darüber hinaus können Sie die Manifestation eines Adenoms mit Hilfe von Waldpfifferlingen verhindern. Dazu gehören Ergocalciferol. Kulturkultur hat nicht die gewünschte Wirkung.

Falls Sie bestimmte Symptome beobachten, obwohl Sie ein Nebenschilddrüsenadenom haben, ist es nicht immer möglich, bei allen Patienten dieselben Symptome zu beobachten. Trotzdem sollten Sie keine Angst haben, zum Arzt zu gehen, eine Diagnose zu stellen oder diese zu widerlegen. Im Moment wird die Krankheit einfach geheilt und die Verletzung des Körpers wird nahezu minimiert. Am wichtigsten ist, nicht selbst zu behandeln.

Wenn der Arzt nach den Ergebnissen der Untersuchung zuversichtlich ist, dass die Krankheit einem Adenom der Nebenschilddrüse entspricht, kann nur er die richtige Behandlung verschreiben.

Ursachen von Neoplasma

Es gibt Vorschläge, die auf das Nebenschilddrüsenadenom zurückzuführen sind:

  1. Änderungen in der Struktur des Proteinmoleküls. Zellen beginnen sich vor dem Hintergrund dieser Zunahme der Nebenschilddrüsenzellen zufällig zu teilen, was zum Auftreten von Pathologie führt. Einige Gene, die für das Funktionieren der Schilddrüse verantwortlich sind, können mutieren.
  2. Kalziummangel im Körper - dies kann zu einer unkontrollierten Zellteilung führen und später zum Auftreten von Pathologie führen.

In jedem dieser Fälle leidet das für die Proteine ​​kodierende Gen.

Es ist zu beachten, dass Änderungen nach der Bestrahlung des Halses oder Kopfes oder nach Verletzungen auftreten können.

Benignes Nebenschilddrüsenadenom ist:

  • Hauptlichtzellen.
  • Dunkle Zellen
  • Acidophile Zellen.
  • Adenolipoma

Krebsadenome sind selten und können nur in zwei Prozent der Fälle auftreten.

Das Adenom der Nebenschilddrüsenpaare sieht aus wie ein weicher gelblich-brauner Knoten mit klaren Grenzen. Zysten werden oft in einem solchen Tumor gefunden.

Fast immer leidet eines der unteren Drüsenpaare daran, aber in seltenen Fällen diagnostizieren sie eine Läsion von zwei oder mehr. Diese Krankheit wird immer auf unterschiedliche Weise diagnostiziert, um die Diagnose zu bestätigen oder abzulehnen.

Symptome der Krankheit

Das Nebenschilddrüsen-Adenom hat verschiedene Symptome. Ihre Zeichen können sich in verschiedenen Organen und Körpersystemen manifestieren. Zum Beispiel: in der Niere, im Knochen, im Herzen, im Magen und im Darm.

So können die Anzeichen der Krankheit genannt werden:

  1. Tolles Schwitzen.
  2. Ständiger Wunsch zu schlafen.
  3. Herzklopfen.
  4. Schnelle Müdigkeit
  5. Visuelle Vergrößerung der Schilddrüse (dieses Symptom tritt nach einiger Zeit auf).

Häufige Symptome dieser Krankheit sind:

  • Schlechter Allgemeinzustand des Körpers.
  • Appetitlosigkeit
  • Scharfer Gewichtsverlust.
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Knochenschmerzen
  • Muskelschwäche

Darüber hinaus hat der Patient Gedächtnisstörungen, anhaltende Depressionen, Anfälle.

Bei vielen Patienten beginnt die Knochenform der Krankheit. Knochen sind betroffen, so dass Osteoporose auftritt, die Zähne herausfallen und die Knochen brechen.

In Nierenform treten Nierensteine ​​auf, diffuse Nephrokalzinose. Bei einer Erkrankung des Magens oder Darms entwickeln sich ein Geschwür, Pankreatitis, Erbrechen. Bei der Herzform der Krankheit manifestiert sich Bluthochdruck. Eine große Menge an Kalzium im Adenom wirkt sich auf die Gelenke der Gliedmaßen und die Hornhaut des Auges aus und verursacht Juckreiz und Trockenheit.

Viel Kalzium im Herzen bewirkt einen Herzinfarkt und in den Nieren akutes Versagen.

Wie ist die Prüfung?

  • In der Arztpraxis befragt der Arzt den Patienten nach den Symptomen der Erkrankung und schreibt eine Geschichte.
  • Eine visuelle Untersuchung und Abtasten der Läsionsstelle (Hals).
  • Das Studium der ambulanten Karte des Patienten, um ein Bild von den erkrankten Krankheiten zu vermitteln.
  • Ultraschall
  • Die Analyse sammelte täglich Urin, um zu verstehen, wie viel Kalzium pro Tag vom Körper ausgeschieden wird.
  • Blut Analyse.
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle zur Identifizierung verschiedener Pathologien.
  • Intravenöse Verabreichung eines Kontrastmittels, das dazu beiträgt, das Adenom von anderen Pathologien zu unterscheiden.
  • Röntgenbilder von Kopf, Armen und Beinen bestimmen, wie viel Knochen betroffen ist.
  • Untersuchung auf erosive und ulzerative Erkrankungen.
  • Führen Sie ein EKG durch (wenn die Arbeit des Herzens beeinträchtigt ist).
  • Mit einer dünnen Nadel wird eine Biopsie durchgeführt und anschließend das entnommene Material histologisch untersucht. Somit wird die Diagnose bestätigt oder widerlegt und die Krankheitsform bestimmt.

Notwendige Therapie

Die Behandlung des Nebenschilddrüsenadenoms wird hauptsächlich mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs durchgeführt. Vorher ist es jedoch notwendig, eine medikamentöse Behandlung durchzuführen, die dazu beitragen wird, den Calciumspiegel zu senken.

Dem Patienten wird außerdem eine spezielle Diät verordnet, die keine kalziumhaltigen Nahrungsmittel enthält.

Nachdem der Patient die gesamte medikamentöse Therapie durchlaufen hat, wird die Pathologie entfernt. Dies kann eine offene Operation, ein Mini-Eingriff oder eine Exzision mittels Endoskopie sein. Während der Entfernung müssen alle Drüsen sorgfältig geprüft werden. Nach der Entfernung sollten Sie den Zustand des Menschen regelmäßig überwachen. Überprüfen Sie das Blut auf die Menge an Kalzium, überwachen Sie die Arbeit des Herzens, der Stimme und der Nerven des Alters.

Bei der Diagnose eines multiplen Nebenschilddrüsenadenoms erfolgt die Behandlung nur mit Hilfe der Totalentfernung.

Wie mache ich die Operation?

Bei der chirurgischen Entfernung der Pathologie ist es wichtig, auf chronische Erkrankungen zu achten, das heißt, egal wie sie sich verhalten. Daher wird vor der Operation eine vollständige Untersuchung des Patienten verordnet.

Die Exzision wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Dauer des Eingriffs hängt vom Schadensbereich ab. Die Operation kann von einer Stunde bis sechs dauern.

Nach der Entfernung ist es notwendig, sich an die Auswirkungen der Anästhesie zu erinnern, da diese das Nervensystem negativ beeinflussen. Bei einigen Patienten kann es zu einer ständigen Reizung, Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen kommen. Ein solcher Staat kann eine Person für sechs Monate begleiten. Menschen, bei denen Krampfadern diagnostiziert wurde, sollten auf ihre Gesundheit achten. In diesem Fall können Komplikationen in der frühen postoperativen Phase auftreten.

Das Entfernen kann auf verschiedene Arten erfolgen:

  • Komplette Entfernung der Schilddrüse.
  • Entfernung eines Drüsenlappens.
  • Entfernen Sie nur den betroffenen Bereich.
  • Exzision des Isthmus.

In jedem Fall wird die Entfernungsmethode einzeln ausgewählt.

Folgen nach der Operation

Die Operation der Exzision der Nebenschilddrüse gilt als komplexer Vorgang. Danach treten einige Komplikationen auf:

  • Blutungen
  • Infektion
  • Das Auftreten von Narben.
  • Heiser
  • Schwierigkeiten beim Sprechen und Atmen.

Dank moderner Geräte, die während des Betriebs eingesetzt werden, ist das Risiko von Komplikationen praktisch auf Null reduziert. Dies bezieht sich hauptsächlich auf den Kehlkopfnerv, der die Stimmveränderung beeinflussen kann.

Auch das Risiko von Komplikationen kann die präoperative medikamentöse Therapie reduzieren.

Nachdem ein Adenom entfernt wurde, muss die Person kalziumhaltige Medikamente einnehmen. Sie werden dazu beitragen, Hypokalzämie zu verhindern.

Nach der Entfernung der Pathologie sollte sich eine Person regelmäßig einem EKG unterziehen und Blut spenden, um die Calciummenge zu bestimmen. Die Kalziumnormalisierung nach der Exzision erfolgt in zwei Tagen.

Der Arzt verschreibt Gymnastik, Fuß- und Wirbelsäulenmassage. Wenn die Operation an einer Frau durchgeführt wurde, die sich in den Wechseljahren befindet, wird ihr empfohlen, Östrogene einzunehmen.

Wenn die Krankheit die inneren Organe befallen hat, ist die Prognose leider traurig.

Notwendige Prävention

Diese unangenehme Krankheit kann vermieden werden, wenn Sie die Regeln der Prävention befolgen. Die Hauptsache ist, Ihre Diät zu überprüfen. Sie sollten den Gehalt an "ankommendem" Phosphor reduzieren und die Calciummenge erhöhen.

Produkte, die auch zur Vorbeugung gegen die Krankheit beitragen, sollten beispielsweise verwendet werden: Milch, Gemüse und Obst in jeglicher Form (frisch, gebacken, gekocht). Darüber hinaus sollte die Ernährung fetthaltigen Fisch, Meeresfrüchte, Algen und Wildpilze enthalten.

Aus dem Tagesmenü müssen Butter und Fettkäse entfernt werden.

Wenn Sie bestimmte Symptome haben, haben Sie keine Angst, in die Klinik zu gehen. Die heutige Medizin verfügt über moderne Geräte, so dass die Behandlung der Krankheit relativ einfach ist.

Der Körper wird während der Behandlung minimal verletzt. Die Hauptsache ist, sich rechtzeitig an einen Spezialisten zu wenden und nicht in einem vernachlässigten Zustand der Krankheit. Da es anfangs möglich ist, nur einen Teil der Orgel zu entfernen, und wenn Sie den Moment verpassen, wird fast die gesamte Schilddrüse ausgeschnitten.

Daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Gesundheit sorgfältiger zu behandeln, denn ein gesunder Körper lässt ein erfülltes Leben ahnen.

Krankheitseigenschaft

Das Nebenschilddrüsenadenom ist in der Regel einseitig. In seiner Erscheinung ähnelt der Tumor einem knotigen Geschwür. Die Pathologie wird begleitet von einer übermäßig aktiven Produktion von Parathyroidhormon, was zu Störungen der Prozesse des Calcium- und Phosphorstoffwechsels führt.

beachten Sie: Laut Statistik sind die Vertreter des fairen Geschlechts in der Altersgruppe bis 40 Jahre am anfälligsten für das Nebenschilddrüsenadenom.

In den meisten Fällen ist die Art dieses Tumorneoplasmas gutartig. Fälle von malignen Transformationen betragen nicht mehr als 2%.

Was entsteht aus?

Die genauen Ursachen für die Entstehung des Nebenschilddrüsenadenoms sind heute nicht bekannt. Experten zufolge kann dieser Mangel durch Kalziummangel hervorgerufen werden, der zu einer intensiven Teilung und Mutation der Schilddrüsenzellen sowie zu Veränderungen der Proteinzellen führt.

Die folgenden Faktoren können zum Auftreten eines Nebenschilddrüsenadenoms führen:

  • traumatische verletzungen
  • Bestrahlung
  • Strahlenbelastung
  • hormonelle Störungen,
  • Schilddrüsenfunktionsstörung,
  • nachteiliger Umweltfaktor.
  • genetische Veranlagung
  • Zellmutationen.

Es ist wichtig! Die Strahlentherapie bei malignen Tumoren im Kopf oder Hals erhöht die Wahrscheinlichkeit der Entstehung eines Nebenschilddrüsenadenoms signifikant!

Wie manifestiert sich die Pathologie?

Die Symptomatologie der Krankheit beginnt mit zunehmender Größe des Tumors deutlicher zu erscheinen. In den frühen Stadien seiner Entwicklung ist der pathologische Prozess in der Regel fast asymptomatisch.

Im Allgemeinen sind die folgenden klinischen Anzeichen und Manifestationen für ein Nebenschilddrüsenadenom charakteristisch:

  • übermäßiges Schwitzen
  • Tagesmüdigkeit,
  • erhöhte Herzfrequenz (Tachykardie)
  • erhöhte Müdigkeit
  • eine Vergrößerung der Größe der Schilddrüse,
  • erhöhte Feuchtigkeit der Haut,
  • Verstopfung
  • Arthralgie
  • erhöhte Angst
  • Gelenkschmerzen
  • das Auftreten einer bestimmten Heiserkeit in der Stimme,
  • psychische Störungen.

Es ist wichtig! In den meisten Fällen ist diese Pathologie von einem Hyperparathyreoidismus begleitet, daher haben Patienten in der Regel Symptome, die für diese Krankheit charakteristisch sind.

Bei Patienten mit Nebenschilddrüsenadenom wird häufig festgestellt:

  • dauerhafter Appetitlosigkeit
  • allgemeine schwäche
  • Asthenie,
  • Übelkeit und Erbrechen.

Es können auch Gedächtnisstörungen, Symptome des Krampfsyndroms und emotionale Instabilität auftreten!

Störungen des Calcium- und Phosphorstoffwechsels führen zu schädigenden Wirkungen des Knochengewebes. In den späteren Stadien des pathologischen Prozesses beginnen die Patienten daher, die Zähne abzubauen, eine erhöhte Neigung zu Frakturen zeigt sich und Osteoporose entwickelt sich.

Was ist die gefahr

Das Nebenschilddrüsenadenom hat in seiner Entwicklung einen extrem negativen Effekt auf den gesamten Körper des Patienten, wodurch seine Lebensqualität erheblich beeinträchtigt wird.

Tatsache ist, dass bei dieser Pathologie die Calciumkonzentration im Blut des Patienten signifikant ansteigt, was eine der Ursachen für Schlaganfälle, Herzinfarkte und Krebs ist.

Es ist wichtig! Obwohl das Nebenschilddrüsenadenom selbst nicht als tödliche Krankheit angesehen wird, führt diese Pathologie aufgrund der Entwicklung von Komplikationen häufig zum Tod des Patienten!

Die häufigste typische Komplikation des Nebenschilddrüsenadenoms ist die Hyperkalzämie, die zur Entwicklung der folgenden gefährlichen Pathologien führt:

Wenn keine angemessenen, zeitnahen medizinischen Ereignisse vorliegen, steigt die Wahrscheinlichkeit einer hyperkalzämischen Krise.

Dieser pathologische Zustand ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Patienten gefährlich und wird von folgenden klinischen Manifestationen begleitet:

  • Bewusstseinsstörungen
  • Anfälle von reichlichem Erbrechen,
  • Oligurie,
  • Verletzungen des Herz-Kreislaufsystems,
  • Thrombose
  • innere, intestinale und gastrische Blutung.

Ist wichtig!Wenn eine hyperkalzämische Krise den Patienten nicht in der Notfallmedizin versorgt, ist das wahrscheinlichste Ergebnis eine tödliche!

Außerdem wirkt sich das Nebenschilddrüsenadenom negativ auf das Nervensystem des Patienten aus und führt zu schweren, langanhaltenden depressiven Zuständen.

Die gastrointestinale Form dieser Krankheit erhöht wiederholt das Risiko der folgenden Erkrankungen des Verdauungssystems:

Somit kann das Nebenschilddrüsenadenom sicher als eine der gefährlichsten Beschwerden angesehen werden, die äußerst sorgfältige Aufmerksamkeit erfordert. Wenn die ersten klinischen Anzeichen dieser Pathologie auftauchen, ist es daher notwendig, sich unverzüglich um Hilfe zu wenden Endokrinologe, sich einer umfassenden Diagnose und einer angemessenen Behandlung unterziehen!

Diagnosemethoden

Bei der Diagnose des Nebenschilddrüsenadenoms werden den Patienten neben der Untersuchung des Patienten, der Untersuchung des Krankheitsbildes und der während der Anamnese gewonnenen Ergebnisse die folgenden Arten von Forschungsverfahren verschrieben:

Es ist wichtig! Ärzte schließen die Computer- oder Magnetresonanztomographie als genaueste und informativste Methode zur Diagnose des Nebenschilddrüsenadenoms ein.

Nach einer solchen umfassenden Diagnose kann ein Spezialist eine genaue Diagnose stellen, den Stand des pathologischen Prozesses bestimmen und eine optimale Behandlungsstrategie für den Patienten entwickeln.

Medikamentöse Behandlung des Nebenschilddrüsenadenoms

Wenn sich die Krankheit nicht im fortgeschrittenen Stadium befindet, bevorzugen Ärzte im Kampf gegen das Nebenschilddrüsenadenom die Methoden der konservativen Therapie.

Beachten Sie:Das Hauptziel des Behandlungskurses ist es, die Kalziumkonzentration zu reduzieren und die charakteristischen Symptome zu beseitigen!

Um den Allgemeinzustand zu normalisieren, werden dem Patienten Tropfenzähler mit Infusion folgender Medikamente verschrieben:

  • isotonische Lösungen
  • Bisphosphonate,
  • erzwungene Diurese,
  • Glukoselösung.

Bei einer Schädigung der inneren Organe und bei Störungen der Arbeit verschiedener Körpersysteme wird dem Patienten nach dem individuellen Schema die erforderliche symptomatische Behandlung verschrieben. Es ist eine obligatorische Diät, wonach die tägliche Ernährung eines Patienten mit einem diagnostizierten Nebenschilddrüsenadenom ohne Phosphor enthaltende Nahrung sein sollte. Die Basis des Menüs bilden fettarme Fleisch- und Fischsorten, Gemüse, Obst und frisches Gemüse.

Die folgenden Produkte sind auch für den Patienten von Vorteil:

Es ist wichtig!Die medikamentöse und diätetische Therapie ist ein unverzichtbares Element bei der Vorbereitung eines Patienten mit einem Nebenschilddrüsenadenom auf die Operation!

Chirurgie für Nebenschilddrüsenadenom

Die Beseitigung des Nebenschilddrüsenadenoms ist heute der effektivste Weg, um diese Pathologie zu bekämpfen. Es ermöglicht stabile positive Ergebnisse, selbst in den schwersten vernachlässigten klinischen Fällen.

Es ist wichtig! Temporäre Kontraindikationen für Operationen in den Nebenschilddrüsen sind Infektionsprozesse, eine Periode der Verschlimmerung von Krankheiten, die in einer chronischen Form auftreten.

Spezialisten in der Bekämpfung des Nebenschilddrüsenadenoms verwenden je nach Komplexität des klinischen Falls und den individuellen Merkmalen eines bestimmten Patienten eine der folgenden Arten von Operationen:

  1. Thyreoidektomieoperationzielte auf die vollständige Entfernung der Schilddrüse.
  2. Zwischensumme Intervention - chirurgische Entfernung eines kleinen Bereichs der betroffenen Schilddrüse.
  3. Isthmus-Entfernung.
  4. Hemithyreoidektomie - eine Operation zur Entfernung eines Lappens der Schilddrüse.

Chirurgische Eingriffe im Bereich der Nebenschilddrüsen werden unter Vollnarkose durchgeführt. Die durchschnittliche Dauer der Operation beträgt etwa 3 Stunden.

Die Erholungsphase, nämlich ihre Dauer, hängt weitgehend von der Art des chirurgischen Eingriffs ab.

Nach Operationen der Nebenschilddrüse sollte der Patient von einem Spezialisten überwacht werden, da die folgenden Komplikationen auftreten können:

  • cicatricial Formationen
  • infektiöse Prozesse
  • Blutungen
  • Sprech- und Atemstörungen.

Moderne Geräte und die sorgfältige Vorbereitung des Patienten auf chirurgische Eingriffe können die Risiken der oben genannten postoperativen Komplikationen erheblich reduzieren und minimieren! In der Regel kehrt der Patient einige Monate nach der Operation zu seinem normalen Lebensstil zurück.

Beachten Sie:Nach der Operation des Nebenschilddrüsenadenoms müssen die Patienten Kalziumpräparate und spezielle Vitamin-Mineral-Komplexe einnehmen, um die Entwicklung einer Hypokalzämie zu verhindern!

Für eine maximale beschleunigte Genesung werden den Patienten Massagen empfohlen, Physiotherapiekurse und Medikamente mit hohem Vitamin-D-Gehalt.

Die medizinische Prognose nach einem chirurgischen Eingriff bei einem Nebenschilddrüsenadenom ist recht günstig. Laut Statistik überschreiten die Fälle von möglichen Rückfällen 20% nicht!

Über die Prävention

Die wichtigste Vorbeugung gegen die Entwicklung des Nebenschilddrüsenadenoms sowie das mögliche Wiederauftreten dieser Krankheit ist eine ausgewogene, rationelle Ernährung.

Nach den Empfehlungen von Experten sollten die folgenden Calciumprodukte die Grundlage der täglichen Ernährung bilden:

  • Milch
  • Milchprodukte,
  • fisch
  • Meeresfrüchte,
  • Waldsorten von Pilzen,
  • Algen
  • Früchte
  • frisches und gedünstetes Gemüse.

Die Verwendung von Butter, Käse und fettem Fleisch sollte dagegen auf das Maximum beschränkt sein!

Darüber hinaus empfehlen Ärzte den Patienten, die folgenden Regeln einzuhalten:

  1. Nehmen Sie Vitamin- und Mineralstoffkomplexe.
  2. Vermeiden Sie psycho-emotionale Schocks.
  3. Regelmäßig vorbeugende ärztliche Untersuchungen durchführen, auf Calcium getestet werden.
  4. Behandeln Sie rechtzeitig hormonelle Störungen, endokrine Störungen und Erkrankungen der Schilddrüse.
  5. Nehmen Sie ein Sonnenbad.

Das Nebenschilddrüsenadenom kann schwere Funktionsstörungen der inneren Organe und Körpersysteme verursachen und sogar dazu führen, dass der Patient früh stirbt. Eine kompetente und zeitnahe Therapie, das Einhalten medizinischer Empfehlungen in Bezug auf die Diät, wird jedoch zu positiven Ergebnissen führen und unerwünschte Komplikationen vermeiden!

Chumachenko Olga, medizinischer Gutachter

5,149 Gesamtansichten, 5 Ansichten heute

Nebenschilddrüsenfunktion

Kleine Nebenschilddrüsen, die sich auf der Rückseite der Schilddrüse befinden, bestehen in der Regel aus 4 Teilen.

Ihr Anstieg wird begleitet von einem Überschuss an Hormonen der Drüse und als Folge davon, dass Kalzium aus den Knochen des Skeletts austritt. Ist diese Formation größer als die Norm, dann prüfen Ärzte sie auf Malignität.

Die Parathyroidhormonsynthese findet in diesen Raumformationen statt, was Calcitonin in seiner Wirkung entgegengesetzt ist.

In einer gemeinsamen Aktion sind diese Hormone unter Beteiligung der Arbeit von Vitamin D für die Steuerung des Calcium- und Phosphorstoffwechsels im Körper verantwortlich.
Sie sind für folgende Prozesse verantwortlich:

  • Knochenmassenbildung,
  • Nierenarbeit
  • Darmarbeit,
  • Muskelarbeit
  • Arbeit des Herz-Kreislaufsystems.

Mit einer Verletzung der Produktion eines einzelnen Hormon- oder Vitamin-D-Mangels beginnen irreversible Folgen in der Körperarbeit.

Die unangenehmste Erkrankung des parathyreoidalen Adenoms ist der Hyperparathyreoidismus.

Arten von Nebenschilddrüsenadenom

Nach den Ergebnissen der Histologie kann bei einem Patienten eine der folgenden Formen eines Nebenschilddrüsen-Tumors nachgewiesen werden:

  • gutartiges Epitheliom der Drüse,
  • wässriges Zelladenom,
  • dunkles Zellneoplasma
  • acidophiles Zelladenom,
  • Lipoadenom.

Wenn eine besonders große Formation auftritt, ist die Entwicklung eines Karzinoms wahrscheinlich.

Die Anzahl der Krebserkrankungen macht bis zu 3% aller Diagnosen dieser Pathologie aus.

Ursachen des Nebenschilddrüsenadenoms

Die Hauptfaktoren, die die Bildung von Adenomen im Nebenschilddrüsenparenchym hervorrufen, können die folgenden Gründe sein:

  1. Veränderungen in der Arbeit von Genen, die für die Teilung der Nebenschilddrüsenzellen verantwortlich sind.
  2. Trauma der Halswirbelsäule, Osteochondrose.
  3. Strahlentherapie, in deren Bereich der Hals fällt.
  4. Ständige Vernachlässigung von kalziumhaltigen Lebensmitteln.

Milchprodukte sollten immer in der Ernährung einer jeden Person enthalten sein, um Fälle von Hyperparathyreoidismus zu verhindern.

In einigen Fällen können Sesam- und Pfifferlingspilze in die Ernährung aufgenommen werden, die reich an essentiellen Spurenelementen sind.

Diagnose

Die Durchführung diagnostischer Maßnahmen zur Erkennung der Nebenschilddrüsenerkrankung erfordert die Konsultation von Spezialisten in den folgenden Bereichen der Medizin:

  • Endokrinologie,
  • Gastroenterologie,
  • Kardiologie,
  • Nephrologie,
  • Neurologie.

Die Hauptmethode der Diagnose einer Zunahme der Nebenschilddrüse ist das Screening von Blut und Urin auf folgende Anomalien:

  1. Erhöhtes PTH im Serum.
  2. Erhöhte Kalziumspiegel im Blut und bei der täglichen Norm von Urin.
  3. Reduktion des Phosphors im Blut.
  4. Senkung des Vitamin-D-Spiegels in den Hauptkörperflüssigkeiten.

Zur visuellen Bestätigung des Vorhandenseins eines Schilddrüsentumors werden die folgenden instrumentellen Diagnoseverfahren verwendet:

  • Ultraschall,
  • Szintiographie
  • Thermografie,
  • Arteriographie
  • Röntgenskelett
  • Magnetresonanztomographie,
  • Urogenitalurographie,
  • EKG und EGDS.

Mit Hilfe dieser Diagnosemethoden können Sie die genaue Art des Schadens an PShZH feststellen und ein wirksames Behandlungsschema aufstellen.

In diesem Fall wird ein Ultraschall der Nebenschilddrüsendrüsen gemeinsam mit einem Ultraschall der Schilddrüse durchgeführt und soll nicht nur das Auftreten von Problemen der Nebenschilddrüse, sondern auch die mögliche Erkennung von Problemen in der Schilddrüse feststellen.

Es basiert auf dem Prinzip der Erhöhung der lokalen Temperatur aufgrund der von den Krebszellen abgegebenen Wärme.

Das Nebenschilddrüsenadenom erfordert eine operative Behandlung, vor der eine Methode zur Verringerung der übermäßigen Kalzämie erforderlich ist:

  1. Zwangsdiurese.
  2. Infusion von Phosphaten.
  3. Aufrechterhaltung des Zustands mit in eine Vene injizierter Salzlösung.
  4. Vielleicht die Einführung von Glukose.
  5. Korrektur der Arbeit des Herzens mit Glykosiden und Kortikosteroiden.

Die Entfernung des Nebenschilddrüsenadenoms kann auf drei Arten erfolgen:

  • in freiem Zugang,
  • reduzierter Zugang
  • mit einem Videoendoskop.

Während der Operation werden alle Nebenschilddrüsen untersucht. Wenn Sie vermuten, dass nicht aufgezeichnete Adenome vorhanden sind, und stellen Sie deren Resektion her.

Wenn ein mehrfacher Prozess auftritt, wird die Nebenschilddrüse entfernt.

Tumoroperation

Eine moderne Nebenschilddrüsenoperation, deren Ziel eine sanfte Behandlung des endokrinen Organs ist, wird als selektive Parathyreoidektomie bezeichnet.

Es wird nach einer gründlichen Ultraschalldiagnostik der Drüse durchgeführt und berücksichtigt nur die Entfernung eines Nebenschilddrüsen-Tumors. Merkmale der Implementierung sind wie folgt:

  • leichtes Trauma des Halsgewebes (Schnitt bis 2 cm),
  • schnelle Operationszeit (bis zu 10 Minuten),
  • Der Patient geht sofort nach Hause.

Für solche Vorgänge benötigen Sie eine hochwertige Videoausrüstung sowie spezielle Werkzeuge.

Die Kosten einer solchen Operation in Moskau können etwa 60 Tausend Rubel betragen.

Die Vorteile dieser Methode können berücksichtigt werden:

  1. Minimale Beschwerden durch geringe Schwellung nach der Operation.
  2. Fehlender Einfluss auf die Stimmbänder.
  3. Moderne Materialien für Nähte machen sie nach dem Abziehen der Fäden unsichtbar.
  4. Verwenden Sie ggf. eine kosmetische Naht, die nach der Operation nicht sichtbar ist.

Diese Verfahren werden auf hochqualitativen europäischen Geräten von Spezialisten durchgeführt, die über eine hohe Qualifikation und Erfahrung im Umgang mit endoskopischen medizinischen Geräten verfügen.

Die Entfernung der Nebenschilddrüse unter den Bedingungen dieses Verfahrens wird als bequem und sicher für den Patienten durchgeführt.

Lebensprognose

Bei der Entfernung des Nebenschilddrüsenadenoms kann die Prognose des Lebens günstig sein, wenn diese Operation im Anfangsstadium der Erkrankung durchgeführt wurde.

In diesem Fall wird eine unabhängige Abnahme des Kalziumspiegels im Blut am ersten Tag nach der Resektion als Hauptindikator für eine positive Dynamik betrachtet. Zusätzlich sind folgende prophylaktische Maßnahmen vorgeschrieben:

  • regelmäßige Einnahme von Vitamin D3,
  • Bewegungstherapie,
  • therapeutische Massagen,
  • schwimmen

Für Frauen, die sich in der Menopause befinden, verschreiben Sie Medikamente mit weiblichen Hormonen.

Ein Leben ohne die Nebenschilddrüsen, wenn eine adäquate Therapie mit synthetischen Hormonen verwendet wird, ist möglich. Für die Krebsresektion ist die Prognose weniger tröstlich.

Was ist ein Nebenschilddrüsenadenom?

Das Adenom tritt häufiger an den unteren Drüsen auf und ist eine kleine Kapsel (bis zu 5 cm) mit lobulärer Struktur. Die Ausbildung kann einzeln (mehrfach) und mehrfach (mehrere Neoplasmen) sein, fast immer auf einer Seite.Große Formationen (mehr als 5 cm) neigen dazu, zu einem malignen Parathyroidkarzinom zu degenerieren (2-3% der Fälle).

Die Krankheit wird von einer erhöhten Aktivität der Drüse begleitet, die sich in der übermäßigen Freisetzung von Parathyroidhormon äußert. In 90% der Fälle ist die Ursache des Hyperparathyreoidismus das Vorhandensein dieses Tumors. Diese Pathologie ist viel anfälliger für Frauen im Alter von 20 bis 40 Jahren, Männer leiden zweimal unter einem Nebenschilddrüsenadenom. Bei Kindern und Jugendlichen entwickelt es sich nicht.

Das Parathyroidadenom entwickelt sich meistens bei Frauen zwischen 20 und 40 Jahren.

Gemäß der neuesten Ausgabe der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD 10) werden Parathyroidadenome mit ähnlichen Formationen an der Schilddrüse unter dem Code D34 zu einer Gruppe zusammengefasst.

Eindeutige Ursachen für die Entstehung eines Nebenschilddrüsenadenoms sind unbekannt. Folgende Faktoren gelten als prädisponierend:

  1. Verletzungen im Halsbereich, wenn die Drüse selbst oder in der Nähe betroffene Bereiche betroffen sein könnten.
  2. Bestrahlung des Gebärmutterhalses oder des Kopfes während der Strahlentherapie onkologischer Erkrankungen.
  3. Vererbung
  4. Unzureichende Kalziumzufuhr aus der Nahrung.

Als Ergebnis all dieser Gründe tritt eine Mutation (Veränderung) der Gene auf, die für die Proteinstruktur kodieren und direkt an der Abgabe von Kalzium an die Nebenschilddrüse beteiligt sind. Die Zelle, die das mutierte Gen enthält, beginnt sich zufällig zu teilen, was zum Wachstum von Organgewebe führt. Eine große Anzahl von Zellen produziert eine übermäßige Menge an Hormon, das die Schilddrüse stimuliert.

Eine andere Variante der durch Calciummangel verursachten Mutation ist möglich. Beim Versuch, den Elementmangel zu füllen, beginnen sich die Zellen zufällig zu teilen. Die Folge dieses Prozesses ist ein hyperplastisches Nebenschilddrüsenadenom.

Symptome eines Nebenschilddrüsenadenoms

Die Symptome eines Nebenschilddrüsenadenoms sind sehr unterschiedlich. Typische Manifestationen dieser Pathologie existieren nicht. Dies erklärt die Schwierigkeit der Diagnose.

Bedingt gibt es 4 Arten von Hyperparathyreoidismus, die durch ein Nebenschilddrüsenadenom verursacht werden:

  • Knochen
  • renal,
  • gastrointestinal,
  • kardiovaskulär.

Das Nebenschilddrüsenadenom bewirkt eine Zunahme der Schilddrüse insgesamt.

Gemeinsame Zeichen für alle diese Arten:

  • allgemeine schwäche
  • übermäßiges Schwitzen
  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen,
  • reduzierter Ton
  • hartnäckige Verstopfung
  • Müdigkeit und Schläfrigkeit
  • Vergrößerung der Schilddrüse (nicht immer bestimmt, vor allem im Anfangsstadium),
  • verminderter Appetit
  • Gedächtnisstörung
  • Herzklopfen,
  • Schmerzen in den Gelenken und Muskeln
  • Angst
  • Krämpfe
  • psychosomatische Störungen
  • Heiserkeit

Bei Hyperparathyreoidismus der Knochenform werden Osteoporose und erhöhte Fragilität des tubulären Knochengewebes beobachtet, die Zähne lockern sich und fallen heraus. Die gastrointestinale Art des pathologischen Prozesses des Nebenschilddrüsenadenoms äußert sich im Auftreten von Magengeschwüren, Cholezystitis mit starken Schmerzen, Pankreatitis, Übelkeit und Erbrechen.

Die Nierenform manifestiert sich als Urolithiasis und wird im fortgeschrittenen Stadium von Nephrocalcinose (Ablagerung von Salzen im Nierengewebe) begleitet.

Bei der kardiovaskulären Form des Hyperparathyreoidismus werden arterielle Hypertonie, Kalziumakkumulation im Herzmuskel und in den Koronararterien beobachtet, die einen Herzinfarkt verursachen können.

Eine Hyperkalzämie infolge eines Nebenschilddrüsenadenoms manifestiert sich auch bei trockener Haut, Verkalkung der Hornhaut des Auges (Randkeratitis) und Ohren (insbesondere Muscheln). Vielleicht die Entwicklung einer hyperkalzämischen Krise aufgrund eines starken Anstiegs der Calciumkonzentration im Blut. Begleitet wird dieser Zustand von starken Bauchschmerzen, Erbrechen, Bewusstseinstrübung, der Bildung von intravaskulären Blutgerinnseln, inneren Blutungen (Darm und Magen) und Herzversagen.

Volksheilmittel

Es ist zulässig, die traditionelle Medizin nur in den frühen Stadien der Entwicklung des Nebenschilddrüsenadenoms oder nach dessen Entfernung einzusetzen. Es gibt mehrere wirksame Rezepte:

  1. Infusion auf Hemlock (giftige Meilensteine). In 0,5 l Wodka gießen Sie 1 EL. l gehackte Kräuter, 14 Tage in einem dunklen Raum bestehen und gelegentlich umrühren. Die entstandene Lösung mit einem Tupfer reiben Sie 5-6 mal täglich in den Hals.
  2. Brühe-Rhizome aus grünem Sauerampfer. 0,3 kg der zerquetschten Wurzeln gießen 1 Liter Wasser und kochen 3 Stunden lang. Trinken Sie ½ Tasse dreimal täglich.
  3. Eine Abkochung von Haferflocken in der Milch. In 1 Liter Wasser 1 Stunde lang 30 g unraffinierten Hafers kochen, 1 Liter Milch in die gekühlte Brühe gießen und erneut kochen. Lassen Sie es 12 Stunden brauen, belasten. Trinken Sie in beliebiger Menge als Warnung vor einem Nebenschilddrüsenadenom. Es wird empfohlen, ½ EL parallel zu sich zu nehmen. l Tinkturen an den Innenwänden der Walnuss.
  4. Infusion auf die Blüten von Flieder und Kastanien. Blütenstand auf Alkohol oder Wodka gießen, 10-14 Tage stehen lassen. Die Lotion wird täglich eine Woche lang im Bereich der Drüse angewendet, danach eine Pause von 7 Tagen eingelegt.

Hilft bei der Auskühlung von Haferflocken auf Milch, die in beliebiger Menge getrunken werden kann.

Das Leben nach der Operation

Die Lebensqualität durch rechtzeitige chirurgische Eingriffe und eine angemessene Erhaltungstherapie mit synthetischen Hormonen und kalziumhaltigen Medikamenten wird sich nicht verschlechtern. Es ist wichtig, die Krankheit frühzeitig zu behandeln.

Nach einer Resektion der Nebenschilddrüse ist eine entsprechende Diät erforderlich. Das Menü sollte von Lebensmitteln mit hohem Kalziumgehalt dominiert werden.

Im Patientenmenü sollten nach der Operation Produkte mit hohem Kalziumgehalt vorherrschen.

Dazu gehören folgende Lebensmittel:

  • Gemüse und Wurzelgemüse (gedünstet, gekocht und frisch),
  • fettarme Milch
  • Früchte
  • Meeresfrüchte,
  • fermentierte Milchprodukte (Ryazhenka, Joghurt, Kefir usw.),
  • Algen (Algen),
  • Fisch (Fluss und Meer),
  • Waldpilze (insbesondere Pfifferlinge).

Es wird empfohlen, den Konsum von fettem Fleisch (Schweinefleisch), Ölen tierischen Ursprungs und Käse zu begrenzen.

Prävention

Die Grundlage für die Prävention von pathologischen Formationen an der Nebenschilddrüse ist die richtige und rationelle Ernährung. Als zusätzliche Maßnahme wird die Einnahme von Vitamin D3 empfohlen.

Bei der Vorbeugung von pathologischen Formationen an der Nebenschilddrüse sollte man die Einnahme von Vitamin D3 nicht vergessen.

Seine beste Aufnahme trägt zu mäßiger Sonneneinstrahlung (Sonnenbaden) bei. Zu prophylaktischen Zwecken ist es sinnvoll, eine Calciferol-Therapie durchzuführen.

Wie bei jeder anderen Krankheit ist ein Tumor in der Nebenschilddrüse im Anfangsstadium viel einfacher zu heilen. Keine Notwendigkeit zur Selbstmedikation Bei relevanten Symptomen sollten Sie einen Arzt konsultieren, um eine detaillierte Untersuchung durchzuführen.

Ursachen des Nebenschilddrüsenadenoms

Die betrachtete Krankheit entsteht durch Genmutationen von Proteinen, die am Calciumstoffwechsel und dessen Transport beteiligt sind. Veränderte Zellen werden zu aktiv. Sie beginnen sich unkontrolliert zu teilen, was zur Bildung eines gutartigen Nebenschilddrüsen-Tumors oder Adenoms führt. Prädisponierende Faktoren für den Beginn von Mutationen sind mechanische Beschädigungen des Organs (Verletzung, Operation) und radioaktive Exposition.

Nebenschilddrüsenadenom - Symptome

Ein gutartiger Neoplasma hat die Fähigkeit, Parathyroidhormon unabhängig zu produzieren. Es aktiviert Osteoklasten, und das Nebenschilddrüsenadenom bewirkt eine kontinuierliche Extraktion von Kalzium aus den Knochen und dessen Übertragung in den Blutkreislauf. Als Folge davon beginnt die Person an Osteoporose zu erkranken, es treten häufige und mehrfache Frakturen auf, selbst bei minimaler körperlicher Anstrengung (Sprünge, eine Veränderung der Körperposition, ein leichter Schlag auf die Extremität). Andere spezifische Anzeichen eines Nebenschilddrüsenadenoms:

  • verminderte Elastizität der Blutgefäße,
  • Erhöhung des systolischen ("oberen") Drucks,
  • spinal krümmung,
  • Knochenverformung
  • Herzinfarkte
  • Verschlechterung der Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit
  • Abbau der Intelligenz
  • Schläge
  • Polyurie
  • anhaltender Bewusstseinsverlust bis zum Koma,
  • Appetitlosigkeit
  • Krankheit
  • Übelkeit
  • Verstopfung
  • gestreute Knochenschmerzen
  • arthralgie
  • Erbrechen
  • Muskelschwäche
  • Gewichtsverlust
  • Depression
  • Krämpfe
  • Cholezystitis,
  • fibrocystic osteitis,
  • gesunde Zähne lösen und herausfallen,
  • diffuse Nephrokalzinose,
  • urolithiasis,
  • Polydipsie,
  • wiederkehrendes Zwölffingerdarmgeschwür, Magen,
  • Pankreatitis,
  • Steatorrhoe
  • Verkalkung von Koronararterien und Herzklappen,
  • Schädigung der Gelenke und des Knorpelgewebes, einschließlich der Ohren, der Nase,
  • Kopfkeratitis
  • Nekrose der Nierentubuli und anderer.

Nebenschilddrüsen-Adenom - Diagnose

Zur Bestätigung der beschriebenen Pathologie nehmen mehrere Spezialisten gleichzeitig teil:

  • Endokrinologe,
  • Kardiologe,
  • Neurologe,
  • gastroenterologe,
  • Nephrologe

Das erste, was Sie bei der Diagnose eines Nebenschilddrüsen-Tumors feststellen, sind Symptome. Labortests werden durchgeführt:

Manchmal wird eine selektive Venenkatheterisierung durchgeführt, um die Konzentration des Nebenschilddrüsenhormons im Blut der Nebenschilddrüse zu bestimmen. Zusätzlich werden instrumentelle und Hardware-Diagnoseverfahren zugewiesen:

  • Ultraschall, einschließlich Ultraschall der Nieren, der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse,
  • Magnetresonanz oder Computertomographie,
  • szintigraphie,
  • Thermografie,
  • Biopsie
  • Densitometrie,
  • Ösophagogastroduodenoskopie,
  • Röntgen von Knochen
  • Umfrage Urographie
  • Echo und Elektrokardiographie,
  • tägliche Blutdrucküberwachung.

Nebenschilddrüsenadenom im Ultraschall

Mit dieser Studie können Sie Ort, Anzahl, Größe und Struktur gutartiger Tumore bestimmen. Das Nebenschilddrüsenadenom provoziert immer einen signifikanten Anstieg der hormonproduzierenden Organe. Dies führt zu einer klaren Visualisierung mit Ultraschall, sie sind normalerweise nicht sichtbar. Das Parathyroid-Neoplasma unterscheidet sich aufgrund seiner heterogenen Struktur in der Echogenität von gesundem Gewebe. Der Spezialist sieht auf dem Bildschirm ovale oder runde Tumoren mit abgegrenzten Rändern, die sich in den endokrinen Organen befinden.

Nebenschilddrüsen-Adenom - MRI

Computer- und Magnetresonanztomographie werden als informativere und modernere Methoden zur Diagnose der präsentierten Erkrankung angesehen. Ein Nebenschilddrüsen-Tumor wird als kleines Neoplasma mit geringer Echogenität definiert, das sich signifikant von den benachbarten endokrinen Geweben unterscheidet. Mit Hilfe der MRT können nicht nur Anzahl und Ort des Adenoms, sondern auch Struktur, Größe und Aktivität ermittelt werden. Zur besseren Darstellung der empfohlenen Injektion eines Kontrastmittels.

Nebenschilddrüsen-Adenom - Behandlung ohne Operation

Eine wirksame Therapie der betrachteten Krankheit sieht ausschließlich einen chirurgischen Eingriff vor. Auch minimalinvasive Methoden wie die Sklerotherapie des Nebenschilddrüsenadenoms gibt es nicht. Am Vorabend der Operation wird eine vorläufige Behandlung der Hyperkalzämie durchgeführt. Es ist zur Linderung von Symptomen notwendig, die durch ein Nebenschilddrüsenadenom hervorgerufen werden. Die Behandlung umfasst:

  • Verwendung verschriebener Medikamente
  • Verwendung von Alternativmedizin
  • Einhaltung einer speziellen Diät.

Nebenschilddrüsen-Adenom - Drogen

Die konservative Therapie sorgt für eine Normalisierung der Kalziumkonzentration im Körper und die Einstellung seiner Steigerung. Bevor ein benigner Nebenschilddrüsentumor entfernt wird, werden dem Patienten Phosphatmedikationen intravenös verabreicht (mit einem iv-Tropf):

  • Dalatsin C,
  • Ezafosfina,
  • Levofloks und Analoga.

Das Nebenschilddrüsenadenom führt häufig zu einer Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit und Giftstoffen im Körper. Diuretika (Diuretika) helfen, ihre Ausscheidung zu beschleunigen, um Operationen durchzuführen:

  • Thorsid,
  • Hypothiazid,
  • Furosemide,
  • Sutrilneo,
  • Lasix,
  • Torasemide und andere.

Nebenschilddrüsen-Adenom - Behandlung von Volksheilmitteln

Nicht-traditionelle therapeutische Techniken können nur nach Genehmigung durch einen Arzt angewendet werden. Folk-Methoden, wie das Nebenschilddrüsen-Adenom zu behandeln, können als ergänzende Maßnahmen wirken. Sie lösen den Tumor nicht auf und kämpfen nicht mit den Symptomen. Solche Rezepte sorgen für eine leichte diuretische Wirkung und tragen zur sanften und natürlichen Beseitigung von Giftstoffen und überschüssiger Flüssigkeit aus den Geweben bei.

  • Walnüsse - 300 g,
  • Honig, vorzugsweise Buchweizen - 300 g
  • Buchweizenmehl - 300 g

  1. Erdnüsse.
  2. Mischen Sie alle Komponenten gründlich.
  3. An einem Tag in der Woche erhalten Sie ein Mittel zum Abwaschen mit Getränken oder Wasser.

  • Sauerampferwurzeln - 250 g
  • Wasser - 2,5 l.

  1. Gießen Sie pflanzliche Rohstoffe mit kaltem, sauberem Wasser.
  2. Kochen bedeutet.
  3. Auf dem leisesten Feuer 3 Stunden kochen.
  4. Kühlen Sie ab und belasten Sie das Medikament.
  5. Nehmen Sie dreimal täglich 125 ml Lösung ein.

Diät für Nebenschilddrüsenadenom

Die beschriebene Pathologie bewirkt einen starken Anstieg des Kalziumspiegels im Körper. Um das Nebenschilddrüsenadenom zu entfernen, muss es reduziert werden. Neben medizinischen Methoden zur Verringerung der Kalziumkonzentration wird empfohlen, eine spezielle Diät einzuhalten. Bei dem Nebenschilddrüsenadenom handelt es sich um eine an Phosphor reiche Diät, da dieses Element die Hyperkalzämie neutralisiert.

  • Nüsse,
  • Pilze, insbesondere Pfifferlinge und Steinpilze,
  • Kürbiskerne,
  • Weizenkleie,
  • Sesam
  • Sojabohnen,
  • Störkaviar
  • Buchweizen
  • Schweineleber
  • fetter Fisch
  • Käse, Käse,
  • Lamm
  • Milchprodukte,
  • Eier
  • Garnelen, Krabben, Tintenfisch,
  • Hülsenfrüchte und andere.

  • alkohol
  • Konserven
  • pickles
  • Salz (sehr begrenzt)
  • Kaffee

Operation zur Entfernung des Nebenschilddrüsenadenoms

Es gibt 3 Optionen für die Operation:

  1. Bilaterale Revision des Halses. Der Arzt untersucht alle vier endokrinen Organe, erkennt ein Neoplasma und entfernt das Nebenschilddrüsenadenom.
  2. Einseitige Revision des Halses. Der Chirurg untersucht nur 2 Organe von der Seite, wo der Tumor entdeckt wurde, und schneidet den Tumor ab. Für einen solchen Vorgang sind korrekte Daten zur Lokalisierung erforderlich.
  3. Selektive Parathyreoidektomie. Der Arzt entfernt nur das Adenom der Nebenschilddrüse, in der er sich befindet. Die Untersuchung anderer Organe wird nicht durchgeführt. Dies ist ein komplexes Verfahren, das die genaueste Diagnose und die Verfügbarkeit von Spezialgeräten erfordert. Diese Manipulation ist die schnellste, effektivste und sicherste.

Die postoperative Periode nach Entfernung des Nebenschilddrüsenadenoms

Eine ordnungsgemäß durchgeführte Operation verbessert den Zustand des Patienten sehr schnell. Der Kalziumspiegel im Körper ist am 2. Tag nach der Entfernung des Nebenschilddrüsenadenoms normalisiert. Im Krankenhaus ist eine Person nicht länger als 7 Tage. Während dieser Zeit überwachen Experten die Genesung, die Arbeit des Herz-Kreislaufsystems und die Kalziumkonzentration im Blut.

Entfernung des Nebenschilddrüsenadenoms - Folgen

Es ist extrem selten (weniger als 5% der Fälle) bei Patienten, die sich einer Operation unterziehen, Hypokalzämie entwickelt - zu niedrige Kalziumspiegel im Körper. Solche Folgen des Nebenschilddrüsenadenoms und seiner Exzision werden bereits in der Rehabilitationsphase beseitigt. Zur Normalisierung der Kalziumkonzentration wird eine Diät verwendet, die reich an dem angegebenen Spurenelement ist, sowie Zubereitungen, die dieses enthalten.

Nebenschilddrüsenadenom - Prognose

In den meisten Situationen endet die rechtzeitige Entfernung des Tumors mit der vollständigen Erholung. In einigen Wochen ist die Arbeit der inneren Organe und des endokrinen Systems wiederhergestellt, seit 2 Jahren verschwindet die Zerbrechlichkeit der Knochen. Schlimmer noch: Wenn ein Nebenschilddrüsenadenom spät entdeckt wurde, hängt die Prognose des Lebens in solchen Fällen von der Schwere der Erkrankung ab. Bei starken Läsionen der inneren Organe und einem kritischen Kalziummangel in den Knochen kann selbst eine korrekte Therapie möglicherweise nicht das gewünschte Ergebnis erzielen. Manchmal wird ein Adenom bei Krebs wiedergeboren.

allgemeine Informationen

Das Nebenschilddrüsenadenom kann einzeln oder mehrfach sein. Es ist gekennzeichnet durch die Fähigkeit, Parathyroidhormon zu synthetisieren, was zu einem kritischen Anstieg des Blutspiegels führt. Laut Statistik sind 90% der Fälle von primärem Hyperparathyreoidismus mit dem Auftreten eines Adenoms assoziiert.

Die Größe der Formation ist normalerweise klein, aber manchmal werden Parathyroadenome mit einem Gewicht von etwa 100 g und der Größe eines Hühnereis diagnostiziert. Häufiger sind Adenome in den unteren Nebenschilddrüsen lokalisiert. Sie sind von einer glatten Kapsel umgeben und haben eine weiche, elastische Konsistenz. In der Sektion hat das Adenom eine rotbraune Tönung, es enthält Nekroseherde, kleine Blutungen, kleine zystische Hohlräume mit Flüssigkeit im Inneren.

Abhängig davon, welche Zelltypen einen Tumor bilden, gibt es verschiedene Arten von Parathyroadenomen:

  • alveolar,
  • oxyphil,
  • klare zellen,
  • Hauptzelle.

Erfahren Sie mehr über die Symptome eines Hodentumors bei Männern sowie über die Behandlung und Entfernung von Formationen.

Lesen Sie unter dieser Adresse, wie Sie einen wiederverwendbaren Insulin-Pen auswählen und verwenden.

Charakteristische Symptome

Das klinische Bild des Nebenschilddrüsenadenoms ist ziemlich unscharf, was die Diagnose erheblich erschwert.

Die Krankheit kann Störungen verschiedener Systeme manifestieren:

Die wichtigsten Symptome, die zu warnen sind:

  • starkes Schwitzen
  • Schläfrigkeit
  • ständige Müdigkeit
  • Tachykardie
  • Senkung des Gesamttons
  • Schwindel

Parathyroid-Adenom produziert aktiv Parathyroidhormon.Als Ergebnis tritt ein Hyperparathyreoidismus auf, der gekennzeichnet ist durch:

  • Schwäche
  • häufiges Würgen,
  • Verstopfung
  • Appetitlosigkeit
  • Gelenkschmerzen verschieben
  • Krämpfe
  • emotionale Zusammenbrüche
  • niedergedrückt
  • Verletzung intellektueller Fähigkeiten.

Das Knochensystem reagiert auf ein Nebenschilddrüsenadenom mit charakteristischen Manifestationen:

  • Osteoporose
  • häufige Frakturen und Knochenbrüche
  • Zähne lockern.

Aus dem Magen-Darm-Trakt entstehen:

  • schweres Erbrechen
  • häufige Verschlimmerungen des Magengeschwürs
  • Steatorrhoe
  • Pankreatitis

Wenn der Kalziumspiegel 3,7 mmol / l übersteigt, kann sich eine hyperkalzämische Krise entwickeln. Sie wird von bestimmten Symptomen begleitet:

  • Schmerzen im epigastrischen Teil,
  • andauerndes Erbrechen,
  • Oligurie,
  • gastrointestinale Blutungen
  • Störung des Bewusstseins.

Allgemeine Regeln und wirksame Behandlungsmethoden

Es ist möglich, das Adenom nur durch eine Operation zu beseitigen. Vor dem Eingriff wird den Patienten eine vorbereitende konservative Therapie verordnet.

Um die verwendete Hyperkalzämie zu unterdrücken:

  • Bisphosphonate,
  • isotonische Lösung
  • Hypothiazid (Thiaziddiuretikum),
  • Natriumphosphat
  • erzwungene Diurese

In schweren Fällen kann es erforderlich sein, eine Lösung aus Glukose, Herzglykosiden und Kortikosteroiden zu verabreichen. Der Arzt bestimmt die Dosierung der Medikamente individuell, basierend auf dem Alter des Patienten, dem Schweregrad der Erkrankung und den damit verbundenen Pathologien. Halten Sie sich unbedingt an Lebensmittel, die auf die Verwendung von kalziumreichen Lebensmitteln beschränkt sind.

Hier finden Sie eine Auswahl wirksamer Behandlungen für das Brustfibrom bei Frauen.

Auf dieser Seite werden die Ursachen und möglichen Auswirkungen eines erhöhten Testosteronspiegels bei Frauen beschrieben.

Folgen Sie dem Link http://vse-o-gormonah.com/hormones/drugie/serotonin-v-produktah.html und finden Sie heraus, welche Produkte Serotonin enthalten und wie Sie den Mangel an Glückshormon im Körper ausgleichen können.

Der Zugang zum Adenom erfolgt auf verschiedene Weise:

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Das Interventionsvolumen und die Dauer können sich je nach Ausdehnung des Adenoms unterscheiden. In den meisten Fällen führen Chirurgen mit einzelnen Entitäten organsparende Operationen durch. Bei ihrem Verhalten werden alle Nebenschilddrüsen und das umgebende Gewebe auf pathologische Veränderungen untersucht.

Pin
Send
Share
Send
Send