Die Gesundheit von Männern

Konzeption und Alkohol: Konsequenzen

Pin
Send
Share
Send
Send


Einige Süchte sind bereits fest in den Alltag eingetreten. Was für ein Fest findet ohne Alkohol statt? An jedem Feiertag wird geröstet und der Fluss fließt mit Alkohol. Abends verbringen wir in einer Umarmung bei einem Bier Zeit vor dem Fernseher, im Urlaub trinken wir alkoholarme Cocktails. Und wir sehen nichts Schreckliches in einer solchen Lebensweise.

Schließlich gibt es keinen Alkoholismus, es gibt eine angenehme Entspannung, Euphorie und ein Gefühl der Entspannung. Aber auch eine kleine Annahme des Lieferanten bringt eine versteckte Bedrohung mit sich. Und es geht nicht darum, Sucht und Sucht zu entwickeln. Alkohol, auch der schwache und unregelmäßig konsumierte Alkohol, birgt eine große Anzahl von Bedrohungen für das Fortpflanzungssystem von Männern und Frauen. Alkohol und die Empfängnis eines Kindes sind, wie Ärzte sagen, unvereinbar.

Beeinflusst Alkohol die Konzeption eines Kindes bei Männern?

Auf den ersten Blick scheint es, als müssten sich Frauen erst einmal mit einer gesunden Vorstellung beschäftigen - schließlich müssen sie 9 Monate Früchte tragen. Aber vergessen wir nicht, dass Männern die direkte Beteiligung an der Geburt eines Kindes gegeben wird.

Wie stark, mit hoher Gen-Information, Spermien sein werden, hängt von der Entwicklung des zukünftigen Babys ab.

Die Meinung, dass, wenn eine Frau trägt und gebären wird, sie für die Gesundheit des Neugeborenen (geistig, intellektuell und körperlich) verantwortlich ist, ist grundsätzlich falsch. In der Tat verringert der Missbrauch alkoholischer Getränke während der Schwangerschaft die Wahrscheinlichkeit, dass ein Baby gesund geboren wird, aber sprechen wir über die männliche Rolle in diesem Prozess.

Zahlreiche medizinische Studien haben seit langem bestätigt, dass Alkohol, insbesondere bei regelmäßiger Einnahme, die Funktion der inneren Organe beeinträchtigt. Darüber hinaus wird Ethylalkohol in die Stoffwechselvorgänge eingebaut und verändert die zelluläre Zusammensetzung, wodurch die DNA-Struktur zerstört wird.

Was folgt daraus? Die Tatsache, dass die Konzeption nach Alkohol dazu führen kann, dass das neue Leben bereits auf Gen-Ebene ist, um ein Verlangen nach Alkohol zu bilden.

Viele Frauen, die von einem gesunden Baby träumen, werden von der Frage gequält, ob es möglich ist, von einem männlichen Alkoholmissbrauch Nachwuchs zu bekommen. In der Hoffnung, dass er in einem nüchternen Zustand ist, wird er die Chance geben, ein starkes Baby zur Welt zu bringen.

Ärzte sind unnachgiebig: Die Wirkung von Alkohol auf die Empfängnis eines Kindes bei Männern bleibt auch nach dem Aufhören der Trunkenheit bestehen.

Die Konzeption an sich mag gelingen, aber die Chancen für ein völlig gesundes Baby sind gering. Warum

Wie beeinflusst Alkohol die Konzeption eines Kindes?

Alkohol hilft in gewisser Weise, Müdigkeit loszuwerden, Spannungen abzubauen, Stress abzubauen, Aufregung zu steigern und das sexuelle Verlangen zu steigern. Diese Situation erfreut natürlich nur einen Mann. Untersuchen wir jedoch die Umkehrung, die Schattenseite der Medaille - welche Rolle spielt Alkohol für die Gesundheit und die Zellqualität des männlichen Fortpflanzungssystems?

Nachdem Ethanol durch den Blutkreislauf in das Ejakulat (Samenflüssigkeit) eingedrungen ist, beginnt Ethanol auf die Spermien zu wirken. Und nicht in eine günstige Richtung. Wie genau:

  1. Unterdrückt ihre Aktivität.
  2. Deutlich (um 25-30%) reduziert die Menge an gesundem Ejakulat.
  3. Trägt zur Bildung von Anomalien der Struktur bei (bei defekten Spermatozoen gibt es oft keinen Kopf oder Schwanz).

Gesundes Sperma, Verlust der Aktivität, verringert die Wahrscheinlichkeit einer normalen Empfängnis erheblich. Defekte Keimzellen können jedoch erfolgreich die Gebärmutter erreichen und zu einem neuen, aber bereits ungesunden Leben führen..

Die durchschnittliche Lebensdauer und Reifung der Spermien variiert zwischen 70 und 75 Tagen. Diese Zeit ist zu lang für einen Mann, der keine Woche ohne Alkohol leben kann. Ständiges Trinken gibt dem eigenen Organismus einfach keine Chance, gesunde Fortpflanzungszellen zu bekommen.

Es ist bekannt, dass jede Samenzelle einen Genkomplex speichert, einen aus 23 Chromosomen bestehenden Satz. Der Ausfall oder Defekt eines einzigen Chromosoms führt zur Geburt eines kranken Babys.

Auch Alkohol wirkt sich stark auf die Potenz aus. Wenn Sie eine kleine Dosis Alkohol einnehmen, erhöht der Mann die Erektion und die Intimazeit. Was zu mehr Freude führt. Um sich an Alkohol zu gewöhnen, benötigt der Körper jedoch eine zunehmende Dosis, die die Nähe wie folgt beeinflusst:

  • die Erektion nimmt ab,
  • es gibt vorzeitige Ejakulation,
  • Die Dauer der Intimität wird stark reduziert.

Nach und nach kann sich ein Mann keine Intimität mehr vorstellen, ohne vorher Alkoholprodukte konsumiert zu haben. Übrigens kommt es bei chronischen Alkoholikern in den meisten Fällen überhaupt nicht zu einer Erektion.

Konzeption in "betrunkenem Stupor"

Das ist leider recht häufig. Schließlich zerstört Alkohol die Grenzen der Bescheidenheit und erweitert die Zulässigkeit. Alkohol ist ein häufiger Begleiter und der Schuldige spontaner, zufälliger Beziehungen, die zu einer Schwangerschaft führen können. Eine solche Konzeption kann für das zukünftige Leben fatal sein.

Ärzte haben festgestellt, dass die Konzeption unter Alkoholeinfluss die Entstehung verschiedener Anomalien und Deformitäten gefährdet, die manchmal mit dem Leben im Fötus unvereinbar sind.

In den meisten Fällen treten spontane Fehlgeburten in der frühen Schwangerschaft auf. Der Körper selbst wird mit schwerwiegenden Anomalien vom Fötus befreit. Dauerhafte Fehlgeburten können in der zukünftigen Unfähigkeit der Frau sogar zu einer gesunden Vorstellung führen.

Eine Fehlgeburt während einer betrunkenen Empfängnis ist übrigens das beste Ergebnis. In den meisten dieser Fälle, und auch wenn die werdende Mutter regelmäßig im ersten Trimester des Zeitraums trinkt, wird in fast 100% der Fälle ein Kind mit FAS (fötales Alkoholsyndrom) geboren. Das Baby wird also bereits mit Alkoholabhängigkeit geboren.

Solche Babys haben einen ganzen Komplex von Störungen und angeborenen Anomalien. Meistens ist es:

  • angeborene Gesichtsdeformitäten,
  • Seh- und Hörprobleme
  • abnorme Struktur der Brust,
  • Unterentwicklung und defekte Gliedmaßen
  • globale geistige Behinderung, geistige und körperliche Behinderung.

Was sind die Schlussfolgerungen?

Aber leider können Ärzte, die genau wissen, was Alkohol und Empfängnis bei Männern bewirken, nicht genau sagen, wie Ethylalkohol wirkt und welche besonderen Konsequenzen dies für das zukünftige Baby hat.. Immerhin kann ein Baby mit verschiedenen Behinderungen in einem völlig gesunden und nicht trinkenden Paar geboren werden.

Die ideale Option, wenn Sie ein gesundes und starkes Baby haben möchten, ist die vollständige Ablehnung des Alkoholkonsums mindestens 4-5 Monate vor der geplanten Konzeption.

Eine vollständige ärztliche Untersuchung für Frauen und Männer ist nicht überflüssig. Aber selbst wenn die Empfängnis durch Zufall geschehen ist, lohnt es sich nicht, Ihr zukünftiges Leben zu stürzen und zu ruinieren. Die einmalige Verwendung von Alkohol wird der Zukunft der Krümel wahrscheinlich keinen großen Schaden zufügen.

Ethanol zerstört den Genpool bei längerer und regelmäßiger Verwendung. Und das bedeutet, dass eine schwangere Frau für sich selbst glücklich sein sollte, um den zukünftigen Vater zu erfreuen und sich eng mit dem Tragen ihres Babys zu beschäftigen. Halten Sie sich strikt an alle Anweisungen des Arztes und trinken Sie keinen Alkohol in den Mund.

Das Wesentliche des Problems

Alkohol dringt in alle Körperzellen ein, aber am schnellsten dringt er in die Samenflüssigkeit ein. Alkohol hat eine pathologische Wirkung, die zur Anhäufung degenerativer Eigenschaften führt. Die sich ergebenden Abweichungen haben nicht die beste Auswirkung auf den Embryo und später und auf die Gesundheit des Kindes.

Klinische Beobachtungen belegen, dass Empfängnis und Alkohol nicht miteinander vereinbar sind. Die meisten alkoholabhängigen Eltern werden mit geistigen oder körperlichen Behinderungen geboren.

Leider tritt die Empfängnis meistens nach dem Trinken von Alkohol auf. Dies geschieht auch bei einer geplanten Schwangerschaft. Wenn man die Empfehlungen vernachlässigt, versuchen die Eltern, mit Alkohol Anspannung und Stress abzubauen.

Auswirkungen auf eine Frau

Alkohol beeinflusst die sexuellen Funktionen der zukünftigen Mutter extrem negativ. Bei regelmäßiger Einnahme von Alkohol toleriert die Reifung des Eies eine starke Veränderung.

  • Die Eierstöcke produzieren unreife Eier, die meistens sterben.
  • Der Menstruationszyklus ist unterbrochen.

Jede Frau hat einen bestimmten Vorrat an Eiern, die auf Lebenszeit ausgelegt sind. Regelmäßiges Trinken reduziert ihre Anzahl. Alkohol zerstört die Struktur, wodurch das Ei beschädigt wird. Diese Situation kann jederzeit auftreten, auch wenn Sie eine geringe Menge Alkohol konsumieren. Es hängt alles von den Eigenschaften des Organismus der zukünftigen Mutter ab.

Wenn eine Frau über längere Zeit aktiv Alkohol konsumiert, nimmt die Fruchtbarkeit ab. Danach ist die Fähigkeit der Mutter, schwanger zu werden oder gesunde Nachkommen zu produzieren, signifikant verringert.

Wirkung auf Sperma

Die Ansicht, dass die Gesundheit des zukünftigen Kindes nur von der Mutter abhängt, ist falsch. Viel Verantwortung liegt auf den Schultern von Männern. Die Gesundheit des Fötus hängt vom Zustand der Spermatozone sowie von deren genetischen Informationen ab. Eine zeitweilige Ablehnung von Alkohol kann das Erkrankungsrisiko des ungeborenen Kindes verringern.

Alkohol beeinflusst direkt das männliche Sperma. Ethanol schädigt die Struktur von Zellen und beeinträchtigt deren "Qualität" und Funktion. Wenn ein Mann längere Zeit Alkohol konsumiert, verringert dies die Beweglichkeit der Spermien. In einigen Fällen geht sogar ein vollständiger Verlust ihrer Funktionen verloren.

Wissenschaftler haben bewiesen, dass die Einnahme von Alkohol über zehn Jahre die Anzahl der Samenzellen um 18% und die Mobilität um 22% reduziert.

Es gibt jedoch eine unangenehmere Option. Nach Alkohol können Männer Spermien vermehren. Wenn dies geschieht, besteht die Möglichkeit der Bildung von Defekten während der Befruchtung. Diese Komplikation führt zu einer anormalen Embryoentwicklung. Der Fötus kann Pathologie oder Deformität aufweisen.

Betrunkene Vorstellung - die Rolle eines Mannes

Es gibt oft Situationen, in denen eine Mutter von der Schwangerschaft erfährt und sich daran erinnert, dass sie während der Befruchtung Alkohol konsumiert hat. Am häufigsten steht der zukünftige Vater unter Alkoholeinfluss. Was könnte eine gefährliche betrunkene Vorstellung sein?

Männer glauben größtenteils, dass Alkohol keine Zeit hatte, das neue Sperma zu schädigen. Die Zellen des zukünftigen Vaters werden alle 3 Monate erneuert, was zu einiger Verantwortungslosigkeit beiträgt. Trotz der kurzen Zeit hat Alkohol, selbst in kleinen Mengen, Zeit, das Saatgut zu schädigen.

Zunächst wirkt Alkohol auf Spermien und verlangsamt diese. Eine solche Wirkung von Alkohol auf die Konzeption eines Kindes führt zu irreversiblen Folgen. Der Samen eines männlichen gesunden Lebensstils enthält etwa 25% fehlerhafte Spermien. Dies ist ein normaler Indikator. Samen mit langsameren Pathologien als gesunde Zellen.

Wenn jedoch eine betrunkene Vorstellung aufgetreten ist, wird der Geschwindigkeitsunterschied reduziert. Gesunde und defekte Spermien haben die gleiche Chance, ein Ei zu befruchten. Nach der Konzeption durch einen Samen mit Pathologie werden oft Kinder mit Behinderungen geboren.

Betrunkene Vorstellung - die Rolle einer Frau

Die Akzeptanz von Alkohol durch die zukünftige Mutter während der Befruchtung ist ebenfalls keine Seltenheit. Aber welchen Einfluss hat eine betrunkene Vorstellung von einer Frau?

Die Eizelle reift im Körper der werdenden Mutter jeden Monat vom Beginn des Zyklus bis zum Eisprung. Die Dauer des Prozesses hängt von mehreren Merkmalen ab, zu denen Alkohol gehört. Wenn jedoch Alkohol vor der Implantation eingenommen wurde, sollte dies keine negativen Auswirkungen haben. Dementsprechend sollte der Alkohol, den eine Frau zwischen der letzten Menstruation und der Befruchtung konsumiert, keinen Schaden nehmen.

Nach der Befruchtung ist das Trinken sehr unerwünscht. Nach kurzer Zeit wird der Fötus empfindlich. Trinken und andere negative Faktoren, die zu seinem Tod oder zu Deformierung führen können, Krankheiten.

Eine Frau wird nach der Empfängnis nicht mehr alleine trinken. Der Embryo erhält auch einen Anteil an Alkohol und Zerfallsteilchen.

Auswirkungen auf den Fötus:

  1. Ethanol Es führt zu einem Krampf der Gefäße der Plazenta und der Nabelschnur. Ethanol reduziert die Menge an Sauerstoff und Nährstoffen.
  2. Acetaldehyd Ändert DNA-Material, wirkt auf Zellen.
  3. Alkohol stört den Stoffwechsel von Vitaminen.
  4. Alkohol beeinträchtigt das Nervensystem.

Wenn eine Frau während und nach der Empfängnis trinkt, kann es zu einer intrauterinen Verletzung kommen, die irreversibel ist.

Auswirkungen und Empfehlungen

Die Empfängnis eines Kindes in Alkoholvergiftung birgt viele Gefahren. Deshalb müssen zukünftige Eltern mit großer Verantwortung an das Thema Befruchtung herangehen. Eine umfassende Untersuchung und Nachbereitung der Empfehlung eines Arztes hilft, Probleme zu vermeiden.

  • Ein Mann muss sich 3 Monate vor der Empfängnis weigern zu trinken.
  • Werdende Mutter sollte während der Schwangerschaft keinen Alkohol trinken.

Die Vernachlässigung einfacher Empfehlungen führt zu gesundheitlichen Problemen für das Kind. Selbst nach einer geringen Menge Alkohol können Abnormalitäten auftreten.

  1. Die Entwicklung des fötalen Alkoholsyndroms.
  2. Die Geburt eines Kindes mit geringem Gewicht.
  3. Körperliche und geistige Anomalien
  4. DNA-Änderung

Die Empfängnis nach dem Trinken ist gefährlich, da Verstöße direkt im Mutterleib auftreten. Solche Abweichungen sind praktisch nicht behandelbar. Um auf die Gesundheit des Kindes zu achten, sollte es vor der Schwangerschaft sein und nicht danach.

Gepostet von Rebenok.online · Veröffentlicht 02.04.2017 · Aktualisiert 16. Jun. 2017

Schwangerschaft ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben eines Ehepaares sowie wichtige Entwicklungsstufe zukünftiges Kind. Bevor Sie sich für einen solchen verantwortungsvollen Schritt entscheiden, müssen Sie die Verbindungen zukünftiger Eltern mit Alkohol richtig und grundlegend lösen.

Alkohol und Konzeption - schlechtes Cocktail

Viele junge Menschen sind vor dem Sex versucht, dem Cocktail aus Gefühlen, Empfindungen und Erlebnissen ein paar Gläser oder Alkohol für Mut hinzuzufügen. Leider wissen das nur wenige von ihnen Alkohol ist eine häufige Ursache:

Es kommt vor, dass ältere Menschen nicht alle möglichen Gefahren berücksichtigen, die in einem Glas Champagner lauern. Daher ist nur die Entscheidung zugunsten der Schwangerschaftsplanung und der vorherigen Konsultation eines Facharztes zu treffen die richtige Entscheidungin unseren schwierigen ökologischen und sozialpsychologischen Lebensbedingungen.

Wirkung von Alkohol auf Geschlechtszellen

Bei der Geburt eines neuen Lebens, einfacher beim Geschlechtsverkehr, gibt es zwei Charaktere - einen Mann und eine Frau. Und sie sind gleichermaßen Verantwortung tragen für die Bereitschaft Ihres Körpers bei der Empfängnis und die Gesundheit Ihres ungeborenen Kindes.

Es besteht ein Missverständnis, dass die Wirkung von Alkohol auf die Empfängnis eines Kindes, das kurz vor dem Geschlechtsverkehr getrunken wird, keinen negativen Einfluss auf das Sperma hat. Weil 3 Monate Spermatozoen an der Empfängnis beteiligt sind. Die Forschung hat das jedoch bewiesen Alkohol beeinflusst sofort auf Spermienqualität.

Die Akzeptanz von alkoholhaltigen Getränken beeinflusst indirekt das Sperma. Alkohol fördert Abnahme der Effizienz Barrieren und Filter, die das Blut reinigen.

Schadstoffe und durch Alkohol geschwächte Mikroorganismen gelangen durch das Blut in das Sperma und als Folge: Die Zahl der ungesunden Spermien steigt an und die Bewegungsgeschwindigkeit der gesunden verlangsamt sich. Auf diese Weise, Erfolgswahrscheinlichkeit "Krankes" Sperma des Eies steigt deutlich an.

Der weibliche Körper ist völlig anders. Alle "betrunkenen" Partys vor der Menstruation beeinflussen die Konzeption eines Kindes bei Frauen und Frauen die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung erhöhen haben zukünftigen Nachwuchs, und dieser negative Effekt neigt zur Akkumulation.

Jede Frau hat von Geburt an eine begrenzte Anzahl von Eiern. Und alle schädlichen Faktoren, die den Körper beeinflussen, wirken sich auf diese Zellen aus. Und alkoholische Getränke, die die werdende Mutter trinkt kurz vor der Empfängnishaben fast keine Auswirkung auf das Ei.

Wie viel sollten Sie vor der Empfängnis nicht trinken?

Leider ist Russland heute eines der am meisten trinkenden Länder der Welt. Laut Statistik konsumieren mehr als 60% der Bevölkerung täglich Alkohol, Männer häufiger als Frauen.

Mann trinken, um den Körper von Giftstoffen zu reinigen und die negative Wirkung von Alkohol auf Spermien zu minimieren, sollten Sie nicht trinken mindestens 70 Tage vor der Empfängnis. Aber einige Ärzte bestehen auf 4–6 Monaten. Wenn ein Mann selten Alkohol konsumiert (mehrmals im Jahr), kann diese Zeit verkürzt werden.

Häufige Ejakulation In der Periode der Abstinenz von Alkohol wird es nützlich sein: es wird das "schlechte" Sperma loswerden.

Ärzte empfehlen, dass Frauen bei der Planung einer Schwangerschaft während der Schwangerschaft auf Alkohol verzichten sollten 3-4 Menstruationszyklen vor der Empfängnis Ihrer Ansicht nach reicht diese Frist aus, um den negativen Effekt zu minimieren.

Vorbereitung auf die Konzeption und Reinigung des Körpers

Toxine, die nach dem Alkoholkonsum im menschlichen Körper auftreten, sammeln sich an. Zu ein gesundes Kind empfangenmuss ihre Konzentration im Blut reduziert werden. Die effektivsten Möglichkeiten, diesmal zu tun und auf Alkohol zu verzichten. Sie müssen 2 Monate vor der Empfängnis keine Aktivkohle oder Abkochung von Kamillenwurzeln trinken. Das macht keinen Sinn.

Eine spezielle Diät ist jedoch möglich mit Vitaminen ergänzt und nach Rücksprache von einem qualifizierten Arzt zusammengestellt - was Sie brauchen. Ohne Zweifel werden Sie verschrieben gesunde Ernährung, которое включает регулярное употребление овощей, фруктов, свежевыжатых соков, ягод, орехов и т. п.

Es wird auch empfohlen, die Rezeption auszuschließen psychoaktive Substanzen, Schlaftabletten und andere Medikamente, die in der Ernährung eindeutig überflüssig sind. In einigen fortgeschrittenen Fällen kann der Arzt eine Entgiftungskur vorschreiben, einschließlich spezieller Salzlösungen und anderer Wirkstoffe.

Gesunde Schwangerschaft - 9 Monate ohne Alkohol

Alkohol nach der Empfängnis für eine Fraukontraindiziert. Die Aufnahme von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann folgende Konsequenzen haben:

    Krämpfe der Nabelschnur und Plazenta,

Alkohol ist der Feind bei der Planung einer Schwangerschaft. Wenn Ethyl Lachalkohol auf der Waage steht und die Gesundheit des zukünftigen BabysDie Wahl liegt auf der Hand. Aber nicht paranoid werden. Ein Glas Wein, manchmal sogar während der Schwangerschaft, kann nach der 17. Woche alle 7 Tage einmal getrunken werden, obwohl dies nicht erwünscht ist.

Alkohol und männliche Fortpflanzungsfunktion

Das körperliche Wohlbefinden des Kindes hängt von der Gesundheit nicht nur der werdenden Mutter, sondern auch seines Vaters ab. Ärzte der medizinischen Wissenschaften haben bewiesen, dass die Qualität der Spermien einen großen Einfluss auf das Wachstum und die Gesundheit des Embryos hat.

In der Regel denken Männer selten über die negativen Auswirkungen von Alkohol auf die Empfängnis nach. Es wird davon ausgegangen, dass es das Anliegen der Frau ist, die Probleme der Empfängnis, der Schwangerschaft und der Gesundheit des ungeborenen Kindes zu verstehen, und das Hauptproblem des Familienoberhauptes ist der Geldabzug.

Bei einem männlichen Nichtalkoholiker haben nur etwa 25% der Keimzellen einige Anomalien. Daher ist die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung des Eies durch abnormale Spermien bei diesen Personen gering. Gleichzeitig steigt für diejenigen, die gerne trinken, die Anzahl der ungesunden Keimzellen immer wieder an. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Alkohol, der in das Saatgut eindringt, sofort negative Veränderungen hervorruft, wodurch Pathologien in Chromosomensätzen von Spermatozoen auftreten.

Ein Kind, das von einer solchen abnormen sexuellen Zelle empfangen wird, hat höchstwahrscheinlich genetische Erkrankungen.

Alkohol und weibliche Fortpflanzungsfunktion

Im weiblichen Körper entwickelt sich nur einmal pro Monat eine Geschlechtszelle, die zur Befruchtung bereit ist. Der Prozess der gesunden Entwicklung hängt von vielen Umständen ab, darunter wie oft und wie viel eine Frau Alkohol konsumiert. Wenn die Einnahmezeit des Alkohols lang ist, sind die negativen Auswirkungen auf den Säugling groß.

Nach dem Konzeptionsrechner findet die wahrscheinlichste Befruchtung 12-16 Tage vor Beginn des neuen Monatszyklus statt.

Eine Frau hat Eier, die sich im Laufe der Zeit nicht verändern. Mit diesen Keimzellen wird eine Frau geboren, die Sie nur während der Menstruation oder Befruchtung verlieren können. Wenn eine Frau regelmäßig alkoholische Getränke zu sich nimmt, kommt es zu einer Chromosomenverformung in ihren Eiern.

Nach der Befruchtung kann sich die beschädigte Zelle häufig nicht an der Oberfläche der Gebärmutter anlagern, was zu spontanen Fehlgeburten beiträgt.

Wenn ein ungesundes Ei noch an der Gebärmutter haften kann, vermehren sich die Zellen und bilden die Organe des zukünftigen Babys. Da die Chromosomen einer solchen Zelle gestört sind, können sich die Organe des Fötus mit Pathologien entwickeln. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit, ein totes Kind zur Welt zu bringen, sehr hoch.

Es ist wichtig zu verstehen, dass nicht alle Arten von Alkohol an einem Tag aus dem Körper ausgeschieden werden, manchmal dauert dieser Prozess mehrere Tage. Bei regelmäßigem Alkoholmissbrauch kann die Widerrufsfrist etwa einen Monat betragen.

Ist Konzeption und Alkohol kompatibel?

Einige potenzielle Eltern sind besorgt über die Alkoholmenge, die für die Empfängnis sicher ist. Um zu beginnen, ist es herauszufinden, ob es wirklich notwendig ist, dass ein paar Alkoholiker ein Kind haben? Wenn potenzielle Eltern nicht in der Lage sind, auf ihre schädlichen Gewohnheiten zu verzichten, in welcher Art von Gesprächen kann man im Allgemeinen darüber sprechen, wie man ein Baby bekommt? Es ist notwendig, die richtigen Prioritäten zwischen Konzeption und Alkohol zu setzen. Was ist wichtiger?

Es gibt keine sichere Dosis Alkohol! Nur 3 Gramm Alkohol in Äthyläquivalent können den Embryo negativ beeinflussen. Die Begriffe "Alkohol und Konzeption" sind unvereinbar.

Ungeplante Konzeption

Was ist zu tun, wenn die Empfängnis zum Zeitpunkt der Vergiftung trotzdem stattgefunden hat und Abtreibung inakzeptabel ist? Sie müssen sofort herausfinden, wie viel Alkohol die Partner im Monat getrunken haben. Eine versehentliche Schwangerschaft ist noch kein Grund, die Mutterschaft aufzugeben. Wenn das Paar nicht auf die Verwendung alkoholhaltiger Produkte angewiesen ist, ist der Geburtsanteil eines gesunden Babys sehr groß.

Die Hauptsache nach der alkoholischen Konzeption

  1. Konsultieren Sie umgehend einen Frauenarzt und andere Spezialisten, lassen Sie sich untersuchen und lassen Sie sich für Labortests testen. Es ist wichtig, Informationen über betrunkene Empfängnis wahrheitsgemäß mit den Ärzten zu teilen.
  2. Stoppen Sie völlig, Alkohol zu trinken.
  3. Erhöhen Sie die Proteinmenge in der Diät.
  4. Beginnen Sie mit der Einnahme von Vitaminen. Es ist bekannt, dass Alkohol den Anteil von Vitaminen und Spurenelementen im Blut verringert. Um die Menge dieser wertvollen Substanzen wiederherzustellen, die für die normale Entwicklung des Fötus erforderlich sind, müssen von Fachärzten empfohlene Vitaminpräparate eingenommen werden.
  5. Hör auf zu rauchen.
  6. Reduzieren Sie den Verbrauch koffeinhaltiger Getränke.

Mit dem Konzeptionsrechner können Sie ungewollte Schwangerschaften vermeiden. Dieses einfache Programm ist für diejenigen unerlässlich, die eine Schwangerschaft verhindern oder im Gegenteil planen, ein Kind zu zeugen. Es wird empfohlen, die Methode des Kalenderschutzes vor einer Schwangerschaft mit anderen Mitteln zu verwenden. Der Schutz wird also noch höher sein.

Die Wirkung von Alkohol auf Kinder

Es gab Fälle, in denen eine Frau, die nicht über Schwangerschaft wusste, Alkohol bis zur Geburt trank. Was ist das Ergebnis solcher Fahrlässigkeit? Ein vollwertiges Baby von einer trinkenden Mutter wird nicht funktionieren. Alkoholische Eltern gebären immer abnorme Kinder. Kinder, die zum Trinken geboren werden, werden viel häufiger als bei Menschen ohne schädliche Suchtkrankheiten zu früh oder tot geboren. Die Wahrscheinlichkeit eines Kindstods in einem frühen Alter steigt ebenfalls signifikant an.

Kinder von Alkoholikern sind durch erhöhte Erregbarkeit und Angstgefühle gekennzeichnet und haben Schäden an der Arbeit des zentralen Nervensystems. Mehr als 6% dieser Kinder haben Angst vor Krämpfen. Im Allgemeinen treten etwa 10% aller Epilepsie-Fälle insbesondere bei Kindern auf, die von Alkoholikern geboren wurden.

Im Grundschulalter werden solche Kinder meistens schnell müde, unruhig und moralisch instabil. Sie manifestieren verschiedene Schlafstörungen, es gibt Beschwerden über Kopfschmerzen, sie sind oft schlecht gelaunt und Ängsten ausgesetzt. Kinder von Alkoholikern sehen körperlich schwach und blass aus. Sie zeigen oft Oligophrenie - den Grad der Demenz. Kinder trinkender Eltern übernehmen oft ihre Abhängigkeit.

Familienalkoholismus. Psychologische Momente

Alkoholismus ist eine Krankheit, die sich nicht nur auf die betroffene Person negativ auswirkt, sondern auch auf die gesamte Umwelt, insbesondere auf Kinder. Das Leben eines Alkoholikers ist sehr begrenzt, unter solchen Bedingungen ist der psychische Zustand von Kindern nicht sehr stabil. Einige Kinder, die Eltern trinken, schämen sich für ihre Familien und versuchen, ihr Leben auf einen anderen Weg zu bringen. Nicht jeder ist erfolgreich, weil Eltern für ein Kind eine Autorität sind, kopiert er soziale Verhaltensbeispiele, ohne die Konsequenzen zu ahnen.

Verhaltenstypen von Kindern aus benachteiligten Familien

Psychologen identifizieren vier Verhaltenstypen bei Kindern trinkender Eltern:

  • "Held". Ein Kind dieser Art versucht, die gesamte familiäre Situation unter Kontrolle zu bringen. Er kümmert sich, soweit er kann, um seine Eltern, versucht den Haushalt zu erhalten und das Leben auszustatten.
  • Sündenbock Dieses Kind nimmt ständig den ganzen Ärger und die Irritation auf sich, die aus dem Trinken von Familienmitgliedern kommen. Er ist zurückgezogen, verängstigt und äußerst unglücklich.

  • "In den Wolken aufsteigen". Ein solches Kind ist der Schöpfer seiner eigenen Welt, es lehnt es ab, die Realität des Lebens zu akzeptieren, und kann seine Rolle in Familie und Gesellschaft nicht verstehen. Er lebt in der Welt seiner eigenen Fantasien und Träume und er mag diese Art von Leben sehr.
  • Msgstr "Die Verbote nicht kennen". Ein solches Kind kennt die Verbote nicht. Seine Eltern, die gelegentlich Reue für ihre Alkoholsucht haben, verderben das Kind immens. Unterschiedliches Verhalten bei anderen Menschen.

Im Erwachsenenalter leiden Kinder aus alkoholischen Familien unter erfolglosen Kindheitskomplexen. Dies schafft Hindernisse für das normale Leben. Solche Leute brauchen die Hilfe eines Psychologen. Normalerweise hilft ein solcher Spezialist dabei, das Selbstwertgefühl zu erhöhen und sich an die Gesellschaft anzupassen.

Der Einfluss von Alkohol auf die männliche Fortpflanzungsfunktion

Die Gesellschaft hat in der frühen Schwangerschaft eine negative Einstellung gegenüber Alkohol. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass Alkohol keinen negativen Einfluss auf die Konzeption eines Kindes bei Männern hat. Deshalb trinken die zukünftigen Väter bei der Planung einer Schwangerschaft angstfrei. Aber eine Vergiftung als Folge von Alkoholkonsum (und noch schlimmerem Drogenkonsum) wirkt sich erheblich auf die Spermien aus und verändert deren Aktivität und Qualität.

Bei der Konzeption verschmelzen zwei genetische Mengen - männlich und weiblich. Es ist unverantwortlich zu glauben, dass sich nur die werdende Mutter auf die Schwangerschaft vorbereiten muss. Für die Befruchtung des Eies wird nur ein Spermatozoon benötigt, aber es muss das Beste sein.

Ein Mann kann nicht trinken, bevor er aus dem einfachen Grund begreift, dass Alkohol die Chancen von gesunden und starken Zellen mit pathologischen angleicht. Etwa ein Viertel der Spermien bei modernen Jugendlichen haben verschiedene Arten von Erkrankungen. Bei der Konkurrenz um das Ei gewinnt das Kraftvollste, Gesund und Schnell - dies geschieht bei Menschen, die einen nüchternen Lebensstil führen. Wenn der zukünftige Vater vor der Empfängnis einige Gläser vermisst, stehen Alkohol und Sperma in Wechselbeziehung. Starke und gesunde Zellen werden pathologisch gleichwertig sein. Dadurch werden die Erfolgschancen für sie nivelliert.

Männer glauben, dass Bier die Konzeption eines Kindes nicht beeinflusst. In Wirklichkeit ist dieses alkoholarme Getränk eine natürliche Quelle von Östrogen. Deshalb, wenn die Vertreter des stärkeren Geschlechts süchtig sind, ändert der Körper seine Struktur entsprechend dem weiblichen Typ. Die Wirkung von Bier auf die Empfängnis eines Kindes bei Männern ist offensichtlich: Der Testosteronspiegel sinkt im Körper, es bilden sich Hyperöstrogenismus, das sexuelle Verlangen wird unterdrückt und die Samenqualität verschlechtert sich.

Wenn die Patienten diesen Argumenten nicht genügen, empfehlen die Ärzte, sich selbst um alles zu kümmern. Die Wirkung von Alkohol auf den Samen kann wie folgt überprüft werden: Eine Analyse durchführen und das Ergebnis bewerten, dann mindestens 3 Monate lang keinen Alkohol trinken und den Vorgang wiederholen. Vergleichende Merkmale eintauchen.

Die Wirkung von Alkohol auf die Gesundheit von Frauen

Die Frau hat noch ungünstigere Projektionen. Ethanol beeinflusst den Eisprung. Seit der Geburt hat das Mädchen eine bestimmte Anzahl zukünftiger Follikel. Wenn eine Frau während des Lebens Alkohol konsumiert, zerstört sie den genetischen Satz zukünftiger Gameten. Eizellen verlieren an Qualität, ihre Hülle wird zerstört, es kommt zu Ausfällen. Selbst wenn das Mädchen nicht plant, jetzt schwanger zu werden, können die negativen Auswirkungen von Alkohol in der Zukunft auftreten.

Alkohol und Eisprung, gefolgt von der Konzeption, sind unvereinbare Konzepte. Regelmäßiger Alkoholkonsum (auch wenn er 3-4 Mal pro Woche Bier trinkt) führt zum Abbau der Eierstöcke. Beeinflussung von Bier-Phytoöstragenen verursacht hormonabhängige Erkrankungen - Endometriose, Myome, Ovarialzysten. Stärkere Getränke wirken auf Gehirn, Herz und Leber und beeinträchtigen die Durchblutung. Betrunkene Vorstellungen verursachen Ablösung, Hämatome, Fehlgeburten und unvollständige Selbstabbrüche.

Es ist unrealistisch, die Wirkung von Alkohol auf die Eier einer Frau zu verfolgen, analog zur Untersuchung der Qualität der männlichen Samenflüssigkeit. Bei Patienten, die Alkohol konsumieren, tritt die Menopause jedoch früher auf, es treten häufiger Tumore gutartigen und bösartigen Ursprungs auf und die Lebenserwartung ist reduziert.

Wie viele trinken nicht vor der Empfängnis, wenn sie eine Schwangerschaft planen?

Paare, die ein Kind planen, bezweifeln, wie lange Sie vor der Empfängnis keinen Alkohol trinken können. Wenn es um häufigen Konsum und hohe Dosen von Alkohol geht, ist es wünschenswert, solche Situationen vollständig auszuschließen, nicht nur zur Vorbereitung auf die Schwangerschaft. Ein gesunder Lebensstil bei der Planung - die Hälfte der Geburt von Kindern ohne angeborene Fehlbildungen.

Es ist klar, dass die meisten Erwachsenen den Alkohol nicht vollständig loswerden. Feiertage, Geburtstage, Firmenfeiern - die eine oder andere Art von Alkohol ist anwesend und wird konsumiert. Daher ist es wichtig, dass das Paar einen klaren Zeitbereich einhält, in dem Alkohol bei der Planung einer Schwangerschaft nicht konsumiert werden kann. Es wird empfohlen, nicht zu trinken, bevor Sie einen Mann für mindestens 3-4 Monate gezeugt haben. Während dieser Zeit tritt ein voller Zyklus der Spermatogenese auf. Nur wenn wir alle schlechten Gewohnheiten aufgeben, können wir davon ausgehen, dass ein Mann bereit ist, schwanger zu werden.

Eine Frau hat die gleichen Bedingungen - 3-4 Monate. Es ist wichtig, den Alkohol vom Beginn des Menstruationszyklus, in dem die Konzeption geplant ist, vollständig auszuschließen. Die Reifung des Eies beginnt an den ersten Tagen der Menstruation und endet nach etwa 2-3 Wochen mit dem Eisprung.

Sie sehen, ein Mann muss sich mehr auf die Planung einer Schwangerschaft vorbereiten als sein Partner. Dies zeigt einmal mehr, dass die Verantwortung nicht nur bei der Frau liegt.

Konsequenzen einer betrunkenen Vorstellung

Betrunkene Empfängnis ist eine gefährliche Konsequenz, die direkt während der Schwangerschaft oder nach der Geburt des Babys auftreten kann. Manchmal vergessen die Eltern, dass Alkohol am Tag der Befruchtung getrunken wurde, um die Ursache für Probleme in einem anderen zu finden. Die Vorstellung von einem Kind und Bier kann jedoch Auswirkungen auf die Getränke haben. Die Eltern finden keine Erklärung für das Problem und nehmen die Situation für selbstverständlich. In der Tat Schuld Konzeption in einem Zustand der Vergiftung.

Das fötale Alkoholsyndrom (Drunken-Conception-Syndrom) wird von psychophysischen Störungen unterschiedlicher Intensität begleitet, die in verschiedenen Stadien des Kinderwachstums auftreten können. Wenn die Empfängnis nach Alkohol erfolgte, kann dies zu folgenden Konsequenzen führen:

  • intrauterine Wachstumsretardierung, gekennzeichnet durch Untergewicht und Kleinwuchs,
  • pathologische Abweichungen im Aussehen (Lippenlippe, Gaumenspalte, tiefe Landung der Ohrmuscheln, Defekte der Umlaufbahnen,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Defekte,
  • abnorme Leberfunktion (Alkohol während der Empfängnis beeinflusst nicht nur das blutbildende Organ der Eltern),
  • Deformitäten (Finger miteinander spleißen, kurzer Fuß, deformierte Brust).

Jedes Paar hofft, dass Alkohol bei der Empfängnis die Gesundheit des zukünftigen Babys nicht beeinträchtigt. In der Tat hat die Mehrheit der Eltern Glück. Statistiken zeigen jedoch, dass 10 von 1000 Babys auf die schwerwiegenden Folgen des Alkoholkonsums der Eltern während der Empfängnis treffen.

Fälle von ungeplanter Schwangerschaft und Alkoholvergiftung viel. Unter dem Einfluss von Alkohol gehen Verantwortung und Selbstkontrolle verloren.

Sah Alkohol und wusste nicht, dass sie schwanger war

Alkohol im ersten Monat der Schwangerschaft kann das Kind im Mutterleib irreparabel beeinflussen. Es gibt viele Fälle, in denen eine Frau keine Schwangerschaft wusste und trank, um sich zu verzögern. Wie schwerwiegend die Folgen von Nachlässigkeit sein werden, hängt nicht nur von der Menge ab, sondern auch von der Qualität des Likörs.

Es wird vermutet, dass Alkohol in den ersten Tagen nach der Empfängnis oder in der ersten Woche nach der Empfängnis den Embryo nicht schädigen wird. Während dieser Zeit hat die Frau die neue Situation noch nicht kennengelernt, da sich das befruchtete Ei innerhalb von 5-10 Tagen nach der Befruchtung seinem Ziel nähert. Wenn die zukünftige Mutter Alkohol in Form eines Glases Wein oder eines Bieres getrunken hat, sind sie und ihr Baby nicht in Gefahr. Die Entwicklung des Kindes während dieser Zeit ist noch nicht von der Frau abhängig, da der Blutkreislauf zwischen ihnen noch nicht hergestellt ist.

Wenn Alkohol in der ersten Schwangerschaftswoche in großen Mengen und meistens stark konsumiert wurde, ist eine Fehlgeburt oder seine Gefährdung nicht ausgeschlossen. Ethanol dringt bekanntlich in alle biologischen Flüssigkeiten ein. Mit und ohne Schwangerschaft findet sich Alkohol in den Beckenorganen. Große Dosen von Spirituosen verursachen eine Vergiftung der Eizelle, auch wenn sie noch nicht implantiert wurde. Schwangere Mütter sollten daher während der Schwangerschaft den Alkohol vollständig entfernen.

Spirituosen mit IVF

Es wird nicht empfohlen, Alkohol im Rahmen der In-vitro-Fertilisation zu trinken, einschließlich Bier, Wein und Champagner. Der Körper einer Frau, die unter der Wirkung von Hormonen steht, arbeitet, um hochwertige Oozyten in ausreichender Menge herzustellen. Darüber hinaus haben die im Protokoll verwendeten Arzneimittel (Gonal F, Puregon, Clomid, Menopur, Pregnil und andere) eine toxische Wirkung auf die Leber. Wenn Sie zusätzlich Alkohol einnehmen, können Probleme mit diesem Körper in der Zukunft nicht vermieden werden.

Die Konzepte von IVF und Alkohol sind unvereinbar. Unfruchtbarkeit erfordert einen verantwortungsvollen Umgang mit der Behandlung. Theoretisch können Sie nach der Punktion der Follikel vor dem Embryotransfer Alkohol trinken. В этот период клетки-зародыши находится вне тела женщины. Однако никто не может гарантировать, что спиртное не повлияет на результат экстракорпорального оплодотворения.

Комментарий акушера-гинеколога

Наш консультант акушер-гинеколог Анна Созинова:

Начинать планировать беременность следует не позднее, чем за 3 месяца до предполагаемого зачатия. Während dieser Zeit sollten Sie grundsätzlich ablehnen, den beiden potenziellen Eltern Alkohol zu nehmen. Natürlich tritt die Schwangerschaft nicht auf Bestellung auf und es gibt keine Garantie, dass eine Frau nach genau 3 Monaten Alkoholkonsum abstillt. Dieser Zeitraum kann bis zu sechs Monate dauern - ein Jahr.

Natürlich ist es schwierig, das „trockene Gesetz“ ständig zu beachten, umso mehr, ohne den Zeitpunkt des lang erwarteten Ereignisses zu kennen. Daher ist die Verwendung von ein bis zwei Gläsern Wein, aber nicht starken Getränken, die etwa alle 1-2 Monate einmal oder nur in der Stimmung sind, zukünftigen Eltern nicht verboten.

Es ist besonders wichtig, während des Planungszeitraums für den zukünftigen Vater auf Alkohol zu verzichten. Es ist bekannt, dass die Spermien alle 3 Monate aktualisiert werden, und es scheint in Ordnung zu sein, wenn der Partner den Alkoholstandard jetzt überschreitet, da die zuvor gebildeten Spermien an der Befruchtung teilnehmen. Aber nein Es ist erwiesen, dass ein einmaliger Alkoholkonsum in reichem Maße die Eigenschaften sowohl der neu gebildeten als auch der zuvor gebildeten Spermatozoen verändert, dh die Chancen zwischen sitzenden, defekten und gesunden Spermien angleicht, sodass ein Mann während des Planungszeitraums insbesondere auf Alkoholmissbrauch verzichten sollte.

Für Frauen ist alles leichter und schwieriger zugleich. Eizellen werden in der Periode der pränatalen Entwicklung gelegt, und alle schädlichen Faktoren, die während des Lebens der Frau wirken, wirken sich negativ auf ihre Gesundheit aus. Es ist besser, Alkohol überhaupt nicht zu missbrauchen, als vorübergehend für 3-6 Monate ein leidenschaftlicher Gegner zu werden.

Wenn die Befruchtung beider Partner befruchtet war, kann dies zu einer vorzeitigen Fehlgeburt infolge einer Verletzung der Implantation der Eizelle oder ihrer genetischen Defekte (abnormale Gene von "betrunkenen" Spermatozoen) führen. In diesem Fall handelt es sich um eine biochemische Schwangerschaft, wenn das befruchtete Ei vorhanden ist, aber noch nicht an der Gebärmutterwand befestigt ist. Alkohol stört die Implantation, die Eizelle stirbt ab und verlässt die Gebärmutter zusammen mit der Menstruation (die Frau weiß nicht einmal, dass sie schwanger war).

Aber auch bei einer implantierten Implantation kann der Alkoholkonsum einer Frau vor einem Schwangerschaftstest eine frühe Fehlgeburt auslösen.

Mann, der Alkohol trinkt

Die Anwesenheit von Ethanol in der Spermaflüssigkeit (Spermeflüssigkeitsfraktion) gleicht die Stärke gesunder und minderwertiger Spermien aus. Die Mobilität "guter" männlicher Keimzellen geht verloren. Der gesunde Wettbewerb, auf dem der Befruchtungsmechanismus aufgebaut ist, wird unterdrückt: der Stärkste gewinnt (dh das hochwertigste, gesunde und genetisch vollständige Spermatozoon).

Dies führt zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit der Empfängnis durch eine Samenzelle mit schlechter genetischer Information. Daher wird „betrunkene Empfängnis“ zur Ursache von Fehlgeburten, verpassten Schwangerschaften, angeborenen Missbildungen, unangemessener körperlicher und geistiger Entwicklung. Dies listet die schädlichsten Auswirkungen auf, die in naher Zukunft auftreten.

Eine Schwangerschaft tritt möglicherweise nicht auf. Der Implantation (Anbringen des Embryos an der Gebärmutterwand) geht ein biochemischer Dialog zwischen Endometrium und Blastozyste voraus, und der Eingriff von Ethanolmolekülen in diesen Prozess ist eindeutig fehl am Platz.

Wenn die Schwangerschaft mit der Geburt erfolgreich beendet wurde, kann die Entwicklungsverzögerung in einem späteren Alter auftreten. Darüber hinaus sind sie aufgrund der Tatsache, dass die Folgen nicht sofort sichtbar sind, in den meisten Fällen nicht mit Alkoholkonsum vor der Empfängnis verbunden. Denn das Baby wurde relativ gesund geboren.

Ein enttäuschendes Bild zeichnet sich ab. Weil die Leute von Zeit zu Zeit alkoholhaltige Getränke verwenden und dann die "Nacht der Liebe" kommt. Hier geht es nicht um Alkoholismus. Und Kinder sind geboren und laut den Bewertungen in den Foren sind ihre Eltern vollkommen zufrieden. Wie lässt sich das erklären? Zum Glück durch die Liebe des Allerhöchsten?

  • Erstens die Menge / Qualität des Getränks.
  • Zweitens durch die Subjektivität der Meinung (welche Art Frau gibt zu, dass ihr Kind etwas unterlegen ist).
  • Und drittens hat jeder Organismus einen eigenen Metabolismus von Ethylalkohol. Bei manchen Menschen zerfällt es schnell, bei anderen langsamer. Dies hängt vom Gesundheitszustand ab - dem Arbeitszustand der Leber, den Lungen (eine Person verliert einen Teil Ethanol durch Ausatmen der Luft), den Nieren und der Menge des produzierten Enzyms - der Alkohol-Dehydrogenase. Unter der Wirkung des Enzyms findet der Abbau von Ethylalkohol statt. Je schneller der Körper von Alkohol befreit wird, desto geringer ist seine Wirkung auf die Fortpflanzungszellen.

Angenommen, dieser Satz klingt nicht vor der Empfängnis nach Alkohol, aber Alkohol während der Schwangerschaft wird den Fötus sogar noch schädlicher machen.

Wie viele trinken nicht vor der Empfängnis?

Die öffentliche Meinung zensiert Alkohol, besonders wenn es um Schwangerschaft und Kinder geht. Ärzte, hauptsächlich gegen Alkohol. Es wird empfohlen, 3-4 Monate vor der Schwangerschaft keinen Alkohol zu sich zu nehmen. Konzeption ist kein Ereignis zum Experimentieren. Es ist besser, die Empfängnis nach Alkohol aufzugeben, sodass Sie sicher sind, dass Sie alles getan haben, damit Ihr Kind nicht nur geliebt, sondern auch gesund geboren wurde.

Alkohol und Mann

Samenzellen sind ziemlich zerbrechliche und empfindliche Zellen. Alles kann die Qualität der Spermien beeinflussen - Krankheiten eines Mannes, Müdigkeit, Stress, in dem er sich befindet. Alkohol oder genauer gesagt der Ethylalkohol, der in ihm enthalten ist, verringert die Beweglichkeit der männlichen Geschlechtszellen und verringert seine Fruchtbarkeit (Befruchtungskapazität).

Bisher wurde angenommen, dass eine Brille die Qualität der Samenzellen nicht beeinflusst, da sie lange vor der Einnahme von Alkohol hergestellt wird. Nun widerlegen Ärzte diese Informationen vollständig, weil Alkoholabbauprodukte dringen innerhalb von einer Stunde nach der Einnahme von Alkohol in die Samenflüssigkeit ein. Dabei beginnen destruktive Prozesse, Alkohol zerstört und "krüppelt" gesunde Keimzellen. Ein Sperma ohne Schwanz oder Kopf ist nicht begrifflich.

Mit einer längeren und systematischen Alkoholaufnahme werden Spermien bereits von den Patienten entwickelt, und zwar nicht nur in Bezug auf ihre Morphologie, sondern auch in ihrer Genetik. Wenn ein solches gentechnisch verändertes Sperma trotzdem das Ei befruchtet, ist das Risiko, ein krankes Kind zur Welt zu bringen, sehr hoch.

Früher, als die Medizin nicht so hoch war, „funktionierte“ die natürliche Selektion. Kranke und minderwertige Embryonen, die als Folge einer betrunkenen Vorstellung aufgetaucht waren, wurden vom weiblichen Körper selbst zurückgewiesen, es kam zu einer Fehlgeburt. Jetzt versuchen Ärzte, die Schwangerschaft um jeden Preis aufrechtzuerhalten, so dass Kinder mit schweren Pathologien, Defekten und Chromosomenanomalien in zunehmendem Maße geboren werden.

Die systematische Verwendung von alkoholischen Getränken wirkt sich nachteilig auf die Potenz aus. Je mehr und je länger ein Mann trinkt, desto schlechter sind seine Libido und seine Fähigkeit, vollen Geschlechtsverkehr zu haben. Neue Spermatozoen reifen lange genug - etwa 3 Monate.

Aus diesem Grund empfehlen die Ärzte für 3-4 Monate den Verzicht auf Alkohol zu trinken, wenn ein Mann ernsthaft beabsichtigt, Vater eines gesunden und glücklichen Babys zu werden.

Alkohol und Frauengesundheit

Jedes Mädchen wird mit einem großen "strategischen" Eiervorrat in den Eierstöcken geboren. Während der Pubertät beginnen die Eier einmal im Monat die Follikel zu verlassen, der Eisprung tritt auf, der Menstruationszyklus ist festgelegt. Alkohol kann diesen Prozess stören, wodurch die Anzahl anovulatorischer Zyklen, dh Zyklen, in denen kein Eisprung stattfindet, erhöht wird.

Die Morphologie und Struktur des Eies kann sich ebenso wie die Spermien unter dem Einfluss von Alkohol ändern. Alkohol hat eine zerstörerische Wirkung nicht nur auf den dominanten Follikel, in dem die Eizelle reift, und sein Ausstoß wird in diesem Zyklus auftreten, sondern auch auf den gesamten Eiervorrat in den Eierstöcken. Auf diese Weise, Die Wahrscheinlichkeit, ein gesundes Kind in einer trinkenden Frau zu zeugen, ist gering, auch wenn sie vor einigen Monaten mit dem Trinken aufgehört hat.

Die Eierstöcke selbst beginnen mit gelegentlichen Trankopfern ihrer „Herrin“ schnell zu altern, ihre Funktionen sterben aus, die Frau wird unfruchtbar. Aber dann wundern sich viele vielleicht, warum dann Frauen, die Alkohol trinken und unter offenkundigem Alkoholismus leiden, regelmäßig schwanger werden und gebären, und dies stellt sich für sie als schneller heraus als für ein paar nüchterne, die ihr Baby planen.

Die Antwort auf diese Frage ist ziemlich unerwartet. Während die Eierstöcke der Frau nicht vollständig ausgestorben sind, können sie in extremen Situationen "mobilisieren", da ihre Hauptaufgabe darin besteht, das Rennen weiterzuführen. Sie beginnen, dieses Programm mit verdoppelten Kräften durchzuführen, nicht mehr gesund und vollwertig zu sein, daher ist es nicht notwendig, von einer gesunden Vorstellung zu sprechen.

Konzeption berauscht

Wenn beide Partner zum Zeitpunkt der Empfängnis berauscht sind, jedoch keine chronisch betrunkenen Personen sind, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Empfängnis erfolgreich ist und das Kind gesund ist, aber es ist nicht groß.

Als den Mann und die Frau zu riskieren, die beschlossen haben, vor dem Sex Alkohol zu trinken, ist es leicht zu erraten. Es geht um die Gesundheit ihres Erben. Für einen Mann ist der Zustand der Vergiftung im Moment der Empfängnis kritischer als für eine Frau, da Alkohol in die Samenflüssigkeit eindringt und seine Geschlechtszellen verändert. Die weibliche Eizelle reifte früher. Wenn eine Frau während der follikulären Phase des Zyklus keinen Alkohol eingenommen hat, hat eine kleine Menge zum Zeitpunkt der Empfängnis keine Zeit, um das Ei selbst zu beeinflussen, aber es kann die Prozesse seiner Teilung und des Vorschubs durch den Eileiter nach dem Treffen des Eies mit dem Sperma beeinflussen.

Aus diesem Grund endet der "betrunkene" Sex oft mit einer Eileiterschwangerschaft, einer Fehlgeburt in der Frühphase und einer Ablösung der Eizelle. Jeder Eingriff in die subtilen Prozesse des Aufteilens eines befruchteten Eies, auch auf chemischer Ebene, kann zu Verletzungen dieser Prozesse und zum Verlust der Schwangerschaft führen.

Alkohol nehmen nach der Empfängnis

Ab dem Zeitpunkt der Empfängnis bis zur Menstruationsverzögerung, die der Frau als Signal für einen Schwangerschaftstest dient, dauert es mindestens 2 Wochen. Manchmal erkennt eine Frau gar nicht, dass die Konzeption stattgefunden hat, und sie führt in diesen zwei Wochen eine freie Lebensweise, in der es einen Platz für Alkohol gibt. Nach dem "gestreiften" Test, der die wahre Ursache der Verzögerung der Menstruation darstellt, wirft eine Frau unwillkürlich die Frage auf, und wie kann sie den Alkohol nehmen, bevor die Verzögerung der Menstruation das ungeborene Kind beeinflusst, und lohnt es sich, die Schwangerschaft fortzusetzen?

Alles, was in den mütterlichen Organismus von den ersten Stunden nach der Empfängnis auf die eine oder andere Weise gelangt, geht an das zukünftige Baby. Wenn es nicht um chronischen Alkoholismus und große Dosen starken Alkohols geht, kann der weibliche Körper das Kind teilweise für die Unannehmlichkeiten entschädigen. Daher lohnt es sich nicht, eine Abtreibung durchzuführen, nur weil eine Frau vor der Verspätung mehrere Gläser Wein getrunken hat. Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit hat der gesunde und junge Körper der zukünftigen Mutter die schädlichen Auswirkungen maximal ausgeglichen.

Es ist wichtig, in Zukunft keinen Alkohol zu nehmen.Immerhin findet bei einem Kind ein wichtiger und verantwortungsvoller Prozess statt - es ist die Bildung aller Organe und Systeme, Alkohol kann seine eigenen "Korrekturen" vornehmen, dann sind die Entwicklungsdefekte der inneren Organe, des Gehirns, des Rückenmarks nicht ausgeschlossen.

Die Einnahme von Alkohol zu Beginn der Schwangerschaft erhöht das Risiko, dass die Tragzeit des Babys von einer starken Toxämie begleitet wird.

Die Immunität einer Frau, die vor der Empfängnis nicht abgeneigt war, Alkohol zu trinken, ist im Vergleich zur Immunität einer nicht trinkenden Frau reduziert. Dies führt zu einer zusätzlichen Gefahr beim Tragen eines Babys, da eine solche Frau anfälliger für die Viren und Bakterien ist, die sie umgeben.

Die Folgen der "betrunkenen Empfängnis" für ein Kind

Die Tatsache, dass Alkohol vor der Empfängnis und während der Empfängnis ein Kind beeinflusst, ist zweifellos. Aber aus irgendeinem Grund denken nicht alle Paare darüber nach. Der Grund für eine solche Nachlässigkeit liegt höchstwahrscheinlich darin, dass keine genauen Informationen darüber vorliegen, welche Konsequenzen dies haben könnte. Wir sind daran gewöhnt, dass wir einfach behaupten, dass Alkohol schädlich ist, ohne genau zu erklären, wie Alkohol den Nachwuchs beeinflussen kann. Alkohol, der zum Zeitpunkt der Empfängnis auf die Keimzellen von Frauen und Männern wirkt, kann zu Verletzungen des Aufbaus von DNA-Ketten bei der Zerstörung von Zellen der Zygote führen. Lesezeichen-Organe und -Systeme können anfangs in die falsche Richtung gehen.

Es gibt einige der häufigsten Auswirkungen der "betrunkenen Konzeption".

"Kaninchenlippe" und "Wolfsmaul"

Die Spaltlippe ist ein Gesichtsfehler, der mit der Nicht-Inzision der Oberlippe einhergeht und die Bildung einer hässlichen Spalte. Dies führt zu Schwierigkeiten beim Füttern des Babys, später stört diese Spalte die Sprachbildung. Meistens werden mit einem solchen Vize Jungen geboren. Gebildete Spalten bis zu 8 Wochen Schwangerschaft.

Die Pathologie beruht auf der Mutation des TBX22-Gens, die nicht nur bei Strahlenexposition möglich ist, sondern auch bei systematischem Alkoholkonsum von zwei Ehegatten oder einem Ehepartner, selbst in unerheblichen Mengen. Leider kann die Feststellung eines solchen Defekts bei einem Kind während des Ultraschalls erst spät erfolgen. Normalerweise wird die Schwangerschaft zu einem solchen Zeitpunkt (nach 32 Wochen) nicht mehr unterbrochen.

Ein Wolfsmund ist eine Pathologie, die mit der Bildung einer Spalte in einem weichen und harten Gaumen verbunden ist. Diese Spalte führt dazu, dass die Nasenhöhle nicht aus der Mundhöhle isoliert wird. Es schafft auch greifbare Probleme bei der Ernährung des Kindes, bei der Entwicklung seiner Sprachfunktionen. Diese Pathologie ist am häufigsten auf die Schuld der Mutter zurückzuführen, da sie auf Alkohol und andere teratogene Wirkungen auf das TBX22-Gen im X-Chromosom zurückzuführen ist.

In beiden Fällen wartet das Baby auf eine Operation und möglicherweise auf eine ganze Reihe von Operationen zur Beseitigung des Defekts und dann auf eine lange Rehabilitationsphase. Wolfs Mund ist häufiger und schwieriger zu behandeln. Es kommt vor, dass ein Kind im Alter von 2-3 Jahren bis zu 7 chirurgische Eingriffe übertragen muss.

Fötales Alkoholsyndrom

Unter diesem Konzept liegt eine große Liste von Kombinationen von psychischen und körperlichen Defekten und Anomalien, die sich im Fötus entwickeln, weil seine Mutter vor oder nach der Empfängnis Alkohol konsumiert hat. Das Zentralnervensystem leidet am häufigsten, das Kind wird mit geistiger Behinderung, eingeschränkter Intelligenz und Verhalten sowie Abnormalitäten in der Gehirnstruktur geboren.

Fast alle Kinder, die in einer betrunkenen "Intoxikation" empfangen werden, werden ohne Körpergewicht und wenig Wachstum geboren. Häufige Manifestationen des fötalen Alkoholsyndroms sind angeborene Herzkrankheiten und Organe des Fortpflanzungssystems. Der Schweregrad der Läsionen hängt davon ab, wie lange und oft Mutter und Vater Alkohol trinken. Alle Kinder mit diesem Syndrom zeichnen sich durch bestimmte äußere Merkmale aus:

  • Augen sehen kürzer und schmaler aus
  • die Nase des Babys ist flach und breit,
  • die labiale Furche (senkrechte Falten zwischen Oberlippe und Nase) fehlt fast
  • oberer schwamm ist dünner
  • Mongoloidfalte des Augenlids im Bereich des Tränenkanals,
  • ein gewisses Maß an Mikrozephalie (Verringerung der Schädelgröße und der Masse des Gehirns).

Normalerweise sind Kinder mit Alkoholsyndrom direkt nach der Geburt zu sehen. Alle durch Alkohol verursachten Anomalien gelten als lebenslang, mit dem Alter passieren sie nicht. Äußerlich sind nicht immer Anzeichen eines fötalen Alkoholsyndroms sichtbar.

Wenn eine Frau selten und wenig, aber immer noch systematisch konsumiert, wenn eine nicht trinkende Frau sich dafür entscheidet, von einem starken Trinker zu empfangen, werden die Prozesse, die mit dem fötalen Alkoholsyndrom inhärent sind, im Kind verborgen, aber sie manifestieren sich definitiv.

Andere Auswirkungen

Ein übermäßiger Alkoholkonsum einer Mutter, eines Vaters oder beider Ehepartner vor der Empfängnis, zum Zeitpunkt der Empfängnis, in den ersten zwei Wochen nach der Empfängnis und auch während der Schwangerschaft manifestiert sich häufig bei einem Kind, das bei der Geburt später äußerlich gesund aussieht.

Zu diesen Störungen gehören Hör- und Sehstörungen, von denen Eltern innerhalb weniger Wochen oder Monate nach der Geburt des Kindes zu erfahren beginnen. Sie haben eine eingeschränkte Lernfähigkeit, selbst elementare Dinge, die ein solches Baby unterrichten, sind viel schwieriger. Sie haben erhebliche Probleme mit dem Auswendiglernen und der Konzentration.

Verhaltensprobleme bei Kindern, die aus "betrunkener Empfängnis" geboren wurden, beginnen sich nicht nur in der Pubertät, sondern früher zu manifestieren. Oft müssen sie in speziellen Strafanstalten ausgebildet werden. Solche Kinder sind körperlich nicht in der Lage, all ihre Emotionen zu kontrollieren, sie sind sich der Konsequenzen ihrer hässlichen oder illegalen Handlungen kaum bewusst.

Video ansehen: Hirnschäden nach Cannabis-Entzug? - So gefährlich ist Kiffen wirklich! (Dezember 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send