Schwangerschaft

Stodal während der Schwangerschaft: Gebrauchsanweisung

Pin
Send
Share
Send
Send


Husten ist nicht nur ein ärgerliches Phänomen, das die täglichen Aktivitäten beeinträchtigt, sondern auch ein Symptom vieler Krankheiten: Infektionen, allergische Reaktionen, Magenprobleme (insbesondere gastroösophagealen Reflux). Natürlich sollten alle diese Erkrankungen behandelt werden, aber was ist mit Husten? Kann man die zugrunde liegende Erkrankung und damit die Symptome durchhalten und warten? Natürlich nicht. Husten während der Schwangerschaft ist an sich gefährlich, da er bei einer niedrigen Plazentagruppe zu Uteruston oder Blutungen führen kann. Darüber hinaus kann es zu Erbrechen kommen, wenn es während der Toxikose auftritt. Sirup Stodal während der Schwangerschaft ist absolut sicher. Dieses Medikament schadet dem Fötus nicht, obwohl über seine Wirksamkeit kein Konsens besteht.

Betrachten Sie die Eigenschaften von Hustensaft während der Schwangerschaft Stodal und finden Sie heraus, was in seiner Zusammensetzung enthalten ist.

Allgemeine Merkmale des Arzneimittels

Stodal ist ein homöopathisches Mittel, aber was bedeutet das? Bei der Homöopathie werden Substanzen verwendet, die ähnliche Symptome wie Krankheitszeichen verursachen. Sie werden in einer so geringen Konzentration eingesetzt, dass in der Endvorbereitung meist nur ein paar Moleküle verbleiben.

Im großen und ganzen ist die seriöse Wissenschaft skeptisch gegenüber homöopathischen Medikamenten, da die Wissenschaftler ihre Wirksamkeit der Theorie des "Gedächtnisses von Wasser" und "Behandlung von ähnlichen Substanzen" noch nicht bestätigt haben. Einige Ärzte erklären die Wirkung dieser Medikamente durch Selbstvorschläge sowie die Tatsache, dass der Körper mit der Krankheit und ohne den Einsatz von Medikamenten umgehen würde.

Auf der anderen Seite gilt die Homöopathie, zu der Stodalsirup gehört, als eine der sichersten Zweige der Alternativmedizin, die sich auch während der Schwangerschaft eignet.

Die Zusammensetzung von süßem Sirup mit Karamellgeschmack umfasst:

  1. Pulsatilla (Pulsatilla) - Graslumbago. In der Homöopathie wird es bei Asthma und Lungenkrankheiten eingesetzt, abends trockener Husten und morgens feucht. Regt die Immunität an.
  2. Rumex crispus (Rumex Crispus) - lockiger Sauerampfer. Es wird bei trockenem Husten aufgrund einer Reizung des Nasopharynx angewendet, die nach dem Pressen, dem Einatmen kalter Luft und dem Nachtschlaf verschlimmert wird.
  3. Bryonia (Brionium) - weißes Kreuz. In der Homöopathie wird es für trockenes, schmerzhaftes Husten, bis hin zum Ersticken, das nach dem Umzug in einen warmen Raum auftritt, sowie für dicken Schleim in der Luftröhre verschrieben.
  4. Ipeca (ipeka) - ipekakuana. Es wird bei Kurzatmigkeit, Engegefühl in der Brust, Asthma, Katarrh des Larynx und Bronchien sowie Verdickung des Auswurfs angewendet.
  5. Spongia tosta (Schwammtoast) - Seeschwamm. Mittel gegen Symptome von Atembeschwerden, die durch Husten und Kruppe gekennzeichnet sind. Hilft bei Heiserkeit, trockenem Kehlkopf, unproduktivem Husten, verschlimmert sich mit jedem Atemzug.
  6. Sticta pulmonaria (stymische pulmonaria) - lobaria pulmonary (flechten). Es wirkt bei Erkältungskrankheiten (Bronchialkatarrh) und ist bei trockenem, krampfartigen Husten, der sich nachts und während der Inhalation verschlimmert, angezeigt.
  7. Antimonium Tartaricum (Antimonium Tartaricum) - Kaliumantimonyltartrat, "emetischer Stein". Homöopathen verwenden es, um an unproduktivem Husten, Übelkeit und Erbrechen zu ersticken.
  8. Myocarde (Myokard). Expectorant, verwendet bei Bronchialkatarrh und Bronchitis.
  9. Coccus Kakteen (Kakaokakteen) - mexikanisches Cochineal. Es wird für Anfälle des morgendlichen spastischen Hustens in Gegenwart von dickem Auswurfmittel mit Keuchhusten und Keuchhusten vorgeschrieben.
  10. Drosera (Drosera) - Sonnentau rundblättrig. Krampflösend, bei Asthma, chronischer Bronchitis, Husten bei Magengeschwür oder Gastritis. Einem rauhen, bellenden Husten zugeordnet.
  11. Hilfsstoffe sind Tolu und Poligala Expectorant Sirupe.

Die Stoffkonzentration liegt zwischen C3 (100ˉ³) und C6 (100ˉ6), dh ein Teil der Ausgangssubstanz wird mit 99 Teilen Wasser gemischt, dann wird ein Teil aus der Mischung entnommen und erneut mit Wasser rekonstituiert. Die Prozedur wird drei (C3) oder sechs (C6) Mal wiederholt.

Indikationen und Kontraindikationen für schwangere Frauen


Gemäß den Anweisungen kann Stodalsirup zum Husten verschiedener Genese, auch während der Schwangerschaft, verwendet werden.

Es hat eine komplexe Wirkung:

  • Expektorant
  • Bronchodilatator,
  • mukolytisch

Die Homöopathie gilt als sicher für die Anwendung bei Kindern und während der Schwangerschaft. Die einzige Kontraindikation, die der Hersteller feststellt, ist eine individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile. Es ist jedoch notwendig, die Anwesenheit von Ethanol in der Zusammensetzung zu berücksichtigen - 0,2 g pro 15 ml sowie Kohlenhydrate - 0,94 Broteinheiten pro 15 ml. Letzteres ist besonders wichtig für Patienten mit Diabetes.

Unerwünschte Symptome nach der Einnahme des Medikaments sind nicht behoben.

Stodal während der Schwangerschaft: Gebrauchsanweisung

Bei Erwachsenen beträgt die Standarddosis des Arzneimittels alle 8 Stunden 15 ml. Frist - eine Woche, wenn der Husten nach sieben Tagen nicht vergeht, Stodal absagen.

Es gibt einige Eigenschaften des Empfangs in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft:

  1. In einem Trimester kann das Medikament eine schwierige Toxikose sein, begleitet von Erbrechen. Obwohl das Produkt als sicher gilt, sind seine tatsächlichen Langzeitwirkungen nicht bekannt. Gynäkologen empfehlen, wenn möglich, Medikamente zu vermeiden, insbesondere in der frühen Schwangerschaft, da zu diesem Zeitpunkt Organe und Systeme des Kindes verlegt werden und langfristig die Wirkung von Medikamenten unvorhersehbar sein kann.
  2. In den 2 und 3 Trimestern der Schwangerschaft ist es bei der Einnahme von Stodal erforderlich, die individuelle Reaktion sorgfältig zu überwachen. Es war zu dieser Zeit, dass aufgrund physiologischer und biochemischer Veränderungen im Körper oft Symptome einer Allergie auf die Bestandteile des Arzneimittels auftreten.

Kann ich während der Schwangerschaft Stodal trinken? Auf jeden Fall ja. Hilft er? Wahrscheinlich, aber evidenzbasierte Medizin könnte dem widersprechen. Wenn Sie die Rezensionen im Internet lesen, bestätigen die meisten von ihnen die tatsächliche Wirksamkeit des Arzneimittels, auch bei kleinen Kindern, denen der Begriff "Placebo" noch unbekannt ist. Jemand würde annehmen, dass das Medikament nicht schuld war, und der Husten verschwand nach Beseitigung der Ursache der Krankheit oder aufgrund der Arbeit der eigenen Immunität. Jemand würde an die Prinzipien der Homöopathie glauben, aber in jedem Fall ist der Stodalsirup während der Schwangerschaft definitiv ein sicheres Mittel, das praktisch keine Kontraindikationen hat Nebenwirkungen.

Autor: Evgenia Limonov,
speziell für Mama66.ru

Während der Schwangerschaft ist es wünschenswert, auf die Verwendung von Medikamenten, einschließlich homöopathischer Arzneimittel, vollständig zu verzichten. Stodal sollte daher nicht als die einzig richtige Entscheidung im Kampf gegen Husten angesehen werden. Bevor Sie sich den Drogen zuwenden, müssen Sie auf bewährte, beliebte Rezepte achten. Zum Beispiel hilft es gut, wenn trockener Husten im Mund eines Löffels Naturhonig resorbiert wird. Ein nasser Husten ist schneller, wenn ein großes Flüssigkeitsvolumen verbraucht und Dampfinhalation durchgeführt wird. Wenn die werdende Mutter nicht an Ödem leidet und allergisch auf Honig reagiert, kann sie Husten ohne Medikamente heilen. Versuchen Sie, mit sicheren Methoden behandelt zu werden.

Husten während der Schwangerschaft: wann verschrieben?

Bevor Sie eines der sichersten Arzneimittel einnehmen, müssen Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren, insbesondere werdende Mütter.

Nur er kann die Notwendigkeit und Vollständigkeit der Behandlung sowie die möglichen Risiken für den Fötus einschätzen.

Stodal für schwangere Frauen ist angezeigt beim Husten als Folge von:

Daher ist Stodal Maternity Sirup ein hervorragendes Mittel gegen Husten.

Zusammensetzung und Verpackung

Das für schwangere Frauen zugelassene homöopathische Arzneimittel hat eine reichhaltige pflanzliche Zusammensetzung und eine Vielzahl von positiven Wirkungen.

Der Sirup enthält folgende Komponenten:

Ebenfalls in der Droge enthalten sind ipeka (lindert Bronchospasmus), Antimonium Tartaricum (stimuliert die Sekretion von Schleim und eitrigem Auswurf), Myokard (wirkt expektorierend) und Coccus cacti - ein hervorragendes Kräuterhilfsmittel für feuchten Husten, begleitet von der Bildung dicken Sputums.

Neben den Hauptsubstanzen enthält der medizinische Sirup weitere Inhaltsstoffe: Tolu- und Polygal-Sirupe, Saccharose, Benzoesäure, Karamell und 96% Ethylalkohol.

In dieser Medizin spielen Karamell und Sirupe die Rolle von Weichmachern und Geschmacksverbesserern, und Alkohol "zieht" die Extrakte aus den obigen Pflanzen heraus, wodurch die therapeutische Wirkung erhöht wird.

Das homöopathische Mittel selbst hat das Aussehen einer durchsichtigen gelblich-braunen Flüssigkeit mit einem hellen, duftenden Geruch, der in einer Flasche aus dunklem Glas eingeschlossen ist. Jeder Sirup (200 ml) wird zusammen mit der Anweisung in Kartonverpackung ausgegeben.

Gegenanzeigen

Hustenmedizin hat seine Wirksamkeit und Sicherheit in der klinischen Erfahrung bewiesen. Wie jedes andere Medikament hat auch Stodal seine eigenen Kontraindikationen.

  • Dies ist insbesondere eine individuelle Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe, von denen es in der Zusammensetzung ziemlich viele gibt.
  • Der Zweck des Medikaments bei solchen Patienten erhöht das Risiko für allergische Reaktionen, von einem leichten Hautausschlag bis zu einem anaphylaktischen Schock.
  • Die Zusammensetzung enthält Saccharose, daher ist es mit großer Vorsicht erforderlich, den Sirup zu Diabetikern zu bringen.

Die offiziellen Anweisungen besagen nicht, dass Stodal während des Stillens oder der Schwangerschaft verboten ist. Es wurden jedoch keine klinischen Studien durchgeführt, die die vollständige Unbedenklichkeit des Arzneimittels belegen.

Aufgrund der pflanzlichen Zusammensetzung und der hohen Wirksamkeit empfehlen Ärzte dieses Medikament während einer Schwangerschaft im Falle einer Erkrankung mit Husten. Sie muss jedoch in einer streng vorgeschriebenen Dosierung eingenommen werden, da sie Ethanol enthält.

Stodal Gebrauchsanweisung während der Schwangerschaft

Ein dringendes Thema wird in Betracht gezogen - ist Stodal während der Schwangerschaft möglich?

Die offiziellen Anweisungen für ein homöopathisches Medikament besagten, dass das Medikament mit anderen Medikamenten kombiniert werden darf, da es keine chemischen Reaktionen eingeht.

Die Dosierung und Dauer der Verabreichung wird nur vom behandelnden Arzt berechnet, da das Behandlungsschema individuell ausgewählt wird.

Durchschnittswerte für die Anwendung von Stodal während der Schwangerschaft zu verschiedenen Zeitpunkten.

Stodal während der Schwangerschaft im 1. Trimester

Empfohlen, die Dosierung von Kindern zu verwenden - dreimal täglich für 1 Teelöffel.

Diese Sirupmenge ist durch die Tatsache gerechtfertigt, dass die ersten 12 Wochen der Schwangerschaft die Auswirkungen von Umweltfaktoren und medizinischen Präparaten am empfindlichsten sind.

Stodal während der Schwangerschaft im 3. Trimester

Wenn eine Frau im dritten Trimester krank wurde, wird Stodal während der Schwangerschaft für ein Dessert oder einen Esslöffel ernannt, ebenfalls nicht mehr als dreimal täglich.

Gleichzeitig ist es nicht wichtig, Sirup vor einer Mahlzeit oder nach dem Gebrauch zu trinken.

Wie viele Tage entscheidet nur der Arzt, der den Patienten regelmäßig untersucht und seine Gesundheit überwacht.

Kann die Droge dem zukünftigen Baby schaden?

Hustensirup enthält als rein pflanzliches Heilmittel keine künstlichen chemischen Verbindungen und toxischen Substanzen und es gibt keine Berichte über seine Schädigung des Fötus.

Die offizielle Anweisung enthält jedoch keine Informationen über die absolute Sicherheit während der Schwangerschaft.

Daher wird das Medikament streng rezeptpflichtig und nur in der angegebenen Dosierung eingenommen.

Stillzeit Stodal

Für stillende Mütter mit Husten ist Stodal auch nicht kontraindiziert. Die Flüssigkeit hat keinen scharfen spezifischen Geruch und verändert den Geschmack von Muttermilch nicht.

Daher sollten Sie sich nicht vor der Tatsache fürchten, dass ein Kind die Milch ablehnt und eine große Menge an Substanzen, aus denen das Medikament besteht, in seinen Körper gelangt.

Die Art der Anwendung ist die gleiche - innen, unabhängig von den Mahlzeiten. Von einer stillenden Mutter wird empfohlen, drei bis fünf Mal täglich 5,0 ml zu trinken.

Die Dauer des therapeutischen Verlaufs wird nur von einem Arzt oder HNO-Arzt bestimmt.

In der Regel spürt eine Frau bereits ab dem zweiten oder dritten Gebrauchstag eine Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.

Die Schmerzen im Hals hören auf, die Hustenschwäche nimmt ab und der Auswurf beginnt sich aktiv zurückzuziehen. Wenn der therapeutische Effekt nicht innerhalb von 7 Tagen nach der Behandlung beobachtet wurde, wird das Arzneimittel durch ein anderes ersetzt.

Effektive Analoga

Nicht alle Arzneimittel, die helfen, Husten loszuwerden, sind während der Schwangerschaft erlaubt.

In den ersten 12 Wochen werden Medikamente mit besonderer Sorgfalt ausgewählt, da Ärzte Angst vor negativen Auswirkungen auf die Stadien der Embryogenese haben. Im ersten Trimester werden Stodal-Analoga als Analoga verwendet:

  1. Dr. Theis,
  2. Sinekod in Sirup,
  3. Mukaltin
  4. Bronhimkum.

Der spätere Schwangerschaftszeitraum erweitert das Angebot an medizinischen Geräten, weshalb pflanzliche Arzneimittel weit verbreitet sind:

Es ist verboten, solche Mittel wie ACC, Codelac, Ascoril, Codterpin und Bromhexine zu verwenden.

Lagerbedingungen

Eine geöffnete Durchstechflasche sollte an einem besonderen Ort aufbewahrt werden, an dem kein direktes Sonnenlicht fällt. Die Temperatur steigt nicht über 25 ° C.

Die maximal zulässige Haltbarkeitsdauer beträgt nicht mehr als 5 Jahre ab dem Zeitpunkt der Freigabe des Arzneimittels.

Daher ist Stodal ein wirksames homöopathisches Mittel in flüssiger Form, das mit jeder Art von Husten gut zurechtkommt und für die Anwendung bei Schwangeren und gestillten Frauen zugelassen ist.
[ads-pc-1] [ads-mob-1]

Die natürliche Zusammensetzung des Medikaments

Stodal wird auf der Basis von Kräuterextrakten und Spurenelementen hergestellt:

  • Schlafgras ist ein antimikrobielles Mittel mit beruhigender Wirkung. Verhindert die Ausbreitung der Infektion, beruhigt gereiztes Schleim- und Nervensystem als Ganzes.
  • Curly Sorrel - hat eine bakterizide und adstringierende Wirkung auf das Epithel der Atemwege, macht die Schleimhaut weicher, beseitigt Juckreiz. Reduziert Entzündungen und fördert die Regeneration geschädigter Gewebe.
  • Weißes Bryonium - hat entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften, senkt die Körpertemperatur und fördert das Auswurf von Bronchialsputum.
  • Erbrechen an der Wurzel reizt die Rezeptoren der Schleimhaut, erhöht die Produktion von Auswurf und verbessert das Husten. Lindert Entzündungen und Schwellungen.
  • Meerschwamm ist wirksam bei der Behandlung von trockenem Husten, beseitigt das Keuchen in der Lunge.
  • Lungenflechte (Moos) - verflüssigt trockenen Schleim in den unteren Teilen des Atmungssystems, beseitigt Verstopfungen der Nase, befreit die Nasengänge von den getrockneten Krusten. Lindert Brustschmerzen beim Husten.
  • Brechstein - Kaliumverbindungen. Die Substanz beseitigt stagnierende Prozesse in kleinen bronchialen Verzweigungen. Stoppt den krampfartigen Husten.
  • Cochineal ist Mexikaner - irritierend und schleimlösend.
  • Sonnentau - lindert Krämpfe der Bronchien, Trachea, Larynx. Es wird bei starkem Husten mit klebrigem Schleim angewendet.

Medizinische Eigenschaften

Schwangerschaft ist die Zeit, in der die Immunität nachlässt. Eine Frau ist anfällig für Infektionen der Atemwege im Herbst und Winter, insbesondere wenn Sie regelmäßig öffentliche Orte (Arbeit, Transport, Supermärkte) besuchen müssen.

Beim ersten Anzeichen von Husten verschreiben Sie eine sichere Medizin. Stodalsirup während der Schwangerschaft beseitigt schnell die Symptome, lindert den Allgemeinzustand und beugt der Entwicklung von Komplikationen vor.

Trotz der Tatsache, dass der Husten ein Schutzmechanismus ist, der die Atemwege reinigt, ist er für Schwangere gefährlich.

Ein trockener Husten zwingt eine Frau zu einer größeren Anstrengung beim Auswurf, und zusätzliche Muskeln der Brust, des Zwerchfells und der Bauchmuskeln sind in den Prozess involviert. Die Anstrengungen zur Stärkung der glatten Muskulatur der Gebärmutter. Diese Erkrankung stellt eine Bedrohung für Frauen dar, deren Schwangerschaft mit Komplikationen einhergeht und die Gefahr einer Fehlgeburt oder Frühgeburt besteht.

In diesem Fall wird das Medikament Stodal verordnet. Es lindert Krämpfe und erstickende Anfälle, verringert die Anspannung im Mediastinalbereich und lindert Schmerzen.

Trockener und zähflüssiger Schleim während der Schwangerschaft ist gefährlich, da er das Lumen der Bronchien verstopft und eine normale Belüftung verhindert. Es bildet sich ein Atemstillstand, der zu einem gestörten Lungengasaustausch führt. Sauerstoffmangel trägt zu einem Abfall der Hämoglobinwerte bei. Die fetale Hypoxie entwickelt sich allmählich, das Risiko von Anomalien steigt, das zentrale Nervensystem leidet besonders darunter. Bei der Einnahme von Stodal handelt es sich um eine Umwandlung von trockenem Husten in Nässe. Die Droge beeinflusst die Drüsen des Epithels, die Schleim produzieren. Sirup verdünnt Schleim, vergrößert sein Volumen und entfernt den Körper. Die Durchgängigkeit der Bronchien und die Vitalität der Lunge werden wiederhergestellt.

Stodal wurde Frauen mit Erkältungen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft verschrieben. Das Medikament soll die Entwicklung einer Hypoxie verhindern, die die Alterung der Plazenta beschleunigen und zu einer unzureichenden Wehenbildung führen kann.

Gemüsesirup hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem einer schwangeren Frau. Durch die beruhigende Wirkung wird der körperliche und psycho-emotionale Stress der Frau beseitigt. Die Schlafqualität während einer Krankheit verbessert sich, ihre Dauer nimmt zu.

Hinweise zur Terminvereinbarung und zum Empfang

Инструкция по применению сиропа Стодаль при беременности рекомендует использовать препарат при заболеваниях дыхательной системы, которые сопровождаются кашлем:

  • ОРВИ, грипп,
  • острое воспаление глотки, гортани,
  • Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung.

Frauen in einem Drittel der Schwangerschaftsdroge werden mit Vorsicht verschrieben, da sie Ethanol (Alkohol) enthalten. Forschungen auf diesem Gebiet wurden nicht durchgeführt, aber man sollte die toxischen Wirkungen von Stodal auf den Fötus annehmen.

Wenn der Verlauf von Infektionen der Atemwege nicht kompliziert ist, wird das Arzneimittel im 2. und 3. Trimester nach folgendem Schema verordnet: 15 ml 3 bis 5 mal täglich. Wenn sich der Zustand verschlechtert, ist es nicht möglich, die Dosierung des Sirups selbst zu erhöhen

Wenn sich der Zustand der Frau innerhalb von 7 Tagen nicht verbessert, sollten Sie die Einnahme der Medikamente abbrechen und den behandelnden Hausarzt oder Gynäkologen informieren, der die Schwangerschaft beobachtet.

Das Medikament interagiert nicht mit pharmakologischen Wirkstoffen, daher ist es in der Zusammensetzung der komplexen Behandlung enthalten.

Nebenwirkungen während der Einnahme von Sirup

Schwerwiegende Nebenwirkungen, die Stodal nicht hat. Schwangere entwickeln manchmal leichte allergische Reaktionen:

  • Rötung und Juckreiz der Haut,
  • Hautausschläge, Urtikaria,
  • Dermatitis

Wenn eine Frau feststellt, dass sich der Zustand des Sirups verschlechtert und Übelkeit und Schwindel auftreten, müssen Sie den Arzt über diese Anzeichen informieren. Der Spezialist hilft dabei zu bestätigen oder zu bestreiten, dass das Medikament den Körper der Frau negativ beeinflusst.

Stodal kontraindiziert bei hoher Empfindlichkeit oder individueller Intoleranz von Anlagenteilen.

Aufgrund des Gehalts an natürlichen Zuckern ist das Arzneimittel bei Erkrankungen, die mit Stoffwechselerkrankungen einhergehen, kontraindiziert:

  • Intoleranz gegenüber Glukose und Galaktose,
  • Fructosämie ist eine Erbkrankheit, wenn Fructose nicht absorbiert wird und sich in den inneren Organen ansammelt, wodurch der Körper vergiftet wird.
  • Ein Enzym (Enzym) -Defizit, das einfache und komplexe Zucker abbaut.

Frauen, die während der Schwangerschaft einen Gestationsdiabetes (Insulinresistenz) entwickelt haben, wird Sirup nicht verschrieben - eine Verringerung der Empfindlichkeit der Körperzellen gegenüber dem eigenen Insulin. Das Auftreten eines solchen Zustands wird durch die Hormone der Schwangerschaft - Östrogen und Progesteron - ausgelöst. Bei Frauen wird ein hoher Blutzuckerspiegel gemessen, der nach der Geburt auf normale Werte absinkt.

Wenn einer schwangeren Frau Stodal eine solche Diagnose verschrieben wird, erhöht ein Überschuss an Zucker im Organismus das Risiko einer abnormalen Entwicklung des Fötus. Ein Kind kann mit einem großen Gewicht (Makrosomie) geboren werden, das die zulässigen Normen deutlich überschreitet. In einigen Fällen wird die angeborene strukturelle Pathologie des Gehirns oder Herzens aufgezeichnet.

Für eine Frau, bei der ein Gestationsdiabetes diagnostiziert wird, ist der Sirup gefährlich, da er im 2. Trimester vorzeitige Wehen auslösen kann - eine spontane Abtreibung.

In der medizinischen Praxis wurde über Fälle von Überdosierung berichtet. Wenn Sie jedoch die Stellung einer Frau einnehmen, dürfen Sie die Häufigkeit der Medikamenteneinnahme nicht missbrauchen und die Dosis überschreiten, da die Reaktion des Körpers während der Schwangerschaft nicht vorhersagbar ist. Der Einfachheit halber wird eine Flasche Sirup mit einem Messlöffel verkauft.

Wenn Sie alle Anweisungen des Arztes und die vorgeschriebene Dosierung befolgen, gefährdet Stodal während der Schwangerschaft Husten nicht die Gesundheit von Frau und Kind. Das Medikament beeinflusst den Komplex und hilft, die Anzeichen von Halsschmerzen und Halsschmerzen, Husten, Asthma, Fieber und Schwäche schnell zu beseitigen.

Merkmale des Arzneimittels

Stodal ist ein Arzneimittel, das zur Kategorie der antitussiven homöopathischen Arzneimittel gehört. Das Medikament ist durch expektorierende, mukolytische und bronchodilatatorische Wirkung gekennzeichnet. Stodalsirup ist ein homöopathisches Mittel, das zur Behandlung von Husten verwendet wird

Das homöopathische Mittel wird in Form eines Sirups auf der Basis von Heilpflanzen hergestellt. Unter seinen Komponenten können Hauben gesehen werden:

  • Schlafkräuter (Pulsatilla), ein hervorragender antimikrobieller Wirkstoff pflanzlichen Ursprungs, mit beruhigenden Eigenschaften. Es verhindert die Entwicklung eines Infektionsprozesses, beseitigt Irritationen und Entzündungen der Schleimhäute des Nasopharynx, beruhigt das zentrale Nervensystem.
  • lockiger Sauerampfer (Rumex crispus), gekennzeichnet durch eine bakterizide und adstringierende Wirkung. Dank ihm werden Entzündungen entfernt, Juckreiz wird entfernt, die Gewebereparatur wird angeregt.
  • Weißbrononia (Bryonia), gekennzeichnet durch entzündungshemmende und analgetische Eigenschaften. Hilft die Temperatur zu senken, begünstigt die Abgabe von Auswurf
  • Emetische Wurzel (Ipecacuanha), die die Produktion von Auswurf stimuliert und das Husten erleichtert. Es beseitigt effektiv den entzündlichen Prozess mit Schwellung,
  • Meeresschwamm (Spongia tosta), häufig zur Behandlung von trockenem Hustenanfall verwendet. Sie räuspert sich aus ihren Lungen,
  • Lungenflechte (Sticta pulmonaria), Ausdünnung der Schleimhäute, Befüllung des unteren Teils des Atmungssystems, Beseitigung der verstopften Nase, Reinigung der Nasenwege von den Krusten. Die Pflanze sorgt für die Linderung von Schmerzen in der Brust beim Husten,
  • Sonnentau (Drosera), der Krämpfe in den Bronchien, der Luftröhre, dem Rachenraum beseitigt. Es wird für die stärksten Hustenattacken verwendet, begleitet von dickem Auswurf.

Unter den Bestandteilen des Sirups ist es außerdem möglich, einen Emetikstein (Antimonium tartaricum) mit mexikanischen Cochlena (Coccus cacti) sowie Myokard (Myocarde) nachzuweisen. Die erste Komponente sind Kaliumverbindungen. Es beseitigt Stauungen im Bereich kleiner bronchialer Verzweigungen und lindert Krampfhusten. Und Coxenil Mexikaner hat inhärente reizende und expektorierende Eigenschaften. 100 g des Arzneimittels enthalten jeweils 950 mg der zehn Wirkstoffe.

In Stodal enthaltene Hilfssubstanzen sind Sirup aus Polygala, Tolu und Saccharose. Dazu gehören auch Karamell, Benzoesäure und 96% Ethanol.

Obwohl der Sirup ein homöopathisches Mittel ist, wird er ohne Rezept verkauft, aber nur ein Arzt kann ihn einer schwangeren Frau verschreiben. Der Preis des Medikaments ist niedrig und reicht von 250 bis 300 Rubel.

Schwere Hustengefahr während der Schwangerschaft

Trotz der Tatsache, dass der Husten ein Schutzmechanismus ist, der den Prozess der Reinigung der Atmungsorgane fördert, ist er für Frauen in der Position, in der sie eine Bedrohung darstellt. Anfälle von starkem trockenem Husten bei einer Frau in einer Position, die die Schwangerschaft zu versagen droht, wenn sie mit Komplikationen einhergeht

Anfälle von trockenem Husten veranlassen den Patienten, maximale Anstrengungen zur Durchführung von Husten zu unternehmen. In diesem Fall werden zusätzliche Muskelgruppen in Bezug auf Brustbein, Zwerchfell und Bauchdruck in Verbindung gebracht. Was passiert, bedroht den Uterustonus. Bei einem Patienten mit Komplikationen während der Schwangerschaft können trockene Hustenattacken zu spontanen Fehlgeburten oder einem vorzeitigen Beginn der Wehenaktivität führen.

Wenn Sie einen Fötus tragen, ist zähflüssiger und dicker Schleim gefährlich, da er das Bronchialumen verstopft und die natürliche Belüftung erschwert. Es droht die mangelnde Atmungsfunktion. Durch Sauerstoffmangel sinkt der Hämoglobin-Index, der Fötus im Mutterleib ist dem Risiko von Anomalien ausgesetzt.

In dieser Situation kann das Medikament Stodal von einem Spezialisten verschrieben werden, der:

  • wird helfen, Krämpfe und Würgen zu stoppen,
  • den Stresszustand im Mediastinum reduzieren,
  • Blockschmerzsyndrom
  • einen trockenen Husten nass machen, da er den für die Schleimbildung verantwortlichen Drüsen ausgesetzt ist,
  • wird zur Verdünnung des Auswurfs beitragen, sein Volumen erhöhen, die Entfernung aus dem Körper erleichtern,
  • Stellt die Durchgängigkeit der Bronchien und die Vitalität der Lunge wieder her.

Die Behandlung von Stodal-Frauen, die ein Baby tragen, trägt zur schnellen Beseitigung von Husten, zur Linderung des allgemeinen Wohlbefindens und zur Verhinderung von Komplikationen bei.

Meiner Meinung nach sollte während der Schwangerschaft nur die homöopathische Behandlungsmethode angewendet werden, es sei denn, es gibt natürlich keine lebensbedrohlichen Notfallbedingungen.

Natürlich ist es besser, vor Beginn der Schwangerschaft über Ihre Gesundheit nachzudenken. Nur die Vorbereitung auf eine Schwangerschaft sollte nicht auf die häufig vorkommende Rehabilitation von Infektionsherden reduziert werden. Mit dieser „Behandlung“ schwächen wir die Schutzmechanismen der zukünftigen Mutter und erhöhen das Risiko, ein krankes Kind zu bekommen.

Gehen Sie gut auf die homöopathische Methode des Patienten ein, der eine mit der Schwangerschaft verbundene Pathologie entwickelt.

Natalya Lebedeva, Ärztin des Zentrums für Familienmedizin und Homöopathie, Dr. Gerasenko

http://dochki-materi-blog.ru/imeet-li-smyisl-gomeopatiya-vo-vremya-beremennosti-voprosyi-i-otvetyi/

Viele Menschen glauben, dass Arzneimittel, die aus pflanzlichen Bestandteilen bestehen, die beste Wahl für die Behandlung schwangerer Frauen sind, was nicht mit dem Arzt abgestimmt werden muss. Ihnen scheint es, im Gegensatz zu synthetischen Medikamenten, absolut sicher zu sein und einem Baby nichts anhaben zu können. Aus diesem Grund gibt es keine ernsthafte Einstellung zu Medikamenten wie Stodal-Sirup. Sie werden fälschlicherweise den als absolut harmlos angesehenen Mitteln der traditionellen Medizin (wie Milch mit Soda, Honig, Spülsoda oder Kochsalzlösung, Kamille oder Lindenbrühe, Inhalation gekochter Kartoffeldämpfe) gleichgesetzt und werden ohne Rücksprache mit einem Arzt verwendet. Ein homöopathisches Arzneimittel mit mehreren Komponenten kann jedoch für Schwangere und Kinder gefährlich sein. Jede pflanzliche Komponente kann allergische Reaktionen auslösen, einschließlich Erstickungsgefahr, Kehlkopfödem und sogar Antifacialschock. Ich bin überzeugt, dass die Behandlung eines Hustenanfalls während des Tragens eines Fötus unbedingt mit dem Arzt abzustimmen ist. Es ist vorzuziehen, nur solche Kräuterpräparate zu verwenden, deren Verwendung bei Frauen bisher keine Nebenwirkungen verursacht hat.

Die Sicherheit des Medikaments beim Tragen eines Babys

Nach den Anweisungen des Medikaments Stodal ist die Schwangerschaft des Fötus keine Kontraindikation für seine Verwendung. Es enthält jedoch Ethylalkohol, wodurch es lange gelagert werden kann. Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen das Medikament mit Vorsicht einnehmen. Dies gilt insbesondere für die frühe Schwangerschaft. Selbst kleine Dosen von Alkohol beeinträchtigen die Entwicklung des Kindes.

Die meisten Ärzte verschreiben Stodal im 1. Schwangerschaftsdrittel nicht. In dieser Zeit bilden sich die Organe des Fötus, der Embryo ist völlig wehrlos. Stodal empfahl die Einnahme nur in Fällen, in denen der Nutzen für die Frau den möglichen Schaden für den Fötus übersteigt.

Antitussive Sirup trinken ohne Kontrolle ist unmöglich. Er kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Experten glauben, dass die zur Behandlung schwangerer Frauen verordneten stochalartigen Husten-Sirupe pflanzlichen Ursprungs im Vergleich zu anderen Arzneimitteln mit der gleichen Wirksamkeit sicherer sind. Aufgrund der verflüssigten Konsistenz haben die natürlichen Bestandteile des Sirups die Eigenschaft, schnell in das Blut aufgenommen zu werden und eine therapeutische Wirkung zu haben.

In einigen Fällen wird die Therapie Stodalem gezeigt

Stodal während der Schwangerschaft des Babys wird angezeigt, wenn Sie Husten haben, hervorgerufen durch:

  • Influenza, Adenovirus, Rhinovirus-Infektion, begleitet von Manifestationen der Laryngitis, Tracheitis. Ihr Hauptsymptom ist das Vorhandensein von schwächendem nassem oder trockenem Husten. Infektion in den unteren Atemwegen kann Sputumbildung verursachen.
  • Bronchitis (akut oder chronisch). Solche Beschwerden, die mit trockenem oder nassem Husten einhergehen, erfordern eine Bronchodilatator-Behandlung und Antibiotika-Medikamente.
  • Lungenentzündung, die durch eine bakterielle Pilzinfektion verursacht wird. Die Krankheit wird von Hustenattacken, Vergiftungen und Asthenien begleitet. Im Verlauf der Therapie sollten zusätzlich zu Antitussiva auch Antibiotika eingesetzt werden.
  • allergische Beschwerden, Anfälle von Bronchialasthma, die von Erstickung, Atemnot und Husten begleitet werden. Ein Arzt kann Stodal schwanger verschreiben, wenn er an Krankheiten leidet, die von schweren Hustenattacken begleitet werden.

Merkmale der Behandlung

Empfang zuweisen Stodal schwangere Frau kann nur eine Fachfrau sein. Der Arzt wird Ihnen helfen, die Ursache des Problems zu verstehen und festzustellen, ob der Patient mit diesem Medikament behandelt werden muss. Wenn für Stodal keine Kontraindikationen bestehen, wird er einer schwangeren Frau in einer Dosierung verschrieben, die der für einen erwachsenen Patienten vorgeschriebenen entspricht. Die Dauer und das Anwendungsmuster werden vom Arzt auf der Grundlage der individuellen Merkmale des Körpers des Patienten ausgewählt.

Im 1. Trimester können Medikamente verschrieben werden, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Die Dosierung entspricht der Gärtnerei. Das Medikament soll dreimal täglich für einen halben Esslöffel eingenommen werden. Eine Frau, die ab dem 2. Trimester in einer Stellung ist, kann dreimal täglich einen Esslöffel Sirup einnehmen.

Während des 2. und 3. Trimesters werden dreimal täglich 15 ml Sirup verordnet. Im Vorbereitungssatz finden Sie eine Messkappe, aufgrund derer Milliliter keine Schwierigkeiten bereiten. Das Medikament wird unabhängig von der Mahlzeit eingenommen.

Nach mehreren Tagen der Einnahme von Stodal spürt der Patient eine Verbesserung seines Zustands. Bei einem sich verschlechternden Gesundheitszustand der zukünftigen Mutter ist es nicht möglich, die Dosis des Arzneimittels nach eigenem Ermessen zu erhöhen. Wenn nach einer Woche keine Besserung eintritt, wird der Empfang des Sirups unterbrochen und der behandelnde Arzt informiert sie darüber. Er wird ein anderes Mittel vorschreiben.

Nebenwirkungen und Informationen zu Gegenanzeigen

Stodal hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Patienten in einer Position haben manchmal leichte allergische Manifestationen in der Form von:

  • Rötung und Juckreiz der Haut,
  • Hautausschlag, Urtikaria,
  • Dermatitis.

Meine Freundin, die während der Schwangerschaft von ARVI krank wurde, ging sofort zum Arzt. Zu den von ihm vorgeschriebenen Mitteln gehörte Stodal. Sie nahm den Sirup in der vorgeschriebenen Dosierung und bemerkte bereits am dritten Tag der Einnahme des Arzneimittels die ersten Anzeichen einer Linderung. Hustenanfälle sind seltener und kürzer geworden. Sie hatte keine Nebenwirkungen. Außerdem mochte sie den angenehmen Sirupgeschmack. Sie war auch zufrieden mit den Kosten der Droge. Glücklicherweise hatte die Krankheit keine Auswirkungen auf den Fötus. Sie brachte rechtzeitig ein gesundes Baby zur Welt. Ich bin der Meinung, dass ein rechtzeitiger Arztbesuch, die Einhaltung seiner Empfehlungen, Bettruhe und starkes Trinken dazu beitragen, das Hustenproblem in der Schwangerschaft schnell zu überwinden und unerwünschte Folgen zu vermeiden.

Wenn ein Patient während der Behandlung mit einem Sirup Übelkeit und Schwindelgefühl hat, suchen Sie einen Arzt auf. Der Spezialist kann die negativen Auswirkungen des Medikaments auf den weiblichen Körper bestätigen oder bestreiten.

Stodal kontraindiziert in Gegenwart der zukünftigen Mutter der individuellen Intoleranz gegen einen der pflanzlichen Inhaltsstoffe des Arzneimittels. Das Medikament ist auch gegen Erkrankungen mit Stoffwechselstörungen kontraindiziert:

  • Glukoseintoleranz mit Galaktose,
  • Fruktosämie (eine Erbkrankheit, bei der Fruktose nicht vom Körper aufgenommen werden kann, was zu einer Anhäufung in den Organen führt und zu Vergiftungen des Körpers führt),
  • Enzymmangel.

Das Medikament wird nicht Frauen verschrieben, die während der Trächtigkeit Gestationsdiabetes (Insulinresistenz) haben. Wenn einem Patienten Stodal in einer Position verschrieben wird, die an dieser Krankheit leidet, erhöht ein Zuckerüberschuss im Körper die Wahrscheinlichkeit von Anomalien beim Säugling. Das Gewicht des Kindes liegt deutlich über der Norm. Es gab Fälle, in denen eine angeborene strukturelle Herzerkrankung oder eine Hirnpathologie aufgezeichnet wurde. Für eine schwangere Frau mit diagnostiziertem Gestationsdiabetes ist Stodal auch gefährlich, weil sie im 2. Trimenon Frühgeburt verursachen kann - eine spontane Fehlgeburt.

Überdosis und Arzneimittelwechselwirkungen

Ärzte haben keinen einzigen Fall einer Sirupüberdosis registriert.

Informationen über die Verträglichkeit des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln sind heute nicht verfügbar. Die Einnahme dieses Medikaments schließt eine Therapie mit anderen Medikamenten nicht aus, aber nur ein Arzt kann sie verschreiben.

Bewahren Sie Stodal an einem dunklen und trockenen Ort auf, der für Kinder nicht zugänglich ist. Das Temperaturregime in dem Raum, in dem der pharmazeutische Sirup aufbewahrt wird, sollte +25 o C nicht überschreiten. Die Haltbarkeit des Medikaments beträgt 5 Jahre.

Analoge Vorbereitungen

Nicht alle Hustenmedikamente können von schwangeren Frauen eingenommen werden. Während der ersten zwölf Wochen, in denen ein Säugling befördert wird, werden die Arzneimittel vom Arzt sorgfältig ausgewählt. Dies geschieht, um deren negativen Einfluss auf den Embryogeneseprozess zu verhindern.

Im 1. Trimester können die folgenden Analoga von Stodal schwanger verschrieben werden:

In späteren Perioden wird die Liste der Antitussiva, die Frauen mit einem Kind einnehmen dürfen, erweitert. Sie werden erfolgreich als Ersatz für Stodal mit pflanzlichen Inhaltsstoffen verwendet:

Schwangeren ist die Einnahme von ACC, Codelac, Ascoril, Codterpin, Bromhexine untersagt.

Es ist sehr wichtig, das Expektorat mit Vorsicht zu wählen, wenn Sie die Zusammensetzung solcher Arzneimittel studieren. Die meisten von ihnen enthalten Heilkräuter, die sich negativ auf den Fötus und die Schwangerschaft auswirken können, obwohl sie für eine nicht schwangere Frau völlig sicher sind. Многие травы не только имеют токсичный эффект на беременность и плод из-за содержания алкалоидов, но некоторые из них могут вызвать спонтанный выкидыш из-за абортивного действия.

Березовская Е.П., врач акушер-гинеколог

Можно ли Стодаль при беременности

Каких-то особых предостережений по поводу использования Стодаля при беременности в инструкции по его применению не указано. Homöopathen versichern, dass Stodal jederzeit behandelt werden kann, wenn dies erforderlich ist.

Es sollte jedoch bedacht werden, dass das Medikament Ethylalkohol enthält. Und obwohl seine Konzentration unbedeutend ist (1 Esslöffel Stodal enthält 0, 206 g Ethanol und 1 Teelöffel - 0, 069 g), sollte diese Tatsache nicht übersehen werden. Schwangere Frauen, die an Diabetes leiden, sollten auch berücksichtigen, dass in einem Esslöffel Stodal fast 1 Broteinheit (XE) enthalten ist.

Die Bewertungen von Stodale unter Frauen, die ihn während der Schwangerschaft aufgenommen haben, sind unterschiedlich. Positiver jedoch: Er half den meisten Frauen mit Husten, ohne ungewöhnliche Reaktionen hervorzurufen. Aber es gibt Frauen, die Stodal nicht helfen konnten, um einen Husten zu überwinden.

In jedem Fall muss vor der Einnahme des Arzneimittels ein Facharzt konsultiert werden. Auf keinen Fall kann man sich selbst behandeln, da dies negative Folgen haben kann. Selbst gesunde Menschen bekommen manchmal Probleme, wenn sie versuchen, sich selbst zu behandeln, ohne vorher den Arzt zu sehen. Es ist der Arzt, der den Ursprung des Hustens, seine Art, Art und Ursache feststellen muss. Nur dann können wir über die Ernennung von Drogen sprechen.

Darüber hinaus wird der Arzt die Dauer und Intensität der Behandlung bestimmen: Stodal bezieht sich auf Arzneimittel, die die Verdünnung des Auswurfs und das Husten anregen, und sollte daher nur in der schwierigsten Phase des Hustens eingenommen werden. Wenn der Auswurf selbständig erfolgt, ist es sinnlos, ihn zu stimulieren: Auf diese Weise kann der Husten künstlich verlängert werden. Mit Hilfe eines Arztes kann festgestellt werden, ob eine schwangere Frau wirklich den Husteneffekt bei Stodal benötigt oder ob dies vermieden werden kann.

Eigenschaften, Zusammensetzung und Freisetzungsform des Arzneimittels

Stodalsirup ist ein Multibestandteil. Als Wirkstoff wird eine Sammlung von 10 Kräutern mit verschiedenen vorteilhaften Eigenschaften verwendet.

Pulsatilla und lockiger Sauerampfer reduzieren die Entzündung der oberen Atemwege. Bryonia verdünnt den Auswurf und fördert die schnelle Entfernung von den Bronchien. Schwammtoast beschleunigt die Regeneration geschädigter Schleimhäute und reduziert die Heiserkeit. Zur Vorbeugung von Niesen und Paroxysmalhusten umfasst die Zusammensetzung des Arzneimittels Styktta pulmonaria und Drosera.

Das Arzneimittel enthält Hilfsstoffe: 96% Ethanol, Tolu, Poligala und Saccharosesirup, Benzoesäure und Karamell. Alkohol konserviert und potenziert die wohltuenden Eigenschaften von Pflanzen, Benzoesäure wirkt als Konservierungsmittel, und süße Sirupe helfen dem Patienten, den unangenehmen Geschmack von Kräutern zu ertragen.

Die Freisetzungsform ist ein Sirup in einer 200 ml braunen Glasflasche. Zur Vereinfachung ist eine Flasche an der Flasche befestigt. Bewahren Sie das Werkzeug in einem dunklen Raum bei einer Temperatur von 25 Grad auf. Haltbarkeit - 5 Jahre.

Darf Stodal schwanger sein, wie lauten die Angaben für seine Ernennung?

In den Anweisungen zum Medikament gibt es keine Informationen bezüglich der Anwendung während der Schwangerschaft. Ärzte Homöopathen versichern, dass es harmlos ist.

Pflanzliche Inhaltsstoffe in der Zusammensetzung können den Fötus wirklich nicht schädigen. Das Medikament enthält jedoch auch in geringen Mengen Ethylalkohol. Ethanol ist für das ungeborene Kind extrem gefährlich, aber keine klinischen Studien haben gezeigt, dass der Wirkstoff den Fetus negativ beeinflusst. Er wurde nicht durchgeführt und es gab keine offiziellen negativen Auswirkungen.

Stodal während der Schwangerschaft kann verwendet werden, aber Sie sollten zuerst mit Ihrem Arzt sprechen. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Husten angewendet mit:

  • akute respiratorische Virusinfektionen der oberen Atemwege,
  • akute und chronische Bronchitis im akuten Stadium,
  • Lungenentzündung mit bronchoobstruktivem Syndrom,
  • allergischer Husten (Vorbeugung gegen Bronchialasthma, Pollinose).

Stodal ist ein homöopathisches Arzneimittel, und Arzneimittel aus dieser Kategorie enthalten immer die Wirkstoffe in den niedrigsten möglichen Dosierungen, die den Körper praktisch nicht schädigen können, eine Überdosis oder Nebenwirkungen verursachen, also während der Schwangerschaft erlaubt ist. Die Homöopathie hat jedoch viele Gegner auf der ganzen Welt.

Die klinische Wirksamkeit von 99% der Arzneimittel, einschließlich Stodal, ist nicht belegt. Die therapeutischen Wirkungen beschränken sich auf die Beschreibungen in der Anleitung. Eine Frau und ein Homöopath müssen vor Beginn der Behandlung die Vor- und Nachteile abwägen. Wenn Husten während der Schwangerschaft auftritt, ist es wichtig, nicht nur die Verschreibung gefährlicher Medikamente zu vermeiden, sondern auch alle Krankheiten vollständig und ordnungsgemäß zu behandeln, um Komplikationen und einen Schwangerschaftsabbruch zu vermeiden.

Anweisungen zur Verwendung von Sirup in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft

Die Standarddosierung von Sirup beträgt 1 EL. 3-5 mal am Tag. Nur ein Arzt kann die Tages- und Einzeldosis ändern.

In den frühen Stadien wird schwangeren Frauen empfohlen, das Arzneimittel dreimal täglich, jedoch 1 TL einzunehmen. Eine solche Dosierung schadet dem Fötus im Stadium der Bildung von Organen und Systemen nicht. Das Dosierungsschema muss eingehalten werden. Jeder zusätzliche Tropfen Ethanol ist die Wahrscheinlichkeit von Abweichungen bei einem Kind.

In der Zeit von der 14. bis zur 27. Woche wird das Tagesvolumen von Stodal auf 30 ml oder 6 Teelöffel erhöht. Die Medizin wird auf 2 TL eingenommen. 3 mal am Tag. Aufgrund des Gehalts an Ethylalkohol wird die Architektur der Muskelfasern der Herz- und Skelettmuskulatur gestört und die Aktivität der Auskleidung von Nervengewebe und Blutgefäßen im sich entwickelnden Organismus verändert sich. Getrenntes Gewebe beginnt sich zu verlangsamen, was in der Zukunft zu Entwicklungsstörungen des zentralen Nervensystems und des Herz-Kreislaufsystems führen kann.

Im 3. Trimester erlaubte die Verwendung von 1 EL. 3 mal am Tag. Während dieser Zeit ist die Möglichkeit eines negativen Einflusses auf den Fötus vollständig ausgeschlossen. Ein kleiner Körper ist bereits voll ausgebildet, viele Medikamente können ihm nicht schaden. Die Frage der Dauer der Behandlung wird immer vom Arzt entschieden (in der Regel 5-10 Tage).

Kann Stodal einem Fötus schaden?

Das Medikament kann dem Fötus nicht schaden, wenn Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. Stodal sollte nur auf Rezept eingenommen werden.
  2. Die Dosierung muss unbedingt eingehalten werden, da sie von der Dauer der Schwangerschaft abhängt.
  3. Das Medikament wird mit anderen Medikamenten kombiniert, klinische Studien dieser Wechselwirkung wurden jedoch nicht durchgeführt.

Kosten und Analoga

Die Kosten für den Stodalsirup auf dem Inlandsmarkt überschreiten nicht 300 Rubel. Es gibt viele Analoga der Droge, aber nicht alle dürfen während der Schwangerschaft erhalten werden. In einem Trimester können Dr. Theiss, Sinekod oder Mukaltin als Alternative zu Stodal verwendet werden. Alle Medikamente verdünnen den Schleim effektiv und entfernen ihn aus den Bronchien, wodurch der Hustenverlauf erleichtert wird.

Ab dem 2. Trimester nimmt die Anzahl der Kontraindikationen ab und Sie können pflanzliche Präparate wie Gedelix, Althea Syrup und Bronchipret verschreiben. Alle beschriebenen Wirkstoffe basieren auf Pflanzen, viele enthalten Ethylalkohol und zuckerhaltige Hilfsstoffe. Daher ist die Liste der Kontraindikationen ähnlich wie bei Stodalsirup.

Es ist strengstens verboten, während der Schwangerschaft ACC, Codelac oder Bromhexin Berlin Hemi zu verwenden. Der negative Einfluss dieser Medikamente auf den Fötus ist wissenschaftlich belegt.

Pin
Send
Share
Send
Send