Kleine Kinder

LIKOPID - Gebrauchsanweisungen, Preis, Bewertungen und Analoga

Pin
Send
Share
Send
Send


Das Medikament "Transfer Factor" ist in einer bequemen Form in Kapseln erhältlich, die wirksamer sind. Das Medikament hilft, die optimale Leistungsfähigkeit des Immunsystems wiederherzustellen, indem es die Resistenz gegen schädliche Mikroben stimuliert, die in den Körper gelangen. Es wird auch angemerkt, dass das Medikament die Reaktion des Immunsystems bei Autoimmunerkrankungen herabsetzt, was zur Verbesserung der Gesundheit oder sogar zur vollständigen Genesung beiträgt.

Es gibt viele Bewertungen dieser Gruppe von Medikamenten. Meist positiv, aber negativ. Sie bestehen darin, dass in einigen Fällen nach dem Behandlungsverlauf keine Wirkung auftritt.

Wir haben die Gebrauchsanweisung für das Medikament "Licopid" geprüft. Rezensionen und Analoga werden beschrieben.

Anweisung likopida

Licopid (Glucosaminylmuramyldipeptid) ist ein immunotropes Medikament aus der Muramyldipeptidreihe. Diese Gruppe von Medikamenten wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in die medizinische Praxis eingeführt, aber bisher wurden nur zwei dieser Medikamente verwendet: das japanische Romurtid und das russische Licopid. Letzteres ist die ursprüngliche Entwicklung einheimischer Wissenschaftler, die sich als Nebenprodukt der Studie des Antitumorwirkstoffs Blastolysin herausstellte. Licopid - ausgeprägtes Immunstimulans mit schwacher pyrogener Wirkung und multidirektionalem Effekt auf das Immunsystem. Das Medikament ist mit der Fähigkeit ausgestattet, sowohl die zelluläre als auch die humorale Verbindung der Immunantwort zu stimulieren. Eine klinische Studie des Medikaments in führenden russischen Kliniken wurde gemäß den Standards der Good Clinical Practice in drei Stufen durchgeführt. Das Medikament widerstand allen Testverfahren ehrenvoll und wurde in der medizinischen Praxis bei der kombinierten Behandlung sekundärer Immundefizienzzustände einschließlich chronischer nichtspezifischer Atemwegserkrankungen, postoperativer oder posttraumatischer Entzündungsprozesse mit reichlich vorhandener Exsudation, Harnwegsinfektionen, Herpesinfektionen, Zytomegalovirus, Candidiasis und T eingesetzt .d Bei chronisch unspezifischen Atemwegserkrankungen erhöht das Arzneimittel die Remissionszeit nach einer medikamentösen Therapie signifikant. Bei der Behandlung von Komplikationen, die nach chirurgischen Eingriffen aufgetreten waren, verhinderte Licopid das weitere Fortschreiten der Erkrankung und im Falle der Verwendung als Prophylaxe keine Entwicklung. Licopid erhöht den Gehalt an Neutrophilen und reduziert die Konzentration von Kreatinin, Harnstoff und Bilirubin. Bei Patienten mit trophischen Geschwüren unterdrückt das Medikament die Entzündung und hilft, die Wunde zu Beginn der dritten Woche der Pharmakotherapie zu reinigen und zu schließen.

Es ist wichtig, dass das Medikament in einigen Fällen die erforderliche therapeutische Wirkung ohne die Verwendung von Antibiotika bereitstellt. Diese Tatsache belegt, dass Licopid die Reparaturprozesse anregen kann. Das Medikament zeigt gute Ergebnisse bei der Behandlung von herpetischen Zervixläsionen, sowohl bei der komplexen Behandlung als auch im Rahmen einer Monotherapie: Verringerung der Anzahl der Rückfälle, Verschwinden der Coilozytose, Zunahme der Anzahl der Patienten, die sich vollständig erholt haben. Die Wirksamkeit von Licopid steigt mit der gemeinsamen Anwendung mit Antibiotika und antiviralen Medikamenten. Mit der kombinierten Behandlung von Herpesvirus-Infektionen wird bereits am 3-4. Tag der Pharmakotherapie eine deutliche Verbesserung der klinischen Situation festgestellt. Die Spitzenkonzentration der aktiven Komponente des Arzneimittels wird 1,5 Stunden nach der Verabreichung beobachtet. Das Medikament hat eine relativ geringe Bioverfügbarkeit - etwa 10% bei oraler Einnahme. Die Halbwertszeit von Licopid beträgt 4,3 Stunden. Beseitigung des Körpers durch die Nieren. Die optimale Empfangszeit beträgt eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Applikationsmethode - sublingual (sublingual) oder innen durch Schlucken. In der Anfangsphase der Pharmakotherapie kann die Temperatur auf einen subfebrilen Spiegel ansteigen, der sich von selbst ausbreitet und keinen Abbruch des Arzneimittelverlaufs erfordert. Die Anwendung von Licopid während der Schwangerschaft und während der Stillzeit ist nicht gestattet. Das Medikament kann in der pädiatrischen Praxis eingesetzt werden, wenn das Kind ein Jahr alt ist. Tetracycline und Sulfonamide sind nicht zur Kombination mit Licopid geeignet.

Licopid: Freigabeformular


Licopid wird in Form von Tabletten mit einer Dosierung von 1 mg und 10 mg hergestellt.

Fotodroge Licopid

Weiße Tabletten haben eine zylindrische Form und enthalten eine unterschiedliche Menge des Wirkstoffs. Das Präparat ist in Konturzellen verpackt.

Hersteller Likopid - Russisches Pharmaunternehmen "Peptek."

Pharmakologische Wirkung

Licopid ist modern immunmodulatorisches Mittel.

Die Wirkung der Droge wird angestrebt Zerstörung pathogener Viren, Bakterien und Pilze im menschlichen Körper, wodurch die Entwicklung des Entzündungsprozesses verhindert wird. Das Medikament beginnt mit der Produktion eines Zytokins - einer Protein-Peptid-Verbindung, die die Bildung von Leukozyten, neuen Antikörpern, fördert. Licopid stärkt die Zellen des menschlichen Immunsystems.

Sobald sich das Medikament im Blut befindet, beginnt der Prozess der Immunregulierung, die aktiv wird, wenn Krankheitserreger in den Körper gelangen. Im menschlichen Körper beginnen Zytokine, Interferone und koloniestimulierende Faktoren zu produzieren.

Licopid stimuliert die Aktivität angeborener Immunzellen - Phagozyten, die am stärksten gegen fremde Mikroorganismen wirken. Darüber hinaus kann das Medikament die Aktivität von Tumor- und Metastasenzellen hemmen.

Licopid: Hinweise zur Verwendung

Gemäß der Gebrauchsanweisung wird das Arzneimittel zur komplexen Therapie einer Reihe von Erkrankungen verwendet, bei denen die Manifestation sekundärer Immundefizienzzustände möglich ist:

  • Erkrankungen der Lunge und des Atmungssystems
  • purulent-entzündliche Prozesse in den Weichteilen und der Haut,
  • postoperative Komplikationen
  • Herpes verschiedener Lokalisation,
  • Papillomavirus,
  • chronische Virushepatitis B und C,
  • Psoriasis,
  • Lungentuberkulose.

Gegenanzeigen

Vor der Verwendung des Arzneimittels müssen Sie die Anweisungen sorgfältig lesen, da das Arzneimittel eine Reihe von Kontraindikationen aufweist. Die Verwendung von Licopid ist bei folgenden Krankheiten und pathologischen Zuständen verboten:

  • Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge,
  • Autoimmunkrankheiten
  • Stoffwechselstörung,
  • Erhöhung der Körpertemperatur über 38 Grad zum Zeitpunkt der Verwendung des Arzneimittels,
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Gebrauchsanweisung

Das Medikament wird sublingual oder oral angewendet. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten auf nüchternen Magen

Verwenden Sie für die Behandlung von erwachsenen Patienten in der postoperativen Phase 10 Tage lang einmal täglich 1 mg.

Bei eitrigen septischen Erkrankungen des Weichgewebes werden dreimal täglich 2 mg, bei schwerer Form der Erkrankung einmal täglich 10 mg eingesetzt.

Bei Infektionskrankheiten der Atemwege wird Licopid sublingual angewendet, 1 mg pro Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.

Bei erwachsenen Patienten mit einer leichten Form der Herpesinfektion werden 2 mg des Arzneimittels zweimal täglich sublingual angewendet. Dauer der Verwendung des Arzneimittels - 6 Tage. Die Behandlung von Herpes ophthalmic erfordert die Verwendung von Licopid 10 mg zweimal täglich 3 Tage lang. Nach einer dreitägigen Pause sollte das Medikament weitergeführt werden.

Bei Psoriasis für Erwachsene können zweimal täglich 10-20 mg angewendet werden. Die Behandlung dauert 10 Tage. Wenn der Läsionsbereich signifikant ist, kann 1 mg Licopid zweimal täglich angewendet werden. Die Dauer der Droge beträgt 20 Tage.

Verwendung des Medikaments bei Kindern

Ärzten zufolge ist die Anwendung von Likopida bei Kindern am effektivsten bei der Anpassung des Kindes in der Vorschule oder in der Schule. Manchmal kann die Immunität eines Kindes ohne zusätzliche Unterstützung den Auswirkungen von Viren und schädlichen Mikroorganismen nicht standhalten.Der Einsatz eines Immunomodulators hilft dabei, den vielen Krankheiten zu begegnen, denen ein Kind während der Sozialisation im Kinderteam ausgesetzt ist.

Für Kinder von 1 bis 16 Jahren wird das Medikament in Form von Tabletten mit einer Dosierung von 1 mg verordnet. Bevor Sie das Licopid-Tablett für ein Kind verwenden, sollte es gründlich zerkleinert und in warmem, gekochtem Wasser aufgelöst werden.

Für die Behandlung von Bronchitis, Laryngitis, Pharyngitis wird eine Pille 1 Mal pro Tag verordnet. Die Dauer der Einnahme des Arzneimittels sollte mit Ihrem Arzt abgesprochen werden. In der Regel dauert es nicht mehr als 10 Tage.

Verboten die Verwendung des Medikaments für ein Kind ohne Kinderarzt, auch um das Immunsystem zu stärken.

Für die Behandlung eines Neugeborenen mit einer langwierigen Virusinfektion wird Licopid 7 Tage lang zweimal täglich 500 µg verschrieben. Die Behandlung der Hepatitis B und C erfolgt dreimal täglich mit 1 mg des Arzneimittels, die Behandlungsdauer beträgt 20 Tage.

Licopid: Nebenwirkungen

Nebenwirkungen des Medikaments sind laut Ärzten die Mindestmenge. In einigen Fällen können Patienten dies haben leichter Temperaturanstieg. In diesem Fall ist es notwendig, eine Fiebermilch zu nehmen, und die Ärzte empfehlen nicht, die Anwendung von Licopid abzuschaffen.

Beachten Sie auch die im Medikament enthaltene Saccharose und Laktose, die dazu führen kann Allergie.

Einige Patienten können haben Muskel- und Gelenkschmerzenin seltenen Fällen - Durchfall.

Besondere Anweisungen

  • Bei gleichzeitiger Anwendung von Licopid und Antibiotika der Penicillin-Gruppe ist Cephalosporin eine verstärkte Wirkung von Antibiotika.
  • Licopid ist weniger bioverfügbar, wenn es mit Antazida und Adsorbentien verwendet wird.
  • Es wird nicht empfohlen, Licopid zusammen mit Sulfonamiden und Tetracyclinen zu verwenden.
  • Die Verwendung des Arzneimittels ist mit der Verwendung alkoholischer Getränke nicht vereinbar.

Licopid-Analoga

Hersteller von pharmakologischen Arzneimitteln bieten eine große Auswahl an immunmodulatorischen Wirkstoffen an. Experten zufolge sind Medikamente wie Bronkhomunal, Viferon, Izoprinosin weit verbreitet.

Preis

Licopid wird auf Rezept in Apotheken oder Online-Shops verkauft. Der Preis des Arzneimittels hängt von der Dosierung des Arzneimittels und der Anzahl der Blasen in der Packung ab.

Der Preis von Licopid 10 mg beträgt 1.500 Rubel pro Packung, der Preis einer Blisterpackung mit zehn Tabletten von 1 mg beträgt 300 Rubel.

Bewertungen

Über das Medikament Licopid immunologische Bewertungen äußerst positiv.

Licopid stärkt das Immunsystem effektiv bei einem geschwächten Kind, das zu häufigen Erkältungen, Bronchitis und Lungenentzündung neigt. Die Verwendung ist strengstens untersagt. Es ist eine Konsultation mit einem Kinderarzt erforderlich, der die Dosierung wählt und ein Behandlungsschema vorschreibt.

Das Medikament wird Patienten häufig zur komplexen Behandlung einer Reihe von Krankheiten empfohlen. Licopid trägt zur raschen Genesung bei, da es keine wiederholten Fälle der Krankheit gibt. Der Preis des Medikaments ist im Vergleich zu anderen Medikamenten dieser Gruppe leichter zugänglich.

Likopid wurde während der Gewöhnung an den Kindergarten von einem Arzt verordnet. Sie wurden morgens und abends jeweils eine Tablette eingenommen. Die Gewöhnung an den Garten war praktisch krankheitsfrei. Jetzt nehmen wir Licopid einmal pro Jahr zur Prophylaxe.

Likopid wird zusammen mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Herpes verwendet. Das Mittel ist besonders wirksam in Kombination mit antiviralen Wirkstoffen. Die Verschlimmerung der Krankheit tritt viel seltener auf - einmal im Jahr.

Zusammensetzung, Arten und Formen der Freisetzung

Licopid ist in einer Einzeldosisform erhältlich. mündliche Tabletten. Licopid-Tabletten enthalten als Wirkstoff Glucosaminyl-Muramyl-Dipeptid (GMDP) in einer Menge von 1 mg oder 10 mg. Das heißt, es gibt zwei Arten des Arzneimittels, die in unterschiedlichen Dosierungen hergestellt werden - 1 mg oder 10 mg des Wirkstoffs pro Tablette.

Tabletten beider Dosierungen enthalten als Hilfskomponente folgende Substanzen:

  • Calciumstearat
  • Kartoffelstärke,
  • Laktosemonohydrat,
  • Methylcellulose
  • Saccharose

Die Tabletten Likopid 1 mg haben eine runde, flachzylindrische Form, sind weiß lackiert und abgeschrägt. Und die Tabletten Likopid 10 mg sind auch runde, flachzylindrische Formen weißer Farbe, die nicht nur mit einer Facette, sondern auch mit einem Risiko versehen werden.

Obwohl sich die Sorten von Licopid nur in der Menge des Wirkstoffs unterscheiden, handelt es sich dabei um unterschiedliche Arzneimittel, von denen jedes seine eigenen Merkmale und Anwendungsregeln hat. Sie müssen auch wissen, dass Licopid 1 mg ohne ärztliches Rezept abgegeben wird und Licopid 10 mg nur verschrieben wird. Licopid 1 mg eignet sich sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung und kann ab 3 Jahren sowohl für Erwachsene als auch für Kinder verwendet werden. Licopid 10 mg ist ausschließlich für die Behandlung von Erwachsenen bestimmt.

Licopid-Aktion

Die Wirkung von Licopid 1 mg und 10 mg wird durch die aktive Komponente Glucosaminylmuramyldipeptid bereitgestellt, bei der es sich um ein Fragment der Membran pathogener Bakterien handelt, die infektiöse und entzündliche Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme verursachen. Wenn dieses Fragment in den menschlichen Körper eindringt, erkennt es das Immunsystem als fremden Erreger und beginnt intensiv, Antikörper zu produzieren sowie seine Arbeit zu aktivieren, um es zu zerstören. Aufgrund dieses Effekts kommt es zu einer allgemeinen Aktivierung des gesamten Immunsystems, was zur Erholung von chronischen Virus-, Bakterien- oder Pilzinfektionen beiträgt und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen wiederkehrende Erkrankungen erhöht.

Im Prinzip ist die Wirkung von Licopid der Impfung etwas ähnlich, wenn tote oder geschwächte Bakterien in den Körper eingebracht werden, gegen die Antikörper produziert werden und eine Immunität gegen Infektionen erworben wird. Im Gegensatz zur Impfung ist nur die Wirkung von Licopid breiter, da das Medikament nicht nur eine einzelne Krankheit, sondern eine Vielzahl von Infektionen verursacht, die durch die häufigsten pathogenen Mikroorganismen verursacht werden.

Die Wirkung des Arzneimittels wird durch seine Verbindung mit dem NOD2-Protein in den Zellen des Immunsystems vor dessen Hintergrund realisiert. Licopid erhöht die Aktivität von Phagozyten, natürlichen Killerzellen (NK-Zellen), T- und B-Lymphozyten, erhöht die Anzahl der produzierten Antikörper und normalisiert das Verhältnis von T-Helferzellen der Typen 1 und 2.

Die Toxizität von Licopid ist sehr gering, da die Dosis, bei der die Hälfte der experimentellen Mäuse stirbt, 106.000 Mal höher ist als die therapeutische. Wenn Menschen das Medikament in Dosierungen einnehmen, die 100 Mal höher sind als empfohlen, besteht keine toxische Wirkung auf das Nerven- und Herz-Kreislauf-System sowie auf andere innere Organe. Auch verursacht Licopid keine Mutationen und hat keine toxische Wirkung auf den Fötus.

In experimentellen Studien an Labortieren wurde gezeigt, dass Licopid eine Antitumorwirkung hat.

Indikationen zur Verwendung

Licopid 1 mg zur Behandlung und Vorbeugung folgender Krankheiten bei Kindern und Erwachsenen:

1. Kinder (3-18 Jahre) und Erwachsene (über 18 Jahre):

  • Behandlung chronischer Atemwegsinfektionen, einschließlich solcher, die mit akuten Atemwegsinfektionen, Grippe und Erkältungen (z. B. Bronchitis, Sinusitis, Pharyngitis, Laryngitis usw.) in der Zeit der Exazerbation oder Remission verbunden sind
  • Behandlung akuter und chronisch-eitrig-entzündlicher Erkrankungen der Haut und der Weichteile (z. B. Furunkulose, Pyodermie usw.),
  • Behandlung der Herpesinfektion (Genitalien, Herpes labialis, Cytomegalovirus-Infektion, Epstein-Barr-Virus).
2. Erwachsene (über 18):
  • Prävention der Inzidenz von akuten Infektionen der Atemwege und Influenza während saisonaler Epidemien sowie Verringerung der Häufigkeit von Verschlimmerungen chronischer Erkrankungen der oberen Atemwege und Atemwege.

Licopid 10 mg Dargestellt nur für Erwachsene zur Behandlung der folgenden Erkrankungen, begleitet von sekundärer Immunschwäche:
  • Akute oder chronisch-eitrig-entzündliche Erkrankungen der Haut und des Weichgewebes (z. B. Furunkulose, Abszess, Phlegmone, postoperative Komplikationen usw.),
  • Sexuell übertragbare Infektionen (humane Papillomavirus-Infektionen, Trichomoniasis, schwer zu behandeln),
  • Herpetische Infektionen verschiedener Lokalisationen (Herpes genitalis, Herpes ophthalmicus, Herpeskeratitis, Epstein-Barr-Virus, Cytomegalovirus-Infektion usw.),
  • Psoriasis (einschließlich Psoriasis-Arthritis),
  • Lungentuberkulose

Allgemeine Zulassungsregeln

Likopid 1 mg Pille wird optimal sublingual eingenommen, dh unter die Zunge gelegt und bis zur Auflösung gehalten. Versuchen Sie nicht, die Tablette unter der Zunge aufzulösen oder intensiv zu bewegen, um sie so schnell wie möglich aufzulösen. Sie müssen warten, bis sich die Tablette auf natürliche Weise auflöst. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, Licopid 1 mg sublingual einzunehmen, kann die Pille einfach unzerkaut mit etwas Wasser geschluckt werden.

Es wird empfohlen, Likopid 1 mg und 10 mg täglich zur gleichen Zeit einzunehmen. Если случайно был пропущен очередной прием препарата, но прошло менее 12 часов с момента, когда нужно было выпить таблетку, то можно принять пропущенную дозировку. Если же с момента запланированного приема прошло более 12 часов, то следует принять только одну последующую за ней дозировку Ликопида. Пропущенную дозировку принимать не следует, также не нужно увеличивать очередную дозу в два раза.

Es ist zu beachten, dass Kindern im Alter von 3 bis 18 Jahren nur Likopid 1 mg verabreicht werden kann. Erwachsene über 18 Jahren können sowohl Licopid 1 mg als auch Licopid 10 mg erhalten. Bei Erwachsenen sollte Licopid 10 mg jedoch nur bei schweren Infektionen angewendet werden. Darüber hinaus wird empfohlen, die Behandlung immer mit Likopid 1 mg zu beginnen, und nur dann, wenn es unwirksam ist, auf Likopid 10 mg umzustellen.

Dosierungen Licopid 1 mg

Dosierungen und Dauer der Therapie mit Licopid 1 mg bei verschiedenen Erkrankungen Kinder 3 - 18 Jahre alt folgende:

  • Behandlung akuter und chronischer entzündlicher Erkrankungen der Haut und des Weichteilgewebes - nehmen Sie 10 Tage lang einmal täglich 1 Tablette (1 mg) ein.
  • Behandlung chronischer Atemwegsinfektionen - Nehmen Sie 10 Tage lang einmal täglich 1 Tablette (1 mg). Drei zehntägige Bewerbungen mit jeweils 20 Tagen dauernden Intervallen
  • Behandlung von herpetischen Infektionen unterschiedlicher Lokalisation - Nehmen Sie 10 Tage lang dreimal täglich 1 Tablette (1 mg).

Dosierungen und Dauer der Licopid-Therapie 1 mg verschiedener Erkrankungen bei Erwachsenen folgende:
  • Behandlung chronischer Atemwegsinfektionen - nehmen Sie 10 Tage lang einmal täglich 2 Tabletten (2 mg) ein.
  • Behandlung von akuten pyoinflammatorischen Erkrankungen der Haut und des Weichteilgewebes - nehmen Sie 10 Tage lang 2- bis 3-mal täglich 2 Tabletten (2 mg) ein.
  • Behandlung der Herpesinfektion - Nehmen Sie 10 Tage lang dreimal täglich 2 Tabletten (2 mg) ein.
  • Prävention von akuten Atemwegsinfektionen und Grippe während saisonaler Epidemien sowie Verringerung der Häufigkeit des Auftretens von Erkrankungen der oberen Atemwege und der Atemwege - Nehmen Sie 10 Tage lang dreimal täglich 1 Tablette (1 mg).

Ältere Menschen (über 65)Nehmen Sie Licopid 1 mg in der üblichen empfohlenen Dosierung ein, die nicht an Nieren- und Lebererkrankungen leiden, und diese sollte nicht reduziert werden.

Fotoverpackung Likopid 1 mg:

Dosierungen Licopid 10 mg

Die Dosierungen und Dauer der Therapie mit Licopid 10 mg verschiedener Erkrankungen bei Erwachsenen sind wie folgt:

  • Behandlung akuter und chronischer entzündlicher Erkrankungen der Haut und des Weichteilgewebes - 10 Tage lang einmal täglich 1 Tablette (10 mg) einnehmen,
  • Behandlung einer Herpesinfektion an einem anderen Ort als dem ophthalmischen Herpes - Nehmen Sie einmal täglich 10 mg (1 Tablette) für 6 Tage. Wenn Herpes ophthalmic das Medikament gemäß dem folgenden Schema einnehmen soll - 10 mg (1 Tablette) 2 mal täglich für 3 Tage. Dann machen Sie eine dreitägige Pause, wonach der Therapieverlauf wiederholt wird.
  • Behandlung sexuell übertragbarer Infektionen - 10 Tage lang einmal täglich 10 mg (1 Tablette) einnehmen
  • Behandlung von Psoriasis - Nehmen Sie 10 Tage lang einmal täglich 10-20 mg (1-2 Tabletten) ein. Wenn der Verlauf der Psoriasis stark ist, wird das Arzneimittel 20 Tage lang zweimal täglich in einer Tablette (10 mg) eingenommen. Nehmen Sie anschließend bei jedem Schweregrad der Psoriasis ununterbrochen 10-20 mg (1-2 Tabletten) einmal täglich alle zwei Tage ein. Im Modus werden jeden zweiten Tag nur 5 Tabletten genommen.
  • Behandlung von Tuberkulose in der komplexen Therapie - Nehmen Sie 10 mg (1 Tablette) einmal pro Tag für 10 Tage ein.

Ältere Menschen (über 65) sollten mit der Einnahme der Hälfte der empfohlenen Dosierung beginnen. In Abwesenheit von Nebenwirkungen sollten Sie die Dosierung auf den Standard erhöhen. Wenn Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie das Arzneimittel während der gesamten Therapie in der halben Dosierung weiter einnehmen.

Fotoverpackung Likopid 10 mg:

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Licopid 1 mg und 10 mg erhöhen die Wirksamkeit von antiviralen, antimykotischen Arzneimitteln sowie Antibiotika.

Antacidazubereitungen (z. B. Maalox, Phosphalugel, Almagel usw.) und Sorbentien (Polysorb, Polifepan, Laktofiltrum, Filtrum, Enterosgel usw.) reduzieren die Resorption von Licopid 1 mg und 10 mg. Daher ist es notwendig, die Aufnahme von Sorbentien oder Antazida und Licopid für 1 bis 2 Stunden rechtzeitig auszubreiten. Das heißt, Licopid sollte 1 bis 2 Stunden vor oder nach Antazida oder Sorptionsmitteln eingenommen werden.

Glucocorticosteroidhormone (z. B. Dexamethason, Prednisolon usw.) verringern die Schwere der therapeutischen Wirkung von Licopid 1 mg und 10 mg.

Allgemeine Bestimmungen

Bei Kindern zwischen 3 und 18 Jahren wird ausschließlich Likopid 1 mg verwendet, weshalb es oft als Kindheit bezeichnet wird. Die Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 3 Jahren ist verboten, da ihr Immunsystem aufgrund von Unreife auf unvorhersehbare Weise auf den Immunmodulator reagieren kann. Likopid 10 mg kann grundsätzlich nicht zur Behandlung von Kindern unter 18 Jahren verwendet werden.

Likopid 1 mg bei Kindern wird in der Regel zur Behandlung verschiedener Infektionen der oberen Atemwege, häufigen Erkältungen, akuten Atemwegsinfektionen oder Grippe angewendet. Bei allen anderen Bedingungen, bei denen Likopid 1 mg für Kinder angezeigt wird, wird das Medikament viel seltener angewendet.

Licopid mit Psoriasis

Bei Psoriasis mit mildem oder mittlerem Schweregrad wird das Arzneimittel daher nach folgendem Schema angewendet: Nehmen Sie einmal täglich 1 bis 2 Tabletten (10 bis 20 mg) für 10 Tage. Nehmen Sie dann fünf weitere Male 1-2 Tabletten (10-20 mg) ein Mal pro Tag jeden zweiten Tag.

Bei schwerer Psoriasis wird Licopid 10 mg gemäß dem folgenden Schema angewendet: Nehmen Sie einmal täglich 1 Tablette (10 mg) für 20 Tage. Nehmen Sie dann fünf weitere Male 1-2 Tabletten (10-20 mg) ein Mal pro Tag jeden zweiten Tag.

Diese Regelungen sind für den Zeitraum der Verschlimmerung und des Erlasses gleich. Während der Remission kann nur Likopid 10 mg eingenommen werden, und zum Zeitpunkt der Verschlimmerung sollte das Arzneimittel im Rahmen einer Kombinationstherapie nur in Kombination mit anderen notwendigen Medikamenten verwendet werden.
Mehr über Psoriasis

Nebenwirkungen

Tabletten Likopid 1 mg Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

  • Ein kurzfristiger Temperaturanstieg von nicht mehr als 37,9 ° C (es ist nicht erforderlich, das Medikament abzubrechen und Antipyretikum einzunehmen). Diese Nebenwirkung wird häufig beobachtet und tritt bei 1–10% der Personen auf, die Licopid 1 mg einnehmen.
  • Anstieg der Körpertemperatur über 38,0 ° C (keine Notwendigkeit, das Medikament abzubrechen, es ist jedoch notwendig, fiebersenkende Medikamente einzunehmen, bis sich die Körpertemperatur normalisiert hat). Diese Nebenwirkung ist selten und tritt nur bei 0,01 - 0,1% der Patienten auf, die Licopid 1 mg einnehmen.
  • Durchfall (keine Notwendigkeit, das Medikament abzubrechen). Es entwickelt sich sehr selten - bei weniger als 0,01% der Menschen, die das Medikament einnehmen.

Alle oben genannten Nebenwirkungen sind kein Hinweis auf das Absetzen des Arzneimittels. Daher sollte Licopid 1 mg vor ihrem Hintergrund fortgeführt werden. Wenn der Schweregrad der Nebenwirkungen zunimmt oder andere Symptome auftreten, sollte das Arzneimittel abgesetzt werden und ein Arzt konsultiert werden.

Licopid 10 mg kann folgende Nebenwirkungen verursachen:

  • Gelenkschmerzen (entwickeln sich in 1–10%),
  • Muskelschmerzen (entwickeln sich in 1–10%),
  • Ein kurzfristiger Anstieg der Körpertemperatur von nicht mehr als 37,9 o С (entwickelt sich in 1–10%),
  • Erhöhung der Körpertemperatur um mehr als 38 o С (entwickelt sich in 0,01 - 0,1%). In diesem Fall wird empfohlen, Antipyretika (z. B. Paracetamol, Ibuprofen, Nimesulid, Aspirin usw.) einzunehmen.
  • Durchfall (entwickelt sich in weniger als 0,01%).

Muskel- und Gelenkschmerzen sowie ein Anstieg der Körpertemperatur von nicht mehr als 37,9 ° C werden normalerweise beobachtet, wenn Sie 10 mg Licopid (20 mg oder mehr pro Tag) einnehmen.

Die aufgeführten Nebenwirkungen sind keine Hinweise auf ein Absetzen des Arzneimittels. Wenn sie auftreten, sollten Sie Licopid 10 mg bis zum Ende des Therapieverlaufs einnehmen. Wenn jedoch der Schweregrad der Nebenwirkungen zunimmt oder andere Symptome auftreten, sollten Sie die Einnahme des Medikaments abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Licopid - Analoga

Im heimischen Pharmamarkt gibt es keine Analoga von Licopid bezüglich des Wirkstoffs. Das heißt, es gibt keine anderen Medikamente, die denselben Wirkstoff enthalten wie Licopid. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Medikamenten mit ähnlichen therapeutischen Wirkungen, die eine immunmodulatorische Wirkung ähnlich wie bei Licopid haben.

Daher sind die folgenden Medikamente aufgrund ihrer therapeutischen Wirkung analog zu Licopid:

  • Actinolysat-Injektionslösung
  • Alfaron ist ein Lyophilisat zur Herstellung einer Lösung zur intranasalen Verabreichung.
  • Anaferon und Anaferon Kindertabletten,
  • Arpetolid-Tabletten,
  • Affinoleukin-Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung,
  • Bioaron C-Sirup,
  • Broncho-Vaksom Kapseln für Erwachsene und Kinder,
  • Broncho-Munal und Broncho-Munal P-Kapseln,
  • Rektale Zäpfchen von Viferon, Gel und Salbe,
  • Wobe-Mugos E Pillen,
  • Genferon Light Spray für die Anwendung in der Nase und für vaginale und rektale Zäpfchen
  • Herbion Echinacea-Pillen,
  • Giaferon Vaginal- und Rektumsuppositorien,
  • Dr. Theiss-Extrakt Echinacea Lutschtabletten, Infusion und Lösung zum Einnehmen,
  • Isofon-Kapseln,
  • Immuntropfen zur oralen Verabreichung und Tabletten,
  • Immunal plus C Lösung zum Einnehmen
  • Immunex-Sirup,
  • Immunorm-Tabletten,
  • Imunorix Lösung zum Einnehmen
  • Interlock-Lyophilisat zur Herstellung von Augentropfen
  • Ismigen Tabletten sublingual,
  • Lokferon-Lyophilisat zur Herstellung einer Lösung zur topischen Verabreichung,
  • Mielopid-Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung
  • Polymuramil-Injektion,
  • Polyoxidonium-Tabletten, Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung und lokaler Anwendung, vaginale und rektale Zäpfchen,
  • Ribomunil Tabletten und Granulate zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • Ridostin-Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung
  • Stemokine Injektionslösung
  • Stemforte-Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung,
  • Taktivin Injektion,
  • Timaktid-Tabletten sublingual,
  • Thymogen Nasentropfen, Creme, Lösung, Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung, Nasenspray,
  • Florexil Tropfen zur oralen Verabreichung,
  • Tsitovir-3 Kapseln, Sirup, Pulver zur Herstellung einer Lösung zur oralen Verabreichung,
  • Estiphane Pillen,
  • Echinacea purpurea Extraktflüssigkeit zur oralen Verabreichung,
  • Echinacea homöopathisches Granulat, Tropfen zur oralen Verabreichung, Lutschtabletten, Tabletten, Tinktur,
  • Echinacea Compositum CH Injektion,
  • Echinocore-Elixier.

Die meisten Rückmeldungen zur Verwendung von Licopid bei Erwachsenen sind positiv. So wird in den Übersichtsarbeiten darauf hingewiesen, dass Licopid als Teil einer komplexen Therapie erstmals Ureaplasmose, Chlamydien, vaginale Dysbakteriose und zervikale Papillome wirksam und kurierte. Auch in den Kommentaren wird darauf hingewiesen, dass das Arzneimittel bei der Behandlung von langzeitigen oder chronischen Atemwegserkrankungen mit häufigen Verschlimmerungen sehr wirksam war.

Bei der Einnahme von Licopid vor dem Hintergrund einer Erkältung, akuter Infektionen der Atemwege, einer akuten respiratorischen Virusinfektion oder einer Grippe ist die Erkrankung viel einfacher, die Genesung ist schnell und in der Zukunft wird eine Person 6 - 12 Monate lang nicht krank.

Unabhängig davon ist zu beachten, dass Licopid die Verschlimmerung der Psoriasis wirksam unterdrückt.

Negative Bewertungen von Licopid werden in der Regel durch stark tolerierte Nebenwirkungen wie Gelenk- und Muskelschmerzen, Fieber oder Urtikaria verursacht. In den meisten Fällen mussten Erwachsene aufgrund von Nebenwirkungen die Einnahme des Medikaments abbrechen.

Likopid - Rezensionen für Kinder

Die Bewertungen zur Anwendung von Likopida für Kinder variieren, darunter etwa 2/3 positiv und 1/3 negativ. Eine positive Bewertung zeigt, dass das Medikament das Problem häufiger Erkältungen, Grippe und Atemwegserkrankungen effektiv beseitigt. Dank der Anwendung von Licopid werden Kinder viel seltener krank und erkranken leichter. Auch in den Bewertungen wird angegeben, dass Licopid das Problem der häufigen Halsschmerzen und Furunkulose bei Kindern wirksam beseitigt. Viele Eltern stellen in den Reviews fest, dass Licopid im Vergleich zu ähnlichen Medikamenten wie Anaferon, Viferon, Ribomunil usw. eine höhere Wirksamkeit zur Stärkung der Immunität aufweist.

Negative Bewertungen von Licopid für Kinder werden in der Regel durch die Unwirksamkeit des Arzneimittels verursacht. So wird in den Bewertungen darauf hingewiesen, dass das Kind während der Einnahme des Medikaments krank wurde und sich sein Zustand verschlechterte.

Offiziellen Website

Die offizielle Website der Medikamente Licopid 1 mg und Licopid 10 mg ist www.licopid.ru


Die offizielle Seite des OTC-Medikaments Licopid 1 mg ist www.likopid.info

Autor: Nasedkina A.K.Spezialist für die Erforschung biomedizinischer Probleme.

Formen der Freisetzung und Zusammensetzung

Das Medikament wird in Form von Tabletten hergestellt, die zur internen Verabreichung bestimmt sind. Sie haben eine unterschiedliche Dosierung von 1 oder 10 mg. Dies bedeutet, wie viel Wirkstoff in der Tablette enthalten ist. Dieses Kriterium ist sehr wichtig und muss unbedingt beachtet werden.

Das Arzneimittel in der Zusammensetzung enthält den Wirkstoff GMDP. Zu den zusätzlichen Elementen, die hervorgehoben werden sollen:

  • Kalziumstearat,
  • Methylcellulose,
  • Saccharose
  • Laktosemonohydrat,
  • Kartoffelstärke.

  • Kalziumstearat,
  • Methylcellulose,
  • Saccharose
  • Laktosemonohydrat,
  • Kartoffelstärke.

Alle Komponenten wirken sparsam auf den Körper. Tabletten werden in einer flachzylindrischen Form hergestellt. Sie sind weiß lackiert und mit einer speziellen Fase ausgestattet. Es ist notwendig, um die Dosis in 2 oder 4 Teile aufteilen zu können. Dies vereinfacht die Möglichkeit der Berechnung der Dosierung und eliminiert eine Überdosierung.

Die Tabletten 1 und 10 mg sind völlig unterschiedliche Dosierungsformen und haben ihre eigene Verwendung und Individualität der Anwendung. Likopid 1 mg kann ohne Rezept gekauft werden. Likopid 10 mg wird nur auf Rezept eines Spezialisten abgegeben.

Tabletten mit einer niedrigeren Konzentration des aktiven Elements werden häufig zur Vorbeugung und Behandlung nicht zugeordneter Pathologien bei Erwachsenen und Kindern verwendet. Wenn es sich um Tabletten mit der höchsten Konzentration handelt, können sie nur von Erwachsenen verwendet werden.

Pharmakologische Wirkung

Der Wirkstoff wirkt sich auf Makrophagen, Neutrophile und Immunität aus. Das Medikament Licopid erhöht die bakterizide Wirksamkeit, einschließlich der Ursache, dass Mikroorganismen pathologische Abnormalitäten in ihren Zellstrukturen aufweisen.

Dieser Prozess führt zu ihrem Tod. Die Zusammensetzung enthält Fragmente, die auf der Schale pathogener Mikroorganismen angeordnet sind. Sie werden als Fremdstoffe erkannt, wenn sie in das Innere eindringen, was zu einer erhöhten Produktion von Antikörpern führt.

Pharmakologische Wirkungen treten aufgrund einer erhöhten Bildung von Interleukinen, Gamma und Alpha-Interferon auf. Das Medikament erhöht die Wirkung von Killerzellen. Bei oraler Verabreichung beträgt die Bioverfügbarkeit 8–14%.

Bei Albumin tritt eine geringe Blutbindung auf.

Erzeugt keine aktiven Metaboliten. Das Erreichen der höchsten Konzentration erfolgt innerhalb von 1,5 Stunden nach Gebrauch. 4,29 Stunden - Halbwertzeit. Aus dem Körper wird der Wirkstoff in unveränderter Form mit dem Urin ausgeschieden.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Medikament wird zur komplexen Behandlung von Patienten eingesetzt, die an Immunschwäche der sekundären Form leiden. Das Medikament wird unter folgenden Bedingungen verwendet:

  • purulent-entzündliche Pathologien von Weichteilen und Haut in der chronischen und akuten Phase, die nach einer Operation auftraten,
  • Infektionskrankheiten verschiedener Lokalisation, hervorgerufen durch das Herpesvirus,
  • chronische Hepatitis B und C.

Erwachsenen wird auch ein Mittel gegen Lungenkrankheiten, Tuberkulose, Psoriasis und humanes Papillomavirus verschrieben. Kindern wird das Medikament für die chronische Form der Infektionskrankheiten der oberen und unteren Atemwege verschrieben.

Das Medikament sollte nicht von Personen mit einer Unverträglichkeit gegen Glucosaminylmuramyldipeptid verwendet werden. Gegenanzeigen sind:

  • Galaktosämie,
  • Glucose-Galactose-Malabsorptionssyndrom,
  • Laktase-Mangel.

Das Medikament wird nicht für Pathologien und Zustände verwendet, die sich bei Verschlimmerung der autoimmunen Thyreoiditis und Hyperthermie entwickeln. Licopid wird nicht zur Behandlung von schwangeren und stillenden Patienten empfohlen. Verwenden Sie das Arzneimittel nicht für Kinder bis zu drei Jahren.

Erhältlich Licopid Tablets

Immunorm (Tabletten) Einstufung: 69

Analog billiger ab 65 Rubel.

Immunorm-Tabletten, hergestellt von einem israelischen Unternehmen. Das Medikament in seinem Wirkstoff ist synonym mit Immunal und Likopida Analogon, stimuliert die zelluläre Immunität. Hauptsächlich zur Vorbeugung von Erkrankungen der Harnwege und der Atemwege eingesetzt. Das Medikament ist bei Patienten mit bösartiger Tuberkulose, während der Schwangerschaft und während der Stillzeit kontraindiziert. Als Nebenwirkung kann eine allergische Reaktion auftreten, daher sollte das Arzneimittel nicht eingenommen werden, wenn eine Allergie gegen einige Kräuter vorliegt: Echinacea, Kamille oder Ringelblume. Während der Therapie mit diesem Arzneimittel wird die Verwendung anderer immunmodulatorischer Arzneimittel nicht empfohlen.

Hallo! Nachdem ich das Muttermal entfernt hatte, verschrieb mir der Arzt Licopid-Tabletten. Das ist ein sehr teurer Preis von 1608 Rubel. Kann man es durch ein Analog ersetzen?

Analog billiger ab 31 Rubel.

Hersteller: Materia Medica (Russland)
Formen der Veröffentlichung:

  • Pastillen -
  • Pastillen -
  • Tropfen für die orale Verabreichung 25 ml
Der Preis von Anaferon in Apotheken: von 131 Rubel. bis zu 455 Rubel (4148 Sätze)
Gebrauchsanweisung

Anaferon-Tabletten sind ein antiviraler Wirkstoff der russischen Produktion. In Richtung des Medikaments - Likopid-Analogon, beeinflusst auch die Immunität gegen verschiedene Infektionen durch Herpesvirus, Cytomegalovirus. Das Arzneimittel wird bei Erkrankungen der Influenza, akuten respiratorischen Virusinfektionen, bakteriellen Infektionen, zur Prophylaxe beispielsweise bei einer Enzephalitis mit Zeckenstichen eingenommen. Für eine höhere Wirksamkeit wird empfohlen, die Einnahme unmittelbar nach dem Erkennen der ersten Symptome der Krankheit zu beginnen. Stillzeit und Schwangerschaft sind Kontraindikationen für die Einnahme von Pillen. Das Medikament ist in zwei Formen erhältlich: für Kinder und Erwachsene.Die Droge für Kinder wird im Alter von 1 Monat verschrieben, rezeptfrei von Apotheken abgegeben.

Analog mehr aus 57 Rubel.

Hersteller: Sandoz (Schweiz)
Formen der Veröffentlichung:

  • Lösung zum Einnehmen 50 ml
  • Pillen -
  • Lösung zum Einnehmen 50 ml
  • Tabletten 0,53 g
  • Tabletten 0,53 g
Der Preis von Immunal in Apotheken: von 67 Rubel. bis zu 738 Rubel (3996 Sätze)
Gebrauchsanweisung

Immun - slowenische Kräutermedizin. Die Aktion ähnelt dem Medikament Licopid. Der Wirkstoff ist Echinacea, der das Immunsystem stimuliert, die Anzahl der Leukozyten im Blut erhöht. Besonders wirksam als Präventivmedikament gegen Erkrankungen der Atemwege. Pillen werden ohne Rezept angewendet, als vorbeugende Maßnahme und als Hilfsarzneimittel für eine lange antibakterielle Therapie eingesetzt. Das Medikament wird nicht von Kindern unter 4 Jahren eingenommen (die Pille kann zerdrückt werden) von Patienten mit HIV, Tuberkulose und Leukämie. Die empfohlene Mindestbehandlung beträgt etwa 7 Tage. Bei längerer Anwendung mögliche Leukopenie.

Analog mehr von 165 Rubel.

Hersteller: Medikor (Russland)
Formen der Veröffentlichung:

  • Pulver zur Herstellung einer Lösung zur intramuskulären Injektion 50 mg
  • Rektalsuppositorien 50 mg
  • Sublingualtabletten 25 mg
  • Sublingualtabletten 25 mg
  • Rektalsuppositorien 100 mg
  • Pulver zur Herstellung einer Lösung zur intramuskulären Injektion von 100 mg
  • Rektalsuppositorien 100 mg
Der Preis von Galavit in Apotheken: von 246 Rubel. bis zu 1619 reiben. (4260 Angebote)
Gebrauchsanweisung

Galavit-Tabletten werden verschrieben, um die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen verschiedene Infektionskrankheiten zu erhöhen. Das Medikament ähnelt Licopid, sein Hauptbestandteil ist Natriumaminodihydrophthalazalindion. Bei entzündlichen Prozessen im Körper beeinflusst die Substanz die Hemmung der Zytokinsynthese, stärkt die zelluläre Immunität und erhöht die Aktivität von Zellen, die fremde Zellen einfangen, absorbieren und verdauen. Präparat zur Kombinationstherapie gegen Herpes, Infektionskrankheiten des Gastrointestinaltrakts, bei urogenitalen Infektionen, Lungenentzündung, in der onkologischen und zahnärztlichen Praxis. Oft zusammen mit Antibiotika verabreicht, so wird deren Dosierung reduziert.

Analog mehr von 402 Rubel.

Hersteller: Petrovax Farm (Russland)
Formen der Veröffentlichung:

  • Vaginal- und Rektalsuppositorien 6 mg
  • Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung und lokaler Anwendung 6 mg
  • Lyophilisat zur Herstellung einer Injektionslösung und lokaler Anwendung 3 mg
  • Vaginal- und Rektalsuppositorien 12 mg
  • 12 mg Tabletten
Preis für Polyoxidonium in Apotheken: ab 348 Rubel. bis zu 1415 Rubel. (6085 Angebote)
Gebrauchsanweisung

Die Wirkung von Polyoxidoniumtabletten basiert auf Azoxymbromid. Das Medikament ist identisch mit Licopidum, beeinflusst das Immunsystem und erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene Virus- und Pilzinfektionen. Darüber hinaus hat der Wirkstoff eine entgiftende Wirkung, die Ernennung von Tabletten mit anderen Arzneimitteln kann die Dosis reduzieren oder die Dauer der Behandlung mit Antibiotika, Antiallergika und Bronchodilatatoren verringern. Das Medikament ist für Patienten über 12 Jahre mit akuten und chronischen Erkrankungen des Halses, der Nase und des Rachens indiziert, kann als unabhängiges Mittel und als Bestandteil einer Kombinationstherapie verwendet werden.

Weitere Informationen

Die parallele Anwendung des Arzneimittels mit Tetracyclinen und Sulfonamiden wird nicht empfohlen. In Kombination erhöht Licopid die Wirkung von Fluorchinolon, Cephalosporinsubstanzen, einschließlich halbsynthetischer Penicilline und Polyenderivate. Die therapeutischen Eigenschaften des Medikaments Licopid und Antimykotika bei kombinierter Anwendung erhöhen sich gegenseitig.

Antazida und enterosorbierende Substanzen reduzieren in Kombination mit dem Wirkstoff die Resorption. Bei Verwendung des Arzneimittels mit Glucocorticosteroiden wird eine Abnahme des therapeutischen Ergebnisses von Glucosaminylmuramyldipeptid beobachtet.

Während der Einnahme von Licopid wurden bisher keine Fälle von Überdosierung registriert. Ein solcher Zustand kann mit einem Temperaturanstieg von bis zu 38 Grad einhergehen. Es kann mit Paracetamol, Aspirin und Ibuprofen entfernt werden. Um die Symptome des Magens und des Darms zu beseitigen, sollten Enterosorbentien verwendet werden.

Zu den effektivsten gehören Polyphepan oder Smecta. Bei Bedarf ist eine symptomatische Therapie erforderlich, um die gefährlichen Symptome zu beseitigen.

Analoge bedeutet

Unter den Medikamenten, die eine ähnliche Wirkung erzielen, können Viferon, Estifan, Immunorm, Ismigen und Anaferon erwähnt werden. Die zugänglichsten Mittel sind Echinacea und Immunal. Die Meinung von Experten, welches der vorgestellten Medikamente viel besser ist, ist nicht eindeutig. Viele Ärzte glauben, dass der Wirkmechanismus von Immunmodulatoren unterschiedlich ist.

Vor der Verwendung wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren. Es ist verboten, Likopida unabhängig durch Analoga zu ersetzen. Dies reduziert die Wirkung der Therapie. Die Verpackung des Medikaments von 10 Tabletten kostet 330 p.

Ich habe zwei Kinder. Sehr oft kranker Senior. Ich habe fast alle Immunmodulatoren ausprobiert, sogar die teuersten erworben. Nichts half, und ich entschied mich für eine vollständige Prüfung. Herpes wurde im Blut gefunden. Spezialist ernannt Likopid. Sein Unterricht und sein Preis zeigten, dass es keine effizienteren und erschwinglicheren Möglichkeiten gibt.

Ich habe oft mein ganzes Leben lang eine Erkältung. Keines Jahr war nicht so, dass ich keine qualifizierte Hilfe suchte. Daraufhin schickte mich der Arzt zu einem Immunologen. Wir fanden heraus, dass der Immunstatus gesenkt wurde und Licopid-Tabletten verschrieben wurden. Ihr Preis steht mir zur Verfügung. Nach 3 Monaten wurde ich eine andere Person. Ein Jahr ist vergangen, und ich bin selbst nach einer Erkältung nie krank geworden.

Der Arzt befahl mir, Licopid einzunehmen. Analoga haben nicht billiger geholfen. Nach zwei Tagen zeigten sich Schmerzen in den Muskeln und Gelenken. Die Dosierung wird empfohlen, um den Arzt zu reduzieren. Eine Woche später verschwanden die Nebensymptome. Das Medikament hat die Psoriasis gelindert. Bei der Einnahme müssen Sie auf Alkohol verzichten.

Pharmakokinetik und Pharmakodynamik

Nach der Einnahme beträgt die Bioverfügbarkeit von GMDP ca. 7–13%. Im Blutplasma wird die höchste Konzentration innerhalb von eineinhalb Stunden nach oraler Einnahme des Arzneimittels beobachtet. Es bindet schlecht mit Blutalbumin.

Die Halbwertszeit beträgt 4,29 Stunden und wird hauptsächlich unverändert mit dem Urin ausgeschieden.

Licopid-Tabletten, Gebrauchsanweisungen (Methode und Dosierung)

Gebrauchsanweisung Likopida weist darauf hin, dass Tabletten oral oder sublingual eingenommen werden müssen.

Um die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen, sollte GMDP eine halbe Stunde vor Beginn einer Mahlzeit angewendet werden. Die genaue Dosierung des Arzneimittels und seines Behandlungsschemas wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Merkmale des Krankheitsverlaufs, Einnahme anderer Medikamente und anderer Einzelpunkte festgelegt.

Wenn eine Operation geplant ist, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern, sollte Licopid 1 mg pro Tag eingenommen werden. Zur Vorbeugung müssen Sie das Medikament 10 Tage lang verwenden.

Im Fall von eitrige Läsionen Likopid muss 2-3 mal täglich 2 mg einnehmen. Wenn schwere Läsionen festgestellt werden, kann die Dosis für 10 Tage auf 10 mg pro Tag erhöht werden.

Im Fall von chronische Infektionskrankheiten Lungenmedikation sollte 1-2 mg pro Tag eingenommen werden. Wenn der Patient leidet TuberkuloseDie Dosis wird innerhalb von 10 Tagen auf 10 mg pro Tag erhöht.

Im Falle einer durch eine Infektion verursachten Krankheit HerpesEs wird empfohlen, 1-2 mg täglich 2 mg Licopid einzunehmen. Im Falle einer schweren Form von Herpes sollten Sie 10 mg 1-2 Mal täglich einnehmen. Die Therapie dauert 6 Tage. Im Fall von ophthalmischer HerpesNehmen Sie Tabletten drei Tage lang zweimal täglich 10 mg. Als nächstes müssen Sie den Kurs für 3 Tage unterbrechen, danach wird die Pille in derselben Dosis erneut wiederholt. Im Allgemeinen beträgt die Behandlungsdauer der Herpesdosis von Licopid bei Herpes 120 mg.

Wenn der Patient markiert ist zervikale Läsionenverwandt mit Papillomavirus, das Medikament wird in einer Dosis von 10 mg pro Tag verordnet, 10 Tage einnehmen.

Lycopid von Psoriasis10 mg 1-2 mal am Tag ernennen, müssen Sie Tabletten für 10 Tage trinken. Als nächstes müssen Sie einen Tag Pause einlegen, um die gleiche Dosierung fortzusetzen. Menschen mit schwerer Psoriasis sollten 20 Tage lang zweimal täglich 10 mg Licopid erhalten.

Licopid für Kinder

Ärzte empfehlen, Licopid für Kinder ab den ersten Lebenstagen einzunehmen. Bewertungen von Ärzten bezeugen die Wirksamkeit und Sicherheit der Mittel. Bei einem langen Verlauf von Infektionskrankheiten, insbesondere Lungenentzündung, Bronchitis, Sepsis, Enterokolitis, Komplikationen nach Operationen am Neugeborenen, wird der Wirkstoff zweimal täglich verabreicht, 500 μg. Die Behandlung dauert 7-10 Tage.

Kinder bis 16 Jahre sollten 1 mg Medikament erhalten. Der Arzt bestimmt die Anzahl der Dosen pro Tag und die Dauer der Behandlung in Abhängigkeit von der Krankheit.

Licopid Bewertungen

Ärzte Bewertungen über Lycopid zeigen an, dass das Medikament wirksam ist. Immunologe Reviews enthalten jedoch Informationen, dass das Medikament gemäß den Anweisungen und unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Arztes eingenommen werden sollte.

Bewertungen, die Benutzer im Forum veröffentlichen, enthalten oft unterschiedliche Meinungen. Auf der einen Seite stellen die Benutzer fest, dass das Medikament die Manifestation von Nebenwirkungen nicht auslöst. Andererseits schreiben die Leute oft über das Fehlen einer ausgesprochenen Handlung.

Nicht in jedem Fall hilft dieses Mittel für Kinder: Eltern merken dies bei der Anwendung an Lycopid Bei Kindern mit dem Ziel, Infektionskrankheiten vorzubeugen, wurde die erwartete Wirkung nicht immer festgestellt. Bewertungen von Licopid für Psoriasis zeigen, dass das Medikament nach mehrwöchiger Anwendung ein positives Ergebnis erzielt.

Pin
Send
Share
Send
Send