Gynäkologie

Methoden zur Diagnose von Zwillingen im hCG-Level

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Diagnose der "interessanten Position" wurde mit dem Aufkommen eines Tests auf den Gehalt an humanem Choriongonadotropin (hCG oder einfach CG) schwierig. Mit dieser Methode können Sie einen bestimmten Tag berechnen, an dem Sie ein Baby gezeugt haben. Dies ist sowohl aus medizinischer als auch aus psychologischer Sicht von grundlegender Bedeutung. Um die Ergebnisse zu bewerten, ist es laut Bewertungen nicht erforderlich, ein Frauenarzt zu sein. Eine Frau kann die notwendigen Berechnungen selbst vornehmen. Dafür braucht es nur eine spezielle Tabelle - "Die Normen von hCG für Schwangerschaftswochen".

Vor der Erfindung derartiger genauer Methoden wurde die Schwangerschaft durch äußere Anzeichen oder mithilfe einer Beckenuntersuchung festgestellt. Dies führte dazu, dass nicht immer die Informationen über die Tragfähigkeit des Kindes zuverlässig waren und mit Komplikationen kostbare Zeit verloren ging.

Ein bisschen über das "Hormon der Schwangerschaft"

Heute kann eine Frau über ihren interessanten Status erfahren und sich nicht nur auf ihre eigenen Gefühle, die Untersuchung durch einen Frauenarzt und die Schlussfolgerungen des Ultraschallarztes verlassen. Verstehen Sie, dass "es endlich passiert ist" Sie fast sofort können, nachdem Sie eine Blutprobe bestanden haben. Es wird das CG-Niveau angezeigt.

Dann werden die Ergebnisse mit den Daten in der allgemeinen Tabelle der hCG-Konzentrationen pro Woche der Schwangerschaft verglichen. Wenn man ihre Indikatoren und Normen vergleicht, kann man verstehen, wie lange ein neues Leben geboren wurde. Aber reden Sie nicht nur über diese Sprünge dieses Hormons. Zum Beispiel kann eine verhältnismäßig große Anzahl von hCG im Frühstadium darauf hinweisen, dass Sie Zwillinge tragen. Die gleiche Studie weist auf mögliche Pathologien der Entwicklung des Babys hin.

Woher kommt er?

Am fünften und siebten Tag nach der Empfängnis haftet der Embryo an der Gebärmutterwand. Seine Hülle - die zukünftige Plazenta (oder das Chorion) - beginnt, CG zu produzieren. Dieses Hormon „passt“ den zukünftigen Körper der Mutter an die Aufgaben der sicheren Geburt an:

  • Es gibt Veränderungen in der Gebärmutter, den Eierstöcken, den Hormonen,
  • die Immunität der Frau wird verringert, so dass der Embryo nicht abstößt,
  • Die Beständigkeit der zukünftigen Mutter gegen Stress nimmt zu.

Wie beurteilen Sie die Hormonwerte?

Dies geschieht auf zwei Arten. Und buchstäblich kennt jede Frau, die regelmäßig im Sex lebt, eine von ihnen.

  1. Der einfachste Test. Das erste Mal, dass eine Frau mit der Methode zur Bestimmung von hCG im frühesten Gestationsalter konfrontiert ist. Dies kann sogar am ersten Tag der Fall sein, als klar wurde, dass die "kritischen Tage" nicht pünktlich waren. Dann kauft die Frau einen Test in der Apotheke und führt die notwendigen Manipulationen mit Morgenurin durch. Dies ist der einfachste Weg, um eine "Studie" zu Hause oder sogar am Arbeitsplatz durchzuführen, obwohl sie weniger empfindlich ist als ein Bluttest.
  2. Blut Analyse . Bereits am elften Tag der Befruchtung, dh bereits vor der Menstruationsverzögerung unter Verwendung der Bestimmung von hCG im Blut, kann festgestellt werden, dass die Empfängnis eingetreten ist. Zur Bestätigung der Schwangerschaft empfiehlt der Arzt manchmal, diesen biologischen Marker mehrmals zu testen, um die Dynamik von hCG zu sehen. Eine Analyse wird notwendigerweise am Tag 14 nach der IVF zur Bestätigung der Implantation zugewiesen. Darüber hinaus werden Anomalien und Krankheiten aufgedeckt, die nicht mit dem Tragen eines Kindes zusammenhängen.

Andere Bedingungen, die hCG widerspiegeln

Test und zum Ausschluss von Pathologien verwendet. Dies können die folgenden Zustände sein.

  • Mit fehlender Abtreibung. Das anfangs erhöhte Gonadotropin fällt stark ab und bleibt dann niedrig. Um die Diagnose zu klären, wird der Arzt jedoch zusätzliche Untersuchungen vorschreiben.
  • Mit ektopischer Schwangerschaft. In diesem Fall ist das „Hormon der Schwangerschaft“ im Vergleich zu den allgemein akzeptierten „normalen“ Werten zu den gleichen Schwangerschaftstagen signifikant reduziert. Der Arzt kann diese Pathologie vermuten, wenn die Frau über Schmerzen, Nekromasis klagt und mit Ultraschall im Uterus kein Embryo sichtbar ist. Die Analyse wird alle zwei Tage geplant. Bei der Bestätigung des schlimmsten Verdachts wird der Patient dringend in ein Krankenhaus eingeliefert.
  • Mit der Pathologie. Die Analyse wird ab der elften Woche und zu einem späteren Zeitpunkt ernannt. Hohe Gonadotropinraten können auf Probleme bei der Entwicklung des Fötus oder das Risiko einer Gestose (Hypertonie schwangerer Frauen) hindeuten.
  • Nach einer Abtreibung. Wenn beispielsweise die fötalen Muschelpartikel im Uterus verbleiben, kann der Spiegel des Schwangerschaftshormons nicht sinken, und dies ist ein Hinweis auf eine weitere Behandlung des Patienten.

Was wird zur Analyse benötigt?

Die Analyse von hCG im Blut während der Schwangerschaft wird wie folgt durchgeführt:

  • der Patient kommt morgens im Labor an, ohne zu frühstücken (sechs Stunden vor der Untersuchung sollten Sie nicht essen),
  • der Techniker entnimmt einer Ader Blut,
  • Die Antwort ist normalerweise in wenigen Stunden fertig.

Merkmale des Hormons hCG

Humanes Choriongonadotropin (abgekürzt hCG) ist bei Menschen beiderlei Geschlechts in geringen Mengen vorhanden, da es von der Hypophyse produziert wird, es kann jedoch aufgrund der Mindestkonzentration nicht durch gewöhnliche Tests bestimmt werden. Bei der Vorstellung beginnt sein Niveau schnell zu steigen. Dies liegt an seinem Hauptzweck - der normalen Entwicklung des Fötus. HCG ist auch eine Art Katalysator, der die Produktion einer Reihe anderer Hormone verstärkt, die für das Tragen eines Kindes wichtig sind.

Bereits in den ersten Tagen der Empfängnis beginnen Embryo-Zellen mit der Bildung von Choriongonadotropin. Dieses Hormon hilft, den Menstruationszyklus zu stoppen. Wenn man weiß, wer die durchschnittlich optimale hCG-Konzentration im Blut hat, kann der Arzt Rückschlüsse auf die Vorgänge im Mutterleib ziehen und auf die auftretenden negativen Abweichungen reagieren.

Allerdings können bereits in den frühen Stadien Mehrlingsschwangerschaften festgestellt werden, da hCG während der Schwangerschaft mit Zwillingen etwa das Doppelte der normalen Werte beginnt. Es gibt mehrere Gründe für die gleichzeitige Entwicklung mehrerer Embryonen:

  • Alter der geborenen Frau, die 30 Jahre und älter ist,
  • erblicher Faktor aufgrund der zahlreichen Fakten über die Möglichkeit, Zwillinge zur Welt zu bringen, wenn es einen ähnlichen Fall in der Familie gab,
  • Folge der Hormontherapie.

Normale Leistung beim Warten auf Zwillinge

Der dynamische Anstieg des hCG-Spiegels bei Zwillingen sowie bei der Konzeption der Einzelkennzeichnung impliziert einen allmählichen Anstieg, der sich an jedem dritten Tag mit einem signifikanten, fast zweifachen Anstieg fortsetzt, bis die Schwangerschaft 12 Wochen erreicht. Nach diesem Zeitraum kommt es zu einer langsamen Abschwächung des Gonadotropin-Erzeugungsprozesses.

Um den Zustand des Fötus und die Gesundheit der werdenden Mutter zu überwachen, wurden spezielle Tabellen entwickelt, in denen der ungefähre Konzentrationsbereich des humanen Choriongonadotropins in jedem Stadium der Schwangerschaft nach Tag oder Woche festgelegt wird. Der Arzt kann sich auf sie konzentrieren und kann schon bald nach der Empfängnis davon ausgehen, dass die Frau Zwillinge bekommen wird.

Gleichzeitig sollten einige pathologische Zustände im Körper einer Frau ausgeschlossen werden, was auch dazu führen kann, dass die Normwerte überschritten werden:

  • starke Toxikose,
  • Diabetes mellitus,
  • Präeklampsie,
  • Blasenrutsche

Beeinflusst auch das übermäßige Wachstum von humanem Choriongonadotropin, wenn ihm mit dem Inhalt dieses Hormons Medikamente verschrieben wurden. Werden solche pathologischen Manifestationen durch kompetent durchgeführte Untersuchungen nicht bestätigt, kann eine entsprechende Diagnose über die Entwicklung von mehr als einem Embryo gestellt werden. Dementsprechend zeigt der Anteil von hCG mit Zwillingen etwa das Doppelte der Norm.

Eine Analyse reicht nicht aus, so dass die Frau den Behandlungsraum meistens mehrmals aufsuchen muss, um hCG in Mehrlingsschwangerschaften wochenlang zu überwachen, indem die Dynamik der Schwankungen der Hormonkonzentration aufgezeichnet wird. Mit einer solchen detaillierten Studie kann ein Spezialist Rückschlüsse auf die optimale Entwicklung der Schwangerschaft ziehen.

Die folgende Tabelle von hCG mit einem Doppelwert spiegelt die Konzentrationsrate von hCG für diese Situation wider, d. H. Die Indikatoren der Einzelschwangerschaft verdoppelt sich.

Tabelle 1 - Der ungefähre Konzentrationsbereich von humanem Choriongonadotropin (IE / ml), charakteristisch für Zwillinge:

Natürlich sind die durchschnittlichen Gehalte an hCG mit Zwillingen für jede Frau wöchentlich, aber der durchschnittliche Bereich entspricht den normalen Werten, so dass Sie den gesamten Verlauf der Schwangerschaft genau kontrollieren können.

Konzentration des Hormons während der In-vitro-Fertilisation

In-vitro-Fertilisation (IVF) ist eine innovative Technik, mit der viele Frauen, die sich auf natürliche Weise nicht vorstellen können, das lang erwartete Glück der Mutterschaft erleben können.

Wenn der implantierte Embryo korrekt platziert und gefangen wurde, beginnt das Choriongonadotropin nach dem 4. Tag zu wachsen. Wie bei einer normalen Schwangerschaft beschleunigt sich ein langsamer Anstieg des Hormonspiegels und zeigt eine charakteristische Verdoppelung in etwa drei Tagen. Der Spitzenwert wird für ungefähr 11 Wochen festgelegt und dann verlangsamt sich der Prozess mit einer allmählichen Abnahme der Konzentration.

Da die IVF seit jeher das Risiko einer Embryoabstoßung hatte, wird das Blut einer Frau häufiger auf hCG untersucht. Bei Bedarf werden die Analysen nach drei Tagen wiederholt.

Das Merkmal der In-vitro-Fertilisation ist die Anpflanzung von mehr als einem Embryo, um die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen. Aus diesem Grund werden Zwillinge oft nach der IVF geboren. Aber die Multiplizität in der Frühzeit zu ermitteln, wie die von Frauen mit der üblichen Konzeption durchgeführte Forschung, scheitert. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass der Frau im Vorbereitungsprozess der Vorbereitung der Operation eine intensive Hormontherapie verschrieben wird, die die Bedingungen für eine normale Schwangerschaft schaffen soll. Aus diesem Grund wird der hCG-Spiegel erhöht, und es ist möglich zu diagnostizieren, ob sich später Zwillinge im Ultraschall befinden.

Dynamik des Niveaus während der Schwangerschaft nach IVF

In den Tabellen, die in vielen Quellen mit Fixierung von Indikatoren für die Konzentration von humanem Choriongonadotropin angegeben sind, dient die Standard-Einlingsschwangerschaft als Leitfaden. Wenn sich Zwillinge entwickeln, müssen alle Zahlen wie in Tabelle 2 verdoppelt werden.

Tabelle 2 - Norm des Hormons HCG (mU / ml), charakteristisch für die Situation, wenn Zwillinge nach IVF gezüchtet werden, abhängig vom Begriff der Empfängnis:

Ein bisschen Wissenschaft

HCG besteht aus zwei Partikeln: Alpha und Beta. Das Alphateilchen entspricht den Hormonen der Hypophyse einer Frau, das Betateilchen ist jedoch einzigartig. Sie wird darüber berichten, dass ein neues Leben entstanden ist. Während der Analyse zur Bestimmung des hCG-Spiegels wird das Beta der Partikel untersucht. Sie diagnostiziert das Vorhandensein einer Schwangerschaft, ihre Entwicklung und ihren Zustand. Die Ärzte betrachten nicht nur das Vorhandensein dieses Partikels, sondern auch die Dynamik seines Wachstums.

Dieses Hormon wird vom Chorion, dem Embryo, ausgeschieden. Zuerst dringt es in das Blut der werdenden Mutter ein und breitet sich dann durch den Körper aus. Der Blutindex ist immer höher. Bei der Analyse von Blut ist die Zahl also doppelt so hoch wie bei der Analyse von Urin. Jeder Frauenarzt hat eine Tabelle der hCG-Spiegel nach Schwangerschaftswochen.

Homon hCG wird in der Schwangerschaft produziert, auch wenn es ektopisch ist. Ein Schwangerschaftstest reagiert normalerweise auf das Vorhandensein dieses Hormons im Urin einer Frau und zeigt zwei Streifen. Eine Blutuntersuchung hilft dabei, die Dauer der Schwangerschaft zu bestimmen. Er kann auch feststellen, ob es mehrere Werte gibt, da in diesem Fall die Indikatoren doppelt so hoch sind. Das Hormon wird von jedem Embryo produziert. Wenn die Zahlen niedrig sind, sollten Sie sich Sorgen machen. Es ist möglich, dass eine Frau eine Eileiterschwangerschaft hat oder eine Fehlgeburt droht.

Es gibt keine genauen Werte für die hCG-Werte, da alle Frauen einzigartig sind. Die Angaben in der Tabelle sind vage, sie geben nur ungefähre Angaben zum Verlauf der Schwangerschaft.

Bestimmung von hCG

Das Vorhandensein des Hormons HCG kann auf verschiedene Arten bestimmt werden: Blutuntersuchung, Urin oder Bestehen eines Schwangerschaftstests.

Die genaueste Option ist ein Bluttest. Wenn es das tun soll, dann ist die beste Zeit dafür der Morgen, da es empfohlen wird, es auf nüchternen Magen einzunehmen. Wenn Sie die Analyse am Morgen nicht bestehen können, sollten Sie nach der letzten Mahlzeit 4-5 Stunden warten.

Die beste Testzeit beträgt 5 Tage ab dem Zeitpunkt des Eisprungs. Sie können nicht auf die Verzögerung der Menstruation warten, eine Blutuntersuchung zeigt das Vorhandensein einer Schwangerschaft. Der hCG-Spiegel bei Frauen, die kein Kind erwarten, liegt unter 5 mU / ml.

Die zweite Genauigkeit ist die Urinanalyse. Die am wenigsten erfolgreiche Option ist der Einsatz eines Schwangerschaftstests. Viele Frauen bevorzugen es jedoch, weil es einfach zu bedienen ist und zu jeder Tageszeit verfügbar ist. Die qualitativ hochwertigsten Tests zeigen eine Schwangerschaft vor der erwarteten Menstruation.

Wenn der Schwangerschaftstest das Vorhandensein des Hormons HCG zeigte, bedeutet dies, dass die Frau ein Kind erwartet, ein negatives Ergebnis bedeutet jedoch nicht, dass keine Empfängnis vorliegt. Wenn eine Frau Zweifel hat, ist es besser, Blut für die Analyse zu spenden.

Unterschiede bei den HCG-Werten

Die Anzahl der HCG-Werte ändert sich mit jeder folgenden Woche. Wenn Sie wissen, wie viel hCG pro Schwangerschaftswoche vorliegt, können Sie das Datum und den voraussichtlichen Liefertermin bestimmen.

In den ersten drei Monaten steigt der hCG-Spiegel im Blut in den Schwangerschaftswochen rapide an und verdoppelt sich fast alle zwei Tage. In der zehnten Woche verlangsamt sich die Wachstumsrate des Hormons etwas.

Betrachtet man die hCG-Konzentration bei Nichtschwangeren, so liegt sie bei Frauen und Männern zwischen 0 und 5 mU / ml.

HCG-Pegelanzeigen

Das normale hCG-Niveau pro Schwangerschaftswoche ist wie folgt:

Es ist zu beachten, dass diese Normen für die Daten angegeben sind, die vom Zeitpunkt der Empfängnis des Kindes an berechnet werden, und nicht vom letzten Tag der Menstruation. Die Zahlen in dieser Liste sind kein Standard. Ärzte kennen viele Möglichkeiten, um den Grad der hCG in Schwangerschaftswochen zu bestimmen. Die obige Tabelle kann in Abhängigkeit von den im Labor verwendeten Indikatoren interpretiert werden. Nur der Arzt kann sagen, ob alles in Ordnung ist oder Abweichungen von der Norm bestehen.

Wenn der hCG-Pegel niedrig ist

Die Fluktuation der Hormonspiegel von hCG weist nicht immer auf das Vorhandensein einer Schwangerschaft hin, sondern kann auch auf pathologische Erkrankungen hinweisen. Frauenärzte verschreiben diesen Test häufig für Frauen, um eine korrekte Diagnose zu stellen.

Was kann einen niedrigen hCG-Spiegel zeigen:

  • Wenn der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft über Wochen niedrig ist, deutet dies auf Probleme beim Tragen eines Kindes hin. Der Mangel an Wachstumshormondynamik während der Schwangerschaft lässt vermuten, dass der Fötus seine Entwicklung gestoppt hat. In den meisten Fällen bedeutet dies, dass die Schwangerschaft beendet wurde. Bei vielen Frauen mit einem solchen Indikator weist der Körper selbst den Fötus zurück, dh es kommt zu einer Fehlgeburt. Geschieht dies nicht, verschreiben die Ärzte eine Gebärmutterkettette, um den toten Fötus zu entfernen.
  • In einigen Fällen weist ein reduzierter hCG-Spiegel auf eine Eileiterschwangerschaft hin. Darüber hinaus zeigen frühe Perioden über Wochen ein günstiges hCG-Niveau. Bei einer Eileiterschwangerschaft wächst das Wachstum nur langsam. Wenn sich der Fötus nicht in der Gebärmutter befindet, wird der Chorion abplatzen. Eine ektopische Schwangerschaft erfordert die Entfernung des Fötus, da dieser Vorgang für das Leben einer Frau sehr gefährlich ist.
  • Manchmal deutet ein niedriger Hormonspiegel auf eine drohende Abtreibung hin. Der Grund dafür sind meist hormonelle Veränderungen.

Nicht immer sprechen niedrige Hormonspiegel über Störungen oder Krankheiten. Es gibt oft Fälle, in denen Ärzte ein ungenaues Gestationsalter angeben. Dies geschieht aufgrund eines späten Eisprungs bei einer Frau oder wenn der Arzt falsche Informationen über ihren Menstruationszyklus erhalten hat.

Wenn der hCG-Spiegel erhöht ist

Erhöhte hCG-Spiegel deuten auf eine Schwangerschaft hin. Wenn der Indikator in der Frühphase über der Norm liegt, deutet er auf eine Mehrlingsschwangerschaft hin.

Der nächste Grund für die Erhöhung des Hormons kann eine frühe Toxikose oder sogar Diabetes mellitus sein.

Wenn in der Blutgruppe Woche für Woche, auch während des zweiten Schwangerschaftstrimesters, ein hoher hCG-Spiegel vorliegt, schlagen die Ärzte vor, dass das Kind mit Down-Syndrom geboren wird. Aber die Diagnose dieser Analyse allein zu klären, reicht nicht aus.

Der Hormonspiegel steigt ebenfalls an, wenn die Frau das Baby wieder trägt. Dies wiederum wirkt sich negativ auf die Gesundheit des Babys aus.

Die Bedeutung von Tests für hCG sollte nicht unterschätzt werden.

Falsche Analyse

Es gibt Fälle, in denen hCG nicht bei einer schwangeren Frau oder sogar bei einem Mann gefunden wird. Die Gründe dafür können mehrere sein:

  • Blasenbildung und Choriokarzinom,
  • Teratom und Hodenseminar (dieser Tumor tritt bei Männern auf und ist oft bösartig),
  • das Vorhandensein von Tumoren in der Gebärmutter, den Nieren oder anderen Organen,
  • in der ersten Woche nach der Abtreibung,
  • wenn Sie Medikamente nehmen, die dieses Hormon enthalten. Diese Medikamente werden Frauen verschrieben, die sich auf IVF vorbereiten.

Wenig über ektopische Schwangerschaft

Die Diagnose einer Eileiterschwangerschaft ist für eine Frau ein echtes Unglück. Besonders, wenn diese Schwangerschaft lange erwartet wird. Außerdem ist dieser Zustand für die Gesundheit von Frauen sehr gefährlich. Почему яйцеклетка не оказалась в матке – не всегда известно. По статистике, подвержены внематочной беременности женщины от 35 до 44 лет.

Если эмбрион прикрепился к маточной трубе и начал там развиваться, для женщины это означает прямую угрозу жизни. Bei einer vorzeitigen Entfernung des Fötus bricht das Organ ab, gefolgt von schweren Blutungen.

Es ist notwendig, sich an die Heimtücklichkeit der Eileiterschwangerschaft zu erinnern, da sie von den üblichen Anzeichen kaum zu unterscheiden ist. Eine genaue Diagnose kann nur von einem Spezialisten vorgenommen werden. Er führt eine Ultraschalluntersuchung sowie eine Analyse des hCG-Spiegels durch. Bei ektopen Schwangerschaften wochenlang des niedrigen Wachstums dieses Hormons. Sie verdoppelt sich nur einmal pro Woche, während sie sich normalerweise alle zwei Tage verdoppelt.

Behandlung der Eileiterschwangerschaft

Wenn sich der Fötus außerhalb der Gebärmutter entwickelt, wird er nicht überleben. Eine Frau muss sofort operiert werden. Ärzte führen eine Laparoskopie durch - schneiden Sie den Eileiter ab und entfernen Sie den Embryo. Wenn die Diagnose „Eileiterschwangerschaft“ zu spät gestellt wurde, muss der Tubus vollständig entfernt werden. In jedem Fall erfüllt dieser Eileiter seine Hauptfunktion nicht mehr.

Wenn der Embryo nicht in der Röhre, sondern im Gebärmutterhals fixiert ist, verschreiben die Ärzte die Kürettage. Eine Frau nach diesem Eingriff wird niemals in der Lage sein zu gebären. Wenn ein Embryo am Eierstock befestigt ist, wird er entfernt.

HCG-Level in Zwillingen

Wie oben gezeigt, variiert der hCG-Spiegel während der Schwangerschaftswochen stark. Während des ersten Schwangerschaftstrimesters verdoppelt sie sich tatsächlich alle zwei Tage. Wenn es 11 Wochen erreicht, verlangsamt sich das Wachstum des Hormons und nimmt dann ab.

Bei Mehrlingsschwangerschaften ändert sich der Hormonspiegel unterschiedlich. Die Geburt von Zwillingen ist für viele Eltern eine Überraschung. Früher Ultraschall zeigt nicht die Anwesenheit von zwei oder mehr Embryonen. Dies kann jedoch zu einer Analyse von Choriongonadotropin führen. Der hCG-Wert mit Zwillingen steigt wöchentlich um das 2-fache.

Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass es nicht ein, sondern zwei Babys gibt. Das Hormon synthetisiert die Plazenta also doppelt so viel. Um festzustellen, wie hoch der hCG-Spiegel in mehreren Schwangerschaften pro Woche sein sollte, reicht es aus, die Spiegel dieses Hormons in einer normalen Schwangerschaft zu verdoppeln.

Wenn also bei einer Einlingsschwangerschaft nach 1-2 Wochen des Zeitraums der hCG-Spiegel von 25 auf 156 mU / ml steigt, wird er bei mehreren Säuglingen 50-312 mU / ml erreichen und so weiter.

Wenn sich zum Zeitpunkt der Analyse herausstellt, dass die Indikatoren doppelt so hoch sind wie die Norm, und es eine weitere Tendenz des Wachstums gibt, kann der Arzt auch ohne Ultraschall mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, dass die Frau mehr als ein Kind erwartet.

Dynamik des Hormonspiegels

Wenn der Verdacht besteht, dass eine Frau nicht auf ein, sondern mehrere Babys wartet, beschließt der Arzt, die Wachstumsdynamik des Hormons HCG zu untersuchen. In diesem Fall erfolgt die Analyse alle 3-4 Tage. Diese Methode der Erforschung des Hormons ist absolut normal und sollte Frauen, die sich auf die Mutterschaft vorbereiten, keine Angst einjagen. Diese Methode ist der effektivste Weg, um bereits im Frühstadium Mehrlingsschwangerschaften festzustellen.

HCG- und IVF-Spiegel

IVF oder In-vitro-Fertilisation ist oft der einzige Weg, um Unfruchtbarkeit zu behandeln. Eine Frau, die eine IVF durchgeführt hat, hat wochenlang einen etwas höheren hCG-Spiegel, selbst mit einem einzigen Embryo. Dies liegt an der Tatsache, dass vor dem Eingriff eine Hormontherapie durchgeführt werden muss, die den Körper auf die Geburt des Babys vorbereitet.

Während der IVF besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Mehrlingsschwangerschaften, da Experten häufig mehrere Embryonen gleichzeitig in die Gebärmutter legen. In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass mindestens einer Wurzeln schlägt. Laut Statistik endet jede vierte IVF mit Mehrlingsschwangerschaften.

Im letzteren Fall ist es schwierig festzustellen, dass die Schwangerschaft tatsächlich vielfach ist, da der Hormonspiegel bereits die Norm übersteigt. Wenn sich jedoch herausstellt, dass der hCG-Spiegel über Wochen stabil zwei Mal höher ist als die Norm, kommt der Arzt zu dem Schluss, dass die Schwangerschaft mehrfach ist und dass zwei oder sogar drei Babys geboren werden.

Abschließend

Mit Hilfe der hCG-Analyse können Ärzte eine Schwangerschaft erkennen oder rechtzeitig feststellen, dass sie aufgehört hat. Schwankungen des Hormonspiegels können auch zeigen, dass die Schwangerschaft ektopisch ist, was bedeutet, dass eine Frau dringend qualifizierte medizinische Hilfe benötigt. Einige Krebsarten verursachen auch einen Sprung dieses Hormons im Körper.

Ärzte, die den Spiegel des Hormons hCG überwachen, können einer Frau rechtzeitig helfen. Wenn eine Fehlgeburt droht, kann dies durch rechtzeitige ärztliche Eingriffe verhindert werden. Wenn Experten eine versäumte Abtreibung erkennen, tun sie alles, um die Folgen zu verhindern. Eine rechtzeitig erkannte ektopische Schwangerschaft ermöglicht es Ärzten, den Embryo so schnell wie möglich zu entfernen und die Gesundheit der Frau zu retten.

Der Ursprung und die Funktion des Hormons

Nach der Befruchtung produziert das Ei eine neue Art von Hormon für den Körper. Am sechsten oder achten Tag übernimmt der embryonale Gewebesyncytiotrophoblast diese Funktion. HCG ist den gonadotropen Hormonen - Luteinisierend (LH) und follikelstimulierend (FSH) - strukturell ähnlich, unterscheidet sich jedoch in der Struktur der Beta-Untereinheit. Die Wirkungen von hCG ähneln daher der LH - Stimulation des Corpus luteum zur Erzeugung von Progesteron. Choriongonadotropin ist jedoch im Gegensatz zu Luteinisierungshormon stabiler: seine Wirkung hält bis zu 12 Stunden an.

Im Körper einer nicht schwangeren Frau und bei Männern wird das Hormon nicht produziert. Aber während der Schwangerschaft ist es unmöglich, darauf zu verzichten. HCG während der Schwangerschaft spielt bei den folgenden Prozessen eine führende Rolle.

  • Gelber Körper Normalerweise bildet es sich 14 Tage nach dem Eisprung zurück. Mit einem hohen hCG-Gehalt schwächt sich jedoch die Funktion des Corpus luteum nicht ab, sondern nimmt um ein Vielfaches vor der Plazenta-Bildung zu.
  • Die Eierstöcke Es hat eine schwache stimulierende Wirkung auf den Follikelapparat, was zur Bildung von Östrogenen und Androgenen führt.
  • Die Nebennieren Verursacht vorübergehend moderate Hyperplasie der Nebennierenrinde, erhöht die Produktion von Glukokortikoiden. Sie bieten Frauen Schutz vor Stress und verursachen auch die Immunsuppression, die zum Tragen eines Kindes erforderlich ist.
  • Plazenta Es unterstützt seine Funktion, erhöht die Ernährung und das Wachstum von Chorionzotten.
  • Sämlinge des Fötus. Stimuliert die Hoden des männlichen Kindes zu Testosteron und unterstützt diese Funktion bis zur Geburt. Unter dem Einfluss des männlichen Hormons zum Zeitpunkt der Geburt fallen die Hoden in den Hodensack.

HCG-Sätze nach Tag und Woche der Schwangerschaft (Tabelle)

Die Produktion von hCG beginnt nach der Fusion von Ei und Sperma. Eine Blutuntersuchung zeigt jedoch erst am sechsten Tag nach der Befruchtung ihre Konzentration und manchmal nur am neunten. Gleichzeitig ist das Hormonwachstum schnell. Wenn sich der Embryo richtig entwickelt, tritt im Frühstadium alle zwei Tage eine hCG-Verdoppelung auf. Die maximale Konzentration wird von der 11. Schwangerschaftswoche bestimmt, und dann nimmt die Leistung etwas ab. Wenn drei Monate vor dem Ende der Schwangerschaft die Zahl wieder erhöht wird, ist dies ein ungünstiges Symptom, das ein Hinweis auf den Rh-Konflikt der Mutter und des Fötus sein kann.

Indikationen für die Verschreibung der Analyse von hCG während der Schwangerschaft sind wie folgt:

  • Feststellung der Tatsache einer Schwangerschaft zu einem frühen Zeitpunkt,
  • Ausschluss einer Eileiterschwangerschaft
  • die Androhung einer Fehlgeburt,
  • Nicht entwickelnde Schwangerschaft
  • Diagnose fötaler Fehlbildungen,
  • nach der Abtreibung

Dieses Hormon hilft bei der Erkennung von Tumoren: zystischer Schlupf, Chorionepitheliom.

Dynamik von Veränderungen

Die folgende Tabelle zeigt die normalen hCG-Werte pro Woche. Die Dynamik der Veränderung wird zeigen, ob die Schwangerschaft gut ist.

Tabelle - hCG pro Schwangerschaftswoche (normal)

Untersuchung während der künstlichen Befruchtung

Wenn die IVF-Studie zwei Wochen nach dem Umpflanzen der Embryonen durchgeführt wird. Die Analyse erlaubt es zu bestimmen:

  • haben Embryonen umarmt
  • eine ektopische Schwangerschaft haben
  • Embryo-Tod
  • Missbildungen.

Bei IVF reicht eine Studie jedoch nicht aus. Erfordert eine Analyse der Dynamik von hCG, die für bestimmte Tage überwacht wird. Die Indikatoren werden anhand einer speziellen Tabelle bewertet.

Tabelle - hCG nach Tag (Norm)

Ursachen für Testanomalien

Die Abweichung der Werte des Hormons hCG von der Norm kann sowohl auf der großen als auch auf der kleineren Seite auftreten. Die Gründe für die hohe Konzentration sind folgende:

  • Chromosomenanomalien bei einem Kind,
  • fötale Missbildungen,
  • Schwangerschaft ist Zwillinge, Drillinge,
  • Schwangerschaftsdiabetes,
  • Trophoblastische Tumoren
  • Einnahme von HCG-Medikamenten.

Reduzierte hCG-Werte werden bei bestimmten pathologischen Bedingungen beobachtet:

  • drohende Fehlgeburt
  • ektopische Schwangerschaft
  • fötaler tod,
  • Fehlende Abtreibung
  • Chromosomenpathologie.

Ektopische Schwangerschaft

Wenn das befruchtete Ei außerhalb der Gebärmutter anhaftet, sind die Symptome im Frühstadium die gleichen wie bei einer normalen Schwangerschaft:

  • Schläfrigkeit
  • Schwäche
  • verzögerte Menstruation,
  • Brustverstümmelung.

Wenn eine Frau festgehalten wird, werden Schnelltests verwendet, deren Wirkung auf der Bestimmung des Choriongonadotropins im Urin beruht. Wenn seine Konzentration im Blut hoch genug ist, werden sie von den Nieren ausgeschieden. Bei einem ektopen Test kann es jedoch zu schwach positiven Ergebnissen kommen, was den Beginn der Schwangerschaft nicht aufhebt.

Manchmal bleibt der Test negativ und die Symptome der Schwangerschaft nehmen zu. Dann kommen Sie mit Hilfe von Ultraschall und Bluttest auf hCG. In den ersten zwei oder drei Wochen kann das befruchtete Ei nicht immer nachgewiesen werden. Durch die Entschlüsselung der Analyse wird die Inkonsistenz der Größe des Hormons gegenüber der erwarteten Schwangerschaftsdauer nachgewiesen. Dann können zusätzliche Symptome auftreten, die auf eine ektopische Anhaftung der Eizelle hinweisen:

  • Magenschmerzen,
  • Blutungen aus dem Genitaltrakt,
  • Herzklopfen und Schwäche.

Fötaler Tod

Mit Hilfe eines Schnelltests in der frühen Schwangerschaft im Urin kann hCG bestimmt werden. Eine Frau spürt alle Zeichen einer vollendeten Vorstellung. Während einer dynamischen Untersuchung zeigt der Arzt jedoch eine Verzögerung der Größe der Gebärmutter ab dem Gestationsalter. Eine Analyse mit einer versäumten Schwangerschaft zeigt einen sehr niedrigen hCG-Wert. Der tote Embryo produziert kein Hormon mehr, aber die Konzentration im Blut nimmt allmählich ab.

Entwicklungsanomalien

Frauen werden bis zu 12 Wochen vor der Geburt einem Screening unterzogen. Er muss grobe Missbildungen erkennen, die auf Abtreibung hindeuten. Zwingende Schritte sind Ultraschall sowie die Analyse von hCG und PAPP-A. Selbst bei einem normalen Ergebnis von 16 bis 18 Wochen wird ein Dreifachtest empfohlen, der Folgendes umfasst:

Die Abweichung von den normalen Indikatoren ist laut Ärzten bei den folgenden schweren Erbkrankheiten festzustellen:

  • Down-Syndrom,
  • Neuralrohrdefekte,
  • patau-syndrom
  • Trisomie 18 (Edwards-Syndrom),
  • Turner-Syndrom

Die Diagnose wird nicht nur auf Basis einer einzelnen Analyse gestellt, sondern dies ist ein Hinweis auf invasive Studien:

  • Amniozentese,
  • Cordocentese,
  • Biopsie von Chorionzotten.

Trophoblastische Tumoren

Anstelle einer vollwertigen Schwangerschaft entwickelt sich manchmal ein Blasenschlupf - anstelle des Chorions bilden sich viele Wucherungen in Form von Blasen. Fötales Gewebe kann fehlen oder verändert sein. In diesem Fall übertrifft HCG die Norm um das Zwei- oder Mehrfache.

Manchmal entsteht nach einer Abtreibung oder Geburt ein Tumor eines Chorionkarzinoms. Bei hohem Pathologierisiko wird die Studie 40 Tage nach Beendigung der Schwangerschaft oder Geburt durchgeführt. Die Indikatoren für die Analyse können entweder hoch bleiben oder sogar steigen.

Der hCG-Spiegel während der Schwangerschaft sollte ausreichen, um das Corpus luteum zu stimulieren und das Kind zu erhalten. Dieses Hormon ist auch als injizierbare Substanz erhältlich, wird aber für andere Zwecke verwendet. Es wird Männern gegebenenfalls vorgeschrieben, die Testosteronproduktion zu erhöhen, um das Spermienwachstum sicherzustellen. Für Frauen, die sich auf die IVF vorbereiten, wird humanes Choriongonadotropin verabreicht, um den Eisprung zu stimulieren und die Funktion des Corpus luteum weiter aufrechtzuerhalten.

Video ansehen: Schwangerschafts Update 4-6 ssw.KrankenhausZwillinge (Dezember 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send