Schwangerschaft

So verbessern Sie die Immunität des Kindes

Pin
Send
Share
Send
Send


Immunität ist die Fähigkeit des Körpers, verschiedenen Infektionen zu widerstehen. Immunität ist das Ergebnis des Immunsystems und wird im Verlauf seiner Wechselwirkung in verschiedenen Mikroben oder deren Fragmenten gebildet. Bei Kindern hat Immunität eine Reihe von Merkmalen und Nachteilen, die Kinder anfälliger für viele Infektionen machen. Eine erhöhte Immunität ist in allen Fällen von Immundefekten erforderlich (reduziertes Immunsystem). Bei Kindern können die Ursachen von Immunschwäche folgende Ursachen haben: Unterernährung, Stress, Vitaminmangel, chronische Erkrankungen der inneren Organe. Um die Immunität bei Kindern zu stimulieren, korrigieren sie die Ernährung, Verhärtung, Behandlung mit Multivitamin und Immunstimulierungspräparate.

Was ist Immunität?
Immunität ist die natürliche Resistenz eines Organismus gegen eine Infektion. Immunität ist das Ergebnis des Immunsystems, das eine Reihe von Faktoren produziert, die sich einer Infektion widersetzen und deren Entwicklung zum Zeitpunkt des Eindringens in den Körper blockieren.
Es gibt zwei Arten von Immunität. Die Immunität kann spezifisch und nicht spezifisch sein. Die spezifische Immunität ist für jede Person streng individuell und hängt von den Krankheiten ab, die eine Person in der Vergangenheit erlitten hat, oder von Impfungen, die sie erhalten hat. Spezifische Immunität tritt nach einer Krankheit (Immunität gegen Windpocken) oder nach einer Impfung (Immunität nach Impfung gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten usw.) auf. Die spezifische Immunität wirkt nur gegen eine bestimmte Infektion, die zur Entwicklung der Immunität geführt hat, und kann eine Person nicht vor anderen Infektionen schützen (z. B. wird ein gegen Diphtherie geimpftes Kind höchstwahrscheinlich niemals Diphtherie bekommen, hat jedoch alle Chancen, Keuchhusten zu entwickeln).
Die unspezifische Immunität dagegen ist für alle Menschen nahezu gleich. Die unspezifische Immunität schützt den Körper vor vielen unspezifischen Infektionen (die meisten bakteriellen Infektionen, die durch bedingt pathogene Mikroben verursacht werden - Bronchitis, Otitis, Halsschmerzen, Pyelonephritis usw.).
Bei Kindern ist das Immunsystem nicht so vollständig entwickelt wie bei Erwachsenen, was wiederum die größere Anfälligkeit von Kindern für viele Infektionen erklärt.

Was sind die Merkmale der Immunität bei Kindern?
Die Immunität von Kindern weist eine Reihe von Funktionen auf, die sie für die meisten Infektionen anfälliger machen.
Neugeborene und Kinder bis zu 6 Monaten sind vor vielen Infektionen durch Immunglobuline der Klasse G (IgG) geschützt, die während der intrauterinen Entwicklung aus dem Blut der Mutter in ihr Blut gelangen. Nach 6 Monaten ist der Vorrat an mütterlichen Immunglobulinen im Blut des Kindes erschöpft, wodurch es für viele Infektionen anfälliger wird. Die normale Produktion der eigenen Immunglobuline im Körper von Kindern beginnt erst im Alter von 6-7 Jahren, und die zelluläre Immunität (Zellen des Immunsystems) wird bis zur Pubertät gebildet.
Während es wächst und sich entwickelt (hauptsächlich durch Impfstoffe), begegnet das Kind verschiedenen Mikroben und erlangt eine spezifische Immunität für sie.
Die unspezifische Immunität bei Kindern schützt vor vielen Infektionen, denen ein Kind täglich ausgesetzt ist. Die Anfälligkeit des Kindes für verschiedene Krankheiten hängt vom Zustand der unspezifischen Immunität ab. Immungeschwächte Kinder leiden häufiger an immungeschwächten Kindern.

Was bestimmt die Stärke der Immunität des Kindes?
Die Stärke (Wirksamkeit) der Immunität eines Kindes hängt von vielen Faktoren ab. Der Zustand der spezifischen Immunität wird daher hauptsächlich durch die Impfung des Kindes bestimmt. Heutzutage erhalten Millionen von Kindern auf der ganzen Welt dank Impfungen (Impfungen) eine natürliche Immunität gegen viele schwere Krankheiten. Der Zustand der unspezifischen Immunität (dh die allgemeine Widerstandskraft des Körpers des Kindes) ist nahezu unabhängig von Impfungen. Zum Beispiel kann ein Kind, das einen vollständigen Satz von Impfungen erhalten hat, häufig Halsschmerzen, Bronchitis, Lungenentzündung, Otitis und andere Krankheiten bekommen, die durch gewöhnliche Mikroben verursacht werden, die nicht immunisiert werden. Der Zustand der nicht spezifischen Immunität des Kindes spiegelt den allgemeinen Zustand seines Körpers wider und hängt hauptsächlich von folgenden Faktoren ab:

Die Qualität der Kinderernährung - Die Ernährung des Kindes sollte ihm alle für Wachstum und Entwicklung notwendigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe zur Verfügung stellen. Der Mangel an einem oder mehreren Nährstoffen untergräbt das Immunsystem und schwächt die Immunabwehr des Kindes. Es sollte betont werden, dass die Qualität der Lebensmittel direkt von ihrer Vielfalt abhängt. Nur eine abwechslungsreiche Ernährung (Produkte pflanzlichen und tierischen Ursprungs) kann einem Kind die gesamte Palette an Nährstoffen geben, die es benötigt.

Lebensbedingungen eines KindesDie psycho-emotionale Atmosphäre in der Familie, im Kindergarten und in der Schule, Komfort und Wohlbefinden bestimmen die Lebensqualität des Kindes und damit den Entwicklungsstand seines Immunsystems. Nur ein Kind, das zusätzlich zu allen notwendigen Lebensmitteln elterliche Liebe, Zuwendung und Fürsorge erhält, kann gesund sein.

Innere Organe Der Körper des Kindes bestimmt die Wirksamkeit seines Immunsystems. Das Immunsystem kann nicht normal funktionieren, wenn mindestens eines der inneren Organe des Kindes nicht ordnungsgemäß funktioniert oder von der Krankheit betroffen ist. Eine dauerhafte Abnahme der Immunität wird bei Kindern beobachtet, die an chronischen Erkrankungen der inneren Organe leiden (Gastritis, Pyelonephritis, Enterokolitis, Darmdysbakteriose usw.).

Wie kann man verstehen, ob die Immunität eines Kindes richtig funktioniert und ob es Medikamente zur Stimulierung der Immunität braucht?
Die Verwendung von immunstimulierenden Mitteln ist nur in Fällen von Immundefekten gerechtfertigt (tatsächliche und langfristige Abnahme der Aktivität des Immunsystems). Anzeichen einer Immunschwäche können folgende Phänomene sein:

    Das Kind ist oft krank (Erkältungen öfter 6 Mal pro Jahr)

Gewöhnliche Erkältungen bei einem Kind sind schwer, mit vielen Komplikationen (Otitis, Angina pectoris)

Das Kind reagiert schlecht auf die Behandlung, die Krankheit dauert länger als gewöhnlich.

Wenn das Kind Anzeichen einer Immunschwäche zeigt, sollte es einem Arzt gezeigt werden. Die eigentliche Beurteilung des Immunsystems des Kindes ist eine schwierige Aufgabe, die nur ein spezialisierter Immunologe lösen kann - ein Arzt, der sich mit den Problemen der Immunität befasst.
Nach aktuellen Richtlinien wird der Einsatz von Immunstimulierungsmitteln (siehe unten) nur bei Kindern mit durch Immunodefizienz nachgewiesenen Labortests gezeigt. Gleichzeitig werden für alle Kinder unspezifische Methoden zur Verbesserung der Immunität (Multivitaminpräparate, Ernährungskorrektur, Verhärtung) empfohlen.

Wie kann die Immunität eines Kindes erhöht werden?
Allgemeine (nicht spezifische) Maßnahmen zur Erhöhung der Immunität. Das menschliche Immunsystem ist eines der stabilsten und von äußeren Einflüssen der menschlichen Körpersysteme ausgeschlossenen. Wenn alle Voraussetzungen für die Entwicklung und den Betrieb des Immunsystems geschaffen werden, wird die Immunität automatisch auf dem richtigen Niveau gehalten. Das Hauptprinzip der Stimulierung der Immunität bei einem Kind besteht darin, normale Bedingungen für die Entwicklung und den Betrieb des Immunsystems zu gewährleisten (siehe oben). Bei der Feststellung der Anzeichen einer Immundefizienz bei einem Kind muss daher zunächst geprüft werden, ob die Lebensbedingungen des Kindes sowie der Stil und die Qualität der Ernährung den erforderlichen Standards entsprechen. Wenn ja, sollte das Kind dem Kinderarzt gezeigt werden und sich einer Grunduntersuchung unterziehen:

    Allgemeine Blutuntersuchung

Urinanalyse

Biochemischer Bluttest

Beratung beim HNO-Arzt

Analyse des Stuhlgangs auf Dysbiose und Wurmeiern

In einigen Fällen Ultraschall der Bauchorgane

Diese Untersuchungen sind nicht teuer und reichen oftmals aus, um die wahre Ursache des gestörten Immunsystems (chronische Erkrankungen der HNO-Organe (chronische Sinusitis, Adenoide, chronische Tonsillitis), Darmdysbiose, chronische Pyelonephritis) zu ermitteln, deren Eliminierung die Immunität des Kindes wieder normalisiert.

Härten als Mittel zur Verbesserung der Immunität
Härten gilt als wirksames Mittel zur Verbesserung der Immunität bei Kindern und Erwachsenen. Die Härtung von Kindern sollte in Form eines Spiels ab 3-4 Jahren erfolgen. In keinem Fall kann ein Kind dazu gezwungen werden, sich zu verhärten oder Verfahren gegen seinen Willen durchzuführen. Härten mit morgendlichen Übungen beginnen. Es ist sehr wichtig, dass das Kind zur Zeit des Unterrichts kräftig und schläfrig ist. Gleichzeitig mit dem Kind sollten die Eltern auch die Übungen machen (das Kind lernt von den Eltern). Nach 10-15 Minuten leichten Wiederherstellungsübungen können Sie sich den Wasserprozeduren unterziehen: Reiben Sie den Oberkörper, die Arme und den Nacken 3-4 Minuten lang mit Wasser (zunächst können Sie dies tun und weniger). Zunächst wird Wasser bei Raumtemperatur für Wasserprozeduren verwendet (22-25 ° C). Dann wird die Wassertemperatur allmählich reduziert (auf 18-16 ° C und darunter). Nach dem Reiben mit Wasser die Haut mit einem Handtuch abtrocknen und einreiben, bis ein warmes Gefühl entsteht. Während des Wasservorgangs sollte überwacht werden, dass das Kind nicht einfriert. Ziehen Sie das Kind nach den Wasservorgängen in warme Kleidung an (am besten ist ein nicht rauer Wollpullover).
Die Verwendung von Multivitaminpräparaten zur Steigerung der Immunität. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass der Zustand des körpereigenen Immunsystems und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen weitgehend von der Zufuhr ausreichender Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen abhängen. Es ist bekannt, dass Kinder größere Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen benötigen als Erwachsene (diese Substanzen werden intensiv für den Wachstumsprozess verwendet) und entwickeln daher häufiger eine Hypovitaminose mit nachfolgender Immunschwäche. Daher werden für Kinder angepasste Multivitaminpräparate zur unspezifischen Stimulation der Immunität bei Kindern empfohlen. Multivitamine sollten in Zeiten des größten Risikos einer Hypovitaminose (Winter-Frühling) eingenommen werden. Es ist besser, die Wahl eines bestimmten Multivitaminpräparats mit einem Kinderarzt zu besprechen, der ein Kind beobachtet.

Verwendung von immunstimulierenden Mitteln
Definitionsgemäß erhöhen immunstimulierende Substanzen die Aktivität des körpereigenen Immunsystems und helfen ihm, Krankheiten zu bekämpfen. Heutzutage gibt es eine große Anzahl einer Vielzahl von immunstimulierenden Mitteln, die jedoch das Problem ihrer Verwendung leider nicht lösen. Die Hauptfrage im Zusammenhang mit der Behandlung eines Kindes mit Immunmodulatoren lautet: Braucht das Kind dieses Medikament wirklich? Wie bereits erwähnt, ist die Ernennung von Mitteln zur Steigerung der Immunität nur bei tatsächlich nachgewiesener Immunschwäche des Kindes gerechtfertigt. Da nur ein Fachmann den Status der Immundefizienz bestimmen kann, fällt auch die Verabreichung von Arzneimitteln zur Stimulierung der Immunität in seine Zuständigkeit.

Immunstimulanzien (Immunstimulanzien)
Zur Verbesserung der Immunität gibt es folgende Produktgruppen:

Interferon-Gruppe (menschliches Leukozyteninterferon, Viferon, Grippferon usw.). Interferone sind biologisch aktive Substanzen, die die Entwicklung von Infektionen (hauptsächlich Viren) hemmen und blockieren können. Die immunstimulierende Wirkung von Interferon ist besonders nützlich bei der Behandlung von akuten respiratorischen Virusinfektionen bei Kindern. Zahlreiche klinische Beobachtungen haben gezeigt, dass die Verwendung solcher Arzneimittel wie zum Beispiel Viferon in den ersten Tagen der Erkrankung die Dauer der Erkrankung erheblich reduzieren und das Auftreten von Komplikationen erheblich verhindern kann. Für die größte Wirkung sollten Medikamente aus der Gruppe der Interferone in den frühen Morgenstunden der Krankheit (zum Zeitpunkt der ersten Erkältungssymptome) eingenommen werden.

Endogene Interferon-Induktoren (Amiksin, Tsikloferon, Anaferon, Arbidol) sind eine Gruppe von Medikamenten, die die Produktion von körpereigenem Interferon stimulieren, das eine ausgeprägte antiinfektiöse und immunstimulierende Wirkung hat. Interferoninduktoren werden für akute respiratorische Virusinfektionen (sowie Interferonpräparate aus den ersten Stunden der Erkrankung) sowie für viele andere Viruserkrankungen (Virushepatitis usw.) empfohlen.
Interferonpräparate und Induktoren der Synthese endogener Interferone können nicht gleichzeitig genommen werden. In der Regel werden Kindern in den ersten Stunden nach dem Auftreten von Symptomen einer Erkältung oder Grippe nur Kindern eines der Medikamente verschrieben. Die Behandlung mit dem ausgewählten Arzneimittel wird mehrere Tage fortgesetzt. Die Behandlung mit Interferon-Medikamenten oder Induktoren der Synthese endogener Interferone während der Erholungsphase (bei ARVI) oder zu prophylaktischen Zwecken ist unwirksam - mit Ausnahme des inländischen Arzneimittel-Immunstimulans Derinat, der sich nicht nur als wirksames Heilmittel, sondern auch als verlässliches Prophylaktikum erwiesen hat. Die Eigenschaften dieses Medikaments umfassen: eine bequeme Verabreichungsform (Derinat wird in die Nasengänge eingeführt), das fast vollständige Fehlen von Nebenwirkungen und die Möglichkeit der Anwendung in der Pädiatrie ab dem Zeitpunkt der Geburt des Kindes. Der Immunostimulator Derinat steigert nicht nur die Produktion seiner eigenen Interferone im menschlichen Körper, sondern verstärkt auch die Wirkung von damit eingenommenen antiviralen Medikamenten, wobei in vielen Fällen die Dauer von ARVI und Grippe verringert und das Kind vor möglichen Komplikationen geschützt wird.

Mittel zur Erhöhung der Immunität bakteriellen Ursprungs (Broncho-Munal, Broncho-Vaskom, IRS 19, Imudon, Biostim, Likopid, Ribomunil) - enthalten Fragmente von Bakterien infektiöser Erreger (Staphylococcus, Hämophilus bacillus, Pneumococcus, Streptococcus), die keine Infektionsgefahr darstellen, jedoch eine signifikante immunostimulierende Wirkung haben. Diese Mittel erhöhen sowohl die lokale als auch die allgemeine Immunität und werden für die Behandlung akuter Atemwegsinfektionen (während der gesamten Krankheitsdauer) sowie für die Behandlung chronischer Erkrankungen von HNO-Organen (Pharyngitis, Tonsillitis, Sinusitis usw.) empfohlen. Darüber hinaus wurde nachgewiesen, dass bakterielle Immunmodulatoren die Wirksamkeit von Impfungen erhöhen, weshalb sie bei Routineimpfungen empfohlen werden.

Mittel zur Verbesserung der Immunität pflanzlichen Ursprungs (Echinacea purpurea-Präparate - Immunal, Ginseng-Präparate, chinesische Magnolienrebe usw.) - werden aus Arzneipflanzen mit immunstimulierender und adaptogener Wirkung hergestellt. Echinacea purpurea-Präparate (Echinacea von Dr. Tais, Immunal usw.) weisen die am besten untersuchten und wirksamen Wirkung auf: Immunal (und andere Echinacea-Präparate) werden Kindern zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen und zur Vorbeugung von Erkältungen verabreicht. Die vorbeugende Behandlung mit einem Immunarzneimittel wird normalerweise zu Beginn des Herbstes oder im Winter vor dem Beginn einer Viroz-Epidemie durchgeführt, oder bevor ein Kind in den Kindergarten oder in die Schule gebracht wird. Die Dauer der vorbeugenden Behandlung mit Immunal sollte 2 Monate nicht überschreiten.
In Russland ist Immunal das beliebteste Immunstimulans. Die Wirksamkeit von Immunal bei der Behandlung von SARS bei Kindern wurde in mehreren klinischen Studien nachgewiesen.

Immuntherapeutische Behandlung

Hinweise

Altersgruppen

Dosierung

Behandlung akuter Atemwegsinfektionen (Grippe, Erkältung, Bronchitis)

Kinder über 12 Jahre alt

1 Tablette 3-4 mal am Tag oder

3 x täglich 2,5 ml Sirup

Kinder von 6 bis 12 Jahren

1 Tablette 1-3 mal am Tag oder

1,5 ml Sirup dreimal täglich

Kinder von 1 bis 6 Jahren

1 ml Sirup dreimal täglich

Prävention von Erkrankungen der oberen Atemwege

Kurs 1-1,5 Monate vor Beginn einer ARVI-Epidemie

Zur Vorbeugung wird empfohlen, Immunal 3-mal pro Jahr in Kursen von 1 bis 1,5 Monaten (nicht mehr als 8 Wochen) einzunehmen. Da sich die maximale Wirkung von Immunal nach etwa einer Woche entwickelt, sollte der Behandlungsverlauf vor Beginn der saisonalen oder epidemischen Zunahme der ARVI-Inzidenz im Voraus begonnen werden.

Mittel zur Steigerung der Immunität der Thymusdrüse (Thymus) (Thymalin, Taktivin, Timaktid, Timostimulin, Vilozen usw.) werden derzeit sparsam eingesetzt. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Verwendung von Immunomodulatoren auf der Basis der Thymusdrüse besondere Voruntersuchungen erfordert. Diese Medikamente können nur unter der Aufsicht eines Immunologen verwendet werden.

Wie wählt man ein Medikament zur Verbesserung der Immunität?
Die Wahl eines Arzneimittels zur Steigerung der Immunität bei einem Kind und der Beginn seiner Verwendung sollte auf folgenden Grundsätzen beruhen:

    Das Kind hat Anzeichen von Immunschwäche

Alle möglichen Ursachen für Immunschwäche wurden ausgeschlossen.

Es wurden unspezifische Maßnahmen zur Stimulierung des Immunsystems ergriffen (Verhärtung, Multivitamin-Ernährungskorrektur), sie brachten jedoch keine Ergebnisse

Immunstimulierendes Medikament ist für die Anwendung bei Kindern dieses Alters zugelassen (siehe Altersbeschränkungen bei der Verwendung von Medikamenten)

Die Behandlung des Immunmodulators wird gemäß dem Schema (Dosierung und Häufigkeit der Verabreichung) gemäß dem Alter des Kindes durchgeführt.

Ihr Arzt stimmt der Verwendung dieses Arzneimittels zu oder informiert Sie zumindest über Ihre Absicht, dem Kind dieses Arzneimittel zu geben.

Es ist immer besser, die Wahl eines Immunomodulators für ein Kind mit einem Arzt zu besprechen.
Тип иммуномодулятора должен соответствовать болезни. (См. Лекарства стимулирующие иммунитет). Например, при ОРВИ могут использоваться препараты интерферонов и растительные иммуномодуляторы. Препараты интерферонов (Виферон) или индукторы интерферонов (Амиксин) эффективны только в начале ОРВИ. Растительные препараты (Иммунал) могут использоваться как для лечения, так и для профилактики ОРВИ.

Videovorbereitungen zur Verbesserung der Immunität bei Kindern

Tipps von Immunologen zur Verbesserung der Immunität des Kindes

Bei Gesundheitsfragen muss mit Experten beraten werden. Die erste Person, an die man sich wendet, ist ein Kinderarzt. Er wird die notwendigen Tests vorschreiben und Empfehlungen für die Einnahme von Medikamenten geben. Manchmal ist es notwendig, einen Immunologen zu konsultieren, der eine Behandlung vorschreibt. Weitere Untersuchungen, falls erforderlich, erklären detailliert, wie die Immunität des Kindes verbessert werden kann. Wann sollte ich einen Immunologen kontaktieren:

  1. Das Kind war mehr als sechsmal pro Jahr SARS ausgesetzt oder es gab Komplikationen nach der Infektion.
  2. Oft Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Lungenentzündung, Bronchitis.
  3. Bei Krankheiten steigt die Temperatur nicht an (der Körper bekämpft das Virus nicht).
  4. Allergie
  5. Vergrößerte Lymphknoten im Nacken oder in den Achselhöhlen.

Einige Tipps für Immunologen zur Verbesserung der Immunität des Kindes:

  1. Morgens trainieren, Sport treiben, tagsüber Spiele im Freien spielen.
  2. Mehr Vitamin C in der Ernährung (Ingwertee, Honig, Zitrone). Holen Sie sich Ascorbinsäure in einer Apotheke.
  3. Gib uns mehr frische Beeren, Obst, Gemüse, Gemüse.
  4. Temperieren Sie Kinder und gehen Sie bei jedem Wetter spazieren. Machen Sie eine Kontrastdusche, versuchen Sie nicht, das Kind zu dämpfen und gewöhnen Sie sich an kalte Getränke.
  5. Saisonale Impfung.

Wie kann die Immunität der Volksheilmittel für Kinder verbessert werden?

Natürliche Behandlung, um das Immunsystem des Körpers effektiv zu stärken. Ein Elternteil muss nicht für teure Gelder in die Apotheke laufen. Wie kann ich die Immunität des Kindes mit Hilfe der traditionellen Medizin verbessern?

  1. Knoblauch und Zwiebeln. Sogar das Aroma dieser Gemüse hilft, Bakterien, Viren abzutöten. Fügen Sie fein gehackten Knoblauch oder Zwiebeln hinzu, die sich in Schalen befinden oder sich im ganzen Haus zersetzen lassen.
  2. Sauermilchprodukte. Gesättigt mit vorteilhaften Bifidobakterien und Laktobazillen, die die Darmflora bilden. Kalzium, das in Joghurt, Käse und Sauerteig enthalten ist, hilft auch, die Knochen zu stärken.
  3. Zitrone Wenn es keine Allergie gegen Zitrusfrüchte gibt, fügen Sie der Diät gerne etwas Zitrone hinzu.
  4. Nüsse Mischen Sie verschiedene Arten von Nüssen oder eine mit Honig. Lassen Sie uns die nützliche Süße des Babys essen. Honig ist auch ein hervorragendes Mittel zur Verbesserung der Immunität: Wählen Sie zwischen Buchweizen- und Limettensorte.
  5. Brühen und Fruchtgetränke. Hagebutte, Kamille, Johannisbeere, Heidelbeere in Getränken sind sehr nützlich zur Verbesserung der Gesundheit und zum Schutz vor Infektionen.

Wie die Immunität des Kindes nach Antibiotika verbessert werden kann

Der Einsatz von Antibiotika hilft bei der Bewältigung von Krankheiten, geht aber dem Körper nicht spurlos vor. Der Schutz des Immunsystems wird reduziert, die Mikroflora des Magens wird abgetötet, daher muss die Kraft des Kindes nach der Einnahme der Medikamente wiederhergestellt werden. Welche Maßnahmen sollten nach einem Antibiotika-Kurs ergriffen werden:

  1. Konsultieren Sie einen Arzt, um die Darmflora und die Abwehrkräfte des Körpers wiederherzustellen. Dies sind nicht nur Medikamente, sondern auch Milchprodukte.
  2. Natürliche Heilmittel gehören zu den effektivsten. Das:
    • Abkochungen und Tees (Zitronengras, Wildrose, Ingwer, Echinacea),
    • Liebling
    • Aloe
    • Zitrone
  3. Überdenken Sie Ihre Ernährung: Geben Sie weniger Nahrungsmittel zu sich, die reich an Fett, Zucker und Gewürzen sind. Es ist besser, das Essen auszugleichen und nur den Prozess des Kochens oder Dampfens für die Verarbeitung zu verwenden. Milchprodukte, Gerichte sollten mehr auf der Speisekarte stehen.
  4. Der Morgen sollte mit dem Aufladen beginnen und tagsüber sollten Spiele im Freien sein.
  5. Härten Sie das Kind ab, gehen Sie nicht an die frische Luft, besuchen Sie das Bad.
  6. Die Beseitigung von Giftstoffen erfolgt mit reichlich Trinkwasser.

Wie kann die Immunität eines Kindes von 2 Jahren zu Hause verbessert werden?

Bevor Sie das Immunsystem des Kindes mit verschiedenen Mitteln stärken, beseitigen Sie Stresssituationen aus seinem Leben. Stellen Sie außerdem sicher, dass das Essen ausgewogen ist. Brühen und Infusionen mit einem bestimmten Geschmack können dem Baby nicht immer angeboten werden, sie dürfen sie überhaupt nicht trinken. Wie kann die Immunität eines Kindes in diesem Fall um 2 Jahre erhöht werden? Gesunde Süßigkeiten helfen Ihnen dabei. Rezept:

  1. Rosinen, getrocknete Aprikosen, Nüsse hacken,
  2. fügen Sie etwas Honig, Zitronensaft hinzu,
  3. mischen, lagern Sie die Mischung im Kühlschrank:
  4. dreimal am Tag, geben Sie dem Baby einen Teelöffel dieser Komposition.

Wie Sie die Immunität eines Kindes in 3 Jahren vor dem Kindergarten verbessern können

Liebe ist das, was erwachsene Eltern ihr Baby jederzeit geben können, und dies ist das beste Mittel gegen Infektionen. Wenn sich ein Kind herzlich umsorgt fühlt, dann ist der Garten nicht schrecklich für ihn, er wird nicht krank sein und auch der Stress droht nicht. Beginnen Sie den Morgen mit einer gewissen Sicherheit, lassen Sie uns mehr Vitamin C und frische Beeren, Gemüse und Obst holen. Ruhe und aktive Spiele wechseln sich ab, machen Sie einen Spaziergang auf einer frischen Pause. Befolgen Sie nach jedem Spaziergang auf der Straße die Regeln der persönlichen Hygiene und besuchen Sie die Toilette, um den Kindern das Händewaschen zu erklären.

Wie kann die Immunität des Kindes in 4 Jahren nach der Krankheit erhöht werden?

Wenn das Baby krank ist, ist sein Körper erheblich geschwächt, und eine Wiederinfektion muss verhindert werden. Was wird den Zustand verbessern:

  1. Lüften Sie die Räume im Haus, machen Sie die Nassreinigung sorgfältig, wischen Sie den Staub ab.
  2. Behalten Sie die Hygiene Ihres Kindes zu Hause und beim Spazieren, um die "Vorräte" an Viren und pathogenen Bakterien nicht aufzufüllen.
  3. Sie müssen mehr Flüssigkeiten trinken, richtig essen, weniger süßes, gebratenes, fetthaltiges Mehl essen.
  4. Eine gute Stimmung wirkt sich stark auf die Abwehrkraft des Körpers aus. Verwenden Sie also aktive Spiele, die Ihr Kind mag.

Stärkung der Immunität bei Kindern - Medikamente und Volksheilmittel zur Erhaltung des Körpers des Kindes

Wie hart Eltern von der Krankheit von Kindern leiden, besonders wenn sie auf viele Medikamente allergisch sind. Die Situation wird manchmal als hoffnungslos angesehen, aber die Situation kann korrigiert werden. Es ist notwendig, die Immunität des Kindes zu stärken, und dann hat er keine Angst vor Erkältungen und Entzündungen. Dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Es lohnt sich, sie kennenzulernen.

Wie Sie die Immunität der richtigen Ernährung des Kindes erhöhen können

Eine besondere Rolle bei der Stärkung der Immunität bei Kindern ist die Organisation der Ernährung. Eltern sollten über Produkte Bescheid wissen, die die Schutzkräfte reduzieren. Es ist inakzeptabel, ihm Chips zu geben, Fast Food zu füttern und süßes Soda zu trinken. Lebensmittel, die durch Braten gekocht werden, und Produkte, die die Immunität reduzieren, müssen von der Diät ausgeschlossen werden:

  • Kuhmilch ist ein starkes Allergen
  • Zucker, der die Mikroflora zerstört,
  • Konserven
  • pickles
  • Würste, Würste.

Wie kann die Immunität des Kindes durch richtige Ernährung unterstützt werden? Das Menü sollte Lebensmittel enthalten, die Proteine, Mineralien, Fette, Vitamine und Kohlenhydrate enthalten. Es sollte in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Gemüse - Zucchini, Blumenkohl, Pfeffer,
  • Obst - Birnen, Zitrusfrüchte, Preiselbeeren,
  • Milchprodukte,
  • fisch
  • mageres Fleisch
  • Bohnen, Erbsen,
  • Getreide,
  • Eier
  • Rosinen, Pflaumen,
  • Roggenbrot,
  • Käse

Immunisierung Immunisierung

Ärzte haben einen speziellen Zeitplan entwickelt, nach dem Kinder ab einem bestimmten Alter geimpft werden sollten. Nach der Impfung wird eine künstliche Immunität erzeugt. Es gibt viele Diskussionen rund um die Frage, ob geimpft werden soll oder nicht. Eines ist klar: Kinder, die sich einer Impfung unterzogen haben, erkranken seltener, und wenn es passiert, erleiden sie die Krankheit viel leichter.

Es ist sehr wichtig, dass sich die Eltern auf den Winter und den Frühling vorbereiten, wenn das Kind aufgrund von Unterkühlung häufiger krank ist. Die Erhöhung der Abwehr hängt von vielen Faktoren ab. Wirksam sind:

  • Einhaltung des Regimes
  • gesunder Schlaf
  • Stressausschluss bei Kindern
  • aktive Spiele, Sport,
  • Beseitigung von Überhitzung
  • Vitamine nehmen
  • Verwendung von Medikamenten zur Stärkung des Immunsystems
  • Gebrauch von Volksheilmitteln.

Vitamine für die Immunität

Komplexe Präparate, die Mikroelemente und Vitamine enthalten, stärken die Abwehrkräfte des Körpers. Sie schützen Kinder vor Infektionen und fördern die Entwicklung von Antikörpern. Immunzellen werden durch ihre Beteiligung vor Zerstörung geschützt. Solche Mittel sind beliebt:

  • Pikovit
  • Multi-Tabs,
  • Das alphabet
  • Vitrum Kids,
  • Kinder Biovital,
  • VitaMishki,
  • Greeve
  • Fischöl,
  • Multivitamol.

Pharmazeutische Präparate gegen Immunität

Zubereitungen auf Basis natürlicher pflanzlicher Inhaltsstoffe sind in Apotheken erhältlich. Dazu gehören Alkohol-Tinkturen, die Kinderärzte für Kinder verschreiben, beginnend mit ein paar Tropfen, um das Medikament auf Allergien zu testen. Das Medikament wird mit Wasser verdünnt. Tinkturen sind wirksam:

Pillen gegen Immunität

Kindern werden unter den Medikamenten Pillen verschrieben, um ihre Abwehrkräfte zu stärken, unter Berücksichtigung des Alters, des Körperzustands und der Krankheit. Gute hilfe:

  • Viruserkrankungen - Cycloferon, Grippferon,
  • für Säuglinge - Anaferon, Arbidol,
  • auf der Basis von Naturstoffen - Dr. Tise's Echinacea, Immunal,
  • gegen Bakterien - Imudon, IRS-19,
  • homöopathische Arzneimittel - Aflubin, Mucosa Compositum.

Volksheilmittel zur Verbesserung der Immunität

Bereiten Sie sich im Herbst besser auf die Beseitigung von Winterkälte vor. Wie kann man die Volksmedizin des Kindes stärken? Die preisgünstigste Dogrosebrühe, in einer Thermoskanne gegart. Die traditionelle Medizin empfiehlt ihre Anwendung vom Säuglingsalter an. Trinken Sie effektiv Propolis-Infusion. Vorbereiten:

  • nimm 30 Gramm Propolis,
  • gießen Sie ein Glas Wasser
  • Eine Stunde im Wasserbad einweichen.

Um ein schwaches Immunsystem aufrechtzuerhalten, können Sie schwarze Holunderblüten verwenden. Ein Löffel Trockenmasse wird in ein Glas kochendes Wasser gegeben. Nach 15 Minuten können Sie trinken, aber es ist besser, es nachts zu tun. Kräutertee funktioniert gut, um ihn in einer Tasse kochendem Wasser zuzubereiten, fügen Sie einen Löffel der Sammlung hinzu. Trinken Sie mehrmals täglich. Nach dem Rezept in der Mischung befinden sich folgende Anteile

  • Brennnessel - 2:
  • Preiselbeerebeeren - 2,
  • wilde Rose - 3.

Wie man die Immunität nach einer Krankheit wiederherstellt

Wenn das Kind lange Zeit krank war, besteht die Hauptaufgabe der Eltern darin, die Wiederinfektion zu beseitigen. Zu der Zeit müssen Sie aufhören, Orte mit großem Andrang zu besuchen. Wenn sich jemand anderes zu Hause nicht erholt hat, beschränken Sie den Kontakt des Kindes mit ihm, tragen Sie einen Verband. Um die Immunität in dieser Zeit zu verbessern, sind wichtig:

  • lange spaziergänge
  • Vitamine nehmen
  • richtige Ernährung,
  • langer schlaf,
  • positive Emotionen
  • Wiederherstellung der Mikroflora, falls Antibiotika eingenommen wurden.

Wie Sie die Immunität des Kindes vor dem Garten stärken können

Eine wichtige Phase im Leben eines Babys - der Beginn eines Kindergartenbesuchs - wird oft von Erkältungen und Virusinfektionen begleitet. Die Stärkung der Immunität bei Kindern in diesem Alter ist besonders wichtig. Empfehlen Sie vorrestaurative Aktivitäten:

  • Beginn der Aushärtung
  • Übungen in einem belüfteten Raum,
  • Begrenzen Sie die Zuckeraufnahme, indem Sie sie durch Trockenfrüchte ersetzen
  • 10 Stunden schlafen
  • Sport treiben,
  • die Möglichkeit geben, sich mehr zu bewegen, mit Kollegen zu kommunizieren,
  • korrekt füttern
  • machen sie ihr baby glücklich
  • lehren Sie, wie Sie Ihre Zähne putzen, Ihre Hände waschen.

Wie kann die Immunität des Kindes erhöht werden?

Irina09.10.2016Kak, um die Immunität des Kindes zu erhöhen

Liebe Leserinnen und Leser, heute werden wir darüber sprechen, wie die Immunität des Kindes erhöht und gestärkt werden kann. Ich denke, das Problem ist für viele sehr relevant.

Viele von Ihnen sind sehr besorgt über ihre häufig kranken Kinder, füttern sie mit Medikamenten, der Rat von Ärzten hilft nicht immer und manchmal ist es nicht leicht, einen guten Arzt zu finden.

Infolgedessen bleibt der Zustand des Kindes auf dem gleichen Niveau oder verschlechtert sich sogar.

Und heute möchte ich Ihnen im Blog einen Artikel von Marina Tamilova vorstellen - eine Lehrerin, eine Psychologin, ein Mann mit vielseitigen Hobbys und nur eine fürsorgliche Mutter. Ich erteile Marina das Wort, die diesmal mit Ihnen ihre persönlichen Erfahrungen bei der Stärkung der Immunität und Gesundheit ihres Kindes teilen wird.

Liebe Leser, in dem heutigen Artikel möchte ich darüber sprechen, was mit einem oft kranken Kind zu tun ist, und die Frage beantworten, warum Kinder unendlich krank sind und was dagegen zu tun ist.

Ganz am Anfang möchte ich anmerken, dass, wenn Sie eine Schwangerschaft planen, Sie aber wissen, dass Ihre Gesundheit nicht in Ordnung ist, Sie sich am besten im Voraus auf die Geburt vorbereiten sollten, da es sehr wahrscheinlich ist, dass Ihr Baby all Ihre Viren und Bakterien in die Gebärmutter nimmt und Krankheitserreger.

Das ist viel ernster als Sie denken. Zum Beispiel kann selbst eine scheinbare Kleinigkeit wie Soor Krümel bringen, angefangen bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts bis hin zu Lungenentzündungen.

Medikamente und Antibiotika. Gibst du sie deinem Kind?

Zunächst ist es notwendig, Medikamente und insbesondere Antibiotika möglichst frühzeitig auszuschließen. Wenn Sie die Immunität des Kindes erhöhen möchten, versuchen Sie, das Baby nicht mit Pillen zu füttern und vor allem keine Antibiotika für präventive Zwecke zu geben. Einige Ärzte verschreiben sie gerne, um sicher zu sein.

In unserer Zeit ist es unmöglich, die Termine von Ärzten blind zu befolgen, insbesondere aus medizinischen Nachschlagewerken. Jede Mutter ist nun verpflichtet, kompetent zu sein, um selbstständig zu verstehen, wie der Arzt den richtigen Termin vereinbart hat.

Leider ist dies die Realität unseres Lebens. Vielen Ärzten ist es egal, was mit Ihrem Kind passieren wird. Hauptsache, Sie kaufen teure und modische Medikamente.

Natürlich gibt es Ärzte „von Gott“, die an ihrer Stelle sind und moralische Grundsätze und den Mut haben, gegen das System zu verstoßen, aber es gibt nicht so viele von ihnen, und im Grunde arbeiten sie in bezahlten Zentren. Suchen Sie nach einem solchen Arzt, wenn Sie die Gelegenheit dazu haben.

Wenn nicht, halten Sie sich an den Kurs, je weniger Medikamente desto besser. Starke Drogen und Operationen sind nur zulässig, wenn es um Leben und Tod eines Kindes geht.

Qualitäts-Probiotika

In anderen Fällen ist Prävention erforderlich. Sie kennen Ihr Kind besser als jeder Arzt. Antibiotika werden nur bei bakteriellen Infektionen eingenommen und haben keine Wirkung auf Viren, außerdem muss diese Technik immer von hochwertigen Probiotika begleitet werden.

Probiotika sind Arzneimittel mit guten Bakterien, die den Darm eines Kindes besiedeln müssen, anstatt von Antibiotika getötet zu werden. Die Darmflora reguliert die Immunität, und Antibiotika zerstören sie vollständig. Deshalb ist es notwendig, etwas durch etwas zu ersetzen.

Über Gewächshausbedingungen und nicht nur

Ein Kind kann schon sehr früh nicht gedämpft werden, sonst wird es bei Erkältung sofort krank. Das Baby sollte mit verschiedenen Empfindungen vertraut gemacht werden und zwischen kalt und warm wechseln.

Hier können Sie einfache Härtetechniken sowie obligatorische Besuche am Pool und häufiges Baden im Haus verwenden. Versuchen Sie, es so zu organisieren, dass es in der Schule nicht zu viel Arbeit gibt, auch wenn Sie sich vor dem modernen Bildungssystem fürchten und die Zukunft des Kindes fürchten.

Sie müssen ihn nicht zwingen, vor Einbruch der Dunkelheit zu lernen, was in solchen Zahlen einfach nicht zu lernen ist.

Körperliche Übung

Sehr wichtig für Kinder und körperliche Aktivität. Am besten, wenn das Kind von früh auf den Pool besucht. Schwimmende Kinder sind viel besser entwickelt, stärker und intelligenter als Kinder, die Wasser meiden. Verbinden Sie mit einem anderen Sportbereich die Auswahl des Babys. Es ist sehr nützlich, alle drei Monate eine allgemeine Gesundheitsmassage für das Kind durchzuführen.

Luftbefeuchtung. Laufen

Was kann man noch über die Verbesserung der Immunität bei unseren Kindern sagen? Warum beginnt die Kindheitssaison von Krankheiten im Herbst-Winter-Zeitraum? Es ist sehr einfach: Kinder hören auf, an der frischen Luft zu sein und sitzen in warmen, trockenen Räumen, wo Platz für Bakterien und Viren ist. Die Räumlichkeiten vieler Kindergärten, Schulen und Wohnungen stehen völlig im Widerspruch zu den Normen. Warme und trockene Luft ist in häufig kranken Bröseln kontraindiziert. Sie brauchen eine ständige Befeuchtung der Luft.

Wenn die Schleimhäute befeuchtet werden, wird ihr Inhalt verdünnt und kann leicht aus den Nasengängen austreten und nicht direkt an die Ohren geschickt werden, wodurch endlose Mittelohrentzündung verursacht wird und die Krume stark leidet.

In der Herbst-Winter-Periode müssen die Räume regelmäßig gelüftet und mit guten Luftbefeuchtern versehen werden. Es ist nützlich, wenn die Kinder die Pools besuchen und häufig zu Hause baden.

Und noch besser, das Kind ist mehr im Freien, obwohl es kalt ist.

Home Corner-Pool von Seesteinen

Häuser sind gut geeignet, um ein Schwimmbad aus Meeressteinen zu organisieren. Im Zoogeschäft können Sie glatte Steine ​​kleiner Größe kaufen. Vereinbaren Sie zu Hause eine besondere Ecke.

Wo es zweckmäßig ist, sie so anzuordnen, dass Sie die Kieselsteine ​​mit warmem, gekochtem Wasser unter Zusatz von Meersalz und einem Tropfen Essig gießen können.

Es ist notwendig, dass das Baby dreimal täglich fünf Minuten barfuss mit diesen Meeressteinen ging. Stärkt den Körper perfekt.

Vitamine für Kinder zur Verbesserung der Immunität

Jedes Kind benötigt Vitamine für die normale Körperfunktion. Aber Vitamine für die Immunität brauchen Kinder natürlich. Es ist am besten, große Mengen saisonaler Früchte zu essen sowie für den Winter eine Vielzahl von Beeren und Früchten einzufrieren oder zu trocknen, um das ganze Jahr über Zugang zu "lebenden" natürlichen Lebensmitteln zu haben.

Nützliches Naturrezept für die Stärkung der Immunität des Kindes

Die folgende Vitaminmischung ist sehr hilfreich:

  • Rosinen (1,5 Tassen),
  • Walnusskerne (1 Tasse),
  • Mandeln (0,5 Tassen),
  • Zitrone (2 Stück),
  • Honig (0,5 Tassen).

Rosinen, Nüsse und Schale aus Zitronenhackfleisch, mischen. Dort den Saft von 2 Zitronen auspressen und den geschmolzenen Honig einfüllen. Und nochmal mischen. Legen Sie sie 2 Tage lang an einen dunklen Ort. Verwenden Sie 1-2 Teelöffel pro Stunde vor den Mahlzeiten.
Natürlich kann dieses Rezept auch an Kinder weitergegeben werden, wenn keine Allergie vorliegt.

Ich schlage auch vor, das Videomaterial anzusehen: Dr. Komarovsky. Stärkung der Immunität bei Kindern.

Stärkung der Immunität bei Volksheilmitteln für Kinder. Rezepte

Heilkräuter können treue Helfer bei der Verbesserung der Immunität bei Kindern sein. Деткам очень полезны чаи из ромашки, шиповника, календулы, мяты. Эти чаи можно давать и перед едой и после.

Vor dem Essen wirken sie wohltuend auf den Magen und lindern Krämpfe. Nach dem Essen spülen sie die Schleimhäute des Mundes und spülen die nach dem Essen verbleibenden Bakterien ab. Hagebutten-Tee kann dem Baby tagsüber gegeben werden. Schon drei Mal am Tag genügen 50 Gramm Kamillen-, Minz- und Ringelblumentee.

Und die Dogrose kann und mehr: So viel, wie das Baby verlangt.

Sehr nützlich, wenn nicht allergisch, um Honig zu verwenden, der viele nützliche Substanzen enthält. Die Schale von Eiern trägt zur Bildung von Lymphozyten im Knochenmark bei. Es ist sehr leicht zu kochen.

Zuerst müssen Sie es kochen, dann trocknen, den inneren Film trennen und in einer Kaffeemühle mahlen.

Jeden Tag bekommt ein Kind ein solches Eipulver zusammen mit einer kleinen Menge Zitronensaft auf die Spitze eines Teelöffels.

Und hier ist ein weiteres großartiges Werkzeug. Sie benötigen:

  • Preiselbeeren (1 kg),
  • 2 entsteinte Zitronen
  • 1 Tasse Honig

Rühre alle Produkte um und du bist fertig. Es wird empfohlen, das Produkt bis zu 3-mal täglich mit 3 Esslöffeln Tee zu verwenden.

Es ist unmöglich, eine weitere Vitamininfusion nicht zu zitieren, die sich bei der Stärkung der Immunität von Kindern und der Vitalität bewährt hat. Also brauchen wir:

  • Möhren (0,5 kg)
  • Rüben (0,5 kg),
  • Rosinen (Handvoll),
  • getrocknete Aprikosen (Handvoll),
  • Honig (1 EL).

Karotten und Rüben fein hacken, in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen, so dass das Gemüse mit zwei Fingern bedeckt ist. Kochen, bis Rüben bei niedriger Hitze gegart sind, abtropfen lassen.

Fügen Sie dann gründlich gewaschene Trockenfrüchte hinzu und kochen Sie erneut ca. 3-4 Minuten. Als nächstes müssen Sie Honig hinzufügen und für 12 Stunden an einem kühlen Ort bestehen.

Monatlich müssen Kinder dreimal täglich ein halbes Glas erhalten. Es ist ratsam, alle sechs Monate zu wiederholen.

Oft krankes Kind. Wie kann man die Immunität erhöhen?

Ein sehr gutes Mittel zur Verbesserung der Immunität bei Kindern ist die Echinacea-Tinktur. Es ist sehr wünschenswert, zweimal im Jahr alle 6 Monate mehrere Behandlungen mit dieser Tinktur durchzuführen. Um eine akzeptable Dosierung für das Kind festzulegen, konsultieren Sie am besten einen Arzt.

Fischöl gilt auch als hervorragendes Heilmittel. Achten Sie darauf, dass die Wahl von Fischöl oder Omega 3 besser ist als die Produktion von sehr angesehenen Unternehmen, die ihren Ruf schätzen. Diese Unternehmen sind auf die Herstellung von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert und reinigen ihre Produkte. Es ist grundsätzlich unerwünscht, billiges Fischöl aus Apotheken zu verwenden.

Fassen wir also einige Ergebnisse zusammen, um die Immunität des Kindes zu verbessern:

  • Die Gesundheit des Kindes liegt in der Verantwortung der Eltern, und Sie müssen es schon vor der Empfängnis des Babys auf sich nehmen.
  • Die Feinheiten der modernen Medizin verstehen und die Immunität des Babys vor Eingriffen schützen, die ihm schaden könnten,
  • das Kind allmählich ab einem frühen Alter verhärten,
  • einem Baby beibringen, von Geburt an für eine bessere Entwicklung und Gesundheit zu schwimmen,
  • viel laufen und sich bewegen
  • regelmäßig massieren
  • die trockene Luft in den Räumen befeuchten,
  • öfter Luft
  • Verwenden Sie natürliche Vitamine und nur hochwertige Nahrungsergänzungsmittel.
  • auf das Nervensystem des Babys achten, sicherstellen, dass es genug Schlaf bekommt,
  • Sie müssen nicht rund um die Uhr lernen
  • Ich habe einen guten Arzt, dem Sie vertrauen können
  • Denken Sie daran, dass je weniger Medikamente desto besser.

Ich danke Marina für ihre Gedanken und Ratschläge. Von mir möchte ich sagen, dass ich mit meinen Töchtern so viel ausprobiert habe. Ich habe Zwillingstöchter, und als wir klein waren, infizierte ich mich oft.

Und nachdem ich eine zweijährige Chemotherapie mit Onkohämatologie mit einer Tochter durchgeführt hatte, war die Leber vollständig eingepflanzt, keine Immunität, und es war notwendig, sie wiederherzustellen, versuchte alles, so dass sie in meiner Macht stand.

Und ich bin unserem Immunologen, dem Arzt von Gott, sehr dankbar, wie ich sie nenne. Sie stärkte den Nasopharynx, einen wunden Punkt für fast jedes Kind.

Neben Medikamenten gab ich ihre Erbsen, wie wir sie von "The Happiness of Life" nannten - eine so wunderbare russische Firma. Und mit Säften gurgelten wir auch.

Karottentag, Kohltag, Kartoffeltag. Ein bisschen Saft und innen sah sie immer.

Impfungen Tochter importierte nur Impfstoffe. Der Arzt hat sie an den überprüften Stellen bestellt. Nur verwendet.

Sie hat Hafer für sie gemacht, er hilft perfekt, das Immunsystem zu stärken, und wir haben sie von einem Husten geheilt, der nach einer Chemotherapie nicht verschwunden ist. Hafer haben wir lange genug getrunken. Sie können alles über den Artikel Heilende Eigenschaften von Hafer lesen

Und sie goss es mit Kräutern, temperiert, machte eine Kontrastdusche. In Momenten der Verhärtung möchte ich allen Weisheit wünschen. Wenn Sie noch nie ein Kind temperiert haben, beginnen Sie nicht abrupt. Es ist ein reibungsloser, weiser Ansatz, der zur Verbesserung der Gesundheit und zur Verbesserung der Immunität des Kindes beitragen wird.

In unserer Situation musste ich die Arbeit für sehr lange Zeit verlassen, praktisch mich selbst vergessen, aber es war notwendig, meine Tochter großzuziehen und ihre Gesundheit wiederherzustellen. Und die zweite Tochter war da, es war ein gesundes Kind. Sie musste dasselbe tun, aber auf eine ganz andere Weise.

Und viel Sorgfalt und Liebe war und ist natürlich immer von uns. Es ist sehr wichtig, dass das Kind diese Momente kennt und spürt. Verwöhnen Sie sich nicht und lieben Sie!

Ich habe in dem Artikel Wie man Hämoglobin erhöhen kann viele Rezepte gegeben. Rezepte sind alle nützlich, um das Immunsystem zu stärken.

Wir alle haben Weisheit und Liebe zu unseren Kindern. Verstehe, dass alles in unseren Händen ist. Wenn ein Kind oft krank ist, verzweifeln Sie nicht, sondern studieren Sie die Literatur, lesen Sie alles über Ihre Probleme, suchen Sie nach einem guten Immunologen und verwenden Sie alles mit Bedacht.

Und für die Seele werden wir heute zuhören Ennio Morricone. Weinender Wind.

Rotavirus-Infektion bei KindernVerbesserung der ImmunitätEchinacea für KinderBernstein und Honig mit Zitrone und Honig. Trio gegen Immunität Prävention von Grippe und Erkältungen Echinacea. Heilende und wohltuende Eigenschaften. Anwendung

Immunstimulierende Medikamente für Kinder

[verstecken]

  • Wann muss ich die Immunität erhöhen?
  • Kräutermedizin zur Stärkung des Immunsystems
  • Gegen virale infektion
  • Gegen bakterielle Infektionen
  • Vorbeugung durchführen

Immunstimulierende Medikamente für Kinder, die von einem Kinderarzt verordnet werden, wenn ein kleiner Patient einen Immunitätsmangel hat. Es ist nicht notwendig, diese Mittel ohne Rücksprache mit dem Arzt zu verwenden, da allergische Reaktionen verstärkt werden können.

Wann muss ich die Immunität erhöhen?

Das Immunsystem reagiert empfindlich auf alle Umweltveränderungen. Das Regime ändern, das Essen, das Aussehen eines kleinen Bruders oder einer kleinen Schwester im Haus, Umzug, Umzug in eine andere Schule - all das ist stressig für das Kind.

Zu Beginn des Schuljahres, im Frühjahr, ist ein Anstieg der Morbidität bei Kindern zu beobachten. Kinder sind mehr als Erwachsene während ARVI-Epidemien anfällig.

Folgende Faktoren tragen zur Stärkung des Immunsystems bei:

  • regelmäßigen Schlaf in einer Menge, die dem Alter entspricht
  • volle und abwechslungsreiche Ernährung,
  • sichere häusliche Umgebung, freundliche Haltung der Eltern, Unterstützung,
  • gutes kindliches Selbstwertgefühl
  • körperliche Aktivität, Sport,
  • Freunde haben, ein Hobby, interessante Freizeit.

Eltern bestehen auf der Ernennung von Vitaminen und immunstimulierenden Stoffen für Kinder, da sie davon ausgehen, dass die nützlichen Substanzen in den Körper des Kindes gelangen, je besser.

Inzwischen sind Sicherheit, Schlaf und gute Ernährung die Grundlage für eine gute Immunität.

Wann müssen Sie Vitamine und Medikamente für das Immunsystem verschreiben:

  1. Wenn das Kind im letzten Jahr mehr als 6 Mal an Fieber erkrankt war. Eine verringerte Immunität neutralisiert die Infektion nicht unmittelbar nach der Infektion. Daher ist die Krankheit mit Fieber und einer starken Verschlechterung der Gesundheit schwierig.
  2. Wenn Krankheiten mit Komplikationen auftreten, erfolgt die Erholung später als normal. Nach einer Infektionskrankheit, wie z. B. Bronchitis, Laryngitis, kann eine Person während einer Woche unter Schwäche, Müdigkeit und verminderter Konzentration leiden. Für ein Kind ist die vollständige Genesung innerhalb von 7-10 Tagen die Norm. Wenn die Rehabilitation nach der Krankheit mehr Zeit in Anspruch nimmt, besteht die Gefahr, dass das Immunsystem verletzt wird.
  3. Wenn Bluttests auf Leukozyten einen Wert unter dem Normalwert zeigen. Dies sind objektive Daten, und im Gegensatz zu den subjektiven Beobachtungen der Eltern geben sie ein wirklich genaues Bild des Immunitätszustands. Um einen solchen Bluttest zu bestehen, müssen Sie die Anweisungen des Kinderarztes beachten. Bei reduziertem Immunstatus wird ein Medikament ausgewählt, um die Immunität des Kindes zu stärken.

Eltern scheint oft, dass allergische Kinder häufiger und schwerer krank sind als ihre Altersgenossen ohne Allergien. Tatsächlich dreht sich alles um die Besonderheiten von Krankheiten und nicht um deren Anzahl und Schweregrad.

Um die Medikamente, die die Immunität erhöhen, richtig auswählen zu können, müssen Sie einen Kinderarzt konsultieren.

Ein Apotheker in einer Apotheke verkauft gerne das teuerste Medikament an einen fürsorglichen Elternteil, ist es jedoch für das Kind geeignet und wird es von der Einnahme profitieren? Nur ein Arzt kann diese Fragen beantworten.

Natürliche Heilmittel zur Wiederherstellung und Stärkung der Immunität nach einer Krankheit basieren auf Heilpflanzen. Wie kann ich die Immunität des Kindes kostengünstig und effektiv erhöhen? Tinkturen aus Kräutern.

Bei den pflanzlichen Bestandteilen treten allergische Reaktionen in Form von Hautausschlag, Atemnot, Rötung der Augen, Schwellungen im Gesicht und im Hals auf. Daher sollten Eltern sicherstellen, dass das Arzneimittel sicher verwendet werden kann.

Alle Tinkturen müssen nur in einer Apotheke gekauft werden. Der Kauf von Händen oder über das Internet garantiert nicht die hohe Qualität des Arzneimittels. Vor der Verwendung müssen Sie das Ablaufdatum überprüfen. Die beliebtesten Mittel, um das Immunsystem zu beeinflussen:

  1. Tinktur aus Ginseng. Es wirkt anregend, kräftigt, stärkt die Blutgefäße, aktiviert das Immunsystem. Kann zu Schlaflosigkeit führen, deshalb müssen Sie am Morgen einnehmen. Für ein Kind wird die maximale Einnahme 2 Mal am Tag berechnet. Die Dosis wird unter Verwendung des Tropfens der Formel 1 für ein Jahr berechnet. Wenn Sie an einer chronischen Herzkrankheit leiden, müssen Sie einen Kardiologen konsultieren.
  2. Tinktur aus Zitronengras (Chinesisch). Alle Tinkturen werden nur mit sauberem Trinkwasser verdünnt. Zitronengras kann 30 Minuten lang zweimal täglich eingenommen werden. vor den Mahlzeiten 2 Tropfen pro Lebensjahr.
  3. Tinktur aus Eleutherococcus. Es stärkt, hilft beim Aufwachen, erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionskrankheiten. 2-mal täglich 5-6 Stunden vor dem Zubettgehen anwenden. Für Kinder eine Dosis von 1 Tropfen für 1 Jahr vor den Mahlzeiten.
  4. Echinacea-Tinktur. Es hilft nicht nur zur Vorbeugung, sondern auch zur Beschleunigung der Genesung von einer bereits auftretenden Krankheit. Dosierung für Kinder von 3 bis 6 Jahren - 3-mal täglich, 10-15 Tropfen. Kinder von 6 bis 12 Jahren - 3-mal täglich 15-30 Tropfen.

Die pädiatrische Dosierung ist klein genug, um eine starke allergische Reaktion auszulösen, aber Sie müssen das Kind nach der ersten Dosis immer noch beobachten. Alle Tinkturen sollten an einem dunklen, trockenen, kühlen und für Kinder unzugänglichen Ort aufbewahrt werden.

Tabletten mit Bestandteilen von Heilpflanzen sollten 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Dies gewährleistet eine maximale Wirkung des Produkts. Immunal, das Echinacea purpurea enthält, ist sehr beliebt.

Tabletten werden in Dosierung eingenommen:

  • von 4 bis 6 Jahre - 1-2 mal täglich, 1 Tablette,
  • von 6 bis 12 Jahre alt - 1-3 mal täglich, 1 Tablette,
  • von 12 bis 14 - 1-4 mal täglich, 1 Tablette,
  • über 14 - 1-5 mal pro Tag, 1 Tablette.

Für die Einnahme von Medikamenten, die die Immunität bei Kindern erhöhen, ist häufiger als einmal täglich nur dann erforderlich, wenn das Kind bereits krank ist. Für die Verhinderung von 1 ist das ausreichend.

Echinacea wird in vielen Markenzeichen von Arzneimitteln verwendet. Beispielsweise enthält Dr. Tice's Echinacea-Extrakt diese Heilpflanze. Sie können ausländische oder inländische Kollegen verwenden, sofern diese für Kinder geeignet sind.

Besonders gutes Echinacea hilft bei Erkältungen. Es ist anzumerken, dass Kinder, die Echinacea zur Prophylaxe einnehmen, seltener krank werden und sich schneller erholen.

Der Unterschied zwischen Immunstimulanzien und Immunmodulatoren besteht darin, dass die erste Gruppe von Medikamenten die Immunantwort auf fremde Mikroorganismen kurzfristig und gezielt erhöht, und die zweite Gruppe wirkt langfristig und stärkt das Immunsystem auf lange Sicht.

Alle Tinkturen von Heilpflanzen sind Immunstimulanzien. Phytopräparate bis zu 3 Jahren dürfen nur auf Empfehlung eines Kinderarztes verwendet werden. Zur Vorbeugung von SARS und anderen Virusinfektionen ist es ratsam, Immunomodulatoren und keine Immunstimulanzien zu verwenden.

Welche Mittel können im Säuglingsalter und in der frühen Kindheit sicher angewendet werden:

  1. Anaferon, Hausdroge. Zur Stärkung der Abwehrkräfte gegen eine Virusinfektion. Altersgrenze - können Kinder ab 1 Monat. Der relevanteste Einsatz einer antiviralen Therapie in den ersten 36 Stunden nach Beginn der Erkrankung sollte daher bereits bei den ersten Anzeichen von Unbehagen auftreten.
  2. Arbidol kann für Kinder ab 3 Monaten angewendet werden. Geeignet zur Vorbeugung und Behandlung. Es wird normalerweise als antivirales Mittel verschrieben, kann jedoch die allgemeine Immunität des Kindes gegen Infektionen stärken.
  3. Bronchoimmunal. Vorbeugende Dosis - 1 Kapsel pro Tag, ein Kurs von 3 Monaten. Viele Immunmodulatoren erzeugen einen kumulativen Effekt, so dass sie auf einem langen Weg genommen werden. Altersgrenze - nach sechs Lebensmonaten.
  4. Grippferon Regt die Produktion von Interferon an und hilft, Viruserkrankungen zu lindern. Die Vorbeugung von Viruserkrankungen liegt in der allgemeinen Stärkung des Immunsystems. Hierfür wurden keine spezifischen Medikamente entwickelt, da Viren schnell mutieren.
  5. Cycloferon. Bewährtes antivirales Mittel. Die Verwendung in den ersten 2 Tagen nach der Infektion wurde als vorbeugende Maßnahme begründet.
  6. Viferon. Es wird ab dem Zeitpunkt der Geburt angewendet, es gibt geeignete Formen der Freisetzung, zum Beispiel rektaler Zäpfchen oder Salben. Ermöglicht die Erhöhung der allgemeinen und lokalen Immunität. Kann zur Vorbeugung verwendet werden.

Medikamente zur Verbesserung der Immunität bei Kindern sind in sehr großen Mengen verfügbar. In Russland gibt es mehr als 400 Artikel. Es ist notwendig, zusammen mit Ihrem Arzt ein bestimmtes Arzneimittel auszuwählen, wobei das Budget, das Alter des Kindes und die individuellen Merkmale des Körpers des Kindes zu berücksichtigen sind.

Kinder bis zu sechs Monaten sollten Tabletten in gestampfter und verdünnter Form mit Wasser gegeben werden, da das Kind die gesamte Tablette nicht schlucken und trinken kann. Die Medikamentengruppe, mit der Sie den Schutz des Kindes gegen Bakterien stärken können, umfasst mehr als 180 Artikel. Am beliebtesten:

  1. Imudon Ein spezifisches Medikament hilft dem Immunsystem bei der Bekämpfung von Staphylokokken, Streptokokken und Pneumokokken. Daher eignet es sich zur Vorbeugung gegen Erkältungen, die durch eine bakterielle Infektion verursacht werden.
  2. IRS-19. Es hat die Form eines Sprays und eignet sich zur Vorbeugung und zur Beschleunigung der Regeneration. Kann nach einem Alter von 3 Monaten verwendet werden. Zweimal täglich in die Nasengänge injiziert.
  3. Biostim Enthält Fragmente zerstörter Bakterien, hat keine Gefahr für das Immunsystem.
  4. Lykopid und Ribomunil. Kann zum Zeitpunkt der Impfung empfohlen werden, um die Wirksamkeit der Impfung zu verbessern.

Eine stetige Verbesserung der Resistenz gegen bakterielle Infektionen wird bei Kindern beobachtet, die nicht nur Medikamente einnehmen, sondern auch vollständig ernährt werden, ausreichend viele Stunden pro Tag schlafen und sich in einer günstigen und freundlichen Umgebung befinden.

Immunmodulatoren und Immunstimulanzien müssen einen Kurs nehmen, nicht nur einmal.

Die Anweisungen zu den einzelnen Arzneimitteln enthalten detaillierte Informationen darüber, in welcher Menge das Arzneimittel im Krankheitsfall verwendet wird und in welcher Menge es zur Vorbeugung vorgesehen ist.

Der Verlauf der Aufnahme von Immunstimulanzien kann auch recht lang sein, zum Beispiel sollte Immunal für das beste Ergebnis mindestens 1-1,5 Monate verwendet werden.

Die Prävention muss vor dem Ausbruch der geplanten Epidemie beginnen. Wenn das Kind im September in die Schule geht, ist es Mitte August Zeit zu beginnen.

Es wird nicht empfohlen, das ganze Jahr über Mittel zur Stärkung des Immunsystems zu erhalten, da das Immunsystem trotz aller positiven Auswirkungen seine Aufgaben unabhängig erfüllen muss.

Ignorieren Sie nicht die Impfung gegen Influenza und ARVI, da dies die derzeit beste präventive Maßnahme ist. Viren sind sehr unbeständig, und die Entstehung eines neuen Stammes spiegelt sich sofort in der Erfindung eines neuen Impfstoffs wider.

So ist es möglich, dem Immunsystem im Kampf gegen die Gefahr, mit der es konfrontiert ist, schnell zu helfen. Für Kinder, deren Immunstatus infolge von HIV oder einer anderen schweren Erkrankung gelitten hat, werden Medikamente wie Timalin, Taktivin, Timostimulin, Vilozen, Timaktid und ihre Analoga verschrieben.

Sie enthalten einen Extrakt aus dem Geheimnis der Thymusdrüse, was den Gesamt- und spezifischen Schutz vor Infektionen signifikant erhöhen kann.

Die Ernennung aller starken Anreicherungsmittel hat eigene Kontraindikationen, daher werden Arzneimittel von einem Immunologen verschrieben und verschrieben.

Wenn ein Kind im Verdacht steht, schwerwiegende Immunitätsstörungen zu haben, ist es notwendig, eine Überweisung von einem Kinderarzt an einen Kinderimmunologen durchzuführen und untersucht zu werden. Welche Tests sollten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass das Immunsystem ordnungsgemäß funktioniert:

  • vollständiges Blutbild
  • Biochemischer Bluttest,
  • Urinanalyse
  • Analyse von Kot auf Parasiten,
  • Analyse von Kot bei Darmdysbiose.

При обнаружении каких-либо отклонений могут быть назначены дополнительные исследования.

Несколько советов напоследок

Если в организм ребенка поступают не все витамины и минералы, то в аптеке можно купить специальный комплекс витамин для детей. Они бывают нашего и зарубежного производства. Es ist am besten, dem Kind im Frühling und im Winter Vitamine zu geben. Fragen Sie Ihren Kinderarzt, bevor Sie Vitamine kaufen.

In Apotheken gibt es mittlerweile viele Immunmodulatoren, die den Körper des Kindes stärken, darunter Echinacea, Imunokind, Immunal, Viferon, Anaferon usw. Die Behandlung eines Kindes mit immunmodulierenden Medikamenten sollte nur nach einer besonderen Untersuchung erfolgen. Nehmen Sie das Medikament kann nur von einem Arzt verordnet werden.

Um die Immunität des Kindes zu stärken, geben Sie ihm eine Abkochung von Wildrose. Es ist nützlich, Tee aus Kamille und Limettenblüte, frischen Säften, zu trinken. Lüften Sie den Raum so oft wie möglich, machen Sie Übungen und gehen Sie an die frische Luft.

Wenn das Kind häufig krank ist, dann geben Sie ihm die folgende Vitaminmischung: Blättern Sie durch eine Fleischmühle 1 Tasse Walnusskerne, 1,5 Tassen Rosinen, 2 Zitronen ohne Samen, 0,5 Tassen Mandeln. Fügen Sie in die resultierende Masse 0,5 Tassen geschmolzenen Honigs hinzu. Geben Sie dem Baby drei Mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten eine Mischung aus 1-2 Teelöffeln.

Verbessert die Immunität der Cranberries mit Zitrone sehr gut. Zubereitung der Mischung wie folgt: Durch den Fleischwolf 2 Zitronen, 1 kg Preiselbeeren rollen, 1 Tasse Honig hinzufügen und gut mischen. Geben Sie dem Baby dreimal täglich eine Mischung aus 1-2 Teelöffeln. Jetzt wissen Sie, wie Sie die Immunität des Kindes durch Arznei- und Volksmedizin stärken können.

Gründe für die Verringerung der Selbstverteidigung

Es ist ratsam, die Immunität schon früh zu erhöhen. Bei Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren ist die Immunantwort instabil und oft schwach. Die Stärke der Immunantwort hängt vom Zustand des Körpers ab. In der Regel gibt es bei Säuglingen bis zu einem Jahr keine erworbene (adaptive) Immunantwort, die auf der Aktivität von Rezeptoren beruht, die zur Erkennung von Fremdreizen gedacht sind.

Die erworbene Immunität wird während des gesamten Lebens gebildet.

Von Geburt an bis zu Jahren ist er noch in den Kinderschuhen. Es gibt Faktoren, die die normale Entwicklung des Immunsystems bei Kindern unter drei Jahren hemmen und die Erkennungsempfindlichkeit der viralen und bakteriellen Ätiologie erhöhen. Darunter sind:

  • angeborene Pathologien der Atemwege und des Gastrointestinaltrakts
  • Schwächung der lokalen Immunantwort, die zur Bildung lokaler Herde chronischer Infektionen im Nasopharynx und in der Mundhöhle führt,
  • Allergien,
  • Dysbakteriose,
  • Intoxikation und Hypoxie während der Trächtigkeit.

Unabhängig davon sind andere Gründe zu nennen, die zu einer erhöhten Morbidität bei Kindern der jüngeren Altersgruppe beitragen:

  • Kontakt mit einer großen Anzahl von Personen bei Besuchen von Kindergarten, Grundschule, öffentlichen Orten (Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel, Spielezimmer, Kinderunterhaltungszentren),
  • schlechte Umweltbedingungen
  • Mangel an Vitaminen, Spurenelementen und anderen Nährstoffen im Körper
  • Komplikationen durch Infektionskrankheiten in der frühen Kindheit,
  • unangemessener Einsatz von Antibiotika und anderen Arzneimitteln,
  • Stress, übermäßiger psychischer Stress,
  • Mangel an Hygiene und Hygiene im Wohnzimmer.

Bei der Suche nach der Antwort auf die Frage, wie die Immunität des Kindes mit Volksheilmitteln gestärkt werden kann, ist es besser, zuerst einen Kinderarzt zu konsultieren. In der Schatzkammer von Volksheilern gibt es viele wirksame Rezepte, die darauf abzielen, die Immunität eines oft kranken Kindes zu verbessern, aber ihre Ernennung sollte mögliche Kontraindikationen berücksichtigen.

Traditionelle Methoden zur Steigerung der Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen

Die ersten Schritte zur Verbesserung der Immunität eines Kindes, das bereits 3-4 Jahre alt ist, zielen darauf ab, die Ursachen einer Abnahme der natürlichen Abwehrkraft des Körpers gegen Infektionen zu beseitigen. Eine wichtige Rolle spielen der korrekte Tagesablauf und eine gute Ernährung. Das Therapieprogramm beinhaltet den Empfang:

  • komplexe Vitaminpräparate. Während und nach der Krankheit nimmt der Verbrauch von Vitaminen und Mineralien zu, was durch regelmäßige Nahrungsaufnahme nur schwer zu kompensieren ist.
  • biostimulierende Zusätze, die auf Basis natürlicher Komponenten (Adaptogene) hergestellt werden. Adaptogene hemmen aktiv die Entwicklung der Krankheit oder tragen zu einem leichten Fluss bei. Dies sind Tinkturen, Dekokte, Extrakte aus der Ginsengwurzel, aus Schisandra (Chinesisch und Fernost), Eleutherococcus, Echinacea, Propolis. Gegenstücke in der Pharmazie - Immunal, Immunorm, Immunex (Echinacea), Apilicvirit (Bienenmilch, Süßholz), Politabs (fermentierter Pollen), Cernilton (Extrakt aus trockenem Pollen), Fitit "(Heilpflanzenextrakte), Likol (chinesisches Schizandra-Öl),
  • Pharmazeutika mit immunmodulatorischer Wirkung. Die Medikamente „IRS-19“, „Ribomunil“, „Bronhomunal“ werden frühzeitig verordnet - mit ihrer Hilfe kann die Immunität sogar eines Säuglings erhöht werden. Diese Medikamente enthalten harmlose Bakterienfragmente, die meistens die Erreger von Infektionskrankheiten sind, die im Hals, im Nasopharynx und in den Bronchien auftreten. Medikamente wirken nach der Impfmethode. Sie dringen in den Körper eines kleinen Patienten ein und zwingen das Immunsystem, sich unabhängig an Krankheitserreger anzupassen, auf deren Eindringen zu reagieren und Antikörper zu produzieren, die die Aktivität pathogener Bakterien und Viren lokalisieren.

Eltern, die über die Verbesserung der Immunität eines Kindes in 3-4 Jahren nachdenken, sollten sich dessen bewusst sein, dass die Behandlung mit Adaptogenen und Immunmodulatoren einen systematischen Ansatz erfordert. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, werden diese Medikamente lange Zeit kontinuierlich eingenommen. Nach dem Therapieverlauf wird eine Immunität gebildet, die den Körper für eine bestimmte Zeit vor Infektionen schützt (ein individueller Indikator).

Nach einer Pause von 2-3 Monaten wird normalerweise eine erneute Impfung vorgeschrieben. Die Dosierung, die Dauer der Aufnahme und der Zeitpunkt des erneuten Kurses werden vom Kinderarzt festgelegt.

Um die Immunität von Kindern zu erhöhen, die zu Allergien neigen, müssen Sie Medikamente mit Honig und Bienenprodukten sorgfältig verschreiben. Wenn zuvor Fälle von Allergien gegen solche Substanzen beobachtet wurden, sollten Arzneimittel auf Honigbasis verworfen werden.

Andere Möglichkeiten, die Gesundheit des Kindes zu verbessern

Wenn Sie sich überlegen, wie Sie die Immunität eines Kindes von 2 Jahren und jünger verbessern können, sollten Sie auf die Verhärtung achten, die dazu beiträgt, die eigene Körperverteidigung auf dem richtigen Niveau zu halten. Es wird empfohlen, das Kind ab einem sehr frühen Alter zu härten - von 1,5 bis 2 Monaten. Zu diesen Zwecken werden regelmäßig Härtungsverfahren durchgeführt:

  • mit nackten Füßen gehen. Das Kind sollte barfuß auf dem Boden laufen und die Dauer der Sitzung schrittweise erhöhen. Im Sommer ist es besser, auf dem Boden zu laufen, um barfuß auf dem Rasen zu laufen. Danach wird das Baby trockene Schuhe getragen und gezwungen, sich aktiv zu bewegen, um die Blutzirkulation zu verbessern.
  • Gießen von Füßen. Das Verfahren wird normalerweise am Abend vor dem Zubettgehen durchgeführt. Die Wassertemperatur während der ersten Sitzung beträgt 20 ° C. Dauer Dauer - 30 Sekunden. Alle 3-4 Sitzungen sinkt die Temperatur um 1 ° C. Wenn sich ein kleiner Patient schnell an die Dusche anpasst und das Verfahren ihm keine Beschwerden bereitet, können Sie die Einwirkzeit in kaltes Wasser schrittweise auf bis zu 2 Minuten erhöhen.
  • Fußbäder. Legen Sie das Baby in ein mit kaltem Wasser gefülltes Bad. Während der Sitzung sollte er sich von einem Fuß auf den anderen bewegen.
  • Kontrast-Fußbäder - eine wirksame Methode zur Verhärtung, die für Eltern nützlich ist, die lernen möchten, wie die Immunität des Kindes mit Volksheilmitteln verbessert werden kann. Bereiten Sie für das Verfahren zwei Bäder vor. In einem von ihnen wird das Wasser auf 37 ° C erhitzt, in dem anderen beträgt die Wassertemperatur 20 ° C. Lassen Sie alternativ die Beine des Kindes zuerst in einem Bad, dann in einem anderen absenken. Nach vier Tauchgängen in Wasser mit unterschiedlichen Temperaturen werden die Füße des Kindes abgewischt und mit warmen Socken angezogen. Allmählich fällt die Temperatur von kaltem Wasser auf 15 ° C und die Temperatur von warmem Wasser auf 42 ° C.
  • prophylaktisches Gurgeln Die Spülung der Kehle erfolgt mit kaltem Wasser mit einer Temperatur von 22 ° C. Das Verfahren wird morgens und abends während des Waschens durchgeführt. Bei jeder täglichen Sitzung wird die Temperatur des Spülwassers um 1 ° C gesenkt.
  • häufige Spaziergänge an der frischen Luft. Ab der zweiten Lebenswoche müssen Sie jeden Tag 30-40 Minuten mit dem Baby gehen. Im Sommer empfiehlt es sich, mehrmals am Tag spazieren zu gehen.


Eltern, die daran interessiert sind, die Immunität des Kindes zu Hause wiederherzustellen, sollten auf Akupressur achten. Das regelmäßige Massieren bestimmter Punkte im Gesicht und am Körper des Kindes führt zu einer erhöhten Produktion von Substanzen, die die eigene Immunität erhöhen. Dies sind Interferon (ein Protein, das vom Körper als Reaktion auf die Einführung des Virus ausgeschieden wird), Lysozym (ein antibakterieller Wirkstoff), Komplement (eine Reihe von Immunsystemproteinen, die für die Immunantwort verantwortlich sind). Aktivpunkte befinden sich:

  • in der Mitte der Brust auf Höhe der fünften Rippe
  • in der Jugularhöhle,
  • an der nasenbasis,
  • vor der Vorderkante des Knorpels der Ohrmuschel,
  • etwas über der Basis der Nasolabialfalte am Nasenflügel,
  • auf dem Handrücken zwischen Zeigefinger und Daumen.

Um das körpereigene Immunsystem wiederherzustellen, müssen Sie die aktiven Punkte täglich mit einem Verlauf von 10 bis 14 Tagen sowie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung massieren, nachdem das Kind mit einem Patienten mit ARVI in Kontakt gekommen ist. Der Vorgang wird durch leichte kreisende Bewegungen des Daumens, des Zeigers oder des Mittelfingers ausgeführt. Die Drehung wird zuerst im Uhrzeigersinn und dann in entgegengesetzter Richtung ausgeführt. Die Belichtungszeit beträgt in beide Richtungen 4-5 Sekunden.

Arzneimittelgebühren und Mischungen zur Stärkung des Immunsystems

Zu den Volksheilmitteln gegen Immunität gegen Kinder gehören Dekokte und Infusionen aus Heilpflanzen. Arzneimittelrezepte, die ein hohes Maß an Immunabwehr aufrechterhalten:

  • pflanzliche Sammlung. Getrocknete Gras-Lakritzwurzel und Elecampane (einzeln), Holunder (2 Teile), Himbeerblätter (4 Teile) mischen. Ein Teelöffel Rohstoffe wird mit Wasser (150 ml) gegossen, zum Kochen gebracht und eine Minute bei niedriger Hitze gekocht, dann filtriert. Die Brühe sollte dem Kind 2-3 Mal täglich vor den Mahlzeiten gegeben werden. Die Behandlung dauert einen Monat.
  • pflanzliche Sammlung. 4 Esslöffel einer trockenen Kräutermischung (2 Teile Oregano und Huflattich, 1 Teil Calamus, 4 Teile Viburnum und Himbeerblätter) gießen 0,5 Liter kochendes Wasser, 5-10 Minuten bestehen, filtern, das Kind trinken lassen 2-3 empfang. Die Behandlungsdauer beträgt einen Monat.
  • Abkochung der Beeren der Wildrose. 2 Esslöffel trockene Beeren gießen 0,5 Liter Wasser, zum Kochen bringen und 5-7 Minuten kochen,
  • Vitaminmischung. Walnüsse, Rosinen, Datteln (je 1 Glas), Mandeln (0,5 Tassen), zwei Zitronen, frische Aloeblätter in einer Menge von 100 g werden durch einen Fleischwolf gegeben. 400-500 ml Honig dazugeben, gut mischen und drei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Geben Sie dem Baby zweimal täglich 1 Dessertlöffel.
  • Vitaminmischung. 1 Zitrone und 0,5 kg Cranberry-Beeren werden durch einen Fleischwolf gegeben. In der Masse 2 Esslöffel Honig hinzufügen und gut mischen. Geben Sie dem Baby zweimal täglich 1 Esslöffel mit warmem Tee (vorzugsweise Kräuter, aus Fenchel, Kamille, Minze, Himbeerblättern, Lindenblüten).

Um das Immunsystem zu stärken, ist es sinnvoll, Säfte und Kompotte aus Preiselbeeren, schwarzen Johannisbeeren, Viburnum und Himbeeren zu einem kleinen Patientenmenü hinzuzufügen. Milchprodukte (Hüttenkäse, Ryazhenka, Joghurt, Kefir), frisches, gekochtes und gedünstetes Gemüse und Obst müssen in der täglichen Ernährung vorhanden sein.

Was ist Immunität?

Jeder Student weiß, dass dies die Abwehr des Körpers ist, dh seine generelle Reaktion auf das Eindringen pathogener und krankheitsverursachender Mikroben und Viren. Notwendig für die Bekämpfung von Krankheiten der Zelle produziert ein rotes Knochenmark, Milz und eine Bakterienkolonie, die im Darm lebt, hilft viel. Warum ist die erste Frage, wie die Immunität bei Kindern verbessert werden kann? Weil ihr Körper aufgrund ihres Alters viel anfälliger für verschiedene Krankheiten ist.

Merkmale der Immunität von Kindern

In dieser Welt ist ein Kind völlig ungeschützt gegen pathogene Bakterien und Viren. Die Immunität bei Kleinkindern hängt vollständig von den spezifischen Antikörpern ab, die die Mutter in der vorgeburtlichen Phase auf ihn übertragen hatte, und dann mit Colostrum in den ersten Lebenstagen. Ihr Baby wird für ungefähr sechs Monate ausreichen. In dieser Zeit wird der Hauptkomplex von Impfstoffen gegen die schwerwiegendsten Krankheiten hergestellt. Dies sind Hepatitis, Tuberkulose, Keuchhusten, Diphtherie, Poliomyelitis und Tetanus. Nach sechs Monaten trocknet die Immunglobulinzufuhr im Körper aus und das Kind wird krankheitsanfällig. Die Immunität bei Kindern unter einem Jahr wird jedoch immer noch durch Antikörper unterstützt, die aus Muttermilch übertragen werden, und ab diesem Alter muss der Körper alleine zurechtkommen. Daher ist der dritte Impfstoff gegen DPT, der in 18 Monaten hergestellt wurde, für Kinder schwieriger. Die Entwicklung eines eigenen Immunglobulins eines Kindes beginnt erst nach 6-7 Jahren, und die Bildung des Immunsystems setzt sich bis zur Adoleszenz fort.

Was bestimmt die Immunität des Kindes?

Bevor Sie entscheiden, wie Sie die Immunität bei Kindern verbessern können, müssen Sie wissen, welche Faktoren dies beeinflussen. Eltern sollten sich vor allem um eine gute Ernährung kümmern. Wir dürfen nicht vergessen, dass das Kind wächst und viele Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe verbraucht. Das Fehlen von nur einem von ihnen kann den Zustand des Immunsystems stark beeinträchtigen. Ihr Baby sollte so viele Produkte wie möglich erhalten.

Es ist sehr wichtig, rechtzeitig untersucht zu werden, da die Krankheit eines inneren Organs sofort die Arbeit des Immunsystems beeinflusst. Ob es sich um Pyelonephritis, Gastritis, Dysbakteriose oder andere Krankheiten handelt, erfordert eine sorgfältige Untersuchung und Behandlung. Und schließlich dürfen wir die psychologische Komponente nicht vergessen. Es ist möglich, ein gesundes Kind nur unter Bedingungen absoluter Akzeptanz, Liebe, in einer gemütlichen und komfortablen Umgebung aufzuziehen. Im Folgenden werden verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung der Immunität bei Kindern untersucht, die Sie verwenden können.

Primäre Diagnose

Fast alle Babys werden oft krank. Wie kann die Linie bestimmt werden, wenn der Körper noch alleine zurechtkommt, und wann müssen Immunstimulatoren eingesetzt werden? Dafür gibt es Kinderärzte. Sie verfolgen die Häufigkeit der Anrufe auf einer einzelnen Karte. Sie können über Immunschwäche sprechen, wenn ein Kind mindestens sechsmal pro Jahr erkältet ist. Bestätigt die Diagnose eines langen und schweren Krankheitsverlaufs, begleitet von vielen Komplikationen. Bei solchen Symptomen schreiben sie normalerweise eine Überweisung an einen Immunologen aus, der eine allgemeine Untersuchung durchführt und sie zur Untersuchung überweist. Immunitätsprüfungen bei Kindern beinhalten eine umfassende Untersuchung. Der Arzt wird eine allgemeine Analyse von Blut und Urin, Biochemie usw. benötigen. Darüber hinaus ist möglicherweise eine Absprache mit einem HNO-Arzt und eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle erforderlich.

Immunitätskorrektur, richtige Ernährung

Unabhängig davon, ob bestimmte Krankheiten entdeckt wurden, fragt Sie der Arzt zuerst, was das Kind isst. Es ist unmöglich, darüber zu sprechen, wie die Immunität bei Kindern erhöht werden kann, wenn sie Süßigkeiten, Pommes und Wurst essen. Raffinierter Zucker, der in den meisten Frühstückscerealien und Süßigkeiten zu finden ist, wird nicht nur von Babys, sondern auch von pathogenen Bakterien geliebt. Bieten Sie Ihrem Kind Tee mit Trockenfrüchten, Nüssen und Honig an. An so ein Dessert gewöhnt, wird er nicht mehr nach Süßigkeiten und Kuchen fragen.

Eine vollständige Diät ist ohne Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und Getreide kaum vorstellbar. Kein Wunder, dass wir in der Kindheit so sorgfältig wie Getreide gefüttert wurden. Stellen Sie sicher, dass Sie diese für Ihr Kind zum Frühstück kochen! Sie liefern unschätzbare Mengen an Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen. Ein wachsender Körper benötigt Protein, was bedeutet, dass Fleisch, Fisch und Eier jeden Tag in der Ernährung vorhanden sein müssen. Um den Körper mit Calcium und anderen wichtigen Spurenelementen zu versorgen, müssen Hüttenkäse, Käse und Kefir in die Ernährung aufgenommen werden. Um die Liste mit frischem Gemüse und Obst zu vervollständigen, sollten sie so viel wie möglich sein. Zusammenfassend können wir sagen, dass die Produkte, die die Immunität bei Kindern erhöhen, alle diejenigen sind, die viel Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Mit anderen Worten, was ist in dem Begriff "gesundes Essen" enthalten.

Zusätzliche Vitaminquellen

Neben den Empfehlungen zur Ernährungsoptimierung wird der Arzt wahrscheinlich die Verwendung von Multivitaminpräparaten vorschreiben. Es ist oft die Antwort auf die Frage, wie die Immunität bei Kindern erhöht werden kann. In den Apotheken gibt es eine Vielzahl von Angeboten: komplexe Sirupe, Kautabletten, Brausetabletten, Dragees. Wählen Sie nur diejenigen, die für Kinder geeignet sind, und noch besser - folgen Sie den Anweisungen des Arztes. Der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen ist bei Kindern viel höher als bei Erwachsenen, aber eine Überdosierung nützt niemandem. Von den beliebten Apothekenmarken können "Alphabet", "Pikovit" und einige andere Vitamine für Kinder genannt werden, die die Immunität erhöhen. Ihre Verwendung ist besonders wichtig in der Herbst-Winter-Periode, wenn es so wenig frisches Obst und Sonnenschein gibt.

Mit der Ankunft des Frühlings können Sie das Menü des Kindes so anpassen, dass es so abwechslungsreich wie möglich ist. Так, важнейший витамин А есть в яйцах, печени, морской рыбе, а также капусте и моркови. Много витамина С в шиповнике и цитрусовых, а Е можно получить, употребляя подсолнечное масло, капусту и зелень. Еще легче обстоит дело с группой В. Практически вся она есть в гречке, бобовых, зеленом горошке, яйцах, овсянке.Zusätzliche Quellen können Rindfleisch, Kaviar, Hüttenkäse, Käse und Hefe sein. Vitamin D wird im Sommer selbst unter dem Einfluss von Sonnenlicht produziert und auch in Milch- und Salzwasserfischen gefunden.

Wir brauchen auch Mineralien. Viel Kalium enthält Wassermelonen und Melonen, Zitrusfrüchte, Hülsenfrüchte, Gurken und Tomaten sowie Pflaumen und Rosinen. Magnesium ist in Meeresfrüchten, Walnüssen und Hülsenfrüchten enthalten. Kupfer ist in fast jedem Gartengemüse enthalten: Tomaten, Gemüsepaprika, Kartoffeln, Haselnüsse, Buchweizen, Hafer und Erdbeeren. Sie können Zink erhalten, indem Sie regelmäßig Sonnenblumenkerne, Nüsse, Fleisch und Getreide essen, und Jod kann Meeresfrüchte, Fisch, Rüben, Pilze und grüne Erbsen liefern.

Dies sind die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe, die für eine starke Immunität erforderlich sind. Wie Sie sehen, können Sie ohne viel Geld und Mühe ein Menü erstellen, das die Bedürfnisse eines wachsenden Organismus voll erfüllt. Darüber hinaus sollten Produkte mit Farbstoffen, Aromen und Konservierungsmitteln verworfen werden. Dies sind alles Fast Food, die meisten Süßwaren, Wurstwaren und Räucherfleisch, kohlensäurehaltige Getränke und andere "Delikatessen" der chemischen Industrie.

Treats für Immunität

Der Herbst ist die größte Gefahr für die ARD, aber gleichzeitig reift eine Hagebutte, in der eine riesige Menge Vitamin C enthalten ist. Kochen Sie Ihr Kind mit einem köstlichen Kompott aus 100 g Hagebutte und einem Liter Wasser, fügen Sie Honig hinzu und trinken Sie 1 Glas pro Tag.

Frische Beeren sind eine hervorragende Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken. Cranberries, Schwarze Johannisbeeren, Himbeeren oder Erdbeeren (die erhältlich sind) müssen mit Walnüssen zerdrückt werden, gekochtes Wasser gießen, Zucker hinzufügen, abschmecken, zum Kochen bringen. In Dosen gießen und kühl stellen. Geben Sie dem Kind 1 EL. Löffel 3-4 mal am Tag.

Das beste Mittel ist die folgende Mischung. Sie benötigen 1,5 Tassen Rosinen, 1 EL. geschälte Walnüsse, 0,5 st. Mandel und Honig und 2 Zitronen. Nüsse und Rosinen durch eine Fleischmühle kurbeln, Zitronensaft auf die Mischung drücken, die verbleibende Schale drehen und Honig hinzufügen. Lassen Sie es 2 Tage im Kühlschrank und geben Sie dem Kind 3 mal täglich 1 TL. Diese Zusammensetzung ist sehr effektiv und wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Die Zunahme der Schutzkräfte von Kindern wird ab den ersten Wochen der Verabreichung beobachtet, sie beginnen weniger häufig zu schmerzen.

Härten

Mütter wischten ihre Kinder morgens mit feuchten Handtüchern ab und gingen allmählich zur Dusche. Nach einem solchen Training konnte man barfuß im Schnee laufen und im Eisloch schwimmen. Dieses Verfahren diente nicht so sehr den Anforderungen der Hygiene und stärkte auch das Immunsystem. Die Aufzucht bei Kindern erfolgte allmählich, aber stetig. Der Körper war an Temperaturschwankungen gewöhnt und begann sich viel besser mit Krankheitserregern und Viren zu befassen.

Heute können Sie sehen, wie Mütter, besonders wenn das Kind häufig krank ist, es so warm wie möglich tragen, um das Händewaschen mit kaltem Wasser und das Schwimmen im offenen Wasser zu verhindern. Eine solche Pflege ist schlecht für das Immunsystem. Entgegen den Erwartungen beginnt das Baby immer mehr zu schmerzen.

Beginnen Sie das Training mit morgendlichen Übungen, die in einem gut belüfteten Raum trainiert werden sollten. Da das Aufladen Spaß machen soll, müssen auch Eltern mitmachen. Es ist besser, ab dem dritten Lebensjahr mit dem Temperament zu beginnen, und nur dann, wenn das Kind vollkommen gesund ist. Unmittelbar nach der Krankheit ist der Körper noch nicht bereit für zusätzliche Belastungen. Zuerst müssen Sie sich nur die Hände mit einem feuchten Tuch am Ellbogen und dann an den Schultern abwischen. Danach können Sie zum Ablassen der Hände und dann der Beine gehen. Die Wassertemperatur muss zuerst warm sein, etwa 36 Grad. Wenn das Kind vollständig gewöhnt ist, können Sie es um einen Grad reduzieren. Bestehen Sie nicht darauf, wenn das Kind nicht will oder noch mehr weint. Verwandeln Sie sich lieber in ein lustiges Märchen über Entlein, die einen großen See gefunden haben und fröhlich mit ihren kleinen Pfoten darin plaudern.

Schwimmen ist eine großartige Möglichkeit, sich zu verhärten. Gehen Sie im Sommer unbedingt mit dem Kind an den Fluss, lassen Sie es barfuß auf dem Sand laufen, lassen Sie die Kieselsteine ​​fallen und klopfen Sie auf das Wasser. Wenn dies nicht möglich ist, melden Sie sich für den Pool an und sonnen Sie sich am Stadtstrand. Frische Luft ist für das Kind lebenswichtig, versuchen Sie, täglich in den Park zu spazieren, und es wirkt sich auch gut auf die Immunität aus.

Phytotherapie

Mit Beginn der Herbst-Winter-Periode steigt das Risiko, krank zu werden, um ein Vielfaches. Dann beginnen Erwachsene aktiv nach Mitteln zu suchen, die die Immunität bei Kindern erhöhen. Während man etwas warten muss, um auf Drogen zu rennen, gibt es eine tausendjährige Erfahrung von Kräuterkundigen, die perfekt helfen können. Für die Immunität von Kindern besonders geeignet sind Kamillenblüten, Zitronenmelisse und Minze. Diese Kräuter können zusammen oder separat gebraut werden, gemischt mit Zucker oder Fruchtsaft. Ein weiterer guter Helfer Mama wird Willow-Tee, Kastanienblüten und Linden sein. Um dem Kind das Trinken eines gesunden Tranks zu erleichtern, machen Sie aus allen aufgeführten Zutaten ein mehrfach geätztes Getränk und geben Sie 1 EL. dreimal täglich einen Löffel. Getrennt davon können Sie Johanniskraut oder Calendula herstellen, ein kleiner Schluck nach einer Mahlzeit reinigt die Mandeln und die Schleimhäute des Mundes.

Ein mächtiges Mittel ist das Rhizom der goldenen Wurzel. Die Wurzel muss getrocknet, zu Pulver zerkleinert und morgens zur Prise Milch hinzugefügt werden. Es ist ratsam, auf leeren Magen zu trinken. Verwenden Sie zusätzlich einen Cocktail aus grünem Gemüse und Kräutern. Es ist nicht leicht, ein Kind davon zu überzeugen, selbst einen Löffel zu trinken, aber es ist ein Lagerhaus für nützliche Substanzen.

Ein weiterer hervorragender natürlicher Immunmodulator ist die bekannte Pfingstrosenwurzel. Es sollte genommen werden, bevor das Kind zum Schlafen bereit ist. Wenn Sie eine Hütte haben, wächst eine weitere wunderbare Pflanze darauf - die übliche Schwarze Johannisbeere. Ein Esslöffel getrockneter Blätter im Schatten reicht aus, um ein Glas kochendes Wasser einzuschenken, etwas Zitrone und Honig hinzuzufügen und das Getränk ist bereit, die Immunität zu erhöhen. Alle diese Kräuter, die die Immunität bei Kindern und Erwachsenen erhöhen, können unabhängig voneinander verwendet werden, sie verursachen keine Gesundheitsschäden und bei regelmäßiger Anwendung eine gute Wirkung.

Es ist notwendig, über ein weiteres verfügbares Mittel zu sprechen - gekeimte Körner von Weizen oder Roggen. Sie müssen nur die Samen auf ein feuchtes Tuch streichen und die Oberseite mit in Wasser getauchtem Mull bedecken. Am zweiten Tag wird das Saatgut umgedreht, es muss viermal täglich jeweils fünf Körner frisch gegessen werden.

Es ist nicht notwendig, Arzt zu sein, um zu wissen, wie die Immunität bei Kindern gestärkt werden kann. Mit dem oben genannten Arsenal: gesunde Ernährung, Vitaminpräparate (natürlich oder in der Pharmazie), regelmäßige Spaziergänge, Einhalten des Tagesregimes mit korrekter Erholung, Härten und Festigung der Kräuterabkühlung können Sie für die Gesundheit Ihres Kindes ruhig sein. Es gibt ein weiteres hervorragendes Werkzeug, das in das Sparschwein aufgenommen werden kann. Massagetechniken sind im Altertum verwurzelt, das Berühren der Haut vermittelt ein angenehmes Gefühl und regt den Blutfluss in das Gewebe an, wodurch eine Immunität hervorgerufen wird.

Die Massage von Handflächen und Füßen funktioniert besonders gut. Es wird nicht ohne Grund empfohlen, dass Babys Getreidesäcke in die Hände gegeben werden, damit sie gepflückt werden können, und die erwachsenen Kinder so viel wie möglich auf dem Sand und den Kieselsteinen laufen lassen können. Kaufen Sie für den Winter eine spezielle Massagematte, damit Sie bei kaltem Wetter Akupunkturpunkte stimulieren können. Sie kann unabhängig hergestellt werden, indem alle möglichen großen Knöpfe und Perlen auf den Stoff genäht werden.

Im Sommer können Sie flache und runde glatte Kieselsteine ​​sammeln. Und dann im Winter folgendes tun: leicht im Ofen erhitzen und Wasser mit Meersalz gießen. Legen Sie sie in das Becken. Jetzt können Sie darauf laufen und Türme davon bauen. Denken Sie an lustige Übungen mit Fingergymnastik. Sie werden eine Massage organisch abschließen und die Immunität bei Kindern gut beeinflussen. Die Stärkung erfolgt sogar auf Kosten der Spaßatmosphäre, die sich während dieser Sitzungen entwickelt.

Medikamente

Leider kann es vorkommen, dass Krankheiten nicht vermieden werden können, auch wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Immunität bei Kindern schwach ist. Wenn die Erkältung nicht 6-mal pro Jahr häufiger auftritt und nicht mit schwerwiegenden Komplikationen auftritt, muss auf Medikamente verzichtet werden. In jedem Fall, solange Sie nicht alle oben genannten Methoden ausprobiert haben. Eltern sollten nicht nur auf häufige Erkältungen aufmerksam gemacht werden, sondern auch auf den Verlauf der Erkrankung ohne Fieber. Dies ist ein Signal, dass das Immunsystem nicht die notwendigen Mechanismen enthält. Apotheken bieten heute die größte Auswahl an immunstimulierenden (Modellierungs-) Medikamenten. Lass uns zusammen versuchen, diese Vielfalt zu verstehen.

Während der Herbst-Winter-Periode empfehlen Ärzte meist Produkte, die die Aktivität des Immunsystems erhöhen und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen stärken. Dies sind Interferon, Immunal, Viferon, Cycloferon, Anaferon und viele andere Medikamente. Der Fairness halber sei darauf hingewiesen, dass es heute keine zuverlässigen Daten über deren Wirksamkeit gibt. Das heißt, diese Medikamente einem Kind zu geben, haben wir zusammen mit den Ärzten ein Experiment durchgeführt. Kinderärzte verschreiben diese Medikamente jedoch sehr oft im Anfangsstadium einer Viruserkrankung, um die Interferonproduktion im Körper selbst zu stimulieren und eine schnelle Genesung zu erreichen. Diese Mittel sind sehr beliebt für die Prävention, wenn das Kind mit einem Kranken in Kontakt kommt. Die bequemste Form sind Kerzen, die die Immunität erhöhen. Für Kinder sind Spezialverpackungen mit geringerer Dosierung erhältlich.

Eine weitere große Gruppe sind Bakterienpräparate. Sie enthalten Mikrodosen von Erregern von Infektionskrankheiten: Streptokokken, Pneumokokken und andere. Sie können nicht verwendet werden, wenn das Kind bereits krank ist, sie arbeiten wie ein Impfstoff und lehren den Körper, mit diesen Krankheiten fertig zu werden. Es kann als "IRS-19", "Bronkhomunal", "Imudan" bezeichnet werden. Diese Medikamente, die die Immunität bei Kindern erhöhen, funktionieren gut, aber Sie können sie nicht selbst verschreiben. Lassen Sie sich unbedingt von einem Spezialisten beraten, um das Immunsystem nicht zu schädigen!

Die dritte Gruppe ist jeder Mutter vertraut und wird in einer Apotheke frei verkauft. Dies sind Immunstimulanzien pflanzlichen Ursprungs. Echinacea purpurea steht an erster Stelle. Aber nicht immer ist eine solche Behandlung erfolgreich. Dies bestätigt erneut die Notwendigkeit einer Untersuchung durch kompetente Ärzte. An zweiter Stelle stehen die Zubereitungen aus Ginseng, chinesischem Zitronengras und ähnlichen Zubereitungen. Was ist ihr Minus? Sie geben dem Körper nichts, sie regen nur das Immunsystem an und stärken es. Dies kann den Allgemeinzustand des Kindes beeinträchtigen und die Erholungsphase verzögern.

Fassen wir zusammen

Stärkung des Immunsystems des Babys - die Aufgabe jeder Mutter. Und der Schlüssel zur Gesundheit ist keine wunderbare Pille, sondern ein voller Komplex, einschließlich gesunder Ernährung, Härten, Gehen und Sport. Spezialmittel vorschreiben, falls der Arzt nach der Umfrage die Immunschwäche feststellt. Auch wenn Ihr Kind oft krank ist, beeilen Sie sich nicht auf den Rat eines Apothekers, um schöne Schachteln zu kaufen. Nur ein systematischer integrierter Ansatz stärkt das Immunsystem und vermeidet Erkältungen in der neuen Saison.

Wie wählt man ein Mittel zur Stärkung der Immunität von Kindern?

Fürsorgliche Eltern versuchen immer, den sichersten Weg zu finden, um das Immunsystem des Kindes zu stärken. In einigen Fällen, durch die Erhöhung der Obstmenge in der Ernährung, häufiger Spaziergänge an der frischen Luft. Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität bei Kindern sind wirklich erforderlich, wenn

  1. Wird von einem Spezialisten für Immunschwäche diagnostiziert.
  2. Alle möglichen Ursachen für eine verminderte Immunität wurden ausgeschlossen, und die Zunahme der Schutzfunktionen wurde nicht beobachtet.
  3. Es wurden zusätzliche Bedingungen zur Steigerung der Immunität beobachtet (ausgewogene Ernährung, Verhärtung, Vitaminkomplexe, hausgemachte Volksrezepte), jedoch kein positiver Effekt.
  4. Das Alter eignet sich für die Verwendung von Immunkorrektor.

Die Wahl der richtigen Medizin zur Steigerung der Immunität kann nur ein Arzt anhand der Diagnoseergebnisse vornehmen. Er bestimmt das Behandlungsschema, die Dosierung, basierend auf dem Alter des Kindes, den Grad der Immunschwäche. Die Art der Immunpräparation muss notwendigerweise der Krankheit entsprechen, beispielsweise wenn ARVI pflanzliche Arzneimittel oder Interferonpräparate benötigt. Letzteres hilft nur gegen respiratorische Virusinfektionen, während erstere zur Prophylaxe eingesetzt werden kann.

Pflanzlicher Herkunft

Diese Art von Medizin wird auf der Basis von Pflanzen hergestellt, die immunstimulierende, adaptogene Eigenschaften haben. Vorbereitungen zur Verbesserung der Immunität für Kinder dieser Gruppe werden durch solche bekannten Arzneimittel dargestellt:

  • Immunal,
  • Zitronengras-Chinesisch,
  • Ginseng-Zubereitungen
  • Echinacea lila.

Diese Arzneimittel sind ein gutes antivirales Mittel für Kinder. Sie werden zur Behandlung der Krankheit selbst oder als vorbeugende Maßnahme verabreicht. Das Medikament wird im Herbst und Winter wirksam sein, wenn Epidemien katarrhalischer Erkrankungen auftreten. Sie können Immunal trinken, bevor Sie das Kind in den Kindergarten schicken. Die prophylaktische Zulassung sollte zwei Monate nicht überschreiten.

Bakterieller Herkunft

Diese Medikamentengruppe ähnelt im Prinzip der Impfung: Das Medikament enthält Fragmente verschiedener Pathogene (Pneumococcus, Staphylococcus, Streptococcus, Hämophilus bacillus), die den Körper des Kindes nicht schädigen können, sondern die Entwicklung von Antikörpern bewirken. Zu den Medikamenten zur Steigerung der Immunität bei Kindern zählen:

Die Wirkung dieser Mittel zielt auf die Aufrechterhaltung der lokalen Immunität ab. Es wird empfohlen, sie zur Behandlung akuter Atemwegsinfektionen und chronischer HNO-Erkrankungen (Sinusitis, Pharyngitis, Tonsillitis) einzusetzen. In der Forschung wurde bewiesen, dass die bakterielle Gruppe von Immunpräparationen die Wirksamkeit von Impfungen erhöht. Aus diesem Grund kann der Arzt empfehlen, dass diese Medikamente während der Impfung zu einer Person gebracht werden.

Mit Nukleinsäure

Die Ärzte untersuchten diese Substanz intensiv, 1892 erschien die wissenschaftliche Literatur, aus der hervorgeht, dass die Nukleinsäure die Schutzfunktionen des Körpers stärken kann. Es wurde zur Behandlung von Anthrax, systemischem Lupus, Diphtherie und Tuberkulose eingesetzt. Jetzt wird das Medikament zur Vorbeugung gegen virale bakterielle Infektionen und Immunschwäche eingesetzt. Die Anwendung im Falle einer allergischen Reaktion auf die Komponenten der Substanz während der Schwangerschaft und Stillzeit ist verboten. Beliebte Arzneimittel dieser Gruppe:

Immunes Interferon

Der Wirkstoff hat die Fähigkeit zu blockieren, die Entwicklung von Virusinfektionen zu hemmen. Interferon wird häufig zur Stärkung des Immunsystems bei Kindern eingesetzt, die an ARVI leiden. Wenn Sie rechtzeitig mit der Einnahme eines Immunmodulators dieser Gruppe beginnen, z. B. Viferon, besteht die Möglichkeit, die Dauer der Krankheitsdauer, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen, signifikant zu reduzieren. Um eine maximale Effizienz zu erreichen, wird empfohlen, in den ersten Stunden der Manifestation der Erkrankung eine Gruppe von Interferonen einzunehmen. Sie können Ihre Immunabwehr verbessern, indem Sie die folgenden Medikamente verwenden:

  1. Viferon. Es kann in Form einer Salbe freigesetzt werden, wird jedoch häufiger in Form von Kerzen zur rektalen Verabreichung verwendet.
  2. Arbidol. Erhältlich in Form von Tabletten von 100, 50 mg. Kann Kindern ab 2 Jahren zugewiesen werden.
  3. Grippferon Wirksames antivirales Mittel, das bei Entzündungen helfen kann, Mikroben. Wirkt als Stimulator für die Herstellung eines eigenen Interferons.
  4. Anaferon. Ein gutes Werkzeug, das Babys ab einem Monat zugewiesen werden kann.

Immunstimulierende Präparate der Thymusdrüse

Zum ersten Mal wurden Drogen dieser Gruppe von der Forscherin Alice Sandberg verwendet. Extrakte der Thymusdrüse (Thymusdrüse) wirken sich positiv auf den gesamten menschlichen Körper aus. Sie können im Kampf gegen schwere Krankheiten helfen und die Immunität verbessern. Thymus ist selbst für die Arbeit des Immunsystems verantwortlich, so dass sein Extrakt die Arbeit der Abwehrmechanismen anregt und deren Wiederherstellung unterstützt.

Um ein Medikament zu erstellen, wurden die Thymuskälber verwendet. Das Behandlungsschema ist normalerweise für 3-5 Wochen ausgelegt. Wenn die Verbesserung nicht kommt, dann erneut anwenden. Verschreiben Sie diese Medikamente für Kinder gegebenenfalls mit aktiver Immuntherapie. Ein Arzt muss sie ernennen. Unter den Drogen sind beliebt:

Erhöhen Sie die spezifische Immunität

Zur Bildung einer spezifischen Immunität für Kinder nach einem bestimmten altersspezifischen (und in manchen Fällen nach einem individuellen) Zeitplan wird eine Impfung durchgeführt. Die künstliche Immunität, die nach der Impfung im Körper des Kindes entwickelt wurde, schützt Kinder vor gefährlichen Krankheiten. Derzeit wird in den Medien häufig über die Nützlichkeit von Impfstoffen diskutiert, und viele Eltern unter ihrem Einfluss weigern sich, ihre Kinder zu impfen.

Laut Statistik leiden geimpfte Kinder weniger als ungeimpft. Darüber hinaus hat die Inzidenz solcher schwerwiegenden Erkrankungen wie Diphtherie und Poliomyelitis zugenommen. Eine Krankheit, die aus der Abstoßung des Impfstoffs resultiert, wird der Gesundheit des Kindes viel mehr schaden als der Impfstoff selbst, auch wenn er mit Komplikationen einhergeht. Daher sollten Eltern, bevor sie nach Medikamenten suchen, die die Immunität erhöhen, ihr Kind impfen lassen.

Tipps und Tricks

Es gibt viele Tipps, um die Volksheilmittel des Immunsystems zu stärken. Хотя они чаще всего и не имеют выраженных побочных действий, применять их для детей все же нужно по согласованию с педиатром.

Народная медицина рекомендует для укрепления иммунитета:

    • заменить напитки (кроме молочных продуктов) отваром шиповника,
    • nach dem Essen trinken Kräutertee (aus Kamille, Minze, Hagebutte und Ringelblume): Er desinfiziert die Tonsillen und entfernt Speisereste.
    • Im Sommer ist es sinnvoll, ein Kind als Präventivkurs einen Monat lang mit Haferflocken (Getreide, nicht Getreide) zu füttern.
    • den Hals des Kindes zu härten: allmählich an kalte Getränke zu gewöhnen,
    • Hackfleisch (oder Mahlen in einem Mixer) Rosinen, Zitronen und Walnüsse zu gleichen Teilen mischen und mit Honig mischen, dem Kind 1-2 TL geben. dreimal täglich
    • Machen Sie beim Zähneputzen folgende Übung: Erreichen Sie das Kinn mit der Zungenspitze und halten Sie es 10 Sekunden lang gedrückt - mit dieser einfachen Übung wird die Durchblutung im Hals verbessert und die Mandeln werden gereinigt.
    • 1 TL Petersilienblätter versorgen das Kind täglich mit Mineralien und Vitaminen, Petersilie sollte Suppen, Salaten hinzugefügt werden,
    • Honig ist nützlich für die Stärkung der Immunität, aber es ist kontraindiziert für Kinder mit allergischen Manifestationen. Es ist besser, Kalk und Buchweizenhonig für diesen Zweck für 1 Teelöffel zu verwenden. 2 p. in der Woche.

Wird zur Verbesserung der Immunität und für homöopathische Arzneimittel verwendet, muss jedoch von einem erfahrenen homöopathischen Arzt individuell ausgewählt werden.

Lebenslauf für Eltern

Das Immunsystem ist ein ziemlich komplizierter und empfindlicher Mechanismus, um ein Kind vor Infektionen zu schützen. Ihre endgültige Ausbildung endet in der Pubertät. Eltern können selbständig Maßnahmen ergreifen, um nur die unspezifische Immunität zu erhöhen, wodurch das Kind die notwendigen Voraussetzungen für eine normale Entwicklung erhält. Nur ein Arzt sollte sich mit Fragen der Verbesserung oder Stärkung der spezifischen Immunität bei Kindern befassen. Die Initiative der Eltern und selbständige Maßnahmen zur Verbesserung der Immunität des Kindes können keinen Nutzen bringen, sondern Schaden anrichten.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Bei der Stärkung der Immunität des Kindes konsultieren die Eltern einen Kinderarzt und einen Immunologen. Zusätzlich kann eine Untersuchung von Spezialisten bestellt werden, die helfen, die Ursache von Immundefekt zu ermitteln und zu beseitigen: HNO-Arzt, Zahnarzt, Infektionskrankheiten-Spezialist. Es ist auch nützlich, einen Ernährungsberater zur Frage der richtigen Ernährung eines Kindes mit geschwächtem Immunsystem zu befragen.

Pin
Send
Share
Send
Send