Schwangerschaft

Liste der Augentropfen für Neugeborene und Kinder nach Jahr: antibakteriell, entzündungshemmend und antiseptisch

Pin
Send
Share
Send
Send


Augentropfen für Kinder sind häufig dieselben Arzneimittel, die für die Behandlung von Erwachsenen verwendet werden, deren Wirksamkeit nachgewiesen werden muss und das Risiko einer möglichen Entwicklung von Komplikationen ist gering.

Alle ophthalmischen Präparate werden nach bestimmten Anforderungen hergestellt. Augentropfen für Kinder müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllen - steril sein, keine Verunreinigungen und toxischen Substanzen enthalten, die Konzentrationen erfüllen, die den Normen entsprechen.

Erfahren Sie auch, wie Sie Konjunktivitis bei Neugeborenen mit Tropfen behandeln können, aus einem Artikel eines Augenarztes.

Eine ausführliche Beschreibung durch einen Spezialisten, wie man einem Neugeborenen Tropfen in die Augen fallen lässt, ist für Mutter und Kind sicher und problemlos.

Antibiotika Augentropfen

Die meisten antibakteriellen Augentropfen dürfen nicht zur Bekämpfung des Infektionsprozesses bei Kindern verwendet werden. Mikroorganismen mit unsachgemäßer und unangemessener Verwendung antibakterieller Tröpfchen neigen zur Mutation, was vor dem Hintergrund der Hemmung der eigenen Mikroflora des Auges das Auftreten neuer Stämme ermöglicht, was zur Entwicklung einer chronischen, schleppenden Krankheit führt.

Allergische Reaktionen können auch durch die Verwendung ausreichend starker Arzneimittel in überhöhten Dosen ausgelöst werden. Eine unerwünschte Wirkung sind trotz lokaler Anwendung Nebenwirkungen von Medikamenten.

Sulfacyl-Natrium-Augentropfen (Albucid)

Anwendung bei entzündlichen Erkrankungen durch Staphylokokken-, Streptokokken-, Gonokokken- und Chlamydienflora bei Kindern.

Albucidin in den Augen des Kindes mit bakterieller Konjunktivitis sowie mit bakterieller und traumatischer Keratitis begraben. Dieses Tool kann von Geburt an verwendet werden.

Wenn Sie die Tropfen in Ihre Augen fallen lassen, entsteht fast sofort ein brennendes Gefühl, das schnell genug vergeht.

Der Instillationsmodus kann variieren. In schweren Fällen wird Albumin häufig, fast stündlich oder einmal alle 2 Stunden für 10 Tage instilliert.

Augentropfen, deren antibakterielle Wirkung aufgrund der Hauptkomponente - Tobramycin (Makrolid) - möglich ist.

Wenden Sie Tobrex-Augentropfen für Neugeborene ab den ersten Stunden an, um die Gonokokkeninfektion zu verhindern. Zur gleichen Zeit tropft 1 Tropfen des Medikaments einmal in jedes Auge.

Empfohlenes Behandlungsschema zur Behandlung von eitriger Konjunktivitis, Keratitis und Blepharitis: Tropfen Sie alle 2 Stunden und 7 Tage tropfenweise in die Augen.

Die Empfangsfrequenz sowie der Ersatz des Arzneimittels steuern den Augenarzt.

Levomycetin - 0,25% Augentropfen

Levomycetin-Tropfen sind eine erfolgreiche Kombination aus Chloramphenicol und Orthoborsäure.

Empfohlen seine Verwendung bei der Behandlung von bakterieller Konjunktivitis, Keratitis, Dakryozystitis, Gerste.

Anweisungen für die Verwendung des Arzneimittels zeigen an, dass das Kind diese Tropfen nur im Alter von 2 Jahren begraben kann.

Bei Neugeborenen kann Levomycetin nur in Fällen angewendet werden, in denen es keine Alternativen gibt, wenn dies die einzige Möglichkeit ist, das Sehorgan und die Sehfunktionen zu erhalten.

Levomycetin wird 14 Tage lang alle 3 bis 4 Stunden tropfenweise in das entzündete Auge eingeführt. Die Rezeptionsmerkmale sollten mit dem Augenarzt abgestimmt werden, um das Auftreten von Nebenwirkungen zu kontrollieren.

Levomitsetin hat Nebenwirkungen, die sich in Blutstörungen (Leukopenie, Thrombozytopenie, aplastische Anämie) und allergischen Reaktionen äußern. Bei einer Überdosierung wird eine Nierenfunktionsstörung festgestellt.

Ein Medikament, das Fluorchinolon-Ciprofloxacin enthält.

Meist bei Kindern werden sie bei vernachlässigten bakteriellen Entzündungsprozessen oder bei schweren Infektionen eingesetzt. Tsiprolet durfte sich für Kinder über 1 Jahr bewerben. Die Applikationsart muss eingehalten werden: 10 Tage lang bis zu 6-mal pro Tag in das betroffene Auge tropfen.

Tsiprolet sollte nach Rücksprache mit einem Augenarzt angewendet werden.

Ein frühzeitiges Aufhören der Zulassung führt zur Bildung spezifischer Bakterien, die gegen die Medikamente dieser Serie resistent sind. Infolgedessen wird der Prozess chronisch.

Ciprolet wird nicht für virale Ätiologie-Erkrankungen verwendet, die durch die bakterielle Komponente nicht kompliziert werden, da die Erkrankung durch die Unterdrückung der eigenen Mikroflora des Auges und die Hinzufügung einer Infektion verschlimmert werden kann.

Tsiprolet enthält Komponenten, die allergische Manifestationen entwickeln können.

Das Medikament hat eine antiseptische Wirkung, so dass es sowohl als antivirale Tropfen als auch als schwaches antibakterielles und fungizides Mittel angesehen werden kann.

Aufgrund der Fähigkeit, die bakterielle, virale und pilzliche Natur von Vitabact zu beeinflussen, ist es erforderlich, in schweren Fällen in Kombination mit starken antibakteriellen Medikamenten zu verwenden.

Denken Sie daran, dass das Medikament im Vergleich zu antibakteriellen Medikamenten eine schwache antimikrobielle Wirkung hat. Daher kann die Verwendung als primäres Mittel für eitrige Prozesse unerwünschte Folgen haben.

Vitabact wird 14 Tage lang alle 2 Stunden unter der Aufsicht eines Augenarztes tropfenweise angewendet.

Vitabact hat eine Reihe von Nebenwirkungen, hauptsächlich aufgrund von Allergien gegen Komponenten. Vitabact vor dem Eintropfen sollte in der Hand leicht erwärmt werden, damit die Flasche und ihr Inhalt Körpertemperatur annehmen.

Allergie-Augentropfen für Kinder

Die Verwendung antiallergischer Augentropfen ist nur eine symptomatische Behandlungsmethode und kann nur als adjuvante Therapie angewendet werden.

Erwachsene Augentropfen werden bei Kindern mit Allergien praktisch nicht angewendet. Die meisten Tropfen enthalten Substanzen, die den Körper eines Kindes schädigen können. Zum Beispiel werden Tröpfchen, die steroidale und nichtsteroidale entzündungshemmende Substanzen enthalten, häufig bei Erwachsenen verwendet.

Vasoconstrictor-Tropfen reduzieren das Ödem, indem sie die Gefäße verengen. Bei Erkältungen werden auch Nasentropfen eingesetzt. Es wird gezeigt, dass sie von Kindern verwendet werden, die 3 Jahre alt sind, da die Tröpfchen ausreichend gut absorbiert werden und zu einer Verengung größerer Gefäße führen können, die zur Entstehung kollaptoider Zustände und zu Ohnmacht führt.

Augentropfen von Allergien, deren Verwendung bei Kindern erlaubt ist

1. Allergodil - ein Arzneimittel, das bei Kindern ab 4 Jahren die Behandlung einer allergischen Konjunktivitis ermöglicht. Ihre Wirkung ist darauf gerichtet, die Histamin-H-1-Rezeptoren zu blockieren. Die empfohlene Dosierung ist die tropfenweise Anwendung des Arzneimittels alle 3 bis 4 Stunden. Die Dauer der Anwendung wird von einem Augenarzt überwacht.

2. besetzt - das Kombinationspräparat mit antiseptischen, antiallergischen Eigenschaften. Die Verwendung von Kindern erlaubt zwei Jahre und älter. Alle 3 bis 4 Stunden Tropfen für Tropfen.

Denken Sie daran, dass Sie vor der Anwendung von antiallergischen Tropfen einen Augenarzt und einen Allergologen konsultieren müssen, um eine vollständige Therapie zu erhalten, damit Sie den Zustand stabilisieren und eine stabile Remission erreichen können.

Indikationen zur Verwendung von Augentropfen für Kinder

Je kleiner das Alter des Babys ist, desto weicher sollten die Tropfen ausgewählt werden. Das Werkzeug sollte außerdem hypoallergen sein und möglichst wenig Nebenwirkungen haben.

Bei entzündlichen Prozessen verschreibt der Augenarzt Augentropfen für Kinder. In der Regel, wenn die Augen eines Kindes gären, gibt es Schwellungen, was auf das Vorhandensein einer Infektionskrankheit hinweist:

  • Adenovirus-Infektion (wir empfehlen zu lesen: wirksame Behandlung der Adenovirus-Infektion bei Kindern),
  • Pneumokokken, Staphylokokken, Herpes-Infektionen,
  • Masern
  • Diphtherie,
  • In einigen Fällen ist die Ursache eine Allergie gegen Pollen, Staub, Deodorants oder Drogen.

Liste der besten Produkte für Kinder

Viele Augentropfen und Lösungen haben eine Altersgrenze, deshalb sollten Sie die Anweisungen vor Gebrauch lesen. Tropfen zur Instillation in die Augen haben ein anderes Wirkungsspektrum:

  • antibakteriell,
  • antivirale
  • Antihistaminika
  • feuchtigkeitsspendend ("künstlicher Riss").

Feuchtigkeitsspendende "künstliche Tränen"

Feuchtigkeitsspendende Tropfen „künstlicher Riss“ werden zur Vorbeugung von Augenkrankheiten und zum Schutz vor negativen äußeren Umwelteinflüssen (Klimatisierung, Staub und kleine Partikel) verwendet. Sie ahmen das natürliche Reißen nach, befeuchten die Schleimhaut und beseitigen die Rötung des Augenweißes. Trotz der Sicherheit solcher Tropfen können sie nicht ohne ärztliches Rezept verwendet werden.

  • Vizin Classic. Das Medikament ist ab 2 Jahren zugelassen. Es lindert Hautirritationen, Müdigkeit und Rötung. Vielleicht seine Verwendung bei saisonalen allergischen Reaktionen, mit Bestäubung.
  • Vizin Reine Träne. Das Gerät ist in seiner Zusammensetzung einem menschlichen Riss sehr ähnlich, so dass es auch für Neugeborene sicher ist. Er hat keine Altersgrenze. Begraben Sie diese Tropfen für trockene und gereizte Augen.

Antimikrobielle Mittel

Wenn das Babyauge von Viren, Bakterien oder einem Pilz befallen ist, sollten Sie nicht auf antimikrobielle Tropfen verzichten. Sie können auch zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten verschrieben werden, wenn die Infektionswahrscheinlichkeit hoch ist.

Die wichtigsten Krankheiten, bei denen antibakterielle Tropfen verschrieben werden:

  • Dakryozystitis
  • gerste,
  • Blepharitis
  • Keratitis und Chalazion,
  • Konjunktivitis und andere

Ein Kind kann sich bei Kontakt mit einer kranken Person mit ihnen infizieren, die Infektion tritt nach Traumata und Operationen ein.

Sie müssen auch die Empfindlichkeit pathogener Bakterien gegenüber Antibiotika bestimmen, um eine angemessene Therapie zu vereinbaren. Die Auswahl der Augentropfen in einer Apotheke ist ziemlich groß, der Arzt wird das Medikament je nach Erkrankung und Alter des Babys auswählen:

  • Tobreks (wir empfehlen zu lesen: Wie können "Tobreks" für Neugeborene angewendet werden?). Es kann auch ab den ersten Tagen im Leben eines Babys verwendet werden. Es wird besonders häufig bei Gonokokken-Infektionen verschrieben, obwohl der Wirkungsbereich ziemlich groß ist.
  • Sulfacylnatrium (Albucid). Dies sind Augentropfen für Neugeborene. Sie sind wirksam bei Infektionskrankheiten, die durch Streptokokken, Staphylokokken, Gonokokken und Chlamydien verursacht werden. Mit diesem Mittel werden Babys in der Entbindungsklinik begraben (20% ige Lösung), um sich vor Konjunktivitis und anderen Infektionskrankheiten zu schützen.

  • Tsiprolet. Kinder über 1 Jahr ernannt. Es ist wirksam bei chronischen und schweren bakteriellen Infektionen. Die Anwendung bei Erkrankungen viraler Natur ist verboten. Kann brennendes Gefühl und übermäßiges Zerreißen verursachen. Es hat eine Reihe schwerwiegender Kontraindikationen, daher sollte seine Verwendung von einem Arzt empfohlen werden.
  • Levomitsetin 0,25%. Behandelt bakterielle Konjunktivitis, Gerste, Keratitis und andere Krankheiten, die durch ein großes Bakterienspektrum verursacht werden. Das Medikament wurde jedoch schon lange in der Therapie eingesetzt, daher haben einige Mikroorganismen Resistenzen dagegen entwickelt. Bei den kleinsten Kindern wird es mit Vorsicht angewendet, da die Tropfen völlig harmlos sind und schwere Nebenreaktionen verursachen können.
  • Oft komme ich. Sie sind nicht für Babys unter 2 Jahren vorgeschrieben. Dies sind antivirale Tropfen, die eine gute Wirkung gegen Herpes haben. Darüber hinaus werden sie bei der Behandlung von Keratitis eingesetzt.
  • Vitabact (wir empfehlen zu lesen: Wie werden Vitabact-Augentropfen für Kinder verwendet?). Das Medikament bekämpft Viren gut, hat eine schwache antibakterielle und antimykotische Wirkung. Es kann bei Neugeborenen sowohl bei der Behandlung als auch bei der Vorbeugung von entzündlichen Erkrankungen eingesetzt werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Wirkung des Medikaments nur lokal ist, provoziert es normalerweise nicht das Auftreten von Nebenwirkungen.

Entzündungshemmende Medikamente

Alle antimikrobiellen Wirkstoffe lindern Entzündungen, indem sie den Erreger unterdrücken und abtöten. Darüber hinaus haben steroidale (hormonelle) und nichtsteroidale Medikamente entzündungshemmende Wirkungen:

  • Tobradex. Enthält Dexamethason und Antibiotika, hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Zur Behandlung von Blepharitis, Konjunktivitis und Keratitis bei Kindern über 1 Jahr.
  • Sofradex. Es enthält zwei Arten von Antibiotika und Glucocorticoid Dexamethason. Es wird bei Gerste verwendet, die mit einem Ekzem der Augenlider und einer allergischen Konjunktivitis infiziert ist. Neugeborene werden mit größter Sorgfalt verordnet, wenn nur die Anwendung das mögliche Risiko von Komplikationen überwiegt.

Steroid- und Nichtsteroid-Augentropfen werden häufiger bei der Behandlung von Erwachsenen verwendet, da sie viele Nebenwirkungen haben. Sie sind in der Regel nicht für Kinder unter 7 Jahren vorgeschrieben.

Tropfen Neugeborenes aus Eiter in den Augen

Wenn ein Kind die Augen eitert, gibt es Rötungen, dann können verschiedene Infektionskrankheiten die Ursache sein:

  • Dakryozystitis
  • Konjunktivitis,
  • Adenovirus-Infektion
  • Masern
  • Pneumokokken, Staphylokokken, Herpesinfektionen,
  • Diphtherie und andere

Die Behandlung wird mit Hilfe von antimikrobiellen und antiviralen Augentropfen (Albucidum, Collargol, Vitabact) durchgeführt, die speziell auf den Erreger gerichtet sind, der die Entzündung verursacht hat. Wenn Eiter und Austritt aus den Augen ein Symptom einer anderen Krankheit sind, werden Augentropfen als Zusatz bei der komplexen Therapie verwendet.

Zuteilung von Eiter begleitet und allergische Reaktionen, auch saisonal. Antihistamin-Tropfen helfen, dieses Symptom zu beseitigen, aber für eine qualitativ hochwertige Therapie müssen Sie das Allergen finden und beseitigen.

Bei Allergien wird wirksam:

  • Lecrolin Es ist verboten, sich an Kinder unter 4 Jahren zu wenden. Es lindert die Symptome von Allergien gut, bringt schnell Erleichterung, während es keine hormonelle Droge ist.
  • Allergodil Es wird auch erst ab 4 Jahren verwendet. Wirksam bei der Behandlung von allergischer Konjunktivitis.

Augenspüllösungen

Normalerweise werden die Augen des Babys vor der Instillation mit einer antiseptischen Lösung gewaschen. Bewerben Sie sich dazu:

  • Penicillin. Dies ist ein sehr wirksames und bekanntes Antiseptikum. Es kommt in Pulverform und wird im richtigen Verhältnis verdünnt, was in der Zubereitungsvorschrift besser angegeben ist. Penicillin sollte bei Allergikern mit Vorsicht angewendet werden und sollte bei individueller Penicillin-Unverträglichkeit nicht verschrieben werden.
  • Furacilin Es hat eine antimikrobielle Wirkung. Es wird in einem Verhältnis von 1 Tablette (2 Tabletten - für Erwachsene) auf 100 ml reines warmes gekochtes Wasser verdünnt.

Manifestationen des Entzündungsprozesses des Auges

Es muss klargestellt werden, dass die Ursachen für Entzündungen der Augenmembran Bakterien, Viren und allergische Reaktionen auf verschiedene Fremdstoffe sein können. Der entzündliche Prozess allergischer Natur ist in der Regel nicht charakteristisch für ein Neugeborenes. Für die Entwicklung benötigen Sie ausreichend Zeit und wiederholten Kontakt mit dem Allergen.

Die durch Bakterien verursachte Entzündung äußert sich in Rötung und Schwellung des Augenlids, Erweiterung des Gefäßnetzes des Eiweißteils des Auges, Tränen und Eiter. Dadurch trocknet der Eiter und klebt die Flimmerhärchen. Dies wird begleitet von einem Juckreiz, einem Gefühl von gegossenem Sand, einem Fremdkörper im Auge.

Es gibt dem Baby natürlich Unbehagen, und es wird es mit Angst und launischem Verhalten zeigen. Das Kind zieht ständig den Griff an die Augen und versucht, sich die Augen zu reiben. Besonders geschwollen und "schwimmen" Eiter Babys Augen nach dem Schlaf. Oft kann das Kind wegen verklebter Wimpern die Augen nicht öffnen. Es ist einfach unmöglich, es ruhig anzusehen.

Wenn es nicht möglich ist, sofort einen Arzt zu konsultieren, müssen Eltern in solchen Fällen selbst nach Informationen suchen, jedoch nicht in den Foren der Mamas, sondern an spezialisierten Standorten, wo Expertenempfehlungen und sinnvolle Erklärungen dazu enthalten, was möglich ist und was nicht.

Bei einer Entzündung der Bindehaut des Auges viraler Natur sind die Veränderungen fast die gleichen wie beim bakteriellen Prozess. Der Unterschied ist, dass der Erkrankung eine Virusinfektion der oberen Atemwege vorausgeht. Ab den ersten Tagen gibt es eine Tränenbildung, und dann kann Eiter in den Augen erscheinen. Alles geht mit einer Schwellung der Nasenschleimhaut einher, da Nase und Auge mit dem Nasolacrimalgang kommunizieren.

Die virale Konjunktivitis wird häufig durch die Zugabe von Bakterien zum Entzündungsprozess kompliziert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Viren die Stelle zu entschärfen scheinen, auf die sich dann jedes Bakterium frei setzen kann. Welche Prozesse in Ihrem Kind ablaufen, kann der Arzt erst nach Untersuchung und Untersuchung des Babys sagen.

All dies ist notwendig, um zu wissen, um versehentlich, beispielsweise auf Anraten einer Freundin, den bakteriellen Prozess nicht mit antiviralen Tropfen zu behandeln oder umgekehrt. Es ist notwendig, die Wahl der Medikamente kompetent anzusprechen und sich nach dem Prinzip "do no harm" richten.

Es ist erwähnenswert, dass die Dakryozystitis (Entzündung des Tränensackes) bei Neugeborenen sehr oft auf Grund einer Verstopfung des Nasolacrimalkanals auftritt. Die Ursache für diesen Zustand ist in der Regel eine angeborene Spitze (Film) in der Tränenkanalhöhle.

Die Dakryozystitis bringt dem Kind allein weder Angstzustände noch Schmerzen oder Juckreiz oder Sehstörungen.

Das Vorhandensein einer solchen Spitze führt jedoch zu einer Stagnation der Tränen in den Augen des Babys. А если нет адекватного оттока слезной жидкости, рано или поздно присоединится бактериальная флора. В итоге глазик залипает, выделяется достаточно много гноя.

Постепенное расширение этого канала происходит самостоятельно до 3-х месячного возраста малыша, в том числе и за счет естественных темпов роста ребенка.

Есть большая вероятность, что спайка самостоятельно прорвется. Wenn dies nicht der Fall ist, schwimmen die Augen ständig, und die Behandlung wirkt kurzfristig, dann greifen sie mit einer speziellen Sonde zur chirurgischen Behandlung (Sensierung) des Kanals.

Um den Nasenkanal nicht zu spüren, sollten Sie regelmäßig eine Tränenmassage für Ihr Baby durchführen. Die Aufgabe der Massage besteht darin, den Druck im Kanal zu erhöhen, um die Kommissur zu durchbrechen und den Abfluss von Tränenflüssigkeit zu ermöglichen.

Wie Neugeborene die Augen waschen

Für das Waschen der Augen wird Furatsilin häufiger als Kamillensud verwendet und gebrühter Tee. Dies ist richtig, da Furatsilin ein antimikrobieller Wirkstoff ist. Furacilin ist in Form einer wässrigen Lösung und in Tabletten erhältlich, die die Eltern alleine auflösen müssen.

Tabletten lange genug auflösen. Es ist besser, sie vorzumahlen. Es wird Ihnen Zeit sparen. Die Konzentration der Lösung - 100 ml warmes (37 ° C) abgekochtes Wasser benötigen eine Tablette Furatsilina.

Waschen Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife, bevor Sie Ihre Augen ausspülen. Befeuchten Sie einen sterilen Wattestäbchen mit Furatsilinom, damit die Lösung nicht davon tropft.
Wischen Sie das Auge vom äußeren Augenrand zur Nase und bewegen Sie dabei das untere Augenlid leicht.

Verwenden Sie für jedes Auge einen neuen Tupfer. Augen 3-4 mal am Tag ausspülen.

Wenn der Tränenkanal zu stark ausläuft, ist es oft notwendig, das Auge abzuwischen, der Effekt ist jedoch immer noch kurzfristig. Daher muss der angesammelte Inhalt vor dem Waschen aus dem Tränenkanal herausgedrückt werden.

Um dies zu erreichen, müssen Sie den Rand des Nasenstegs mit leichtem Druck in Richtung des Auges (von unten nach oben) halten. Das Verfahren ist natürlich unverständlich und für das Kind nicht sehr angenehm, aber das Auge bleibt länger sauber.

So verwenden Sie Augentropfen:

  1. Waschen Sie Ihre Hände mit Seife.
  2. Öffnen Sie die Flasche, damit die Tropfenspitze nichts berührt. Andernfalls tritt eine Kontamination der Lösung auf.
  3. Verriegeln Sie den Kopf des Babys. Sie können ihn wickeln.
  4. Halten Sie die Flasche mit einer Hand auf den Kopf und öffnen Sie mit der anderen Hand die Augen des Kindes, indem Sie das untere Augenlid abziehen.
  5. Halten Sie die Pipette nahe am Auge, ohne sie zu berühren, und tropfen Sie das Arzneimittel in den Raum zwischen dem Augapfel und dem Augenlid.
  6. Lösen Sie das untere Augenlid und lassen Sie das Kind blinzeln. Dies trägt zur vollständigen Verteilung des Arzneimittels auf der Augenoberfläche bei.
  7. Wiederholen Sie dies ggf. an den anderen Augenpunkten 4, 5 und 6.
    8. Schließen Sie die Durchstechflasche nach Gebrauch fest.
  8. Waschen Sie sich nach dem Eingriff die Hände, da Sie Ihre Angehörigen durch Kontakt infizieren können.

Welche Tropfen sollten für Neugeborene verwendet werden?

Daher sind Produkte, die Erwachsenen und älteren Kindern vertraut sind, bei Säuglingen oft kontraindiziert.

Brauchen Sie spezielle Medikamente?beabsichtigt für Neugeborene.

Gewöhnlich zugewiesen Mittel auf einer natürlichen Basis oder Arzneimittel, bei denen die Wirkstoffe in niedrigeren Dosierungen vorliegen.

Um das Medikament für ein Säuglingskind abzuholen, sollte ein Arzt dies tun.

Antibakterielle Tropfen

Verwendet werden zur Behandlung von Infektionen durch Bakterien.

In der Regel handelt es sich bei den Wirkstoffen um Antibiotika oder Sulfonamide.

Unter diesen Medikamenten erwähnenswert Albucid, Tobreks, Tauradex, Tsipromed, Fucitalmik.

Antivirale Medikamente

Der Hauptteil dieser Medikamente ist Interferon.

Sie sind gerichtet Stärkung der Schutzressourcen des Körpers und Steigerung der Produktion von Antikörpern zur Beseitigung von Viren, die Konjunktivitis und andere Krankheiten provoziert.

Dazu gehören Aktipol, Florenal, TebrofenOphthalmoferon.

Auch kann verwendet werden Salbe Zovirax.

Allergie fällt

Wenn Pathologie Guckloch trägt allergische Natur dann Antihistaminika werden verwendetdass die Auswirkungen allergischer Reizung beseitigen.

Antihistaminika umfassen Phenystyle, ZyrtecWOdac, Oftalmol, Prevalin.

Lösungen werden auch in therapeutische und prophylaktische unterteilt.

Letztere werden bei allergischen Reaktionen oder bei Virusepidemien eingesetzt. Sie enthalten auch Feuchtigkeitscremes und Vitamine für die Augen.

Lösungen zur Behandlung von Eiter in den Augen

Wenn die Augen deines Babys schwelgenund gleichzeitig erscheint Rötung dann die Ursache kann sein verschiedene Infektionskrankheiten:

  • Konjunktivitis,
  • Dakryozystitis
  • Masern
  • Adenovirus-Infektion
  • hermetische, Staphylokokken-, Pneumokokkeninfektionen,
  • Diphtherie usw.

Zur Behandlung werden antivirale und antimikrobielle Tropfen verwendet.wie Vitabact, Albucidum, Collargol.

Wenn die Ursache der Eiterung eine andere Krankheit ist, werden die Tropfen als zusätzliches Hilfsmittel bei der komplexen Behandlung verwendet.

In diesem Fall werden Antihistamin-Tropfen verwendet.Es ist jedoch auch wichtig, das Allergen zu identifizieren und den Kontakt damit zu unterbinden.

Merkmale der Instillation

Vor dem Graben normalerweise empfohlen Augen waschen Baby antiseptische Lösung.

Dazu können Furacilin, Penicillin, Dekokte von Heilpflanzen verwendet werden.

Bevor Sie Tropfen verwenden, müssen Sie dies tun Hände gründlich waschen.

Babys sollten gewickelt werden, das ältere Kind sollte den Kopf besser zurückwerfen, es mit einer Hand fixieren und das Auge durch Ziehen des unteren Augenlids öffnen.

Erste Notwendigkeit klare Augen von Ekel und Krustenmit einem Antiseptikum.

Dazu wird ein Wattepad in die Lösung getaucht und anschließend vorsichtig von der Außenkante zur Innenkante geführt.

Für jedes Auge müssen Sie einen separaten Datenträger verwenden.

Beim Öffnen von Tropfen ist Vorsicht geboten.

Das Medikament muss zwischen dem Augenlid und dem Augapfel getropft werden.. Dann sollte das Baby blinkenso dass das Werkzeug gleichmäßig über den Schleim verteilt wird.

Machen Sie dasselbe mit dem zweiten Auge.

Restliche Mittel müssen mit einer Serviette befleckt werden. Nach dem Eintropfen sollten die Hände gewaschen werden, um eine Kontamination zu vermeiden.

Auch bei Tropfen für Babys Die folgenden Empfehlungen sollten berücksichtigt werden:

  • Verwenden Sie zum Instillieren eine Pipette mit abgerundetem Ende.
  • Bevor Sie die im Kühlschrank gelagerten Tropfen verwenden, sollten Sie sie in den Handflächen etwas erwärmen.
    Ein wenig von dem Medikament muss auf den Handrücken fallen.
    Wenn der Unterschied nicht spürbar ist, kann das Medikament verwendet werden.
  • Sie können keine Drogen verwenden, die abgelaufen sind.
  • Wenn nur ein Auge betroffen ist, müssen beide beerdigt werden.
  • Bei akutem Krankheitsverlauf und reichlichem Ausfluss aus den Augen wird das Medikament eine halbe Stunde lang aus dem Auge gespült. Daher müssen Sie häufig tropfen und nachts Salbe legen, die bis zum Morgen wirkt.

Nützliches Video

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Augen mit Babys begraben können:

Drops - das Hauptwerkzeugverwendet von zur Behandlung von Augenkrankheiten bei Kindern.

Sie wirken lokal auf den betroffenen Bereich und gelangen normalerweise nicht in den Blutkreislauf, sodass sie auch für die kleinsten verwendet werden können.

Aber Bei Säuglingen ist die Wirkstoffauswahl eine besonders wichtige Aufgabe.deshalb ein arzt sollte dies tun.

Wie verwende ich Tropfen?

Das erste, was zu tun ist, ist, die Augen von Eiter und Krusten mit einer antiseptischen Lösung oder einem Sud aus Kamille zu reinigen. Dazu wird ein Wattepad in die Lösung getaucht und hält sie sanft vom äußeren Augenrand zum inneren. Verwenden Sie für jedes Auge eine separate Scheibe.

Wenn Sie die Tropfen öffnen, müssen Sie vorsichtig sein - die Tropfenspitze sollte die Augen und die Haut nicht berühren, da sie sonst Erreger bekommt und eine erneute Infektion verursacht. Das Medikament sollte zwischen Augapfel und Augenlid eingelegt werden. Danach sollte das Kind blinzeln, um eine gleichmäßige Verteilung der Tropfen auf der Schleimhaut zu erreichen. Wiederholen Sie dasselbe mit dem zweiten Auge.

Überschüssiges Medikament mit einem Einweg-Tuch abtupfen. Waschen Sie sich nach der Instillation erneut die Hände, um sich nicht mit einer Infektionskrankheit anzustecken.

Ist die Augenbehandlung bei Tropfen wirksam?

Drops - das wichtigste und wirksamste Medikament zur Behandlung vieler Augenkrankheiten bei Kindern. Sie wirken lokal, direkt auf das betroffene Organ, und dringen in der Regel nicht in den Blutkreislauf ein. Richtig ausgewählte Augentropfen werden erfolgreich von Krankheitserregern bekämpft, erfüllen die Funktion eines Antiseptikums und bringen keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Wir behandeln bakterielle Konjunktivitis

Die häufigste Form der Konjunktivitis. Krankheitserregende Bakterien auf die Schale des Auges zu bringen kann sowohl das Baby selbst als auch die Eltern.

Wenn Kinder aktiv den umgebenden Raum erkunden, ist es schwierig, die sauberen Hände eines Kindes zu verfolgen. Wenn er alles berührt, sammelt der Junge viele Bakterien an seinen Fingern, und dann kann er zum Beispiel seine Augen reiben und Krankheitserreger an die Schleimhaut "abgeben".

Eltern können sich unwissentlich nicht an die Hygienevorschriften halten und wischen das Kind nach dem Waschen und nach dem Waschen mit einem Handtuch ab und verteilen Bakterien aus den Ausscheidungsorganen im ganzen Körper.

Eine bakterielle Konjunktivitis kann an folgenden Symptomen erkannt werden:

  • Schmerzen im Auge des Kindes. (Das Kind reibt sich die Augen, es gibt das Gefühl eines Fremdkörpers im Auge),
  • Gelbe Schalen erscheinen auf den Augenlidern
  • Austritt aus dem Auge Eiter / Zerreißen (grau oder gelb, scheinbar wolkig und zähflüssig, meistens nach dem Schlaf spürbar),
  • Agglomerierte Augenlider.

Ein neugeborenes Kind hat keine Tränen, daher kann es bei Auftreten einer Augenentladung ein Zeichen für die Entwicklung einer Konjunktivitis sein, was bedeutet, dass ein Arzt konsultiert werden muss.

1. Fucitalmik fällt

Dieses Medikament ist ein lokales Antibiotikum. Fucitalmic ist eine viskose weiße Suspension. Durch diese Darreichungsform (Viskosität) kann Fuzzitalmik lange Zeit auf der Konjunktiva bleiben.

Das Medikament wird konjunktival verwendet, dh im Bindehautsack des Auges begraben. Art der Anwendung: 1 Tropfen zweimal täglich während der Woche. Wenn es nicht innerhalb von 7 Tagen hilft, müssen Sie die Behandlung überarbeiten.

Eine offene Flasche wird nicht länger als einen Monat gelagert.

Der Durchschnittspreis von Futsitalmik in Apotheken beträgt 350 Rubel.

2. Albucidin-Tropfen (Sulfacylnatrium)

Antimikrobieller Wirkstoff, der eine wässrige Lösung von Sulfacetamid ist. Für die Behandlung von Kindern wird nur eine 20% ige Lösung verwendet (die Dosierung kann in der Apotheke geklärt werden). Nach der Instillation kann es zu Verbrennungen kommen.

Albucid-Tropf-Bindehautsack 4-6 mal pro Tag 1-2 Tropfen, Vorwärmen der Flasche auf Raumtemperatur.

Eine offene Flasche wird nicht länger als 4 Wochen aufbewahrt.

Der Durchschnittspreis von Albucidum in Apotheken beträgt 55 Rubel.

3. Vitabak-Tropfen

Antimikrobieller Wirkstoff mit einem breiten Wirkungsspektrum. Vitabak tropfte 1 bis 2 mal täglich 1 Tropfen ein. Die Behandlung wird für 10 Tage berechnet, kann jedoch verlängert werden, wenn dies erforderlich ist.

Der Durchschnittspreis von Vitabact in Apotheken beträgt 250 Rubel.

Arten von Augentropfen für Babys

Arzneimittel zur Behandlung von Augenentzündungen haben unterschiedliche pharmakologische Wirkungen und unterscheiden sich in der Zusammensetzung. Nach diesem Prinzip werden sie in folgende Gruppen unterteilt:

  • Antibakteriell Medikamente werden zur Behandlung von durch Bakterien verursachten Infektionen verwendet. Der Wirkstoff dieser Art von Augentropfen sind entweder Antibiotika oder Sulfonamide.
  • Antiseptikum Tropfen wirken desinfizierend. Der Anwendungsbereich ist sehr breit: Sie behandeln Infektionen, Viren und Bakterien sowie Pilze.
  • Antiviral Vorbereitungen für Neugeborene basieren auf Interferon. Seine Wirkung besteht darin, die Abwehrkräfte zu stärken und die Antikörperproduktion im Körper zu erhöhen.
  • Antihistamin Tropfen helfen, die Symptome einer allergischen Konjunktivitis zu behandeln.

Albucidum (Natriumsulfacyl)

Diese antibakteriellen Tropfen können ab dem ersten Lebensjahr eines Babys angewendet werden, jedoch nur nach Anweisung eines Arztes. Für Kinder unter einem Jahr wird eine 20% ige Lösung veröffentlicht. Sulfanilamid, das Teil des Arzneimittels ist, zerstört den normalen Ablauf zellulärer Prozesse verschiedener Bakterienarten und verhindert deren Vermehrung. Als Folge sterben sie.

Das Medikament wurde erfolgreich zur Behandlung von eitrigen Hornhautgeschwüren, Konjunktivitis und Blenorrhoe eingesetzt. Die Dosierung für Neugeborene beträgt bis zu 6-mal pro Tag 2-3 Tropfen in jedes Auge.

Der Wirkstoff Tobramycin, der Bestandteil des Arzneimittels ist, gehört zu den Antibiotika der Aminoglykosidgruppe. Tropfen sind wirksam bei Blepharitis, bakterieller Konjunktivitis, Gerste. Normalerweise verschreibt der Arzt während der Woche eine fünffache Anwendung.

Das Handbuch besagt, dass die Anwendung von Tobrex für Kinder unter einem Jahr nicht ausreichend untersucht wurde. Die Erfahrung von Kinderärzten zeigt jedoch, dass das Medikament sehr effektiv und sicher ist. Eine Überdosierung kann zu Hörverlust, Fehlfunktionen der Nieren und des Atmungssystems führen, daher ist Vorsicht geboten.

Diese Tropfen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr schnell wirken (10-15 Minuten) und eine lange therapeutische Wirkung haben (4 bis 6 Stunden). Ofloxacin, das Teil des Arzneimittels ist, hat eine breite antimikrobielle Wirkung. Die Liste der Indikationen umfasst Konjunktivitis (sowohl bakteriell als auch viral), Gerste, Chlamydieninfektion und Hornhautgeschwür.

Floksal wird ab einem Jahr für Kinder empfohlen, wird aber in der Pädiatrie sogar in Entbindungsheimen verwendet. Die Dosierung wird vom Arzt individuell verordnet. Die Bewerbungsfrist beträgt 5-7 Tage.

Vitabact bezieht sich auf die Gruppe der Antiseptika. Es ist bei fast jeder Augenkrankheit bei Babys wirksam. Da es nur lokale Auswirkungen hat, wird es für Kinder von Geburt an empfohlen. Vitabact gilt als das beste Arzneimittel gegen Dakryozystitis bei Neugeborenen (Entzündung des Tränensackes).

Die Behandlung sollte mindestens 10 Tage dauern und die Dosierung hängt vom Schweregrad der Erkrankung ab. In der Regel 2 bis 6-mal täglich 1 Tropfen verschrieben. Der Nachteil ist der ziemlich hohe Preis des Medikaments, aber nach Ansicht der Eltern ist es das wert. Nach dem Öffnen sollte das Arzneimittel nicht länger als einen Monat gelagert werden.

Ophthalmoferon

Aufgrund seiner Bestandteile ist die Liste der Wirkungen dieses Arzneimittels ziemlich breit:

  • antivirale
  • antimikrobiell,
  • regenerieren
  • betäubung
  • immunmodulatorisch,
  • Antihistamin.

Die Behandlung kann bis zu einem Monat dauern. In der Regel wird das Medikament vom Arzt abgebrochen, wenn die Symptome verschwinden. Die Dosierung beträgt für den akuten Verlauf der Erkrankung 6-8 mal täglich 6-8 mal, in den folgenden Tagen wird sie auf 2-3 mal reduziert. Bei Neugeborenen werden diese Tröpfchen meist bei viraler Konjunktivitis verschrieben.

Die Auswahl an Arzneimitteln für Neugeborene ist ziemlich groß und nimmt mit der Entwicklung der pharmazeutischen Industrie zu. Die Hauptsache ist, das Medikament und seine Dosierung in Übereinstimmung mit der Diagnose zu wählen, und nur ein Augenarzt kann dies tun.

Wir behandeln virale Konjunktivitis

Virale Konjunktivitis geht in der Regel mit katarrhalischen Viruserkrankungen (ARVI, Grippe) einher. Die Krankheit äußert sich darin, dass neben den Symptomen einer Erkältung ein starkes Zerreißen und Jucken in den Augen einsetzt. Im Gegensatz zur bakteriellen Konjunktivitis gibt es bei einem Virus keinen eitrigen Ausfluss, wodurch die Wimpern verkleben. Die Konjunktivitis beginnt mit einem Auge, wechselt aber bald zum zweiten.

2. Tropfen Aktipol

Antivirales Mittel, das die Produktion des eigenen Interferons stimuliert. Aktipol entfernt schnell Schwellungen und heilt die betroffene Hornhaut des Auges. Actipol tropft 3-8 mal am Tag, 2 Tropfen in beide Augen. Trotz des Verschwindens von Symptomen der Konjunktivitis sollte das Medikament von einer Woche bis zu 10 Tagen in vollem Umfang angewendet werden.

Der Durchschnittspreis von Aktipol in der Apotheke beträgt 150 Rubel.

3. Salbe Zovirax

Im unteren Bindehautsack sollte ein Streifen mit einer Salbenlänge von 10 mm unter dem unteren Augenlid platziert werden. 5-mal täglich alle 4 Stunden auftragen und weitere 3 Tage nach der Einheilung behandeln.

Der durchschnittliche Preis von 300 Rubel

Behandlungsbrett

Selbst wenn nur ein Auge von einer Konjunktivitis betroffen ist, müssen Sie die Tropfen in beiden Fällen begraben: beim Patienten zur Behandlung, beim Gesunden zur Vorbeugung. Während der Instillation ist es außerdem unmöglich, die Hornhaut mit einer Pipette zu berühren. In diesem Fall muss die Pipette vor der nächsten Instillation verarbeitet werden. Diese Maßnahme ist notwendig, um zu pipettieren, um die Infektion nicht zu verbreiten und keine erneute Infektion zu provozieren.

  1. Sobald Sie Anzeichen einer Konjunktivitis bemerken, waschen Sie die Augen des Kindes am ersten Tag alle zwei Stunden: Wenn sich Krusten auf den Augen befinden, entfernen Sie diese mit einem in Furacilin eingetauchten Wattepad / Wattestäbchen oder einer Kamille. Spülen Sie jedes Auge mit einem neuen Wattepad ab. (Detail sehenWie man sich um die Augen eines Kindes kümmert)
  2. Wischen Sie an den folgenden Tagen die Augen zweimal täglich (während der Woche) ab.
  3. Wählen Sie einen Tropfen oder eine Salbe aus der obigen Liste und bewerben Sie sich entsprechend den Anweisungen.
  4. Vergessen Sie nicht, dass Sie beide Augen tropfen oder verschmieren müssen, auch wenn die Erkrankung eins ist. Es ist wichtig,
  5. Schließen Sie auf keinen Fall bei einer Konjunktivitis Ihre Augen mit einem Verband! Unter dem Verband werden Bedingungen für die Vermehrung von Bakterien geschaffen.

Kleinkinder übertragen das Tropfen der Tropfen ruhig genug in die Augen. Wenn Sie also rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, wird die Bindehautentzündung schnell nachlassen und Mutter und Baby nicht nerven.

Lesen Sie weiter

Video: wie man einem Kind in die Augen tropft

Hallo Mädchen! Heute erzähle ich Ihnen, wie es mir gelungen ist, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe dicker Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Indikationen für die Anwendung von Augentropfen bei Neugeborenen

Показания к применению таких местных лекарственных средств не ограничиваются только лечением патологии глаз, но также капли используют с профилактической целью.

Среди всех показаний к использованию капель для глаз, наиболее часто встречается проблема воспаления или коньюктивит. Как же происходит заражение ребенка и как возможно развитие инфекции?

Die Neugeborenen-Konjunktivitis ist eine Infektion, die in den ersten vier Lebenswochen eines Kindes eine Entzündung der Konjunktiva verursacht. Die Bindehaut ist eine Schicht aus dünnem Gewebe, die die Innenseite des Augenlids und den weißen Teil des Auges bedeckt. Für die Entstehung einer Entzündung ist es notwendig, dass die Bakterien auf die ungeschützte Schleimhaut fallen. Häufige Erreger einer solchen Entzündung bei Neugeborenen sind Chlamydien und Gonokokken. Die einzige Möglichkeit für Neugeborene, Chlamydien oder Gonorrhoe zu bekommen, ist, wenn die Mutter diese Infektion während der Geburt hat. Von Neugeborenen, die von Müttern mit unbehandelter Gonorrhoe geboren wurden, besteht bei einem von drei Neugeborenen ein Risiko für eine Gonorrhoe-Konjunktivitis, die ein hohes Erblindungsrisiko birgt. Unbehandelt kann Gonorrhoe innerhalb von 24 Stunden zu Sehverlust führen. Das Risiko eines Neugeborenen, das Chlamydien von einer infizierten Mutter erhielt, liegt zwischen 8 und 44%. Chlamydien haben ein geringes Risiko für Erblindung, können jedoch immer noch Augenschäden und in der Regel Sehverlust verursachen, wenn sie nicht behandelt werden.

Es wird jedoch auch angenommen, dass andere Bakterien 30-50% der Augeninfektionen sowie Gonococcus und Chlamydien verursachen. Dazu gehören: Staphylococcus aureus, Pneumococcus, Haemophilus influenzae, Streptococcus-Gruppen A und B, Corynebacterium-Arten, Moraxella catarrhalis. Diese Bakterien leben auf Haut, Lunge, Vagina, Magen und Darm. Medizinisches Personal, das sich um Neugeborene kümmert, hat möglicherweise die oben genannten Bakterien und hat keine Symptome. Dies bedeutet, dass bei jedem Kontakt einer neuen Person mit einem Kind das Infektionsrisiko des Neugeborenen steigt. Dies belegt den hohen Bedarf für die prophylaktische Anwendung von Augentropfen bei Neugeborenen unmittelbar nach der Geburt. Diese Tropfen wurden speziell zur Vorbeugung gegen bakterielle Augeninfektionen entwickelt.

Das Ziel von prophylaktischen Antibiotika-Augentropfen ist es, die Infektion des Gewebes um das Auge herum durch Bakterien zu verhindern, die im Geburtskanal vorhanden sein können. Bakterien können häufige Bakterien oder Bakterien sein, die mit Geschlechtskrankheiten in Verbindung stehen. Mit Gonorrhoe und Chlamydien assoziierte Bakterien können dauerhafte Sehstörungen verursachen und sich auch im Körper ausbreiten und andere schwerwiegende Probleme verursachen.

Innerhalb einer Stunde nach der Geburt erhalten Neugeborene normalerweise antibiotische Augentropfen, um Augeninfektionen zu verhindern. Die Verwendung von Augenantibiotika bei Neugeborenen, sowohl in Form einer Lösung als auch in Form einer Salbe, gilt heute in den meisten Industrieländern als Standard der Behandlung und ist in vielen Staaten tatsächlich gesetzlich verankert. Die Namen der am häufigsten verwendeten Tropfen sind Levomycetin, Tobrex, Floxal und Albucid oder Sulfacylnatrium. Die Verwendung dieser Tropfen zu prophylaktischen Zwecken in der Ukraine wird durch Empfehlungen und Protokolle geregelt.

Es gibt auch virale Infektionen des Auges und Konjunktivitis, die durch einen verstopften Abfluss von Tränen aufgrund einer Verstopfung im Nasengang verursacht werden. In solchen Fällen können Augentropfen für Kinder mit Rötungen, Bindehautentzündungen, Entzündungen und allen anderen - Ophthalmoferon, Collargol, Okomistin, Tsipromed, Emoksipin - verwendet werden.

Viele dieser Tropfen haben keinen grundlegenden Unterschied in der Anwendung. Das einzige, was diese Tropfen unterscheidet, ist die Zusammensetzung. Wenn Ihr Kind irgendwelche Augenprobleme hat, kann der Arzt Ihnen einen dieser Tropfen empfehlen.

Pin
Send
Share
Send
Send