Vitamine

Nutzen und Schaden von Vitamin E während der Schwangerschaft

Pin
Send
Share
Send
Send


Der zweite Name für Vitamin E lautet Tocopherol. Um seinen Nutzen für den Körper zu beweisen, wurden zahlreiche Experimente durchgeführt, in denen Wissenschaftler die vorteilhafte Wirkung dieser Substanz auf die Fortpflanzungsorgane beider Geschlechter entdeckten.

Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Vitamin den Körper nicht nur positiv beeinflussen, sondern auch schädigen kann. Deshalb kann es nur nach Rücksprache mit einem Frauenarzt eingenommen werden.

Tocopherol in der Planungsphase

Tocopherol oder einfach Vitamin E ist eine Substanz, die für jeden Prozess im menschlichen Körper erforderlich ist. Es spielt jedoch die größte Rolle in der reproduktiven Gesundheit. Es ist wichtig, dass in der Planungsphase genug davon im Körper vorhanden ist - ein Mangel kann zu Unfruchtbarkeit führen. Es ist notwendig, die Substanz der Gruppe E im Komplex zu essen oder eine Diät aufzubauen, die eine ausreichende Menge an Produkten mit dem Element enthält.

Wie trinke ich Vitamin E bei der Planung einer Schwangerschaft? Diese Substanz wird für die Verwendung in der Zeit vor der Empfängnis als notwendig erachtet, da das Kind bei einer Zeugung Entwicklungsstörungen entwickeln oder Fehlgeburten auslösen kann. Um das Elternelixier zu erhalten, ist ein Nährstoffelixier erforderlich. Die Dosierung der Substanz sollte 100 mg nicht überschreiten, und die durchschnittliche Person benötigt 10-15 g. pro Tag

Das Element muss akzeptiert werden, weil:

  1. hilft die Sexualhormone für eine korrekte und harmonische Arbeit auszugleichen,
  2. das Immunsystem stärken und den Zustand des Fortpflanzungssystems von Frauen vor der Schwangerschaft verbessern,
  3. wird aktiv an der Bildung aller lebenswichtigen Organe und Systeme des Babys mitwirken.

Wenn Sie die Substanz korrekt und gemäß dem Schema verwenden, können Sie sich vor Fehlgeburten schützen und zur harmonischen Entwicklung des Fötus beitragen. Es versteht sich, dass nur ein führender Schwangerschaftsspezialist eine Dosis verschreiben kann. Sie müssen weiterhin Vitamin E für schwangere Frauen im frühen Stadium einnehmen.

Vitamin E Vorteile

Tocopherol hat eine positive Wirkung auf den Zellstoffwechsel. Diese Substanz gilt als wichtiges Antioxidans, dh sie schützt den Körper vor den negativen Auswirkungen freier Radikale.

Vitamin E bei der Planung einer Schwangerschaft ist wichtig, um ein günstiges Umfeld für die Empfängnis zu schaffen. Diese Substanz hilft auch bei Problemen mit Hormonen und Durchblutung.

Da die Wirkung der Aufnahme der Wirkung von Progesteron ähnelt, wird empfohlen, es ab der zweiten Phase des Menstruationszyklus zu nehmen, was zu einer erfolgreichen Befruchtung beitragen wird. Nach der Konzeption muss die Menge an Vitamin E nicht verändert werden. In Anbetracht der Tatsache, dass Tocopherol das Endometrium günstig beeinflusst, ist das Risiko einer Fehlgeburt signifikant reduziert.

Die Substanz wirkt auf folgende Weise auf den Körper:

  • Beteiligt sich an der Ausbildung des Atmungssystems bei einem Kind
  • Notwendig für den normalen Betrieb der Plazenta sowie für deren Reifung,
  • Es behält die Elastizität der Blutgefäße bei, was wiederum die Bildung von Blutgerinnseln verhindert.
  • Es ist wichtig, den hormonellen Hintergrund aufrechtzuerhalten und zu stabilisieren, und es produziert auch Prolaktin, das für die Laktation verantwortlich ist.
  • Hilft dem Körper, den negativen Auswirkungen verschiedener Viren und Infektionen zu widerstehen
  • Reduziert das Risiko von Beinkrämpfen bei Frauen in einer Position
  • Beeinflusst den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln bei einer schwangeren Frau,
  • In der Schwangerschaft hilft der Einsatz von Vitamin E, den Sauerstofftransport zu verbessern. Dies ist sehr wichtig, da es das Risiko einer Hypoxie verringert.
  • Verhindert eine Plazenta-Störung
  • Fördert die Behandlung von Eierstockstörungen und stellt auch den Menstruationszyklus wieder her.

Diese Substanz ist auch für den männlichen Körper von Nutzen, da sie die Anzahl und Aktivität der Spermien erhöht sowie die Spermienproduktion erhöht.

Bei einer unzureichenden Menge Tocopherol können solche Probleme auftreten: Muskelschwäche, Anämie, Abnahme der Schutzfunktion des gesamten Organismus. Darüber hinaus erhöht sich das Risiko von Dehnungsstreifen an Bauch, Hüfte und Brust erheblich. Eine unzureichende Menge dieses Elements kann eine Fehlfunktion des Uterus verursachen.

Vitamin E-Dosierung während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaftsplanung verschreibt der Arzt fast allen Frauen Tocopherol. Grundsätzlich sieht das Schema so aus: 16 bis 25 Tage eines Zyklus von 3 Kapseln täglich. Danach können Sie eine Pause machen. Es ist wichtig, dass die Dosierung individuell berechnet wird. Dazu sollten Sie einen Arzt aufsuchen und alle Tests bestehen. Die Vitamin-E-Rate während der Schwangerschaft sollte sich auch als Frauenarzt etablieren, im Allgemeinen beträgt sie 20 mg pro Tag.

Parallel dazu wird empfohlen, Produkte zu verwenden, die diesen Stoff enthalten. Normalerweise reicht die Menge nicht aus, so dass der Arzt zusätzlich die Verwendung von Vitamin in Tablettenform vorschreibt. Beachten Sie, dass der Tagessatz auf keinen Fall 1000 mg nicht überschreiten darf.

Tocopherol wird perfekt mit Folsäure kombiniert, die für die Bildung und Entwicklung des embryonalen Nervensystems notwendig ist. Dieses Medikament wird auch vor der geplanten Konzeption empfohlen. Die Einnahmezeit dieser Substanzen beträgt bis zu 12 Wochen.

Es ist wichtig anzumerken, dass während der Schwangerschaft eine Überdosierung von Vitamin E zu einer Erhöhung der Muskelelastizität führt, was wiederum zu einem Tonus der Gebärmutter führt und den Prozess der Geburt erheblich erschwert.

Sie können diese Substanz in der späten Schwangerschaft nicht oder nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden.

Wenn es möglich ist, die erforderliche Menge an tocopherolhaltigen Produkten in Ihre Ernährung aufzunehmen, können Sie das Medikament mit Erlaubnis des Arztes nicht zusätzlich verwenden. Viele Frauen erklären sich mit Pillen einverstanden, weil sie nicht die Menge an in der Nahrung enthaltenem Vitamin berechnen möchten. Außerdem können manche Frauen nicht die richtigen Produkte essen, da sie an Toxämie leiden.

Vitamin E-Dosierung während der Schwangerschaft

Zuerst wollen wir herausfinden, in welcher Form dieses Vitamin erhalten werden kann:

  • In Kapseln. In dieser Form verschreiben Ärzte Frauen in den ersten 13 Schwangerschaftswochen Tocopherol. Sie sollten während des Essens getrunken werden, da es besser mit Fetten aufgenommen wird. Die Anzahl der Kapseln muss vom Arzt bestimmt werden.
  • In Multivitaminen. Ernennung vom 2. bis zum 3. Trimester in Komplexen. Grundsätzlich enthält ihre Zusammensetzung Vitamin E, daher sollte es nicht separat verzehrt werden. Nur dies sollte vom Arzt bestimmt werden,
  • In Essen. Trotz der Tatsache, dass die Substanz fettlöslich ist, ist das meiste davon in Produkten pflanzlichen Ursprungs enthalten. Es gibt Tocopherol in Eiern, Leber, Milch, Avocados, Pfirsichen, Sanddorn und anderen Produkten.
  • Volksrezepte. Sie können den Vorrat dieses Elements im Körper mit einer Abkochung von Himbeerblättern oder einer Kombination aus Zedern-, Oliven- und Sonnenblumenöl auffüllen.

Tocopherol sollte mit fetthaltigen Lebensmitteln eingenommen werden, da diese Substanz sonst nicht absorbiert wird. Zum Beispiel sollten Salate mit Pflanzenöl gefüllt werden.

Wichtige Information: In der Interaktion mit Vitamin E wird anorganisches Eisen zerstört. Berücksichtigen Sie dies, indem Sie verschiedene Arzneimittel verwenden, und kombinieren Sie diese beiden Komponenten nicht. Die ideale Lösung ist eine achtstündige Pause zwischen Tocopherol und Eisen.

Es lohnt sich auch, auf ein Thema einzugehen, das viele Frauen quält. Die Dosis der Substanz beträgt 20 mg / Tag und 3 von einem Arzt verordnete Kapseln enthalten 300 mg des Arzneimittels.

Viele Leute denken, dass dies eine klare Überdosis ist, aber in Wirklichkeit ist dies nicht der Fall, da synthetische Vitamine nicht vollständig aufgenommen werden. Um das Risiko einer Hypervitaminose zu reduzieren, verwenden Sie dieses Element für 10 Tage und machen kurze Pausen.

Nützliches Vitamin

Diese Substanz spielt eine wichtige Rolle in den Stoffwechselprozessen des Körpers. Tocopherol hat eine Vielzahl positiver Eigenschaften:

  • an der Geweberegeneration beteiligt,
  • verbessert die durchblutung
  • hilft bei prämenstruellem Syndrom,
  • heilt Wunden, reduziert das Risiko von Narben,
  • ist ein starkes Antioxidans
  • stoppt die Hautalterung,
  • hält Muskeln und Nerven in ausgezeichnetem Zustand.

Wie viel braucht der Körper?

Die Empfehlungen zur gesunden Ernährung besagen, dass Tocopherol natürlichen Ursprungs nicht in einer Menge von mehr als 20 mg pro Tag aufgenommen werden sollte. Die empfohlene Tagesdosis für natürliches Vitamin E beträgt für die weibliche Bevölkerung nicht mehr als 8 mg, die Dosis für Vitamin E während der Schwangerschaft beträgt 10 mg.

Das natürliche Vitamin enthält vier Tocopherole, vier Tocotrienole. Ein synthetisches Analogon wird auf der Basis von nur zwei oder drei Tocopherolen hergestellt, weshalb es eine geringere biologische Aktivität aufweist. Daher geben die Anweisungen für die Verwendung komplexer Vitamine für schwangere Frauen einen Gehalt an alpha-Tocopherolacetat von 15 mg bis 30 mg an.

Um einen Mangel an Vitamin E zu verursachen, muss der Körper lange Zeit unter Nährstoffmangel leiden und zerstörerischen Faktoren unterliegen. Nur dann wird sich der Mangel an Tocopherol in Form von Apathie, Aufmerksamkeitsstörungen, Lethargie und Nervosität manifestieren. Muskeln werden schwächer und erreichen Dystrophie. Herzarbeit verschlechtert sich, Kopfschmerzen leiden.

Vitamin E während der Schwangerschaft: die Argumente "für" ...

Das Thema der Auswirkungen von Tocopherol auf schwangere Frauen und den Wunsch, ein Kind zu zeugen, unterscheidet sich von Ärzten. Auf der einen Seite verschreiben viele Frauenärzte dieses Medikament, da die Einnahme von Vitamin E während der Schwangerschaft und der Empfängnis sinnvoll ist. Sie sind darauf angewiesen, dass die Substanz direkt an der Entwicklung des Eies beteiligt ist. Vitamin beeinflusst die ordnungsgemäße und dauerhafte Fixierung des Embryos in der Gebärmutter. Daher wird angenommen, dass seine Rolle im ersten Schwangerschaftsdrittel von unschätzbarem Wert ist.

Außerdem verschreiben Ärzte dieses Medikament nicht nur einer Frau, die sich für Kinder entschieden hat, sondern auch ihrem Partner. Im männlichen Körper spielt Vitamin eine ebenso wichtige Rolle. Es erhöht die Aktivität der Spermien und beschleunigt auch die Spermienproduktion.

... und Argumente dagegen

Andererseits schreiben einige Ärzte über die überbewertete Bedeutung von Vitamin im Leben schwangerer Frauen. So berichtet Elena Berezovskaya, eine kanadische Geburtshelferin und Gynäkologin, die sich auf große klinische Studien bezieht, dass die Vorteile von Vitamin E nicht so einfach sind. Tatsächlich erfüllt er nicht die Funktionen, die Ärzte so oft beanspruchen. So werden Fehlgeburten im Frühstadium und Komplikationen wie Präeklampsie und Eklampsie (Bluthochdruck in der zweiten Schwangerschaftshälfte) nicht verhindert.

Im Gegenteil wirkt es mit einem Minuszeichen:

  • verdoppelt das Risiko, einen toten Fötus zur Welt zu bringen,
  • kann zu niedrigem Geburtsgewicht beitragen
  • erhöht das Risiko einer Herzerkrankung beim Fötus,
  • Neunmal erhöht sich das Risiko für neugeborene Gesundheitsprobleme.

Der Kandidat der medizinischen Wissenschaften Alexander Melnikov begründet seinen Standpunkt bezüglich der Einnahme von Multivitaminen und verweist auf die Forschung des Nationalen Instituts für Allergie und Infektionskrankheiten der Vereinigten Staaten. So wurde festgestellt, dass Säuglinge, die zusätzlich zur künstlichen Ernährung Vitamin-Tropfen erhielten, in einem Bereich mit erhöhtem Risiko für Asthma und Nahrungsmittelallergien waren. Der Vergleich wurde mit Kindern durchgeführt, die ohne zusätzliche Stärkung aßen.

Spezialisten auf dieser Seite der Barrikade glauben, dass:

  • zusätzlicher Konsum von Vitaminen ist nicht für alle schwangeren Frauen erforderlich,
  • Der Nachweis einer positiven Wirkung auf die Schwangerschaft während Vitamin E ist rar.

Alternative Lösung

Ärzte raten, fehlende Elemente mit Lebensmitteln zu füllen. Elena Berezovskaya, Geburtshelferin und Gynäkologin, stellt fest, dass eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung die Vitamin-E-Rate pro Tag auf absolut sichere Weise liefert.

Ihre Kollegin Tatyana Malysheva stimmt dem zu. Und weist darauf hin, dass es ratsam ist, Vitamin E während der Geburt zu sich zu nehmen, jedoch nur in seiner natürlichen Form, zum Beispiel mit einem Extrakt aus Weizenkeimen.

E-Food: Machen Sie das "schwangere" Menü

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollte eine qualitativ hochwertige Ernährung für eine schwangere Frau aus einer Vielzahl von Lebensmitteln bestehen, darunter Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte und Nüsse, Getreide, Grün- und Orangengemüse und natürlich Obst. Wenn die Diät nicht nur eine akzeptable Menge an Kalorien enthält, sondern auch Nährstoffe, wird das Kind nicht von Vitaminmangel überschattet.

Nur zwei Teelöffel gewöhnliches Sonnenblumenöl oder Weizenkeime können den täglichen Bedarf an Tocopherol decken. Daher sind wenig Aufwand und exotische Produkte nicht erforderlich.

Die besten Quellen für Tocopherol sind Produkte mit pflanzlichem Ursprung: frische Erbsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte, Hafer.

In der folgenden Tabelle wird der quantitative Gehalt an Tocopherol in Lebensmitteln detailliert analysiert. Die Berechnung basiert auf dem Gehalt des Stoffes in 100 g eines Produkts.

Tabelle - Nahrungsmittel, die reich an Vitamin E sind

Das ideale Gleichgewicht besteht aus Lebensmitteln, die reich an diesem Vitamin sind, zusammen mit einer kleinen Menge gesunder Fette, die eine bessere Aufnahme fördern.

Wenn es schwer ist, ohne Pillen auszukommen

Die Bewohner Russlands haben keinen Vitaminmangel. Dies gilt insbesondere für Bereiche, in denen es wenig Sonne und Qualitätsprodukte gibt. Daher wird ein guter Arzt zuerst einer schwangeren Frau raten, die Zusammensetzung der verzehrten Lebensmittel zu ändern, wodurch das Volumen an rohem Gemüse und Obst, Getreide und Nüssen erhöht wird.

Es gibt jedoch Kategorien von zukünftigen Müttern, denen wahrscheinlich sofort Vitaminpräparate als zusätzliches Futter verschrieben werden. Dies liegt an den Besonderheiten des Gesundheitszustandes.

  • Die Unfähigkeit, vollständig zu essen. Wenn es notwendig ist, einige Produkte aus zwingenden Gründen auszuschließen. Dies schließt auch Vegetarier ein.
  • Krankheit Wenn der Körper chronisch an Vitaminmangel leidet.
  • Vorherige Schwangerschaft Wenn ein Schwangerschaftsabbruch aufgetreten ist oder eine abnormale Entwicklung des Fötus aufgetreten ist.
  • Diabetes Wenn Sie an Diabetes erkrankt sind, benötigen Sie eine individuelle Herangehensweise an die Menüerstellung und zusätzliche Stärkung. Dieses Problem sollte streng mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Wie trinkt man das Medikament?

Wenn der Arzt in allen Indikatoren und Analysen zu dem Schluss kam, dass Sie einen zusätzlichen Tocopherolkonsum nicht vermeiden können, müssen Sie einige Nuancen kennen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Betrag angeben und wie lange Sie ihn einnehmen. Lassen Sie sich nicht von Selbstmedikationen und Medikamenten verschreiben, dies kann nicht nur Ihre Gesundheit verschlechtern, sondern auch die Entwicklung des Babys beeinträchtigen. Es liegt in Ihrer Hand, dem Arzt klärende Fragen zu stellen, der nicht nur die Vorschriften ausschreiben, sondern auch alle seine Handlungen erklären muss.

In Apotheken wird Tocopherol in Form einer Lösung, Kapseln und Tabletten angeboten. Das am häufigsten verwendete Vitamin E in Rotölkapseln mit einer Dosierung von 100, 200 und maximal 400 mg.

Vitamin E während und nach der Schwangerschaft ist für die Ganzkörperarbeit sehr wichtig. Und für Frauen, die keine medizinischen Indikationen für eine zusätzliche Anreicherung haben, gibt es die Wahl: eine ausgewogene Ernährung aufzubauen oder chemisch hergestellte Medikamente zu verwenden.

Mütter über Vitamine: Bewertungen

Mein persönliches Beispiel: Ich habe während meiner ersten Schwangerschaft Vitamine eingenommen und das Kind war allergisch, ich nahm eine Diät, während er auf HB war (jetzt ist er fast 4 Jahre alt und ich gebe bis jetzt keine Schokolade. Ich folge seiner Diät sehr gut, aber manchmal wird er etwas essen im Kindergarten oder in einer freundlichen Seele wird Barney behandelt, und seine Wangen werden sofort rot. Während der Schwangerschaft trank das zweite Kind praktisch keine Vitamine (obwohl sie sich auf gesunde und ausgewogene Ernährung konzentrierte - so weit wie möglich in der Stadt und Ernährung) -, es wurde viel gesünder und stärker als das erste Kind geboren, es gab keine Allergie; alles
Ich kann nicht sagen, ob Multivitamine an Kinderallergien schuld sind, da dies nicht direkt belegt ist, aber meine persönlichen Beobachtungen und viele andere Mütter können auch nicht abgeschrieben werden. Ich kann mich nicht mit Vitaminkomplexen beschäftigen, aber ich denke, dass sie nicht unbedacht genommen werden sollten, im Idealfall sollte der Arzt für jede Frau einen individuellen Kurs wählen - je nach Alter, Gesundheit, Schwangerschaft und Umgebung.

Mir wurde nur zu Beginn der Schwangerschaft nur 2 Monate verschrieben, danach wurde nur Folsäure eingenommen und ab 13 Wochen die für Schwangere üblichen Vitaminpräparate (Elevit). Ich habe ein Video mit einem Interview mit einem Arzt im Internet gesehen, er sagte, dass vor dem Start von B das Gegenteil nötig sei, um Vitamine zu trinken, wir können sie jetzt nicht mit Essen bekommen

Und jetzt meine persönliche Erfahrung.
Während meiner letzten Schwangerschaft wurde mir Vitamin E verordnet, ich habe nichts Schlimmes vermutet und ich habe es getrunken. Sie brachte ein Baby zur Welt. Der untersuchte pädiatrische Neonatologe diagnostiziert eine KHK (angeborene Herzerkrankung - ein offenes ovales Fenster und einen ventrikulären Septumdefekt). Jetzt ist das Baby bereits 7 Monate alt und um ein halbes Jahr sind diese Löcher geschlossen. Слава богу, что все благополучно закончилось, но ведь так может быть не всегда.
И что это — совпадение или это действительно из-за витамина Е.

Питательное вещество при вынашивании

Можно ли пить витамин Е при беременности? Во всяком случае, по отзывам мам, имеющих соответствующий опыт, он не навредит, а наоборот поможет предотвратить самопроизвольный выкидыш.

Viele Frauen nehmen Vitamin E, wenn sich die Menstruation verzögert. Nach den Regeln sollten Sie es schon bei der Planung einsetzen.

Wie viel Vitamin E während der Schwangerschaft trinken? Es ist besser, mit dem Arzt zu besprechen, da es für einen bestimmten Zeitraum Besonderheiten gibt. Nehmen Sie Vitamin E in der Menge, in der es von einem Frauenarzt ausgeschieden wurde. Norm für schwangere Frauen Vitamin E - 200 mg. pro Tag

Wie trinke ich Vitamin E:

  1. Es wird empfohlen, die ärztliche Verordnung einzuhalten.
  2. es ist besser, es mit fetthaltigen Lebensmitteln zu kombinieren,
  3. verbrauchen keine eisenhaltigen Lebensmittel, sie neutralisieren Tocopherol,
  4. Verwenden Sie keine mineralischen Elemente, da diese die Aufnahme von Tocopherol in das Blut beeinträchtigen.

Mit folgenden einfachen Tipps können Sie eine vollständige Aufnahme von Tocopherol erreichen. Es ist nicht notwendig, während der gesamten Trächtigkeit einen Nährstoff zu sich zu nehmen.

Bis wann trinkt Vitamin E? Er wird für das erste Trimester verschrieben. Nach 12 Wochen macht es keinen Sinn, es separat zu verwenden, da es in den ab dem 2. Trimester zugelassenen Vitaminkomplexen enthalten ist. Vitamin E (Öl) kann verwendet werden, um Dehnungsstreifen zu verhindern.

Warum Vitamin E nicht schwanger sein kann:

  • mit einem Überschuss an Tocopherol im Körper der zukünftigen Mutter besteht die Gefahr einer Herzerkrankung beim Fötus,
  • mögliche genetische Anomalien beim Kind.

Daher ist es erforderlich, das vom Arzt verordnete Schema zu befolgen und sich selbst zu behandeln. Es kann vorkommen, dass dieses Vitamin verboten ist, um eine Frau in Erwartung des Babys zu verwenden, wenn ihre unmittelbare Familie einige Krankheiten oder Entwicklungsstörungen hat.

Merkmale von Vitamin E und seiner Funktionen

Vitamin E (Tocopherol) ist eine fettlösliche biologisch aktive Substanz mit antioxidativen Eigenschaften. Sein Name ist griechischen Ursprungs und wird übersetzt als "tocos" - Geburt, "Phero" - zum Tragen. "Tatsächlich hilft dieses Vitamin der werdenden Mutter dabei, ein gesundes Baby zu bekommen. Die Rolle von Tocopherol im Fortpflanzungsprozess wurde erstmals 1922 entdeckt, als Probleme bei der weißen Ratte behoben wurden mit Fortpflanzung vor dem Hintergrund der Avitaminose E.

Vitamin E erfüllt mehrere Funktionen:

  • wirkt als starkes Antioxidans (schützt die Zellen vor den schädigenden Wirkungen freier Radikale),
  • verbessert die Fortpflanzungsfunktion von Frauen und Männern
  • an der Synthese von Hormonen beteiligt,
  • senkt den Blutdruck
  • sorgt für normale Blutgerinnung und schnelle Wundheilung,
  • verlangsamt den Alterungsprozess
  • verbessert die Schutzfunktionen des Körpers
  • stärkt die Wände der Blutgefäße und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln
  • fördert eine bessere Zellernährung,
  • reichert das Blut mit Sauerstoff an
  • stärkt das Herzmuskel
  • hält den normalen Zustand der Nerven aufrecht
  • dient zur Vorbeugung von Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • schützt Blutzellen vor Toxinen,
  • beteiligt sich an der Kollagenbildung,
  • verhindert die Entwicklung von Anämie
  • beteiligt sich an der Biosynthese von Proteinen,
  • verleiht der Haut Elastizität
  • stärkt Haare und Nägel.

Die Wirksamkeit von Tocopherol steigt in Kombination mit anderen Substanzen. Vitamin C erhöht somit die Schutzwirkung von Vitamin E gegen Krebs signifikant. Die kombinierte Wirkung von Folsäure und Vitamin E während der Schwangerschaft gilt als wirksam.

Vitamin in Lebensmitteln

Frauen versuchen auf Pillen zu verzichten. Stattdessen suchen sie nach Analoga in Lebensmitteln. Tocopherol kommt in Lebensmitteln vor, hauptsächlich in pflanzlichen Produkten.

Vitamin E kommt vor in:

  • Pflanzenöl
  • Mango,
  • Avocado
  • Sonnenblumenkerne
  • Nüsse aller Art
  • Brokkoli
  • Spinat

Der Grund ist nicht nur die Abneigung gegen Medizin. Das Medikament muss über einen längeren Zeitraum eingenommen werden - für 3 Monate. Gynäkologen führen Zentiva-Kapseln oder andere Analoga des Arzneimittels zu, die dreimal täglich eingenommen werden sollten. Im Durchschnitt erfordert der Preis für ein Arzneimittelpaket mit 30 Tabletten 350-400 Rubel, für einen Monat 3-4 Arzneimittelpakete. Nicht jede schwangere Frau kann eine solche Behandlung zulassen.

Es ist besser, ein Ei oder eine tierische Leber zu essen, als eine künstlich hergestellte Kapsel zu trinken. Das nützliche Element sieht wie Öl aus. Beim Verschlucken kann es zu Beschwerden kommen, selbst wenn sich die ölige Flüssigkeit in der Mitte einer Dragee- oder Gelatinekapsel befindet.

Nährstoffe aus Lebensmitteln sind viel leichter zu verdauen als in Stücken. Daher ist die Dosierung des Arzneimittels zu hoch, weil es für ihn schwieriger ist, das Blut einer schwangeren Frau zu durchdringen. Es ist klar, dass die Verwendung von Naturprodukten sinnvoller ist als chemische Analoga. Aber jeder trifft selbst die Wahl.

Tocopherol ist nützlich für die harmonische Entwicklung des Babys. Seien Sie aber nicht eifrig mit seinem Gebrauch, um weder sich selbst noch dem Kind Schaden zuzufügen.

Die Rolle von Vitamin E bei der Schwangerschaftsplanung

Vitamin E hilft schwanger zu werden. Es verbessert die Fortpflanzungsfunktion von Frauen und Männern und normalisiert die Arbeit der Sexualdrüsen. Die Substanz wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und schützt vor Stress.

Warum brauchen schwangere Frauen Vitamin E:

  • für die Bildung und Weiterentwicklung der Plazenta,
  • beteiligt sich an der Ausbildung des Atmungssystems des Kindes,
  • erhält normale Hormone
  • unterstützt den reibungslosen Ablauf der Schwangerschaft
  • gibt Hautschutz vor Dehnungsstreifen und Hautausschlägen,
  • stimuliert die Produktion von Prolaktin (das für die Laktation verantwortliche Hormon),
  • schützt den Fötus vor schädlichen Wirkungen,
  • baut den Blutfluss zwischen Mutter und Kind auf,
  • bietet optimale Bedingungen für die Entwicklung eines Kindes mit Durchblutungsstörungen und hormonellen Störungen,
  • wirkt sich positiv auf das Wachstum und die Entwicklung des Fötus aus.

Vitamin E in den frühen Stadien der Schwangerschaft verhindert das Risiko einer Fehlgeburt und bietet die besten Voraussetzungen für das Tragen eines Babys. Darüber hinaus ist er an der Bildung vieler innerer Organe und Systeme beteiligt.

Die Wirkung von Vitamin E im ersten Trimenon der Schwangerschaft besteht darin, das Baby vor den negativen Auswirkungen zu schützen, die ordnungsgemäße Reifung der Plazenta sicherzustellen, den Zustand der Gefäße der Plazenta zu verbessern und ein Ablösen zu verhindern.

Im zweiten Trimester hilft Tocopherol dabei, den normalen Arbeitsfluss sicherzustellen, und beeinflusst das zukünftige Gewicht des Babys. Es reduziert Stress und ermöglicht einer Frau, sich ruhig zu fühlen.

Im dritten Trimester wird Vitamin E nicht verschrieben, da es aufgrund seiner Fähigkeit, den Uterus elastischer zu machen, eine Frühgeburt hervorrufen kann.

Natürliche Quellen für Vitamin E und die tägliche Rate während der Schwangerschaft

Für die durchschnittliche Person beträgt die tägliche Zufuhr von Vitamin E 20 mg. Während der Schwangerschaft kann die Dosierung jedoch zwischen 200 und 400 mg liegen. Die genaue Dosis wird vom Arzt bestimmt. Die maximal zulässige Menge beträgt 400 mg (vorgeschrieben, wenn die Gefahr einer Fehlgeburt in der Frühphase besteht).

Wie viel Vitamin E während der Schwangerschaft zu trinken:

  • im ersten Trimester - 2-mal täglich vor den Mahlzeiten (der Arzt gibt die Dosis und den Zeitpunkt der Anwendung vor, die Norm liegt bei 200-400 mg),
  • im zweiten Trimester - 1 Mal pro Tag auf leeren Magen (in Kombination mit verschiedenen Mineralien (Magnesium, Kalzium, Zink). Meist morgens eingenommen.
  • Nach einem Monat müssen Sie Tests an den Arzt übergeben, um zu bestimmen, ob Sie Vitamin E weiter trinken möchten oder nicht (in den letzten Begriffen des Tragens des Kindes ist es meistens nicht bereits vorgeschrieben).

Die Hauptquelle von Tocopherol ist Nahrung. Müssen Sie auf die Ernährung achten. Die Tabelle hilft Ihnen herauszufinden, welche Lebensmittel Vitamin E enthalten:

Pin
Send
Share
Send
Send