Schwangerschaft

Garnelen und andere Meeresfrüchte während der GW: Kann es sein oder nicht?

Pin
Send
Share
Send
Send


Während der Stillzeit empfehlen Ärzte, auf die Verwendung von Meeresfrüchten zu verzichten, da diese Nahrungsmittel starke Allergene und giftige Substanzen enthalten. Pollock, Lachs und leichter Thunfisch gelten als relativ sichere Meeresfrüchte. Allergene sind Muscheln und Hummer, Austern und Krebse.

Eine falsche Ernährung einer stillenden Mutter kann eine Reihe von negativen Auswirkungen auf den Körper eines Säuglings haben, darunter Vergiftungen und Stuhlgang, Magenverstimmungen und schwere Koliken sowie Nahrungsmittelallergien. Was in der Stillzeit gegessen werden kann und was nicht, kann unter http://vskormi.ru/mama/razreshennie-produkti-pri-grudnom-vskarmlivanii/ gelesen werden.

Nützliche Eigenschaften

Miesmuscheln sind Meeresmollusken, die in allen Teilen des Ozeans leben. Die Zusammensetzung eines solchen Produkts enthält eine große Proteinmenge, die den Körper mit Energie auflädt und das Immunsystem stärkt. Sie enthalten auch die Vitamine A, B, E und C, Eisen und Selen, Calcium und andere nützliche Spurenelemente. Phosphatide in Muscheln normalisieren die Leberfunktion.

Muscheln erfüllen im Körper folgende nützliche Funktionen:

  • Stärkung der Immunität und Steigerung des Tonus
  • Stabilisierung der Arbeit der inneren Organe, einschließlich der Leber, des Herzens und der Blutgefäße
  • Entfernt schädliche Substanzen, neutralisiert die Wirkung von Karzinogenen und reinigt den Körper
  • Senkt das Cholesterin im Blut
  • Verhindert Anämie und Arthritis,
  • Reduzieren Sie das Krebsrisiko
  • Förderung der Blutbildung und Verdauung
  • Stärkt Nägel und Haare
  • Helfen Sie mit Zirrhose.

Muscheln helfen, den Körper wiederherzustellen und sind besonders für Frauen von Nutzen, da sie den Zustand von Haar, Haut und Nägeln positiv beeinflussen. Darüber hinaus sind diese Meeresfrüchte oft in der Ernährung enthalten, da sie zur Gewichtsabnahme beitragen. Übrigens enthalten 100 Gramm Mollusken nur 50 kcal und 1 Gramm Fett!

Schädliche Muscheln und Verwendung in HB

Trotz ihrer günstigen Eigenschaften können Muscheln gesundheitsschädlich sein. Die Gefahr des Produktes besteht darin, dass die Mollusken das Wasser durch sich selbst filtern und sowohl nützliche als auch schädliche Elemente des Ozeans ansammeln. Daher enthalten Meeresfrüchte Gifte und pathogene Bakterien. Als Folge davon hat eine Person und vor allem ein Baby verschiedene Krankheiten und Störungen. Und die Verwendung von rohen Muscheln führt häufig zu Vergiftungen und manchmal zu Infektionen. Denken Sie daran, dass die Hauptursache der verminderten Immunität - Parasiten in Lebensmitteln!

Daher empfehlen Ärzte, in der Stillzeit, zumindest in den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Babys, keine Meeresfrüchte zu essen. Muscheln sind die sicherste für Frauen, die in Küstengebieten leben, da ihnen eine solche Diät bekannt ist. Wenn jedoch die Mutter vor der Geburt des Kindes diese Nahrung selten oder gar nicht zu sich nahm, steigt das Risiko einer allergischen Reaktion erheblich.

Wenn Sie sich für Muscheln entscheiden, essen Sie zum ersten Mal ein kleines Stückchen. Beobachten Sie zwei Tage lang das Wohlbefinden Ihres Babys. Wenn keine negativen Reaktionen auftreten, können Sie weiterhin Meeresfrüchte in einer minimalen Menge essen. Wenn das Baby eine Allergie hat, brechen Sie das Produkt sofort ab und wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Nahrungsmittelallergien können sich als Ausschläge und Juckreiz, Rötung und Schwellung der Haut manifestieren. Außerdem hat das Baby Bauchschmerzen und einen Stuhlwechsel. Wie Sie Ihrem Kind bei Nahrungsmittelallergien helfen können, lesen Sie hier.

Kaufen Sie Muscheln nur von renommierten Anbietern und essen Sie sie gekocht! Eine stillende Mutter kann auf keinen Fall Meeresfrüchte roh oder frisch sowie Konserven aufgrund des hohen chemischen Inhalts essen. Und vergessen Sie nicht die Dosierung! Der Preis für Meeresfrüchte pro Woche beträgt 250 bis 300 Gramm.

Wie man Muscheln kocht

Muscheln kaufen kann frisch oder gefroren sein. Wenn Sie Live-Muscheln verwenden, müssen sie leben! Um dies zu überprüfen, halten Sie das Produkt 20 Minuten in kaltem Wasser. Muscheln leben, wenn sie ertrinken. Wenn sie auf der Oberfläche schwimmen, essen Sie kein solches Produkt!

Denken Sie daran, dass hochwertige Muscheln geschlossene Muscheln haben. Wenn das Spülbecken angelehnt ist, klopfen Sie und es sollte sich sofort schließen. Offene Schalen deuten auch auf schlechte Qualität hin. Bei der Verwendung von gefrorenen Muscheln werden Mollusken bei Raumtemperatur oder in warmem Wasser aufgetaut.

Vor dem Gebrauch die Muscheln sorgfältig in fließendem Wasser auswählen und waschen. Frische Produkte müssen gereinigt und nicht gefroren werden. Experten empfehlen, nur frische Meeresfrüchte zu kochen, da sie nützliche Eigenschaften behalten. Außerdem befolgen Hersteller beim Einfrieren oft keine Hygienestandards und verwenden andere Chemikalien.

Muscheln schmoren in einer kleinen Menge Wasser, auf Wunsch können Sie Salz, Zitrone, Petersilie oder Dill, Lorbeerblatt und Piment hinzufügen. Beachten Sie jedoch, dass beim Stillen keine scharfen Gewürze und Gewürze empfohlen werden! Mollusken werden 2-3 Minuten bei starker Hitze gekocht, bis sich die Schale öffnet. Wenn sich die Schale nicht geöffnet hat, sind Meeresfrüchte nicht fertig! Nach dem Kochen können Muscheln mit Zitronensaft gewürzt werden, wenn das Baby nicht allergisch auf Zitrone ist.

Garnelenarten

Garnelenfleisch enthält viele nützliche Spurenelemente und Vitamine. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Krebstiere gleichwertig sind. Garnelen werden in zwei Hauptarten unterteilt: Süßwasser und Meerwasser. Die ersten werden unter künstlichen Bedingungen angebaut und die zweiten leben im Meer. Süßwasser-Individuen sind größer, aber der Nutzen ist etwas geringer.

Diese kleinen Arthropoden sind auch in zwei Gruppen unterteilt:

  • Warmwasser (König, Tiger) Lebensraum, dessen Küste Lateinamerikas, Asiens,
  • kaltes Wasser - ausschließlich vor der Küste von Norwegen, Dänemark, Grönland und anderen Ländern mit rauem Klima.

Beim Kauf von Garnelen sollte bedacht werden, dass ihre Qualität von der Fangmethode abhängt. Tiefwasserarthropoden gelten als wertvoller, aber die Bewohner des Flachwassers sind in vielerlei Hinsicht deutlich unterlegen.

Möglicher Schaden

Auf den ersten Blick scheint es so, als würden Garnelen dank einer so erfolgreichen Kombination von Mineralien und Vitaminen dem Baby nur Gesundheit bringen. Es stellt sich jedoch heraus, dass Garnelen mit HB nicht so ungefährlich sind.

Trotz der Nützlichkeit von Garnelen sollten sie mäßig konsumiert werden. Diese Arthropoden haben die Fähigkeit, alle negativen Substanzen aus der Umwelt aufzunehmen. Aufgrund ungünstiger Umweltbedingungen enthält Garnelenfleisch heutzutage vermehrt Schwermetalle und sogar radioaktive Verbindungen. Diese Substanzen werden auch während des Wärmebehandlungsprozesses nicht aus dem Produkt entfernt.

Es scheint, dass Garnelen, die in künstlichem Medium gezüchtet werden, weniger Metalle und Radionuklide enthalten, dies ist jedoch nicht der Fall. Skrupellose Hersteller missbrauchen häufig verschiedene Hormone und Antibiotika. Durch solche Tricks werden die Individuen schneller und größer, aber sie zu essen ist sehr gefährlich für die Gesundheit.

Bevor Sie jedoch eine Delikatesse probieren, lohnt es sich zu überlegen, ob Garnelen an eine stillende Mutter verfüttert werden können.

Kann man mit GW Garnelen garnieren?

Während der Stillzeit benötigt eine Frau mehr Vitamine, Makro- und Mikroelemente. Es muss jedoch beachtet werden, dass alle von ihr verzehrten Produkte die Milchqualität und damit die Gesundheit des Kindes erheblich beeinflussen. Um das Baby nicht zu verletzen, müssen Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten und eine ausgewogene Ernährung einnehmen.

Da Meeresfrüchte eine erhöhte Menge an lebenswichtigen Spurenelementen enthalten, haben viele Mütter die Frage, ob Garnelen für HB verwendet werden können. Es gibt kein grundsätzliches Verbot der Verwendung dieses Produkts während der Stillzeit.

Bevor Sie es jedoch in Ihre Ernährung aufnehmen, müssen Sie einige Nuancen berücksichtigen:

  1. Beim Kauf ist es wichtig, nur frische und Qualitätsprodukte zu wählen.
  2. Es ist strengstens verboten, Garnelen zu essen, wenn das Kind nicht älter als 3 Monate ist.
  3. Meeresfrüchte werden schrittweise in die Ernährung aufgenommen und beobachten die physiologische Reaktion und den Zustand des Babys.
  4. Wenn ein Kind seit seiner Geburt zu Allergien neigt, ist es besser, Mütter überhaupt nicht von Garnelen zu essen.
  5. Kaufen Sie keine Fertiggerichte mit Meeresfrüchten. Wenn Sie sie selbst kochen, sind die Vorteile solcher Speisen viel größer.

Der Einstieg in die Ernährung von Garnelen sollte ein bisschen sein. Essen Sie etwas und beobachten Sie den Zustand des Babys nach dem Füttern. Achten Sie unbedingt darauf, ob ein Ausschlag am Körper vorliegt, ob das Kind einen normalen Stuhl hat und nicht den Bauch verletzt. Wenn während der Woche keine negative Reaktion bei einem Kind beobachtet wird, können Garnelen in mäßigen Mengen in die Ernährung der Mutter aufgenommen werden.

Es ist wichtig! Shrimp ist ein hochallergenes Produkt, weshalb Therapeuten strengstens untersagen, laktierende Frauen mehr als einmal pro Woche zu essen.

Wenn Sie Zweifel an der Verwendung von Meeresfrüchten haben, wenden Sie sich an einen Kinderarzt. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, sind Garnelen in Maßen nicht nur für Sie, sondern auch für das Kind von Nutzen.

Wie zu wählen

Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Frische und Qualität des Produkts gelegt werden, da Sie sonst die Gesundheit Ihres Kindes irreversibel schädigen können. Die Regeln für die Auswahl von Meeresfrüchten unterscheiden sich nicht wesentlich von anderen Lebensmitteln.

Zunächst ist es wichtig, auf Folgendes zu achten:

Wenn wir speziell über Garnelen sprechen, ist es erwähnenswert, dass durch wiederholtes Einfrieren und Auftauen seine nützlichen Eigenschaften verschwinden. Daher ist es für stillende Mütter besser, Garnelen frisch zu kaufen, die auf Wärmebehandlungen nicht angesprochen haben. Wenn dies nicht möglich ist, ist es besser, Produkte mit mehr Frischgefrieren zu bevorzugen.

Wählen Sie ein qualitativ hochwertiges Tiefkühlprodukt:

  • Überprüfen Sie vor dem Kauf das Herstellungsdatum und die Haltbarkeit. Auf dem Paket sollten auch Angaben zu Fangort und Hersteller enthalten sein. Es wird angenommen, dass es besser ist, Kaltwassergarnelen zu kaufen, die an den Küsten Norwegens, Litauens und Dänemarks gefangen wurden. Studien haben gezeigt, dass Personen aus diesen Regionen nahrhafter und hochwertiger sind.
  • Bei unsachgemäßer Lagerung und Transport können Meeresfrüchte gesundheitsschädlich werden. Die Verletzung der Technologie kann durch das Vorhandensein einer großen Menge Eis oder Schnees im Paket vermutet werden. Dieses Produkt wurde nicht mehr als einmal aufgetaut und erneut eingefroren.
  • Der Geruch sollte absolut nicht sein. Frische Garnelen riechen überhaupt nicht.
  • Achten Sie auf das Auftreten von Krebstieren. Ihre Muscheln sind elastisch und durchscheinend. Wenn mechanische Beschädigungen am Körper festgestellt werden, die Beine hängen und die Antennen gebrochen sind, sollten Sie lieber nicht mehr kaufen, da das Produkt höchstwahrscheinlich nicht frisch genug ist.
  • Schauen Sie sich die Farbe des Kopfes der Arthropoden genau an. Wenn sie schwarze Flecken haben, ist das Produkt bereits vollständig verdorben. Das Essen solcher Garnelen ist strengstens verboten. Grünliche Farbe ist erlaubt, es ist nur ein Beweis dafür, dass die Krebstiere sich mit Plankton ernähren.
  • Auch über die Ignoranz der Garnele spricht ein ungleichmäßiger Farbton und gelbes Fleisch.

Kaufen Sie das Produkt nicht, wenn Sie auch nur den geringsten Zweifel an der Qualität haben.

Wie man kocht

Eine stillende Mutter sollte sich nicht nur um die Qualität des Produkts kümmern, sondern auch die Grundprinzipien ihrer richtigen Zubereitung kennen. Dies ist sehr wichtig, denn wenn die Technologie nicht befolgt wird, können Lebensmittel nicht nur ihre positiven Eigenschaften verlieren, sondern auch für die menschliche Gesundheit gefährlich werden.

Beim Kochen sollte eine stillende Mutter die folgenden Regeln beachten:

  1. Garnelen natürlich auftauen. Übertragen Sie sie einfach in den Kühlschrank und lassen Sie sie vollständig auftauen (ca. 10 Stunden). In keinem Fall kann die Mikrowelle nicht verwendet werden.
  2. Vor dem Kochen müssen die Krebstiere mit fließendem Wasser gewaschen und mit einem Papiertuch abgetupft werden, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen.
  3. Rachkov muss in kochendes Wasser getaucht werden und 3 Minuten kochen. Sie sollten nicht länger belassen werden, da das Fleisch zu „Gummi“ wird und alle nützlichen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften verschwinden.
  4. Eine stillende Frau sollte Gewürze sparsam verwenden, sie nicht mit Salz übertreiben und heiße Saucen aufgeben.

Während der Stillzeit ist es streng verboten, gebratene Meeresfrüchte zu essen.

Was ist mit anderen Meeresfrüchten?

Bei der Frage, ob wir die Garnelen füttern könnten, haben wir herausgefunden, was mit dem Rest der Meeresfrüchte zu tun hat. Das Essen in Maßen ist sehr hilfreich. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass Sie nicht alles essen sollten. Während dieser Zeit sollte eine Frau bestimmte Ernährungs- und Kochprinzipien einhalten, um das Gesundheitsrisiko ihres Babys zu minimieren.

Für Frauen sind Muscheln einfach ein unverzichtbares Produkt, das zur Gewichtsreduzierung, zur Stärkung der Nägel, zur Verbesserung des Hautzustandes und zur allgemeinen Verjüngung des Körpers beiträgt. Dank der im Fleisch dieser Molluske enthaltenen Vitamine und Mikroelemente wird der Tonus erhöht, Giftstoffe werden aus dem Körper ausgeschieden, die Arbeit der Leber und des Kreislaufsystems normalisiert und die Immunität erhöht.

Muscheln können jedoch gefährliche Toxine aus der Umwelt, Bakterien und pathologischen Mikroorganismen anhäufen.

Um die negativen Auswirkungen zu neutralisieren, muss das Muschelfleisch einer vorläufigen Wärmebehandlung unterzogen werden. Stillende Mütter sind kontraindiziert, um rohe Schalentiere zu essen.

Tintenfisch ist eine der nützlichsten Arten von Meeresfrüchten. Seine Verwendung trägt zur Stärkung und Verbesserung der kardiovaskulären und endokrinen Systeme bei. Darüber hinaus enthält es Selen, das die Ausscheidung von Toxinen, Toxinen und sogar Schwermetallsalzen aktiviert.

Eine stillende Mutter sollte berücksichtigen, dass der Tintenfisch ein sehr allergenes Produkt ist, das schrittweise und mäßig in die Ernährung aufgenommen werden muss. Wenn ein Kind eine Reaktion hat, ist es besser, die Verwendung einzustellen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Es gibt einige Einschränkungen bei der Verwendung von Tintenfischen während des Stillens. Es ist verboten, sie in getrockneter, gebratener oder eingelegter Form zu essen. Wertvolle Muscheln können gekocht oder im Ofen gebacken werden. So bleibt die größere Menge an Vitalstoffen und Vitaminen erhalten.

Garnelen wie andere Meeresfrüchte sind, wenn sie in Maßen konsumiert werden, nicht nur für die stillende Frau, sondern auch für ihr Baby von Vorteil. In diesem Fall besteht die Hauptsache darin, sie schrittweise in die Diät einzuführen und die Reaktion des Körpers des Babys zu beobachten. Wählen Sie nur frische Lebensmittel, halten Sie sich an die Lager- und Kochtechnologie. Frauen, die nicht so oft von Meeresspezialitäten genossen werden, sollten besonders vorsichtig sein.

In unserem Video erfahren Sie, wie Sie ein sehr leckeres und gesundes Meeresfrüchte-Gericht zubereiten.

Pin
Send
Share
Send
Send