Schwangerschaft

Kann ich Nimes während der Schwangerschaft trinken?

Pin
Send
Share
Send
Send


Während der Schwangerschaft macht sich jede Frau nicht nur Sorgen um ihre Gesundheit, sondern auch um die Gesundheit ihres zukünftigen Babys. Daher wird die Auswahl der Medikamente mit äußerster Vorsicht durchgeführt. Wenn der Arzt Nimesil während der Schwangerschaft verschrieben hat, kann es dann angewendet werden?

Die Zusammensetzung von Nimesil und seinen Gesichtszügen

Nimesil ist ein entzündungshemmendes Arzneimittel, das zur neuesten Generation solcher Arzneimittel gehört. Die Form seiner Freisetzung - Pulver für die Kultivierung in Wasser.

Nimesil basiert auf Nimesulid, einem Cyclooxygenase-Blocker (COX) des zweiten Typs. COX bezieht sich auf die Enzyme, die die Funktion der Synthese von Prostanoiden übernehmen - Schmerzmediatoren, die Schmerzrezeptoren beeinflussen. Schmerzmittel, zu denen auch Nimesulid gehört, senken den Prostaglandinspiegel, wodurch die Schmerzschwelle verringert wird. COG des zweiten Typs unterscheidet sich darin, dass es nur unter bestimmten Umständen (hauptsächlich entzündliche Prozesse) seine Wirkung entfaltet.

Der Einflussmechanismus auf den menschlichen Körper einer Substanz wie Nimesulid ist wie folgt:

  • Die höchste Konzentration im Blut des Patienten zeigt sich innerhalb von zwei Stunden nach seiner Verwendung.
  • nach seiner größten Konzentration beginnt der Metabolisierungsprozess in der Leber,
  • mit der Galle wird direkt in den Darm ausgeschieden.

Die Besonderheit dieses Mechanismus ist, dass bei einem Patienten mit Leberproblemen der Wirkstoff möglicherweise nicht vollständig eliminiert wird, sondern sich im Körper anreichert. Aus diesem Grund erhöht sich die Entzugszeit von Nimesulid. Daher kann die Einnahme von Nimesulid-haltigen Medikamenten im gesamten Körper zu einem Versagen der Vitalfunktionen führen.

Indikationen und Kontraindikationen für Nimesil

Die Anweisungen für Nimesil enthalten alle Indikationen, für die der Arzt dieses Medikament seinen Patienten verschreibt. Dies sind hauptsächlich Erkrankungen, die mit Schmerzen einhergehen. Dazu gehören:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (z. B. schmerzhafte Arthritis und Arthrose),
  • Neuralgien verschiedener Art (Schmerzen lokaler Natur, die entlang eines der Nerven spürbar sind),
  • Myalgie (Schmerzen in den Muskeln, die auftreten, wenn die Hypertonizität der entsprechenden Zellen in einem beliebigen Zustand - und in der Anspannung und in der Ruhe),
  • nach der Verletzung während der Erholungsphase.

Wie aus dieser Liste hervorgeht, beseitigt Nimesulid effektiv die schmerzhaften Empfindungen eines völlig anderen Plans - sowohl im Ursprung als auch in der Lokalisation. Aber diese Beseitigung besteht darin, den Schmerz zu ertränken und nicht die Ursache zu behandeln. Das heißt, es ist absolut unmöglich, diese Krankheiten mit Hilfe von Nimesil zu heilen, nur vorübergehende Anästhesie.

Experten sagen, dass in diesen Fällen Nimesulid, das zu Nimesil gehört, effektiv und ohne Fehler funktioniert. Gleichzeitig ist die Schleimhäute des Gastrointestinaltrakts praktisch nicht negativ beeinflusst.

Trotz dieser großen analgetischen Wirkung wird Nimesil in solchen Fällen nicht empfohlen:

  1. Erkrankungen der inneren Organe (die unpassendsten - dies sind die Nieren und die Leber).
  2. Exazerbationen chronischer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts (z. B. Zwölffingerdarm- oder Magengeschwüre).
  3. Bei Verletzungen der Blutgerinnung.
  4. Während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  5. In der Kindheit (bis zu zwölf Jahre).
  6. Im Falle einer Alkohol- oder Drogenvergiftung.
  7. Wenn Sie überempfindlich sind (wenn nach der Einnahme des Arzneimittels offensichtliche Anzeichen für allergische Reaktionen des Körpers erkennbar sind).

Nach Angaben der Hersteller dieses Medikaments ist die Anwendung von Nimesil während der Schwangerschaft absolut unmöglich.

Nebenwirkungen von Nimesil

Die Wirkung von Nimesil ist nicht nur eine betäubende Wirkung. Er hat auch eine antipyretische Wirkung. Neben seinen Vorteilen hat dieses nicht steroidartige Medikament auch eine Nebenwirkung auf den menschlichen Körper. Nennen wir sie:

  • tut weh und fühlt sich schwindelig
  • übel und würgen,
  • Drang zu Magenblutungen,
  • Misserfolg im Harnsystem.

Es zeigt sich, dass fast alle vitalen Körpersysteme eines kranken Patienten einer unbedeutenden Nimesulid-Exposition ausgesetzt sind. Deshalb sollten Sie sich strikt an die empfohlene Dosierung dieses Arzneimittels halten, die in den beigefügten Anweisungen angegeben ist.

Kann ein Arzt einer schwangeren Frau Nimesil geben?

Es stellt sich heraus, dass einige Ärzte es trotz der klaren Kontraindikation bei der Einnahme von Nimesil Schwangeren Müttern verschreiben. Wann ist es möglich Nur in zwei Fällen:

  • mit plötzlichen unvernünftigen Schmerzen (es kann Zahnschmerzen sein),
  • mit einem starken Anstieg der gesamten Körpertemperatur.

Dies geschieht jedoch nur zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die inneren Organe des Fötus bereits fertig geformt sind und von der Wirkung des Arzneimittels nicht beeinflusst werden.

Experten nennen einige gefährliche Momente bei der Anwendung von Nimesil in der frühen Schwangerschaft:

  • Die rasche Abnahme der gesamten Körpertemperatur der werdenden Mutter kann die Entwicklung des Kindes beeinflussen (dies ist auf die fiebersenkende Wirkung dieses Arzneimittels zurückzuführen - es entfernt das Prostaglandin aus dem menschlichen Körper, das eine Frau während der Wehen der Arbeit benötigt)
  • die Wirkung von Nimesulid auf die Leber nicht nur der werdenden Mutter, sondern auch des sich entwickelnden Fötus (die Leber des Kindes ist noch gebildet, und sie muss einer ziemlich harten Belastung standhalten),
  • Beim Blockieren der Cyclooxygenase besteht die Möglichkeit einer Verschlimmerung verschiedener chronischer Erkrankungen einer schwangeren Frau sowie eine direkte Auswirkung auf die Qualität der Blutgerinnung (dies gilt auch für das ungeborene Kind).
  • Dieses Arzneimittel enthält neben Nimesulid als Hauptwirkstoff auch Hilfskomponenten, die nicht nur bei der werdenden Mutter selbst, sondern auch beim Baby allergische Manifestationen verursachen können (dies ist in erster Linie Orangenaroma, um das Pulver zu würzen).
  • kann zum Verschluss des Arteriengangs führen und die Kontraktilität der Gebärmutter einer Frau verringern,
  • bei Dauereinsatz verursacht peripheres Ödem.

Wenn es jedoch so war, dass der Arzt die zukünftige Mutter Nimesil verordnet hat, sollte sie in streng empfohlenen Dosierungen verwendet werden:

  1. Nach dem Essen (muss mindestens zwanzig Minuten nach dem Essen sein).
  2. Nicht mehr als eine Packung (es enthält 100 mg aktives Nimesulid) gleichzeitig.
  3. Die maximale Tagesdosis beträgt zwei Packungen.
  4. Das Intervall zwischen den Dosen des Arzneimittels sollte mindestens 10 Stunden betragen.
  5. Der Inhalt der Packung muss in 100 ml Wasser aufgelöst werden (etwas mehr, aber nicht weniger).

Die maximale Einnahmezeit von Nimesil beträgt zwei Wochen, dh nicht mehr als fünfzehn Tage.

Merkmale des Arzneimittels

Nimesil gehört zur pharmakologischen Gruppe der nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs). Verkauft in Brausetabletten oder Granulat, die in Suspension genommen werden. Jede Tablette oder jedes Pulver enthält 100 mg des Wirkstoffs - Nimesulid.

Die Wirkung von Nimesil auf den Körper

Wenn Einnahme die Produktion von Cyclooxygenase-Enzym hemmt, wird dadurch die Synthese von Prostaglandinen und anderen biologisch aktiven Verbindungen verhindert, was die Entwicklung des Entzündungsprozesses in Geweben verursacht. Entzündungen werden von Schwellungen, Schmerzen und lokalem Fieber begleitet. Es ist gegen diese Symptome, dass die Arzneimittelwirkung gerichtet ist.

Nimesil-Bonus für Erkrankungen des Bewegungsapparates - chondroprotektive Wirkung. Es schützt das Knorpelgewebe vor der destruktiven Wirkung von Entzündungsmediatoren. Die Wirkung des Medikaments beginnt nach 30 Minuten und dauert 6-12 Stunden. Die maximale Konzentration des Wirkstoffs wird in den weiblichen Genitalorganen, der Gelenkflüssigkeit, den Muskeln und den strukturellen Elementen des Skeletts festgestellt.

Indikationen zur Verwendung

Nimesil wird als entzündungshemmendes und anästhetisches Medikament eingesetzt für:

  • Menstruatives Schmerzsyndrom (Algomenorrhoe),
  • Zahnschmerzen,
  • Verletzungen der Muskeln, Bänder und des Skeletts (Bänderrisse, Frakturen, Luxationen, Prellungen, Verstauchungen),
  • Pathologien des Bewegungsapparates, begleitet von schmerzhaften Empfindungen im Rücken und in den Gelenken (Myalgie, Osteochondrose, Schleimbeutelentzündung, Arthritis, Arthrose, Radikulitis, Hexenschuss usw.),
  • Schmerzen unbekannter Ätiologie,
  • Kopfschmerzen

Verschreiben Sie das Medikament nach zahnärztlichen Eingriffen und chirurgischen Eingriffen.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Nimesil ist verboten, wenn:

  • Pathologie des Kreislaufsystems (Hämophilie, Blutungsstörungen, Blutungen verschiedener Lokalisation),
  • Exazerbationen chronischer Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Kolitis, Enterokolitis, Morbus Crohn, Ösophagitis, Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür usw.),
  • Intoleranz gegenüber NSAIDs,
  • Verwendung von Medikamenten, die toxisch auf die Leber wirken (z. B. andere Schmerzmittel),
  • Fieber vor dem Hintergrund von Erkältungen (Grippe, ARVI und ARI),
  • Schwere Erkrankungen der Leber, der Nieren,
  • Sucht und Alkoholabhängigkeit.

Die Verwendung des Medikaments nach einer Herzoperation, während der Schwangerschaft und Stillzeit ist begrenzt. Nimesul-Suspension ist bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert.

Die Anwendung von Nimesil bei Schwangeren und Stillenden

Es gibt keine Möglichkeit, die Auswirkung des Medikaments auf die Gesundheit der zukünftigen Mutter und des Kindes aus humanen Gründen im Detail zu untersuchen. Informationen darüber, ob Nimesil schwanger sein kann, enthält offizielle Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels. In der Anweisung wird jedoch kurz gesagt, dass ihre Wirkung auf den Fötus nicht gut verstanden wird. Nimesil wird nicht für stillende und schwangere Frauen empfohlen.. Aber während der Schwangerschaft kann eine Frau verschiedene Schmerzen haben, auch solche, die nicht mit einer interessanten Position zusammenhängen.

Die maßgebliche internationale Organisation FDA führte klinische Studien mit Tieren und ihren Nachkommen durch, die einige Muster enthüllten. Kontraindiziert Nimesil beeinflusst den Verlauf der Schwangerschaft und die Entwicklung des Kindes negativ.

Die Verwendung von Medikamenten im ersten Trimester, wenn die Bildung aller Systeme, Organe und Gewebe im Embryo das Risiko von angeborenen Anomalien (Herzkrankheiten, Blutgefäße, Nieren, Leber usw.) erhöht. Bei Verletzung der Nieren- und Leberarbeit der Mutter wirkt sich der Blutdruck pathologisch aus (Erhöhung oder Senkung).

Nimesulid sammelt sich in den weiblichen Fortpflanzungsorganen und erhöht den Tonus der Gebärmutter. erhöht die Wahrscheinlichkeit von spontanen Aborten und Gebärmutterblutungen. Wenn Sie im dritten Trimester schwanger sind, ist die Einnahme von Nimesil aufgrund der Nebenwirkungen auf die Nieren und das Kreislaufsystem einer Frau gefährlich.

Eine beeinträchtigte Nierenfunktion, hoher Blutdruck und Ödeme können Präeklampsie und Eklampsie verursachen - die schwersten Pathologien, die das Leben eines Kindes tödlich gefährden. In diesem Fall kann eine Notfallzustellung erforderlich sein. All diese Risiken verstärken sich bei längerem Gebrauch des Arzneimittels und Überschreiten der Dosis.

Die Anwendung von Nimesil in späteren Stadien kann zu Magen- und Darmproblemen führen. Der wachsende Uterus drückt die Organe des Peritoneums und des Magens zusammen. Es gibt häufiges Sodbrennen. Die Schleimhaut des Verdauungssystems wird anfällig für die Wirkung von Schmerzmitteln und anderen Medikamenten, die reizende Eigenschaften haben.

Sodbrennen, Magenschmerzen, saures Aufstoßen, Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür. Hier ist eine unvollständige Liste der Beschwerden, die Nimesulid bei schwangeren Frauen im zweiten und dritten Trimester verursachen kann.

Beachten Sie! Einnahme von Nimesil während der Schwangerschaft oder Stillzeit ist nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt möglich.

Während der Stillzeit ist es erlaubt, das Arzneimittel einzunehmen, wenn die Fütterung während der Therapie unterbrochen wird. Nach Abschluss der Behandlung kann das Kind erneut auf der Brust angewendet werden.

Wie ist Nimesil einzunehmen?

Es ist erlaubt, Nimesil während der Schwangerschaft in Abwesenheit von Magenerkrankungen, Fehlgeburten, Blutungen, Ödemen, Lebererkrankungen und Nieren zu trinken. Einzeldosis - 1 Beutel oder 1 Brausetablette. Wird nach einer Mahlzeit in Form einer Suspension eingenommen. Die Lösung wird unmittelbar vor der Verwendung hergestellt, wobei das Arzneimittel in einem Glas Wasser gelöst wird. Beachten Sie! Fertige Lösung kann nicht aufbewahrt werden!

Die maximale Tagesdosis beträgt zwei Tabletten oder zwei Beutel in zwei getrennten Dosen. Der therapeutische Verlauf variiert von einer einmaligen Anwendung (in vereinzelten Schmerzfällen) bis zu zwei Wochen (mit Entzündung). Die durchschnittliche Kursdauer beträgt 5 Tage. Bei einer Verschlechterung des Gesundheitszustands wird das Medikament sofort abgebrochen und der Rat eines Arztes, der die Schwangerschaft beobachtet, eingeholt.

Fazit

Nimesil gehört zu der Gruppe von Arzneimitteln, die von schwangeren Frauen nicht empfohlen werden. Durch die Verwendung von ein oder zwei Dosen, die zur Beseitigung von Zahn-, Gelenk- oder Kopfschmerzen benötigt werden, ist es unwahrscheinlich, dass etwas ernstes passiert. Für eine langfristige Anwendung ist es jedoch besser, etwas sichereres zu wählen, und Sie sollten den Arzt nach einem möglichen Ersatz fragen.

Wenn die Einnahme von Nimesil während der Schwangerschaft nicht unvermeidlich ist, sollten Sie die Anwendungsempfehlungen strikt befolgen. Dann wird alles gut, sowohl mit der Mutter als auch mit dem Baby!

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Was ist wichtig zu wissen?

Beginnen wir mit der Tatsache, dass wir die Wirkung des Medikaments untersuchen. Die chemische Hauptwirkung von Nimesil ist die Unterdrückung der Synthese von Prostaglandinen - speziellen Substanzen, die an Entzündungsprozessen beteiligt sind. Daraus können wir schließen, dass Nimesil Entzündungen perfekt beseitigt und schmerzhafte Empfindungen lindert. Alles wäre gut, aber zusammen mit einer Abnahme der Entzündung beeinflusst Nimesil andere Prozesse im Körper, insbesondere den Wachstumsprozess und die Entwicklung des Fötus, da auch Prostaglandine an der Arbeit beteiligt sind. Wie andere nichtsteroidale Antirheumatika wirkt Nimesil auch auf die Leber, daher wird die Anwendung während der Schwangerschaft nicht empfohlen. Darüber hinaus warnen die Arzneimittelhersteller in der Anleitung selbst darüber.

Nimes während der Schwangerschaft: Studienanweisungen

Wenn Sie die Anweisungen sorgfältig lesen, finden Sie eine Zeile, in der "in Schwarzweiß" steht: "Nimesil ist für die Anwendung in der Schwangerschaft kontraindiziert." Darüber hinaus heißt es in der Anleitung, dass während der Stillzeit bei der Anwendung von Nimesil das Baby von der Brust abgenommen werden muss, was bereits viel bedeutet.

Es ist wichtig zu wissen, dass viele europäische Länder die Anwendung von Nimesil nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch bei vielen anderen Krankheiten einschränken. Darüber hinaus wird das Medikament in den letzten Jahren nur auf Rezept verwendet. Außerdem verwendet kein europäisches Land Nimesil als Antipyretikum (im Gegensatz zu unseren Landsleuten).

Pharmakologische Wirkung

Pharmakodynamik. Nimesulid ist ein entzündungshemmendes nichtsteroidales Arzneimittel (NSAID) aus der Sulfonamidgruppe. Erzeugt ein Antipyretikum analgetische und entzündungshemmende Wirkung. Tabletten wirken als Inhibitor von Cyclooxygenase-Extrakten, die für die Bildung von Prostaglandinen verantwortlich sind und hauptsächlich Cyclooxygenase-2 hemmen.

  • Nach der Einnahme wird der Wirkstoff gut im Verdauungstrakt resorbiert und erreicht nach einigen Stunden die höchste Konzentration im Kreislaufsystem.
  • Wechselwirkung mit Plasmaproteinen - 97,6%.
  • Die Halbwertszeit von 3,3 bis 5,5 Stunden.

Histohematosis-Schutz leicht durchläuft. Es wird in der Leber aufgrund des Cytochromisoenzyms metabolisiert. Der Hauptmetabolit ist Hydroxynimesuliddie mit Galle in metabolisierter Form (nur in Form von Glucuronat) austritt.

Nimesulid wird in der Regel nur über die Nieren (etwa 52% der verwendeten Dosis) aus dem Körper ausgeschieden. Das pharmakokinetische Profil der Pille ändert sich bei älteren Menschen nicht, wenn irgendwelche Dosen eingenommen werden.

Indikationen zur Verwendung

Nimesil-Tabletten sind angezeigt bei folgenden Erkrankungen:

  • Behandlung von Arthrose-Symptomen,
  • Behandlung akuter Schmerzen (Rückenschmerzen, Rückenschmerzen, Schmerzen im Muskel- und Knochensystem, Zahnschmerzen, Schleimbeutelentzündung, Sehnen),
  • reduziert Entzündungen und Schmerzen zum Zeitpunkt der Aufnahme,
  • Algomenorrhoe.

Dosierung und Art der Anwendung

Nimesil ist zur Einnahme angegeben, 1 Tablette zweimal täglich. Das Medikament wird empfohlen, nach den Mahlzeiten zu verwenden. Droge Mit Wasser umrührenungefähr 100 ml. Nimesil wird nur zur Behandlung von Personen über 12 Jahren verwendet.

  1. Jugendliche (12–18 Jahre): Unter Berücksichtigung der pharmakodynamischen Merkmale und des pharmakokinetischen Profils von Nimesulid ist keine Dosisanpassung für Jugendliche erforderlich.
  2. Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion: Unter Berücksichtigung des pharmakokinetischen Profils ist bei Personen mit mäßiger und leichter Niereninsuffizienz keine Dosisanpassung erforderlich.
  3. Personen im Alter: Die Notwendigkeit einer Anpassung der Tagesdosis wird vom Arzt unter Berücksichtigung der Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln bestimmt. Die maximale Dauer des Kurses beträgt 2 Wochen. Um das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern, müssen Sie die minimale wirksame Dosis der Medikamente einnehmen.

Funktionen der Verwendung

Das Medikament sollte bei Menschen mit Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) möglichst vorsichtig angewendet werden Verschlimmerung dieser Krankheiten. Das Blutungsrisiko im Magen und bei Geschwüren steigt mit zunehmender NSAID-Dosis bei Personen mit Ulkusgeschichte, die insbesondere durch Perforation oder Blutung kompliziert sind, sowie bei älteren Menschen, da die Behandlung mit der minimalen wirksamen Dosis beginnen muss.

Bei Menschen, die Medikamente einnehmen, die die Thrombozytenaggregation hemmen oder die Blutgerinnung reduzieren, nimmt sie ebenfalls zu Gefahr von Magenblutungen. Bei Geschwüren oder Blutungen sollte die Behandlung mit Nimesilom abgebrochen werden. Da die Tabletten zum Teil mit Hilfe der Nieren herauskommen, müssen die Dosen für Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion unter Berücksichtigung des Urinierens reduziert werden.

Es gibt Hinweise auf eine negative Reaktion der Leber auf das Medikament. Wenn Symptome einer Leberfunktionsstörung auftreten (Gelbfärbung der Haut, Juckreiz, Erbrechen, Übelkeit, dunkler Urin, Bauchschmerzen), müssen die Pillen und die Einnahme beendet werden einen Arzt konsultieren.

Trotz des seltenen Auftretens von Sehstörungen bei Patienten, die Nimesulid zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen, sollte die Behandlung sofort abgebrochen werden. Tabletten können Flüssigkeit im Gewebe zurückhalten, da Nimesil bei Menschen mit hohem Blutdruck und eingeschränkter Herzfunktion sehr vorsichtig angewendet werden muss.

Epidemiologische Daten und klinische Studien haben gezeigt, dass NSAR bei höheren Dosen und längerer Anwendung zu einer leichten Wirkung führen Schlaganfallrisiko oder Herzinfarkt.

Nimesil enthält Saccharose, die von Diabetikern und kalorienarmen Patienten berücksichtigt werden muss. Droge unerwünscht zu ernennen Menschen mit seltenen Krankheiten wie Mangel an Saccharose-Isomaltose, Malabsorption von Galactose-Glucose oder Fruktoseintoleranz.

Das Medikament kann die Eigenschaften von Blutplättchen verändern, weil Vorsicht ist geboten Patienten mit hämorrhagischer Diathese, und das Medikament ersetzt nicht die vorbeugende Wirkung von Acetylsalicylsäure bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Wie alle NSAID-Arzneimittel, die die Bildung von Prostaglandinen hemmen, kann Nimesulid den Schwangerschaftsverlauf beeinträchtigen und zu folgenden Konsequenzen führen:

  • Hypertonie der Lungenarterien,
  • Verschluss des Arteriengangs
  • erhöhtes Blutungsrisiko,
  • gestörte Nierenfunktion
  • das Auftreten von peripherer Schwellung,
  • geringere Uteruskontraktilität.

Daher Nimesulid während der Schwangerschaft verboten und während der Stillzeit. Die Anwendung von Nimesil beeinträchtigt die Fruchtbarkeit von Frauen und ist für Patienten, die eine Schwangerschaft planen, nicht wünschenswert.

Nebenwirkungen Nimesila

Nebenwirkungen aus verschiedenen Systemen:

  • Allergische Reaktionen: Hautausschlag, Pruritus, Überempfindlichkeitsreaktionen, verstärktes Schwitzen, Dermatitis, Erythem, Urtikaria, anaphylaktoide Reaktionen, Erythema multiforme, Angioödem, Lyell-Syndrom, Stevens-Johnson-Syndrom.
  • Lymph- und Kreislaufsystem: Eosinophilie, Anämie, Thrombozytopenie, Blutung, thrombozytopenische Purpura, Panzytopenie.
  • Sinnesorgane: verschwommenes Sehen.
  • CNTs: Angst, Schwindel, Albträume, Nervosität, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Enzephalopathie.
  • Atmungssystem: Bronchospasmus, Verschlimmerung von Asthma, Atemnot.
  • Herz-Kreislauf-System: Tachykardie, Hypertonie, Hitzewallungen, Druckstabilität.
  • Gallensystem und Leber: fulminante Hepatitis, Hepatitis, Cholestase, Gelbsucht.
  • Gastrointestinaltrakt: Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen, Gastritis, Flatulenz, Bauchschmerzen, Stomatitis, Dyspepsie, Magenblutungen, Teerhocker, Geschwüre.
  • Harnsystem und Nieren: Hämaturie, Dysurie, Nierenversagen, Harnverhalt, interstitielle Nephritis, Oligurie.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Wenn Nimesulid mit anderen Medikamenten interagiert, kann dies

  1. Selektive Serotoninhemmer und Antithrombozytenaggregate, zum Beispiel Fluoxetin: Erhöhen das Blutungsrisiko im Magen.
  2. Glukokortikosteroide: Erhöhen das Risiko von Blutungen und Magengeschwüren.
  3. Diuretika: Das Medikament kann die Wirkung von Diurethinen reduzieren.
  4. Antikoagulanzien: Das Medikament kann die Wirkung von Antikoagulanzien verstärken, z. B. Warfarin. Aufgrund des hohen Blutungsrisikos ist die gleichzeitige Verabreichung dieser Arzneimittel unerwünscht und für Personen mit ungeeigneter Gerinnungsfunktion kontraindiziert. Wenn die komplexe Kombination immer noch nicht zu vermeiden ist, müssen Sie die Blutgerinnung kontrollieren.

Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels

Gegenanzeigen umfassen die folgenden Bedingungen:

  • Hyperargische Symptome (in der Geschichte), zum Beispiel Urtikaria, Rhinitis, Bronchospasmus im Zusammenhang mit der Verwendung von Acetylsalicylsäure oder anderen NSAIDs, einschließlich Nimesulid. Überempfindlichkeit gegen Nimesulid oder einen der in der Zubereitung enthaltenen Stoffe.
  • Die gleichzeitige Verwendung von Arzneimitteln mit schwerer Hepatotoxizität ist beispielsweise Paracetamol oder andere nichtsteroidale oder analgetische entzündungshemmende Arzneimittel.
  • Hepatotoxische (in der Anamnese) Symptome bei Nimesulid. Zeit im Verlauf der Bypassoperation der Koronararterie. Die Prozesse der Entzündung oder Darmerkrankung, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn im akuten Stadium.
  • Vollständige oder teilweise Kombination einer wiederkehrenden Polyposis der Nasennebenhöhlen oder der Nase, Asthma bronchiale mit einer Acetylsalicylsäure-Immunität und anderen NSAIDs.
  • Fiebersyndrom bei akuten Infektionen der Atemwege und Erkältung. Das Vorhandensein von zerebrovaskulären Blutungen oder anderen Blutungen, Erkrankungen, die mit Blutungen einhergehen.
  • Zwölffingerdarm-Geschwür oder Magengeschwür im Stadium der Verschlimmerung, Blutungen im Gastrointestinaltrakt, Perforation oder Geschwür.
  • Chronische Herzinsuffizienz Schwache Blutgerinnung. Leberversagen oder irgendeine Art von Lebererkrankung. Chronisches Nierenversagen, Hyperkaliämie.
  • Schwangerschaft und Stillzeit. Kinder unter 12 Jahren. Drogenabhängigkeit und Alkoholismus.

Vorsicht ist geboten, wenn Sie Folgendes beachten:

  • schwerer Diabetes,
  • Hypertonie, koronare Herzkrankheit, Herzversagen,
  • Kreatinin-Clearance unter 60 ml / min, Hyperlipidämie / Dyslipidämie, zerebrovaskuläre Erkrankungen,
  • Rauchen, periphere Arterienerkrankung, durch Helicobacter pylori verursachte Infektionen, schwere somatische Erkrankungen, Magen-Darm-Geschwür in der Vorgeschichte,
  • verlängerte vorherige Verwendung von NSAIDs, Alter.

Begleitende Behandlung durch solche Drogen erlaubtAntithrombozytenmittel (zum Beispiel Clopidogrel, Acetylsalicylsäure), Antikoagulanzien (zum Beispiel Warfarin), Wiederaufnahmehemmer (zum Beispiel Fluoxetin, Citalopram, Sertralin, Paroxetin), orale Glucocorticosteroide (zum Beispiel Prednison).

Die Entscheidung für die Anwendung von Nimesil muss sich auf die persönliche Risiko-Nutzen-Bewertung des Patienten während der Anwendung dieses Arzneimittels stützen.

Überdosis Drogen

Anzeichen: Schmerzen in der Magengegend, Schläfrigkeit, Apathie, Erbrechen, Übelkeit. Während der unterstützenden Behandlung der Gastropathie sind diese Symptome normalerweise reversibel. Es kann zu Blutungen im Magen kommen. Manchmal sind Atemdepression, schweres Nierenversagen, erhöhter Blutdruck, anaphylaktoide Reaktionen und Koma wahrscheinlich.

Behandlung: Es gibt kein spezifisches Gegenmittel. Im Falle einer Überdosis über einen Zeitraum von 5 Stunden sollte künstliches Erbrechen ausgelöst werden nehmen Sie osmotische Abführmittel oder Aktivkohle (70–120 g für einen Erwachsenen). Hämodialyse, erzwungene Diurese sind aufgrund der erhöhten Nimesil-Bindung mit Proteinen unwirksam (bis zu 97,6%). Erfordert die Überwachung von Leber und Nieren.

Behandlung mit Nimesil erfordert die Kontrolle und eine ernste Haltung des Arztes, wenn er gleichzeitig mit Diuretika und entzündungshemmenden Medikamenten sowie mit medikamentösen Arzneimitteln angewendet wird, die den Druck korrigieren.

Nimesil kann eine wirksame entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung haben. Es ist jedoch notwendig, es nicht auf Anraten von Freunden und Verwandten anzuwenden, sondern nur nach ärztlicher Empfehlung. Nur auf diese Weise lassen Sie keine negativen Folgen zu, Sie müssen die Dosierung dieses Arzneimittels eindeutig kontrollieren.

Wofür ist Nimesles gedacht?

Der Wirkstoff von Nimesil - Nimesulid - bezieht sich auf entzündungshemmende und antirheumatische Produkte, seine antipyretische Wirkung ist höher als die von Paracetamol und Ibuprofen. Gleichzeitig kann die Hitze bei Erkältungen und Grippe nicht mit Hilfe von Nimesil (und nicht nur während der Schwangerschaft) heruntergefahren werden. Erkältung und Grippe erhöhen bereits die Belastung für Herz und Lunge, und dieses Arzneimittel kann den Kreislauf, die Atmungsorgane und das Herz-Kreislaufsystem stören.

Nimesil reduziert Schmerzen und Entzündungen bei:

  • Verletzungen, Verstauchungen, Luxationen, Entzündungen von Gelenken und Sehnen,
  • Probleme im Rücken, im unteren Rücken,
  • schmerzhafte menstruation
  • Zahnschmerzen.

In allen anderen Fällen verringert der Wirkstoff die Schmerzsymptome (verringert die Empfindlichkeit), hat jedoch keine therapeutische Wirkung, d. H. Er lindert, heilt jedoch nicht.

Der Mechanismus von Nimesil

Der Wirkstoff des Medikaments reduziert die Produktion eines bestimmten Enzyms, ohne das das Schmerzsignal nicht so stark wird. Mit anderen Worten "täuscht" Nimesil den Körper, indem er auf Prostaglandine wirkt und die Schmerzempfindlichkeit verringert.

Prostaglandine sind vom Körper produzierte physiologisch aktive Substanzen, die einen Nervenimpuls von einer Zelle zur anderen übertragen. Sie können von sich aus keine Schmerzen verursachen, können jedoch die Empfindlichkeit der Nervenfasern erhöhen. Wenn irgendwo im Körper ein Defekt vorliegt, wird ein Signal an empfindliche „Sensoren“ (Schmerzrezeptoren) gesendet. Wenn die Exposition die genetisch bestimmte Schwelle der Erregbarkeit überschreitet, geben Schmerzrezeptoren ein Signal an das Gehirn. Prostaglandine kommen ins Spiel und fügen Sensitivitätssensoren hinzu.

Im Körper werden Prostaglandine durch das Enzym Cyclooxygenase produziert. Wenn Sie die Produktion dieses Enzyms blockieren, sinkt die Anzahl der Prostaglandine und das Schmerzsignal ist daher nicht so stark. Die Arbeit der nichtsteroidalen Antiphlogistika, zu denen Nimesil gehört, baut auf diesem Prinzip auf. Dieselben Prostaglandine haben jedoch eine Schutzfunktion in der Magenschleimhaut. Der Vorteil von Nimesil besteht darin, dass es selektiv wirkt und die Substanzen, die zum Schutz der Schleimhaut benötigt werden, nahezu nicht beeinflusst.

Nimesil hemmt die Synthese (Produktion) des Enzyms Urokinase und Interleukin 6 (IL6). Letzteres spielt in der akuten Phase des Entzündungsprozesses eine wichtige Rolle. IL6 mobilisiert den Körper, um der Krankheit entgegenzuwirken. Infolgedessen kann die Körpertemperatur ansteigen und verschiedene Schmerzen auftreten. Darüber hinaus kann seine Wirkung mit einem Überschuss an Substanz die Struktur des Gewebes so verändern, dass der Körper den beschädigten Bereich als fremd wahrnimmt und eine Immunantwort erfordert. Die Unterdrückung der Produktion von IL-6 verhindert, dass der Körper vollständig auf die Bedrohung reagiert, dies verhindert jedoch die Zerstörung des Knorpels bei Erkrankungen des Bewegungsapparates.
Die aktive Komponente von Nimesil-Nimesulid beeinflusst die Adhäsion von Blutplättchen, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und verringert deren Viskosität. Es stimuliert die Produktion von Glukokortikoiden, wodurch die Wirkung des Arzneimittels aufgrund der inneren Kräfte des Körpers verstärkt wird. Der Glukokortikoidspiegel im Blut steigt während Stress, Trauma und Blutverlust stark an. Dies ist ein Schutzsystem, dessen Wirkung dem Körper hilft, Kräfte zu mobilisieren, um eine Stresssituation zu unterdrücken.

Nimesulid reduziert die Histaminfreisetzung. Diese Substanz ist immer im Körper vorhanden, aber bei verschiedenen pathologischen Prozessen nimmt die Menge an freiem Histamin zu, was zu Krämpfen, Schwellungen, Blutstauung, Druckabfall und schnellem Herzschlag führt.

Es ist wichtig! Schwangere können Nimesil nicht ohne Rezept trinken. Er kann mehr schaden als nützen. Besondere Vorsicht ist im letzten Trimester geboten.

Wann ist Nimes gefährlich?

Wie alle anderen Arzneimittel kann Nimesil nicht bei Allergien gegen seinen Wirkstoff oder Hilfsstoffe (Zitronensäure, Saccharose, Maltodextrin, Aroma) angewendet werden, z. B. mit einer starken Verengung der Bronchien (Krampf), laufender Nase oder Urtikaria, die durch Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Arzneimittel verursacht werden .

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Anwendung von Huflattich während der Schwangerschaft vertraut zu machen.

Lesen Sie: Warum werden Schwangeren Neuromultivitis verschrieben?

Darüber hinaus ist das Medikament kontraindiziert bei:

  • Lebererkrankung oder gleichzeitige Anwendung mit Medikamenten, die sich negativ auf die Leber auswirken,
  • akute Darmentzündung (Colitis, Geschwür),
  • Erkältungen oder Infektionskrankheiten,
  • Asthma bronchiale,
  • Blutungen im Verdauungstrakt,
  • nach einer Koronararterien-Bypassoperation.

Risikofaktoren umfassen auch Gehirnblutungen, Blutungsstörungen, Herzversagen und Nierenerkrankungen. Vorsicht ist geboten:

  • Diabetiker
  • bei Durchblutungsstörungen im Gehirn,
  • mit erhöhtem Druck
  • Arterienkrankheiten
  • wenn im Körper von Helicobacter-Bakterien nachgewiesen (fördert die Entwicklung von Magengeschwüren),
  • mit Langzeitbehandlung mit anderen nichtsteroidalen Antiphlogistika,
  • in Kombination mit Antikoagulanzien, Antidepressiva und Medikamenten, die die Produktion von Glukokortikoiden beeinflussen.

Es ist wichtig! Nimesil verdünnt das Blut, so dass es in den letzten Monaten der Schwangerschaft gefährlich ist (das Blutungsrisiko während der Geburt steigt). Es ist auch für alle Krankheiten verboten, die mit möglichen äußeren oder inneren Blutungen verbunden sind.

Wie wirkt sich Nimesil auf den Beginn der Schwangerschaft aus?

Der Wirkungsmechanismus des Medikaments beeinflusst die Prozesse auf zellulärer Ebene. Schnelle Linderung von Hitze- und Schmerzlinderung ist keine Entschuldigung für die Anwendung von Nimesil ohne ärztliches Rezept. Darüber hinaus heilt das Medikament keine Erkältung oder Grippe, es lindert nur schmerzhafte Symptome.

Die Fähigkeit von Nimesil, die Produktion von Prostaglandinen in der frühen Schwangerschaft zu unterdrücken, erhöht das Risiko:

  • spontane Abtreibung,
  • Entwicklung einer Herzkrankheit oder Gastroschisis bei einem Kind (angeborener Defekt der vorderen Bauchwand, bei dem innere Organe nach außen fallen),
  • Pathologien im kardiovaskulären System des Fötus.

Schwangere, die Nimesil einnahmen, stellten in ihren Reviews eine schnelle Linderung von Schmerzen und Hitze fest, das Risiko steigt jedoch mit zunehmender Dosierung des Medikaments und der Dauer seiner Einnahme.

Es ist wichtig! Falls erforderlich, sollten Sie Nimesil im ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft einnehmen und die kleinstmögliche Dosis und Dauer der Behandlung wählen.

Eine einzelne Dosis des Medikaments wird der werdenden Mutter und dem Baby nicht viel schaden, aber in Zukunft lohnt es sich nicht, das Medikament ohne ärztliche Empfehlung und ohne Notwendigkeit zu verwenden.

Nimes im letzten Trimester der Schwangerschaft

In den letzten Monaten der Schwangerschaft sind nicht nur Nimesil, sondern alle anderen Arzneimittel, die die Produktion von Prostaglandinen unterdrücken, verboten. Sie tragen dazu bei:

  • Entwicklung von Herz-Lungen-Erkrankungen,
  • Nierenprobleme, einschließlich Nierenversagen,
  • eine Erhöhung der Blutungsdauer,
  • Unterdrückung von Gebärmutterkontraktionen, die zu längeren Wehen führen können.

Es ist wichtig! Vor der Lieferung ist die Verwendung von Nimesil verboten.

Aus naheliegenden Gründen gibt es keine Studien über die Wirkung von Nimesil bei schwangeren Frauen. Es ist auch unbekannt, ob der Wirkstoff des Arzneimittels in die Muttermilch übergeht. Verlocken Sie nicht das Schicksal und riskieren Sie die Gesundheit des Kindes oder seiner eigenen. Darüber hinaus enthält die Liste der Nebenwirkungen von Nimesila (basierend auf Daten aus klinischen Studien) die Verletzung nahezu aller Hauptsysteme des Körpers:

  • Immun-, Nerven-, Atmungs-, Gallen- und Harnwege
  • Verdauungssystem, Kreislauf und Lymphsystem.

Psychiatrische Störungen, Seh- und Atemstörungen, pathologische Veränderungen der Haut und der Unterhaut sind möglich. Dadurch können die Nebenwirkungen von Nimesil seine therapeutische Wirkung vollständig aufheben. In den Empfehlungen von Ärzten wird darauf hingewiesen, dass die Einnahme von Nimesil im Falle einer Erkältung oder Grippe abgeschafft werden sollte, wenn er zuvor zur Behandlung anderer Krankheiten eingesetzt wurde.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Zusammensetzung vertraut zu machen und die Wirksamkeit des perinatalen Vitamin-Mineral-Komplexes Multi-Tabs kennenzulernen.

Lesen Sie: Ist es sicher, Milgamma während der Schwangerschaft anzuwenden?

Werdende Mütter ohne Beratung beim Frauenarzt haben Schwierigkeiten, Arzneimittel zu finden, die keine Gefahr für die Gesundheit des Kindes darstellen. Im ersten Trimester sind fast alle Medikamente verboten, und in der Zukunft gefährden viele Medikamente das Baby oder die Mutter. Wenn es nicht möglich ist, die Schmerzen zu ertragen, und Volksheilmittel keine Erleichterung bringen, ist eine einzige Dosis von Nimesil möglich. Dies ist jedoch nur eine vorübergehende Linderung, die Beseitigung von Symptomen und nicht die Krankheit. In Zukunft ist ein Arztbesuch erforderlich, um ein für die Frau sicheres Behandlungsschema während der Schwangerschaft zu entwickeln.

Kann ich das Medikament "Nimesil" während der Schwangerschaft trinken?

Dieses Medikament kann die zweite Art von Cyclooxygenase blockieren - dies ist der Hauptwirkungsmechanismus von Nimesulid.

Aus diesem Grund hat das Medikament mehrere therapeutische Wirkungen: entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzlindernd.

2,5 Stunden nach Verbrauch (im Durchschnitt) wird die maximale Konzentration von Nimesulid im Blut beobachtet. Das Mittel wird in der Leber metabolisiert und dann zusammen mit der Galle in den Darm ausgeschieden. Auf dieser Basis wird es sorgfältig mit einer Abnahme der Leberfunktion verschrieben, da die Zirkulation der Wirkstoffe des Arzneimittels im Körper deutlich ansteigt.

In der Zeit der Geburt ist die Belastung absolut aller Organe und Systeme bereits erhöht, so dass die Leber den Menschen viel schwerer verstoffwechseln kann.

Hinweise zur Ernennung von "Nimesila"

Es wird hauptsächlich bei Schmerzen verschiedener Ursache sowie bei einer Erhöhung der Körpertemperatur angewendet. Wird häufig für neurologische Muskel- und Gelenkschmerzen, Zahnschmerzen verwendet.

Während der Schwangerschaft wird dieses Werkzeug jedoch nicht empfohlen, da seine Auswirkungen auf den Fötus noch nicht vollständig verstanden werden. Es wird empfohlen, "Nimesil" durch sicherere Analoga zu ersetzen.

Dieses Werkzeug hat keinen Einfluss auf die Schmerzursache, dh es hat nur eine symptomatische Wirkung - es stoppt die Manifestationen der Krankheit.

Es wird daher empfohlen, in allen Schmerzfällen die Ursache zu ermitteln.

Nebenwirkungen

Wenn wir Nimesil mit anderen nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln vergleichen, kann dieses Arzneimittel erheblich weniger Nebenwirkungen haben.

Dazu gehören:

  • Kopfschmerzen, Schwindel,
  • Übelkeit, Erbrechen möglich,
  • Störungen des Blutes, verbunden mit einer Abnahme der Anzahl der Blutplättchen, der weißen Blutkörperchen und der roten Blutkörperchen,
  • Gastrointestinale Blutungen,
  • Verletzungen des Harnsystems, insbesondere Probleme beim Wasserlassen.

Man kann sagen, dass Nebenwirkungen in jedem Körpersystem und in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft auftreten können.

"Nimesil" kann durch eine Reihe anderer Medikamente mit einem ähnlichen Wirkprinzip ersetzt werden. Dazu gehören Analgin, eine Gruppe von Antispasmodika, entzündungshemmenden nichtsteroidalen Medikamenten mit nachgewiesener Sicherheit für das ungeborene Kind (Pr. Indomethacin, Diclofenac). Es ist erwähnenswert, dass Indomethacin häufig in der Geburtshilfe und Gynäkologie verwendet wird und die Gefahr einer Unterbrechung der Schwangerschaft zwischen 16 und 32 Wochen besteht.

Merkmale der Verwendung des Medikaments "Nimesil" während der Schwangerschaft und Stillzeit

Dieses Medikament hemmt, wie andere NSAIDs, die Prostaglandinsynthese, kann sich negativ auf Schwangerschaft, Embryonalentwicklung, Nierenfunktionsstörungen (Nierenversagen), pulmonaler Hypertonie, erhöhtes Blutungsrisiko, Abnahme der Gebärmutterkontraktilität und peripheres Ödem auswirken.

Daher wird die Einnahme während der Schwangerschaft, insbesondere in den frühen Stadien sowie während der Stillzeit, nicht empfohlen.

Das Risiko von Nebenwirkungen kann durch Verwendung der minimalen wirksamen Dosis des Arzneimittels und eines kurzen Verlaufs erheblich verringert werden.

Wechselwirkung mit anderen pharmakologischen Wirkstoffen

Das Risiko von Blutungen oder gastrointestinalen Geschwüren steigt signifikant bei der Anwendung mit Glukokortikoiden.

Ebenso wirkt die Wirkung auf den Körper bei gleichzeitiger Anwendung mit selektiven Inhibitoren (zB Fluoxetin) und Mitteln zur Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln.

Es wird nicht empfohlen, es mit Antikoagulanzien, z. B. Warfarin, zu kombinieren. Wenn dies jedoch erforderlich ist, müssen die Blutgerinnungsparameter regelmäßig überprüft werden.

Nicht-steroidale Antiphlogistika können mit Diuretika eingenommen werden, sie schwächen jedoch die Wirkung der letzteren.

Nimesulid hemmt vorübergehend die Ausscheidung von Natrium unter dem Einfluss von Furosemid bzw. Kalium bzw. die diuretische Wirkung.

Wie Sie sehen, kann das Medikament nur auf Empfehlung eines Spezialisten und unter seiner Aufsicht eingenommen werden. Gesundheit für Sie und Ihr Kind!

Warum kann Nimes nicht während der Schwangerschaft?

Der Wirkungsmechanismus des Medikaments Nimesley hängt mit seiner Fähigkeit zusammen, die zweite Art von Cyclooxygenase zu blockieren. Dies wird begleitet von der Entwicklung der folgenden therapeutischen Wirkungen:

Die maximale Konzentration des Arzneimittels im Blut wird 2-3 Stunden nach der Verabreichung beobachtet.

Das Medikament wird in der Leber verstoffwechselt und mit der Galle in den Darm ausgeschieden. Daher sollten Sie bei einer Verschlechterung der Leberfunktion vorsichtig sein, wenn Sie das Medikament verschreiben, da die Dauer im Körper zirkuliert.

Während der Schwangerschaft sind alle Organe und Systeme mit erhöhtem Stress belastet. Ihre Leber und so hart, und Sie nehmen während der Schwangerschaft immer noch Nimesil.

Indikationen und Kontraindikationen für die Ernennung von Nimesil, Anweisungen

Die Hauptindikationen für die Ernennung von Nimesil sind Schmerzen verschiedener Herkunft und Fieber. Es wird häufig bei Zahnschmerzen, neurologischen Muskel- und Gelenkschmerzen eingesetzt.

Es ist jedoch zu beachten, dass Nimes während der Schwangerschaft besser nicht angewendet werden darf, da seine Auswirkungen auf den Fötus nicht vollständig untersucht wurden. Es ist notwendig, Arzneimittel mit nachgewiesener Sicherheit zu verschreiben, die ähnliche Wirkungen haben.

Das Medikament beeinflusst die Schmerzursache nicht, hat nur eine symptomatische Wirkung, daher ist es in allen Schmerzfällen notwendig, die Ursache seines Auftretens zu klären.

Gegenanzeigen für die Ernennung von Nimesil während der Schwangerschaft

In diesem Stadium der Entwicklung der Medizin ist eine Schwangerschaft eine Kontraindikation für Nimesil, da die endgültige Wirkung auf den Fötus nicht nachgewiesen wurde.

Es ist außerdem offensichtlich, dass Nimesil nicht länger als 32 Wochen ernannt wurde.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass Nimesil wie alle nichtsteroidalen Antiphlogistika während der Schwangerschaft zu einem vorzeitigen Verschluss des arteriellen Kanals (Botallova) führt.

Darüber hinaus hat Nimesil andere Kontraindikationen, die mit einer Cyclooxygenase-Blockade in verschiedenen Organen und Geweben verbunden sind. Dazu gehören Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Asthma bronchiale, Gerinnungsstörungen usw. Nimesil sollte auch nicht bei Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffkomponenten angewendet werden.

Wie kann ich Nimes während der Schwangerschaft ersetzen?

Während der Schwangerschaft sollten alternative Arzneimittel mit ähnlichen Eigenschaften verwendet werden.

Analgin, Antispasmodika werden als diese Substanzen verschrieben, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente mit nachgewiesener relativer Sicherheit des Fötus können ebenfalls verwendet werden.

Dazu gehören Diclofenac und Indomethacin. Indomethacin wird übrigens zur Behandlung der Abtreibungsgefahr verwendet, jedoch für einen Zeitraum von 16 bis 32 Wochen.

Kann ich Nimes während der Schwangerschaft einnehmen?

Bei der Geburt sollte besonderes Augenmerk auf die Sicherheit gelegt werden. Es ist daher zu überlegen, ob Nimesil während der Schwangerschaft gezeigt wird. Dieses Medikament wird als nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente bezeichnet, die das Schmerzsyndrom wirksam lindern.

Ist Nimesil für schwangere Frauen sicher?

Die pharmakologische Hauptwirkung des Arzneimittels ist die Hemmung der Prostaglandinproduktion, die an der Entwicklung des Entzündungsprozesses beteiligt sind. Dadurch kann das Medikament Entzündungen und Schmerzen wirksam lindern. Diese Fähigkeit ist sehr nützlich, aber das Medikament kann auch den Fluss anderer Prozesse im Körper beeinflussen, an denen Prostaglandine beteiligt sind.

Während der Schwangerschaft sind die Hauptprozesse das Wachstum und die Entwicklung des ungeborenen Kindes sowie seine Geburt. Eine unzureichende Produktion von Prostaglandinen kann zu schwachen Wehen oder zur vollständigen Einstellung des Arbeitsprozesses führen. Als Folge einer längeren Schwangerschaft und der Unfähigkeit der Mutter zur natürlichen Geburt.

Deshalb müssen Sie sich im 3. Trimester weigern, Nimesil zu erhalten.

Nach den Ergebnissen einiger Studien, die in westlichen Ländern durchgeführt wurden, ist Nimesil ein sehr hepatotoxisches Medikament.

Im Moment sind nicht alle Ärzte der Ansicht, dass dieses Medikament die Leber stärker schädigen kann als andere nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.

Leugnen Sie jedoch nicht die möglichen negativen Auswirkungen auf den Körper eines sich entwickelnden Fötus ab. Kann ich Nimesil trinken, während ich ein Kind trage?

Experten empfehlen, es nicht während der Schwangerschaft einzunehmen, da das Medikament im Frühstadium besonders gefährlich ist.

Das Medikament ist in Pulverform in Sachets erhältlich, die 100 mg Nimesulid enthalten. Zu den Hilfskomponenten gehören Ketomacrogol 1000, Maltodextrin, Saccharose, Aroma (Orange) und wasserfreie Zitronensäure.

Anwendungstipps

Es ist besser, Nimesil während der Schwangerschaft nicht weiter anzuwenden, da seine Auswirkungen auf den Fötus nicht vollständig verstanden werden. Eine besondere Gefahr für das Medikament kann in einem Trimester bestehen, wenn alle inneren Organe und Systeme verlegt werden.

Während dieser Zeit müssen sicherere Arzneimittel mit ähnlichen Wirkungen bevorzugt werden.

Außerdem muss während des Schmerzbeginns untersucht werden, um die Ursache der zugrunde liegenden Erkrankung zu ermitteln und zu beseitigen, und keine symptomatische Behandlung durchzuführen.

Laut der Anmerkung zu dem Medikament ist die Schwangerschaft eine der Kontraindikationen für die Einnahme von Nimesil.

Sie sollten auch die Verwendung des Medikaments während des Stillens einschränken oder den Säugling entwöhnen.

Es sei darauf hingewiesen, dass Nimesil in vielen europäischen Ländern in begrenztem Umfang verwendet wird, nicht nur für Frauen, die ein Kind tragen, sondern auch für die Behandlung anderer Kategorien von Patienten.

Dieses Medikament wird in den letzten Jahren ausschließlich zum Zweck eines Spezialisten verwendet. Außerdem wird Nimesulid auf dem Territorium europäischer Länder nicht als Fiebermittel verwendet.

Hauptkontraindikationen

In folgenden Fällen kann Nimesil nicht angewendet werden:

  • In der Vergangenheit allergische Reaktionen (Rhinitis, Bronchospasmus, Urtikaria) auf die Verwendung von Acetylsalicylsäure und Medikamente im Zusammenhang mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten.
  • Fieber bei Infektions- und Entzündungsprozessen.
  • Gleichzeitige Anwendung mit anderen hepatotoxischen Arzneimitteln, z. B. Paracetamol und anderen Schmerzmitteln sowie nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln.
  • Eine Vorgeschichte von Leberschäden während der Anwendung von Nimesulid.
  • Schmerzlinderung bei Verschlimmerung des Morbus Crohn und Colitis ulcerosa.
  • Erholung nach einer Bypassoperation der Koronararterie.
  • Verschlimmerung von Magengeschwüren oder Zwölffingerdarmgeschwüren, Blutungen in einem Organ des Gastrointestinaltrakts, Vorhandensein eines Geschwürs in der Geschichte.
  • Das Vorhandensein von Blutungen oder Krankheiten, die mit Blutungen einhergehen.
  • Schwere Herz-, Nieren- oder Leberinsuffizienz.
  • Alkoholismus, Drogenabhängigkeit.
  • Alter unter 12 Jahren
  • Schwere Verstöße gegen die Blutgerinnung.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Vorsicht ist geboten, Nimesil in Gegenwart folgender Pathologien zu verwenden:

  • Schwere arterielle Hypertonie.
  • Typ-2-Diabetes
  • Dyslipidämie oder Hyperlipidämie.
  • Rauchen
  • Ischämische Herzkrankheit
  • Infektion, die durch Helicobacter pylori verursacht wird.
  • Alter
  • Zerebrovaskuläre Pathologie
  • Schwere somatische Pathologie.
  • Gleichzeitige Verabreichung mit Antikoagulanzien, Antithrombozytenaggregaten, Glukokortikoiden und selektiven Wiederaufnahmehemmern.

Die Entscheidung über die Notwendigkeit der Verwendung von Nimesil sollte ausschließlich von einem Spezialisten getroffen werden, der in Ihrem Fall das Risiko und den Nutzen des Arzneimittels beurteilen kann.

Die obigen Daten legen nahe, dass Sie sorgfältig und ernsthaft auf die Verwendung von Arzneimitteln Bezug nehmen müssen. Während der Schwangerschaft sollten Sie den einfachen Empfehlungen folgen: Bei einem leichten Schmerzsyndrom ist es besser, die Einnahme von Medikamenten abzulehnen.

Wenn der Schmerz eine hohe Intensität hat oder häufig auftritt, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Machen Sie keine Selbstbehandlung - es kann Ihnen und der Gesundheit des ungeborenen Kindes schaden. Jede medikamentöse Behandlung während der Schwangerschaft sollte von einem Arzt verordnet werden.

Eine Schwangerschaft vor dem Hintergrund von Nimesil kann gefährliche Folgen haben.

In dieser Zeit sind traditionelle Medizin oder homöopathische Mittel für Frauen vorzuziehen, jedoch nur nach Absprache mit einem Arzt.

Antispasmodika, nichtsteroidale Antiphlogistika (Indomethacin, Diclofenac), die sich als relativ sicher gegen den Fötus erwiesen haben, können häufig verschrieben werden, um Entzündungen und starke Schmerzen im 2. Trimenon zu lindern.

Analgetics Lab Guidotti SPA (Italien) und Menarini SA (Spanien) Powder Nimesil - Rückruf

Guten Tag an alle! Es gibt Medikamente, die nur auf ärztliche Verschreibung eingenommen werden müssen, andernfalls können Sie Ihren Körper irreparabel schädigen. Nimesil, nur von dieser Nummer. Heute meine Überprüfung dieses starken Anästhetikums, das nur als letzter Ausweg genommen werden sollte.

Ich habe Nimesil schon lange gekannt. Zum ersten Mal musste ich ihn mit starken Zahnschmerzen schieben. Dann wurde mir dieses Medikament gegen akute Rückenschmerzen verschrieben. In der Regel wird Nimesil in unseren Apotheken stückweise und ohne Rezept verkauft. Obwohl es ist ein rezeptpflichtiges Medikament.

Wenn Sie ein paar Taschen kaufen, macht Sie niemand mit den Anweisungen für das Medikament vertraut. Und Nimesulid, der Hauptwirkstoff von Nimesil, hat eine Kontraindikation und Nebenwirkungen.Es sollte mit großer Sorgfalt und nur auf das Zeugnis genommen werden.

Nachdem ich die Anweisungen im Internet gelesen und die Rezensionen gelesen hatte, war ich entsetzt, dass viele Nimesil an kritischen Tagen oder bei Erkältungen nehmen und sich darüber beschweren, dass dieses Medikament die Temperatur nicht nimmt ... Die Indikatoren für dieses Medikament sind völlig unterschiedlich! Aber zuerst die ersten Dinge.

In der Besprechung werde ich Sie ausführlich über Nemistil informieren und meine Erfahrungen bei der Verwendung teilen.

Grundlegende Informationen

Name - Nimesil

Hauptwirkstoff:

Dosierungsform - Pulver zur Suspension zur oralen Verabreichung

Hersteller - Berlin Chemie / Menarini (Berlin-Chemie / A. Menarini LLC)

Die Vorbereitungen dieser Firma sind in Russland bekannt und verbreitet. Aus dem Bereich Berlin-Hemi / A. Menarini "nahm ich einmal L-Thyroxin, Mezim, Jodomarin, Espumizan.

Freigabeformular und Beschreibung des Arzneimittels

Nimesil ist in Portionen in speziellen Taschen erhältlich. Sowohl einzeln als auch in Kartons mit 9, 15 und 30 Säcken erhältlich.

Nimesil. Formular freigeben.

Eine Packung enthält 2 Gramm Nimesil.

Er ist ziemlich klein. Überzeugen Sie sich selbst.Die Rückseite des Beutels enthält sehr wenige Angaben zur Zubereitung. Leider, wenn Sie Nimesil einzeln kaufen, sind dies alle Informationen, die Sie über dieses Medikament erfahren werden.

Die Gebrauchsanweisung bezieht sich nur auf Kartonverpackungen, im Inneren befindet sich Pulver zur Herstellung von Suspensionen für die Einnahme.
Nimesil ist ein Granulat von milchiger Farbe, das sich in Form und Größe unterscheidet.

Der Inhalt der Tasche hat einen angenehmen Zitrusduft.

Preis

Wie in den Anweisungen angegeben:

In unseren Apotheken bat mich jedoch nie jemand um ein Rezept für Nimesil. Letztes Mal kaufte sie Nimesil im Frühjahr für ihre Großmutter, um sie nach einem Sturz und einem gebrochenen Bein von Schmerzen und Entzündungen zu befreien. Die Kosten für einen Beutel in diesem Frühjahr waren 25 Rubel.

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung von Nimesil auf der Packtasche ist nicht aufgeführt.

Sie können es nur in der Gebrauchsanweisung oder auf der offiziellen Website des Herstellers kennenlernen.

Und auf der offiziellen Website wird es ausführlich beschrieben:

Wirkstoffe:

Hilfsstoffe:

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Nimesil. Pharmakokinetik. Pharmakodynamik.

Indikationen zur Verwendung

Wenn die starken Schmerzen in Ihrem Körper durch Entzündungen verursacht werden und andere Schmerzmittel dagegen bereits ohnmächtig sind, wird Ihnen Nimesil höchstwahrscheinlich helfen.

Die Indikationen für die Einnahme dieses Medikaments sind:

Wie du siehst Es gibt keine Anzeichen für die Behandlung von Grippe und Erkältung oder für die Einnahme von Nimesil an kritischen Tagen.

Nimesil. Indikationen zur Verwendung.

Gegenanzeigen

Die Liste der Gegenanzeigen für die Anwendung von Nimesil ist sehr groß.

Beeindruckend, stimmt das? Lesen Sie die Kontraindikationen vor der Anwendung von Nimesil sorgfältig durch, auch wenn Sie von einem Arzt verordnet werden.

Dosierung und Verabreichung

Nimesil sollte oral als Suspension und vorzugsweise erst nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Der Hersteller empfiehlt folgende Dosierung:

Nimesil ist nur für Personen ab 12 Jahren zugelassen.

Nimesil. Dosierung und Verabreichung

Ich mache eine solche Aussetzung. Ich messe 100 ml warmes gekochtes Wasser mit einem Messbecher und gieße den Inhalt eines Portionsbeutels in den Becher.
Bereit, Nimesles zu erhalten, sieht so aus:

Nimesil. Bereite Aufhängung.

Denken Sie daran, dass:

Nimesil kann von fast allen Körpersystemen Nebenwirkungen haben. Mein Verdauungssystem leidet darunter, Sodbrennen und Verdauungsstörungen beginnen. Eine vollständige Liste der Nebenwirkungen bei der Einnahme von Nimesil finden Sie in den Anweisungen für das Medikament:

Nimesil. Nebenwirkungen

Überdosis

Eine Überdosis Nimesil hat auch einen Platz zu sein, da es ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Mittel ist. Die Symptome und Behandlung sind wie folgt:

Besondere Anweisungen

Nimesil. Besondere Anweisungen.

Anwendung während der Schwangerschaft und während der Stillzeit

Wenden Sie Nimesil während der Schwangerschaft und Stillzeit strengstens an. Diese beiden Bedingungen sind Kontraindikationen für die Einnahme dieses Medikaments.

Wechselwirkung mit anderen Drogen

Nimesil sollte NUR auf Rezept eingenommen werden. Dieses Schmerzmittel wirkt mit vielen Medikamenten zusammen und verstärkt oder schwächt deren Wirkung.

Nimesil. Wechselwirkung

Auswirkungen auf das Fahren

Die Anweisungen hierfür sind folgende:

Lagerbedingungen und Haltbarkeit

Nimesil wird bei Raumtemperatur von nicht mehr als 25 ° C an einem dunklen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt.

Das Medikament ist ab dem auf der Packung angegebenen Datum zwei Jahre haltbar.

Nimesil. Verfallsdatum.

Bewerbungserfahrung

Zum ersten Mal erfuhr ich als Student von meiner Mutter über Nimesil. Wie es der Zufall wollte, am Abend vor einer wichtigen Untersuchung schmerzte mein Zahn und der Kaugummi in der Nähe war sehr entzündet. Es tat schrecklich weh, es war keine Zeit, zum Arzt zu laufen.

Mutter in der Apotheke kaufte auf Anraten eines Apothekers Nimesil-Tütchen. Nur dank ihm gingen die Schmerzen zurück, und am nächsten Tag konnte ich die Prüfung bestehen und mich an einen Zahnarzt wenden. Nimesils Empfang war zweifach und verursachte keine Nebenwirkungen.

Vor ein paar Jahren machte ich mir große Sorgen um die Lenden, der Arzt verschrieb Nimesil. Andere Schmerzmittel waren machtlos. Er wurde fünf Tage lang behandelt, hatte Verdauungsstörungen und starkes Sodbrennen.

Und vor kurzem hat Nimesil einen Chirurgen und meine Großmutter bestellt, die trotz aller „Nebenwirkungen“ dieses Medikaments gestürzt und ihr Bein verletzt haben. Es gab nicht viel Auswahl, der Schmerz war heftig. Die Behandlung von Nimesil war auch in diesem Fall wirksam, aber die Nebenwirkungen der Großmutter waren noch ausgeprägter.

Analoge

Analoga von NEMISIL sind Arzneimittel auf der Basis von Nimesulid, die in derselben Dosierungsform hergestellt werden. Zum Beispiel Nemulex oder Flolid. In Form von Tabletten ist Nimesulid beispielsweise Nise

Fazit: Nimesil ist ein wirksames Medikament, das nur als letzter Ausweg bei starken Schmerzen zusammen mit einem entzündlichen Prozess im Körper eingenommen werden sollte. Der Empfang ist nur nach Vorgabe und Rezept des Arztes möglich!

Meine ausführlichen Bewertungen anderer Arzneimittel finden Sie hier.

Hier einige davon:

Nimesil während der Schwangerschaft 2 Trimester | Trimester der Schwangerschaft

| Trimester der Schwangerschaft

Das Warten auf ein Kind ist eine große Verantwortung, die der zukünftigen Mutter auferlegt wird, da sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für das Leben eines ungeborenen Babys verantwortlich ist.

Aber auch bei Krankheit ist eine Frau nicht versichert, wenn nicht sogar, dass sie anfälliger für sie ist. Daher stellen sich viele Frauen in der Position der Frage bezüglich der Zulassung bestimmter Medikamente bei Unwohlsein oder Krankheit.

Schließlich können einige dieser Mittel die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen und den Verlauf der Schwangerschaft (bis zu einer Fehlgeburt) beeinträchtigen.

Jede Frau hat eine Situation, in der Sie Schmerzmittel trinken müssen (Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, schmerzhafte kritische Tage). In letzter Zeit ist Nimesil sehr beliebt geworden. Und es stellt sich die Frage: Kann man es schwanger nehmen?

Verwendung wie von einem Arzt verordnet

In welchen Fällen dürfen Ärzte Nimesil verwenden? Das:

  • Erkrankungen, die mit Problemen des Bewegungsapparates einhergehen (Sehnen- und Bänderverletzungen, entzündliche Erkrankungen der Gelenke (Arthritis und Arthrose),
  • Myalgie (Muskelschmerzen) und Neuralgie
  • sehr schmerzhafte menstruation,
  • Erholung nach traumatischer Zeit.

Nimesil ist bei den oben genannten Erkrankungen und Symptomen sehr wirksam, zumal es hauptsächlich die Schleimhaut des Magens verschont. Es wird jedoch nicht empfohlen für:

  • die aktive Phase von Magengeschwüren und Zwölffingerdarm-Erkrankungen,
  • schwere Erkrankungen der Leber und der Nieren,
  • Probleme und Blutungsstörungen
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Zukünftige Mütter sollten daher alle diese Nuancen berücksichtigen und nicht mit ihrer Gesundheit und ihrem Baby experimentieren. Beim Tragen eines Babys müssen bestimmte Regeln beachtet werden:

  1. Wenn Schmerzen auftreten, die jedoch toleriert werden können, sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen.
  2. Wenn die Schmerzen häufiger auftraten, sollten Sie nicht mit Schmerzmitteln mitgerissen werden, und es ist besser, einen Arzt zu konsultieren.
  3. In der Schwangerschaft (vor allem im Frühstadium) wird dringend empfohlen, keine Medikamente einzunehmen. Ausnahmen sind homöopathische Mittel.
  4. Wenn Sie Medikamente in einer Apotheke kaufen, müssen Sie zuerst die Anweisungen beachten und sorgfältig studieren. Wenn der Unterricht in einer Fremdsprache verfasst ist (ohne Übersetzung) oder gar nicht, ist dies ein direkter Hinweis darauf, dass das Medikament möglicherweise nicht verkauft wird. Sie sollten es also nicht kaufen.
  5. Lesen Sie die Anmerkungen zur Droge sorgfältig durch, wägen Sie die Vor- und Nachteile ab. Überlegen Sie gut, bevor Sie es nehmen und ob Sie es überhaupt nehmen sollen. Ihre Gesundheit und die Gesundheit des Babys ist viel wichtiger.

Nimesil während der Schwangerschaft: nur auf Rezept

Nimesil soll Fieber reduzieren, Schmerzen und Entzündungen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates oder Zahnschmerzen lindern. Der Vorteil des Medikaments ist, dass es direkt auf die Schmerz- oder Entzündungsherde wirkt.

Während der Schwangerschaft erhöht Nimesil jedoch die Blutungswahrscheinlichkeit, ist gefährlich für die normale Ausbildung und Entwicklung des Kindes und wirkt sich negativ auf die Nieren von Mutter und Kind aus.

Das Medikament ist nicht nur während der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Es wird nicht empfohlen, es in der Schwangerschaft zu planen, da es die Empfängnisfähigkeit einer Frau beeinträchtigen kann.

Wann ist Nimesil gefährlich?

Wie alle anderen Arzneimittel kann Nimesil nicht bei Allergien gegen seinen Wirkstoff oder Hilfsstoffe (Zitronensäure, Saccharose, Maltodextrin, Aroma) angewendet werden, z. B. mit einer starken Verengung der Bronchien (Krampf), laufender Nase oder Urtikaria, die durch Acetylsalicylsäure oder andere nichtsteroidale Arzneimittel verursacht werden .

Darüber hinaus ist das Medikament kontraindiziert bei:

  • Lebererkrankung oder gleichzeitige Anwendung mit Medikamenten, die sich negativ auf die Leber auswirken,
  • akute Darmentzündung (Colitis, Geschwür),
  • Erkältungen oder Infektionskrankheiten,
  • Asthma bronchiale,
  • Blutungen im Verdauungstrakt,
  • nach einer Koronararterien-Bypassoperation.

Risikofaktoren umfassen auch Gehirnblutungen, Blutungsstörungen, Herzversagen und Nierenerkrankungen. Vorsicht ist geboten:

  • Diabetiker
  • bei Durchblutungsstörungen im Gehirn,
  • mit erhöhtem Druck
  • Arterienkrankheiten
  • wenn im Körper von Helicobacter-Bakterien nachgewiesen (fördert die Entwicklung von Magengeschwüren),
  • mit Langzeitbehandlung mit anderen nichtsteroidalen Antiphlogistika,
  • in Kombination mit Antikoagulanzien, Antidepressiva und Medikamenten, die die Produktion von Glukokortikoiden beeinflussen.

Nimesil - wirksames Schmerzmittel bei Osteochondrose

Patienten mit Osteochondrose sind mit Schmerzen, einem unveränderlichen Begleiter dieser Krankheit, vertraut. Ohne Schmerzmittel nimmt ein akuter Anfall nicht ab.

Um Schmerzen zu beseitigen, verwenden Sie neben herkömmlichen Analgetika komplexe Medikamente, die eine anästhetische, entzündungshemmende und fiebersenkende Wirkung haben.

Nimesil ist einer der populärsten und effektivsten Wirkstoffe dieser Art

Beschreibung des Arzneimittels

Nimesil gehört nach Angaben des Pharmakologen zu den Medikamenten, die bei der Behandlung von Muskel- und Gelenkschmerzen eingesetzt werden.

Nimesil ist eines der Markenarzneimittel des deutschen Pharmakonzerns Berlin-Chemie. Das Recht, die Produktion, der Verkauf dieser Droge gehören nur zu diesem Anliegen.

Berlin-Chemie, seit 1918 auf dem globalen Pharmamarkt bekannt, entwickelte Nimesil auf der Grundlage eigener Forschungsstudien.

Nimesil gewann den Pharmamarkt und wird heute in mehr als 120 Ländern der Welt verkauft.

Auf dem Territorium der postsowjetischen Staaten wurde die Droge Nimesil seit 2000 verkauft.

Das Medikament gehört zur Gruppe der teilweise selektiven entzündungshemmenden Medikamente. Für die orale Verabreichung ist das Medikament in trockener Dosierungsform erhältlich - Granulat.

Die aktive Basis des Arzneimittels ist Nimesulid - Anästhetikum, entzündungshemmende, antipyretische Komponente.

Die Nimesulid-Gruppe gehört zur neuen Generation von Medikamenten. Heute zählen sie zu den effektivsten. Sie haben ein Minimum an unerwünschten Nebenwirkungen.

Aufgrund der vielfältigen medizinischen Eigenschaften von Nimesulid ist es möglich, es in verschiedenen Bereichen der Medizin anzuwenden: Chirurgie, Traumatologie, Rheumatologie, Zahnmedizin, Gynäkologie.

Das Medikament gegen Osteochondrose

Arzneimittel aus der Nichtsteroidgruppe mit entzündungshemmender Wirkung sind Teil der komplexen Therapie der Osteochondrose.

Nimesil wird oral verabreicht, um das Schmerzsyndrom mit einem durchschnittlichen Grad in der akuten oder subakuten Phase der Krankheit zu stoppen.

Mittel der Nimesulid-Gruppe bestanden eine Reihe klinischer Studien, und es wurde nachgewiesen, dass sie auch eine zufriedenstellende chondroprotektive Wirkung haben.

Zusammensetzung und Freigabeform

Das Medikament ist in Pulverstruktur erhältlich.

Die Basis des Medikaments ist Nimesulid.

Als Hilfskomponenten wird die Zubereitung mit Macrogol durch Cetetostearylether, Maltodextrin, Saccharose, Zitronensäure, Citrusaroma ergänzt.

Nimesil in der Dosierungsform ist ein Granulat - eine lösliche pulverige Struktur mit einem hellgelben Farbton, aus der unmittelbar vor der Einnahme eine Suspension hergestellt wird.

Das Granulat ist in speziellen dreilagigen Papiersäcken à 2 Gramm (Dosierung für eine Einzeldosis) verpackt.

Ein Beutel mit Granulat enthält 100 mg des Wirkstoffs Nimesulid, da es ↑ ist

Anweisungen und Verwendungsmethode

Für eine wirksame Behandlung mit einer minimalen Wahrscheinlichkeit unerwünschter Ereignisse sollte das Medikament Nimesil gemäß den folgenden zwingenden Regeln eingenommen werden:

  1. minimale wirksame Dosierung des Arzneimittels,
  2. die kürzeste Zeit des Drogenkonsums,
  3. Gesundheitsüberwachung
  4. Wenn kein positiver Effekt erzielt wird, sollte das Arzneimittel abgesetzt werden.

Nimesil-Pulver verdünnen

In einem Sachet des Medikaments Nimesil - eine Dosis (mit dem Hauptwirkstoff Nimesulid 100 mg).

Um die Suspension herzustellen, sollten Sie eine halbe Tasse sauberes Wasser bei Raumtemperatur trinken, den Inhalt des Beutels einfüllen und gründlich mischen.

Verwenden Sie kein zu heißes oder kaltes Wasser.

Am Boden des Glases dürfen keine ungelösten Partikel bleiben. Suspension betriebsbereit.

Die vorbereitete Nimesil-Suspension kann nicht gelagert werden. Daher sollte sie unmittelbar vor der Verwendung hergestellt werden.

Video zum Verdünnen von Nimesil

Pro Tag dürfen 2 Suspensionen von Nimesil eingenommen werden, vorzugsweise nach einer Mahlzeit.

Die medikamentöse Behandlung Nimesilom sollte nicht länger als zwei Wochen dauern.

Gebrauchsanweisung Tabletten

Nimesil ist ein Medikament, das zur Herstellung von Suspensionen ausschließlich in Granulatform hergestellt wird.

Tabletten haben ein analoges Medikament über die bestimmende Komponente von Nimesulid:

  1. Aponil ist eine weiße, flache, abgerundete Tablette, die 100 mg des Hauptwirkstoffs enthält.
  2. Nise ist eine weiße, gelbliche, bikonvexe, runde Tablette mit einer glatten Oberfläche. Das Medikament enthält 100 mg des Hauptwirkstoffs.
  3. Nimulid - Tablette mit hellgelber Farbe, bikonvexer, abgerundeter Form. Das Medikament enthält 100 mg des Hauptwirkstoffs.

Foto-Vorbereitungen:

Alle Tabletten mit einer Nimesulid-Basis nach oder während der Mahlzeiten werden mit einer kleinen Menge sauberem Wasser bei Raumtemperatur gewaschen. Dosierung, Behandlung der Tabletten sind identisch mit Nimesil Granulat.

Der Unterschied zwischen Tabletten und Granulat zum Zeitpunkt des Wirkungseintritts. Die Suspension auf Basis des Granulats beginnt nach 15 bis 20 Minuten zu wirken und die Tablettenform 30 bis 40 Minuten nach der Verabreichung

Pin
Send
Share
Send
Send