Schwangerschaft

Laufen während der Schwangerschaft, Training während der Schwangerschaft

Pin
Send
Share
Send
Send


Sport zu treiben ist modisch und nützlich. Menschen, die regelmäßig Sport treiben, sind weniger krank und leben länger. Große Popularität genießt das Laufen.

Um sich an diesem Sport zu beteiligen, vielleicht jeder. Dafür benötigen Sie keine spezielle Ausrüstung oder ein Fitnessstudio. Aber ist das Laufen für schwangere Frauen so nützlich? Wir werden diese Frage in diesem Artikel beantworten.

Sport und Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist für jede Frau eine sehr wichtige Zeit. Während dieser Zeit sollte sich eine Frau um ihre Gesundheit kümmern.

Hauptempfehlungen:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie einen Arzt aufsuchen müssen. Da kann die Schwangerschaft auf verschiedene Arten erfolgen. Sie haben möglicherweise eine komplizierte Schwangerschaft. In diesem Fall mögliche Komplikationen.
  • Um während der Schwangerschaft Sport zu treiben, vielleicht eine ausgebildete Frau. Dies ist eine Frau, die vor der Schwangerschaft Sport betrieben hat. In diesem Fall wird der Körper auf Stress vorbereitet. Die Nichteinhaltung dieser Regel kann zu Komplikationen führen (Trauma, Durchblutungsstörungen usw.).
  • Wenn Ihr Arzt körperliche Anstrengung zugelassen hat, können Sie bis zu 2 Trimester (Mitte) weiter einnehmen.

Wann kann ich laufen?

Wenn Sie sich Ihr Leben ohne Sport nicht vorstellen können, bedeutet dies, dass Sie Ihr Training nicht abrupt beenden können. In diesem Fall kann sich der geistige und körperliche Zustand verschlechtern.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • allmähliche Lastreduzierung
  • Fahren Sie mit dem Training fort (ein weiterer Trainingsplan) und befolgen Sie alle Empfehlungen.

Ihr Arzt sollte wissen, dass Sie Sport treiben. Er hilft Ihnen dabei, den richtigen Trainingsplan zu erstellen.

Empfehlungen:

  • Während der Schwangerschaft können Rückenschmerzen auftreten. In diesem Fall müssen Sie einen speziellen Verband verwenden. Dies reduziert die Belastung der Wirbelsäule.

In solchen Fällen müssen Sie das Training abbrechen:

  • Kurzatmigkeit
  • Blutungen
  • Magenschmerzen.

Wenn Sie solche Symptome haben, müssen Sie sich an Ihren Arzt wenden. Vielleicht wird der Arzt solche körperliche Aktivität verbieten.

  • Überwachen Sie den Zustand des Herzkreislaufsystems. Achte auf deinen Atem. Das Atmen muss unsichtbar sein (gemessen). Und auch den Puls überwachen müssen. Der Impuls muss innerhalb der normalen Grenzen liegen. In diesem Fall hat die Pulsfrequenz jeweils eine eigene. Wenn sich der Zustand verschlechtert hat, müssen Sie das Training abbrechen.

Wann kann nicht laufen?

In solchen Fällen ist es grundsätzlich unmöglich, Sport zu betreiben:

  • wenn Gebärmutterblutung passiert ist,
  • entstand placenta previa,
  • wenn Fehlgeburten passiert sind
  • wenn der Arzt Anomalien in der Entwicklung des Kindes vermutet,
  • es gab eine toxikose,
  • es besteht die Gefahr von Fehlgeburten.

Experten untersagen es Frauen, Sport zu treiben, der vor der Schwangerschaft einen passiven Lebensstil hatte (schlechte Gewohnheiten, unzureichende Bewegung usw.).

In dieser wichtigen Lebensperiode kann man sich nicht mit Experimenten beschäftigen. Weil der Körper schwanken kann.

Wie reagiert der Körper einer ungeübten Frau auf körperliche Anstrengung?

  • Zu dieser Zeit wurde Relaxin (das Arbeitshormon) aktiv produziert. Relaxin schwächt die Bänder signifikant. Daher können Gelenke verletzt werden.
  • Während dieser Zeit gewinnen Frauen an Gewicht. Daher erfahren die Knie zusätzlichen Stress.
  • Das Herz muss mit Anspannung arbeiten. Bei körperlicher Aktivität strömt Blut in die Muskeln. Dadurch können sich die Muskeln zusammenziehen. Dies kann zu Sauerstoffmangel im Baby führen. Daher ist es für ungeschulte Mädchen besser, einen Spaziergang zu machen. Und Sie können auch andere Arten von Aktivitäten wählen.

Wann musst du aufhören zu laufen? Für einen Zeitraum von 5-6 Monaten der Schwangerschaft. Warum

  • Der Schwerpunkt des Körpers wird erheblich verschoben. Dies kann zu Verletzungen und Stürzen führen.
  • Die Größe des Bauches nimmt zu.

Praktische Tipps zum Laufen während der Schwangerschaft

Empfehlungen:

- Es empfiehlt sich, in einem Fitnessclub (Fitnessstudio) zu laufen. Erstens sind Laufbandaktivitäten weniger traumatisch. Zweitens werden Sie bei Bedarf schnell medizinisch versorgt und rufen einen Krankenwagen an.

Drittens können Sie unter Anleitung eines erfahrenen Trainers trainieren. Es überwacht Ihren Zustand und passt die Last an.

  • Beenden Sie das Training, wenn Sie diese Symptome bemerken: Schwindel, Krämpfe, Gelenkschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen. Wenn Sie solche Symptome haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Behalten Sie Ihre Herzfrequenz im Auge.
  • Kontrolliere deine Atmung.
  • Übertraining vermeiden. Laufen in einem ruhigen Tempo ist eine großartige Option. Laufen sollte keine Probleme oder Stress verursachen. Achte auf deine Gefühle.
  • Folge dem Trinkregime! Die Rate wird individuell berechnet.
  • Tragen Sie bequeme Kleidung. Es ist besser, dass es ein Trainingsanzug aus natürlichen Stoffen war.
  • Gib das Training in der Sonne auf.

Was kann das Joggen während der Schwangerschaft ersetzen?

Den Körper gesund zu halten ist nicht so einfach. Dafür brauchen Sie Disziplin und Ausdauer. Was kann ich tun, wenn mein Arzt Ihnen den Sport verbietet?

In diesem Fall müssen Sie auf eine andere Art von körperlicher Aktivität achten:

  1. Unterricht im Pool. Für zukünftige Mütter halten Gruppenkurse. Für solche Kurse wurde ein spezielles Schulungsprogramm entwickelt. Der Trainer kontrolliert die Leistung jeder Übung. Ein solches Training im Pool trainiert die Muskeln und entlastet die Wirbelsäule. Vor dem Unterricht eine ärztliche Untersuchung. Wenn der Arzt Kontraindikationen feststellt, bedeutet dies, dass das Mädchen keinen Unterricht im Pool nehmen darf.
  2. Kurse im Fitnessclub. Müssen Sie auf einem Laufband oder einem Heimtrainer tun. Das Training sollte in einem moderaten Tempo stattfinden. Es ist ratsam, die Dienste eines professionellen Trainers in Anspruch zu nehmen. Er wählt das richtige Trainingsprogramm aus und überwacht Ihren Zustand. Gleichzeitig sollte das Fitnessstudio gut belüftet sein. Eine gute Klimaanlage ist ideal. Und muss sich auch um Kleidung kümmern. Es ist ratsam, einen Qualitätssportanzug zu wählen.
  3. Laufen Was gibt es Schöneres, als an der frischen Luft zu laufen? Sie müssen sich für das Wetter anziehen. Im Sommer ist es nicht ratsam, von 11 bis 15 Uhr zu laufen. Ideale Orte zum Wandern: Plätze, Wald, Parks. Ein Spaziergang durch die Hauptstraßen der Stadt ist unerwünscht. Da wirken sich die Abgase negativ auf die Gesundheit aus. Sie können durch die Schlafbereiche gehen.
  4. Training auf einem Ellipsentrainer. Dies ist ein großartiger Simulator. Die Hauptvorteile des Ellipsentrainers: Es gibt keine Vibration der inneren Organe, wodurch die Wirbelsäule entlastet wird. Ein solches Training sollte in einem moderaten Modus stattfinden. Sie können auch die Dienste eines Trainers nutzen.

Das morgendliche Joggen wurde für viele zum Alltag. So können Sie morgens Ihre Zähne putzen. Ein solches Training wirkt sich positiv auf alle Vorgänge im Körper aus. Die Muskeln werden gestärkt, die Haut wird gesünder und die Stimmung verbessert sich.

Eine andere Sache ist schwanger. Der Körper einer Frau kann in dieser Zeit anders auf das Joggen reagieren. Jeder Fall muss einzeln betrachtet werden.

Sie müssen alles berücksichtigen:

  • Schlechte Gewohnheiten,
  • gewicht
  • Wachstum
  • Kontraindikationen
  • Krankheiten,
  • Trainingserfahrung
  • persönliche Präferenz
  • Alter usw.

Vorteile beim Laufen

Laufen ist eine der natürlichsten lasten Aerobic-Typ, der den menschlichen Körper erfordert. Unter aerobem Training versteht man ein Training mittlerer Intensität, bei dem viel Sauerstoff verbraucht wird. Sauerstoff ist die Hauptenergiequelle für die motorische Aktivität der Muskeln.

Übungen dieser Art tragen dazu bei:

  • Stärkung des Systems von Herz und Blutgefäßen, Muskeln und Gelenken
  • regen Stoffwechsel an
  • Verlangsamung der Ermüdung des Nervensystems.

Laufstunden während des Tragens eines Kindes haben folgende Vorteile für den Körper der zukünftigen Mutter:

  • mäßige Belastungen helfen, die Schmerzen im Lenden- und Gelenkbereich zu überwinden, die allgemeinen Beschwerden zu beseitigen,
  • ein aktiver Lebensstil erhöht die Chancen auf gesunde Babys,
  • es wird möglich, depressive und stressige Zustände loszuwerden,
  • Die Sättigung des Körpers mit Sauerstoff, die während des Laufens auftritt, wirkt sich günstig auf den Fötus aus und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Hypoxie im Mutterleib.
  • erhöht die Wahrscheinlichkeit, die äußere Schönheit und die schlanke Figur der Mutter zu erhalten,
  • Es wirkt vorbeugend gegen Schwangerschaftsstreifen nach der Geburt, was zur Verbesserung des Hautzustandes und des Hautbildes beiträgt.
  • Überschüssige Flüssigkeitsmengen aus dem mütterlichen Körper werden entfernt, wodurch ein Aufblähen verhindert wird.

Schaden und Kontraindikationen

Die Vorteile des Laufens für schwangere Frauen sind nur dann gerechtfertigt, wenn sich die Mutter während der gesamten Tragezeit des Kindes gut fühlt und ein gutes Leben führt. In den Fällen, in denen die Schwangerschaft mit Komplikationen vorübergeht, können Belastungen jeglicher Art die Gesundheit von Mutter und Kind erheblich beeinträchtigen.

Die häufigsten Pathologien, die nicht mit laufenden Lasten kompatibel sind, sind:

  • drohende vorzeitige Beendigung der Schwangerschaft oder ungeplante vorzeitige Wehen
  • Nierenversagen
  • hoher Blutdruck
  • Erkrankungen des Herzorgans und der Blutgefäße
  • falsche Position des Fötus im Mutterleib,
  • sich unwohl fühlen, manifestiert sich in allgemeiner Schwäche und Unwohlsein.

Laufen wird auch unerwünscht. mit mehreren Schwangerschaftenwenn übermäßige Belastungen für den mütterlichen Organismus kontraindiziert sind. Laut einigen Wissenschaftlern hat das Laufen zusätzlich zu den genannten Vorteilen und Vorteilen einen Nachteil: Beim Joggen kommt es zu einem Blutstrom zu aktiven Muskelgruppen, wodurch der Blutfluss des Fötus zunimmt, was die Entwicklung des zukünftigen Babys negativ beeinflussen kann.

Laufregeln während der Schwangerschaft

Um den größtmöglichen Nutzen aus dem Laufen zu ziehen und unangenehme Auswirkungen auf die Gesundheit zu vermeiden, Es ist wichtig, bestimmte Regeln einzuhalten:

  1. Die Zeit, in der ein Kind getragen wird, ist nicht die richtige Zeit, um Experimente durchzuführen. Wenn Sie vor der Schwangerschaft keine Laufübungen machen, sollten Sie nicht in einer so entscheidenden Zeit darauf zurückgreifen. Ein Training aussetzen ist wünschenswert, bis das Baby geboren ist. Als gesunde und weniger schwierige Alternative zum Laufen können Sie das Gehen wählen.
  2. Beim Joggen bis zur Schwangerschaft obligatorische Rücksprache mit dem besten Geburtshelfer. Nach einer gründlichen Untersuchung kann er vorschlagen, ob es während der Schwangerschaft laufen kann und ob dies die Gesundheit des zukünftigen Babys beeinträchtigt.
  3. Während des Lauftrainings ist es wichtig, die Häufigkeit der Kontraktionen der Herzschläge zu kontrollieren, wobei die Rate von 60% der Ruhewerte des Pulses nicht überschritten wird. Dies gilt für das erste Schwangerschaftsdrittel. Ab dem zweiten Moment sollte diese Anzeige 75% des Ruheimpulses betragen. Die überwältigende Anzahl von Gynäkologen empfiehlt, die Läufe mit Beginn des dritten Schwangerschaftstrimesters abzubrechen, um Blutungen, Frühgeburten oder verschiedene Arten von Komplikationen zu vermeiden.
  4. Der Wahl der Kleidung zum Laufen sollte besondere Bedeutung beigemessen werden. Für Schwangere wird solche Sportbekleidung durch spezielle Unterwäsche vertreten.
  5. Für Langlaufaktivitäten sollten Sie ruhige und sichere Orte wählen, in deren Rolle die Parkbereiche perfekt sind. Nicht die beste Wahl wäre ein stickiges Fitnessstudio, in dem Menschen mit lauter Musik spielen.
  6. Vermeiden Sie Bereiche entlang von Straßen, da Abgase die Immunität beeinträchtigen.
  7. Es ist wichtig, ein geeignetes Wetter zum Joggen auszuwählen. Sollte vermieden werden helle und sengende SonneDas ist gefährlich durch Austrocknung und Sonnenstich. Um unerwünschte Folgen zu vermeiden, ist es wichtig, das Trinkverhalten während des Trainings zu beachten. Eine unerwünschte Zeit zum Laufen ist auch der Winter sowie windiges und regnerisches Wetter, da die Wahrscheinlichkeit einer Unterkühlung hoch ist.
  8. Es lohnt sich, Überarbeitung zu vermeiden. Indikatoren für einen ordnungsgemäß durchgeführten Lauf sind Zufriedenheit und Ermüdung.
  9. Es ist wichtig, den Puls sorgfältig zu überwachen und die Atmung zu überwachen. Dies hilft einem speziellen Gerät in Form eines Fitness-Trackers. Wenn der Impuls die zulässigen Werte überschreitet müssen verlangsamen Laufen, einschließlich früher Schwangerschaft, und gehen Sie zu Fuß.
  10. Die Dauer jeder Lektion sollte in eine halbe Stunde passen.
  11. Bei Auftreten der geringsten Anzeichen von Unwohlsein in Form von Übelkeit, Schwindel und schmerzhaften Empfindungen ist es ratsam, sofort den Unterricht zu unterbrechen und eine Geburtsklinik zu kontaktieren.

Nach der Geburt laufen

Geburt ist auch kein Grund, die Übungen für längere Zeit zu stoppen. Der Zeitpunkt und die Art des Trainings werden jedoch durch die Merkmale des generischen Prozesses bestimmt:

  • Bei einer leichten Geburt auf natürliche Weise können Sie nach einigen Monaten nach der Geburt des Babys mit dem Joggen beginnen. Dies unterliegt der Aufrechterhaltung des Sportlebens vor und während der Schwangerschaft. Wenn es keine sportliche Aktivität gab, sollte der Lauf sechs Monate nach der Geburt gestartet werden.
  • Bei Komplikationen im Geburtsprozess oder im Kaiserschnitt sollte das Training nach der endgültigen Narbenheilung beginnen.
  • Erhöhte Lasten sollten allmählich sein. Das erste Joggen sollte mit abwechselndem Joggen und Sportlaufen mit einer Dauer von nicht mehr als 10 Minuten leicht sein.
  • Bei der Kleidung sollte die Wahl auf spezielle Kleidung fallen, die sich nicht zusammendrückt, aber gleichzeitig den Brust- und Bauchbereich gut fixiert.
  • Das Stillen des Babys muss vor dem Joggen erfolgen. Der Zeitpunkt der nächsten Fütterung liegt frühestens eineinhalb Stunden nach Ende des Trainings.
  • Während des Stillens sollten Extremsportarten ausgeschlossen werden, da das erzeugte Adrenalin den psychischen und emotionalen Zustand des Babys beeinträchtigen kann.

Können schwangere Frauen sogar laufen?

Wenn es keine Kontraindikationen für das Laufen gibt und Sie dies regelmäßig tun, sollten Sie diese Aktivität nicht aufgeben. Die abrupte Änderung der Lebensweise beeinflusst nicht nur die allgemeine körperliche Verfassung, sondern auch den psychoemotionalen Hintergrund. Ein qualifizierter Arzt kann Sie leicht finden, um den optimalen Stresspegel zu finden.

Während der Schwangerschaft sollte manchmal das übliche Laufen zum Laufen verwendet werden.

Überwachen Sie während des Laufens ständig die Pulsfrequenz und Ihre Atmung und wechseln Sie regelmäßig vom Laufen zum athletischen Gehen. Und achten Sie auf Ihr Wohlbefinden. Der Körper gibt ein Signal, wenn Fehler vorliegen.

Die Entlassung blutiger Natur oder das Ziehen von Schmerzen im Unterbauch ist ein eindeutiger Grund für den Abbruch jeglicher Schulung und Behandlung eines Arztes. Manchmal treten beim Laufen Schmerzen in der Lendengegend auf. Sie können sie mit Hilfe einer speziellen Bandage loswerden, die von Ihrem Arzt abgeholt werden kann.

Während der Schwangerschaft schüttet der weibliche Körper eine spezielle Substanz Relaxin aus. Es hat eine entspannende Wirkung auf die Bänder, was die Geburt erleichtert. Aus diesem Grund steigt die Verletzungsgefahr der Gelenke während des Laufs. Daher wird ungeschulten Frauen empfohlen, das Laufen durch einen kurzen Spaziergang oder einfach nur zu Fuß zu ersetzen.

Es gibt eine andere Ursache für Verletzungen. Mit dem Wachstum des Bauches verlagert sich der Schwerpunkt. Daher können ausgebildete Frauen beim Stolpern einfach nicht das Gleichgewicht halten. Aus diesem Grund lassen Ärzte in den meisten Fällen nur bis zum zweiten Trimester Läufe zu.

Empfehlungen für schwangere Frauen, die sich für den Lauf entscheiden

Wenn Sie sich für die Ausführung entscheiden, sollten Sie die folgenden Empfehlungen berücksichtigen:

  • Besondere Bedingungen müssen geschaffen werden. Dies bezieht sich auf die richtige Kleidung und die Wahl des Ortes zum Joggen,
  • Laufen Sie unter freiem Himmel und nicht in der stickigen Turnhalle, die voller Menschen ist und laute Musik spielt.
  • Laufen Sie nicht auf Straßen, auf denen Sie Abgase einatmen müssen. Sie wirken sich nachteilig auf Mutter und Kind aus,
  • Nur ausführen, wenn die Außentemperatur optimal ist. Überhitzung und Unterkühlung sind in dieser Zeit äußerst unerwünscht.

Es gibt auch einige Warnungen bezüglich des Laufens während der Schwangerschaft:

  • Überhitzung und Austrocknung vermeiden. Trinken Sie nach dem Training unbedingt Wasser. Die Kleidung sollte locker sein und die Bewegung nicht einschränken. Im Sommer üben Sie am Abend, wenn die Hitze nachlässt.
  • Zur Erschöpfung sollte sich das nicht bringen. Nach dem Training sollte immer ein Gefühl von angenehmer Müdigkeit, nicht Schwäche,
  • Bei Atemnot sofort zum Schritt gehen
  • Bei Anzeichen von Unwohlsein das Training sofort abbrechen. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Arzt.

Angenommen, Sie laufen in der frühen Schwangerschaft

Diese Frage ist nicht zu einfach. Sogar Experten äußert er einige Zweifel. Einerseits trägt dies zur Verhärtung des Körpers bei, verbessert den Gesamtzustand der Mutter und das Wachstum eines gesunden Babys. Но стоит учитывать и особенности бега на ранних сроках беременности.

1) Воспитываем положительные качества ребенка правильно. В статье по ссылке мы рассматриваем основные нюансы по этой теме.
2) Как распознать и побороть детские фобии мы рассказываем в данной статье.

Dieses Stadium ist hinsichtlich der Gefahr einer Fehlgeburt am gefährlichsten. Während des Laufens fließt Blut vom Fötus in die arbeitenden Muskeln, was zu seiner weiteren Steigerung beiträgt. Daher muss in den frühen Stadien der Schwangerschaft ein Arzt konsultiert werden.

Hören Sie niemals Ihren Freundinnen zu, die während der Schwangerschaft gerannt sind. Denken Sie daran, dass jeder Organismus individuell ist. Eine erfolgreiche Erfahrung für jemanden kann zu gesundheitlichen Problemen führen, einschließlich zum Verlust eines Babys. Der Arzt und nur er kann Ihnen eine genaue Antwort auf die Frage zum Laufen geben.

Laufen während der Schwangerschaftsplanung

In dieser Zeit sind Läufe nicht nur nicht verboten, sondern werden auch empfohlen. Sie wirken sehr wohltuend auf den Körper und wirken sich positiv auf den Gesamtzustand aus. Beim Sport wird der Stoffwechsel normalisiert, der Körper wird von Giftstoffen und Schlacken gereinigt und die Stimmung deutlich erhöht. All dies hilft, den Körper zu stärken und auf das Tragen eines Kindes vorzubereiten.

Joggen vor der Planung einer Schwangerschaft und direkt in der Planungsphase wirkt sich positiv auf Ihren Körper und die Gesundheit des zukünftigen Babys aus!

Wie Sie sehen, sind Laufen und Schwangerschaft miteinander vereinbar. Aber mit dem richtigen Ansatz für dieses Verfahren. Laufen hilft, den Körper zu entspannen und in einem hervorragenden Zustand zu halten. Sie sollten keinen sesshaften Lebensstil führen, da Schwangerschaft keine Krankheit ist. Es ist aber auch nicht nötig, sich zu überfordern! Die Beachtung des Gleichgewichts bei körperlichen Aktivitäten garantiert die Geburt eines gesunden und starken Babys!

Kann ich während der Schwangerschaft laufen?

Frauen "in einer interessanten Position" sind mit vielen Verboten konfrontiert. Sie beziehen sich auf die übliche Ernährung, den Lebensstil und den Sport.

Unter der Bedingung einer normalen Schwangerschaft sind diese Einschränkungen jedoch minimal. Bedeutet das, dass zukünftige Mütter wie zuvor laufen können oder aufhören müssen?

Sind körperliche Aktivitäten für schwangere Frauen hilfreich?

Die Vorteile des Sports sind allen bekannt. Es hilft, den Körper in Form zu halten und die darin ablaufenden Prozesse zu normalisieren. Es wird angenommen, dass Mädchen, die vor der Empfängnis einen aktiven und gesunden Lebensstil führten und mäßig im Sport engagiert waren, die Schwangerschaft leichter ertragen. Profisportler sind nicht betroffen, da ihr Körper je nach Art der Belastung variiert.

Normalerweise empfehlen Ärzte zukünftige Mütter, die vor dem Sport den Sport liebten, die Belastung allmählich zu reduzieren. Wenn eine Frau so etwas noch nicht gemacht hat, ist es besser, den Trainingsbeginn um die Nachgeburtstermine zu verschieben. Ausnahme - spezielle Übungen für Schwangere.

Die beste Option für zukünftige Mütter ist einfaches Cardio, das in einem angenehmen Tempo durchgeführt wird. Sie stärken das Herz und unterstützen den Körper in guter Verfassung. Es ist sehr wichtig, dass Sie nicht zu viel arbeiten und sich auf Ihr Wohlbefinden konzentrieren.

Es ist verboten oder darf während der Schwangerschaft nicht laufen

Es gibt keine allgemeinen Empfehlungen und Universalrezepte in dieser Angelegenheit, für jede Frau ist ein individueller Ansatz erforderlich. Die Entscheidung über die Möglichkeit des Joggens sollte vom behandelnden Arzt getroffen werden. Nur er kennt alle Ergebnisse von Patientenanalysen, ihre Geschichte und Trainingserfahrung.

In der Regel empfehlen sogar Ärzte mit guten körperlichen Übungen Ärzten das Laufen aufzugeben und für schwangere Frauen auf Yoga oder Gymnastik zu wechseln. Dies ist besonders im ersten Trimester wichtig, wenn die Organe des Fötus nur niedergelegt sind und das Risiko einer Fehlgeburt zu hoch ist.

Im zweiten Trimester kann der Arzt, sofern die zukünftige Mutter gesund ist, leichte Läufe zulassen. Es ist jedoch besser, in einem bequemen Tempo zu gehen. Natürlich wird im dritten Trimester mit gewachsenem Bauch niemand zulassen, zu rennen.

Die Frau selbst würde sich jedoch aufgrund des erhöhten Gewichts und des veränderten Schwerpunkts des Körpers unwohl fühlen.

Zukünftige Mütter sollten sich bewusst sein und verstehen, dass es unmöglich ist, vorherzusagen, wie sich das Laufen auf den Zustand des Babys auswirkt. Es ist daher am besten, es nicht zu riskieren.

Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft zu laufen, auch weil:

  • Während dieser Zeit nimmt die Produktion des Hormons Relaxin zu, wodurch die Bänder geschmeidiger werden. Dies ist notwendig, um den Durchgang des Babys durch den Geburtskanal zu erleichtern, verursacht jedoch weiche Gelenke und erhöht das Verletzungsrisiko beim Laufen.
  • Bei zukünftigen Müttern wird der Blutfluss im unteren Teil des Körpers oft gestört, was zu Schwellungen der Beine führt. Übermäßige Belastung der Gliedmaßen kann die Situation verschlimmern.
  • Laufen provoziert den Blutfluss zu den Muskeln und Lungen einer Frau. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kind weniger Sauerstoff erhalten.
  • Während des Laufens vibriert der Körper der Frau, und dies kann Uteruskontraktionen und vorzeitige Wehen sowie Plazentazerstörung und Blutungen hervorrufen.

Kontraindikationen für das Laufen während der Schwangerschaft

Es gibt eine Liste mit absoluten Kontraindikationen für das Laufen während der Schwangerschaft. Dazu gehören:

  • Bedrohte Fehlgeburt,
  • Gestose und alle Bedingungen, die die Hausmedizin unter diesem Konzept vereint,
  • Zervikale Insuffizienz,
  • Plazenta previa und Blutungen,
  • Probleme mit der Gesundheit oder dem Wohlbefinden der Mutter,
  • Mehrfachschwangerschaft
  • Verletzungen des uteroplazentaren Blutflusses sowie Verdacht auf Abnormalitäten bei der Entwicklung des Fötus,
  • Fehlgeburten und Fehlgeburt in der Geschichte.

Führen Sie keine Frauen, die aufgrund von In-vitro-Fertilisation schwanger werden.

Wie läuft man während der Schwangerschaft?

Es gibt verschiedene Optionen zum Laufen, die während der Schwangerschaft akzeptabel sind. Die häufigsten sind:

  • Joggen Dies ist irgendwo zwischen Laufen und Gehen und die Geschwindigkeit eines Läufers ist normalerweise gering. Sie können auf diese Weise nicht länger als 10-15 Minuten pro Tag trainieren, und zwar nur dann, wenn Sie über das entsprechende Training verfügen.
  • Leichter Lauf Dieser Wechsel ist nicht sehr schnell, 5 Minuten und ein ziemlich intensiver 10-minütiger Spaziergang. Solche Trainingseinheiten sollten 25 Minuten pro Tag nicht überschreiten.

Die meisten Ärzte empfehlen, während der Schwangerschaft das Laufen mit Gehen zu ersetzen. Sie können eine beliebige Geschwindigkeit für Sie auswählen.

Um das Training so sicher wie möglich zu gestalten, müssen Sie einige Regeln beachten:

  • Versuchen Sie, an der frischen Luft zu laufen, wenn es das Wetter erlaubt.
  • Nach dem Unterricht immer ruhen, 15-20 Minuten mit erhobenen Beinen liegen,
  • Tragen Sie spezielle Kompressionsgamaschen oder Socken für das Training,
  • Joggen Sie mindestens eine halbe Stunde vor dem Joggen,
  • Verfolgen Sie nicht die Geschwindigkeit, halten Sie oft an und ruhen Sie sich nicht aus, überladen Sie sie nicht.

Es ist sehr wichtig, die richtige Kleidung und Schuhe für das Training auszuwählen. Laufschuhe müssen stabil sein und eine gute Dämpfung bieten. Kleidung braucht leichte, geräumige Kleidung aus atmungsaktiven Stoffen.

Die zukünftige Mutter sollte sich um ihren Tragekomfort kümmern - nehmen Sie Wasser mit, um Austrocknung zu vermeiden und ein angenehmes Wetter zu wählen. Bei Temperaturen über 25 Grad ist es besser, nicht zu laufen. Es ist sehr wichtig, Ihre Gesundheit zu überwachen, regelmäßig den Arzt aufzusuchen und die Belastung schrittweise zu reduzieren. Dann wird der Lauf Spaß machen und dem Baby nichts anhaben.

Kann ich schwanger werden - Empfehlungen zur Begrenzung der Belastung, Tipps zum Ersetzen des Laufens

Sport zu treiben ist modisch und nützlich. Menschen, die regelmäßig Sport treiben, sind weniger krank und leben länger. Große Popularität genießt das Laufen.

Um sich an diesem Sport zu beteiligen, vielleicht jeder. Dafür benötigen Sie keine spezielle Ausrüstung oder ein Fitnessstudio. Aber ist das Laufen für schwangere Frauen so nützlich? Wir werden diese Frage in diesem Artikel beantworten.

Kann ich schwanger werden? Sportunterricht für Schwangere

Frauen, die sich in einer "interessanten" Position befinden und an ein aktives Leben gewöhnt sind, fragen sich: Können schwangere Frauen laufen? Wie Sie wissen, ist Sport der Schlüssel zu unserer Gesundheit. Aber alles kann sich ändern, wenn die Frau ein neues Leben führt.

Angenehme Position

Bevor Sie herausfinden, ob Sie schwanger werden können, müssen Sie herausfinden, welche physiologischen Prozesse zu diesem Zeitpunkt im Körper ablaufen.

Erstens verändert sich das Hormonsystem dramatisch. Wie Sie wissen, betrifft es alle Körperfunktionen. Eine Frau wird schneller müde. Vor allem im ersten und letzten Trimester sagen viele eine erhöhte Schläfrigkeit, die schwer zu überwinden ist.

Die Ausdauer wird auch merklich niedriger. Wenn eine Frau früher den ganzen Tag bei der Arbeit verbringen und dann zu ihrem Lieblings-Workout gehen konnte, dann kann sich nicht jeder mit einer beginnenden Schwangerschaft mit einem so aktiven Lebensstil rühmen.

Außerdem beginnt der Magen zu wachsen, was häufiges Wasserlassen verursacht. Dies führt zu Unbehagen bei langen Fahrten, bei denen zu keiner Zeit die Möglichkeit besteht, zur Toilette zu gehen.

Eine Zunahme des Körpergewichts und eine Verlagerung des Schwerpunkts wirken sich auf den emotionalen Zustand der Mami aus.

Nun ist es schwieriger, lange Strecken zu fahren, und das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird zu Folter, besonders zur Hauptverkehrszeit.

Wir schließen daraus, dass eine Frau, die sich in einer Position befindet, sich und ihre Gesundheit sorgfältig überwachen sollte.

Was kann nicht während der Schwangerschaft sein?

Eine eindeutige Antwort auf diese Frage ist schwierig. Jedes Mädchen hat seine eigenen Körpermerkmale, in denen die Kontraindikationen individuell sind. Aber es ist definitiv wert, aufgegeben zu werden, schlechte Gewohnheiten. Rauchen und Alkoholmissbrauch beeinträchtigen die Entwicklung des Fötus im Mutterleib und nehmen ihm den Sauerstoff.

Im Gegenteil, einige Mädchen fangen aktiv an, Sport zu treiben, um nicht an Übergewicht zuzunehmen. Kann ich schwanger werden oder ein anderes aktives Geschäft ausüben, wird der Arzt es Ihnen sagen. Zweifellos ist Sport nützlich, aber nur in Mengen, die weder der Mutter noch dem Kind schaden.

Aber den ganzen Tag auf der Couch zu liegen lohnt sich nicht. Um erfolgreich zu gebären, muss sich eine Frau bewegen. Trinken Sie keine verschreibungspflichtigen Medikamente. Auch wenn es Ihnen so vorkommt, als hätten Sie sie oft benutzt und nichts wird passieren. Sie fühlen sich vielleicht nicht schlecht, aber das Baby in Ihrem Bauch mag es nicht besonders mögen.

Gefährliche Momente

Am schwierigsten sind die ersten Schwangerschaftsmonate. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie sich nicht mit körperlicher Anstrengung belasten. Wenn Sie noch nie aktiven Sport gespielt haben, ist jetzt nicht die beste Zeit, um anzufangen. Laufen wird durch Gehen ersetzt. Sie müssen nicht durch die Stadt laufen, Sie können in den grünen Park gehen und frische Luft schnappen.

Wie Sie wissen, arbeiten viele Frauen noch bis zu sieben Monate. Eine Sache, die während der Schwangerschaft nicht möglich ist, ist viel an einem Ort zu sitzen. Es ist besser, von Zeit zu Zeit zu gehen, um die Muskeln zu dehnen und eine Blutstagnation zu verhindern. Wenn Ihre Arbeit mit einem langen Sitzen am Computer verbunden ist, hilft abends ein spezielles körperliches Training für Schwangere. Details dazu später im Artikel.

Wenn Sie den ganzen Tag aufstehen müssen, tragen Sie auf jeden Fall Kompressionsstrümpfe und machen Sie eine Pause, wenn Sie sitzen oder sogar liegen können. Andernfalls sind Krampfadern unvermeidlich.

Was passiert beim Laufen?

Wenn der Fötus im Mutterleib noch klein ist und im Fruchtwasser schwimmt, spürt die Frau die Bewegungen des Babys praktisch nicht. Mit der Zeit wird seine Tätigkeit jedoch greifbarer. Vor allem in den letzten Monaten.

Während dieser Zeit wird Ihnen jeder Arzt mitteilen, warum Sie nicht schwanger werden können. Im dritten Trimester müssen Sie auf sich und Ihr Baby aufpassen, da bei starker körperlicher Anstrengung ein teilweiser Plazentabefall auftreten kann.

Und wie Sie wissen, überträgt sie die Nahrung von der Mutter auf das Kind und nährt es mit Sauerstoff.

Auch in diesen Monaten fühlen sich Frauen angespannt und entspannen sich dann. Dies sind die sogenannten Trainingskämpfe. Der Körper bereitet sich daher allmählich auf den schwierigen Prozess der Geburt vor. Dieser Lauf kann nicht nur einen Prozess provozieren, sondern auch echte Kämpfe. Vorzeitige Arbeit durch schwere Lasten ist nicht so selten.

Fazit

Nun wurde uns klar, ob es möglich ist, schwanger zu werden. Es ist notwendig, die Lebensweise zu ihrer Position zu berücksichtigen.

Wenn die zukünftige Mami den Sport nicht vernachlässigte, würde ein kleiner Lauf sie nicht verletzen. In keinem Fall darf die Presse nicht schwingen und sich zur Gewichtsreduzierung ermüden.

Übergewicht wird immer noch auftreten, da dies ein Merkmal der Schwangerschaft ist. Die Hauptsache ist, in Maßen zu essen, damit er nach der Geburt schnell geht.

Natürlich ist es nicht nur empfehlenswert, sondern auch einfache Übungen zur Aufrechterhaltung einer guten körperlichen Fitness durchzuführen.

Dürfen Schwangere laufen? Nutzen und Schaden

Laufpraxis ist gut eine Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken und körperliche Ausdauer entwickeln. Viele Frauen engagieren sich im Sport und in der Planungsphase des Kindes. Nachdem sie schwanger geworden sind, fragen sie sich, ob sie weiterlaufen können. Ärzte glauben, dass viel von der Person abhängt Verlauf der Schwangerschaft.

Die Möglichkeit des Laufens während der Schwangerschaft kann nur in Betracht gezogen werden, wenn die Frau sie vorher schon praktiziert hat. Von vorne anfangen ist gefährlich für die Gesundheit des Babys. Frauen vorbereitet für körperliche Anstrengungkann weiterhin trainiert werden, vorbehaltlich der Überwachung durch den behandelnden Arzt.

Laufen hält den Körper in Form. Es hilft Ausdauer und Herzmuskel stärkt. Sportfrauen kehren nach der Geburt schneller zur Normalität zurück.

Trotz der Vorteile des Rüttelns sollte die Belastungsintensität während des Tragens des Kindes verringert werden. Der Lauf des Laufens während dieser Zeit ist wie folgt:

  • Beim Joggen Blutfluss steigt zum Oberkörper auf. Das Kind hat in diesem Moment eine Hypoxie.
  • Vibrationen, die während des Laufs erzeugt werden, verursachen den Ton der Gebärmutter. Es ist angespannt Embryo-Abstoßung.
  • Übermäßige Belastung der Beine kann die Schwellung erhöhen.
  • Erhöhte Verletzung durch Verschiebung des Schwerpunkts.

TIPP! Das Training wird unter Aufsicht eines Trainers empfohlen, wobei die Grundprinzipien des ordnungsgemäßen Laufens zu beachten sind.

Das erste Trimester ist nicht die beste Zeit zum Joggen. Die Embryonenimplantation erfolgt am 6-9 Tag nach der Empfängnis. Danach beginnt der Körper intensiv, das Hormon hCG zu produzieren. Während dieser Zeit Hormonsystem komplett umgebaut.

Die Gefahr des Laufens im ersten Trimester ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. In den frühen Stadien einer Frau ist in einer verwundbaren Position. Jede Fahrlässigkeit kann zu unvorhergesehenen Folgen führen. Sitzender Lebensstil unerwünscht. Zu diesem Zeitpunkt ist es am besten, gemessene Spaziergänge an der frischen Luft zu unternehmen.

Zu spät

Die ideale Zeit zum Laufen wird berücksichtigt zweites Trimester. Der Körper gewöhnt sich an die neue Position, durchläuft die Toxikose. Das Baby ist bereits durch die Plazenta geschützt, aber die Größe des Bauches behindert die Bewegung nicht. Das Laufen während dieser Zeit ist nur dann kontraindiziert, wenn vorhanden Androhung der Embryoabstoßung.

Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie nicht mehr laufen. Im dritten Trimester nimmt das Gewicht der Frau zu. Diese Veränderungen werden von Schwellung und Atemnot begleitet. Der Prozess des Laufens wird sehr unangenehm sein. An diesem Punkt entwickelt das Kind Sauerstoffmangel. Relaxin das von produziert wird Frauen in Position, erhöht das Verletzungsrisiko.

WICHTIG! Mit zunehmender Dauer nimmt die Trainingsdauer ab. Unmittelbar vor der Geburt ist keine körperliche Aktivität zum Missbrauch notwendig.

Die Einhaltung der Grundsätze des ordnungsgemäßen Betriebs trägt zum Schutz vor unerwünschte Folgen. Während der Schwangerschaft sollten zwei Arten des Laufens bevorzugt werden - das Joggen und das leichte Laufen. Die richtige Entscheidung, um auf der Straße zu joggen. Während des Trainings werden folgende Regeln beachtet:

  • Kleidung sollte die Bewegung nicht behindern und Unbehagen verursachen.
  • Es ist notwendig, den Puls zu überwachen. Erstes Trimester Die maximale Erhöhungsgrenze liegt bei 60% des Normalwerts, in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft bei 75%.
  • Das Wetter sollte für das Training günstig sein.
  • Es wird empfohlen, alle 10 Minuten abwechselnd zu laufen.
  • Unwohlsein ist der Grund, das Training abzubrechen.
  • Dem Rütteln muss ein Aufwärmen vorausgehen.
  • Reines Mineralwasser oder reines Wasser wird es erlauben Dehydrierung vermeiden.
  • Eine 15-minütige Pause nach dem Training hilft dem Körper, sich zu erholen. Es ist ratsam, eine horizontale Position einzunehmen und seine Beine auf einen Hügel zu werfen.

HILFE Vermeiden Sie beim Laufen Orte in der Nähe der Straße. Joggen im Park ist viel schöner und sicherer.

Es gibt Faktoren, die die Möglichkeit des Laufens während der Schwangerschaft ausschließen. Dazu gehören:

  • Pathologie-Funktion uteroplazentarer Blutfluss,
  • Mehrfachschwangerschaft,
  • Neigung zu Fehlgeburten oder Fehlgeburten,
  • zervikale Insuffizienz
  • IVF Schwangerschaft
  • niedrige Blutgerinnung,
  • Toxikose und Verschlechterung des Wohlbefindens,
  • Plazenta previa.

Welche körperlichen Aktivitäten sind hilfreich?

Sporttraining während der Schwangerschaft sind nicht nur Joggen. Mit anderen Sportarten ist es möglich, den Körper während der Schwangerschaft in Form zu halten. Die häufigsten sind:

  • Yoga,
  • schwimmen
  • Gymnastik für schwangere Frauen
  • Pilates

Die effektivsten in der Zeit der Geburt werden berücksichtigt Übung im Pool. Sie stärken die Rückenmuskulatur und entlasten die Wirbelsäule. Dies ist in den späteren Perioden am relevantesten. Занятия в бассейне помогают устранить отеки и улучшить самочувствие.

Рекомендуется избегать упражнений на растяжку мышц живота. Нельзя делать резких движений во время тренировки. Они должны быть размеренны и неторопливы. При возникновении дискомфорта тренировка прекращается.

Существуют специальные курсы для беременныхDort überwacht der Coach sorgfältig die Richtigkeit der Übungen. Unterricht zu Hause ist nur möglich, wenn die Frau mit den Grundlagen der Technik vertraut ist.

Ein sinnvoller Umgang mit Sport während der Schwangerschaft verbessert die Ausdauer, Erleichterung des Transportprozesses. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, sollten Sie die Übungstechnik befolgen, Überanstrengungen vermeiden und die Empfehlungen des Arztes befolgen.

Bewegung ist Leben!

Jeder kennt die Vorteile eines aktiven Lebensstils. Diese Regel gilt auch für Frauen in der Position.

  1. Den Körper stärken
  2. Helfen Sie, optimistisch zu bleiben
  3. Um mit Schmerzen im unteren Rücken fertig zu werden,
  4. Dehnungsstreifen verhindern
  5. Halten Sie Muskeln und Bänder in Ton,
  6. Gewichtskontrolle
  7. Und vor allem, um ein gesünderes Baby zur Welt zu bringen.

Gehen, Yoga, spezielle Gymnastik, Schwimmen in den meisten Fällen (wenn es keine strengen Verbote gibt) ist sehr nützlich. Aber ist es möglich während der Schwangerschaft zu laufen? Aber hier ist alles einfach nicht so einfach. Dieses „Alles“ hängt von Ihrer körperlichen Verfassung und dem Verlauf der Schwangerschaft ab. Ihre Frist in Wochen ist auch ein wichtiger Moment, um eine solche Entscheidung zu treffen.

Wenn Sie also vor der Konzeption professionell im Sport tätig waren, wäre eine strikte Ablehnung des Körpers für Ihren Körper ein erheblicher Stress. Etwa das Gleiche, als ob eine Frau, die nicht früher auf die Belastungen geachtet hatte und schwanger geworden war, zu laufen begann, um sich und dem Kind optimale Bedingungen zu schaffen.

Beide Fälle sind extrem. In beiden Fällen benötigen Sie professionelle Hilfe von einem Frauenarzt, bei dem Sie angemeldet sind.

Nach der Untersuchung, der Untersuchung der Anamnese und der Durchführung der erforderlichen Tests wird der Arzt entscheiden, ob der Sport im Allgemeinen und insbesondere im ersten Trimenon der Schwangerschaft akzeptabel ist.

Am wahrscheinlichsten wird Ihnen der Arzt jedoch raten, sich anderen Bewegungsarten zu widmen: Gymnastik, Schwimmen, Spazierengehen.

Fallstricke der ersten Wochen

  • Tatsache ist, dass diese Zeit für das zukünftige Baby am gefährlichsten ist: Alle Organe und Systeme werden nur gelegt, und der Körper gewöhnt sich nur an den veränderten Zustand.

In der Hormonrage gibt es eine Neuorganisation der Arbeit Ihres Körpers. Es ist sehr schwer zu sagen, wie sich diese beiden Faktoren mit dem Sport "anfreunden".

Besser nicht riskieren

Lesen Sie ausführlich, was in dieser Zeit mit Mutter und Kind in Artikel 1 Schwangerschaftstrimenon >>> passiert.

  • Außerdem wird zu dieser Zeit aktiv Relaxin produziert - ein Hormon, das für die Weichheit der Bänder verantwortlich ist. Zur richtigen Zeit hilft es dem Kind, den Geburtskanal leichter zu passieren, kann aber die Gelenke weich machen. Dies erhöht die Verletzungsgefahr beim Laufen.
  • Denken Sie auch daran, dass das Laufen in der frühen Schwangerschaft einen Blutrausch in Ihre Lungen und Muskeln hervorruft. Was bedeutet das? Zuallererst die Tatsache, dass Sie während des Sauerstofflaufs mehr als nur das Baby bekommen. Hier haben Sie die Vorteile des Sports
  • Wenn Sie während dieser Zeit an Gliedmaßen geschwollen sind, wird das Laufen die Situation nur verschlimmern.
  • Beim Joggen vibrieren Ihre Muskeln (einschließlich der Gebärmuttermuskeln), was zu deren Reduktion führen kann. Zu was kann das führen? Das ist richtig, zu einer Fehlgeburt. Oder zumindest die Gefahr einer Unterbrechung oder Blutung.

Verstehen Sie den vollen Umfang Ihrer Verantwortung gegenüber dem zukünftigen kleinen Mann? Ihr Arzt versteht auch. Daher ist Ihre Frage - ist es möglich, im ersten Trimenon der Schwangerschaft zu laufen - wird er höchstwahrscheinlich beantworten - besser gehen.

Denken Sie daran! Die positive oder negative Erfahrung von jemandem, Sport zu treiben, während man ein Baby trägt, ist nur die Erfahrung einer Person. Versuchen Sie es niemals an sich selbst: Die Organismen von Frauen sind alle völlig verschieden, das eine ist gut, für das andere gibt es ein striktes Tabu!

Wenn Sie eine Schwangerschaft mit einigen Komplikationen haben, in der Ärzte Frauen dazu bewegen, sich zu bewegen, kann von Sport und Laufen keine Rede sein! Was sind diese Fälle?

  1. Unterbrechungsgefahr
  2. Placenta previa,
  3. Präeklampsie,
  4. Blutungen
  5. Mehrfachgeburten
  6. Nierenversagen
  7. Falsche Position des Fötus (lesen Sie den Artikel zum Thema: Darstellung des Fetus im Beckenbereich >>>),
  8. Erhöhter Druck
  9. Verletzung der Blutversorgung der Gebärmutter und der Plazenta
  10. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  11. Alle anderen gesundheitlichen Probleme für die zukünftige Mutter.

Vorsicht ist auch geboten, wenn Sie aufgrund einer IVF schwanger werden.

Wenn es Kontraindikationen gibt, suchen Sie nach einer Alternative. Alle notwendigen Übungen, um den Körper für die Geburt in gutem Zustand zu halten, finden Sie im Kurs Fünf Schritte zur erfolgreichen Geburt >>>.

Lassen Sie sich über psychologische Vorbereitung und die richtige Reaktion auf Stress beraten. Alles zusammen hilft Ihnen, die richtige Stimmung für eine natürliche Geburt zu schaffen. Und dort zu laufen macht überhaupt nichts aus.

Es ist wichtig! Versuchen Sie nicht, sich in "Amateur" zu engagieren? wie Laufen, Aktivsport, Härten oder auch irgendeine Art von Extremsport, bis Sie in der Geburtsklinik oder bei der privaten Hebamme gesehen werden.

In den ersten Schwangerschaftswochen zu laufen ist kein Heroismus, von dem Ihr Baby auf Sie wartet!

Wie läuft man richtig?

Verschieben Sie also den Lauf bis zum zweiten Trimester (aktueller Artikel zum Thema: 2. Schwangerschaftstrimester >>>). Und dann machen wir alles nach den Regeln. Für was?

  • Joggen, bei niedriger Geschwindigkeit, fast zu Fuß, oder abwechselnd kleine "Striche" beim Gehen,
  • Laufen im Freien bei gutem Wetter (extreme Hitze, starker Regen, Frost oder Eis - ein absolutes Tabu!),
  • Vermeiden Sie stickige Fitnessstudios und gasdurchflutete Autobahnen. Wenn Sie so laufen, wird dies mehr schaden als nutzen.
  • Tragen Sie bequeme Kleidung, Sportschuhe und spezielle Kompressionsgamaschen, die die Muskeln beim Joggen vor schweren Lasten schützen.
  • Wir nehmen nicht kohlensäurehaltiges Trinkwasser mit, um Ihren Durst während des Laufens zu stillen,
  • Bevor wir joggen, erwärmen wir die Muskeln immer mit einem Aufwärmen,
  • Laufen Sie nicht länger als eine halbe Stunde (vorzugsweise weniger)
  • Mit einer Verlängerung der Schwangerschaftsdauer verkürzen wir die Joggingzeit, und wenn der Magen stark zu stören beginnt, ersetzen wir den Lauf durch mehr harmlose Sportarten und Übungen: Gehen oder Schwimmen,
  • Nach einem Joggen legen wir uns ca. 15-20 Minuten hin und heben Ihre Beine an.

Wir kümmern uns im Voraus

Viele Frauen bereiten sich im Vorfeld auf die Empfängnis vor: Sie nehmen Vitamine ein, machen die notwendigen Untersuchungen durch, stärken das Immunsystem ... Daher ist das Laufen bei der Planung einer Schwangerschaft so gut wie jeder Sport. Laufen in diesem Fall erhöht nicht nur die Ausdauer, stärkt Herz und Muskeln, reinigt den Körper, verbessert die Stimmung, sondern auch ... ja, es hilft, schneller schwanger zu werden!

Nun, und wenn Sie etwas über die Konzeption gelernt haben, schließen Sie Ihre Klugheit und Ihren mütterlichen Instinkt mit ein. Schließlich müssen Sie sich in diesen 9 Monaten um zwei Organismen kümmern, und einer davon hängt völlig davon ab, wie sich der andere anfühlt. Und das ist echte Magie.

Pin
Send
Share
Send
Send