Kleine Kinder

Ergänzungsfütterung nach 8 Monaten: Menüs, Lebensmittelstandards und Ernährungsgrundsätze

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Stillzeit nach 8 Monaten während des Stillens macht das Kind weiterhin mit Produkten pflanzlichen und tierischen Ursprungs bekannt und bereitet es auf die Entwicklung von "erwachsenen" Lebensmitteln vor. Das Kind kennt bereits einige Obst- und Gemüsesorten, probiert die ersten Nicht-Milchprodukte aus und frisst Hüttenkäse. Was kann das Kindermenü in acht Monaten ergänzen?

Fleischgerichte

Ein Baby mit Fleisch zu bekommen begann mit der Einführung von magerem Rindfleisch, Truthahn und Hühnerbrust sowie Kaninchenfleisch. Jetzt kann das Kindermenü durch die Einführung von Schweinefleisch, Kalbfleisch und Innereien erweitert werden:

Fleisch in der Ernährung von gestillten Krümeln spielt die Rolle, den wachsenden Organismus mit wertvollen Eiweißelementen aufzufüllen, sowie:

  • Prävention von Anämie
  • wachsende Zellen mit Baumaterial versorgen
  • das fehlende Gewicht füllen
  • ein starkes Immunsystem bilden.

Wie füttere ich ein Baby mit Fleisch, wenn es noch keine Zähne hat?

Anstelle von Scheiben sollte Fleischpüree angeboten werden, das in einem Mixer gründlich gemahlen wird. Fleischpüree (Pastete) wird entweder mit einer Gemüsemischung oder mit Kartoffeln gemischt. Pate kann zu Gemüsesuppen hinzugefügt werden.

Milchpap

Wenn das Baby noch kein Getreide isst, sollten Sie es mit Getreide füllen. Bis zu einem Jahr erhalten Kinder glutenfreie Nahrung: Buchweizen, Mais und Reis. Ab dem siebten Monat werden Hirse und Weizenbrei in das Futter eingebracht.

Die ergänzende Fütterung nach 8 Monaten mit einer neuen Sorte Haferbrei sollte mit der Verkostung eines Löffels beginnen. Als nächstes überwacht die Mutter die Reaktion des Kindes auf komplementäre Lebensmittel genau: Wird es zu Ausschlag oder Verstopfung kommen? Wenn alles reibungslos verlief, wird ein Teil des Breis täglich um einen Löffel erhöht. Ab dem fünften Tag geben Sie 50 Gramm, am sechsten - 100 Gramm, am siebten - 150-170 Gramm Brei.

Wenn das Baby bereits sieben Monate lang Brei isst, kann es nach acht Monaten in den Milchbrei gegeben werden. Das heißt, Brei in Wasser unter Zusatz von Kuhmilch kochen. Nach einem Jahr darf Vollmilchbrei nachgeben.

Die Konsistenz der ersten im Leben von Babybrei sollte der Muttermilch ähneln. Dazu 5% Brei in Trinkwasser kochen (pro 100 g Wasser 5 g Getreidemehl). Wenn das Baby zuerst daran gewöhnt wird, Brei aus einer Flasche zu trinken, wird die Konsistenz allmählich verdichtet und auf 10% (10 Gramm Getreidemehl pro 100 Gramm Wasser) eingestellt.

Ein dickerer Brei wird nicht empfohlen.

Was tun, wenn das Kind keinen Brei isst und versucht, es auszuspucken? Es ist unmöglich, zwangsweise zu essen. Versuchen Sie, den ersten Köder mit Muttermilch zu verdünnen, fügen Sie geschmolzene Butter zu Mehl hinzu, Sie können Mehl mit Ihrem Lieblings-Fruchtpüree anbieten. Nach und nach gewöhnt sich das Baby an das neue Menü und den Geschmack.

Was kann Baby in 8 Monaten von Obst essen? Der Obstköder begann mit einem grünen Apfel, einer Banane und einer Birne. Nach 7 Monaten wurde das Kind in Aprikose, Pflaume und Pfirsich eingeführt.

Mit 8 Monaten isst das Kind bereits weiße Johannisbeeren und weiße Kirschen. Warum kann Obst nicht rot essen? Sie können sie essen, wenn die Krümel gegen diese Art von Obst und Beeren nicht allergisch sind.

Bereits in 7 Monaten können Sie Himbeeren oder Kirschen geben. Es wird jedoch nicht empfohlen, Erdbeeren anzubieten. Wenn das Baby mehrere Obst- und Beerenvariationen probiert hat, können Sie ein Kartoffelpüree geben, das Sie alleine einreiben oder in der Kinderabteilung des Supermarktes kaufen können.

Trockenfrüchte sind wichtig für die Gesundheit der Kleinen, aus denen die Kompotte ohne Zucker hergestellt werden.

Zucker und Salz bis zu einem Jahr, um das Menü aufzurufen, wird nicht empfohlen. Das Baby kennt den Geschmack von Gewürzen noch nicht und isst genüsslich Naturkost. Trocknen und Trockenpflaumen werden aus Trockenfrüchten in das Menü des Babys aufgenommen.

Wussten Sie, dass Sie in Online-Shops das ganze Jahr über mit RABATTE bis zu 70% einkaufen können? Finden Sie heraus, in welchen Läden und welche Rabatte für Kinderprodukte gerade funktionieren!

Diät des Babys

Wie erstelle ich das richtige Menü für ein Baby, das noch Muttermilch isst? Die Muttermilch verbleibt immer noch in der Ernährung des Kindes als Quelle des Immunsystems, ein ausgewogener Vitamin-Mineral-Komplex. Kinderärzte empfehlen, das Baby mindestens ein Jahr lang stillen zu lassen: Es bringt nur Gutes. Weiter - im Ermessen der Mutter.

Es ist wichtig! Die erste und letzte Fütterung des Babys in der Stillzeit sollte Milch sein, dh das Kind sollte die Brust seiner Mutter unmittelbar nach dem Aufstehen und vor dem Einschlafen bekommen.

Grundlagen der Fütterung in 8 Monaten

Das Kind sitzt zuversichtlich auf einem Schemel und bringt unverkennbar einen Löffel in den Mund. Wenn vor einem Monat ständig Stücke von ihr fielen, da der Krümel gerade noch nicht gelernt hatte, Lebensmittel aus einem Löffel zu entnehmen, liegt nun der Hauptteil des Essens in seinem Mund.

Normalerweise weiß die Mutter bereits, welche Produkte die Krümel mochten und welche nicht. In der Regel bewirkt eine einmalige oder doppelte Ablehnung einer Zutat, dass die Mutter diese vollständig aus der Ernährung des Kindes entfernt. Dies sollte nicht gemacht werden. Tatsache ist, dass Geschmackspräferenzen nicht auf einmal gebildet werden, sondern allmählich über lange Zeit.

Wenn ein Kind ein Produkt nicht mag, müssen Sie es acht, zehn oder sogar fünfzehn Mal anbieten. Laut der Stillberaterin Irina Ryukhova hat ein Kind nach der zwölften bis fünfzehnten Einnahme eines bestimmten Produkts eine positive Einstellung zu ihm. Nun, du musst geduldig sein ...

Hier sind einige grundlegende Prinzipien für die Fütterung dieser Zeit.

  • Futter ist kein Selbstzweck. Viele Kinderärzte bestehen auf der aggressiven Einführung komplementärer Lebensmittel, die durch das Jahr das Stillen der Mischung vollständig verdrängen sollen. Für Babys von Kunstgegenständen ist dieses Schema wirklich geeignet, jedoch nicht für Babys. Muttermilch spielt weiterhin eine wesentliche Rolle in ihrem Leben und dient als Lieferant der wertvollsten Substanzen für die Entwicklung des Gehirns, des Nervensystems und der Immunität. Daher ist die Verlockung nach 8 Monaten, deren Menü tatsächlich noch vielfältiger wird, immer noch einführender Natur. Versuchen Sie nicht, das Kind "um jeden Preis" zu füttern, und zwingen Sie es, alles zu essen, was in den "Normen" angegeben ist. Ihre Aufgabe ist es, das Baby mit neuen Geschmacksrichtungen, Texturen und Produkten vertraut zu machen. Sie müssen kurz etwas essen, um Kartoffelpüree oder Brei zu essen. Sie müssen die richtige Einstellung des Kindes zum Essen für die Zukunft legen. Und es ist unmöglich mit Gewalt.
  • Milch oder Mischung - in jeder Fütterung. Prikorm beinhaltet nicht den Austausch einer einzelnen Stillmischung. Brötchen oder Flaschen für das Angebot von Bröseln müssen im gleichen Modus sein, nur das Volumen der Mischung muss reduziert werden. Wenn die Norm von Produkten verbraucht wird, beträgt die Menge fünfzig Gramm. Wie viel Muttermilch zu essen, sollte das Baby selbst bestimmen. Wenn die Mischung die Funktion der ausschließlich Sättigung hat, hilft Muttermilch dem Baby, Nahrung zu verdauen, da es reich an Verdauungsenzymen ist.
  • Zwei- oder dreimal täglich füttern. Es reicht aus, dem Kind während des Tages zweimal oder dreimal Nahrung anzubieten. Optimal geeignet für diesen zweiten Morgen beim Füttern und Mittagessen. Wenn Sie ein neues Produkt verwenden, haben Sie Zeit, die Reaktion darauf zu verfolgen, bevor Sie schlafen.

Für Babys

Stillen auf Nachfrage geht weiter. Durch die zusätzliche Fütterung nach 8 Monaten während der Stillzeit wird die Milchaufnahme nicht eingeschränkt. Das Kind sollte es normal erhalten.

Mom könnte denken, dass es weniger Milch gibt. Dies ist wirklich möglich, da das Baby jetzt andere Nahrung erhält. Um die Laktation aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, die Aufrechterhaltung der Nacht- und Unterfütterung sicherzustellen. In der Tat, von drei bis acht Uhr morgens, findet im Körper der Mutter ein aktiver Prozess der Produktion des Milchhormons Prolaktin statt, von dem der Laktationsgrad abhängt.

Sie sollten auch nach jeder erwachsenen Mahlzeit stillen. Dies hilft bei der Verdauung der Krümel und erlaubt ihm, das Essen "zu trinken". Babys fragen übrigens nicht lange nach etwas zu trinken. Der Bedarf an Wasser wird vollständig durch die Milch meiner Mutter kompensiert. Normalerweise tritt es näher am Alter von eineinhalb Jahren auf, wobei Mutter in ausreichendem Volumen bleibt.

Für das Künstliche

Es wird angenommen, dass künstlich ernährte Babys leichter an das „Erwachsenentisch“ gewöhnt werden können und die Anpassung an traditionelle Nahrung für sie einfacher ist. Studien haben den Irrtum dieser Meinung gezeigt. Babys und Kleinkinder lernen den Geschmack der Produkte dank Muttermilch kennen, die verschiedene Geschmacksrichtungen enthält. Die Künstler waren bis dahin nur mit dem neutralen Geschmack der angepassten Mischung vertraut. Seien Sie nicht verärgert, wenn das Kind neue Produkte ablehnt, geben Sie ihm Zeit, sich an den Geschmack zu gewöhnen.

Die Fütterung der Mischung hat weiterhin eine wichtige Funktion für den Körper des Babys - die Versorgung mit Nährstoffen in der erforderlichen Menge. Nun ist es unmöglich, die Ernährung des Kindes mit anderen Produkten in Einklang zu bringen, um alle Bedürfnisse seines Körpers auszugleichen. Daher wird die Fütterung in 8 Monaten mit künstlicher Fütterung unter Berücksichtigung der überragenden Wichtigkeit der Mischung gebildet. Es sollte bis zum Alter von einem Jahr in der Ernährung von Krümeln bleiben.

Produkte und Vorschriften

In diesem Stadium sollte das Baby gut gekochte und gestampfte Produkte erhalten. Es reicht aus, weiches Gemüse mit einer Gabel zu erweichen, es ist nicht notwendig, sie zu einem einheitlichen Kartoffelpüree zu zerkleinern, da das Baby bereits kauen kann und Speisen nicht mit Klumpen ausspuckt.

In der Diät gibt es keinen Zucker und Salz. Die Produktpalette erweitert sich ständig. Es kann die folgenden Typen enthalten (gemäß der Tabelle).

  • Gemüse Angebot in Form von Kartoffelpüree. Kann durch Zucchini, alle Arten von Kohl, Rüben, Karotten, Kartoffeln dargestellt werden. Das Volumen des letzten Bestandteils in der Zusammensetzung des kombinierten Gerichts sollte nicht mehr als zwanzig Prozent betragen. Gemüse gefüllt mit Pflanzenöl (unvollständiger Teelöffel).
  • Gemüsebouillon Bestandteil des kombinierten Suppentellers. Die Rezepte für solche Gerichte sind einfach. Mehrere Gemüsesorten schälen, in etwas Wasser kochen. Die gekochten Zutaten herausnehmen und mit einer Gabel zerdrücken. Zwei volle Esslöffel Gemüsebrühe dazugeben. Cool und serviere Baby.
  • Getreide Getreide Das Menü enthält glutenfreies Müsli ohne Milchprodukte. Es kann bequem gekauft werden, Buchweizen, Reis und Mais. Oder hausgemacht aus in einer Kaffeemühle gemahlenem Müsli. Die Konsistenz von Haferbrei variiert, das Wasser wird im Verhältnis 1: 3 zugegeben. Wenn Sie Fertigbrei verwenden, folgen Sie einfach den Anweisungen auf der Verpackung.
  • Pflanzenöl und Sahne. Als zusätzlicher Bestandteil von Gemüsepüree, Getreidebrei dienen.
  • Eigelb Das Volumen in der Diät kann auf einen halben Tag erhöht werden, wenn es früher eingeführt wurde. Wenn Sie es zum ersten Mal anbieten, beginnen Sie mit einem einzelnen Krümel, da es allergisch ist und ein schweres Produkt für den Verdauungstrakt des Kindes ist. Eigelb kann separat zugemischtem Gemüse hinzugefügt werden. Wenn Fleisch auf der Speisekarte steht, sollten Sie unbedingt Mahlzeiten mit diesen Produkten teilen.
  • Früchte Das Baby kann in der Fabrik hergestellte Kartoffelpürees und hausgemachtes Obst aus beliebigen Früchten essen, die ihm gefällt und für das Alter geeignet ist (auf der Verpackung von Konserven sind sie ab sechs bis acht Monaten als Ergänzungsfutter gekennzeichnet). Fruchtpüree dient als eigenständiges Produkt und kann als Ergänzung für den Nachmittagstee verwendet werden.

So geben Sie Fleisch ein

Mit der Einführung dieses Produktes gibt es viele Schwierigkeiten. Kinder nehmen es selten zu schmecken, also muss Mama Tricks machen. Die folgenden Empfehlungen vereinfachen die Aufgabe.

  • Beginnen Sie mit einem dritten Teelöffel. Diese Menge reicht aus, um die Neigung von Allergien gegen Fleisch einer bestimmten Sorte zu bestimmen. Erhöhen Sie das Volumen täglich und erhöhen Sie es schrittweise auf 30 Gramm pro Tag. Dieser Betrag ist in einem vollen Esslöffel enthalten.
  • Fügen Sie dem bekannten Produkt hinzu. Fleisch passt gut zu Gemüse, Ballaststoffen, die das schwere Produkt bei der Verdauung unterstützen. Legen Sie es in ein Gemüsepüree oder eine Suppe.
  • Bieten Sie kein Fleisch an. Hausgemachtes Fleisch ist immer trocken und wird nicht als Kind als separates Gericht angenommen. Industrielle Konserven sind in der Regel frisch und eignen sich daher als zusätzliche Komponente des Gerichts.
  • In einem Fleischwolf kochen und hacken. Vor dem Gebrauch sollte das Fleisch in kaltes Wasser gelegt und weich gekocht werden. Dann zweimal in einem Fleischwolf ankurbeln.
  • Wählen Sie sorgfältig Konserven. Wenn Sie Fleisch aus industrieller Produktion verwenden, wählen Sie Einkomponenten-Kartoffelpüree ohne Stärke, Salz. Für achtmonatige Baby-Fit-Gläser ist "first step" markiert.

Das Schema der Babynahrung dieses Alters darf kein Fleisch enthalten. Die Stillberater empfehlen, zu dieser Zeit Gemüse, Getreide, Fruchtpürees und Eigelb einzuführen. Und mit Fleischprodukten warten Sie bis zu neun oder sogar zwölf Monate. Dies ist möglich, wenn Babys und Babys voll Milch erhalten. Aber für die Künstler ist Fleisch ein notwendiges Produkt und muss im Alter von acht Monaten eingeführt werden.

Wählen Sie unter den Fleischsorten die am wenigsten allergenen. Dazu gehören Kaninchenfleisch, Truthahn und mageres Schweinefleisch. Kalb und Huhn können allergische Reaktionen hervorrufen. Um herauszufinden, wie Ihre Krümel darauf reagieren, ist dies nur durch Beobachtung möglich.

Das Menü des Tages zum Füttern Ihres Babys in acht Monaten kann daher wie folgt aussehen:

  • Muttermilch (Mischung),
  • Getreidebrei mit Butter, Eigelb, Muttermilch (Mischung),
  • Gemüsepüree, gewürzt mit Pflanzenöl, mit Fleisch oder Gemüsesuppe mit Fleisch, Muttermilch (Mischung),
  • Fruchtpüree, Muttermilch (Mischung),
  • Muttermilch (Mischung).

Mit acht Monaten wird die Ernährung der Krümel so vielfältig, dass sie anscheinend den Erwachsenentisch erreicht. Nimm dir Zeit! Der Körper des Babys ist noch nicht bereit, auf eine andere Diät umzustellen. Er braucht Muttermilch oder eine angepasste Mischung, die die wichtigeren Bedürfnisse seines Körpers als Zusatznahrungsmittel ausgleicht.

Es ist unmöglich, die Produkte pflanzlichen und tierischen Ursprungs so in ein Gleichgewicht zu bringen, dass dem Kind alle benötigten Substanzen zugeführt werden. Daher ist der Köder nach 8 Monaten nicht die Haupt-, sondern zusätzliche Nahrung, die die steigenden Energiekosten der Körperkrumen kompensieren soll.

Komplementäre Fütterung nach 8 Monaten während der Stillzeit

Das Menü eines Säuglings, der gestillt wird, unterscheidet sich signifikant von der Ernährung des Säuglings, der die Säuglingsanfangsnahrung isst. Deshalb gibt es einige Unterschiede bei der Einführung komplementärer Lebensmittel.

Zum Beispiel ist es möglich, die Ernährung eines künstlichen Kindes um vier Monate auszudehnen, aber das Menü der Krümel, die sich von meiner Muttermilch ernähren, zu bereichern, ist nicht früher als sechs Monate. Und nur, wenn das Baby nicht genug isst.

Wie kann man in 8 Monaten eine Babynahrung einführen? Trotz des Zusatzes neuer Produkte sollte das Stillen wie gewohnt fortgesetzt werden. Vergessen Sie nicht das Abendessen. Zu dieser Tageszeit erfolgt die Produktion des Hormons Prolactin, von dem der Laktationsgrad direkt abhängt, am aktivsten. Wenn wir uns auf die tägliche Fütterung beschränken, ist eine Verschlechterung und in einigen Fällen die Einstellung der Muttermilchbildung möglich. Nach jeder Erwachsenenmahlzeit muss das Baby unbedingt gestillt werden.

Wie man Ergänzungen in 8 Monaten mit der Flaschenfütterung einführt

Die komplementäre Fütterung nach 8 Monaten mit künstlicher Fütterung wird unter Berücksichtigung der überragenden Wichtigkeit der Mischung gebildet. Übrigens sollte das Füttern mindestens so lange fortgesetzt werden, bis das Kind ein Jahr alt ist.

Es ist möglich, dass das Baby das vorgeschlagene "Erwachsenenfutter" zunächst ablehnt. Diese Reaktion ist verständlich. Dem Säugling war lange Zeit nur der neutrale Geschmack der Säuglingsanfangsnahrung bekannt, während die Krümel, die gestillt wurden, die Geschmacksqualitäten der Nahrung weitergaben, die ihre Mutter gegessen hatte. In diesem Fall müssen die frisch geprägten Eltern geduldig sein. Im Laufe der Zeit wird sich das Baby an das neue Essen gewöhnen.

Fisch als Element der Fütterung

Fisch ist eine Quelle nützlicher Substanzen, einschließlich der Vitamine A, B2, D12, D, E und PP. Darüber hinaus enthält dieses Produkt die für die richtige Entwicklung der Spurenelemente des Babys notwendigen Bestandteile - Zink, Calcium, Natrium, Magnesium, Brom, Phosphor, Eisen, Fluor, Jod. Aus diesem Grund empfehlen viele Kinderärzte Kinderärzte dringend, dieses Produkt nach 8 Monaten in die Nahrungsergänzung aufzunehmen, wenn Sie stillen und Ihr Baby mit Milchnahrung füttern.

Die regelmäßige Einführung von Fischprodukten in das Krümelmenü wirkt sich positiv auf das Wachstum und die Entwicklung eines Kindes aus. Es trägt zur Normalisierung der Verdauung bei, stimuliert die intellektuelle und Gehirnaktivität und stärkt das Herz-Kreislauf- und Nervensystem des Kindes.

In den Warenhäusern für Neugeborene können Sie für jeden Geschmack und jedes Budget ein besonderes Püree mit Fisch kaufen. Beim Kauf sollten Sie die Zusammensetzung sorgfältig lesen und die Haltbarkeits- und Lagerbedingungen beachten.

Auf Wunsch kann Fischbrei für ein Baby unabhängig hergestellt werden. Das Kochen von Speisen für das Baby dauert nicht länger als 30-40 Minuten. Zuerst müssen Sie den Fisch waschen und reinigen. После этого необходимо отделить от нее кожу и кости и порезать на маленькие кусочки. Затем в кипящую, заранее подсоленную воду, нужно отправить рыбу и варить до готовности на слабом огне.

Если предпочтение отдается морской рыбе, в кипящую воду нужно добавить немного укропа. Сваренный продукт нужно остудить при комнатной температуре, после чего тщательно измельчить блендером. Das resultierende Püree kann bei Einhaltung der Temperatur +2 nicht länger als zwei Tage gelagert werden. +6 Grad. Viele Experten halten Seehecht für den am besten geeigneten Fisch für die Fütterung des Babys.

So geben Sie das Fleisch in die Ernährung Ihres Babys ein

Die Hauptinnovation der Baby-Speisekarte, die die Grenze von 8 Monaten überschritten hat, ist fettarmes Fleisch. Kaninchen-, Truthahn- und Hühnerfleisch sind ideal, um die Ernährung Ihres Babys zu erweitern. Nicht übertrieben werden Innereien sein - Sprache, Leber und Herz. Von nun an können Sie mit dem Zusatz von Fleisch schmackhafte und gesunde Suppe zubereiten und nach 8 Monaten beim Stillen Fleischprodukte schrittweise in die Nahrungsergänzungsmittel einbringen.

Dazu können Sie das folgende Rezept verwenden. Zuerst müssen Sie Fleischbrühe kochen. Schneiden Sie dazu 150-200 g mageres Fleisch in kleine Stücke, tauchen Sie es in heißes Wasser und kochen Sie es 15-20 Minuten bei schwacher Hitze. Dann müssen Sie der Brühe fein gehackte Kartoffeln hinzufügen und nach 10-15 Minuten frische schäbige Karotten und gehackte Zwiebeln. Nach weiteren 10 Minuten müssen Sie einen Blumenkohl oder mehrere Broccoliblüten mit Gemüse und Fleisch zur kochenden Brühe schicken.

Am Ende des Kochens können Sie der Suppe einen Esslöffel Müsli hinzufügen: Gerste oder Buchweizen. Als Gewürz können Sie eine kleine Menge Salz verwenden. Ganz am Anfang der kochenden Brühe in kochendem Wasser können 1-2 Lorbeerblätter eingetaucht werden.

Welche Leckereien kannst du einem Baby in 8 Monaten geben?

Ab 8 Monaten kann eine kleine Menge Köstlichkeiten zum Tagesmenü des Babys hinzugefügt werden. Unter ihnen sollte sein:

  • Weichkäse mit Hüttenkäse und cremiger Konsistenz,
  • getrocknete aprikosen
  • Pflaumen
  • Rüben,
  • bulgarische Paprika,
  • Hülsenfrüchte usw.

Rüben werden nur in gekochter Form in die Nahrung aufgenommen. Bulgarischer Pfeffer kann nach 8 Lebensmonaten anfangen zu geben. Gemüse ist die perfekte Zutat für Suppe.

Bohnenkulturen, z. B. Linsen, Erbsen und Bohnen, können einem achtmonatigen Krümel nicht als eigenständiges Gericht, sondern als Bestandteil von Kartoffelpüree und Suppen gegeben werden.

Getrocknete Früchte werden in Form einer unabhängigen Delikatesse oder in Form von Kompotten empfohlen.

Beispielmenü

Butter und pflanzliche Öle sowie die Hälfte des Eigelbs sollten obligatorisch sein.

Das Schema und die Art der Fütterung in Kombination mit Muttermilch oder Trockenrezeptur sollten auf bestimmte Weise aussehen.

  1. 6.00-6.30 Uhr - die erste Mahlzeit. Muttermilch oder Milchformel.
  2. 10.00 Uhr - die zweite Mahlzeit. Haferbrei mit der Zugabe von 10 g Butter, halbem Hühnereigelb, Milch oder Trockenmischung.
  3. 14.00-14.30 Uhr - die dritte Mahlzeit. Gemüsepüree (170 g), Fleischpüree (50 g) oder Fischpüree (30 g), Pflanzenöl (ein halber Teelöffel), Weizenbrot (5 g), Fruchtsaft (50 ml).
  4. 18.00-19.00 Uhr - die vierte Mahlzeit. Hüttenkäse (40 g), Cracker oder Kekse (1-2 Stück), Fruchtpüree (40 g).
  5. 22.00-22.30 Uhr - die letzte Mahlzeit. Muttermilch oder Milchformel.

Eltern sollten verstehen, dass dies eine ungefähre Diät ist. Jede Mutter und jeder Papa hat das Recht, unabhängig von seinem Körper und seinem Verhalten ein Menü für sein Baby zu erstellen.

Die wichtigsten Prinzipien der Fütterung

Um die Gesundheit des Babys nicht zu beeinträchtigen, müssen Sie einige wichtige Prinzipien beachten:

  1. Die Ausdehnung der Ernährung sollte allmählich beginnen. Jede neue Komponente des Menüs sollte mit etwa 10 bis 20 Gramm pro Tag gestartet werden. Dies bestimmt, ob die Krümel gegen ein bestimmtes Produkt allergisch sind.
  2. Wenn das kleine Kind ein Produkt beim ersten Mal nicht mochte, müssen Sie es nicht aus der Diät nehmen. Dies ist ein Fehler vieler Eltern. Es ist notwendig, Kraft und Geduld zu gewinnen, um dem Kind die Möglichkeit zu geben, die gesamten Geschmacksqualitäten eines unbekannten Produkts zu erkennen.
  3. Der Köder sollte einkomponentig sein.

Nach den oben genannten einfachen Regeln ist die Erweiterung der Ernährung für die Eltern und vor allem für das Baby einfach und sicher.

Welche Produkte sind besser, um ein achtmonatiges Baby nicht zu geben

Die Liste der Produkte, die nicht für die Verlängerung der Tagesration eines Säuglings für 8 Monate verwendet werden sollten, umfasst die meisten allergenen Produkte, nämlich:

  • Zitrusfrüchte
  • Hühner- und Wachteleier (mit Eiweiß),
  • Vollmilchprodukte
  • Käse

Vorsicht ist geboten, wenn Sie Krümel von orangerotem Gemüse, Obst und Beeren in das Menü einführen.

Rezepte für Babys 8 Monate

Eltern sollten verstehen, dass für ein 8 Monate altes Baby zusätzliche Lebensmittel mit interessanten Rezepten variiert werden können.

Für die Zubereitung von Gemüsemousse mit Truthahn werden die einfachsten Zutaten benötigt, nämlich:

  • 50 g Putenfilet,
  • 80 g Brokkoli
  • 80 g Kürbis,
  • Olivenöl.

Zuerst müssen Sie Geflügelfleisch und gedünstetes Gemüse kochen. Idealer Multikocher oder Dampfgarer. Nachdem der Garprozess abgeschlossen ist, ist es notwendig, alles in einem Mixer zu mahlen und abzukühlen.

Filet mit Pfirsichen und Sahne ist ein sehr leckeres und gesundes Gericht.

  • Putenfleisch oder Hühnerfilet - 200-300 g
  • 3-4 Pfirsich oder Nektarine,
  • 2-3 Pflaumen.

Wenn das Kind das Alter von einem Jahr erreicht hat, kann dem Rezept Honig hinzugefügt werden (wenn das Baby keine allergischen Reaktionen auf diesen Inhaltsstoff hat). Zuerst müssen Sie die Backform fetten. Dann müssen Sie das Fleisch in eine Schüssel geben, mit Folie abdecken und 20-25 Minuten in den Ofen schieben.

Danach müssen Sie die Früchte gründlich waschen, die Knochen entfernen. Wenn Sie möchten, können Sie die Haut entfernen. Dann müssen Sie die Frucht in vier Teile schneiden und auf das Fleisch legen. Die Früchte mit dem Truthahn (oder Huhn) 15 Minuten backen, ohne sie mit Folie zu bedecken. Fruchtsaft kann vor dem Servieren an einen kleinen Gourmet über das Gericht gegossen werden. Nachdem das Kind ein Jahr alt geworden ist, können Sie dem fertigen Teller einen Teelöffel Honig hinzufügen und 10-15 Minuten ziehen lassen.

Anstelle des Schlusses

Die Einführung neuer Produkte in die Ernährung des Babys ist für ihn und seine Eltern eine sehr ernste Phase. Dies sollte sehr sorgfältig und ernsthaft angegangen werden. Es ist notwendig, alle Eigenschaften des Körpers des Babys zu berücksichtigen. Millionen von frisch gebackenen Müttern und Vätern kümmern sich darum, wie sie das Futter in 8 Monaten richtig eingeben können, das Menü für den Tag.

Vor der Einführung eines Produkts wird empfohlen, einen Spezialisten in einer medizinischen Einrichtung zu kontaktieren. Der Arzt wird Ihnen bei der ungefähren Ernährung Ihres Babys behilflich sein und gibt die notwendigen Ratschläge für die Einführung neuer Produkte in das tägliche Menü.

Für die Fütterung eines Kindes von 8 Monaten mit GW und Milchformel lohnt es sich, die hochwertigsten und frischesten Produkte zu wählen. Vor dem Kauf sollten Sie die Zusammensetzung sorgfältig prüfen und auf Haltbarkeit und Lagerbedingungen achten.

Welche Produkte sind Zeit zu geben?

Wir werden entscheiden, welche Produkte einem Kind im Alter von 8 Monaten angeboten werden können. Es sollte beachtet werden, dass die Konsistenz der Lebensmittel weich und wässrig sein sollte. Gekochtes Gemüse und Obstbrei mit einer Gabel oder Brei mit einem Mixer. Salz und Zucker in Lebensmitteln können noch nicht hinzugefügt werden. Neue Produkte und deren Preis ist in der Tabelle angegeben:

Merkmale der Einführung von Produkten

Gemüsepüree kann es selbst tun, und Sie können in Babynahrungsabteilungen fertige Produkte kaufen. Gekaufte Optionen sind viel teurer, aber Sie können sich auf die Qualität eines bekannten Unternehmens verlassen, während auf dem Markt gekauftes Gemüse mit Nitraten aromatisiert werden kann. Am besten, wenn Sie Ihren eigenen Gemüsegarten haben. Sie können die Suppe zubereiten - mehrere für das Kind bereits bekannte Gemüsesorten in einer kleinen Menge Wasser kochen, das gekochte Gemüse herausnehmen, mit einer Gabel zerdrücken und etwas Gemüsebrühe hinzufügen.

Fruchtpüree und Saft, lassen Sie uns in der Menge zweimal kleiner sein als das Gemüse. Früchte verursachen oft Allergien, also beeilen Sie sich nicht, um Ihr Baby mit saisonalen Köstlichkeiten oder gekauften Gläsern zu füttern. Erdbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Trauben, Kirschen und Kirschen sind vorerst verboten (wir empfehlen zu lesen: Kann eine stillende Mutter grüne Trauben essen?). Bevorzugen Sie weniger allergene Aprikosen, Himbeeren, Äpfel und Bananen.

Das spezifischste Produkt, das ab 8 Monaten eingeführt wird, ist Eigelb. Es kann schwere Allergien verursachen und ist schwer verdaulich. Zum ersten Mal müssen Sie Ihrem Baby einige Krümel aus gekochtem Eigelb geben, um die Reaktion des Körpers zu betrachten. Wenn alles in Ordnung ist, erhöhen Sie den Anteil. Die Gesamtdosis Eigelb für ein achtmonatiges Baby ist die Hälfte des Pflanzenpürees. Normalerweise essen Kinder es nicht gerne in reiner Form.

Wir führen Milch- und Mehlprodukte ein

Bieten Sie Ihrem Baby eine saure Milch an, um die Darmmikroflora auszugleichen, so Komarovsky. Eine gute Option ist Kefir, das besser alleine gekocht oder in einer Kinderküche serviert wird. Ein acht Monate altes Baby kann bereits bis zu 200 ml fermentiertes Milchprodukt pro Tag aufnehmen. Es ist erlaubt, Krümel pro Tag 5 Gramm geriebenen Hartkäse und 15 Gramm fettarmen Hüttenkäse anzubieten. Das Angebot von Sauerrahmbabys ist verboten.

Ein weiteres neues Produkt - Mehl. Dies ist normalerweise Weißbrot oder spezielle Babykekse. Beachten Sie, dass ein Cookie Allergien auslösen kann, da er süß ist. Für allergische Kinder geeignetes normales Weißbrot, leicht getrocknet. Dieses Baby wird dieses Köder besonders mögen, weil es ihm hilft, den Juckreiz im Zahnfleisch aufgrund der durchdringenden Zähne zu lindern. Kinder bis zu einem Jahr lieben es, durchtränktes Brot zu kauen.

Ergänzungsfütterung nach 8 Monaten

Kinderärzte in den zivilisierten Ländern der Welt empfehlen überzeugend, Säuglinge mit Muttermilch von der Geburt bis zu 2 Jahren zu füttern. Gewöhnung an festere Nahrung, sogenannte Ergänzungen, tritt ab einem halben Jahr ein. Beginnen Sie mit einem halben Teelöffel zu locken, verdoppeln Sie jeden Tag die Dosis und bringen Sie sie 7-10 Tage lang in die Norm, je nach Alter.

Ergänzungsfuttermittel der meisten Kinder, die an Gewicht zunehmen, beginnen mit Brokkoli, Blumenkohl und Zucchini. Nach 7 Monaten werden Kürbis, Karotten und Nichtmilchcerealien injiziert. Bei Kindern, die langsam an Gewicht zunehmen oder an Durchfall leiden, beginnt die Einführung komplementärer Lebensmittel mit glutenfreien Cerealien - aus Buchweizen und Reiskuppe, und dann wird Gemüse eingeführt.

Bis zu 8 Monaten haben Kinder Zeit, Obst, Oliven und Butter, fettfreien Kefir und Hüttenkäse, Säfte (Apfel, Birne, Granatapfel, Aprikose, Kirsche, Johannisbeere, Kohl und Karotte) zu probieren. Mit acht Monaten wird die Ernährung ausgeweitet.

Ein ungefähres Schema für die Fütterung eines Kindes nach 8 Monaten lautet wie folgt:

  • 10.00-11.00 Uhr - die Hälfte des Hühnereidots, 150 g Haferbrei, in Wasser gekocht.
  • 13.00-14.00 Uhr - 20 ml Gemüsebrühe, 150 g Gemüse und 30 g Fleischpüree.
  • 18.00-19.00 - Obst (Bananenbrei, Pfirsich, Pflaume, Aprikose und andere).

Morgens unmittelbar nach dem Schlafengehen, abends vor dem Zubettgehen und am Ende jeder Ergänzungsfütterung wird Brust oder Flasche mit einer Mischung angeboten, und dem Baby werden mehrmals wöchentlich Milchprodukte gegeben.

Fleischbrühen geben nicht an Kinder unter 1 Jahr. In ihnen sind extraktive Verbindungen aus Fleisch gekocht, die den fragilen Organismus negativ beeinflussen. Die Brühe bleibt nicht im Magen, sondern wird fast vollständig vom Darm aufgenommen. Schadstoffe dringen in die Blutbahn ein und belasten Leber und Nieren zusätzlich. Beim Kochen aus Fleisch gelangen auch Antibiotika und Hormone, die das Vieh füttern, in die Brühe.

Locken Sie Fleisch

Fleisch ist ein nahrhaftes und gesundes Produkt, das vom Körper hart verarbeitet wird. Deshalb wird es in die Ernährung aufgenommen, wenn das Verdauungssystem vollständig bereit ist, normalerweise 2 Monate nach Beginn der ergänzenden Fütterung. Fleisch wird in der folgenden Reihenfolge in die Ernährung des Kindes eingeführt:

  1. Kaninchen Leicht verdaulich, verursacht keine Allergien, bezieht sich auf diätetische Produkte, ist reich an Vitaminen und Nährstoffen. Aufgrund des hohen Eisengehalts können Sie es Kindern mit Eisenmangelanämie zuordnen.
  2. Die Türkei Erhöht die Immunität und wirkt wohltuend auf Blutgefäße und Herz.
  3. Kalbfleisch Enthält viel Jod, Phosphor und Carotin.
  4. Schweinefleisch Es wird mit Vorsicht in kleinen Portionen eingeführt, da es Allergien auslösen kann.
  5. Hühnchen Es enthält viele nützliche Vitamine und Aminosäuren, aber wenn es auftaut, verliert es seine Eigenschaften.

Nicht alle Kinder mögen den Geschmack von Fleisch von Anfang an. Um ein Baby zu füttern, sollten Sie folgende Regeln beachten:

  1. Die erste Portion Fleischspeisen sollte 1/3 Teelöffel sein. Tagesanteil erhöht sich auf den Tagessatz - 30 g (ein Esslöffel).
  2. Hinzufügen zu einem bereits bekannten Produkt - Gemüse oder Haferbrei.
  3. Es ist nicht notwendig, dem Kind selbst gekochtes Fleisch in reiner Form anzubieten. Es ist trocken, deshalb sollten Sie es zu anderen Gerichten hinzufügen.
  4. Fleisch muss in einem Fleischwolf oder Mixer zerkleinert werden.
  5. Kinder-Konserven müssen sorgfältig ausgewählt werden: ohne Salz, Stärke, Gewürze und andere Zusatzstoffe.

Fische in der Ernährung von Säuglingen

Fisch enthält die Vitamine PP, D12, A, D, E sowie die Spurenelemente Fluor, Brom, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Sie haben einen positiven Effekt auf die Schilddrüse, die Nerven, die Normalisierung des Stoffwechsels, die Bildung von Knochen, die Stimulierung des Gehirns und die intellektuelle Aktivität. Sie verhindern die Entwicklung von Krankheiten wie Rachitis.

In der Ernährung eines Säuglings kann der Fisch eindringen: Seehecht, Seelachs, Dorsch, rosa Lachs, Karpfen, Forelle, Heilbutt, Makrele, Lachs, Flussbarsch.

Den Ärzten zufolge sollte man anfangen, das Baby mit Industriefischen, die in Gläsern verkauft werden, kennenzulernen. Sie ist absolut sicher, hat eine ausgewogene Zusammensetzung. Vor dem Gebrauch wird der Fisch erhitzt. Ein offener Glasbehälter mit einer nicht gefressenen Fischsauce wird maximal einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt. Wenn Konserven in Dosen gekauft wurden, wird sie nach dem Öffnen auf Glas verlagert.

Auf Wunsch können Fische für Babys mit eigenen Händen zu Hause zubereitet werden. Dazu einen Topf Wasser auf den Herd stellen, den Fisch waschen und reinigen, alle Knochen entfernen und in kleine Stücke schneiden. Dann gleitet das Filet in kochendes Wasser und kocht 15-20 Minuten bei schwacher Hitze. Das fertige Produkt wird gekühlt und in einem Mixer zerkleinert.

Der Rest der Lebensmittel

Das Alter von 8 Monaten eignet sich zur Verkostung:

  1. Brot Es ist besser, den Krümel Weißbrot zu geben, der gestern und nicht heute gebacken wurde. Frisches Roggen- oder Kleiebrot wird schlecht verdaut und harte Kruste wird nicht gekaut.
  2. Kekse und Cracker. Süße Delikatesse wird für eine Vielzahl von Geschmacksempfindungen und Crackern verwendet - um Juckreiz im Zahnfleisch während der Zeit des Zahnens zu lindern. Kekse werden speziell für Babys gekauft: es ist frei von schädlichen Zusatzstoffen und mit einem Minimum an Zucker. Es kann in Saft oder Muttermilch eingeweicht werden.
  3. Weichkäse - Mozzarella oder leicht gesalzene Brynza. Sie enthalten Kalzium, Thiamin, Riboflavin, Biotin, Magnesium und Selen, die für den Bewegungsapparat, Sehorgane, Haut, Haare und den Zahnschmelzschutz notwendig sind.
  4. Trockenfrüchte - Pflaumen, Rosinen und getrocknete Aprikosen. Sie werden unverändert in Form von Kartoffelpüree gegeben. Sie können Brühen oder Kompott von Trockenfrüchten trinken.
  5. Rüben und Paprika sind leuchtend rote Gemüse, die potenzielle Allergene sind. Rüben werden gekocht und gehackt.

Wenn das Kind sich weigert zu locken

Wenn ein Kind von 8 Monaten keine Ergänzungsnahrung isst und den vorgeschlagenen Löffel kategorisch mit Essen ablehnt, sollten die Eltern nicht in Panik geraten. Wahrscheinlich sind die Krümel nur eine ungewöhnliche neue Art von Essen. Mama und Papa müssen den Geschmack des Kindes berücksichtigen, aber manchmal müssen Sie behutsam auf sich selbst bestehen. Um den Geschmack richtig zu entwickeln, zwingen Sie das Baby nicht. Es ist nur notwendig, pädagogische Tricks zu nutzen.

Damit das Kind keine neuen Arten von Lebensmitteln ablehnen kann, ist Folgendes erforderlich:

  1. Jedes neue Produkt auf leerem Magen zu bieten.
  2. Es ist notwendig, jeden Tag eine Diät einzuhalten.
  3. Fügen Sie in einer Schüssel, die die Krümel nicht mochte, etwas Muttermilch hinzu.
  4. Bestimmen Sie die Geschmacksvorlieben der Krümel.
  5. Die Einführung des Produkts, von dem das Kind abgelehnt hat, in die Ernährung zu verschieben. Es sollte in einigen Wochen wieder angeboten werden. Einige Kinder nehmen gerne Kürbispüree auf, andere - Kürbis, andere wie Püree aus mehreren Gemüsen.
  6. Nach und nach jedes Produkt einführen.

Eine der effektivsten Methoden, um ein Kind für Lebensmittel zu interessieren, besteht darin, seine Attraktivität am Beispiel zu demonstrieren. Baby sitzt am gemeinsamen Tisch. Lassen Sie ihn sehen, wie Familienmitglieder gerne gesunde Lebensmittel essen. Krümel kann Speisen vom Tisch anbieten, zum Beispiel einige Körner Buchweizen, Kartoffelpüree.

Die Hauptregel für die Einführung komplementärer Lebensmittel ist das Fehlen von Gewalt. Es ist nicht notwendig, das Baby zu zwingen, zu essen, was es nicht will. Lassen Sie ihn etwas essen, aber mit Vergnügen.

Es gibt Situationen, in denen ein Kind aus gesundheitlichen Gründen keine komplementären Nahrungsmittel zu sich nimmt, wenn zum Beispiel sein Magen schmerzt oder Zähne geschnitten werden. Diese Zeit muss warten und das nächste Mal, um ihm Produkte anzubieten, wenn er vollkommen gesund und in guter Verfassung ist.

Grundsätze des Stillens nach 8 Monaten

Mit acht Monaten hat das Kind bereits eine ganze Reihe von Erwachsenengerichten zusammengestellt. Das Stillen zu stoppen lohnt sich jedoch nicht. Es ist leicht, ein Baby für 1,5 bis 2 Jahre mit Muttermilch zu füttern. Vergessen Sie nicht, dass Muttermilch eine notwendige Nahrung für das Baby ist, die das Immunsystem bildet und den Körper des Babys besser ernährt als jedes andere Produkt.

Lesen Sie mehr über den Abschluss des Stillens im Artikel „Wann und wie man ein Baby vom Stillen entwöhnt“.

Die Brustbefestigung wird nach und nach durch Füttern mit einem normalen Teelöffel ersetzt. Nach acht Monaten kann das Stillen vollständig durch komplementäre Lebensmittel ersetzt werden. Wenn nötig, füttern Sie das Baby mit Muttermilch oder -nahrung.

Mit acht Monaten werden neben Gemüsepüree und Milchprodukten auch Fleisch- und Fruchtpüree, Milchbrei und Fisch in die Speisekarte aufgenommen. Es ist besser, Gerichte unabhängig und für eine Portion zu kochen. Чтобы продукты оставались свежими и сохраняли полезные свойства.

Когда даете малышу новый продукт, тщательно следите за самочувствием ребенка. Если проявляется аллергия или расстройства желудка, на время исключите блюдо из меню.

Обязательно проворачивайте пищу в блендере или мелко трите. Так новая пища легче усваивается. Außerdem erscheinen zu diesem Zeitpunkt nur die Milchzähne, und das Baby kann nicht alleine kauen.

Denken Sie daran, dass Sie keine Gewürze verwenden können, einschließlich Zucker und Salz in seiner natürlichen Form. Um den Geschmack zu verbessern, werden die Produkte durch Zuckersirup oder Kochsalzlösung ersetzt.

Innovationen

Das Baby im Alter von 8 Monaten muss mit Hüttenkäse und anderen Milchprodukten gefüttert werden. Das Menü kann Joghurt enthalten. Produkte sollten nicht lange haltbar sein. Es ist besser, wenn die Gerichte zu Hause gekocht werden.

Ergänzungen zu Hüttenkäsegerichten können mit Früchten oder Trockenfrüchten kombiniert werden.

Kefir kann als Ergänzung zur morgendlichen oder abendlichen Milchfütterung serviert werden. Wenn das Kind sich weigert, dieses Produkt zu sich zu nehmen, reicht es aus, ihm ein paar Löffel vor der Hauptfütterung mit Muttermilch oder Milch zu geben.

In 8 Monaten enthält das Menü alle möglichen erlaubten Brei. Sie können sie aus Reis, Mais, Haferflocken und Buchweizen kochen. Abwechslungsreich kann die Diät aus mehreren Getreidesorten gekocht werden. Fügen Sie in der fertigen Schüssel etwas Butter hinzu. Brei sollte in Wasser gekocht werden, pasteurisierte Milch kann verwendet werden.

Das hartgekochte Hühnereigelb ist ein neues Produkt im Menü eines 8 Monate alten Babys. Das ganze Eigelb kann noch nicht gegeben werden, es sollte in zwei Hälften geteilt werden. Eidotter sollte nicht mehr als zweimal pro Woche in die Ernährung aufgenommen werden. Wenn das Kind dieses Produkt nicht mag, können Sie es fein reiben und der Mischung oder dem Brei hinzufügen.

Die Ernährung des Kindes umfasst Fleischgerichte. Zuerst sollten Sie die Brühe auf dem Fleisch kochen, dann die Suppe.

Bei der Einarbeitung in Fleischgerichte dauert es durchschnittlich zwei Wochen. Zweimal in der Woche wird empfohlen, das Fleischgericht durch Fisch zu ersetzen.

Das Menü wird durch Fruchtpüree ergänzt. Es dürfen Pfirsiche, Äpfel, Birnen, Aprikosen, Bananen hergestellt werden. Sie können den Saft auspressen, Kompotte kochen.

In der Ernährung eines 8 Monate alten Babys können Sie vorsichtig versuchen, die Legierungsphase (Bohnen, Erbsen, Linsen) einzuführen.

Zwischen den Hauptfütterungen dürfen Kinderplätzchen oder Cracker von Weißbrot nicht mehr als 10 Gramm füttern.

Grundsätze der Fütterung in 8 Monaten

Um verschiedene Probleme bei der Einführung komplementärer Lebensmittel zu vermeiden, sollten einige Grundsätze beachtet werden:

  1. Ergänzungsfuttermittel bei einem 8 Monate alten Baby werden eingeführt, um nicht dicht zu füttern, sondern um den Magen-Darm-Trakt mit zuvor unbekanntem Futter vertraut zu machen. Die Hauptnahrung des Babys bleibt Muttermilch. Obwohl vielen künstlichen Kindern empfohlen wird, auf festere Nahrung umzustellen und die Einnahme der Mischung für 1 Jahr vollständig zu beenden.
  2. Füttern mit Muttermilch oder Formel nach jeder Fütterung. Die Mischung sättigt nur den Magen und Milch hilft, Nahrung aufzunehmen, da sie reich an Enzymen ist.
  3. Prikorm wird 2-3 Mal am Tag angeboten: für das erste und zweite Frühstück, Mittagessen. So können Sie die Reaktion auf bestimmte Produkte (Hautausschlag, Blähungen, Verstopfung) vor dem Schlafengehen verfolgen.

Daher hängt der Prozess der Ausweitung der Ernährung eines Babys ausschließlich von seinen Eltern ab. Sie müssen entscheiden, ob das Kind bereit ist, ein neues Produkt auszuprobieren. Es ist wichtig, die Hauptregel der Fütterung zu beachten - die Gradualität. Jedes neue Gericht wird innerhalb von 5-7 Tagen in die Diät aufgenommen, rechtzeitig, um mögliche negative Reaktionen des Körpers des Kindes festzustellen, das Produkt, das es provoziert hat, schnell zu identifizieren und aus dem Menü zu entfernen. Wenn Sie auf jeden Fall Probleme mit dem Köder haben, sollten Sie das Kind nicht unter Druck setzen, sondern zwingen, es mit Gewalt zu essen. So können Sie nicht nur unangenehme Assoziationen mit ausgewachsenen Lebensmitteln herstellen und zu deren Aufgabe führen, sondern auch Ihre Gesundheit schädigen.

Gib das Fleisch ein

Vielen Kinderärzten wird empfohlen, Fleisch ab einem Alter von acht Monaten einzuführen, da es eine unverzichtbare Quelle für Aminosäuren, Eisen und Vitamine ist. Fleisch gibt Kraft, die Kraft zu wachsen und sich körperlich und geistig zu entwickeln. Es kann Kalbfleisch, Truthahn, Huhn, Kaninchen, mageres Schweinefleisch sein. Wählen Sie die weichsten, frischesten und gleichmäßigsten Teile eines Schlachtkörpers aus.

Fleisch in Gläsern sollte sorgfältig auf Haltbarkeit und Zusammensetzung geprüft werden.

Das erste Fleisch ist in der Regel schwer in die Ernährung des Babys einzugehen, da es eine bestimmte Konsistenz und einen bestimmten Geschmack hat. Mom muss Tricks und Tricks anwenden, um Fleischprodukte in die Ernährung der Krümel einzuführen. Die Grundregeln für den Fleischeintrag in 8 Monaten:

  1. Beginnen Sie mit einer Mindestdosis - einem Drittel eines Teelöffels. Wenn keine Allergie vorliegt, bringen Sie die tägliche Dosis auf einen vollen Esslöffel.
  2. Sie können püriertes Fleisch zu Gemüse hinzufügen, eine schmackhafte Kombination aus Kartoffeln, Zucchini oder Broccoli mit Fleisch (wir empfehlen zu lesen: Wie wird die Zucchini im ersten Futter eingeführt?).
  3. Die Kartoffelpüree, die Mütter alleine machen, ist normalerweise trocken, und Kinder essen sie nur sehr schwer. Viel mehr appetitlich gekaufte Gläser mit Kartoffelpüree. Wählen Sie im Geschäft sorgfältig Babynahrung aus und überprüfen Sie das Verfallsdatum. Sehen Sie, ob der Deckel geschwollen ist und wie homogen Kartoffelpüree im Glas ist.
  4. Wenn Sie zu Hause Fleischpüree herstellen, befolgen Sie bestimmte Regeln, eilen Sie nicht und kochen Sie nicht wie bei Erwachsenen. Das gehackte Stück Fleisch erst in kaltem Wasser einweichen, um das gesamte Blut herauszuholen. Dann einige Male zerkleinern oder mit einem Mixer mahlen. In der resultierenden Masse sollte es sich nicht um Käse, Sehnen, Klumpen handeln.

Krümel auf HB können bis zu einem Jahr warten, wie einige moderne Kinderärzte glauben. Sie haben genug Gemüse und Obst, Eigelb, Milchprodukte und Mehlprodukte, wie Dr. Komarovsky glaubt.

Wie füttere ich ein Baby in 8 Monaten?

Ein acht Monate altes Baby sollte fünfmal täglich gefüttert werden. Nachtfütterung ist besser abzubrechen oder zu minimieren. Um das nächtliche Stillen zu stoppen, ohne das Baby zu schädigen, folgen Sie den Tipps im Artikel „Stillhalten vom Stillen in der Nacht“.

Ein Beispielmenü zeigt, wie Sie die Ernährung eines Kindes im Alter von acht Monaten während der Stillzeit richtig organisieren.

Gekochtes Eigelb,

Fruchtpüree

Füttern Sie mit Muttermilch / Joghurt

Wenn Ihr Kind gegen Kuhprotein allergisch ist, kochen Sie Brei auf Wasserbasis. Alternatives Getreide aus verschiedenen Getreidesorten, Kartoffelpüree aus verschiedenen Gemüsesorten. Anstelle von Fleischpüree können Sie dem Menü pürierten Fisch hinzufügen.

Gib den Fisch ein

Die Einführung von Fisch bei Kindern unter einem Jahr in unseren Breitengraden wird nicht sehr akzeptiert. Ruhig magerer Fisch mit weißem Fleisch, das den Kindern nach sechs Monaten in Indien, Italien, Frankreich und Australien angeboten wurde. Hauskinderärzte halten dieses Produkt für zu allergisch und unsicher, um es in die Ernährung von acht Monate alten Kindern aufzunehmen. Die Wahl bleibt jedoch für die Mutter, zumal die Babynahrungsabteilungen mit allerlei Kinderkonserven mit Fisch gefüllt sind.

Fisch in der Speisekarte ist eine Quelle von Nährstoffen, vor allem Phosphor, Jod, Kalium, Vitamine D, PP und E. Seefische, zum Beispiel Seehecht, Kabeljau und Flunder, sind die am wenigsten allergenen und für Starter geeignet. An zweiter Stelle stehen die Flussfischforelle, Silberkarpfen und Zander. Bieten Sie Ihrem Kind auf keinen Fall roten Fisch und fetthaltige Sorten an, dies ist erst nach eineinhalb Jahren möglich.

Verlocken Sie weise

Es muss gesagt werden, dass diese Empfehlungen indikativ sind und in der modernen pädiatrischen Praxis akzeptiert werden. Vor ein paar Generationen haben Mütter nicht besonders darüber nachgedacht, welche Art von Essen, wie viel Gramm und wann sie ihr Baby monatelang anbieten sollen. Der Borschtsch, breiig zusammengeschlagen, frisches Weißbrot in unbegrenzter Menge, Sauerrahm, Beeren und Obst aus dem eigenen Garten und Gemüsegarten - das haben die Dorfkinder vor einem Jahrhundert gemacht, manchmal füttern sie es. Eine solche „Großvaters“ -Methode für die Kindererziehung ist geeignet, wenn das Baby keine angeborenen Krankheiten, genetische Anomalien, keine Allergien hat, an der frischen Luft wächst, da die Folgen sonst sehr schwerwiegend sind.

Merkmale der Fütterung in diesem Alter

Im Alter von 8 Monaten isst das Kind fünfmal am Tag im Abstand von ca. 4 Stunden. Die Ernährung des Kindes sieht so aus: Am Morgen empfiehlt es sich, Brei zu kochen, zum Mittagessen - Suppe oder Fleischbrühe, am Abend - ein leichtes Abendessen mit fermentierten Milchprodukten. Ein frühes Frühstück und ein spätes Abendessen sollten aus Muttermilch oder einer Mischung bestehen. Ein stillendes Baby sollte pro Tag etwa 900 g Milch bekommen.

Der ungefähre Menüplan eines acht Monate alten Kindes überwacht den folgenden Stundenmodus.

  1. Das Baby wacht immer noch früh auf, etwa um 6 Uhr morgens. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie es mit Muttermilch oder -nahrung füttern. Stillen sollte nicht gestoppt werden, insbesondere wenn das Baby es dringend benötigt. In meiner Muttermilch befinden sich Komponenten, die die Aufrechterhaltung der Immunität und die normale Funktion des Darms gewährleisten, was besonders bei der Einführung komplementärer Lebensmittel wichtig ist.
  2. Das Frühstück muss aus Müsli bestehen. Sie werden in Wasser ohne Zusatz von Salz und Zucker gekocht. Getreide sollte ohne Gluten (Haferflocken, Reis, Buchweizen, Mais) ausgewählt werden. Wenn die Kinder gestillt werden, besteht das Menü aus neuem Getreide. Zu diesem Zeitpunkt werden die Erzeuger alle zulässigen Getreide kennen lernen. In der fertigen Schüssel können Sie ein kleines Stück Butter (5 g) hinzufügen. Zusätzlich können Sie das Eigelb eines Hühnereis (1/2 Stück) einreichen.
  3. Zum Mittagessen können Sie Gemüsesuppe oder Brühe aus magerem Fleisch (Kaninchen, Huhn, Truthahn, Kalbfleisch) servieren. Sie können Fleischbällchen oder gedämpfte Fleischbällchen herstellen, Gemüsepüree kochen. Als Dessert dürfen natürliche Fruchtsäfte aus Früchten, die dem Körper des Kindes bekannt sind, in die Ernährung aufgenommen werden.
  4. Das Abendessen sollte die Verdauungsorgane nicht überlasten. Es ist am besten, Ihrem Baby Kefir oder Quark oder Fruchtpüree zu geben.
  5. Vor dem Schlafengehen ist Muttermilch oder Formel unabdingbar.

Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, wurde das erste Ergänzungsfutter angeblich früher eingeführt (4-5 Monate). Daher können Sie in den 8 Monaten in die Ernährung von Fischen einbezogen werden. Wählen Sie den besten Fluss- oder Meeresfisch mit weißem Fleisch (Seehecht, Seelachs).

Obstgerichte sollten zwischen den Hauptfütterungen aufgenommen werden. Sie können sie nicht durch andere Produkte ersetzen. Sie werden also vom Körper besser verdaut und alle Nährstoffe werden aufgenommen.

Gemüsepüree

Dies ist die Basis von Ergänzungsnahrungsmitteln. Viele Experten empfehlen, mit diesem Gericht zu locken. Gemüse nimmt helle Farben an, da es kein starkes Allergen in der Zusammensetzung enthält und keine negativen Reaktionen beim Kind hervorruft.

Der Körper des Kindes assimiliert leicht Blumenkohl und Broccoli, Zucchini und Kartoffeln. Darüber hinaus sind diese Gemüse sehr nützlich. Sie stärken das Immunsystem, normalisieren die Verdauungsarbeit und fördern den normalen Stoffwechsel.

Karotte und Kürbis wirken auch günstig. Beta-Keratin, das zu diesen Gemüsen gehört, verursacht jedoch häufig allergische Reaktionen. Seien Sie daher vorsichtig bei der Einführung von Produkten in das Menü eines acht Monate alten Babys. Tomaten, Rüben, Kohl und Zwiebeln sind nach einem Jahr besser einzuführen. Sie sind schwer zu verdauen, verursachen Blähungen und Allergien.

In acht Monaten für die Zubereitung von Kartoffelpüree können Sie verschiedene Gemüsesorten einnehmen. Es ist wichtig, dass das Baby dieses Produkt bereits ausprobiert hat und gleichzeitig keine negative Reaktion aufgetreten ist. Gemüse gründlich waschen, bei schwacher Hitze 10-15 Minuten mit etwas Wasser köcheln lassen.

Je weniger Wasser desto schmackhafter und gesünder ist das Gericht. Bei dieser Behandlung behält Gemüse Vitamine und Elemente. Die Hauptsache, dass das Wasser die Produkte leicht bedeckte. Nach dem Abschrecken die Mischung in einem Mixer wenden.

Fruchtpüree

Nach acht Monaten kann das Baby Fruchtpüree zubereiten. Die beste Option wäre grüne Äpfel einer Sorte. Auch Aprikosen und Birnen reichen aus. Solche Kartoffelpüree können Sie leicht im Laden kaufen. Dies ist praktisch, da der Inhalt speziell auf das Alter des Kindes abgestimmt ist.

Prüfen Sie beim Kauf sorgfältig die Zusammensetzung, das Datum, die Produktion und die Haltbarkeit. Außerdem entspricht das Aussehen dem auf der Packung angegebenen Alter, dem Alter Ihres Babys.

Wenn Sie zu Hause Kartoffelpüree zubereiten, verwenden Sie zuerst nur eine Frucht. Um 250-350 ml Püree aus Äpfeln oder Birnen herzustellen, nehmen Sie zwei oder drei Früchte. Gründlich waschen und schälen Schneiden Sie die Früchte in Scheiben. Scheiben können in Wasser gekocht oder gedämpft werden. Die zweite Option ist viel nützlicher, da Äpfel und Birnen ihre Eigenschaften nicht verlieren.

Um die Scheiben zu dämpfen, falten Sie sie in ein feines Sieb und lassen Sie sie mit niedrigsiedendem Wasser über einem Topf stehen. Früchte bedecken und schweben für 6-8 Minuten. Beim normalen Kochen wird Obst in Wasser gehalten, bis es weich ist. Nach Läppchen in Kartoffelpüree gerieben.

Fruchtpüree gibt ½ Teelöffel und erhöht die Portion allmählich auf 150-200 Gramm. Nachdem das Baby an die Frucht gewöhnt ist, kann die Art gemischt werden.

Fleischpüree

Nach acht Monaten kann geriebenes Fleisch zu Gemüsebrei, Brei oder Milchmischung hinzugefügt werden. Verwenden Sie zum Kochen fettarme Sorten. Dies ist Rindfleisch, Kalbfleisch und Kaninchen. Manchmal können Sie einen Truthahn oder ein Huhn verwenden. Wählen Sie frisches saftiges rosa Fleisch. Verwenden Sie nur Scheiben oder Filets. Nehmen Sie keine Fertigfüllung!

Ein Stück Fleisch ist frei von Haut, Knochen, Fett und Schlieren. Kochen Sie 1-1,5 Stunden, bis Sie fertig sind. Dann wird das Fleisch vorsichtig zerkleinert und durch ein Sieb gegeben. Haferbrei, Milch und Kartoffelpüree werden mit ½ TL Fleisch beigemischt. Erhöhen Sie die Dosis schrittweise auf 50-100 Gramm. Fleischpüree kann ein- bis zweimal pro Woche gegessen werden.

Fischpüree

Im Menü des Kindes können Sie nach acht Monaten des Lebens den Fisch eingeben. Nutzen Sie bessere Aussichten auf das Meer. Kabeljau, Seelachs und Lachs reichen aus. Von Flussarten nehmen Sie Zander und Karpfen.

Fisch wird viel schneller und leichter verdaulich als Fleisch. Es enthält eine Vielzahl nützlicher Elemente, darunter Aminosäuren, Jod und Fluor. Fischgerichte regen das Gehirn an und verbessern das Gedächtnis, bilden das Knochengerüst und stärken die Zähne, behalten die Sicht.

Der Fisch wird gründlich gewaschen und gereinigt. Nachdem gekocht und fein gerieben. Gehackter Fisch wird dem Gemüsepüree zugesetzt und gibt ein- oder zweimal pro Woche anstelle von Fleisch nach. Beginnen Sie mit ½ TL und bringen Sie 150-200 Gramm.

Milchbrei

Im ersten Fütterungsmonat empfehlen Experten, in Wasser gekochten Brei zu geben. Ab acht Monaten kann Brei mit Milch gegart werden. Es ist wichtig, glutenfreies Getreide zu verwenden, was den Darm erschwert. Dies ist Buchweizen-, Reis- und Maisbrei.

Es ist wichtig, die Körner vor dem Kochen gründlich zu waschen, auszuwählen und zu hacken. Für die Zubereitung von Haferbrei Milch mit weniger als 3,2% Fett verwenden. Wenn der Fettgehalt höher ist, verdünnen Sie die Milch im Verhältnis 1 zu 1 mit Wasser. Nehmen Sie ¼ Tasse Milch.

In eine kochende Milch einen Esslöffel Müsli gießen und kochen lassen. Vergiss nicht zu mischen. Wir beginnen mit einem halben Teelöffel zu geben und erhöhen die Portion auf 150-200 Gramm.

Milchprodukte

Kefir, Hüttenkäse und Joghurt ohne Zusatzstoffe können bereits ab 6-7 Monaten verabreicht werden. Der bekannte Fernseharzt Komarovsky empfiehlt, überhaupt mit Kefir und Hüttenkäse zu füttern, da Milchprodukte der Milch einer stillenden Frau am nächsten kommen. Ein scharfer Übergang zu Gemüsegerichten kann schwere Verdauungsstörungen verursachen.

Die Hauptsache ist, qualitativ hochwertige Produkte zu wählen, die frisch und fettarm sind. Um Hüttenkäse zu Hause herzustellen, erhitzen Sie die Milch und fügen Sie 3-4 Esslöffel Sauerrahm hinzu. Mix mischen, einwickeln und über Nacht stehen lassen. Morgens die Masse zum Kochen bringen und belasten.

Der Quark wird fein gemahlen und zu Joghurt, Muttermilch oder Kefir gegeben. Beginnen Sie mit ½ TL und erhöhen Sie die Dosis auf 50 Gramm. Kefir und Joghurt beginnen ebenfalls ab ½ TL zu geben und die Dosis wird auf 100-150 Gramm erhöht.

Für den Geschmack in Kartoffelpüree, Müsli und anderen Gerichten können Sie Butter oder Pflanzenöl hinzufügen. Butter beginnt innerhalb von 7 Monaten mit ⅛ TL zu geben. Der Anteil wird allmählich auf 10 bis 20 Gramm erhöht. Sie geben ein halbes Jahr Sonnenblumen- und Olivenöl. Die Speisen werden mit 3-5 Tropfen versetzt. Dann wird die Dosis auf einen Teelöffel erhöht.

Als Getränke verwenden Sie natürliche Säfte aus Äpfeln sowie Kompotte und Fruchtgetränke aus dunklen Beeren. Mit Wasser 50/50 verdünnt trinken. Vergessen Sie beim Betreten des Prikorm nicht, das Wohlergehen des Kindes zu überwachen!

Pin
Send
Share
Send
Send