Schwangerschaft

Nutzen und Schaden von Kaffee mit Milch für Schwangere

Pin
Send
Share
Send
Send


Ich nehme mir jeden Tag vor der Arbeit Kaffee mit Milch. Sehr gebraucht und kann nicht ablehnen. Aber jetzt wurde sie schwanger und ist sich nicht sicher, dass es keinen Schaden bringt. Was denkst du?

Es wird angenommen, dass die Zugabe von Milch zu Kaffee weniger stark ist. Außerdem liefert Milch (wenn es natürlich ist) Kalzium an den Körper, was dazu neigt, Kaffee auszuspülen, weshalb zukünftigen Müttern nicht empfohlen wird, Kaffee zu trinken, zumindest ist es notwendig, ihren Verbrauch auf ein Minimum zu reduzieren. Ein weiterer wesentlicher Grund für die Ablehnung eines solchen Getränks ist seine Fähigkeit, den Körper zu straffen, was sich entsprechend auf die Gebärmuttermuskulatur auswirkt. Ihre Reduktion kann eine Fehlgeburt hervorrufen. Alle schwangeren Frauen sollten das wissen. Und die relevanteste Warnung für diejenigen, die bereits im frühen Stadium des Tragens Probleme haben, droht die Fehlgeburt. Es ist besser für solche Frauen, überhaupt kein Risiko einzugehen.

Laut Untersuchungen wirkt sich Koffein, das in einem Kaffeegetränk enthalten ist, auf das Nervensystem des zukünftigen Babys aus. Diese Substanz verursacht Angstzustände, erhöhte Durchblutung, zusätzliche Aktivität, dass die Mutter nach dem Kaffeetrinken lange Bewegungen spüren kann. Gleichzeitig erhöht Mutterkoffein den Blutdruck. Und das ist auch nicht sicher. Nur schwangere Frauen, die hypotensiv sind, können ruhig sein. Für sie kann eine morgendliche Tasse Kaffee ein Mittel sein, um den Druck zu normalisieren, sich zu beruhigen. Die Ernährungswissenschaftler raten den Frauen, die das aromatisierte Getränk vor der Schwangerschaft liebten, auf Chicorée zu wechseln. Er hat auch die Eigenschaft des Tonens, aber es ist weniger ausgeprägt.

Es ist erwähnenswert, dass Getränke in Beuteln aus der Kategorie „Drei in Eins“ unsicher sind, da sie Milchersatzstoffe und viele Aromen enthalten. Die Verwendung von Instantkaffee beim Tragen eines Babys bringt dem Körper keinen Nutzen, da es eine Verschwendung der Kaffeeindustrie ist und unsicher ist. Instant-Kaffee verursacht, wie die Praxis zeigt, oft Sodbrennen aufgrund hoher Säure. Und dieses Phänomen an sich quält oft werdende Mütter.

Indikationen und Kontraindikationen

Wissenschaftler aus verschiedenen Ländern erfahren jedes Jahr alle neuen Fakten zu den positiven und schädlichen Auswirkungen dieses Getränks auf den Körper der Mutter während der Schwangerschaft sowie zur vorgeburtlichen Entwicklung des Babys.

Kann schwangere Kaffee mit Milch trinken? Auf diese Frage gibt es keine endgültige Antwort, und es wird keine geben. Diese Situation kann durch die Analyse von Fällen berücksichtigt werden, in denen eine Tasse aromatisiertes Getränk nützlich sein kann und irreparablen Schaden anrichten kann.

Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, warum schwangere Frauen keinen Kaffee mit Milch trinken sollten:

  1. Bluthochdruck (Hypertonie),
  2. schlechte Durchlässigkeit der Blutgefäße
  3. leichte Erregbarkeit des Nervensystems und Tendenz zur Schlaflosigkeit
  4. unzureichende Ernährung ohne den Bedarf an essentiellen Mineralien und Vitaminen zu befriedigen,
  5. Muskelkrämpfe in den Gliedmaßen und andere Manifestationen eines Kalziummangels im Körper (der Zustand von Nägeln, Zähnen und Knochen verschlechtert sich),
  6. erhöhter Gebärmuttertonus
  7. das Risiko einer fetalen Hypoxie, d.h. unzureichende Sauerstoffversorgung
  8. geringes Gewicht des Fötus (Koffein reduziert das Gewicht des Kindes),
  9. Toxikose, Kopfschmerzen, Migräne,
  10. Probleme und Störungen in den Nieren,
  11. gastrointestinale Erkrankungen und gastrointestinale Erkrankungen (Sodbrennen, Gastritis usw.).

Diese Liste ist noch lange nicht endgültig, aber diese Auflistung sollte ausreichen, um die Sicherheit dieses Produkts während der Schwangerschaft zu bezweifeln.

Unter dem Gesichtspunkt der positiven Wirkung eines belebenden Getränks hilft eine Tasse schwachen Milchkaffees für Schwangere, den Blutdruck zu senken. Darüber hinaus bestehen Ärzte auf der Möglichkeit ihrer Verwendung für diese Zwecke. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Ärzte unter reduziertem Druck einen kleinen Teil zulassen können, wenn das allgemeine Wohlbefinden und der Druck überwacht werden.

Wirkung des Getränks auf Trimester

In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft hat die Verwendung eines stärkenden Getränks eine unterschiedliche Wirkung auf den Körper der Mutter und das zukünftige Baby.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft erfolgt die Verlegung und Bildung aller Systeme und Organe des Babys. Die Plazenta reagiert sehr stark auf alle Substanzen, die in den Körper der Mutter gelangen, und der Fötus ist noch nicht ausreichend vor negativen Auswirkungen geschützt. Daher ist es nicht ratsam, während dieser Zeit Kaffee mit Milch zu trinken. So kann Koffein, das in den Körper der Mutter eindringt, die zukünftige Aktivität des zukünftigen Babys stören, und das Austreten von Kalzium beeinflusst das Nervensystem.

Im ersten Trimester tritt eine Toxikose auf, und der Körper der Frau kann auf bestimmte Produkte anders reagieren: Etwas, ohne das sie sich kein Leben vor der Empfängnis vorstellen könnte, kann ein gewaltsames Gegenreagieren verursachen. Es gibt Fälle, in denen eine schwangere Frau an einem Milchkaffee erkrankt war, während sie sich bis zu einer interessanten Situation den Morgen ohne ein Lieblingsgetränk nicht vorstellen konnte.

Aufgrund seiner straffenden Eigenschaften kann Kaffee während der Schwangerschaft das Risiko für eine Fehlgeburt aufgrund eines Anstiegs des Uterustons erhöhen.

Milchkaffee führt auch zu vermehrtem Wasserlassen, was zu einer Austrocknung des Körpers der Mutter und einer schlechten Ernährung des Fötus führen kann. Mit dem Missbrauch der Kaffeemenge besteht bei Kindern ein hohes Risiko, an Diabetes zu erkranken.

Das zweite Trimester zeichnet sich durch ein verbessertes Wachstum der Muskeln und Knochen des zukünftigen Babys aus. Koffein entzieht dem mütterlichen Organismus Kalzium, daher erhält das Kind kein Mineralstoff, was in dieser Zeit besonders wichtig ist. Die Zugabe von Milch zum Getränk gleicht den Kalziummangel teilweise aus, dies sollte jedoch nicht missbraucht werden.

Im dritten Trimester kann das Nervensystem des Babys bereits auf Reize unabhängig reagieren. Daher kann eine übermäßige Einnahme von Koffein eine Vasokonstriktion verursachen, die zu einer fetalen Hypoxie führt. Darüber hinaus kann eine Tasse Kaffee mit Milch während der Schwangerschaft von einer Frau als eine Mahlzeit wahrgenommen werden, obwohl der Körper nicht mit Nährstoffen gesättigt ist.

Kaffeesorten und Nutzungsregeln

Wenn es Hinweise gibt, sowie ein brennendes Verlangen, das aromatisierte Getränk (ein paar Mal pro Woche) zu verwenden, sollten Sie natürlichen Kaffee bevorzugen.

Wenn Sie bestimmte Regeln beachten, ist Kaffee mit Milch während der Schwangerschaft zulässig:

  • Trinken Sie eine moderate Menge an Getränken: nicht mehr als einmal pro Tag, im Idealfall - zweimal pro Woche.
  • schwacher Kaffee wird am Morgen danach getrunken und nicht vor oder statt zu essen,
  • Nach dem Trinken einer Tasse muss das übliche abgekochte Wasser gut getrunken werden, um eine Dehydrierung zu verhindern.

Das Trinken von Instantkaffee mit Milch während der Schwangerschaft ist strengstens untersagt. Tatsache ist, dass die Zusammensetzung des Instantkaffees aus abgestoßenen Körnern und chemischen Verbindungen besteht, die Erkrankungen des Kreislaufsystems der Mutter verursachen und das Risiko für das Auftreten von Allergien bei Kindern erhöhen können.

Pin
Send
Share
Send
Send