Gynäkologie

Wie man dem Kind sagt, was monatlich ist: eine feine Erklärung der Menstruation für Mädchen und Jungen

Pin
Send
Share
Send
Send


  • Wie kann ich Ihrer Tochter von der Menstruation erzählen?
  • Wie Sie mit Ihrer Tochter über die Menstruation sprechen
  • Zeichen des Übergangsalters bei Mädchen

Ein Gespräch mit einem Teenager über die Veränderungen in ihrem Körper sollte unbedingt stattfinden. Die Ärzte glauben, dass es besser ist, vorher über Menstruation zu sprechen, als zu spät mit dem Gespräch zu sein.

Moderne Mädchen werden schneller als ihre Mütter und Großmütter aufwachsen. Dies liegt an der Ernährung und dem Rhythmus des modernen Lebens. Der Körper des Mädchens beginnt sich ab dem 8. Lebensjahr intensiv zu verändern.

Das Mädchen wächst schnell, im Alter von 9-10 Jahren, die Teenagerin hat Haare in den Achselhöhlen und die Brust beginnt zu wachsen. Bis zu den „Frauentagen“ bleiben 2-3 Jahre, und es ist wichtig, Zeit zu haben, um zu erklären, wie das Mädchen ein Mädchen wird.

Es ist am einfachsten, über weibliche Mädchen mit Müttern oder ältere Schwestern zu sprechen. Sie können darum bitten, ein solches Gespräch zu führen, Tante oder Großmutter. Es ist jedoch am besten, wenn Mama ihrer Tochter alles erklärt.

Das Gespräch sollte vertraulich und ruhig beginnen, aber gleichzeitig sollte es ernst sein, das Mädchen sollte seine Wichtigkeit fühlen. Das Alter, in dem das Gespräch stattfindet, kann von der Mutter selbst bestimmt werden, aber ab 10 Jahren "früh" nicht mehr.

Sie können Ihrer Tochter sagen, dass sie in den nächsten Jahren mit der Menstruation beginnen und ihr detailliert erzählen kann, was dies bedeutet. Haben Sie keine Angst, einen Spaten als Spaten zu bezeichnen. Die Hauptsache ist der Ton, zu dem Sie sprechen.

Es ist notwendig zu erklären, dass die Blutung jeden Monat aus der Gebärmutter austritt, und gleichzeitig glücklich zu sein, dass dies die einzige Möglichkeit ist, dass das Mädchen in Zukunft Mutter werden kann. Man kann sagen, dass die Menstruation ein wenig schmerzhaft ist, und vor ihnen kann sie mehrere Tage lang launisch sein.

Es ist wichtig zu betonen, dass „Frauentage“ allen Frauen und Ihnen auch passieren, und nur deshalb wurde Ihre Tochter geboren. Sie müssen an speziellen Tagen ernsthaft über Hygiene sprechen, dem Mädchen erklären, wie die Pads richtig verwendet werden, wie viele Tage die Entladung dauert.

Es ist notwendig, die Wichtigkeit von Wasserprozeduren zu betonen und zu erklären, dass es richtig ist, zweimal täglich während der Menstruation zu waschen und zu duschen. Sagen Sie Ihrer Tochter, dass Sauberkeit der Schlüssel zur Gesundheit von Frauen ist. Das Mädchen wird sich an Ihre Worte erinnern, auch wenn es ihnen peinlich ist.

Ob Sie mit Ihrer Tochter über die Schwangerschaft sprechen können, kann während des Gesprächs entschieden werden. Wenn das Mädchen entschlossen ist, Ihnen zuzuhören, können Sie ihm erzählen, wie die Schwangerschaft kommt. Aber Psychologen raten, die Dinge nicht zu drängen und dieses Gespräch für eine andere Gelegenheit zu verschieben.

Bei normalen Menstruationen bei jugendlichen Mädchen beginnen sie mit 12-15 Jahren. Wenn Ihre Tochter 10 Jahre reif ist oder nach 15 Jahren keine Menstruation stattfindet, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Das Problem kann durch ein hormonelles Ungleichgewicht verursacht werden oder Ihr Kind ist einfach besonders.

Wann ein Gespräch beginnen?

Manchmal verzögern Eltern das Gespräch und glauben, dass das Kind noch nicht ausreichend reif ist. Wann ein Gespräch beginnen? Gibt es ein allgemeines Zeitalter, in dem Sie mit einem Geschwister sprechen müssen? Es stellt sich heraus, dass jedes Kind möglicherweise bereit ist, diese oder jene Informationen zu gegebener Zeit anzunehmen. Es lohnt sich, von mehreren Faktoren geleitet zu werden:

  • Monatlich kann das Mädchen mit 11 und sogar mit 10 Jahren beginnen. Sie müssen sich daher vorher mit ihr unterhalten.
  • Es lohnt sich, das Kind anzuschauen und zu beurteilen, wie sehr es sich für „verbotene Themen“ interessiert.
  • Manchmal fragt der Nachwuchs selbst nach den physiologischen Eigenschaften von Frauen und Männern. Wenn er älter als 8 Jahre ist, ist es durchaus möglich, seine Fragen inhaltlich zu beantworten.
  • Wenn die Klassenkameraden des Sohnes ihr Interesse an Fragen des Geschlechts und der Beziehungen zwischen Mädchen und Jungen nicht verbergen. Solche Gespräche finden manchmal in einem Kinderunternehmen statt, Erwachsene können Zeugen von Witzen zu diesem Thema werden.

Vorbereitung für das Gespräch

Manche Eltern müssen nur ein Gespräch beginnen, die Worte selbst fallen in den Sinn. Andere wählen kaum Sätze aus, besonders wenn es sich um sensible Themen handelt. Wenn Sie sich für den zweiten Typ halten, ist es sinnvoll, sich mithilfe der verfügbaren Materialien auf ein Gespräch vorzubereiten:

  • Suchen Sie nach spezieller Literatur, in der die zugängliche Sprache erläutert, wie die Menstruation (Regel) bei Frauen verläuft. Dies kann ein Kinderlexikon sein, eine Zeitschrift für Eltern. Sie können das Material lesen und es dem Mädchen mit Ihren eigenen Kommentaren erklären. Außerdem kann sie diese Informationen später selbst lesen und bei Fragen Bilder und Fotos anzeigen.
  • Es wäre toll, wenn Sie Videos zu diesem Thema abholen können. Sie können einen Film oder sogar eine Karikatur mit Ihrer Tochter ansehen und ihre Fragen im Verlauf der Handlung beantworten.
Wenn das bevorstehende Gespräch für Mama sehr schwierig erscheint, kann sie Informationen in einem Buch für Eltern finden.

Grundbegriffe

Wie baut man ein Gespräch auf? Wie kann man dem Mädchen von ihrer Periode erzählen, damit es nicht ekelhaft ist und keine Angst hat? Worüber sollte ich gleich reden und was sollte ich später verlassen? Zunächst müssen Sie vorab über die Struktur der Konversation nachdenken und dann die Reihenfolge, in der die Informationen am besten dargestellt werden. Wir schlagen vor, die Gesprächsphasen in der folgenden Reihenfolge aufzubauen:

  1. Mädchen sind kleine Frauen. Zuerst müssen Sie daran erinnert werden, dass jedes Mädchen zu einer Frau heranwächst, die in der Zukunft Mutter werden kann. Frauen haben Fortpflanzungsorgane, die die Durchführung der Gebärmutter und der Eierstöcke ermöglichen. Das Mädchen hat die gleichen Organe, aber sie sind immer noch klein und wachsen mit.
  2. Vorbereitung auf die zukünftige Mutterschaft Zu Beginn eines bestimmten Alters (11-14 Jahre) signalisiert der Körper des Mädchens, dass es eine neue Bühne betritt - die Vorbereitung auf die zukünftige Mutterschaft. Das Mädchen beginnt mit der Menstruation. Es sollte erwähnt werden, dass fast alle Frauen Blutungen haben. In diesem Prozess gibt es nichts Unheimliches oder Schändliches.
  3. Hygiene Unabhängig davon müssen Sie an kritischen Tagen darüber sprechen, dass Sie besonders auf Hygiene achten müssen. In dieser Zeit kann pathogene Mikroflora leichter als üblich in die inneren Organe gelangen, was zu Erkrankungen des Urogenitalsystems führt. Dichtungen müssen regelmäßig gewechselt werden und vernachlässigen den Wasservorgang nicht.
  4. Was ist PMS? Diese schreckliche Abkürzung, über die sie fast alles wissen, steht für die Wörter "prämenstruelles Syndrom". Es ist zwingend notwendig, ihre Tochter zu warnen, dass sie in dieser Zeit Stimmungsschwankungen haben kann, ohne erkennbaren Grund weinen oder sich beleidigt und einsam fühlen kann. Die Hauptsache, die ein Mädchen wissen sollte, ist ein vorübergehender Zustand, den es sicherlich passieren wird.

Dialog streben

Um allgemein über Menstruation zu berichten, reicht es nicht aus, auf Fragen zu warten. Wenn eine Tochter oder ein Sohn nach der Geschichte nichts fragt, ist das Kind höchstwahrscheinlich nicht bereit, dieses Problem mit seinen Eltern zu besprechen. Dafür kann es mehrere Gründe geben: Die Tochter weiß bereits viel von der Kommunikation mit ihren Klassenkameraden oder sie traut ihren Eltern nicht und es ist ihnen peinlich, über intime Themen zu sprechen.

Beide Optionen erfordern ein sorgfältiges Studium. Was tun, wenn der Nachwuchs keinen Kontakt hat? Es lohnt sich, einige Tage nach dem Gespräch zu warten - ein Teenager braucht möglicherweise etwas Zeit, um die Informationen zu verstehen, und ein wenig später wird er mit seinen Fragen zu seinen Eltern kommen. Wenn das Kind weiterhin schweigt und nicht zu diesem Thema zurückkehrt, ist es notwendig zu handeln. Versuchen Sie erneut zu sprechen, fragen Sie, worum es ihm geht und was er über „kritische Tage“ weiß.

Es kommt vor, dass das Gespräch nicht funktioniert - geben Sie nicht auf. Jedes Gespräch ist besser als zu schweigen und das Problem zu ignorieren.

Wenn das Kind nicht zur Kontaktaufnahme bereit ist - es ist nicht notwendig, darauf zu bestehen, können Sie später sprechen

Fragen zu beantworten

Da es ziemlich schwierig ist, Ihre Tochter mit allen Details über Ihre Periode zu informieren, sollten Sie sich im Voraus auf das Gespräch vorbereiten und überlegen, wie Sie auf Fragen antworten können, die während des Gesprächs auftauchen könnten. Ein Teenager ist oft neugierig, wie schmerzhaft die kritischen Tage sind, wie viele Tage sie dauern und was zu tun ist, wenn sie unerwartet beginnen. Wenn ein Junge in einer Familie aufwächst, ist es auch notwendig, mit ihm über dieses Thema zu sprechen, aber das Gespräch kann kürzer und allgemeiner sein. Wir werden versuchen, die beliebtesten Fragen der Kinder zur Menstruation zu beantworten.

Monatlich - tut es weh?

Das Mädchen könnte befürchten, dass die Blutung von Schmerzen begleitet wird. Es ist notwendig zu erklären, dass die Regulatoren in der Regel schmerzlos durchgehen, nur zu Beginn des Zyklus können im unteren Teil des Bauches Beschwerden auftreten. Jedes Mädchen erlebt jedoch seine eigenen Gefühle und einige klagen über Bauchschmerzen, umgekippten Stuhlgang und Schwindel. Es lohnt sich auch zu sagen, dass die Brust vor der Menstruation anschwillt und schmerzhaft wird.

Wie reich fließt das Blut?

Mädchen scheint oft, dass das Blut aus der Vagina fließt. Dieses Bild macht vor allem Angst vor denen, die Angst vor ihrem Äußeren haben. Mom sollte diese Frage beantworten, um über die Vorschriften auf der Grundlage persönlicher Eindrücke zu sprechen. Blutsekrete sind in der Regel heterogen, oft ziemlich dick. Bei einigen Frauen kann die Entlassung gering sein, bei anderen reichlich. Gleichzeitig wird das abgehende Blut bereits „verbraucht“ und ist für die Vitalaktivität des Organismus nicht erforderlich. Im menschlichen Körper ist alles bestens durchdacht und angeordnet. Anstelle des verlorenen Blutes wird ein neues erzeugt, was ein natürlicher und sogar lohnender Prozess ist.

Manchmal macht sich ein Mädchen Sorgen um die Frage, ob es an kritischen Tagen viel Blut verlieren kann. Natürlich können Situationen unterschiedlich sein. Während dieser Zeit können Sie den Körper nicht körperlicher Anstrengung aussetzen, um keine Blutungen zu verursachen, aber Sie sollten nicht den ganzen Tag im Bett verbringen. Es ist notwendig, ein normales Leben mit einigen Einschränkungen zu führen.

Dichtungen oder Tampons?

Wenn das Alter ihrer Tochter den geschätzten elf Jahren nahe kommt, freut sie sich zunehmend auf die erste Menstruation. Es ist Zeit für meine Mutter, einen Vorrat an Damenbinden oder Tampons vorzubereiten. Was ist besser zu gebrauchen? Diese Frage ist heute umstritten. Einige Gynäkologen neigen zum Strippen, andere sind nicht so kritisch und geben die Vorstellung zu, dass ein junges Mädchen spezielle Tampons verwenden kann. Wir möchten uns darauf konzentrieren, dass Tampons ziemlich schwer einzuführen sind und die Pads komfortabler und einfacher zu bedienen sind.

Es ist notwendig, sich auf die Tatsache vorzubereiten, dass Fragen die Empfängnis, Empfängnisverhütung und intime Beziehungen zwischen einem Mann und einer Frau betreffen können. Es ist notwendig, im Voraus zu überlegen, wie viele Informationen Sie Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn je nach ihrer Reife geben können.

Mädchen im Pubertätsalter

Die Menstruation bei Mädchen beginnt im Alter von 12-13 Jahren, in manchen Fällen kann sie sogar noch früher als in diesem Alter beginnen, was auf eine frühe Pubertät hindeutet.

Wenn die Blutung vor dem zehnten Lebensjahr begonnen hat oder das Mädchen 16 Jahre alt ist und keine Menstruation vorliegt, ist dies ein Grund, zu einem Frauenarzt zu gehen. Es ist wichtig, die Ursache solcher Abweichungen von der Form zu bestimmen, um ernsthafte Probleme mit der sexuellen Gesundheit in der Zukunft zu vermeiden.

Die richtige Herangehensweise an das Gespräch

Wenn das Kind groß wird, fragen sich Mütter öfter, wie sie dem Mädchen von ihrer Periode erzählen können.

Das Mädchen wird den Beginn der Periode ruhig akzeptieren, sie wird darauf vorbereitet sein, wenn sie richtig vorbereitet ist. Andernfalls könnte sie Angst haben, Blut auf der Wäsche zu sehen. Die Hauptsache ist, dass die Tochter mit den Erfahrungen und einer Reihe von ungeklärten Fragen alleine gelassen werden kann.

Natürlich können Sie heute Informationen aus verschiedenen Quellen erhalten, aber niemand, der besser als Mama ist, kann ihrer Tochter von der Menstruation erzählen.

Viele Mütter versuchen, das Gespräch zu diesem Thema in jeder Hinsicht zu verzögern, da es zu früh ist und die Tochter nur ein Kind ist. Aber die Zeit vergeht sehr schnell, so dass Sie den richtigen Moment nicht verpassen müssen. Mit 9 Jahren müssen Sie versuchen, Ihrem heranreifenden Kind zu erklären, was es in der Zukunft erwartet. Ein Mädchen sollte nicht denken, dass der Beginn der Menstruation eine schreckliche Krankheit ist, wenn sie blutet oder so ähnlich.

Features sprechen über Menstruation

Tatsächlich ist es schwierig, einem Mädchen zu erklären, was es erwartet, wenn es erwachsen wird. Und diese schwierige Aufgabe fällt auf die Schultern einer Mutter oder einer anderen erwachsenen Frau, die eine vertrauensvolle Beziehung zu ihrem Kind hat (ältere Schwester, Großmutter, Tante).

Natürlich kann Papa dem Mädchen von ihrer Periode erzählen, aber es ist unwahrscheinlich, dass es in der Lage ist, umfassende Antworten auf die Millionen Fragen zu geben, die sich stellen. Die Sache ist, dass nur eine Frau alle Details des Prozesses kennt und eine beeindruckende Menge an Zurückhaltung hinzugefügt wird.

Damit das Gespräch erfolgreich verläuft, ist es sehr wichtig, alle Punkte zu durchdenken und einen ungefähren Plan zu erstellen, um nichts Wichtiges zu verpassen.

Bei der Auswahl eines Gesprächsorts ist es wichtig, dass es bequem ist, damit sich das Kind entspannen kann. Das Kind muss solche grundlegenden Punkte erläutern: In welchem ​​Alter die Menstruation ungefähr beginnt, wird dieses Phänomen jeden Monat wiederholt, welche Merkmale der Prozess hat, was ein wenig schmerzhaft sein kann, und welche Phasen des Menstruationszyklus und welche Merkmale sind charakterisiert.

Ein richtig gewählter Ton der Kommunikation ist nicht weniger wichtig für ein erfolgreiches Gespräch. Dies sollte keine Ermahnung sein, die nur das Kind erschreckt. Alle Erklärungen sollten vertrauensvoll und freundlich sein, nur in diesem Fall wird das Mädchen aufmerksam zuhören, keine Angst haben und nicht schüchtern sein.

Das Gespräch muss in mehrere Phasen unterteilt werden. So muss ein Mädchen im Alter von 9 Jahren nicht sofort alles aufzeigen, was über ihre Periode bekannt ist, und wie schwer es für sie sein wird, sie jeden Monat zu erleben. Zuerst müssen Sie ein Mädchen vorbereiten und erklären, dass sich ihr Körper sehr bald ändern wird. Wenn sich Flecken bilden, ist dies ein Zeichen für den Beginn von Veränderungen. Sie sollten also keine Angst haben. Sie müssen dem Mädchen auch mitteilen, dass es heute spezielle Hygieneartikel gibt, die an kritischen Tagen Komfort bieten. Ein Mädchen in diesem Alter kann auf die erhaltenen Informationen auf unterschiedliche Weise reagieren: Entweder gibt es eine Menge Fragen, die vorbereitet werden müssen, oder einfach nur nicken und das Gespräch beenden.

Bereits dieses erste Gespräch vermittelt dem Mädchen eine Vorstellung von der monatlichen Blutung. Beim zweiten Mal wird es möglich sein, alle Einzelheiten der Menstruation zu Beginn (11-13 Jahre) genauer zu beschreiben.

Über was reden?

Wie kann ich meiner Tochter von der Menstruation erzählen? Sie müssen mit der Tatsache beginnen, dass der weibliche Körper nicht derselbe ist wie der männliche Körper, und wenn er reift, gibt es gravierende Veränderungen: Das Mädchen wird zum Mädchen und dann zur Frau. Wenn ein Mädchen ein Mädchen wird, beginnt ihre Periode.

Es ist wichtig, der Tochter zu erklären, dass ein solches Phänomen wie die Menstruation bei jeder Frau auftritt und darauf hindeutet, dass sie gesund und bereit für die Geburt eines Kindes ist.

Es genügt für das Mädchen zu wissen, dass die Menstruationsblutung ohne Bündel scharlachrot sein sollte, die Menge moderat ist und 3-7 Tage andauern sollte. Sie müssen auch wissen, was der Menstruationszyklus ist, und normalerweise dauert es 21 bis 34 Tage (in den meisten Fällen 28 Tage).

Es sollte auch klargestellt werden, dass die erste Menstruation (Menarche) für jedes Mädchen zu unterschiedlichen Zeiten beginnt, was von der Entwicklung des Fortpflanzungssystems abhängt. Das Mädchen muss sicher sein, dass das Auftreten von Blut auch bei Schmerzen nicht gefährlich ist. Die Ursache des Schmerzes ist die Ablösung des Gebärmutters, was ein natürlicher Vorgang ist. Sie sollten also keine Angst haben.

Selbst wenn das Mädchen in den Tagen der Menstruation gesehen hat, wie schlecht ihre Mutter ist, sollten Sie keine Angst vor ihr haben. Es ist unmöglich vorherzusagen, wie diese Tage bei der Tochter verbringen werden, da der Körper jeder Frau individuell ist.

Es ist notwendig, der Tochter von ihrer Periode zu erzählen, damit sie psychologisch für sie bereit ist, damit sie verstehen kann, warum sich die Stimmung dramatisch ändert. Alle Veränderungen im weiblichen Körper treten unter dem Einfluss von Hormonen auf, und die Symptome vor der Menstruation werden als prämenstruelles Syndrom bezeichnet.

Seien Sie besonders aufmerksam!

Bei der Planung eines Gesprächs mit Ihrer Tochter über die Menstruation müssen Sie auf folgende grundlegende Punkte achten:

  • Ein stabiler Menstruationszyklus mit regelmäßigen Perioden spricht von Gender-Gesundheit. Unter dem Einfluss verschiedener Faktoren (Überarbeitung, Klimawandel, starke Belastung, schwere Lasten usw.) kann es jedoch zu Bruch gehen. In den ersten Jahren (1-2 Jahre) kann der Zyklus unregelmäßig sein. Das Mädchen sollte verstehen, dass es zur Normalisierung des Menstruationszyklus erforderlich ist, übermäßige Belastungen und Stresssituationen zu vermeiden, insbesondere bei kritischen Tagen.
  • Gute Ernährung ist einer der wichtigen Faktoren eines stabilen Menstruationszyklus. Harte Diäten, die jugendliche Mädchen zum Ausschöpfen von Modellparametern verwenden, führen zu Zyklusverletzungen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die falsche Ernährung, in der es keine Fett- und Kohlenhydrate gibt, die Funktion der Eierstöcke einstellt und in der Zukunft ernsthafte Probleme mit der Empfängnis verursacht. Daher ist es so wichtig, nicht nur die Ernährung der Tochter zu befolgen, sondern sie auch zu lehren, sich richtig mit der richtigen Ernährung zu beschäftigen.
  • Es ist ein Muss, mit Ihrer Tochter über die Menstruation zu sprechen, da dies nicht nur ein Zeichen sexueller Reife ist. Mit dem Einsetzen von Menstruationsblutungen ist der Körper schwanger. Поэтому ни в коем случае нельзя халатно относиться к этой теме. Девочка должна знать, что незащищенный половой контакт может привести к беременности, возможному аборту и негативным последствиям.
  • Важным моментом разговора также являются средства личной гигиены. Девочка должна понимать, что в критические дни организм особенно уязвим к проникновению различных инфекций, поэтому гигиена просто необходимо. Именно по этой причине нужно правильно подобрать гигиенические средства, для чего лучше проконсультироваться с гинекологом. An kritischen Tagen ist es besser, nicht zu baden und nicht in offenen Teichen und einem Pool zu schwimmen, aber Sie müssen jeden Tag duschen.

Wie Sie Ihrer Tochter von ihrer Periode erzählen können, wann und wo sie sich entscheiden soll - jede Mutter entscheidet für sich. Ein vertrauliches Gespräch mit Ihrer Tochter wird in Zukunft viele Probleme vermeiden. Und wenn die Mutter oder eine andere ältere weibliche Verwandte nicht schüchtern ist und das Gespräch verzögert, macht das Auftreten von Blutungen dem Mädchen keine Angst. Und wenn es Fragen gibt, kann sie sich beraten lassen, ohne die Gefühle im Inneren zu behalten.

Wenn Mama anfangen muss, über Menstruation zu sprechen

Beginnen Sie ein wichtiges Gespräch bis zu einem bestimmten Alter, wenn das Mädchen für ihn bereit ist. In dieser Hinsicht können Mütter zwei häufige Fehler machen.

Einige schweigen bis zum letzten Moment und erklären ihren Töchtern erst dann etwas, wenn die kritischen Tage bereits begonnen haben. Inzwischen ist das Blut eines Kindes immer mit Schmerzen, Traumata verbunden. Ein mangelndes Verständnis der Situation kann starke Angst und sogar ein psychisches Trauma hervorrufen.

Ein Missverständnis der Situation kann bei einem unvorbereiteten Kind starke Angst und sogar ein psychisches Trauma hervorrufen.

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an eine lebhafte Episode aus McCullin Colins Roman "The Singing in the Thornberries". Als die Hauptfigur, die fünfzehnjährige Maggie, ihre Periode begann, hatte sie furchtbare Angst, versteckte sich vor ihrer Familie und dachte mehrere Monate lang daran, dass sie an einer "beschämenden Darmkrankheit" starb. Am Ende kam es vor, dass der Priester der örtlichen Kirche und nicht ihre Mutter dem Mädchen die Wahrheit erklären musste.

Sie ballte die Hände.

"Vater Ralph, ich sterbe, ich habe Krebs."

"Es ist schon ein halbes Jahr her, seit es angefangen hat, Pater Ralph." Ich habe schreckliche Schmerzen im Bauch, aber nicht, weil ich mich krank fühle und ... oh, Pater Ralph ... so viel Blut fließt!

Pater Ralph warf seinen Kopf scharf hoch, während Geständnisse dies nie passierten. Er sah ihren schüchtern gesenkten Kopf an, ergriffen von einem Sturm widersprüchlicher Gefühle und konnte seine Gedanken überhaupt nicht einsammeln. Lächerliche, freudige Erleichterung, wilder Ärger über Fiona [Autor: Mutter des Mädchens] - er war bereit, sie zu töten, Ehrfurcht, Bewunderung - so ein kleines und so tapfer gehalten und unermesslich, unbeschreiblich peinlich ...

"Sie sterben nicht, Maggie, und Sie haben keinen Krebs." Ich hätte dir das nicht erklären sollen, aber ich werde es besser erklären. Deine Mutter hätte dir vor langer Zeit alles erzählen sollen, du hast dich im Voraus vorbereitet, es macht mir nichts aus, warum sie das nicht getan hat.

McCullough Coley

Um diese Situation zu vermeiden, müssen Mütter rechtzeitig ein Gespräch beginnen - wenn ihre Tochter ungefähr zehn Jahre alt ist (weil moderne Mädchen früher als vor zwanzig Jahren in die Pubertät treten).

Ein weiterer Fehler von erwachsenen Frauen ist, dass sie von ihren bisherigen Erfahrungen ausgehen und ihr Kind in dem Alter aufzuklären beginnen, in dem sie selbst von ihrer Periode erfahren haben. Jeder Organismus ist jedoch individuell und in solch einer heiklen Angelegenheit kann man sich nicht von einer einzigen Vererbung leiten lassen.

Im Allgemeinen sollte die Mutter auf ihre weibliche Intuition hören und die äußeren Veränderungen im Körper des Mädchens beobachten. Die folgenden Zeichen werden also signalisiert:

  1. Aufsteigender Körper.
  2. Vergrößerung der Brustdrüsen.
  3. Das Auftreten von Haaren in den Achseln und im Schambereich.
  4. Akne im Gesicht, erhöhte fettige Haut.
  5. Veränderungen in der Psyche, Verhalten: Das Mädchen wird schärfer, reizbarer (die Wirkung der Hormone wirkt).
  6. Periodisch schwache krampfartige Bauchschmerzen.

Wie man ein Gespräch erfolgreich organisiert

Ein intimes Gespräch ist wichtig, um korrekt zu beginnen. Keine Notwendigkeit, es sehr scharf zu machen (genau auf den Punkt). Wenn Sie das Mädchen von jedem Beruf losreißen, sich vor sie setzen und ernsthaft erklären, dass sie jetzt etwas sehr Wichtiges lernt, kann sich das Kind einfach in sich selbst zurückziehen oder die Informationen unbewusst negativ wahrnehmen.

Ein falsch gewählter Moment kann das gesamte wichtige Gespräch beeinträchtigen.

Es ist am besten, eine Zeit zu wählen, in der Mutter und Tochter allein zu Hause sind, das Mädchen sich nicht besonders mit irgendetwas beschäftigt und sicherlich gute Laune hat. Alternativ können Sie sich während eines Spaziergangs unterhalten, beispielsweise in einem gemütlichen Park oder in einem Park, in dem sich keine Personen in der Nähe befinden.

Es ist gut, ein Gespräch mit einer Diskussion verwandter Themen zu beginnen, zum Beispiel, um festzustellen, wie sich die Tochter in letzter Zeit verändert hat (sie wirkte hübscher, erwachsener), und dann nahtlos zu dem Thema überzugehen, das ihre Mutter betrifft.

Eine Frau muss auch für ein sanftes Gespräch sorgen, einen Gesichtsausdruck (keine Notwendigkeit, ein Gesicht zu ernst zu machen), Gesten.

Der richtige Ton, Lächeln und taktiler Kontakt sind die Schlüssel zu einem erfolgreichen Gespräch mit dem Kind.

Ein interessanter Trick - zunächst um die Neugier des Mädchens zu wecken: Zeigen Sie zum Beispiel die Dichtung und fragen Sie: „Wissen Sie, was es ist? Sie fragen sich, warum das notwendig ist?

Sie können das anfängliche Interesse seiner Tochter verursachen, indem Sie ihre Dichtung zeigen

Welche Aspekte sind zu beachten und was nicht zu betonen

Ein Gespräch über die Menstruation aufzubauen ist nach einem durchdachten Plan gut, zum Beispiel diese Option zu verwenden:

  1. Stadien der Kinderentwicklung, der Unterschied in der Konstitution eines Mädchens und eines Mädchens. Hier lohnt es sich, das bereits vorhandene Wissen der Tochter zu aktivieren: Lassen Sie sie alles erzählen, was sie bereits weiß, und fragen Sie, was sie interessiert.
  2. Was ist die Menstruation, ihre Vorboten des Mädchens. Zeit zum Starten der Menarche (erste Menstruation). Zykluslänge
  3. Kennzeichnet persönliche Hygiene an kritischen Tagen, die an kritischen Tagen nicht möglich ist.
  4. Mögliche Probleme im Zusammenhang mit der Menstruation (zum Beispiel lange Abwesenheit). Es ist wichtig, sich auf die Ernährung zu konzentrieren. Schließlich bewerten viele Teenager-Mädchen ihr Aussehen unzureichend und fangen an, sich mit Diäten zu erschöpfen. Dies führt zu einer Verletzung des Zyklus.

Es ist nicht notwendig, die gesamte Informationsmenge sofort "auszubreiten". Das Gespräch kann in 2–3 Stufen geführt werden. Es ist sehr gut, wenn Sie Ihre eigenen Erfahrungen nutzen: um über Ihre Erfahrungen im selben Zeitraum zu berichten.

Eine Tochter muss verstehen, dass ihre Periode ein völlig natürlicher Prozess ist, der die Umwandlung eines Mädchens in ein Mädchen kennzeichnet.. Und in der Kraft der Mutter, alles so zu präsentieren, dass das Kind nicht nur vor dem ersten Blut Angst hat, sondern auf dieses Ereignis als Feiertag wartet.

In der Kraft der Mutter, das Mädchen zu inspirieren, dass das Monatliche ein freudiges Ereignis im Leben ist

Es ist sehr wichtig, dem Mädchen zu erklären, dass Menarche zu verschiedenen Zeiten auftritt. Und wenn ihre Klassenkameraden bereits kritische Tage haben, bedeutet das keineswegs, dass sie besser und reifer sind.

In dieser Hinsicht erinnere ich mich an meine Klassenkameradin Julia. Bis zur 9. Klasse war das Mädchen klein und hatte einen "kindlichen" Körperbau. Sie hatte noch keine Monatsperioden (das gab sie selbst zu), was viele andere, "erwachsenere" Zeitgenossen lächerlich machte. Nach der 9. Klasse verließ Julia die Schule und ich habe sie mehrere Jahre nicht gesehen. Was war meine Überraschung, als ich eines Tages bei einem Absolvententreffen ein großes, vollbusiges Mädchen sah (sie wurde später Mutter von zwei Kindern). Das späte Einsetzen der Menstruation weist also keineswegs auf mangelnde Weiblichkeit und unzureichende Fortpflanzungsfunktion hin.

Es gibt Dinge, die im ersten Gespräch über die Menstruation besser nicht berührt werden sollten, damit das Mädchen keine unnötigen Ängste hat:

  1. Möglicherweise sehr schmerzhafte Empfindungen an kritischen Tagen. Hier ist es möglich, Geschichten über Mühen zu tragen.
  2. Vertiefung in Fragen des Geschlechtsverkehrs, Verlust der Jungfräulichkeit, sexuell übertragbarer Krankheiten. Natürlich ist das alles sehr wichtig, aber es ist ein Thema für ein separates Gespräch, das noch nicht 10 bis 11 Jahre alt ist. Wenn das Mädchen Fragen aus diesem Bereich hat, muss die Mutter die Antwort nicht lassen, erröten und in der für das Alter verfügbaren Sprache kurz erklären, ohne auf Details einzugehen.

Bewertungen Mütter

Im Alter von 7 oder 8 Jahren erzählte mir meine Schwester alles, nahm ein Biologielehrbuch für die 9. Klasse und in den Bildern erzählte und zeigte sie alles. Es war sehr interessant, zögern Sie nicht, Ihren Mädchen davon zu erzählen, sie haben ein Bilderbuch genommen, das Lehrbuch ist meiner Meinung nach das, was gesagt und zum Lernen gegeben wurde (es wird viel interessanter sein, ohne Sie zu lernen), und dann ist es unverständlich, später danach zu fragen. Nun, das ist Physiologie, das musst du wissen.

Lidia

https://rostovmama.ru/forum/index.php?topic=77343.60

Ich erklärte, dass absolut alle Mädchen, Mädchen und Frauen eine Menstruation haben. Sie erscheinen, wenn der Körper heranreift, von nun an, wenn sie erscheinen, wird das Mädchen noch schöner, reifer und dementsprechend verantwortungsbewusster. Und das werden sie immer einmal im Monat. Und wenn die Menstruation zum ersten Mal auftritt, ist dies ein Feiertag für die ganze Familie. Ich ging nicht ins Detail, aber ich versicherte eindeutig, dass es nicht schmerzhaft und nicht beängstigend war. Und zeigte, welche schönen Dichtungen verkauft werden, und sie wird sie auswählen. Im Allgemeinen haben wir kaum auf die Menstruation gewartet. Ein kleiner 3-jähriger weiß auch ungefähr, dass es ein solches Phänomen gibt, und das ist die Norm.

Lina-Liza

http://www.detkityumen.ru/forum/thread/142285/

Ich habe keine Tochter (ich habe einen Sohn). Aber ich erinnere mich an mich. Als ich 12 Jahre alt war, nahmen mich meine Eltern aus dem Spiel und begannen mit diesem Thema. Alles war gemütlich, ruhig und mit den richtigen Worten. Aber wenn ich eine Tochter hätte, würde ich das wissen: 1) Sie müssen auf den richtigen Moment warten, die Stimmung des Mädchens, damit sie ruhig und ernst ist, 2) Papa kategorisch aus dem Gespräch ausschließen, selbst wenn die Beziehung wunderbar ist, ist es nicht seine der Deal Ich kann jetzt alles richtig wahrnehmen, aber ich erinnere mich an meine Teenager-Gefühle. Es war lange Zeit widerlich, obwohl ich es nicht gezeigt habe. Mami, du warst einmal Mädchen ... erinnere dich an dich.

Der Gast

http://www.detkityumen.ru/forum/thread/142285/

Kaufen Sie eine Enzyklopädie für Mädchen mit Bildern. Setz dich zusammen, überlege, lies. Kinder glauben oft mehr an die Autorität von Büchern ... Meine ist noch nicht 8 Jahre alt, aber wir haben bereits viele Fragen über die „Sexual Encyclopedia for Girls 7–9 Jahre alt“ studiert ... Und klar und zugänglich, und die Wörter müssen nicht gesucht werden. Und sogar in die Augen schauen, auch schüchtern. Für Mädchen wird es sehr wichtig sein ...

Kakao

http://forum.nanya.ru/topic/18480-kak-rasskazat-dochke-o-mesiachnykh/

Mein schmerzender Schmerz in meinem Unterleib und die Reizbarkeit trat hervor, Pickel auf der Stirn. Es war 11 Jahre alt. Als sie sich erneut darüber beklagte, dass ihr Bauch schmerzte, erzählte ich ihr alles, was es sein könnte. Es wurde gezeigt, wie die Pads aussehen und wie sie verwendet werden. Legen Sie eines für den Fall in die Aktentasche. Und ich habe mich nicht geirrt, nachdem irgendwo eine Woche angefangen hat.

Astra

https://mama.md/topic/124936-kak-rasskazat-dochke-pro-mesyachnye/

Moderne Kinder werden früh erwachsen, und viele wichtige Aspekte des Lebens und der Gesundheit werden auf der Straße, vom Fernsehen und vom Internet gelernt. Deshalb sollte die Mutter sich beeilen und rechtzeitig mit ihrer Tochter über ihre Zeit sprechen. Dies sollte vorsichtig erfolgen, indem der richtige Zeitpunkt ausgewählt und alle wichtigen Fragen zu diesem Thema hervorgehoben werden.

Warnung - es ist alles in Ordnung!

Es reicht nicht aus zu sagen, dass die Menstruation bei fast allen Frauen vorkommt, es ist auch notwendig, der Tochter zu erklären, wie sie mit den Jugendlichen geht. Es ist notwendig, sie zu warnen, dass der Zyklus zuerst verloren gehen kann und die Menstruation ungleichmäßig ist. Auf der Website von Dr. Komarovsky gibt es Informationen, dass der Zyklus im ersten Jahr nach der Menarche 20 bis 90 Tage betragen kann. Die Installation des Zyklus kann sechs Monate dauern, sogar ein oder zwei Jahre. Sie sollten sich keine Sorgen machen. Um die Anzahl der Tage zwischen den einzelnen Bestimmungen abschätzen zu können, müssen Sie einen Kalender führen. Es genügt, ein kleines Exemplar für das Mädchen zu kaufen und es zu bitten, die Termine zu markieren, an denen die kritischen Tage beginnen.

Manchmal denkt eine Mutter, dass ihre Tochter ein Kind ist und sich nicht für das andere Geschlecht interessiert - selbst in diesem Fall sollte sie als erste das Thema einer möglichen Schwangerschaft ansprechen. Erklären Sie, dass Menstruation die Möglichkeit der Schwangerschaft bedeutet, bedeutet jedoch nicht, dass der Körper bereit ist, das Kind zu tragen. Ein Mädchen, das bereits begonnen hat, sollte für seinen Körper und sein Leben verantwortlich sein.

Worüber lohnt es sich nicht zu reden?

Sie können mit eigenen Worten über Vorschriften sprechen und auch ein Gespräch nach Ihren eigenen Vorstellungen aufbauen. Machen Sie dem Kind jedoch keine Angst und informieren Sie das junge Mädchen über mögliche Komplikationen:

  • Sie können die Zeit des Beginns des ersten Menstruationsrahmens (Menarche) nicht einschränken. Ein Mädchen, das mit 13 keine Menstruation hatte, nimmt an, dass es irgendwelche Auffälligkeiten hat. Es ist besser, etwas zu warten und sich mit dem pädiatrischen Frauenarzt zu beraten.
  • Es ist nicht notwendig, Ihre Tochter im Voraus darauf vorzubereiten, dass die Menstruation schmerzhaft ist. Andernfalls wird sie in Erwartung ihre Angst aufbauen. Sie können ihnen auch nicht zu wenig Bedeutung geben und sagen, dass die Menstruation unbemerkt bleibt. Dieser Prozess ist physiologisch, es lohnt sich, sich darauf vorzubereiten, ohne dabei seine Gewohnheiten aufzugeben.
  • Man kann nicht von der Menstruation sprechen, als ob sie beleidigend wäre - das ist etwas Schändliches, das schweigen sollte. Im Gegensatz dazu ist die monatliche Menstruation ein normaler Prozess bei jeder Frau. Gleichzeitig ist es möglich, nur mit nahen Menschen darüber zu sprechen, ohne der Öffentlichkeit vertrauliche Details zu geben.

Sprechen Sie offen mit Ihrem Kind, um es auf neue Umstände vorzubereiten. Es ist nicht notwendig, das Gespräch auf unbestimmte Zeit zu verschieben, denn es ist besser, wenn das Mädchen monatlich von ihrer Mutter erfährt als von jemand anderem. Solche Gespräche stärken die Beziehungen und helfen Eltern, ihr Kind besser zu verstehen. Es ist sehr wichtig, den Kontakt mit ihm nicht zu verlieren, besonders an der Schwelle zu einer komplexen und interessanten Teenagerzeit.

In welchem ​​Alter müssen Sie Ihrer Tochter die Menstruation mitteilen?

Jetzt werden Kinder früher aufwachsen als frühere Generationen, der Beginn der Menstruation ist keine Ausnahme. Eltern zögern oft, über Menstruation zu sprechen, und glauben, dass das Mädchen für dieses Thema nicht reif genug ist. In der Tat ist jedes Mädchen individuell, daher hängt das Alter, zu dem ein Gespräch beginnen soll, von mehreren Faktoren ab:

  1. Monatliche Perioden können bei einem Mädchen sogar im Alter von 10 Jahren auftreten, was keine Pathologie darstellt. Daher sollte das Gespräch im Voraus begonnen werden. Eltern sollten auf Veränderungen im Charakter, Verhalten des Kindes und auf das Auftreten sekundärer sexueller Merkmale achten.
  2. Wenn sich ein Mädchen aktiv für die Physiologie ihres Körpers interessiert.

Wenn ein junges Mädchen sich selbst eine Frage stellt, sollte es die Antwort nicht scheuen. Je nach Alter des Kindes ist es notwendig, die gesamte Situation ruhig zu erklären. Es ist keine Schande, wenn man über die Pubertät des eigenen Kindes spricht, denn es ist besser, wenn ein Mädchen ihre Zeit aus dem Mund der nächsten Person erfährt. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Werbespots, Informationen im Internet, die sich indirekt auf die Monats- und Hygieneprodukte beziehen, sodass das Kind normalerweise Interesse zeigt und die Frage unabhängig stellt. Die Aufgabe des Elternteils ist es nicht, das Kind zu entfremden, sondern gründlich über dieses Thema zu sprechen.

Wie man mit einem Mädchen über die Menstruation spricht

Das monatliche Mädchen kann früh genug kommen, daher sollten die Eltern für dieses Gespräch bereit sein. Einige von ihnen finden nicht die richtigen Worte, vor allem, wenn wir über solche heiklen Themen sprechen. Wenn Sie jedoch ein Gespräch beginnen, kommen die Wörter oft von selbst, weil das Kind aktiv beginnt, ihre Fragen zu stellen. Zur Vereinfachung der Erklärung können Sie zusätzliche Literatur und Videos einkaufen, die den gesamten Transformationsprozess des Körpers während der Pubertät deutlich machen.

Anatomische Merkmale des weiblichen Körpers

Dem Mädchen muss gesagt werden, welche Veränderungen in seinem Körper zum Zeitpunkt der Bildung der Menstruationsfunktion auftreten. Der Körper tritt in die Pubertät ein, das Mädchen wird zu einer Frau, die ein Kind tragen und tragen kann. Die Brustdrüsen beginnen sich zu bilden, das erste Haar erscheint in den Achselhöhlen, auf der Schamgegend, das Haar an den Beinen verdunkelt sich. Ein Mädchen kann sich schämen, zu kommen und danach zu fragen, besonders wenn zwischen dem Kind und dem Elternteil keine vertrauensvolle und herzliche Beziehung besteht.

Was ist der Menstruationszyklus und seine Rolle im Leben einer Frau

Im Allgemeinen muss dem Kind vermittelt werden, dass Menstruationen keine Pathologien sind, sondern einen normalen Prozess darstellen, der sich jeden Monat wiederholt. Der Menstruationszyklus in der ersten Hälfte schafft alle Voraussetzungen für den Beginn einer Schwangerschaft. In der Mitte des Zyklus tritt der Eisprung auf, wenn das Ei den Eierstock verlässt und zur Befruchtung bereit ist. Während dieser Zeit kann das Mädchen Schmerzen im Unterleib haben. Es ist wichtig, sich von den Eltern oder einem Arzt um Hilfe zu bitten, um die Ursache dieser unangenehmen Empfindungen herauszufinden. Wenn beim Eisprung keine Befruchtung stattgefunden hat, wird die innere Gebärmutterschicht als unnötig entfernt, was sich in monatlichen Blutungen beim Mädchen äußert.

Hygieneregeln

Um das Mädchen verstehen zu können, dass Menstruationsblut ein günstiges Umfeld für die Entwicklung des Infektionsprozesses ist, ist es wichtig, die Hygieneregeln während dieser Zeit einzuhalten. Es ist notwendig, die Genitalien mindestens 2-3 Mal am Tag im Freien zu waschen. Sie können zusätzliche Werkzeuge für die Intimhygiene verwenden. Während der Menstruation sollten Sie beim Waschen der Geschlechtsorgane keine Seife verwenden (wenn sie nicht kindisch ist), da die Schleimhaut heutzutage unter dem Einfluss von Hormonen für Trockenheit anfällig ist. Es ist wünschenswert, die Dichtungen innerhalb von 3 bis 4 Stunden zu wechseln, und nicht, wenn sie gefüllt sind. Das monatliche Blut beginnt sich zu zersetzen, was neben einem unangenehmen Geruch eine hohe Wahrscheinlichkeit für das Auftreten entzündlicher Erkrankungen der Fortpflanzungssphäre verursacht.

Wie bereite ich ein Mädchen auf den ersten Monat vor?

Половое созревание является переломным периодом для девочки, ведь психологически организм не приспособлен к изменениям, происходящим в организме. Беседу о первой менструации с девочкой нужно проводить до ее наступления. Если дочь не будет подготовлена к первой менструации, то, увидев кровь на белье, может наступить шоковое состояние для организма, полная растерянность. Этот негативный опыт способен сказаться даже на личной жизни в последующем.

Was tun, wenn die Schule anfängt?

Mama sollte dem Kind das Vertrauen vermitteln, dass im Falle des Beginns der Menstruation innerhalb der Schule Hilfe gesucht werden kann und sollte. Das ist überhaupt nicht peinlich: Der Prozess ist der natürliche Zustand des weiblichen Körpers. Jede Frau befindet sich in einer ähnlichen Situation, als ihre Periode in einem unerwarteten Moment begann. Sie können zur Schulkrankenschwester gehen, die wahrscheinlich intime Hygiene hat, einen Lehrer oder einen Klassenkameraden. Um solche Situationen zu vermeiden, können Sie jeden Beutel in die Dichtung legen. Dadurch werden unangenehme Momente vermieden.

Wann ein Gespräch beginnen soll

Eine aufmerksame Mutter ist verpflichtet, das Kind im Voraus auf diesen Tag vorzubereiten. Aber nicht jeder weiß, wie man seiner Tochter das Monatlichste am besten erzählt. Worüber soll ich reden und wie es so taktvoll wie möglich geht. Kritische Tage können bei Mädchen in einem sehr frühen Alter von bis zu 8 Jahren beginnen. Die Pubertät kann sowohl früh als auch spät sein. Die sexuelle Entwicklung von Kindern hängt von verschiedenen physiologischen Gründen ab. Unabhängig vom Alter ist der Beginn der Menstruation immer von einer Veränderung des Aussehens des Mädchens begleitet.

Die eingetretenen Veränderungen sowie instabile Hormone können sich negativ auf das Wohlbefinden ihrer Tochter auswirken. Daher sollte sich jede Mutter auf den Menstruationszyklus vorbereiten, um alle interessierenden Fragen beantworten zu können.

Die wichtigsten Anzeichen der sich nähernden Menstruation:

  • die Form verändert sich, die Brust beginnt zu wachsen,
  • Haare beginnen zu wachsen, wo sie vorher noch nicht da waren,
  • Akne, Akne oder Schuppen treten auf,
  • Schwitzen erscheint
  • Durch die aktive Arbeit der Drüsen werden die Kopfhaare schneller schmutziger.

Ein Kind auf das Gespräch vorbereiten

Wie man einem Kind erklären kann, was eine Periode ist, sollte jede Mutter wissen. Mit Hilfe eines Gesprächs über ein so heikles Thema kann das Auftreten von Komplexen verhindert und eine Frühschwangerschaft verhindert werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dem Mädchen deutlich zu erklären, dass Menstruation ein natürlicher physiologischer Prozess ist, der nicht schüchtern sein sollte, aber gleichzeitig äußerst vorsichtig sein sollte. Zu diesem Zeitpunkt beginnt der Körper wieder aufzubauen, ebenso wie die Vorbereitung auf die zukünftige Mutterschaft. Mütter sollten sich im Voraus auf das Gespräch vorbereiten.

Das Gespräch sollte vertraulich sein und gleichzeitig alle Nuancen offen legen.

  • Psychologen sollten mit einem Kind im Alter von 10 Jahren ein Gespräch beginnen. Informationen sollten zugänglich sein und leicht wahrgenommen werden. In diesem Alter müssen Sie nicht detailliert über die Anatomie des weiblichen Körpers sprechen. Es genügt zu sagen, dass die Tochter bald ein Mädchen wird, weil sie Menstruation hat, Schamhaare auftauchen und ihre Brust zu wachsen beginnt.
  • Im Alter von 12 bis 13 Jahren können Mädchen genauere Informationen über die Struktur des weiblichen Körpers erhalten. Beginnen Sie ein Gespräch besser mit dem Studium der Anatomie des weiblichen Körpers. Alle Informationen sollten klar und zugänglich sein. Der Einfachheit halber können Sie das Handbuch des Medizinbuchs mit Bildern verwenden.
  • Während des Gesprächs sollten Sie sich besser auf Ihre eigenen Erfahrungen konzentrieren und über Ihre Gefühle und Erfahrungen sprechen.
  • Um das Kind zu interessieren, können Sie einen Wissenschaftsfilm für Kinder oder einen Lehr-Cartoon hinzufügen. Der einfachste Weg, den Lernprozess zu organisieren. Die Hauptsache ist, das Video zusammen anzusehen, um unverständliche Momente zu erklären oder interessierende Fragen zu beantworten.
  • Es ist unbedingt zu erwähnen, dass die Menstruation 3 bis 5 Tage dauert und wie wichtig es ist, den Menstruationszyklus zu verfolgen.

Was sollte im Gespräch betont werden

Beim Sprechen sollte besonders auf die folgenden wichtigen Punkte geachtet werden, die alle Teenager wissen sollten:

  • Normalerweise wird in der Medizin ein normaler Menstruationszyklus betrachtet, der jeden Monat nach der gleichen Anzahl von Tagen auftritt. In den ersten Jahren kann der Zyklus unregelmäßig sein. Es gibt auch eine Reihe von Gründen, aufgrund derer der Zyklus verloren gehen kann, z. B. Stress, Klimawandel und Gewichtheben. Solche Situationen sollten vermieden werden, da dies für die Gesundheit gefährlich ist.
  • Die Stabilität des Menstruationszyklus wird stark durch die Ernährung eines Teenagers beeinflusst. Um möglichst schnell abzunehmen, interessieren sich viele Mädchen in diesem Alter für Diäten. Es ist wichtig, dem Kind zu erklären, dass eine unausgewogene Ernährung, bei der für den Körper keine Fette und Kohlenhydrate erforderlich sind, eine Veränderung des Zyklus bewirken und die Gesundheit schädigen kann. Um Probleme zu vermeiden, sollten Eltern über die richtige Ernährung sprechen und die Ernährung ihrer Tochter sorgfältig überwachen.
  • Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man dem Mädchen von seiner Periode erzählt, denn dies ist ein wichtiges Zeichen für die Reifung des Fortpflanzungssystems. Dies bedeutet, dass jeder Geschlechtsverkehr ohne die Verwendung von Verhütungsmitteln zu einer Schwangerschaft führen kann.

Wird es bei Menstruation weh tun?

Diese Frage wird am besten so genau wie möglich beantwortet, um das Kind im Voraus zu warnen. Nahezu alle Frauen haben in den ersten Tagen der Menstruation Beschwerden in Form von schmerzhaften krampfartigen Schmerzen im Unterleib. Dies wird als normales physiologisches Phänomen betrachtet. In solchen Fällen, in denen der Menstruationsschmerz zu stark ist, ist es besser, einen Termin mit einem Frauenarzt zu vereinbaren.

Was ist, wenn die Menstruation in der Schule oder an einem anderen öffentlichen Ort beginnt?

Es ist notwendig, sich im Voraus auf das Auftreten von Regulierungen vorzubereiten und immer einige Dichtungen mit sich zu führen. Wenn das Mädchen sie nicht hatte, können Sie zur Erste-Hilfe-Station gehen und die Krankenschwester fragen. Sie können Verbände und Watte verwenden. Wenn Sie sich unwohl fühlen und Bauchschmerzen haben, ist es besser, sich von Ihrem Lehrer zu Hause zu entspannen.

Meinung Gynäkologen

Viele Mädchen und sogar erwachsene Frauen haben Angst, einen Frauenarzt aufzusuchen, was zu extrem negativen gesundheitlichen Folgen führen kann. Daher liegt es in der Verantwortung jeder Mutter, ihrer Tochter eine Gewohnheit zu vermitteln, sich nicht vor diesem Spezialisten zu fürchten und ihn regelmäßig zu besuchen.

Es gibt Mütter, die ihre Töchter nicht zu einem Arzt bringen, weil sie Jungfrau ist. Das ist nicht richtig. Wenn ein Mädchen nicht sexuell lebt, wird es durch das Rektum untersucht. Daher ist eine regelmäßige Inspektion durch alle erforderlich.

Wie genau das Mädchen von ihrer Periode zu erzählen ist und welche Zeit dafür gewählt wird, weiß jede Mutter für sich. Es sei daran erinnert, dass ein vertrauliches Gespräch mit einem Kind in Zukunft dazu beitragen wird, viele gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Seien Sie daher nicht schüchtern und nehmen Sie sich Zeit. Jedes Mädchen sollte wissen, was Menstruation ist und wie sie sich mit ihrem Aussehen verhalten soll.

Pin
Send
Share
Send
Send