Schwangerschaft

Achtzehnte Schwangerschaftswoche

Pin
Send
Share
Send
Send


Die 18. Schwangerschaftswoche umfasst 4,5 Mondmonate. Die Frucht wird 12,5 bis 14 cm groß, wiegt etwa 150 g und hat den Anfang von Backenzähnen. Wenn das Baby nicht drückt, fängt es gerade an. Eine wichtige Frage - ist ein Junge oder ein Mädchen geboren? - kann auch in den nächsten Tagen geklärt werden. Es ist Zeit für die zukünftige Mutter, die Kegel-Übungen zu lernen und zu meistern.

Medizinische Standards

Es wird angenommen, dass sich das Baby bei wiederholten Geburten am Ende dieser Woche zum ersten Mal merklich bewegen kann. Dies sind natürlich alle Durchschnittsindikatoren. Schlanke Frauen spüren die Bewegungen ihrer Krümel früher, später.

Wenn es aus irgendeinem Grund unmöglich ist, die geburtshilfliche Periode der Schwangerschaft genau zu bestimmen, betrachten die Ärzte die erste Bewegung des Fötus als eines der Wahrzeichen. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Was passiert mit dem Baby?

Die Frucht wächst schnell. Öffne die Handfläche. Jetzt würde dein Kleiner darauf passen. Und so verläuft die Entwicklung Ihres Kindes:

  • Die Mineralisierung des Skeletts dauert an, alle Knochen werden gestärkt
  • Muskeln entwickeln sich
  • es bildet sich eine Unterfettschicht,
  • winzige Gelenke an Fingern und Zehen
  • der Fötus "trainiert" oft, macht Reflexbewegungen (saugt einen Finger, dreht sich um, ahmt die Atmung nach und schluckt Fruchtwasser),
  • Embryonen der Wurzel erscheinen auf den kleinen Ansätzen der Milchzähne - bevor einige von ihnen ausbrechen, kann mehr als ein Jahrzehnt vergehen!

Mütter fragen oft Ärzte - wie oft sollte sich ein Kind bewegen? Nun über das Zählen von Stößen bisher nicht geredet. Viele Bewegungen des Babys sind für Sie immer noch unsichtbar, Sie spüren nur die stärksten "Tritte". Es ist möglich und notwendig, Bewegungen und Schlussfolgerungen zu einem späteren Zeitpunkt zu berücksichtigen.

Gefühle Mom

Wenn Sie gesund sind und Ihr Gewicht normal ist, fühlen Sie sich wahrscheinlich erstaunlich. Der Magen ist nicht so stark gewachsen, um den Gang vollständig zu verlangsamen. Es kann durchaus unangenehme Momente geben:

  • Sodbrennen durch Muskelschwächung zwischen Magen und Speiseröhre,
  • Altersflecken im Gesicht (Hormone sind "ungezogen"),
  • Verstopfung und häufiges Wasserlassen (der gewachsene Uterus übt Druck auf Darm und Blase aus),
  • Schwierigkeiten beim Einschlafen (fast jede Haltung erscheint unbeholfen)
  • häufiger Blutdruckanstieg
  • leichte verschwommene Sicht
  • Gefühl, als ob Nabel von innen weh tut.

Einige Beschwerden können reduziert oder beseitigt werden (Lesen Sie die Empfehlungen unten), etwas muss nur ertragen.

Wie sehen die Bäuche in der achtzehnten Woche aus? Alles anders Einige Mütter wie ein Ball schluckten, in anderen schien sich der Magen von oben nach unten zu erstrecken. Das ist alles normal. Manchmal versuchen sie sogar, die Form des Bauches zu erraten - ein Mädchen oder ein Junge wird geboren. Und dennoch kann Ihnen nur ein Ultraschallspezialist genau sagen, ob Ihnen diese Woche eine solche Studie zugewiesen wurde und Ihr Kind ein Geheimnis teilen möchte.

Was passiert in der 18. Schwangerschaftswoche im Körper einer Frau?

Die 18 geburtshilfliche Woche der Schwangerschaft ist der 5. Monat. Im Körper einer Frau werden Flüssigkeit und Natrium zurückgehalten, was zu Schwellungen der Arme und Beine führt. Im Zusammenhang mit der Schwangerschaft arbeiten die Nieren in einem verbesserten Modus, daher sollte eine Infektion nicht erlaubt sein. Dazu ist es notwendig, die rechtzeitige Entleerung der Blase zu überwachen.

In der 18. Schwangerschaftswoche haben viele Mütter bereits die Bewegung des Fötus gespürt, und sogar der Druck auf den Nabel von innen wurde durch die angenehmen Eindrücke unterdrückt. Dies ist auf das Wachstum der Gebärmutter zurückzuführen, deren Grund 2,5 cm unterhalb des Nabels liegt.

Die Gebärmutter ähnelt in der 18. Schwangerschaftswoche einer kleinen Melone, und mit ihrem Wachstum nimmt auch der Bauch zu.

Aktives Uteruswachstum bewirkt Stress in allen Organen und Systemen. In dieser Hinsicht haben Frauen Rückenschmerzen. Wenn sie jedoch zu stark werden, sollte die werdende Mutter einen Arzt aufsuchen.

Fötus in der 18. Schwangerschaftswoche

Der Junge wird größer: Jetzt verzieht er das Gesicht, manchmal zieht er ein Reflexlächeln. Es sind kleine Nägel an den Fingern. Die Hände krümeln sich oft.

Der emotionale Zustand des Babys hängt weitgehend von der Stimmung seiner Mutter ab: Mit ihrer Reizbarkeit erlebt das Baby Angst. Ebenso weiß er, wie man sich freuen kann.

Ein Kind in der 18. Schwangerschaftswoche drückt seine Finger zu Fäusten und berührt sein Gesicht mit den Händen. Nun sind die Gefühle der Mutter sehr wichtig für die künftige korrekte Einstellung des Babys zu sich selbst. Wenn die Mutter die ganze Zeit besorgt und besorgt ist, wird das Baby unsicher. Aber mit positiven Emotionen während der Schwangerschaft wird das Baby zu einer fröhlichen Person.

Beendet die Bildung des Sehorgans, und jetzt kann das Baby das Licht sehen. Das Baby hat gut entwickelte Hörorgane und das zentrale Nervensystem, es ist in der Lage, die Stimmen der Angehörigen auswendig zu lernen. Die Größe des Fötus in der 18. Schwangerschaftswoche beträgt etwa 20 cm.

Die Knochen des Kindes reichern sich weiterhin an Kalzium an, so dass die werdende Mutter es jetzt wirklich braucht. Das Baby hat einen eigenen Modus entwickelt. Er ist wach und schläft in Abständen von 4 Stunden. Das Regime des kleinen Mannes fällt jedoch normalerweise nicht mit dem Tagesablauf meiner Mutter zusammen. In der 18. Schwangerschaftswoche treten die Bewegungen des Fötus hauptsächlich nachts auf, so dass die Mutter nicht schlafen kann.

Die Beine, Griffe und Phalanx der Finger des Babys sind vollständig geformt. Die Genitalien vervollständigen die Entwicklung und das Gehirn verbessert sich weiter. Die Krümel erhalten nach und nach Fettgewebe. Beendet die Bildung der Rudimente der Molaren.

Jetzt fühlt sich die Frau immer mehr wie eine Mutter, weil sie die Bewegung des Babys spürt. Oft bewegt sich das Baby zu dieser Zeit aktiv, aber einige werdende Mütter sagen, dass es in der 18. Schwangerschaftswoche immer noch keine Bewegung gibt. Wenn ein Arzt das Herz des Babys ohne Probleme hört, gibt es keinen Grund zur Sorge: Manche Frauen spüren den Fötus erst in der 20. Woche.

Die Entlastung in der 18. Schwangerschaftswoche wurde immer umfangreicher, so dass Sie die persönliche Hygiene sorgfältig überwachen müssen. Normalerweise sind sie immer noch weiß, gelblich oder transparent.

In der 18. Schwangerschaftswoche tritt das Unbehagen oft zurück, die Toxikose endet und die werdende Mutter fühlt sich gut. Allerdings können sich manche Frauen übel fühlen. Wenn die Toxikose fortbesteht, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren und die übliche Ernährung ändern.

Wenn sich der Fötus in der 18. Schwangerschaftswoche zu intensiv bewegt, kann es zu Sauerstoffmangel kommen. Die zukünftige Mutter muss mehr Zeit im Freien verbringen und spezielle Übungen für Schwangere nicht vergessen.

Der Bauch in der 18. Schwangerschaftswoche macht sich für andere bemerkbar, insbesondere bei Frauen, die erneut gebären. Es erhebt sich zur Brust und erhält eine abgerundete Form. Während dieser Periode verlagert sich der Schwerpunkt, der Gang der Frau ändert sich. Schwangere zu dieser Zeit lohnt der Kauf von Unterwäsche und Kleidung für werdende Mütter.

Die Frucht wächst aktiv, die Frau hat einen guten Appetit. Bei 15 Schwangerschaftswochen steigt das Gewicht um 4,5-6 kg. Es ist wichtig, das Gewicht genau zu überwachen, um nicht zu schnelle Kilogrammeinstellungen zuzulassen. Es gibt keine Notwendigkeit für zwei, die Ernährung sollte mit dem Frauenarzt oder Ernährungsberater abgestimmt werden. Es ist unmöglich, eine Diät selbst zu verschreiben. Ernährungsdefizite können für ein Kind gefährlich sein.

Empfehlungen

Während der gesamten Schwangerschaft sollte eine Frau ihr Baby mit Vorsicht behandeln. Dazu müssen Sie einige Empfehlungen befolgen.

Der Körper der zukünftigen Mutter benötigt Kalzium. Daher müssen Frauen Milchprodukte und Fisch essen. Die Ernährung in der 18. Schwangerschaftswoche sollte variiert und fraktioniert sein. Es wird nicht empfohlen, zum Abendessen mehrere Portionen zu sich zu nehmen. Es ist besser, das Essen in kleine Portionen aufzuteilen und tagsüber zu verzehren.

Sie sollten immer noch auf Kaffee und Schokolade sowie salzige Lebensmittel verzichten: Sie werden die Aufnahme von überschüssiger Flüssigkeit provozieren, die bereits viel im Körper ist. Geräucherte, frittierte und würzige Gerichte sollten ausgeschlossen werden.

Wenn die werdende Mutter in der 18. Schwangerschaftswoche keine Vitamine einnimmt, ist es an der Zeit, dies nach Rücksprache mit einem Spezialisten zu tun. Wenn es möglich ist, eine große Menge an Beeren, Gemüse und Früchten zu essen, ist es am besten, Vitamine zu sich zu nehmen.

Zusätzlich sollte eine Frau Jodomarin trinken. In der Geburtswoche 18 können Sie nach Konsultation mit Ihrem Arzt Kalziumtabletten einnehmen.

Viele Frauenärzte empfehlen, das intime Leben bis zur Geburt fortzusetzen. Wenn jedoch die zukünftige Mutter etwas beunruhigt, sollten Sie sich für eine Weile auf Sex beschränken. Beim Geschlechtsverkehr müssen Sie eine bequeme Position wählen, die dem Baby nicht schadet.

Sex in der 18. Schwangerschaftswoche kann unter bestimmten Umständen eingeschränkt sein, worüber der Arzt, wenn überhaupt, definitiv berichten wird. Die zukünftige Mutter fühlt ihr Baby perfekt und kann selbst entscheiden, in welchem ​​Moment sie die Intimität mit ihrem Ehepartner aufgibt.

Körperliche Aktivität

Über die körperliche Aktivität der zukünftigen Mutter sollte man nicht vergessen. Sie muss die empfohlenen Übungen für die 18. Schwangerschaftswoche durchführen. Es ist am besten, den Pool zu besuchen und sich an anderen Sportarten zu beteiligen, die keine großen Lasten verursachen.

Eine Frau braucht 30 bis 60 Minuten, um zu gehen. Wenn sich in der Nähe des Hauses ein Wald befindet, ist es besser, darin zu laufen. Die werdende Mutter wird sich entspannen und ruhig einschlafen.

Arzneimittel und medizinische Verfahren

Die zukünftige Mutter ist immer noch unerwünscht, um Medikamente einzunehmen. Selbst die harmlosesten Medikamente werden nicht empfohlen, wenn dafür keine ernsthaften Anhaltspunkte vorliegen. Sie können sich nicht selbst behandeln.

Eine Frau sollte auf jeden Fall einen Spezialisten konsultieren, wenn die Gebärmutter in gutem Zustand ist. Gleichzeitig gibt es in der 18. Schwangerschaftswoche Spannungsgefühle im Unterleib und ziehende Schmerzen. Diese Bedingung sollte nicht ignoriert werden: Sie kann zu spontanen Fehlgeburten führen.

Der Bauch in der 18. Schwangerschaftswoche kann durch die wachsende Gebärmutter verletzt werden, wodurch benachbarte Organe unter Druck geraten. Wenn die Schmerzen mild sind und vorübergehen, machen Sie sich keine Sorgen.

Wenn in der 18. Schwangerschaftswoche Flecken beobachtet wurden, sollte die werdende Mutter dies unverzüglich dem Arzt mitteilen. Grüne und braune Entladungen sind ebenfalls nicht akzeptabel, und im Falle einer Blutung sollte sofort ein Rettungswagen gerufen werden. Schwangerschaft in Woche 18 kann diese Symptome hervorrufen.

Ultraschall und Tests in der 18. Schwangerschaftswoche

Nun wird der Arzt einen Urintest vorschreiben. Viele werdende Mütter in dieser Zeit im Urin enthalten Aceton, was auf eine schlechte Leberfunktion hinweist. Sie müssen auch Diabetes und Präeklampsie ausschließen.

In der 18. Schwangerschaftswoche kann sich ein Arzt auf eine Blutuntersuchung beziehen, um eine Anämie auszuschließen oder den hCG-Spiegel zu klären. Letzteres sollte normalerweise etwa 4.000 bis 165.000 mU / ml betragen.

Eine Ultraschalluntersuchung in der 18. Schwangerschaftswoche gibt Aufschluss über das Geschlecht des Babys, und der Spezialist kann mögliche Abweichungen in der Krümelentwicklung ausschließen.

Gefühle in Woche 18

In der 18. Schwangerschaftswoche schenken die Gefühle der zukünftigen Mutter ihre unbeschreibliche Freude, da die Bewegungen des Fötus ausgeprägter werden. Manche Frauen fühlen die Bewegung ihres Kindes schon vorher, aber meistens geschieht dies in der Zeit von 18 bis 22 Wochen. Wenn die Mutter die ersten Bewegungen des Babys nicht spürt und die Schwangerschaft günstig verläuft, ist es zu beachten, dass es sich nicht lohnt, sich Sorgen zu machen, bevor die Zeit gekommen ist. Eine solche Verzögerung der Empfindungen tritt meistens bei Frauen auf, die sich durch ihre Fülle auszeichnen. Und umgekehrt sind dünne Frauen oder solche, bei denen dies nicht das erste Kind ist, die die Aktivität ihres Fötus aufzeichnen.

Sobald die zukünftige Mutter die ersten Bewegungen spürte, sollten Sie jetzt auf ihre Häufigkeit achten: Im Durchschnitt ist das Baby 4-8 Mal pro Stunde aktiv. Wenn sich das Baby häufiger bewegt, bedeutet das, dass ihm Sauerstoff fehlt. Was soll Mama machen? In solchen Fällen sollten Sie auf Ihr Kind aufpassen und ihm einen stärkeren Sauerstofffluß zuführen: Sie sollten immer öfter an der frischen Luft gehen, es ist sinnvoll, tief und oft zu atmen, Yoga oder therapeutische Gymnastik zu praktizieren Dies muss überwacht werden.

Gebärmutter in der 18. Schwangerschaftswoche

Die Gebärmutter wächst weiter und ist mit 18 Wochen bereits 2,5 cm unterhalb des Nabels. Daher kann eine Frau zusätzlich zu den freudigen Empfindungen von Störungen ein gewisses Unbehagen empfinden, das sich in Form eines gewissen Drucks auf den Nabel von innen ausdrückt. Wenn Sie Ihre Hände für diese Zeit auf Ihre Taille legen und dann Ihre Handflächen etwas unter den Nabel senken (ungefähr zwei Finger), können Sie bereits den unteren Teil der Gebärmutter spüren. Die Gebärmutter wächst stetig und ihre Größe entspricht nach 18 Schwangerschaftswochen der Größe einer kleinen Melone.

Magen in der 18. Schwangerschaftswoche

Anzeichen einer Schwangerschaft in der 18. Woche werden immer deutlicher. Fellbauch nach 18 Wochen ist fast unmöglich. Er stand merklich auf und wuchs. Die Frau verlagert den Schwerpunkt und zwingt sie, die Schultern leicht nach vorne zu lenken. Es gibt einen sehr eigenartigen Gang, der allen schwangeren Frauen innewohnt. Die Belastung der Wirbelsäule nimmt zu, und um Schmerzen im Rückenbereich zu vermeiden, muss bei der Auswahl der geeigneten Kleidung sehr verantwortungsvoll vorgegangen werden. Frauen sollten spezielle Shorts und Höschen kaufen, die ihren Bauch stützen. Es sieht so aus, als könnten 18 Wochen Schwangerschaft auf dem Foto und Video gezeigt werden.

Fotos von Bäuchen im Alter von 18 Wochen

Das Baby in der 18. Schwangerschaftswoche setzt seine aktive Entwicklung fort. Das Baby hat bereits Beine, Stifte und Phalanxes der Finger ausgeformt und erschien auf seinen Pads absolut einzigartig und nur für ihn prägend. Abgeschlossen und der Prozess der Bildung der Genitalien des Kindes.

Während dieser Zeit sind die Bildung von Fettgewebe und die Entwicklung des Gehirns sehr aktiv. Sein Immunsystem wird verbessert und ist bereits in der Lage, Immunglobulin und Interferon zu produzieren. Das hilft dem Fötus, allen Arten von Infektionen und Viren zu widerstehen.

Das Baby hat bereits die Rudimente seiner zukünftigen Molaren, die viel tiefer liegen als die rudimentären Zähne. Es gibt bereits eine Reaktion auf Licht, die in den Bauch meiner Mutter eindringen kann, obwohl seine Augen noch immer geschlossen sind. Es ist ratsam, dass die Mutter keine harten oder lauten Geräusche vermeidet, da das Hörgerät des Babys verbessert wird und bereits auf die Geräusche reagiert. Sie können anfangen, Schlaflieder und Kinderlieder zu singen, Märchen zu lesen, klassische Musik aufzulegen und sich mit sanften Intonationen an ihn zu wenden.

Die durchschnittlichen Parameter bei 18 Wochen sind mehr als 14 cm lang und wiegen fast 200 g. Bisher hindert nichts das Baby daran, sich frei im Magen zu bewegen, und es kann sich frei bewegen, Arme und Beine schwenken und umdrehen. Es wird vermutet, dass solche Bewegungen für das Kind von Vorteil sind und einen großen Einfluss auf die Entwicklung seines Gehirns in der 18. Schwangerschaftswoche sowie auf seine Muskulatur haben.

Ultraschall in der 18. Schwangerschaftswoche

Zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche wird wiederholter Ultraschall verschrieben. Auf dem Foto kann eine Ultraschalluntersuchung nach 18 Wochen der Schwangerschaft das Geschlecht des ungeborenen Kindes gut zeigen. Die Durchführung dieser Studie zielt jedoch in erster Linie darauf ab, festzustellen, ob bei der Entwicklung des Fötus Defekte vorliegen: Down-Krankheit, Herzfehler oder angeborene Fehlbildungen des Herz-Kreislauf-Systems. Es ist auch sehr wichtig, die Plazenta-Anbringungsstelle zu studieren, um alle Risiken und Abweichungen von der Norm im Hinblick auf ihre rechtzeitige Anpassung zu bewerten, falls dies erforderlich ist. Mit Hilfe des Ultraschalls wird der Umfang des Bauches und des Kopfes des Kindes untersucht, die Größe und Länge der Knochen im vorderen Okzipitalbereich berechnet: Schulter, Unterarm, Femur und Tibia.

Analyse

Pflichtprüfungen in der 18. Woche umfassen nur die Urinanalyse, wodurch die Nierenarbeit beurteilt werden kann. Um den Verdacht auf eine schwangere Anämie auszuschließen, benötigen Sie möglicherweise einen Bluttest, da der niedrige Hämoglobingehalt der Mutter dazu führt, dass das Baby nicht genügend Sauerstoff erhält.

Um das Vorhandensein von Chromosomenanomalien beim Fötus auszuschließen, können einer schwangeren Frau Tests zugewiesen werden, die den Gehalt an humanem Choriongonadotropin (hCG) im Körper bestimmen. Eine solche Analyse wird in eine umfassende Studie aufgenommen, die als "Triple-Test" bezeichnet wird, da parallel zwei weitere Marker untersucht werden - Alpha-Fetoprotein (AFP) und unkonjugiertes Estriol (NE). Abweichungen von den Indikatoren deuten auf eine Entwicklung des Down-Syndroms beim Fetus, Hydrocephalus oder anderen Defekten hin. Es sei darauf hingewiesen, dass diese Analysen noch nicht als Grundlage für die Festlegung der endgültigen Diagnose angesehen werden können, sondern lediglich als Anlass für weitere Forschung dienen.

Das Auftreten von Schmerzen in der 18. Woche

Die Freude am Auftreten der Bewegungen Ihres Babys in Woche 18 kann durch das Auftreten schmerzhafter Empfindungen im Rücken oder in der Lendengegend sowie durch Schweregefühle im Unterleib beeinträchtigt werden.

Laut Statistik hat fast jede schwangere Frau Rückenschmerzen. На 18 неделе, такие боли уже не редкость, поскольку происходит смещение центра тяжести и значительное увеличение матки, а соответственно увеличивается нагрузка на позвоночник. Для того что бы облегчить такие боли, следует подобрать специальный бандаж, который будет выполнять поддерживающую функцию, а также выполнять упражнения которые укрепляют мышцы спины. Не помешает и дополнительный отдых, для того что бы разгружать спину и обязательный контроль веса.

Rückenschmerzen, die in Woche 18 auftreten, können mit Schwierigkeiten beim Wasserlassen und möglicherweise mit dem Auftreten einer Infektion im Harntrakt verbunden sein. Schwangere Frauen sollten ihren Wasserlassen streng kontrollieren und Unterkühlung vermeiden.

Besondere Vorsicht ist bei Bauchschmerzen geboten. Wenn sie einen durchdringenden Charakter haben und in den Seitenteilen ein Gefühl eines ziehenden Abdomens erzeugen, deuten solche Schmerzen auf eine Dehnung der Sehnen und Bänder der Bauchwand hin, was auf das intensive Wachstum der Gebärmutter zurückzuführen ist. Wenn die Schmerzen jedoch verkrampfen, häufig und langwierig sind und Gott verbietet, begleitet von braunem, blutigem Ausfluss, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da solche Symptome ein hohes Risiko für einen vorzeitigen Abbruch der Schwangerschaft bedeuten.

Entlassung in der 18. Schwangerschaftswoche

Im normalen Schwangerschaftsverlauf in Woche 18 ist der Ausfluss leicht und von einheitlicher Konsistenz. Ihre Zahl kann im Vergleich zu den vorangegangenen Wochen leicht ansteigen und wenn sie nicht von einer Farbänderung, dem Auftreten von Juckreiz und Brennen begleitet wird, sollten Sie sich um nichts sorgen. Wenn sich die Farbe verändert hat oder der Ausfluss eitrig und kitschig geworden ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und sich der erforderlichen Behandlung unterziehen, da ein Ausfluss darauf hindeutet, dass eine Infektion aufgetreten ist.

Ernährung schwanger

Ernährung ist eine Angelegenheit, die mit besonderer Verantwortung angegangen werden muss. Wie in der gesamten Schwangerschaft, in der 18. Schwangerschaftswoche, sollte das Essen so gesund wie möglich sein, vielfältig, ausgewogen und immer ausreichend gestärkt. Um eine übermäßige Gewichtszunahme zu vermeiden und das Auftreten von Diabetes bei Schwangeren zu verhindern, sollten Süßigkeiten, Zucker und fettreiche Lebensmittel ausgeschlossen werden. Um Kalziummangel zu vermeiden, braucht eine Frau fermentierte Milch und Milchprodukte. Es ist sehr gut, wenn in einer täglichen Diät ein fettarmer Kefir und Hüttenkäse vorhanden ist. Schwangere sollten für eine normale Entwicklung und das Wachstum des Babys ausreichend Protein in ausreichenden Mengen erhalten. Um dies zu erreichen, sollte es ausreichend sein, um fettarme Fisch- und Fleischsorten zu sich zu nehmen.

Um Verstopfung und normalem Funktionieren des Verdauungstrakts vorzubeugen, sollte frisches Obst und Gemüse in der Ernährung vorhanden sein.

Sie sind ausreichend reich an Ballaststoffen und Vitaminen und daher für den Körper der Gebärmutter sehr nützlich. Die werdende Mutter sollte sicherstellen, dass das Kind die erforderliche Menge an Folsäure, Vitamin C erhält. Sellerie und Apfelsaft sind in dieser Hinsicht sehr wertvoll. Und da sich das Baby bereits im Prozess der Blutbildung befindet, ist es für seinen normalen Fluss notwendig, ausreichende Mengen eisenhaltiger Lebensmittel zu sich zu nehmen. Zu diesen Produkten zählen Rinderleber, Äpfel, Tomatensaft und Buchweizenbrei.

In der 18. Woche sollten Sie Ihre Ernährung so ausbalancieren, dass es keine Abwanderung gibt, und halten Sie sich später daran, bis zum Ende der Trächtigkeit. Um das Auftreten von Abflüssen zu vermeiden, ist es notwendig, die Salzzufuhr signifikant zu begrenzen, da dies zur Zurückhaltung von Natrium im Körper beiträgt. Sie müssen auch die während des Tages verbrauchte Flüssigkeitsmenge überwachen.

Gewicht in der 18. Schwangerschaftswoche

Die Toxikose im fünften Monat der Schwangerschaft ist bereits in der Vergangenheit, und viele Mütter haben einen "brutalen" Appetit. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Sie bei der Diät und Diät so vorsichtig wie möglich sein müssen, da das Gewicht in der 18. Woche um 4-6 kg auf einmal steigen kann. Daher ist eine strenge Kontrolle der Gewichtszunahme erforderlich, denn wenn das Gewicht die normalen Werte überschreitet, ist es viel schwieriger, Mami zu tragen und dann Mutti zur Welt zu bringen, als bei normalen Indikatoren. Ja, und die zusätzlichen Pfunde loswerden, auch nach der Geburt wird es sehr schwierig sein.

Wenn Ihr Gewicht die zulässige Rate von 6 kg überschreitet, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen und entscheiden, welche Diät am besten verwendet wird. Es ist inakzeptabel, während der Schwangerschaft eine eigene Diät zu machen, da das Kind nicht leiden sollte, sondern alles Notwendige und in ausreichender Menge erhalten sollte. Nur ein Spezialist kann eine Diät entwickeln und anbieten, bei der Mami keine zusätzlichen Pfunde gewinnt und das Baby in der 18. Schwangerschaftswoche die Proteine ​​und Vitamine erhält, die es benötigt.

Wenn die intime Beziehung zu ihrem Ehemann aufgrund von Toxikose oder schlechter Gesundheit der zukünftigen Mutter unterbrochen wurde, ist das zweite Schwangerschaftsdrittel der beste Zeitpunkt für ihre Erneuerung. Sex im Alter von 18 Wochen kann zukünftigen Eltern neue, lebendige Eindrücke und Emotionen verleihen, dazu beitragen, einander weiter zu studieren und dementsprechend noch mehr zusammenbringen.

Da der Bauch noch nicht sehr groß ist und die Toxikose aufgehört hat, kann der Wunsch nach Intimität und Sinnlichkeit erheblich zunehmen. Und ein solcher Wunsch kann völlig ruhig gegeben werden, aber sicherlich nicht übermäßig eifrig und aktivnichat. Sex im Alter von 18 Wochen bringt keine Probleme mit sich, es sei denn, die Schwangerschaft ist natürlich nicht durch eine ständige Zunahme des Tons der Gebärmutter oder das Vorhandensein einer Infektion bei Mama gekennzeichnet.

Ein Versagen der Intimität kann nur aus folgenden Gründen dienen: Austreten von Fruchtwasser, niedriger Plazentagereich, Diagnose einer "Mehrfachfehlgeburt" und Mehrlingsschwangerschaft.

Was ist los?

Der Stoffwechsel variiert je nach den Bedürfnissen des wachsenden Babys. Es kommt zu einer aktiven Eiweißansammlung, der Gehalt an gesunden Fetten steigt an, die sich in der Brustdrüse unter der Haut ablagern. Salze, die zur Bildung und zum Aufbau des Körpers des Kindes beitragen, sammeln sich an. Der Bedarf an Vitaminen D, E, C und Gruppe B nimmt zu, die Bildung des fötalen Skeletts setzt sich fort, die Entwicklung des Immunsystems ist im Gange. Ab dieser Schwangerschaftszeit wird empfohlen, einen Verband zu tragen, um den Uterus in einer normalen Position zu halten.

Der Fötus und seine Entwicklung in der 18. Schwangerschaftswoche

In der 18. Schwangerschaftswoche erreicht die Größe des Fetus eine Länge von 20,5 cm von der Krone bis zum Kreuzbein, das Gewicht des Fetus beträgt 190 bis 200 Gramm.

Das Baby hat eine dünne, glatte, rötliche Haut. Durch die Haut glänzen Gefäße. Die ersten Anzeichen einer Anhäufung von Unterhautfett treten auf. Die Entwicklung des endokrinen und des Nervensystems. Das Kind bereitet sich auf die Selbstverteidigung gegen Infektionen vor, Interferon und Immunglobulin zeichnen sich in seinem Körper ab. Die Haut des Babys ist mit einem pastenartigen Gleitmittel bedeckt, das ab der 18. Schwangerschaftswoche von den Drüsen produziert wird. Zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, das Geschlecht des Kindes zu bestimmen.

In diesem Stadium der Schwangerschaft beginnt sich der Fötus oft zu bewegen. Erstens sind es schwache Bewegungen der Krümel, und wenn das Baby wächst, wird die Aktivität der Bewegungen zunehmen. Der Fötus bildet die Proportionen des Körpers. Er hat bereits Fingerabdrücke und Hautmuster der Finger und Zehen gebildet. Er beginnt gut zu hören. Völlig geformte Stimmbänder. Die Größe des Gehirns nimmt zu, der Umriss des Kopfes ändert sich. Die Myelinscheide beginnt sich zu bilden - eine Schutzschicht, die die Nervenfasern umgibt. Das Baby beginnt reflexartig zu blinzeln und führt Atembewegungen aus, wobei es Fruchtwasser ein- und ausatmet.

Richtige Ernährung

Am häufigsten stellt sich die Frage nach der Einhaltung bestimmter Regeln in der Ernährung. Die Toxikose endete, ein guter Appetit, und viele Frauen nahmen an Gewicht zu. Es ist sehr wichtig, dass Sie den Moment nicht verpassen, in dem Sie Ihre Diät rationalisieren müssen, um nach der Geburt kein Übergewicht zu haben. Das Gewicht der Mutter in der 18. Schwangerschaftswoche steigt je nach Körper um 4,5 - 5,5 kg. In diesem Stadium der Schwangerschaft wächst und entwickelt sich der Fötus aktiv. In der Ernährung von Frauen sollten alle Spurenelemente, Vitamine und Proteine ​​vorhanden sein, die zur normalen Entwicklung des Fötus beitragen. Alkohol, geräucherte und salzige Lebensmittel sind strengstens verboten (sie können Wasser im Körper einer Frau einfangen und Schwellungen verursachen), fetthaltige Lebensmittel. Es wird empfohlen, den Konsum von Süßigkeiten zu begrenzen. Es wird empfohlen, vor dem Verzehr zubereitete natürliche Gemüse- und Fruchtsäfte zu trinken.

Zu diesem Zeitpunkt benötigt das Baby vor allem Vitamine und Spurenelemente, die die Blutbildung unterstützen. Die zukünftige Mutter sollte Buchweizen-Müsli, Leber, Vitamin C-reiche Lebensmittel, Folsäure und Tomatensaft in ihre Ernährung aufnehmen. Es ist wichtig, Milchprodukte in Ihrer Diät zu haben (Produkte müssen natürlich sein), sie helfen dabei, die Entwicklung von Osteoporose und Karies der Schwangeren zu vermeiden. Um den Stuhl zu normalisieren, müssen Sie in die Ernährung von Gemüse und Obst eintreten.

Die Bewegungen des Babys in der 18. Schwangerschaftswoche

Dieses Gestationsalter wird meistens von den ersten Empfindungen der Bewegungen des Babys begleitet. Dies kann jedoch nicht alles sein. 18 Schwangerschaftswoche und keine Bewegung? Keine Sorge, die erste Bewegung des Kindes kann zwischen 16 und 22 Wochen stattfinden - das ist absolut normal.

Oft merken Frauen die schwachen und sanften Bewegungen des Babys einfach nicht. Durch Rühren können Sie den Zustand des Babys erfahren. Wenn er sich sehr oft bewegt, bedeutet das, dass ihm Sauerstoff fehlt. Es besteht die Gefahr einer Hypoxie. Hypoxie ist ein niedriger Sauerstoffgehalt im Körper. Anhaltende Hypoxie kann zu Schwäche und verminderter Aktivität des Fötus führen. Wenn bei einer Hypoxie die Häufigkeit der Störungen weniger als dreimal pro Stunde beträgt, sollte das Baby rechtzeitig geholfen werden, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden. Frauen, bei denen eine fetale Hypoxie diagnostiziert wurde, müssen Ruhe, Bettruhe und normale Blutversorgung der Gebärmutter beobachten.

In diesem Moment bildet sich der Rhythmus der Schlafphase und der Wachphase des Babys. Alle drei bis vier Stunden wacht das Baby auf und eine Aktivitätsphase beginnt - es bewegt sich aktiv, hört auf Geräusche und reagiert darauf.

Die zukünftige Mutter muss so oft wie möglich an der frischen Luft sein und einen aktiven (für ihre Position) Lebensstil führen. Die Aktivität des Babys ändert sich je nach dem emotionalen Zustand der Mutter. Zukünftige Eltern müssen verstehen, dass jeglicher Stress ihrem Baby großen Schaden zufügt. Die Schwangerschaft sollte mit dem vollen emotionalen Komfort einer Frau stattfinden.

Schmerzen in der 18. Schwangerschaftswoche

Wenn eine Frau nach 18 Schwangerschaftswochen Bauchschmerzen hat, ist dies nicht immer eine Pathologie. Während dieser Zeit können erste schmerzhafte Empfindungen auftreten, die mit einer Änderung des Schwerpunkts, einer Gewichtszunahme der Frau oder einer Verstauchung einhergehen. Es gibt einen quälenden Schmerz im Rücken und Unterleib. Die Gebärmutter beginnt in diesem Zeitraum schnell zuzunehmen. Der Verband wird Verstauchungen und Sehnen der Bauchwand vermeiden. Das Tragen eines Verbandes verringert die Belastung der Organe und der Wirbelsäule und verändert die Haltung.

Wenn nagende oder krampfende Schmerzen auftreten und der Abfluss einsetzt, ist es dringend notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Dies können Vorläufer für einen vorzeitigen Schwangerschaftsabbruch sein.

Zwillingsschwangerschaft

Während dieser Schwangerschaft haben schwangere Frauen mit Zwillingen besondere Beschwerden. Wenn eine Mehrfachschwangerschaft den Druck auf die Blase erhöht, besteht ein ständiger Harndrang. Es gibt Schmerzen im Rücken, im unteren Rücken. Frauen mit Zwillingen empfehlen sich eine Reihe von Gymnastikübungen, bequemen Schuhen und obligatorischen Ruhepausen, um die Wirbelsäule zu entlasten. Für die Bezahlung von Lebensmitteln ist besondere Aufmerksamkeit erforderlich. Eine ausgewogene Ernährung ermöglicht Kindern die vollständige Durchführung, sie werden gesund und kräftig geboren. Auch eine ausgewogene Ernährung und der Respekt vor sich selbst bewahren die Gesundheit und Schönheit der Mutter.

Erforderliche Studien und Analysen

In der 18. Schwangerschaftswoche können Missbildungen des Herzens, des Gehirns und der Chromosomenpathologie festgestellt werden. Führen Sie dazu im zweiten Schwangerschaftsdrittel (von 18 bis 20 Wochen) eine spezielle Studie durch. Diese Studie (Dreifachtest) hilft, die Gruppe zu identifizieren, bei der ein hohes Risiko besteht, Kinder mit Chromosomenanomalien zu bekommen. Zur Bestimmung von Fehlbildungen wird zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung zugeordnet. Der Fachmann wird feststellen, ob Fehlbildungen vorliegen, das Risiko von Abweichungen in der Entwicklung des Kindes während der Schwangerschaft.

Ich bekomme Kolostrum aus meiner Brust. Ist dies in der 18. Schwangerschaftswoche normal?

Die Freisetzung von Kolostrum in der 18. Schwangerschaftswoche gilt als normal. Es beginnt bei schwangeren Frauen im zweiten Schwangerschaftsdrittel produziert zu werden. Die ersten Symptome kribbeln in der Brust. Am häufigsten tritt das Kolostrum hervor, wenn in dem Raum, in dem sich die schwangere Frau befindet, die hohe Lufttemperatur während der Stimulation der Brustwarzen unter Stress steht. Die Hauptsache, jetzt nach dem Beginn der Auswahl des Kolostrums, die Brust richtig zu pflegen. Es wird empfohlen, es regelmäßig mit kaltem (nicht kaltem) Wasser zu waschen und die Brust dann vorsichtig mit einem Baumwolltuch abzuwischen. In den BH werden aus Baumwolle geschnittene Becher eingesetzt, die sich regelmäßig ändern.

Was ist ein Screening-Dreifachtest? Warum brauchen Sie diese Studie nach 18 Wochen?

Das Screening wird im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel durchgeführt. Das Screening für das erste Trimester ist für einen Zeitraum von 11 bis 14 Wochen geplant. Das Screening für die 18. Schwangerschaftswoche ist ein zweites Trimester-Screening. Es findet von 14 bis 20 Wochen statt. Der beste Zeitraum für das Screening des zweiten Trimesters beträgt 16 bis 18 Wochen. Diese Analyse bestimmt die Pathologie des Fötus. Damit können Sie das Risiko für Down-Syndrom, Spina Bifida und viele andere erkennen. Zusätzlich wird ein Ultraschall verschrieben, wodurch die Diagnose genauer bestimmt werden kann.

Wenn das zweite Trimester-Screening keine sehr guten Ergebnisse zeigte, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Der Arzt wird im Gespräch mit Ihnen herausfinden, welche Gründe das Ergebnis der Analyse beeinflusst haben könnten. Er wird alle Tests sorgfältig untersuchen, Ultraschall. Wenn er zu dem Schluss kommt, dass es eine genetische Pathologie gibt, werden Sie gebeten, Amniozentese durchzuführen. Amniozentese ist eine Punktion der Amnionmembran zur Einnahme von Fruchtwasser. Mit dieser Analyse ist es möglich, das Vorhandensein angeborener und erblicher Erkrankungen zu diagnostizieren.

Ich spüre die Beulen in der 18. Schwangerschaftswoche nicht. Ist das normal oder nicht?

Der Beginn der Fötusbewegung gilt von 16 bis 22 Wochen als normal. Sehr oft bemerken übergewichtige Frauen keine Schocks. Erst nach einem Arztbesuch erfahren sie, dass sich das Baby bereits bewegt. Wenn Sie diese erste Schwangerschaft haben, ist es wahrscheinlich, dass Sie sich bei der ersten Bewegung des Babys etwa 20 Wochen schwanger fühlen. Wenn Sie sich Sorgen um Ihr Baby machen, wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt, der eine Untersuchung durchführt.

Ich bin in der 18. Schwangerschaftswoche krank. Was soll ich tun?

Die Toxikose endet normalerweise nach 16 - 18 Wochen der Schwangerschaft. Laut Statistik setzt sich die Toxikose bei 20 Prozent der Frauen bis zum dritten Trimester fort. Die häufigste Ursache für Übelkeit in diesem Stadium der Schwangerschaft ist mit einem hohen Hormonspiegel und dem emotionalen Zustand einer Frau verbunden. Wenn Übelkeit in Erbrechen übergeht, ist dies bereits eine Hyperemese schwangerer Frauen. Dies ist ein ernsthafter Zustand, bei dem es zu einem großen Gewichtsverlust kommt. Wenn Übelkeit nach 18 Wochen mit Bauchschmerzen einhergeht, wenn Sie einen starken Gewichtsverlust und schwere Erbrechen haben, suchen Sie einen Arzt auf. Der Arzt wird die Gründe für diese Erkrankung herausfinden und Sie behandeln lassen.

Um Übelkeit vor dem Essen loszuwerden, versuchen Sie, eine Übung zu machen - eine Hand auf dem Bauch, die andere auf der Brust. Atmen Sie tief ein und atmen Sie für 3 bis 5 Minuten aus.

Versuchen Sie sich öfter auszuruhen. Essen Sie keine scharfen Gewürze, geräuchertes Fleisch, fetthaltige Speisen. Viel Wasser trinken, in kleinen Portionen essen, aber öfter. Geben Sie Lebensmittel, die reich an Vitamin B, Magnesium, Zink und Folsäure sind, in Ihre Ernährung ein.

Was passiert in der 18. Schwangerschaftswoche?

Studien der medizinischen Praxis zufolge Die Schwangerschaft dauert ungefähr 40 Geburtswochen. Jede Woche ist auf ihre Art einzigartig und zeichnet sich durch ihre Eigenschaften aus, denn für ein Baby ist ein neuer Tag eine neue Entwicklungsrunde. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was in der 18. Schwangerschaftswoche im Körper einer Mutter und ihres Kindes geschieht.

Zustand der Gebärmutter

Sogar Mädchen, die sportlich sind Sie können einen abgerundeten Bauch bemerken. Dies ist auf die Zunahme der Größe zurückzuführen. Gebärmutter, die sich etwa im Bereich der Nabelhöhle befindet. Dieses weibliche Organ ist bereits ziemlich groß, eine schwangere Frau kann es unabhängig untersuchen.

Von der Ebene des Schambeins her steigt um etwa 17-18 cm. Der Hals, der seine Schutzfunktion ausübt, erreicht eine Länge von mindestens 3 cm. Die Reduktion des Halses ist ein Grund für einen sofortigen Krankenhausaufenthalt Dies kann zu einer schnellen Lieferung führen.

Bei ungültiger LängeIm Krankenhaus kann ein Geburtspessar untergebracht werden, das es bis zur Geburt kontrollieren wird. Stress, körperliche Anstrengung und ein ungünstiger Lebensstil können den Uterustonus (Kontraktion) verursachen.

Diese Tatsache zu diesem Begriff kann nicht ignoriert werdenEine obligatorische Beratung eines Spezialisten oder sogar eines Krankenhauses ist erforderlich.

Brustveränderungen

Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft kann eine Frau bemerkt werden etwas Zärtlichkeit der Brust, seine leichte Zunahme. Tatsache ist, dass sich die Milchgänge und die Drüsenlappen unter dem Einfluss von Hormonen zu verändern beginnen.

In Woche 18 ist dies deutlich besser als im ersten Quartal. Der Körper bereitet sich auf die zukünftige Fütterung vor: Östrogen stimuliert die Kanäle, durch die das Kolostrum fließt, und dann Milch. Progesteron beeinflusst Muskelgewebe.

На 18 неделе будущая мать может отметить такие изменения молочных желез:

  1. Увеличение размера.
  2. Болезненность прикосновений.
  3. Отчетливо проступившая венозная сетка.
  4. Потемнение ареол сосков.
  5. Появление на сосках бугорков и узелков.

Некоторые женщины могут заметить на одежде прозрачные или желтоватые выделения – молозиво. Данный признак необязателен: иногда молозиво не появляется до самых родов, что не является вариантом отклонения от нормы.

При выделении молозива Sie müssen die Hygiene der Brustdrüsen sorgfältig überwachen: Mit warmem Wasser und reichlich Flüssigkeit waschen. Es wird empfohlen, spezielle Brusteinsätze im BH zu tragen.

Viele von uns haben wahrscheinlich gehört, dass man sich ab dem zweiten Trimester darauf vorbereiten muss, das ungeborene Kind zu stillen - die Brüste und die Brustwarzen zu massieren. Es ist erwähnenswert, dass dies ein Mythos ist. Im Gegenteil, ähnliche Aktionen ausführen, Sie gefährden die Gesundheit von sich und Ihrem Baby.

Starker Anstieg der Brustdrüsen kann unangenehm sein kosmetische Mängel - Dehnungsstreifen. Daher können Sie nach dem Duschen die Brust mit Hilfe von Feuchtigkeitsmitteln leicht massieren: Die linke Brust ist im Uhrzeigersinn, die rechte Brust gegen den Uhrzeigersinn.

Frauen mit einem fragilen Körperbau geben schnell ihre interessante Position heraus als die Damen im Körper. Aber auf die Dauer von 18 Wochen und die und die schon kann ihren Bauch nicht verbergen von anderen: Der Uterus und der Fetus sind bereits ausreichend groß, was den Umfang erhöht.

Die natürliche Krümmung der Wirbelsäule nimmt zuwährend sich die Bauchmuskeln entspannen - der Körper bereitet sich auf die Platzierung des heranwachsenden Kindes vor. Von hier aus erscheint ein merkwürdiger Gang: Die Schultern werden zurückgeschlagen, der Bauch ist nach vorne gerichtet, die Hüften sind von Seite zu Seite geschaukelt. Taille wird fast unsichtbar.

Natürlich die strengen Rahmenbedingungen und Kanons von Wie groß sollte der Bauch sein? zu diesem Zeitpunkt - nein. Es hängt alles von den einzelnen physiologischen Merkmalen ab. Die Gynäkologin berechnet auf der Grundlage ihrer Daten eine ungefähre Größentabelle für die zukünftige Mutter.

Jedoch Bauchumfang ist von großer Bedeutung unter Beobachtung des Schwangerschaftsverlaufs: Zu große oder zu geringe Mengen weisen auf sich entwickelnde Pathologien hin und erfordern eine zusätzliche Untersuchung, um Verstöße auszuschließen (z. B. zu wenig oder zu wenig Wasser, wenig Fetus usw.).

Viele Frauen kann auf dem Bauch "Flusen" erscheinen. Eine zukünftige Mutter ist oft verärgert, wenn sie solche Veränderungen sieht. Es ist erwähnenswert, dass kein Grund zur Besorgnis besteht.

Schuld an den männlichen Hormonen - Androgene sowie Hormone der Plazenta und der Nebennieren. Nach der Geburt kehrt das Hormonsystem zur Normalität zurück und das Haar verschwindet.

Einige zukünftige Mütter versuchen, unerwünschte Haare loszuwerdendie aufgrund des Einflusses von Androgenen während der Schwangerschaft auftraten. Erfahrene Geburtshelfer und Gynäkologen empfehlen dies nicht.

Zuweisungen für diesen Zeitraum müssen sein wie im ersten Trimester: Licht oder Milchprodukte, ohne Gerinnsel, Verunreinigungen und Schatten. Ihre Zahl ändert sich normalerweise, was eine schwangere Frau nicht erschrecken sollte.

Östrogenspiegel nahmen zuund damit die Menge der Entladung. Wenn sich ihr Charakter geändert hat, werden sie kitschig mit einem gelben, grauen oder grünen Farbton - dies ist der Grund für einen Besuch bei Frauen.

Nur Arzt und Abstrich bei Panzersaat und die Flora hilft dabei, die Ursache der Abweichung zu ermitteln. Der Körper einer schwangeren Frau ist einer großen Belastung ausgesetzt, alle Organe und Systeme arbeiten für zwei, daher kann der Abfluss zu diesem Zeitpunkt oft ein nicht charakteristisches Aussehen und Geruch annehmen.

Ein weiterer häufiger und unangenehmer Gast für die zukünftige Mutter kann Drossel sein. Neben dem Ausfluss zeichnet es sich durch Beschwerden und starkes Jucken aus.

Zur Vorbeugung gegen Soor Sie sollten versuchen, weniger Mehl und Süßes zu essen und fermentierte Milchprodukte in die Diät einzubeziehen. Sie können die tägliche Hygiene von Spezialmitteln nicht vernachlässigen. Sie trocknen die Schleimhaut nicht aus und stören die natürliche Arbeit der Flora der Genitalorgane nicht, was zu einer Entzündung der Beckenorgane führt.

Was passiert mit dem Fötus: Entwicklung, Aussehen, Gewicht und Größe

Bis zur 18. Woche Das Baby hat gelernt, genau zuzuhörenDeshalb empfehlen Experten, so oft wie möglich mit ihm zu sprechen: Schlaflieder singen, Gedichte erzählen usw.

Mutters Stimme wirkt beruhigend. für jedes Kind wirken laute Musik, Krachen und Schreien abstoßend und erschreckend.

  1. Beim Fötus ist die Netzhaut des Augapfels bereits ausreichend entwickelt und geformt, um Licht von Dunkelheit zu unterscheiden.
  2. Das Herz des Babys ist vollständig geformt, was eine vollständige Diagnose des Fehlens von Fehlbildungen ermöglicht.
  3. Auf den Finger- und Zehenarmen hat das Kind sein einzigartiges Muster - einen Abdruck.
  4. Innere Organe haben ihren Platz eingenommen, äußere sexuelle Anzeichen haben sich auch gebildet, so dass man genau sagen kann, welches Geschlecht das Baby sein wird.
  5. Die erste Fettbasis und sogar Falten erscheinen.
  6. In der Mundhöhle bildeten sich die Anfänge der Zähne.

Ein Kind haben dünne rötliche Hautdurch welche Gefäße durchscheinend sind. Der Kopf ist noch größer und nach vorne geneigt. Obwohl die Augen des Babys auf Licht reagieren, sind die Augenlider geschlossen.

Fötales Wachstum in der Regel vom Parietallappen bis zum Kreuzbein gemessen. In Woche 18 beträgt sie 20,5 bis 21 cm, das Gewicht schwankt zwischen 190 und 210 g.

Das Kind und zu einer früheren Zeit macht verschiedene Flips, Putsche und Bewegungen im Mutterleib. Aufgrund des geringen Gewichts und des Schutzes der Plazenta sowie der Fettschicht Frau fühlt sich nicht keine Änderung der Position des Kindes im Weltraum.

Dies ist der gleiche Zeitraum, in dem werdende Mutter hört vielleicht die ersten Bewegungen. Jede Frau beschreibt ihre Gefühle auf unterschiedliche Weise: Jemand vergleicht mit dem Spritzen eines Fisches, einem Flattern eines Schmetterlings, einer Art Kitzeln, und jemand bekommt sofort einen deutlichen Schub.

Wenn Ihr Kalender angezeigt wird Das Ende der 18. Woche, aber die Krume zeigt keine Anzeichen, keine Sorge. Normalerweise sollte dies zwischen 16 und 22 Wochen geschehen. In der Praxis wird auch angemerkt, dass Primipariden im Allgemeinen später fötale Bewegungen spüren als Frauen, die 2, 3 usw. tragen. Baby

Veränderungen im Körper der Mutter

Frau normalerweise fühlt sich nicht viel unwohl und Schmerz, der Bauch ist immer noch nicht groß genug, so dass das Gefühl der Leichtigkeit und Freude über die zukünftige Mutterschaft sie nicht verlässt. Ein wachsender Fötus erfordert jedoch mehr und mehr Platz und vergrößert den Bauchumfang. Daher kann eine schwangere Frau von Zeit zu Zeit nagende Schmerzen im Unterleib verspüren.

Auf diese Weise, die Bauchmuskeln sind gedehnt unter dem Druck der zunehmenden Gebärmutter. Aus dem gleichen Grund steigt der Druck auf die Blase, was zu häufigem Wasserlassen führt.

Das Körpergewicht einer Frau wächst zusammen mit ihrem Baby. Die normale Gewichtszunahme sollte im Bereich von 2 bis 6 kg liegen. Dies ist auf eine Zunahme von Blut, Brust und Gebärmutter zurückzuführen.

Im Falle eines großen Anstiegs Sie sollten Ihre Diät überprüfen, weil in der Zukunft wird es schwieriger sein, das Gewicht zu kontrollieren, und es wird möglicherweise Schwellung auftreten.

Zukünftige Mütter, fühle das RührenSie beginnen die volle Kraft der Verantwortung für das Leben in sich zu erkennen. Das Kind beginnt, mit der teuersten Person für sich zu kommunizieren, was den emotionalen Zustand der Frau nur beeinflussen kann.

Einige werden übermäßig sentimental.Einige sind zu reizbar. Dies liegt auch daran, dass sich hormonelle Veränderungen ergeben. In jedem Fall wird einer schwangeren Frau mit instabiler Stimmung und möglichen Ängsten geholfen, die Unterstützung der Angehörigen, ihre Fürsorge und Fürsorge zu bewältigen.

Schwangerschaft einfrieren

Die Diagnose einer versäumten Abtreibung wird in Woche 18 gestellt, wenn aus irgendeinem Grund die Entwicklung und der Tod des Fötus aufhören. Eine Frau ist sich möglicherweise nicht einmal der Tragödie bewusst, die eingetreten ist, da der mütterliche Organismus den toten Fötus nicht abstößt und weiterhin im Uterus verbleibt.

Das erste Trimester gilt in dieser Hinsicht als das gefährlichste, da der Fötus in dieser Zeit am anfälligsten ist. Das Risiko, eine versäumte Abtreibung zu entdecken, bleibt jedoch zu einem späteren Zeitpunkt bestehen. Nach medizinischen Statistiken gilt ein Zeitraum von 16 bis 18 Wochen ebenfalls als kritisch.

Die Hauptgründe, aus denen eine Schwangerschaft für einen Zeitraum von 18 Wochen aufhören kann, umfassen: genetische Störungen, schädliche Arbeitsbedingungen, Infektionen und das Vorhandensein schädlicher Gewohnheiten der Mutter, wie Alkoholismus, Rauchen und Drogensucht. Es ist praktisch unmöglich, das Einfrieren der Schwangerschaft selbst zu bestimmen, da die Symptome der Schwangerschaft anhalten. Im Laufe der Zeit kann es jedoch zu ziehenden oder schmerzenden Schmerzen in der Lendengegend kommen und es kann zu braunem Ausfluss kommen. Verpasste Abtreibung nach 18 Wochen wird zudem von einem völligen Fehlen fötaler Bewegungen begleitet, und viele Mütter hatten bereits Zeit, sie zu spüren.

Sie können es bei der nächsten gynäkologischen Untersuchung oder während eines geplanten Ultraschalls diagnostizieren. Je früher es gefunden wird und je schneller das Schaben erfolgt - desto besser für die Frau, da der tote Fötus zur Entwicklung starker Entzündungsprozesse beiträgt. Nach einem erzwungenen Schwangerschaftsabbruch sind eine Antibiotikatherapie und Abstinenz vom Auftreten einer Schwangerschaft für 6-12 Monate erforderlich.

Zu den unangenehmen Manifestationen der 18. Woche, die durch Gewichtszunahme und Druck der Gebärmutter auf alle Organe verursacht werden, gehören:

  • Rückenschmerzen beim Gehen und Schlafen verschlimmern,
  • Sodbrennen und andere Magen-Darm-Beschwerden,
  • zur Toilette drängen.

Verblassende Schwangerschaft

Trotz der Tatsache, dass die höchste Wahrscheinlichkeit eines Fehlschlags im ersten Trimester bleibt, ist die 18. Schwangerschaftswoche eine kritische Phase. Die Chance, ein Kind zu verlieren, ist hoch. Einfrieren der Schwangerschaft - Tod und Beendigung der fötalen Entwicklung ohne anschließenden Austritt aus der Gebärmutter. Es wird vom Körper der Schwangeren nicht abgestoßen, daher fehlen die Symptome.

Der Schwangerschaftstest in Woche 18 wird durch Ultraschall oder routinemäßige gynäkologische Untersuchung diagnostiziert. Aber die Frau selbst kann die Tragödie erraten, weil es keine Bewegungen gibt. Wenn nach dem Moment, in dem der Fötus nachlässt, viel Zeit vergeht, treten Schmerzen im Unterbauch auf, blutige Blutungen, die Körpertemperatur steigt an. Eine schwangere Frau braucht eine Gebärmutterkürettage, sonst entwickelt sich eine Sepsis.

Mehrfachschwangerschaft

Babys im Bauch meiner Mutter werden beengt und benötigen viel Platz. Mit der falschen Präferenz ist der Bauch in der 18. Schwangerschaftswoche nicht sehr groß, aber sie spürt eine Zunahme des Wachstums von Babys.

Nun steigt der Uterus sehr schnell an und dies erhöht das Abortrisiko. Daher sollte die Mutter in der 18. Schwangerschaftswoche ihre Babys besonders schützen.

Beziehung zum Sex

Das erste Trimester mit seinen drohenden Drohungen und KomplikationenDaher kann die werdende Mutter eine noch nie da gewesene Anziehungskraft auf ihren Partner erfahren. In Ermangelung einer ärztlichen Aussage ist Sex in der 18. Woche wichtig und notwendig.

Erstens während der Nähe Glückshormone werden ins Blut freigesetzt, die sich positiv auf den Allgemeinzustand der Mutter und des Babys auswirken und zweitens den Geschlechtsverkehr vor der Entbindung trainieren, macht den Geburtskanal elastischer.

In dieser Angelegenheit ist die Hauptsache, auf Ihre Gefühle zu hören.Denn es kommt oft vor, dass eine Frau nicht von der Intimität mit ihrem Ehemann erfahren möchte. In diesem Fall muss ein Mann geduldig sein und warten, normalerweise gehen solche Probleme so plötzlich weg, wie sie kommen.

Ärzte empfehlen, nicht zu experimentieren. mit ungewöhnlichen Körperhaltungen beim Tragen eines Fetus. Der Bauch sollte sich in einer sicheren Position befinden, ohne Druck. Es wird auch nicht empfohlen, dass eine Frau lange auf dem Rücken liegt, um den Sauerstoffmangel des Babys nicht zu gewährleisten.

Chorionic Gonadotropin (hCG)

HCG ist ein Hormon wird von der Plazenta ausgeschieden während der Schwangerschaft Dieser Indikator wächst und erreicht zwischen 8 und 11 Wochen den Maximalwert. Wie von Forschern allgemein nachgewiesen, wird sie alle 72 Stunden verdoppelt. Nach 11 Wochen wird das Hormon bis zur Geburt reduziert und abgeflacht.

HCG im Alter von 18 Wochen reicht von von 4000 bis 165000 mM / ml.

Die Rate dieses Indikators Jede Frau ist individuell. Es ist jedoch zu beachten, dass niedrige oder hohe Raten keine notwendige Option für Abweichungen von der Norm sind.

Zusätzliche Untersuchungen können auf den hervorragenden Zustand von Mutter und Kind hinweisen. Daher für ein korrektes Bild Ärzte verschreiben mehrere Testsindem Sie sie in temporäre Blöcke aufbrechen.

Progesteron

Progesteron ist für den sicheren Verlauf der Schwangerschaft von großer Bedeutung.

  1. Bereitet einen Ort vor, an dem das Ei gut haften kann.
  2. Beeinflusst die Muskeln und Beckenknochen.
  3. Bietet Kolostrum und dann Milch.
  4. Hilft, den Tonus der Gebärmutter zu beseitigen.
  5. Fördert das Wachstum der Gebärmutter.

In den ersten drei Monaten Testen Sie normalerweise nicht auf Progesteron. Seine Leistung ist am wichtigsten in Fällen, in denen das vorläufige Geburtsdatum vorüber ist und das Baby noch nicht geboren ist.

Dies geschieht für die richtige Wahl. Version der Lieferung. Aber einige Geburtshelfer-Gynäkologen kontrollieren Progesteron ab dem zweiten Trimester (schwierige Schwangerschaften). Der Spiegel dieses Hormons sollte in der 18. Woche liegen 35,5 - 59,5 ng / ml.

Wohlbefinden

Alle ersten Trimester Frauenkörper war mit der Ausschüttung von Hormonen beschäftigt. Es war eine turbulente Zeit von Progesteron- und Östrogenstßen. Daher waren das Wohlbefinden und das Verhalten der Frau unvorhersehbar. Übelkeit, Erbrechen, wechselhafte Stimmung - all dies sind Anzeichen für das erste Trimester.

Bis zum gegenwärtigen Moment "Hormonaler Sturm" hat nachgelassenIst der Organismus in den richtigen Rhythmus getreten, sind alle vitalen Systeme auf die sichere Haltung des Fötus abgestimmt. Der moralische Zustand wird stabilisiert und die Toxikologie, die von vielen gehasst wird, zieht sich zurück.

Die werdende Mutter kann während dieser Zeit das Gefühl haben begann an Gewicht zuzunehmen. Dieses Gefühl entsteht durch eine spürbare Rundung und Erhöhung des Blutvolumens.

Was passiert mit dem Baby?

In dieser Zeit entwickelt sich das Baby schnell, es hat Beine, Arme, Genitalien, sogar Fingerabdrücke treten auf, die nur für ihn charakteristisch sind.

Fettgewebe und Gehirn werden gebildet, das Immunsystem produziert alle notwendigen Komponenten gegen die Bekämpfung verschiedener Viren und Infektionen, die in den Körper der Mutter eindringen.

Das Kind reagiert auf das Licht, das durch den Bauch seiner Mutter in ihn eindringt, obwohl seine Augen geschlossen sind. Ihr Baby ist gut darin, Geräusche zu unterscheiden, also ist diese Zeit gut, um mit ihm zu sprechen, zu lesen, Lieder zu singen. Es ist wünschenswert, dass der Vater des Kindes diese Prozeduren auch durchführt, selbst wenn die Mutter bereits schläft.

Die Bildung von Rudimenten von Molaren, die unter milchigen versteckt sind, werden auftreten und in den Flügeln warten. Das Baby lernt, Fruchtwasser zu schlucken, das später durch die Nieren des Babys geht und in Form von Urin austritt. Fruchtwasser, das in den Verdauungskanal gelangt, beeinflusst die Entwicklung des Verdauungssystems des Kindes.

Die Länge des Babys beträgt 14 cm und es wiegt ungefähr 200 g. Nach 18 Wochen bewegt sich das Baby frei mit seinen Beinen und Armen, nichts hindert es daran, dass die Entwicklung des Muskelsystems und die Entwicklung des Gehirns des Babys auftreten. Ihr Baby führt ein aktives Leben im Bauch, bis Sie es fühlen.

Fotos Bauch 18 Wochen

Aber zusammen mit der Freude, dass Sie Ihr Baby fühlen, fällt der Uterus in der 18. Schwangerschaftswoche 2,5 cm unter den Nabel, während eine Frau Druck auf den Nabel verspüren kann. Sie können es selbst fühlen, weil der Uterus seine Größe sehr aktiv vergrößert. Senken Sie zunächst Ihre Handfläche mit zwei Fingern unter Ihren Nabel. Dies ist die Unterseite der Gebärmutter, und es sieht aus wie eine kleine Melone. Wenn Sie dies zum ersten Mal spüren, wächst die Gebärmutter nur stundenweise.

Die zweite Ultraschalluntersuchung erfolgt in der Zeit von 18 bis 22 Schwangerschaftswochen. Bei diesem Ultraschall wird ein Kind von den Fersen bis zur Kopfkrone getestet, auf Defekte in der Entwicklung des Fötus untersucht, beginnend mit dem Down-Syndrom und endet mit einer Herzerkrankung. Sie messen alle Organe und Körperteile des Kindes, da es in Zukunft keine Probleme mit den Normen und Abweichungen von ihnen gab. Als ob während, um herauszufinden, können ihre Probleme in den meisten Fällen beseitigt werden. Und natürlich können Sie endlich das Geschlecht Ihres lang erwarteten Babys herausfinden, das erste Foto zur Erinnerung erhalten und den Klang seines Herzens hören. Nach diesem zweiten Ultraschall verstehen Frauen, dass sie ihr ungeborenes Kind unter dem Herzen tragen.

Normalgewicht

Oft leiden Frauen zu Beginn der Schwangerschaft an einer Toxämie, weshalb sie nichts essen oder trinken können. Sogar mit dem Abnehmen kann die Toxikose bei manchen Frauen 1-2 Tage und bei anderen über Monate andauern. Aber ab dem fünften Monat geht die Toxikose weg und es bleibt nur ein guter Appetit. Dies ist eine sehr gefährliche Zeit für Ihr Gewicht, da Sie Ihr Gewicht um 4-6 kg erhöhen können. Sie müssen Ihr Gewicht überwachen, ohne unbedingt besser zu werden, denn später wird es Ihnen schwer fallen zu gehen. Von Übergewicht wird das Baby groß, was direkt während der Geburt zu Komplikationen führen kann. Und selbst nach der Geburt können Sie Probleme mit dem Gewichtsverlust haben. Da ein großer Prozentsatz von Frauen nach der Geburt übergewichtig ist.

Wenn Sie feststellen, dass das Gewicht eine Grenze von mehr als 6 kg überschritten hat, wenden Sie sich an Ihren Arzt, der schwangeren Frauen eine spezielle Diät vorschreibt. Alleine kann dies nicht getan werden, Sie können nur sich selbst und Ihrem Baby schaden. Ihr Kind sollte nicht an übermäßigem Essen leiden und sollte alle für die Entwicklung und das Wachstum notwendigen Vitamine und Proteine ​​erhalten.

Eine andere Kategorie von Frauen fürchtet sich dagegen, besser zu werden, und sie sind unterernährt. In diesem Fall leidet auch das Kind, da es im Mutterleib viele Krankheiten entwickeln kann. Und bei der Geburt wird er mit einem sehr geringen Gewicht geboren und kann in einigen Fällen bis zur Geburt nicht überleben. Und selbst die zukünftige Mutter leidet darunter.

Секс на 18 неделе

Интимные отношения с мужем, в первом триместре отсутствуют из-за постоянно токсикоза, при котором вас только и тошнит, вы себя плохо чувствуете, и у вас просто нет желания и нет настроения. Das zweite Trimester ist die 18. Woche, genau zu der Zeit, wenn es keine Toxikose gibt, Sie fühlen sich gut, Sie manifestieren sich, der Wunsch, Ihrem Mann nahe zu sein. Viele Experten empfehlen im Gegenteil sogar, Sex zu haben.

In der 18. Woche kann Sex Ihnen sogar als eine Art neues, anderes erscheinen, Sie werden viele neue Emotionen und Eindrücke haben, die Sie noch näher bringen. Es gibt keine Hindernisse beim Sex, der Magen stört Sie immer noch nicht, Sie können sich völlig diesem Prozess hingeben, aber natürlich ohne Fanatismus. Wenn Sie Probleme haben, z. B. einen ständig erhöhten Uterustonus oder eine Infektion, ist es besser, auf Sex zu verzichten.

Andere Gründe wie das Austreten von Fruchtwasser, die niedrige Plazentagewinnung und Mehrlingsschwangerschaften können ebenfalls aufgegeben werden.

Medizinische empfehlungen

Jede Schwangerschaft ist einzigartig und individuell.. In einigen Fällen läuft alles reibungslos bis zur Geburt, während andere ständig von Spezialisten überwacht werden. Im Allgemeinen bringt das zweite Trimester der werdenden Mutter keine großen Sorgen: Sie genießt ihre schöne Position. Trotzdem kommt es manchmal zu einer Verschlechterung der Gesundheit. Zunächst kann eine Frau anfangen zu fühlen Rückenschmerzen.

Der Bauch ist zwar recht klein, aber die Verlagerung des Schwerpunktes ist bereits aufgetreten. Vielleicht unbequeme Schuhe (besonders die Ferse) verschlimmern die Situation. Es ist Zeit, auf bequeme und schöne Schuhe sowie die Position und den Schlafplatz zu achten. Matratze zu weich Rückenschmerzen nur verschlimmern.

Kann zu dieser Zeit ein häufiger Gast sein. Erhöhte Belastung des Kreislaufsystems verursacht einen Druckabfall und als Folge von Schwindel und Migräne.

Zu vermeiden Bei negativen Folgen und unangenehmen Symptomen müssen Sie sich mehr entspannen und an der frischen Luft gehen und keine fetthaltigen und schweren Mahlzeiten zu sich nehmen.

Am Ende des Arbeitstages kann eine Frau fühlen Schweregefühl in den Beinenihre Schwellung und Schmerzen. Das Anpassen des Trinkregimes, bequeme Schuhe und eine salzfreie Diät helfen, das Problem schnell zu lösen.

Arztbesuche und -tests

In dieser Zeit die Frau Sie müssen alle zwei bis drei Wochen einen Frauenarzt aufsuchen. Vor jedem Besuch führt eine schwangere Frau einen Blut- und Urintest durch, um die nächste Wahlbeteiligung produktiver zu gestalten. Analysen erlauben dem Arzt, etwaige latente Entzündungen und Infektionen rechtzeitig zu erkennen und die Behandlung rechtzeitig vorzuschreiben.

Diät und Lebensstil

Bei jedem Empfang Der Arzt wiegt und Druckmessung. Im Falle einer Abweichung von der Norm schreibt er vor, seine Ernährung sorgfältig anzupassen. Eine schwangere Frau wird nicht empfohlen, geräucherte, salzige und würzige Lebensmittel, Fast-Food-Produkte und gebratene fetthaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Sie sollte sich konzentrieren auf gesundes Essen: Obst, Gemüse, mageres Fleisch, Nüsse. Die Mahlzeiten werden am besten in einem Doppelkocher oder Ofen zubereitet. Die zukünftige Mutter sollte daran denken, dass alle schädlichen Substanzen, die ins Blut gelangen, teilweise auf ihr Kind übertragen werden müssen.

Zum Wohlfühlen Eine Frau muss das Regime von Ruhe und Schlaf einhalten. Auf keinen Fall dürfen Überanstrengung und schwere körperliche Anstrengung auftreten. Eine schwangere Frau muss nachts mindestens 8 Stunden in einem belüfteten Raum schlafen und, wenn nötig, ein paar Stunden für den Tagesschlaf verwenden.

Was ist verboten?

Schlechte Angewohnheiten sind verboten zukünftige Mutter. Rauchen oder Alkohol sollten vollständig ausgeschlossen werden.

Passiv Rauchen ist am besten auf ein Minimum beschränkt Daher sollten alle Familienmitglieder mit schädlichen Abhängigkeiten die Position einer Frau akzeptieren und verstehen, um Probleme mit der Gesundheit von Mutter und Kind zu vermeiden.

Natürlich schützt die Plazenta den Fötus und minimiert die Lebensdauer der negativen Auswirkungen. Aber eine große Menge an Nikotin- und Alkoholabbauprodukten führt zu früher Reifung und Alterung der Schutzhülle, fängt es an, seine Funktionen schlechter auszuführen, was mit der Zeit fötale Hypoxie hervorruft.

In diesem Stadium ist es auch notwendig, die Medikation zu kontrollieren. Es sollte daran erinnert werden, dass viele Pillen, Tränke und sogar Salben sind während der Schwangerschaft verboten.

In solchen Fällen hat das eine oder andere Medikament einen Wirkstoff, der das Wachstum und die Entwicklung des zukünftigen Babys negativ beeinflusst.

Vitamine nehmen

Bei einigen Inkonsistenzen der Indikatoren in Analysen (z. B. niedriges Hämoglobin) und zur Vorbeugung (insbesondere im Winter) verschreiben Gynäkologen ein Multivitamin für Schwangere. Sie gleichen den Mangel an nützlichen Spurenelementen aus. und die verringerte Immunität des Patienten stärken.

Viele Substanzen helfen zu stärken Knochengewebe des Babys, die Bildung des Neuralrohrs des Fötus. Der Arzt schreibt nützliche Komplexe als Empfehlung, ob sie sie annehmen sollen oder nicht, die werdende Mutter entscheidet. Aber laut WHO, Viele Vitamine sind aus der Nahrung kaum zu bekommen in der richtigen Menge, und ihr Konsum in einer schwangeren Körper ist anderthalb Mal mehr als in anderen.

Viele Rückenschmerzen lassen Sie sich wundern beim Kauf einer vorgeburtlichen Zahnspange. Ärzte der vorgeburtlichen Klinik zur Entlastung der Rückenbelastung werden praktisch nicht eingesetzt.

Der Fötus ist noch nicht hoch genug angestiegen, so dass seine Anwendung auf das 3. Schwangerschaftstrimester übertragen wird.

Schmerzen im Unterleib und Rücken

Kleine Schmerzen sind ein normaler physiologischer Prozess. Umstrukturierung des Gremiums für zwei Personen. Aber scharfe und schneidende Schmerzen im Magen sollten in den ersten Minuten des Auftretens nicht ohne Aufmerksamkeit bleiben. Akute lumbale Schmerzen können auf einen eingeklemmten Nerv hindeuten. Diese Symptome verschwinden nicht von selbst, sondern bedürfen der Konsultation eines Neurologen.

Temperatur

Viele Ärzte aus weiblicher Beratung raten Sie einer schwangeren Frau, mehrmals am Tag eine Temperatur zu messen von deinem Körper Während eines Zeitraums von 18 Wochen kehrt es in den Normalzustand zurück und erreicht normalerweise 36,6 bis 36,8 Grad, abhängig von der Tageszeit und der Raumtemperatur. Ein Temperaturanstieg auf 37,2 Grad wird bereits von Schwäche, Kopfschmerzen und anderen Anzeichen einer Virusinfektion begleitet.

Erkältung und Antibiotika

Die werdende Mutter kann sich jederzeit erkälten. Fieber, Husten, laufende Nase und Hals sollten nicht ignoriert werden. Hohe Werte für ein Thermometer sind besonders gefährlich.weil Sie erhöhen die Temperatur des Fruchtwassers.

Diese Entwicklung kann Defekte im Nervensystem verursachen Fötus Volksheilmittel sind nicht immer wirksam, weil der Therapeut Antibiotika vorschreibt. Es ist wichtig zu wissen, dass es besser ist, eine Erkältung zu behandeln, als lange Zeit krank zu werden und Komplikationen zu verursachen.

Zweites Trimester Einige antimikrobielle Therapiearten sind akzeptabel und notwendig.weil Eine fortgeschrittene Erkrankung führt oft zu vorzeitigem Altern der Plazenta oder zu einer intrauterinen Infektion.

Video ansehen: Schwangerschaft: SSW 18 - Schwangerschaftswoche 18 (Januar 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send