Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Was ist nützlicher Rettich und wem kann das Produkt schaden?

Rettich gehört zu den Kohlpflanzengewächsen. Es ist länglich, rund und oval gewachsen. Heute wachsen sie oft weiß, grün, schwarz, rot (Rettich), Daikon. Die Früchte selbst werden konsumiert, Salate und Suppen werden aus ihren jungen Spitzen hergestellt. Nutzpflanze wird in gekochten, gebratenen, Gemüse- und Fleischgerichten verwendet. Rettich ist ein nützliches Wurzelgemüse, aber es gibt mehrere Kontraindikationen für seine Verwendung. Die Pflanze kann nicht gegessen werden, wenn:

  • das Vorhandensein von Gastritis, Geschwüren,
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Erkrankungen der Nieren, der Leber.

Grüner Rettich wird selten in Geschäften und Märkten gefunden, aber es lohnt sich, ihn zu kaufen und zu kaufen. Die bekanntesten Sorten dieser Wurzel: Wassermelone, Margilan-Rettich (Chinesisch). Grünes Gemüse hat eine große Menge an Nährstoffen. Was sind die Vitamine in Rettich? Chinesisches Wurzelgemüse ist reich an Vitamin A und B, die das Seh- und Nervensystem stärken und für die Verbesserung des Stoffwechsels des Körpers verantwortlich sind. Grüner Rettich führt die folgenden Funktionen aus:

  • ein gekochtes oder frittiertes Gemüse wirkt als eine Art Katalysator für den Verdauungsprozess,
  • stärkt das Immunsystem, da die Zusammensetzung der grünen Wurzel Salze von Kalzium, Kalium, Phosphor enthält,
  • verbessert deutlich die Zähne, menschliche Knochen durch Kalzium und Eisen,
  • Kalorien-Radieschen sind niedrig, so dass das Gemüse gut zum Abnehmen ist,
  • reinigt den Körper der Galle gut,
  • verbessert die Funktion des Magens und des gesamten Verdauungssystems,
  • stabilisiert den Blutzucker,
  • hilft den Körper von Giftstoffen, Unreinheiten,
  • häufig bei Erkältungen, Infektionskrankheiten.

Schwarzer Rettich, wie auf dem Foto zu sehen, unterscheidet sich von anderen Sorten in seiner gesättigten ungewöhnlichen Farbe. Dies ist nicht das einzige Merkmal dieser Kulturpflanze. Das Wurzelgetreide hat einen etwas spezifischen, aber angenehmen Geschmack. Außerdem ist es nicht weniger nützlich als grüner Rettich. In der Kultur mit schwarzer Haut und duftendem Kern leben organische Säuren, Mineralsalze, Enzyme, Phytonzide. Die Pflanze dieser Art wird für die Folientherapie empfohlen, da sie sehr reich an Kalium, Natrium, Phosphor, Eisen und anderen Dingen ist. Schwarzer Rettich hat viele Vorteile:

  • verantwortlich für das normale Funktionieren des Darms,
  • stärkt das Immunsystem und den Körper als Ganzes
  • Schwarzer Rettich ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Bronchitis,
  • entlastet eine Person von Ödemen, entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper,
  • spielt oft die Rolle eines wirksamen Medikaments zur Vorbeugung / Behandlung von Arteriosklerose,
  • Rettichöl verbessert den Appetit und regt den Verdauungsprozess an.

Das Lagerhaus für Vitamine und den saftigen, angenehmen Geschmack ist weißer Rettich. In diesem nahrhaften Gemüse gibt es Natrium- und Kaliumsalze, Ballaststoffe, nützliche Vitamine C, B1, B2, ätherische Öle, Calcium, Magnesium, Phosphor, Aminosäuren und viele andere nicht weniger nützliche Substanzen. Viele Anhänger der traditionellen Medizin empfehlen die Verwendung von weißem Rettich für präventive Maßnahmen und die Behandlung von Funktionsstörungen des Verdauungssystems. Die Hauptqualitäten dieser Kulturpflanze sind:

  • gesteigerter Appetit
  • Beseitigung der Probleme des Darmsystems,
  • eine weiße Wurzel zu essen ist ein wirksamer Kampf gegen Verstopfung,
  • Behandlung der chronischen Reduktion des Lumens der Blutarterien (Arteriosklerose), Gallensteinerkrankung,
  • Heilung von Hautschäden
  • Normalisierung der Leber, Nieren, Gallenblase, Magen,
  • Weißer Rettich ist für den "glatten" Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel im Körper verantwortlich.

Eine andere bekannte und schmackhafte Sorte kultivierter Wurzelgemüse ist Daikon (japanischer Rettich). Das weiße Gemüse der langen Form wird ständig von Köchen und zur Herstellung von Heilmitteln der traditionellen Medizin verwendet. Daikon hat einen ziemlich großen Nutzensspielraum: Salze von Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen und auch Beta-Carotin in seiner Zusammensetzung, viele Vitamine der Gruppe C und B. Die Nährstoffe dieser Radieschenart machen es möglich:

  • wirksam gegen die Entstehung und Vermehrung von Bakterien, zuverlässig vor vielfältigen Infektionen schützen,
  • den menschlichen Körper von Toxinen, Schlacken, freien Radikalen, Schwermetallen,
  • Nieren, Leber gründlich reinigen, Steine ​​in diesen Organen auflösen,
  • allgemeine Gesundheit verbessern, starke Immunität zurückgeben.

Roter Rettich ist ebenso nützlich wie frühere Sorten von Kulturgemüse. Diese Art von Wurzel ist reich an Vitaminen und Mineralien, enthält ätherische Öle, Salze, grobe Ballaststoffe und so weiter. Die Hauptfunktionen des Rettichs sind:

  • Behandlung verschiedener Krankheiten
  • Verstopfung und andere Darmprobleme loswerden,
  • verbesserte Verdauung
  • zur Behandlung bestimmter Erkrankungen der Nieren, der Leber, der Gallenblase,
  • den Körper schnell von überschüssiger Flüssigkeit befreien
  • stärkt die Abwehrmechanismen des Körpers erheblich,
  • versorgt alle Organe mit allen notwendigen Nährstoffen
  • empfohlen für die Verwendung bei Anämie.

Die Vorteile von Rettich

Viele Leute fragen, was ist die Verwendung eines gemischten Rettichs für ein Kind oder eine schwangere Frau? Soll ich dieses Gemüse verwenden, wenn der Körper der Kinder durch das Tragen eines Babys noch nicht ganz erwachsen ist oder geschwächt ist? Häufig wird empfohlen, jede Art von Rettich auch für ein Kind zu sich zu nehmen, insbesondere zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken. Ausführlichere Antworten finden Sie in der Fortsetzung des Artikels.

Beschreibung des Gemüses und seiner Sorten

Heimatpflanzen gelten als Mittelmeerländer. Dieses Gemüse der Kohlfamilie ist länglich, oval und rund, seine Sorten unterscheiden sich auch in der Farbe der Wurzelfrüchte.

Rettich ist von mehreren Arten:

Wurzelgemüse wird gekocht gegessen, gebraten. Radieschen wird auch zu Gemüse- und Fleischgerichten hinzugefügt. Dank der nützlichen Eigenschaften von Gemüse können Sie auch von jungen Tops hervorragende Vitaminsalate erhalten. Das Produkt hat einen bitteren, würzigen Geschmack und einen spezifischen Geruch.

Die einzigartige Zusammensetzung des Gemüses

Was nützlich Radieschen ist, ist seit langem bekannt. Aufgrund des hohen Gehalts an wertvollen Elementen unterstützt es die Gesundheit und verbessert die Immunität. Folgende Substanzen sammeln sich in ihrem unterirdischen Teil:

  • ätherische Öle
  • Säuren - Nikotinsäure, Ascorbinsäure,
  • Phytonzide,
  • Aminosäuren
  • Faser,
  • Vitamine der Gruppe B, E, C, PP,
  • Mineralverbindungen - Natrium, Eisen, Phosphor, Jod, Magnesium, Kalium.

Die Verwendung von Rettich für den Körper besteht darin, dass es antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften hat. Gartenprodukte können im Winter-Frühjahr-Zeitraum die erschöpften Vitamine leicht auffüllen.

Nützliche Eigenschaften

In der Antike wurde der Nutzen und Gesundheitsschaden durch die Einnahme von Gemüse untersucht. Wenn Sie Wurzelgemüse essen, können Sie:

  • verbessern Sie Ihren Appetit
  • die Schutzfunktionen des Körpers stärken,
  • Erkältungen schneller loswerden
  • Blutdruck senken
  • das Gehirn mit Sauerstoff versorgen,
  • Normalisieren Sie den Fluss der Galle
  • die Aktivität des Verdauungstraktes verbessern,
  • bringen Sie überschüssiges Cholesterin heraus,
  • Verstopfung verhindern.

Der niedrige Kalorienwert eines Naturheilmittels ermöglicht es, dass es während der Diät in die Diät aufgenommen wird. Die diuretischen Eigenschaften von Gemüse helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.

Die Vorteile der Esskultur für Männer sind ihre positive Wirkung auf das Urogenitalsystem und die Beseitigung von Prostataproblemen.

Zweifellos wirkt sich die Wurzelfrucht auf den menschlichen Körper aus. Daher lohnt es sich, mehr über die Nützlichkeit jedes Rettichs zu erfahren.

Schwarzer Rettich: Vorteile und Kontraindikationen

Die Vorteile von Rettich sind groß. Wurzel hat eine satte schwarze Farbe, einen unterschiedlichen spezifischen Geschmack und ein angenehmes Aroma.
Diese Art von Gemüse gilt als das nützlichste in der Kosmetik und in der traditionellen Medizin, das beim Kochen verwendet wird.

Nützliche Eigenschaften von Rettich:

  • verbessert den Appetit
  • reinigt die Gefäße
  • hat eine tonische Wirkung,
  • regt Stoffwechselprozesse an
  • normalisiert den Darm
  • als Antitussivum und Expektorant eingesetzt,
  • Rettich und sein Saft zerstören die Parasiten,
  • lindert schwellungen
  • fördert die Auflösung von Gallensteinen.

Rettichsaft (normalerweise schwarz) wird verwendet, um schmerzhaftes Wasserlassen zu heilen, Zahnschmerzen zu spülen und gynäkologische Probleme zu lösen. Kompressen werden zur Behandlung von Rheuma, Prellungen und zur Resorption von Prellungen eingesetzt.

Wenn Sie jedoch Beschwerden im Magen mit Säuregehalt, Enterokolitis und individueller Unverträglichkeit des Produkts haben, sollten Sie wissen, dass schwarzer Rettich nicht Ihr Produkt ist. In moderaten Mengen kann das Wurzelgemüse gegessen werden, wenn Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt auftreten.

Grüner Rettich: vorteilhafte Eigenschaften und Schaden

Rettichgrün selten auf den Märkten und in Geschäften. Die Zusammensetzung dieser Art ähnelt der schwarzen Wurzel, der Geschmack ist jedoch weicher und erinnert leicht an Radieschen. Die Pflanze hat mehrere Sorten: Grün, Chinesisch, Wassermelone, Margilan-Rettich.

Dieser Root-Typ hat folgende Funktionen:

  • stärkt das Immunsystem
  • reinigt den Körper der Galle,
  • durch den Gehalt an Kalzium und Eisen verbessert sich der Zustand von Zähnen und Knochen,
  • geeignet für die Gewichtsabnahme
  • passt die Aktivität des Verdauungssystems an,
  • normalisiert den Blutzuckerspiegel
  • lindert Erkältungen.

Grüner Rettich hilft auch, den Appetit zu verbessern, verbessert das Sehvermögen und hilft bei Erkrankungen des Nervensystems. Es trägt zum Abzug von schädlichen Verbindungen bei, Gemüsesäfte behandeln Haarausfall und Haarausfall, Kompressen werden bei Radikulitis, Gicht und Gelenkproblemen eingesetzt. Margelanskaya-Radieschen mit regelmäßigem Gebrauch senkt den Cholesterinspiegel.

Kontraindikationen für die Aufnahme in das Menü der grünen Wurzel sind die gleichen wie bei den vorherigen Arten. Aufgrund des geringeren Gehalts an Phytonziden bei bestimmten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts ist jedoch deren Verwendung in Lebensmitteln zulässig, während in solchen Fällen Schwarzer Rettich kontraindiziert ist.

Welches Wurzelgemüse ist nützlicher?

Nachdem Sie die Sorten der Gemüsekultur beschrieben haben, können Sie zusammenfassen und entscheiden, wie der Rettich jeder Art unterschiedlich und nützlich ist.

  • Schwarzer Rettich ist heiß und bitter, hat aber die wertvollsten Eigenschaften. Nur für Menschen ohne Magenprobleme geeignet.
  • Weißer Rettich - am besten für Salate geeignet. Es stärkt die Immunität, bekämpft Erkältungen und beseitigt Infektionen.
  • Grüner Rettich - scharf, aber fast nicht bitter. Sie können fast alle Kategorien von Personen verwenden, außer denen, die übergewichtig sind.

Jede Art wertvoller Wurzeln hat ihre eigenen Eigenschaften und wertvollen Eigenschaften.

Rettich mit Honig

Der unterirdische Teil des Rettichs für den Körper ist eine wirklich einzigartige Ressource. Wurzelkulturen haben eine tonisierende und immunstimulierende Wirkung, ihre Verwendung wirkt sich günstig auf die Behandlung von Bronchitis, Laryngitis, Husten, Erkältung und Problemen der oberen Atemwege aus. Rettich mit Honig ist auch für seine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung bekannt.

Es gibt verschiedene Rezepte für die Zubereitung eines nationalen Hustenmittels auf der Grundlage eines bitteren Gemüses. Wir geben zwei der beliebtesten.

  • Schneiden Sie die Wurzel ab, schneiden Sie die Mitte ab. Fügen Sie in dem entstandenen Hohlraum Honig hinzu und decken Sie das abgeschnittene Teil 24 Stunden lang ab. Rettich mit Honig während dieser Zeit gibt heilenden Saft, der 1 Teelöffel lohnt. Nachts, in fortgeschrittenen Fällen, darf der Empfang auf das Dreifache erhöht werden.
  • Mit der Gemüseschale in kleine Stücke schneiden und ca. 100-120 ml Honig einfüllen. Lassen Sie es mindestens zwei Stunden an einem warmen Ort stehen. Dann wird der Rettich mit Honig gepresst. Der resultierende Saft sollte auf dieselbe Weise wie bei der ersten Zubereitungsmethode getrunken werden.

Effektive parallele Anwendung von Rettich für eine schnelle Erholung in Form einer Kompresse auf der Brust. Reiben Sie dazu die Wurzel, wickeln Sie sie in ein dickes Tuch und bringen Sie sie 15 Minuten lang an.

Rettichsaft

Es ist seit langem bekannt, dass der Saft von gewöhnlichem Rettich für Männer, Frauen und sogar Kinder eine echte Erlösung für gesundheitliche Probleme sein kann. Dies ist ein natürliches Heilmittel für viele Beschwerden:

  • katarrhalische Krankheiten
  • Husten
  • Tracheitis, Lungenkrankheiten, Bronchitis,
  • Geschwüre, eitrige Wunden, Furunkel, Ekzeme.

Anhänger der traditionellen Medizin versprechen, dass die Naturmedizin dazu beitragen wird, die Probleme der Atemwege zu bewältigen. Es ist nützlich für den menschlichen Körper: Entfernt Schleim und verbessert den Auswurfprozess.

Bei Hautkrankheiten beseitigen Kompressen und Lotionen aus einem Gartenprodukt den entzündlichen Prozess von beschädigten Stellen, beschleunigen den Heilungsprozess. Die exprimierten bakteriziden Eigenschaften der Pflanze machen es möglich, sie als Antiseptikum zur Behandlung von Problemzonen der Haut zu verwenden.

Außerdem hat Radieschensaft die Fähigkeit, den Stoffwechsel zu normalisieren, Atherosklerose zu behandeln und die Verdauung zu verbessern.

Allgemeine Gegenanzeigen

Auch wenn Sie von nützlichen Eigenschaften fasziniert sind, sollten Kontraindikationen nicht ausgeschlossen werden. Wurzelkulturen beeinflussen die Schleimhäute, daher ist die Verwendung bei Personen mit folgenden Gesundheitsproblemen verboten:

  • Herzkrankheit,
  • Gastritis (mit hohem Säuregehalt des Magensafts),
  • erhöhter Säuregehalt des Magens
  • erlitt kürzlich einen Herzinfarkt
  • Lebererkrankung,
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • Glomerulonephritis.

Der Nutzen des Rettichs für den Körper verursacht in den meisten Fällen keine Zweifel, es ist jedoch für Frauen absolut unmöglich, während der Schwangerschaft zu essen. Als Teil der wertvollen Wurzel gibt es Substanzen, die den Uterusblutfluss erhöhen, was zu Abort führen kann.

Junge Mütter müssen während der Stillzeit mit sehr geringen Mengen in die Diät eintreten: Es kann Koliken bei einem Baby verursachen. Bei mäßigem Verbrauch der Wurzelfrüchte wird jedoch die Muttermilchproduktion erhöht.

Rettichsaft ist für Kinder unter 3 Jahren streng kontraindiziert. Die darin enthaltenen Verbindungen reizen die Schleimhäute und haben daher einen kritischen Wert, wenn sie in den Gastrointestinaltrakt freigesetzt werden.

Im Falle einer individuellen Unverträglichkeit des Produkts sollten Sie sich auch mit der Einnahme dieses Gemüses in die Ernährung einlassen. Übermäßiger Verzehr der Wurzel kann zu Verdauungsstörungen führen.

Das Wichtigste, an das sich Liebhaber gesunder Ernährung erinnern sollten: Bei der Einführung jedes neuen Produkts in die Ernährung sollte der Nutzen und Gesundheitsschaden berücksichtigt werden. Zweifellos ist Radieschen in der Lage, sich von verschiedenen Beschwerden zu befreien und den Körper in einer schwierigen Winter- und Frühlingsperiode mit Vitaminen und nützlichen Verbindungen zu sättigen. Denken Sie jedoch daran, dass mögliche Kontraindikationen sehr wichtig sind.

Gefährliche Eigenschaften von Rettich

Die Verwendung von Rettich ist bei Erkrankungen des Magens, der Nieren, der Bauchspeicheldrüse, bei einer Reihe von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und des Dünndarms kontraindiziert.

Es wird nicht besonders empfohlen, Radieschen in seiner reinen Form ohne andere Bestandteile zu essen: Er ist sehr scharf und ätzend im Geschmack, was zu übermäßigen Reaktionen in unserem Körper führt und die Aktivität des Herzens und des Verdauungssystems beeinträchtigen kann. Rettich passt gut zu Karotten und Äpfeln.

Wie man den leckersten Vitamin-Rettich-Salat zubereitet.

Botanische Eigenschaften von Rettich

Schwarzer Rettich ist eine zweijährige zweijährige Kreuzblütler. Im ersten Lebensjahr produziert die Pflanze nur eine Stichwurzel und eine Rosette aus basalen Blättern. Im zweiten Jahr ist die Pflanze Stiel zu sehen, auf der sich eine Blume befindet. Der Stängel der Pflanze ist gerade und gut verzweigt. Rettichblumen sind weiß oder hellviolett. Die Blüten sind klein und werden in Blütenständen gesammelt - Pinsel. Die Früchte der Pflanze sind große Schoten mit kugelförmigen Samenkörnern. Die Samen sind hellbraun und wiegen wenig. Die Pflanze blüht im Frühjahr und ihre Früchte reifen von Ende Mai bis Ende Juni.

In der Wildnis wird kein Rettich gefunden. Es wird in Europa, Australien, Russland und Amerika angebaut. Rettich bevorzugt ein gemäßigtes Klima, feuchte und humusbefruchtete Böden.

Wachsender Rettich

Rettich erfordert keine besonderen Bedingungen und Voraussetzungen für das Wachstum. Die Hauptbedingung ist - fruchtbarer, neutraler oder leicht saurer Boden und auf keinen Fall zu nass. Im Frühling oder Sommer müssen Sie die Erde bis zur Humusschicht ausheben. Als nächstes Mineraldünger herstellen: Harnstoff, Kaliumchlorid und Superphosphat.

Die Aussaat von Rettichsamen hängt von der Pflanzensorte ab, zum Beispiel wird die Winterrettichsorte zu Beginn des Sommers gesät, und Sommersorten - im Mai. Die Aussaat erfolgt in Reihen mit einem Abstand von 35 cm zwischen den Samen, wobei die Samen 1-2 cm tief in den Boden eingegraben werden. Bei mangelnder Feuchtigkeit im Boden produzieren die Samen nach der Aussaat Bewässerung.

Der Gang muss regelmäßig gelockert werden, die austretenden Triebe jäten und dünner werden. Die erste Ausdünnung erfolgt mit dem Auftreten von 2 echten Blättern und die zweite Ausdünnung - nach 1 Monat.

Rettich spricht gut an, wenn Mineraldünger ausgebracht wird. Organische Düngemittel sind jedoch schädlich: Durch sie verschlechtert sich die Qualität der Wurzeln. В момент, когда на всходах имеется 3-4 листа, проводят первую подкормку минеральными удобрениями, и второй раз вносят удобрения спустя 3-4 недели (когда формируется корнеплод).

Чтобы редька пролежала всю зиму, её нужно собрать до заморозков (числа 18 сентября). Когда редьку соберут, её корни нужно удалить, обрезать ботву так, чтобы был уровень с головкой корнеплода.

Um den Radieschen lange zu halten, sollten die Wurzeln in Behältern oder Kästen oder in Papiertüten platziert werden, wobei jede Schicht mit Sand gegossen wird.

Anwendung von Rettich

Traditionelle Medizin hat Schwarzer Rettich schon lange als nützliche und wirksame Medizin erkannt. Es hilft bei vielen Erkrankungen der Leber und der Gallenblase. Radieschen hat antitussive Eigenschaften, wird also bei Erkältungen und Grippe eingesetzt. Rettichsaft wird äußerlich in Form von Reiben, Lotionen und Kompressen sowie im Inneren - Tinkturen, Abkochungen und Säften - verwendet.

Rettich mit Honighusten. Um dieses Medikament zuzubereiten, müssen Sie einen großen Rettich nehmen und reiben. Der Saft dieses Rettichs wird mit 100 Gramm Honig vermischt. Lassen Sie es 10 Stunden einwirken und pressen. Fertig Radieschensaft mit Honig wird 3-5 mal täglich in einen Esslöffel eingenommen.

Rettich mit Grippe und Bronchitis. Zuerst müssen Sie jemanden um Hilfe bitten: Dass er die Medizin selbst vorbereitet hat. Ein kranker Mann nimmt ein heißes Bad, kommt heraus und hüllt sich in eine Decke. Jemand anderes (Assistent) mischt 100 g geriebenen Rettich mit der gleichen Menge Meerrettich. Fügen Sie hier auch etwas Salz und Honig hinzu. Eine kranke Person muss sich mit dieser Mischung den Rücken reiben und für die Nacht Tee mit Himbeeren trinken.

Rettich mit Hypertonie. Nehmen Sie 1 Esslöffel Rettichsaft und die gleiche Menge Karottensaft, Meerrettichwurzeln und Rüben. Mischen Sie alles und fügen Sie den Saft einer Zitrone hinzu. Nehmen Sie diesen Saft dreimal täglich und 1 Esslöffel vor dem Mittag- und Abendessen ein.

Rettich-Tinktur für Hautkrankheiten. Dazu nehmen Sie 100 g Rettichsaft und fügen die gleiche Menge Wein hinzu. Setzen Sie das Feuer auf, schließen Sie den Deckel und verdampfen Sie die Flüssigkeit aus dem Inhalt, um eine dicke Masse zu erhalten. Fertige Tinktur muss die erkrankte Haut schmieren.

Alkohol-Tinktur aus Rettich. Diese Tinktur wird wie folgt zubereitet: Es ist notwendig, 500 g Rettich zu nehmen, ohne die Schale abziehen, fein hacken und zwei Gläser Wodka gießen. Nach 14 Tagen Infusion muss der Inhalt regelmäßig geschüttelt werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel bei Neoplasmen mit einer Lokalisation von 30 Gramm dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Rettich mit Rheuma. Sie müssen also 30 Gramm Rettichsaft, 20 Gramm Honig und 10 ml Wodka nehmen. Fügen Sie ein wenig Salz hinzu. Dieses Werkzeug besteht ca. 2 Stunden und wird als Wundheilmittel eingesetzt.

Rettich mit Anämie Nehmen Sie 6 Wurzelfrüchte und pressen Sie den Saft aus. Fügen Sie dann 5 Einheiten Rübensaft hinzu. Hier fügen wir auch Karottensaft hinzu und mischen alles. Alles in eine Keramikschale gegossen und in den Ofen gestellt, mit einem Deckel abgedeckt. Nehmen Sie das Arzneimittel nach 3 Stunden heraus und bringen Sie es in einem Esslöffel zum Essen. Die Behandlung dauert 3 Monate.

Gegenanzeigen Rettich schwarz

Menschen mit empfindlichem Magen müssen zuerst ein Stück Rettich geben. Wenn es keine Reaktionen gibt, ist alles in Ordnung. Menschen mit Gastritis, Geschwüren und niedrigem Säuregehalt sollten nicht mit Radieschen behandelt werden. Radieschen sollten sie jedoch überhaupt nicht essen. Kerne sind auch keine Zubereitungen von Rettich.

Ausbildung: Ein Diplom in Medizin und Behandlung wurde an der NI Pirogov University (2005 und 2006) erworben. Weiterbildung an der Abteilung für Phytotherapie an der Moskauer Universität für Völkerfreundschaft (2008).

Nährwert und Kalorienrettich

Diese Wurzelfrucht ist extrem kalorienarm - nur 36 kcal pro 100 g. Dies macht sie zu einem unverzichtbaren Produkt der diätetischen Ernährung. Es enthält ungefähr 90% Wasser. Aus diesem Grund sind die Vorteile von Rettich unbestreitbar für Menschen, die versuchen, Gewicht zu verlieren oder sich in Form zu halten.

Rettich - nützliche und heilende Eigenschaften

Im Rettich wurden viele gesunde Elemente gefunden. Unabhängig davon ist das Vorhandensein von Vitaminen, organischen Säuren und ätherischen Ölen zu erwähnen. Das meiste enthält Vitamin C und Kalium. Vitamin C spielt eine wichtige Rolle im Prozess der Eisenaufnahme und erhöht die Immunität. Sein Mangel führt zu Blutungen aufgrund von übermäßiger Zerbrechlichkeit der Kapillaren. Kalium reguliert den Druck und den Wasserhaushalt und ist an vielen Nervenprozessen beteiligt.

Die Verwendung von Rettich kann den Zustand des Körpers erheblich verbessern:

  • den Verdauungstrakt normalisieren,
  • verbessern Sie Ihren Appetit
  • Toxine und Toxine entfernen
  • niedrigere Blutzuckerwerte
  • den Verlauf von Erkältungen erleichtern und eine schnelle Genesung fördern,
  • die Entstehung von Atherosklerose verhindern,
  • kampfnierensteinbildung,
  • Haare stärken
  • kehren Sie die Haut frisch und strahlend zurück.

Die in der Frucht enthaltenen Phytoncide sind ein starkes natürliches Antibiotikum, daher wird das beste Hausmittel zur Behandlung von Erkältungen, SARS und Bronchitis nicht gefunden.

Die Vorteile und Schäden von schwarzem, grünem Rettich

Schwarzer Rettich ist in unserem Land sehr beliebt, obwohl er ziemlich scharf ist. Aber seine nützlichen Eigenschaften können diesen Nachteil mehr als ausgleichen. Weißer oder grüner Rettich hat einen milderen Geschmack, so dass auch Kinder ihn lieben. Rettich aller Art ist sehr nützlich im Winter und Frühling, wenn der Körper an Vitaminen fehlt. Es hat starke antimikrobielle Eigenschaften und hilft gegen Erkältungen. Außerdem wird Radieschen als Diuretikum und Choleretikum verwendet.

Frischer Saft verbessert die Aktivität der Milz und anderer Verdauungsorgane. Sie trinken es bei Arrhythmie, Anämie und Atherosklerose.

Jede Frucht mit Missbrauch kann dem Körper schaden, und Rettich bildet keine Ausnahme. Das Essen großer Mengen Wurzelgemüse ist gefährlich bei Fehlfunktionen des Herz-Kreislaufsystems und bei akuten Formen von Magen-Darm-Erkrankungen.

Rettich Daikon - was ist der Gebrauch und Schaden?

Radieschen-Daikon-Sorte ist in Japan sehr beliebt. Es wächst zu riesigen Größen und kann 15-16 kg wiegen. Es hat keinen ausgeprägten, scharfen Geschmack, aber dies beeinträchtigt nicht die vorteilhaften Eigenschaften des Gemüses. Deshalb essen die Japaner es so oft wie die Menschen unseres Landes - Kartoffeln. Zu den Mängeln gehört eine kurze Haltbarkeit.

Diese Wurzel hat viele nützliche Eigenschaften:

  • positive Wirkung auf das Sehen und die Verdauung,
  • fördert die schnelle Heilung des Gewebes
  • beschleunigt die Entwicklung von Magensaft,
  • reduziert den Zuckerspiegel
  • normalisiert den Druck
  • verbessert die Leistung
  • hilft gegen Viren

Der Wert des Fötus ist, dass er hilft, Nahrung in leicht verdauliche Verbindungen umzuwandeln.

Ein gesunder Mensch braucht nur 50-100 g Daikon pro Tag zu sich zu nehmen. Es besteht keine Notwendigkeit mehr zu essen, da dies Blähungen und Irritationen der Magenschleimhaut verursachen kann.

Diese Liste enthält:

  • Lebererkrankung,
  • Keuchhusten
  • Gastritis,
  • Verstopfung
  • Radikulitis,
  • anämie
  • Gallensteinkrankheit
  • Arthritis
  • Flatulenz
  • krebs
  • Cholezystitis.

Die Hauptsache - das richtige Rezept zu wählen. Gemüse kann sowohl für die Innen- als auch für die Außenbehandlung in Form von Reiben, Kompressen und Senfputz verwendet werden. Es wirkt stark reizend und verbessert die Durchblutung, ätherische Öle dringen schnell in das Innere ein, so dass aus der geriebenen Masse wirksame Senfputze gewonnen werden.

Schwarzer Rettich mit Hustenhonig

Sie müssen eine mittelgroße Frucht nehmen, die Oberseite abschneiden, aber nicht wegwerfen. Verwenden Sie ein scharfes Messer, um eine kleine Menge Fruchtfleisch zu entnehmen, und fügen Sie 2 Teelöffel in die Nut. Honig und decke die Oberseite ab. Über Nacht gehen lassen. Die resultierende Flüssigkeit 3-mal täglich für 5-10 Minuten vor den Mahlzeiten für 1 EL trinken. l Kinder reduzieren die Medikamentenmenge auf 1 Teelöffel.

Choleretisches Rezept

Rettichsaft wird oft als Cholagoge von 1 Teelöffel getrunken. 50-60 Minuten nach dem Essen. Es ist notwendig, das Wohlbefinden zu überwachen. Wenn in der Leber keine Schmerzen auftreten und das allgemeine Wohlbefinden gut ist, kann die Dosis auf 1 EL erhöht werden. l und mehr

Während des Behandlungszeitraums müssen Sie eine Diät befolgen, um scharfe und saure Lebensmittel zu entfernen. Der Kuchen nach dem Saft sollte nicht weggeworfen werden. Es sollte mit Zucker im Verhältnis 2 zu 1 gemischt und in eine Hitzepresse gestellt werden. Anstelle von Zucker können Sie Honig (in kleineren Mengen) verwenden. Dieser Kuchen wird zu 1,5-2,5 M zum Essen gegessen. l nach dem Verlauf der Saftbehandlung.

Wie mit Hautkrankheiten einnehmen?

100 g gehackter schwarzer Rettich gießen hausgemachten Rotwein in der gleichen Menge. Bei niedriger Hitze kochen, bis sie gleichmäßig ist. Verwenden Sie für äußere Kompressen bei Hautkrankheiten.

Um den Zustand der Haut zu verbessern, können Sie Ihr Gesicht mit Radieschensaft abwischen, der mit Apfelessig gemischt ist.

Anämie mit Rettich bekämpfen

Es ist notwendig, den Saft von 5 Früchten, Radieschen und Rüben zu quetschen. In die entstandene Flüssigkeit 400 ml Karottensaft hinzufügen und gut mischen. In einen hitzebeständigen Behälter mit Deckel füllen und 3 Stunden im Ofen schmoren lassen. Wenn es abgekühlt ist, nehmen Sie 1 EL. l vor jeder Mahlzeit Die Mindestdauer der Behandlung beträgt 3 Monate.

Die Zusammensetzung, die bei Rheuma, Rückenschmerzen, Gelenken hilft

Kompressen aus geriebenem Wurzelgemüse sind gut für Rheuma, Gicht und Quetschungen. Müssen Sie 4 EL vorbereiten. l Radieschensaft und 8-10 Tropfen Lavendelöl hinzufügen. Diese Mischung wird in den wunden Punkt gerieben und mit einem warmen Tuch umwickelt. Halte ein paar Stunden. Nach 5-6 Eingriffen stellen die Patienten eine deutliche Verbesserung der Gesundheit fest.

Die Verwendung von therapeutischen Eigenschaften von Rettich in der Kosmetik

Aus kosmetischen Gründen wurde Rettich in der Antike aktiv verwendet. Dieses universelle Mittel wirkt sich auf die Haut aller Arten aus. Rettich kann sowohl äußerlich als Maske als auch innerlich für die allgemeine Heilung des Körpers verwendet werden.

Masken, Tonika und Rettichlotionen können viel. Sie helfen:

  • schmale vergrößerte Poren
  • beseitigen Sie fettigen Glanz
  • Bleichen Sie die Haut auf und glätten Sie den Ton des Gesichts
  • Befreien Sie sich von Sommersprossen und anderen Altersflecken.

Vor dem Einsatz müssen Sie jedoch prüfen, ob eine Allergie gegen dieses Produkt vorliegt, wodurch das zubereitete Produkt in geringer Menge am Handgelenk liegt.

Für die reife Haut ist das Einreiben der Lotion hilfreich. Eine Handvoll saubere Rettichreinigung gießt 100 g Wodka ein und lässt sie 1,5 Wochen ruhen. Der tägliche Gebrauch dieser Lotion tont, pflegt und strafft die Haut.

Ein sehr einfaches Mittel ist, die fettige Haut vor dem Zubettgehen mit einer Radieschenscheibe abzuwischen.

Beseitigen Sie Altersflecken und bleichen Sie die Haut auf, um einer einfachen Maske zu helfen. Auf die gereinigte Haut wird eine leichte Pflegecreme aufgetragen und Radieschenscheiben darauf gelegt. Die Dauer des Eingriffs beträgt 30 Minuten.

Um den Zustand der Haare zu verbessern, können Sie eine Maske aus zerkleinertem Rettichbrei herstellen. Masse sorgfältig in die Kopfhaut eingerieben und 40-50 Minuten einwirken lassen. Dies trägt zu einem verbesserten Haarwachstum und einer besseren Durchblutung bei.

Die Verwendung von Gemüse zur Gewichtsabnahme

Rettich - eines der besten Produkte zur Gewichtsabnahme, da es viel Ballaststoffe enthält. Pflanzenfasern helfen, den Darm von Giftstoffen und Schlacken zu reinigen. Der einzigartige Mineralstoffkomplex der Vitamine unterstützt den normalen Wasser-Salz-Stoffwechsel, was zur schnellen Beseitigung von Ödemen beiträgt.

Im Produkt enthaltene Enzyme helfen, schwere Nahrung schnell zu verdauen. Daher ist es nützlich, Radieschen mit Fleisch und anderen kalorienreichen Gerichten zu essen. Es erlaubt einfach nicht, dass sich Fette im Körper ansammeln.

Sie können nicht nur Wurzeln, sondern auch junge Blätter essen. Wurzelgemüse wird meistens roh gegessen und zu Salaten und Okroshka hinzugefügt. Sie haben einen scharfen würzigen Geschmack. Dieser bittere Geschmack kann mit saurer Sahne, Äpfeln, Rüben oder Karotten gemildert werden.

Für die Gewichtsabnahme ist es am besten, leichte kalorienarme Salate mit Kohl, Gurken und Zitrone zu essen. Mit Rettich können Sie Suppe kochen oder einen Eintopf machen. Sie sollten sie nicht mit Sauerrahm oder Mayonnaise füllen, es ist am besten, sie auf ein Pflanzenöl zu beschränken.

Saft kann auf zwei Arten zubereitet werden:

  1. Nehmen Sie die mittelgroßen Früchte, schneiden Sie den Mittelteil sorgfältig aus und geben Sie etwas Naturhonig hinein, lassen Sie ihn 4 Stunden ruhen, wodurch der Saft abhebt. Es wird in 1 EL verwendet. l dreimal täglich vor den Hauptmahlzeiten.
  2. Einen kleinen Rettich nehmen, schälen, auf einer Reibe hacken, mit Honig mischen (3 EL) und über Nacht an einen warmen Ort stellen. Drücken Sie den Saft durch ein Käsetuch und verwenden Sie ihn wie in der vorherigen Version.

Damit dieses Arzneimittel von Nutzen ist, muss es gemäß den Anweisungen eingenommen werden. Überdosierung kann schaden.

Bei Radikulitis und Rheuma sollten 3 Portionen zerstoßener Rettich mit 2 Portionen Honig und 1 Teil Wodka gemischt werden. Diese Mischung ist notwendig, um die Fugen nach einem Bad oder Bad zu reiben.

Gegenanzeigen zur Verwendung

Sie müssen wissen, dass der Rettich bei bestimmten Erkrankungen des Magens, der Nieren und des Herzens nicht gegessen werden kann. Aus diesem Grund müssen diese Personen einen Arzt aufsuchen. Magengeschwür, Gicht, Verstopfung der Gallenwege, Gastritis - klare Kontraindikationen.

Essen Sie auch kein Gemüse, auch gesunde Menschen in großen Mengen in reiner Form.

Rettich kann je nach Situation sowohl ein Assistent als auch ein Feind sein. Daher ist es nicht lohnenswert, die Behandlung auf diese Weise zu beginnen.

Eine der Hauptkomponenten eines gesunden Lebensstils ist die richtige Ernährung. Daher ist es notwendig, Gerichte aus frischem Gemüse und Wurzelfrüchte, insbesondere Radieschen, in die Ernährung einzubeziehen.

Loading...