Kleine Kinder

Nase bei Babys: Mögliche Ursachen und was zu tun ist

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Verstopfung der Nasengänge ist ein pathologisches Symptom, das auf eine Anschwellung der Schleimhäute und eine Ansammlung von flüssigen Sekreten in der Nasenhöhle hinweist. Aufgrund einer Verletzung der Nasenatmung lehnt das Kind das Stillen ab, ist unartig, weint ständig und schläft nicht gut. Was ist, wenn Ihr Neugeborenes eine verstopfte Nase hat? Infektiöse Entzündungen in der Nasenhöhle werden mit antiseptischen und isotonischen Lösungen und allergische Rhinitis mit Antihistamin-Mitteln aus der Nase beseitigt.

Inhalt des Artikels

Die Verwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von Säuglingen kann nur von einem Arzt verordnet werden. Ein Therapieschema kann nur nach Feststellung der Ursache einer Verletzung der Nasenatmung erstellt werden. Der Artikel wird die sichersten und effektivsten Methoden zur Wiederherstellung der normalen Nasengänge bei Säuglingen berücksichtigen.

Nasale Reinigung

Was tun, wenn die Nase des Babys nicht atmet? Die Nasenatmung ist ein häufiges Problem, mit dem Neugeborene konfrontiert sind. Bei Säuglingen sind die Atemwege eng genug, so dass die geringste Gewebeschwellung und die Ansammlung von Schleim in den Atemwegen zu einer verstopften Nase führen.

Die Behandlung von Neugeborenen umfasst regelmäßige physiotherapeutische Verfahren zur Reinigung der Nase von Schleimsekreten, Allergenen und Staub. Die Spülung der Nasenhöhle mit isotonischen Lösungen hilft, Schwellungen im Gewebe zu reduzieren und die lokale Immunität zu stärken. Je öfter Mütter therapeutische Aktivitäten durchführen, desto seltener leiden Kinder an Atemwegserkrankungen.

Nasal waschen

Beseitigen Sie die verstopfte Nase bei einem Neugeborenen mit Waschungen. Um die Viskosität von Muconasal-Sekreten (Rotz) in der Nase zu verringern, wird empfohlen, Arzneimittel, die auf isotonischen Lösungen basieren, bei Kindern einzunehmen. Laut Kinderärzten ist die erfolgreichste Option "Natriumchlorid" (Kochsalzlösung). Es regt die Schleimhäute nicht an, hilft aber gleichzeitig, die normalen sekretorischen Drüsen im Nasopharynx wiederherzustellen und die Wände der Blutgefäße zu stärken.

Wenn ein Monat altes Baby Schleim im Nasopharynx hat, wird empfohlen, Folgendes zu tun:

  1. Legen Sie das Kind auf den Rücken und legen Sie eine kleine Rolle aus einem Handtuch unter den Kopf.
  2. 2-3 Tropfen isotonische Lösung in einem Nasendurchgang tropfen,
  3. Nach 5 Minuten die Spitze der komprimierten Gummispritze in das Nasenloch einführen und den angesammelten Schleim entfernen.
  4. Ähnlich spülen Sie das zweite Nasenloch.

Es ist wichtig! Spritzen Sie keine Kochsalzlösung mit einer Spritze oder einem Gummiball unter Druck in die Nase.

Bei Verletzungen der Nasenatmung bei Säuglingen dürfen keine Lösungen unter Druck in die Nasenhöhle eingebracht werden. Das Eindringen des pathologischen Geheimnisses in den Gehörschlauch und die Nasennebenhöhlen ist mit der Entwicklung schwerwiegender Komplikationen wie Eustachitis, Stirnhöhlenentzündung, Antritis usw. behaftet.

Schleimabsaugung

Bei infektiöser und allergischer Rhinitis kann sich die Flüssigkeitsmenge in der Nasenhöhle verdreifachen. Das Geheimnis, das sich im Nasopharynx bildet, stört nicht nur die normale Atmung, sondern fließt entlang der Wände des Pharynx in die unteren Atemwege. Auf dem Weg reizt die Flüssigkeit die Hustenrezeptoren in den Schleimhäuten, weshalb das Baby zu husten beginnt.

Um muconasale Sekrete aus den Atemwegen zu entfernen, empfehlen Kinderärzte die Verwendung spezieller Aspiratoren. Bei Abwesenheit können Sie die elektrische Dyagilev-Milchpumpe oder eine normale Gummikugel mit weicher Spitze verwenden. Während des Verfahrens müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. 2-3 Tropfen Mukolytikum in die Nase eines Neugeborenen tropfen
  2. Legen Sie das Kind auf die Seite und führen Sie einen Katheter in sein Nasenloch ein.
  3. Drücken Sie den Saugnapfknopf und entfernen Sie den Schleim vom unteren Nasenloch.
  4. Nachdem Sie das Kind auf die andere Seite gedreht haben, entfernen Sie das viskose Geheimnis aus dem zweiten Nasenloch.

Es ist wichtig! Nach jedem Eingriff muss der Katheter mit einer Alkohollösung oder einem Antiseptikum desinfiziert werden.

Wenn ein Kind wegen der Entwicklung einer Atemwegserkrankung eine verstopfte Nase hat, müssen die therapeutischen Maßnahmen mindestens 4-5 mal täglich erfolgen. Das Eindringen der pathologischen Flora in die Nasennebenhöhlen (Nasennebenhöhlen) kann zu Komplikationen und damit zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens des Babys führen.

Entfernung trockener Krusten

Im Stadium der Erholung bei Säuglingen in den Nasengängen bilden sich häufig trockene Krusten. Sie stören die normale Nasenatmung und verursachen Unbehagen. Um diese zu beseitigen, wird empfohlen, Salzzubereitungen in die Nase zu begraben und die erweichten Krusten anschließend mit Wollringen zu entfernen. Um das Atmen eines Neugeborenen zu erleichtern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Tropfen Sie 2-3 Tropfen Aqualore Baby oder Physiomer in jedes Nasenloch.
  2. kleine dichte Flagellen aus Watte wickeln, dann in Kochsalzlösung befeuchten,
  3. Legen Sie Baumwollturundos in die Nase des Kindes und scrollen Sie mehrere Male vorsichtig.
  4. Entfernen Sie die verkrustete Kruste und tropfen Sie feuchtigkeitsspendende Nasentropfen in den Auslauf.

Vor der Behandlung von Rhinitis bei Neugeborenen ist es wünschenswert, die Art der Entzündung im Nasopharynx zu bestimmen. Wenn die Ursache einer Erkältung eine Infektion ist, können die pathologischen Prozesse im Körper mit Hilfe von etiotropen Medikamenten beseitigt werden. Dazu gehören Arzneimittel, die den Erreger der Krankheit direkt zerstören, d. H. antivirale Medikamente, Antibiotika und Antimykotika.

Sichere Nasalprodukte

Wenn die Nase des Säuglings nicht atmet, deutet dies in den meisten Fällen auf eine Schwellung der Nasenschleimhaut hin. Um die Durchgängigkeit der Nasengänge zu normalisieren, müssen Sie lokale Drogenaktionen einsetzen. Dazu gehören Nasentropfen und Lösungen, die gegen Ödemat, Wundheilung und antiseptische Eigenschaften wirken.

Vasoconstrictor fällt ab

Wenn das Baby eine verstopfte Nase hat, helfen Vasokonstriktorika, die Atmung wieder herzustellen. Es ist jedoch zu beachten, dass für die Behandlung der kleinsten Patienten nur sichere Arzneimittel verwendet werden sollten, die keine Farbstoffe, Konservierungsmittel und toxischen Substanzen enthalten. In der pädiatrischen Praxis werden zur Behandlung der Rhinitis die folgenden vasokonstriktiven Tropfen verwendet:

Der Missbrauch von vasokonstriktorischen Tropfen führt zu einer Austrocknung der Schleimhäute und zur Entwicklung einer atrophischen Rhinitis.

Vasokonstriktorika (Decongestants) reduzieren die Schwellung in den Geweben des Nasopharynx und verbessern dadurch die Passierbarkeit der Nase. Die in den Präparaten enthaltenen Komponenten hemmen die Aktivität der äußeren Sekretdrüsen, wodurch weniger Schleimsekrete in den Atemwegen gebildet werden. Trotz der starken Wirkung von Dekongestiva empfehlen die Ärzte die Verwendung dieser Substanzen nicht länger als 3 bis 4 Tage hintereinander.

Lösungen auf Meersalzbasis

Isotonische Nasalarzneimittel sind die sichersten Arzneimittel, die bei Kindern keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Die Lösungen enthalten Meersalz, Spurenelemente und Vitamine, die die biochemischen Reaktionen in den betroffenen Geweben beschleunigen. Dies wiederum trägt zur schnellen Heilung der Schleimhäute und zur Beseitigung von Ödemen in den Nasengängen bei.

Für die Spülung des Nasopharynx können folgende Arten von Tropfen auf Basis isotonischer Lösungen verwendet werden:

Im Gegensatz zu Vasokonstriktor und homöopathischen Mitteln führen sterile isotonische Lösungen nicht zu einer Degeneration der Schleimhäute. Daher können sie nicht nur zur Behandlung von HNO-Erkrankungen eingesetzt werden, sondern auch, um die Nasenhöhle eines Neugeborenen sauber zu halten.

Homöopathische Tropfen

In den Fällen, in denen das Neugeborene nicht durch die Nase atmen kann, werden homöopathische Nasenerreger in das Behandlungsschema aufgenommen. Sie haben entzündungshemmende, immunstimulierende und regenerierende Eigenschaften. Die Zusammensetzung von Arzneimitteln enthält keine toxischen Substanzen, daher können sie zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen und zur Befeuchtung der Nasenschleimhaut verwendet werden.

Bei den ersten Manifestationen der Rhinorrhoe (akute Rhinitis) wird empfohlen, das Medikament Euphorbium Compositus in die Nase zu injizieren. Es stärkt die lokale Immunität und stimuliert die Synthese von Interferon im Körper, so dass Viren nicht tief in das Gewebe des Nasopharynx eindringen können. Sie können das Medikament während des Zeitraums der Verschlimmerung einer infektiösen Rhinitis 2-3-mal täglich anwenden.

Fazit

Die Verletzung der Nasenatmung bei Neugeborenen ist ein häufiges Problem, das physiologische, infektiöse oder allergische Ursachen haben kann. Die Wiederherstellung der normalen Durchgängigkeit der Nasengänge ist nur möglich, nachdem die Atemwege von der muconasalen Sekretion gereinigt wurden. Entfernen Sie die viskosen Sekrete aus der Nase mit Hilfe eines Aspirators und Vasospasmus-Nasal-Drogen - "Physiomer", "Nazol Bebi", "Morenazal" usw.

Die vasokonstriktiven, antiseptischen und homöopathischen Nasenzubereitungen helfen, die Schwellung der Atemwege zu reduzieren und die Sekretionsfunktion der Schleimhäute zu normalisieren. Einige von ihnen können zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen eingesetzt werden, andere wiederum - bei akuten Erkrankungen nicht mehr als 4 bis 5 Tage hintereinander. Nur ein Kinderarzt kann nach der Untersuchung eines Babys ein Behandlungsschema erstellen und die am besten geeigneten Arzneimittel auswählen.

Das Neugeborene hat eine verstopfte Nase: mögliche Ursachen

Verstopfung der Nase bei Neugeborenen kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Die häufigste Ursache für eine verstopfte Nase bei Neugeborenen ist rein physiologischer Natur. Bei Säuglingen kann die Nase oft einfach verstopft werden, weil die Nasengänge von Neugeborenen sehr eng sind. In solchen Fällen brauchen Sie mit dem Alter nichts zu tun, da sich die Nasengänge ausdehnen, wird die Verstopfung der Nase allmählich immer geringer. Neben der physiologischen Verengung der Nasengänge, kann ein Stau bei einem Säugling oder Neugeborenen aus folgenden Gründen auftreten:

  • Das Vorhandensein von harten Krusten in der Nase. Dies geschieht, wenn Eltern die Nase des Babys lange nicht gereinigt haben.
  • Zu trockene Luft in der Wohnung. Dies geschieht in der Regel in der kalten Jahreszeit, wenn in Mehrfamilienhäusern rund um die Uhr eine Zentralheizung vorhanden ist. Damit das Baby nicht an trockener Luft leidet, können Sie einen industriellen Luftbefeuchter kaufen oder einfach einen Topf mit Wasser in den Raum stellen.
  • Allergische Reaktion Um Allergien zu vermeiden, müssen alle potenziellen Staubsammler aus dem Kinderzimmer entfernt werden: Souvenirs, Plüschtiere, Teppiche und Zimmerpflanzen. Es wird empfohlen, den Kontakt eines kleinen Kindes mit Tieren, Fischen, Vögeln zu unterbrechen und es zu füttern.
  • Eine verstopfte Nase kann eines der ersten Anzeichen einer akuten Atemwegserkrankung sein. Daher wird empfohlen, das Baby vom Kontakt mit kranken Personen fernzuhalten.

Verstopfte Nase: was zu tun ist

Wenn ein Neugeborenes eine Nase legtEltern wissen oft nicht, was sie tun sollen: Wie können sie Staus beseitigen und dem Baby helfen, normal zu atmen. Um eine verstopfte Nase bei Säuglingen zu vermeiden, können Sie verschiedene Mittel verwenden. Also, was tun, wenn ein Baby die Nase legt:

  • Die Nase des Babys muss mit speziellen Nasensprays für Kinder gewaschen werden, die Salzwasser enthalten. Die häufigsten und erschwinglichsten Medikamente dieser Art sind Sprays und Tropfen "Aqualor", "Aquamaris". Sie sind in verschiedenen Paketen erhältlich und für Erwachsene und Kinder unterschiedlichen Alters konzipiert. Für das Baby müssen Sie die wohlwollendste Option wählen, die für Kinder unter einem Jahr entwickelt wurde.
  • Als nächstes müssen Sie ein wenig warten, um die Krusten in der Wespe unter dem Einfluss der Droge zu trocknen.
  • Wenn trockene Krusten nass werden, müssen Sie sie mit einem speziellen Baby-Aspirator aus der Nase entfernen. In den meisten Fällen sind solche Absauggeräte jedoch nicht besonders bequem zu verwenden. Daher ist es am einfachsten, die Nase des Kindes mit dem kleinsten Gummibirneneinlauf „Nummer eins“ zu reinigen.
  • Wenn die Nase des Babys mit einer Birne gereinigt wird, können die Reste von Rotz mit einem weichen, feuchten Tuch vorsichtig abgewischt werden. In diesem Fall können Sie die empfindliche Babyhaut nicht reiben, um keine Reizung unter der Nase zu verursachen.
  • Wenn das Baby nach dem Reinigen der Nase stark verstopft ist, können Sie vasoconstrictor Tropfen für Kinder abtropfen lassen.

Die beliebtesten Tropfen in der Nase für Kinder

Die häufigsten ApothekenmedikamenteBei der Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr werden „Nazol-Baby“, „Nazol-Kinder“, „Nazivin“ und „Otrivin“ angewendet. Achtung: Vasokonstriktor-Tropfen dürfen nicht länger als drei bis fünf Tage sein. Wenn die Verstopfung des Kindes nach dieser Zeit nicht mehr funktioniert, müssen Sie Ihr Baby einem Kinderarzt zeigen oder einen Arzt zu Hause anrufen.

Jeder Vasokonstriktor fällt Für Babys unter einem Jahr können sie nur von einem Kinderarzt verschrieben werden. Mittel zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern unter einem Jahr werden von Kindern normalerweise gut vertragen, verursachen keine allergischen Reaktionen und sind bei einer versehentlichen Überdosierung nicht gefährlich. Normalerweise werden diese Geräte in jeder Apotheke ohne Rezept verkauft. Vor der Verwendung ist es jedoch erforderlich, einen Kinderarzt zu konsultieren und die mit dem Medikament gelieferten Anweisungen sorgfältig zu lesen.

Das alte Messer im Baby: in diesen Fällen sofort einen Arzt aufsuchen

Wenn Übelkeit bei Säuglingen tritt häufig auf und wird von anderen unangenehmen Symptomen begleitet, es ist am besten, das Neugeborene einem Kinderarzt zu zeigen. Natürlich gibt es Fälle, in denen das Baby im Allgemeinen gesund und fröhlich ist und seine Verstopfung ihn nicht weiter stört. In solchen Fällen lohnt es sich nicht, besondere Maßnahmen zu ergreifen. Die Stauung kann physiologisch bedingt sein und wird sich schließlich von selbst ergeben.

Es gibt aber noch andere Fälle. Staus können so stark sein, dass das Baby die Brust normalerweise nicht saugen kann, nicht schlafen und aktiv bleiben kann. In diesen Fällen sind dringende Maßnahmen erforderlich.. Sie sollten sicher auch Maßnahmen ergreifen, wenn bei dem Kind eine Stauung aufgetreten ist, nachdem er Kontakt mit anderen Kindern oder Erwachsenen mit ARVI hatte. In diesem Fall sollte das Kind sofort einen Kurs von antiviralen Medikamenten (z. B. Interferon oder Anaferon) zuweisen.

Es gibt jedoch Fälle, in denen eine schwere Stauung nicht isoliert, sondern in Kombination mit anderen Symptomen der Krankheit beobachtet wird. In diesem Fall müssen Sie das Kind dringend dem Arzt zeigen oder den Hausarzt rufen, damit das Kind keine weitere Infektion in der Klinik bekommt. Sofort ärztliche Hilfe hinzuziehen.Wenn eine Überlastung mit folgenden Symptomen verbunden ist:

  • Erhöhte Temperatur über achtunddreißig Grad
  • Allgemeine Lethargie, Schläfrigkeit des Kindes oder im Gegenteil übermäßige Aufregung,
  • Hautausschlag, Urtikaria und andere Anzeichen einer allergischen Reaktion,
  • Konjunktivitis

In all diesen Fällen muss ein Kind, das an einer schweren Stauung leidet, sofort dem Arzt angezeigt werden, und der Arzt wird die erforderliche Behandlung entsprechend den Ergebnissen der Untersuchung verschreiben. Sie können den Arzt zu Hause anrufen. Die Hauptsache - so bald wie möglich qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Der Arzt wird Ihnen bei der Diagnose und Verschreibung der erforderlichen Behandlung helfen, einschließlich Medikamenten zur Stärkung des Immunsystems. Bei Bedarf wird das Baby ins Krankenhaus eingeliefert. Wenn jedoch nichts die Gesundheit des Babys gefährdet, kann die Behandlung auch zu Hause erfolgen.

Um die Staus bei Säuglingen vollständig zu beseitigen, müssen die Eltern alle Anweisungen des Arztes bezüglich der Behandlung des Kindes befolgen. Achtung: Es ist möglich, einem Neugeborenen Arzneimittel nur nach ärztlicher Verordnung zu geben. Dies gilt für absolut alle Medikamente einschließlich Antibiotika..

Nasenverschluss bei Säuglingen: Vorbeugung

Damit ein Neugeborenes nicht nasal wird, sollten Eltern der Prävention von Atemwegserkrankungen große Aufmerksamkeit widmen. Verstopfte Nase kann erfolgreich verhindert werden, und es gibt mehrere Möglichkeiten.

Erstens ist es wichtig, dem Kampf gegen akute Atemwegsinfektionen und ARVI große Aufmerksamkeit zu widmen. Das Kind sollte nicht mit der Erkrankung in Kontakt kommen. Wenn die Mutter des Babys krank ist, sollten Sie das Stillen nicht ablehnen. Mach es einfach in einer Maske. Bis zu sechs Monate lang leiden Kleinkinder jedoch kaum unter akuten Infektionen der Atemwegsvirusinfektionen und akuten Atemwegsinfektionen, da sie die natürliche Immunität, die sie aus ihrer Muttermilch gewonnen haben, nicht vertrocknet haben.

Damit die verstopfte Nase nicht wiederkehrt, müssen günstige Bedingungen für das Kind geschaffen werden. Das Wichtigste ist, eine optimale Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Dies hilft, solche Probleme zu vermeiden, da viele trockene Krusten in der Nase des Babys vorhanden sind. Es ist notwendig, häufiger mit dem Kind zu gehen, und der Raum, in dem das Baby schläft, sollte während dieser Zeit gelüftet werden.

Müssen auch folgenDie Ernährung des Kindes war vielfältig. Eine gute Ernährung aktiviert die Abwehrkräfte des Körpers und das Kind wird weniger anfällig für verschiedene Krankheiten. Die Ernährung des Babys sollte alle Vitamine und Mineralien enthalten, die für das Kind für ein intensives Wachstum und eine intensive Entwicklung erforderlich sind.

Es ist auch notwendig, den Kontakt eines kleinen Kindes mit potentiellen Allergenen im Inneren einer Stadtwohnung stark einzuschränken. Die schwersten Allergien kann Staub, Daunen und Tierhaare sowie Füllstoffe von schlechter Qualität verursachen, die mit Decken und Kissen gefüllt werden können. Также рекомендуется убрать из детской комнаты мягкие игрушки и все изделия из пластмассы сомнительного происхождения.

Если заложенность носа у малыша наблюдается с самого рождения, и с течением времени эта проблема не проходит, а, напротив, усугубляется, лучше всего проконсультироваться с детским врачом-отоларингологом. Vielleicht dreht sich alles um die angeborenen Anomalien der Struktur der Nasengänge oder ihrer physiologischen Enge.

Es ist ziemlich einfach, mit einer verstopften Nase bei einem kleinen Kind umzugehen, wenn man seine Ursache kennt. Die Hauptsache ist, dem Kind keine Medikamente zu geben. ohne vorherige Rücksprache mit einem Kinderarzt. In der Regel kann eine schwere verstopfte Nase bei einem Kind mehrere Tage anhalten, und dann vergeht sie allmählich von selbst. Die Hauptsache ist, dem Neugeborenen rechtzeitig qualifizierte Hilfe zu leisten und das Baby von unangenehmen Symptomen zu befreien, die durch ein Nasen- und Nasenproblem verursacht werden. Und dann wird sich das Kind schnell erholen..

Elterntaktik

Verstehen Sie sich in den Ursachen der verstopften Nase nicht, sollten Sie einen Kinderarzt kontaktieren. Der Arzt wird erstens diagnostizieren, zweitens die korrekte Behandlung vorschreiben.

Bei Verdacht auf Allergien empfiehlt der Arzt zusätzlich zur Behandlung, die Ursache der Allergie festzustellen, um diese schnell zu beseitigen. Es ist wichtig, den Besuch beim Arzt nicht zu verzögern, um Komplikationen der Erkältung zu vermeiden, die beim Säugling sehr schnell auftreten können.

Die Mutter kann selbst überprüfen, ob trockene Krusten in der Nase den Atem des Babys nicht stören. Sie können die Nase des Babys mit in leicht gesalzenem Wasser getränkten Baumwollgeißeln reinigen. Mit einem kleinen Gummiball mit weicher Spitze oder einem speziellen Gerät, einem Nasensauger, kann Schleim aus den Nasenkanälen abgesaugt werden.

Kinderärzte empfehlen, einer Säuglingsnase eine Salzlösung zu vergraben, Aqua Maris-Tropfen oder 2 Tropfen Muttermilch in jeder Nasenpassage.

Die traditionelle Medizin empfiehlt, 2 Tropfen frisch gepressten Möhren- oder Rübensaft in die Nase zu tropfen, zweimal mit gekochtem Wasser oder Aloe-Saft verdünnt. Massieren Sie nach der Instillation die Nasenflügel sanft auf das Kind.

Alle anderen Tropfen in der Nase eines Babys ohne die Ernennung eines Kinderarztes sollten nicht verwendet werden!

Berühmten Kinderärzten wird empfohlen, die Raumluft immer zu befeuchten. Dazu können Sie Behälter mit Wasser in die Nähe von Heizkörpern stellen, nasse Handtücher im Zimmer aufhängen und die Tür zum Badezimmer öffnen, wenn die Dusche eingeschaltet ist. Spezielle Luftbefeuchter sind ebenfalls erhältlich. Sie können verwendet werden, jedoch ohne Geschmack. Klimaanlagen sollten ausgeschaltet sein, da sie die Luft austrocknen. Die Nassreinigung sollte zweimal täglich durchgeführt werden.

Welcher Arzt sollte kontaktiert werden?

Wenn ein Kind anschwillt oder einen Nasenausfluss entwickelt, muss ein Kinderarzt kontaktiert werden. Bei Bedarf wird ein Allergologe konsultiert, in seltenen Fällen ist eine Untersuchung durch einen Infektionskrankheiten-Spezialisten oder einen HNO-Arzt erforderlich.

Der Kinderarzt E. O. Komarovsky gibt Empfehlungen zur Reinigung der Nase des Kindes:

Die Notwendigkeit der Nasenatmung

Die Bedeutung der Nasenatmung bei einem Kind unter einem Jahr ist von unschätzbarem Wert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es für die Entwicklung und das Wachstum des Babys eine große Rolle spielt.

  1. Das Kind ist physiologisch nicht an die Atmung durch den Mund angepasst. Dieses Phänomen beruht auf der Tatsache, dass es dem Kind bis zu 6 Monate schwer ist, die Luft durch die Mundhöhle zu drücken, da der Kehlkopfknorpel mit der Zunge zurückgedrückt wird. Aus diesem Grund kann längeres Atmen durch die Mundhöhle zu Hypoxie führen, was die Ursache für die Verletzung der Gesamtentwicklung des Körpers des Babys ist.
  2. Wenn die Nase in 5 Monaten verstopft ist, führt der Sauerstoffmangel zu einem Anstieg des Hirndrucks und zum Versagen der wichtigsten Funktionen des zentralen Nervensystems. Wenn das Baby eine verstopfte Nase hat, fängt es an, ständig unartig zu sein, und er hat auch Schlafstörungen.
  3. Wenn das Neugeborene eine verstopfte Nase hat und die Schleimhaut entzündet ist, werden die Fortpflanzungsprozesse der pathogenen Mikroflora aktiviert. Als Folge einer solchen Störung können sich HNO-Komplikationen entwickeln, zum Beispiel kann ein entzündlicher Prozess im Bereich des Mittelohrs, der Nasennebenhöhlen und der Adenoiden auftreten.

Eine verstopfte Nase bei Säuglingen führt auch zu Gewichtsverlust. Dies liegt daran, dass das Baby die Brust nicht ständig saugen kann, es wird oft unterbrochen und sein Verhalten wird unruhig. Der Mangel an Masse im Baby führt zur Entwicklung von noch gefährlicheren Komplikationen.

Ursachen der verstopften Nase

Um die Verstopfung der Nase bei einem Säugling so schnell wie möglich zu bewältigen, ist es erforderlich, die Hauptursachen für die Entwicklung einer solchen Pathologie zu kennen. Meistens wird es verursacht durch:

  • natürliche Schleimhautbildung, am häufigsten tritt dieses Phänomen auf, wenn ein Baby 2 Monate alt wird (diese Bildung kann bis zu drei Monate dauern),
  • meistens verursacht eine verstopfte Nase bei einem Säugling ARVI; diese Pathologie kann an ihrer Komplikation mit einer laufenden Nase erkannt werden.
  • In der kalten Jahreszeit, wenn die Heizung im Haus eingeschaltet wird und die Temperatur im Raum auf 22 Grad ansteigt, können aufgrund der trockenen und heißen Luft die Schleimkrümel austrocknen, wodurch sich Krusten bilden. Kind 2 Monate, 3, 4 Monate),

  • Wenn das Kind eine ständig verstopfte Nase hat, müssen Sie bei Überhitzung aufpassen. Tatsache ist, dass Säuglinge kein Thermoregulationssystem haben. Aufgrund der Hitze im Raum oder zu warmer Kleidung kann sich der Körper überhitzen, die Schleimhäute trocknen aus und bilden Barrieren in Form von Krusten für die normale Nasenatmung.
  • Wenn der Säugling eine verstopfte Nase hat, muss darauf geachtet werden, ob seine Zähne geschnitten werden. Während der Kinderkrankheit schwillt die Nasen-Rachen-Schleimhaut an, wodurch die Nasenatmung gestört werden kann.
  • Verschiedene Haushaltsallergene können auch Schleimhautödeme und Nasenatmungsprobleme verursachen.

Die Hauptursachen für Überlastung

Spud-Obstruktion kann aus verschiedenen Gründen auftreten:

  1. Schmale Nasennebenhöhlenstruktur. Für Neugeborene ist dies normal. In diesem Fall muss sichergestellt werden, dass der Luftstrom in der Baumschule frisch ist. Aus zu trockener Luft brummt das Kind und fängt an zu husten.
  2. Allergie In diesem Fall hat das Neugeborene eine verstopfte Nase, aber keinen Rotz. Eine laufende Nase wird nicht verstreichen, bis die Mutter das Allergen berechnet hat, und schließt den Kontakt des Kindes mit ihm nicht aus. Dies kann ein Tier sein, auch eine kleine Menge Staub im Raum, Haushaltschemikalien, die zur Reinigung des Zimmers verwendet werden, Pflanzenpollen. Bei starken Anfällen von Allergien kann das Baby husten. Um dies zu stoppen, verwenden Sie am besten einen Vernebler.
  3. Viren unterschiedlicher Natur. Sie treten auf eine übliche Weise auf - Infektion von Verwandten oder Freunden, die zu Besuch kamen.
  4. Fremdkörper Kinder sind sehr unvorhersehbare Personen, daher sollte diese Option auch nicht ausgeschlossen werden. Daher sollten Sie ständig die Nase des Kindes überprüfen. Wenn dies passiert, müssen Sie es so schnell wie möglich selbst entfernen oder einen Arzt aufsuchen. Zögern Sie nicht damit.
  5. Kinderkrankheiten In diesem Fall ist die Behandlung beim Säugling nicht erforderlich, die Stauung löst sich von selbst auf, wenn der lang erwartete Zahn erscheint.

Ein Neugeborenes atmet viel häufiger als ein Erwachsener: Ein Baby ist etwa 40-45 Mal, ein Erwachsener 16 bis 20 Mal pro Minute. Das Atmen kann intermittierend und arrhythmisch sein, mit lautem Puffen, in einem Traum murrt das Baby oft. Haben Sie keine Angst, es wird als eine der Optionen für die Norm betrachtet. Aus physiologischer Sicht gibt es eine Erklärung für dieses Phänomen: Die Nasengänge sind immer noch eng, einige Karapuz haben möglicherweise noch postpartum geschwollen, jedoch ohne Rotz. Im Laufe der Zeit wird dies verschwinden: Die Schwellung lässt nach, die Nasengänge werden sich auf die Norm ausdehnen, die Atmung wird tiefer und stiller.

Arten von Manifestationen

Wenn das Baby nachts gut atmet und die Nase des Neugeborenen nur morgens verstopft ist, ist es höchstwahrscheinlich die Reaktion des Körpers auf die zu trockene Luft in der Kinderstube. Meistens geschieht dies im Herbst und Winter zu Beginn der Heizperiode. Diese Vermutung lässt sich leicht feststellen: Direkt vor dem Einsetzen des Babys können Sie an mehreren Stellen im Zimmer nasse Handtücher oder Lumpen aufhängen. Wenn es morgens keine Kälte gibt, wird der Grund richtig bestimmt. Es ist ratsam, einen speziellen Luftbefeuchter in das Zimmer des Neugeborenen zu stellen.

Allergische Schwellungen werden auch morgens verstärkt.

Es ist notwendig, eine verstopfte Nase bei Babys rechtzeitig zu behandeln, um keine Sinusitis zu bekommen. Seine Besonderheit ist, dass das Kind den ganzen Tag frei atmen kann. In diesem Fall muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Eine Schwellung der Nasenschleimhaut bei einem Neugeborenen, die am späten Abend oder in der Nacht auftritt, weist höchstwahrscheinlich auf das Vorhandensein von Schleim in den Nebenhöhlen hin. Wenn es wenig davon gibt, stört es das Baby tagsüber nicht, da die gesamte Flüssigkeit am Rücken des Kehlkopfs entlang fließt.

Wir sollten auch die chronische Verstopfung der Nase erwähnen. Ein charakteristisches Merkmal ist das Fehlen eines normalen Atmungsrhythmus für einen langen Zeitraum von 1-2 Monaten. Die Hilfe eines Kinderarztes, der die gegebene Diagnose bestätigen, mögliche Ursachen aufzeigen und eine Behandlung vereinbaren kann, ist sicherlich notwendig.

Die Schwellung der Nase bei einem Neugeborenen ist:

  1. Mit der Freisetzung von Schleim.
  2. Ohne schleim

Wie oben erwähnt, kommt es zu Stauungen, die nicht mit Schleimabgabe einhergehen, durch zu trockene Raumluft, weshalb die Nase bei einem Säugling verstopft ist.

Wie reinige ich eine kleine Nase?

Ärzte bestätigen, dass fast jede zweite Mutter fragt, ob die Nase des Babys gereinigt werden soll, auch wenn es nicht verstopft ist und wie oft dies geschieht. Vor 10-15 Jahren empfahlen Kinderärzte die tägliche Reinigung. Aber jetzt hat sich die Meinung geändert: Wenn das Neugeborene Ödeme und Nasenschleimhäute hat und die Atmung gleichmäßig ist, dann gibt es keine Notwendigkeit, etwas zu tun, die Schleimhaut wird sich von selbst reinigen.

Wenn die Hülle nicht zurechtkommt, kann die Mutter ihr helfen. Beispielaktionsplan:

  1. Es wird ein kleines Stück Watte benötigt, das zu einem kleinen Seil (2-5 cm) verdreht ist.
  2. Wir befeuchten es mit warmem Wasser oder Kochsalzlösung.
  3. Führen Sie das Flagellum vorsichtig in die Nase ein und wenden Sie es an. Verwenden Sie ggf. einige Gurte.
  4. Wenn der innere Hohlraum der Nase mit einer Kruste bedeckt ist, können Sie einige Tropfen Flüssigkeit in die Nasenlöcher tropfen, einige Minuten warten und erst dann reinigen.

Der Eingriff kann durchgeführt werden, wenn die Nase des Babys verstopft ist, jedoch nicht mehr als zweimal innerhalb von 60 bis 70 Minuten.

Es ist möglich, das Baumwollvlies mit normalem gekochtem Wasser (Kochsalzlösung) zu befeuchten, das von Ihnen selbst hergestellt oder in einer Apotheke gekauft werden kann. Nun helfen Öle: Gemüse, Pfirsich, Mandel. Öl muss gekocht und gekühlt werden.

Kinderärzte empfehlen die Verwendung von Standard-Wattestäbchen zur Reinigung der Nasennebenhöhlen des Säuglings nicht. Sie sind sehr lang und breit für eine kleine Nase, möglicherweise traumatisierende Schleimhäute und noch unreife Nasengänge.

Beim Entfernen der Kruste sollte man die Flüssigkeit am besten begraben. Aerosol-Medikamente sind weiterhin verboten, da die Mischung in das Mittelohr gelangen und Otitis verursachen kann.

Bei der Reinigung sollte die Mutter Flagellum nicht mehr als 1,5-2 cm einführen.

Methoden zur Behandlung von Krankheiten

Vor der Verschreibung einer Behandlung müssen der Kinderarzt und die Mutter die Ursache der Schwellung der Nase des Babys genau kennen. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Genesung und weitere Prophylaxe sind angenehme Temperaturbedingungen für das Kind. Dazu müssen Sie das Kinderzimmer so oft wie möglich lüften, die Mikroben bleiben nicht stehen. Es ist notwendig, die Luftfeuchtigkeit zu überwachen, sie liegt zwischen 55 und 60%.

Neugeborenen und Säuglingen ist es untersagt, wirksame Medikamente zu verabreichen, was die Behandlung einer Krankheit erschwert. Alle Arzneimittel sollten so sicher und natürlich wie möglich sein. Wir listen die wichtigsten Methoden auf:

  1. Vasoconstrictor fällt ab. Eine eigenständige Verwendung ist nicht wünschenswert, sie werden nur von einem Arzt zur Not entladen. Am häufigsten werden sie für Kinder über 2 Jahre verwendet.
  2. Salzlösungen Ihre Verwendung ist seit langem von weltbekannten Kinderärzten zugelassen. Moderne Pharmazeutika bieten Müttern eine relativ große Auswahl an gebrauchsfertigen Lösungen, die in praktischen Gefäßen mit einem Spender verpackt sind, um die Handhabung zu erleichtern, wenn das Baby eine verstopfte Nase hat.
  3. Aspirator (Sopleotsos). Echte Erlösung für Mama Baby, die immer noch nicht weiß, wie sie sich zeigen soll. Aspiratoren können in Spritzen und mechanische Düsen unterteilt werden.

Unsere Großmütter wussten auch, was eine Spritze ist. Dies ist eine Birne aus gewöhnlichem Gummi mit einer Silikonspitze. Bisher konkurrieren sie erfolgreich mit modernen Pendants. Der Hauptvorteil ist der Preis. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass sie für die Nase des Babys nicht völlig ungefährlich sind und die Menge des erzeugten Schleims nicht erkennen können.

Wenn die Nase in ein Baby gestopft ist, was sollte eine unerfahrene Mutter tun? Der mechanische Saugapparat ist eine kleine Röhre, durch die die Mutter den Schleim mit dem Mund aus dem Mund des Babys zieht. Die Flüssigkeit strömt in einen speziellen transparenten Behälter, der für die Beurteilung von Menge, Konsistenz und Farbe sehr praktisch ist.

Der elektronische Aspirator, der die gesamte Arbeit für die Mutter erledigt, wurde erst vor kurzem gegründet, ist jedoch im Vergleich zu den oben beschriebenen Analoga etwas zu hoch. Eine Frau braucht nur einen Knopf zu drücken, und der Luftstrom wird die unnötige Flüssigkeit selbständig herausziehen.

Vakuumsauger sind die modernsten, aber im Betrieb sehr laut, daher sind sie nicht gefragt.

Volkstherapie

Jede Mutter sollte daran denken - es ist nicht notwendig, sich selbst zu behandeln und Verfahren und Medikamente unabhängig für ihr Kind zu verschreiben. Dies kann für die Gesundheit einer kleinen Person sehr gefährlich sein.

Wenn im Arsenal von Eltern oder Großmüttern aus ihrer Sicht wirksame Volksrezepte zur Beseitigung der verstopften Nase vorhanden sind, sollten Sie dem Kinderarzt auf jeden Fall davon erzählen. Der Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie mit den gleichen Mitteln behandeln sollen. Hier einige davon:

  1. Aromalampe Die Methode funktioniert, wenn die Mutter sicher weiß, dass das Baby nicht auf Aromaöle allergisch ist. Gut geeignet für Eukalyptus- oder Minzgeschmack. Sie brauchen das Neugeborene nicht darüber zu lassen oder bei ihm zu sitzen, es reicht aus, ein duftendes Gefäß für 15 bis 20 Minuten in das Kinderzimmer zu legen, aber nicht mehr.
  2. Lösungen. Neben Salzlösungen können Sie auch ein Kamilleninfusionspaar verwenden. Die Infusion wirkt stark entzündungshemmend und tötet alle Erreger ab.
  3. Heilsalben. Unsere Großmütter nutzten auch die heilenden Eigenschaften von Ziegenmilch und Dachsfett. Es muss jedoch daran erinnert werden, dass es sich um sehr allergene Produkte handelt, die sorgfältig angewendet werden müssen.

Am häufigsten rieben Mütter die zarten Fersen des Babys mit Milch oder Fett und trugen warme Socken von oben. Dadurch wird eine verstopfte Nase im Baby schnell gelindert. Es ist besser, den Eingriff vor dem Zubettgehen durchzuführen, der Körper des Neugeborenen wärmt sich während des Schlafes gut auf, es wird für ihn leichter zu atmen. Die Erwärmungsmethode der unteren Extremitäten wird seit vielen Jahrhunderten auch für Erwachsene angewendet, da sich an den Füßen die meisten Punkte befinden, die die Beine und die Nase verbinden. Das Verfahren ist kontraindiziert, wenn das Kind die geringste Erhöhung der Körpertemperatur hat.

Mögliche Komplikationen

Die Behandlung eines Neugeborenen ist eine sehr schwierige Aufgabe, denn es ist notwendig, alle Empfehlungen des Kinderarztes strikt zu befolgen und ständig den allgemeinen Zustand des Kindes zu überwachen. Ansonsten mögliche Komplikationen:

  1. Das Baby ist noch unruhiger geworden.
  2. Das Auftreten von medizinischer Rhinitis.
  3. Partielle Atrophie der inneren Nasenmembranen.

In allen oben genannten Fällen müssen Sie dringend zum Arzt gehen.

Pin
Send
Share
Send
Send