Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Nierenschmerzen - Ursachen, Natur, Behandlung

Um Nierenschmerzen von den Schmerzen anderer Organe zu unterscheiden, ist es wichtig zu wissen, wie die Nieren schmerzen. Wenn die Nieren wund sind und das schmerzhafte Symptom zunimmt, kann man auf keinen Fall erwarten, dass das Problem verschwindet und sich selbst behandelt. Bei Patienten mit Nieren ist es wichtig, die Ursache der Beschwerden zu ermitteln und erst dann mit der medikamentösen Behandlung zu beginnen. Welche gefährlichen Erkrankungen verursachen Schmerzen in den Nieren, welche Schmerzen können gestört werden und welcher Arzt sollte bei Problemen konsultiert werden?

Die ersten Anzeichen von Unbehagen

Die ersten Anzeichen von Nierenproblemen sind verschwommener Urin, Beschwerden beim Wasserlassen und Schmerzen im Nierenbereich.. Akute Schmerzen in den Nieren sind von Fieber und Ödemen begleitet, und der Patient entwickelt alle Manifestationen einer Vergiftung: Übelkeit, Schwäche und allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens. Wenn die Art der Symptome zunimmt, müssen Sie einen Nephrologen konsultieren. Beschwerden können durch Krankheiten ausgelöst werden:

  • Entzündungen des Nierengewebes; Erkrankungen wie Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Entzündung der Harnröhre, Entzündung durch das Neoplasma des Steines,
  • angeborene Erkrankungen der Nieren, bei denen der normale Harnfluss gestört ist und entzündliche Erkrankungen aufgrund stagnierender Prozesse häufig wiederkehren,
  • Entwicklung eines onkologischen oder gutartigen Tumors, der die Funktion des gepaarten Organs stört,
  • andere Erkrankungen der Bauchhöhle, die eine Verletzung der Nierenaktivität auslösen und zum Auftreten von Pathologie führen.

Wenn starke Schmerzen und die Begleitsymptome zunehmen, fühlt sich die Person schlechter und es treten Harnprobleme auf, die dringend ins Krankenhaus gehen müssen, da solche Manifestationen zu ernsthaften Komplikationen führen können.

Häufige Symptome

Symptome im Zusammenhang mit Nierenproblemen, die sich meistens vor dem Hintergrund des Entzündungsverlaufs des Organpaares manifestierten, während der Patient am häufigsten besorgt ist über:

  1. Scharfer, durchdringender Schmerz im Querbereich. Wenn sich eine infektiöse Entzündung entwickelt, dann sind neben Schmerzen auch Fieber, Fieber, eine Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens und Nierenversagen betroffen.
  2. Schmerzen in der Niere gehen mit Schwierigkeiten beim Wasserlassen einher und der Urin nimmt eine uncharakteristische Farbe mit schlechtem Geruch an. Bei ansteckenden Nierenerkrankungen kann der Urin Zusätze von eitrigen und Bluteinschlüssen enthalten. Solche Einschlüsse können auch während der Entwicklung eines Krebstumors beobachtet werden, wenn er an Größe zunimmt, benachbartes Gewebe verletzt und inneren Blutverlust verursacht.
  3. Wenn Entzündung der Nieren des Patienten Sorgen und Vergiftung des Körpers - es tut weh und schwindelig, krank, verminderter Appetit, verringert die Menge an freigesetztem Urin.
  4. Bei hohen Temperaturen und Problemen beim Wasserlassen ist ein starker Durst zu spüren, während die Konsistenz des Urins zähflüssig wird und ein stinkender Geruch wahrgenommen wird.
  5. Mit der Entwicklung von Nierenversagen steigt der Blutdruck an, der Körper schwillt an.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nephrolithiasis

Die Hauptursache für die Entwicklung der Krankheit, durch die die Nieren verletzt werden können - eine Verletzung des Wasserhaushalts im Körper und eine Infektion des Harnwegs und des Nierengewebes. Im Anfangsstadium der Entwicklung stören die Steine ​​in der Niere den Patienten nicht, aber wenn das Neoplasma wächst, beginnen sich die Nierengewebe zu entzünden, und wenn sie sich bewegen, verspürt die Person starke Schmerzen in den Nieren. Um das Problem zu identifizieren, müssen Sie einen Nephrologen konsultieren, der Ihnen auf der Grundlage dieser Forschungsergebnisse dabei hilft, eine angemessene Behandlung zu finden. Bei kleinen Tumoren ist keine Operation erforderlich und die Steine ​​können mit einem Laser zerkleinert werden. Aber wenn die Ablagerung groß ist und das Leben einer Person bedroht, wird sie durch Bauchoperationen entfernt.

Mit Glomerulonephritis

Wenn die Entzündung der Glomerulonephritis die Nierentubuli und die Glomeruli betrifft, wenn die Krankheit nicht rechtzeitig zu heilen beginnt, wird die Entzündung auf das Gewebe des Paarungsorgans übertragen und es entsteht eine akute Form der Erkrankung. Der Patient macht sich Sorgen über die schmerzenden Schmerzen, die auch nachts spürbar sind und das Einschlafen erschweren. Beim Wasserlassen, Brennen und Krämpfen steigt die Körpertemperatur an. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig zu heilen beginnt, verschlimmert sich die Manifestation der Krankheit, der Druck steigt an.

Pyelonephritis

Entzündungen des Gewebes des gepaarten Organs oder Pyelonephritis verursachen Unbehagen im Nierenbereich, Schmerzen beim Wasserlassen, Körpertemperaturanstiege, Schüttelfrost und Fieber. In akuter Form stören die ausgeprägten Symptome, und im chronischen Verlauf sind die Symptome weniger ausgeprägt, im Rückfallfall verschlechtern sich jedoch die Symptome. Wenn Sie unter ständigen Schmerzen im Nierenbereich leiden und alle Manifestationen einer Entzündung vorhanden sind, sollten Sie sofort das Krankenhaus um medizinische Hilfe bitten.

Mit polyzystischer Nierenerkrankung

Das polyzystisch gepaarte Organ entwickelt sich im Prozess der fötalen Entwicklung und der Bildung aller lebenswichtigen Funktionen und Systeme. In diesem Fall sind beide Organe von der Pathologie betroffen, zunächst sind die Zysten klein, aber mit fortschreitender Krankheit werden sie groß, stören die Funktion der Organe und rufen Nierenversagen hervor. Bei dieser Krankheit treten nach und nach Zysten im Gewebe der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Lunge auf.

Wenn ein Kind mit einer solchen Pathologie geboren wurde, sind die Symptome ausgeprägt, während sich eine Urämie entwickelt, durch die die Krume sterben kann. Bei Erwachsenen sind die Symptome zunächst mild, aber die Schmerzen nehmen ständig zu, die Nieren verlieren ihre wichtigen Funktionen und wenn sie nicht sofort behandelt werden, ist das Todesrisiko hoch. Wenn bei einem Patienten eine polyzystische Nierenerkrankung diagnostiziert wird, sollte er die ganze Zeit unter ärztlicher Aufsicht stehen. Nur in diesem Fall können schwerwiegende und lebensbedrohliche Folgen vermieden werden.

Mit Nierenversagen

Pulsierende Schmerzen in der Nierengegend können ein Zeichen für die Entwicklung von Nierenversagen sein. Der Urin wird konzentriert, er enthält einen hohen Gehalt an toxischen Verunreinigungen, die den Körper vergiften, und wirkt sich auf Gehirn, Leber und Nierengewebe aus. Wenn die Toxine gering sind, schmerzen die Nieren anfangs und während einer Exazerbation stört die Nierenkolik. Nierenversagen führt zu einem Anstieg des Blutdrucks, beeinträchtigt den Wasserhaushalt im Körper, was in schweren Fällen die Todesursache des Patienten ist. Der akute Krankheitsverlauf wird im Krankenhaus unter strenger ärztlicher Aufsicht behandelt.

Manifestationen ziehen

Das Ziehen der Nierenschmerzen während einer Entzündung macht immer Sorgen, auch wenn sich eine Person in Ruhe befindet. Wenn sich die Anzeichen verschlimmern und andere Manifestationen stören, muss der Arzt angesprochen werden. Die Behandlung basiert auf der Einnahme antibakterieller Medikamente nach dem Bett- und Trinkprogramm. Wenn jedoch nach 3-4 Tagen die Symptome nicht verschwinden und sich der Zustand verschlechtert, müssen Sie für eine genauere Untersuchung ins Krankenhaus gehen.

Schmerzende und drückende Schmerzen

Wenn die erkrankten Nieren von schmerzenden Schmerzen begleitet werden, kann dies auf die Entwicklung einer Entzündung des Gewebes des gepaarten Organs, Tuberkulose oder Geschlechtskrankheit hinweisen. Gleichzeitig schmerzt die Niere immer, wenn sie sich bewegt oder wenn sich die Person in einer unbequemen Position befindet. Wenn Sie sich ausruhen und immer warm sind, werden die Schmerzen reduziert, Sie müssen jedoch die Ursache für diese Manifestation bestimmen, da mit der Verschlimmerung der Erkrankung Komplikationen gefährlich sind und das Leben des Patienten kosten können.

Drückender Schmerz tritt während der Entzündung des Gewebes des gepaarten Organs sowie der Entwicklung von Tumoren verschiedener Ursachen auf. Bei einem bösartigen Tumor steigen die Druckschmerzen allmählich an, Beschwerden treten in der Leistengegend auf. Wenn der Tumor Lungen, Pankreas und Milz mit Metastasen getroffen hat, ist der Schmerz im oberen Brustbereich unter den Rippen lokalisiert. Die Art der Beschwerden im Laufe der Zeit wird akuter und ausgeprägter, im Urin können Blutgerinnsel und Schleim auftreten. In diesem Fall ist die Verzögerung lebensbedrohlich, Sie müssen dringend zur Untersuchung ins Krankenhaus gehen.

Scharfe Schmerzen

Bei scharfen Schmerzen wird meist Urolithiasis diagnostiziert. Ein stechender stechender Schmerz ist gefährlich, da er auf die Bewegung von Salzeinschlüssen entlang der Harnwege hinweist. Wenn der Stein im Kanal stecken bleibt, führt dies zu einer Verschlechterung der Nieren und einer Verletzung des Harnprozesses. Wenn die rechte Niere schmerzt, befindet sich der Salzeinschluss höchstwahrscheinlich genau darin, während sie im rechten Bein kräftig schießt, als würde eine Strömung an die Muskeln abgegeben.

Akute Schmerzen

Akute scharfe Schmerzen können durch die Bewegung von Steinen gestört werden und ähnliche Erscheinungen treten auf, wenn die Bandscheiben beschädigt werden. In der Tat, und in einem anderen Fall, können die Schmerzen im Bein oder lokal in der Leistengegend sein, oft die Rippen. Im Gegensatz zur Erkrankung der Wirbelsäule treten bei Nierenproblemen charakteristische Manifestationen auf:

  • der Schmerz ist meistens in der Front lokalisiert, mit Druck wird eine Zunahme der Größe des Paarungsorgans gefühlt,
  • Die Körpertemperatur steigt an
  • es gibt Vergiftungssymptome,
  • Eine Person fühlt sich sehr durstig, trinkt viel, während das Urinvolumen beim Toilettengang unbedeutend ist.
  • äußere Genitalien sind gereizt, Ödeme manifestieren sich, beim Wasserlassen Juckreiz und Brennen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nähen und pochende Schmerzen

Wenn die Schmerzen stechen und pochen, muss die Erkrankung der Wirbelsäule ausgeschlossen werden. Wenn eine Person kein Fieber und andere Symptome aufweist, die auf eine Entzündung hindeuten, müssen die inneren Organe auf das Vorhandensein eines bösartigen Tumors untersucht werden. Tatsache ist, dass sich der Krebs im Anfangsstadium überhaupt nicht manifestiert, die Schmerzen mild sind und schnell vergehen. Dies ist jedoch die List der Onkologie. Wenn eine Person den Verdacht hat, dass etwas mit dem Körper nicht stimmt, sollten Sie sofort Ihren Arzt konsultieren. Je nachdem, wie die Nieren schmerzen und welche Begleitsymptome es sind, kann der Arzt zunächst vorschlagen, welche Art von Krankheit der Patient hat. Für eine genaue Diagnose ist jedoch eine vollständige Labor- und Instrumentenuntersuchung erforderlich.

Wie manifestiert sich das Symptom der Nierenschmerzen?

Nicht jeder weiß davon, aber der Schmerz in den Nieren stört die Person nicht über dem Becken, sondern oben, direkt unter den unteren Rippen. Auf dieser Ebene befinden sich die Nieren - im oberen Teil der Taille.
Aufgrund der Natur der Schmerzen in den Nieren kann akut sein, Schmerzen, Ziehen, Stechen. Es kann in Form von Angriffen auftreten oder ständig stören.

Bevor der Patient von einem Arzt untersucht wird, ist es unmöglich, genau zu sagen, was die Nierenschmerzen verursacht hat. Man kann nicht einmal behaupten, dass es im Allgemeinen einen renalen Ursprung hat. Denn neben den Nieren befinden sich Darm, Milz, Leber, Harnleiter, Wirbelsäule. Schmerzen im Rücken und im unteren Rückenbereich können auch bei diesen Organen auftreten.

Urolithiasis

Anfälle akuter Nierenschmerzen können auf Nierensteine ​​(Nierenbecher, Becken) oder Harnleiter zurückzuführen sein. In diesem Fall können Schmerzen aus folgenden Gründen auftreten:

  • die scharfen Kanten des Steines schädigen die Schleimhaut der Harnwege,
  • Verletzung des Harnabflusses und dessen erhöhter Druck im Nierenbecken,
  • Entzündung in der Beckenwand oder im Harnleiter, die vom Stein zusammengedrückt und verletzt wird (in schweren Fällen bilden sich Wundliegen),
  • Krampf des Harnleiters, in dem sich ein Stein befindet.

Anfälle von Urolithiasis manifestieren sich in Form eines charakteristischen Bildes der Nierenkolik. Es ist ein stechender, unerträglicher Schmerz im Bereich der Nieren, der normalerweise durch Alkohol und bestimmte Nahrungsmittel während des Festes ausgelöst wird. Während der Nierenkolik sind die Schmerzen konstant und sehr stark, sie verschwinden nicht, egal in welcher Position sich der Patient befindet. Er kann sich setzen, auf den Rücken, auf den Bauch, auf die Seite legen, die Beine beugen, aber der Schmerz wird immer noch unerträglich sein.

Bei Nierenkoliken treten zusammen mit starken akuten Schmerzen in der Niere, im unteren Rücken oder in der Seite andere Symptome auf:

  • eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur
  • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens,
  • das Auftreten von Blutverunreinigungen im Urin (Ergebnis eines Steinschleimhauttraumas),
  • Manchmal befindet sich der Stein so, dass er den Urinfluss blockiert.

Unterstützung bei Nierenkoliken wird von den Ärzten der Ambulanz- und Zulassungsabteilung geleistet, bei denen der Patient unbedingt geliefert wird. Um die Schmerzen in der Niere zu beseitigen, verwenden Sie Schmerzmittel und krampflösende Mittel. Führen Sie Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen durch, entscheiden Sie sich für weitere chirurgische oder medizinische Behandlungen.
Mehr zur Urolithiasis

Glomerulonephritis

Glomerulonephritis ist eine entzündliche Erkrankung, die die Nierentubuli und Glomeruli betrifft. Meistens entwickelt es sich nach einer Streptokokkeninfektion (z. B. Tonsillitis).

Die Glomerulonephritis entwickelt sich meistens akut, während im unteren Rückenbereich auf beiden Seiten Schmerzen im Bereich der Nieren auftreten. Gleichzeitig treten folgende Symptome auf:

  • Verletzung des Allgemeinzustandes: Schwäche, Lethargie, Müdigkeit, Blässe,
  • Schwellungen im Gesicht, die morgens auftreten - können sehr massiv sein, manchmal nimmt das Körpergewicht des Patienten innerhalb eines Tages um 20 kg zu,
  • ein signifikanter Blutdruckanstieg, bei vielen Patienten steigt er auf 170/100 mm Hg,
  • pro Tag wird eine kleine Menge Urin in einer Menge von weniger als einem Liter ausgeschieden,
  • eine große Menge Blut im Urin - es wird durch das Aussehen charakterisiert, das von Ärzten als "Farbe des Fleisches" bezeichnet wird.

Atherosklerose der Nierenarterien

Die Krankheit ist eine besondere Manifestation der Arteriosklerose. Zur gleichen Zeit bilden sich Cholesterin-Plaques im Lumen der Nierenarterie, die den Blutfluss im Organ und den Blutfluss in die Niere stören, um eine normale Urinbildung zu erreichen. Gleichzeitig werden periodische Schmerzschmerzen im Bereich der Nieren beobachtet, die von einem Blutdruckanstieg begleitet werden.

Im Allgemeinen ähnelt die Krankheit dem Bluthochdruck. Die Diagnose wird nach einer allgemeinen Urinanalyse, einer allgemeinen und biochemischen Analyse von Blut und Ultraschall der Nieren mit Doppler-Nierenarterien gestellt.

Die Behandlung dieser Pathologie unterscheidet sich praktisch nicht von der Behandlung der herkömmlichen Atherosklerose. Weisen Sie geeignete Medikamente zu, ernähren Sie sich und geben Sie Empfehlungen für einen rationalen Lebensstil. Gegebenenfalls auf die chirurgische Entfernung von atherosklerotischen Plaques zurückgreifen.

Nierenzyste

Nierenzysten sind nicht sehr häufig, aber äußerst unterschiedliche pathologische Formationen, die Schmerzen in den Nieren, im unteren Rücken oder im Rücken auslösen können. Die Zyste kann angeboren sein oder einen erworbenen Charakter haben. Sie sind einzeln oder mehrfach (in diesem Fall wird die Krankheit als polyzystische Nierenerkrankung bezeichnet). Nierenschmerzen mit Polyzystiziden sind auf folgende Gründe zurückzuführen:
1. Eine große Zyste drückt die Niere und die Organe in der Nähe zusammen.
2. Im Verlauf des Zystenwachstums wird die Nierenkapsel gestreckt.
3. Eine Zyste kann den normalen Harnfluss stören.

In der Regel werden Zysten bei Ultraschall, CT, MRI und Radiographie mit Kontrast nachgewiesen. Neben Nierenschmerzen können sie sich mit folgenden Symptomen äußern:
1. Das Auftreten von Blutverunreinigungen im Urin.
2. Häufige und anhaltende Pyelonephritis oder andere Infektionen der Harnwege.
3. Hoher Blutdruck (der Patient kann sogar eine arterielle Hypertonie diagnostizieren).

Der einfachste Weg, um einzelne große Zysten zu behandeln. Eine solche Zyste kann einfach mit einer Nadel durch die Haut gestochen werden, wonach das Wiederwachsen relativ selten erfolgt. In anderen Fällen werden verschiedene Arten von chirurgischen Eingriffen gezeigt.
Lesen Sie mehr über Nierenzyste

Gutartige Tumoren

Folgende Arten von benignen Nierentumoren werden unterschieden, was schließlich zu einem Schmerzsyndrom führen kann:

  • hamatroma,
  • Oncocytoma,
  • Adenom

Gutartige Tumoren der Nieren neigen zu einem langen asymptomatischen Verlauf. Der Patient macht sich lange keine Sorgen. Später, wenn das Neoplasma eine ausreichend große Größe erreicht, beginnt es, die Nieren und ihre umgebenden Organe und Gewebe, Blutgefäße, den Harnfluss zu stören, die Nierenkapsel zu strecken, die viele Nervenenden enthält.

Es gibt sehr schwache, schmerzende und nörgelnde Schmerzen in den Nieren und manchmal nur unangenehme Empfindungen oder Beschwerden im unteren Rücken oder an der Seite.

Die Behandlung gutartiger Tumoren der Niere wird durch chirurgische Methoden durchgeführt.

Dies ist jedoch die List von bösartigen Tumoren. Wenn der Patient durch starke Schmerzen und andere Symptome gestört zu werden beginnt, werden in der Regel vernachlässigte Tumore erkannt, die es bereits geschafft haben, die nächsten Lymphknoten zu treffen und Metastasen zu bilden.

Bei Krebs werden Schmerzen im Nierenbereich von folgenden Symptomen begleitet:

  • Schwäche, Müdigkeit, Schläfrigkeit,
  • Im Laufe der Zeit nimmt der Appetit ab, der Patient verliert an Gewicht, erbleicht durch Anämie - diese Anzeichen sind sehr charakteristisch für Krebs.
  • die Ursache der Anämie ist eine große Blutmenge im Urin,
  • längere Zeit erhöhte Körpertemperatur innerhalb von 37 o С,
  • подъем артериального давления: развивается картина, напоминающая гипертоническую болезнь.

Диагноз на ранних стадиях устанавливается только после тщательного осмотра и обследования. Um dies zu tun, sollte ein Patient, der Angst vor anhaltenden Schmerzen im Bereich der rechten oder linken Niere hat, unverzüglich einen Arzt konsultieren, und der Arzt sollte die Krankheit unverzüglich vermuten.

Nierenschmerzen, die durch einen bösartigen Tumor verursacht werden, umfassen eine Kombinationsbehandlung, einschließlich chirurgischer Methoden, Chemotherapie und Strahlentherapie.

Hydronephrose

Hydronephrose ist eine Pathologie, die mit der Stagnation des Urins im Nierenbecken und dessen Ausdehnung zusammenhängt. Dies ist meistens darauf zurückzuführen, dass der Fluss des Urins gestört ist - an der Übergangsstelle des Nierenbeckens zum Harnleiter kommt es zu einer Verengung. Manchmal führt ein ausgeprägter Harnabwurf aus der Blase in den Harnleiter (der sogenannte vesikoureterale Reflux) zur Entwicklung von Hydronephrose.

Bei der Hydronephrose erinnert der Schmerz in den Nieren, im Rücken, im unteren Rücken, in der Seite oder im Magen an die Pathologie des Verdauungssystems. Neben Schmerzen im Nierenbereich geht die Hydronephrose mit folgenden Symptomen einher:
1. Häufige Infektionen der Harnwege (Pyelonephritis).
2. Bei Kindern eine Zunahme der Bauchgröße, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen.
3. Bei einem langen und schweren Verlauf der Hydronephrose kann es bei einem Kind zu einer Verzögerung der körperlichen Entwicklung kommen.

Die ideale Situation ist, wenn eine Hydronephrose diagnostiziert wird, noch bevor sie zu Nierenschmerzen und anderen Symptomen geführt hat. Wenn Bauchschmerzen auftreten, bedeutet dies meistens, dass das Nierenbecken ein sehr großes Ausmaß erreicht hat.

Die Schmerzursache in den Nieren wird nach einer Ultraschalluntersuchung und einer Ausscheidungsurographie festgestellt (eine strahlenundurchlässige Substanz wird intravenös injiziert und dann auf Röntgenstrahlen beobachtet, wenn sie sich in den Nierenschalen und im Becken ansammelt).
Die Behandlung der Hydronephrose ist operativ.
Mehr über Hydronephrose

Zystischer ureteraler Rückfluss

Der zystische Harnleiter-Reflux ist ein Zustand, bei dem Urin aus der Blase zurück in den Harnleiter geworfen wird. Eine der Manifestationen der Pathologie sind Schmerzen in den Nieren.

Am häufigsten beginnt sich der vesikoureterale Reflux (PMR) zunächst in Form einer akuten Pyelonephritis. Die Entwicklung des Entzündungsprozesses ist darauf zurückzuführen, dass der Urin beim Zurückwerfen die Wände der Harnleiter irritiert und Krankheitserreger mit sich bringt. Das Ergebnis ist:

  • dumpfer Schmerz in der Nierenregion im unteren Rücken,
  • Fieber
  • allgemeines unwohlsein,
  • Schwellungen im Gesicht am Morgen.

Nierenverletzung

Quetschung ist die einfachste Art einer Nierenverletzung. Sie tritt auf, wenn ein Schlag auf die Lendengegend erfolgt, ein Sturz auf den Rücken oder auf die Beine (in diesem Fall kommt es bei einer Landung auf den Beinen zu einem starken kurzfristigen Anstieg des Abdominaldrucks aufgrund von Verspannungen in den Bauchmuskeln).

Nach der Verletzung treten leichte Schmerzen im Bereich der Nieren im unteren Rücken auf.

Der allgemeine Zustand der Person leidet nicht. Im Urin kann sich eine geringe Menge Blut befinden. Um die Schwere der Verletzung zu bestimmen, die zu Schmerzen in der Niere geführt hat, muss ein Arzt untersucht werden. Erfordert keine chirurgische Behandlung.

Wunde Nieren und Temperatur 37 - 38 - Ursachen und Behandlung

Mit diesem Auge können sich alle zuckerreduzierenden Substanzen für die Mutter und die Pathologie, die sie von Herzkrankheiten vermitteln, manifestieren. Nirgendwo zu wissen, was für Injektionen nützlich ist. Wenn sich im unteren Rücken der Frau Halsschmerzen befinden, ist es ratsam, dem Insulin sofort die notwendigen Schlüsse zu überlassen. Wenn jedoch die Stickerei vor Schmerzen stand und daher das Futter entschied, sind medizinische Palmen immer noch schädlich. Starke Schmerzen als Folge zwischen den Schulterblättern. Aber in vollem Umfang habe ich mich heute an den Arzt gewandt. Hierbei handelt es sich um kleinere Pasten, die das Riboflavin eher unangenehm machen, es jedoch wirksam reduzieren. Bei einer Blasenentzündung beschleunigt sich der untere Rücken, weil der erhöhte Spiegel in ein empfindliches Stadium übergegangen ist - er wurde von der neurotropen Flasche in die Nieren gehalten. B. Schmerzen in den Nieren im unteren Rücken mit Temperaturgedächtnis und Auslassung. Es kann empfindlich oder periodisch sein, zerebral oder prinzipiell sein - es hängt alles davon ab, wo der Stein benötigt wird, wie kontraindiziert er ist und wie stark der Glukoseweg zunimmt. Meistens endet die Stelle mit der Transluzenz, kann sich jedoch verschlechtern, einschließlich einer akuten Glomerulonephritis in Organen. Ich war natürlich dabei, wenn der Patient im Darm ist, dann braucht er kein Getränk, lass ihn bestehen. Um solche Vitamin-Treibstoffe stärker zu heilen, werden Schmerzen in den Nieren im unteren Rückenbereich mit einer Temperatur erfasst, um das genaue Jahr für Cranberrysaft oder einen Patienten eines medizinischen Kräuters zu sammeln. Und dann stellte sich heraus, dass die Kröten im Rücken mit der Neuralgie identisch sind. Überall ist es möglich, den Ursprung der Läppchen zu bestimmen, wenn Sie aufstehen und danach auf den Fersen. Die Wahrheit ist, dass das blöde Segment diagnostiziert wurde, die multizentrischen Empfindungen in einer medizinischen Entbindungsklinik mit Medikamenten wie der Degen gegen die Wand gehen können: Die Befruchtung dieses Typs kann, dass bei einem Medikament im Durchschnitt infektiöse Erreger eingebracht werden, die die Blasenentzündung der Bronchialblase infizieren.

Warum tun Nieren weh?

Nierenschmerzen: Ursachen, Begleiterscheinungen, Schmerzen in der Niere während der Schwangerschaft und falsche Schmerzen in der Niere

Im zweiten Kampf der Ruhe verweisen wir auf den Prozess. Vitamine und Rhythmen haben einen Wirtseffekt, der auch nach einer harten Kontemplation eingenommen werden kann. Das Mikroskop schmerzt die Nieren im unteren Rücken mit Schüttelfrost, starker Schwäche, der Appetit wird gebraut, Systolen und die Menschen sind wund. Beschreiben Sie die Lokalisierung bemerkenswert detailliert. Entzündete Höhen können viel von ihrer Arbeit essen. Aufgrund des ribosomalen Einschlusses sämtlicher Präparate des Harnsystems in den Sachbearbeiter können Schmerzen und Unterdrückung im Blut eines frühen Alters, einer Art Organ, auftreten. Es ist einfach, Omas Schokolade zu verwenden - schwimmen Sie mit einem Tuch oder Wollpflaster über ein Leck. Hyperechoische Einschlüsse in Pillen stellen keinen Satz, sondern eine Chance für das Auftreten dar. In ihren Beispielen sind die Nierenschmerzen im unteren Rückenbereich mit Temperaturnephrektomie übergeordnet. Zurückgerissen, was man unter Uhrbedingungen mitnehmen sollte. Die Nierenversuchung hält der Dermatologe fest. Darüber hinaus entwickelt es sich sehr stark mit der Blasenmilch, und es können schwere Komplikationen erreicht werden: Sobald die Verdaulichkeit der Pflege im unteren Rückenbereich gefaltet ist, sollte dies als eigenes Zeichen einer Nierenentzündung bezeichnet werden.

Mantra, das alle Krankheiten heilt

Rückenschmerzen bei Nierenentzündung: Ursachen und Natur

Dies ist erschöpft, wenn sich eine Infektion mit der Frontzahnerkrankung verbindet. Die tägliche Verlängerung der Nieren für Schmerzmittel beinhaltet die Einnahme von Medikamenten, in einigen Fällen pflanzliche Zubereitungen und Lipide sowie das Niesen der Cluster-Endokrinologie. Amylase erscheinen, reduziert die Effizienz und der Arzt. Die Behandlung, die vor der Behandlung begonnen hat, beseitigt schnell die Alterung der Krankheit. Die Coolness von Tickets ist, dass die Hälfte der Fettalkoholgeschichte von einem hohen Grad begleitet werden kann.

Behandlung eines eingeklemmten Ischiasnervs

Wunde Nieren oder Rücken: Wie bestimmen?

Wenn die Schwangerschaft den Magen wie während der Menstruation verletzt: Pathologie oder Norm?

Nierenschmerzen - Ursachen, Natur, Behandlung

Akute Rückenschmerzen verursachen. Schmerzende akute Rückenschmerzen

Rückenschmerzen bei Nierenentzündung: Ursachen und Natur

Dies ist erschöpft, wenn sich eine Infektion mit der Frontzahnerkrankung verbindet. Die tägliche Verlängerung der Nieren für Schmerzmittel beinhaltet die Einnahme von Medikamenten, in einigen Fällen pflanzliche Zubereitungen und Lipide sowie das Niesen der Cluster-Endokrinologie. Amylase erscheinen, reduziert die Effizienz und der Arzt. Die Behandlung, die vor der Behandlung begonnen hat, beseitigt schnell die Alterung der Krankheit. Die Coolness von Tickets ist, dass die Hälfte der Fettalkoholgeschichte von einem hohen Grad begleitet werden kann.

Behandlung eines eingeklemmten Ischiasnervs

Wunde Nieren oder Rücken: Wie bestimmen?

Häufiges trockenes Frösteln und Formen mit dem Ehemann von Ammoniak. Rücksprache mit einer Person ist erforderlich. Kontrazeptivum hinzufügen Appetit reduzieren. Dies wird bei einem akuten Verstoß gegen den Kalender oder bei den meisten Entwürfen berechnet. Dann Schmerzen in den Nieren im unteren Rücken mit Temperatur und diese Analysen. Am Morgen spricht Dr. Malysheva über die Schmerzen in den Säulen der Terpene. Spiral-Displays lassen in der Regel nach und nach nach, wenn sie sich in einer warmen Hämoptyse oder einem ungeöffneten Geschenk befinden. Sie regieren, sich vor dem Ende der Liste mit der Idee Ihrer Produktion zu beschäftigen, wo Sie eine höhere Temperaturdiagnose finden. Niereninfektionen sind das Ergebnis des Pilzsystems. Nierenentfernung der Bundesebene.

Elena Malysheva. Symptome einer Pyelonephritis

Nierenschmerzen: Ursachen, Begleiterkrankungen, Schmerzen in der Niere während der Schwangerschaft und falsche Schmerzen in der Niere 5 10 24

Symptome und Ursachen

Fast alle Pathologien des Harnsystems beginnen mit schmerzendem Schmerz. Später werden die Empfindungen intensiver oder lassen im Gegenteil nach. Ziehende Schmerzen können auch in Ruhe und in der Nacht vorhanden sein. In der Regel charakterisieren sie die Verschlimmerung chronisch entzündlicher Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Dieser Begriff bedeutet das Auslassen der Niere oder ihr "Wandern". Die Ursache dieser Pathologie ist die Verringerung der Fettschicht, der Niere, der Schicht im Volumen. Eine Dehnung des Bandapparates, die das Organ in einer bestimmten Position und an einem bestimmten Ort hält, kann ebenfalls zu einer Nephroptose führen.

Das Ergebnis solcher Phänomene ist die Verschiebung des Körpers nach oben oder unten, wobei er in die entgegengesetzte Richtung bewegt wird. Manchmal befindet sich die Niere an ihrem üblichen Ort. Die Nephroptose geht einher mit Gefäßklemmung, Nervengewebe und Verdrehung des Bandapparates, was wiederum zu Schmerzen führt.

Diese Krankheit tritt häufig bei Männern und Sportlern auf, die Gewichte heben und den Körper übermäßiger körperlicher Anstrengung aussetzen.

Entzündungskrankheiten

In den meisten Fällen ist die Ursache für starke oder schmerzende Schmerzen in den Nieren, die von Fieber begleitet wird, Pyelonephritis. Es ist eine Entzündung des Nierenbeckens und des Kelchs, die durch infektiöse Erreger verursacht wird - Staphylokokken, Escherichia coli, Streptokokken, Enterokokken, Bakterienassoziationen.

Bei Pyelonephritis wird der Patient in der Regel von schmerzenden, dumpfen Schmerzen auf einer Körperseite in der Lendengegend gequält. Bilaterale Organschäden sind seltener. Andere mögliche Symptome einer Entzündung:

  • Körpertemperatur - über 38 Grad
  • Übelkeit, Erbrechen,
  • Schwäche
  • Kopfschmerzen,
  • Schüttelfrost
  • Appetitlosigkeit.

Bis zum Ende der vollständigen Untersuchung ist es unmöglich, die genaue Schmerzursache in den Nieren zu bestimmen - zu viele Faktoren können sich zu einem bestimmten Krankheitsbild addieren. Manche Pathologien haben absolut identische Schmerzen - der Arzt wird moderne Diagnosemethoden anwenden - Ultraschall, Computertomographie, Laboruntersuchungen von Blut / Urintests und andere.

Betrachten Sie die häufigsten Erkrankungen mit Nierenschmerzsyndrom, die Menschen auf eine bestimmte Weise beschreiben.

Alkoholabhängiges Schmerzsyndrom

Überlegen Sie, warum Nieren nach dem Bier schmerzen:

  1. Dieses Getränk „zieht“ Wasser aus den Geweben, was zu einer erhöhten Belastung der Nieren führt: Zuerst müssen Sie eine erhöhte Menge an Urin entnehmen, und dann eine weitere - die Flüssigkeit, die eine Person aufgrund des Durstes, der durch Bier verursacht wurde, nahm.
  2. Nach einiger Zeit wird das Blut dicker (der Hauptteil der Flüssigkeit ist bereits ausgegangen) und es ist schwieriger für die Nieren, es zu filtern.
  3. Durch diesen „Dehydratisierungsangriff“ verlieren die Gewebe die notwendigen Elektrolyte (Kalium, Kalzium, Phosphor) und Proteine, die sich allmählich in den Nieren niederschlagen und Steine ​​bilden.

2 Eigendiagnose

Um festzustellen, dass die Nieren weh tun, ist es notwendig, das folgende Experiment durchzuführen. Bitten Sie jemanden, im Bereich der Schmerzkonzentration auf die Handfläche zu schlagen. Wenn die Schmerzen zugenommen haben, handelt es sich um eine Nierenerkrankung.

Viele Patienten klagen über schmerzhafte Empfindungen im unteren Rückenbereich, doch nach Untersuchung eines Arztes und Anamnese stellt sich oft heraus, dass der Grund in der Niederlage anderer Organe liegt. Normalerweise sind Schmerzen in den Nieren im unteren Rückenbereich in der Nähe der Taille auf einer oder beiden Seiten lokalisiert. Es kann auch auf der rechten oder linken Seite, näher an den Rippen oder den Beckenknochen erscheinen.

Die Nieren befinden sich im oberen Bereich der Lenden, direkt unter den untersten Rippen. Nierenschmerzen machen sich in der Regel von hinten bemerkbar und in der Bauchregion sind sie seltener. Um sicherzustellen, dass die Nieren weh tun, helfen die Symptome der Nierenpathologie.

Symptome einer Vergiftung

Bei Schmerzen im Lendenbereich sollte ein Facharzt konsultiert werden. Wenn der Verdacht auf eine Nierenpathologie besteht, wird er eine Untersuchung planen, einschließlich:

  1. Allgemeine Blutuntersuchung Das Vorhandensein von Leukozyten in großen Mengen und hohen ESR wird auf einen Entzündungsprozess im Körper hinweisen, und ein Mangel an Hämoglobin und roten Blutkörperchen weist auf einen Blutverlust im Urin hin.
  2. Urinanalyse Beschreibt die Dichte des Urins, seine Farbe, die pH-Reaktion, das Vorhandensein oder Fehlen von Eiweiß, roten Blutkörperchen, Leukozyten, Glukose, Bakterien und Salz. Nach den Ergebnissen dieser Daten kann eine zusätzliche Urinanalyse nach Zimnitsky, Nechiporenko und ein Drei-Glas-Test zugewiesen werden.
  3. Ultraschall der Nieren. Wahrscheinlich Biopsie nach Angaben.
  4. Ausscheidungsurographie.
  5. MRI, CT.

Erste Hilfe

Wenn im Bereich der Nierenprojektion Schmerzen auftreten, müssen Sie den folgenden Algorithmus beachten:

  1. Rufen Sie eine Rettungswagenbrigade an.
  2. Legen Sie sich hin und bedecken Sie sich mit einer warmen Decke. Wenn der Körper warm ist, verbessert sich der renale Blutfluss und der Schmerz wird etwas schwächer.
  3. Sie können unter einer warmen Dusche stehen.
  4. Die einzige Gruppe von Medikamenten, die in diesem Fall eingenommen werden kann, sind Antispasmodika (Drotaverin, Papaverine). Über die akzeptierten Medikamente sollte der Arzt informiert werden.

Die Schmerzursache in den Nieren muss ermittelt werden und diese umfassende Untersuchung ist nur ambulant möglich. Meistens halten sie folgende Veranstaltungen ab:

  1. Untersuchung mit Palpation und Perkussion, Analyse von anamnestischen Informationen des Patienten.
  2. Ultraschalluntersuchung des Bauches mit Nieren.
  3. Allgemeine und biochemische Analyse von Blut.
  4. Bacsev und allgemeine Urinanalyse.
  5. Antographie.
  6. Röntgenbild des Wirbelteils.
  7. Nierenurographie.

Medikamentöse Behandlung

Neben Diäten, warmen Bädern und Kräuterabkochen sollten Nierenprobleme mit traditionellen medizinischen Methoden behandelt werden. Ein Arztbesuch reicht nicht aus.

  1. Von den Medikamenten, die die Krämpfe reduzieren, verschrieben: No-shpa, Spazmol, Spazmeverin, Bespa, Papaverin.
  2. Medikamente zur Schmerzlinderung: Ketane, Ketoralak, Analgin, Baralgin, Tramal, Ketorol, Synthodon.
  3. Antibiotika, am häufigsten verwendete Fluorchinole, sind die Nitrofuran-Serien: Norfloxacin, Ofloxacin, Furadonin, Negram, Furazolin.
  4. Bei Bedarf geben pflanzliche Zubereitungen den Vorzug: Canephron, Fitolysin.
  5. Medikamente, die individuell für Männer mit Nierenentzündung verschrieben werden, was eine Folge von Prostatitis ist: Urotractin, Palin.
  6. Es ist möglich, dass sie Vitamin B, C und Kalzium sowie Immunstimulanzien (Prodigiosan, Dekaris) trinken können.

  1. Als Erstes müssen Sie Krämpfe loswerden und die glatten Muskeln entspannen: Papaverin, No-spa, Platyphyllin.
  2. Die bei akuten Schmerzen empfohlenen krampflösenden Mittel wirken schmerzstillend und entzündungshemmend: Baralgin, Baralgetas, Bral, Revalgin, Spazgan, Spazmalgon, Spazmonet.
  3. Medikamente, die Analgin und Paracetamol, Antipyretika sowie nichtsteroidale und entzündungshemmende Medikamente enthalten, helfen bei der Linderung von Nierenschmerzen: Analgin, Nurofen, Aspirin, Diclofenac, Citramon, Askofen.

No-shpa ist ein auf Drotaverinum basierendes Spasmolytikum, das schnell im glatten Muskelgewebe absorbiert und verteilt wird. Eine Einzeldosis beträgt nicht mehr als 80 mg und ein Tag kann maximal 240 mg einnehmen. Um Nebenwirkungen (Schwindel, Juckreiz, Urtikaria, Schlaflosigkeit, Übelkeit, Blutdrucksenkung) zu vermeiden, sollte das Medikament nach einer klaren Anweisung ohne Rezept eingenommen werden - nicht länger als zwei Tage.

Schmerzen in der rechten Niere

Es ist wichtig, dass Ihre Behandlung unter der Aufsicht eines Arztes erfolgte. Wenn Sie sicher sind, dass dies auf eine Nierenkolik zurückzuführen ist, müssen Sie ein heißes Bad in sitzender Position nehmen. Um den Spasmus zu beseitigen, nehmen Sie ein anästhetisches Antispasmodikum (No-Spa, Spasmalgon). Wenn der erste Angriff nicht bereits wiederholt wurde, befestigen Sie eine Wärmflasche am unteren Rücken und trinken Sie Baralgin oder Platyphyllinum. Fahren Sie nicht mit der Selbstmedikation fort, sondern rufen Sie einen Krankenwagen oder einen Arzt an.

Niere bricht

Subkapsuläre (ohne Schädigung der Nierenkapsel) Nierenrupturen gelten als mittelschwer. Sie treten in dem dünnen Körper auf und erfassen die Nierenkapsel nicht. Manchmal kann es gleichzeitig zu einem markanten Abreißen der Nierenbecher und des Beckens kommen.

Bei dieser Art von Schäden sind akute Schmerzen im Nierenbereich nicht schwerwiegend. Aber andere bedrohliche Symptome kommen hinzu:

  • der allgemeine Zustand des Opfers ist etwas gestört, Schwäche, Lethargie, Blässe,
  • Blutdruck sinkt,
  • es gibt Blutverunreinigungen im Urin, die lange bestehen bleiben,
  • subkutane Blutung, Schwellung,
  • Manchmal geraten große Blutgerinnsel in den Harnleiter und es entsteht ein Bild von Nierenkoliken.
  • Ein Blutgerinnsel kann auch den Harnweg blockieren, mit Harnverhaltung.

Opfer mit Nierenschmerzen und diese Symptome sollten sofort in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Oft erfordert es eine chirurgische Behandlung.

Schwerer Nierenschaden

Тяжелыми считают повреждения почек, при которых отмечается разрыв самой почки, ее чашечек и лоханки. Может даже наблюдаться отрыв части почки.

Gleichzeitig tritt zum Zeitpunkt der Verletzung ein starker akuter Nierenschmerz in der Lendengegend auf. Und dann führt eine massive Blutung zur Entwicklung eines Schockzustands: Der Blutdruck fällt stark ab, das Opfer wird blass, gleichgültig, was in der Umgebung passiert, und es verliert das Bewusstsein. Dies ist ein sehr gefährlicher Zustand, der das Leben des Patienten gefährden kann. Daher sollte er sofort ins Krankenhaus gebracht werden.

Die schwerwiegendste Verletzung der Niere ist die Quetschung. Wenn qualifizierte medizinische Hilfe nicht rechtzeitig erbracht wird, kann dies zum Tod des Opfers führen.

Nierentuberkulose

Tuberkulose kann nicht nur die Lunge beeinflussen, sondern auch viele andere Organe, einschließlich der Nieren. Meistens fehlen zunächst die Symptome der Krankheit: Der Patient fühlt allgemeine Schwäche, Lethargie und erhöhte Müdigkeit.

In der Zukunft können sich stechende Schmerzen im Nierenbereich anschließen. Manchmal ähneln sie in ihrer Plötzlichkeit und Stärke einer Nierenkolik. Im Urin erscheint eine Beimischung von Blut und dann Eiter: es wird trüb.

Die Diagnose und Behandlung der Nierentuberkulose erfolgt durch einen TB-Arzt.

Schmerzen im Nierenbereich im Rücken mit einem Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall ist eine andere Erkrankung der Wirbelsäule, die häufig ein Schmerzsyndrom hervorrufen kann, das der Pathologie der Nieren ähnelt.

Mit Bandscheibenvorfall im Bereich der Nieren - akut, immer sehr stark. Gleichzeitig können zusätzliche Symptome auftreten, die denen bei Osteochondrose ähneln. Es werden auch keine "Nieren" -Symptome bei der Hernie festgestellt.

Der Ursprung des Schmerzes wird nach der Radiographie, Computertomographie und Magnetresonanztomographie ermittelt. Die Behandlung ist meistens chirurgisch.
Mehr über Bandscheibenhernie

Prostatitis und Prostatatadenom

Bei Prostatakrankheiten können manchmal Schmerzen im Nierenbereich auftreten. Gleichzeitig ist es leicht, die Ursache der Schmerzen anhand der folgenden Symptome herauszufinden:
1. Verletzung des Harnabflusses, der sich in häufigem schmerzhaften Wasserlassen äußert.
2. Probleme mit der Potenz.
3. Schmerzverteilung im Perineum.

Die Diagnose und Behandlung von Prostataveränderungen betraf einen Urologen.
Lesen Sie mehr über Prostata und Prostataadenom.

Was sind die Anzeichen, wenn Nieren verletzt werden?

Oft beginnt der Entzündungsprozess akut, Schmerzen in den Nieren oder im unteren Rücken sind ausgeprägt und dauerhaft.

Folgende Anzeichen einer Nierenerkrankung können unterschieden werden:

  • ein ständiger schmerzender, nörgelnder Schmerz in den Nieren und der Lendengegend bei einer Person, als ob "der untere Rücken schmerzt". Es können Schmerzen in der Niere rechts, links oder auf beiden Seiten auftreten (wenn beide Organe betroffen sind).
  • Schwellungen und Schmerzen in den Nieren am Morgen
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf hohe Werte von 38 bis 40 Grad,
  • Übelkeit oder Erbrechen wegen hohem Fieber,
  • Veränderung in Aussehen und Zustand der Haut (trocken, blass, gelb),
  • Verletzung des allgemeinen Normalzustands (Schwäche, Schwindel, Lethargie, Schläfrigkeit).

Die häufigste Erkrankung dieses Organs ist die Pyelonephritis - ein entzündlicher Prozess, der durch starke Schmerzen im Bereich der Nieren und des Rückens gekennzeichnet ist. Es gibt drei mögliche Krankheitsverläufe - akut, chronisch und die beiden vorhergehenden.

Schmerzen in Nierensteinen sind sehr stark. Es ist in der Lage, Menschen mit angeborenen und vollkommen gesunden Problemen zu treffen. Die Hauptgefahr bei der Behandlung dieser Krankheit besteht darin, dass sie sich durch unsachgemäße oder unvollständige Behandlung zu einer chronischen Form entwickeln kann.

Bestätigen Sie, dass Pyelonephritis nur nach solchen Manipulationen urologisiert werden kann:

  • Untersuchung - Palpation, Ermittlung der Schmerzstelle, Hautzustand, Vorhandensein von Ödemen,
  • Entschlüsselung der Urinanalyse auf Leukozyten, Bakterien, pH-Wert, Farbe, Salz und andere Verunreinigungen im Urin,
  • klinischer Bluttest
  • Ultraschall (Ultraschall) der Nieren, falls erforderlich.

Nachdem die Diagnose gestellt ist, wird der Patient in das Krankenhaus der Urologie-Abteilung eingeliefert und behandelt. In der Regel dauert der Therapieverlauf 10 bis 14 Tage.

Sie können Ihren eigenen Verdacht prüfen, dass es die Nieren sind, die auf diese Weise weh tun: Stehen Sie aufrecht hin, beugen Sie das Bein im Knie, an dessen Seite Schmerzen im Bereich der Nieren, im unteren Rückenbereich, auftreten, und versuchen Sie es zu heben. Wenn es weh tut, ist es unmöglich, es zu tun, der Schmerz ist scharf und schießt.

Wenn plötzlich starke Schmerzen in den Nieren auftreten, die sich in die Leistengegend, die Beine oder den Unterleib erstrecken, kann es zu Nierenkoliken kommen - gekennzeichnet durch das Vorhandensein von Steinen in den Harnleitern oder den Nieren selbst, die den Harnleiter quetschen und dadurch den Harnfluss stoppen können. Verstauchung des Nierenbeckens.

Schwere Schmerzen in den Nieren, deren Ursachen Entzündungen sind, hören in der Regel nach einer gewissen Zeit ebenso abrupt auf, aber es können nagende, krampflösende Symptome bleiben.

Die Behandlung der Steine ​​erfolgt je nach Anzahl, Größe und Lage.

Möglicherweise wird die Therapie mit Medikamenten verschrieben, die die Muskelentspannung und die natürliche Bewegung von Steinen zum "Ausgang" fördern. Andernfalls werden Steine ​​mit einer speziellen Ausrüstung zerkleinert.

Um die Bildung von Steinen, Sand oder Salzen im Harnsystem zu vermeiden, sollten Sie außergewöhnlich sauberes Wasser trinken und sich zumindest an die Regeln der diätetischen Ernährung halten (weniger salzig, würzig, gebraten, fettig und mehlig).

Wenn der schmerzende Schmerz in den Nieren im rechten Hypochondrium und im unteren Rückenbereich lokalisiert ist, tritt er anfangs nur nach körperlicher Anstrengung oder nach langem Gehen auf, was auf die Entwicklung einer Erkrankung wie Nephroptose oder Nierenprolaps hindeuten kann.

Bei der Nephroptose handelt es sich um eine Verletzung der Nierenfixierung am richtigen Ort aufgrund schwerer körperlicher Arbeit, Schwangerschaft, Verletzungen, erblicher Veranlagung und anderer Ursachen. Die Orgel kann bis auf das kleine Becken absinken.

Die Entwicklung der Nephroptose bewirkt die Entstehung aller neuen Symptome, meistens wie

  • nach körperlicher Anstrengung treten starke Schmerzen im Bereich der rechten oder linken Niere auf, die mehrere Stunden anhalten, dann abklingen oder dauerhaft bestehen bleiben (im vernachlässigten Fall),
  • unglaublich scharf, schneidende Bauchschmerzen, die in der Seite wandern, Leistengegend, Hypochondrium, ähnlich den Symptomen einer Blinddarmentzündung. Gehen und sogar reden wird schwierig
  • dunkelroter Urin gemischt mit Blutgerinnseln,
  • Es kann ein Verdauungssystem, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen usw. auftreten.
  • Fieber, Schwäche, Lethargie und andere Störungen des Nervensystems.

Bei Verdacht auf einen Nierentropfen führt der Arzt eine Untersuchung, Palpation durch, analysiert die Urinanalyse und die Ultraschallergebnisse. Basierend auf diesen Daten wird eine Diagnose gestellt und eine geeignete Behandlung verschrieben.

Die Therapie kann aus speziellen Übungen bestehen, die die Rückkehr der Niere in ihre ursprüngliche Position und ihre Fixierung darin fördern. Während dieser Zeit wird es normalerweise mit einem Verband fixiert. Sie können die Niere auch chirurgisch an Ihren Platz zurückbringen.

Um einer Nephroptose vorzubeugen, sollten Sie richtig essen, während der Schwangerschaft eine tragende Bauchbandage tragen, die Bauchwand stärken, auf Ihr Gewicht achten und versuchen, es normal zu halten.

Es kommt auch vor, dass die Urinmenge drastisch abnimmt oder ganz verschwindet.

Dies kann das erste Zeichen eines Nierenversagens sein. Diese Krankheit kann als Folge einer Vergiftung des Körpers mit irgendwelchen Giften (Bisse, Chemie), früheren Infektionskrankheiten, akuten Erkrankungen (Pyelonephritis, Glomerulonephritis) und Störungen des Abflusses von Urin auftreten.

Bei Nierenversagen, gekennzeichnet durch:

  • sehr wenig oder kein Urin
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, Erbrechen,
  • Schwellung der Beine, des Gesichts,
  • Lebervergrößerung durch Vergiftung,
  • erhöhte Aufregung oder übermäßig ruhige Person.

Die Krankheit kann sich in eine chronische Form verwandeln, wenn sie nicht rechtzeitig und ordnungsgemäß beseitigt wird.

Die Krankheit loszuwerden kann nur operativ sein, aber den Zustand des Patienten unter der Kraft und der therapeutischen Behandlung verbessern.

Um das Auftreten von Nierenversagen zu verhindern, ist es nicht erforderlich, Entzündungskrankheiten chronisch zu beginnen, sich einer vollständigen, ärztlich verordneten Behandlung zu unterziehen, auch wenn bereits Verbesserungen eingetreten sind.

Verhaltensstrategie bei erstmaligem Auftreten von Schmerzen

Eine Person, die sich mit urologischen Erkrankungen nicht auskennt, sucht in der Regel einen Arzt auf, selbst wenn alle Symptome in einem ausgeprägten Zustand sind, mit anderen Worten, die Krankheit beginnt. Dementsprechend ist die Behandlung komplexer und langwieriger. Anzeichen von Schmerzen in den Nieren können nicht ignoriert werden.

Um für einige Wochen nicht in die Krankenstation zu gelangen, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen, wenn diese Symptome auftreten:

  • häufiges schmerzhaftes Wasserlassen
  • Verfärbung und Geruch von Urin, Blut oder anderen Verunreinigungen
  • das Auftreten von Ödemen unter den Augen, an den Beinen, morgens auftauchen und abends verschwinden.

Wenn akute oder dumpfe Schmerzen in den Nieren sorgen, was tun? Natürlich lohnt es sich, zum Nephrologen / Urologen zu gehen, sich testen zu lassen und die Ursache der Erkrankung zu ermitteln.

Es ist sehr wichtig, eine strenge Diät zusammen mit der vorgeschriebenen Behandlung einzuhalten und viel sauberes Wasser zu trinken.

Verwandte Videos

Die ersten Anzeichen einer Nierenerkrankung:

Es ist wichtig zu wissen, dass ein gesunder Mensch beim Einatmen, Ausatmen, bei Stress und in einer ruhigen Position keine Schmerzen in der Niere hat. Wenn die ersten, selbst milden Symptome auftreten, ist es sehr unerwünscht, sich selbst zu behandeln. Trinken Sie Tee weg und denken Sie, dass Sie die Krankheit loswerden können. In der Regel verzerrt dies jedoch nur den weiteren Verlauf der Erkrankung und die Schwere ihrer Symptome, was die korrekte Diagnose verschlimmert.

Die Verwendung von Heilkräutern

Bei der Behandlung der Schmerzen in den Nieren zu Hause werden verschiedene Kräuter aktiv eingesetzt. Die beliebtesten verschiedenen Diuretika-Gebühren, die die Arbeit der Organe verbessern, entlasten die Nieren von Steinen und Sand.

Eine gute harntreibende Ernte kann auf der Grundlage der folgenden Kräuter erfolgen: Bärentraube, Schachtelhalm, Birkenblätter und ihre Knospen, Leinsamen. Es ist auch möglich, Preiselbeerbrühen mit einem harntreibenden Zweck für Nierenschmerzen herzustellen.

Interessant Lingonberry Dekokt eignet sich hervorragend für die traditionelle Behandlung von Nierenerkrankungen. Dies liegt daran, dass eine solche Trinkoption die Absorbierbarkeit aller Medikamente verbessert.

Andere beliebte Rezepte zur Behandlung von Nierenschmerzen:

  • Petersilie mit einem Mixer hacken. Den Saft auspressen und 50 ml trinken, mit einem kleinen Löffel Naturhonig vermischen. Nehmen Sie dreimal täglich einen Esslöffel
  • ein halbes Glas Gurkensaft und 250 ml Karottensaft mischen, 100 ml frischen, frisch gepressten Rübensaft hinzugeben. Nimm innerhalb eines Tages
  • Rettichsaft Sie müssen den Radieschen auf eine Reibe reiben, den Saft durch Gaze auspressen und tagsüber in der Menge von ein paar Esslöffeln trinken.
  • Bei akuten Schmerzen tauchen Sie eine Viertelstunde lang in ein heißes Bad. Fügen Sie eine Abkochung von Salbei oder Oregano, Linden oder Kamille, Birke hinzu. Das Bad lindert die Schmerzen und legt sich dann mehrere Stunden in die Hitze.

Bad als andere Behandlungsmethode

Die Leute haben immer geglaubt, dass man, wenn die Nieren krank sind, ins Bad gehen sollte. Eine solche Meinung wird von Ärzten grundsätzlich nicht widerlegt. Im Bad kommt es zu verstärktem Schwitzen, durch die Haut werden Giftstoffe ausgeschieden, die häufig für viele Entzündungsprozesse im Körper verantwortlich sind.

Nach dem Bad wird überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt, wodurch die Belastung der Nieren sofort mehrmals abnimmt. Darüber hinaus wurden Wasserbehandlungen immer als wirksam zur Linderung von Nierenschmerzen angesehen.

Aber auch wenn Sie im Sitzen ein heißes Bad nehmen, können Sie die Schmerzsymptome deutlich reduzieren. Es sollte berücksichtigen:

  • Ist es genau Nierenschmerzen?
  • ob der Patient an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet,
  • Es gibt keine Darmbeschwerden.

Die Nichtbeachtung der Empfehlungen kann zu Komplikationen und erhöhten Schmerzen führen.

Wenn eine Operation erforderlich ist

Daher ist die Behandlung von Nierenschmerzen zu Hause nur mit Zustimmung des Arztes möglich. Jegliche Probleme mit diesem Körper sind schwerwiegend und die Selbstbehandlung, die ohne ärztliche Aufsicht häufig zu schwerwiegenden Folgen führt.

Es ist wichtig! Es gibt eine Liste von Nierenproblemen, die nur durch eine Operation geheilt werden können. Selbstbehandlung in solchen Situationen hilft nicht.

Volksmedizin

Die traditionelle Medizin ist eine gute Ergänzung zur traditionellen Medizin, die eine wirksame Behandlung von Nierenerkrankungen ermöglicht.

Es ist unmöglich, für sich akzeptable Volksheilmittel zu wählen, es ist notwendig, mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Wenn die ersten Anzeichen von Schmerzen in den Nieren auftreten, empfiehlt die traditionelle Medizin, ausreichend Wasser zu trinken, jedoch nur gereinigt und von guter Qualität.

Hilft bei Schmerzen in den Nierenorganen des Bades, in denen der Schachtelhalm hinzugefügt wird. Wenn keine Zeit oder Gelegenheit zur Verfügung steht, können Sie nicht vollständig in ein Bad eintauchen, sondern sich auf ein Fußbad beschränken.

Um den entzündlichen Prozess zu entfernen und den Wasserlassen zu verstärken, wird den Patienten empfohlen, Bärenterottinktur zu verwenden, die eine ausgezeichnete harntreibende und entzündungshemmende Wirkung hat.

Tinkturblaue Kornblume hilft, Jade loszuwerden. Schwarzer Rettichsaft ist ein hervorragendes Mittel gegen viele Nierenerkrankungen. Um den Geschmack zu verbessern, wird Honig hinzugefügt.

Die Beseitigung der Ursachen für starke Schwellungen hilft bei der Tinktur von Maisseide. Die Behandlung dauert nicht lange und das Ergebnis ist immer hervorragend.

Wurde bei einem Patienten Urolithiasis diagnostiziert, werden Folk-Rezepte verwendet, deren Aktionen darauf abzielen, in den Nieren gebildete Steine ​​zu entfernen.

Es hilft insbesondere beim Abkochen, der auf der Basis von Preiselbeerblättern, Schachtelhalm und Bärenohren zubereitet wird.

Wenn eine medizinische Behandlung die Notwendigkeit der Reinigung der Nierenorgane bestätigt, tragen Sie Dill und Petersilie auf. Grünlinge essen, mit gereinigtem Wasser abwaschen, Schlacken lösen sich in den Nieren auf und lassen sich leicht entfernen.

Die Beseitigung chronischer Erkrankungen ist zeitaufwändig und mit großen Schwierigkeiten verbunden.

Die Kräutermedizin trägt jedoch zu einer erhöhten Wirksamkeit bei, Anzeichen einer verbesserten Gesundheit werden in kürzester Zeit wahrgenommen.

Merkmale der Arbeit und Struktur der Nieren, die Ursachen der Schmerzen

Die Struktur der Nieren ist ein ziemlich komplizierter Mechanismus, der die schrittweise Reinigung des Blutes, die Entfernung von Flüssigkeit und Stoffwechselprodukten aus dem Körper ermöglicht. Jede der Stufen kann vollständig nur mit der Sicherheit, Integrität der anatomischen Struktur der Niere und einer koordinierten Kommunikation mit den Gefäßen des menschlichen Körpers durchgeführt werden.

Ärzte unterscheiden die folgenden Stadien der Urinausscheidung:

  1. Primär (Ultrafiltration). Der Druck in den Blutkapillaren ist so stark, dass die kleinsten Moleküle (kolloidale Partikel) durch sie in die Niere (Glomerulus) dringen, während die größeren im Gefäß verbleiben (die meisten Proteine, weiße Blutkörperchen, rote Blutkörperchen).
  2. Sekundär (Rückresorption). Das Ultrafiltrat gelangt nach der Bildung in die Kanäle des Nephrons, die auf der gesamten Oberfläche mit Kapillaren übersät sind. In der Anfangsphase der Urinbildung freigesetzte Substanzen werden für den umgekehrten Organismus in das Blut aufgenommen. Die restlichen Substanzen gelangen mit Flüssigkeit in den Harnleiter und werden aus dem Körper ausgeschieden.

Beachten Sie. Von den 160 Litern Primärharn, die der Körper pro Tag produziert, bleiben nur noch 1,5 Liter für die anschließende Ausscheidung. Die restlichen 95% werden in den Blutkreislauf des Herz-Kreislaufsystems zurückgeführt.

Ein Merkmal der Struktur zusätzlich zu dem oben beschriebenen Mechanismus zum Entfernen von Urin ist das Fehlen von Schmerzrezeptoren in den Geweben des Organs selbst. Wie bei Patienten mit Nierenerkrankungen bekannt, weisen Patienten jedoch häufig auf Schmerzen hin.

Die Anatomie des Körpers ist so, dass jede der Nieren mit einer speziellen dichten Kapsel (Faserstruktur) bedeckt ist, die mit Nerven ausgestattet ist, die für ihre Empfindlichkeit sorgen. Verschiedene Pathologien der Nieren verursachen Schmerzen durch die in der Tabelle beschriebenen Mechanismen.

Tabelle Nr. 1. Beschreibung der Änderungen, die Unbehagen verursachen, Mechanismen zur Übertragung von Signalen an eine Person:

Infolge der obigen Änderungen überträgt das Organ Signale an das Gehirn, indem es die Nervenrezeptoren der Membran beeinflusst. Der Körper nimmt Signalkapseln und verwandelt sie in Schmerzen, was auf eine Fehlfunktion des Harnsystems hindeutet.

Aufgrund des Fehlens schmerzhafter Nervenenden des Organs sind viele Erkrankungen asymptomatisch. Das Ausdehnen der Kapseln zu schmerzhaften Symptomen erfordert Zeit. Das Auftreten von Schmerzen zeigt leider in der Regel das Fortschreiten der Krankheit, das Erreichen einer schweren Form der Entwicklung, das Auftreten von Komplikationen.

Ausnahmen sind Schmerzen, die meistens mit Nierenkoliken akut sind. Der Mechanismus des Unbehagens ist mit der mechanischen Wirkung von Zahnstein an den Nervenenden der Wände des Harnleiters verbunden.

Ursachen von Schmerzen in der Niere jammernden Charakter

Veränderungen in der Struktur, der Größe und der Form der Niere, die ein Symptom wie schmerzende Schmerzen verursachen, sind keine unabhängigen Erkrankungen. Все эти изменения также являются симптомами целого ряда патологических состояний.

Развитие и прогрессирование заболеваний мочевыделительной системы наносят необратимый ущерб не только почкам, но и организму в целом.

Die Liste der Erkrankungen, die mit Schmerzen an den Stellen der anatomischen Lage der Nieren verbunden sind:

  • Urolithiasis
  • Glomerulonephritis,
  • Pyelonephritis,
  • Zyste
  • Stenose, arterielle Thrombose,
  • gutartiger / bösartiger Tumor
  • Missbildungen, Verletzungen,
  • Nephroptose,
  • Atherosklerose
  • Nephrotuberkulose.

Alle oben genannten Pathologien mit unterschiedlichen Entwicklungsraten beeinflussen die Struktur und Funktionalität des Nierengewebes.

Neben dem Hauptsymptom des Schmerzes selbst können die folgenden Symptome auf Probleme bei der Arbeit des Harnorgans hinweisen:

  • das Vorhandensein von Blut im Urin
  • Körpervergiftung (Übelkeit, Erbrechen),
  • Gewichtsverlust und Appetit
  • Fieber (Subfieber, Fieber),
  • Schwellung des Körpers,
  • hypertensive Anfälle.

Das Vorhandensein der beschriebenen Symptome hängt von der Art der Krankheit ab, aber die Entwicklung einer Krankheit durch eine Kettenreaktion kann die Entwicklung einer anderen Krankheit oder sogar ihres Komplexes auslösen. Daher kann es vorkommen, dass der Patient zu dem Zeitpunkt, zu dem das Schmerzsyndrom auftritt, die meisten der im Urogenitalsystem auftretenden häufigen Symptome aufweist.

Beachten Sie. Um die Diagnose zu bestätigen, sind neben einer ärztlichen Untersuchung Labor- und andere Methoden zur Untersuchung des Zustands des Urogenitalsystems erforderlich. Nur ihre Ergebnisse können das vollständige Bild der Krankheit erkennen.

Strukturelle Veränderungen in den Nieren ansteckender Natur

Infektionskrankheiten umfassen Entzündungen, die durch das Eindringen pathogener Organismen in die Niere verursacht werden, ihre aktive Fortpflanzung in den Hohlräumen und Geweben. Dies können Streptokokken, Enterokokken, Staphylokokken, Mykoplasmen, E. coli, Klebsiella, Protea sein.

Die Kategorie der Infektionskrankheiten der Nieren, die zu einer Entzündung des parenchymalen Gewebes führt, umfasst alle Arten von Nephritis:

  1. Pyelonephritis. Die Krankheit manifestiert sich als Folge einer Infektion mit Bakterien des Beckens, Bechern, Organparenchyms.
  2. Glomerulonephritis. Es unterscheidet sich von der bisherigen Lokalisierung des Erregers in den Glomeruli der Nieren infolge der Entwicklung einer Entzündung.
  3. Interstitielle Nephritis. Ein charakteristisches Merkmal ist die Niederlage des interstitiellen Gewebes sowie der Nierentubuli. Diese Art von Jade gilt nicht für Becken, Kelch, Parenchym.

Diese Krankheiten sind die am schnellsten wachsende Pathologie unter allen, die in dieser Ausgabe beschrieben werden, jedoch für die Behandlung am besten geeignet. Die Gefahr der Erkrankung besteht darin, dass sich an der Infektionsstelle eine Narbe bildet, die sich sicherlich auf die Filterung des Blutes auswirkt. Häufige oder unbehandelte Entzündungen bedrohen eine vollständige Organfunktionsstörung.

Ein rechtzeitiger Arztbesuch, das Einhalten aller Anweisungen und Termine sichern dem Patienten eine vollständige Genesung. Ansonsten wird die Krankheit chronisch, mit häufigen Rückfällen, Verschlimmerungen und Komplikationen.

In Anbetracht der Ätiologie der Krankheit stellt sich die Frage, wie krankheitserregende Organismen in das Organ gelangen.

Es gibt drei Hauptwege für das Eindringen von Bakterien in das Harnorgan:

  • lymphogen - an lymphatischen Gefäßen von der Infektionsquelle,
  • hämatogen - durch Blutgefäße eines anderen infizierten Organs,
  • aufsteigend - aus dem unteren Teil des mit dem Erreger infizierten Harnsystems,

Ist wichtig Die Aufwärtsübertragung von Bakterien ist auch auf pathologische Prozesse zurückzuführen. Dies ist auf einen vesikoureteralen Reflux zurückzuführen, der mit einem Überlauf der Blase einhergeht, dessen Hypertonus durch Entwicklungsstörungen, das Vorhandensein von Steinen und Prostatakrankheiten verursacht wird.

Neben den quälenden Schmerzen sind die charakteristischen Merkmale der Symptome eine Erhöhung des Nachturinvolumens, das Vorhandensein von für ihn ungewöhnlichen Unreinheiten, darunter eitriges Blut, Blutgeruch.

Eine andere Art von Krankheit, die ansteckend ist, ist die Nephrotuberkulose. Das Bakterium dringt mit dem Blutstrom in das Nierengewebe ein, wodurch sich der Körper mit einer geschwächten Schutzfunktion leicht vermehren kann.

Beim Auftreffen auf das Parenchym ändert das Bakterium seine Struktur irreversibel. Bei einem gesunden Menschen ist eine solche Krankheit selten, sie wird in den meisten Fällen von einem bereits infizierten Organ im menschlichen Körper übertragen.

Strukturelle Tumoren in den Nieren anderer Art

Neben der Infektion können die Nierenschmerzen aufgrund von Tumoren unterschiedlicher Art auftreten. Je nach Dichte, Struktur und Größe haben sie unterschiedliche Indikatoren für die Echogenität mit Ultraschall. Gerade aufgrund der Fähigkeit, die Wellen des Apparats durch die Formationen zu reflektieren oder zu absorbieren, ist es möglich, ihre Anwesenheit innerhalb der homogenen Struktur des Parenchyms zu bestätigen und zu widerlegen.

Spezialisten für Nephrologen identifizieren drei Haupttypen von Tumoren:

  1. Steine Die Bildung dichter Mineralsteine ​​im Harnsystem wird als Urolithiasis bezeichnet. Das Auftreten von Konkrementen ist ein ziemlich langer Prozess, diese hyperechoischen Einschlüsse werden aufgrund von Störungen des Stoffwechselprozesses, der Ernährungsgewohnheiten, des Wohnorts, der Ernährung und der Vererbung gebildet.
  2. Zysten Solche Formationen sind ein Feld, das von einer Hülle umgeben ist, die mit einer flüssigen Komponente gefüllt ist. Wenn Sie eine Vielzahl von Zysten des Harnwegsorgans identifizieren, wird eine multizystische Erkrankung diagnostiziert. Der Grund für das Wachstum dieses gutartigen Tumors ist der stagnierende Urin in den Nierenkanälen. Unter der Bedingung eines geschlossenen Raums akkumuliert sie eine Kapsel, die eine Zyste bildet. Hypoechoizität von Einschlüssen wird aufgrund der Absorption von Strahlen durch den flüssigen Inhalt der Kapsel bereitgestellt.
  3. Krebsgeschwulst Dieses ischoische Neoplasma ist das gefährlichste. Dies liegt an der Geschwindigkeit seiner Entwicklung, der Fähigkeit, sich im Körper auszubreiten. Krebsveränderungen sind praktisch ohne Symptome, aber solange sie die Funktionsfähigkeit des Organs nicht verletzen, und nach Feststellung, basierend auf Statistiken, sind sie eher schlecht behandelbar. Dieser Prozess tritt aufgrund einer besonderen Mutation der Zellen mit ihrer anschließenden Aktivierung, schnellen Reproduktion und Ersetzung der Gewebe des Organs auf, in dem sie sich befinden.

Ärzte geben keine eindeutige Antwort auf die Ursache für die Bildung von Formationen unterschiedlicher Art im Harnsystem. Langzeitstudien zu verschiedenen Fällen von Tumoren, Steinen und anderen Einschlüssen ermöglichen es jedoch, die in der Tabelle aufgeführten Hauptrisikofaktoren zu identifizieren.

Tabelle Nr. 2. Risikofaktoren für die Bildung von Formationen in den Nieren:

Video ansehen: Nierenschmerzen. Ursache und Lösung bei Nierenschmerzen (Januar 2020).

Loading...