Gynäkologie

Ursachen für vaginale Muskelkrämpfe, Symptome und Behandlung

Pin
Send
Share
Send
Send


Während des Geschlechtsverkehrs gab es ein Kreuz, aus dem was es ist, wie man aus dieser Situation herauskommt, wie man es in Zukunft vermeiden kann - eine kleine pikante Situation!

Diese Hunde laufen mit einem Mitglied in der Vagina fest. Die Leute sind viel einfacher. Sobald die Errichtung nachlässt, kann sofort ein Mitglied herausgezogen werden. Wenn Sie ein aufgerichtetes Glied herausziehen möchten, können Sie durch ein dünnes Rohr (z. B. eine Spritze) etwas rutschiges Material (Schmiermittel, Speichel oder Seifenlösung) einführen.

In der Regel warten Sie auf die Erregung einer Frau, und selbst wenn ein Glied in die Vagina eingeklemmt wird, wird es aufgrund des Vorhandenseins eines natürlichen Gleitmittels leicht entfernt.

Ursachen für vaginalen Krampf

Der Muskelkrampf der Vagina ist am charakteristischsten für emotional instabile Frauen. Es gibt so etwas wie falschen Vaginismus. Es erscheint bei vollkommen gesunden Mädchen und ist mit schmerzhaftem Geschlechtsverkehr verbunden. In der Zukunft besteht die Angst vor einem solchen Zustand, der zum Auftreten von Muskelkrämpfen führt.

Es gibt folgende Ursachen für Vaginismus:

  • entzündliche Erkrankungen,
  • vaginale Trockenheit
  • Candidiasis
  • das Vorhandensein von Rissen in der Schleimhaut der Vulva,
  • Harnwegsinfektion,
  • Tumoren
  • sexuell übertragbare Krankheiten,
  • psychische Störungen
  • Antipathie gegenüber dem Sexualpartner,
  • versteckte homosexualität,
  • das Vorhandensein schmerzlicher Erinnerungen in Verbindung mit Intimität (Vergewaltigung, grobe Entjungferung),
  • Entwicklungsanomalien der weiblichen Genitalorgane.

Primären und sekundären Vaginismus zuordnen. Im ersten Fall tritt der Muskelkrampf bei Mädchen bis zu 20 Jahren auf, wobei die Integrität des Jungfernhäutes erhalten bleibt. In der Regel das Auftreten von Problemen im Zusammenhang mit dem Zaun gynäkologischen Abstrich, die Verwendung von Tampons, das Vorhandensein von Vorschlägen über die Unmoral von Sex. Das Auftreten von Krämpfen der Vaginalmuskeln ist charakteristisch für Frauen, die bereits Sex hatten. Sexuelle Probleme treten auch nach einer Verletzung während der Geburt auf.

Das Gehirn und der weibliche Körper existieren in enger Verbindung miteinander. Aufgrund vieler Faktoren wurde daher ein konditionierter Reflex als Reaktion auf einen Versuch entwickelt, die Vagina zu durchdringen. Der Körper vor diesem Prozess hat eine bestimmte Fähigkeit gebildet, die in Erwartung des Schmerzes erscheint. Infolgedessen ist ein Krampf der Vaginalmuskulatur von einer Frau unkontrolliert. Eine solche Reaktion wird mit dem Auftreten eines Starts als Reaktion auf einen unerwarteten Pop verglichen.

  1. Beim Geschlechtsverkehr oder bei einer gynäkologischen Untersuchung kommt es zu einem vaginalen Spasmus, leichten Beschwerden im Dammbereich und einem Brennen. Solche Symptome können nach dem Eindringen mit dem Beginn aktiver Bewegungen auftreten. Dieses Stadium ist durch das spontane Auftreten von Anzeichen von Vaginismus und dann deren spontanes Verschwinden gekennzeichnet.
  2. Die Frau ist zu Beginn der Penetration besorgt über ein stärkeres Brennen und Muskelkompression in der Vagina. Diese Symptome verschwinden nicht von selbst und benötigen Hilfe.
  3. Vor dem Geschlechtsverkehr kommt es zu einer starken Kontraktion der Vaginalmuskeln, die zum Auftreten von Schmerzen führt. Dies macht ein Eindringen unmöglich.
  4. In der letzten Phase des Vaginismus ist der Zugang zur Vagina vollständig geschlossen. Daher wird es unmöglich, den Genitaltrakt zu durchdringen. Wenn Sie versuchen, dies gewaltsam auszuführen, hat eine Frau starke Schmerzen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Vaginismus nicht durch vorsätzliche Handlungen verursacht wird. Oft verstehen Frauen nicht, was passiert und können diesen Prozess nicht erklären.

Die Symptome treten auch bei völlig gesunden Frauen auf und sind mit einer Kombination von körperlichen und emotionalen Faktoren verbunden. Frauen verbergen diese Anzeichen und versuchen, den Schmerz zu ertragen. Dieses Verhalten führt zu Angst vor der Intimität, was den Verlauf des Vaginismus weiter verschärft.

Es gibt verschiedene Formen von Muskelkrämpfen in der Vagina. Das günstigste ist als initial oder leicht anzusehen. Die Kompression der Muskeln des Mädchens erscheint vor dem sexuellen Kontakt. Wenn der Prozess sorgfältig fortgesetzt wird, verschwinden alle Anzeichen von Vaginismus von selbst. Frauen mit Menopause haben dieselben Symptome. Dies ist auf die physiologische Abnahme der Schmiermittelbildung durch die Schleimhautzellen in der Vagina und eine Abnahme des sexuellen Verlangens zurückzuführen. Klimakterische Krämpfe sind charakteristisch für Frauen mit erhöhter Reizbarkeit (Neurasthenie).

Es gibt eine Form des Vaginismus, bei der Zeichen nur in bestimmten Situationen auftreten - dies ist eine Wahlform. Die phobische Variante des Muskelkrampfs ergibt sich aus der geäusserten Angst vor sexuellem Kontakt. Manche Frauen haben die Fähigkeit, sich auch bei Vaginismus-Symptomen zu bewegen, einige unrealisierte Versuche führen jedoch zu neurotischen Störungen.

Behandlung von vaginalen Muskelkrämpfen

Alle therapeutischen Maßnahmen werden erst nach Feststellung der genauen Ursache für Muskelkrämpfe in der Vagina durchgeführt. Am besten geeignet, um eine umfassende Behandlung durchzuführen. In vielen Fällen ist das Auftreten von Symptomen mit psychologischen Einstellungen verbunden, die es zu überwinden gilt, um den Vaginismus zu beseitigen. Bei einigen Frauen ist dies mit Krankheiten oder Verletzungen verbunden.

Die Behandlung von Vaginalkrämpfen umfasst:

  1. Drogentherapie.
  2. Nichtmedikamentöse Behandlung.
  3. Mittel der traditionellen Medizin.

Medikamentöse Behandlung

Um das Auftreten von Vaginismus zu reduzieren, wird empfohlen, Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel (Fenazepam, Atarax, Midazolam), Antidepressiva (Fluoxetin, Amitriptylin), Muskelrelaxanzien (Baclofen, Tolperison) einzunehmen. Von den Kräuterpräparaten verwendete Beruhigungsmittel - Baldrian, Mutterkraut. Vor Ort ist es notwendig, den Zugang zur Vagina mit Dikains Lösung zu schmieren.

Nichtmedikamentöse Behandlung

Unter den Methoden ohne den Einsatz von Medikamenten ist die Psychotherapie die wirksamste. Der Spezialist führt es individuell mit dem Patienten oder mit einem Partner durch. Bei der ersten Option wird die Behandlung durch die Beseitigung innerer Konflikte, die Linderung von Angstzuständen und das Antizipieren von Schmerzen erreicht. Es wird auch eine Hypnotherapie eingesetzt, die den Wirkungseintritt nach der Psychotherapie beschleunigt und die Sexualfunktion normalisiert.

Während einer Sitzung mit einem Partner (Double-Sex-Therapie) werden Behandlungsprinzipien diskutiert, die für ein bestimmtes Paar gelten.

Es wird eine Massage empfohlen, die für Frauen mit Vaginismus entspannend sein sollte. Erstens können Sie die Oberschenkel und den Schambein nicht berühren, um das Auftreten von Krämpfen der Vagina-Muskeln zu vermeiden. Zuvor ist es wichtig, eine Frau vorzubereiten, indem sie Techniken mit Streicheln und Reiben anwendet, wobei der Rücken, die Arme, die Füße und der Bauch betont werden. Nachdem alle Standorte abgeschlossen sind, kann der Spezialist in den öffentlichen Bereich gehen. Die Massage sollte belebend und anregend sein.

In der Aromatherapie haben sich Ingwerextrakte, Kamillen- und Lavendelöle, Zitronenminze bei der Behandlung von Vaginismus bewährt.

Eine Frau sollte definitiv spezielle Übungen zu Hause machen. Die Therapiedauer beträgt mehrere Wochen oder Monate. Zuerst müssen Sie das gewohnte Gefühl haben, einen Fremdkörper in der Vagina zu haben. Dies wird durch Selbsteinführen eines Fingers erreicht, auf den eine Schmierung aufgebracht wird. Eine Frau führt einen Finger in die Vagina ein und drückt nach unten. Nach dieser Bewegung ziehen sich die Muskeln zusammen. Während des Prozesses ist es wichtig, eine gleichmäßige Atembewegung aufrechtzuerhalten. Beim Ausatmen geht der Finger wieder runter. Die Übung wird bis zu 6 Mal pro Tag durchgeführt. Am folgenden Tag ist es notwendig, die Dinge zu komplizieren und allmählich einen Finger tiefer einzuführen und dann den zweiten Finger während des Verfahrens zu verwenden.

Der nächste Schritt ist, einem Partner zu helfen. Seine Aufgabe ist es, alle Aktionen zu wiederholen, die die Frau unabhängig ausgeführt hat. Ein effektiver Weg, um zu trainieren, ist die Verwendung von Vaginaldilatatoren. Ein solches Training ermöglicht es einer Frau, Muskelkrämpfe zu kontrollieren und richtig auf sexuelle Handlungen zu reagieren.

Traditionelle Medizin

Während der Behandlung von Muskelkrämpfen ist es schwierig, auf pflanzliche Heilmittel aus der traditionellen Medizin zu verzichten. Ein besonderer Ort ist besetzt mit:

  • Ingwer-Tinktur (0,5 Liter kochendes Wasser 2 TL Pflanzen),
  • Pfefferminz-Sud (6 Esslöffel pro Liter Wasser).

Sexuelle Störungen werden gut behandelt, wenn sie neben Drogen auch die Hilfe eines Psychologen, Psychotherapeuten und Sexualwissenschaftlers in Anspruch nehmen. Um die Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, sich auf die Langzeittherapie einzustellen und alle medizinischen Empfehlungen zu befolgen.

Definition

Weiblicher Vaginismus ist ein starker Krampf der Muskeln des Beckenbodens und der Vagina, was ihn oft schwierig macht und manchmal den Sexualverkehr unerträglich macht. Diejenigen, die ein solches Problem haben, können die Spannung nicht kontrollieren. Die Krankheit kann mit einem Augenzwinkern verglichen werden, wenn etwas Fremdes versucht, hineinzudringen. Bei all den Problemen, die mit einer Funktionsstörung verbunden sind, manifestieren sich die Mädchen auf unterschiedliche Weise. Es gibt ein Missverständnis, dass Vaginismus während des Geschlechts ein Krampf ist, der durch die Kopplung der Genitalien auftritt. Dieses Phänomen hat nichts mit diesem Problem zu tun, da es sich um eine unabhängige Krankheit zu handeln scheint. Sie tritt bei Frauen jeden Alters auf und wird in verschiedenen Graden ausgedrückt. Laut einigen Studien leiden sie zwischen zwei und drei Prozent.

Für das Auftreten der Krankheit gibt es unterschiedliche Umstände:

  • Manche Menschen haben Angst vor dem Sex, der später zur Krankheit wird.
  • Opfer von sexuellem Missbrauch erfahren Angst vor Schmerzen, die Vaginismus hervorrufen können.
  • Es kommt selten vor, wenn junge Mädchen vor Männern Angst haben, und es kommt zu Krämpfen.
  • Ein weiterer Grund sind angespannte zwischenmenschliche Beziehungen.
  • Die Krankheit findet sich bei Jungfrauen, die Ärzte verbinden sie mit der Angst vor Geschlechtsverkehr. Wenn sie sehr beeindruckend ist und ihre Freunde ihre furchterregenden Geschichten über den ersten Geschlechtsverkehr erzählen, können Muskeln künstlich belastet werden und Sex bringt tatsächlich Schmerzen. Wie Ärzte sagen, ist Vaginismus eine Form der Koitophobie.

Daraus folgt, dass die Hauptursache für Unwohlsein Fehlinformationen sind. Experten empfehlen daher, die Fakten aus unzuverlässigen Quellen nicht zu berücksichtigen. Wenden Sie sich bei Fragen unbedingt an die Spezialisten.

Klassifizierung

Es gibt drei Hauptabschlüsse:

  • die Muskeln beginnen sich zum Zeitpunkt des Geschlechtsversuchs oder beim Einführen von Tampons zusammenzuziehen,
  • die Reaktion kann auftreten, wenn Sie die Genitalien berühren oder auf die Liebkosung warten,
  • Der Krampf wird nur aus dem Gedanken an die Untersuchung durch einen Arzt oder über Sex ausgelöst.

Formen der Pathologie

Phobisch ist es durch eine obsessive Angst vor dem Akt selbst gekennzeichnet, und daher werden die Vaginalmuskeln zusammengedrückt. Darüber hinaus akzeptiert und versteht eine Frau in den meisten Fällen die Bodenlosigkeit eines solchen Staates, kann aber nichts dagegen tun. Während des Geschlechtsverkehrs ist der Horror so weit verbreitet, dass die Hüften krampfartig schrumpfen, wonach die Muskeln der Vagina das Gleiche tun. Die gesamte Situation kann durch Vorwürfe, Forderungen und Drohungen eines Partners verschlimmert werden, wodurch die Panik beginnt. In der Risikogruppe sind meistens solche Mädchen enthalten, die Schmerzen und das Auftreten von Blut nicht tolerieren. Die Ursache für Phobien sind oft Unbehagen nach dem Verlust der Jungfräulichkeit, Misshandlung oder dem Abhören einer Geschichte.

Hysterisch - die Hauptursache für die Pathologie unterscheidet sich völlig von der vorherigen. Eine solche sexuelle Funktionsstörung scheint auf die mangelnde Bereitschaft einer Frau zurückzuführen zu sein, mit einem bestimmten Mann Geschlechtsverkehr zu haben. Das Mädchen ist so unangenehm, mit seiner Auserwählten zusammenzuleben, was am Ende zum Beginn einer imaginären Krankheit werden kann.
Es ist zu beachten, dass Vaginismus für ein Ehepaar ziemlich schwierig ist.

Um Hilfe von Spezialisten zu Beginn der Krankheit zu erhalten, müssen Sie sich so früh wie möglich bewerben, da die Behandlung im fortgeschrittenen Stadium schlechter ist. Der Verdacht auf das Auftreten der Krankheit sollte bei solchen Faktoren auftreten:

  • impulsive Spannung des Perineums zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs,
  • Kribbeln und Brennen beim sexuellen Kontakt,
  • schmerzhafte und blockierte vaginale Penetration des Penis,
  • die Unfähigkeit, Geschlechtsverkehr zu vollenden,
  • unwillkürlicher Atemstillstand und plötzliche schmerzhafte Muskelkrämpfe beim Geschlechtsverkehr im Unterkörper,
  • unkontrollierbarer Horror vor dem Geschlechtsverkehr,
  • Probleme bei der gynäkologischen Untersuchung,
  • unvernünftige und unbekannte Schmerzen während des Koitus.

Wenn eine Frau diese Symptome ständig erfährt, entwickelt sie eine negative Einstellung gegenüber dem sexuellen Kontakt, einschließlich ihres Partners. Sie können schon beim Gedanken an den Kontakt mit einem Mann schmerzhafte Krämpfe provozieren. In den schwersten Fällen schließt sich die Vagina so sehr, dass auch kleine Penetrationsversuche unmöglich werden können. Meistens erfordert die Behandlung eines solchen Zustands eine lange Zeit und eine ganze Reihe verschiedener Methoden.

Vaginismus ist eine ziemlich unangenehme Bedingung für jede Frau. Diese Pathologie kann dazu führen, dass Sie sich unzulänglich fühlen und zu einer Vielzahl von psychischen Störungen und ständigem Stress führen. Trotzdem ist es durchaus möglich, die Krankheit mit Hilfe einer richtig ausgewählten Therapie zu bewältigen. Darüber hinaus gibt die Mehrheit der Ärzte einen sehr hohen Prozentsatz für die weitere Genesung an.

Um die Erkrankung bei einem Mädchen festzustellen, kann man an der Rezeption beim Frauenarzt aufgrund von Beschwerden und dem Vorhandensein krampfartiger Manifestationen sein. Bei Bedarf können Sie weitere Studien zur Bestimmung anderer Krankheiten bestellen. Außerdem werden Tests und Abstriche bei Genitalinfektionen durchgeführt und Ultraschall durchgeführt.

Bei Bestätigung der Diagnose wird das Mädchen zu einem Sexologen, einem Psychologen und einem Psychotherapeuten zur Konsultation geschickt. Darüber hinaus entwickeln alle Experten gemeinsam einen speziellen, auf diesen Patienten abgestimmten Plan, um den Vaginismus zu bekämpfen. Die Behandlung wird systematisch und über einen langen Zeitraum durchgeführt, da für ein so heikles Problem ein individueller Kurs gewählt werden muss.

Komplikationen

Wenn Sie sich nicht rechtzeitig um sich selbst kümmern, treten ernstere Erkrankungen auf. Hier ist alles sehr einfach, wenn keine Penetrationsmöglichkeit besteht, verschwindet das Sexualleben als solches vollständig. Und dies bedeutet, dass die Harmonie der Beziehungen zwischen den Partnern gestört wird, wodurch zusätzliche Stresssituationen und psychische Probleme auftreten. Missverständnisse enden meistens in Depressionen und der Zerstörung der Ehe. Deshalb sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn die ersten Symptome auftreten.

Wenn sich der Vaginismus in milden Graden manifestiert, sind die allgemeinen Kräftigungsverfahren, nämlich die Psychotherapie, die darauf abzielen, Nervenvorstellungen über die Gefahr der Defloration und des Schmerzes sowie die Beseitigung von Entzündungsprozessen in den Genitalien zu korrigieren, perfekt. Dies ist ein ziemlich effektiver Weg, um die Störung zu beheben. Wenn ein schwererer Abschluss vorliegt, ist die Psychotherapie die Hauptbehandlungsoption. Um die sexuelle Funktionsstörung wiederherzustellen, kann der Arzt dem Patienten spezielle Übungen verschreiben, die dazu beitragen, die Angst vor sexuellem Kontakt zu überwinden. Um das Lernen und das Psychotraining zu vereinfachen, wird eine Frau aufgefordert, die Bauchmuskeln zu drücken und zu dehnen, um die Beckenmuskulatur zu schwächen.

Vaginismusbehandlung zu Hause

Für die Therapie können Sie entspannende Kräuterheilmittel und Sportunterricht verwenden. Damit die Auswirkungen der Krankheit nicht mehr auftreten, müssen alle Maßnahmen mit dem Arzt abgestimmt werden.

Die Verwendung von Aromatherapie wird auch empfohlen, nämlich das Inhalieren der folgenden Öle: Lavendel, Rosa, Neroli, Kamille, Ylang-Ylang und Zitronenminze, sie entfernen sehr gut Muskelkrämpfe. Wird für Bäder oder als Kompressen im Bauch verwendet.

Eine wichtige Rolle bei der Behebung des Problems spielt die Beziehung der Partner. Wenn er ein selbstsüchtiger Mann ist, der nur an sein Vergnügen denkt, wird die Frau mit der Zeit eine Abneigung gegen körperliche Intimität haben, was Probleme im sexuellen Bereich mit sich bringt. Und im Gegenteil, wenn das Mädchen ständige Unterstützung und Verständnis erhält, wird jedes Problem mit Leichtigkeit gelöst.

Ein solches Verfahren sollte entspannend und sanft sein. Es wird von Anfang an nicht empfohlen, den Scham- und Oberschenkelbereich zu berühren, da ein solcher Kontakt die Hauptursachen für Krämpfe hervorruft. Zunächst müssen Sie eine Frau vorbereiten und leicht reiben und streicheln. Sie können die Beine, den Rücken, die Füße, den Bauch und die Brust massieren und dann in den Schambereich gehen. Massage sollte anregend und straffend sein. Nach dem Eingriff wird empfohlen, sich eine halbe Stunde lang auszuruhen und zu entspannen, um den maximalen Effekt zu erzielen.

Mädchen, die an Vaginismus leiden, aber keine Probleme mit dem hormonellen Hintergrund und den damit verbundenen sexuellen Erkrankungen haben, können Babys gebären, sofern der Samen in die Vagina gelangt. Das Vorhandensein von Geschlechtsverkehr für solche Patienten ist jedoch äußerst problematisch, so dass sich sekundäre Unfruchtbarkeit zu bilden beginnt. Heute kann IVF helfen, nämlich die Verwendung einer ganzen Reihe von künstlichen Besamungsverfahren. Aber zuerst müssen Sie persönliche und tiefe psychologische Probleme beseitigen. Родить и выносить малыша женщина с таким диагнозом может вполне, а у большинства после родов проблемы со спазмом заканчиваются.

Übung

Der einfachste und effektivste Komplex ist die Möglichkeit, die Muskeln des Beckens zu trainieren. Um dies zu tun, ist es notwendig, gut zu straffen, als zum Zeitpunkt des Verlangens, zur Toilette zu gehen, und dann versuchen, die Vagina in sich zu ziehen und den kreisförmigen Muskel zu beanspruchen. Solche Aktivitäten werden dazu beitragen, die sexuelle Erregung und den Blutkreislauf zu verbessern und den Orgasmus noch weiter zu vertiefen. Für die Behandlung von Vaginismus ist eine große Anzahl von Verfahren nicht erforderlich, in schweren Fällen sind maximal zehn erforderlich. Wenn Sie die Empfehlungen richtig ausführen, erholt sich die Frau sehr bald und Sie können alle Freuden des intimen Lebens mit ihrem Partner genießen.

Nützliche Produkte

Um das Nervensystem und die Regulierung der Hormone auszugleichen, müssen Sie Nahrungsmittel essen, die Folgendes enthalten:

  • Magnesium (Nüsse, Getreide und Hülsenfrüchte),
  • Kalzium (Senf, Knoblauch, Milch, Kefir, Hüttenkäse, Joghurt),
  • Gruppe B (Leber, Mais, Schweinefleisch, Makkaroni, Linsen, Schmelzkäse, Eier, gekeimter Reis, Kohl, Granatäpfel, Orangen, Pfirsiche, Kirschen und Grapefruits),
  • Vitamin E (Meeresfrüchte und Seefisch, Spinat, Weizen, Viburnum, Sauerampfer, Pflaumen, Hagebuttenbeeren, getrocknete Aprikosen).

Darüber hinaus wird empfohlen, eine große Menge an Ballaststoffen zu verwenden, da dies die Darmarbeit normalisiert und Verstopfung beseitigt sowie Fäkalien entlastet, die die Harnorgane oft belasten. Dieser Druck kann die Empfindungen des Mädchens beeinflussen, die es beim Sex empfindet.

Wenn Vaginismus aufgrund von Angstgefühlen oder Stress auftritt, müssen Produkte verwendet werden, die das Nervensystem beruhigen. Dazu passen Obst und Gemüse perfekt in Gelb und Orange. Es wird empfohlen, starken Tee und Kaffee mit Abkochungen von Zitronenmelisse, Hagebutte, Baldrian, Minze, Johannisbeere, Kamille, Sanddorn und Linde zu ersetzen. Sie helfen Ihnen, ruhiger zu werden und Krämpfe zu lindern.

Was ist ein Krampf der Vaginalmuskeln?

Vaginaler Krampf , Muskelkrampf der Vagina ist ein häufiges sexuelles Problem, aufgrund dessen es kein normales Sexualleben gibt. Ein Mann oder ein Mann wirft ein Mädchen, eine Frau, die aufgrund eines Krampfes der Vaginalmuskeln kein männliches Sexualorgan in die Vagina einführen kann. Das Mädchen kann nicht anfangen, Sex zu haben. Zerbröckelnde Familien trennen Paare. Es gibt eine Reihe von Gründen, aus denen ein Krampf der Vaginalmuskulatur vor dem Geschlechtsverkehr, während des Geschlechtsverkehrs und nach dem Geschlechtsverkehr auftritt. Und es stellt sich eine vernünftige Frage: "Wie lässt man die weibliche Vagina ein Mitglied aufnehmen, damit der Krampf und die Kompression verschwinden?"

Muskelkrampf Vagina verursacht

Was sind die verursacht Krämpfe der Vaginalmuskulatur ? Psychologische Merkmale des Nervensystems einiger Mädchen erlauben es ihnen nicht, den Penis, den Penis, in ihre Vagina einzudringen. Die Vagina ist fest zusammengedrückt, der Eingang zur Vagina ist geschlossen. Durchdringung wird unmöglich Wenn ein Mädchen Jungfrau ist, entsteht eine Jungfrau Ehe. Ursachen für Krämpfe können Fälle oder Vergewaltigungsversuche in einem früheren Alter sein, strenge Erziehung eines Mädchens in der Kindheit, Angst vor Schmerzen vor der ersten Intimität, Angst vor dem Abschied mit Jungfräulichkeit, Angst vor Dehnung der jungfräulichen Vagina, Angst vor der Selbstbefriedigung, ein großer, riesiger Penis, furchtbare schreckliche Geschichten von Freunden über die ersten sexuelle Erfahrung, ein Übermaß an Arbeit mit Chok-Stöcken.

Muskelkrampf des Perineums und der Vagina, Vaginalkrampf: Symptome

Was sind die Symptome eines Krampfes der Vaginalmuskulatur ? Das Hauptsymptom von Krämpfen in der Vagina, in den Vaginalmuskeln, ist das Perineum eine scharfe Kontraktion der Intimmuskulatur, bei der ein Mann oder ein Mann seinen Penis nicht bis zu einer geringen Tiefe betreten kann. Warum gibt es sogar einen Kerl? Frauenarzt in Saratow kann keine elementare gynäkologische Untersuchung durchführen, den Eingang zur Vagina, den Vorabend der Vagina, inspizieren. Was zu tun ist? Und das Problem ist nicht gynäkologisch, sondern sexopathologisch. Die pathologische Kontraktion der Vaginalmuskulatur und der Beckenbodenmuskulatur sollte behandelt werden. Vaginal Orgasmus ist für eine Frau notwendig.

Muskelkrampf Vagina, Volksmedizin zu Hause

Einige Mädchen versuchen sich vor dem Sex zu entspannen und trinken Alkohol und alkoholische Getränke, aber wenn der Mann beginnt, sein männliches Organ einzuführen, kommt es immer wieder zu Krämpfen der vaginalen und perinealen Muskeln. Sogar sinnlicher Cunnilingus hilft nicht, das Mädchen genießt nur angenehmes Vergnügen, die Klitoris freut sich. Und der Kerl muss sich nur mit einem hochwertigen Blowjob begnügen. Oralsex wird üblicherweise in solchen Paaren praktiziert. Aber Oralsex wird den klassischen Vaginalsex niemals ersetzen. Leider verschlechtern Volksmedizin, Homöopathie, Übungen, Drogen, Drogen, Granulate, Medikamente, Pillen, Salben, Hausbehandlung, Verschwörungen die Situation nur. Das Ergebnis sind Tränen, Schmerzen, Krämpfe, Misstrauen, Unverständnis und Verständnis. vaginale Kompression , Muskelkontraktion der weiblichen Vagina, eine scharfe Verengung der Vagina, der Eingang zur Vagina, die Vaginalmaus.

Muskelkrampf der Vagina

Die häufigsten sexuellen Störungen, mit denen Frauen konfrontiert sind, sind Schwierigkeiten bei der Erregung, mangelndes sexuelles Verlangen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Der Muskelkrampf der Vagina ist auch eine schwere sexuelle Störung. Sie kommt auch häufig beim Geschlechtsverkehr vor, aber die Ursache solcher Krämpfe liegt in der Mentalebene. Es ist relativ einfacher zu behandeln, in fast allen Fällen tritt nach der Behandlung eine Heilung ein.

Vaginaler Muskelkrampf wird als Vaginismus bezeichnet. Dies ist der Name der konvulsiven Kontraktion der Muskeln um die Vagina und das Perineum, dies geschieht unkontrolliert und schmerzhaft. Krämpfe treten auf, wenn versucht wird, den Penis oder die medizinischen Instrumente während einer Beckenuntersuchung in die Vagina einzuführen. Gleiches gilt für andere Artikel wie Wattestäbchen. Oft gibt es sogar ein Problem, wenn Sie Ihren eigenen Finger einführen. Fälle von Vaginismus sind sehr schwierig und eine Frau kann nicht einmal über Sex nachdenken, da solche Krämpfe aus einem solchen Gedanken entstehen. Wenn ein Krampf auftritt, breitet er sich allmählich im gesamten Oberschenkel aus und wird von Krämpfen und Schmerzen begleitet.

Warum kommt es zu einem vaginalen Spasmus?

Der Krampf der Vagina manifestiert sich hauptsächlich aufgrund des zuvor empfangenen psychischen Traumas. Es kann beim ersten Geschlechtsverkehr oder ganz am Anfang des Sexuallebens einer Frau erhalten werden. Frauen haben in den meisten Fällen keine Auffälligkeiten in der Genitalstruktur. Wenn die weiblichen Genitalien aus anatomischer Sicht korrekt geformt sind, können Sie über den wahren Vaginismus sprechen.

In der medizinischen Praxis gab es Fälle von Vaginismus, die auf zuvor erlittene Verletzungen der Genitalorgane oder auf Abrieb und Kratzer bei einer Frau zurückzuführen waren. Die Ursache des Vaginismus kann auch die erhöhte Elastizität des Hymens sein, eine unvollständige Entjungferung, die durch die Trockenheit der Schleimhaut der Vagina auftritt, und Krämpfe können sich infolge von Operationen an den Genitalien in der Kindheit entwickeln. Dies ist ein falscher Vaginismus, der nach Beseitigung der Ursache leicht beseitigt werden kann.

Im wahren Vaginismus finden unkontrollierte Krämpfe der Muskeln statt, die das untere Drittel der Vagina abdecken, wodurch es unmöglich wird, nicht nur ein volles Sexualleben zu haben, sondern sogar eine normale ärztliche Untersuchung.

Bei Verstößen gegen den psychoemotionalen Hintergrund einer Frau sollten Sie immer nach den Ursachen des Vaginismus suchen. Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Verletzungen, die eine Frau zu Beginn ihres Sexuallebens erlitten hat, und Krämpfen der Vaginalmuskulatur. Viele Fälle von Vaginismus wurden beobachtet, nachdem eine Frau sexuellen Missbrauch und Entjungferung erlitten hatte, was sehr schmerzhaft war und aus der Unhöflichkeit eines Partners beim ersten Geschlechtsverkehr resultierte.

Vaginaler Krampf beim Sex

Ein Muskelkrampf der Vagina während des Geschlechtsverkehrs ist ein Problem, das häufig auftritt. Das Ergebnis ist oft die Uneinigkeit zwischen dem Sexualleben und dem Eheleben der Menschen. Muskelkrämpfe verhindern, dass der Penis in die Vagina eingeführt wird, was zu großen Problemen führt. Eine Frau kann kein volles Sexualleben haben. Es gibt viele Ursachen für vaginale Muskelkrämpfe beim Sex.

Die Ursachen für solche Krämpfe liegen oft in der Ebene banaler Ängste. Mädchen haben Angst vor Schmerzen infolge der Einführung des Penis, und diese Angst verursacht unwillkürliche Krämpfe der Vaginalmuskulatur. Infolgedessen gab es viele Fälle von jungfräulichen Ehen, bei denen Menschen, die seit vielen Jahren zusammenleben, fast keine Versuche unternommen haben, Sex zu haben. Beim Sex haben viele Frauen zuvor starke Schmerzen gehabt und der Eindruck davon ist fest in ihrem Gedächtnis eingeschnitten. Das Ergebnis ist ein Widerwillen, weiterhin ein volles Sexualleben zu haben.

Krämpfe in der Vagina während der Schwangerschaft

Die Ursachen für Krämpfe in der Vagina während der Schwangerschaft gibt es mehrere. Wenn die Frau neben Schmerzen und Krämpfen auch starken Juckreiz in der Vagina spürt, tritt eine Infektion in ihrem Körper auf. Die Infektion betrifft das weibliche Urogenitalsystem. Es kann als schwangere Frau auftreten und manifestiert sich beim Sex. Es kommt vor, dass sich der Faktor, der Schmerzen verursacht, im rektalen Bereich befindet, Krämpfe jedoch in der Vagina auftreten. Muskelkrämpfe der Vagina können nach der Geburt auftreten, dies ist jedoch ein anderes Problem.

Die häufigste Ursache für Muskelkrämpfe der Vagina sind Geschlechtskrankheiten und urogenitale Infektionen. Wenn eine Frau mit Chlamydien, Herpes genitalis und Candida infiziert ist, kommt es zu einer starken Entzündung des Gebärmutterhalses und seines gesamten Bereiches. Es ist auch möglich, die Gliedmaßen, Schleimhäute zu schädigen, was zusätzliche Beschwerden und Schmerzen verursacht.

Es gibt Fälle, in denen es Ärzten nicht leicht fällt, die Ursache für Krämpfe der Vaginalmuskulatur während der Schwangerschaft zu erklären. In diesen Fällen werden meist verschreibungspflichtige Medikamente gegen Schmerzen verschrieben. Danach wird eine zusätzliche Inspektion durchgeführt, um die Schmerzursachen selbst zu ermitteln.

Scheidenkrämpfe während des Eisprungs

Der Eisprung ist das Stadium des Menstruationszyklus, in dem das Ei die Vagina verlässt. Meistens werden die Schmerzen in diesem Prozess nicht beobachtet, es gibt jedoch Fälle, in denen sich eine Frau unwohl fühlt und starke Krämpfe spürt. Ihre Gesamtdauer kann von wenigen Sekunden bis zu zwei Tagen variieren. In den meisten Fällen gibt es keinen ernsthaften Grund zur Besorgnis. Manchmal weisen diese Symptome jedoch auf schwerwiegende Erkrankungen wie Endometriose hin.

Bei dieser Krankheit gibt es im Körper die Zellen einer Frau, die in ihrer Struktur den Zellen der Uterusschleimhaut ähneln, die sich außerhalb ihrer Höhle befinden. Krankheitsherde finden sich hauptsächlich an den Eierstöcken, den Eileitern, der oberen Oberfläche der Gebärmutter oder im Darm. Darüber hinaus können diese Zellen die Schleimhaut der Beckenhöhle bedecken.

Endometriose-Krämpfe werden durch die Freisetzung spezieller Substanzen in den Blutstrom von speziellen Substanzen verursacht, die diese Schmerzen verursachen. Die Intensität der Spasmen bei der Endometriose steht in keinem Zusammenhang mit der Ausbreitungsrate der Herde dieser Erkrankung.

Vaginaler Krampf Symptome

Ein charakteristisches Symptom des Vaginalspasmus ist eine Reihe von Anfällen, die an den Wänden der Vagina, an den Oberschenkeln und im Beckenboden beobachtet werden. Zu Beginn eines Krampfes kann es bei jedem Kontakt mit den Genitalien auftreten. Bei einem Krampf ist der Zugang zur Vagina versperrt. Geschieht dies während des Geschlechtsverkehrs, wird das männliche Genitalorgan eingeklemmt und kann manchmal nicht entfernt werden.

Die Symptome des vaginalen Spasmus sind in drei Hauptstadien unterteilt:

  • Im ersten Stadium wird ein Krampf der Vaginalmuskulatur nur dann möglich, wenn bestimmte körperliche Aktionen ausgeführt werden, während der Vaginismus in einem ähnlichen Stadium mit einer typischen psychologischen Technik behandelt wird.
  • Muskelkontraktion durch nur leichte Berührung
  • Im Endstadium der Krampfentwicklung können nur Gedanken über eine mögliche sexuelle Wirkung dazu führen, ein Krampf kann eine größere Tiefe haben und an die Außenfläche des Oberschenkels gehen, wobei starke Krämpfe und Schmerzen auftreten, und nur ein qualifizierter Arzt kann diesen Zustand behandeln.

Als eine Art Vaginismus gibt es seine falsche Form, in der Ängste und Schmerzen auftreten, aber es gibt keine Krämpfe.

Wie entferne ich einen vaginalen Spasmus?

Die Entfernung von vaginalem Spasmus wird erst möglich, wenn der Hauptgrund für das Auftreten der Erkrankung ermittelt wird. Wenn die Krankheit neurogener Natur ist, ist der Mechanismus für ihre Beseitigung der folgende:

  • Psychotherapie wird durchgeführt, um Ängste zu beseitigen, die Krämpfe verursachen,
  • Autotraining wird durchgeführt, der Psychologe kontrolliert seinen Tod, wird jedoch vom Patienten selbst durchgeführt,
  • Die medikamentöse Therapie wird verschrieben, sie hilft bei der Linderung des Schmerzsyndroms sowie bei physiotherapeutischen Verfahren. Darüber hinaus wird eine Reihe spezieller Übungen durchgeführt.

Falls die Krankheit durch entzündliche Reaktionen und andere Pathologien hervorgerufen wurde, wird empfohlen, Antibiotika einzunehmen, um bakterielle Faktoren zu beseitigen. Es soll auch spezielle physiotherapeutische Methoden durchführen, beispielsweise die Entfernung von Narben, Verwachsungen, Narben in der Vagina. Homöopathische Mittel werden angewendet.

Empfehlungen

Bei der Behandlung von Krampf der Scheide können Rezepte der traditionellen Medizin verwendet werden. Dies sind vor allem entspannende Tees mit Kamille, Minze. Diese Kräuter lindern Krämpfe, entspannen sich und verbessern den Schlaf. Ärzte empfehlen auch:

  • Folgen Sie einer ausgewogenen Ernährung
  • nimm eine Dusche
  • Sport treiben,
  • Koffein, Alkohol und Rauchen aufgeben.

Wenn der Vagina-Krampf während des Geschlechts ein normales Leben nicht zulässt, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren und mit Ihrem Partner darüber sprechen. Psychologische Probleme hängen eng mit dem physischen Zustand zusammen und können nicht ignoriert werden.

Pin
Send
Share
Send
Send