Schwangerschaft

Was sollte in 6 Monaten möglich sein?

Pin
Send
Share
Send
Send


In der Säuglingsperiode wächst das Baby sehr schnell, da sich in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung erhebliche Veränderungen ergeben. Mit 6 Monaten benötigt das Kind im Vergleich zum vorherigen Zeitraum ein aktualisiertes Tagesregime, um die neuen Anforderungen für die Aufzucht eines Babys und die wachsenden Bedürfnisse des Babys richtig zu erfüllen.

Welche Veränderungen treten bei dem 6 Monate alten Baby auf?

Die Hauptunterschiede von der vorherigen Periode - Reduzierung der Schlafzeit auf 14 Stunden und eine Verlängerung der Wachphase, der Übergang zu einer neuen Diät.

Ein Kind von 6 Monaten benötigt viel weniger Schlaf, daher sollten Eltern auf die Entwicklung der physiologischen und psychoemotionalen Fähigkeiten des Kindes achten

Die folgende Tabelle zeigt die Verteilung der Regimeprozesse und gibt an, wie viel Zeit sie durchlaufen müssen. Die Eltern können diesen Zeitplan je nach den Merkmalen ihres Babys, ihrer Gesundheit, Ernährung und dem allgemeinen Familienleben variieren.

Was ist zu beachten, um das Leben der Krümel richtig zu organisieren?

  • Wenn die Wachheit zunimmt und abnimmt Zeit zu schlafen, ist es notwendig, seine Perioden richtig zu organisieren: Tag und Nacht. In der Nacht schläft das Kind 9-10 Stunden, die restliche Zeit wird für den Tagesschlaf vorgesehen, der dreimal täglich für etwa 1,5 Stunden organisiert wird. Trotz der individuellen Merkmale muss die Gesamtzeit eingehalten werden, damit das Kind ruht und Kraft zum Üben gewinnt. Eine der Tageszeiten sollte an der frischen Luft durchgeführt werden.
  • Aufgrund von Veränderungen in der körperlichen Verfassung, motorischen Fähigkeiten, dem Entstehen neuer Bedürfnisse (Kommunikation, wesentliche Aktivitäten) Die Zeit für die Wachphase nimmt zu (bis zu zwei Stunden). Es besteht die Möglichkeit, Kindern neue Fähigkeiten beim Krabbeln, Kommunizieren und Manipulieren von Objekten zu vermitteln.
  • Hygieneverfahren (Waschen, Windeln wechseln), die während des Fütterns und anderer Regulationsvorgänge des Babys durchgeführt werden, ist auch sehr zeitaufwändig in der Pflege. Daher sollte ihnen gebührende Aufmerksamkeit gewidmet werden, um die Sauberkeit und Ordnung des Babys zu fördern.

Besonderheiten beim Catering und Wandern

  • Besonderes Augenmerk wird auf den Fütterungsprozess gelegt, da Zähne erscheinen und sich die Ernährung des Kindes signifikant ändert, werden ergänzende Lebensmittel eingeführt. Kinderärzte sagen, dass die Futtermenge für die tägliche Fütterung eines sechs Monate alten Babys aus bestehen sollte 600 mg Muttermilch und 200-250 g Zusatzprodukte. Bei gemischter Fütterung erhält das Baby alle vier Stunden 4-5 mal mit einer Nachtruhe. Es gibt unterschiedliche Meinungen zum Füttern und Stillen. Ein Spezialist kann alle Fragen beantworten, wobei die individuellen Merkmale und der Gesundheitszustand des Babys zu berücksichtigen sind.
  • Spaziergänge sollten auch einen bestimmten Platz im Modus einnehmen, da sie eine hervorragende Möglichkeit darstellen, mit dem Kind zu kommunizieren, neues Wissen zu erwerben und Fähigkeiten zu festigen. Idealerweise müssen Sie mit dem Baby gehen 2 mal für zwei StundenDas ist bei Mama nicht immer der Fall, da es immer noch Familienangelegenheiten gibt. Der Ausweg kann in der Organisation eines vollwertigen Spaziergangs einmal am Tag sein, und dann können Sie den Schlaf bei geöffnetem Fenster organisieren.

Ungefähre Verteilung der Regimeprozesse während des Tages

Unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Entwicklung eines Kindes im Alter von 6 Monaten können Sie das für Kinderärzte empfohlene Tagesprogramm für Ihr Baby und die ganze Familie akzeptabel machen (wir empfehlen: Rezepte und Menüs für ein 6 Monate altes Baby). Alle notwendigen Verfahren und Regimeprozesse müssen berücksichtigt werden. Wir erfahren unter anderem, wie oft eine Erbse pro Tag essen muss:

Mom kann den vorgeschlagenen Zeitplan je nach den Bedürfnissen des Kindes variieren. Darüber hinaus kann der Tagesmodus Abweichungen aufweisen, wobei die Wetterbedingungen, die Jahreszeit, Besuche in der Klinik und andere Ereignisse im Zusammenhang mit dem Familienleben berücksichtigt werden.

Körperliche Entwicklung eines Kindes im Alter von 6 Monaten

Im sechsten Lebensmonat nimmt ein Kind etwa 500 bis 600 Gramm zu, seine Körpergröße nimmt im Durchschnitt um 1,5 bis 2 cm zu Kinder in diesem Alter wiegen zwischen 7 und 9 kgund ihre Höhe beträgt 65-70 cm.

Bereits im sechsten Lebensmonat kann sich das Kind selbstbewusst von Rücken zu Bauch und Rücken rollen und seine Fähigkeiten ständig verbessern, indem es ihm gelingt, von Ort zu Ort zu rollen und sogar von einem Bett oder Sofa zu fallen. Jetzt kann das Baby in seiner Wiege oder im Laufstall allein gelassen werden.

Viele Kinder bis zum Ende des sechsten Monats weiß schon, wie man alleine sitztund wer das immer noch nicht kann, setzt sich hin und hält etwas mit den Händen. In diesem Alter kann die Wirbelsäule des Kindes jedoch lange Zeit dem Gewicht des Körpers nicht standhalten. Daher ist es unmöglich, ein Kind länger als 15–20 Minuten zu pflanzen und außerdem einen Spaziergänger, einen Schaukelstuhl oder ein vertikales „Känguru“ zu verwenden.

Mit 6 Monaten beginnt das Kind aktiv mit zwei Händen zu arbeiten, jetzt kann es Spielzeug nicht mit einer Hand, sondern mit zwei Händen halten, drehen und drehen und es auch von Hand zu Hand bewegen.

Im selben Alter heben die auf dem Bauch liegenden Kinder den Oberkörper an, stützen sich auf einen Arm, und der zweite versucht etwas zu bekommen oder es zu ergreifen. Am Ende des 6. Monats können einige Kinder stehen, sich an der Stütze festhalten oder zu krabbeln beginnen. Die Kinder, die immer noch nicht krabbeln können, beherrschen andere Bewegungsformen im Weltraum - sie drehen sich auf die Seite, stoßen mit den Füßen von senkrechten Flächen ab, ziehen mit Stiften nach oben oder wirbeln um ihre Achse. Es ist sehr wichtig, dem Kind genügend Bewegungsfreiheit zu geben - dies wird die Muskeln von Rücken, Armen und Beinen stärken und das Kind wird früher krabbeln und laufen. Legen Sie das Baby dazu täglich mehrmals am Tag auf einer Decke oder auf dem Bett aus, ziehen Sie es aus und lassen Sie es sich zu seinem Vergnügen bewegen.

Um ein halbes Jahr, die meisten Kinder Die ersten Zähne schneiden durchWährend dieser Zeit kann das Kind launisch werden, lethargisch werden, sich weigern zu essen und Spielzeug. Es ist leicht genug, um das Wachstum der Zähne zu bemerken - das Zahnfleisch des Kindes wird rot, schwillt an, er zieht alle Gegenstände in den Mund, hält einen Finger in den Mund oder nagt an der Brustwarze und hat auch einen Sabber im Mund.

Neuropsychische Entwicklung

Im Alter von 6 Monaten ist es bereits möglich, Kurse zur frühen Entwicklung des Kindes zu beginnen. Der Junge weiß bereits, wie er seinen Blick auf kleine Objekte richten kann, zum Beispiel in Bildern in Büchern, er unterscheidet deutlich die Emotionen anderer und kopiert freudig die Geräusche und Bewegungen von Erwachsenen. In diesem Alter beginnt er sich zu identifizieren - dreht den Kopf, wenn er seinen Namen hört, freut sich, wenn er gelobt wird oder zu weinen beginnt, wenn er eine wütende Stimme hört.

Mit 6 Monaten erkennt das Baby bereits sein Spielzeug, liebt es, „ku-ku“ zu spielen und verschiedene Geräusche zu hören, die von einfachen Bewegungen begleitet werden. In diesem Alter entwickelt das Kind aktiv Sprache - es spricht verschiedene Silben, Vokale, singt und „spricht“, selbst wenn es verlassen wird eins

Ein halbes Jahr ist also eine großartige Zeit für die ersten Entwicklungsaktivitäten. Jetzt, da sich das Kind gesetzt hat, seine Hände losgelassen werden und verschiedene Spielzeuge für die Entwicklung der Feinmotorik der Hände in dieser Zeit sehr nützlich sein werden. Die Hauptsache ist, ihm keine kleinen Gegenstände oder Spielzeuge zu geben, die leicht zerbrochen werden können, da Kinder die Welt weiterhin "nach Geschmack" erkunden und auf jeden Fall versuchen werden, an einem neuen Spielzeug zu kauen. Kinder in diesem Alter mögen vor allem Spielzeug, das aus großen Teilen besteht, an einer Schnur oder einem elastischen Band, das bewegt und gezogen werden kann, sowie verschiedene Pyramiden, Perlen und anderes Spielzeug, die ineinander gesteckt sind oder an einer Stange aufgereiht sind. Für die Entwicklung eines Kindes ist es nicht weniger nützlich, ihm so viele verschiedene Materialien wie möglich durch Berührung zu geben. Dies können spezielle Kuscheltiere sein, die aus verschiedenen Stoffen genäht und mit verschiedenen Füllstoffen gefüllt sind, oder selbst gemachte Bälle, Streifen und anderes Spielzeug mit Sand, Reis, Erbsen, Bohnen und usw.

Was sollte in 6 Monaten möglich sein?

Mit 6 Monaten gibt es einen merklichen Unterschied in der Art und dem Tempo der Entwicklung des Kindes, ruhige Kinder in diesem Alter beschäftigen sich mehr mit der Beherrschung ihrer Hände, kleine "Energizer" bevorzugen körperliche Aktivität und können den ganzen Tag singen. Ab einem Alter von 6 Monaten wird es schwieriger, die Entwicklung eines Kindes einzuschätzen, da die Fähigkeiten von ihm allmählich erworben werden und nur vom Tempo der individuellen Entwicklung abhängen. Zum Beispiel beginnen Kinder von 6-7 Monaten bis zu einem Jahr zu kriechen, und jemand kriecht überhaupt nicht, sondern geht sofort und all das ist eine Variante der Norm. Daher sollten Eltern nicht verärgert sein, wenn ihr Kind nicht das tut, was seine Altersgenossen bereits wissen. Hauptsache, seine Entwicklung sollte den Standardnormen entsprechen. In 6 Monaten sollte das Kind also in der Lage sein:

  • rollen Sie vom Rücken zum Bauch
  • nimm Spielzeug mit einer und zwei Händen,
  • Setzen Sie sich, wenn er an den Griffen gezogen wird
  • nahen Verwandten kennenlernen,
  • sich für neues Spielzeug, unbekannte Klänge und Gegenstände interessieren,
  • nach mama greifen, sich freuen und beim anblick der eltern beleben,
  • brüllen, Silben und Vokale aussprechen,
  • nimm Essen aus einem Löffel und trinke aus einer Flasche
  • hören Sie die an ihn gerichtete Rede, versuchen Sie, den Gesichtsausdruck und die Bewegungen von Erwachsenen zu imitieren,
  • Ziehen Sie sich Spielzeug, werfen Sie es, manipulieren Sie verschiedene Gegenstände.

Im Alter von 6 Monaten sollten sich Eltern Sorgen machen, wenn ihr Baby zu passiv ist. Es wird nicht versucht, sich zu drehen, aufzustehen oder zu krabbeln, wenn das Kind kein Interesse an Spielzeug und umliegenden Gegenständen zeigt, und auch wenn er "sein" nicht von Fremden kennt oder unterscheidet.

Wie sieht ein Baby mit 6 Monaten aus?

Nach Gewicht sollte ein sechs Monate altes Baby den individuellen Parametern seines Alters entsprechen. Die Abweichung von der Norm hängt von der Intensität der Nahrungsaufnahme, der Vererbung und den Krankheiten ab. Wie die folgende Tabelle zeigt, nehmen Jungen schneller an Gewicht zu:

Der Körper des Babys ist bereit, nicht nur die Milch- und Flüssigkeitskarte zu verdauen. Ein schrittweises Training für die Ernährung von Erwachsenen sollte von einer gesunden Ernährung begleitet werden. Geben Sie den Köder ein, beginnen Sie mit Gemüsepüree und verdünnen Sie es mit Muttermilch. Kinderärzte empfehlen Eltern, den Brei vorsichtig zu betreten. Krümel reagieren akut auf das im Weizengetreide enthaltene Gluten. Es ist wichtig, die Manifestation einer allergischen Reaktion auf neue Lebensmittel zu überwachen.

Kinderentwicklung bei 6 Monaten

Je nach Geschlecht unterscheidet sich die Entwicklung eines Babys im Alter von 6 Monaten. Mädchen dürfen strengstens nicht länger als sechs Monate sitzen. Krümel wissen immer noch nicht, wie man spricht, sondern versuchen Silben auszusprechen, die von Emotionen begleitet werden. Sie können die sechsmonatigen Babys anhand der Reaktionen verstehen: Sie lachen lebhaft und wunderlich weinen und versuchen, Aufmerksamkeit zu erregen. Die meisten Kinder wachen früh auf und führen einen aktiven Lebensstil. Eines von zwanzig Babys in einem halben Jahr kriecht aktiv.

Physiologische Entwicklung

Was ein Kind im Alter von 6 Monaten tun muss, hängt von seiner Physiologie ab. Das Fehlen eines Muskelhypertonus der Beine und Arme ermöglicht es dem Baby, die Finger der Hände der Eltern fest zu halten und sich in eine sitzende Position zu erheben. Gut entwickelte Rückenmuskeln helfen dem Baby beim Stehen und bleiben am Rand der Krippe.und Laut Statistik Jungs gehen später spazieren.

In Anbetracht der Tatsache, dass Mädchen können nicht bis zu sechs Monaten sitzen, um sechs Monate zu erreichen, sie sind vollkommen in der Lage, sich auszuruhen und die Beine der Knie von Mama oder Papa zu stoßen. Knapp lernt, in ihrer Wiege zu krabbeln und versucht, dem Objekt, das er mochte, näher zu kommen. Er dreht sich flink auf die Seite und den Bauch, schwingt seinen Körper auf allen vieren, überwindet Hindernisse.

Psycho-emotionale Entwicklung

Um die geistige Entwicklung festzustellen, achtet der örtliche Arzt besonders darauf, was das Baby nach 6 Monaten tun kann. Baby verbessert das Geschwätz und spricht bis zu 40 verschiedene Geräusche an. In seiner Rede gibt es eine Verschmelzung von Vokalen und Konsonanten, so dass es dem Kind gelingt, die Sätze zu imitieren, die er gehört hat. Er reagiert auf Geschrei, Wut oder Lob. Es ist äußerst wichtig, bei der Kommunikation einen ruhigen Ton zu halten.

Mit 6 Monaten kann das Neugeborene Zärtlichkeit, Zuneigung oder Angst zeigen. Die intellektuelle Entwicklung des Denkens des Kindes beruht auf der Bildung einer Kausalbeziehung. Knapp versteht, welche Taste im Spielzeug gedrückt werden muss, um einen Ton auszulösen, oder wie man mit einem Schrei die Aufmerksamkeit der Mutter erregt. Besondere Aufmerksamkeit gilt nicht nur den Fähigkeiten, sondern auch dem Schlaf. In der täglichen Routine eines sechs Monate alten Karapuz sollte es 2-3 Schlaf geben.

Wie lassen sich Probleme bei der Entwicklung des Kindes erkennen?

Um die Verzögerung bei der Entwicklung der psychischen Funktionen zu bestimmen, müssen Eltern sein psychoemotionales Verhalten sorgfältig überwachen. Organische Hirnschäden als Folge einer Krankheit werden ausschließlich von Ärzten diagnostiziert. Mit speziellen Tests können Sie von der normalen Entwicklung des Kindes überzeugt werden:

  • Halten Sie das Spielzeug in einem Abstand von 20 bis 30 cm vom Kind. Er sollte in der Lage sein, seine Aufmerksamkeit auf das Thema zu richten und dabei regelmäßig die Umgebung zu betrachten.
  • Wenn Sie versuchen, einem Kind ein Spielzeug wegzunehmen, wird es sich weigern, Unmut auszudrücken.
  • Die Fähigkeit des Kindes, Gesichtsausdrücke zu ändern, ist das Ergebnis von Mimikry.
  • Ein Kind kann Objekte von einer Hand in die andere übertragen.

Wie entwickelt man ein Kind in 6-7 Monaten?

Um die motorischen Fähigkeiten zu verbessern, ist es wichtig, das richtige Spielzeug auszuwählen. Es ist vorzuziehen, Holzstöcke und -ringe zu kaufen, die für die notwendige Muskelbelastung sorgen. Unter den interessanten Spielzeugen unterscheiden Psychologen weiche Objekte, die Geräusche machen, Springer, Gurnen. Spaß an "verschwindenden" Spielzeugen ist großartig, um Kommunikationsfähigkeiten zu entwickeln. Die versteckte Pyramide hält an ihr und ihrem Namen Interesse. Das systematische Lesen von Gedichten hilft, die Intonation der Rede des Kindes zu entwickeln.

Übung

Spielzeug mit Löchern unterschiedlicher Form, bei denen die entsprechenden Figuren geschoben werden müssen, entwickelt die Feinmotorik perfekt. Machen Sie die folgenden Übungen:

  • Nähen Sie einen Bären, eine Eule oder einen Hasen aus hellem Filz. Es ist wichtig, es mit verschiedenen Farben, Holzknöpfen, Klettverschluss, Schloss zu dekorieren. Zeigen Sie dem Baby während des Spiels, wie Sie die Schlaufe auf den Knopf legen, die Schließe schließen und den Klettverschluss anschließen.
  • Damit ein Kind lernen kann, zu krabbeln, seine Position im Weltraum zu erkennen und zu verstehen, ist es erforderlich, das Spielzeug in einem Abstand von 50 cm von ihm zu verbreiten. Wenn Sie versuchen, das gewünschte Objekt zu erreichen, bewegt sich der Krümel und die Kriechtechnik wird allmählich angepasst.
  • Über der Krippe des Babys hängen ein Foto von Mama, Papa, Großmüttern, Großvätern, lebendige Bilder mit Zahlen, Buchstaben, Früchten, Tieren.
  • Um die Sprache des Kindes zu entwickeln und die Erinnerung zu trainieren, zeigen Sie ihm täglich Fotos und Bilder und erklären Sie das Bild in einem Wort.

Eine interessante Übung für das Kind wird das Studium der Box mit Überraschungen sein:

  • Füllen Sie den flachen Behälter mit Nudeln, Holzstangen mit mit Folie umwickelten Löchern.
  • Schlagen Sie Ihrem Kind vor, nach einer Überraschung zu suchen, erweitern Sie es, und bilden Sie aus den Stäben eine Pyramide.
  • Legen Sie Kissen in den Weg des Kindes, um die Koordination zu entwickeln. Um zum Ziel zu gelangen, muss das Kind Hindernisse überwinden.

Kümmern Sie sich um ein 6 Monate altes Baby

Die Pflege des Babys innerhalb von sechs Monaten wird von hygienischen Verfahren begleitet - Baden, Reinigen der Ohren, Beschneiden der Nägel und Hautbehandlung. Windelausschlag verhindert das Auftreten von Windelausschlag beim Wechseln einer Windel. In sechs Monaten sieht das Baby Zähne aus. Kinderärzte empfehlen die Verwendung von Narkosegelen und geben nach jeder Fütterung 2-3 Teelöffel Wasser, um diesen Vorgang zu erleichtern. Nach dem Baden ist eine spezielle Massage erforderlich.

Merkmale der Durchführung von Regimeprozessen mit einem Kind von 6 Monaten

Für eine flexiblere Umsetzung des Systems ist es sinnvoller, nicht unbedingt alle Empfehlungen uneingeschränkt zu befolgen, sondern die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen. Um bequeme Lebensbedingungen für das Baby und sich selbst zu schaffen, muss jede Mutter die Besonderheiten der Durchführung von Regimeprozessen unter Berücksichtigung der Verhaltensänderungen des Babys kennen. Zum Beispiel hat er zwei Stunden lang bis zu sechs Monate lang geschlafen, und jetzt möchte sie 2,5 Stunden lernen und spielen. Mama hat sich daran gewöhnt, dass das Baby zwei oder sogar mehr Stunden schläft, dann kann sie Hausarbeit erledigen und spielt schon mehr Zeit, schläft weniger.

Ein sechsmonatiges Baby reifte bereits um 7 Uhr nachts ohne aufzuwachen. Besonders lange Nachtruhe findet bei Babys statt, die künstlich ernährt werden. Sie essen Brei zum Abendessen. Sie können 9 Stunden ohne Pause für die Nachtfütterung schlafen. Dies ist sehr praktisch für Eltern, die auch die Möglichkeit zum Schlafen haben. Die Art des Tages des Kindes während des Stillens sollte sich in keiner Weise unterscheiden, daher ist es wichtig, auf die Einführung von Ergänzungsnahrung für 6 Monate alte Kinder zu achten (wir empfehlen zu lesen: Was sollte das 6 Monate alte Baby-Menü sein?).

Das Füttern von Babybrei für die Nacht kann eine ausgezeichnete Option für Kinder sein, die sich Sorgen um Mütter mit häufigem Wachzustand machen.

Neue Anforderungen an Catering und Schlafen in 6 Monaten

  • Mit der Einführung des Supplements treten auch Änderungen in der Futterorganisation auf. При его введении необходимо исключать новые продукты при кормлении перед ночным сном — специалисты рекомендуют вводить в рацион ребенка новые блюда только тогда, когда он бодр, жизнерадостен, то есть хорошо отдохнул.
  • Идеальное время такого прикорма ‒ кормление после первого дневного пробуждения. Мама имеет возможность пронаблюдать, как малыш воспринял новую пищу. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass die Ernährung eines Kindes von 6 Monaten eine Kombination von Stillen oder Säuglingsanfangsnahrung mit Ergänzungsnahrung beinhaltet.
  • Nach Rücksprache mit einem Kinderarzt können Sie damit beginnen, den Haferbrei zu füttern. Anschließend wird dem Baby eine gute Nachtruhe wie bei einem Kinderkünstler gewährt.
  • Das tägliche Verlegen von Krümeln erfolgt in drei Schritten und hat seine eigene Besonderheit. Wenn das Baby zuvor 2 Stunden geschlafen, 2 Stunden gespielt hatte, sind die Schlafperioden jetzt 1,5 Stunden, und die Wachphase hat sich auf 2,5 Stunden erhöht. Um die Regulationsprozesse anzupassen, sollte die Mutter den Säugling sorgfältig beobachten und die für ihn angenehmsten Schlafzeiten bestimmen und Wachheit, sich auch auszuruhen.

Gleichzeitig rät er bei der Ausarbeitung des Regimes, um den individuellen Eigenschaften des Säuglings und den Bedingungen der gemeinsamen Handlungen von Mutter und Kind, die in der vorangegangenen Periode gebildet wurden, Rechnung zu tragen. Detailliertere Empfehlungen finden Sie in den Videolektionen des Arztes oder anderer Spezialisten.

Physiologische Veränderungen

  • Die Muskulatur von Rücken und Schultern bis zum Alter von 6 Monaten hat sich bereits so stark gefestigt, dass die Krume ohne Unterstützung sitzen kann. Beim Sitzen hält das Kind das Gleichgewicht und betätigt die Hände frei. Außerdem ist die Muskelentwicklung wichtig, um mit dem Krabbeln zu beginnen.
  • Das Kind rollt frei in alle Richtungen und ist sehr beweglich, was erhöhte Aufmerksamkeit von Erwachsenen erfordert.
  • Die Vision von 6 Monate alten Kindern ist voll entwickelt und funktioniert wie bei Erwachsenen. Das Kind beobachtet leicht Dinge, die sich bewegen, sowie die Ansichten anderer Menschen.
  • Viele Kinder in diesem Alter haben die ersten Zähne geschnitten. Sie erscheinen am Unterkiefer. In dieser Hinsicht steigt die Speichelproduktion bei einem sechs Monate alten Baby.

Welches Baby kann?

Das Baby hat bereits sechs Monate gelernt, ohne Unterstützung zu sitzen. Viele Kinder dieses Alters können jedoch immer noch nicht alleine sitzen. In der Küche kann das Baby bereits auf einem speziellen Stuhl sitzen und dabei zusehen, wie ihre Mutter das Abendessen vorbereitet.

Krabbeln wird zu einer weiteren sehr nützlichen Fähigkeit eines halbjährigen Babys. Einige Babys bewegen sich aktiv auf Bäuchen am Bauch und helfen sich mit den Beinen, während andere auf alle Viere steigen.

Nicht weniger wichtige Fähigkeiten eines 6 Monate alten Babys:

  • Das Baby beginnt auch auf den Beinen zu stehen und hält seine Hände an eine Art fester Unterstützung. Wenn ein Erwachsener die Krume mit beiden Händen nimmt und etwas nach oben zieht, sieht er das Baby auf geraden Beinen stehen. Wenn Sie die Brust des Kleinkindes halten, können Sie außerdem sehen, wie die Krume beginnt, die Beine zu kreuzen.
  • Das Kind verwaltet seine Hände perfekt. Wenn die Krümel an einem Objekt interessiert sind, wird das Baby ihn erreichen. Das Kind, das mit dem Kind leicht aus der Hand gefallen ist, wird heben. Das Kleinkind hält das Objekt in einer Hand und kann es geschickt zu einem anderen Stift verschieben.
  • Das Kind kann seine Handlungen und Ergebnisse bereits binden, wenn Sie beispielsweise an der Hand ziehen, das Spielzeug mit einer Glocke läutet und wenn Sie es aus dem Bett werfen, fällt es zu Boden.
  • Die Krume studiert immer noch Probanden und probiert "Zahn" an. Dies ist ein völlig normaler Weg, um die Welt für halbjährige Kinder zu erlernen, was nicht als schlechte Angewohnheit empfunden werden kann.
  • Das Kind kennt seinen Namen bereits sehr gut und antwortet mit einem Lächeln und einer Animation. Baby hört aufmerksam die Rede eines Erwachsenen. Wenn Sie ihm von einem bekannten großen Gegenstand erzählen, wird der Krümel ihn sofort mit seinen Augen finden.
  • Die Rede eines 6 Monate alten Babys verändert sich. Ein Krümel verbindet Laute in Silben, aber bisher haben sie keine semantische Bedeutung. Die Anzahl der ausgesprochenen Silben wird von Tag zu Tag größer. Diese Rede wird als Geschwätz bezeichnet.
  • Der Karapuz von 6 Monaten behandelt Fremde mit Vorsicht und ist sehr vorsichtig. Gleichzeitig unterstützen halbjährige Babys andere Kinder. Sie beobachten sie und kopieren oft ihre Handlungen. Bei geliebten Menschen kann das Baby Zärtlichkeit zeigen, zum Beispiel an Mama kuscheln.
  • Sechs Monate alte Kinder können bereits mit den Lippen einen Löffel aus dem Löffel nehmen.

Wie Sie die Entwicklung des Babys in 6 Monaten beurteilen können, erfahren Sie im Video-Rat für Mütter des Kanals "Supermam".

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr 6 Monate altes Baby noch nicht gelernt hat zu plappern, ohne Unterstützung zu sitzen, das gewünschte Objekt zu erreichen, auf den Beinen zu stehen, zwischen bekannten und unbekannten Menschen zu unterscheiden oder feste Nahrung zu sich zu nehmen. All diese Fähigkeiten können später auftreten.

Aber es gibt Fähigkeiten, bei deren Abwesenheit das Baby gewarnt werden sollte. Dazu gehören:

  • Coups vom Bauch und Rücken und Rücken.
  • Anheben des Oberkörpers in Bauchlage.
  • Die Fähigkeit, mit Unterstützung zu sitzen.
  • Wendet den Kopf, um die Welt um uns herum zu sehen.
  • Die goo
  • Das Studium des Spielzeugs mit Hilfe der Hände (das Baby schlägt sie an, schüttelt, fühlt sich an).
  • Untersuchung verschiedener Themen mit Hilfe des Mundes.

Die Tatsache, dass das Baby in der Lage sein sollte, 6 Monate, sollte das Video von Larisa Sviridova sehen.

Klassen für die Entwicklung

  • Lassen Sie das Baby viel Zeit auf dem Boden verbringen. Verteilen Sie verschiedene Spielsachen um die Krümel, damit das Baby zu ihnen hinüber krabbeln möchte.
  • Wenn das Kind auf dem Boden sitzt, sitzen Sie gegenüber und rollen Sie den Ball von sich zum Baby und zurück.
  • Für die Entwicklung der Koordination kann der Vater das Kind auf seinen Schultern rollen und das Baby auf sein Bein setzen und langsam und dann schnell zittern.
  • Kaufen Sie kleine Kisten, um das Spielzeug Ihres Babys aufzubewahren. Die Krume gräbt sich begeistert ein und geht über Spielsachen nach.
  • Massieren Sie jeden Tag 2-3 Minuten lang Ihre Finger. Knete jeden Finger der Reihe nach und nippe ihn leicht.
  • Lassen Sie das Kind mit Formen oder Boxen unterschiedlicher Größe spielen. Krümel mag auch Spielzeug, in dem sich die Figuren in einer Spirale bewegen können, Hochtöner, Puppen.
  • Halten Sie ein Kind in die Hände von zwei Spielsachen und bieten Sie ein drittes an. Erstens möchte der Krümel es packen, die vorhandenen Spielsachen nicht loslassen, aber dann wird er verstehen, dass eines der Spielsachen gelegt werden muss.
  • Machen Sie ein paar Taschen für das Baby, in denen sich verschiedene Füllstoffe befinden - Knöpfe, Bohnen, Hirse, glatte Kieselsteine ​​und andere.
  • Für die beste Sprachentwicklung des Babys kommunizieren Sie ständig mit den Krümeln, wenn es Geräusche macht. Antworten Sie dem Baby, wiederholen Sie sein Geschwätz und sprechen Sie auch alle Ihre Handlungen aus. Sprechen Sie gleichzeitig über sich "Mutter", damit das Baby dieses Wort an Sie weitergibt ("Jetzt gibt Ihnen Mama eine Glocke"). Bringen Sie auf ähnliche Weise den Bruch mit der Verbindung des Wortes "Papa" mit seinem Vater bei.
  • Zeigen Sie Babybücher mit hellen Bildern. Sprechen Sie gleichzeitig darüber, was sie gezeichnet haben. Nun, wenn es in solchen Büchern kurze Reime mit wiederholten Phrasen gibt.
  • Mit einem Baby im Park spazieren, zeigen Sie den Kindern Blätter, Bäume, Gras. Wenn Sie mit einem 6 Monate alten Baby in den Laden gehen, verpassen Sie nicht die Gelegenheit, die Krümel von Obst, Gemüse, Geschirr und vielen anderen Gegenständen zu präsentieren, indem Sie deren Namen aussprechen.
  • Binden Sie einen Ballon an den Kinderwagen und beobachten Sie, wie das Baby am Seil zieht.
  • Noch interessant für das Baby sind Spiele wie „ku-ku“, „Damen“ und „Vierzig-Krähe“.
  • Abwechslungsreiches Babybad mit verschiedenen Spielsachen. Lassen Sie Schiffe, Plastikgeschirr und Gummispielzeug in der Nähe des badenden Babys schwimmen.
  • Laden Sie Familien mit Kindern zu einem Besuch ein, damit die Krume mit einem anderen Kind kommunizieren kann.

Spielen Sie mit dem Kind in den Spielen des Fernsehsenders "TSV" (Mutters Schule).

Für ein halbes Jahr sind die täglichen Babypflegeverfahren weiterhin:

  • Hygieneverfahren - Waschen, Waschen, Nägel schneiden, Kämmen, Ohren und Nase reinigen. Das Zähneputzen wird hinzugefügt, auch wenn der erste Zahn noch nicht erschienen ist. Es wird empfohlen, den Mund des Babys mit einer speziellen Gummibürste zu reinigen.
  • Temperierverfahren. Im Alter von 6 Monaten handelt es sich dabei um Luft- und Sonnenbäder, die auf einem feuchten Handtuch laufen und abwischen.
  • Baden Ein Bad hilft dem Baby nicht nur, sich vor dem Schlaf zu entspannen, sondern bringt auch viele positive Emotionen mit sich.
  • Massage und Gymnastik. Streicheln, Reiben, passive und aktive Übungen helfen dem Körper des Kleinkindes, stärker zu werden.

Vergessen Sie nicht die Sicherheit eines Kindes von sechs Monaten. Das Baby kann sich jederzeit umdrehen, und es ist inakzeptabel, es unbeaufsichtigt auf einer Erhebung zu lassen. Ein Kind, das angefangen hat zu krabbeln, kann Waschmittel, Auslässe und andere gefährliche Dinge erreichen.

Sie können die Technik der stärkenden Massage kennenlernen, indem Sie das Video von Nikolai Nikonov - dem führenden Arzt und Masseur Russlands - ansehen.

Ein tägliches Regime ist für die Entwicklung des Nervensystems des Kindes sehr wichtig. Krümel im Alter von sechs Monaten benötigen ungefähr 15 bis 16 Stunden Schlaf pro Tag. Ungefähr 9 bis 10 Stunden schläft das Kind nachts, und der Rest der Zeit ist in 3 Tagesschlaf unterteilt, dessen Dauer bis zu 1,5 bis 2 Stunden beträgt. Versuchen Sie, das Baby jeden Tag zur gleichen Zeit zu legen, und ein 6 Monate altes Baby morgens aufzuwachen lohnt sich nicht.

Das Gehen im Alter von 6 Monaten wird aufgrund der Wetterbedingungen immer noch zweimal täglich durchgeführt. Bei gutem Wetter sind lange Feierlichkeiten möglich. Wenn es draußen unter -10 Wind, Regen oder Lufttemperatur gibt, sollten Sie nicht spazieren gehen. Während der Spaziergänge schläft das Baby jetzt nicht nur, sondern studiert auch die Welt mit Interesse.

Das Stillen variiert mit sechs Monaten leicht. Das Saugen nachts wird auf die letzten Stunden vor dem Aufwachen verschoben. In diesem Fall wird der Krümel in der ersten Hälfte des Tages seltener auf die Brust aufgetragen und am Nachmittag häufiger.

Ein sechs Monate altes Baby, das zuvor nur Muttermilch erhalten hatte, erhielt eine Nahrungsergänzung, die Gemüse in Form von Kartoffelpüree oder Brei auswählte. Die nächste Art von Ergänzungsfutter für 6-Monats-Krümel wird Obst sein. In kleinen Portionen wird morgens ein neues Gericht angeboten, das den Zustand und die Reaktion des Körpers des Kindes überwacht.

Babys mit künstlicher Fütterung essen fünfmal am Tag. Die Gesamtfuttermenge für ein Baby von 6 Monaten wird berechnet, indem das Gewicht des Kindes durch 8 geteilt wird. Ein Kind dieses Alters isst durchschnittlich 1000 bis 1100 ml Futter pro Tag. Dieses Volumen wird durch die Anzahl der Fütterungen geteilt, so dass eine ungefähre Portion Futter für eine Mahlzeit eines sechsmonatigen Babys 200 bis 220 ml beträgt. Ergänzungsfuttermittel für Kinder von Artefakten umfassen Gemüse, Getreide, Obst, Butter und Pflanzenöl.

Ganz normaler Tag

Tage mit sechsmonatigen Babys sind interessant und unterhaltsam. Und obwohl der Modus jedes halbjährlichen Karapus individuell ist und von den biologischen Rhythmen des Säuglings abhängt, bieten wir eine ungefähre Version des Tagesregimes für ein 6 Monate altes Baby an:

Sieben und erste Fütterung (Baby bekommt Muttermilch oder -nahrung), hygienische Verfahren.

Beim ersten Nickerchen liegen.

Sieben und Zweitfütterung (Babys stillen geben Haferbrei, und Babys Kunststoffe geben Öl hinzu), die Aufwachphase.

Gehen Sie, während das Kind normalerweise einen zweiten Tag an der frischen Luft schläft.

Nach Hause zurückkehren, die dritte Fütterung (das gestillte Baby erhält Gemüsepüree und das Baby wird mit Pflanzenölpüree gefüttert).

Die Zeit der Wachheit und Lernspiele.

Spaziergang, während dem normalerweise der dritte Tag im Freien ist.

Rückkehr nach Hause, vierte Fütterung (dazu gehören Fruchtpüree und Muttermilch oder eine Mischung).

Baden, fünfte Fütterung (Muttermilch oder Milchnahrung), nachts niederlegen.

Gestillte Babys werden mehrmals auf die Brust appliziert, Kinderartikel werden normalerweise nicht zum Füttern aufgewacht.

Vergessen Sie nicht, dass das Kind vor allem die Liebe und Unterstützung der Eltern braucht.

Häufige Probleme

  1. Unbehagen vom Zahnen. Bei Babys schwillt das Zahnfleisch an und juckt, was die Krümel stört und das Verhalten des Babys unangenehm macht. In einigen Karapuz wird das Auftreten von Zähnen von Fieber, lockerem Stuhl und anderen negativen Symptomen begleitet.
  2. Häufiges Aufwachen nachts. Eine bessere Nachtruhe wird durch das Baden unterstützt, bevor Sie sich für die Nacht hinlegen und danach füttern. Stellen Sie außerdem sicher, dass zwischen dem dritten Tag und dem nächtlichen Schlaf mindestens 4 Stunden vergehen.
  3. Verletzungen Das sechs Monate alte Baby ist sehr aktiv, daher ist es wichtig, dass die Eltern in diesem Alter keine ausreichenden Verletzungen erleiden. Ein Krümel kann auf dem Bett rollen und herunterfallen, sich nicht beim Aufstehen an den Möbeln festhalten, krabbeln und der scharfen Kante des Möbels oder dem Griff der Kommode gegenüberstehen. Vergessen Sie auch nicht die Gefahr, sich die Finger einzuklemmen, die Schubladen der Schränke zu öffnen, den Geschmack von Reinigungsmitteln zu testen, in den Mülleimer zu gelangen und kleine Details des Spielzeugs zu würgen.

Verbringen Sie Unterricht mit dem Kind über die Methode von "Little Leonardo", die im Video von Olga Teplyakova, einer Expertin für intellektuelle Entwicklung, gezeigt wird.

Babyentwicklung bei 6 Monaten

Das erste wichtige Datum im Leben des Kindes beträgt sechs Monate. Von diesem Alter an wird das Baby allmählich zu einer Persönlichkeit. Jeden Tag wird Ihr Kleiner Sie mit der Entstehung neuer Kommunikationsfähigkeiten, der Manifestation ihrer Individualität und ihres Charakters in Erstaunen versetzen. Die Entwicklung eines Kindes im Alter von 6 Monaten bringt enorme Veränderungen in den psychischen und physiologischen Bereichen des Babys mit sich, insbesondere hinsichtlich der Ernährungsumstellung und der Umstellung.

Was kann ein Kind im Alter von 6 Monaten?

  1. Das Kind hat die Putsche bereits von hinten an Bauch und Rücken gemeistert.
  2. In diesem Alter haben alle Kinder ihre physiologische Hypertonie in Armen und Beinen verloren.
  3. Auf dem Bauch liegend kann sich das Kind an eine Hand lehnen und mit der anderen das Spielzeug greifen.
  4. Hält die Finger eng an Ihre Hand, während Sie aus einer Bauchlage nach oben ziehen. Das Selbst zieht hoch, so dass Sie sich fast nicht anstrengen müssen. Einige Babys können bereits alleine sitzen (wann beginnt das Kind, alleine zu sitzen?).
  5. Beim Versuch, auf knusprigen oder allen vieren zu krabbeln, schleicht es sich zum Spielzeug (wann beginnt das Kind zu krabbeln?).
  6. Mit der Unterstützung der Achselhöhlen ruht und stößt er die Beine ab, "tanzt".
  7. Einige Kinder versuchen aufzustehen und halten sich an der Krippe fest.
  8. Nimmt Gegenstände mit einer Hand, bringt von einem Stift zum anderen. Hält ein Spielzeug in jeder Hand. Mit der ganzen Handfläche tastend. Hebt ein gefallenes Spielzeug auf und wirft es erneut.
  9. Wenn Sie ein Spielzeug verstecken, sucht es danach. Er findet das Objekt von etwas bedeckt.
  10. Spielt unabhängig bis zu 10 - 15 Minuten. Oft wiederholt er, was er tut: Öffnet und schließt die Schachtel, wickelt ein Taschentuch ein und entfaltet es.
  11. In sechs Monaten kann der erste Zahn kommen. In der Regel handelt es sich dabei um den unteren mittleren Schneidezahn (etwa wenn die Zähne anfangen zu schneiden). Mit 6 Monaten besucht das Kind zuerst den Zahnarzt, der die Korrektheit der Kieferstruktur und die Zaume unter den Ober- und Unterlippen beurteilt.

Der Test für die Entwicklung des Babys in sechs Monaten

  • Halten Sie das Spielzeug in einem Abstand von 20 bis 30 cm vom Kind. Er sollte in der Lage sein, die Sicht von der Umgebung auf das Spielzeug zu übertragen und sie von allem anderen hervorzuheben.
  • Bieten Sie dem Kind zuerst eine Flasche Milch und dann ein Spielzeug an. Die Reaktion des Babys sollte anders sein: Nachdem das Baby die Nahrung gesehen hat, öffnet es den Mund und kann saugende Bewegungen ausführen. Beim Anblick des Spielzeugs kommt es zu einer Erweckungsreaktion.
  • Wenn das Baby liegt, läuten Sie die Glocke vor sich und bewegen Sie es dann langsam weg. Mit Ihrer Hilfe wird sich das Kind aufrichten und in eine sitzende Position bewegen.
  • Sprich mit dem Kind und verändere den Gesichtsausdruck. Selten beginnt sich nach Ihnen zu wiederholen: Falten auf der Stirn, Lächeln.
  • Versuchen Sie, dem Kind ein Spielzeug wegzunehmen, das es in der Hand hält. Mit 6 Monaten wird das Kind den Gegenstand festhalten und sich widersetzen, wobei er Unzufriedenheit ausdrückt.
  • Wenn Sie ein Baby häufig beim Namen nennen, sollte das Baby in diesem Alter bereits mit einem Revitalisierungskomplex darauf reagieren.

Was sollte alarmiert werden?

  • Das Kind kann und will nicht sitzen, auch nicht mit der Unterstützung.
  • Wenn Sie die Krümel für die Achseln unterstützen, "tanzt" er nicht.
  • Verschiebt das Motiv nicht von einem Stift zum anderen.
  • Reagiert nicht auf Geräusche, Rascheln, die außer Sicht sind.
  • Fragen Sie nicht nach Stiften.
  • Zwitschert nicht, lächelt nicht, erkennt Eltern nicht.

Weitere Informationen: Babyfähigkeiten in einem halben Jahr

Entwöhnen von Brustwarzen

Entwöhnung von den Brustwarzen: Wenn die Krümel bereits den ersten Zahn haben, versuchen Sie, ihn vom Schnuller abzunehmen. Der Druck, den der Nippel auf das Zahnfleisch ausübt, kann zu einer Krümmung der Zähne führen. Kaufen Sie sich lieber einen Babyring. Es ist einfacher, sich von den Brustwarzen während der Einführung von Ergänzungsnahrung zu entwöhnen, da das Baby anfängt zu lernen, aus der Tasse zu trinken, und die Flaschenfütterung in der Nacht wird bereits selten oder verschwindet ganz.

Schlaf des Babys bei 6 Monaten (Modus)

Nach 6 Monaten schläft das Baby ungefähr 14 Stunden am Tag: zwei 1,5 bis 2 Stunden Schlaf - Tag und Nacht - bis zu 6 - 7 Stunden hintereinander. Trotzdem bleibt der Modus individuell. Viele Babys fragen mehrmals pro Nacht nach Brüsten - dies ist normal und kann so lange dauern, bis Sie mit dem Stillen aufhören. Sei geduldig Dass das Kind nachts länger geschlafen hat:

  • Das Intervall zwischen dem letzten Tagesschlaf und dem nächtlichen Legen sollte nicht weniger als 4 Stunden betragen.
  • Baden Sie Ihr Baby vor dem Zubettgehen. Warmes Wasser entspannt und beruhigt.
  • Nach dem Baden füttern Sie das Baby.

Wie Sie Ihrem Baby beim Wachstum helfen können - Spiele

Wie in den vergangenen Monaten auch weiterhin die Sprachentwicklung des Babys fördern. Kaufen Sie Ihrem Kind ein paar kleine bunte Bücher mit Pappseiten, die er selbst drehen kann. Es ist besser, wenn die Bücher nicht nur Bilder enthalten, sondern kurze Reime oder Verse, in denen Wörter und Sätze wiederholt werden. Kinder, die ab 6 Monaten die Reime lesen, beginnen früher zu sprechen.

Die Zentren, die für Feinmotorik und Sprache verantwortlich sind, befinden sich sehr eng im Gehirn und sind miteinander verbunden. Daher ist es wichtig, mit dem Kind einen Unterricht durchzuführen, der auf die Aktivität der Finger abzielt:

  • Kinder in diesem Alter lieben es, mit Boxen oder Formen unterschiedlicher Größe, mit Puppen, zu spielen.
  • Machen Sie ein paar Säcke mit verschiedenen Füllstoffen: getrocknete Erbsen, Bohnen, grobes Salz, Weizen, Kieselsteine, Knöpfe.
  • Nehmen Sie den Ball mit einem Durchmesser von 5 - 6 cm in die Handfläche des Babys.Drücken Sie mit Ihren eigenen Händen die Außenseite seines Stiftes mit der Kugel nach innen und rollen Sie ihn dort hin. Sie können eine Walnuss rollen. Machen Sie täglich 3 - 4 Minuten.
  • Massieren Sie Ihre Finger: massieren Sie sie sanft und schlucken Sie sanft. Machen Sie jeden Tag 2 - 3 Minuten.
  • „Bürsten“: Heben Sie die Arme des Kindes an und bewegen Sie sie sanft entlang des Kopfes.
  • Einlenken und Entspannen.
  • Spiralspielzeuge, die die Figuren bewegen müssen.

Relevant sind die Spiele in "Vierzig-Krähe", "Ladushki", "Ku-ku", "Ziege gehörnt".

Wenn ein Kind etwas Neues tun kann, loben Sie es unbedingt. Das Kind hat bereits das Gefühl, dass Sie mit ihm glücklich sind.

Die Anzahl der Spielzeuge exponentiell zu erhöhen ist ein Problem, mit dem alle Eltern konfrontiert sind. Um das Haus nicht mit zehn regelmäßigen Rollen und Würfeln zu verstreuen, die das Baby bereits am 3. Tag ärgern, teilen Sie alle Spielsachen in zwei Teile. Bieten Sie Ihrem Kind einen Teil zum Spielen und verstecken Sie den Rest. Wechseln Sie das Spielzeug alle 4 - 5 Tage. Denken Sie daran, dass ein Kind ab 6 Monaten mit bis zu zwei Spielzeugen gleichzeitig spielen kann.

Das Baby wird bald zu krabbeln beginnen, so dass es in einer Wiege oder einem Laufstall eng wird. Geben Sie den Krümeln einen Teppich auf den Boden und legen Sie ein paar Spielsachen darauf. Lassen Sie den Jungen versuchen, zu ihnen zu krabbeln.

Trainieren und tanken Sie täglich Temperierungsbehandlungen.

Versuchen Sie, alle Aktivitäten und Spiele mit Ihrem Kind einfach und nützlich zu gestalten. Überlasten Sie das Kind nicht, sein Verstand ist noch nicht für lange Sitzungen vorbereitet. Nun braucht das Kind Ihre Liebe und Aufmerksamkeit noch mehr. Wenn Sie sein Leben glücklich machen wollen, achten Sie auf jedes Wort und jede Aktion, die jetzt in das Unterbewusstsein einer kleinen Person eingeprägt wird.

Der sechste Monat des Lebens. Kinderentwicklungskalender. Video 3

Der vollständige Kalender der kindlichen Entwicklung in einem Artikel „Entwicklung von Monaten zu Monaten“ - http://razvitie-krohi.ru/razvitie-rebenka-do-goda/razvitie-rebenka-do-goda-po-mesyatsam.html >>>

Hallo Mädchen! Heute erzähle ich Ihnen, wie es mir gelungen ist, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe dicker Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Was kann ein Kind in 6 Monaten?

  • Erkennt die Stimmen vertrauter Personen, die er nicht sieht,
  • Folgt der Bewegung von Personen und Objekten
  • Sucht und sucht nach versteckten Spielsachen oder verdeckten Gegenständen
  • Krabbelt allein, krabbelt zu dem Spielzeug, das er vor sich sieht,
  • Verwaltet zwei Hände gleichzeitig. Sie kann mit den Händen klatschen, Gegenstände nehmen und werfen, Gegenstände von einer Hand auf die andere übertragen und ein Spielzeug in jeder Hand halten.
  • Die Anzahl der Silben, die ein Kind aussprechen kann, steigt. Simuliert erwachsene Klänge und bis zum Ende des sechsten Monats kennt und spricht er bis zu 40 verschiedene Klänge.
  • Sitzt mit Hilfe eines Erwachsenen und setzt sich selbständig hin
  • Beschäftigt sich unabhängig mit Spielzeug für 10-15 Minuten,
  • Es ist in Lernspielen enthalten, einschließlich Pyramiden und Würfeln. Das Baby kann Boxen unabhängig voneinander öffnen und schließen, Objekte falten,
  • Stützt sich auf die Hand und liegt auf dem Bauch, während die zweite ein Spielzeug oder ein interessantes Objekt erfasst,
  • Lehnt sich an seinen Unterarmen, liegt auf dem Bauch und hält seinen Kopf,
  • Es ist leicht, vom Bauch zur Seite, auf den Rücken und zurück auf den Bauch zu rollen.
  • Einige Babys, die schon ein halbes Jahr aufstehen und den Rand der Krippe halten,
  • Er öffnet den Mund vor einem Löffel und isst ein weiches, halb dickes Essen aus einem Löffel.

Merkmale der Entwicklung des Babys in 6 Monaten

Die körperliche Entwicklung von Säuglingen verursacht Gewicht und Körpergröße. Der Anstieg dieser Indikatoren ist im Vergleich zu den ersten vier Lebensmonaten etwas geringer. Das Baby nimmt bereits zu und wächst nicht so schnell. Dies liegt daran, dass das Kind aktiver und mobiler geworden ist. Das fällige Gewicht eines Kindes nach 6 Monaten wird nach der Formel berechnet:

Das durchschnittliche Gewicht eines Babys in sechs Monaten beträgt 7 bis 8 kg und die Höhe 66 cm. Nach Angaben des russischen Gesundheitsministeriums ist die körperliche Entwicklung von Säuglingen nach 6 Monaten durch folgende Indikatoren gekennzeichnet:

Die motorische Entwicklung des Kindes kennzeichnet die Beweglichkeit und Stabilität der Hände und Finger. Das Kind greift leicht nach Spielzeug und hält es in der Lage, das Objekt in jeder Hand gleichzeitig zu halten und Dinge von einer Hand in die andere zu verschieben. Und die Vision des Babys unterscheidet selbst kleinste Objekte. Ein sechs Monate altes Baby ahmt die Laute, Sprache und Bewegungen eines Erwachsenen nach. In diesem Alter erlebt und unterscheidet er Gefühle wie Angst, Anspannung und Angst, Freude, Freude und Spaß, Unzufriedenheit, Gereiztheit und Unbehagen.

Mahlzeiten und Tageskinder

Das Füttern eines sechsmonatigen Babys sollte auch das Stillen umfassen. Denn nur Muttermilch sorgt für die normale körperliche und geistige Entwicklung des Babys. Diese Ernährung bildet und stärkt das Immunsystem, stabilisiert Körpergröße und Gewicht. Nach einem halben Jahr verschwinden Koliken und Regurgitation bei Kindern vollständig, so dass sich das Kind besser fühlt.

Während dieser Zeit wird die erste Nahrung in die Ernährung von Kindern aufgenommen. Geben Sie dem Kind zunächst eine flüssige Konsistenz und eine kleine Menge. Es gibt verschiedene Meinungen darüber, was das Baby zuerst geben soll. Viele Kinderärzte glauben, dass dies ein Püree aus Gemüse und Früchten sein sollte.

Die sicherste Nahrung für Kinder ist Brokkoli und Blumenkohl, Äpfel und Bananen, Zucchini und Kartoffeln. Seien Sie vorsichtig, denn ausgewachsene Lebensmittel können Allergien verursachen! In jedem Fall sollte das Püree nur eine Zutat enthalten. Erst nach der Einführung kann jedes Produkt gemischt werden.

Der berühmte Fernseharzt Komarovsky glaubt, dass die erste Mahlzeit aus Hüttenkäse und Kefir bestehen sollte. Da diese Produkte in der Zusammensetzung der Muttermilch am ähnlichsten sind. Dies macht den Übergang zu ausgewachsenen Lebensmitteln einfach und schmerzlos. Lesen Sie hier mehr über die Ernährung von Babys im Alter von 6 Monaten und die Einführung der ersten Ergänzungsfuttermittel.

Bei der Entwicklung des Kindes im Alter von 6 Monaten sollten auch Tag- und Nachtschlaf, Entwicklungsspiele und -aktivitäten, Massage und Gymnastik sowie ein Spaziergang einbezogen werden. Wir bieten einen ungefähren Tagesablauf für Kinder in einem halben Jahr.

6:30 Gymnastik, Pflege und Hygiene

7:00 Lernspiele

8:30 spaziergang mit schlaf im freien,

10:30 Sekunden Fütterung (Ergänzungsfuttermittel, ggf. Ergänzung mit Muttermilch),

12:30 Uhr Nickerchen

14:30 die dritte Fütterung (Ergänzungsfuttermittel, gegebenenfalls Ergänzung mit Muttermilch),

15:00 Wecken (Entwicklung von Spielen und Aktivitäten, Massage),

16:00 schlafen im freien

18:30 vierte Fütterung (Muttermilch),

19:00 Wecken (Spiele entwickeln, schwimmen und schwimmen, sich auf das Bett vorbereiten)

20:00 - 21:00 Uhr Schlaf mit einer Ruhepause.

Vergessen Sie nicht die Hygiene von Säuglingen. Jeden Morgen waschen und wischen Sie Ihr Gesicht und Ihre Augen, reinigen Sie Ihre Ohren und Ihre Nase. Schneiden Sie Ihre Nägel regelmäßig ab, da Ihr Baby versehentlich Haut oder Schleimhäute schneiden kann. Folgen Sie der intimen Hygiene des Kindes, wechseln Sie die Windeln und kleiden Sie das Baby richtig für einen Spaziergang.

Erste Zähne bei Säuglingen

Um sechs Monate beginnen die ersten Zähne im Baby auszubrechen. In sechs Monaten erscheinen die unteren mittleren Schneidezähne. Zahnfleisch schwillt und wund, so dass sich das Kind unwohl fühlt und Schmerzen hat. In dieser Zeit schläft er nicht gut, ist sehr ungezogen und weigert sich oft zu essen. Bei manchen Kindern steigt die Temperatur sogar an, der Stuhl ist gebrochen und es kommt zu Durchfall.

Um dem Baby zu helfen, können Sie spezielle Gele für das Zahnen verwenden. Sie sollen Entzündungen reduzieren und Schmerzen lindern. Verwenden Sie solche Produkte nicht ohne vorherige Absprache mit dem Arzt! Viele Eltern benutzen Beißringe. Heutzutage gibt es viele Modelle, einschließlich Kühlzähne, Latex- und Silikonprodukte. Ein gewöhnlicher Gummisauger reicht aus.

Zähne machen auch den Schmerz milder und lenken das Baby ab. Darüber hinaus sind dies hervorragende Spielzeuge, die die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten und der Aufmerksamkeit beeinflussen. Es ist wichtig, dass die Produkte von hoher Qualität und zuverlässig sind. Wie Sie den Beißring für die Zähne auswählen, lesen Sie den Link http://vskormi.ru/children/prorezivateli-dlya-zubov/.

Lernspiele und Aktivitäten

Entwicklungsspiele und -aktivitäten haben ebenfalls einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Kindes. In diesem Alter verwenden sie musikalisches Spielzeug und bunte Rasseln, Bücher mit hellen Illustrationen, bunte Würfel und Pyramiden. Denken Sie daran, dass ein halbjähriges Baby bereits verschiedene Objekte schließen, öffnen und zerlegen kann.

Sprechen Sie regelmäßig mit Ihrem Kind, erzählen Sie Geschichten mit Mimik, Gesten und Bewegungen. Stellen Sie sicher, dass Sie unterschiedliche Intonationen verwenden, da Kinder im Alter von 6 Monaten Geräusche, Töne und Gefühle in ihren Stimmen leicht erkennen können. Vergessen Sie nicht die Karten mit Bildern. Sprechen Sie die Namen der Bilder. Wenn es sich um Tiere handelt, machen Sie dieselben Geräusche wie sie. Das Kind wird sich gerne nach einem Erwachsenen wiederholen. Solche Spiele und Aktivitäten fördern die Sprachentwicklung.

Fügen Sie Ihre Babymusik hinzu, es ist bereits leicht, Ihre Lieblingsmelodie zu bestimmen. Verwenden Sie für motorische Fähigkeiten Patchwork-Tücher und Spielzeug mit einem speziellen Füllstoff. Halten Sie Schwimmunterricht im Bad oder sogar im Pool. Viele Eltern machen sich Sorgen, ob sich das Baby richtig entwickelt, ob es hinter seinen Altersgenossen zurückbleibt. Um dies festzustellen, können Sie einen kleinen Test zur Entwicklung des Kindes durchführen.

Entwickelt sich das Baby richtig?

Um die Entwicklung zu bestimmen, führen Sie folgende Übungen mit Ihrem Kind durch:

  • Zeigen Sie das Spielzeug in einem Abstand von 20 bis 30 Zentimetern. Das Kind sollte in der Lage sein, das Spielzeug anzusehen und die Sache von der Situation zu unterscheiden. Außerdem kann das Kind die Hände strecken oder zum Motiv kriechen.
  • Bieten Sie dem Baby eine Brust, eine Flasche der Mischung oder einen Löffel mit Essen an, es sollte den Mund öffnen oder saugende Bewegungen machen.
  • Wenn Sie versuchen, das Spielzeug vom Baby wegzunehmen, muss es den Gegenstand fest ergreifen, nicht loslassen und sich wehren,
  • Viele Kinder reagieren bereits auf ihren Namen,
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind, ändern Sie Gesichtsausdrücke und Bewegungen. Das Kind sollte sich nach Ihnen wiederholen.

Was kann ein Kind in 6 Monaten?

Für Eltern eines Neugeborenen ist es hilfreich zu wissen, was ein Baby in einem Monat tun kann. Lesen Sie dazu den informativen und informativen Artikel des Kinderarztes.

Machen Sie sich mit den Aufgaben eines Kindes in 2 Monaten und den grundlegenden Fähigkeiten und Fähigkeiten eines zweimonatigen Babys vertraut.

Lernen Sie aus dem Artikel des Kinderarztes, wie die Entwicklung des Kindes im Alter von 3 Monaten abläuft, welche grundlegenden Fähigkeiten und Fähigkeiten das Kind in diesem Alter hat.

Nützliche Informationen, die sich darauf beziehen, was ein Kind in 4 Monaten tun kann. Der Kinderarzt erklärt detailliert, welche Klassen in diesem Alter wirksam sind und wann Sie sich Sorgen über die Entwicklung des Babys machen sollten.

  • wenn das Baby vorher nicht gelernt hat zurückrollen und Bauch in sechs Monaten muss es unbedingt möglich sein. Eltern müssen wachsam bleiben und das Baby nicht alleine lassen. Besonders, wenn das Baby auf einer Ebene liegt, von der es leicht fällt, herunterzufallen, indem es vom Rücken zum Bauch gerollt wird und umgekehrt.

  • das Kind sitzt bereits, zuversichtlich oder unterstützt. Einige Kinder in diesem Alter können bereits aus Bauchlage auf dem Bauch sitzen und sich mit den Händen helfen. Andere brauchen Hilfe, indem sie sie sanft an den Griffen aus Rückenlage anheben. Und wenn frühere sechsmonatige Kinderärzte nicht empfehlen, sich lange mit einem Mädchen zu beschäftigen, dann sind 6 Monate die beste Zeit, um mit dem Sitzen zu beginnen.

  • Ein 6 Monate altes Baby macht die ersten Versuche, zu krabbeln. Dies geschieht normalerweise, wenn er in sitzender Position ist, seine Arme bewegt und seinen Körper nach vorne bewegt. Aber da die Beinmuskeln für solche Übungen nicht stark genug sind, bewegt sie sich wie ein Bellsuit und hilft aktiv mit den Händen.
  • Baby im Alter von 6 Monaten beherrscht erfolgreich den Umgang mit einem Löffel. Während des Essens öffnet er aktiv den Mund und entnimmt einem Löffel das Essen. In diesem Alter können Sie bereits aus einem Becher trinken lernen
  • die Fähigkeiten zur Handhabung von Spielzeug weiterentwickeln. Das Kind kann sie bereits aus jeder Position greifen, von einer Hand in die andere wechseln. Unter den Spielsachen macht das Baby Haustiere, mit denen es besonders gern spielt.

Grundregeln:

  1. Die Einführung komplementärer Lebensmittel mit Haferbrei oder Gemüsepüree beginnt. Dies wird für jedes Kind individuell festgelegt.
  2. Die Zeit für eine neue Mahlzeit ist Morgen. Das Baby ist zu dieser Zeit hungrig und möchte nicht schlafen. Daher wird das Auftreten eines neuen Lebensmittels nicht stark beanstandet. Für Eltern können Sie das Baby tagsüber überwachen.
  3. Kleines Volumen Wir beginnen mit 3 - 5 Millilitern. Dies ist ein Teelöffel. Dann füttern wir mit Brust oder Mischung.
  4. Allmähliche Erhöhung der Nahrungsmenge. Für 5 - 7 Tage bringen wir die Futtermenge auf die Altersnorm und ersetzen die Fütterung durch ein einziges Futtermittel.
  5. Einführung eines neuen Produkts frühestens nach 4 Tagen.
  6. Multikomponentenbrei, Gemüse- und Fruchtpüree werden nach Monokomponentenmonaten bei 7-8 Monaten eingeführt.

Der beste Zeitpunkt, um Gemüse und Obst in die Ernährung einzuführen, ist der Sommer. Mahlzeiten aus frischen, nicht aufgetauten Produkten sind für den Körper eines Kindes viel schmackhafter und wertvoller.

Täglicher Modus und Schlaf

Während des Tages hat das Baby noch 2 bis 3 Tage Schlaf und eine Nacht Schlaf. Die Dauer des Tages ist individuell. Ab einer halben Stunde und ein paar Stunden.

Ununterbrochener Nachtschlaf beträgt 6 bis 7 Stunden, dann wacht das Kind normalerweise zur Verstärkung auf. Einige Kinder schlafen schon die ganze Nacht. Zwar ist unter Säuglingen eine große Seltenheit.

Die aktive Phase des Saugens haben sie zu den letzten Stunden des Schlafes verschoben.

Um die Krümel stärker zu machen und länger zu schlafen, können kleine Rituale in ihr Leben eingeführt werden. Ritual ist eine bestimmte Reihenfolge von Aktionen, die vor dem Schlafengehen ausgeführt werden.

Zum Beispiel Gymnastik oder Fitball-Unterricht, - Baden - Massage - Flasche oder Brust vor dem Schlafengehen - Schlaflied. Nachdem sich das Kind an die gegebene Reihenfolge gewöhnt hat, wird es bereits wissen, dass es nach all diesen Handlungen notwendig ist, einzuschlafen.

Erster Zahn

Vielleicht nicht der erste, sondern der zweite oder gar der dritte. Für die meisten Babys sind sechs Monate die häufigste Zeit für das Auftreten der ersten Zähne. Zuerst werden niedrigere geschnitten.

Oft geht dieser Prozess mit einer leichten Temperaturerhöhung, Entspannung des Stuhls und einer allgemeinen Verschlechterung der Stimmung einher. Es ist jedoch notwendig, dass ein Zahn über dem Zahnfleischspiegel erscheint, alle Symptome verschwinden.

Wenn das Baby die Brustwarze saugt, ist es Zeit, sie abzunehmen. Der Druck, den der Dummy auf die wachsenden Zähne ausübt, kann zu einer abnormalen Ausbildung der Kiefervorrichtung führen.

Wie entwickelt man ein Kind in 6 Monaten?

Die Entwicklung des Babys steht niemals still. Die gesamte Umgebung mit ihren Geräuschen, Gerüchen, Geschmäcken und Objekten ermöglicht bereits die Entwicklung eines 6 Monate alten Babys.

Für ein Kind im Alter von 6 Monaten spielen verschiedene Spielsachen eine wichtige Rolle. Die einfachsten Musikinstrumente werden nützlich sein - Tamburine, Maracas, Schlagzeug, Xylophone.

Das Baby interessiert sich in 6 Monaten für Bälle in verschiedenen Größen und Farben, Spielzeug aus Materialien mit verschiedenen Texturen. Es wird für das Kind interessant sein, sich mit den taktilen und klanglichen Empfindungen dieser Spiele vertraut zu machen.

Für die aktive Sprachentwicklung mit dem Baby muss viel geredet werden. Bei einigen jungen Eltern ist es jedoch schwierig, sich auf einen konstanten Sprachfluss einzustellen. Sorge ist es nicht wert. Diese Fähigkeit kommt im Laufe der Zeit allen zu.

Im sechsten Monat ist der richtige Zeitpunkt, um das erste Buch zu kaufen. Bevorzugte Veröffentlichungen aus dickem Karton oder aus Stoff.

Die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten wird dazu beitragen, Gymnastik-Komplexe, Fitball, Massagen und Babyschwimmen zu trainieren.

Wann sorgen?

Natürlich ist die Entwicklung der einzelnen Krümel individuell. Es gibt jedoch eine klare Liste dessen, was ein Kind in sechs Monaten unbedingt tun kann. Und das Baby, das nicht weiß, wie man zum Beispiel im Alter von 6 Monaten bleiben soll, um seinen Kopf zu behalten, verdient die Aufmerksamkeit der Ärzte.

Sie müssen einen Arzt aufsuchen, wenn:

  • das Kind hält seinen Kopf nicht zuversichtlich
  • mit einem leichten Griff an den Griffen versucht nicht, sich hinzusetzen,
  • auf emotionalen Kontakt nicht mit einem Lächeln oder einer Animation reagieren,
  • unterscheidet nicht zwischen Eltern und Fremden,
  • versucht nicht, Laute auszusprechen,
  • reagiert nicht auf Laute und Sprache,
  • kein interesse an spielzeug

Denken Sie immer daran, dass Ihr Baby schön ist. Und die Zeit mit ihm ist einzigartig.

Pin
Send
Share
Send
Send