Schwangerschaft

Wurde in der 19. Schwangerschaftswoche krank!

Pin
Send
Share
Send
Send


Am häufigsten verspürt die Frau in der 19. Schwangerschaftswoche die verschiedenen Ängste, die mit dem Kind verbunden sind. Dies ist nicht überraschend, da in der 19. Schwangerschaftswoche die Veränderungen des Körpers am stärksten ausgeprägt sind. In dieser Zeit ändert sich die Figur der Frau sehr stark, die inneren Organe ändern sich etwas und ihre Lage ändert sich, und vor allem werden die ersten Bewegungen des Kindes (manchmal) gefühlt später erscheinen).

Aufgrund des Vorstehenden wird völlig klar, dass sich Frauen in dieser Situation so sehr für die Rubrik "Fragen und Antworten zur 19. Schwangerschaftswoche" interessieren. Betrachten wir also die beliebtesten Fragen und Antworten zur 19. Schwangerschaftswoche.

Viele Leute sind interessiert kalt während der Schwangerschaft 19 Wochen. Während des normalen Schwangerschaftsverlaufs stellt eine Erkältung zu diesem Zeitpunkt meist keine ernsthafte Bedrohung für das Kind dar. Dies ist jedoch sicherlich kein Grund, die Krankheit zu ignorieren. Schließlich ist die Erkältung tatsächlich ein infektiöser Prozess, der den gesamten Körper betrifft, und folglich zumindest nicht sehr viel, aber dennoch das Kind. Was zu tun Zuallererst sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird Ihnen sicherlich reichlich trinken, Bettruhe, Medikamente wie Aflubin, Interferon und verschiedene Vitamine. Einige schwangere Frauen werden mit Linden-Tee, Zitrone, Honig und Himbeermarmelade behandelt. Dies ist gerechtfertigt, wenn die Frau keine Nahrungsmittelallergien hat. Normalerweise vergeht eine Erkältung während einer 19-wöchigen Schwangerschaft schnell und ohne Komplikationen.

Sehr oft ist der Rücken im Gestationsalter von 19 Wochen wund. Dies ist die Reaktion der Muskeln und der Wirbelsäule auf die zusätzliche Belastung. Normalerweise müssen solche Schmerzen nicht behandelt werden. Bei starken Schmerzen müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann Yoga für Schwangere, Verband und Ruhe empfehlen. In keinem Fall können Schmerzmittel verwendet werden. Sie haben in der Regel eine wärmende Wirkung, die zu unerwünschten Kontraktionen des Uterus führen kann. Wenn der Rückenschmerz während der 19-wöchigen Schwangerschaft weh tut, hat dies höchstwahrscheinlich natürliche physiologische Ursachen.

Eine 19-wöchige Schwangerschaft und das Gewicht des Fötus ist eine häufig gestellte Frage. Zunächst ist zu beachten, dass das Hauptkriterium für die Entwicklung eines Kindes zu dieser Zeit nicht das Gewicht ist, sondern die Größe des Brustumfangs, des Bauchraums und die Länge des Oberschenkels. Das heißt, nach 19 Schwangerschaftswochen spielt das Gewicht des Fötus keine Rolle. Sie müssen jedoch wissen, dass das Gewicht des Fetus in der 19. Schwangerschaftswoche im Durchschnitt 200 - 230 g beträgt.

In der 19. Schwangerschaftswoche ist Sodbrennen einfach unerträglich. In jüngerer Zeit glaubten Ärzte, dass die Ursache von Sodbrennen beim Auftreten von Haaren bei einem Kind. Nun wird angenommen, dass der Grund für die falsche Ernährung liegt. In der 19. Schwangerschaftswoche kommt es häufig zu Sodbrennen. In der Regel wird es mit Medikamenten wie Reni, Gastal behandelt.

Blutungen in der 19. Schwangerschaftswoche - Dies ist vielleicht das alarmierendste Symptom. Häufig deutet eine Blutung in der 19. Schwangerschaftswoche auf einen teilweisen oder im schlimmsten Fall vollständigen Plazentabefall hin. Bei Blutungen während der Schwangerschaft ein dringender Appell an den Arzt. Es sei darauf hingewiesen, dass die Plazenta vor der 20. Woche noch wandern und sich sicher erholen kann.

Makarova Inna Yurevna

Psychologe, Emotionale und Psychotherapie. Spezialist von der Website b17.ru

Tun Sie kavo😂😂😂 Autor, Sie würden Russisch tun, nicht Kinder gestempelt

Was bist du krank, kalt oder was?
Ich hatte in der 10. Schwangerschaftswoche eine schwere Grippe, trank Antibiotika, es kam zu einer Komplikation der eitrigen Sinusitis. Ich dachte, ich könnte es nicht ertragen, aber alles klappte, führte es aus, brachte zur Welt und alles war in Ordnung.

Und was ist interessantes Forum, das hilft? Wird Ultraschall verschrieben oder ist es sicher, Medikamente zu verschreiben? Ich verstehe nicht, warum der Arzt nicht rennt? Bewegung zu reduzieren ist ernst.

In der 19. Woche sind die Bewegungen immer noch sehr, sehr schwach, daher ist es fast unmöglich, ihren Rückgang zu bemerken. Die Störungen werden nur sporadisch und sogar wie ein Schmetterling im Bauch gefühlt. Autor, betrüge dich nicht. Wenn Sie eine Erkältung haben, geht es Ihrem Baby höchstwahrscheinlich gut.

Denken Sie, dass alle außer Sie 9 Monate schwanger waren und nie krank wurden? Alle zu unterschiedlichen Zeiten krank, hören Sie die Empfehlungen von Ärzten! Und werde nicht krank.

Verwandte Themen

Tun Sie kavo😂😂😂 Autor, Sie würden Russisch tun, nicht Kinder gestempelt

Ein kleines Thema. Ich habe 18 ½ Wochen, aber es gab keinen Aufruhr. Aber ich hätte mir keine Sorgen um den Platz des Autors gemacht, den das Kind beruhigt hatte. Ich habe noch nicht aktiviert)

Mädchen, ich habe die 19. Schwangerschaftswoche und ich nehme nicht die Medikamente, die ich nehme, sprühen nur in die Nase und das Kind begann sich weniger zu bewegen, ich mache mir viel Sorgen! Hat Kavo das? Helfen Sie bitte, sehr zu befürchten, dass dem Kind etwas passieren könnte!

Sie wissen nicht, dass es einen Therapeuten gibt? Ich ging zum Empfang, er wird Ihnen Medikamente ausstellen, die während der Schwangerschaft eingenommen werden können. Es ist schrecklich, im ersten Trimester krank zu werden, wenn die Frucht gebildet wird. Jetzt werden Sie keinen großen Schaden anrichten, wenn Sie keine Röteln haben.

Alle erkälten sich und werden krank, besonders die, die schwanger sind.

Auch ich war irgendwo in derselben Zeit erkältet und war ziemlich krank. Mein Arzt im Genesis - Izmailov Reproduction Center sagte mir, ich solle mir keine großen Sorgen machen, da im Wesentlichen alle Organe und Gewebe bereits gebildet sind. Ich habe mir den Ultraschall meines Babys nur sehr genau angesehen. Uns geht es gut, die Abweichungen vom Baby wurden nicht festgestellt.

Warum bist du so wütend?! Kompetent oder nicht was für ein Unterschied! Das Mädchen hat gerade um Rat gefragt, und Sie sind gestolpert! Wer solche Zusätze entweder unzustellbar oder ohne detaillierte schreibt, sonst können Ihre Drüsen nicht erklärt werden. Und ich empfehle dem Autor, zu einem Termin zum Arzt zu gehen!

Forum: Gesundheit

Neu für heute

Heute beliebt

Der Benutzer der Site Woman.ru versteht und akzeptiert, dass er allein für alle Materialien verantwortlich ist, die von Woman mit dem Woman.ru-Service teilweise oder vollständig veröffentlicht wurden.
Der Benutzer der Website Woman.ru garantiert, dass die Platzierung der ihnen zur Verfügung gestellten Materialien nicht die Rechte Dritter (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Urheberrechte) verletzt und nicht ihre Ehre und Würde beeinträchtigt.
Der Benutzer der Site Woman.ru ist daher durch das Senden von Material daran interessiert, diese auf der Site zu veröffentlichen, und erklärt sich damit einverstanden, dass die Redakteure der Website Woman.ru sie weiter verwenden.

Die Verwendung und der Nachdruck von Drucksachen auf der Website woman.ru ist nur mit aktivem Link zur Ressource möglich.
Die Verwendung von Bildmaterial ist nur mit schriftlicher Zustimmung der Bauleitung gestattet.

Platzierung von geistigem Eigentum (Fotos, Videos, literarische Werke, Marken usw.)
Auf der Website ist woman.ru nur Personen erlaubt, die über alle erforderlichen Rechte für eine solche Platzierung verfügen.

Copyright (c) 2016-2018 Hurst Shkulev Publishing LLC

Netzwerk Edition "WOMAN.RU" (Woman.RU)

Die Bescheinigung über die Registrierung der Massenmedien EL Nr. FS77-65950, ausgestellt vom Eidgenössischen Überwachungsdienst auf dem Gebiet der Kommunikation,
Informationstechnologie und Massenkommunikation (Roskomnadzor) 10. Juni 2016. 16+

Gründer: Gesellschaft mit beschränkter Haftung “Hurst Shkulev Publishing”

Was passiert zu dieser Zeit?

In dieser Phase beginnen viele Frauen, die Bewegungen des Babys zu fühlen, manchmal sind sogar die Bewegungen deutlich hörbar. All dies deutet darauf hin, dass das Kind wächst, sich weiterentwickelt und die richtige Ernährung und das Fehlen von Infektionen im Körper der Mutter für ihn lebenswichtig sind.

In der 19. Woche verändert sich der Gang der Frau merklich, sie muss sich daran gewöhnen, auf der Seite zu schlafen und nicht auf dem Bauch. Wesentliche Veränderungen in den inneren Systemen und Organen von Frauen treten nicht auf.

Die Frucht entwickelt sich dagegen aktiv, ihr Wachstum beträgt etwa 15 cm, sie beginnt erste Signale zu geben, dass sie lebt und wächst. Seine Organe entwickeln sich weiter: Das Verdauungssystem, die Lunge, die Nieren usw. werden verbessert. Deshalb ist es für die werdende Mutter wichtig, richtig zu essen und die Arbeits- und Ruhezustände einzuhalten.

Gefahr von ARVI

Die Gefahr von ARVI in der 19. Schwangerschaftswoche besteht darin, dass die Erkrankung die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen kann, obwohl angenommen wird, dass die Erkältung nicht mehr so ​​gefährlich ist wie respiratorische Virusinfektionen im Frühstadium. Hier sind einige Komplikationen, die die Krankheit verursachen kann:

  1. Pathologie des Nervensystems des Kindes.
  2. Anomale Knochenbildung des Babys.
  3. Verletzung der Funktion der Plazenta.
  4. Die Verzögerung in der Entwicklung des Kindes.
  5. Abtreibung

Die letzte Komplikation ist die schwerwiegendste, die zum Tod des Fötus führt. Bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung einer Erkältung sind solche Folgen jedoch unwahrscheinlich. Deshalb empfehlen Ärzte, während der Schwangerschaft häufiger eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für SARS in Anspruch zu nehmen.

Der Verlauf der Krankheit und Symptome

Die Infektionsquelle ist häufig ein menschlicher Virusträger, Mikroben werden durch Lufttröpfchen übertragen. Deshalb sollten schwangere Frauen es vermeiden, sich an öffentlichen Orten aufzuhalten, und auch keine Haushaltsgegenstände anderer verwenden.

Die ersten Anzeichen einer akuten respiratorischen Virusinfektion können leichte Halsschmerzen sein, dann eine verstopfte Nase, laufende Nase und Niesen. Andere Symptome können beobachtet werden: Zerreißen, trockener oder nasser Husten, Kopfschmerzen, Übelkeit, starkes Schwitzen, Schüttelfrost und manchmal Bindehautentzündung. In einigen Fällen beeinträchtigt das Virus den Darm und führt zu Durchfall. In dieser Situation ist es natürlich notwendig, nicht den Durchfall selbst zu behandeln, sondern die Hauptursache seines Auftretens - eine Erkältung.

Einige Frauen ignorieren die ersten Anzeichen von Erkältungen und glauben, dass es keine Krankheit gibt und es zu früh ist, Maßnahmen zu ergreifen. Dies sollte jedoch nicht der Fall sein, da die Krankheit von Anfang an gestoppt werden muss, bis sie Zeit hatte, ernsthafte Komplikationen zu verursachen.

SARS in der 19. Schwangerschaftswoche wird behandelt, jedoch nicht wie in Standardfällen. Tatsache ist, dass Sie während der Schwangerschaft nicht viele Medikamente einnehmen können, einschließlich Antibiotika. Andernfalls kann eine solche Behandlung zu schwerwiegenden Folgen führen.

Normalisierung der Körpertemperatur

In der Regel steigt die Körpertemperatur auf 37,5 Grad. In diesem Fall muss es nicht abgeschossen werden, es kann 4-7 Tage dauern. Es ist wichtig, mehr Flüssigkeiten, warmen Tee oder Milch zu trinken. Die Temperaturabsenkung ist nur dann notwendig, wenn sie über 38 Grad gestiegen ist. In dieser Situation ist es jedoch besser, keine Maßnahmen zu ergreifen, sondern einen Krankenwagen oder einen qualifizierten Arzt für ein Haus zu rufen.

In dieser Zeit eignen sich Grüner Tee, Kräutertees, Trockenfrüchtekompott, Tee mit Honig und Zitrone, Tee aus Lindenblüten.

Schnupfen und Tränen

Oft haben schwangere Frauen beide Symptome. Für die Behandlung von Rhinitis sollte 3-4 mal täglich Salzlösung verwendet werden. Viele empfehlen Sprays Aqua Maris oder Salin, aber in diesem Fall sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Das Zerreißen sollte von selbst verschwinden, nachdem Sie eine Erkältung beseitigt haben. Dasselbe gilt für die Rötung der Augen, die in diesem Bereich brennen.

Wenn die Schnupfenase schon lange anhält, lohnt es sich, Ihren Arzt über diese Symptome zu informieren, vielleicht handelt es sich nicht um einen ARVI, sondern um Allergien oder andere Erkrankungen.

Trockener oder nasser Husten führt auch zu nichts Gutem. Um den Auswurf zu mildern, empfehlen Experten die Verwendung von Abkochungen von Kräutern, die entzündungshemmende und mildernde Wirkung haben.

Darüber hinaus ist es erlaubt, Inhalationen und Gurgeln durchzuführen sowie sichere Präparate (Gedeliks, Mukaltin, Doctor Mom usw.) zu verwenden.

Prävention von SARS

Um all dies zu vermeiden, ist es jedoch besser, die Prävention akuter respiratorischer Virusinfektionen zu jeder Zeit während der Schwangerschaft durchzuführen:

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, immer nach einem Spaziergang im Freien.
  • Lüften Sie den Raum so, dass frische Luft die Keimkonzentration im Raum verringert.
  • Essen Sie die Nahrungsmittel, die Nährstoffe und Vitamine enthalten.
  • Vor allem in der späten Schwangerschaft viel Zeit zum Ausruhen und Schlafen aufwenden.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit infizierten Personen.

Die Schwangerschaft selbst ist keine Krankheit, aber in dieser Zeit können viele Faktoren Erkältungen hervorrufen. Sie müssen also vorsichtig sein, wenn Sie möchten, dass Ihr Baby völlig gesund geboren wird, und es gibt keine unvorhergesehenen Situationen während der Geburt.

Warum ist es wichtig, eine Erkältung zu behandeln?

Jede Frau sollte wissen, dass eine Erkältung in der 10. Schwangerschaftswoche nicht nur ihr, sondern auch ihrem ungeborenen Kind ernsthaften Schaden zufügen kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Behandlung bei den ersten Manifestationen zu beginnen.

Es ist wichtig zu wissen, dass sich zu diesem Zeitpunkt folgende wichtige Änderungen ergeben:

  • In dieser Zeit ist die Plazenta bereits vollständig ausgebildet. Es hebt die Substanzen hervor, die für ein vollwertiges Kind erforderlich sind,
  • In Woche 12 wächst und entwickelt sich das Kind aktiv. Seine Augenlider und Ohrläppchen sind bereits geformt,
  • Während dieser Zeit entwickelt sich das Muskelgewebe des Kindes weiter. Er fängt bereits an, sich ein wenig zu bewegen, aber seine Bewegungen sind noch nicht ganz klar.
  • Wenn das zukünftige Kind ein Junge ist, beginnt es das Hormon Testosteron zu produzieren,
  • Das Baby kann die Nocken zusammendrücken und öffnen, den Mund öffnen und schließen.

Aus diesem Grund ist es an dieser Stelle wichtig, die Erkältung zu behandeln. Tatsache ist, dass schon kleinste Veränderungen im Körper zu schwerwiegenden Unregelmäßigkeiten bei der Ausbildung des Kindes führen können. Aus diesem Grund entwickeln sich viele Pathologien, Defekte und manchmal sogar zum Tod des Babys.

Wenn Sie in der 14. Schwangerschaftswoche keine Erkältung behandeln, können folgende gefährliche Komplikationen auftreten:

  • fötaler tod,
  • Verzögerungen bei der Entwicklung und Ausbildung des ungeborenen Kindes,
  • intrauterine Infektion,
  • Plazentageschwäche kann auftreten,
  • schwere Fehlbildungen
  • Sauerstoffmangel (Hypoxie),
  • Sekundärinfektion kann auftreten.

Behandlungsregeln

Die kalte Behandlung in der 15. Schwangerschaftswoche sollte gemäß wichtigen Regeln und Empfehlungen durchgeführt werden:

  • kann nicht unabhängig behandelt werden. Verwenden Sie nicht die Methoden, die Sie vor der Schwangerschaft behandelt haben und die Sie im Internet gefunden haben.
  • Wenn Sie die ersten Symptome einer Erkältung feststellen, sollten Sie den Hausarzt sofort ins Haus rufen.
  • Es wird empfohlen, die Behandlung nach der Diagnose zu beginnen.
  • Folgen Sie unbedingt der Bettruhe. In den Tagen einer Erkältung, auch wenn sie unbedeutend ist, lohnt es sich, die Arbeit zu verweigern, die Frau muss mit der richtigen Ruhe und Ruhe versorgt werden.
  • brauche viel zu trinken. Toxine und andere schädliche Substanzen werden zusammen mit der Flüssigkeit aus dem Körper ausgeschieden
  • Eine Frau sollte richtig essen. Es stärkt das Immunsystem und erhöht die schützenden Eigenschaften des Körpers.

Wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen behandeln

Wenn eine Frau in der 16. Schwangerschaftswoche erkältet ist, ist es wichtig, sofort mit der Ausscheidung zu beginnen. Die medizinische Therapie sollte darauf abzielen, unangenehme Symptome zu beseitigen, die die Gesundheit der Mutter und des zukünftigen Babys negativ beeinflussen.

Eine kalte Behandlung in der 17. Schwangerschaftswoche sollte nicht so gut durchgeführt werden wie alle Menschen. Es sollte unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. In der Regel empfohlene Spar-Methoden, die helfen, Husten, laufende Nase und Halsschmerzen zu beseitigen:

  • mit Salz gurgeln. Zu 1 Tasse warmem gekochtem Wasser wird 1 TL Salz hinzugefügt. Anstelle von Salzwasser können auch Brühen aus der pharmazeutischen Kamille Johanniskraut verwendet werden. Das Spülen sollte 4-5 mal am Tag erfolgen.
  • Ihre Medikamente können Hexoral, Ingalipt verwendet werden. Sie haben einige Kontraindikationen, sind aber hochwirksam bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen im Hals,
  • Vergessen Sie nicht die Auswurfmittel, aber natürliche Heilmittel sollten bevorzugt werden. Eine Frau kann Tee mit Honig, Himbeeren, Wegerichblättern und auch Zwiebelsirup trinken.
  • Meerwasser, Zubereitungen mit seinem Inhalt, hilft Pinosol bei Erkältungen.

Es ist ratsam, eine Erkältung in der 19. Schwangerschaftswoche unter strenger Aufsicht eines Arztes zu behandeln. Er wird in der Lage sein, die geeignetsten Mittel zu wählen, die die Gesundheit der Frau und die Entwicklung des Babys nicht beeinträchtigen. In dieser Zeit ist es besser, natürliche pflanzliche Heilmittel und pflanzliche Zubereitungen zu bevorzugen.

Merkmale und Gefahren einer Erkältung in der 19. Schwangerschaftswoche

Gleich ist es erwähnenswert, dass die Erkältung in der 19. Schwangerschaftswoche nicht so gefährlich ist wie beispielsweise in früheren Zeiten. Die Sache ist, dass sich zu dieser Zeit bereits alle lebenswichtigen Organe des Fötus gebildet haben. Darüber hinaus hat die Plazenta die Funktion des Schutzes und lässt keine negativen Faktoren auf das zukünftige Baby zu.

Wenn es jedoch ARVI in der 19. Schwangerschaftswoche gibt, bedeutet dies nicht, dass keine Behandlung erforderlich ist. Es ist notwendig und einfach notwendig, weil es von einer Erkältung Schaden erleidet und es ist überhaupt nicht klein. Zum Beispiel gibt es zu diesem Zeitpunkt eine aktive Bildung des Nervensystems des zukünftigen Babys. Und wenn das Virus stark und aktiv ist, kann es genau die Nerven beeinflussen, was sich natürlich extrem negativ auf die Entwicklung des Fötus auswirkt. Bei Mädchen in diesem Stadium die Entwicklung des Fortpflanzungssystems.

Darüber hinaus kann es aufgrund des häufigen und schweren Hustens zu einer Hypertonie der Gebärmutter kommen. Eine erhebliche Gefahr ist die Temperatur in der 19. Schwangerschaftswoche, insbesondere wenn sie auf die beeindruckenden Marken des Thermometers (von 38 Grad) angehoben wird. Was ist die gefahr Erstens gibt es eine Vergiftung des Körpers und einige Giftstoffe können zu diesem Zeitpunkt die Plazenta durchdringen.

Wenn der Anstieg sehr groß ist, kann es außerdem zu einer Überhitzung des Fötus kommen, was zu einer erheblichen Verschlechterung seines Zustands führt. Schließlich kann hohes Fieber eine Plazenta-Störung und eine Fehlgeburt auslösen. Daher ist es bei schwangeren Frauen noch weit von sicheren Erkältungen entfernt. Wie soll ich sie behandeln? Dies sollte dem Arzt mitteilen.

Und in diesem Abschnitt ist es auch erwähnenswert, dass eine Erkältungskrankheit selbst vielleicht nicht so gefährlich ist, dass ihre Komplikationen viel gefährlicher sein können, wenn die Behandlung abwesend ist oder sie Analphabeten und unwirksam ist. In jedem Fall ist es daher erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, wenn Sie Anzeichen einer Erkältung feststellen. Er weiß, wie man schwangere Frauen behandelt und welche Maßnahmen in einem bestimmten Fall zu ergreifen sind.

Erkältungssymptome während der Schwangerschaft

Was sind also die Symptome einer Erkältung in der 19. Schwangerschaftswoche? Sie unterscheiden sich nicht von Anzeichen von SARS im normalen, nicht schwangeren Zustand. Daher manifestiert sich die Krankheit zuerst als Halsschmerzen oder Halsschmerzen sowie als laufende Nase. Darüber hinaus gibt es eine Schwäche. Erkältungen auch ohne Fieber in der 19. Schwangerschaftswoche. Außerdem gibt es Husten sowie Schwindel oder Kopfschmerzen. Wenn es in der 19. Schwangerschaftswoche ein SARS gibt, steigt die Temperatur wahrscheinlich nicht auf die Höchstwerte.

Aber mit der Grippe ist sie sehr hoch und wird begleitet von Schmerzen im ganzen Körper mit starken Kopfschmerzen sowie möglicherweise mit vergiftungsähnlichen Symptomen.

Viele Menschen wissen, wie man schwangere Frauen behandelt, aber Sie sollten sich nicht selbst behandeln, denn während der Schwangerschaft müssen Sie zuerst über die Gesundheit Ihres Kindes nachdenken.

Bei den ersten harmlosesten Symptomen ist es daher erforderlich, einen Arzt aufzusuchen. Er weiß genau, wie Erkältungen bei schwangeren Frauen behandelt werden. Schließlich wird die Behandlung kompliziert durch die Tatsache, dass nicht alle herkömmlichen Medikamente zur Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen während der Trächtigkeit verwendet werden können, da einige Komponenten die Plazenta durchdringen und den Fötus negativ beeinflussen können. Eine weitere Gefahr, die von einer Erkältung ausgeht, ist eine fetoplazentare Insuffizienz. In diesem Zustand wird die Zufuhr von Sauerstoff und Nährstoffen an den Fötus durch die Plazenta behindert, was zu einer Verzögerung der Entwicklung des Fötus und einem Gewichtsverlust führt.

Kalte Behandlung während der Schwangerschaft

Ich möchte Sie daran erinnern, dass Sie sich in der 19. Schwangerschaftswoche erkältet haben, wenn Sie sich erkältet haben. Sie können jedoch einige nützliche Empfehlungen zur Behandlung abgeben. Wenn zum Beispiel eine laufende Nase vorliegt, ist es besser, keine Vasokonstriktor-Tropfen zu verwenden, da sie Blutgefäße im gesamten Körper verengen können, was während der Schwangerschaft nicht gut ist.

Es können aber auch Salzlösungen (Aquamaris, Physiomer) verwendet werden. Wie behandelt man einen schwangeren Husten? Sie können einige Medikamente auf Pflanzenbasis (Prospan, Stodal) verwenden. Es ist besser, solche Verfahren wie Senfpflaster oder Banken abzulehnen. Inhalation kann jedoch sehr effektiv sein. Aber nicht alle Kräuter können während der Schwangerschaft verwendet werden!

Helfen Sie zum Beispiel beim Abkühlen von schwangeren Frauen mit Salbei, Thymian oder Kamille. Wie behandelt man eine Krankheit, wenn die Temperatur steigt? Aspirin und Paracetamol sollten Sie am besten nicht einnehmen. Medikamente auf der Basis des Wirkstoffs Ibuprofen (Nurofen) sind jedoch wirksam und vor allem sicher. Um die Temperatur in der 19. Schwangerschaftswoche zu senken, ist es erforderlich, wenn die Temperatur auf 38 Grad und mehr gestiegen ist. Arbidol kann als antivirales Mittel verwendet werden.

Und zur Verbesserung der Immunität von geeigneten Medikamenten auf der Basis von menschlichem Interferon (Viferon, Grippferon). Es ist auch möglich, Volksheilmittel zu verwenden: Tee mit Himbeermarmelade klopft an, verbessert Tee mit Zitrone.

Und wenn Sie zu Hause gehackte Zwiebeln zersetzen, wird ORVI in der 19. Schwangerschaftswoche viel schneller sein. Wischen Sie die schwangere Frau bei Hitze mit kaltem Wasser ab oder machen Sie eine Kompresse.

Milch mit Butter und Soda hilft gegen Husten (für 1 Glas Milch 1/3 Teelöffel Soda und? Teelöffel Butter). Es bleibt nur noch hinzuzufügen, dass selbst die banalste Erkältung während der Schwangerschaft gefährlich sein kann, da sich der Körper des Fötus im Mutterleib negativ auswirkt und mögliche Komplikationen auftreten. Daher ist es erforderlich, bei den ersten SARS-Symptomen einen Arzt zu rufen.

Kalt in der 19. Schwangerschaftswoche

Am häufigsten verspürt die Frau in der 19. Schwangerschaftswoche die verschiedenen Ängste, die mit dem Kind verbunden sind. Dies ist nicht überraschend, da in der 19. Schwangerschaftswoche die Veränderungen des Körpers am stärksten ausgeprägt sind. In dieser Zeit ändert sich die Figur der Frau sehr stark, die inneren Organe ändern sich etwas und ihre Lage ändert sich, und vor allem werden die ersten Bewegungen des Kindes (manchmal) gefühlt später erscheinen).

Aufgrund des Vorstehenden wird völlig klar, dass sich Frauen in dieser Situation so sehr für die Rubrik "Fragen und Antworten zur 19. Schwangerschaftswoche" interessieren. Betrachten wir also die beliebtesten Fragen und Antworten zur 19. Schwangerschaftswoche.

Viele Menschen sind während 19 Wochen an Erkältungen interessiert. Während des normalen Schwangerschaftsverlaufs stellt eine Erkältung zu diesem Zeitpunkt meist keine ernsthafte Bedrohung für das Kind dar. Dies ist jedoch sicherlich kein Grund, die Krankheit zu ignorieren. Schließlich ist die Erkältung tatsächlich ein infektiöser Prozess, der den gesamten Körper betrifft, und folglich zumindest nicht sehr viel, aber dennoch das Kind. Was zu tun Zuallererst sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird Ihnen sicherlich reichlich trinken, Bettruhe, Medikamente wie Aflubin, Interferon und verschiedene Vitamine. Einige schwangere Frauen werden mit Linden-Tee, Zitrone, Honig und Himbeermarmelade behandelt. Dies ist gerechtfertigt, wenn die Frau keine Nahrungsmittelallergien hat. Normalerweise vergeht eine Erkältung während einer 19-wöchigen Schwangerschaft schnell und ohne Komplikationen.

Sehr oft ist der Rücken im Gestationsalter von 19 Wochen wund. Dies ist die Reaktion der Muskeln und der Wirbelsäule auf die zusätzliche Belastung. Normalerweise müssen solche Schmerzen nicht behandelt werden. Bei starken Schmerzen müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann Yoga für Schwangere, Verband und Ruhe empfehlen. In keinem Fall können Schmerzmittel verwendet werden. Sie haben in der Regel eine wärmende Wirkung, die zu unerwünschten Kontraktionen des Uterus führen kann. Wenn der Rückenschmerz während der 19-wöchigen Schwangerschaft weh tut, hat dies höchstwahrscheinlich natürliche physiologische Ursachen.

Eine 19-wöchige Schwangerschaft und das Gewicht des Fötus ist eine häufig gestellte Frage. Zunächst ist zu beachten, dass das Hauptkriterium für die Entwicklung eines Kindes zu dieser Zeit nicht das Gewicht ist, sondern die Größe des Brustumfangs, des Bauchraums und die Länge des Oberschenkels. Das heißt, nach 19 Schwangerschaftswochen spielt das Gewicht des Fötus keine Rolle. Sie müssen jedoch wissen, dass das Gewicht des Fetus in der 19. Schwangerschaftswoche im Durchschnitt 200 - 230 g beträgt.

In der 19. Schwangerschaftswoche ist Sodbrennen einfach unerträglich. In jüngerer Zeit glaubten Ärzte, dass die Ursache von Sodbrennen beim Auftreten von Haaren bei einem Kind. Nun wird angenommen, dass der Grund für die falsche Ernährung liegt. In der 19. Schwangerschaftswoche kommt es häufig zu Sodbrennen. In der Regel wird es mit Medikamenten wie Reni, Gastal behandelt.

Blutungen in der 19. Schwangerschaftswoche sind vielleicht das alarmierendste Symptom. Häufig deutet eine Blutung in der 19. Schwangerschaftswoche auf einen teilweisen oder im schlimmsten Fall vollständigen Plazentabefall hin. Bei Blutungen während der Schwangerschaft ein dringender Appell an den Arzt. Es sei darauf hingewiesen, dass die Plazenta vor der 20. Woche noch wandern und sich sicher erholen kann.

19 Schwangerschaftswoche

Ihr Kind: Wenn Sie auf den Bauch einer schwangeren Frau hören, hören Sie den fötalen Herzschlag. Die Haut des Fötus ist sehr dünn, behält eine rötliche Farbe bei und ist mit zarten, flauschigen Haaren bedeckt, da sich Fett langsam unter der Haut ablagert und die oberflächlichen Blutgefäße weniger klar erscheinen. Das Funktionieren der Talgdrüsen, die Schmiermittel produzieren, beginnt, was sehr wichtig ist - andernfalls kann sich die Hautmazeration durch die Wirkung von Fruchtwasser entwickeln.

Werdende Mutter: Mit dem Wachstum eines Kindes können für dieses Stadium der Schwangerschaft typische Schmerzen im Unterleib, Schwindel, Sodbrennen, Verstopfung, Beinkrämpfe, leichte Schwellung der Knöchel und Füße, Rückenschmerzen auftreten. Vergrößerte Venen in den Beinen können Besenreiser an Gesicht, Schultern und Armen verursachen.

Ihr Bauch: Der Bauch der 19. Schwangerschaftswoche ist deutlich gerundet, die Höhe des Uterusbodens liegt nur wenige Zentimeter unterhalb des Nabels. Es kann sein, dass Sie Unbehagen verspüren, weil der Uterus die Arbeit anderer Organe etwas behindert. Zum Beispiel wird Ihre Atmung wieder aufgebaut, Sie atmen aufgrund der Bewegungen der Brust, nicht des Zwerchfells (der sogenannten oberen Atmung), und die Brust wird gezwungen, breiter zu werden. Es gibt noch keine Dyspnoe, aber sehr bald erscheint sie, wenn die Gebärmutter noch weiter steigt. In der 19. Schwangerschaftswoche hängt die Größe des Bauches weitgehend davon ab, ob es sich bei der ersten um eine Schwangerschaft oder um eine zweite handelt. Während der ersten Schwangerschaft kann es zu einem kleinen Unterleib kommen, da die Bauchmuskulatur stark ist und die vordere Bauchwand, die durch frühere Geburten gedehnt wurde, bei wiederholten Schwangerschaften einen auffälligen Bauch verursacht. Wahrscheinlich spüren Sie bereits die Bewegung des Fötus, während diese Schocks noch schwach sind.

Beschwerden und Probleme: Ein 19-wöchiger Schwangerschaftskalender kann von vielen Problemen geprägt sein. Wenn das Lendenstück weh tut, ist es immer noch nicht beängstigend. Sie können das Problem mit einem Fitball und einer vorgeburtlichen Spange lösen. Schlimmer ist es, wenn es zu Schwellungen kommt, Änderungen im Urintest (viele Leukozyten mit Gestationspyelonephritis oder Protein während der späten Gestose schwangerer Frauen).

Gefahren: Die Androhung eines Schwangerschaftsabbruchs ist eine mögliche Realität. Schwangerschaft im Alter von 19 Wochen, Blutungen, manchmal kommt es zu spontanen Fehlgeburten, die auf ihren Zustand aufmerksam machen müssen. Wenn Ihr Bauch schmerzt und zieht, wenn Sie einen ungewöhnlichen Ausfluss haben, wenn Sie Fieber haben, unmotivierte Schwäche, Schwindel - konsultieren Sie unbedingt einen Frauenarzt. Nach 19 Schwangerschaftswochen ist die Erkältung nicht der einzige Grund für Fieber. Pyelonephritis, die um diese Zeit bei vielen Frauen auftritt, kann die Ursache sein, da der Uterus die Harnleiter drückt und den Harnfluss stört. Zur Vorbeugung ist es sinnvoll, die Knie-Ellbogenposition regelmäßig zu übernehmen (dies verbessert den Urinfluss) und zu überwachen, wie oft Sie die Toilette aufsuchen. Harnstauung ist die Hauptursache für diese Komplikation.

Tipp für diese Woche: Versuchen Sie, nicht zu überarbeiten, da das schnelle Wachstum des Kindes die Belastung von Herz, Lunge und Nieren erhöhen kann.

Der Fötus in der 19. Schwangerschaftswoche, der als "Fötus" bezeichnet wird, ist wahrscheinlich nicht mehr richtig und richtig. Das Gewicht des Babys kann dreihundert Gramm erreichen, und seine "Höhe" beträgt 23 bis 24 Zentimeter. Eine Tragzeit von 19 Wochen ist durch die weitere Entwicklung des Babys gekennzeichnet: Das Gehirn, neuronale Verbindungen, die Struktur zukünftiger bleibender Zähne entsteht.

Natürlich sind sie tiefer als Milchzähne. Die Nieren entwickeln sich aktiv, der Urin des Säuglings enthält in dieser Zeit nur wenige Salze und selbst die Sekretionen sind gering. Die Abfallprodukte des Säuglings gelangen in das Fruchtwasser, dann durch die Membran der Plazenta in das mütterliche Blut und scheiden dann auf natürliche Weise aus.

Mamas Nieren leiden während der Schwangerschaft unter erhöhtem Stress. Eine weitere interessante Tatsache: Das Kind schafft in der 19. Schwangerschaftswoche minimale Reserven an Fettgewebe, der Blutfluss nimmt zu und die Lunge bildet sich aktiv. Und auch wenn die Augen einer kleinen Kreatur vor der Zeit geschlossen sind, reagiert das Baby auf den gerichteten Lichtfluss und wendet sich danach.

In der 19. Schwangerschaftswoche nimmt der Magen zu, die Hüften werden breiter, und es ist notwendig, sich an neue Empfindungen anzupassen. Manchmal braucht es Zeit. Die 19-wöchige Schwangerschaft ist auch durch Bewegungen des Babys gekennzeichnet, die manchmal recht stark sind. Auch in der 19. Schwangerschaftswoche kann der vaginale Ausfluss, über den wir früher in dem Artikel über die 18. Schwangerschaftswoche geschrieben haben, fortgesetzt werden.

Kopfschmerzen und Schwindel, Erkältungen und Zahnfleischbluten, Probleme mit Krampfadern und Schwellungen der Füße und manchmal der Hände gehören zu den physiologischen (manchmal eher unangenehmen) Manifestationen der 19. Schwangerschaftswoche. Schöne Frauen können Sie auch (nicht unbedingt!) Den erhöhten Herzschlag, unregelmäßigen Stuhlgang, Rückenschmerzen bemerken. Manchmal ändert sich die Pigmentierung. Was den psychologischen Zustand in der 19. Schwangerschaftswoche angeht, so ist die Frau zu dieser Zeit oft bewusst, dass sie sich ihrer Schwangerschaft bewusst ist. Bei einigen Frauen werden Stimmungsschwankungen weniger ausgeprägt, und allmählich kommt es zu einem Gleichgewicht und einer Gleichmäßigkeit der Gefühle. Gleichzeitig sind Reizbarkeit und mangelnde Angrenzung in dieser Zeit auch häufige Gäste. Neunzehn Wochen der Schwangerschaft sind fast die Hälfte des Weges. Denken Sie an Ihr Kind mit Zärtlichkeit und Liebe, es braucht jetzt Ihre Unterstützung.

Wir möchten Sie in der 19. Schwangerschaftswoche (und fortan) beraten, die Einhaltung des Tagesablaufs besonders sorgfältig zu überwachen. Überarbeiten Sie auf keinen Fall, ruhen Sie sich viel aus, beschäftigen Sie sich mit angenehmen (wenn auch nützlichen) Dingen.

Wie bereits erwähnt, nimmt der Magen in der 19. Schwangerschaftswoche zu, so dass Sie manchmal die Gewohnheiten ändern müssen, die mit einer bevorzugten Körperposition während des Schlafs verbunden sind. Experten raten, auf der linken Seite zu schlafen. Ein Kissen kann zwischen den Beinen platziert werden. Dadurch kann das Blut aktiver in den Kindergarten fließen, und die Nieren können leichter arbeiten. Die Abfallprodukte werden schnell aus dem Körper entfernt und mögliche Schwellungen im Gesicht werden abfallen.

Quellen: http://stranadetstva.ru/sovety-doktora-o-19-j-nedele-beremennosti, http://edetkam.ru/201112291964/beremennost-i-rodi/kalendar-beremennosti/19.html, http: //www.mamaikroha.ru/2013-03-19-13-43-33/169-19-.html

Noch keine Kommentare

Erkältungen 19 Schwangerschaftswochen

Am häufigsten verspürt die Frau in der 19. Schwangerschaftswoche die verschiedenen Ängste, die mit dem Kind verbunden sind. Dies ist nicht überraschend, da in der 19. Schwangerschaftswoche die Veränderungen des Körpers am stärksten ausgeprägt sind. In dieser Zeit ändert sich die Figur der Frau sehr stark, die inneren Organe ändern sich etwas und ihre Lage ändert sich, und vor allem werden die ersten Bewegungen des Kindes (manchmal) gefühlt später erscheinen).

Aufgrund des Vorstehenden wird völlig klar, dass sich Frauen in dieser Situation so sehr für die Rubrik "Fragen und Antworten zur 19. Schwangerschaftswoche" interessieren. Betrachten wir also die beliebtesten Fragen und Antworten zur 19. Schwangerschaftswoche.

Viele Menschen sind während 19 Wochen an Erkältungen interessiert. Während des normalen Schwangerschaftsverlaufs stellt eine Erkältung zu diesem Zeitpunkt meist keine ernsthafte Bedrohung für das Kind dar. Dies ist jedoch sicherlich kein Grund, die Krankheit zu ignorieren. Schließlich ist die Erkältung tatsächlich ein infektiöser Prozess, der den gesamten Körper betrifft, und folglich zumindest nicht sehr viel, aber dennoch das Kind. Was zu tun Zuallererst sollten Sie sich nicht selbst behandeln, sondern einen Arzt aufsuchen. Der Arzt wird Ihnen sicherlich reichlich trinken, Bettruhe, Medikamente wie Aflubin, Interferon und verschiedene Vitamine. Einige schwangere Frauen werden mit Linden-Tee, Zitrone, Honig und Himbeermarmelade behandelt. Dies ist gerechtfertigt, wenn die Frau keine Nahrungsmittelallergien hat. Normalerweise vergeht eine Erkältung während einer 19-wöchigen Schwangerschaft schnell und ohne Komplikationen.

Sehr oft ist der Rücken im Gestationsalter von 19 Wochen wund. Dies ist die Reaktion der Muskeln und der Wirbelsäule auf die zusätzliche Belastung. Normalerweise müssen solche Schmerzen nicht behandelt werden. Bei starken Schmerzen müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Der Arzt kann Yoga für Schwangere, Verband und Ruhe empfehlen. In keinem Fall können Schmerzmittel verwendet werden. Sie haben in der Regel eine wärmende Wirkung, die zu unerwünschten Kontraktionen des Uterus führen kann. Wenn der Rückenschmerz während der 19-wöchigen Schwangerschaft weh tut, hat dies höchstwahrscheinlich natürliche physiologische Ursachen.

Eine 19-wöchige Schwangerschaft und das Gewicht des Fötus ist eine häufig gestellte Frage. Zunächst ist zu beachten, dass das Hauptkriterium für die Entwicklung eines Kindes zu dieser Zeit nicht das Gewicht ist, sondern die Größe des Brustumfangs, des Bauchraums und die Länge des Oberschenkels. Das heißt, nach 19 Schwangerschaftswochen spielt das Gewicht des Fötus keine Rolle. Sie müssen jedoch wissen, dass das Gewicht des Fetus in der 19. Schwangerschaftswoche im Durchschnitt 200 - 230 g beträgt.

In der 19. Schwangerschaftswoche ist Sodbrennen einfach unerträglich. In jüngerer Zeit glaubten Ärzte, dass die Ursache von Sodbrennen beim Auftreten von Haaren bei einem Kind. Nun wird angenommen, dass der Grund für die falsche Ernährung liegt. In der 19. Schwangerschaftswoche kommt es häufig zu Sodbrennen. In der Regel wird es mit Medikamenten wie Reni, Gastal behandelt.

Blutungen in der 19. Schwangerschaftswoche sind vielleicht das alarmierendste Symptom. Häufig deutet eine Blutung in der 19. Schwangerschaftswoche auf einen teilweisen oder im schlimmsten Fall vollständigen Plazentabefall hin. Bei Blutungen während der Schwangerschaft ein dringender Appell an den Arzt. Es sei darauf hingewiesen, dass die Plazenta vor der 20. Woche noch wandern und sich sicher erholen kann.

Hallo, ich habe eine 4-wöchige Tragzeit, gestern haben alle Anzeichen einer Erkältung begonnen (Halsschmerzen, Husten mit Schleim, laufende Nase). Ich bekomme Tee mit Zitrone, Kräuterhusten (Mukaltin) und spülen den Hals mit einer Salzlösung mit Jod. Ich mache mir Sorgen um das Kleine Mütter, die in der frühen Schwangerschaft an einer Erkältung erkrankt waren und welche Folgen das hatten, und wenn es nicht schwierig ist, schreiben Sie, für was Sie behandelt wurden. Vielen Dank im Voraus für Ihre Aufmerksamkeit.

Hallo. Nach acht Schwangerschaftswochen wurde ich krank, mein Hals fühlt sich rot an. 38. Die Ärzte wollen wie üblich verschiedene Pillen stopfen.Ich spülte meinen Hals alle 30 Minuten auf ein Glas Wasser mit 2 Tropfen Teebaum und Eukalyptus. Sie können mit Tamtum Verde in den Hals spritzen. Panodolom: Kann während der Schwangerschaft eingenommen werden. Viel Glück. Keine Schmerzen.

96. Anastasia 9. August 2011, 15:52 Uhr

Hallo allerseits Ich habe eine 6. Schwangerschaftswoche. plötzlich eine laufende nase? manchmal liegt die Nase. Gott sei Dank ohne Fieber und Halsschmerzen. Ich trinke Tee mit Himbeeren und Knoblauch. Eine wirklich einfache Erkältung kann zum Tod des Babys führen. vor allem zu einem so frühen Zeitpunkt. zum Arzt gehen, wirklich besorgt um meinen Krümel.

97. Lysechka 15. August 2011, 10:40 Uhr

Wir machen uns Angst. Während meiner ersten Schwangerschaft war ich dreimal krank: bei 7 Wochen, bei 15 und 32 Wochen. Die ersten 2 Male mit einer sehr hohen Temperatur usw., obwohl es noch nie zuvor wehgetan hat. Ich habe rechtzeitig ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht, wir sind bereits 12 Jahre alt, es gibt keine Probleme und es gab kein ttt. Jetzt ist die Periode 8 Wochen, ich werde krank, ich werde behandelt .. aber ich bin ruhig wie eine Boa, weil Nerven können etwas schwerwiegender sein als eine Erkältung. Viel Glück an alle!

98. Polina, 8. September 2011, 18:16 Uhr

Ich habe 5-6 Wochen, habe eine Erkältung: (Husten, Rotz, und zwei Tage lang hielt sich die Temperatur nicht an. Ich bin sehr besorgt um mein Baby. Kann es Komplikationen geben?

99. Aliya 12. September 2011, 04:52 Uhr

Hallo, ich habe 10 Wochen, ich fühle mich unwohl, mein Hals tut weh, leichtes Husten und leichte Kopfschmerzen, die erste Phase einer Erkältung, ich würde mir keine Sorgen machen, aber heute bin ich auf der Straße, zwei Tage mit dem Zug

100. Natasha 3. Oktober 2011, 11:23 Uhr

Es ist gut, in die Nase zu tropfen und den Zwiebelsaft zu gurgeln, aber nicht sauber, aber mit gekochtem Wasser ist ein Arzt nicht besser als Sirup, Polyvitamine, Milch mit Butter und Honig, wenn Sie Wasser laufen lassen. Ich habe gerade herausgefunden, dass eine schwangere Frau und ihr Hals mit viel gutem grünen Tee mit Honig und Schlaf verstopft sind

Schwangerschaft und Erkältung

Schwangerschaft und Erkältung - eine ziemlich gefährliche Kombination, die katastrophale Folgen haben kann. Die Immunität bei einer schwangeren Frau ist schwach, sodass eine Infektion wahrscheinlich auftritt.

Besonders gefährliche Erkältung im ersten Trimester. wenn die fötalen Gewebe gelegt werden und sich die Plazenta noch nicht gebildet hat. Je kürzer die Tragzeit, desto größer sind die Folgen von Infektionskrankheiten. Schwere Infektionen im Frühstadium können zu spontanen Abtreibungen führen. Später wird die Plazenta von den meisten Viren verzögert. Derzeit können virale Infektionen zu Störungen der Bildung und Differenzierung der Organe des Nervensystems (Gehirn und Rückenmark) und anderer Systeme, der Entwicklung entzündlicher Prozesse in verschiedenen Organen führen - Meningitis, Enzephalitis usw.

Selbst wenn das Virus nicht in die Zellen des Fötus eindringt, sind die Faktoren, die mit der Erkältung einhergehen - hohes Fieber, Vergiftung des Körpers, Störungen des Stoffwechselprozesses, eine ernste Gefahr für ihn.

Prävention von Infektionskrankheiten während der Schwangerschaft

Es wird nicht empfohlen, während der Schwangerschaft an Massenveranstaltungen teilzunehmen. Wenn möglich, sollten Sie es ablehnen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen. Bei Epidemien von Infektionskrankheiten, in Krankenhäusern und an Orten, an denen sich eine große Anzahl von Menschen versammelt, ist es besser, eine Mullbinde zu tragen, die Nase kann auch mit einer Oxolinsalbe geschmiert werden. Halten Sie sich an einfache Regeln - gehen Sie so viel wie möglich an die frische Luft, beobachten Sie den Tagesablauf und essen Sie richtig - keine Erkältung wird Ihnen Angst machen!

Stimmen Sie für den Artikel

Achtung: Die Verwendung von Materialien von der Site www.my-doktor.ru ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Site Administration möglich. Andernfalls verstößt jeglicher Nachdruck von Material von der Website (selbst mit dem festgelegten Verweis auf das Original) gegen das Bundesgesetz der Russischen Föderation über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte und beinhaltet einen Prozess im Einklang mit dem Zivil- und Strafgesetzbuch der Russischen Föderation.

Kasaner Krankenhäuser in den Stadtbezirken

Fettabsaugung des Bauches: geheime und explizite Indikationen Gegenanzeigen für die plastische Chirurgie mental Die plastische Chirurgie unterscheidet sich von der behandelnden Medizin durch den Mangel an Beweisen. In diesem Fall entscheidet der Patient selbst, ob bei der Verwendung der einen oder anderen ästhetischen Medizin die Leistung einer bestimmten Operation nicht gezeigt wird.

Leukämie Blutkrebs Blutkrebs wird als Spezialist Hämoblastosam bezeichnet. Dies ist eine Kombination von Tumorerkrankungen des hämatopoetischen Gewebes. Es gibt Krebszellen, die sich in der inaktiven Gehirnblutung vermehren. und außerhalb des inerten Gehirns - Hämatosarkom. Mal sehen was es ist.

Impotenz Wie bleibe ich ein Leben lang? Impotenz in unserer Zeit kann den Epidemien des 21. Jahrhunderts wie AIDS und Krebs zugeschrieben werden. Die Zahl der Menschen, die unter dem Problem der sexuellen Funktionsstörung leiden, nimmt zu, und es scheint, dass nichts dagegen unternommen werden kann. Jetzt leidet jeder zehnte Mann an Impotenz. und die Rechnung stammt nicht von den über vierzig, sondern von allen.

Quellen: http://stranadetstva.ru/sovety-doktora-o-19-j-nedele-beremennosti, http://m.woman.ru/health/Pregnancy/thread/3949398/2/, http: // www .my-doktor.ru / page_Beremennost_i_prostuda_2082.html

Noch keine Kommentare

ARVI in der 19. Schwangerschaftswoche: Gefahr, Behandlung der Krankheit

Die 19-wöchige Schwangerschaft liegt bereits in der Mitte des Zeitraums, der in den meisten Fällen ruhig verläuft. Sie sollten sich jedoch auch in diesem Fall nicht entspannen, da aufgrund einer geschwächten Immunität immer die Gefahr einer akuten respiratorischen Virusinfektion oder Grippe besteht. Es ist notwendig, bestimmte vorbeugende Maßnahmen zu beachten und sich vor den Faktoren zu schützen, die zu Erkältungen führen können: Zugluft, Unterkühlung, Infektionen durch andere Personen usw. Wenn dies jedoch der Fall ist, dass Sie bereits krank sind, sollten Sie sofort mit der Behandlung beginnen, was die Verwendung vieler Medikamente ausschließt. Drogen, und erfordert daher sorgfältige Überlegung und Beschreibung.

19 Schwangerschaftswochen - fast die Hälfte des Weges ist abgedeckt, Sie müssen also sorgfältig auf Ihre Gesundheit achten.

Video ansehen: 24. SSW. Erkältet in der Schwangerschaft. Was hilft am besten gegen eine Erkältung? (Juni 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send